Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Oldoldman am Do 02 Sep 2010, 01:43

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des vierten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t186p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:43 bearbeitet, insgesamt 18 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


SchÄtzinger Bande - voll eine vors Maul ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 19:26

Habe um 07:40 h (mit 'nem halben Auge) auf Sat1 Gisela Friedrichsen (DER SPIEGEL) gesehen. Um 09.00 h will RTL wohl berichten.

Gisela Friedrichsen - nicht akkreditiert ...? - steht vorm LG Mannheim(?). Es soll heute Anträge wegen der Besorgnis der Befangenheit gegen zwei der Richter geben. Dann könnte die Veranstaltung heute schnell zu Ende sein. Andere als der Vorsitzende Richter Michael Seidling sind mir namentlich noch nicht bekannt.

Weiterhin hat sie die Vernehmungen der vielen Ex-Frauen kritisiert. Dort wird es evtl. Veränderungen geben, weil die zum Kerngeschehen nichts aussagen können und teilweise auch nicht aussagen wollen, so Gisela Friedrichsen.

Auch die Praxis das mutmaßliche Opfer so spät aussagen zu lassen, hat sie kritisiert, wenn ich das richtig erinnere.

Eine große Rolle werden nach ihrer Einschätzung die Gutachten der Gerichtsmedizin spielen.

Etwa 100 Journalisten sollen versucht haben sich zu akkreditieren. Bekanntlich waren nur 48 erfolgreich.




Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Alice: Weg von der Östrogenflasche ...!

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 19:40

.

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Hallo Nahr

Beitrag  Gast am So 05 Sep 2010, 19:41

Och, Dein Bild schon wieder weg?
Weißt Du, wer sich als friedliebender Palästinensischer Freiheitskämpfer, der mit den Traditionen seines Volkes nichts am Hut hat, dann bildlich vorstellt mit vermummtem Gesicht, Panzerfaust und Koran in der Hand - will sich hier als Moralapostel aufspielen??
Für wie dumm hälst Du die Leute hier?
Und mal die Kachelmanngeschichte auf Dich und Dein Avatar gemünzt, wärest DU der Terrorist schlecht hin! Wenn man böse wäre, könnte man Dir da ganz viel unterstellen - sind wir aber nicht Very Happy
Aber gut, wenn Du Dich schon an dieser Diskussion beteiligst, soll man Dich ja auch nicht ausschließen.
Mal sehen, was Du da so auf dem Kasten hast...
Die Drohung mit dem Küchenmesser ermöglicht die angestrebte Vergewaltigung und könnte gleichzeitig ermöglichen, dass Herr Kachelmann, aus Mangel an Beweisen, gar nicht erst von Simone angezeigt wird. Wenn aber doch, hätte sie bei dieser Vergewaltig mit einem Küchenmesser, deutlich weniger Beweise. Noch weniger, wenn er zur Bedrohung nur den Messerrücken genommen hätte. An der aktuellen Bedrohungssituation hätte es nichts geändert. Wie geübt Herr Kachelmann SM-Utensilien einzusetzen vermag, dürfte wohl schon jetzt klar sein. Da kann ich ihm auch den nicht verletzenden Gebrauch von einem in der Nähe liegenden Küchenmesser zur Bedrohung sehr gut zutrauen. Dieser Tatablauf würde sich auch sehr gut in die verschiedenen Gutachten einfügen. Nur mit solchen geringen sichtbaren Verletzungen konnte er nach der Vergewaltigung überhaupt nach Kanada fliegen. In der Hoffnung, dass sein Opfer keine Anzeige erstatten würde
Hast Du die Aussage des mm. Opfers nicht gelesen?
Kerr Kachelmann hat das Jekyll & Hyde-Syndrom, er hat sich plötzlich in eine Person verwandelt, die er sonst nicht ist, war rasent und wütend. Das hat er sicher geplant, ganz lange vorher, so wie das mm. Opfer ihren Plan fast ein Jahr lang vorbereitete(???). Deshalb hat er auch ein frisch abgewaschenes Messer aus dem Abtropfkorb genommen - glaubt man den "Tatort-Fotos" im Focus, war die Suche danach etwas länger und die Garantie, dass dort dann Fingerabdrücke und DNA von ihm zu finden sind ( die leider nicht dran waren) war besonders hoch!
Und weil er so ein ordentlicher Vergewaltiger ist, ging er sogar noch nach der Vergewaltigung ins Bad und hat sich gewaschen, um wenigstens am Handtuch Spuren zu hinterlassen. Da er immer noch rasend vor Wut war, hat er ihr auch gedroht, sie zu töten, wenn sie zur Polizei geht.
Dann ist er nach Kanada geflogen und hat sich drauf verlassen, dass das mm. Opfer weiterhin, wo er tausende von Kilometern weg war, Angst vor ihm hat(???), zeigte sie ihm doch gerade am "Tat"-abend, dass sie ihn nicht mehr vorbehaltlos liebt, dass SIE ihm den Laufpass gegeben hat, knallhart und nicht mehr das arme Hascherl, wie die ganzen Jahre zuvor. Konnte er sich wirklich drauf verlassen??? Doch eigentlich nur, wenn er ein "Dummbrot" wäre.
Wenn er diese Tat nicht genau geplant hat und völlig ausgerastet ist , also nicht Herr seiner Sinne war, meinst DU dann nicht, dass es Spuren gegeben hätte? Offensichtlich hat er sie nicht beseitigt, weil er sich ja so grandios fühlte! Gut und schön - nur dürfte man dann nicht erwarten, dass es überhaupt Spuren gibt?

Das mm. Opfer hat ausgesagt, dass sie versuchte zu fliehen, als er sich die Hose auszog, da hätte er sie gepackt und zurück aufs Bett geschleudert - wieso hatte sie dann keine Spuren davon, wo sie doch Aspirin eingenommen hat und das bekanntermaßen schneller und besser zu blauen Flecken führt? Wenn jemand an den Haaren gepackt wird, liegt es in der Natur der Sache, dass relativ viele Haare dabei abbrechen bzw. ganz rausgelöst werden. Bisher gab es dazu keine Erkenntnisse. Und die massiven blauen Flecken an den Oberschenkeln, die ganz sicher Schmerzen bereitet haben, hat das Opfer nicht mal im Nachgang bemerkt(???), geschweige denn gesehen?
Warum mußte sie erst ihre Eltern informieren, wenn doch die Anzeige beschlossene Sache war? Das wäre auch sehr gut im Nachgang möglich gewesen. Oder mußte sie erst testen, wie glaubwürdig ihre Aussage ist?
Warum hat sie der Polizei gesagt, der Täter wäre definitiv weg, obwohl sie wußte, dass er erst um 13:50 Uhr startete?

Die Vermutung, dass es ein Racheplan war, ist eben nicht so weit weg.
Sie wußte länger als ein Jahr von der Nebenbuhlerin, hat im Internet recherchiert und hat trotzdem Zukunftspläne geschmiedet(?) und ausgerechnet, als sie wußte, dass er für Wochen nach Kanada fliegt, möchte sie gerne etwas klären mit ihm........, weil sie die Beziehung unbedingt retten wollte???Wenn es anders gelaufen wäre und er hätte ihr gesagt, dass die Beziehung mit Isabell vorbei ist, hätte sie so gerne zu hause gesessen, statt ihr wiederaufkeimendes Glück an seiner Seite zu festigen???????
Nur, zu dumm, dass sie wußte, dass er die Beziehung zu Isabell immernoch hatte - wozu die Frage: " wenn es vorbei ist, kann ich damit leben...?" Egal , welche Antwort er ihr gegeben hätte, es wäre immer eine Lüge gewesen und das war ihr klar! Sie hatte sich bereits von ihm getrennt (innerlich) aus welchem Grund auch immer, sie diese Klarheit, dass sie bei ihm NIE die Nr. 1 ist, plötzlich hatte.
Und was glaubst Du, warum ihr jemand zusteckte, dass sie nicht die Einzige bei Kachelmann ist?
Sie kannte doch Niemanden aus seinem Umfeld, dem sie ans Herz gewachsen sein konnte. Und dieser Jemand hatte einen Grund, warum er ihr mitteilte, dass Kachelmann noch mehr Damen am Start hatte. Wer sagt denn, dass nur der Name von Isabell gefallen ist? Es mußte ja Jemand aus Kachlemanns ganz engem Umfeld sein, der das wußte...(???)

Nochmal zum Messer zurück, jemand, der in Raserei ein Messer zur Bedrohung an den Hals hält und gleichzeitig vergewaltigt, muß sehr artistisch veranlagt sein - um dann auch noch so vorsichtig zu sein, dass es eben keine Verletzungen gibt, die nach einem Messer aussehen, wow, das hört sich eher nach einem Profi-Vergewaltiger an!
Und die Annahme, dass, wenn jemand mit einem Sexspielzeug umgehen kann, dann auch profimäßig ein Messer zur Bedrohung einsetzt, sorry, das ist ziemlich einfältig - passt aber schön, nicht wahr?
Dann muß man sich mit den Ungereimtheiten des mm. Opfers nicht beschäftigen....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Alice am So 05 Sep 2010, 20:23

9.20 Uhr: Verhandlung ist beendet!

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Gast am So 05 Sep 2010, 20:48

Das Statement vn Birkenstock war sehr souverän.

Er hat bestätigt, dass die angeblichen Spuren an der Tatwaffe nicht Kachelmann zuzuordnen sind - er sprach von "Null-Spuren".....
Na da darf man ja noch gespannt sein, was bei den Spuren noch rauskommt.

250 Seiten Befabgenheitsantrag für 2 Richter, sollte an den gerüchten etwas dran sein? Hat sich die Kachelmannseite besser über die Richter informiert?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

SchÄtzinger Bande - voll eine vors Maul, oder was ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 21:01

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-100.htm#15262
Hast aber vergessen, dass Jörg Kachelmann acht(?) Minuten zu spät gekommen ist, oder ...?

Haben ihn die vielen Mädchem mit "Läusemädchen" auf dem T-Shirt am Eingang aufgehalten, weil er zu Luusmaitlis immer so nett ist, und sie nicht einfach als "Schlampen" & Co. abstempelt?

Hast du Sabine W. gesehen? Ich meine, die hätte neben RA Thomas R.J. Franz gesessen, oder ...? Prof. Dr. Bernd Brinkmann, Münster ist auch bei RTL kurz durch's Bild gelaufen? Und Prof. Dr. Luise Greuel, Bremen saß hinter dem 'Tresen'? Unsere Rasende Reporterin hab' ich nicht gesehen, aber du ...?

Übrigens noch ein Satz zu Jörg Kachelmanns neuer, ergänzender Rechtsanwältin:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-80.htm#15260

http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/06/joerg-kachelmann-prozessauftakt/hg-neue-anwaeltin/andrea-combe-diese-frau-ist-seine-neue-anwaeltin.html

Ich halte es für außerordentlich sinnvoll, dass Jörg Kachelmann jetzt auch eine Rechtsanwältin aus Mannheim hat. Die Anwälte vor Ort sind nämlich viel besser an das örtliche Kanalsystem der Rechtpflegel angeschlossen und wissen sehr viel besser, wie die Kakerlaken in der JVA Mannheim & Co. laufen. Und eine solche Justiz hat auch durchaus 'Feinde'.

Was meinst du, was die TLJ (Top Level Journalisten) inzwischen in ihren Schubladen haben - gehört Alice Schwarzer auch dazu, oder sucht (versteht) die noch den 'Bahnhof' ...?

Ich mein' die spricht ja immer von "Beklagter" statt Angeklagter. Der Unterschied zwischen Zivil- und Strafprozess ist bei ihr wohl noch nicht angekommen, aber das ist für eine höchst subjektive Argumentation aus tiefsten Wellness-Feminismus auch nicht relevant, oder ...?


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Eine Katze aus dem Sack: Daniela Bültmann ist die zweite vom Befangenheitsantrag betroffene Richterin ...

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 21:14

Welt online, 05.09.2010:

Befangenheitsanträge Kachelmann-Prozess nach wenigen Minuten vertagt
Unmittelbar nach Prozessbeginn ist die Verhandlung über Jörg Kachelmann vertagt worden, sie soll am 13. September fortgesetzt werden.

Unter großem Medieninteresse hat am Montagmorgen vor dem Landgericht Mannheim der Prozess gegen den Fernsehmoderator Jörg Kachelmann begonnen. Unmittelbar nach Prozessbeginn wurde die Verhandlung vertagt, sie soll am 13. September fortgesetzt werden.

Die Anwälte Kachelmanns hatten am Morgen Befangenheitsanträge gegen zwei Richter der Kammer gestellt.

Eine Begründung der Anträge wollte Verteidiger Reinhard Birkenstock nicht öffentlich mitteilen. Das 67-seitige Ablehnungsgesuch gegen den Vorsitzenden Richter Michael Seidling und die Richterin Daniela Bültmann wurde zu Protokoll der Geschäftsstelle des Gerichts gegeben.

Birkenstock sagte am Morgen lediglich, die Behörden, insbesondere die Staatsanwaltschaft, habe „die Medien gegen Herrn Kachelmann eingesetzt“. Unter anderem habe die Staatsanwaltschaft die Information gestreut, dass am Tatmesser Spuren des Täters gefunden worden seien. „Es hieß, diese Informationen stammten aus Ermittlerkreisen. Und jeder weiß, DNA-Spuren sind eine Täterüberführung“, sagte Birkenstock. Es habe jedoch nie DNA-Spuren gegeben. „Das war eine Falschinformation.“

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 52-jährigen Schweizer vor, seine langjährige Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Er hat die Vorwürfe stets bestritten. Bei einer Verurteilung drohen Kachelmann bis zu 15 Jahre Haft.

Seit den frühen Morgenstunden hatten zahlreiche Zuschauer auf Einlass gewartet. Neben den Medienvertretern waren im Saal 1 des Mannheimer Landgerichts 85 Plätze für die Öffentlichkeit vorgesehen. Vor dem Gericht warteten Fernsehteams und Fotografen auf die Beteiligten.

Kachelmann hat zum Prozessbeginn sein Verteidigerteam erweitert: Neben dem Kölner Rechtsanwalt Reinhard Birkenstock wird er nun auch von der Heidelberger Strafverteidigerin Andrea Combé vertreten.

Das mutmaßliche Opfer, eine Radiomoderatorin, erschien zum Prozessauftakt vor Gericht. Sie wird als Nebenklägerin gleichfalls von einem Anwalt vertreten.

dpa/tsch/SV

http://www.welt.de/vermischtes/article9428662/Kachelmann-Prozess-nach-wenigen-Minuten-vertagt.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Oliver Pocher brachte "Lausemädchen" mit ...

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 21:24

Schauprozess vor Mediengerichtskof der Deutschen Schauspieldemokratie - Oliver Pocher extra für die Idioten (Frauentölpel) in Mannheim, die ALLES glauben, solange es in ihr Konzept passt ...?

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2010/09/06/joerg-kachelmann-prozessauftakt/oliver-pocher-in-falscher-rolle.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Alice Schwarzer und Paris Hilton ...

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 21:36


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Sorry, Demokritxyz!

Beitrag  Alice am So 05 Sep 2010, 21:37

Seit 8.30 Uhr hoher Besuch, ich hab' lediglich den BILD-Ticker verfolgt und kein Fernsehen geschaut.

Für die Verspätung gibt's, denk' ich, eine plausible Erklärung:
Jörg Kachelmann war bestimmt noch schnell in der Tiefgarage, um Oliver Pocher auf's Maul zu hauen:
8.47 Uhr: Ein schwarzer Van tastet sich in die Tiefgarage. Die Scheiben sind verdunkelt.

8.50 Uhr: In dem Van sitzt Oliver Pocher. Er kurbelt das Fenster runter und ruft: „Ich bin unschuldig.“

http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/06/wettermoderator-joerg-kachelmann-prozessauftakt/landgericht-mannheim-ticker.html

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am So 05 Sep 2010, 21:43

Kann es sein, dass das mm. Opfer ein breites Band um den Hals hatte?
Es war nicht genau zu erkennen.
Aber da es sich nicht um eine neue Mode handelt und angeblich die Verletzungen nur ein kleiner Kratzer und etwas "aufgerieben ausgesehen haben sollen, zumindest nach den Gutachten, sollten da Narben sein? Oder ist das die PR der Nebenklage?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Nahr am So 05 Sep 2010, 21:45

„Emma“-Verlegerin Alice Schwarzer Warum ich für BILD vom Kachelmann-Prozess berichte


Jörg Kachelmann
Wetter-Moderator wegen Verdachts der Vergewaltigung angeklagt
Frauenrechtlerin und „Emma“-Herausgeberin Alice Schwarzer (67) berichtet für BILD über den Vergewaltigungsprozess gegen TV-Meteorologe Jörg Kachelmann
Jörg Kachelmann? Den konnte ich immer gut leiden. Ich war mehrfach in einer seiner Sendungen. Und einmal haben wir sogar Rock ’n’ Roll zusammen getanzt. Live. Und uns ziemlich amüsiert. Ich bin also eine von vielen, denen das scheinbar Unbekümmerte, das Lässige an ihm gefiel.

Das ist Alice Schwarzer
Alice Schwarzer (67),
geboren in Wuppertal, gilt als Symbolfigur der Emanzipation.
Das ist Alice Schwarzer Alice Schwarzer (67),
geboren in Wuppertal, gilt als Symbolfigur der Emanzipation.Das ist Alice Schwarzer Sie wuchs bei ihren Großeltern auf, machte eine kaufmännische Lehre, dann Studium der Psychologie und Soziologie u. a. in Paris.Das ist Alice Schwarzer 1977 gründete sie die feministische Zeitschrift „Emma“ (Chefredakteurin). Sie schrieb 21 Bücher, setzt sich für die Gleichberechtigung der Frau ein.


Auch darum galt im März, als er verhaftet wurde, bei „Emma“ die Richtlinie: abwarten. Denn es stand – und steht – Aussage gegen Aussage. Und so eine Anklage wegen „besonders schwerer Vergewaltigung“ ist schließlich kein Pappenstiel. Weder für den Angeklagten noch für das mutmaßliche Opfer.
Seither ist viel passiert. Dem ersten Erschaudern, das durch Medien und Menschen ging beim Anblick des abgeführten Kachelmann, folgte ein radikaler Meinungswechsel. Doch der ist weniger den veränderten Tatsachen als vor allem den gewieften Medienanwälten des Medienstars zu verdanken.
So warteten etliche seriöse Blätter keineswegs den Prozess ab, sondern schienen schon vorher die Wahrheit zu kennen. Manche titelten bereits im Sommer mit Schlagzeilen wie „Schuldig auf Verdacht“ und zögerten nicht zu suggerieren, die vielfach betrogene und frustrierte Ex-Freundin wolle sich nur rächen an dem Armen.
Kachelmann dürfe darum eigentlich gar nicht erst angeklagt werden. Zumindest aber müsse er nach dem rechtsstaatlichen Prinzip „Im Zweifel für den Angeklagten“ freigesprochen werden.
Aufwind bekam die Pro-Kachelmann-Fraktion, als sich herausstellte, dass die Ex-Freundin in einem Detail gelogen hatte: Sie hatte von der „anderen“ – in Wahrheit waren es ja viele andere! – nicht erst am Tag der mutmaßlichen Tat erfahren, sondern bereits Monate zuvor.
Und als der TV-Star dann auch noch nach 130 Tagen aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, da ging ein Seufzen durch die Reihen der Kachelmann-Freundinnen in den Medien (Es sind auffälligerweise tatsächlich vor allem Frauen): „Endlich!“

Doch während der Angeklagte Urlaub in Kanada machte, musste die Klägerin in Schwetzingen unter Polizeischutz gestellt werden. Denn die Hetzjagd ist im Internet seit Wochen eröffnet. Gegen sie. Die Radiomoderatorin wird als „faule Luxusfrau“ beschimpft, die „diese Vergewaltigungsgeschichte erfunden“ habe. Verkehrte Welt?
In einem Forum Emanzipations-matter Männer wurde gar ein Foto der Klägerin, ihr voller Name plus Adresse (inklusive Abbildung ihres Wohnhauses) sowie ihr Autokennzeichen veröffentlicht. Dann kann es ja losgehen.
So ein Klima kann nur entstehen, wenn ein Mensch öffentlich degradiert und für vogelfrei erklärt wird.

Nicht zuletzt darum werde ich ab heute den Kachelmann-Prozess an manchen Tagen auch ganz aus der Nähe, im Sitzungssaal Nr. 1 des Landgerichts Mannheim, verfolgen – und mindestens einmal wöchentlich in BILD berichten.
Noch steht Aussage gegen Aussage. Noch sind die Worte der Ex-Freundin nicht weniger ernst zu nehmen als die des Mannes, den sie der Vergewaltigung beschuldigt.

Hervorhebungen: Nahr
http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/05/alice-schwarzer-berichtet/fuer-bild-vom-kachelmann-prozess.html

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Alice: "hoher Besuch" ...

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 22:33

Alice: Seit 8.30 Uhr hoher Besuch, ich hab' lediglich den BILD-Ticker verfolgt und kein Fernsehen geschaut.
Können wir hier von Glück sagen, dass du keinen 'tiefen Besuch' hattest, weil du sonst in deinem "eigenen Bereich" dafür gar nichts mehr von der Außenwelt und insbesondere 'Kachel'mann hättest verfolgen können ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Warum Frau Schwarzer für Bild schreibt....

Beitrag  Oldoldman am So 05 Sep 2010, 22:38

... ist eigentlich völlig ohne Belang. Natürlich hat es etwas mit Geld zu tun. Und natürlich auch mit ihrem inneren Auftrag, denn so erreicht sie Leser, die sie mit Emma nie erreicht hätte. Eine strategische Allianz also. Und in einem Punkt hat sie doch recht:
Noch steht Aussage gegen Aussage. Noch sind die Worte der Ex-Freundin nicht weniger ernst zu nehmen als die des Mannes, den sie der Vergewaltigung beschuldigt.

http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/05/alice-schwarzer-berichtet/fuer-bild-vom-kachelmann-prozess.html
Was hier im Forum und anderen Ortes gemacht wurde und gemacht wird, ist die Vorwegnahme einer Beweiswürdigung anhand der veröffentlichten Tatsachen. Und da spielt u. a. die Staatsanwaltschaft eine unrühmliche Rolle. Dazu empfehle ich den Beitrag

http://www.lto.de/de/html/nachrichten/1365/staatsanwaelte-kachelmann-Kavallerie-der-Justiz-statt-objektivster-BehC3B6rde-der-Welt-/

in der Legal Tribune Online.

Was die Würdigung der Beweise angeht, offenbart die Diskussion hier das ganze Dilemma: Ob etwas als glaubhaft, eine Person als glaubwürdig eingestuft wird, hängt stark von der eigenen Erlebenswelt ab, aber auch von einem "Urteil des ersten Eindrucks". Andere nennen das "Judiz", wiederum andere "Urteil aus dem Bauch heraus". Und die - u. a. von der Presse beeinflußte - Grundhaltung beeinflußt die Sicht auf Aussagen und Indizien. Wo unter anderem das Problem liegt, zeigt folgender Aufsatz deutlich:

http://lto.de/de/html/nachrichten/1264/Wahrheit-oder-konstruierte-Wirklichkeit/

Um dem Fall gerecht zu werden, sollte man (auch in der Diskussion hier) immer wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren und beide Versionen ernstnehmen. Im zweiten Schritt geht es darum, wie die Ecken und Kanten bei einem Puzzle, Ankerpunkte im Tatsächlichen zu finden und dann diese den jeweiligen Tatschilderungen zuzuordnen. Und erst sehr viel später stellt sich die Frage, ob es nach aller Lebenserfahrung und dem Urteil von Sachverständigen wahrscheinlich ist, daß sich etwas in dieser oder jener Weise so ereignet hat.

Für das Publikum auf den billigen Interneträngen, das bislang nur die veröffentlichte (und gefilterte) Aktenlage kennt, bietet der Prozeß (und die mit Sicherheit unterschiedliche Berichterstattung darüber) die Möglichkeit, all diese Schritte neu vorzunehmen, vorausgesetzt, man zwingt sich dazu, beide Schilderungen wieder ernst zu nehmen. Dazu gehört, ernsthaft den Gedanken einer Vergewaltigung zu verfolgen, wie auch den Gedanken an eine durch TV-Soaps inspirierte Racheaktion, die u. U. auch von dritter Seite "gesponsert" worden ist.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@steffi: hatte Handicap ...

Beitrag  Demokritxyz am So 05 Sep 2010, 23:16

steffi: Kann es sein, dass das mm. Opfer ein breites Band um den Hals hatte?
Ich denke, das war sie. Den "äußerst medienscheuen" StA Lars-Torben Oltrogge konnte ich nicht zuordnen, wohl aber den Vorsitzenden Richter Michael Seidling und die Beisitzende Richterin Daniela Bültmann.

Ich bin hier TV-mäßig voll 'verkabelt'. Den Anfang hatte ich beim Frühstück auf einem relativ großen TV gesehen, den Rest dann auf seinem sehr kleinen TV hinter/über meinem Laptop. Da hier gerade von hinten die Sonne reinknallt, konnte ich nicht jedes Detail auf dem dann dunkel erscheinenden LCD-Schirm sehen.

Aber um/unter Punkt-12 ging's bei RTL weiter. Während heute morgen um 09:00 h die RTL-Kameraführung ziemlich schlecht/verwackelt und der Sprecher (draußen) über Oliver Pocher noch nicht informiert war - aber man die Lausemädchen sehr gut sehen konnte -, war um 12:00 h die Kameraführung besser, aber: Sabine W. ist jetzt verpixelt! Sie will nicht gezeigt werden, so der Kommentar.

Irgendwo (Sat1) hab ich eine Pressesprecherin(?) vom LG gesehen. Die hätte ich glatt zum Essen eingeladen - ging so leicht in meine Richtung, aber wahrscheinlich nicht verl....! Die soll sich vor Kachelmann vorsehen, obwohl er wohl 'nen anderen Typus vorzieht. Vom ZDF hab' ich noch nicht viel gesehen.

Aber über den Zaun zu Rita-Eva Neeser hab ich geschaut. Es soll gestern um 17:45 h auf RTL unter Exclusiv Weekend einen hoch interessanten Beitrag gegeben haben - leider online nicht vorhanden: Marionettenspieleraktivität ...?
Bernhard Topolski schreibt:
September 5, 2010 um 19:16

Für die, die besagte RTL-Sendung um 17.45 nicht sehen konnten:

1) eine frühere Freundin, Nadja M., übrigens auffallend wortgewandt, die jedoch in Mannheim nicht aussagt, liebt Kachelmann trotz anfänglicher Enttäuschung immer
noch. Sie könne sich nicht vorgestellen, dass K. vergewaltigen könne. Andere Ex-Freundinnen Kachelmanns´ hätten sie bedrängt, gegen ihn auszusagen (so hab ich`s verstanden)

2) Der Onkel von Anja L. bezweifelt die Aussage seiner Nichte in der BUNTEN. Anja hätte geweint als sie von der Verhaftung K.`s erfuhr. Anja äußerte sich gegenüber Anwesenden, dass das nur ein Racheakt sein könne.

3) Ein Rechtsexperte kritiserte den geplanten Ablauf der Hauptverhandlung. Es käme nur darauf an, den Tatvorwurf aufzuklären und zu bewerten. Alles andere sei nicht relevant.

Ein überraschend fairer TV-Bericht, der hoffen läßt………

Toppy

http://ritaevaneeser.wordpress.com/2010/09/05/jorg-kachelmann-und-das-chaos-teil-zweiundzwanzig/
Ich hab übrigens den Eindruck, dass der Wellness-Feminismus-Mob Rita-Eva Neeser auf's Korn genommen hat, nach den Veröffentlichungen über sie in den Medien, oder wie verstehst du: "Für alle Irren sei gesagt, dass der Polizeiposten 2 Minuten von meinem Haus ist und ich auf ihn direkt Sicht habe." ...?


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Nochmal.

Beitrag  Harry1972 am So 05 Sep 2010, 23:54

Demokritxyz schreibt:
Ich bin zwar sehr gegen Löschungen, aber der reale Name des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfer sollte gelöscht werden, weil sich mit der öffentlichen Namensnennung ein unwägbares Risiko durch den Mob und Pöbel für das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer verbindet. Das sollte man hier nicht promoten. Insbesondere sind evtl. psychische Störungen, die möglicherweise hinter der Strafanzeige stecken könnten, hier im Forum nicht bekannt.

Dieses Risiko besteht demnach für den mutmaßlichen Täter nicht?
Mob und Pöbel kann auch aus Kachelmann-Gegnern bestehen, aus Emma-Leserinnen zum Beispiel oder aus Vätern und Brüdern vergewaltigter Frauen.
Das ist es, was mir nicht in den Kopf will.
Der mutmaßliche Täter hat doch jetzt schon verloren, egal, ob er schuldig oder unschuldig ist. Er ist jetzt bereits ruiniert.
Diesen Tatvorwurf wird er zeitlebens nicht mehr los und das findet ihr alle hier okay?

Selbst wenn der mutmaßliche Täter freigesprochen wird, kann es ihm noch immer passieren, auf offener Straße niedergestochen zu werden.
Anscheinend ist das aber gar kein Problem...

...während das mutmaßliche Opfer ja unbedingt anonym bleiben muss?


Ich versuche, dieses Thema sachlich zu betrachten, aber es fällt schwer, wenn von Anfang an ein Ungleichgewicht herrscht.
Ich kehre, wie Oldoldman sagt, tatsächlich immer wieder zum Ausgangspunkt zurück, um das Puzzle besser überblicken zu können.
Wenn die Hälfte des Puzzles aber verpixelt ist und die andere Hälfte dafür mit lauter grellen Details ausgeschmückt wird, kann man nur unter größter Anstrengung sachlich bleiben.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

K

Beitrag  uvondo am So 05 Sep 2010, 23:59

Nachdem ich mir heute einen Stick von Vodafone für Auslandszugriff aufs Internet beschaffen konnte, und ich feststellen musste, das ich hier immer noch nicht gelöscht bin, nur soviel...
Oldy
Dein Text i.S. Kachel...... hätte schon sehr viel früher kommen müssen. Ich bemerke eine etwas verärgerte Form (i.S.Vorverurteilung) in Deinem Text. Absolut richtig...... Warum wettere ich seit Monaten.......... usw, usw.

Ich wußte seit geraumer Zeit um diesen Termin K und RTL. Und da das Team um meinen Neffen den Auftrag hatte, wurde ich ständig auf dem laufenden gehalten.

Demo, ich gebe Dir recht, Pocher ist ein Ar*pieps*. Aber Du bist nicht weit davon entfernt. Wenn es um Frauen geht, schlägst Du grundsätzlich unter die weibliche Gürtellinie. (siehe Alice vorhin)

Und wenn Du nicht so selbstverliebt wärest, hätte Dir auffallen müssen, daß ich (ich war ja dabei) darauf hingewiesen habe, daß RTL eine Reportage über K macht (für so etwas machen die Verträge) und das diese umgehend gesendet werden. Gut, unter Zeitdruck habe ich nicht dazu geschrieben, daß das bei Frauke Ludewig in ..... zu sehen ist. (Ich kenne alle diese Personen, auch wenn`s euch nicht gefällt) Es kommt noch eine weitere Reportage, ich glaube heute abend, die ich leider hier nicht sehen kann. Ein weiteres Familienmitglied, Journalist und Nachrichtensprecher bei NTV soll den ganzen Vormittag über diesen heutigen Tag berichtet haben (mit Bildern).

Ich glaube aber noch zu wissen, daß K sehr ärgerlich gewesen ist, als wir ihn beim Kaffee/Kuchen auf diesen Thread, mit Deinen ewigen Wiederholungen hingewiesen haben. Ich weiß nicht, ich.......

Und, um das Glaubwürdigkeitsproblem, daß einige mit mir haben, zu widerlegen, werde ich 2 für mich vertrauenswürdigen Personen ein Bild von mir (Insel Usedom) mailen, und wenn ich zurück bin, ein Bild mit K bei Kaffee und Kuchen.

demo, bitte jetzt nicht wieder verbal um Dich schlagen, ich kann auch nichts (oder doch) dafür, das ich "die halbe Welt" kenne.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Wow, uvondo...

Beitrag  Alice am Mo 06 Sep 2010, 00:07

...sollte ich jetzt schon mal den Dungeon auf Vordermann bringen oder lieber meinen Anwalt anrufen?

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

@Oldoldman: Schön und gut - das Idealbild

Beitrag  Demokritxyz am Mo 06 Sep 2010, 00:10

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-100.htm#15277

Ich hab im Prinzip nichts gegen deinen Beitrag und auch nichts gegen die Positionen in den Artikeln der Legal Tribune Online.

Nur der ganz große Fehler ist, dass völlig ausgeblendet wird, dass es befangene, rechtsbeugende oder angewiesene Richter gibt im EdeKa-Sytems (EdeKa - Ende der Karriere).

Es gibt zwar formal eine zum Fetisch erhobene richterliche Unabhängigkeit, aber es gibt auch ein Beförderungswesen. Zu diesem Komplex - auch "Praxisschock" - empfehle ich mal wieder die Dissertation von Frank Scholderer: Rechtsbeugung im demokratischen Rechtsstaat - Zur Rekonstruktion des § 336/339 StGB für die Gegenwart.

Der unzulässige Einfluß von Parteien und Lobbyisten auf die Justiz völlig abseits von der Gesetzgebung ist nicht zu verleugnen. Und da wäre beispielsweise ein erster Ansatz, einen Gerichtspräsidenten oder Leitenden Oberstaatsanwalt ähnlich wie einen Dekan einer Universität nur auf Zeit - 4 Jahre(?) - zu wählen. Schon damit wird die Vernetzung der Seilschaften innerhalb der Justiz schwieriger.
Vgl. Demokritxyz Posting, 31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Justizminister Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827
Mal ganz abgesehen von den Aussagen von Sabine W. und Jörg Kachelmann, müsste doch schon einem 'Idioten' auffallen, dass im dem Komplex vieles 'gedreht' wurde.

Sechs Wochen nach Anzeigeerstattung bis zur Verhaftung alle Kanäle dicht, dann die volle Flutung aller schmutzigen Details zu den Medien für die Vorverurteilung und Jörg Kachelmann in U-Haft. Die Ermittlungen machen JK Anwälte und die Justiz mauert, verschiebt, mauert, verschiebt etc.

Geben die Anwälte Gas, reagiert die Staatsanwaltschaft: Anklageerhebung. Zum Haftprüfungstermin will sie nicht das mutmaßliche Opfer oder Sachverständigen laden. Es darf nur gelabert werden, was dann aber wieder als wenig überzeugend dargestellt würde.

Die Haftbeschwerde bearbeitet das OLG zögerlich (fast einen Monat), dann kommt die Aufhebung der U-Haft ohne Auflagen, damit JK abhaut ...?

Tut er aber nicht, also dieses Verfahrenskonstruktion mit den Mätzchen der Zeuginnenvernehmungen der schmutzigen Wäsche und den Schikanen gegenüber den Journalisten et cetera pp.

Da fällt doch jedem 'Doofmann' was auf, oder nicht? Und Ulrich Goll und Stephan Mappus wollen 27.03.2011 wiedergewählt werden ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Goll
http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Mappus
http://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Baden-W%C3%BCrttemberg_2011

Worum geht es in diesem Prozess? Um Eitelkeiten der Mannheimer Justiz? Um Justiz als Dienstleister Interessen Dritter in einer Schauspieldemokratie? Oder etwa um Vergewaltigung - du glaubst das ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Kreisch!

Beitrag  Harry1972 am Mo 06 Sep 2010, 00:11

Frauke Ludewig??? ...Shocked

Das ist doch die Tante aus dem Billig-Boulevard-Fernsehen (um das Wort Unterschichten-TV zu vermeiden Very Happy ) ...

Kommt da dann auch eine Society-Expertin zu Wort oder Leute, die mit Jörg Kachelmann zusammen in den Kindergarten gegangen sind, ihn seither zwar nie wieder gesehen haben, aber der Welt trotzdem mitteilen müssen, wie sie die Sache sehen?
Vielleicht wartet RTL gar mit einer Kartenlegerin (von 9live Astro-TV ausgeliehen) auf?
Wow! Investigativer Journalismus!

Toll!

Uvondo, dass ist schon mehr als die halbe Welt!

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Gast am Mo 06 Sep 2010, 00:18

Ich denke, dass es immer irgendwelche Verrückten gibt, die jemanden bedrohen. Und ob sie den Namen aus dem Internet haben oder von wo anders, sei mal dahingestellt.
Es ist ja wohl unstrittig, dass das mm. Opfer eine öffentliche Arbeit macht und schon in ihrer Region kein unbeschriebenes Blatt ist. Da werden sie wohl schon hunderte von Leuten kennen, zumal sie ja selber Autogramm-Karten hatte, die sicher nicht für ein Schubfach gedacht waren.
Und, da muß ich Harry Recht gebene, bei Kachelmann zählt das alles nichts? Er ist weniger gefährdet?
Wichtiger finde ich wirklich - und dafür haben wir ja hier unseren Oldy - dass wir uns hier , bei aller Diskussion, allem für und wider, doch ein wenig anständig beiden Seiten gegenüber verhalten.
Ich hatte ein paar Kommentare bei A.Schwarzer gelesen, und da schrieb jemand, dass wir ja nicht drum gebeten haben, ständig in den Medien diese Geschichte lesen zu müssen, man hat die Menschen regelrecht belästigt damit und nun meinen die Meiden, dürfen die Menschen nicht drüber reden...


@Demo
Ich hatte es nur kurz bei N24 gesehen, deshalb ja meine Frage.
Und bei Rita las ich nur, dass sie selber wohl auch schon bedroht wurde wegen ihres Engagements.
Wobei ich ehrlich sagen muß, die Interviews hätte sie nicht geben sollen. Wenn es um Kachelmann geht ist es o.k. aber man wollte sie vielleicht sogar vorführen...... Ich denke, dafür "eignet" sie sich gut und wenn sie nicht aufpasst, kann das böse enden. Letztendlich wird sich Kachelmann nicht dazu stellen, wenn es verbal böse gegen das mm. Opfer geht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ach Gottchen Uvondo

Beitrag  Gast am Mo 06 Sep 2010, 00:29

Ich glaube aber noch zu wissen, daß K sehr ärgerlich gewesen ist, als wir ihn beim Kaffee/Kuchen auf diesen Thread, mit Deinen ewigen Wiederholungen hingewiesen haben. Ich weiß nicht, ich.......

Hattest Du nicht erzählt, dass Kachelmann nicht in den Foren liest?
Und nun wußte er natürlich sofort wovon Du sprichst und ist mächtig sauer auf Demo ????

Weißt Du, wenn Du Dir nicht selbst ständig widersprechen würdest, wäre es ja noch zu verstehen und dass Du meinst, dass Du ja schon lange Oldy´s Meinung bist - ja meine Güte, Uvondo, Du hättest Dich aussprechen können. Hättest einfach ganz deutlich gesagt, was DU meinst und nicht ständig nur gejammert, das DU andere Themen willst.
Genieß mal die Sonne auf Sizilien, ich denke , Kachelmann findet noch andere Leute zum Kaffeetrinken und wird mit fremden Menschen nicht über sein Privatleben reden!
P.S. auch nicht über dieses Forum

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dr. Christian Hirsch: "... umfangreichen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter und die beisitzende Berufsrichterin eingereicht."

Beitrag  Demokritxyz am Mo 06 Sep 2010, 00:43

Landgericht Mannheim, Pressemitteilung, Dr. Christian Hirsch, 06.09.2010:

Pressemitteilung im Verfahren gegen J. Kachelmann

Datum: 06.09.2010

Kurzbeschreibung:

Pressemitteilung im Verfahren gegen J. Kachelmann

Die Verteidigung hat außerhalb der Hauptverhandlung schriftlich einen umfangreichen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter und die beisitzende Berufsrichterin eingereicht. Die Kammer prüft das Vorbringen der Verteidigung. Es wird darum gebeten, von weiteren Anfragen hinsichtlich des Ablehnungsgesuches, insbesondere zu dessen Begründung, abzusehen. Hinsichtlich des Entscheidungs-verfahrens wird auf die §§ 22 ff. StPO verwiesen.

Die Hauptverhandlung wird am kommenden Montag, 13. September 2010, um 09.00 Uhr fortgesetzt.

Die Pressestelle weist nochmals darauf hin, dass Sie über den Fortgang des Verfahrens, insbesondere die Entscheidungen der Kammer, zeitnah im Rahmen schriftlicher Pressemitteilungen unterrichtet werden, die auch auf der Homepage des Landgerichts Mannheim eingesehen werden können. Ich möchte in diesem Zusammenhang auch nochmals darauf hinweisen und um Verständnis bitten, dass aus Gleichbehandlungsgrund-sätzen grundsätzlich keine telefonischen Auskünfte über den Fortgang des Verfahrens erteilt werden. Bitte sehen Sie daher von Anfragen ab.

Bitte wenden Sie sich zur Aufnahme in den Presseverteiler per E-Mail an mich unter der Adresse hirsch@lgmannheim.justiz.bwl.de.

http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1258913/index.html?ROOT=1160629
http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1160695/index.html?ROOT=1160629

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

steffi

Beitrag  uvondo am Mo 06 Sep 2010, 00:45

letzter Beitrag für heute...... Der wollte nicht mit mir Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Der hatte einen (oder hat noch) Vertrag mit RTL. Mein Neffe hatte mich nur angerufen, weil ich ihn über dieses blödsinnige Thema in verschiedenen Telefonaten, wir sind als Familie untereinander in ständigem Kontakt, informiert hatte. Er dachte er tut mir einen Gefallen. So einfach sind manchesmal die Geschichten.


uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  uvondo am Mo 06 Sep 2010, 00:50

tut mir leid, aber ich diesem Knaller demo nochmal antworten. DEMO, das was Du immer so von Dir gibst, weiß hier JEDER. Auch Neuankömmlinge. Man benutze doch endlich einmal Dein HIRN. Ich weiß, geht nicht, schade................... Aber als Archivar bist Du weiterhin gut, auch wenn es nervt.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 5)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 02:34


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten