Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Seite 36 von 38 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Oldoldman am Mi 27 Okt 2010, 21:35

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 9).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-960.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:40 bearbeitet, insgesamt 11 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Hirschfrauen wissen es auch ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 04:31


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Glücklich allein ist die Seele, die liebt. (J.W.v. Goethe)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 04:37

Weltonline hat genaueres berichtet.


Zuletzt von Viktor am Mo 08 Nov 2010, 04:52 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 04:39

Auch wenn bisher fast alle Zeugen hinter verschlossenen Türen aussagen durften: Dass das Gericht im Fall Kachelmann ungewöhnlich genau nachfragt und das Verfahren aus dem Ruder zu geraten droht, ist mittlerweile allzu offensichtlich. Über 20 Stunden lang hat die fünfte Strafkammer im Vergewaltigungsverfahren gegen den Wettermoderator das mutmaßliche Opfer vernommen, die Mutter der Zeugin saß mehr als vier Stunden im Zeugenstand, der Vater fast genauso lange.

Kachelmann-Anwalt Reinhard Birkenstock hat daher jetzt erstmals offen ausgesprochen, was viele Prozessbeobachter insgeheim bereits fürchteten: Wegen der Gründlichkeit und Akribie des Gerichts sei „nicht davon auszugehen“, dass der Prozess noch in diesem Jahr beendet werde, sagte Birkenstock. Auch Opferanwalt Thomas Franz geht nach eigenem Bekunden davon aus, dass er mindestens noch im Januar, wenn nicht länger, ins Mannheimer Landgericht kommen muss.

Zwar sind bis zum 21. Dezember noch neun Verhandlungstage angesetzt, und immerhin wurde bereits ein halbes Dutzend Ex-Geliebter befragt. Doch die Liste der Affären von Jörg Kachelmann ist damit noch lange nicht abgearbeitet. Außerdem muss so mancher Zeuge wohl ein zweites Mal anreisen, um erneut vernommen zu werden. Die Polizistinnen, welche die Nebenklägerin nach der mutmaßlichen Tat am 9. Februar als erste befragt haben, müssen auf jeden Fall noch einmal kommen, aber selbst das mutmaßliche Opfer selbst ist noch nicht endgültig entlassen.

Es ist wahrlich eine seltsame Parade, die seit Wochen durch Saal eins des Mannheimer Landgerichts marschiert. Durch die linke Seitentür des fensterlosen Raums erscheinen immer wieder neue, attraktive Frauen und nehmen Platz im Zeugenstand, einem schmucklosen Besprechungstisch in der Mitte des Saals.

So unterschiedlich sie in Alter, Haarfarbe, Wohnort oder Beruf auch sein mögen, eins haben alle gemeinsam: Alle Ex-Geliebten von Jörg Kachelmann sind sehr schlank, fast schon schmal gebaut, ohne ausladende, weibliche Kurven. Viele von ihnen wirkten zudem selbstbewusst und eigenwillig.

An diesem Morgen ist es nun also eine Försterin aus Norddeutschland, die der Vorsitzende Richter Michael Seidling per Lautsprecher in den Raum rufen lässt. 29 Jahre ist sie alt, braunhaarig, dunkel gekleidet, und es scheint fast, als sei sie überaus amüsiert über das Medieninteresse, das Jörg Kachelmanns Vergangenheit und Prozess hervorruft.

Während das Gericht sich zurückzieht, um über ihren Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit zu beraten, dreht sich die studierte Umweltwissenschaftlerin zum Publikum um, mustert lange und offensichtlich belustigt die zwei Dutzend anwesenden Journalisten.

An die Anwesenheit von Presse ist die junge Frau allerdings gewöhnt. Sie hat selbst schon so manche Schlagzeile produziert, einmal etwa, als sie einen Baum besetzte, um gegen eine Abholzungsaktion der Behörden zu protestieren. Dann wieder schauspielerte sie auf Laienbühnen, versuchte sich als Buchautorin, ging einigen skurrilen Hobbys nach oder veröffentlichte in einem Internetblog Naturfotos, die sie auf langen Reisen rund um die Welt gemacht hatte.

Ihre Zeugenaussage dauerte mehrere Stunden an und musste sogar nach der Mittagspause fortgesetzt werden, wohl vor allem deshalb, weil die 29-Jährige am Tag nach der mutmaßlichen Vergewaltigung mit Kachelmann telefoniert haben soll. Von diesem Telefonat hatte Kachelmanns Strafverteidiger Birkenstock selbst berichtet, als er zum Prozessauftakt eine Stunde lang eine Art Plädoyer gehalten hatte.

Birkenstock hatte an diesem sechsten Verhandlungstag mehrere Anträge gestellt, darunter jenen, eine Freundin der Försterin in den Zeugenstand zu rufen. Denn offenbar befürchtete er, eine Mitte August vor der Staatsanwaltschaft gemachte Aussage der Zeugin könnte problematisch für Kachelmann werden. Diese, so Birkenstocks Vorwurf, habe darin einen „Telefonatseindruck nachträglich konstruiert“. Um diesen Eindruck zu relativieren, verlangte der Anwalt die Ladung einer weiteren Zeugin.

...Die Umweltwissenschaftlerin will also am Tag nach der mutmaßlichen Vergewaltigung mit Kachelmann telefoniert haben, natürlich, ohne Bescheid zu wissen, was sich in jener Nacht zum 9. Februar in einer Schwetzinger Dachwohnung zugetragen haben soll. Ihr zufolge soll Kachelmann bei dem Anruf „gestresst und aufgelöst“ gewirkt haben.

Birkenstock zitierte aus den Akten: „So habe ich ihn noch nie erlebt. Ich dachte, es sei was Schlimmes mit den Kindern oder der Mutter.“ Die genauen Worte des Gesprächs habe die Zeugin allerdings nicht mehr wiedergeben können. Auch sei ihr erst später klar geworden, dass sie mit Kachelmann offensichtlich wenige Stunden nach der angeblichen Tat telefoniert haben musste.

Denn der Kontakt fand kurz vor dessen Abflug nach Kanada statt, von wo aus Kachelmann während der Olympischen Winterspiele Wetterberichte lieferte. Aus der Zeitung erfuhr die Försterin später, dass es in der Nacht vor diesem Abflug zu der folgenschweren Beziehungstat gekommen sein soll.
Anwalt Birkenstock beharrte nun aber darauf, dass die Zeugin ihre Aussage bereits einen Tag später „nachhaltig relativiert“ habe, unter anderem in einem Gespräch mit einer Freundin. Daher beantragte der Strafverteidiger, dass auch diese Freundin vor Gericht zitiert werden sollte. Durch diese Zeugin lasse sich nachweisen, dass „weder Inhalt noch Eindruck“ des Telefonats sich bestätigen ließen und dass mithin dieser Eindruck im Nachhinein, aus einer fehlerhaften Erinnerung heraus, „konstruiert“ worden sei.

Das Gericht setzte daher die besagte Freundin auf die Zeugenliste und wollte sie im Anschluss an die Umweltwissenschaftlerin vernehmen. Der Prozess soll am Mittwoch fortgesetzt werden, geplant ist die Vernehmung dreier Zeugen. Danach ist eine Pause bis zum 1. Dezember angesetzt.


http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10807430/Schaulauf-der-Ex-Geliebten-von-Joerg-Kachelmann.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hannelore Crolly (Welt online) gehört auch ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 04:54


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Viktor: Glücklicher als die Seele, ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 05:01


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Die Zeugin von Heute

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 05:29

Dank Hannelore Crolly war es sogar für mich ein Kinderspiel, Näheres zu erfahren:

http://www.hauptstadtblog.de/article/2675/spektakulaere-baumbesetzung-im-barnim


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Viktor

Beitrag  karlsson am Mo 08 Nov 2010, 05:32

Viktor,

hoppla, da hast Du aber ganz schnell nachträglich Deine Recherchen gelöscht! Dabei war das ja in der Tat pfiffig, einfach nach Vornamen, Anfangsbuchstaben des Nachnamens und Beruf zu googeln, ich finde da nichts Ehrenrühriges dran.

Also nicht Uni Freiburg sondern FH Eberswalde und irgendeiner dieser neuen Phantasiestudiengänge nach der Bologna-Reform, die sich irgendwie mit allem und nichts befassen, in diesem Fall "Global Change Management". Da gibt man wohl vor Gericht lieber was halbwegs Allgemeinverständliches an. Berufstätigkeit scheint zwischen Baumbesetzung, Schauspielen, Bildhauern, Journalismus, und hundert anderen immer mit viel Selbstdarstellung und Öffentlichkeit verbundenen Tätigkeiten zu schwanken.

Der Typ, der es schafft, immer mit einem Prominenten fotografiert zu werden, wenn dieser den Raum betritt. (hier: im Arm mit Platzek).

Diese Frau hat definitiv KEINE Angst vor Öffentlichkeit, für sie ist der Begriff Extrovertiertheit erfunden worden.

Interessant vielleicht im Sinne unserer vorangegangenen Recherchen, ob man sie als "Bloggerin" bezeichnen kann (ob sie also die Bloggerin sein kann, die andere Frauen vor Kachelmann gewarnt hat). Ihre Homepage ist eher kein Blog, da kann man keine Kommentare hinterlassen. Und auf der Eberswalder Seite, schon eher sowas wie ein Blog, ist sie eine von mehreren Autoren.

Aber eigentlich ist das alles hohle Luft, eitler Zeitvertreib.

(Nachtrag: Mit dem letzten Satz ist unsere (meine) Detektivarbeit gemeint, ein Anflug von Sinnkrise, wie mir scheint)


Zuletzt von karlsson am Mo 08 Nov 2010, 05:40 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : nachtrag)

karlsson

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

karlsson

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 05:49

Ihre Homepage ist eher kein Blog, da kann man keine Kommentare hinterlassen
Es ist eine Wordpress-Seite, ein Blog wie ihn R. Neeser führt, nur ist die Funktion "Kommentare" ausgeschaltet, überhaupt ist der Blog seit 2008 stillgelegt, "weil sie ihr erstes Buch schreibt" - wie Kerstin S. Smile
Das Goethe-Zitat über die Liebe ist das Motto des Blogs Rolling Eyes
K.T.hat 2005 mit Kachelmann eine Wetterstation eingerichtet.
Arme SentaViola, Helen, Simone, Katia, Anja, Kerstin:
Sieben zur selben Zeit!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Viktor, lesen bildet ( manchmal)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 05:56

Sieben zur selben Zeit!.???????
Dass dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe ist, sieht man schon daran, dass dasselbe zusammen- und das Gleiche auseinander geschrieben wird.

Zwei Frauen können nicht zur selben Zeit dasselbe Kleid tragen, wohl aber das gleiche. Der-, die-, dasselbe besagt, dass etwas identisch ist. Der, die, das Gleiche besagt, dass sich zwei unterschiedliche Dinge aufs Haar gleichen. Dasselbe gibt's also immer nur einmal, während das Gleiche gewissermaßen ein Duplikat, ein Klon ist.
Das hätte wohl nicht mal ein Kachelmann geschafft, Sieben zur selben Zeit.. Wink http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,311593,00.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Viktor,

Beitrag  karlsson am Mo 08 Nov 2010, 06:14

Ok, könnte man als Blog bezeichen. Obwohl die eigentliche "Tagebuchfunktion" fehlt, im Sinne von regelmäßigen Einträgen. Das ganze ist mehr so eine virtuelle Bewerbungsunterlage mit der Darstellung ihres gesamten Interessen- und Leistungsspektrums. Und man kann eben keine Kommentare hinterlassen, also auch keine mit dem Wort "Priapismus" drin, die dann gefunden werden können. Sieht auch nicht so aus, als hätte sie die Kommentare gelöscht und nur ihre eigenen Einträge stehen gelassen. Im Gegensatz zur "sea lounge" von kerstin, wo es nur noch eine Abschiedsseite gibt (und nur in der Google-Cache-Kurzfassung der (mittlerweile gelöschte) Kommentar mit dem Priapismus-Zitat auftauchte).

karlsson

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Katharina T.: Idee des Jahres - Frauen verändern die Welt

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 06:24

Und fangen mit Jörg Kachelmann an, oder was ...?

@Viktor:

Weißte, was mir an dir gefällt? Dass du gern andeutest, Insiderwissen zu haben und damit falsche Spuren legst.

Wenn andere hingegen eine saubere Recherche abgeliefert haben, legst du völlig belangloses Detailwissen nach:
Viktor:

Es ist eine Wordpress-Seite, ein Blog wie ihn R. Neeser führt, nur ist die Funktion "Kommentare" ausgeschaltet, überhaupt ist der Blog seit 2008 stillgelegt, "weil sie ihr erstes Buch schreibt" - wie Kerstin

Das Goethe-Zitat über die Liebe ist das Motto des Blogs

K.T. hat 2005 mit Kachelmann eine Wetterstation eingerichtet.

Arme SentaViola, Helen, Simone, Katia, Anja, Kerstin: Sieben zur selben Zeit!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-880.htm#21593
Was heißt hier "Arme SentaViola, Helen, Simone, Katia, Anja, Kerstin: Sieben zur selben Zeit!"

Kennst du nicht das Märchen Schneeflittchen und die sieben Zwerge ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Schneewittchen

Was wird denn daraus nach der Emanzipationsbewegung: Katharina T.: Idee des Jahres - Frauen verändern die Welt ...?

Richtig: Jörg 'Kachel'mann und die sieben "Lausemädchen" ...!

Eine Frage hab aber: Hast schon schon mal ein "Lausemädchen" von Jörg Kachelmann ... oder immer 'Schwein' gehabt ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Tja, das war's...

Beitrag  Gast_0001 am Mo 08 Nov 2010, 07:01

Keine Lust mehr, mir den kleingeistigen "Elsen-Krieg" (hier schließt der Begriff "Else" auch einige der Männer ein) weiter anzutun. Selbst die wenigen für mich vernünftigen Stimmen können das Gesamtbild, das dieser Kriegsschauplatz ... ähem Thread .... abliefert, nicht mehr retten.

Und auch die Erheiterung, die ich verspüre, wenn Personen, die den Deppenapostroph verwenden, andere über "dasselbe", "das Gleiche" und ähnliches aufklären möchten, kann meinen Unmut nicht mehr verdrängen. In wie vielen gleichen Zeiten mag so eine Person wohl leben?

Wie auch immer: ich mag nicht zu euch gehören. Servus!


Zuletzt von someone else am Mo 08 Nov 2010, 07:11 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : auch die Männer sollten zu ihrem Recht kommen)

Gast_0001

Anzahl der Beiträge : 5

Nach oben Nach unten

Kachelmann in Prozesstief

Beitrag  Nahr am Mo 08 Nov 2010, 07:06

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936


Jörg Kachelmann fehlt noch der Mut zum 'flotten Dreier', oder was ...?
Demokritxyz Heute um 16:22
Maschera:
Dale 14:40 Uhr:
Ich hätte noch zwei Fragen:
- Hält sich die Staatsanwaltschaft (Oltrogge) jetzt mehr zurück? Oder sucht er immer noch den Kontakt zu den Presseleuten?
Und zu
- ....Von einem Reporter erfuhr ich, dass nachmittags noch eine Zeugin verhört wird, wohl eine Freundin dieser Zeugin
Ist komisch find ich.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-860.htm#21573

...Wieso findest du das komisch, was der Journalist gesagt hat? Ich nehme mal an, er hat das auch irgendwie aufgefangen. Ganz genau wusste niemand, wer denn nun heute noch befragt wird, und OB heute noch eine zweite Zeugin dran kommt.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-860.htm#21581

Dass Frauen gern mit der Freundin zu zweit auf die Toilette gehen, weiß ich ja schon: aber zur Zeugenaussage vor Gericht ...?
Beim 'Kachel'mann macht es eigentlich nur Sinn, wenn es um den praktizierten flotten Dreier geht; denn die Öffentlichkeit wurde ja (lt. z.B. sueddeutsche) ausgeschlossen, weil es um "sexuelle Gewohnheiten" ging. Und die/(das erste) "Lausemädchen" kommen ja nicht aus SchwÄtzingen, sondern (angeblich) Norddeutschland:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/kachelmann-prozess-urteil-erst-1.1020642

Ich mein', von einer solchen Sexualpraxis träumt doch schon jeder Pornogaffer - und du weißt (doch von Peter Alexander): die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere ... Peter Alexander - Die süssesten Früchte
http://www.youtube.com/watch?v=z4-qy34Q-jc

Solche Details interessieren doch Spanner in schwarzen Roben am meisten, ... aber vielleicht ist das in Mannheim anders, und die wollen noch die weisen Omas der "Lausemädchen" vernehmen, oder ...? - Du wohnst doch dort ...!
Demokrit, du schwächelst heute!
Deine „praktizierten flotten Dreier“, „Pornogaffer“, „Spanner in schwarzen Roben“ kannst in deiner unterhose lassen - wenn sie schon nicht aus deinem hirn gehen, aber der einzige grund für die zeugenaussage der „Freundin dieser Zeugin“ ist Birkenstock selbst. Da braucht er auch deine „Dreier“, „Pornogaffer“, „Spanner in schwarzen Roben“ nicht. Birkenstock bemerkt immer deutlicher, wie Herr Kachelmann den prozess verliert und versucht nun mit allen mitteln, die zeugenaussagen abzuschwächen bzw. zu verwässern. Es scheint noch schlechter um herrn kachelmann zu stehen, als vermutet. Herr kachelmann wird wahrscheinlich verurteilt werden.

.welt.de
Die Umweltwissenschaftlerin will also am Tag nach der mutmaßlichen Vergewaltigung mit Kachelmann telefoniert haben, natürlich, ohne Bescheid zu wissen, was sich in jener Nacht zum 9. Februar in einer Schwetzinger Dachwohnung zugetragen haben soll. Ihr zufolge soll Kachelmann bei dem Anruf „gestresst und aufgelöst“ gewirkt haben.

Anwalt Birkenstock beharrte nun aber darauf, dass die Zeugin ihre Aussage bereits einen Tag später „nachhaltig relativiert“ habe, unter anderem in einem Gespräch mit einer Freundin. Daher beantragte der Strafverteidiger, dass auch diese Freundin vor Gericht zitiert werden sollte. Durch diese Zeugin lasse sich nachweisen, dass „weder Inhalt noch Eindruck“ des Telefonats sich bestätigen ließen und dass mithin dieser Eindruck im Nachhinein, aus einer fehlerhaften Erinnerung heraus, „konstruiert“ worden sei.
Das Gericht setzte daher die besagte Freundin auf die Zeugenliste und wollte sie im Anschluss an die Umweltwissenschaftlerin vernehmen.
http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10807430/Schaulauf-der-Ex-Geliebten-von-Joerg-Kachelmann.html
Wurde da eventuell eine zeugin aus dem hut gezaubert oder einfach nur gekauft? Mit "fehlerfreier erinnerung“ um eventuell bestimmte wörter zu „relativieren“?

Wenn eine zeugin #2 bezeugen soll, dass eine andere zeugin #1 etwas ganz anderes am telefon gehört haben soll – obwohl diese zeugin #2 das telefonat gar nicht gehört hat, dann sind solche zeugenbefragungen nat. auch in den augen von Demokrit und Frau Wolff völlig normal, wenn aber kachelmann’s parallel-freundinnen befragt werden, dann ist dass befangen, rechtsbeugung und ein schauspielprozess, der das ende des demokratischen abendlandes einläutet.



von Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 18:24

Eine Frage hab aber: Hast schon schon mal ein "Lausemädchen" von Jörg Kachelmann ... oder immer 'Schwein' gehabt ...?
Ist das die streng juristische betrachtungsweise des falles Kachelmann, oder ist es nur der frühe abend...

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Das markenzeichen des forums?

Beitrag  Nahr am Mo 08 Nov 2010, 07:22

Tja, das war's...

Beitrag someone else Heute um 19:01
Keine Lust mehr, mir den kleingeistigen "Elsen-Krieg" weiter anzutun. Selbst die wenigen für mich vernünftigen Stimmen können das Gesamtbild, das dieser Kriegsschauplatz ... ähem Thread .... abliefert, nicht mehr retten.

Und auch die Erheiterung, die ich verspüre, wenn Personen, die den Deppenapostroph verwenden, andere über "dasselbe", "das Gleiche" und ähnliches aufklären möchten, kann meinen Unmut nicht mehr verdrängen. In wie vielen gleichen Zeiten mag so eine Person wohl leben?

Wie auch immer: ich mag nicht zu euch gehören. Servus!

Someone else, das fände ich sehr schade!
Dass ist genau das, was Steffi &Co auch wollen: Andersdenkende möglichst sofort und schön primitiv vergraulen. Das markenzeichen des forums?

Typisch Steffi-stil, auch im thread News! Unbedingt lesen - das ist das forum! (Nat. nicht Patagon, du hast recht und ich danke dir!)


Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 07:28

Und auch die Erheiterung, die ich verspüre, wenn Personen, die den Deppenapostroph verwenden, andere über "dasselbe", "das Gleiche" und ähnliches aufklären möchten, kann meinen Unmut nicht mehr verdrängen. In wie vielen gleichen Zeiten mag so eine Person wohl leben?

Schade, Else, dass Du Dich vom Acker machst, hätte ich so viel von Dir lernen können. Damit ich irgenwann doch noch eine akademische Abhandlung schreiben kann, wo die Apostrophe natürlich super wichtig sind. Aber o.k. hast Recht, wenn Zwei das Gleiche tun, ist es nie dasselbe Wink

Deine Beiträge waren so interessant und grammatikalisch/ortographisch so perfekt, warum hast Du uns bloß nicht verbesssert????

Also, Tschüssi und danke für die interessanten Gespräche lol!


Zuletzt von steffi am Mo 08 Nov 2010, 07:44 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Vor lauter Aschiedstränen nix mehr gesehen)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Nahr: du hast es fast getroffen ...!

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 08:01

Nahr:

Es scheint noch schlechter um herrn kachelmann zu stehen, als vermutet. Herr kachelmann wird wahrscheinlich verurteilt werden.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-880.htm#21601
Du bist ja ein Blitzmerker! Nur mit "vermutet" ist da bei Kennern der Neuen Welle der Deutschen Justiz nichts.
Vgl. Demokritxyz Postings, 01.08.2010, S. 21/IV, 18:01 h @Machera & steffi: "Rote Ohren" beim "Feuerzauber" ums "Celler Loch" ...?
Anm.: Jörg Kachelmann: hau bloß ab, oder wir buchten dich mindestens fünf Jahre ein ...!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-400.htm#12741

31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

03.08.2010, S. 22/IV, 12:38 h @steffi: Es geht um ein Schauprozess vor dem Mediengerichtshof der Deutschen
Anm.: Die eingerollten Igel

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-420.htm#12799
Mehr Links zur Wiederholung gibt es für dich heute nicht!

Gabriele Wolff vertritt natürlich eine ganz andere streng rechtsstaatliche Position. Ich bewundere sie dafür nach 20 Berufsjahren in Deutscher Justiz. Ich schließe aber ausdrücklich nicht aus, dass es solche Gericht in Deutschland (noch ...?) gibt.

Gabriele Wolff kommt übrigens, wenn ich sie richtig verstanden habe, nach ihrer streng rechtsstaatlichen Analyse zu einem ganz anderen Ergebnis: Jörg Kachelmann wird freigesprochen!

Ob sie nochmals gewillt ist, ihre Analyse gerade dir zu erklären, möchte ich allerdings bezweifeln.

Das Einzige, was Jörg Kachelmann wirklich helfen kann, ist - aus meiner Sicht - ein starkes öffentliches Interesse und kritische Medien abseits der Justizpressemitteilungssoldaten des Journalismus der Macht ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Deppenalarm?

Beitrag  karlsson am Mo 08 Nov 2010, 09:55

Also beim Thema "Deppenapostroph" hab ich mich ertappt gefühlt: Ich mag den zwar eigentlich auch nicht, bin aber auch nicht ganz frei davon. Jetzt hab ich mal gegoogelt, und bin etwas beruhigter:

Die Zeit

Also schon im 17. Jahrhundert, also auch Thomas Mann...

Aus dem Süden kenne ich das "Allerselbe". Was isch jetzt des?

Someone else:

Ich weiß nicht recht, was ich von Dir halten soll - Einerseits hast Du Dir den bisher originellsten Nick für diesen Strang gewählt, hast Dir also echt was überlegt, bevor Du Dich hier angemeldet hast.

Andererseits hast Du gleich in Deinem zweiten Posting klargemacht, daß Du Dich für was Besonderes hältst:

Ansonsten: Danke für die freundliche Begrüßung an Steffi, und Harry sei gesagt, dass ich durchaus elsenfähig bin, aber auch irgendwie anders.

Da war ich gespannt auf das "irgendwie andere"...

Dann hast Du ein bischen teilgenommen, ein einziges substanzielles Posting (zu den Quellen von Frau Neeser) gemacht, um dann mit Deinem fünften Posting den keineswegs irgendwie anderen, sondern in Forenkreisen bestens bekannten "theatralischen Abgang" zu machen.

Schade, das war ein bischen zu früh, um Dich wirklich zu vermissen.

karlsson

Anzahl der Beiträge : 47

Nach oben Nach unten

Sieben auf einen Streich

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 11:03

Viktor Heute um 17:49

Es ist eine Wordpress-Seite, ein Blog wie ihn R. Neeser führt, nur ist die Funktion "Kommentare" ausgeschaltet, überhaupt ist der Blog seit 2008 stillgelegt, "weil sie ihr erstes Buch schreibt" - wie Kerstin S.
Ich kann nicht erkennen, daß die nicht interaktive Katharina T.-Homepage seit 2008 stillgelegt sein soll; der aktuellste Eintrag aus New York über ihre Reise stammt vom 22.2.2009, und die Weltreise-Bilder dürften danach im Laufe des Jahres 2009 eingestellt worden sein (Datum nicht ersichtlich). Nach Abschluß des Studiums Ende 2008 wurde erst einmal ein Reisejahr eingelegt.

K.T.hat 2005 mit Kachelmann eine Wetterstation eingerichtet.
Das ist falsch. Die Wetterstation auf dem Waldcampus in Eberswalde wurde am 11.12.2006 von Kachelmann eröffnet, und Katharina gelang es, mit ihm auf ein Foto zu kommen, das in der Märkischen Oder-Zeitung veröffentlicht wurde. Am 16.1.2007 dürften sie sich näher kennengelernt haben, weil JK sich als Moderator bei einer Diskussionsrunde zur Rettung der Allee Rüdnitz-Danewitz betätigte.


Arme SentaViola, Helen, Simone, Katia, Anja, Kerstin:
Sieben zur selben Zeit!
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-880.htm#21593

Ja, so geht das, wenn man weder gründlich recherchiert noch gründlich nachdenkt, bevor man etwas postet. Vielleicht sollte man erst einmal überlegen, wie lange die ›Beziehung‹ zur agil in die Öffentlichkeit strebenden Katharina dauerte. Von der Ehe hielt die junge Dame offenbar nicht sehr viel,

http://www.bar-blog.de/2007/07/07/der-hochzeits-wahn-am-7707/

von Trophäen (insbesondere Fotos mit Promis – bei einem Fachhochschulbesuch von Platzeck am 29.3.2007 stand sie natürlich neben ihm) dagegen mehr. Es dürfte sich um eine eher flüchtige Affäre gehandelt haben, die mit einiger Wahrscheinlichkeit im Oktober 2007 auch schon wieder zu Ende war, spätestens jedenfalls Anfang 2008 (s.u.).

Die Beziehung zu Anja dauerte von November 2005 bis Ende Mai 2006: keine Überschneidung, so wenig wie mit Juliane P. (Oktober 2005 – Juli 2006).

Viola/Isabella erneuerte die 2004 beendete Beziehung angeblich im März 2007 (jedenfalls für Dezember 2007 ist ein Kanada-Aufenthalt in Bridge Lake belegt) – da könnte eine Überschneidung eingetreten sein.

Helen Sch. lernte ihn erst im Oktober 2007 kennen, erst 2008 erfolgte der Umzug in den Kanton St. Gallen. Eher unwahrscheinlich, daß eine Überschneidung existiert.

Katja H: zog im Sommer 2007 zu ihm nach Weissbad (AI): eine kurzfristige Überschneidung könnte vorliegen.

Kerstin S: berichtet von ihrer Bekanntschaft mit JK im August 2007, Oktober 2007 und November 2007, was eine kurzfristige Überschneidung bedeutet.
Am 23. Nov. 2007 schreibt Bloggerin Kerstin:

"Als wir uns das erste mal trafen, war meine Konfektionsgröße noch zwei Nummern größer – und er fand mich trotzdem toll, war "von vorauseilendem Priapismus gebeutelt". Also hat bitteschön das eine (mein Küsser), mit dem anderen ..."
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-380.htm#19765

Die Dauer der Beziehung ist ungewiß, vermutliches Ende Anfang 2009.

Falls Katharina T. diejenige war, die Kerstin S. im Jahr 2008 im Internet vor JK warnte, und dafür spricht einiges, war ihre eigene Beziehung zu JK allerspätestens Anfang 2008 beendet, denn sie schrieb nach der Beendigung ihrer Beziehung »wegen Untreue« eine »frische« Eroberung an, auf die sie wegen deren Postings vom 23.11.2007 gekommen war. Und der gehässige Ton ihrer ›Warnung‹ erklärt sich schon daraus, daß die Konkurrentin 14 Jahre älter war als sie und als Immobilienmaklerin ja eine viel weniger ›interessante‹ Persönlichkeit.

Ich komme, was die Beziehung zu Katharina T. angeht, auf eine klare Parallelbeziehung (mit Simone), drei wahrscheinliche (Kerstin S., Katja H. und Viola/Isabella) und eine eher unwahrscheinliche (Helen Sch.). Also maximal fünf gleichzeitige.
So, und nun kann wieder zugeschlagen werden. Daß Männer aber auch nicht nein sagen können!
Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Buchhalterin

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 11:39

Gabriele, bist du Buchhalterin?
Nur weil du etwas (Blog) nicht verstehst, heisst es nicht, dass es falsch ist. Man kann bei Wordpress verschiedene Seiten führen.

Wetterstation hab ich das Jahr verwechselt, stimmt 2006, ist das ein Drama? Deshalb heisst es nicht, dass es nicht dennoch so ist, dass im Feb. 2010 sieben Frauen aktuell waren. Woher nimmst du jeweils deine Vorstellungen, wie lange eine Affäre dauerte,
Es dürfte sich um eine eher flüchtige Affäre gehandelt haben, die mit einiger Wahrscheinlichkeit im Oktober 2007 auch schon wieder zu Ende war, spätestens jedenfalls Anfang 2008
nur um dem Kachelmann sowas wie eine Normalität zu unterstellen? Sicher aktuell waren zur mutmasslichen Tatzeit die 6, Viola, Helen, Katia, Kerstin, Simone, Anja die K. am Flughafen abholte. Meine Fiction geht jedenfalls von SIEBEN aus, denn K.T. rief doch den K. an vor seinem Abflug. Wir werden es bald wissen, wie es mit Katharina war
Eine Ex-Geliebte will angeblich in den Medien über den Wettermoderator auspacken – aber nur gegen Geld: Sie hat sich einen lukrativen Vertrag mit einer Illustrierten gesichert.http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Das-dicke-Geschaeft-mit-Kachelmann/story/19499921

@ Leserschaft
Ich entspreche Gabrieles Wunsch auf meine Ignorliste aufgenommen zu werden und gehe nicht weiter auf ihre buchhalterischen Ansprüche ein.

Und falls ich dasselbe und das Gleiche verwechselt habe, es ist mir egal.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gehöckert?

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 11:56

Nahr: Wurde da eventuell eine zeugin aus dem hut gezaubert oder einfach nur gekauft? Mit "fehlerfreier erinnerung“ um eventuell bestimmte wörter zu „relativieren“?

Wenn eine zeugin #2 bezeugen soll, dass eine andere zeugin #1 etwas ganz anderes am telefon gehört haben soll – obwohl diese zeugin #2 das telefonat gar nicht gehört hat, dann sind solche zeugenbefragungen nat. auch in den augen von Demokrit und Frau Wolff völlig normal, wenn aber kachelmann’s parallel-freundinnen befragt werden, dann ist dass befangen, rechtsbeugung und ein schauspielprozess, der das ende des demokratischen abendlandes einläutet.

Ich hab gedacht (als ich heute Welt las), die Zeugin 1 sei nach ihrer Aussage über das Tel-Gespräch mit K. gehöckert worden, worauf sie Zeugin 2 eine neue Version erzählte.
Aber wie oben geschrieben, es wird in einer Illustrierten berichtet werden... vielleicht in der BUNTEN?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

someone else

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 12:04

Keine Lust mehr, mir den kleingeistigen "Elsen-Krieg" (hier schließt der Begriff "Else" auch einige der Männer ein) weiter anzutun. Selbst die wenigen für mich vernünftigen Stimmen können das Gesamtbild, das dieser Kriegsschauplatz ... ähem Thread .... abliefert, nicht mehr retten.

Und auch die Erheiterung, die ich verspüre, wenn Personen, die den Deppenapostroph verwenden, andere über "dasselbe", "das Gleiche" und ähnliches aufklären möchten, kann meinen Unmut nicht mehr verdrängen. In wie vielen gleichen Zeiten mag so eine Person wohl leben?

Wie auch immer: ich mag nicht zu euch gehören. Servus!.


Schade! Aber verständlich. Es ist kaum auszuhalten!!
Dasselbe und das Gleiche habe ich verwechselt. Ich könnte schreiben, dass Deutsch eben nicht meine Muttersprache ist, oder dass ich in Eile war weil ich weg musste, oder dass ich nachher merkte, es war falsch und doch richtig, denn irgendwie hatte K. alle die Frauen zur selben Zeit, weil er nämlich mit allen ständig elektronisch verbunden war, das geht aber in die Virtualität rein, was ein wichtiger Aspekt des Falles ist, denn anders wäre es nicht möglich gewesen, dass 6 Frauen dachten, sie wären die Einzigen. Die Buchhalterin kann es sich schon mal abschminken, darüber zu schreiben, das 19. Jahrhundert ist definitiv vorbei.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gewisse "Frauenkünstler"

Beitrag  Alice am Mo 08 Nov 2010, 12:08

haben natürlich auch schon längst ausgemacht, warum es im Fall Kachelmann einen Freispruch geben "muss":
spiegelleserol: Eine Vergewaltigung kann es in einem derartig gewaltträchtigen Züchtigungsmilieu, in dem bis aufs Blut geschlagen wird, ja, dazu geradezu gebeten wird, nicht geben. Das müsste einem Jurastudenten bereits im 2. Semester einleuchten.

Ich erwarte Schadensersatzklagen gegen Justiz und Presse in dreistelliger Millionenhöhe. Wir dürfen dieses Land nicht vom spiessbürgerlichen Pöbel ruinieren lassen.

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=23507&page=14
Eventuelle Ähnlichkeiten mit einem hier auftretenden Forist in tragender Rolle sind keineswegs zufällig.

Worum es "hier" geht, patagon, dale u. a., ist für jeden einzelnen User anders gelagert! Um Gerechtigkeit geht es den meisten in diesem Thread vernutlich eher nicht.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Völlig unerheblich.

Beitrag  Harry1972 am Mo 08 Nov 2010, 12:17

Völlig unerheblich ist es, mit welcher Anzahl von Frauen gleichzeitig ein Verhältnis bestanden hat.

Das ist eine moralische Idee, die dahinter steckt und Moral hat keine allgemeingültige Definition.
Es ist gut möglich, dass alle Damen ihrerseits ebenfalls mehrere Liebhaber hatten. Wer fragt danach?
Soll das ein Sittengemälde werden und demnächst tauchen die Liebhaber der Liebhaberinnen auf und erklären dann, auch sie hätten mehrere Geliebte gleichzeitig?

Da kommen dann schnell ein- oder zweihundert Menschen zusammen, die alle irgendwie über drei Ecken miteinander Sex hatten.

Aus der Anzahl der Liebschaften kann man unmöglich ableiten, ob jemand zu einer Vergewaltigung fähig ist und noch weniger, ob er tatsächlich eine Vergewaltigung begangen hat.

Ebenfalls unerheblich ist, wieviele Leute Viktor auf seine Ignorieren-Liste setzt. Wenn er will, kann er Alles und Jeden ausblenden und seine substanzlosen Texte dann in ein virtuelles Vakuum schwallen.
Viktor, nimm mich doch auch in diese Liste auf!
Du wirst es zwar nicht begreifen, aber je mehr Leute Du ignorierst, desto enger wird Dein Blickwinkel.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Facebook Buchhaltung

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 12:33

Btr. Zeugin, die ihre Geschichte an die Presse verkauft:

Smile Auch Sabines Bilanz ist negativ

Facebook: Sabine Jahns ‎. . . ich bin entsetzt - sprachlos . . . für alle diese Frauen zählt nur Geld. Wie kommen die ohne Jörg Kachelmann über die Runden? Diese hier zählt als gute Freundin - als sehr gute - und sie verkauft sich ebenfalls an irgendein gut bezahlendes Schmierenblatt, damit sie auch in Zukunft um die Welt reisen kann - ich bin fassungslos!
Soso, für Jahns galt diese hier als sehr gute Freundin? Wie kommt sie dazu? Unsere Buchhalterin hier meint doch, die Beziehung sei längst zu Ende. Arme Buchhalterinnen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Irgendeine Else

Beitrag  Harry1972 am Mo 08 Nov 2010, 12:38

Ja nun...jetzt bist Du weg und sagst, Du willst nicht zu "uns" gehören...als wäre das hier sowas wie ein Club.

Ich teile Karlssons Ansicht. Du warst einfach zu kurz hier, um Dich wirklich zu vermissen.

Ohne Begrüßung gekommen, dafür einen bühnenreifen Abgang hingelegt. Es bleibt ein schaler Nachgeschmack. Wer warst Du eigentlich?

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 03:17


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 38 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten