Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Seite 36 von 37 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Jun 2010, 22:10

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zweiten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t144p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:45 bearbeitet, insgesamt 19 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


@Alice

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 00:36

Alice 13:16 Uhr :“...doch mal ein Beispiel an Helvetica nehmen, denn dort scheint man zu wissen, wie man angemessen mit den Erwartungen der "Prominenz" umzugehen hat...!“

Natürlich ist das eine Schande, keine Frage! Mit dem Fall Kachelmann jedoch nicht zu vergleichen. Polanski hat ja sogar ein Geständnis abgelegt….

Zwei Dinge springen mir jedoch sofort ins Auge:

a.: die Willkür und Korruptheit in jede Richtung!

b.: Jörg Kachelmann hätte gut daran getan in die Schweiz zu fliegen! Warum er das nicht getan hat?...........

Deine Meinung dazu ist mir bekannt. Meine Meinung: er hatte keine Ahnung was ihn erwartet, weil er unschuldig im Sinne der Anklage ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Polanski

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 04:23

So viel ich weiß, hatte die ehrgeizige "Eislauf-Mutter" der Dreizehnjährigen diese selbst mit Polanski bekanntgemacht, weil ihre Tochter ein Star werden sollte. Das Mädchen war geschminkt und sah aus wie 17, 18. Sie gab sich auch älter aus als sie war.

Polanski, ohne ihn entschuldigen zu wollen, sagte er habe keine Ahnung gehabt, dass sie ein Kind war. Es gab ja auch keine Vergewaltigung.

Trotzdem, er ist nach Europa geflohen, da er in den Staaten mit einer langen Strafe zu rechnen hatte. Übrigens hat das Mädchen selbst, schon vor vielen Jahren die Anzeige gegen Polanski zurückgezogen und gesagt, sie wollte nicht, dass er verurteilt würde.

Mit Kachelmann ist das überhaupt nicht zu vergleichen.
Es gab ja da auch einmal einen bis heute ungeklärten Fall, wo Michael Jackson angeblich mit kleinen Jungen etwas hatte.
Da haben dann auch die Eltern ihr Kind erst hingebracht, Jackson dann angezeigt und später soll eine ganze Menge Geld geflossen sein.
Ich persönlich glaube dass Jackson keiner Fliege ein Haar gekrümmt hätte. Polanski dagegen hat genommen, was ihm angeboten wurde.








patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon, danke für diese ungeheuerliche Antwort

Beitrag  Alice am Di 13 Jul 2010, 04:49

Jetzt habe ich keine Zeit, aber ich werde dein Posting über Polanski später beantworten.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 04:53

Patagon: „Polanski, ohne ihn entschuldigen zu wollen, sagte er habe keine Ahnung gehabt, dass sie ein Kind war. Es gab ja auch keine Vergewaltigung.“

Ja, das weiß ich. Das Geständnis eine Art „Kompromiss“, damit die Anklage auf Verführung Minderjähriger lautet. Ich wollte darauf auch nicht näher eingehen, nur eben, dass es eine Rechtsbeugung ist, ihn nicht auszuliefern.

13 jähriges Mädchen. Tja „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“! Ob Polanski sich das nicht denken konnte? Trotzdem, darauf möchte ich nicht näher eingehen hier.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

My Baby balla, balla, oder was ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 13 Jul 2010, 05:08

Oldoldman sieht die Sache gern formaljuristisch. Ich weiß aus eigener, persönlicher Erfahrung, dass es vereinzelt Richter gibt, die fühlen sich keineswegs formaljuristisch an das Gesetz oder Gutachten gebunden, sondern mehr als 'Götter in schwarz'.

Rolf Bossie spricht lediglich von "Halbgöttern in schwarz", aber es gibt auch ein Zitat von ihm: "Richter und Journalisten sind Ars.hlöcher." Ich hoffe, das Zitat korrekt ihm zuzuschreiben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Bossi

Auch hier würde ich gern differenzieren: Weder alle Journalisten, noch alle Richter sind "Ars.hlöcher". Aber es gibt in der Tat unter beiden Berufsgruppen (vereinzelt) besonders große.

Was mich an der ganzen Kachelmanngeschichte so wundert, dass es ja schon auf den zweiten Blick (zumindest für mich) eine abgekatere Intrige und Kampagne war. Diese Synchronität der 'Gutachter' im Umfeld, die sofort auf der Matte standen, dieser durch die Medien tingelnde RA Thomas R.J. Franz mit (faschen) Details aus dem Rainer-Mattern-Gutachten, dieses Abtauchen des Opfers et cetera pp.

Dann dieses ewige Hin- und Her: Anklage ja oder nein, Hauptverfahren ja oder nein. Zigmal wurden Termine verschoben. Die Entlastungsermittlungen führt der RA von JK. Die Staatsanwaltschaft glaubt der eigenen Gutachterin nicht und beauftragt den behandelnden(!!!) Arzt des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers mit einem neuen Gutachten.

Die drei Hauptgutachten Rainer Mattern, Heidelberg, Bernd Brinkmann, Münster und Luise Greuel, Bremen kommentieren die bestens angesehenen Medien (DIE ZEIT & DER SPIEGEL) in der Öffentlichkeit, und die Staatsanwaltschaft, die den Presserummel angetriggert hat, sagt nur: verkürzt dargestellt.

Sabine Rückert (DIE ZEIT) erklärt vor laufender Fernsehkamera, alle drei Gutachten vollständig gelesen zu haben und strafrechtlich sei an den Vorwürfen nichts dran.

Die Gerichtmedizin weißt nach, dass das Messer nicht Tatwaffe war und die Verletzungen des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers nicht von einer Vergewaltigung stammen. Das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer passt mehrfach ihre Aussage den neusten Ermittlungsergebnissen an, hat sich den Brief der Nebenbuhlerin "Er schläft mit ihr!" selbstgeschrieben, zur absurden (angeblichen) Tatausführung hat sie Erinnerungslücken, weiß aber ganz genau, das Jörg Kachelmann während der ganzen Vergewaltigung ihr das Messer an die Kehle gehalten hat - schwere Vergewaltigung: mindestens fünf Jahre Haft! Und die Staatsanwaltschaft hält die Zeugin - den einzigen Beweis - für sehr glaubwürdig!

Der Dr. Reinhard Birkenstock spricht in seinen Medienerklärungen u.a. von Skandal und dass es das LG abgelehnt hätte, zur Haftprüfung die Gutachter und die Anzeigeerstatterin zu laden.

Und nun ist der Vorsitzende Richter Michael Seidling im gleichen Sportverein wie der Vater des mutmaßlichen Opfers und (früher ...?) es selbst. Ganz Deutschland und (mindestens) die Schweiz schauen auf diese Mannheimer Justiz.

Ich will nicht bestreiten, dass ein guter Richter diese Dinge trennen kann und auch in einem solchen Verfahren unbefangen bleiben kann.

Trotzdem wäre meine Empfehlung an Michael Seidling zu erklären, dass er zwar solche Dinge sehr sauber trennen könne, aber den Prozess nicht führen wolle, weil der Verdacht der Befangenheit automatisch in der Öffentlichkeit entstehen könnte. Er wolle mit seiner Entscheidung weiteren Schaden von der Mannheimer Justiz abwenden und fernhalten - das wäre mein Tipp und sollte eine Selbstverständlichkeit sein...!!!

Wer diesen Gedanken nicht nachvollziehen kann, dem fehlt jedes Fingerspitzengefühl - meine Meinung ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

für Pat zu Polanski

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 05:26

Lieber Patagon,
die Geschichte mit Polanski ist wohl nicht so, wie Du hier beschrieben hast.
Das Mädchen war damals als Kindermodel bei einer Agentur registriert und Polanski hat es sich für Aufnahmen ausgesucht.
Was dann bei diesem Shooting geschah, war schon Vergewaltigung, aus meiner Sicht sogar noch schlimmer, er hat sie mit Alkohol und Drogen versucht gefügig zu machen und sie dann , obwohl sie sich wehrte und bettelte, es nicht zu tun, vergewaltigt.
Er hat damals auch alles zugegeben und wurde auf Kaution freigelassen, dem Prozess hat er sich durch Flucht entzogen.

Das Opfer hat ihm inzwischen verziehen und möchte auch nur seine Ruhe haben und ihr Leben leben.

Das ist auch in Ordnung so, auch , daß er ihr vor Jahren eine Entschädigung zahlte.

Was absolut nicht in Ordnung ist, ist, daß er feigerweise immernoch auf der Flucht ist - sich aber regelmäßig feiern läßt und NIemand seiner Künstlerkollegen, sich dazu in gerechtfertigter Weise äußert.
Er hat ein Verbrechen begangen, das steht fest.
Es wäre an der Zeit gewesen, die Sache in Ordnung zu bringen, gute Anwälte kann er sich leisten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zu Simone bei RitaEvaNeeser

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 05:40

Sehr interessant find ich die Aussagen von Simone, frag mich jetzt, inwiefern die geprüft wurden.
"Und kurz danach hat er auch meine Eltern kennengelernt, sie haben sich sofort geduzt, und wir haben uns regelmäßig zu Kaffee und Kuchen getroffen."
Seine Aussage dazu, war, es waren kurze Nächte in ihrer Wohnung und Nächte im Hotel ( in Heidelberg?)
"Seit 2003 tragen wir beide Ringe mit dem eingravierten Namen des anderen."
Im TV war Kachelmann noch nie mit Ring zu sehen. Wer hat sie gekauft und wo?
"Um flexibel zu sein, habe ich auf seine Bitte hin meinen Job beim Radio nach und nach reduziert, so dass ich seit 2007 nur noch eine Woche im Monat arbeite."
Inwiefern ist das nachzuweisen aus den Chats, SMS bzw.Mails? Wovon lebt sie? Zahlt er ihr "Unterhalt"? Wieso ist er dann nur 1x monatlich bzw. über mehrere Monate gar nicht da?
"Seit November 2009 bis zur Tatnacht hat Kachelmann intensive Zukunftspläne mit mir geschmiedet.
Ich habe Ihn nach Oklahoma und Vancouver begleitet."
Wenn er mit ihr Zukunftspläne geschmiedet hat und sie im November 2009 schon von der anderen Frau wußte, wieso hat sie ihn nicht danach gefragt? Der Urlaub in Oklahoma war ja wohl das Schlüsselerlebnis für ihn, sie nicht für immer haben zu wollen. Wenn sie in Vancouver war, gibt es da auch Tickets?????
"Seit Januar 2010 habe ich persönliche Sachen in (unserem) bezugsfertigen Haus in Herrenschwand."
Sie weiß zu dem Zeitpunkt von der anderen Frau, hat mit ihr gechattet und will ins "Gemeinsame" Haus?????
Hier kann man doch mal schauen, ob sie einen Schlüssel für das Haus hat, die Adresse kennt und tatsächlich Sachen dort hat.
Angeblich konnte sie den Ermittlern nicht sagen, daß er in D keinen festen Wohnsitz hat und sie die Adresse seiner Firma nicht kannte.

Ihre Aussagen zu der Tat, die dann folgen, lesen sich sehr auswendig gelernt .
Damit möchte ich mal Alice hier in Schutz nehmen. Es ist gerade richtig, was Alice erkannt hat - ganz wissenschaftlich eben.
Das bringt mich eher zu der Vermutng, daß Simone eindeutig in die Richtung präpariert wurde.

Teil 2 folgt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Oh Steffie,

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 05:44

Was du da schreibst, das wusste ich nicht, hatte ich auch noch nie gehört.

Ja, das ist unentschuldbar. Ich habe ein Buch von Polanski: Roman
von Roman Polanski.
Ich kenne Filme von ihm, die mir sehr gut gefallen und die Story von dem Mädchen kannte ich nur in dieser Version. Vielleicht hat ein Freund sie so für ihn geschrieben.

Da ich also als Filmfan eh nicht ganz objektiv bin, enthalte ich mich einer Wertung zu Polanski.
Allerdings denke ich, dass gerade die Deutschen, die monatelang einen (meiner Ansicht nach unschuldigen) Schweizer Bürger einsperren, mal überhaupt kein Recht haben, sich über die Schweizer Justiz aufzuregen.
Wir sollten lieber vor der eigenen Tür kehren.
Das Mädchen will von der Sache nichts mehr hören. Sie geht es in erster Linie etwas an.
Wenn sie der Meinung ist, dass er sie entschädigt hat. Naja, dann sollte man das auch respektieren.
Wem würde es nützen, wenn er nun in den USA in einem Knast sitzen würde.
Ausgezeichnet wurde er ja nicht für seine (Un)Tat, sondern für seine Filme.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Pat

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 05:53

Polanski ist ganz sicher ein großer Künstler und super in seinem Fach.
Nur , die Geschichte von damals ist ein anderes Blatt in seinem Leben und nicht gerade ein Ruhmesblatt.

Er sollte einfach nur dafür gerade stehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 06:04

Ganz Deiner Meinung.
Aber wie sollte das praktisch gehen?
In Amerika buchten sie ihn ein. In Europa steht er nicht vor Gericht.
Es gibt überall natürlich Juristen, die ihrer Aufgabe im Sinne von Recht UND Gerechtigkeit gerecht zu werden versuchen. Aber es gibt eben auch überall die anderen. Und es gibt politische Interessen.

Amis und Russen haben nach WW2 deutsche Wissenschaftler vor den anderen geschützt und versteckt um IHRE eigenen Interessen durchzusetzen.
Ich bin übrigens auch zu 100 % der Meinung von Demo, was diese Kachelmann Sache angeht.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Stimmt, steffi!

Beitrag  Alice am Di 13 Jul 2010, 06:31

SAMANTHA'S ordeal began after Polanski met her mother at an LA restaurant and showed a professional interest in the girl. Mother and daughter were thrilled.
It was a fine February day in 1977 when Polanski drove up to their California home in his rented Mercedes. Samantha's mother showed him into the living room.
Then 13-year-old Sam walked in with her pet bird and her dog. Polanski suggested they walk into the hills for a few photos.
"It was just him and me. He took some standard pictures but when I I changed clothes he continued to take photos," Samantha says. "He took top-less pictures of me but it all seemed very professional and I did as I was told."
Two weeks later Polanski turned up at the house again. He told Samantha he was taking her to see a friend and they drove to his friend Jack Nicholson's house. "It was exciting," says Samantha. "My girlfriend was supposed to come along as my chaperone but at the last minute Polanski said it would be better if she didn't come. She went home and Mom didn't realise I was on the shoot alone."
At the mansion Polanski got to work. The teenager was impressed by house in its fabulous position overlooking the city, although Nicholson was away skiing.
Samantha was thirsty so Polanski found a bottle of champagne and opened it by the pool.
She remembers: "He took shots of me everywhere. He was taking pictures and topping up my glass constantly." After four or five glasses Samantha was tipsy. Soon he was photo-graphing her nude in a whirlpool bath. Then Polanski stripped off and joined her."That was when it turned," says Samantha. "He said 'come here', put his arm around me and touched me on the shoulders.
"I realised I had put myself in a bad situation. I got scared and said I had asthma and couldn't breathe. I said I had to get out of the tub.
"As quick as I could get out of that Jacuzzi I got out. He was older and I didn't think it right we should be hanging out in the tub."
Polanski tried to comfort her. He told her to take half a tablet of the drug Quaalude - a powerful sedative - claiming it would help her asthma, before suggesting she move into the bedroom to sit down.
"We sat on the sofa and that's when it happened," says Samantha. "He started kissing me, I protested but then just submitted. I'd been drinking and was too frightened to push him off - he was a famous guy, he was intimidating. We were alone and it was pitch-black. I was scared. I knew what he was gonna do - and I didn't want him to do it.
"All I could think was let's get through this and I can get home. I just froze up." Polanski had intercourse with Samantha, performed oral sex and sodomised her. He then drove her home saying: "Don't tell your mum or your boyfriend, this is our little secret."
Back at her house, Samantha ran to her room while Polanski charmed her mum. It was not until much later she found out what really happened. Samantha's mother overheard a telephone conversation in which her daughter told her boyfriend about the rape.
Polanski, who won an Oscar for The Pianist in 2003, was arrested and spent 45 days behind bars.

http://www.mirror.co.uk/celebs/news/2005/07/25/exclusive-polanski-raped-me-when-i-was-13-he-is-a-creep-115875-15775812/
Geimer: Er war alt, arrogant und grauenhaft
Das inzwischen 45-jährige Ex-Model ließ in dem vor vier Jahren geführten Interview kein gutes Haar an dem Hollywood-Filmemacher: „Was er mir antat, war falsch und er weiß, dass es falsch war. Ich lebe noch heute damit. Er wollte Sex von mir und nahm mir gleichzeitig meine Unschuld. Ich glaube nicht, dass es ihm auch nur einmal in den Sinn kam, dass es jemanden gibt, der keinen Sex mit ihm haben will. Er ist ein sehr arroganter, selbstgefälliger, grauenhafter alter Mann.“ Trotzdem wollte sie die Vergangenheit ruhen lassen. „Wenn ich zurückschaue, dann steht außer Frage, dass er etwas schreckliches getan hat, aber ich will mich davon nicht mehr beeinträchtigen lassen. Es war furchtbar, einem jungen Mädchen sowas anzutun. Aber es ist viele Jahre her. Um ehrlich zu sein, war die Publicity dazu so traumatisch, dass das, was er mir angetan hat, im Vergleich dazu verblasste.“

http://www.naanoo.com/live/samantha-geimer-roman-polanski-nahm-meine-unschuld-gniprenews
BILD.de zeigt Auszüge aus dem Gespräch des Staatsanwaltes mit Samantha Geimer (damals 13, heute 45)...
Staatsanwalt: „Als er Sie fotografierte, trugen Sie ein Top?“
Samantha Geimer: „Ja.“
„Trugen Sie einen BH?“
„Nein."
„Wenn Sie sich umzogen, waren Sie da obenrum nackt?“
„Ja. (...) Das wollte er so."
„Wie viel Champagner haben Sie getrunken?“
„Ich weiß es nicht. Ich trank die ganze Zeit, während er Fotos machte."
„Was hatten Sie an, als Sie in den Whirlpool stiegen?“
„Ich wollte meine Unterwäsche anlassen, aber er sagte, ich solle sie ausziehen. Er machte Fotos. (...) Dann sagte er, er wolle auch in den Pool kommen. Er ging ins Badezimmer, kam wieder heraus und stieg zu mir ins Wasser."
„War er bekleidet?“
„Nein. (...) Er sagte: ,Komm zu mir'. (...)" "Er sagte: ,Ich bringe dich gleich heim.' Dann ging er an mir runter und fing an, an mir herumzuspielen."
„Was heißt das?“
„Er steckte seinen Kopf zwischen meine Beine."
„Was tat er dann?“
„Er hat einfach nur geleckt. Ich weiß nicht genau. Ich musste fast weinen. Ich wollte sagen 'Nein, hör' auf', aber ich hatte Angst."
„Wie lange hatte er den Mund in Ihrem Schritt?“
„Ein paar Minuten."
„Und dann?“
„Dann machten wir es. (...) Ich habe mich nicht richtig gewehrt, da war ja niemand, außer uns beiden." (...) Er fragte, ob ich die Pille nehme, ich sagte nein. Er fragte: ,Soll ich es von hinten machen?' Ich sagte, er solle aufhören, aber er machte weiter. Er hob meine Beine an und drang von hinten in mich ein."
„Wissen Sie, was ein Höhepunkt ist?“
„Ja."
„Hatte er einen?“
„Ja."
„Woher wissen Sie das?“
„Das Zeug war überall auf mir, auf meiner Unterwäsche."
Polanski gestand 1977.

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2009/09/29/regisseur-roman-polanski/vernehmungsprotokoll-samantha-geimer-vergewaltigungsopfer.html
Auf Grund der damaligen Absprache mit dem (inzwischen verstorbenen) Richter (der es sich in letzter Minute anders überlegte), betrachtet Roman Polanski seine "Strafe" als "abgesessen". Sein damaliger Gefängnisaufenthalt wird mit 42 bis 45 Tagen angegeben.

Seine Anwälte versuchen, mit Polanskis Schuldeingeständnis das Gericht zu einem Deal zu bewegen.

Ist Samantha eine von vielen?

Die Strategie scheitert – nicht zuletzt, weil dem Richter noch während der Verhandlungen ein Foto vom Oktoberfest in München vor Augen kommt, wo Polanski schon wieder eine Minderjährige im Arm hat. Im Januar 1978 flieht Polanski, der die polnische und die französische Staatsangehörigkeit hat, nach Europa. Hier arbeitet er unbehelligt weiter. Als erstes dreht er "Tess" mit der 15-jährigen Nastassja Kinski, mit der er eine enge Beziehung eingeht. Und: Er setzt seine Fotoserie mit jungen Mädchen für Vogue

http://www.emma.de/index.php?id=alice_schwarzer_ueber_polanski_2009_6

Im Jahr 1980 wollte die SPD-Regierung im Zuge der Sexualrechtsreform den Pädophilen-Paragraphen ganz streichen. Sexualität mit Kindern unter 14 wäre dann legal gewesen. Damals, in den Nachwehen der „sexuellen Revolution“, war EMMA die einzige Stimme, die sich dagegen stemmte – und in der Tat verhinderte, dass der § 176 gestrichen wurde.

http://www.emma.de/index.php?id=grosse_themen_sexueller_missbrauch0
Was hat Polanski mit Kachelmann zu tun, mit Woody Allen, Michael Jackson?

Ganz unbesehen von der Beweisfrage, die in dieser Art "intimen" Verbrechen oft ungeklärt bleibt, gemeinsam scheint ihnen die Vorstellung, erzwungene sexuellen Handlungen mit Frauen und Kindern werden zu einer Art Tauschgeschäft, sobald sie in auch nur einem Teilbereich "willig" erscheinen. Sprich, das Kind, das geliebt werden will, müsse die Männerhand an seinen Genitalien akzeptieren, das junge Mädchen, das von einer Hollywoodkarriere träumt, soll die Vergewaltigung dafür in Kauf nehmen, die langjährige Bettgefährtin habe die moralische Pflicht, eine Vergewaltigung zu verzeihen.

Unterstützt wird die Vorstellung von Käuflichkeit nach wie vor in breiten Kreisen der Gesellschaft, fast unabhängig vom Geschlecht, wie man immer wieder erschüttert feststellen muss, auch wenn Aussagen in dieser Art,
Frauen waren mir immer suspekt, sie lügen, sind lamoryant, sie sind niemals korrekt oder ehrlich. Das war meine Ansicht und dabei hätte ich bleiben sollen. Denn bis zum Jahr 2005 hatte ich keine solche und lebte gut.

http://www.liechtensteinstory.com/categorie-11379283.html
geschrieben von einer Frau, in all ihrer larmoyanten Dummheit schon fast wieder ebenso lustig wie traurig sind.

http://de.wikipedia.org/wiki/Larmoyanz

(Die Autorin ist ein bekennender Fan von Jörg Kachelmann.)

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Oldi

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 06:35

das sind auch schon wieder 45 Seiten
Vielleicht musst du bald den nächsten Teil aufmachen?
Wollte nur daran erinnern, weil es mir gerade aufgefallen ist.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

und hier das fehlende Wort: FORT..!

Beitrag  Alice am Di 13 Jul 2010, 06:38

Und: Er setzt seine Fotoserie mit jungen Mädchen für Vogue fort.

http://www.emma.de/index.php?id=alice_schwarzer_ueber_polanski_2009_6

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

@Pat: Schon wieder 45 Seiten...

Beitrag  Oldoldman am Di 13 Jul 2010, 08:33

... aber ich habs im Auge. Werde Morgen den neuen Teil eröffnen. Bis dahin "dürft" ihr noch 100 Postings schreiben Very Happy

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Vielen Dank Steffi & Alice!!

Beitrag  mandela am Di 13 Jul 2010, 10:59

nat. teile ich absolut eure meinung, die vielen genannten details waren mir aber so in ihrer gesamtheit nicht bekannt.

Man kann nur hoffen, dass die amerikanische justiz nicht aufgibt!!! Denke aber auch, dass sie ihn nicht wirklich, gegen den willen der schweizer, haben wollten. Die schweizer werden schon ihr „gewicht“ in die waagschale geworfen haben. „Verbrecher aller länder, ihr könnt euch immer sicher fühlen bei uns!!!“
NZZ, 12.07.10
Polanski hatte argumentiert, er habe die Strafe für das Sexualdelikt schon abgesessen. Er sei für den sexuellen Missbrauch einer 13-Jährigen im Jahre 1977 verurteilt worden und habe damals nach einem Schuldbekenntnis für eine diagnostische Untersuchung 42 Tage in einem kalifornischen Gefängnis verbracht. Nach Angaben Polanskis hatte ihm der damalige Richter, der inzwischen verstorben ist, zugesichert, dass er keine weitere Haftstrafe absitzen müsse.

...Er sei im September 2009 im begründeten Vertrauen ans Zürcher Filmfestival gereist, dass er keine rechtlichen Nachteile erwarten müsse. Dies sei gemäss dem internationalen Ordre Public zu berücksichtigen, sagte Widmer-Schlumpf (Justizministerin). Demnach wäre eine Auslieferung ein Verstoss gegen Treu und Glauben gewesen.

...Die USA fordern seine Auslieferung, um den Prozess wegen seiner sexuellen Vergehen in den 70er Jahren neu aufzurollen. Polanski hatte sich 1977 schuldig erklärt, mit einer 13-Jährigen Geschlechtsverkehr gehabt zu haben, floh aber vor dem formellen Urteilsspruch von den USA nach Frankreich. Seit 1978 lebte Polanski unbehelligt in Frankreich...

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/entscheid_im_fall_polanski_1.6560688.html
Polanski ist also - nach seiner darstellung - geflohen, weil ihm der damalige US Richter zugesagt hatte, dass er seine strafe bereits abgesessen hatte… er also ein freier mann ist...???

Und die Schweiz lässt straftäter laufen, um nicht gegen treu und glauben zu verstossen… weil sie als gäste eingereist sind…wie andere verbrecher auch!!!

Und andere sprechen dann in direkter fortsetzung der kette, nur von der hohen leistung des regisseurs…


Patagon heute:
...Polanski dagegen hat genommen, was ihm angeboten wurde.

...Allerdings denke ich, dass gerade die Deutschen, die monatelang einen (meiner Ansicht nach unschuldigen) Schweizer Bürger einsperren, mal überhaupt kein Recht haben, sich über die Schweizer Justiz aufzuregen.

...Ausgezeichnet wurde er (Polanski, anm. mandela) ja nicht für seine (Un)Tat, sondern für seine Filme.
Wenn es nur billig und dumm wäre…

mandela

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 17:11

Polanski könnte in Frankreich bzw. Polen, dessen Staatsbürgerschaften er hat, entsprechend zur Verantwortung gezogen werden.
Wie das aussehen soll, weiß ich auch nicht. Ob es jetzt noch Gefängsnis sein muß, möchte ich bezweifeln, vielleicht könnte man da den Wunsch des Opfers respektieren. Aber eine satte Millionenenspende für z.B. Opfer von sexuellem Mißbrauch wäre aus meiner Sicht angemessen.

@Alice
Michael Jackson war vor Gericht und ist freigesprochen worden. Es gab in letzter Zeit mehrere Doku´s, in denen auch von Hexenjagd gesprochen wurde - so daß ich ihn persönlich nicht als "Täter" sehe - wunderlich sicher und in gewisserweise war er auch Hilfebedürftig - aber eher in der Richtung, daß er sich selber zu einem großen Teil als Kind gesehen hat und das auslebte.... aber das ist nur meine private Sicht.

Was Du mit dem Beitrag der jungen Frau sagen wolltest, erschließt sich mir nicht. Der Bericht von der Freundschaft kann ja Tatsache sein. Offensichtlich eine herbe Lektion des Lebens und das man nicht alles glauben soll, was man von Internetbekanntschaften erzählt bekommt.
Wo steht , daß sie Kachelmann-Fan ist?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erlaubt ist was Gefällt oder?

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 18:39

Jo,
Könnte es sein, dass du ein Anhänger gewisser Strukturen bist, die ich ein wenig polemisch als Hausmeistermentalität bezeichne?

Wir alle haben unser Schubladen und je nachdem, was wir selbst in Ordnung finden oder nicht , ordnenen wir dann Menschen und Dinge ein.

Bleiben wir, weil du darauf anspielst, einmal bei Polanski.
Ich hatte diese Geschichte von Polanski, so wie sie sich offensichtlich abgespielt hat, nie gehört. Natürlich ist es auch für mich keine Frage. Das ist absolut verwerflich.
Über die gesetzlichen Verbote hinaus lehne ich alles ab, was mit Machtmissbrauch, mit Grenzverletzungen zu tun hat.

Jedes Vergehen an Kindern empört mich nicht weniger als dich.

Allerdings bin ich im Gegensatz zu vielen anderen hier einfach nicht so auf der sexuellen Schiene. Meiner Ansicht nach wird das Thema überbewertet.

Es wurde wahrscheinlich immer schon und aus den unterschiedlichsten Lagern entweder tabuisiert oder zum Popanz aufgeblasen.

Um mich nicht zu lange dabei aufzuhalten erkläre ich kurz was ich davon halte.
Sex ist meiner Ansicht nach mit Atmen, Essen und Trinken zu vergleichen.
Atmen geht automatisch. Wir müssen atmen um zu leben, aber wir bemerken es kaum. Reden nicht darüber und empfinden es als Selbstverständlichkeit.

Trinken müssen wir auch. Ohne Wasser kann man nicht lange überleben. Zwar trinken wir bewusst, machen uns aber, so lange genug Wasser vorhanden ist, wenig Gedanken darüber.

Ohne Nahrung halten wir es schon ein wenig länger aus. Aber eben auch nur eine gewisse Zeit lang. Über Essen reden wir schon viel häufiger und auch gern.
Über die Notwendigkeit hinaus ist Essen auch Vergnügen.

Der Einzelne kann zwar ganz ohne Sex existieren. Die Menschheit kann es aber nicht nicht. Sexualität wird bewusst und gewollt ausgeübt und in erster Linie auch als ein Vergnügen, eine Freude und Lust empfunden. Es wird ständig darüber geredet und nur wenige denken dabei an den Fortbestand der Menschheit.
Er wird je nach Zeitgeist mal vergöttert mal verteufelt.
Ebenso verhält es sich mit der sexuellen Enthaltsamkeit.

Auf die unterschiedlichen Varianten gehe ich hier nicht ein, da sie mich wenig interessieren und m.A. Geschmacksache sind und Privatangelegenheit.

So zu Polanski: Was mich wirklich empört ist der Machtmissbrauch. Das ist eine der größten Sünden die man sich vorstellen kann und absolut unentschuldbar.
Und zwar ganz egal, ob jetzt mit oder ohne Sex.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Statement ein für alle Mal geklärt zu haben, wo ich persönlich stehe.

Wie Jo seine Schubladen hat, so habe ich die meinen.

Für mich steht Kunst sehr weit oben auf der Skala des Erstrebenswerten und Anbetungswürdigen.

Ganz weit unten steht bei mir JEDE Art Grenzverletzung.
So kann es sein, dass man einen Menschen wie Polanski, gleichzeitig ablehnt und bewundert.
Die Frage ist, wie weit steht es mir zu ihn in seiner Kreativität zu behindern.
Ich wäre also, hätte ich darüber zu entscheiden, in einem echten Dilemma.
Auf der einen Seite will, kann und darf ich ihn nicht behindern und damit die Menschheit insgesamt berauben.
Auf der anderen Seite kann und darf ich nicht gleichgültig zuschauen, dass ein Mensch sich eines anderen bemächtigt, ihn seiner Würde und Freiheit beraubt.

Du Mandy, hast natürlich ein ganz anderes Ordnungsystem, mir erscheint es natürlich entsprechend meinem eigenen, ein wenig zu einfach.

Bei dir habe ich den Eindruck:
Links ist gut
Rechts ist schlecht
Afrika ist gut
Amerika ist schlecht
usw.
Je nachdem Lager in dem DU die Menschen siehst, werden sie dann eingeordnet.
Typisches Beispiel
Leni Riefenstahl, gleich Hitlerhure und auf der Skala ganz unten.
Marlene Dietrich, gleich Widerstand gegen Hitler. Also auf der Skala ganz oben.
Patagon mag Riefenstahl, also mag Patagon Hitler, also ganz unten. Absolut schlecht.

Dummerweise mag Patagon auch Marlene Dietrich, also auch antifaschistischer Widerstandstandkämpfer?
Nee, das kann nicht sein. Dann doch lieber gleich ein ein perverser Lügner, denn:

Patagon mag ja Polanski. Und Polanski ist doch ein Kinderschänder.
Also ist Patagon auch Nazi, Hitlerfreund und Kinderschänder.
Alles klar.

Und Mandela selbst? Schon aufgrund seines Nicks, die höchste moralische Instanz mit dem absoluten Durchblick und unfehlbar. Ein Gott. Oder lehnen wir Götter ab?





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 19:02

Alice Mir erschließt sich der Sinn dieser dämlichen Geschichte auch nicht. Womit hat das zu tun.
Ach so, sie ist bekennender Kachelmannfan.
Na dann ist das Maß ja voll. Kachelmann, so ein Schwein lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Polanski

Beitrag  uvondo am Di 13 Jul 2010, 19:33

moin moin Pat......

also, ein Gott ist Polanski für mich überhaupt nicht, es gibt für mich auch keine Fußballgötter o.Ä.

Ich akzeptiere ihn als Künstler. Aber seine Arbeit >Rosmaries Baby< zeigte doch schon seine schwarze Seele auf.

Übrigens, der ehemalige Tennisstar Ivan Lendl lebte mit einer 13jährigen zusammen (hieß ebenfalls Samantha) mit der er "nie" etwas hatte. Inzwischen ist er seit langer langer Zeit mit ihr verheiratet. Auch das geht in den USA. Wer es glaubt wird selig. Aber Amerika ist eben Amerika. Und.... Wenn wirklich alles so ist, wie es sein soll, gibt es auch eine Verjährung, zumal P. eine hohe Abfindung an sie gezahlt hat.

So..... verderbt mir nicht meine 3 letzten Urlaubstage auf Usedom.....

Auf die anderen (Mittelmeer) komme ich später zu sprechen........

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re Alice:

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 19:39

Alice:
"Ganz unbesehen von der Beweisfrage, die in dieser Art "intimen" Verbrechen oft ungeklärt bleibt, gemeinsam scheint ihnen die Vorstellung, erzwungene sexuellen Handlungen mit Frauen und Kindern werden zu einer Art Tauschgeschäft, sobald sie in auch nur einem Teilbereich "willig" erscheinen. Sprich, das Kind, das geliebt werden will, müsse die Männerhand an seinen Genitalien akzeptieren, das junge Mädchen, das von einer Hollywoodkarriere träumt, soll die Vergewaltigung dafür in Kauf nehmen, die langjährige Bettgefährtin habe die moralische Pflicht, eine Vergewaltigung zu verzeihen."

Deine Bewertung ist absurd, schon weil du Frauen und Kinder in einem Atem nennst.
ERZWUNGENE Sexuelle Handlungen sind NIEMALS ein Tauschgeschäft, sondern ein Übergriff.

Mit Kindern wird insgesamt vom größten Teil der Bevölkerung so verfahren, als wären sie wie das Haustier eine Sache ohne eigenen Willen. Dabei geht es nicht nur um erzwungenen sexuelle Handlungen, sondern insgesamt um alle Handlungen, die massiv in die Existenz der Kinder eingreifen. Kinder haben kein Veto Recht wenn ihre Eltern sich trennen wollen. Wenn man fragt ob sie zu Vater oder Mutter wollen, haben sie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Sie haben kein Veto Recht bei der Wahl neuer Lebensgefährten. Aufenthaltsbestimmungsrecht etc.
Die Rechte der Kinder werden insgesamt missachtet, ja sogar geleugnet.

Wenn eine Karriere machen will und dafür auf die Couch des Produzenten geht, ist das keine erzwungene sexuelle Handlung, auch wenn sie ihn noch so abstoßend findet. Es ist ein Deal. Sie kann ja ablehnen. Natürlich bekommt sie dann die Rolle eben nicht. Aber sie hat die Wahl.

Eine Geliebte, die 1000 mal ja sagt und beim 1001. Mal nein hat überhaupt keine moralische Pflicht.
Wenn der Geliebte verheiratet ist und Kinder hat, schert sie Moral so und so nicht.
Bei Kachelmann war es übrigens ja auch eher umgekehrt, wenn ich das rechtverstanden habe. Sie wollte doch unbedingt die Beziehung fortsetzen. Er wollte das nicht, jedenfalls nicht zu ihren Bedingungen, die ja wohl auf so eine Art monogamer Ehe ohne Trauschein hinausliefen.
Er, Kachelmann hat aber auch keine moralische Pflicht einer Geliebten gegenüber.
Aber von geliebten wollen wir doch lieber nicht reden, denn mit Liebe hat es so und so nichts zu tun. Sonst wäre er ja nicht auf einmal ein Monster und ein Schwein.

Ich denke wenn man jemanden liebt, würde man ihn nicht einmal wenn da tatsächlich etwas schreckliches vorgefallen wäre, so rigoros erledigen, wie hier geschehen.

Gestern hat die Sängerin Andrea Berg erzählt dass sich häufig Ehepaare zur goldenen Hochzeit im Wunschkonzert ihren Song "Du hast mich 1000 mal belogen, du hast mich 1000 mal verletzt.." wünschen und dass dies für sie ein Beweis für die Liebe und Toleranz dieser Menschen wäre.
Ja, so sehe ich das auch. Du hast 1000 Sch. gebaut, aber trotzdem ich liebe dich so wie du bist, mit deinen Fehlern.
Alles andere ist so und so ein Handel und zwar ein Handel mit Illusionen oder mit Geld, Macht etc.
Aber Handel, warum nicht? So lange drauf steht, was drin ist. Und nicht so lange ich bestimme was darauf stehen sollte...
Aber wahrscheinlich verstehst du schon weder nicht was ich meine.






patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

moin, moin

Beitrag  patagon am Di 13 Jul 2010, 19:49

Uvo, ich will dir deine schönen Ferien bestimmt nicht verderben.
Hier ist es soo heiß, das ist kaum zu ertragen. Ich kenne die Nordsee nicht gut, hoffe aber dass du es sehr schön hast.
Für mich ist Polanski auch kein Gott. Ich liebe aber einige seiner Filme wirklich.
Rosemaries Baby gehört nicht zu seinen besten Arbeiten, nach meinem Geschmack. "Aber Tanz der Vampire" und "China Town" schon.
Ich habe langsam den Eindruck dass einige Leute hier schon einen Sonnenstich haben, wenn ich die Beiträge so lese.

Also genieße die Zeit am Meer. Du weißt ja nicht, wie gut du es hast.
Very Happy

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Uvondo

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 19:51

Uvondo, 13.07.10, 13:15 „Ich kann nur hoffen, daß ich heute abend meinen Freund tel. in Leipzig erreiche. Der darf zwar nicht handeln, aber......“

Ich bin schon ganz gespannt……….?


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

patagon

Beitrag  uvondo am Di 13 Jul 2010, 20:07

moin moin mein lieber,

wenn Du von München aus gen Norden siehst ist links die Nordsee und rechts die Ostsee. Deswegen ist rechts auch das Baltikum. Und Usedom ist Ostsee. Aber bitte, bitte, das sollte keine Belehrung sein.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

maschera

Beitrag  uvondo am Di 13 Jul 2010, 20:10

bleibe ruhig..... ja ich habe Auskunft erhalten, aber ich muß sie sortieren. Ich darf nicht alles so wie gehört weitergeben. Mein Freund ist Verfassungsrichter im Freistaat Sachsen.............

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Uvondo

Beitrag  Gast am Di 13 Jul 2010, 20:16

Keinen Stress Uvondo, wollte dich nur kurz erinnern…… Very Happy

Du hast aber schließlich Urlaub!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:25


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 37 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten