Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 6)

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 6)

Beitrag  Oldoldman am Mo 20 Sep 2010, 22:35

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des fünften Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-940.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:42 bearbeitet, insgesamt 16 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Nein

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 01:01

Hui...Louise arbeitet aber heftig an der moralischen Demontage Kachelmanns.

Nein.
Aber es kann nicht schaden, sich solche Gedanken zu machen.
Niemand weiß, wie es wirklich ist.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Der arme Kachelmann

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 01:04

Ist natürlich alles Kachelmanns Schuld.
Das ihm so ne Olle zwei Bälger unterjubelt, ebenso, dass ihm promi- und geldgeile Weiber gleich dutzendfach hinterhersteigen... alles seine Schuld

Schuld?

Er hat einen freien Willen und kann sich frei entscheiden.
Oder er hat sein Gehirn in der Hose sitzen und zwischen den Ohren Luft.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Daher weht der Wind!

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 01:29

louise Heute um 13:34
Mit seinem gesamten Verhalten schädigt Kachelmann seinen eigenen Ruf, seinen Kinder und nützt junge Frauen aus.
Das ist echt manipulatives Verhalten, auch gerade der jungen Studentin gegenüber, die ihm wahrscheinlich noch die Treue hält. Er nutzt seine Überlegenheit gegenüber jungen noch unerfahrenen Frauen aus. Das ist beschämend für einen Mann , der angeblich ein guter Vater sein soll.

Na, dann weiß ich ja Bescheid, warum ich keine Antwort bekomme. Es geht um moralische Bewertung aus der Ferne, und da kommt es nicht darauf an, ob man ihm auch noch schnell das Etikett ›Heiratsschwindler‹ (ohne finanzielle Interessen) anklebt. Überdies: ich gebe zu bedenken, daß vier der zuletzt gleichzeitig bedeutsamen fünf Frauen in einem Alter zwischen dreißig und zweindvierzig waren. Von Überlegenheit gegenüber jungen noch unerfahrenen Frauen kann mithin keine Rede sein, und auch mit vierundzwanzig ist man kein Teeny mehr.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 6)

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 01:30

Er hat einen freien Willen und kann sich frei entscheiden.
Oder er hat sein Gehirn in der Hose sitzen und zwischen den Ohren Luft..

Tja, die Lausemädchen haben auch einen freien Willen und können sich frei entscheiden.
Oder sei haben ihr Gehirn unter der Gürtellinie und zwischen den Ohren Luft!! Rolling Eyes




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aus der Ferne

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 01:41

Aus der Ferne geht es um "GAR NICHTS".
Es geht her um einen Tatvorwurf gegenüber Kachelmann und um massenhafte Spekulationen der ÖFFENTLICHkeit.

Das Urteil wird vor Gericht gesprochen. Und hoffentlich sind Ihre Berufskollegen auch so berufen zu ihrem Beruf wie Sie.
Ihr Einwände und Kritiken können Sie doch hoffentlich auch an entsprechender Srelle zielgerichteter vorbringen.
Ihnen, als erfahrene , möchte ich nicht widersprechen, aber es obliegt mir, in einem Forum auch meine etwas "abwegige" Menung zu äußern.
Und um die Moral sollte es vor Gericht nicht gehen, darüber sind wir uns wohl einig.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Genau

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 01:44

Ich bin überzeugt, dass es ausreichend Frauen gab, die sich von ihm getrennt haben.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Die Reinwaschung des Herrn Kachelmann – Teil 24

Beitrag  Nahr am So 03 Okt 2010, 01:52

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936



Der Heilige und das Wort zum Sonntag:

Frage & Antwort

Beitrag Gabriele Wolff Heute um 13:03
Barbarella Gestern um 14:12


Ich lese ungern Behauptungen, die nicht belegt werden können; und der einzige Beleg für diese Behauptung ist eine weitere basislose Behauptung unserer BILD-Schreiberin:

Dabei dürften sie eher ein Verstoß gegen die Menschenwürde dieser Frauen sein, denen Kachelmann allen gleichzeitig die Ehe, Kinder, kurzum das Glück versprochen hatte.


http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/14/alice-schwarzer/kachelmanns-anwalt-will-zeuginnen-verhindern.html

Deshalb hatte ich sehr ernstgemeint die Frage gestellt:

P.S.
Wem hat er eigentlich die Ehe versprochen? Ich finde dazu einfach nichts.


http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-6-t249-800.htm#17892


die mir zeigt, daß meine Frage nicht verstanden worden ist. Ich habe keinen einzigen Bericht gefunden, in dem eine der Exen erklärt, sie habe einen Heiratsantrag erhalten. Es waren entweder beiderseits lockere Sex-Beziehungen oder eher romantisch gefärbte Fernlieben, bei zweien auch ein zeitweiliges Zusammenwohnen, wenn er denn im Land war (die beiden Schweizer Damen).
Und dennoch werden hier wie auch öffentlich entsprechende Gerüchte über ehelichen Bindungswillen in die Welt gesetzt, den er vorgegaukelt habe.
Die ›Isabella‹-BUNTE vom 29.4. habe ich allerdings nicht gelesen, und wäre froh, wenn mir jemand die Bildungslücke auffüllen und mitteilen könnte, ob da so etwas steht.
Ich kenne nur diese Zusammenfassung:

Regelmäßig sei sie mit ihm zu dessen Kindern nach Kanada geflogen. Vor allem aber habe der Schweizer eigene Kinder mit ihr haben wollen.
Kachelmann habe ihr manchmal Hochzeitsmagazine gekauft und – mit unverkennbarer Aussage – die Hand auf ihren Bauch gelegt. Nun ist sie sich sicher: Alles, was Kachelmann ihr erzählt habe, sei nichts weiter als eine einzige große Lüge. Er habe jahrelang mit ihren „Gefühlen gespielt, gelogen und betrogen. Dieser Verrat tut verdammt weh.“
Die Zeitschrift, der sie nun ihr Interview gab, war es auch, durch die sie erst erfahren hatte, dass Kachelmann mit Denis[e] W., der Mutter seiner Kinder, sogar verheiratet war. Ihr hatte er erzählt, sie sei nur die Mutter seiner Kinder.


http://www.welt.de/vermischtes/article7384054/Seelisch-missbraucht-hat-er-uns-alle.html?print=true#reqdrucken

Nun sind der angebliche Kauf von Hochzeitsmagazinen (vielleicht hatte sie sich die gewünscht und er hat sie ihr nur besorgt?) und abstrakte Kinderwünsche (letztere sind womöglich gerade wegen der eingeschränkten Zeugungsfähigkeit ernstgemeint; aber da Isabella offenbar, wie ›Simone‹, nicht darauf eingegangen ist, gab es auch keinen Grund, mit ihr über das hierfür erforderliche technische Procedere zu reden) noch lange kein Eheversprechen. Oder steht’s in der BUNTE deutlicher?
Eheversprechen

Beitrag Gabriele Wolff Heute um 13:32
louise Heute um 11:16

Was ist ein Eheversprechen?

Ein Eheversprechen ist ein Eheversprechen. Punkt. Man nennt es auch Heiratsantrag.

Alles andere sind Träumereien, schöne, romantische Worte, die wahr sind nur im Moment des Aussprechens, insbesondere dann, wenn sie im Bett gesprochen werden. Das weiß insbesondere eine 24-jährige Studentin der PSYCHOLOGIE. Der ich im übrigen, soweit sie weiterhin zu ihm hält, gute Chancen einräume, von einem durch Schicksalsschläge gereiften JK etwas mehr zu bekommen als von dem rastlos Getriebenen, der er in den Jahren zuvor war.
Diesen Unsinn können Sie natürlich unmöglich selbst glauben.


Daher weht der Wind!

Neuer Beitrag Gabriele Wolff Heute um 14:29
louise Heute um 13:34

Mit seinem gesamten Verhalten schädigt Kachelmann seinen eigenen Ruf, seinen Kinder und nützt junge Frauen aus.
Das ist echt manipulatives Verhalten, auch gerade der jungen Studentin gegenüber, die ihm wahrscheinlich noch die Treue hält. Er nutzt seine Überlegenheit gegenüber jungen noch unerfahrenen Frauen aus. Das ist beschämend für einen Mann , der angeblich ein guter Vater sein soll.


Na, dann weiß ich ja Bescheid, warum ich keine Antwort bekomme. Es geht um moralische Bewertung aus der Ferne, und da kommt es nicht darauf an, ob man ihm auch noch schnell das Etikett ›Heiratsschwindler‹ (ohne finanzielle Interessen) anklebt. Überdies: ich gebe zu bedenken, daß vier der zuletzt gleichzeitig bedeutsamen fünf Frauen in einem Alter zwischen dreißig und zweindvierzig waren. Von Überlegenheit gegenüber jungen noch unerfahrenen Frauen kann mithin keine Rede sein, und auch mit vierundzwanzig ist man kein Teeny mehr.
Frau Wolff, Sie bekommen schon sehr gute Antworten, Sie verstehen sie nur nicht!

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 6)

Beitrag  Harry1972 am So 03 Okt 2010, 01:54

...aber es obliegt mir, in einem Forum auch meine etwas "abwegige" Menung zu äußern.

Diese Meinung äussert sich in moralinsauren Ergüssen, die Kachelmann als einen schlechten Charakter darstellen und sämtliche von ihm beglückten Damen als arglose Opfergeschöpfe.

Ja, Dankesehr für diese Meinung.
*Mikro abschalt und kopfschüttelnd weggeh*

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Schlechter Charakter???

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 02:04

Kachelmann in seinem Verhalten zu kritisieren und zu hinterfragen, heißt nicht ihm total zu verreißen.
Aber ich halte es für zu verfrüht und nicht belegbar, ihn als makelosen Charakter darzustellen, der von den Frauen so umworben wird, dass er nicht anders kann, als die Beziehung "zulassen" zu müssen, sich ausnehmen, ja sogar ausbeuten zu lassen, wie hier zu lesen war.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

@louise: Evtl. hat Jörg Kachelmann sein 'Frauenwunder' noch nicht gefunden ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 03 Okt 2010, 02:11

Ein 'Frauenwunder' findet manN gerade im fortgeschrittenen Alter nur mit viel Glück oder durch intensives Suchen. Und letzteres macht manN sinnvollerweise mit Target Multitasking, weil die Lebensrestzeit sonst zu knapp ist ...
louise:
Demokritxyz: Jörg Kachelmann soll froh sein, dass er diese Klientel nun endlich los ist - kosten nur Zeit und Geld.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-6-t249-860.htm#17954
Dass hätte er längst haben können, aber er wollte es nicht anders. Warum lässt er sich darauf ein. Ein Mann mit aufrichtigen ehrlichen Absichten verhält sich anders.

Hätte er lieber die Zeit und das Geld für seine Kinder genutzt.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-6-t249-860.htm#17955
Als erstes vorweg: Hast du Hinweise und Quellen dafür, dass 'seinen' Kindern finanziell irgendetwas fehlt? Die Quellen geben nach meinem Kenntnisstand nur her, dass es im biologischen Sinne nicht 'seine' Kinder sind, aber JK sich aus seiner 'Vaterschaft' nicht ausgeklingt hat, oder ...?

louise, wenn du postest: "ein Mann mit aufrichtigen ehrlichen Absichten verhält sich anders", sprichst du von arrangierten Ehen mit der Einmalchance, aber nicht von einem 52-jährigem Promi, der mit der Fliegenklatsche seine Groupies mit Vollklatsche aus seinem Weg nach vorne wedeln muss und bereits zwei geschiedene Ehen hinter sich hat, oder ...?

Diese Ernsthaftig- und Einmaligkeit der Beziehung hat Sabine W. und ihr Nebenklagevertreter RA Thomas R.J. Franz dahinein fantasiert: 11-jährige Lebenspartnerschaft & Co.
Blick.ch, 24.03.2010, Anwalt von Kachelmann Ex – „Sie ist völlig verzweifelt“: Video mit RA Thomas R.J. Franz

http://www.blick.ch/news/ausland/sie-ist-voellig-verzweifelt-143300
Außer einem Urlaub sind da nur sexuelle Treffen in Hotels und bei ihr zu Hause gewesen sowie einige Restaurantbesuche.:

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=70833818&aref=image043/2010/06/05/CO-SP-2010-023-0058-0065.PDF&thumb=false

Richtig, und ich denke, Jörg Kachelmann hat sich (in der Nacht 08./09.02.2010) klar gegen Sabine W. entschieden.

Das berechtigt sie nicht einmal moralisch eine gefakte Strafanzeige wegen schwerer Vergewaltigung gegen Jörg Kachelmann zu stellen! Wie sähe ein (Rechts-)staat aus, der das akzeptieren würde ...?


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

War das sein Anliegen?

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 02:16

Ein 'Frauenwunder' findet manN gerade im fortgeschrittenen Alter nur mit viel Glück oder durch intensives Suchen. Und letzteres macht manN sinnvollerweise mit Target Multitasking, weil die Lebensrestzeit sonst zu knapp ist ...

Elf Jahre quält sich K. mit der Beziehung zu Simone. Very Happy Very Happy Smile

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  patagon am So 03 Okt 2010, 02:19

Steffi @ louise:
"Tja, die Lausemädchen haben auch einen freien Willen und können sich frei entscheiden.
Oder sei haben ihr Gehirn unter der Gürtellinie und zwischen den Ohren Luft!!"

Was für eine dreiste Unterstellung, Steffi!
Ist dir noch nie der Gedanke gekommen, dass sie alles verlieren würden, was sie ausmacht, sobald man auf dieser Basis operiert?
Das würde ja zur Folge haben, dass Frauen nicht mehr per se Opfer wären.
Um Himmelswillen, wer kann so etwas denn wollen?

Nicht nur die Lausemädchen würden alles verlieren, die gesamte Feminismus Bewegung käme ins Trudeln. EMMA, Alice Schwarzer, die Psychologen, deren Einnahmequelle wesentlich durch Narzissmusopfer gespeist wird.
Verlierer wären aber auch die, jetzt schon genug gebeutelten Männer, die dann ja machen könnten was sie wollten, ohne dass es ihnen gelänge je wieder ihren tapfer verteidigten Status als Unholde zu erreichen.

Auf einmal müssten die Männer sich zu ihrer im Grunde hochmoralischen Einstellung bekennen. Sie würden morgens aufstehen, ihren "Lebensgefährtinnen" und Göttinnen das Frühstück ans Bett bringen. Kleine Kuckuckskinder aufziehen, keiner Frau zu nahe treten, sondern nur zaghaft deren Müll heruntertragen als Zeichen ihrer leidenschaftlichen Liebe.
Sie ließen sich dann vielleicht auch nicht mehr so leicht als Trottel beschimpfen, egal was sie tun oder lassen.

Bitte, Louise, höre nicht auf das zersetzende Geschwätz von Steffi, Wolffi & Co. Das wäre eine KATHASTROPHE ohne gleichen!
Ein wenig Revolution, mit dem Fuß aufstampfen, Kopfweh haben etc., mag ja ganz anregend sein, aber solche Vorstellungen sind nur destruktiv! Pfui!

Damit würden die Grundfesten des Geschlechterkampfes einstürzen.
Und Louise, Süße, höre nur auf Alice, sie weiß nicht nur wo es lang geht, sondern sie lindert auch mit ihren streng wissenschaftlich durchdachten Vorträgen, in wunderbar einfühlsamer Weise, die Verletzungen an den Seelen der Opfer.





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 02:22

Vielen Dank, für dein Verständnis. Very Happy Very Happy lol! No

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 02:23

Ich weiß, warum ich Dich liebe Bussi

Du bist einfach genial!!!!!!!
Ob die Mädels das auch verstanden haben?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Louise

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 02:26

Mich würde wirklich mal interessieren, wie alt Du bist?!

Wir diskutieren hier eigentlich um den Tatvorwurf!
Du interessierst Dich ausschließlich um moralische Dinge, die DU NUR AUS den Medien hast.
Oder willst Du behaupten, dass die Studentin - die offensichtlich die Favoritin bei K ist, persönlich gesprochen hast, oder dass ausgerechnet DU im Gerichtssaal verbleiben durftest als sie ihre Aussage machte?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Harry

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 02:36

Um noch mal auf unser "Gespräch " von heute früh zu kommen, bezüglich der Familienverhältnisse im Hause D.

Wenn Simone so mit ihrem Vater spricht, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass er seine ganz private EMMA-Fraktion im Hause hat und er nur geduldet ist, damit die Damen ihren Lebensstandart nicht verlieren.
Mir ist auch noch in Erinnerung, dass er der Presse sagte: " Meiner Frau und meiner Tochter geht es sehr schlecht"
Sollte man nicht erwarten können, dass eine Mutter das "Kind" beschützt? Warum geht es der Mutter so schlecht?
Warum hat der Vater nicht seine Tochter zur Polizei gefahren?
Wie sagte die Polizistin? Simone fühlte sich zu aufgeregt um selber fahren zu können, aber die Mutter war viel aufgeregter!!!
Man darf sich vielleicht auf die Aussage des Vaters "freuen", ich denke mal , das Mutter-Tochter-Gespann hat ihn im Griff - solange sie da sind..........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Moral

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 02:38

Moral sollte außen vor bleiben vor Gericht.
Aber bei der Bewertung der Absichten, Gedanken, Handlungen von Simone und den Lausemädchen wird doch auch kein Blatt vor dem Mund gehalten. Und bei den Bewertungen anderer user durch dich doch auch nicht.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Gesprächskultur

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 02:48

Ich fasse den Diskussionsverlauf mal so zusammen.

Ich störe mich daran, wenn JK im Rahmen einer moralischen Verurteilung vorgeworfen wird, er habe allen Geliebten die Ehe versprochen, es damit aber nicht ernst gemeint. Ich frage daher, welchem Bericht die angeblichen Eheversprechen entnommen sind, weil ich derartiges nicht gelesen habe.

Die Antwort lautet:
Das Verhalten von K. scheint "lupenrein" zu sein.
Was ich nicht behauptet hatte.

Eine nochmalige Nachfrage nach der Basis der Behauptung „Eheversprechen“ wird mit der Gegenfrage gekontert:
Was ist ein Eheversprechen?
Obwohl das jeder weiß, habe ich es nochmal übersetzt mit ›Heiratsantrag‹.

Daraufhin wird das Thema meiner Frage komplett ignoriert und darauf abgehoben, daß der Angeklagte aber seinem Ruf schade und junge Frauen manipuliere, worauf ich konstatiere, daß es also um moralische Verurteilungen aus der Ferne gehe, bei denen man es nicht so genau nehmen muß, was ihm denn nun wirklich vorzuwerfen ist. (Eheversprechen).

Daraufhin erhalte ich die erstaunliche Antwort, daß es aus der Ferne um „Gar Nichts“ gehe, dem Angeklagten werde ein strafrechtlicher Vorwurf gemacht und vor Gericht gehe es nicht um Moral.

Sehr einverstanden! Aber hier und in der Öffentlichkeit werden doch überwiegend die moralischen Vorwürfe erhoben (ausgerechnet nun gerade nicht von mir! Zu moralischen Werturteilen lasse ich mich bei guter Faktenbasis nur in bestimmten Fällen hinreißen, Beziehungsnoten vergebe ich eher selten), und wenn man dann nach den Anknüpfungspunkten für moralische Wertungen fragt, mäandert es hin und her, immer unter Aufrechterhaltung von abwertenden Äußerungen über den Lebenswandel von JK, bis es zum Schluß heißt, daß es darum doch gar nicht ginge.

affraid Ich werde den Artikel über emotional mißbrauchende Gesprächstaktiken (Verbale Gewalt) auf der besagten Opfer-Seite wohl doch noch etwas eingehender studieren müssen, denn jetzt fällt mir nichts mehr ein. ›Erst abblocken, dann ablenken‹, ›Kontern. Ständig und um jeden Preis.‹ lauten die dort zuständigen Strategien, gegen die offenbar kein Kraut gewachsen ist, und mich beruhigt nur der Nachsatz: »Einige dieser Kommunikationsmuster treten begrenzt auch in gesunden und intakten Paarbeziehungen auf.« affraid

http://www.re-empowerment.de/include.php?path=content/content.php&contentid=23




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi, sorry,

Beitrag  louise am So 03 Okt 2010, 02:49

ich vergaß, dass das alles Lüge ist, was in der Zeitung steht.
Vor allem ist das eine ungeheuerliche belastende lLüge, was sich gegen Kachelmann richtet.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am So 03 Okt 2010, 02:51

Wer und wie alt ich bin, wissen alle aus dem alten gmx/web.de Ratgeber, den ich damals mit meiner Nichte crocker entdeckt hatte.

Crocker konnte dort aber nur relativ kurz ihr Unwesen treiben. Dann dann hat man sie mit einem Ar*pieps* ins Jenseits befördert.

Ich konnte mich ein wenig länger halten. Genau so lange, bis Oldi hier ein Forum installiert hat.

Kaum hatte ich ein paar Einladungen verschickt, und zack, wurde der arme alte Patagon verbannt.

Nein, Steffi, im Gerichtssaal war ich nicht. Ich erwarte auch nicht, dass sehr viel Erhellendes dabei herauskommen wird.

Das passt nicht ins Konzept Schauspiel demokratischer Verfahren.

Als Beispiel wie solche Dinge moralisch einwandfrei und "Sachzwänge" gerecht gehandhabt werden sollten, mag der von der kath. Kirche installierte "Runde Tisch" dienen.
Dort konnten alle Beteiligten sich in "fairer" und offener Weise darüber austauschen wie Vergewaltigungsopfer entschädigt werden sollten.
Es wurde auch nicht vergessen, dass solche Taten natürlich mit Geld nicht wieder gutzumachen sind.
Deswegen schuldete man ihnen auch viel zu viel Respekt, um so billige Wiedergutmachungen überhaupt anzubieten.
Die Trennung von Kirche und Staat mag ja moralisch in Ordnung gehen. Praktisch, im Sinne von Machpolitik, hat man sich aber wahrscheinlich einen Bärendienst erwiesen.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Louise

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 03:06

Ich bin überzeugt, dass es ausreichend Frauen gab, die sich von ihm getrennt haben.
Und, hat er die auch alle vergewaltigt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele Wolff: Ich muß sagen, daß mich dieses unsouveräne, kleinlich-gehässige Frauenbild aufregt

Beitrag  Nahr am So 03 Okt 2010, 03:15

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936

Gesprächskultur

von Gabriele Wolff am So 03 Okt 2010, 15:48

Aber hier und in der Öffentlichkeit werden doch überwiegend die moralischen Vorwürfe erhoben (ausgerechnet nun gerade nicht von mir! Zu moralischen Werturteilen lasse ich mich bei guter Faktenbasis nur in bestimmten Fällen hinreißen, Beziehungsnoten vergebe ich eher selten), und wenn man dann nach den Anknüpfungspunkten für moralische Wertungen fragt, mäandert es hin und her, immer unter Aufrechterhaltung von abwertenden Äußerungen über den Lebenswandel von JK, bis es zum Schluß heißt, daß es darum doch gar nicht ginge.
Wie schön, dass es da die (nicht) vorverurteilende Gabriele Wolff gibt:
Nahr mal wieder
Gabriele Wolff am Mi 08 Sep 2010, 23:20

Ich muß sagen, daß mich dieses unsouveräne, kleinlich-gehässige Frauenbild, das sich da offenbart, mit am meisten aufregt. Neben der falschen justitiellen Behandlung des Falles, der von vorneherein zu den gut 80% der Anzeigen gehörte, die üblicherweise schon von der Staatsanwaltschaft eingestellt werden, und neben dem unfaßbaren medialen Overkill, den er ausgelöst hat.
Zusätzlich gleich mit den falschen 80%!

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Gast am So 03 Okt 2010, 03:21

Ich werde den Artikel über emotional mißbrauchende Gesprächstaktiken (Verbale Gewalt) auf der besagten Opfer-Seite wohl doch noch etwas eingehender studieren müssen, denn jetzt fällt mir nichts mehr ein. ›Erst abblocken, dann ablenken‹, ›Kontern. Ständig und um jeden Preis.‹ lauten die dort zuständigen Strategien, gegen die offenbar kein Kraut gewachsen ist, und mich beruhigt nur der Nachsatz: »Einige dieser Kommunikationsmuster treten begrenzt auch in gesunden und intakten Paarbeziehungen auf.«

Dieser bewußte und gewollte "Opferstatus" bezieht sich ja nicht nur auf "Paarbeziehungen"! Das schlimme ist, dass es in der Gesellschaft inzwischen immer so ist, dass Diejenigen, die schon im Kindesalter vernachlässigt wurden und sich selber nicht am Schopfe aus der Misere ziehen konnten, auch in anderen Bereichen des Lebens gerne als "Opfer" reagieren.

Denk doch einfach nur an die Dame aus Lörrach, die vor kurzem Ihren Mann und ihr Kind ermordete!
Sie hatte offensichtlich die gleichen Probleme mit ihrem Arbeitgeber, mit ihren Anwälten usw.
Es sind immer nur die Anderen Schuld - das ist schon ein Gesellschaftsspiel.
Aus meiner Sicht ein Relikt aus der 68-er Szene, die völlig ins Gegenteil verkehrt wurde!
Schon Kinder dürfen keine Konflikte mehr austragen, geschweige denn sie erleben ( bei den Eltern), sie lernen nie damit umzugehen und eben diese Konflikte zu lösen!

Solchen Leuten - auch wie Louise hier - kann man nicht mit Fakten kommen. Nicht , dass sie diese nicht verstehen könnten - es geht um ihre ganz eigene, verletzte Eitelkeit!
Da werden sie dann persönlich, Achtung und Respekt vor anderen Menschen ist ihnen total fremd!
Sie gehören zu denen, die zum Arzt gehen, weil sie Schmerzen haben und wenn der Arzt, die Diagnose stellt, erklären sie ihn zum Trottel, weil sie viel mehr Ahnung von Mediezin haben - auch ohne Studium, weil sie das Fiberthermometer schon mal fehlerfrei abgelsen haben!

Für mich sind das eigentlich die "Psycho-terroristen" - nur sollte man sich denen nicht unterwerfen, sonst haben sie eines Tage tatsächlich die Macht!!
Dann gnade uns Gott! Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zur Unterhaltung: ein bisschen Frauenkenner Christian Pfeiffer braucht das Land ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 03 Okt 2010, 03:35

Täterin - Täterinnen, Weibliche Täterschaft im gesellschaftlichen Kontext, L. Woczelka, 01.09.2009:

Kindstötung: “Diese Frauen sind keine Bestien” Christian Pfeiffers Frauen- und Männerbild

Christian Pfeiffer hat dem Stern ein interessantes Interview gegeben, das unter anderem auch eindrücklich das Frauenbild des Forschers widerspiegelt Wir lesen:
Herr Pfeiffer, in Pforzheim hat eine Frau sich und ihre zwei Kinder von einem Balkon gestürzt. Nur der vierjährige Sohn überlebte. Wie kann es zu einer solchen Tat kommen?

Wir machen gerade eine große Untersuchung zu Männern und Frauen, die ihre Kinder getötet haben. Sie umfasst Fälle aus den vergangenen zehn Jahren. Die Untersuchung zeigt, dass Menschen wegen ganz unterschiedlicher Probleme so reagieren.

Pauschal kann man sagen, dass diese Frauen keine Bestien in Menschengestalt sind, keine Ungeheuer. In aller Regel sind sie selbst in ihrer eigenen Kindheit und Jugend Opfer von Gewalt geworden und haben wenig Sicherheit in der Rolle als Mutter, zusätzlich sind sie von besonderen Belastungen betroffen.

Welchen Belastungen?

Bei rund einem Fünftel der Männer und Frauen, die ihre Kinder getötet haben, liegt eine psychische Erkrankung vor. Sie leiden unter massiven Depressionen, haben Wahnvorstellungen, sehen sich bedroht. Sie sind davon überzeugt, ihre Kinder retten zu müssen und bringen deshalb erst die Kinder und manchmal auch sich selbst um.

http://www.stern.de/panorama/kindstoetung-diese-frauen-sind-keine-bestien-1505652.html
Wir halten fest: Bei Frauen und Männern, die ihre Kinder umbringen, sind 20% der Täter und Täterinnen nach dieser Studie psychisch auffälig. Kein Unterschied also, vor allem aber keine Antwort auf die Frage, welche Belastungen nun bei Frauen größer als bei Männern wären. Doch weiter im Text:
Aber warum töten diese Menschen nicht nur sich selbst, sondern nehmen ihre Kinder mit in den Tod?

Sie denken, dass die Kinder nach ihrem eigenen Tod niemanden haben, auf den sie sich verlassen können. Die Frauen befürchten, dass ihre Kinder fremden Menschen ausgeliefert sein werden und kein schönes Leben vor sich haben. Davor wollen sie die Kinder schützen.

Bei Männern, die sich und ihre Kinder getötet haben, gibt es manchmal großen Hass zwischen den Eltern. Männer töten auch dann die Kinder, wenn sie ihrer Frau die Freuden des Elternseins nicht gönnen.


http://www.stern.de/panorama/kindstoetung-diese-frauen-sind-keine-bestien-1505652.html
Wie Herr Pfeiffer zur dieser Aussage kommt, welche Studien er hierzu gemacht hat, ist nicht zu erfahren.

Am Ende des Artikels geht Herr Pfeiffer sogar erstaunlicherweise auf den Fall im schleswig-holsteinischen Darry im vergangenen Jahr ein, in dem eine Mutter ihre vier Kinder getötet hat, während ihr Mann vergeblich mehrmals die Behörden gewarnt hat, dass seine Frau psychisch krank sei. Er widerlegt quasi sich selbst. Zitat:
Vor einigen Jahren hat eine psychisch kranke Frau im schleswig-holsteinischen Darry ihre vier Kinder getötet. Ihr getrennt von der Familie lebender Mann hatte sich zuvor Hilfe suchend an die Behörden gewandt. Diese haben sich aber nicht intensiv genug um die Frau gekümmert. Eines muss man aber hinzufügen:

Zum Glück kommt es oft gar nicht zu solch schrecklichen Taten, gerade weil den Menschen vorher geholfen werden konnte. Darüber wird natürlich nicht berichtet, die Öffentlichkeit erfährt davon nichts. Die meisten Fälle gehen glimpflich aus, ohne Tote. Aus solchen Einzelfällen wie in Pforzheim kann man also nicht schließen, dass es keine Nächstenliebe mehr gibt.


http://www.stern.de/panorama/kindstoetung-diese-frauen-sind-keine-bestien-1505652.html
Übrig bleibt wieder das schale Gefühl, dass man empfindet, wenn man permanent Artikel bekommt, die angeblich widersprüchlich belegen, dass Fraueneben doch die besseren Menschen seien.

Der Artikel ist so schlecht recherchiert, dass man beim Lesen die Widersprüche zwar bemerkt, jedoch nichts zur Auflösung in Erfahrung bringt. Sie Überschrift: DIESE FRAUEN sind keine Bestien … Männer sind es wohl schon.

http://taeterinnen.de/1184/kindstoetung-diese-frauen-sind-keine-bestien-christian-pfeiffers-frauen-und-maennerbild.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Gabriele Wolff

Beitrag  patagon am So 03 Okt 2010, 04:03

"Ich muß sagen, daß mich dieses unsouveräne, kleinlich-gehässige Frauenbild, das sich da offenbart, mit am meisten aufregt. "

Auffallend daran ist, dass dieses Bild auch von Frauen bewusst gezeichnet wird. Nicht wahr, Alice, du Natter.
Von Louise aber wahrscheinlich nicht bewusst.
Frauen untereinander können sich halt oft ganz und gar nicht leiden.
Männer sich übrigens auch nicht.

Ich habe bewusst auf den "runden Tisch" erwähnt. Das war eine rein männliche Inszenierung.
Und kaum zu überbieten an Heuchelei.

Es geht um die Zementierung von Machtstrukturen mit allen Mitteln.
In einer Hinsicht sind sich die Geschlechter allerdings ähnlich. Anständige Menschen sind Muttis, Trottel oder Langweiler.

Nicht der Rede wert.





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 6)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:23


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten