Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Seite 2 von 39 Zurück  1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Oldoldman am Di 09 Nov 2010, 01:27

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 -9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des neunten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-940.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:39 bearbeitet, insgesamt 9 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Und Dr. Birkenstock lässt auch nach...

Beitrag  Alice am Di 09 Nov 2010, 04:59

...oder liegt es daran, dass ihm bald nichts mehr einfällt zur Verteidigung Kachelmanns als die öffentliche Demontage von Belastungszeuginnen?

Ich war nicht dabei, kann aber jetzt schon sagen, dass die zu erwartenden Enthüllungen (egal ob nun in "Bunte", "Focus", "Stern" oder sonstwo) nicht mal halb so detailliert und saftig sein werden als es die Aussage vor Gericht vermutlich war. Sind sie nämlich nie.

Aber wieder einmal haben wir es anscheinend mit einer jungen Frau zu tun, die keine Lust mehr darauf hat, gute Miene zum bösen Spiel zu machen und nun unter umgekehrten Vorzeichen spielen will. Oh, wie unverschämt...!
Und jetzt hatte sich Jörg doch noch so über den Ausschluss der Öffentlichkeit gefreut... tssssss. ManN kann sich wirklich auf nichts mehr verlassen.

@ Barbarella

Danke, Schatz! Bussi








Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Alice

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 05:02

Ich war nicht dabei, kann aber jetzt schon sagen, dass die zu erwartenden Enthüllungen (egal ob nun in "Bunte", "Focus", "Stern" oder sonstwo) nicht mal halb so detailliert und saftig sein werden als es die Aussage vor Gericht vermutlich war. Sind sie nämlich nie.

Du scheinst ja Erfahrung zu haben. Und Dein Verständnis von Anstand und Moral würden wahrscheinlich viele tausende Menschen nicht haben wollen, selbst wenn man ihnen Millionen-Beträge bieten würde.
Aber da trennt sich die Spreu vom Weizen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Alice: "Dr. Birkenstock lässt auch nach" ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 05:19

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21708

Aber dafür legt Facebook mit Hilfe von Bunte(?) doch noch mal richtig nach, oder ...?

Spieglein, Spieglein in der Hand,
wer ist die Häßlichste im ganzen Land ...?

http://www.facebook.com/photo.php?pid=31712367&o=all&op=1&view=all&subj=113468702032830&id=1492764635

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Da passt ihr beiden spinner aber sehr gut zusammen

Beitrag  Nahr am Di 09 Nov 2010, 06:06

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936


@Alice: "Dr. Birkenstock lässt auch nach" ...?

von Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 17:19
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21708

Aber dafür legt Facebook mit Hilfe von Bunte(?) doch noch mal richtig nach, oder ...?

Spieglein, Spieglein in der Hand,
wer ist die Häßlichste im ganzen Land ...?


http://www.facebook.com/photo.php?pid=31712367&o=all&op=1&view=all&subj=113468702032830&id=1492764635
Rita-Eva Neeser
Soieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die grösste Lügnerin im ganzen Land....
vor 6 Stunden ·

http://www.facebook.com/photo.php?pid=31712367&o=all&op=1&view=all&subj=113468702032830&id=1492764635
Demokrit, dass du gleich primitiv UND dumm bist, wie frau Rita Eva Neeser überrascht mich doch.
Das "dumm" bezieht sich auf die tatsache, dass eben jeder gute schüler besser zeichnen könnte - der gerichtszeichner aber absichtlich ihr gesicht verfremdet hat. Dass du wirklich so dumm bist, und denkst, die zeichnungen müssten naturalistisch sein, überrascht doch.
Weniger überraschend finde ich eure gemeinsame strategie, mit möglicht dämlichen vorwürfen, berichten, oder eben fantasie die anzeigeerstatterin zu verunglimpfen.
Da passt ihr beiden spinner aber sehr gut zusammen.

Und beide werden immer nervöser und benutzen - wie Birkenstock auch - immer schmierigere methoden. Warum wohl?

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Demokritxyz, das kann ich locker toppen!

Beitrag  Alice am Di 09 Nov 2010, 06:12

Auch gerade eben gefunden bei Facebook, auf so'ner Kachelmann-Fan-Site:

Mit der Wahrheit kann man unbefangen umgehen, Lügen muss man pflegen - ein ganzes Leben lang.

Ach, hätte Jörg den Spruch doch nur früher gekannt und ihn, sorgfältig eingerahmt und im Köfferchen zwischen der aufregend-schwarzen Reitwäsche für den Neuzeits-Giacomo verpackt mit um die Welt geschleppt, was wäre ihm alles erspart geblieben... und uns erst...! Jetzt muss man fast um die Nutella der Jungs bangen, wenn das so schlimm weitergeht, wie ich befürchte. Laughing


Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

@"Lausemädchen" in spe(?): Was ist ihr Erfolgsgeheimnis?

Beitrag  Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 06:18

Definitiv meine Hose.

http://www.stern.de/kultur/musik/deutsche-luftgitarrenmeisterschaft-airness-fuer-den-weltfrieden-543581.html
@Alice:

Mit der Wahrheit kann man unbefangen umgehen, Lügen muss man pflegen - ein ganzes Leben lang.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21712
Ja, und wo ist der Link?

Die Aussage ist völlig allgemein gehalten. Ist sie falsch? Sagt sie aus, dass Jörg Kachelmann lügt? Wenn ja, woraus entnimmst du das? Und vor allem: In welchen Punkten hat er laut dieser Aussage gelogen?

Eine allgemeine Aussage von mir: Wer mit 200 km/h frontal gegen einen Baum fährt ist tot!

Bin ich jetzt gegen einen Baum gefahren und tot? Nur in deinem Kopp, oder ...?

Was ist eigentlich dein Erfolgsgeheimnis? Auch die Hose ...?


Zuletzt von Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 06:39 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Im Südwesten nichts Neues...

Beitrag  Oldoldman am Di 09 Nov 2010, 06:34

... da blühen im Forum die Stilblüten wieder auf:

  • Allseits sehr beliebt ein paar Hiebe auf Frau Schwarzer.
  • Nun auch gern auf den Weißen Ring, der mit seinen Thesen an den Grundpfeilern des bisherigen Strafprozesses rüttelt. Aber Prügel nicht deswegen, sondern weil er damit womöglich Thesen auch aus feministischer Feder vertritt...
  • Hinweis auf Kleisterwerke bei Facebook mit illustren Kommentatoren.
  • Hinweis auf einen Herrn Fischer, dessen Seite eindrucksvoll belegt, daß ihm nicht an der Person des Herrn K., sondern allein an der korrekten rechtsstaatlichen Abarbeitung eines Prozeßstoffes gelegen ist.
  • Eine in dieser Form recht amüsante Schlagwortzusammenstellung mit vielen Östrogen-Schnäppsen, und am Ende viele Wiederholungen aus den 9 vorangegangenen Teilen.
  • Oh, und da diese Dinge ja nicht tagfüllend sind, gern noch die Beschäftigung mit anderen Diskutanten in diesem Forum....besonders, wenn irgendein Link nicht beigefügt wurde...


Aber keine kritische Frage, warum die Zeugin Försterin vollständig unter Ausschluß der Öffentlichkeit ausgesagt hat, ob es vor dem Hintergrund der überragenden Bedeutung der Saalöffentlichkeit eine Rechtfertigung gibt.
Nun gut, darüber wurde hier auch schon diskutiert. Also auch kalter Kaffee.

Die Luft die raus. Es gibt nichts mehr zu diskutieren. Alle Einschätzungen über die Prozeßaussichten sind untaugliche Versuche der Kaffeesatzleserei. Und ansonsten verzweifelte Versuche ein Thema am Kochen zu halten, dem der Brennstoff ausgeht, weil hinter verschlossenen Türen verhandelt wird. Vielleicht tagt der Südwesten auch mal wieder öffentlich und der Ofen wird wieder angeheizt. Bis dahin darf jeder noch mal in der erkaltenden Suppe rühren und heimlich hinein spucken...

Ehrlich, ich warte eigentlich nur noch auf den Urteilsspruch und die Beantwortung der spannenden Frage, ob für die Urteilsbegründung wieder die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird. Ach ja, und da wäre dann noch die spannende Frage, ob - je nach Ausgang des Verfahrens - der Angeklagte oder die StA den Gang zum BGH antritt.
Und wenn der Weiße Rings schon in das Kreuzfeuer der Kritik gerät, wie wäre es, sich kritisch, ev. sogar wohlwollend mit seinen rechtspolitischen Thesen zu befassen (vgl. https://www.weisser-ring.de/internet/standpunkte/strafrechtspolitische-forderungen/index.html)

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@nahr

Beitrag  Barbarella am Di 09 Nov 2010, 06:35

Dein Posting von 16.51....... Top!

Wieviel hier man vertragen bzw. ertragen kann.... wundert mich eh schon lange. Smile

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Ausgleichende Ungerechtigkeit

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 06:38

patagon Heute um 06:04
Natürlich geht es hier nicht um Gerechtigkeit sondern um RECHT.
Das sind zwei Paar Stiefel.
Das demokratische Rechtssystem beruht auf verschiedenen Regeln.

Du bist doch nicht so blöd, dass du das immer noch nicht verstanden hast.

Die Regel sagt: um jemanden zu verurteilen muss klar sein, dass die angeklagte Tat überhaupt stattgefunden hat.

Hat sie nicht stattgefunden oder bestehen erhebliche Zweifel, dann darf WEGEN DIESER TAT niemand verurteilt werden.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-900.htm#21627

Dieses Posting hat mich sehr erfreut, ebenso das Beispiel mit Klein Erna und Fritz und der verschwundenen Banane, wegen der die ansonsten stiebitzende Erna zu Unrecht bestraft wird. Das ist keineswegs eine »blöde Geschichte«, wie Du schreibst, sondern eine sehr erhellende.

Kinder haben ein untrügliches Gespür für Gerechtigkeit, das den meisten Erwachsenen verloren geht: alle bleiben in dieser Geschichte auf der Strecke: Erna, weil sie zu Unrecht gestraft wird, die Eltern, weil sie ungerecht waren und Fritz, weil er gelogen hat. Es ist auch nicht so, daß Kinder darin eine Ungerechtigkeit erblicken, daß andere für unrechtes Tun, weil nicht erwischt oder überzeugend bestritten, NICHT bestraft werden. Dies ist nur dann der Fall, wenn sie selbst vergleichsweise häufig erwischt werden oder sich nicht so erfolgreich aus der Schlinge ziehen können.

Kinder lernen früh, daß alle (auch die Erwachsenen) sich durch die Welt schummeln, und gäbe es da immer und jederzeit eine strafende Instanz, wäre das Leben nicht auszuhalten.

Die Position von Alice:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-900.htm#21635

Aber "menschliche", gefühlte Gerechtigkeit funktioniert anders, und so wird es dann für mich wieder akzeptabel, wenn Erna bestraft wird, auch wenn sie (als notorische Lügnerin) das naturgemäß anders sieht.

ist nicht nur von großer Kälte, denn es wird verkannt, wie groß das subjektive Leiden bei Unrechtserfahrungen ist und welche Schuld die zu diesem Unrecht Beitragenden auf sich laden, sie führt auch zu unhaltbaren Aushöhlungen des Rechtsstaats.

Alice:
Kann ein Mörder, dem der eine Mord nicht nachgewiesen werden konnte und der dafür "unschuldig" für einen anderen Mord einsitzt, sich objektiv betrachtet "ungerecht behandelt" fühlen?

Eine göttliche, hienieden immer nur angestrebte, Gerechtigkeit soll durch unfähige Gerichte herbeigeführt werden können, die ein, ggf. auch zwei, Fehlurteile produziert haben? Ein solches Rechtssystem hat jeden Vertrauenskredit verspielt, weil seine Unfähigkeit jederzeit auch einen Unschuldigen, der keine ›ausgleichende‹ ungeahndete Untat begangen hat, treffen könnte. Selbstverständlich ist der zu Unrecht verurteilte Angeklagte objektiv betrachtet ungerecht behandelt worden. Erstens hat er einen Anspruch auf Freispruch, wenn ihm die vorgeworfene Tat nicht nachgewiesen werden kann, und zweitens hat er diesen Anspruch erst recht, wenn er die Tat überhaupt nicht begangen hat.

Alice:
Höchstens die Gesellschaft und die Hinterbliebenen des ersten Opfers haben da einen Grund zur Klage, da der wahre Täter ungestraft bzw. womöglich unerkannt davonkommt.
In Wirklichkeit sind die Hinterbliebenen in beiden Fällen gleich betroffen: im ersten Fall des zu Unrecht ergangenen Freispruchs müssen sie mit dem Zweifel leben, ob der Angeklagte nicht vielleicht doch der Täter war (und die Gesellschaft mit einem Täter, der vielleicht wieder in Erscheinung tritt). Dies ist die Folge des ›in dubio pro reo‹-Satzes und muß hingenommen werden. Das ist der Preis.

Wenn zur Herstellung einer göttlichen Gerechtigkeit nun der frühere Mörder zu Unrecht wegen einer von ihm nicht begangenen Tat verurteilt wird, wiederholt sich diese Konstellation: die Angehörigen werden auch hier mit dem Zweifel leben müssen, ob der Verurteilte wirklich der Täter war, denn er hat ja immer bestritten, wurde in einem mühsamen und fehlerhaften Indizienprozeß überführt und reicht alsbald Wiederaufnahmeanträge ein, die irgendwann erfolgreich sein werden. Sie kommen über Jahre nicht zur Ruhe. Und der wahre Täter bleibt unbestraft und erhält Gelegenheit, wiederum Böses zu tun.

Alice:
Der Täter selbst sollte tunlichst schweigen und die Strafe akzeptieren als eine Form von ausgleichender Gerechtigkeit. Meine Meinung.

Sollte er vielleicht. Als Forderung könnte ich das verstehen. Aber einen Anspruch auf Reue erhebt ein Rechtssystem nicht – die kann und muß sich in dem Täter selbst entwickeln. Lippenbekenntnisse nützen keinem etwas.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Oldy

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 06:42

Wie darf man das denn jetzt mißverstehen?
Ist das ein Rausschmiß oder willst Du nur mißliebige User hier entfernt wissen?

Sollen die möglichst von selbst gehen, damit man mit weißer Weste dasteht?

Oder hat sich wieder Jemand ausgeweint, weil er/sie /es nach dem Austeilen nicht einstecken kann?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demokritxyz

Beitrag  Alice am Di 09 Nov 2010, 06:46

Wo ist der Link?
Sind wir denn schon soweit gekommen, dass du eine einfache Aussage nicht mehr verstehst, wenn der für die Kernaussage völlig irrelevante Link nicht mitgeliefert wird?

Ich kann mich googeln, also bin ich...???


@ Oldoldman

Mein Tipp: Nach dem Urteilsspruch wird Jörg Kachelmann sofort in Revision gehen. Hoffentlich ist dann noch genug Kohle übrig für Nutella und Anwaltsrechnungen.








Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

only for Barbarella

Beitrag  Nahr am Di 09 Nov 2010, 06:49

and friends...

Das freut mich Barbarella!
welt.de
Ersatzfamilie
04.11.2010
Kleines Wildschwein "Freddy" lebt als Rind und muht

Ein kleines Wildschwein hat sich einer Herde Galloway-Rindern angeschlossen. Es saugt sogar an den Eutern der Kühe und muht.



Wildschwein wird Teil einer Galloway-Herde
Foto: dapd/DAPD Ein kleines Wildschwein hat sich eine Ersatzfamilie gesucht. Es lebt seit einigen Wochen in einer Herde Galloway-Rinder auf einer Weide im östlichen Landkreis Göttingen.

Wildschwein unter Rindern
Foto: dpa Nach einigem Zögern haben die Rindtiere den Neuling aufgenommen und als vollwertiges Mitglied der Gruppe akzeptiert, sagt Rinderhalter Bodo Bertsch, der das Wildschwein "Freddy" getauft hat.

Freddy würde inzwischen gar versuchen, das Muhen der Galloway-Rinder nachzuahmen, sagt Bertsch. Außerdem sauge das Jungtier an den Eutern der Kühe.

Woher es kommt, weiß keiner. Sicher ist aber: Seit sieben Wochen lebt ein kleines Wildschwein in einer Herde Galloway-Rinder auf einer Weide im östlichen Landkreis Göttingen. „Freddy“, so hat Rinderhalter Bodo Bertsch aus Waake das Wildschwein genannt, habe sich die zotteligen Hochlandrinder offenbar als Familienersatz gesucht. Und die aus 14 Alttieren und zwölf Kälbern bestehende Galloway-Herde habe den Frischling nach einigem Zögern auch als vollwertiges Mitglied akzeptiert.

Besonders die Kuh „Rula“ habe es Freddy angetan. Das etwa vier Monate alte Wildschwein weiche ihr kaum von der Seite. Einer seiner Mitarbeiter habe Freddy erstmals im September im Gras zwischen den Rindern entdeckt, sagte Bertsch. „Zuerst konnten wir das kaum glauben“. Aber dann sei das Wildschwein auch in den folgenden Tagen immer wieder mit der Herde über die Weide gelaufen. Zunächst habe er geglaubt, Freddy sei ein männliches Tier, sagte Bertsch. Inzwischen gehe er aber davon aus, dass es sich um ein weibliches Wildschwein handele.

Der Rinderhalter vermutet, dass Freddys Wildschwein-Mutter erschossen wurde oder anderweitig ums Leben gekommen ist. Dass sich ein Frischling in einer solchen Situation Rindern anschließe, sei extrem ungewöhnlich, sagte Bertsch. Er habe mit zahlreichen Fachleuten diskutiert. Niemand habe von einem vergleichbaren Fall gehört.

Auch Egbert Strauß, stellvertretender Leiter des Instituts für Wildtierforschung in Hannover, ist etwas Ähnliches bisher nie zu Ohren gekommen. „Aber Schweine sind schlau“, sagte er. „Das Tier hat bestimmt seine Rotte verloren und sich jetzt eine neue gesucht“.

In dieser Ersatz-Familie fühle sich das Wildschwein offensichtlich wohl, sagte Rinderhalter Bertsch. Es fresse Gras wie die Galloways und versuche gelegentlich – allerdings ohne rechten Erfolg – das Muhen der Kühe nachzuahmen. Es habe sogar schon zusammen mit einem Kalb am Euter einer Kuh gesaugt. Und wenn die Rinder sich hinlegen, kuschele es sich an.
Anzeige

Wie sehr Freddy sich inzwischen wie ein Rind verhält, werde man wohl Mitte November sehen. Dann wird die Herde auf die Winterweide transportiert. „Ich bin mal gespannt, ob Freddy dann mit den Galloways auf den Viehanhänger marschiert“, sagte Bertsch.

http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article10733276/Kleines-Wildschwein-Freddy-lebt-als-Rind-und-muht.html
Oldman: verschieben erlaubt!

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Oldoldman

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 06:50

Hast du ALLEN hier heute den Schlüssel zu Demos Spezi-Laden für Östrogen-Spätlesen & Testosteron-Schnäppse gegeben und die haben sich bedient?

Wenn man/n/Frau hier so Brotnüchtern reingeschneit kommt ist das ja kaum auszuhalten. What a Face

Am besten du schließt die Tür schnell wieder ab und versteckst den Schlüssel!

Weiß vielleicht jemand trotz des Ausnahmezustandes wie realistisch die Einschätzung ist, das morgen Kollegen von Jörg Kachelmann aussagen und die Öffentlichkeit zugelassen wird?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@nahr

Beitrag  Barbarella am Di 09 Nov 2010, 06:55

Ja danke... niedlich... habe ich im TV schon gesehen.
Regional Nord.

Aber was willst Du mir jetzt damit sagen?
Wer sind hier die Rinder und wer ist das Schwein? Laughing

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Hey maschera....

Beitrag  Barbarella am Di 09 Nov 2010, 07:01

..keine Angst um die Hausbar. Laughing

An etwas... wo Demokritxyz draufsteht ....oder drin ist....
würde ich doch nie "rangehen".

Ich gebe hier zwar gern den Kasper.... aber soweit ist es doch noch lange nicht....... Smile

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Barbarella

Beitrag  Nahr am Di 09 Nov 2010, 07:03

wer HIER die schweine sind, ist klar...

aber sag doch mal, in welchem abstand waren die rinder zum wildschwein im TV? Habe es nicht gesehen.

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Oldoldman am Di 09 Nov 2010, 07:11

Aber steffi...

... Du solltest gelernt haben, daß ich niemanden rausschmeiße, niemandem nahelege, das Forum zu verlassen, und ich im Gegenteil mich darum bemühe, auch "verquere" Geister zu halten, um die Vielfalt der Meinungen in diesem Forum zu erhalten. Das ist mein oberstes Prinzip.
Da muß sich niemand bei mir ausheulen und weiße Westen nenne ich ohnehin nicht mein Eigen. Und wenn ich bekleckert sein sollte, sicherlich nicht mit Ruhm, sondern von meinen Kindern Very Happy

Ansonsten ist es schon so zu verstehen, wie ich es geschrieben habe:
Im Südwesten nichts neues und dem Thema geht das Feuer aus. Anhand des Falles sind aber rechtspolitische Fragen, etwa über die Öffentlichkeit, aufgetaucht, die ich für weitaus interessanter halte, als etwa den Blog von Herrn Fischer nebst Lobpreisung von Frau Neeser oder die ständig neu angestellten Überlegungen zu den Prozeßaussichten angesichts des Auftretens irgendeiner Zeugin, über deren Aussage wir nichts wissen und daher auch nicht einordnen können. Nicht ohne Hintergedanken habe ich auf die Standpunkte des Weißen Ring hingewiesen.

In diesem Zusammenhang:
Dank @ Gabriele für die ausführliche und sachliche, wenn auch kritische Auseinandersetzung mit dem Beitrag von Alice.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@Alice...

Beitrag  Oldoldman am Di 09 Nov 2010, 07:17

... Geld für die Anwaltsrechnungen wird noch da sein, nur Nutella muß durch die deutlich günstigere Variante von "Feinkost Albrecht" ersetzt werden. Aber dafür werden die Kinder Verständnis haben, denn ein Vater im Knast kann vermutlich den bisherigen Unterhalt nicht mehr leisten...

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

@ Maschera

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 08:22

Maschera Heute um 18:50
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21720

Weiß vielleicht jemand trotz des Ausnahmezustandes wie realistisch die Einschätzung ist, das morgen Kollegen von Jörg Kachelmann aussagen und die Öffentlichkeit zugelassen wird?

Dazu kann wohl leider niemand etwas sagen: drei Kollegen sind zwar geladen, aber die Vernehmung von Katharina T. wird fortgesetzt, und deren Freundin, die für gestern geladen war, kam ja auch noch nicht zu Wort.

Andererseits kann ich mir vorstellen, ja, ich hoffe es sogar, daß sich nun endlich mal eine im Gerichtssaal stattfindende Erörterung über Anträge auf Ausschluß der Öffentlichkeit ereignet.
Du hast Dich ja in Deinem letzten Bericht darüber gewundert, daß das Gericht immerhin geschlagene zehn Minuten beraten hat, bevor es mal wieder die Öffentlichkeit ausschloß:

Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück. Zu diesem Zeitpunkt war RA Franz immer noch nicht im Saal. Etwas seltsam fand ich, dass RA Birkenstock nun aufstand und zum Anwalt der Zeugin ging. Diesen begrüßte er freundlich. Die Pause dauerte doch recht lange. Ich frage mich schon was es da jedes Mal so lange zu beraten gibt. Ich schätze ca. 10 Minuten.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-860.htm#21572

Zehn Minuten wären extrem kurz, wenn das Gericht zu diesem Zeitpunkt schon von dem abgeschlossenen Exklusiv-Vertrag der Zeugin gewußt hätte. Denn dann hätte diskutiert werden müssen, ob der Drang nach Öffentlichkeit dem Antrag nicht entgegensteht. Daß ein Ausschluß der Öffentlichkeit den Effekt hat, die Grundlage des Vertrags und damit die Einnahmen der Zeugin zu sichern; und ob nicht spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, die Vernehmung in einen öffentlichen und in einen nichtöffentlichen Teil zu zerlegen, damit das Gericht nicht seine Würde verliert – es darf doch nicht zum Steigbügelhalter des Boulevards werden!

In aller Nichtöffentlichkeit könnten dann die sporadischen Treffs der Zeugin mit dem Angeklagten ausgebreitet werden, an denen das Gericht offenbar interessiert ist (warum, erschließt sich mir nicht). Und in aller Öffentlichkeit dann die Fragen, die einer allenfalls indirekten Beweisführung dienen: in welcher Stimmung war der Angeklagte am Vormittag des 9.2.? Es ist bezeichnend, daß StA Oltrogge sich noch im August für 2 Tage nach Lüneburg begab, um mit dieser sehr unwesentlichen Zeugin zu reden. Wenn irgendetwas ein Strohhalm für eine wegknickende Anklage ist, dann eine Zeugin, die, höchst subjektiv gefärbt, sechs Monate später über die Stimmung eines Gesprächspartners im Rahmen eines einminütigen Telefonats Auskunft gibt, während sie zum Inhalt nichts mehr sagen kann...

Aus all den Artikeln ergibt sich aber nicht hinreichend klar, ob das Gericht tatsächlich vor seiner Entscheidung den Exklusiv-Vertrag kannte oder ob dieser erst im Verlauf der Vernehmung überreicht wurde. Es kommt mir fast vor, als sei vorher nichts bekannt geworden. Der Anwalt von Katharina T. (wie auch Birkenstock) hat sich zu den Journalisten erst danach geäußert.

Falls auch Birkenstock erst nachträglich, während der Vernehmung, von diesem Vertrag erfahren hat, der die Zeugin sozusagen ›verbrennt‹, denn von ihr werden vertragsgemäß ja saftige und negative Aussagen erwartet (während sie zuvor, wie schon Helen Sch. und Viola/Senta, gegenüber Höcker bekundet hat, wie unglaublich der Vergewaltigungsvorwurf sei & es gebe keinen weniger gewalttätigen Menschen als JK), wird er zu Beginn der morgigen Verhandlung vielleicht die Frage des Ausschlusses der Öffentlichkeit thematisieren.

Ich kann es nur hoffen, denn das Thema gehört auf die Tagesordnung!
Und ich wäre froh, wenn Du dabeiwärst...


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Paradies

Beitrag  patagon am Di 09 Nov 2010, 08:33

Der Junge war 8 Jahre alt. Er und seine Schwestern spielten am Strand. Seine Eltern saßen an der Strandbar und stritten über den Film "Das große Fressen".
Die Frau fand den Film einfach nur pervers und scheußlich und überlegte laut, ob sie sich mit einem solchen Menschen, wie ihrem Mann überhaupt noch weiter abgeben sollte.

Der Mann verkündete, dass er gerade den gleichen Gedanken gehabt habe, denn es sei für ihn eigentlich nicht zumutbar seinen Geist weiterhin an eine derartig primitive Person wie sie zu verschwenden. Ein Mensch, der ein derartiges Kunstwerk nicht zu würdigen wisse, sei für ihn einfach auf Dauer nicht tragbar.

Sie tranken Rotwein in der Hitze und das anfängliche Geplänkel wurde zunehmend aggressiver.
Dann kam der der Junge und wollte einen Hamburger. Der Vater sagte er solle noch warten, man wolle gemeinsam essen gehen.

"Aber ich habe jetzt Hunger".
Vater: "Du wartest gefällig"
Mutter: "wieso?"
Vater: "Weil ich es sage"
Junge: "Aber ich habe jetzt Hunger und nachher gehe ich mit den anderen Tischtennis spielen."
Inzwischen brachte der Kellner einen Hamburger und eine Cola.
Der Junge begann zu essen.
Vater: "Halt, wer hat das denn bestellt?"
Sie: "Ich"
Er: "ich hatte doch gesagt, dass wir nachher gemeinsam Essen gehen.
Sie: "Na und"
Inzwischen kamen die beiden Mädchen und bekamen ebenfalls was zu essen.
Der Mann wandte sich zu mir und bemerkte: "Ich weiß nicht wo das noch hinführen soll. Die Weiber mucken auf. Meine Frau gehorcht mir nicht. Die Plagen haben keinerlei Respekt mehr vor der väterlichen Autorität."
Die drei Kinder aßen ungerührt weiter .
Er: "Ich kann sagen, was ich will"
Die Tochter (10 Jahre): "Na und, Papa, ist doch okay, wenn man sagen kann was man will, oder hast du etwas dagegen?"
Er: "Keiner hört auf mich."
Mutter: "Ja, ja, wenn eine Bande von fetten übersättigten Millionären sich totfrisst, findest du das toll, aber die eigenen Kinder verhungern zu lassen, geht in Ordnung, oder wie?"
Der Mann fragte mich: "Was soll man da machen?"

Ja, was sollte er tun. Er hatte doch schon alles. Es war das Paradies.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Von Oldoldman nichts Neues ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 09:32

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714

Ich darf erstmal ein paar Seiten zurückblättern:
Oldoldman, 02.11.2010:
...
Nein, Demokritxyz, nein! Und schon gar nicht auf diesem Wege.
...
Du willst mir doch nicht erklären, daß der stille Leser mit Kopf im weiten Rund des Internets nicht in der Lage ist, die einzelnen Beiträge richtig einzuordnen. Und der stille Leser mit Kopf, für den Du ja schreibst, mag womöglich Deine Auffassung zum Fall nicht teilen. Der schüttelt jetzt sein kluges Haupt ob Deines Ansinnens.

Mit dem Stil von Nahr und mit seiner Haltung in der Sache muß doch niemand einig gehen, aber das Wort werde ich ihm nicht verbieten. Seine Sicht der Dinge gehört ebenso hier auf den Tisch, wie die von Frau Neeser, Frau Rückert, Frau Friedrichsen, Frau Schwarzer und wer immer hier noch so zitiert wird.

Über die Verballhornung seines Nicks wird Nahr mit Sicherheit schmunzeln können, denn - Vorsicht! - der Narr ist es, der der "Obrigkeit" den Spiegel vorhält. Und vielleicht erkennst Du, Demokritxyz, da (D)ein Spiegelbild.... ein... schmeichelhaftes????????

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-480.htm#21057
Dass der Nah/rr mit seinem Spiegelbild die Seiten vertauscht, weißt du inzwischen ...?
Du echauffierst dich über den von mir gepostete aktuellen Artikel über Alice Schwarzer (plus weiteren Link), die man heute beim Google nach 'Kachelmann' findet ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21702

Sprichst aber am 02.11.2010 (s.o.) noch davon: "... gehört ebenso hier auf den Tisch, wie die von ... Frau Schwarzer und wer immer ..." ...?
Oldoldman, 09.11.2010:

Nun auch gern auf den Weißen Ring, der mit seinen Thesen an den Grundpfeilern des bisherigen Strafprozesses rüttelt. Aber Prügel nicht deswegen, sondern weil er damit womöglich Thesen auch aus feministischer Feder vertritt...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714
Wir haben Kachelmann-Loch: Gerade die erste Phase der Causa Kachelmann nach der Tatnacht ist höchst aufschlussreich und wurde hier nie detailliert diskutiert. Da spielt möglicherweise der WEISSER RING e.V., RA Thomas R.J. Franz und Günter H. Seidler eine große Rolle, oder ...?

Meine Eindruck ist, dass der WEISSER RING e.V. durchaus eine Feminismusnähe hat. Warum gibt es bei Schwerer Körperverletzung mit bleibenden Schäden nicht den gleichen Schutz wie bei Vergewaltigung? Werden Frauen bevorzugt ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 07.11.2010, S. 40/IX, 14:36 h Der WEISSER RING e.V. determiniert Marschroute der Justiz ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-780.htm#21466
Oldoldman, 09.11.2010:

Hinweis auf Kleisterwerke bei Facebook mit illustren Kommentatoren.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714
Du übersiehst, dass dies eine, gut passende Response auf die Polemik von Alice war, natürlich wieder ohne jeglichen sachlichen Bezug an irgendeinem Text, sondern reinste Propaganda und Agitation.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21710
Oldoldman, 09.11.2010:

Hinweis auf einen Herrn Fischer, dessen Seite eindrucksvoll belegt, daß ihm nicht an der Person des Herrn K., sondern allein an der korrekten rechtsstaatlichen Abarbeitung eines Prozeßstoffes gelegen ist.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714
Da hab ich einen reinen Link mit einem Zitat aus seinem Text als Headline gepostet. Gehört das jetzt plötzlich nicht mehr zu ..."und wer immer hier noch so zitiert wird. (Oldoldman, 02.11.2010 s.o.)"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21705
Oldoldman, 09.11.2010:

Oh, und da diese Dinge ja nicht tagfüllend sind, gern noch die Beschäftigung mit anderen Diskutanten in diesem Forum....besonders, wenn irgendein Link nicht beigefügt wurde...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714
Du überrascht mich erneut: Es geht um aus dem Hut gezauberte Polemik, Propaganda, Agitation und Sachverhaltsverfälschungen. Da gab es schon Konsens zwischen uns: "Die von Dir angeführte Manipulation am zitierten Text ist sicherlich nicht okay. (Oldoldman, 02.11.2010 s.o.)"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-480.htm#21057
Oldoldman, 09.11.2010:

Ehrlich, ich warte eigentlich nur noch auf den Urteilsspruch und die Beantwortung der spannenden Frage, ob für die Urteilsbegründung wieder die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird. Ach ja, und da wäre dann noch die spannende Frage, ob - je nach Ausgang des Verfahrens - der Angeklagte oder die StA den Gang zum BGH antritt.

Und wenn der Weiße Rings schon in das Kreuzfeuer der Kritik gerät, wie wäre es, sich kritisch, ev. sogar wohlwollend mit seinen rechtspolitischen Thesen zu befassen (vgl. https://www.weisser-ring.de/internet/standpunkte/strafrechtspolitische-forderungen/index.html)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714
Damit hab ich ja schon angefangen. Auch Gabriele Wolff hatte sich bereit dazu geäußert, dass die Vorprüfung beim WEISSER RING e.V. deutlich verbesserungswürdig sei, wenn ich sie noch richtig im Hinterkopf habe.
Vgl. Demokritxyz Posting, 07.11.2010, S. 40/IX, 14:36 h Der WEISSER RING e.V. determiniert Marschroute der Justiz ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-780.htm#21466
Und dass es da 'Probleme' geben kann, ist doch völlig klar. Was macht denn der WEISSER RING e.V., wenn er merkt, dass er kein 'Opfer' sondern einen Täter verteidigt? Legt er dann das Mandat nieder? Du bist doch Jurist. Willst du den Komplex mal selbst diskutieren?

Oder ist das so, wie RA Thomas R.J. Franz mal sagte: er verteidigt nur Opfer. Und danach muss das Gericht sich richten? Notfalls wird das mit Gewalt und intimster Justizkenntnis (inkl. dem lachenden StA Lars-Torben Öltrogge) 'hingebogen', oder was ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Mal wieder mein Kompliment ...!

Beitrag  Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 10:01

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-40.htm#21726

Rein rechststaatlichlich denken ist so wunderbar klar und sitzt auch unendlich tief ...?

Die Dissertation Frank Scholderer: Rechtsbeugung im demokratischen Rechtsstaat - Zur Rekonstruktion des § 336(339) StBG für die Gegenwart hast du noch nicht gelesen, oder? Besser als viele Krimis ...

http://www.justizgeschaedigte.de/?page_id=34

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Weißer Ring

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 10:04

Oldoldman:
Und wenn der Weiße Rings schon in das Kreuzfeuer der Kritik gerät, wie wäre es, sich kritisch, ev. sogar wohlwollend mit seinen rechtspolitischen Thesen zu befassen (vgl. https://www.weisser-ring.de/internet/standpunkte/strafrechtspolitische-forderungen/index.html)
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-20.htm#21714

Demokritxyz Heute um 21:32
Damit hab ich ja schon angefangen. Auch Gabriele Wolff hatte sich bereit dazu geäußert, dass die Vorprüfung beim WEISSER RING e.V. deutlich verbesserungswürdig sei, wenn ich sie noch richtig im Hinterkopf habe.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-40.htm#21728

Kurz zurückgeschossen: ich hatte mich zum Weißen Ring noch nicht geäußert – ich hatte ein einziges Mal dienstlich mit ihm zu tun. Da fragte mich eine Dame, wie die Sache denn aussehe, bei ihnen habe sich eine Frau Soundso gemeldet, angeblich Opfer einer Sexualstraftat; aber man habe doch große Bedenken... da stimme etwas nicht... Ich habe dann in aller Zurückhaltung Auskunft über den Stand des Verfahrens erteilt.
Diese eine Erfahrung reicht nicht aus, um mir über diese Organisation ein Urteil zu erlauben. Der Instinkt der Dame war jedenfalls richtig gewesen.

Sehe ich mir die von Oldoldman geposteten rechtspolitischen Empfehlungen an, so bleibt nur ein Kommentar:

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für arbeitslose Rechtsanwälte, ein Zugriff auf die Staatskasse, ein Mehr an Bürokratie und Verfahrensverschleppung, eine Bedrohung für den Erziehungsgedanken im Jugendstrafrecht und eine schleichende Unterminierung der Unschuldsvermutung bei immer weiterem Abbau der Rechte von Beschuldigten.

Das Adhäsionsverfahren, immer schon ein Witz (da soll ein Strafrichter über zivilrechtliche Ansprüche gleich mitentscheiden, was kein Anwalt beantragt, der noch alle Tassen im Schrank hat), soll nun auch gegen 14-18-Jährige eingeführt werden?!

Es geht immer um Pfründe, das darf man nicht vergessen.
Ich bin skeptisch, was solche Organisationen angeht. Wir haben doch schon ein Opferentschädigungsgesetz – aber der Staat zahlt natürlich nur an wirkliche Opfer, und läßt sich den Status belegen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Was hältst du von meiner Position ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 10:16

... Schwere Körperverletzung mit bleibenden Schäden dürfen gegenüber (normalen) Vergewaltigungen nicht benachteiligt sein. WEISSER RING e.V. bevorzugt insofern Frauen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Weisser_Ring#Unterst.C3.BCtzung_von_Projekten_der_Schadenswiedergutmachung_und_des_T.C3.A4ter-Opfer-Ausgleichs


Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

An einen Skeptiker

Beitrag  Gast am Di 09 Nov 2010, 10:31

@Gabriele Wolff: Mal wieder mein Kompliment ...!

Beitrag Demokritxyz Heute um 22:01
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-40.htm#21726

Rein rechststaatlichlich denken ist so wunderbar klar und sitzt auch unendlich tief ...?

So isses.
Ausnahmen bestätigen doch immer nur die Regel, oder? Und für Ausnahmen bin ich nicht blind. Eine unkritische Haltung kann man mir wohl kaum vorwerfen, wenn ich so manche Reaktionen betrachte.

von Demokritxyz am Di 09 Nov 2010, 22:16
... Schwere Körperverletzung mit bleibenden Schäden dürfen gegenüber (normalen) Vergewaltigungen nicht benachteiligt sein. WEISSER RING e.V. bevorzugt insofern Frauen!
http://de.wikipedia.org/wiki/Weisser_Ring#Unterst.C3.BCtzung_von_Projekten_der_Schadenswiedergutmachung_und_des_T.C3.A4ter-Opfer-Ausgleichs

Da stimme ich Dir zu; es trifft zu, daß die meisten Gewaltopfer, insbesondere die von schweren Körperverletzungen mit bleibenden Schäden, männlich sind wie ihre Angreifer. Diese Opfer haben aber keinen gesellschaftlichen Status. Ich kenne keine Lobby für, sagen wir mal, Obdachlose, die einander im Suff den Schädel einschlagen. Männliche Opfer genießen allenfalls dann gesellschaftliches Ansehen, wenn sie Opfer von Neonazis wurden. Es ist eine verkehrte Welt, die einen in den Wahnsinn treiben könnte: jeder Mensch jeder Nationalität, jeden Geschlechts, jeden Alters, jeder Herkunft empfindet Schmerz, leidet, erlebt Demütigung und Verletzungsfolgen.

Wer da Statusunterschiede deklariert, ist schlicht unmenschlich. Und wer Opfer lächerlich macht, wie es männlichen Opfern weiblicher Gewalt begegnet, fügt ihnen eine Stigmatisierung zu, die das Dunkelfeld tiefschwarz färbt.
Genug des Glaubensbekenntnisses?!



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:41


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 39 Zurück  1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten