Stevia

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stevia

Beitrag  Freizeit am Di 10 Aug 2010, 22:19

Letzte Woche habe ich mir eine Stevia-Pflanze gekauft.

Nun gibt es angeblich verschiedene Methoden diese als Süssstoff (nicht geeignet zum Nähen) zu verwenden.

Einerseits kann man glaublich die getrockneten Blätter für in den Tee oder Kaffe verwenden. Aber wie viele?

Andererseits sollte man damit flüssiges Süssmittel herstellen können.

Weiss jemand wie man diese Pflanze verwenden kann oder kennt Rezepte für die Süssmittelherstellung?

Selbstverständlich würde ich dies in meiner Freizeit ausprobieren.

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht

Beitrag  Gast am Di 10 Aug 2010, 22:25

Als erstes muß ich erstmal erzählen, dass ich nicht weiß, was das für eine Pflanze ist. Kannst Du mal ein Foto reinstellen?

Bevor Du probierst, solltest Du vielleicht 100 % ig klären, ob dass , mit dem "süssen" auch wirklich stimmt. Nicht, dass der Notarzt gerufen werden muß!

Früher war mal die "Diefenbachia" eine beliebte Zimmerpflanze, soll hochgradig giftig gewesen sein - aber es gab ein paar Spassvögel, die behaupteten, man könnte sich dass wie grüne Gurken als Scheiben auf das Butterbrot legen und essen.....

Bitte sein vorsichtig - vergiftet nützt Du uns nix

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Freizeit,

Beitrag  patagon am Di 10 Aug 2010, 22:27

Stevia gibt es als eine Art Süßstoff in der Apotheke. Ich habe es ausprobiert.
Es stimmt, dass es süßer ist als Zucker, aber Zucker schmeckt man auf der Zungenspitze. Stevia nicht.
Es schmeckt auch so ähnlich wie Süßstoff, also irgendwie penetrant.
Ein echter Zuckerersatz ist es meiner Erfahrung nach nicht.
Wer aus gesundheitlichen Gründen Zucker ersetzen will, erzielt jedenfalls nicht den gleichen Effekt z.B. beim Kochen.

Die Pflanze habe ich noch nie probiert.
Bitte erzähle du, wenn du es versucht hast, von deinen Erfahrungen.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Freizeit am Di 10 Aug 2010, 22:32

Falls es mir gelingt diese Pflanze "artgerecht" zu zubereiten werde ich dir meine Erfahrungen selbstverständlich anvertrauen.

Gekaufte Stevia in der Apotheke ist sicher etwas anderes.

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Di 10 Aug 2010, 22:32

Stevia ist fast überall in der Welt freiverkäuflich und wird besonders in Mittel- und Südamerika ständig gebraucht. Giftig ist es auf keinen Fall.
Du kannst Stevia Extrakt auch hier in der Apotheke bekommen. Es ist nicht verboten.

Möglicherweise hat es mit Subventionen zu tun, dass es hier nicht als Lebensmittel anerkannt ist.
Fragt am besten einmal Uvo. Der kennt sich auf dem Gebiet sicher besser aus.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  Freizeit am Di 10 Aug 2010, 22:52

es ist schön zu wissen, wie du dir Sorgen um mich machst.
Danke Very Happy

Die Pflanze ist ganz sicher nicht giftig und so bleibe ich dir noch lange erhalten. Das ist keine Drohung aber weisst du was das für dich bedeutet?

Stefia ist eine "neuartiges " Süssmittel. Gemäss meinem Wissen benutzt dies die Firma Coca Cola bereits in Amerika in ihren Getränken als gesundheitsfördernden Ersatz-Süssungsmitel.

In Europe ist dieser Süssstoff glaublich (noch) nicht für die industrielle Verwendung zugelassen. Jedoch im privaten Bereich erlaubt und verbreitet.

Die hochdotierten EU-Kommisare sind noch während mehreren Sitzungen dabei die Zulassungsbedingungen in der EU für die Industrie auszuarbeiten.

Hoffentlich bekommen diese Kommisare vor lauter Sitzungen keine Blasen am A.... und müssen anschliessend bis zur Genesung (wenn die jemals gesund waren oder werden?) mit Stevia gesüssten Tee trinken.

Natürlich sind Kommisare gesund und resitent gegen Blasen.
Freizeit, was unterstellst du da schon wieder? Evil or Very Mad

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

mit großen Augen guck

Beitrag  Gast am Di 10 Aug 2010, 22:59

"Die Pflanze ist ganz sicher nicht giftig und so bleibe ich dir noch lange erhalten. Das ist keine Drohung aber weisst du was das für dich bedeutet?"

Mal schauen, ob Du mir was tust ?! Laughing

Ich hab Dich anfangs definitiv falsch eingeschätzt. Jetzt läßt Du mehr von Dir "gucken" und ich find Deine Beiträge köstlich!

Wenn Du "Kritik" immer so anbringst, wie ich es in den letzten Tagen gelesen habe, kann ich echt noch was lernen!

Auch über Dein Süssungsmittel - wobei ich aus Bequemlichkeitsgründen wohl doch lieber bei meinem bewährtem Hüftgold bleibe.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Infos...

Beitrag  Oldoldman am Mi 11 Aug 2010, 00:16

... zu der Pflanze und ihren Inhaltsstoffen gibt es unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stevia_rebaudiana

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Danke Oldi :-)

Beitrag  Freizeit am Mi 11 Aug 2010, 00:31

Dich lasse ich zum Dank in ein paar Wochen an meinen neuen süssen Errungenschaften teilhaben. - Falls ich tatsächlich was Süsses zu stande bringe. Very Happy

Da ich nahe beim Flughafen arbeite, könnte ich dir vorerst problemlos eine feuchte Stevia-Duftwolke als Kostprobe rüber fliegen lassen. Oder süsse Scherzkekse backen.

(Weiss auch nicht was heute mit mir los ist? Bin irgenwie auf dem Doof-Trip)


Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Oh, ja, Freizeit...

Beitrag  Oldoldman am Mi 11 Aug 2010, 00:44

... versüße mir mal den wolkenverhangenen Tag. Nur sag dem Piloten, er soll die Stevia-Wolke punktgenau ausklinken, sonst landet sie nebenan bei uvondo und seinen Enten. Und ich bin mir nicht sicher, ob der resp. die nicht allergisch auf den Süßstoff reagieren. Immerhin hat er sich bei Ratten pp. in einigen Studien als toxisch erwiesen.

Doof-Trip? Hast Du vielleicht schon an den Blättern gekaut?

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Hey Freizeit.....

Beitrag  Barbarella am Mi 11 Aug 2010, 01:14

.....ich habe Deine Pflanze gefunden. Laughing

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Cannabis_sativa.jpg&filetimestamp=20041114222453

Jetzt wird mir manches klarer........ Nicht KLARA. Laughing

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Re: Stevia

Beitrag  Harry1972 am Mi 11 Aug 2010, 10:59

Stevia-Sweet gibt´s schon lange in Deutschland zu kaufen.
Ich habe es tatsächlich schon vor knapp 12 bis 15 Jahren mal bei meinem Teehändler gekauft, fand den Geschmack aber auch zu penetrant, wirklich ähnlich arg wie Süßstoff.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Meine ursprüngliche Frage .....

Beitrag  Freizeit am Mi 11 Aug 2010, 17:22

...war:

Weiss jemand wie man das "Zeugs" als Süssungsmittel aufbereiten oder zubereiten kann.

Z.B. Wie kann ich aus den Blättern flüssigen Süssstoff herstellen.

Oder kann ich nur getrocknete Blätter oder auch frische Blätter dem Tee/Kaffe beigeben. Und wenn eines von beiden oder Beides ja, mit welcher Blattdosierung?

Ah ja. Beinahe hätte ich es so früh am Morgen vergessen:

G U T E N M O R G E N und einen spassigen Tag für alle. sunny king

Wer hat Erfahrungen im Umgang mit diesem "sehr gesunden" Lebensmittel.

Barbarella. Ja, bitte mail mir einen mittelgrossen Kaktus mit Stacheln für kleine Zahnzwischenräume. Razz flower

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Experiementierstube?

Beitrag  Gast am Mi 11 Aug 2010, 17:52

@Freizeit,
ich weiß es wirklich Nicht, wie man so etwas als Süssungsmittel herstellt.
Aber als bundesdeutsche Hausfrau, würde ich das vielleicht eine Weile köcheln lassen, dann eine Weile lang ziehen lassen und zum Schluß wahrscheinlich alles durch ein Sieb in ein Gefäß machen und so verwenden.

Ob man die Blätter einfach so als Süßstoff verwenden sollte - ich weiß nicht, kann man wohl nur probieren, vielleicht ganz vorsichtig, erstmal nur ein halbe Blatt.

Aber ich find die Idee toll, so sind die alten Wissenschaftler vorgegangen, gesehen, beobachtet, probiert, notiert und letztendlich den Selbstversuch gestartet!
Das ist wahres Heldentum und Du reihst Dich da jetzt ein - und das nicht nur als kleiner Studiosus, der nur aufschreibt, was Du in der "Gefahr" erlebt hast Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Danke Steffi

Beitrag  Freizeit am Mi 11 Aug 2010, 18:36

Deine praktischen Ideen werde ich in die Tat umsetzen und in deinem Sinn diese Küchenlabor- und Selbstversuche durchführen.

Schon lange wäre ich gerne ein wahrer Held gewesen. Nur, ich hatte nie die Gelegenheit dazu Sad
Und nun kann ich dank deiner freundlichen Unterstützung zu einem solchen mutieren. geek

Juhui, mit Stevia und Steffi werde ich nun ein süsser Held jocolor

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Re: Stevia

Beitrag  Gast am Mi 11 Aug 2010, 19:25

"Juhui, mit Stevia und Steffi werde ich nun ein süsser Held "

Und ein anerkannter Wissenschaftler, ein angesehener bundesdeutscher Hausmann und Du könntest mit dem Wissen der Herstellung von Lebensversüssenden Mittelchen in die Schulen gehen und gleichzeitig Werte vermitteln....
also, dass man sich nur selber das Leben versüssen kann, wenn man die Stevia kocht... Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Stevia

Beitrag  uvondo am Mi 11 Aug 2010, 20:05

einfach nur kochen und ausfiltern, damit ist es allein nicht getan.
Es sind bisher 10 Süßstoffe in dieser Planze bekannt, wobei Steviosid > ein Glycolsid< das meist vorkommende in den Blättern ist. Am geschmacklich besten sind jedoch die Rebaudioside A + C

In der Reinform erhält man ein dem Puderzucker ähnliches leicht gelbliches bis weißes Pulver.

Gewonnen wird das durch Extraktion. Lösungsmittel der Extraktion sind immer Wasser, Alkohole oder Öle. Je nachdem um was für ein Gut es sich handelt. Hierzu benötigt man nicht nur wie bei gemahlenem Kaffee als Extraktionsgut Wasser und einen Filter, sonder auch eine Destille.

Viel Spaß beim üben...............

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

siehst du, Freizeit,

Beitrag  patagon am Mi 11 Aug 2010, 21:06

Ich wusste doch dass uvo mehr weiß. Nachdem Harry die gleiche Erfahrung gemacht hat wie ich, penetrant, kann uvo dir vielleicht auch verraten, wie man den geschmacklich angenehmsten Extrakt herausfiltert. Nur damit du nicht gleich ein ganzes Labor brauchst.

Inzwischen versuche es einmal so wie ich es gemacht habe. große Kanne Kakao ohne Zucker gekocht. Mit Stevia gesüßt und hinterher ein ganz klein wenig Zucker und Salz dazu gegeben.
Das hat gut geschmeckt. Allerdings, hatte ich keine Blätter, sondern die kleinen Tabletten aus der Apotheke.

Ich könnte mir denken, dass es auf diese Art auch bei anderen Süßspeisen funktioniert.

Ob die Salz dazu gibst, ist natürlich ganz dir überlassen, aber ich persönlich mag Süßspeisen insgesamt so lieber.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Stevia

Beitrag  uvondo am Mi 11 Aug 2010, 21:42

Also nochmal........

Das Rebaudioside A Pulver (98% gereinigt) wird wie folgt hergestellt:
Zuerst werden die Stevia Rebaudiana Blätter in heißem Wasser aufgelöst.
Dann wird die Lösung gefiltert, um die Feststoffe zu beseitigen.
Danach erfolgen weitere Arbeitsschritte.... Kalken/Filtern, dann Absorption/Desorption auf Ionentauschendes Harz, Konzentration, Kristallisieren und Austrocknung durch Atomisierung.
Der Herstellungsprozess endet durch zwei Wiederkristallisierungen.

Wie umfangreich hättest denn Dein Labor gern. Geh in die Apotheke und kaufe das Pulver. Das ist billiger.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Stevia ist vor allem ein Politikum

Beitrag  mandela am Mi 11 Aug 2010, 21:45

Stevia – Der Zuckerersatz der keiner sein darf

Was ist Stevia?

Stevia rebaudiana Bertoni, wie der korrekte Name der Pflanze lautet, gehört zu einer Pflanzengattung, die zu den Korbblütlern gehört. Stevia kommt im nördlichen Teil Südamerikas und im Hochland zwischen Brasilien und Paraguay vor. In Paraguay schätzen die Ureinwohner schon seit Jahrhunderten die Süßkraft von Stevia. Schätzungen zufolge gibt es mehr als 150 Arten der Gattung Stevia, doch nur die Art Stevia rebaudiana Bertoni enthält die Substanz Diterpen-Glycosid, die auch als natürlicher Süßstoff Steviosid bekannt ist. Das Steviosid sitzt in den ca. 8 cm langen Blättern der Stevia-Pflanze und in getrockneter Form werden sie zum Süßen von beispielsweise Mate-Tee verwendet. Diese Substanz zeichnet sich durch seine ungeheuer große Süßkraft aus. Steviosid süßt Speisen und Getränke ca. 100 bis 300 mal stärker als natürliche Rohrzucker Saccharose. Einzigartig an Stevia ist aber nicht nur seine enorme Süßkraft, sondern der Umstand, dass es dabei nahezu kalorienfrei ist. Außerdem eignet sich Stevia wunderbar für Diabetiker, verursacht anders als Rohrzucker kein Karies und schont die Vitamine der mit Stevia zubereiteten Nahrungsmittel. Die verblüffenste Eigenschaft von Stevia dürfte aber wohl seine blutzuckersenkende Wirkung sein, die etwa acht Stunden nach der Einnahme einsetzt. Damit vereinigt Stevia in sich die Eigenschaften eines Genussmittels mit denen einer rein pflanzlichen Arznei. Leider sind Stevia Produkte innerhalb der EU aber momentan noch nicht legal zu erwerben.

Warum darf Stevia bei uns nicht als Süßstoff verkauft werden?
Während Stevia im asiatischen Raum und in Europa in der Schweiz problemlos gehandelt und konsumiert werden darf, sind Anbau und Handel mit Stevia als Süßstoff in den USA und den EU-Mitgliedsstaaten unverständlicherweise bis heute verboten. Gerade die USA und die EU könnten dabei in besonderer Weise von der Rohrzuckeralternative Stevia profitieren, gibt es in diesen Ländern doch die größten Probleme mit den gesundheitlichen Folgen des überall zugesetzten Zuckers in unseren Nahrungsmitteln. Die Zivilisationskrankheiten Diabetes, Übergewicht und auch Karies sind zu einem Großteil dem Rohrzuckerkonsum geschuldet und lassen die Entwicklung von alternativen Stevia-Produkten besonders wünschenswert erscheinen. Außerdem eignet sich Stevia besonders zum Anbau in Regionen, wo heute noch Tabak angepflanzt wird. Viele Tabakbauern in der EU, die im Zuge der Antiraucherkampagnen und der bald wegfallenden Tabakanbausubventionen nach alternativen Einkommensquellen suchen müssen, würden es sicher begrüßen, wenn sie eher heute als morgen auf den unkomplizierteren Anbau von Stevia umsatteln könnten. Diesen so offenbar wünschenswerten Möglichkeiten steht allerdings die europäische Regelungswut entgegen. Zu wenige Langzeit- und Folgestudien gäbe es zur Unbedenklichkeit von Stevia, so heißt es von offizieller Seite, doch es kann vermutet werden, dass auch Lobbyisteninteressen nicht unschuldig daran sind, dass Stevia zugunsten des Rohrzuckers, bzw. der Zuckerrübe und nicht zuletzt der künstlichen Süßstoffe immer noch benachteiligt wird.

Die unterschiedlichen Stevia-Produkte

1. Getrocknete Blätter: Sie können in kleinen Mengen z.B. in fertige Teemischungen gemengt und mit diesem zusammen aufgebrüht werden. Auch in Salaten können sie natürlich als Dreingabe für eine süße Note sorgen. Bei den getrockneten Blättern handelt es sich um die ursprünglichste Art, Stevia zu konsumieren.
2. Tabletten: Sie sehen den herkömmlichen Süßstofftabletten sehr ähnlich und werden auch genau so verwendet- zum süßen von Tees oder Kaffe. Bei Stevia-Produkten in Tablettenform sollte man aber besonders auf beigemengte Zusatzstoffe, wie künstlichen Süßstoff achten, da es einige Hersteller mit dem Reinheitsgrad hier nicht so genau nehmen.
3. Sirup: Der Geschmack ist hier sehr kräftig ausgeprägt. Den Sirup erhält man durch das Eindicken des flüssigen Konzentrates und in dieser Form eignet es sich auch als Salbe zum Auftragen auf die Haut.
4. Flüssige Konzentrate: Diese werden aus den Blättern der Pflanze gewonnen und eignen sich besonders gut zur vorsichtigen und punktgenauen Dosierung. Stevia-Konzentrate sind in der Regel wässrig-grün und werden durch den Zusatz von Alkohol oder Glyzerin haltbar und für die Vorratshaltung brauchbar gemacht.
5. Stevia-Packets: Hierbei handelt es sich um Stevia in Pulverform, das in kleinen Portionsbeuteln angeboten wird. Sie ähneln den Zuckertütchen, die in Cafés oder im Flugzeug zu den Heißgetränken gereicht werden.
6. Fertigprodukte: Überall dort, wo Stevia bereits heute legal und im Handel ist, gibt es zahlreiche Fertigprodukte, in denen Stevia statt herkömmlicher Zucker als Süßstoff verwendet wird. Schokolade, Kaugummis, Bonbons, Zahnpasta und vieles mehr mit Steviosid ist außerhalb der EU schon heute erhältlich und vermittelt einen Eindruck davon, wie überzeugend Stevia als Alternative zum herkömmlichen Zucker ist.

http://www.hoodia-gordonii.de/stevia/stevia.htm
Statt Tabak künftig Stevia auf dem Acker?
Im Zuge des Nichtraucherschutzes stellt die EU bis zum Jahr 2013 alle Subventionszahlungen an die europäischen Tabak-Bauern ein. Eine lukrative Anbau-Alternative könnte bald Stevia Rebaudiana sein. Um auszuloten, ob und in welchem Maße das Süßmittel für den Anbau in Europa in Frage kommt, finanziert die EU mit insgesamt 1,5 Millionen Euro ein Modellprojekt unter der Koordination der Universität Hohenheim.
Mit European Circle sprach Dr. Kienle über seine bisherigen Erkenntnisse, einen langen Streit um Stevia und die Zukunft dieser Pflanze in der EU.
http://www.european-circle.de/zukunftwissen/meldung/datum/2010/08/10/statt-tabak-kuenftig-stevia-auf-dem-acker.html

mandela

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

@Freizeit: erst hegen und pflegen...

Beitrag  Oldoldman am Do 12 Aug 2010, 21:24

... dann ernten Very Happy

Wie die Pflanze zu halten ist, findest Du hier:

Hinweise zum Anbau von Stevia

Was man mit den Blättern dann so anstellen kann, ist hier beschrieben:

Verwendungs- und Herstellungshinweise

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Danke Oldoldman

Beitrag  Freizeit am Do 12 Aug 2010, 21:38

Vor allem der eine Link ist eine sachbezogene und für mich nützliche Info. Steffi hatte demnach mit ihrem deutschen Hausfrauensinn in die richtige Richtung "studiert"

In welcher Schatztruhe du wohl gewühlt haben magst?

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

@Freizeit:

Beitrag  Oldoldman am Do 12 Aug 2010, 22:48

Freizeit, 13.08.2010, 10:38 h, schrieb:In welcher Schatztruhe du wohl gewühlt haben magst?
Die eine Schatztruhe heißt "Google" und die andere "Chemieunterricht vor mehr als 30 Jahren".
Daneben habe ich mich mal mit dem Entgeisten von Früchten befaßt Laughing Aus dieser Zeit habe ich auch noch irgendwo auf dem Rechner eine Bauanleitung für eine Destille. Und bevor jemand mit dem Stichwort "Schwarzbrenner" kommt: Wer Früchte mit reinem Äthanol aus der Apotheke für den Hausgebrauch ansetzt und anschließend diese Mischung abdestilliert und auf "Trinkstärke" herabsetzt, arbeitet auf der legalen Seite.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@oldy

Beitrag  Barbarella am Do 12 Aug 2010, 23:04

Ich habe schon selber Likör angesetzt..... das ging ganz einfach.

In ein großes Einmachglas bis zur Hälfte schwarze Johannisbeeren füllen.....ein Paket braunen Kandis dazu und mit Korn auffüllen, gut verschließen.

Dann ab in die Fensterbank, erst sind die Früchte unten, dann steigen sie hoch..... wenn sie sich dann wieder absetzen....fertig.
Dauert ein paar Wochen.

Alles fltern und abfüllen.

Ob Freizeit allerdings so mit seinen Zimmerpflanzensüßstoff verfahren kann.....keine Ahnung. Laughing
Versuch......

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Barbarella

Beitrag  Freizeit am Do 12 Aug 2010, 23:20

Da du ja verstehst was es heisst sich mit Freizeit zu befassen, hätte ich noch so ne typische freizeitliche Frage:

Wie gross sind deine Einmachgläser?

Ersten schliesse ich dann daraus, wieviel du trinkst. Und ich könnte dich dann aufgrund deines Einmachglases (ich Cool einstufen in welchem Bundesland du gross geworden bist.

und

Zweites müsste ich mir dann Gedanken darüber machen, ob ich die Steviaplanze mit oder ohne Topf ins Einmachglas stecke.

Diese Fragen sind mir schwer gefallen. Habe ich doch ein wenig Angst du stufst mich auch als Knollenblätterpilz-Fresser ein Very Happy

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Re: Stevia

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:39


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten