Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Seite 37 von 38 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Oldoldman am Mi 27 Okt 2010, 21:35

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 9).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-960.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:40 bearbeitet, insgesamt 11 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Das Fell des Ochsen ist gross

Beitrag  Nahr am Mo 08 Nov 2010, 13:45

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936



Gehöckert?

Beitrag Viktor Gestern um 23:56

Ich hab gedacht (als ich heute Welt las), die Zeugin 1 sei nach ihrer Aussage über das Tel-Gespräch mit K. gehöckert worden, worauf sie Zeugin 2 eine neue Version erzählte.
Aber wie oben geschrieben, es wird in einer Illustrierten berichtet werden... vielleicht in der BUNTEN?
Da war ich wohl noch zu naiv! Natürlich kennt herr Kachelmann "seine frauen" gut und weiss nur zu genau, welche sich vielleicht höckern lässt für welche xy summe - oder eben sich nicht höckern lässt. Dann vielleicht besser einschüchtern... geht aber auch nicht immer... Die zeiten und/oder die frauen ändern sich...

A propos zeit: nach den prozessen wird jedenfalls noch einiges neues bringen! Ob es da bei den 7 frauen bleibt?
A propos geld-machen: Frau Neesers müll wird dann unverkäuflich sein - da es authentischere (und auch hübschere) quellen gibt. A propos geld-machen - Frau Wolff: Vielleicht etwas sub-aktuelles in muffiger sprache...? Das fell des ochsen ist gross...

Gewisse "Frauenkünstler"

von Alice am Di 09 Nov 2010, 00:08
haben natürlich auch schon längst ausgemacht, warum es im Fall Kachelmann einen Freispruch geben "muss":

Worum es "hier" geht, patagon, dale u. a., ist für jeden einzelnen User anders gelagert! Um Gerechtigkeit geht es den meisten in diesem Thread vernutlich eher nicht.
Alice,
aber Rita Eva Neeser geht es doch nur um Gerechtigkeit (im ausland!). Frau Gabriele Wolff meint, sie wär selbst gerecht und Demokrit sieht den rechtsstaat und die sexualität (Polyamorie) des herrn kachelmann in gefahr und arbeitet sich - rein juristisch - völlig ab. Höcker übernehmen sie.

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Lisbeth Salander

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 14:01



Katharina erinnert mich an Lisbeth Salander aus der Millenium Trilogie. Fertig mit Schmusekurs. Neeser muss ihr Lieblingshassobjekt Viola umtaufen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

2 mal danke und eine klarstellung

Beitrag  helene am Mo 08 Nov 2010, 14:14

@patagona
danke für deinen tollen brief. er ist tiefsinnig, einfühlsam und um objektivität und anschaulichkeit bemüht.kurz: er zeigt, dass du ein mensch mit"gefühl und verstand"bist. diesen brief las ich bevor ich wegmusste und so habe ich etwas positives mit in den tag genommen... ich werde deinen beiträge in zukunft viel mehr aufmerksamkeit schenken. eine vorsichtige frage noch: meinst du, der ursache des von dir angedeuteten schicksalsfehlers tatsächlich hier auf die spur zu kommen?

@uvondo,
danke,danke für deine köstliche geschicht!! ich konnte so richtig herzhaft lachen!!! damit ist ja wohl auch dem letzten klar geworden, warum du mehr erfolg bei frauen hast als demo !!! der schlagabtausch war ganz und gar unnötig. humor heisst das zauberwort...

@steffi
ich wende mich hier nicht an den leser mit dickkopf sondern an den leser mit hirn, der auch vergnügen daran empfindet, dies zu benutzen, wenn er texte aus einem, wie er meint, gegnerischen lager liest. jeder, der geistig dazu in der lage ist und auch will, versteht, was ich meine. jedes meiner postings enthielt gedanken, die mit dem hier besprochen fall zu tun haben und von einem aufmerksamen, intelligenten leser verstanden werden, wie mir zahlreiche rückmeldungen beweisen.
dein vorwurf der themaverfehlung ist lächerlich, auch was louises beiträge betrifft. man muss sich nicht immer idiotensicher klar ausdrücken, sondern hat das recht, auch versteckte hinweise zu geben.
du wirfst mir vor, andere bevormunden zu wollen und tust es selber im gleichen posting mehrmals mir und auch louise gegenüber. von mir werden korrekte zitate verlangt, selber bringt man sie nicht. bei leuten des gleichen lagers ist dir jede thema-abweichung willkommen, nur beim gegnerischen lager wird um sich geschlagen. das alles ist unklug, wie ich dir vermitteln wollte.
wohl nix verstanden..
nein,steffi, den unterschied zwischen kaffeklatsch und diskussionen kenne ich nicht, weil ich kaffeeklatsch meide (auch teapartys sind mir übrigens zuwider, obwohl ich gern tee trinke...aber das verstehst du halt wieder nicht) ich bevorzuge das cafe in oder neben der bibliothek, da diskutiert man bei einem kaffe oder tee über...nun ja, über themen, die du nicht verstehst...
mein ungefähres alter zu erraten, war keine kunst, da ich ja schrieb, dass ich jetzt schon über 40 bin und hoffe, dass die 2.lebenshälfte gemütlicher wird...
einsam? ach, steffi, wie gern wär ich das manchmal, um zeit für mich selbst zu haben!! und da würd ich ja dann auch täglich viel mehr posten..das weißt du doch, steffi..
ich sei hier, um mich zu "unterhalten"? haha, das meinst du jetzt nicht ernst,oder? der war gut,steffi !!! humor mag ich ja, wie du weißt. jedoch: wenn man die anzahl unserer täglichen postings vergleicht..liegt da auch die vermutung nahe, dass da jemand von sich auf andere schließt...
jemand(alice?) schrieb hier, dir gehe es nur darum, leute mit anderer meinung rauszuekeln. wenn es das ist, was du willst, gib dir keine mühe, das ist zeitverschwendung, ich mache nur pausen, denn dies forum ist nicht mein lebensinhalt, auch wenn so manch einer hier das nicht nachempfinden kann..da gibt es noch anderes, jedenfalls bei mir..
was das foto betrifft, mein motiv ist keineswegs irgendein ominöses opferdenken..aber es hat einen bezug zum kachelfall, danke für die steilvorlage, steffi.


hiermit fordere ich jeden, der interesse hat auf, meinen beitrag vom 2.1.2010 zu diesem "verdächtigen foto auf meinem pc von 2008" (SIEHE MEIN AVATAR ) zu lesen. meine überlegungen haben m.e. sehr wohl eine beträchtliche relevanz für den fall kachelmann
und falls ich den avatar ändere: siehe ein posting in den nächsten tagen mit diesem foto, hab ich technisch jetzt nicht hingekriegt


Zuletzt von helene am Mo 08 Nov 2010, 14:22 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet (Grund : techn.schwierigkeiten)

helene

Anzahl der Beiträge : 300

Nach oben Nach unten

Aufregung

Beitrag  louise am Mo 08 Nov 2010, 17:07

Wie gefährlich wird diese Frau für Kachelmann?


Mannheim – Ein neuer Tag im Vergewaltigungs-Prozess gegen Jörg Kachelmann – und wieder tritt eine Frau in den Zeugenstand: Katharina T. (29), eine von vielen Ex-Freundinnen, Geliebten und Gespielinnen des TV-Moderators.
WIE GEFÄHRLICH WIRD IHRE AUSSAGE FÜR KACHELMANN?

Katharina T. hatte über ihren Anwalt bereits im Vorfeld des gestrigen Prozesstages angekündigt, ihre Erlebnisse mit Kachelmann öffentlich zu machen. Sie soll die Geschichte einer Illustrierten verkauft haben – mit angeblich brisanten Details.

Gestern sagt sie zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus.

Zuvor fragt der Richter ihre Personalien ab. Katharina T., 29 Jahre, Umweltwissenschaftlerin. Kachelmann und T. lernten sich im Dezember 2006 kennen. Was nicht gesagt wurde: Die Zeugin ist nicht nur Försterin und Weltreisende, vor fünf Jahren machte sie Schlagzeilen – als deutsche Meisterin im Luftgitarrespielen ...

Wie eine Rockerin wirkt die brünette Frau heute nicht. Fast verschämt blickt sie zu Boden. Ihren berühmten Ex-Freund auf der Anklagebank würdigt sie zunächst keines Blickes.

Ein Thema ihrer Aussage: ein Anruf von Jörg Kachelmann am 9. Februar – einen Tag nach der angeblichen Vergewaltigung.

Dieser habe in dem etwa einminütigen Gespräch einen gestressten Eindruck gemacht. Schon bei der Polizei sagte Katharina T.: „Seine Stimme klang komplett aufgelöst. So habe ich ihn noch nie erlebt. Ich habe gedacht, dass etwas Schlimmes mit seinen Kindern passiert sein müsse.“

Kachelmanns Anwalt Reinhard Birkenstock fuhr nach der Verhandlung scharfes Geschütz gegen die Zeugin auf. „Es ist eine Unverschämtheit, sich auf Staatskosten mit verdunkelter Limousine ins Gericht fahren zu lassen, vor der Aussage den Ausschluss der Öffentlichkeit zu beantragen – und vorher schon Fotos und Informationen an eine Illustrierte zu verkaufen.“

Morgen geht’s weiter. Ursprünglich sollte das Urteil am 21. Dezember gesprochen werden. Kachelmanns Anwalt Birkenstock geht inzwischen jedoch davon aus, dass sich der Prozess noch bis ins nächste Jahr ziehen wird.


http://www.bild.de/BILD/news/2010/11/09/kachelmann-prozess-ex-geliebte-aussage/wie-gefaehrlich-wird-diese-frau-fuer-ihn.html


louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Alice

Beitrag  patagon am Mo 08 Nov 2010, 18:04

"Alice:
Worum es "hier" geht, patagon, dale u. a., ist für jeden einzelnen User anders gelagert! Um Gerechtigkeit geht es den meisten in diesem Thread vernutlich eher nicht.
Alice"

Des einen Freud, des anderen Leid.

Natürlich geht es hier nicht um Gerechtigkeit sondern um RECHT.
Das sind zwei Paar Stiefel.
Das demokratische Rechtssystem beruht auf verschiedenen Regeln.

Du bist doch nicht so blöd, dass du das immer noch nicht verstanden hast.

Die Regel sagt: um jemanden zu verurteilen muss klar sein, dass die angeklagte Tat überhaupt stattgefunden hat.

Hat sie nicht stattgefunden oder bestehen erhebliche Zweifel, dann darf WEGEN DIESER TAT niemand verurteilt werden.

Ich weiß nicht wie oft das schon gesagt wurde.

Das muss doch in deinen Kopf auch irgendwann einmal rein gehen.
Es gibt so einen alten Kinderspruch, wer lügt der stiehlt auch.

Ob das so ist, oder nicht, spielt keine Rolle.
Beispiel:
Klein Erna klaut ihrem Bruder Fritz ständig alle Süßigkeiten.
X Mal hat er sie schon erwischt, wie sie seine Bonbons geklaut hat. Noch mit verschmierten Mund, bestreitet sie seine Schokolade genommen zu haben.
Als er aus der Schule kommt, entdeckt er, dass seine Banane weg ist.
Natürlich streitet Erna wieder ab, etwas damit zu tun zu haben.
Aber er glaubt ihr nicht, denn schließlich hat sie ja immer....
Er beschwert sich bei dei den Eltern und diese verhören Erna.

Alles spricht gegen sie. Klar. Der Vater fragt Fritz, hast du gesehen das Erna sie genommen hat. Fritz sagt ja.
Da er sie aber oft genug erwischt hat, belastet ihn das nicht weiter. Ist doch wahr. Und wer soll es denn sonst gewesen sein?
Erna wird bestraft.
Und dann stellt sich später heraus, dass Tante Ilse, die zu Besuch da war, die Banane gefunden hat und weggeworfen, weil sie angefault war.

Die Banane ist weg. Fritz hat aber nichts davon, dass Erna ihre Strafe bekommen hat. Dabei kommt natürlich auch raus, dass Fritz lügt. Auch der Spruch, dass es ihr nichts schadet, weil sie bei dem Schokoladenklau ja auch ungeschoren davon kam, ist nicht wirklich befriedigend.
Erna ist stinksauer, denn schließlich hatte sie IN DIESEM FALL
wirklich nichts damit zu tun. Sie fühlt sich ungerecht behandelt.
Die Eltern sind auch nicht glücklich über die Entwicklung. Tante Ilse hatte es nur gut gemeint. Auch ihr tut es leid.

Entschuldige bitte, Alice, dass mir nichts besseres eingefallen ist, als so eine blöde Geschichte.
Die Eltern haben hier die Rolle des Gerichts und das Gericht hat den Auftrag, alleine über den Verbleib dieser Banane zu urteilen und nicht über Ernas allgemein bekannte Verfressenheit.
Es ging nur um die Banane. Um sonst nichts.
Meinst du wir bekommen das noch einmal hin, dass du das Rechtssystem verstehst? lol!










patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Du arme, arme Helene

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 18:41

Da hab ich Dich mißverstanden, wo DU so Fall-relevante Informationen zur Verfügung gestellt hast.
Ich bin aber gerade deshalb unendlich froh, dass Du PNs Deiner elitären und intelligenten Personen bekommen hast, pass nur auf, dass Du auf der Schleimspur nicht ausrutschst, nicht, dass DU uns noch Fotos von blauen Flecken an anderen Körperteilen zumuten mußt..... Ich mein, das könnte man dann dem Kachelmann auch noch zur Last legen!

Und , ja, Du hast mich erwischt, ich mit meinen 30 Jahren, wasserstoffblond und schon 5x geschieden( natürlich hatte ich nur reiche Säcke, die die Wahl hatten zwischen Anzeige wegen Vergewaltigung in der Ehe oder Zahlung einer angemessenen Summe), den ganzen Tag auf dem Sofa rekelnd wie ein Hering, da kann man schon auf dumme Ideen kommen....
Nicht das mein neuer angetrauter Blödmann noch Dein Foto sieht und mich eintauschen will......bei Deiner humorvollen und intelligenten Art, ist das leicht möglich . Er liebt Frauen, die Kaffeeklatsch, den sie in oder neben der Bibliothek abhalten, für eine wissenschaftliche Diskussion halten, nur weil sie dabei ein Buch bekleckern... Twisted Evil

Und weißte, was ich gestern noch tat? Ich hab mal Bekannte, Freunde und Kollegen auf dieses Forum angesetzt, die haben sich eingelesen und dann haben wir Telefonkonferenzen gestartet. Und , da alle Akademiker, unter anderem auch Psychologen und Traumaexperten, kamen sie zu einhelligem Ergebnis! In diesem Forum gibt es, zwar keine von Kachelmann bezahlten Elsen, aber Personen, mit schweren posttraumatischen Störungen....Das ist wirklich nicht von mir....
Was soll ich davon halten, sie baten mich, doch etwas Abstand zu halten, nicht, dass das ansteckend wäre (auch wenn die Personen plötztlich anfangen zu schreien, in dem sie riesige Buchstaben schreiben.(( machen hier nur bestimmte Leute)).sie meinten nur, die Fälle sind hoffnungslos...
Meinst Du, die könnten wir dem Kachelmann auch noch unterjubeln? Irgendwie ist er ja auch daran schuld und seine Opferzahl erhöht das leicht....das fällt doch eh nicht mehr auf!

Mein liebe Helene,
bitte setze mich auf Deine Ignorierliste, ich möchte wirklich nicht schuld sein, wenn Dir der Humor und die Fähigkeit, intelligent zu kommunizieren, abhanden kommt.

Ich werde Deine wertvollen Beiträge weiterhin lesen und mich köstlich amüsieren - man gönnt sich ja sonst nix... lol!
Ciao Bella Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kopfschüttel

Beitrag  louise am Mo 08 Nov 2010, 19:11

Ein jeder zeigt sich hier von seiner besten Seite und offenbart seinen Charakter, seinen Anstand und seine Denkhaltung.
Aber das ist im Internet so gängig, da kann jeder alles ausleben...Wie kann man nur so schreiben? Und warum?
Und immer wieder?


Zuletzt von louise am Mo 08 Nov 2010, 19:26 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 19:23

Aber das ist im Internet so gängig, da kann jeder alles ausleben...Wie kann man nur so schreiben? Und warum?.
louise
Diese Frage stelle ich mir auch oft! Sinnloses dahingebabbel, künstliches echauffieren selbsternannter Opfer....

Anklagen gegen die Wahrheit...ist ein User mal ehrlich und schreibt so ganz ohne sinnloses schleimen, ist die Katastrophe vorprogrammiert... Mit der Wahrheit rechnet hier keiner, da sie auch sonst nicht zu seinem Leben gehört....

Louise, füll doch einfach mal Deine Igno-Liste mit dem Namen "Steffi"- wirst merken, lebt sich viel schöner, Wolkenkuckucksheim wird kuschlig und Niemand kann den Opferstatus wegnehmen... Hat doch was, he Süsse Wink





Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Die Wahrheit?

Beitrag  louise am Mo 08 Nov 2010, 19:30

Steffi ist nicht die Nachtschwester mit der Giftspritze, sondern passender eine giftige Nudel schon am Morgen.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 19:37

Steffi ist nicht die Nachtschwester mit der Giftspritze, sondern passender eine giftige Nudel schon am Morgen..
Wow, Du hast es wirklich erfasst, ich hatte echt die Hoffnung aufgegeben. Rolling Eyes
Louise, wie geht es Dir denn sonst so? Essen, Trinken schmeckt noch?
Darf ich Dir was anbieten? Vielleicht Champus oder Prost! oder Kaffee oder Tee
Du darfst dann auch Der Hammer! , wenn Du meinen Hinterkopf triffst, komm ich vielleicht in die Lage, das Denkvermögen zu erhöhen... Ist eine alte Theorie von Makarenko , los trau Dich geek
Und danke für Deine Beiträge, da hab ich schon morgens so viel Spaß......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

steffi fühlt sich ertappt...

Beitrag  helene am Mo 08 Nov 2010, 20:10

steffi fühlt sich getroffen und kreischt schon frümorgens herum, die arme seele. tut mir leid. aber nach lesen des 1.abschnitts vermute ich, dass es ähnlich weitergeht. ich zieh mir das gelegentlich mal rein (jetzt ziehe ich es vor, zu frühstücken und mein tagwerk zu verrichten.) es handelt sich wohl um eine art professioneller zeitvernichtung, die da betrieben werden soll. meine lebenszeit ist mir aber wichtig. ich wollte ne vernünftige diskussion, geht nicht mit manchen menschen. louise hat recht, die können halt nicht anders. die neueren erkenntnissen der hirnforschung lassen ahnen woran das liegt...alles klar. der rest ist schweigen. ist einfach sinnvoller.
ja, louise, neck sie ein wenig auf ihrem niveau. da fühlt sie sich wohl. das ist ja niedlich, diese süßen smilys und so
ich muss lachen, denk grad an uvondos geschichte
Very Happy

helene

Anzahl der Beiträge : 300

Nach oben Nach unten

Helene

Beitrag  louise am Mo 08 Nov 2010, 20:17

Und die giftige Nudel ist so prall gefüllt mit Gift, dass nur ein geringer Piekser genügt und sie entlädt sich spontan, um neues Gift wieder produzieren zu können, ansonsten wäre sie wohl nicht lebensfähig.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

patagon, die unterschiedlichen Auffassungen eben

Beitrag  Alice am Mo 08 Nov 2010, 20:25

Die Banane ist weg. Fritz hat aber nichts davon, dass Erna ihre Strafe bekommen hat. Dabei kommt natürlich auch raus, dass Fritz lügt. Auch der Spruch, dass es ihr nichts schadet, weil sie bei dem Schokoladenklau ja auch ungeschoren davon kam, ist nicht wirklich befriedigend.
Erna ist stinksauer, denn schließlich hatte sie IN DIESEM FALL
wirklich nichts damit zu tun. Sie fühlt sich ungerecht behandelt.
Es bleibt immer wieder eine schöne Geschichte, patagon, auch wenn sie mit dem Fall Kachelmann nur auf der emotionalen Ebene zu tun hat.

Klar, "das Recht" funktioniert nur so, dass man für zur Anklage gestellten erwiesenen Taten bestraft wird und nicht für alle anderen, die entweder unbemerkt oder unbewiesen blieben.
Aber "menschliche", gefühlte Gerechtigkeit funktioniert anders, und so wird es dann für mich wieder akzeptabel, wenn Erna bestraft wird, auch wenn sie (als notorische Lügnerin) das naturgemäß anders sieht.
Um ein Beispiel aus der Wirklichkeit heranzuholen: Sehr viele Menschen empfanden es als ein Hohn, dass O. J. Simpson in erster Instanz freigesprochen wurde für den Doppelmord an seiner Ex-Frau und deren Lebensgefährte. Dass der darauf folgende Zivilprozess mit einer Verurteilung zu 33,5 Mio. Schadenersatz führte, konnte auch kaum über den ersten hinwegtrösten, da das Urteil nicht vollstreckt werden konnte.

Jedoch sitzt O. J. Simpson seit 2008 im Gefängnis für eine Tat, die in meinen Augen weitaus weniger schwer wiegt als der Doppelmord, es handelt sich hier um einen Raubüberfall mit vorgehaltener Waffe (die er nicht einmal selbst gehalten haben soll). Das Urteil lautete: 33 Jahren, Bewährung frühestens nach neun Jahren.
Nun kenne ich die Gesetze in Nevada diesbezüglich nicht, mir scheint aber trotzdem die Strafe reichlich hoch. Wenn dies so wäre, muss man dann da von "Ungerechtigkeit" sprechen? Meiner Meinung nach nicht!

Mit Justitias Willen und Gesetzesmäßigkeiten mag das alles nichts zu tun haben, mein eigenes, subjektiv begründetes und ebenso empfundenes Gerechtigkeitsgefühl jedoch ist befriedigt, wenn es zu solchen Urteilen kommt.

Kann ein Mörder, dem der eine Mord nicht nachgewiesen werden konnte und der dafür "unschuldig" für einen anderen Mord einsitzt, sich objektiv betrachtet "ungerecht behandelt" fühlen? Höchstens die Gesellschaft und die Hinterbliebenen des ersten Opfers haben da einen Grund zur Klage, da der wahre Täter ungestraft bzw. womöglich unerkannt davonkommt. Der Täter selbst sollte tunlichst schweigen und die Strafe akzeptieren als eine Form von ausgleichender Gerechtigkeit. Meine Meinung.

Wenn ich fast täglich zu schnell fahre mit dem Auto und nie dabei erwischt werde, weil zu wenig kontrolliert wird auf den Straßen, sollte ich mich nicht beschweren, wenn beispielsweise bei einem von mir verursachten Unfall meine tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit mit einigen Dutzend Kilometern zu hoch eingeschätzt wird.
Merkwürdigerweise scheinen sowas gerade Menschen, die es mit (ihrer eigenen) Wahrheit nicht so genau nehmen, große Schwierigkeiten mit solchen Konstellationen zu haben.

@ Viktor

Welch ein aufregendes Avatar. Was meinst du, bekommt jetzt jemand in seinem Hotelzimmer "schöne Angst"...?

@ helene

Wer dein Armfoto immer noch nicht verstanden hat, hat wohl keine Lust, es zu verstehen, schätze ich. Und danke für deine persönliche Geschichte übrigens, das fand ich sehr mutig. Ich hoffe, es geht dir gut?

@ steffi

"Die Wahrheit sagen" und Dreinschlagen sind zwei paar Schuhe. Anderen, Fremden zu unterstellen, "die Wahrheit" würde sonst nicht zu ihrem Leben gehören und sie daher "nicht damit rechnen" finde ich daneben. Bitte echauffiere dich doch nicht immer so künstlich.

Sieht übrigens schlecht aus für Jörg Kachelmann, wenn man mal alles zusammenrechnet, was bisher über sein eigenes Verhalten insbesondere nach der Tatnacht bekannt wurde: die Nachricht mit dem Link über dissoziative Persönlichkeitsstörungen, die Nachricht an den MDR, das aufgewühlte Telefonat mit der Freundin, die fehlende äußerliche Überraschung am Flughafen, die Behauptung, nicht mehr zu wissen, ob er das Messer angefasst habe, das Lügennetz in seinem Privatleben, worin er sich langsam aber sicher selbst verstrickt hat, schließlich die Verweigerung, sich begutachten zu lassen und beim Gericht mitzuspielen...


Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

moin moin

Beitrag  uvondo am Mo 08 Nov 2010, 20:27

jeder so wie er es mag, ich mag die Verse des Heinz Erhardt. Bei ihm muß man sehr oft zwischen den Zeilen lesen....

Harte Schicksale

Wer sich mal in die Nesseln setzt,
ist erst erschrocken, dann verletzt,
erhebt sich mühevoll und schreit
nach bessrer Sitzgelegenheit.

Den Nesseln, auch wenn sie schön blühn,
sind weiche Stühle vorzuziehn.
Auf Weichem sitzt man stets apart ...
Nicht weich zu sitzen, das ist hart !


Archimedes

Jaja ! Der weise Archimedes
ging stets zu Fuß, ging stets per pedes.
Doch ging er auf besondere Weise:
er ging hauptsächlich nur im Kreise.

Die Gangart hatte sich nach Wochen
in Syrakus herumgesprochen,
weshalb - es ist gut zu verstehn -
die Menge kam, sich's anzusehen.
Doch dies gefiel dem Greise nicht !
Er sprach: "Stört meine Kreise nicht !"


uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Alice

Beitrag  Gast am Mo 08 Nov 2010, 20:41

"Die Wahrheit sagen" und Dreinschlagen sind zwei paar Schuhe. Anderen, Fremden zu unterstellen, "die Wahrheit" würde sonst nicht zu ihrem Leben gehören und sie daher "nicht damit rechnen" finde ich daneben. Bitte echauffiere dich doch nicht immer so künstlich.
Nun meinte ich mit " Wahrheit" sagen diesmal einen anderen User, der die ganze Geschichte distanziert betrachtet und deshalb schon mal einen Blick auf die Wahrheit riskiert, wogegen die "durchtherapierten" jedesmal aufkreischen...

Und , liebe Alice, wer echauffiert sich denn hier?
Also, jemand, der anderen übermäßigen Alkoholkonsum vorwirft, wo er doch selber nur trinkt, um anderen Trinkern ein gutes Gefühl zu geben..... der ist doch dem "künstlichen echauffieren " viel näher....
Also, ich hab zur Zeit meinen Spaß, zumal ich hier gute Studien machen kann und demnächst mal ein 2-tägiges Seminar mit diversen Äußerungen füllen kann....
Ich werd Dich dann mal über die Aufgabenstellung und die Ergebnisse informieren, vielleicht kannst Du das dann mal in der Selbsthilfegruppe verwenden...

P.S. Ich fand Helenes Geschichte über den rabiaten Blutabnehmer auch ergreifend und ganz mutig , uns davon zu berichten....Können wir doch alle daraus lernen, Kachelmanns Vielweiberei drängt uns unfreiwillig in die Arme brutaler Ärzte, die einem blaue Flecken am Arm verpassen. Und wenn ich dieses Foto nicht gesehen hätte, wäre ich wirklich auf die Idee gekommen, dass nur der Kacherlmann ein Vergewaltiger ist....jetzt weiß ich, dass auch Ärzte vor Gericht müssen und es noch viel mehr Traumatologen geben muß, wie Herrn Seidler....denn die Kundschaft geht nicht aus....

Entschuldige, Alice, aber von Dir hätte ich eigentlich erwartet, dass DU Dich nicht so blenden läßt von Blendern, die Dir Rotz um die Backen schmieren und Dich damit eigentlich nur benutzen.......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ist Kachelmann noch zu helfen?

Beitrag  louise am Mo 08 Nov 2010, 21:06

Demo:Das Einzige, was Jörg Kachelmann wirklich helfen kann, ist - aus meiner Sicht - ein starkes öffentliches Interesse und kritische Medien abseits der Justizpressemitteilungssoldaten des Journalismus der Macht ...

Wenn er sich darauf verlässt, dann ist er wohl verlassen?

Bisher setzte er auf die Verteidigung und Gutachter, hat noch nicht viel gebracht.

Alice:Sieht übrigens schlecht aus für Jörg Kachelmann, wenn man mal alles zusammenrechnet, was bisher über sein eigenes Verhalten insbesondere nach der Tatnacht bekannt wurde: die Nachricht mit dem Link über dissoziative Persönlichkeitsstörungen, die Nachricht an den MDR, das aufgewühlte Telefonat mit der Freundin, die fehlende äußerliche Überraschung am Flughafen, die Behauptung, nicht mehr zu wissen, ob er das Messer angefasst habe, das Lügennetz in seinem Privatleben, worin er sich langsam aber sicher selbst verstrickt hat, schließlich die Verweigerung, sich begutachten zu lassen und beim Gericht mitzuspielen...

Wegen eines einminütigen Telefonats so viel Aufregung? Warum sprach man nur eine Minute?
Und nach dem Verhör ist Birkenstock sauer.


Zuletzt von louise am Mo 08 Nov 2010, 21:14 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

@steffi: Fehlt ein Diplom-Coitologe unter deinen Akademikern ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 21:10

steffi:

... Ich hab mal Bekannte, Freunde und Kollegen auf dieses Forum angesetzt, die haben sich eingelesen und dann haben wir Telefonkonferenzen gestartet. Und, da alle Akademiker, unter anderem auch Psychologen und Traumaexperten, kamen sie zu einhelligem Ergebnis! In diesem Forum gibt es, zwar keine von Kachelmann bezahlten Elsen, aber Personen, mit schweren posttraumatischen Störungen ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-900.htm#21628
Wären psychosomatischantetraumacoitologische Orgasmus- & Kohlestörungen nicht treffender gewesen ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 28.10.2010, S. 4/IX, 23:52 h Gute Nacht Freude: Ein letztes Glas im Stehen ...?
Anm.: Pille-Palle-Sex, von Van de Velde zu Shere Hite

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-60.htm#20570


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

helene,

Beitrag  patagon am Mo 08 Nov 2010, 21:30

"Helene:eine vorsichtige frage noch: meinst du, der ursache des von dir angedeuteten schicksalsfehlers tatsächlich hier auf die spur zu kommen?"

Ja, durchaus. Warum nicht?

Schicksalsfehler klingt so dramatisch.

In Wirklichkeit ist es immer das gleiche. Schon als Kind wurden meine Frage oft damit beantwortet, dass ich noch zu klein bin und das noch nicht verstehe.

Dabei weiß ich genau, dass ich es verstanden hätte, wenn man es mir nur erklärt hätte.

Ich habe bis heute meistens irgend ein Patentrezept, das auch klappt, wenn ich rechtzeitig Bescheid weiß.

Sehr aufmerksam bin ich zwar nicht gerade. Also kommt es vor, dass mir Dinge entgehen, weil ich nicht zwischen den Zeilen lese und mein Auge nicht am Schüsselloch habe.

"Wie, fragen meine Freunde oft, "hast du das nicht mitgekriegt?"

Nein. Ich bekomme Dinge oft nicht mit, weil ich nicht darauf achte. Und warum achte ich nicht darauf, weil ich z.B. gerade im Internet darüber nachdenke, was das Gericht dazu bringt, sich so einseitig zu verhalten anstatt seinem Auftrag nachzukommen.

"Wenn ich das gewusst hätte", sage ich hinterher oft, "da hätte man doch ganz leicht dagegen halten können. Dann wäre das alles nicht geschehen".
"Was, du hast das nicht gewusst?"
"Nee, woher denn?"
"ich war mir sicher, dass du das weißt".
"wieso? Wusstest du es denn? Und warum hast du mir das dann nicht gesagt?"
"Ja, weil ich dachte, du wüsstest das."
"OMG, ich höre eben zum ersten Mal davon. Das hättest du mir sagen müssen."
"ja, ich weiß. Aber ich wollte vermeiden, dass du dich aufregst."
"Ich rege mich jetzt auf, weil ich sehe, dass du mir wichtige Dinge verschweigst."
Manchmal fließen dann Tränen und ich bekomme Erklärungen wie, man habe es nur gut gemeint.
Ich glaube in Wirklichkeit, dass Menschen manchmal Angst vor mir haben, oder sich meinen Kopf zerbrechen und glauben meine Reaktionen im Voraus zu kennen.
Hinterher haben sie Schuldgefühle oder schämen sich.

Sie tun mir dann aber auch nicht so besonders leid. Ich ärgere mich nur grün und blau, weil es überflüssig ist.

Okay, soweit, dass ich mir vorstellen kann, dass ich selbst, vielleicht dank meiner Unbeherrschtheit, schuld daran bin, wenn sie vorsichtig mit mir umgehen, soweit bin ich auch schon.

Aber verstehen kann ich es trotzdem nicht. Ich bin doch kein Unmensch. Und was andere tun, ist mir doch egal, so lange es keinen Bezug zu mir hat.
Nun, helene, was hast du für Vorschläge?





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@Alice: Mit Östrogen-Schnaps in 'elsenblöd' posten ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 21:37

Alice:

Gewisse Frauenkünstler


... Eventuelle Ähnlichkeiten mit einem hier auftretenden Forist in tragender Rolle sind keineswegs zufällig. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-880.htm#21613
Warum postest du den Text verkürzt und damit sinnentstellt? Um Parallelen mit mir(?) zu konstruieren, oder bist du 'elsenblöde' ...?
SPIEGEL-online-Forum, 03.11.2010, 18:58 h, spiegelleserol, # 140:

K. ist auch moralisch unschuldig
Zitat von InDiesemSinne:

Vielleicht hat auch er ihr Leben in den elf Jahren auch ansatzweise zerstört, finanziell sicher nicht, aber emotional. Er muss schon eine extrem große Macht über sie gehabt haben, dass sie dieses Spiel so lange mitmachte.

Auch wenn es juristisch keine Straftat ist, ist es doch eine Frage der moralischen Verantwortung, wenn er als emotional und mental Überlegener bewußt einen schwächeren Menschen hörig macht. Und ein wenig kann man das zumindestens schon vermuten.

So was rächt sich manchmal.

http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=6548145&postcount=82
In dem Text stimmt nichts. Man kann etwas vermuten, aber wenn man dann Rückversicherungen hinzufügt, macht man sich lächerlich. Vermutungen sind doch nicht verboten oder beweispflichtig. Wir kennen alle nicht den exakten Ermittlungsstand oder die Zeugenaussagen.

Allerdings wissen wir, dass die Ermittler wahrscheinlich sogar in böser Absicht geschlampt und sich pateiisch auf die Seite der Tochter eines Schöffen gestellt haben. Sie haben selbst nach Lügen der Anzeigeerstatterin K. in Haft gehalten, obwohl keine Fluchtgefahr bestand. Denn wenn sich K. hätte verdrücken wollen, wäre das naheliegend bei seiner Rückkehr aus Canada erfolgt.

K. ist unschuldig und hat nichts strafrechtlich relevantes getan. Bigotte Spiessbürger in Justiz und Medien behandeln K. wie einen Verbrecher, in einem Land, in dem hohe Politiker fünfmal geheiratet, mithin ihre Ehepartner betrogen und belogen haben, denn das Eheversprechen gilt ja für ein ganzes Leben. Aber K. hat lediglich sexuelle Frauenbekanntschaften gehabt und seine eigene Ehefrau hat ihn mit 2 Kuckuckskindern betrogen. Die Ethik kann bei K. sehr schön beurteilt werden, wenn man weiss, dass er diese Kinder, die nicht von ihm stammen, wie seine eigenen liebt und finanziell unterstützt!

Ich fordere alle Kritiker von K. auf, mir zu erläutern, wer moralisch verdorbener ist, K., der potent wie er ist, mehrere Gespielinnen über Jahre beglückt, oder der bayrische MP Seehofer, der zuhause verheiratet ist und in Berlin uneheliche Kinder mit Sekretärinnen zeugt? Irgendetwas stimmt bei uns im Land nicht.

Wie kann die Justiz so menschenunwürdig gegen K. vorgehen? Wenn K. schwul wäre mit häufig wechselnden Zufallspartnern, dann hätte niemand etwas gegen ihn. Er vergreift sich nicht an Kindern, sondern hat mit D. eine körperlich handfeste Sadomaso-Beziehung über 11 Jahre lang. Und das wird jetzt wie ein Verbrechen durch die Medien gezogen?!

Eine Vergewaltigung kann es in einem derartig gewaltträchtigen Züchtigungsmilieu, in dem bis aufs Blut geschlagen wird, ja, dazu geradezu gebeten wird, nicht geben. Das müsste einem Jurastudenten bereits im 2. Semester einleuchten.

Ich erwarte Schadensersatzklagen gegen Justiz und Presse in dreistelliger Millionenhöhe. Wir dürfen dieses Land nicht vom spiessbürgerlichen Pöbel ruinieren lassen.

http://forum.spiegel.de/showpost.php?s=4060eb07e597c3e1502868a75a7ba8d6&p=6550765&postcount=140
http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=23507&page=14
Alice:

Worum es "hier" geht, patagon, dale u. a., ist für jeden einzelnen User anders gelagert! Um Gerechtigkeit geht es den meisten in diesem Thread vermutlich eher nicht.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-880.htm#21613
Da hast du sicher Recht. Worum es hier geht, ist sicher auch der militante Wellness-Feminismus der inzwischen (auch) voll auf den WEISSER RING e.V. durchschlägt, sodass manN im SchwÄtzinger Ring nicht mehr davor zurückschreckt, Jörg Kachelmann für die Interessen des miltanten Wellness-Feminismus & WEISSER RING e.V. mal über die Klinge springen zu lassen:

Ein dort bereits anerkanntes Opfer darf beim Prozess der Jahres keinesfalls eine Täterin sein - so einfach ist das in einem Schauprozess vor dem Mediengerichtshof der Deutschen Schauspieldemokratie ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demokritxyz

Beitrag  Alice am Mo 08 Nov 2010, 21:45

Den ganzen Dump zu posten, macht die von mir zitierte Aussage keinen Deut weniger skandalös.



Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am Mo 08 Nov 2010, 21:47

"Klar, "das Recht" funktioniert nur so, dass man für zur Anklage gestellten erwiesenen Taten bestraft wird und nicht für alle anderen, die entweder unbemerkt oder unbewiesen blieben."

Na wunderbar. Dann hast du es doch gecheckt. Endlich.

Bei den Hexenprozessen genügte es, das jemand beschuldigt wurde, mit dem Teufel im Bunde zu sein.

Und schon sollte sie unter der Folter gestehen oder sie kam auf den Scheiterhaufen.

Wenn sie nicht verbrannte, sondern vorher schon erstickte, war es damit bewiesen, dass sie eine Hexe war. Wenn nicht. Pech gehabt, aber dafür konnte man damit rechnen, dass die arme Seele wenigstens in den Himmel kommt.
Auch ein Trost.

Verstehst du denn nicht, dass wenn Gerichte so arbeiten, jeder das Pech haben kann.

CSD hätte ihre privaten Querelen mit K. ohne Hilfe des Gerichts aushandeln sollen.
Mir jedenfalls geht es darum. Und ob einer 10 oder 1000 Freundinnen hat, das ist doch sein Bier. Und die Freundinnen haben doch ihren Anteil daran, wenn sie sich mit ihm einlassen.

Lasse Dir doch das Hirn bitte nicht total von A.S. vernebeln.
Es passt nicht zu Dir.

Und die Leder Klamotten auf deinem Avatar kommen mir bei einem Opfer vor, wie ein Faschingskostüm.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Hi Pat.....

Beitrag  uvondo am Mo 08 Nov 2010, 21:57


lese gerade Deine Zeilen an helene. Kann es sein, das Du zu ICH-bezogen denkst. ...Alles auf dieser Welt hat zwar seine Berechtigung, aber ich, PAT, ich bin das wichtigste in meinem Leben. >Ordne das als Frage ein<. Zumindest ich selbst lese aus vielen Deiner Äußerungen etwas in dieser Richtung heraus.
Es ist nicht schlimm etwas anders zu sein, als Andere. Wir vertreten alle unsere Egoismen, aber außer uns leben auch noch andere Menschen auf diesem Planeten. Vor Allem unser direktes Umfeld (Partner usw.)
Warum muss man Angst vor Dir haben, reicht nicht Respekt? Leben ist eine ganz tolle Geschichte, aber da geht es nicht nur um eigene Empfindungen, sondern auch um die Befindlichkeiten unseres Gegenüber.

Wenn mir etwas total gegen den Strich geht, hecke ich irgendetwas aus, oder ich schreibe an meinen Manuskripten weiter, oder ich spiele Billard, oder ich sehe mir bei youtube Paul Panzers nicht ganz ernst gemeinte Familiengeschichten an. Dabei kann ich lachen bis mir die Tränen kommen und wenn es ganz schlimm wird, sich zu einem Lachkrampf ausartet. Man muss auch für Blödsinn zugänglich sein. Gehörte bei mir immer zur Vorbereitung eines harten Arbeitstages. Entspannt so schön..........




uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

patagon

Beitrag  Alice am Mo 08 Nov 2010, 22:06

Ja, dass es in einer Gerichtsverhandlung meistens um "Recht" geht und dies nicht per se automatisch die menschliche und subjektiv empfundene "Gerechtigkeit" mit einschließt, ist mir schon lange klar.

Die Frage war aber, worum es hier geht, und dann verstehe ich nicht ausschließlich das, was im Monnemer Gerichtssaal passiert, sondern das ganze Drumherum, was mit Paragraphen nur ganz entfernt zu tun hat.

Im Übrigen sehe ich auch nicht, warum man Alice Schwarzer nicht gut finden darf, hat sie doch entscheidend daran mitgewirkt, für Millionen von Frauen das irdische Dasein zu verbessern und dies tut sie nach wie vor auf ihrer Weise. Aber auf eine erneute Diskussion über Sinn und Zweck von Feminismus habe ich nun wirklich keine Lust, auch nicht die Zeit dafür.


Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Uvo und Alice,

Beitrag  patagon am Mo 08 Nov 2010, 22:26

Uvo,
klar bin ich wahrscheinlich ziemlich egozentrisch. Aber ich habe auch (manchmal) ein ganz weiches Herz. Mag aber Gesülze und Gejammer nur bei Schlagern (Du hast mich 1000 x betrogen).
Ansonsten ist es doch ganz normal, dass man sich um sich selbst kümmert. K. kümmert sich um seine Kinder. Damit tut er doch alles was man verlangen könnte.
Um wen kümmert sich CSD?

Alice,
was gleichen Lohn für gleiche Arbeit angeht usw. bin ich total mit A.S. einverstanden.
Überhaupt nicht einverstanden bin ich mit den verdammten Vorurteilen, Opfer- und Täterrollen und wie Leben und Existenzen vernichtet werden, wegen dieser blöden Heuchelei und Vorverurteilungen.
Und wenn das vom Staat ausgeht und gefördert wird, ist es Willkür und wirklich für JEDEN gefährlich und wenn man mitmacht oder den Mund dazu hält, wird man mitschuldig. Siehe 3. Reich. Oder meinst du die glaubten damals alle, dass Juden Untermenschen wären, die im göttlichen Auftrag vernichtet werden sollten?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Vom 'Kachel'mann zum 'Kohle'mann der 'ein(ge)sam(t)en Herzen' ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 22:26

Tages Anzeiger Schweiz, 08.11.2010:

Das dicke Geschäft mit Kachelmann
Eine Ex-Geliebte will angeblich in den Medien über den Wettermoderator auspacken – aber nur gegen Geld: Sie hat sich einen lukrativen Vertrag mit einer Illustrierten gesichert.

Eine ehemalige Geliebte des Ex-Wettermoderators Jörg Kachelmann will nach ihrem Zeugenauftritt am Montag vor Gericht offenbar ihre Geschichte an eine Illustrierte exklusiv verkaufen. Das teilte Kachelmanns Verteidiger Reinhard Birkenstock nach dem 14. Verhandlungstag am Landgericht Mannheim mit.

Der Vertrag zwischen der Frau und der Illustrierten liege dem Gericht vor, sagte Birkenstock. Die Ex-Geliebte hatte den Ausschluss der Öffentlichkeit beantragt. Diesem Antrag war auch stattgegeben worden. Nach Auffassung Birkenstocks bestehe der Verdacht, dass sie die Öffentlichkeit ausschliessen wollte, um ihre Geschichte exklusiv verkaufen zu können. Ob sie allerdings ihr Intimleben in der Illustrierten ausbreiten wird, sei offen. Der Anwalt meinte, das Gericht müsse das Verhalten der Zeugin nun bei der Beweiswürdigung berücksichtigen.

Auffälliges Telefongespräch mit Kachelmann

Die 29-Jährige Försterin aus Norddeutschland soll am Morgen nach der mutmasslichen Vergewaltigung mit dem Angeklagten telefoniert und ihn bei diesem Gespräch als gestresst beschrieben haben. Diese Aussage machte sie bereits im Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft. In der Verhandlung soll auch eine Freundin der Försterin gehört werden, mit der sie über das angeblich auffällige Telefongespräch mit Kachelmann gesprochen hatte.

Der Meteorologe muss sich seit 6. September 2010 wegen des Vorwurfs der schweren Vergewaltigung verantworten. Seine langjährige Freundin war in ihrer mehr als 20-stündigen Zeugenvernehmung bei ihrer Beschuldigung geblieben, Kachelmann habe sie nach einem Streit mit dem Messer bedroht und vergewaltigt. Die 37-jährige Radiomoderatorin sagte unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Der Schweizer bestreitet die Tat und spricht von einer einvernehmlichen Trennung. Im Prozess schweigt der 52-Jährige jedoch. Vor dem Landgericht Mannheim steht auch nach 14 Verhandlungstagen Aussage gegen Aussage.

Urteil wohl erst 2010

Der Prozess wird am Mittwoch fortgesetzt. Bei der Befragung von Zeugen aus dem beruflichen Umfeld Kachelmanns wird die Öffentlichkeit voraussichtlich zugelassen. Das Urteil wird möglicherweise aber erst 2011 gesprochen. Verteidiger Birkenstock geht nicht mehr von einer Verkündung in diesem Jahr aus. Als Grund nannte er das «ausserordentlich gründliche» Vorgehen des Gerichts. Offiziell ist der Prozess bis zum 21. Dezember terminiert. (miw/dapd)

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Das-dicke-Geschaeft-mit-Kachelmann/story/19499921
BILD.de, Jörg Völkerling und Janine Wollbrett, 09.11.2010:

AM MONTAG SAGTE EINE WEITERE EX-GELIEBTE AUS Wie gefährlich wird diese Frau für Kachelmann?
Von J. VÖLKERLING und J. WOLLBRETT

Mannheim – Ein neuer Tag im Vergewaltigungs-Prozess gegen Jörg Kachelmann – und wieder tritt eine Frau in den Zeugenstand: Katharina T. (29), eine von vielen Ex-Freundinnen, Geliebten und Gespielinnen des TV-Moderators.

WIE GEFÄHRLICH WIRD IHRE AUSSAGE FÜR KACHELMANN?

Katharina T. hatte über ihren Anwalt bereits im Vorfeld des gestrigen Prozesstages angekündigt, ihre Erlebnisse mit Kachelmann öffentlich zu machen. Sie soll die Geschichte einer Illustrierten verkauft haben – mit angeblich brisanten Details.

Gestern sagt sie zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus.

Zuvor fragt der Richter ihre Personalien ab. Katharina T., 29 Jahre, Umweltwissenschaftlerin. Kachelmann und T. lernten sich im Dezember 2006 kennen. Was nicht gesagt wurde: Die Zeugin ist nicht nur Försterin und Weltreisende, vor fünf Jahren machte sie Schlagzeilen – als deutsche Meisterin im Luftgitarrespielen ...

Wie eine Rockerin wirkt die brünette Frau heute nicht. Fast verschämt blickt sie zu Boden. Ihren berühmten Ex-Freund auf der Anklagebank würdigt sie zunächst keines Blickes.

Ein Thema ihrer Aussage: ein Anruf von Jörg Kachelmann am 9. Februar – einen Tag nach der angeblichen Vergewaltigung.

Dieser habe in dem etwa einminütigen Gespräch einen gestressten Eindruck gemacht. Schon bei der Polizei sagte Katharina T.: „Seine Stimme klang komplett aufgelöst. So habe ich ihn noch nie erlebt. Ich habe gedacht, dass etwas Schlimmes mit seinen Kindern passiert sein müsse.“

Kachelmanns Anwalt Reinhard Birkenstock fuhr nach der Verhandlung scharfes Geschütz gegen die Zeugin auf. „Es ist eine Unverschämtheit, sich auf Staatskosten mit verdunkelter Limousine ins Gericht fahren zu lassen, vor der Aussage den Ausschluss der Öffentlichkeit zu beantragen – und vorher schon Fotos und Informationen an eine Illustrierte zu verkaufen.“

Morgen geht’s weiter. Ursprünglich sollte das Urteil am 21. Dezember gesprochen werden. Kachelmanns Anwalt Birkenstock geht inzwischen jedoch davon aus, dass sich der Prozess noch bis ins nächste Jahr ziehen wird.

http://www.bild.de/BILD/news/2010/11/09/kachelmann-prozess-ex-geliebte-aussage/wie-gefaehrlich-wird-diese-frau-fuer-ihn.html
WELT online, 09.11.2010:

Vergewaltigungsprozess

Ex von Kachelmann soll Aussage an Presse verkaufen
Eine Ex-Geliebte von Jörg Kachelmann sagte nicht-öffentlich vor Gericht aus – wohl auch, weil sie einen Exklusivvertrag mit einer Illustrierten hat.

Eine ehemalige Geliebte des Ex-Wettermoderators Jörg Kachelmann will nach ihrem Zeugenauftritt vor Gericht offenbar ihre Geschichte an eine Illustrierte exklusiv verkaufen. Das teilte Kachelmanns Verteidiger Reinhard Birkenstock nach dem 14. Verhandlungstag am Landgericht Mannheim mit.

Der Vertrag zwischen der Frau und der Illustrierten liege dem Gericht vor, sagte Birkenstock. Die Ex-Geliebte hatte den Ausschluss der Öffentlichkeit beantragt. Diesem Antrag war auch stattgegeben worden. Nach Auffassung Birkenstocks bestehe der Verdacht, dass sie die Öffentlichkeit ausschließen wollte, um ihre Geschichte exklusiv verkaufen zu können.

Ob sie allerdings ihr Intimleben in der Illustrierten ausbreiten wird, sei offen. Der Anwalt meinte, das Gericht müsse das Verhalten der Zeugin nun bei der Beweiswürdigung berücksichtigen.

Die 29-Jährige Försterin aus Norddeutschland soll am Morgen nach der mutmaßlichen Vergewaltigung mit dem Angeklagten telefoniert und ihn bei diesem Gespräch als gestresst beschrieben haben. Diese Aussage machte sie bereits im Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft. In der Verhandlung soll auch eine Freundin der Försterin gehört werden, mit der sie über das angeblich auffällige Telefongespräch mit Kachelmann gesprochen hatte.

Der Meteorologe muss sich seit dem 6. September 2010 wegen des Vorwurfs der schweren Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Seine langjährige Freundin war in ihrer mehr als 20-stündigen Zeugenvernehmung bei ihrer Beschuldigung geblieben, Kachelmann habe sie nach einem Streit mit dem Messer bedroht und vergewaltigt. Die 37-jährige Radiomoderatorin sagte unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus.
Anzeige

Der Schweizer bestreitet die Tat und spricht von einer einvernehmlichen Trennung. Im Prozess schweigt der 52-Jährige. Vor dem Landgericht Mannheim steht auch nach 14 Verhandlungstagen Aussage gegen Aussage.

Der Prozess wird am Mittwoch. Bei der Befragung von Zeugen aus dem beruflichen Umfeld Kachelmanns wird die Öffentlichkeit voraussichtlich zugelassen.

Das Urteil wird möglicherweise erst 2011 gesprochen. Verteidiger Birkenstock geht nicht mehr von einer Verkündung in diesem Jahr aus. Als Grund nannte er das „außerordentlich gründliche“ Vorgehen des Gerichts. Offiziell ist der Prozess bis zum 21. Dezember terminiert.

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10821245/Ex-von-Kachelmann-soll-Aussage-an-Presse-verkaufen.html
Basler Zeitung, Thomas Knellwolf, 09.11.2010:

Belastende Tage für Jörg Kachelmann

Von Thomas Knellwolf

Der angeklagte Wettermann durchlebt eine schwierige Woche – wegen kryptischer Botschaften.

Fast wie zu besten «Einer wird gewinnen»-Zeiten trat er in den Saal 1 des Mannheimer Landgerichts. Der Anzug grau-silbern, der Schritt federnd, die Haare frisch gewaschen, doch der Gruss in Richtung Prozesspublikum war nicht laut, wie einst zur TVGemeinde, sondern nur angedeutet, stumm. Die Selbstsicherheit aus vergangenen Fernsehtagen scheint dem Moderator, der jetzt Angeklagter ist, abhandengekommen zu sein.

Schwerer Auftakt

Jörg Kachelmann musste sich gestern früh bewusst gewesen sein, dass ihm eine schwierige Verhandlungswoche bevorsteht. Gleich zum Auftakt bat der Vorsitzende Richter eine Frau in den Zeugenstand, die den Untersuchungsbehörden Belastendes über den früheren TV-Meteorologen berichtet hatte.

Spät – erst im August, erst nach der Freilassung ihres Ex-Geliebten – hatte die Försterin aus Norddeutschland die Nummer der Staatsanwaltschaft Mannheim gewählt. Zuvor hatte sie lange mit sich gerungen, ob sie sich melden sollte.

Staatsanwalt Lars-Torben Oltrogge, der den Anruf entgegennahm, mass der Aussage der Zeugin höchste Priorität zu. Anders als bei einem Dutzend (Ex-)Partnerinnen Kachelmanns, die von Polizisten einvernommen wurden, reiste der Leiter der Ermittlungen persönlich durch halb Deutschland, um die 29-Jährige zu befragen.

Niemals gewalttätig, nett

Auf dem Polizeiposten in Lüneburg hatte die Zeugin Oltrogge dann so viel zu erzählen, dass für die Einvernahme ein Arbeitstag nicht ausreichte: Als Studentin habe sie Kachelmann 2006 kennen gelernt. Die gemeinsame Paarbeziehung, die daraus entstanden sei, schilderte sie als eher lose, sporadisch intensiv, unkonventionell von beiden Seiten. So sei es bis zu seiner Verhaftung gegangen.

Als sie erfuhr, dass Kachelmann in Untersuchungshaft sass, schrieb die Försterin an seinen Medienanwalt, der Jörg sei niemals gewalttätig, sondern immer freundlich, höflich und nett gewesen. Gegenüber dem Staatsanwalt stellte sie ihn und die gemeinsame Beziehung dann ganz anders dar. Sie erzählte von Kontroversen, Unterwerfungsritualen und strafrechtlich nicht relevanten Übergriffen. Gestern versuchte das Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu klären, welche der Darstellungen der ein und derselben Zeugin wohl eher stimmt.

«Komplett aufgelöst»

Am Morgen des 9. Februar 2010, so erinnerte sich die Försterin in ihrer ersten Einvernahme, habe sie ein Telefongespräch mit Kachelmann geführt. Das Bedeutende daran: In der Nacht zuvor soll der Wetterexperte eine andere Partnerin vergewaltigt haben, was er bestreitet. Am Handy – so schilderte es die Försterin ein halbes Jahr später – habe Kachelmann «komplett aufgelöst» gewirkt. Sie habe aufgrund des kurzen Gesprächs etwas Schlimmes befürchtet. Etwas in der Familie? Mit den Kindern? Das habe sie sich gefragt. Noch am selben Februarmorgen schickte Kachelmann ihr ein SMS. «Mir geht es nicht gut», stand darin. Am nächsten Tag verfasste der 52-Jährige ein E-Mail an die Programmdirektion des Mitteldeutschen Rundfunks. Er wolle nicht als «Deisler reloaded» oder Heulsuse der Nation oder Schlimmeres enden, schrieb der Schaffhauser an die Chefetage seines Haussenders aus der ARD-Gruppe. Deshalb wolle er künftig nur noch das Wetter, aber keine Talksendungen mehr moderieren.

Sebastian Deisler war einer der talentiertesten Fussballer Deutschlands. Er stammt – wie Kachelmann – aus Lörrach und musste seine Karriere wegen schwerer Depressionen beenden.

Sind das alles Indizien, die auf eine Vergewaltigung hindeuten? Oder sind es Botschaften eines aus anderem Grund verstörten Mannes? Steckte Kachelmann in einer Krise, weil sich die Frau von ihm getrennt hatte, wegen derer Anzeige er nun vor Gericht steht?

Am morgigen 15. Verhandlungstag müssen Fernsehkollegen Kachelmanns aussagen. (Tages-Anzeiger)

http://bazonline.ch/ausland/europa/Belastende-Tage-fuer-Joerg-Kachelmann/story/19028932
Nun darf gerätselt werden: Welche Illustrierte bringt die Story der Luftgitarrenspielerin ...? Ich tippe auf Stern! Oder schon wieder Bunte ...?

http://www.stern.de/panorama/kachelmann-prozess-umweltwissenschaftlerin-und-ex-geliebte-sagt-aus-1621740.html

http://www.focus.de/panorama/vermischtes/kachelmann-prozess-ex-geliebte-verkauft-offenbar-aussage-an-illustrierte-_aid_570091.html


Zuletzt von Demokritxyz am Mo 08 Nov 2010, 22:45 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 9)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:27


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 38 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten