Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Seite 1 von 37 1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Jun 2010, 22:10

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zweiten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t144p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:45 bearbeitet, insgesamt 19 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Die Anschlüsse...

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Jun 2010, 23:46

So, der dritte Teil ist eröffnet. Damit der Anschluß an die letzten Beiträge leichter fällt, kommen hier die Links zu den Beiträgen aus S. 46, dem Ende des 2. Teils:
steffi, 12:15
steffi, 12:15
uvondo, 12:20
steffi, 12:27

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@steffi: "Manifest" und "verblödet" ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 00:02

Wenig Langeweile, deshalb ohne detaillierte Zitate:

"Manifest":

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-880.htm#9589

"Manifest" in Sachen Alice ist richtig. Sie hat einen 'marxistischen' Wissenschaftsbegriff, wie ich das nenne. Das hat aber mit Marxismus im engeren Sinne nichts zu tun, sondern die Methode ist gleich:

Die Wissenschaft dient lediglich dazu, das Modell zu bestätigen, darf es aber nicht in Frage stellen - da liegt die Parallele: gibt es ähnlich in Religionswissenschaften etc.

Das generelle Problem bei Sozialwissenschaften sind u.a. zwei wichtige Effekte: erstens fehlt eine objektive Beschreibungsweise der Problematiken, wie beispielsweise die Mathematik in modernen Naturwissenschaften. Dadurch fehlt eine Extrapolation in das Unbekannte nur aufgrund diese Mathematik und dem bereits als gesichert angenommenen Erkenntnissen.

Das zweite Problem sind die sehr unterschiedlichen Subjekte mit zig Variablen der Einflußmöglichkeiten. Elektronen sind im Prinzip alle gleich - lediglich in unterschiedlichen (Erregungs-)zuständen.

Hinzu kommt das, was ich Heisenbergsche Unschärferelation der Soziologie nenne: die Messungen stören die untersuchten Subjekte häufig wesentlich, sodass man keine objektiven (ungestörten) Aussagen bekommt.

"Verblödet":

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-900.htm#9592

Für mich ist das ein Komplex mit sehr unterschiedlichen Motiven der Manipulation:

Es gibt natürlich viele Leser, die Promi-Klasch gern lesen (Bunte & Co.). Und da gilt: Sex sells. Aber es gibt auch Trittbrettfahrer, die ihre verkaufte Auflage sehen, an ihre berufliche Karriere und den Fall ihres Lebens denken, mal in die Medien wollen - wen sie kennen, gern Partei für Frauen oder Männer ergreifen oder Jörg Kachelmann möglicherweise ruinieren wollen ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

LG Mannheim verschiebt erneut Entscheidung ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 00:42

Rhein Neckar Ticker, 15.06.2010 h:

Mannheim: Entscheidung über Kachelmann-Haftbefehl verschoben
15.06.10, 13:19

Mannheim. TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann bleibt weiter in Haft. Das Landgericht Mannheim hat eine Entscheidung über die Aufhebung des Haftbefehls erneut verschoben. Die Strafkammer werde erst in der nächsten Woche darüber entscheiden, teilte das Gericht heute mit. Der 51-jährige Schweizer sitzt seit dem 20. März in Untersuchungshaft, weil er seine frühere Freundin vergewaltigt haben soll. Kachelmann bestreitet die Tat. (dpa)

http://www.morgenweb.de/region/rhein_neckar_ticker/Mannheimer_Morgen/9611_Mannheim:_Entscheidung_%C3%BCber_Kachelmann-Haftbefehl_verschoben_.html

Landgericht Mannheim hat noch keine Pressemitteilung rausgegeben:

http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1160695/index.html?ROOT=1160629

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Zeit+totschlagen

Beitrag  mandela am Di 15 Jun 2010, 00:52

Alice Gestern um 14:08
Nun, verehrter Madiba, wieviel ist dir dieses Erlebnis der Sonderklasse denn wert...? Vielleicht sollten wir in Tausch für einen exklusiven Zugang hierzu eine Internetversteigerung zu Gunsten des Weißen Rings organisieren. Ob da etwas zusammenkäme?
Bei deiner sehr ausgeprägten künstlerischen ader, wird das blut beim betrachter wallen und beim Weissen Ring, die beutel klingeln! Damit betracherInnen wie Maschera oder Steffi auch auf ihre kosten kommen, bitte aber am ende noch schnell heiraten (vergl. demo), mit schleier und ring. Nur für den Weissen Ring!

Alice Gestern um 13:42
"Pöbel"... gibt es das überhaupt in deutschen Stadien? Uiuiui...
Genau wie im alten Rom… Die zeiten ändern sich, aber nicht die menschen.
Und ein kleiner teil der bildungsschicht, mit viel langeweile und noch mehr dekadenz, frönt dem promiklatsch …

steffi Heute um 11:23
Übrigens ist der Unterschied zwischen Alice und Nina, der, daß Nina die Natur als unumstößlich anerkennt und sich daran hält, wogegen Alice die "Wissenschaft" von heute als Bibel ansieht und vermutlich glaubt, daß man die Natur jederzeit austricksen kann - wenigstens theoretisch!
Die alte hexe!

steffi Heute um 12:27
Das Kachelmann ein Thema ist, finde ich hier in dieser Art eben NICHT verblödet.
Hört, hört…

Hallo Alice,
patagon Heute um 09:15
Ich kenne Leute, die eine Kneipe mit Puff unterhalten. Deswegen weiß ich auch ziemlich genau, was da für gewöhnlich so abgeht.

Nicht jeder Mann ist ein despotischer Sadist, nicht jeder Demonstrant ein Terrorist.
Dank sei dir! Dass wir noch so was schönes hier im nicht-verblödeten (steffi) kachelmannthread lesen dürfen…

@steffi: "Manifest" und "verblödet" ...
Demokritxyz Heute um 13:02

Es gibt natürlich viele Leser, die Promi-Klasch gern lesen (Bunte & Co.). Und da gilt: Sex sells. Aber es gibt auch Trittbrettfahrer, die ihre verkaufte Auflage sehen, an ihre berufliche Karriere und den Fall ihres Lebens denken, mal in die Medien wollen - wen sie kennen, gern Partei für Frauen oder Männer ergreifen oder Jörg Kachelmann möglicherweise ruinieren wollen ...
Eben!

Zeit totschlagen:
Totschlagen
Erst die Zeit
dann eine Fliege
vielleicht eine Maus
dann
möglichst viele Menschen
dann
wieder die Zeit
Erich Fried
http://www.suzanne.de/worte/fried/totschlagen/totschlagen.html

mandela

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

FOCUS-Version: LG-Entscheidung erneut verschoben ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 00:55


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gast am Di 15 Jun 2010, 01:11

@Mandela
Wieder viel geplappert und nichts zu sagen gehabt!

Ich hoffe, die Therapie hilft Dir!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am Di 15 Jun 2010, 01:13

Ich meinte auch nicht Manifest bz. Marxismus sondern als
Festlegung , besonders politischer Natur, sprich Ideologie, die man eben nicht hintergragt sondern ihr blind hinterherläuft.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Neues von RA Thomas R.J. Franz – ohne Fernsehkamera ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 01:13

BILD.de, 15.06.2010:

Gericht verschiebt Entscheidung Kachelmann bleibt vorerst im Knast
Der Fall Jörg Kachelmann – das Gericht hat seine Entscheidung über eine Freilassung aus der U-Haft verschoben!

Der Wetter-Moderator muss vorerst im Knast bleiben.

Das Landgericht Mannheim teilte heute mit: „Die Strafkammer wird über den Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls u.a. im Hinblick auf eine weitere Stellungnahme des Verteidigers erst in der nächsten Woche entscheiden.“

Kachelmann war am 20. März nach seiner Rückkehr von den Olympischen Winterspielen in Kanada auf dem Flughafen Frankfurt am Main verhaftet worden. Der Vorwurf: Vergewaltigung und Körperverletzung.

Jörg Kachelmann beteuerte stets seine Unschuld. Auch ein neues Gutachten schien ihn teilweise zu entlasteten.

Eine Psychologin hatte sein angebliches Opfer Sabine W. (Name geändert) elf Stunden lang befragt, kam zu dem Ergebnis, dass die Darstellung der Geliebten „nicht belastbar“ sei.

Thomas Franz (44), ihr Anwalt, ist sich trotzdem sicher, dass sie Opfer einer Vergewaltigung wurde. Über das Gutachten sagte er: „Ich halte meine Mandantin für glaubwürdig.“

http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/15/joerg-kachelmann/gericht-entscheidung-verschoben-vorerst-weiter-in-knast.html
http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1160695/index.html?ROOT=1160629

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

yellow....

Beitrag  uvondo am Di 15 Jun 2010, 01:22

nachdem es hier auch im Teil 3 so schön i.S. Kachelmann weitergeht, und ich nicht abwarten möchte, daß mein Hals, ob des Unverständnisses, daß es keine wichtigeren Themen geben soll, noch dicker wird, werde ich mich ab sofort wieder den wichtigen Dingen auf dieser Welt zuwenden.
Das war`s dann. Tschüss, wir sagen allerdings auch beim weggehen moin moin.........

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Ach Steffi.....

Beitrag  Barbarella am Di 15 Jun 2010, 01:23

Alice hat angeblich nur angelesenes Wissen. Ein Theoretikerin.

Du hast die Lebenserfahrung......die Dir andere Leute erzählt haben.....also quasi aus zweiter Hand.....aus der Sicht anderer Menschen. Prima.

Was ist jetzt besser? Ist das hier Deine Therapie? Oder wieder Lebenserfahrung second hand sammeln?

Die blauen Flecken an den Oberschenkeln der Vergewaltigungsopfer (muß jetzt ja nicht unbedingt in diesem Fall sein) kommen doch wohl durch die Knie der Vergewaltiger. Wie drückt man denn am besten die Beine eines Opfers auseinander? Doch wohl mit den Knien. Drauf knien = Opfer erstmal fixieren. Dann auseinander drücken.
Das kann schon blaue Flecken hinterlassen.

Der Unterschied zwischen alice und nina? Ja, das ist ganz einfach. Alice hat was auf dem Kasten. Nina hat einfach nur einen Sprung in der Schüssel. Um es mit Sprichwörtern zu sagen. Laughing Pausenclown......der ich nunmal bin......

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Barbarella

Beitrag  Gast am Di 15 Jun 2010, 01:31

Ich weiß nicht, ob Du wirklich so einfach gestrickt bist, wie Du hier tust.
Wen man nicht verstehen will, weil man vielleicht selber nur ein "Second-Hand-Leben" führt oder nach Gebrauchsanweisung - o.k.
Mach wie Du denkst.
Aber laß es einfach sein, nur weil Du was nicht verstehst , anderen zu unterstellen, daß die das gefälligst auch nicht zu verstehen haben.
Übrigens hab ich bisher keine Therapie gebraucht und werde das auch in Zukunft nicht.
Muß ich mich jetzt entschuldigen, daß ich nicht "durchtherapiert" bin?

Was die Oberschenkeltheorie angeht, bleib bei Deiner Theorie.
Was Nina angeht, find ich schon lustig, daß Du feststellst, sie hätte einen Sprung in der Schüssel. Vielleicht siehst Du sie nur so, weil Du ihr nicht das Wasser reichen kannst?
Und für Alice scheint Nina ja auch eine Bedrohung darzustellen.

Sieht man im realen Leben übrigens öfter, daß die Rottweiler neidisch sind und beißwütig werden, weil sie nicht rankommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

SPIEGEL: lt. StA - in der Öffentlichkeit verkürzt dargestellt ...!

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 01:49

DER SPIEGEL online, 15.06.2010:

Vergewaltigungsvorwurf

Kachelmann bleibt weiter in Haft
Jörg Kachelmann bleibt weiter im Gefängnis. Das Landgericht Mannheim hat eine Entscheidung über die Aufhebung des Haftbefehls verschoben. Die Strafkammer wird erst in der nächsten Woche bekanntgeben, ob der TV-Wettermoderator womöglich auf freien Fuß kommt.

Mannheim - ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann muss weiter auf eine Entscheidung über ein mögliches Ende seiner Untersuchungshaft warten. Das Landgericht Mannheim teilte am Dienstag mit, die Strafkammer werde erst in der kommenden Woche über den Antrag von Kachelmanns Verteidigung auf Aufhebung des Haftbefehls entscheiden. Es müsse erst noch eine weitere Stellungnahme des Verteidigers geprüft werden, erklärte das Gericht.

Ursprünglich hatte es geheißen, die zuständige Strafkammer werde in dieser Woche über den Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls befinden.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte Mitte Mai Anklage gegen Kachelmann erhoben. Sie wirft ihm besonders schwere Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor. Kachelmann soll seine Freundin, die sich der Staatsanwaltschaft zufolge von ihm trennen wollte, in deren Schwetzinger Wohnung unter Vorhalt eines Küchenmessers zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Der Moderator sitzt seit dem 20. März in Mannheim in Untersuchungshaft. Der 51-Jährige bestreitet die Vorwürfe.

Eine neue Wendung nahm der Fall Anfang Juni, als Details über Gutachten bekanntwurden, die Kachelmann entlasten könnten. Nach Informationen des SPIEGEL geht aus einem von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebenen Glaubhaftigkeitsgutachten hervor, dass die Schilderungen der Ex-Freundin, wonach Kachelmann sie in der Nacht zum 9. Februar vergewaltigt haben soll, eklatante Mängel aufweisen. In dem Gutachten stellt eine Bremer Psychologin fest, das mutmaßliche Opfer stelle Sachverhalte dar, die handlungstechnisch unwahrscheinlich bis unmöglich seien. Damit sei allerdings noch keine Falschaussage erwiesen.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits Anklage erhoben, bevor dieses Glaubwürdigkeitsgutachten zu den Aussagen des mutmaßlichen Opfers vorlag. Aber auch in Kenntnis des Gutachtens habe sie keine Veranlassung, die Tat anders zu bewerten, sagte ein Behördensprecher nach Bekanntwerden des Berichts. Der Inhalt sei in der Öffentlichkeit verkürzt dargestellt worden.

siu/dpa/apn/ddp

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,700806,00.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@steffi

Beitrag  Barbarella am Di 15 Jun 2010, 02:08

Ich brauchte auch noch nie eine Therapie.....ich therapiere mich selbst......wer mich nicht mag.....ist meiner nicht wert....ganz einfach gestrickt. Laughing

Wasser reichen will ich auch nicht........jedenfalls keiner Hexe aus dem Hexenwald...Zauberwald....Schimmelreiter.....trallala... so ein Firlefanz..... Laughing

Rottweiler ist schon ganz gut....aber die kommen überall ran.
Deswegen werden sie nicht neidisch und beißwütig. Du meinst die kleinen Damenfiffis, die Handtaschenhunde. Würde nicht zu mir passen.
Sowas bin ich nicht..... dann eher das Gemüt eines Fleischerhundes. Laughing

LEIDER habe ich jetzt keine Zeit mehr.... bis zum nächsten Tango. Tschüssi.

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Uvo, Alice, Mandy, Steffie, Barbi

Beitrag  patagon am Di 15 Jun 2010, 02:28

was deine Beschreibung von K. angeht. Genauso ist der Typ. Er spielt mit den Menschen und einige fühlen sich dadurch verarscht. Dass sich nun ausgerechnet auf ihn so viel Frust entlädt. affraid
Alice,
Da ich der Schnusseldoc bin, habe ich es nicht für notwendig gefunden dir jedes Wort zu buchstabieren.
Mandy, afro
Ich wußte, dass du dich darüber freust, dass ich mich ständig in Puffs herumtreibe. Ich wollte damit auch nur diskret andeuten, dass man beim bloßen hinsehen manchmal mehr erfährt, als in einem dicken Wälzer. Das bezog auf Alices SM Fantasien. study

Steffie verrate den lieben Mitusern lieber nicht, wie viel du weißt. Das gibt nur böses Blut. geek

Ich habe gerade eine Vision: Sylvester 2010.
Kachelman feiert mit Freunden. Sie gießen Bllei und eine Kartenlegerin liest sein Schicksal aus den Karten.
Sie warnt ihn vor TAMPONS, PENNE, WEIN und FLUGHÄFEN.
Sie sieht dadurch großes Unheil auf ihn zukommen.
Ich hatte übrigens vorhin schon einen längeren Beitrag geschrieben. Dieses Meisterwerk ist leider den Bach runtergegangen. lol!
Barbi,
Ich glaube Alice weiß, dass sie blind auf ihren Fiffi veerlassen kann, oder cherry

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Zwischenruf!

Beitrag  Oldoldman am Di 15 Jun 2010, 02:37

@Barbie & steffi:
Wer hier wem das Wasser reichen kann, steht an dieser Stelle wohl nicht zur Debatte. Herr Kachelmann ist in seiner Reichweite zur Zeit und offenbar noch länger stark eingeschränkt, Simone aufgrund ihrer psychischen Situation dazu kaum in der Lage (wenngleich eventuell nah am Wasser gebaut). Und Nina ist nicht hier, daher kann sie weder das Wasser, noch die Hand reichen, noch ist es fair, über Abwesende zu diskutieren. So oder so. Und eher wird hier nach dem Sprung in der Fliese gefahndet und nicht nach dem in einer Schüssel. Ach, die Bedrohungen gehen hier wohl nicht von (Ex-) Usern aus oder werden so empfunden, sondern von Schauspieldemokraten und deren Justizvertretern für das, was der stille Leser im weiteren Rund des Netzes gemeinhin "bürgerliche Freiheit" nennt.
Ach ja, und die Rottweiler und Rottweilerinnen (ich will politisch korrekt bleiben) sind regelmäßig so sanftmütig, wie es ihre Erziehung gestattet. Und die hier im Forum kommen an mehr heran, als sich der Rest so vorzustellen vermag. Neidbisse sind da nicht zu erwarten.
Allerdings mag es bissige Kommentare in Richtung Kachelmann, Simone, Staatsanwaltschaft, versammelte Presse usw. geben. Insoweit sollte in jedem von uns ein Rottweiler stecken Very Happy

Oh! Pat, Du warst auch schon beim Rufen. Prima: zwei Rufer sind allemal besser, als ein einsamer in der Wüste.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@patagon

Beitrag  Barbarella am Di 15 Jun 2010, 03:33

NICHT Fiffi......sondern Rottweiler.
DA lege ich jetzt aber doch Wert drauf. Laughing

Hey pat......hast Du jetzt eigentlich Flügel? ....gurr....gurr... Laughing

So.....jetzt setzt der Rottweiler brav den Maulkorb auf.
I love you liche Grüße an Oldy Laughing

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

FOCUS 24/2010, S. 44 - 46, "Indizien auch im Bad" gelesen ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 05:42

Meine Vorabvermutung war auf den Punkt:
Vgl. letzter Absatz in meinem Posting, 15.06.2010, S. 45, 12:04 h @Maschera: Frag dich, warum jemand etwas schreibt und nicht was ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-880.htm#9591
Der Artikel ist zwar drei Seiten lang, enthält aber jeweils auf knapp der oberen Seitenhälfte ein Bild. Was da an neuen Fakten drinsteht, gibt es (fast vollständig) auch im Online-Abstract:
Die Autoren sind wieder:
Marco Wisniewski, Inlandskorrespondent: Frankfurt am Main

und Markus Krischer
http://www.focus.de/intern/impressum/autoren/?id=381
Vgl. Demokritxyz Postings, S. 15, 22:54 h Neues im Fall Kachelmann: Mit FOCUS geht man aufs Lokus ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-280.htm

04.04.2010, S. 15, 13:56 h Émile Zola: J'accuse …! (Ich klage an ...!)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-280.htm#5262
Die Schilderung des Tathergangs nach Schilderung von Jörg Kachelmann ist gemäß dem Spiegelartikel um drei (pikante) Details ergänzt/präzisiert:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 45:

Wie üblich habe er geklingelt, sei langsam die Treppe hinaufgegangen und habe dann die angelehnte Wohnungstür geöffnet. Sabine W. habe bereits auf ihn gewartet, mit schon hochgezogenem Strickkleid. Wie üblich habe sie Handschellen und Reitgerte bereitgelegt. Dann sei es zum Geschlechtsverkehr gekommen. In verschiedenen Varianten, auf jeden Fall einvernehmlich.

Anm.: zitiert nach Printmedium
Vgl. zum SPIEGEL-Artikel Demokritxyz Posting, 12.06.2010, S. 39, 11:51 h @steffi: ich unterscheide 'Kopf-' und 'Bauchfrauen' ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-760.htm#9423
Der Artikel enthält dann Polemik gegen Dr. Reinhard Birkenstock, den Prozessbevollmächtigten von Jörg Kachelmann, in der Art:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 45:

... Er kämpft, gerade wenn er etwas von seinem Job versteht, nicht für die Wahrheit, sondern nur für seinen Mandanten.

Der Kölner Anwalt Reinhard Birkenstock versteht etwas von seinem Job. Und so kämpft er für die Unschuld des Klienten Jörg Kachelmann, der unter Verdacht steht, er habe eine Frau vergewaltigt. Birkenstock sagt, dieser Vorwurf sei "frei erfunden". Er sagt, durch fehlerhafte und schlampige Ermittlungen sei Kachelmann zum Schwerverbrecher "gestempelt" worden.

Bereits am 21. April April schickte Birkenstock ein zwölfseitiges Schreiben an die zuständige Mannheimer Staatsanwaltschaft, in dem er angebliche Pannen und Mauscheleien der Strafverfolger auflistet.

Er greift die Frau an, die sagt, Kachelmann habe sie mit einem Messer zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Dieser Vorwurf, so Birkenstock, sei eine "verlogene Inszenierung". Kachelmann sei "unschuldig", Seine, Birkenstocks, Ermittlungen hätten dies "belegt".

Ein Strafverteidiger darf so harsch auftreten. Vielleicht muss er sogar - ...
Die Gutachterin Prof. Dr. Luise Greuel wird kurz angespochen:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 46:

Und so schrieb dann auch die Bremer Psychologin Luise Greuel in ihr Gutachten, die Schilderungen der Sabine W. würden Defizite aufweisen, ihnen fehle es an logischer Konsistenz. "Der Spiegel" urteilte, das Gutachten sei für die Staatsanwaltschaft "ein Desaster".

Greuel selbst muss schweigen. Andernfalls wäre sie als Gutachterin in diesem Verfahren verbrannt. ...
Vgl. zum SPIEGEL-Artikel Demokritxyz Posting, 10.06.2010, S. 36, 16:39 h Über 10.000 Klicks im 2. Teil und DER SPIEGEL 23/2010 liegt mir jetzt vor: Ihren Ex-Geliebten nennt "Simone" heute ein "Monster", ein "Schwein" ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-700.htm#9358
Es gibt etwas mehr Details auch zur Schilderung der Tatnacht von Sabine W./Petra/Simone:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 46:

Grundsätzlich, darauf beharren die Strafverfolger, seien die Angaben der Frau glaubhaft und offenbar gespeist von einer genauen Erinnerung. So schilderte Sabine W. beispielsweise, wie Kachelmann während des Streits plötzlich ein Geständnis abgelegt habe. Er beute, so soll er gesagt haben, Frauen aus. Er spiele ihnen Gefühle nur vor. Bisweilen lege sich ein Schalter um. Dann spüre er einen regelrechten Hass auf Frauen.
Es geht etwas um die DNA-Spuren:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 46:

Und was hat es mit den Spuren im Bad auf sich? Dort sollen Kriminaltechniker an einem Handtuch Sperma von ihm und Blut von ihr nachgewiesen haben.
Ich wundere mich gelegentlich bei Journalisten über gar nichts mehr. Dass nach einem einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit einer Frau, die ihre Tage hat, hinterher Blut- und Spermaspuren aus dem Target tropfen, ist nicht bekannt? Sondern ein Beweis für eine Vergewaltigung ...?

Letzte Absätze des Artikels:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 46:

Anwalt Birkenstock wird das Messer nicht gelten lassen. Die DNA-Spuren seien nicht eindeutig, das habe ein Gutachter so befunden. Alles inszeniert.

Ein Anwalt darf so urteilen. Er hat für seinen Mandanten zu kämpfen - für nichts anderes.
Vgl. zum SPIEGEL-Artikel Demokritxyz Posting, 10.06.2010, S. 36, 16:39 h Über 10.000 Klicks im 2. Teil und DER SPIEGEL 23/2010 liegt mir jetzt vor: Ihren Ex-Geliebten nennt "Simone" heute ein "Monster", ein "Schwein" ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-700.htm#9358

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Vorsicht

Beitrag  mandela am Di 15 Jun 2010, 06:05

Hier im forum gibt’s ja viel hack-, beiss-, dumm- und aber auch gern mal ein bissel elaboriert-deutsch (stutenbissigkeit und hengstparaden), richtig "daneben" gibt’s aber auch hier (vorsicht juristen!):
Jörg Kachelmann - Schand o Schand - Bis zur Vergasung: "Wir sind ein Rechtsstaat" - "Es gilt die Unschuldvermutung"
http://rechtsanwaeldin.blogspot.com/2010/06/jorg-kachelmann-schand-o-schand-bis-zur.html

Demo heute:
FOCUS, 24/2010, Indizien auch im Bad, S. 46:

Grundsätzlich, darauf beharren die Strafverfolger, seien die Angaben der Frau glaubhaft und offenbar gespeist von einer genauen Erinnerung. So schilderte Sabine W. beispielsweise, wie Kachelmann während des Streits plötzlich ein Geständnis abgelegt habe. Er beute, so soll er gesagt haben, Frauen aus. Er spiele ihnen Gefühle nur vor. Bisweilen lege sich ein Schalter um. Dann spüre er einen regelrechten Hass auf Frauen.
So, so, das hat er also gesagt... und ging zur tat über...
Nicht von ungefähr heisst focus auch: f*pieps*, f*pieps*, f*pieps*, statt faken, fakten, fakten.

mandela

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Kachelmann Song

Beitrag  Barbarella am Di 15 Jun 2010, 06:26

Könnte dies noch ein Kachelmann Song sein? Laughing

http://www.youtube.com/watch?v=ytZmOvVGQAk&feature=related

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Pressemitteilung des Landgerichts Mannheims vom 15.06.2010

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Jun 2010, 06:36

Landgericht Mannheim:

Pressemitteilung im Verfahren gegen J. Kachelmann
Datum: 15.06.2010

Kurzbeschreibung:

Entscheidung über Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls verschoben

Die Strafkammer wird über den Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls u.a. im Hinblick auf eine weitere Stellungnahme des Verteidigers erst in der nächsten Woche entscheiden.

Über die Entscheidung der Strafkammer werden Sie zeitnah im Rahmen einer schriftlichen Pressemitteilung unterrichtet werden, die auch auf der Homepage des Landgerichts Mannheim eingesehen werden kann. Ich darf in diesem Zusammenhang nochmals darauf hinweisen und um Verständnis bitten, dass aus Gleichbehandlungsgrundsätzen grundsätzlich keine telefonischen Auskünfte über den Fortgang des Verfahrens erteilt werden. Bitte sehen Sie daher von Anfragen bzgl. des konkreten Entscheidungstermins der Strafkammer ab.

Bitte wenden Sie sich zur Aufnahme in den Presseverteiler per E-Mail an mich unter der Adresse hirsch@lgmannheim.justiz.bwl.de.

Richter Dr. Hirsch
(stellvertretender Pressereferent)

http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1255473/index.html?ROOT=1160629
Schön wäre sicher, wenn RA Thomas R.J. Franz seiner gängigen Praxis in der Causa Kachelmann folgen würde und seine Stellungsnahme vor laufender Fernsehkamera möglichst in einer Talkshow abgeben würde.

Es besteht doch nach drei Monaten Ermittlungstätigkeit ein sehr starkes öffentliches Interesse, oder ...?
Blick.ch, 24.03.2010, Anwalt von Kachelmann Ex – „Sie ist völlig verzweifelt“: Video mit RA Thomas R.J. Franz

http://www.blick.ch/news/ausland/sie-ist-voellig-verzweifelt-143300

Video mit RA Thomas R.J. Franz auf BILD.de, 23.03.2010

http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html

Video: Kerner - Kachelmann unter Anklage

http://www.sat1.de/videocenter/clip/10323
http://www.sat1.de/kerner/videos/videoplayer/45121/

maintower - Kachelmann, Anklageerhebung: StA (GL) Andreas Grossmann und RA Thomas R.J. Franz

http://www.youtube.com/watch?v=67f9hejiiz8&feature=related

Brisant: Staatsanwalt (GL) Andreas Grossmann, RA Thomas R.J. Franz und Karl-Dieter Möller (ARD-Rechtsexperte) - Staatsanwaltschaft Mannheim erhebt Anklage

http://www.youtube.com/watch?v=ut6ZVWwe8kE
http://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Dieter_M%C3%B6ller

http://blog.tagesschau.de/?p=7837

PR-Video: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen TV-Wettermoderator Kachelmann

http://www.youtube.com/watch?v=tWwjqqDzFoo

Wie Medien Jörg Kachelmann vorverurteilen - ZAPP Medienmagazin - NDR

http://www.youtube.com/watch?v=pHk8p0eAyuc&feature=related

ZDF, Markus Lanz (ab 53:10 Min., Schieber): Fall Kachelmann

http://www.zdf.de/zdfmediathek/kanaluebersicht/610/thema/Sport#/beitrag/einzelsendung/1064462/Markus-Lanz-vom-08062010

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Gisela Friedrichsen

Beitrag  mandela am Di 15 Jun 2010, 08:22

20 min online: Vergewaltigungsvorwurf
15. Juni 2010 11:53; Akt: 15.06.2010 13:00
«Kachelmann ist längst ruiniert»
von Philipp Dahm - Im Verfahren gegen Jörg Kachelmann gibt es bereits jetzt einen Verlierer: den Wetterfrosch. 20 Minuten Online sprach mit «Spiegel»-Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen über Frauen als Opfer, Männer als Opfer und Promis als Opfer.
Gisela Friedrichsen ist die vielleicht renommierteste Gerichtsreporterin Deutschlands. Die frühere Redaktorin der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» berichtet seit 1989 für das Hamburger Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» aus den Gerichtssälen der Republik und liefert wie etwa im Falle des so genannten «Kannibalen von Rotenburg» oder auch im Entführungsdrama um Natascha Kampusch weitreichende, umsichtige Darstellungen der Lage. 20 Minuten Online sprach mit der Münchnerin über die Verhaftung Jörg Kachelmanns.
Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen (Bild: Der Spiegel) Der «Spiegel» schildert die beiden unterschiedlichen Versionen der Tatnacht in Bezug auf die Einvernahmeprotokolle wie folgt:

Kachelmanns Version aus der bisher einzigen Einvernahme am 24. März: Er kommt abends um elf Uhr in Schwetzingen an. Simone W. und er haben am Nachmittag gechattet und den Termin nochmals bestätigt. Kachelmann klingelt, geht die Treppe hoch in die Wohnung der 37-Jährigen. Die Türe ist nur angelehnt, das übliche Verfahren, wie Kachelmann es nennt. Simone erwartet ihn: Es kommt sofort zum Sex – zu einvernehmlichem Sex, wie Kachelmann immer wieder betont. Nur eines findet Kachelmann ungewöhnlich: Simone W. fragt ihn mehrmals, ob er sie liebe. Dann gehen sie auf die Couch: Essen Penne Bolognese und trinken Pino Grigio. Als sie fertig sind, konfrontiert Simone W. Kachelmann mit den Flugtickets von ihm und einer anderen Frau: Ob da etwas gelaufen sei, fragt Simone. Kachelmann gesteht, dass er mit der Frau zusammen war. Es geht eine halbe Stunde hin und her. Sie sagt, es sei zu Ende, das Vertrauen weg. Sie weinen, sie schweigen und dann geht er. Fährt ins Holiday Inn in Mörfeldern, nah am Frankfurter Flughafen. Am nächsten Tag fliegt er nach Olympia.

Die Version von Simone W. aus drei Einvernahmen: Nach dem Chat mit Kachelmann geht sie in die Stadt, kauft ein, als sie zurückkommt, liegt ein Brief im Briefkasten. Darin sind die Tickets und die Notiz «Er schläft mit ihr!» Sabine W. googelt den Namen der Frau, sie will mehr wissen. Um 23 Uhr kommt Kachelmann. Er klingelt, sie macht auf, sie küssen sich, aber Sex haben sie keinen. Er ist später dran als erwartet, deshalb essen sie erst mal. Danach konfrontiert sie ihn mit den Tickets: ‚Stimmt das?’, will sie wissen. ‚Hast du mit ihr geschlafen?’ Er leugnet alles: Spricht von gefälschten Tickets, will die Lufthansa anrufen und möchte Zeit – 24 Stunden. Sie aber bleibt hart. Schliesslich gesteht er: Manchmal lege sich bei ihm ein Schalter um, dann nimmt er sich Frauen – für ein paar Wochen, ein paar Monate. Nur bei ihr sei es anders, sie habe er nicht benutzt. Sie will wissen, wie viele es waren. Kachelmann schweigt. Sie sagt, er solle gehen. Er aber bleibt sitzen, starrt sie an, sein Blick verändert sich, nur noch Hass, wie Simone W. sagt. Dann kommt es zur Vergewaltigung: Er geht in die Küche, nimmt sich ein Messer, packt sie an denen Haaren, legt ihr das Messer an den Hals und zerrt sie ins Schlafzimmer. Er kniet auf ihre Oberschenkel und dringt in sie ein. Als es vorbei ist, geht er ins Bad und verschwindet anschliessend. Er werde sie töten, lässt er sie wissen, falls sie einer Menschenseele davon erzählt. Gemäss «Focus» hat Sabine W. ausgesagt, sie habe ihre Tage gehabt und Kachelmann habe ihr den Tampon entfernt und sie dann vergewaltigt. Haftprüfungstermin verschoben

Jörg Kachelmann muss weiter auf eine Entscheidung über ein Ende seiner Untersuchungshaft warten. Das Landgericht Mannheim teilte am Dienstag mit, die Strafkammer werde erst in der kommenden Woche über den Antrag von Kachelmanns Verteidigung auf Aufhebung des Haftbefehls entscheiden.

(AP)

20 Minuten Online: Weil Jörg Kachelmann Schweizer ist, wurde er in Untersuchungshaft genommen: Trauen Ihre Landsleute den Eidgenossen nicht?
Gisela Friedrichsen: Dass Jörg Kachelmann in Deutschland in Untersuchungshaft genommen wurde, kommt nicht einem Misstrauensvotum gegenüber der Schweiz gleich. Sondern es geht darum, dass einer, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat (und auch keine familiären Bindungen), sich nicht durch Ausreise einem zu erwartenden Strafverfahren entziehen können soll. Kachelmann könnte sich ja auch nach Takatuka-Land absetzen oder wohin auch immer, und die deutsche Strafjustiz hätte dann keinen Zugriff mehr auf ihn.
Eine angesehene Gutachterin hat zu Protokoll gegeben, das Opfer gebe die Tat «vage und oberflächlich» wieder. Wäre es nicht normal, wenn eine Frau eine mögliche Vergewaltigung verdrängen würde?
Wenn eine Frau eine Vergewaltigung anzeigt - und damit den Verdacht, ein Verbrechen begangen zu haben, auf einen Mann lenkt -, dann muss sie dafür vor den Ermittlern auch geradestehen. Hat sich die Tat nur wenige Stunden zuvor ereignet, ist es unwahrscheinlich, da man schon von «Verdrängung» sprechen kann. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, die besagen, eine Vergewaltigung sei ein derart massiver Angriff auf die Integrität eines Menschen, dass man ihn nicht so schnell vergisst, ganz im Gegenteil. Man werde schon beim kleinsten Anlass - sei es durch einen Geruch, ein Geräusch, ein Wort, eine Situation - daran erinnert. Gerade solche Details brennen sich tief ins Gedächtnis ein.

Wie reagieren Frauen, denen etwas derart Schlimmes zugestossen ist?
Ich habe schon oft erlebt, dass angeblich Geschädigte vor Gericht sagten, sie könnten über das Furchtbare nicht sprechen, sie hätten gar keine Worte dafür. Frauen, die wirklich vergewaltigt wurden, sind dazu meist sehr gut in der Lage. Sie sagen, was ihnen der Täter angetan und welche Folgen dies für ihr Leben hat. Bei Kindern oder ganz jungen Mädchen spielt Scham manchmal eine Rolle. Dem kann ein einfühlsamer Sachverständiger oder Richter aber Rechnung tragen. Eine 37 Jahre alte Frau jedoch, die den Täter elf Jahre kennt, müsste schon sagen können, was ihr zugefügt wurde.
Wie bewerten Sie die Widersprüche in der Aussage des Opfers? Wie sieht die Beweislage verglichen mit anderen Vergewaltigungsprozessen aus?
Wenn man dem glaubt, was im «Spiegel» stand, und ich habe keinen Anlass dazu, daran zu zweifeln, dann hatte das angebliche Opfer Kontakt zu einer Nebenbuhlerin aufgenommen und ganz bewusst auf eine Konfrontation hingearbeitet. Sie hat einen selbst geschriebenen anonymen Brief in ihrem Briefkasten deponiert, um Streit mit Kachelmann anzufangen. Wer zu solchen Tricks greift und diese dann später nicht zugibt, also lügt, der muss sich auch fragen lassen, ob er nicht die ganze Geschichte erfunden habe.
Unabhängig davon ist die Beweislage beim Verdacht der Vergewaltigung häufig schwach. Denn Zeugen gibt es meist nicht. Blaue Flecken kann man sich selbst zufügen. Es hängt oft vom Eindruck ab, den eine Frau bei der Polizei macht, ob man ihr glaubt oder nicht. Wenn sie eine gute Schauspielerin ist, bekommt der Mann ein Problem.
Bei Anklagen gegen Promis wird Staatsanwälten wie im Fall von Andreas Türck oder den No Angels übertriebener Jagdeifer vorgeworfen.
Nach meinem Eindruck haben die Staatsanwaltschaften aus den Fällen Türck und der No-Angels-Sängerin durchaus gelernt; die Kritik war ja ziemlich harsch. Dies heisst aber nicht, dass der eine oder andere Staatsanwalt dennoch anfällig sein könnte für den grossen Auftritt in der Öffentlichkeit. Im vorliegenden Fall hat man der Mannheimer Staatsanwaltschaft vorgeworfen, nicht das Ergebnis des Glaubhaftigkeitsgutachtens über die Aussage der Frau abgewartet zu haben. Dagegen kann man sagen, dass der dringende Tatverdacht dadurch nicht unbedingt beseitigt wird. Die Frage, welchen Beweiswert ein Gutachten hat, haben die Richter zu beantworten. Sie entscheiden den Fall, nicht die Staatsanwaltschaft oder die Verteidigung oder gar die Medien.
Das von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Gutachten wirft Fragen zur Aussage des Opfers auf: Rechnen Sie damit, dass der Staatsanwalt einen weiteren Psychologen zu Rate zieht, nachdem die jetzige Expertise den vermeintlichen Täter eher entlastet? Was bedeutet das für den Prozess?
Gerüchten zufolge ist zu hören, die Staatsanwaltschaft habe einen angesehenen Traumatologen befragt, ob eine «vage, oberflächliche» Aussage zwangsläufig dafür spreche, dass sie erfunden sei. Dies hängt natürlich vom individuellen Fall ab. Ich rechne damit, dass die Sache vor Gericht kommt und dort sauber aufgeklärt und bewertet wird. Man findet heutzutage für alles einen Gutachter, fürs Gegenteil auch. Die Mannheimer Strafkammer, die mit dem Fall voraussichtlich zu tun haben wird, gilt als ruhig und besonnen. Man darf also hoffen.
Moderator Türck verlor trotz Freispruchs seinen TV-Job: Ist auch Jörg Kachelmann beruflich vernichtet? Angenommen, er ist unschuldig: Wird ein Vergewaltigungsvorwurf von der Öffentlichkeit überhaupt vergessen?
Kachelmann hat sein Privatleben immer sehr diskret abgeschottet. Mit gutem Grund, wie man inzwischen weiss. Er gilt in der Öffentlichkeit inzwischen als einer, der den Menschen in seiner Umgebung alles Mögliche vormacht. Auch wenn es nicht strafbar ist, ein unseriöses Privatleben zu führen – als Gesicht auf dem Bildschirm ist Kachelmann wohl verbrannt. Von Türck heisst es noch immer: Ach, das ist doch der, der damals auf der Brücke über den Main in Frankfurt ... Daher wird auch der Vergewaltigungsvorwurf, egal wie die Sache endet, wohl so lange an Kachelmann kleben bleiben, bis er kein Thema mehr ist fürs Fernsehen.
Glauben Sie, dass moralische Fragen die Wahrnehmung der rechtlichen Überlegungen in der Öffentlichkeit überlagern? So nach dem Motto: Wer mehrere heimliche Geliebten gleichzeitig hat, dem ist alles zuzutrauen?
Die Öffentlichkeit ist natürlich schon wegen des Unterhaltungswerts an Fragen der Moral oder Unmoral von Prominenten interessiert. Gleichzeitig wirft der Fall Fragen auf, zum Beispiel, wie ein Mann, wenn er denn nichts Unrechtes getan hat, sich gegen solche Vorwürfe schützen kann. Und welche Genugtuung er bekommt, sollte es sich herausstellen, dass die Vorwürfe aus Rache, Wut oder Gekränktheit vorgebracht wurden. Was könnte Kachelmann gegen seine Ex-Freundin unternehmen, falls sie der Lüge überführt würde? Er ist längst ruiniert. Und sie? Ich kenne keinen Fall, in dem die Frau für den Schaden, den sie angerichtet hat, wirklich einstehen musste. Man wird sie eher noch bedauern, dass ihr nicht geglaubt wurde.
http://www.20min.ch/news/dossier/kachelmann/story/25319975


mandela

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Alice am Di 15 Jun 2010, 09:14

@Barbarella

Das war wieder ein Volltreffer, nein, mehrere Volltreffer! Und dann noch so ein hammer Song am Ende des Tages, und... ich kannte ihn noch nicht einmal! Dank dir hat sich das jetzt geändert, chica, muchas gracias por las flores y muchos besitos!

@steffi

Das Ganze ist doch wirklich absurd. Niemand der Anwesenden hat Akteneinsicht, weiß wirklich Näheres, das nicht medial verkürzt/übersetzt oder von Anwaltseite zu Gunsten des eigenen Mandanten verdreht wurde. Insofern sind deine Spekulationen und Deutungen genausoviel wert wie meine, im Übrigen habe ich es auch noch nicht erlebt, dass du dich von Argumenten hättest umstimmen lassen.

@Demokritxyz

Das Problem ist nicht "Alice" und ihre Methode, sondern in meinen Augen hauptsächlich das in menschlichen Fragen völlige Fehlen von Objektivität.

Ich kann subjektiv eine Theorie aufstellen und zur Überprüfung eine bestimmte Gruppe Menschen beobachten, befragen und analysieren, und das Ergebnis wird immer eine Momentaufnahme sein, die Gesellschaft und ihre Bedingungen sind morgen anders, die Menschen weiter entwickelt oder eben stehen geblieben unter veränderten Bedingungen, man weiß nicht, was schlimmer ist.

Was gestern "krank" war, ist heute normal, was früher "Pädagogik" war, ist heute "Unterdrückung", wer gestern "zufrieden", ist heute "blöd" und umgekehrt.

Wenn man den Medien glauben darf, gibt es eine Reihe von Indizien, die darauf hinweisen, dass es möglicherweise einen Gewaltakt gegeben hat, dass "Simone" sich nicht in die Reihe der üblichen Verdächtigen einreihen lässt, die eine Vergewaltigung vortauschen, dass Jörg Kachelmann ein hoch begabter Lügner ist.

Du hast hieraus quasi vom ersten Tag an abgeleitet, dass es sich hierbei nur um ein Fake handeln kann, und mit deiner Sozialisation gehst du anschließend davon aus, dass sich hier etwas von höherer Hand zusammengebraut hat mit der Absicht, einen erfolgreichen Mann tief fallen zu lassen.

Meine Sozialisation ist eben eine andere, alleine schon mein Geschlecht hat mich andere Erfahrungen machen lassen als du. Jedoch betrachten wir uns beide als "Hobbypsychologen", du hast qua Alter und Lebenserfahrung einen beträchtlichen Vorsprung auf mich, in diesem Fall aber denke ich, dass die Identifikationsfrage die entscheidende ist. Wenn ich die Vehemenz betrachte, mit der du jede neue Wendung zu Ungunsten Kachelmanns als weiteres Indiz für eine Verschwörung wertest, frage ich mich doch, wie ernst es dir damit in Wirklichkeit ist. Allerdings: Ohne deine Einfälle wäre der Thread längst tot und wir sterbensgelangweilt.

@patagon

Erzähle du doch mal ein bisschen, dann überlege ich mir nochmal, ob ich Lust habe, hier unter versammelter Koryphänenschaft die Hose herunterzulasen. Bis dahin:

lol!

@mandela

Danke vielmals für deine Ermutigung und deine kreativen Einfälle. Und deine Gedichte sind mindestens so gut wie deine Links. Du bist ein wahrer Meister der Beobachtung... "dekadent", ja, das sind wir, variierend von Griechisch über Spätrömisch bis hin zu Westlich.

@Oldoldman

Pffff, was für ein Sermon... gab's heute vielleicht keine Leitzordner zu essen, dass du so garstig bist?

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Guten Morgen, liebe Freunde

Beitrag  phoenix am Di 15 Jun 2010, 17:48

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie lebhaft die Debatten hier immer noch geführt werden, auch dann, wenn man ein paar Tage nicht anwesend war.

Patagon,
es gehört zwar nicht hierher, aber ich möchte es einfach loswerden.
Wie ich aus einem der letzten Spiegel erfahren habe, wird Frau von der Leyen, die als heiße Favoritin für das Amt der Bundespräsidentin, gehandelt worden ist, parteiintern "Zensuruschi" genannt, weil sie eine Vorliebe für Internet Sperren hat.
Ich nehme an, das interessiert Dich!

Es ist spannend zu beobachten wie sich die Fronten, pro und contra, Jörg Kachelmann zunehmend verhärten und man fragt sich, was das eigentlich noch mit dem armen Kerl da drin zu tun hat.

War eigentlich schon einmal jemand von Euch im Gefängnis?

Ich war schon einmal im Bau. Allerdings nur kurz in U-Haft, ehe mein Rechtsanwalt meine Unschuld nachweisen konnte.
Meiner Erfahrung nach sitzen da nur Unschuldige ein.
lol!
Persönlich habe ich keinen gesehen, der mir etwas anderes erzählt hätte.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Ich hoffe doch sehr, dass einige von Euch wenigstens einmal hineingeschnuppert haben.

Jörg Kachelmann wird im Bau sicher auch ein paar Freunde finden. Ich habe gelesen, dass er gern Karten spielt. Ich auch.

Was mich im Gefängnis überrascht hat, ist dass man sich eigentlich sehr rasch eingewöhnt und recht schnell Menschen kennenlernt, die einem liegen und genauso rasch wie draußen spürt, von wem man sich besser fernhält.

Das gleiche Phänomen stellte ich auch bei bei meinem Verteidiger fest. Meine Frau hatte ihn zu mir geschickt. Er war mir von der ersten Sekunde an derartig unsympathisch, dass mir vor seinen Besuchen regelrecht graute. Dagegen gab es unter den Mithäftlingen einige nette Kerle ebenso wie unter den Bullen.

Die Einschränkungen im Knast sind leicht zu ertragen, wenn man Möglichkeiten findet, den Kontakt nach draußen irgendwie aufrecht zu erhalten und Einflussmöglichkeiten zu nutzen. Wem das nicht gelingt, ist wirklich arm dran. Ich weiß wovon ich rede, denn man hatte mich einmal für 24 Stunden in Einzelhaft gehalten.

Wenn man da nicht durchdreht...
Das ist wirklich Folter. Außerdem war es eiskalt und ich dachte nicht, dass es so schwer ist, wenn man garnichts tun kann.

Wie ich sehe geht es hier ja häufig um Theorie und Praxis.
Fast wie im wirklich Leben fühlt sich die eine Gruppe der anderen gegenüber überlegen.

Jetzt bin ich neugierig zu erfahren, was Ihr mir zu berichten habt.

Ich habe wieder schreckliche Schmerzen und hoffe, dass bald jemand kommt um mir zu helfen.
Bis bald...

phoenix

Anzahl der Beiträge : 28

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gast am Di 15 Jun 2010, 19:41

@Alice
Wir sind uns hier immer noch bewußt, daß wir nur auf Grundlage von "Informationen" aus den Medien diskutieren - auch das gilt immer noch für jeden hier!
Absolut objektiv kann kein Mensch sein, er wird immer subjektiven Einflüssen unterliegen. Aber der eine mehr und der andere weniger.
Ich hab Dir schon öfter gesagt, ich laß mich gerne eines besseren belehren, aber es müssen dann tatsächlich Argumente sein und die hat hier die "Gegnseite", deren Anwalt du hier bist, gar nicht gebracht. Dein "Argument" ist hier die ganze Zeit, daß sie eine Frau ist, eine Frau ist immer Opfer, eine Frau denkt sich so was nicht aus, eine Frau liebt immer - alles sinngemäß.

Sicher ist meine Einschätzung, gerade was sie von der Tatnacht erzählt hat, den Lebenserfahrungen, dem Umgang mit anderen Menschen geschuldet. Und obwohl ich bekennende technische Flachzange bin, begreife ich sogar, daß die Schilderungen teilweise unmöglich sein können - weil einfach nicht machbar.
Sicher war die Aufforderung an Dich nach einer Trockenübung bezüglich des Tathergangs nicht ganz ernst gemeint - und ich denke, daß hast Du auch verstanden - aber wenn jemand schon fast "autistisch" veranlagt ist, nämlich IN seiner Welt die Dinge zu betrachten, und was man nicht kennt, kann es auch nicht geben - dem kann man nichts anderes empfehlen.
Kann auch sein, daß Du eine andere Auffassung von Diskussion und Argumenten hast.

@Pat
mach Dir keine Sorgen, die Angriffsfläche, die ich hier biete, kann ich jederzeit vertreten. Mein Leben besteht aus viel mehr, was hier nicht gesagt wird.

@Oldie
Schöner Rundumschlag, es liest sich unglaublich amüsant.
Hätte mir nur gewünscht, daß Du alle dazupassenden Beiträge sorgfältig gelesen hättest.
Übrigens , bei mir mußt Du nicht politisch korrekt sein , ich weiß , daß ich ne Frau bin, das muß man nicht extra betonen oder gibt es hier welche , die sich für ihre Person dessen nicht sicher sind?
Kannst ja auch das Wort "NINA" verpiepsen lassen!

@Demo
Ich bin erstaunt, daß bei dem geschilderten Tathergang keine DNA-Spuren auf dem Bett, auf das er sie geworfen hat und wo die Tat stattfand, gefunden wurden?! Aber es beruhigt mich ungemein, daß der "Drecksack" Kachelmann sich wenigstens gewaschen hat, wo der doch moralisch so unsauber ist.

Wobei die Moraldiskussion dazu inzwischen nicht nur Heuchelei sondern Schmierentheater ist.
Ich würd ja so gerne mal wissen, wie die Schreiberlinge ihr Leben gestalten - alles saubermänner und - Frauen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:41


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 37 1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten