Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Seite 5 von 38 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Oldoldman am Mi 27 Okt 2010, 21:35

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 9).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-960.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:40 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Fein, eine Entschuldigung

Beitrag  louise am Do 28 Okt 2010, 20:04

kommt immer gut an.
Diese Entschuldigung von Kachelmann besagt nichts. Kann reine Manipulation und Täuschung sein.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Do 28 Okt 2010, 20:05

Natürlich ist er unentschlossen. Das hat er uns nur nicht verraten.
Er sucht nach Bestätigung oder ist bissel reichlich ausgefallen..
1. Muß Niemand verraten, wie er sein Privat- und Liebesleben führt!
2. Hast Du in dem offenen Brief von Julia Onken sehr schön dick markiert, was DIR wichtig ist.

Nur hast Du dabei mal überlegt, inwieweit es auf DICH zu trifft?
Die allermeisten Menschen suchen nach Bestätigung, denn der Mensch ist nun mal ein "Herdentier" und wer möchte nicht, dass man ihn toll findet!
Gerade ein Mensch, die soviel und dabei auch erfolgreich arbeitet, merkt irgendwann, dass sein Privatleben viel zu kurz gekommen ist, dass er Menschen "verloren" hat, die ihm wichtig waren, dass er viele Dinge nicht mehr rückgängig machen kann, die er vermasselt hat - vertanes Leben kann man nicht zurückholen!

Louise, wenn ein Mensch seine gemachten Fehler erkennt, ist das ein Fortschritt, wenn er sie nicht wiederholt, noch besser und wenn er ganz großes Glück hat, erkennt er sich selber so gut, dass er irgendwann genau weiß, was er will, ihm wichtig ist und was für alle Beteiligten gut ist für ein zufriedenes, im Idealfall, glückliches Leben!

Leider sind die meisten Menschen so gestrickt, vielleicht ist es ja modern, dass nur andere am eigenen Unglück schuld sind und nur Andere für das eigen Glück zu sorgen haben.

Die werden nie wissen, was sie wollen, was sie glücklich oder zumindest zufrieden macht und sie werden niemals mit sich im Reinen sein......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ich wundere mich wirklich....

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 20:09

dass es nun ausgerechnet die Frauen sind, die Aktivität immer vom Mann erwarten.
Er hätte sich trennen sollen...
Er sollte dies und jenes erkennen, Bücher lesen, Alice lol!

Frauen, sind sie in euren Augen denn wirklich Marionetten, die von Männern zu Opfern gemacht werden?

Steffi, auch Kachelmann ist, so übel ihm mitgespielt wurde, alles andere als ein Unschuldsengel. Ich habe es schon einmal gesagt, ich glaube nicht, dass er egal was ihm noch widerfahren wird jemals zu dem Typen wird, der sich morgens mit einem Kuss von seiner Frau verabschiedet und abend pünktlich nach hause kommt. Und ich denke nicht, dass er will.
Wenn überhaupt, passt wahrscheinlich nur eine Frau zu ihm, die mehr ein Kamerad und Spießgeselle ist?

Aber vielleicht auch niemand?
Warum willst du denn immer verkuppeln? lol!
Viele Opfer sind im Grunde Opfer ihrer selbst.
Alice, danke für Schlink. Übrigens ich glaube schon gewissermaßen an Schicksal. Aber wie weit ist Schicksal Charakter?
Ich will damit sagen, vielen Menschen stößt immer wieder das Gleiche zu.
Woran liegt das wohl?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Geschwindigkeit, Gerechtigkeit

Beitrag  karlsson am Do 28 Okt 2010, 20:10

1. Guten Morgen!

2. Harry: Du hast völlig Recht, Frau Schwarzer wird auch einen Ausgang des Prozesses, der Kachelmanns Version in jedem Punkt bestätigt, in ihr Buch einbauen können. Und alles in ihrem Sinne deuten. Ich denke, sie hat einen wichtigen Grundsatz der Mediengesellschaft kapiert: Geschwindigkeit. So groß die Aufmerksamkeit momentan ist, so schnell wird alles vorbei sein, wenn die nächste Sau durchs mediale Dorf getrieben wird. Also jetzt ankündigen und das Weihnachtsgeschäft mitnehmen.

3. Demokritxyz, danke für die vielen Links! (fast schon zuviele, muß ich wirklich alles über den Regisseur des Dokumentarfilms wissen?) Der Film hat die Problematik des Gutacherwesens gut verdeutlicht - dieser Mann, der acht Jahre im Knast saß, weil sein OHR in wenigen Punkten dem Ohr des Täters gleichte - verrückt. Und für alles findet sich ein Gutacher, der sowas hochwissenschaftlich nachweist. Einen promovierten "Ohrformerkennungsspezialisten" mit einer beeindruckenden Sammlung von Menschenschädeln auf dem Schreibtisch (sicher sehr hilfreich, wenn man mal was nachmessen will, allerdings leider ohne Ohren). Jemand, der so eitel ist, mit seinen Fähigkeiten bei "Wetten daß?" auftreten zu wollen. Interessant hierbei: Es gab keinen Gegengutachter. Der Angeklagte war ja arm und konnte sich sowas nicht leisten. Ganz im Gegensatz zu Kachelmann, insofern ist dessen Situation vor Gericht wirklich als luxuriös zu bezeichnen.

Hat das meine Frage beantwortet: "Was ist vor einem deutschen Gericht ein Beweis?" Jein. Andererseits: Ich befürchte, das Jein IST die Antwort. Alles Auslegungssache, wer die besseren Anwälte, das meiste Geld hat, hat gewonnen? Ich möchte aber gemeinsam mit Gabriele Wolff (?) auch noch ein bischen an halbwegs gerechte Strukturen in diesem unseren Rechtsstaat glauben.


Zuletzt von karlsson am Do 28 Okt 2010, 20:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Absatzfehler)

karlsson

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Ein Nein ist ein Nein?

Beitrag  Davrem am Do 28 Okt 2010, 20:27

Nahr:
Ein NEIN heisst NEIN! Selbst in einer Ehe!
Wie realitätsfremd ist das denn?

Wenn nach jedem

Er: Wollen wir poppen?
Sie: Nein.
Er: Ok. Gute Nacht.

Schluss wäre, wäre die Menschheit seit Tausenden von Jahren ausgestorben. Nicht umsonst gibt es die Redewendung:

Wenn eine Dame Nein sagt, meint sie Vielleicht.
Wenn sie Vielleicht sagt, meint sie Ja.
Und wenn sie Ja sagt, ist sie keine Dame.

Ok, nach dem dritten Nein kann man(n) sich fragen, ob man was falsches gesagt hat, aber wenn man vorher aufhört nachzufragen, heisst es doch gleich "Du liebst mich nicht mehr" oder "Hast Du eine andere?"

Oder sagen Frauen erstmal Nein, um dann die Nummer mit der Vergewaltigung in petto zu haben? Nur für den Fall, dass man das mal brauchen könnte, versteht sich.

[/Ironie]

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

davrem,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 20:50

"Er: Wollen wir poppen?
Sie: Nein.
Er: Ok. Gute Nacht."

Das hat Kachelmann doch gerade gemacht
Sie: du hast mich betrogen, du Schwein.
Er: Nein,
Sie: doch da ist das Ticket
Er: Ja, ok. Es stimmt, und ich bin noch viel schlimmer als du denkst.
Sie: du Böser, wenn du das noch einmal machst, ist schluss. Dann kannst du gehen.
Er: Auch ok. Das war es dann wohl, und tschüss

Nein ist nein. Das hat K. wohl ein kleines bisschen zu ernst genommen.
Hat ihr auch nicht gepasst.

Was meinst du wohl, warum die alte Krähe aus der Ausländerbehörde so verbittert ist? lol!




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  uvondo am Do 28 Okt 2010, 20:59

So, ich verschwinde mal wieder für ein paar Tage auf die Insel. Viel Spaß noch bei K.......

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvo,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 21:05

ich hoffe, es geht dir gesundheitlich wieder gut. Und viel spaß auf der Insel sunny

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

hi pat

Beitrag  uvondo am Do 28 Okt 2010, 21:11

ja, es ist alles in Ordnung. Ich "fliehe" nur vor meiner Family. Haben mich vorletzte Nacht in std.langen Diskussionen traktiert, warum ich meine sämtlichen Gesellschaftsanteile an eine Investorengruppe verkauft habe. Ich hatte sie aus gutem Grund nicht vorab informiert... Die Insel ist ja nicht weit weg (Sylt).

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Uvo

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 21:23

Das mit den Anteilen war vielleich nicht auch nur ganz lieb gemeint. Oder?
Anyway, viel Spass Embarassed

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Karlsson

Beitrag  dale am Do 28 Okt 2010, 21:31

@vondo: Tschüss Uvondo, übrigens warum tschüss, gib`auf Sylt kein Internet mehr?
@Karlsson
……Hat das meine Frage beantwortet: "Was ist vor einem deutschen Gericht ein Beweis?" Jein. Andererseits: Ich befürchte, das Jein IST die Antwort. Alles Auslegungssache, wer die besseren Anwälte, das meiste Geld hat, hat gewonnen? Ich möchte aber gemeinsam mit Gabriele Wolff (?) auch noch ein bischen an halbwegs gerechte Strukturen in diesem unseren Rechtsstaat glauben.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-100.htm#20604
Nicht nur Du, gemeinsam mit Gabriele Wolff möchten gerne noch „ein bisschen“ an halbwegs gerechte Strukturen in diesem Rechtsstaat“ glauben.
Ich möchte auf jeden Fall (nicht nur ein bisschen) daran glauben und anerkenne auch, dass Ausnahmen nun mal „die Regel“ bestätigen.
Dass mit viel Geld und damit folglich die Wahl eines Star-Anwaltes möglich ist, dürfte jedenfalls allgemein in der Bevölkerung bekannt, wenig überraschend und auch, wie ich meine, legitim sein.
Alarmierend (im Fall K.) ist allerdings das Verhalten der Protagonisten die im Staatsdienst stehen (und mit Steuergeldern bezahlt werden). Man kann auch sagen „bedauerlich“ für sie, dass sie mit der „Prominenz K.“ nun derart im Fokus stehen. Aber noch bedauerlicher ist es für unseren Rechtsstaat. Denn der Fall K. findet irgendwann zu einem Ende, aber die Mannheimer Gerichtsbarkeit bleibt.
Egal, wie der Prozess ausgehen wird, erhebliche und absolut berechtigte Zweifel, verbunden mit sehr negativen Erinnerungen und Vorstellungen, was an deutschen Gerichten so möglich ist, werden bei der Bevölkerung jetzt verstärkt bleiben. Wollen wir das denn? Ich wünsche mir darum sehr, dass nach Abschluss „des Falles K.“ breit und öffentlich (z.B. von unseren Politikern, Strafrechtlern etc) über das seltsame und von vielen Teilen der Bevölkerung unverständliche Gebaren in MA disskutiert, erklärt und aufgearbeitet wird.

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Alice

Beitrag  Gast am Do 28 Okt 2010, 21:36

Bitte noch einmal lesen! Julia Onken richtet sich ab dem ersten Satz in jeder Zeile ausdrücklich an beiden Parteien. An keiner Stelle legt sie auch nur nahe, dem einen oder anderen eher zu glauben!.
Frau Onken ist Psychologin und sie wird sich hüten, öffentlich eine anonyme Schuldzuweisung vorzunehmen.
Aber vielleicht gerade als Psychologin sollte sie wissen, wie ein "Opfer" am besten seelisch "gesundet", dem tatsächlich eine Vergewaltigung angetan wurde und Niemand würde wohl einem echten Opfer empfehlen, die Angelegenheit mit seinem Peiniger gemeinsam zu bereinigen!
Denn wie DU richtig sagtest, geht es einem Vergewaltiger nicht um Sex oder Liebe oder veletzte Gefühle sondern einzig und allein um einen Machtanspruch!

Aber nicht verstandene bzw. ausgesprochene Gefühle in einer Beziehung, die so tragisch endet, können nur noch mal in einem gemeinsamen Gespräch, dass trotz allem gegenseitige Vorwürfe vermeidet, bereinigt werden und dann zur Genesung, hier der Simone, beitragen.
Alles andere wird nur für immer haften bleiben und gerade Simone wird auf keinen Fall zu einem glücklichen Leben finden, solange sie sich weiter selbst belügt und andere für ihr Leben verantwortlich macht.
Damit meine ich nicht nur die Männer in ihrem Leben, sondern auch die Eltern und hier ein ganzer Justizapparat, den sie beschäftigt , in der Einbildung, dass ihre verletzte Seele, dann gesunden wird und sie ein phantastisches Leben, selbtbestimmt und selbstverwirklicht - in Theorie und Praxis - führen wird.

Sie selber war in ihrem Leben doch nie wirklich aktiv an der Gestaltung beteiligt, das haben andere übernommen - erst wohl die Überbehütung durch die Eltern, von denen sie sich bis heute nicht richtig abgenabelt hat, dann der Kachelmann, den sie selber nicht richtig wollte aber auch nicht lassen konnte...........

@Patagon
Der Kachelmann ist kein Unschuldsengel, das habe ich nie behauptet und sehe ihn auch nicht so.
Er ist einfach nur ein Mensch mit starken und schwachen Seiten - aber er scheint tatsächlich am Leben zu sein - sonst hätte er die Fehler, die er machte, nicht gemacht! Wink
Und er hat immer in seinem Leben Aktivität an den Tag gelegt und hat eben nicht die anderen sein Leben leben lassen mit "Reklamationsrecht".
Das ist der Unterschied.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

dale,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 21:42

Träum weiter.
Gerade hat Joschka Fischer eine Untersuchung des Auswärtigen Amtes vom Historikern angeregt.

Das Buch, soll mehr als interessant sein. Ein Skandal und eine Schande. Hat aber sehr lange gedauert, bis das rauskommt oder sind 70 Jahre, oder sagen wir lieber erst ab 1945 bis jetzt immer noch zu kurz?
AA war lange Zeit die ehrenwerte Gesellschaft. Eine Ausnahme in der Politik.
Schon jetzt könnte man sagen jörgKachelmann haqt sich um das deutsche Volk verdient gemacht, einfach deswegen, weil wir nur durch ihn mal einen Blick hinter die Kulissen werfen können.

Und dabei sollte keiner vergessen, auch den eigenen Spiegel mal wieder zu putzen.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Die Mitleidsmasche

Beitrag  louise am Do 28 Okt 2010, 21:45

http://www.bild.de/BILD/news/2010/10/29/schwarzer/kachelmann-und-die-mitleidsmasche.html

Aufsehen erregt hatte die Hauptbelastungszeugin in dieser Woche damit, dass sie sich bei der Anfahrt zum Gericht ein Buch vors Gesicht hielt mit dem beziehungsreichen Titel: „Der Soziopath".
Soziopathen sind Menschen, die sozial gestört sind und weder Einfühlungsvermögen in andere haben, noch die Fähigkeit, Schuld oder gar Reue zu empfinden.

In der Tat muss Jörg Kachelmann sich fragen lassen, ob er gestört ist. Er hatte zur angeblichen Tatzeit schließlich schon fünf Frauen gleichzeitig Ehe und Kinder versprochen und soll von jeder erwartet haben, dass sie „treu“ ist.

Doch der Angeklagte, der seine Ex-Freundin brutal vergewaltigt haben soll, und die Tat bestreitet schweigt weiterhin beharrlich. Was er in den Stunden und Tagen nach der fraglichen Nacht getan hat, ist allerdings zum Teil bekannt.

Gleich am Tag nach seiner Ankunft in Kanada, von wo aus der Meteorologe das olympische Wetter für die ARD moderierte, hat er dem Mitteldeutschen Rundfunk geschrieben.

Via E-Mail teilte Kachelmann dem MDR mit, er sei aufgrund psychischer Probleme nicht in der Lage, wie beabsichtigt die Nachfolge der „Spätausgabe“ zu übernehmen. Auch sein Arzt rate ihm, in Zukunft nur noch das Wetter zu moderieren.

Einige Stunden zuvor hatte Kachelmann an seine Favoritin in Hamburg gemailt. Sie hatte die Ehre, auch seine Kinder zu kennen, von denen sie „Mom“ genannt wurde. Ihr schickte er den Link http://de.wikipedia.org/wiki/ Dissoziative_Identitätsstörung. Das solle sie lesen. Darüber müsse er mit ihr sprechen. Bei dieser Art psychischer Störung geht es darum, dass ein Mensch zwei oder mehrere Persönlichkeiten in sich tragen kann – wovon angeblich die eine manchmal nicht weiß, was die andere tut.

Die Freundin, mit der er seit 2003 liiert war, hielt das Ganze zunächst für einen seiner üblichen Tricks. Mal wieder. Schließlich habe Kachelmann sich schon mehrfach mit der Behauptung, er sei erkrankt, aus der Affäre gezogen. In den Jahren 2005-/2006 habe er einen solchen „krankheitsbedingten“ Rückzug von dieser Freundin sogar genutzt, um zwischendurch mal eben eine andere zu heiraten.

Doch diesmal schien es ernst zu sein. Denn am nächsten Tag soll er sie angerufen haben: Ihm ginge es sehr schlecht. Er sei in ein Loch gefallen und hätte auch schon drei Mal versucht, sich das Leben zu nehmen.

Mal wieder die Mitleidsmasche, die Kachelmann anscheinend bei vielen Frauen mit Erfolg ritt? Oder war diesmal etwas dran? Kann die mutmaßliche Vergewaltigung der Höhepunkt einer Krise gewesen sein – beziehungsweise könnte eine solche Tat ihn überhaupt erst in die Krise gestürzt haben?

Da Kachelmann selber weiterhin entschlossen scheint zu schweigen, wird dem Gericht und auch Gutachter Prof. Hartmut Pleines nichts anderes übrig bleiben, als sich auf Kachelmanns stumme Mimik und die Aussagen anderer zu stützen. Pleines ist der Psychiater, der ihn während des Prozesses beobachten und begutachten soll.

Ein Angeklagter hat das Recht zu schweigen – jedoch nicht die Pflicht. Am 8. November geht es weiter.



Zuletzt von louise am Do 28 Okt 2010, 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 21:47

Ich weiß, dass du nicht behauptest K. wäre ein Unschuldsengel.
Eigentlich wollte ich auch nur Alice provozieren, die ja genau weiß was richtig ist. Der Hammer!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Aha, aber ehrlich,

Beitrag  louise am Do 28 Okt 2010, 21:55

patagon:Eigentlich wollte ich auch nur Alice provozieren, die ja genau weiß was richtig ist.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

luise,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 22:05

himmel, a. und zwirn!
was ist denn eigentlich überhaupt passiert?
Egal wie du den Fall drehst und windest.
CSD, die sicher ganz bestimmt kein Aufmerkamkeitsdefizitdings Problem hat, bekommt nun endlich was sie 11 Jahre so schmerzlich vermisst hat.
Sie steht im Fokus der gesamten Öffentlichkeit.
Und das sogar noch in ihrer Lieblingsrolle, als Opfer.
Die gute Alice Schwarzer setzt sich selbstlos für sie ein; überwindet sich sogar dafür in der BILD zu schreiben.

Hoffentlich erleidet sie nicht auch so herbe Blessuren an ihrer Seele wie CSD. Und CSD erleidet das alles dafür, dass sie mit ihrem heißersehnten Traumann porschen durfte.
Er, Kachelmann hat zwar nur ein Vermögen verloren, und was weiß ich noch alles.
Aber das geschieht dem Unhold recht, louise, gelle.
All die armen, armen Frauen. Wie haben sie gelitten. In den Hotelzimmern, die er bezahlt hat.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Do 28 Okt 2010, 22:07

Na da hat ja Alice Schwarzer wieder zugeschlagen und versucht doch immer wieder, ihre lieben BILD-Leser zu verarschen Laughing Und da hat sie ja bei ihrem Publikum vollen Erfolg Laughing
Klatsch und Tratsch wie immer!
Kachelmann hat bereits 2004 geheiratet und war von seiner Isabella da schon getrennt bis 2007....

Mensch Alitsche - nicht mal den Klatsch und Tratsch liest DU richtig.....

Die Dummheit dieses Neutrums ist wahrlich nicht mehr meßbar.
Ich hoffe doch sehr, dass sie sich damit endlich den letzten Nagel für ihren Sarg, in dem sie schon so lange liegt, verdient!!
Sie macht sich immer lächerlicher - schlimm , dass sie es nicht merkt und noch schlimmer, dass sie keinen Menschen in ihrer Umgebung hat, der sie so liebt, dass er ihr da behilflich wäre, sauber aus der Geschichte rauszukommen.
Blumen Alice Schwarzer, ich hoffe Du ruhst in Frieden und für Dein Gehirn gibts es vielleicht noch eine Hohlraumkonservierung! Man kann ja nie wissen.......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Mitleidsmasche

Beitrag  louise am Do 28 Okt 2010, 22:16

Es geht in dem Artikel von Alice Schwarzer nur um die Mitleidsmasche K.'s und seine Aussagen über sein Befinden.
Mehr nicht.
Alles andere wird hineininterpretiert.
Was regt ihr euch so auf?
Kachelmann kann man nicht trauen und glauben. Das hat er sich selber zuzuschreiben.
Ob an dem Tatvorwurf etwas dran ist, sagt weder Alice Schwarzer noch ich.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  dale am Do 28 Okt 2010, 22:22

Patagon, ja ich träume weiter und das ist auch gut so.
Patagon...."Schon jetzt könnte man sagen jörgKachelmann haqt sich um das deutsche Volk verdient gemacht, einfach deswegen, weil wir nur durch ihn mal einen Blick hinter die Kulissen werfen können."
Ich möchte nicht nur einen "Blick" hinter die Kulissen werfen, ich möchte wissen und verstehen was hinter den Kulissen abläuft. Ausserdem betrachte ich das als selbstverständliche und unabdingbare "Hol-Pflicht" eines in einer Demokratie lebenden Bürgers.
Zu:
Du sagst.......Gerade hat Joschka Fischer eine Untersuchung des Auswärtigen Amtes vom Historikern angeregt....
folgenden Ausschnitt (auch wenn das Thema hier ja nicht hingehört)
FRANKFURTER RUNDSCHAU › POLITIK
DAS AUSWÄRTIGE AMT IN DER NS-ZEIT
Made in Germany
………Genau das erschütterte Marga Henseler, als sie, die ehemalige Dolmetscherin im Auswärtigen Amt, 2003 den Nachruf auf Franz Nüßlein las. Der Mann war im Protektorat Böhmen und Mähren mitverantwortlich gewesen für Todesurteile. Dafür war er in der CSSSR als Kriegsverbrecher verurteilt worden. Zu zehn Jahren Gefängnis. Als er 1955 frei kam, bekam er sofort eine Stelle im Auswärtigen Amt. Dort blieb er bis zu seiner Pensionierung 1972. Als er 2003 starb, hieß es in dem Nachruf „Das Auswärtige Amt wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren“. Marga Henseler protestierte bei Joschka Fischer. Als der nicht reagierte, wandte sie sich an den Kanzler. Schröder schickte Fischer Henselers Beschwerde. Jetzt reagierte Fischer. Er änderte die Nachrufpraxis und setzte eine Historikerkommission ein. Sie erstellte die Studie „Das Amt und die Vergangenheit“. „Marga Henseler sollte vom Bundespräsidenten geehrt werden. Sie hat den Stein ins Rollen gebracht.“ So Joschka Fischer. Marga Henseler ist ein Beispiel dafür, dass der Einzelne etwas tun, dass er etwas verändern kann. Er braucht Glück dazu und einen Dickkopf. Aber er kann es schaffen. „Marga Henseler“, so Fischer, „hat sich um Deutschland verdient gemacht.“……..
http://www.fr-online.de/politik/made-in-germany/-/1472596/4786988/-/view/asFirstTeaser/-/index.html
Schon ein wenig scheinheilig von unserem ehem. Aussenminister J. Fischer. Ich habe das damals ebenfalls in der Presse mitverfolgt. Nein was hat er sich damals geziert, gewunden und gebunkert. Aber ja, schon verständlich, er war ja damals der Chef des Amtes.



dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

@karlsson: Nur die dümmsten Kälber, ...

Beitrag  Demokritxyz am Do 28 Okt 2010, 22:23

... wählen ihren Schlächter selber!
karlsson:

Hat das meine Frage beantwortet: "Was ist vor einem deutschen Gericht ein Beweis?" Jein. Andererseits: Ich befürchte, das Jein IST die Antwort. Alles Auslegungssache, wer die besseren Anwälte, das meiste Geld hat, hat gewonnen? Ich möchte aber gemeinsam mit Gabriele Wolff (?) auch noch ein bischen an halbwegs gerechte Strukturen in diesem unseren Rechtsstaat glauben.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-100.htm#20604
Dann glaub mal weiter: diesen Rechtsstaat, an den du glauben willst, gibt es, wenn Herr Meyer gegen Herrn Schulze wegen einer Beule an einem Kotflügel auf Schadensersatz klagt, und beide Personen völlig gleichwertig sind.

Stehen aber massive wirtschaftliche oder politische Interessen Dritter hinter einer Verurteilung oder einem Freispruch (wie in Causa Kachelmann), so sieht das ganz anders aus. Da gibt es massive Einflussnahmen im Kanalsystem, und es wird auch eine Vorverurteilung oder ein Vorfreispruch in den Medien angeschoben, damit das sich (noch) selbstverdämlichende Volk ein Urteil als in ihrem Namen gesprochen empfindet!

Ich habe explizit nur deine letzte Frage zu dem Bankraub beantwortet, weil ich dazu ein paar passende Videos per Mausklick hatte.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-60.htm#20561

Dass du nun die Anzahl der Links monierst, verstehe ich nicht ganz. Sie sind grafisch in Kästen abgesetzt und lediglich ein Angebot für den Leser mit Kopf, der sich u.U. für den Autor der TV-Sendung interessiert. Vor wenigen Tagen hast du gepostet, dass du in journalistischen Foren postest, wo Ironie sofort verstanden wird.
karlsson:

... Da ich jahrelang in einem Forum aktiv war, in dem sich vorzugsweise Journalisten und Autoren tummeln, die sich irgendwo zwischen Titanic und Bachmannpreis bewegen, bin ich von dort einen ganz anderen Umgang mit Ironie gewohnt. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-p20349.htm
Dann weißt du bestimmt, dass Bücher häufig ein Literaturverzeichnis enthalten, obwohl der Autor sicher weiß, dass nur die wenigsten Leser die dort angegebene Literatur vollständig lesen werden: Das Literaturverzeichnis in einem Buch oder meine abgesetzte Linksammlung im Posting ist somit nur ein Angebot für den interessierten Leser.

Jetzt aber konkret zu deiner anderen (neu formulierten) Frage:
"Was ist vor einem deutschen Gericht ein Beweis?"
Dazu bitte ich dich vollständig meine Postings in den folgenden Links zu lesen. Dann weißt du, ein juristischer Beweis ist im Extremfall, wenn ein (letztinstanzlicher) Richter es so will, nichts anders als ein Urteil aus seinem hohlen Bauch. Und das weiß auch jeder ernstzunehmende Jurist: Auf hoher See und vor deutschen Gerichten ist man in 'Gottes' Hand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Bossi#Literatur

Geebnet wird dieser Weg zum Urteil in Interesse Dritter im Strafprozess insbesondere durch die Praxis, dass die Zeugenaussagen nicht protokolliert werden, sondern lediglich als Richtschurr für die ggf. höchst subjektive Interpretation von Richtern, Staatsanwaltschaft und Verteidigung dienen:
Demokritxyz Posting, 02.08.2010, S. 22/IV, 20:16 h Anne-Will-Sendung: Kommentare in 'Grütze' geschrieben ...?
Anm.: Generalstaatsanwalt a.D. Hansjürgen Karge klärt endlich über Neue Welle der Deutschen Justiz auf

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-420.htm#12788

http://daserste.ndr.de/annewill/videos/annewill2136.html
07.09.2010, S. 9/V, 16:32 h Chefermittler aus Deppendorf’? - Oder etwas intriganter ...?
Anm.: Bernd Brinkmann und heutige Nachweisgrenze von DNA-&-Co.-Spuren: Nachstellung der Vergewaltigungsszene im Gerichtssaal

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-160.htm#15375

07.09.2010, S. 10/V, 19:49 h @Harry1972: Der Kandidat hat 100 Punkte ...
Anm.: Unterschied Beweis und Indiz. Bernd Brinkmann Versuchs mit zehn Messern

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-5-t229-180.htm#15419
Neue Welle der Deutschen Justiz:

Vgl. Demokritxyz Postings, 02.07.2010, S. 32/III, 16:48 h @Roman Herzog: Willkür deutscher Gerichte ist verfassungskonform ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-620.htm#10722

04.07.2010, S. 35/III, 13:47 h Namen: vergessen und noch unbekannt zum Komplex: Justiz, Willkür, Bundesverfassungsgericht et cetera pp. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-680.htm#10811

08.07.2010, S. 37/III, 22:17 h @steffi: Der schwarze(?) Kanal ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-720.htm#10990

31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Justizminister Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

29.07.2010, S. 15/IV, 11:38 h @patagon: Denkanstoß zu Methoden der Schauspieldemokraten ...
Anm.: Theodor Maunz – NS-Recht & BRD-Recht in einem Kopf

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-280.htm#12478

11.08.2010, S. 1, 19:05 h Geht es dir um die allgemeine Vergewaltigungsproblematik oder die spezielle in der Causa Kachelmann ...?
Anm.: Kurzer Abriss des kompletten Vergewaltigungsfakes

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/die-strafprozessordnung-ist-nicht-geeignet-die-frauen-zu-schutzen-t204.htm#13288
Ulrich Wickert: "Wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik" & Prof. Hans-Joachim Selenz zu den an den Ministerpräsidenten gebundene Staatsanwaltschaften:

*** gelöscht ***
http://www.youtube.com/watch?v=hZWFD0AwIlo

*** Alternativer Link ***
Ulrich Wickert - Wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik.mp4

http://www.youtube.com/watch?v=6eaMYi3uLXE

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wickert#Publikationen
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Selenz

*** Unbedingt ansehen: Video mit
*** Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz ...! ***

Anm.: EdeKa-Prinzip

http://www.hans-joachim-selenz.de/


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 22:27

Ich hatte eigentlich unsere Alice gemeint, die militante Nichtraucherin, den sturen Büffel.
Kommt bei ihr aber wohl nicht an, denn wahrscheinlich grübelt sie gerade schon wieder über unsere Bedürftigkeit. Und leidet mit Crying or Very sad

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Do 28 Okt 2010, 22:29

Es geht in dem Artikel von Alice Schwarzer nur um die Mitleidsmasche K.'s und seine Aussagen über sein Befinden.
Mehr nicht.
Alles andere wird hineininterpretiert.
Dieser "Artikel" von Schwarzer ist schon nur eine Interpretation und Wertung ....
Die Hälfte der Behauptungen von Schwarzer sind bisher sogar in den Medien anders veröffentlicht worden.

Wenn Kachelmann sich nicht offen aus einer Beziehung - egal ob Freundin oder Arbeit - zurückzieht, dann vielleicht weil er keine Auseinandersetzung haben möchte???
Das hat überhaupt nix mit Mitleid zu tun - sondern einfach damit, dass er keine Lust auf Diskussionen hat, die andere führen wollen, um entweder ( Freundin) ihn zurückzuholen oder Auftraggeber, der ihn überreden will, eine Sendung zu machen, bei der wohl der Sender den größten Gewinn hat....
Das mag sicher auch nicht perfekt sein, aber jemand, der eher den Rückzug antritt, wird dann wohl eher nicht ausrasten, wenn er "gegangen" wird Wink


Zuletzt von steffi am Do 28 Okt 2010, 22:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ironie

Beitrag  patagon am Do 28 Okt 2010, 22:31

"Demo: Vor wenigen Tagen hast du gepostet, dass du in journalistischen Foren postest, wo Ironie sofort verstanden wird."

Da können wir natürlich nicht mithalten.
Freu dich lieber, dass sich Prominenz hierhin verirrt.
Du Neidhammel

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@patagon: Du bist ein Hit! - Und erfahrener 'Rohrverleger' ...?

Beitrag  Demokritxyz am Do 28 Okt 2010, 22:49

K. Dall Diese Scheibe ist ein Hit + R. Mey Ich bin Klempner

http://www.youtube.com/watch?v=12gJIOop4oI


Zuletzt von Demokritxyz am Do 28 Okt 2010, 22:57 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 38 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21 ... 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten