Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 8)

Seite 39 von 39 Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 8)

Beitrag  Oldoldman am Sa 16 Okt 2010, 20:42

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des siebenten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-7-t255-1020.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:41 bearbeitet, insgesamt 11 mal bearbeitet (Grund : Korrektur eines Links)

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Morgen, Morgen, Morgen.

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 18:42

Hallo Steffi:
Gehst Du jetzt tatsächlich zur Diplomatenschule.
Wenn Du mich fragst, wäre das über-, über-, überhaupt nicht notwendig gewesen, aber mich fragt ja keiner. Damit schmeisst Du nur das Geld zum Fenster raus.
Übrigens, Deine Frage an Harry....Du meinst, Gabriele wird auch von Kachelmann bezahlt? Ist ja ´n starkes Stück, aber pfiffig...... Das hat tatsächlich nicht Harry in den Raum gesetzt, sondern Demo hier in dem ellenlangen Text.
......Gabriele Wolff vertritt hier wunderbar die rechtsstaatliche Position und erläutert (mögliche) Entscheidungsgründe in der Causa Kachelmann.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-880.htm#2038
Starkes Stück, aber auch ein bisschen "Papperlapap"
Hallo harry, guten Morgen, .... stimmts was ich sage?



Zuletzt von dale am Mi 27 Okt 2010, 18:49 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Chat-Protokolle

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 18:44

Nur Minuten zuvor, kurz nach 13 Uhr, hatte das Gericht nach dreieinhalb Tagen Befragung die Zeugenaussage des mutmaßlichen Opfers abgeschlossen. Allerdings nur vorläufig: Die Verteidigung habe einer endgültigen Entlassung widersprochen, sagte Birkenstock.

Denn in die Hauptverhandlung wurde nun auf Antrag der Verteidigung auch die ausgedruckten Aufzeichnungen des jüngsten Chat- und Mailverkehrs zwischen Kachelmanns Ex-Freundin und dem 52-Jährigen Schweizer eingeführt.

Das sind nicht nur fünf Leitz-Ordner voll Papier, sondern auch einige offenbar pikante Fotos. Die Unterlagen sprächen „für keine sehr hohe Scham“ zwischen dem 52-Jährigen und seiner ehemaligen Freundin, hatte Birkenstock beiläufig vor Gericht erklärt. Das Gericht entschied aber mit Blick auf die umfangreichen Akten, dass sich die Schöffen den Chatverkehr und die Bilder selbst durchlesen und betrachten sollen, statt alles im Prozess zu präsentieren. Wenn sich daraus allerdings noch Nachfragen ergäben, so Birkenstock, so könnte die Nebenklägerin noch einmal in den Zeugenstand gerufen werden.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article10572527/Kachelmann-fuehlt-sich-hilflos-und-ausgeliefert.html
Ob die Öffentlichkeit für den Antrag auf Zulassung der Chatprotokolle und den Bildern zugelassen wurde, würde mich schon sehr interessieren.

Ich habe mich die ganze Zeit vor dem Gericht aufgehalten damit ich nicht verpasse wenn sich etwas tut. Wären also u.a. Zuschauer dagewesen und hätten die sich im Foyer aufgehalten, hätten diese das Gericht verlassen müssen um sich an der Seitentür anzustellen und eingelassen zu werden. Ich habe keinen einzigen Zuschauer gesehen der sich zur „Hintertür“ begeben hat. Auch nach 13:00 Uhr kamen Journalisten raus um eine zu rauchen, die sich sonst im Saal befinden.

Da eine Mittagspause bis dahin immer zwischen 12:00 -13:00 Uhr einberaumt wurde, habe ich mir eine Grenze gesetzt, dass ich bis 13:15 Uhr warte. Danach bin ich davon ausgegangen, dass die Vernehmung des MM Opfers zu Ende gebracht wird und wie lange das noch dauert, konnte ich nicht wissen. Wenn ich auch nur irgendwelche Aktivitäten bemerkt hätte, wäre ich sicher noch geblieben.

Für mich liegt also ziemlich nahe, dass der Antrag von RA Birkenstock direkt nach der Vernehmung stattgefunden hat und die Öffentlichkeit nicht zulassen war. Es sei denn, das alles hat sich zwischen 13:15 Uhr und 13:30 Uhr abgespielt.

Hätte ich mich „brav“ alleine vors „Hintertürchen“ gestellt, hätte sich vielleicht ein Polizist bemüht mal nachzusehen ob sich da jemand aufhält. Dort bekommt man vom „Treiben“ vor dem Gericht NICHTS mit.

Ist schon sehr geschickt eingefädelt vom Gericht. Die Handvoll Journalisten kann sich wenigstens im warmen aufhalten, im Foyer.

Ich verstehe nicht warum sich nun einige wahnsinnig aufregen, dass dieses „Chat-Material“ in ALLER ÖFFENTLICHKEIT zugelassen wird? Bin mir sicher, dass nichts von den Protokollen verlesen wird im Beisein der „Öffentlichkeit“.

Das RA Birkenstock erst NACH der Vernehmung des MM Opfers diesen Antrag stellt ist ziemlich naheliegend. Wenn ich Stimmen lese und höre: „der rücksichtslose“ Verteidiger. Was tut der dem MM Opfer nur an“? Kann ich wirklich nur müde lächeln.

Es geht darum zu beweisen, dass, das MM Opfer den „Sachverhalt“ nicht richtig dargestellt hat. (Davon gehe ich zumindest aus). Genau aus diesem Grund ist das MM Opfer noch nicht endgültig als Zeugin entlassen.

Das Bild, das sie dem Gericht von ihrer Sicht der „Beziehung“ geschildert hat, steht somit evtl. im krassen Gegensatz zu den Chatprotokollen!!!

Nicht zu vergessen, in den Protokollen geht es nicht um Monologe! Es geht um den Dialog zwischen dem MM Opfer und dem Angeklagten. Ich denke, J.K. hätte nur zu gerne darauf verzichtet, wenn es denn möglich gewesen wäre.

Meine persönliche Sorge ist trotz allem:

Meines Erachtens hat die Vernehmung der Anzeigeerstatterin uns unserem Ziel, der Rehabilitierung des Herrn Kachelmann, sehr viel näher gebracht." Oder hat Staatsanwalt Lars Torben Oltrogge Recht? Er entgegnet: "Ich halte das für Wunschdenken."http://www.stern.de/panorama/prozess-gegen-kachelmann-die-zaehe-suche-nach-der-wahrheit-1618136.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dale

Beitrag  Harry1972 am Mi 27 Okt 2010, 18:53

Ich weiss es nicht...ich blicke da nicht durch. Hmm...

Wie dem auch sei.

Hallo Maschera,
Dankesehr für den Bericht und Deine nüchterne Einschätzung der Chatprotokolle.
So dachte ich mir das auch, dass es eben nicht darum geht, die Zeugin zu demütigen, sondern darum, die tatsächliche Natur der Beziehung zu Kachelmann zu beleuchten.

So. Ich muss los. Tschööö!

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

So, nach Kaffee und Zigarette

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 19:01

kann ich doch wieder viel besser lesen! Very Happy
@Harry
Mein allerbester,
ich hab Dir was falsches unterstellt...
Las ich doch im unangemeldeten Zustand Narr, der schrieb, Birkenstock dort...Gabriele hier.... - im Auftrag von Kachelmann.....
dann schrieb jemand, Gabriele würde ( sich) assimilieren ----- ich dachte immer das machen nur die "Bork" mit den Anderen.... Shocked

War ich so durcheinander Rolling Eyes
Das kommt von dem Schleim an der Diplomatenschule, kannst mal sehen, wie leicht man da ausrutschen kann.....

@Dale
Nein, Dale, ich muß die Diplomatenschule nicht selber zahlen - macht der weiße Ring!
Ich bin jetzt auch ein Opfer, hab mal geschildert, dass mich keiner versteht und ich deshalb viele Jahre meines Lebens verloren habe. Als Opfer und gleichzeitig Verräterin des Feminismus - ich kann Männer ganz gut leiden - haben sie Verständnis für mich......

drunken

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 19:12

Ganz allgemein, ist es bei einer Partnerschaft doch auf jeden Fall besser, die Spielregeln klar zu definieren.
Die Opferrolle der Frau ist nur ziemlich armselig und genauso Lug und Betrug, wie die "Lügen" der Männer, so "du bist meine Traumfrau, für immer und ewig".

So, wie die "Opferrolle" ein gesellschaftliches Phänomen ist, ist auch der "lügende" Mann eine Rolle, die die Gesellschaft ihm aufzeigt.

Eine Frau, die sich selber gut kennt, ausreichend Selbstbewußtsein und Selbstsicherheit hat, hört die "Lüge" von der Traumfrau, wird sie aber nicht als das einzig wahre Wort verstehen!
Die Naturgesetzen sind nun mal so, dass meist das Männchen einen Balztanz aufführt um die Dame des Herzens zu "überzeugen" - im Tierreich, weil er ihr zeigen will, "ICH bin der Richtige für DICH",
die feministische Leere hat daraus gemacht, dass der Balzende nicht sich an die Frau bringen muß, sondern der Frau nur erzählen muß, dass sie sich am besten an ihn "verkauft", weil sie so toll ist.....

Man muß sich das mal vorstellen, wenn ein Mensch Nichtschwimmer ist, wird er wohl nur im zugekifften Zustand ins tiefe Wasser springen und der Meinung sein, es wird ihn tragen oder wenn er oft genug untergeht rettet ihn der Hai.....
No

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dale

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 19:21

Gehst Du jetzt tatsächlich zur Diplomatenschule.
Wenn Du mich fragst, wäre das über-, über-, überhaupt nicht notwendig gewesen, aber mich fragt ja keiner.
Embarassed Embarassed Embarassed Embarassed
& Blumen danke

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

moin moin steffi

Beitrag  uvondo am Mi 27 Okt 2010, 19:27

Welcher „kluge“ Mann wird denn seiner „Angebeteten“ erzählen, sie sei seine Traumfrau. An Dummheit nicht zu überbieten, man begibt sich in eine Abhängigkeit zu dieser Frau. Kluge Frauen hören sich das Gesülze an und übergehen das geflissentlich, wenn sie denn ob dieser Worte überhaupt noch Lust auf diesen „Mann“ haben. Der Mann begibt sich mit solchen Äußerungen in eine Abhängigkeit und dümmere Frauen wie eben genannt, spielen den Mann aus und machen sich „unentbehrlich“ und unterwerfen den Mann. Man nennt das dann sexuelle Hörigkeit. Mag vorrübergehend herrlich sein, die Schwierigkeit besteht darin, aus dieser Zwangslage wieder herauszukommen.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Moin Maschera

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 19:28

Maschera ich glaube auch dass da nichts mit rechten Dingen zugeht, hab ich gestern immer wieder geschrieben.
Du sagst...... Ich habe keinen einzigen Zuschauer gesehen der sich zur „Hintertür“ begeben hat. Auch nach 13:00 Uhr kamen Journalisten raus um eine zu rauchen, die sich sonst im Saal befinden.....
Wie kommt es denn, dass die Journis überhaupt ins Gericht dürfen????
Ich glaube hier laufen "Sonder-Deals". damit wird wenigstens ein Teil der Presse beschwichtigt. Darum hast Du recht gehabt, dass Du gegangen bist, meine Meinung.......Du wärst gestern keine Minute reingekommen. Zu den Äusserungen des Staatsanwaltes O- und Verteidiger B. hab ich auch gestern schon Deine Meinung geteilt. Hoffentlich lässt sich Hr. Birkenstock nicht "einlullen" weil er jetzt die Chat-Protokolle etc. verteilen darf. Ausserdem muss das Gericht noch darüber entscheiden, ob die Gutachter der Verteidigung nun zugelassen werden oder nicht. Sie dürfen zwar Fragen stellen, aber ansonsten.....???.
Steffi: Weisse Ring bezahlt, .....der ..war echt gut.

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Maschera

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 19:29

Es geht darum zu beweisen, dass, das MM Opfer den „Sachverhalt“ nicht richtig dargestellt hat. (Davon gehe ich zumindest aus). Genau aus diesem Grund ist das MM Opfer noch nicht endgültig als Zeugin entlassen.

Das Bild, das sie dem Gericht von ihrer Sicht der „Beziehung“ geschildert hat, steht somit evtl. im krassen Gegensatz zu den Chatprotokollen!!![/
So sehe ich das auch!
Die Anzeige und eventuell auch der Auftritt des RA Franz am Anfang, zeigte, dass Simone die "Beziehung" ganz anders dargestellt hat als sie tatsächlich war.
Hier das arme, unschuldige Hascherl, dass nur Liebe und den ehelichen Hafen ansteurn wollte und dort der psychotische Kachelmann, der sie 11 Jahre lang seelisch mißbrauchte .

Dass sie eventuell auch nur die Beziehung als reine "sexuelle Affaire" sah und auf genau diesem, gleichen Level, wie er stand, möchte sie natürlich nicht zugeben. Nur werden die Chatprotokolle vielleicht etwas anderes zeigen......vielleicht, dass da zwei Erwachsene wie die Teenager gespielt haben, die zuviele "erotische" Filme geguckt haben als Mamma & Papa im Theater waren......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Keine Aufregung

Beitrag  louise am Mi 27 Okt 2010, 19:36

maschera:Ich verstehe nicht warum sich nun einige wahnsinnig aufregen, dass dieses „Chat-Material“ in ALLER ÖFFENTLICHKEIT zugelassen wird? Bin mir sicher, dass nichts von den Protokollen verlesen wird im Beisein der „Öffentlichkeit“.

Das RA Birkenstock erst NACH der Vernehmung des MM Opfers diesen Antrag stellt ist ziemlich naheliegend. Wenn ich Stimmen lese und höre: „der rücksichtslose“ Verteidiger. Was tut der dem MM Opfer nur an“? Kann ich wirklich nur müde lächeln.

Es geht darum zu beweisen, dass, das MM Opfer den „Sachverhalt“ nicht richtig dargestellt hat. (Davon gehe ich zumindest aus). Genau aus diesem Grund ist das MM Opfer noch nicht endgültig als Zeugin entlassen.

Das Bild, das sie dem Gericht von ihrer Sicht der „Beziehung“ geschildert hat, steht somit evtl. im krassen Gegensatz zu den Chatprotokollen!!!

Ich rege mich nicht darüber auf, dass dieses Material eingebracht wird. Stelle fest, dass das ein riesiger Aufwand und auch mühsam ist die 1400Seiten zu lesen und dann entsprechend zu interepretieren.
Trotz allem interessiert mich schon, inwieweit auch der Computer von K. ausgewertet wurde.
Ich habe mich über die Ausdrucks-/Darstellungsweise von RA Birkenstock aufgeregt. Dabei bleibt offen, woher Journalisten das wussten, um es dann so zu berichten.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Guten Morgen

Beitrag  patagon am Mi 27 Okt 2010, 19:39

Steffi, ich glaube langsam dass es tatsächlich so ist und manche Leute das wirklich so sehen.

Ich hoffe sehr, dass Oldi und Gabrielle mal erklären wie das mit der Vergewaltigung gemeint ist. Alices Posting hat mich ensehen lassen, dass ich offenbar Unrecht hatte, wenn ich angenommen habe dass da absichtlich eine Menge Unsinn gechrieben wurde, um zu schockieren und zu provozieren.

Das darf doch wohl nicht wahr sein.

Ich habe mich gewundert, dass immer fort der Soziopath, der notorische Lügner usw. bemüht wurden. Dinge die doch nun wirklich nichts mit dem Vorwurf zu tun haben.

Aber wenn die geprellte Nutte sagt, na klar, hat er mich vergewaltigt, denn er muss doch wissen, dass ich nicht aus Spaß an der Freud mit ihm verkehrt habe. Jetzt bezahlt er nicht, hat also den GV gegen meinen Willen ausgeführt. Vergewaltigung. Jetzt zeige ich ihn wgn. Vergew. an, dann denkt sie möglicherweise tatsächlich im Recht zu sein.

Ich bin bei manchen VertreterInnen dieser Logik wirklich sprachlos. Elsenlatein. lol!



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 8)

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 19:42

Stelle fest, dass das ein riesiger Aufwand und auch mühsam ist die 1400Seiten zu lesen und dann entsprechend zu interpretieren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Interpretation

Das dürfte wohl nicht schwer fallen.
Eine gute Frage wäre da vielleicht:
Was macht eine Lebenspartnerschaft aus?
Was ist ein rein erotisches Verhältnis?
Wie finden "Rollenspiele" statt?
Was bedeutet "Schamhaftigkeit"?
Was bedeutet "Natürlichkeit"?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

1400 Seiten Chat-Protokolle

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 20:06

Ferdinand von Schirach / Spiegel 43/2020
Die 1400 Seiten Chat-Protokolle sind abscheulich. Die Frau wurde über Jahre seelisch zugrunde gerichtet, sie tat nach und nach, was von ihr sexuell verlangt wurde. Und auch wenn alles freiwillig war, ist es gar keine Frage: Kachelmanns moralische Schuld wiegt schwer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

E-Mails?

Beitrag  louise am Mi 27 Okt 2010, 20:12

Und was ist mit den über 200 Mails, die inerhalb relativ kurzer Zeit geschrieben worden? Die könnten doch auch interessant sein.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

#louise

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 20:25

Und was ist mit den über 200 Mails, die inerhalb relativ kurzer Zeit geschrieben worden?
Bild schreibt, die Mails in den Ordnern
Die schlüpfrigen ChatGespräche und E-Mails zwischen Kachelmann und seiner Ex-Geliebten Sabine W. (37, Name geändert) füllen fünf dicke Leitz-Ordner!

Die Meinung, die Chatprotokolle könnten ein anderes Bild geben als die Aussage von Simone halte ich für Wunschdenken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

uvo,

Beitrag  patagon am Mi 27 Okt 2010, 20:29

"Welcher „kluge“ Mann wird denn seiner „Angebeteten“ erzählen, sie sei seine Traumfrau. An Dummheit nicht zu überbieten, man begibt sich in eine Abhängigkeit zu dieser Frau. Kluge Frauen hören sich das Gesülze an und übergehen das geflissentlich, wenn sie denn ob dieser Worte überhaupt noch Lust auf diesen „Mann“ haben. Der Mann begibt sich mit solchen Äußerungen in eine Abhängigkeit und dümmere Frauen wie eben genannt, spielen den Mann aus und machen sich „unentbehrlich“ und unterwerfen den Mann. Man nennt das dann sexuelle Hörigkeit. Mag vorrübergehend herrlich sein, die Schwierigkeit besteht darin, aus dieser Zwangslage wieder herauszukommen.
uvondo"


Auch wenn ich persönlich nicht auf die Idee käme ein solches Gesülze zu erzählen, so wundere ich mich doch, dass es tatsächlich Frauen gibt, die so einen offensichtlichen Schmus glauben.

Wo bleibt dein Humor, Lady?


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

viktor,

Beitrag  patagon am Mi 27 Okt 2010, 20:33

"Die 1400 Seiten Chat-Protokolle sind abscheulich. Die Frau wurde über Jahre seelisch zugrunde gerichtet, sie tat nach und nach, was von ihr sexuell verlangt wurde. Und auch wenn alles freiwillig war, ist es gar keine Frage: Kachelmanns moralische Schuld wiegt schwer."
Moralische Schuld bewertzet das Gericht nicht.
CSD ist auch selbst dafür verantwortlich, ob sie sich manipulieren und zum Opfer machen lässt. Es gehören bei ALLEN freiwillgen Dingen eben immer zwei dazu.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

hi pat

Beitrag  uvondo am Mi 27 Okt 2010, 20:36

>Wo bleibt dein Humor, Lady?<

Pat diesen letzten Satz bringe ich bezogen auf den vorherigen Text nicht unter. Allgemeinsatz oder personenbezogen. Vielleicht stehe ich heute vormittag noch auf der Leitung. Hatte eine lange Diskussionsnacht.............

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 20:40

Hallo Patagon
Verkürzt stellst Du nochmals dar,...."na klar, hat er mich vergewaltigt, denn er muss doch wissen, dass ich nicht aus Spaß an der Freud mit ihm verkehrt habe. Jetzt bezahlt er nicht, hat also den GV gegen meinen Willen ausgeführt. Vergewaltigung. Jetzt zeige ich ihn wgn. Vergew. an, dann denkt sie möglicherweise tatsächlich im Recht zu sein."
Du hast ja ein paar Seiten vorher (schade, ich finde sie gerade nicht) schon einmal und ausführlicher beschrieben, wie es eventuell hätte sein können und warum CSD meint ein Recht zu haben auf Vergewaltigung zu plädieren. Wenn ich mich recht entsinne, war das in etwa so (bitte korrigiere mich: Junge (gottesfürchtige) Frau bis jetzt landesläufiger Standardsex, lernt Wetterfrosch kennen, verliebt sich in ihn (wohlgemerkt verlieben). Dann führt der Geliebte sie in die Vielfältigkeit und Raffinessen des GV`s ein, wobei er natürlich seinen previligierten Vorlieben den Vorzug gibt.
Bis jetzt ist noch alles soweit ok.
Vielleicht hat ihr das aber nichtwirklich besonders Spass gemacht (will ja auch nicht jeder), aber bei nur ca. 12 x im Jahr kann man ja ein Auge zudrücken und die Eltern und ganz Schätzingen waren so stolz. Die Frau denkt vielleicht, dass sie die Einzige ist, bei der er je und nun ganz aus sich herausgehen kann. Dann der Schock, da gibt es noch andere Frauen und die Hoffnung aber, dass die anderen aber DAS sicher nicht mit ihm teilen (denn wer tut denn sowas schon). Folglich gehört er ganz ihr, das will sie dann bei dem, uns bekannten, Treffen mehrmals (dreifach) bestätigt haben. Aber Schwupps, an besagtem Abend/Nacht, kam es erst zum üblichen SM-GV, Beichte des Geliebten und dann zur Trennung. Das war tatsächlich ein Trauma. Plötzlich war der SM-GV nicht mehr was Verbindendes zwischen CSD und K. sondern was absolut "Trennendes" ja eigentlich schon eine richtig schlimme Vergewaltigung. Nur wusste ihr jetzt EX-Geliebter nichts von dieser gedanklichen Verschiebung aber CSD hat es(Scham, Rache, Verzweiflung, Angst ??) ab dieser Nacht als eben dieses so betrachtet. ....Leider endet meine bzw Patagons Geschichte (nur von mier etwas ausgeschmückt) nicht wie im Märchen. Stimmt das Patagon, habe ich Deine Vermutung richtig erkannt???
Nahr und Alice lassen solche Möglichkeiten nicht zu, warum genau weiss ich auch nicht. Ist aber doch auch nicht so schlimm.


dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Moralische Schuld

Beitrag  louise am Mi 27 Okt 2010, 20:44

Moralische Schuld wird vor Gericht nicht bewertet, völlig richtig.
Aber die Protokolle zeigen eben auch etwas von K.'s Charakter. Er ist zwiespältig und ebenso unglaubwürdig.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Nachtrag

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 20:47

Sorry, aber mein letzter Eintrag, war plötzlich weg (für mich jedenfalls). Ich habe geschrieben und geschrieben und geschrieben und weg. So sieht er nun auch aus. Erinnerungen werden wach. Dale-Aufsatz- setzen-sechs Sad .

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Uvondo

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 20:57

Hallo Uvondo
....Vielleicht stehe ich heute vormittag noch auf der Leitung. Hatte eine lange Diskussionsnacht..............

Erwischt, < die ganzen Ressourcen für den Tag einfach in der Nacht verplempert>

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 8)

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 21:11

Kollegin2 Zu seinen Freundinnen sagte er: Ich vererbe dir alles, ich hoffe, du nimmst an, ich möchte dir das Haus vermachen. Mir geht es schlecht, ich möchte dich versorgt wissen.

Freundin1 Er ist der Maßstab aller Dinge: Was er gut fand, war gut, was er schlecht fand, war schlecht. Wenn ich vorsichtig gefragt habe, warum wir uns nicht öfter sehen, war er sofort beleidigt und nannte mich undankbar. Wo er doch so viel zu tun hatte. Man war ganz schnell in seinen Augen undankbar – schon, wenn man einen Rat von ihm nicht sofort befolgt hat. Das hat er einem ewig nachgetragen. Er hat dann kaum noch SMS geschrieben, nicht gechattet, mit Liebesentzug gestraft. Er hat sich auch nicht versöhnt, ich musste auf ihn zugehen.

Freundin1Er mag keine Menschen. Er hat ständig über alle gelästert: über seine Fans, seine Exfrau, auch über Kollegen. Menschen waren ihm oft egal.

Kollegin1 Vor ein paar Jahren sagte eine Kollegin, sie habe im Schweizer Blick gelesen, Kachelmann sei Vater geworden: »Guck mal, das hat er gar nicht erzählt.« Ich meinte nur: »Lass ihn einfach in Ruhe, er will das halt nicht.« Später, als eine Kollegin erzählte, dass sie schwanger war, rutschte ihm raus: »Ich bin auch seit Kurzem Vater. Das ist das Schönste, was dir passieren kann.« Wir wollten wissen, wie sein Sohn heißt. »Christian«, sagte er. Dabei stimmte das nicht, das kann man sogar googeln, dass der anders heißt. Das war das Allerprivateste, was Kachelmann je erzählt hat.

Kollegin2 Er sagte erst alle Termine zu, auch private, sagte aber nie rechtzeitig ab. Sondern erst fünf Minuten vorher. Seine Ausreden waren absurd, irgendwer sei plötzlich sehr krank geworden oder sogar gestorben.

Kollegin1 Irgendwann hat man mitgekriegt, dass er eine Freundin hatte, aber er hat sich nie mit einer Eroberung gebrüstet. Es war immer klar, der spricht da nicht drüber. Dann fragt man ja auch nicht, das respektiert man. Er hat manchmal gesagt, dass er sich vorstellen könnte, nach Kanada zu gehen. Aber dass er dort eine Familie mit zwei Kindern hatte, wusste anfangs überhaupt keiner. Viele Jahre später erfuhren es einige Kollegen.

Freundin1 Er wollte mich heiraten, er wollte Kinder haben mit mir, ich sollte meinen Beruf aufgeben. Kinder waren sein zentrales Thema. Inzwischen habe ich gelesen, dass ich nicht die Einzige war, die er drängte, ihren Job aufzugeben, der er versprach, zu heiraten und mit ihr Kinder haben zu wollen.

Kollegin2 Durch diese Versprechen hat er sich viele heile Welten gleichzeitig geschaffen.

Freundin1 Einmal, in seiner Sendung beim MDR, hat ihn ein Gast gefragt: »Sind Sie verheiratet?« Da hat er gesagt: »Ich war es mal und bin’s vielleicht bald wieder.« Da habe ich mich natürlich gefreut. Inzwischen ist mir klar, dass wir ganz viele waren, die sich gefreut haben.

Freundin1 Ich war überzeugt, dass er wahnsinnig schuftete, um seine Firmen am Laufen zu halten. Er war oft fix und fertig. Wenn man ihn fragte, warum, sagte er immer, dass er wegen der Unterhaltsforderungen seiner Exfrau so viel schuften müsse.

Freundin2 Er hat dafür gesorgt, dass ich glaubte, er sei immer allein in Kanada bei seinen Kindern zu Besuch. Das scheint ja wohl nicht so gewesen zu sein. Trotzdem war ich immer überzeugt davon, dass er nicht leicht zu haben und auch selbst nicht auf der Suche ist. Im Nachhinein klären sich natürlich Dinge: Dass er eben nicht spätabends losgefahren ist, um einem Schneetreiben auszuweichen, sondern um bei einer anderen auf der Matte zu stehen. Aber wenn mir mal etwas unstimmig erschien und ich nachfragte, konnte er beleidigt reagieren; er stellte dann mein Grundvertrauen infrage.
Freundin1Seine Grundhaltung ist: Ihm wird ständig so übel mitgespielt, alles Schlechte passiert nur ihm, dabei ist er immer unschuldig. Er hält sich für den höflichsten Menschen schlechthin.

Kollegin1 Vor seiner ersten Moderation von Einer wird gewinnen wurde plötzlich seine Hautkrebserkrankung von 1986 publik. Er ahnte, dass er mit der Sendung an seine Grenzen stoßen würde. Er hat sie dann auch nicht so erfolgreich gewuppt. Ich dachte: Mensch, über den Krebs hast du nie geredet. Warum jetzt? War das eine PR-Strategie?

Kollegin2 Zu seinen Freundinnen sagte er: Ich vererbe dir alles, ich hoffe, du nimmst an, ich möchte dir das Haus vermachen. Mir geht es schlecht, ich möchte dich versorgt wissen.

Freundin1 Er war immer der Arme. Er hat alles getan, um Mitleid zu erregen, ja, er konnte auf der Stelle weinen. Dann hat man sich zurückgenommen und ihn getröstet.Man hat gedacht, man muss ihm Kraft geben. Er hat es geschafft, dass man irgendwann das Gefühl hatte, ohne seine Liebe sei man nichts mehr wert. Er hat immer manipuliert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Viktor

Beitrag  Gast am Mi 27 Okt 2010, 21:20

Dein Beitrag: 10:11 Uhr!

Gibt es da auch eine Quellenangabe?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Victor

Beitrag  dale am Mi 27 Okt 2010, 21:32

Ja und , das ist jetzt aber wirklich nichts "Aktuelles"

@Maschera
das hat er hieraus


_______________________
Anmerkung:

Und weiter geht es im 9. Teil an dieser Stelle:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279.htm#20483

Oldoldman

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 8)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 02:29


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 39 von 39 Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten