Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Oldoldman am Di 09 Nov 2010, 01:27

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 -9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des neunten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-9-t279-940.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:39 bearbeitet, insgesamt 9 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


mensch louischen,

Beitrag  uvondo am So 21 Nov 2010, 22:37

warum so "euphorisch traurig".... Tut weh, wenn man entlarvt wird, nech .... (nech mit harrys Slang)

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

@patagon

Beitrag  Zitrone am So 21 Nov 2010, 22:42

Ich wünsche mir bloß, dass die User, die sich hier ernsthaft unterhalten wollen, einen Konsens finden, Trolle komplett und rigoros zu ignorieren, bis sie verhungert sind. Das fällt mitunter schwer, aber mit etwas Selbstdisziplin geht das.
Ich kann nicht verstehen, was daran so schwer sein soll.
Seit Tagen droht dieses Forum von diversen Trollen und vor allem dem damit verbundenen Antworttextmüll von jeglicher ernsthafter Basis befreit zu werden.
Das einst hohe Niveau hier scheint in der Zeit der prozessfreien Tage rapide zu abzustürzen.
Lächerliche und überflüssige Wortgefechte auf kleinkindlicher Basis bestimmen den Inhalt der überwiegenden Beiträge, ich finde kaum noch lesbares.
Also, liebe Gemeinde, hört auf den Ruf von patagon:


Zitrone

Anzahl der Beiträge : 104

Nach oben Nach unten

Zitrone

Beitrag  Harry1972 am So 21 Nov 2010, 22:48

Das war mein Zitat Very Happy

Jetzt bist Du durch den ganzen Textmüll so durcheinander gekommen und hast Patagon und mich verwechselt.

Genau deshalb habe ich ja dazu aufgerufen, Trolle zu ignorieren.
Eben weil der thread sonst mit diesem Quatsch zugemüllt wird und ich hoffe ernsthaft, dass sich möglichst viele anschliessen und die echten Troll-Beiträge einfach ignorieren.


Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

moin moin harry

Beitrag  uvondo am So 21 Nov 2010, 23:05

ich sperre für mich schon seit einiger Zeit diese sogenannten Trolle. NUR, wenn ich nur zum lesen hier reingehe, erscheinen die trotzdem auf meinem Bildschirm. Erst wenn ich mich angemeldet habe verschwinden die in der Versenkung. Aber ich lese ja erstmal bevor ich mich anmelde, und dann sitze ich verbal gesehen in der Scheissssse.

Also muß ich umdenken, und mich anmelden, auch wenn ich mich nicht äußern will. (wie kriege ich jetzt einen ächzton hier rein).....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Hallo Harry,

Beitrag  patagon am So 21 Nov 2010, 23:10

Natürlich weiß ich was du meinst. Aber du weißt nicht immer was ich meine.
Ich drehe niemandem das Wort im Munde herum, dafür sind andere zuständig.

Wie ich schon erwähnt habe, ist bei dir eine große Zuverlässigkeit vorhanden.
Ich halte diese Berechenbarkeit auch manchmal für ein Korsett.
WIE ich schreibe, naja, das ist halt meine Handschrift. Das soll man auch erkennen. Ich tauche ja nicht jeden Tag in einem neuen Kostüm auf. Tust du auch nicht. Also bitte nicht missverstehen.

Wenn du den Eindruck hast, dass ich abschweife, kann ich dir rechtgeben. Ich schaue eben nicht immer nur in eine Richtung. Irgendwo, glaube ich ich felsenfest, dass alle Dinge in einem Zusammenhang stehen.
Das Abschweifen war schon ein Vorwurf, der mir in der Schule gemacht wurde. Aber ich bekam auch Lob für meine Originalität.
Darum geht es mir aber nicht unbedingt.
Auch wenn ich mich manchmal darüber freue.

Ich denke aber, dass Lob auch eine Art Manipulation sein kann und dass Kachelmann sich zum Beispiel nicht wirklich gefreut haben mag, falls CSD zu ihm gesagt hätte, sie liebt ihn ob seiner Treue.
Es kommt häufig vor, dass Menschen einem etwas positives unterstellen, etwas, das sie selbst gut finden und gar nicht danach fragen, ob der andere auch so denkt.

Hier im Forum hat in den letzten Tagen das Thema Maschera aufgegriffen. Demo hat ihr dann in einem sehr persönlichen Posting geantwortet und ich bin wirklich auf ihre Erwiderung gespannt.

Siehst du, Harry, ich schweife schon wieder ab. Oder vielleicht doch nicht?

Im Grunde singe ich nämlich immer das gleiche Lied. Nur mit anderen Variationen.
Erkennst du die Melodie?




Zuletzt von patagon am So 21 Nov 2010, 23:13 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am So 21 Nov 2010, 23:12

uvondo, welch gute Idee!! Denk um. Hauptsache du denkst. Die Salzsäure wird das Blut in deinem Hirn quirlen und alles wird gut!!
patagonische Grüsse - harr harr hech---------- el

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Sorry, Zitrone, das war nicht von mir..

Beitrag  patagon am So 21 Nov 2010, 23:17

der von dir gelobte und kopierte Beitrag stammt von Harry.
Blumen
Da ich mich nicht mit fremden Federn schmücken mag, gebe ich dir die Blumen zurück.
Bitte gib sie Harry, der deine Meinung teilt.
Ich teile sie nämlich nicht.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am So 21 Nov 2010, 23:22

Ach, wäre das schön gewesen...
Alice Heute um 01:25

....wenn sich die Causa Kachelmann hätte vertuschen lassen mit Hilfe von rechtsliebenden Ehrenmenschen, ein Leben für Justitia, aber bitte still und heimlich und mit viktorianischer Diskretion.

Nie wären die Luusmaitlis aus dem kollektiven Dämmerschlaf aufgewacht, nie hätte es auch nur einen kahlen Schädel, geschweige denn einen Schrei draußen auf dem nassen Kopfsteinpflaster gegeben, die Zeitschriften wären leer geblieben und Schweizer Bloggerinnen hätten nachts weiter von Mehrfachorgasmen durch Zottelbartkitzeln geträumt.

Uns Gabby wäre eine dieser Staatsanwälten mit einem längst vergessenen Interview im "Spiegel" geblieben, Demokritxyz hätte endlich seine Plattensammlung digitalisiert, Maschera wäre arbeiten gegangen, statt in einem verödeten Gerichtssaal voller komischen Menschen sitzen zu müssen.
Über das Schicksal vieler anderen lieben Vertrauten will ich erst gar nicht anfangen, ich bin zur Zeit in einer etwas weinerlichen Stimmung und muss mich schonen für die bevorstehende intellektuelle Götterdämmerung.

Ach, wäre das schön gewesen...


Andererseits: Wir hätten soviele Freunde und Feinde in Cyberspace erst gar nicht kennengelernt! Hunderttausende Klicks wären nie getätigt worden, Dutzende PN nie geschrieben. Gedichte wären ungelesen geblieben, Schicksalsschläge unbekannt, persönliche Vorlieben und Abneigungen hätten es nicht über den Kreis der Eingeweihten hinaus geschafft. Ein unvorstellbarer Jammer!

Aber damit noch lange nicht genug!

Nach dem Unterschichtenfernsehen sind wir nun auch dem täglichen Unterschichtenprint verfallen, geifern nach neuen Nachrichten über Spuckepeitschen, Pasta mit Tamponsauce, purpurblau geliebte Oberschenkeln in Laptoptiefen, Massenverlobungen in Kuckucksuhrheimen und psychopathische Balzrituale.

Sind wir jenseits aller Schamgrenzen?

Nein, es gibt auch noch Leute, die es wagen, sich trotz konträrer Meinung nicht vertreiben zu lassen aus diesem Forum, das seit Anbeginn der Tragödienzeiten klar Stellung bezogen hat im besten Sinne der irdischen Gerechtigkeit: Dieser Fall kann nur mit einem Freispruch enden! Egal aus welchem Grund! Und sei es der, dass es sich hier um Aussage gegen Aussage handelt und der Beschuldigte alleine schon deswegen den Vorteil der Zweifel zu erhalten hat!

Im Grunde kann das ganze Vorgehen des Mannheimer Landgerichtes unter dieser Prämisse denn auch wirklich nur Augenwischerei sein, eine Farce, eine Klamotte! Alle Rechtschaffenen und Recht Schaffenden haben es gesagt.

Mit diesem zu erwartenden Ausgangsergebnis vor Augen ist die Verärgerung über die Rolle der Medien umso verständlicher. Ebenso wird am Rande der offensichtliche Zusammenhang zwischen Täterschutz durch Pressemaulkorb und der Einstellungsquote von über 80 % (oder waren es 90?) der Vergewaltigungsanzeigen deutlich.Ob es ein mütterliches Schutzbedürfnis ist, das Gisela Friedrichsen in letzter Zeit so laut schweigen lässt?

Und dann dieses Forum, dieser von juristisch geprüfter Hand geadelte Ort der Gerechtigkeit, so schwer ächzend unter der Last unerwünschter Meinungen...!
Waren es anfangs lediglich zwei User, die es wagten eine Kachelschuld auch nur in Erwägung zu ziehen, so wuchs deren Zahl im Laufe der Monaten auf ein stattliches halbes Dutzend und mehr... Kann das dieses Forum aushalten, unzensiert und lediglich durch gelegentliche Blitzangriffe aus dem Aktenschrank behelfsmäßig moderiert?

Noch sind die hiesigen Jörg A. Kachelmann-Fans (man beachte die bemerkenswerte Existenz eines zweiten Vornamen oder auch middle name) in der Mehrzahl. Müssen sie demnächst bangen? Befällt sie bald virusartig eine kollektive Traurigkeit, vergleichbar der postkoitalen Depression einer befriedigten Hausfrau?

Übernimmt hier bald Alice Schwarzer das Kommando?
Et kütt wiet kütt!


Es gibt noch Schreiber!!
Danke Alice, endlich was lesensWERTES!!!

Vertuschen
Verschleiern
Verschweigen

Trauer
Depression
Schicksalsschlag

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  uvondo am So 21 Nov 2010, 23:23

Sieh mal bella, ich kann ja nichts für Dich, würde mich dafür auch schämen. Du schaltest hier ein schöner Bild rein, welches Du persönlich nicht bist, und hast gar nicht darüber nachgedacht, das dieses Bild die Langweiligkeit in Person ausstrahlt. Man mag das Deiner Jugend zu Gute halten...............................Wirklich schöööööön ist etwas anderes............

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast_0013 am So 21 Nov 2010, 23:28

Hallo,@ Alle,
bin neu hier und möchte gern mit Euch respektvoll diskutieren.

Was ich die letzten zwei Tage miterleben durfte, ohne mich wehren zu können –empfand ich als ein wenig traurig.

@ Bella-ICH habe Dir keine PN gesendet. Versuchst Du hier meine Neuanmeldung zu manipulieren, ohne dass man sich verteidigen kann???

Bin aber nicht mit der Absicht hier, Streit vom Zaun zu brechen, lass es uns in Frieden aufklären.

Gast_0013

Anzahl der Beiträge : 278

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am So 21 Nov 2010, 23:32

bunter rock, du HAST mir 2 PN geschickt vorletzte Nacht. Ich habe den screen shot gepostet. Und du bist am selben Ort wie die Wolff. Lüg dich nicht raus.
Aber das ist uninteressant, du bist nur ein Speichellecker mehr in diesem Verein.

Mein Postkasten:
Posteingang :: Nachricht
[Kein Betreff]
Von bunter-rock An Bella, Sa 20 Nov 2010, 23:21

Geh ins Bett-schlaf deinen rausch aus
bunter-rock


Themenüberblick
bunter-rock Sa 20 Nov 2010, 23:21

Geh ins Bett-schlaf deinen rausch aus
bunter-rock bunter-rock Sa 20 Nov 2010, 22:03

Bist du dumm
bunter-rock
Gehe zu: Ein Forum auswählen||--Ankündigungen| |--

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast_0013 am So 21 Nov 2010, 23:40

@ Bella noch einmal -ich habe Dir KEINE PN zugesendet.

Die Beiträge von Frau Wolff würdige ich sehr.
Dazu stehe ich auch.

Dennoch muss ich Dir leider mitteilen, dass ich sie nicht kenne.

Gast_0013

Anzahl der Beiträge : 278

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast_0013 am So 21 Nov 2010, 23:42

Kann ich mir nicht erklären- man konnte mir aber auch keine Antwort geben, wie dass zusammen hängt.
Wie Du aber mit den Usern hier umgehst,empfinde ich auch nicht als besonders beifallswürdig.

Gast_0013

Anzahl der Beiträge : 278

Nach oben Nach unten

so...

Beitrag  uvondo am So 21 Nov 2010, 23:47

nachdem wir hier denn nun endlich Sandkastenniveau erreicht haben, und damit ninas Ziel, dieses Forum zu unterminieren erreicht haben, sollten wir (eigentlich oldy) über eine NEUausrichtung nachdenken. SO geht es jedenfalls nicht weiter.

Und ob nun bunter Rock oder karierter- oder Faltenrock........ oder gar kein Rock (das wäre interessant), fetzt euch, aber bitt bei nina, da wo es hingehört...................

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am So 21 Nov 2010, 23:52



Vielleicht ist bunter-rock eine Usergruppe, sodass der jetzt Schreibende nicht weiss, was seine 2. oder 3. Hand tat.
Für mich ist das Thema abgeschlossen. Mit PN Posten hat das steffi begonnen, was kindisch ist, geb ich zu. Provoziert zum Publizieren wurde ich meinerseits durch Harrys Beitrag, dass bunter-rock nicht freigeschaltet sei. Das kam mir seltsam vor, da ich von bunter-rock vorher diese PN erhielt. Vielleicht hat ja Harry den bunter-rock Account eingerichtet und noch rasch die PN versandt? Alles ist möglich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

FOCUS kein Leitmedium und LG-Mannheim-Pressestelle schläft weiter ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 22 Nov 2010, 00:58

Die FOCUS-Vorankündigung ist seit Samstag/Sonntag online:

FOCUS Magazin - Kurzfassungen, 20.11.2010, FOCUS 47/2010: Urteil im Kachelmann-Prozess frühestens Ende März

http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-47-2010-urteil-im-kachelmann-prozess-fruehestens-ende-maerz_aid_573953.html

Vgl. Demokritxyz Posting, 20.11.2010, S. 40/X, 16:17 h Können die Koryphäen des LG Mannheim jetzt bis 810 (Wetterstationen) zählen ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-780.htm#22697
Ein paar Medien haben von der Kurzfassung abgeschrieben. Der vollständige Test im Printmedium liegt den Redaktionen jetzt vor und keiner schreibt jetzt ab? Außer Spesen - nicht gewesen ...?

Natürlich gibt es zur neusten Eskalation der Causa Kachelmann keine Pressemitteilung des LG Mannheim. Schließlich gibt es FOCUS, der diese Funktion genauso gut übernehmen kann.

Diese Praxis hat den Vorteil, dass bei Fehlern und Peinlichkeiten die LG-Pressesprecher wie Dr. Christian Hirsch sich hinter den FOCUS-Journalisten besser 'verstecken' können: schauspieldemokratische Grundprinzipien!
Aber der Spott läßt Gott sei Dank nicht auf sich warten inkl. passendem (Axe-Werbe-)Video (vgl. Facebook: http://www.facebook.com/kachelmann.de) zum Aufruf an neue Zeuginnen in der Causa Kachelmann:
neu-news, Gabriela, 22.11.2010:

Kachelmann: Neue Opfer - Neue Klage
22. November 2010 - 9:32 – gabriela

(neu-news Berlin Köln München) Wie wir aus gutunterrichteten Kreisen erfahren haben, planen zahlreiche Frauen eine Sammelklage gegen Jörg Kachelmann wegen diverser Grausamkeiten.

Die Argumentation der Frauen, die sich von Jörg Kachelmann alle grausam behandelt fühlen, ähneln der Ausführung in einem gestrigen Kommentar:

"Verflixt, ich klage den Mann auch an, er hat mich nie kennengelernt und mir nichts getan! Das ist seelischen Grausamkeit, ist das, ist doch wahr!"

Andere angebliche Opfer beklagen, Kachelmann habe ihre Existenzgrundlage vernichtet:

"Warum hat er nicht auch mit mir geschlafen oder zumindest gesimst. Wie soll ich da noch einen Exklusiv-Vertrag bei irgendeiner Zeitung bekommen? Jörg Kachelmann ist an allem schuld!"

Bei sehr vielen Frauen ist ihr Ego total zerstört, weil sie sich andauernd fragen : "Warum die und nicht ich."

Angesichts der neuen Sachlage werden alle Prozess-Beteiligten ihre Strategie neu überdenken müssen.

http://neu-news.de/content/kachelmann-neue-opfer-neue-klage
The AXE Effect - Women - Billions

http://www.youtube.com/watch?v=I9tWZB7OUSU
Angeschobene Pressekampagne:
Gabriele Wolff:

... Da finden sich schon einige kluge Analysen zum Verhältnis von Medien und Justiz, und ich stimme auch der Ansicht zu, daß sich vor allen Dingen die Medien neu positionieren müssen, nachdem durch Privatfernsehen und Internet ›Öffentlichkeit‹ ein ganz anderes Gesicht & Gewicht bekommen hat. ...

... Hätte er die konkrete Pressearbeit der Staatsanwaltschaft im Fall Kachelmann untersucht, wäre er zu einem anderen Ergebnis gekommen. Denn auch hier besteht eine mediale Wechselwirkung: gehen wir einmal davon aus, und das kann man mit gutem Gewissen tun, daß die Staatsanwaltschaft von der Qualität des Vorwurfs überzeugt war.

Ab dem 23.3.2010 stand sie unter Druck, denn an diesem Tag hatte die Bundespolizei den Namen des Inhaftierten auf Anfragen der Presse bestätigt, nachdem BILD vorgeprescht war und den Namen bekanntgegeben hatte.

Ohne Not gab sie Ort und Uhrzeit des nichtöffentlichen Haftprüfungstermins vom 24.3.2010 unter Nennung des Namens des Beschuldigten bekannt, was nicht nötig gewesen wäre – mit der Folge, daß die gesamte Presse das Amtsgericht umlagerte. Zu diesem Zeitpunkt stand die Justiz bereits unter Druck: ist es abwegig, anzunehmen, daß auch der Haftrichter beim Blick aus dem Fenster unter Druck stand?

Nun kam erstmals die Einlassung des Beschuldigten, die Anlaß zu weiteren Ermittlungen bot: sie war substantiiert, ausführlich, in sich logisch, sogar selbstbelastend. Ohne den Druck der Medien hätte sich der Staatsanwalt frei fühlen können, die Aufhebung des Haftbefehls zu beantragen – der Haftrichter hätte diesem Antrag ohne eigene Prüfung stattgeben müssen.

Ich garantiere: das Interesse der Medien wäre schlagartig verpufft, man hätte ohne Zeitdruck durch das Gebot der Beschleunigung in Haftsachen ermitteln können und das Verfahren wäre nach Eintreffen des Greuel-Gutachtens still beerdigt worden. Ex-Geliebte hätten keine Vermarktungschancen bekommen, denn die BUNTE schlug lediglich Profit aus der Vorverurteilung, die die Fortdauer der Haft, die Akten-Veröffentlichung des FOCUS und der BILD-Zeitung sowie die Démarchen von RA Franz hervorriefen.

Nach den Erfahrungen, die hier gemacht werden konnten, würde ich mich zu der Ansicht hinreißen lassen, daß die Staatsanwaltschaften die Nichtinformation zur Regel machen sollten. Als Herrin des Verfahrens darf sie die Polizei zum Stillschweigen verpflichten, und wenn doch etwas durchsickert, kann sie sich mit dem Hinweis auf laufende Ermittlungen begnügen. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-840.htm#22775
Ich brauche sicher nicht zu wiederholen, dass ich deinen tiefen Glauben an den Rechtsstaat, die Unabhängigkeit der Justiz et cetera pp. bewundere und selber eine ganz andere Position im Komplex Justiz als Dienstleister der Marionettenspieler vertrete, die in der Causa Kachelmann - für mich - überdeutlich wird.

Wer die Hintergründe der Causa Kachelmann wirklich aufklären will, sollte sich auch sehr intensiv gerade mit der Anfangsphase ab 09.02.2010 beschäftigen:

Keine Spurensicherung am 09.02.2010 bei Jörg Kachelmann sondern ungehinderte Ausreise, dreiwöchtige Probung der Festnahme am 20.02.2010 im Flughafen, Zeugenaussagen der Ermittlungsbeamtinnen (Widersprüchen zur Gynäkologin), dem Haftrichter Siegfried Reemen (keine detaillierte Erinnerung) und wann und wie der Kontakt zu RA Thomas R.J. Franz hergestellt wurde.
Die Position von Harry1972 ist aus meiner Sicht viel zu verkürzt. Die Netzwerke im SchÄtzinger Ring sind wichtig:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-140.htm#21839

Für mich war diese Pressekampagne am 22.03.2010 mit den vielen sofort auf der Matte stehenden 'Experten' (Bürgermeister, Programmdirektor Radio sunshine live, WEISSER RING e.V.) ganz klar angeschoben und bestens vorbereitet.
Vgl. im Thread worüber lacht ihr? Demokritxyz Posting, 31.03.2010, S. 1, 20:54 h Lachen über Soko Flughafen! - Was denn sonst ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/woruber-lacht-ihr-t97.htm#5025

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,685943,00.html
20 Minuten online, 24.03.2010, Thomas Franz:

Am nächsten Morgen ging Sabine W. offenbar zur Polizei und zeigte die Vergewaltigung an. Wie man das immer bei solchen Taten mache, seien die Beamten mit ihr in die Gynäkologie der Uniklinik Heidelberg gefahren, um sie zu untersuchen. «Die Ergebnisse sind eindeutig», so Franz weiter.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15679495

Blick.ch, 24.03.2010, Anwalt von Kachelmann Ex – „Sie ist völlig Verzweifelt“

Video: RA Thomas R.J. Franz

http://www.blick.ch/news/ausland/sie-ist-voellig-verzweifelt-143300
Video mit RA Thomas R.J. Franz (43) auf BILD.de, 24.03.2010

http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html

Jetzt spricht der Anwalt seiner Lebensgefährtin, 24.03.2010, Alter 43

http://www.bild.de/BILD/video/clip/news/vermischtes/2010/03/24/kachelmann.html
maintower - Kachelmann, Anklageerhebung: StA (GL) Andreas Grossmann und RA Thomas R.J. Franz

01:00 Min.: Isabella M. in Bunte 18/2010, 29.04.2010
01:13 Min.: Sabine W. lebt in ständiger Angst vor Jörg Kachelmann
01:22 Min.: RA Thomas R.J. Franz: Hat sie mit dem Tode bedroht … muss sie erstmal irgendwie verarbeiten …
01:34 Min.: RA Thomas R.J. Franz: Sabine W. hat juristische Laien-Angst, dass JK freikommen könne
01:50 Min.: Plakat: Gewalt hinterlässt Spuren

http://www.youtube.com/watch?v=67f9hejiiz8&feature=related
Und wer etwas politisch denken kann, möge sich bitte mal mit dem Real-Test-Koffer, dem geplanten Anschlag auf den Reichstag, der schnellen Pressekonferenz von Thomas de Maizière, der Vorratsdatenspeicherung et cetera pp. auseinandersetzen ...
Mein Hinterkopf signalisiert mir ein historisches Vorbild: der Reichstagsbrand vom 27./28.02.1933 mit den folgenden Gleichschaltungsgesetzen et cetera pp.

Natürlich hatte das eine ganz andere Dimension. Nur, nach 1945 gab es ja mal den Konsens: man solle den Anfängen wehren, oder ...?
Reichstagsbrand - Wikipedia: ...

Formale Legalisierung der politischen Verfolgung

Noch am 28. Februar 1933 wurde vom Reichskabinett die Notverordnung „Zum Schutz von Volk und Staat“ verabschiedet. Damit wurden die Grundrechte außer Kraft gesetzt.

Der Polizei und ihren Hilfsorganen (namentlich der SA) war es nunmehr möglich, Verhaftungen ohne die Nennung von Gründen vorzunehmen und den Betroffenen jeden Rechtsschutz zu verweigern. Weder die Unversehrtheit der Wohnung noch des Eigentums waren mehr gewährleistet.

Das Post- und Fernmeldegeheimnis war ebenso aufgehoben wie die Meinungs-, Presse- und Vereinsfreiheit. Gleichzeitig waren darin stärkere Eingriffsmöglichkeiten des Reiches in die Angelegenheiten der Länder enthalten. Für verschiedene Terrordelikte wie auch für Brandstiftung wurde rückwirkend die Todesstrafe eingeführt.

Diese Verordnung war gleichbedeutend mit dem Ende des Rechtsstaates in der bisherigen Form. Die Verordnung blieb bis zum Ende des "Dritten Reiches" in Kraft und war die Grundlage für ein Regime des permanenten Ausnahmezustandes. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand#Formale_Legalisierung_der_politischen_Verfolgung

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Neustes indirekt aus dritter Reihe in Mannheim ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 22 Nov 2010, 01:45

Aber der LG-Präsident Günter Zöbeley ist als eingerollter Igel bestens informiert ...?

Stefanie Völker beantwortet Anfrage der dpa, die FOCUS (noch ...???) nicht als seriöse Quelle für das Neuste aus dem Landgericht Mannheim einschätzt ...?

http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1160696/index.html?ROOT=1160629

Wie geht es dem dpa-Korrespontenten Jochen Neumeyer? Hat er sich von seiner Verhaftung vorm Landgericht Mannheim auf Veranlassung der hochkarätigen Richter in der Causa Kachelmann bereit erholt?
Vgl. Demokritxyz Postings, 13.11.2010, S. 19/X, 17:29 h Neues aus dem Kanalsystem an LG-Präsident Günter Zöbeley ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-360.htm#22078

18.11.2010, S. 31/X, 10:54 h Mannheim: Pleiten, Pech und Pannen des Rechtsstaats? - Oder eines schauspieldemokratischen Konzepts ...?
Anm.: N3, Zapp, 17.11.2010: Prozess ohne Öffentlichkeit (Interviews mit Gisela Friedrichsen (DER SPIEGEL), Jochen Neumeyer und Volker Boehme-Neßler)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-600.htm#22469
dpa/FOCUS, 22.11.2010:

Prozesse: Kachelmann-Prozess dauert noch länger
Der Prozess gegen den Wetterexperten Jörg Kachelmann wird sich voraussichtlich noch länger hinziehen als bislang gedacht. Die zuständige Kammer habe bis Ende März 19 weitere Termine reserviert.

Das sagte eine Sprecherin des Mannheimer Landgerichts am Montag und bestätigte damit Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“. Offiziell seien die Termine bislang aber nicht. In dem Prozess, der bis Anfang Dezember unterbrochen wurde, war bislang der 21. Dezember als letzter Prozesstag vorgesehen.

Kachelmann soll laut Anklage eine 37 Jahre alte Ex-Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt haben. Kachelmann weist die Vorwürfe zurück.

Als Grund für die mögliche Verlängerung erklärte die Sprecherin, dass sich die Gutachter noch äußern müssen. Dies sei ein „Kernthema“, das am Ende eines Verfahrens anstehe.
Informationen des „Focus“, nach denen die Vernehmung neuer Zeugen Grund für die Verlängerung sei, konnte sie zunächst nicht bestätigen. Das Nachrichtenmagazin hatte berichtet, es gebe konkrete Hinweise auf weitere Ex-Partnerinnen Kachelmanns, die sich bisher noch nicht bei den Ermittlungsbehörden gemeldet hätten. Diese Frauen sollten jetzt gesucht werden.

dpa

http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-kachelmann-prozess-dauert-noch-laenger_aid_574529.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Da hat’s aber in der scheinheiligen fassade gewaltig gekrachelt…

Beitrag  Nahr am Mo 22 Nov 2010, 01:58

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936

Bella,
danke sehr! Und auch dankeschön, dir Alice!

„Gleich und gleich gesellt sich gern“
Da hat’s aber in der scheinheiligen fassade gewaltig gekrachelt…
Dieser Krach, die Leute, die Oberflächlichkeit. Ich fand das zum Kotzen, besonders als ich sah, wie berechnend die Leute in diesem Zirkus sind.
Tanja Frentzen
berechnend UND verlogen!


von Demokitsch am Mo 22 Nov 2010, 12:58
ach gottchen, Demokitsch!
Deine übliche rotations-mühle...

und das zitieren nicht beherrschen – das beleidigen aber gut:
@Maschera: Wieder der Östrogen-Schnaps von Aldi ...?
Demo Gestern um 13:56

Viele Männer - insbesondere die Pornogaffer - müssen um ihre Targets extrem 'werben', damit sie zum 'Schuss' dürfen. Es gibt aber auch Männer, die ziehen Targets an wie das Licht die Motten. Und diese Groupies 'werben' meistens sofort mit dem einen: Grätsche ...!

Normalerweise ist eine langfristige Partnerwahl für einem Mann (mit Erfolg bei Targets) ein sehr komplizierter Vorgang, der keineswegs damit abgeschlossen ist, ich habe sie gevö.gelt, sondern dieser Aspekt liegt deutlich unter der Schwelle: ich konnte mich drei Stunden mit ihr interessant über diverse Themen unterhalten.

Targets mögen da einfachere Modelle haben: gehe nur mit einem Mann ins Bett, den ich heiraten will. Du weißt, warum Targets so gerne Pornofilme sehen? Richtig, weil sie denken, am Ende wird geheiratet ...! usw. usw…

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-840.htm#22746
Zumindest Maschera hat ganz sicher nichts mit schnaps von aldi zu tun…

Und wenn schon witze, dann nicht ohne pointe und verstand:
Mit Schnaps:
"Du weißt, warum Targets so gerne Pornofilme sehen? Richtig, weil sie denken, am Ende wird geheiratet ...!"
ohne:
Du weißt, warum frauen gern Pornofilme bis zum Ende sehen? Richtig, weil sie denken, am Ende wird geheiratet ...!

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Ja nun...

Beitrag  Harry1972 am Mo 22 Nov 2010, 03:35

Hallo Patagon,
natürlich weiß ich, was Du meinst, aber du weißt nicht immer, was ich meine. What a Face
Und klar drehst Du einem das Wort im Mund herum (siehe letzten Beitrag an Dich von 10:37)

Ich trage kein Korsett, weder mental noch sonstwie. Ich dachte, Du bist hier der Damenwäscheträger.
Was Du da als Korsett wahrnehmen magst, ist wohl meist Ausdruck betonter Sachlichkeit und eine mitunter etwas umständliche Sprache.

Ansonsten ist doch alles gut.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

@ Demokritxyz

Beitrag  Gast am Mo 22 Nov 2010, 03:47

Demokritxyz Heute um 12:58

Ein paar Medien haben von der Kurzfassung abgeschrieben. Der vollständige Test im Printmedium liegt den Redaktionen jetzt vor und keiner schreibt jetzt ab? Außer Spesen - nicht gewesen ...?

Natürlich gibt es zur neusten Eskalation der Causa Kachelmann keine Pressemitteilung des LG Mannheim. Schließlich gibt es FOCUS, der diese Funktion genauso gut übernehmen kann.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22809

Im Gegentum.
FOCUS hat seine Kurzmeldung abgeändert, nachdem sich das LG heute geäußert hat:

Als Grund für die mögliche Verlängerung erklärte die Sprecherin, dass sich die Gutachter noch äußern müssen. Dies sei ein „Kernthema“, das am Ende eines Verfahrens anstehe.
http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-kachelmann-prozess-dauert-noch-laenger_aid_574529.html

Eigentlich sieht die ›Bestätigung‹ einer Meldung (=Verlängerung wegen weiterer Suche nach Ex-Freundinnen) anders aus... Und in der Printausgabe, die ich heute morgen kurz durchgeblättert habe, stand gar nichts.

Demokritxyz:
Wer die Hintergründe der Causa Kachelmann wirklich aufklären will, sollte sich auch sehr intensiv gerade mit der Anfangsphase ab 09.02.2010 beschäftigen:

Keine Spurensicherung am 09.02.2010 bei Jörg Kachelmann sondern ungehinderte Ausreise,
Das finde ich unverdächtig, hält man sich den Ablauf vor Augen:

9.00 bis 9.45 Uhr Kurze Erstvernehmung (Polizeibeamtin Scherzinger)
9.45 bis 10 Uhr: Fahrt mit Beamtin Karina Lapsit zur Gynäkologie Heidelberg
10.00 bis 10.45 Untersuchung durch Ärztin Brocker
??? bis verm. 12 Uhr Untersuchung im rechtsmedizinischen Institut Heidelberg, Mattern
Danach Rückfahrt und Nachmittags Nachvernehmung, zwischenzeitlich Spurensicherung in der Wohnung (Ergebnisauswertung lag erst im April vor!)

Die richtige eingehende Vernehmung folgte erst am 11.2., eine 2. Vorstellung bei Mattern (wo die Schürfungen am Hals im Gegensatz zu einer Probe mit einer Mitarbeiterin, wo die Spuren nach wenigen Stunden schon verschwunden waren, noch sichtbar waren) sowie die Gutachtenerstellung ebenfalls am 11.2.2010.

Um 12.50 Uhr saß der Beschuldigte sicherlich schon in der Abfertigungshalle in Frankfurt a.M., um 13.50 Uhr startete der Flieger.
Bis zu diesem Zeitpunkt konnte von begründetem Verdacht noch keine Rede sein, und eine unauffällige Festnahme in einem anderen Bundesland war schon gar nicht organisierbar.

Demokritxyz:
dreiwöchtige Probung der Festnahme am 20.02.2010 im Flughafen,
Diese lange Probezeit spricht zwar gegen die Bundespolizei (Haftbefehl war am 25.2., Festnahme am 20.3.2010), aber sonst?
Demokritxyz:
Zeugenaussagen der Ermittlungsbeamtinnen (Widersprüchen zur Gynäkologin),
Beide Zeuginnen hatten sich offenbar auf ihre Aussage schlecht vorbereitet, wie das leider oft vorkommt, und es wurde ja auch schon berichtet, daß sie erneut aussagen sollen: die unterschiedlichen Tatzeitpunkte – 0.30 – 1 Uhr oder 2 Uhr? – sind schon bedeutsam. Im STERN-Bericht von Arnsperger habe ich übrigens gelesen, daß die Zeugin erst in einer Nachvernehmung (offen ist, ob damit die vom Nachmittag oder die vom 11.2.2010 gemeint ist) angegeben habe, die Hämatome stammten »wohl vom Draufsetzen“ des Beschuldigten.
"Sie hat sehr emotional reagiert, als sie über die Vergewaltigung gesprochen hat", berichtete die Beamtin aus Mays Wohnort Schwetzingen. "Sie hat erwähnt, dass sie Schmerzen am Oberschenkel verspürt. Und in einer Nachvernehmung hat sie gesagt, dass diese wohl vom Draufsetzen des Beschuldigten herrühren."
http://www.stern.de/panorama/prozess-gegen-wettermoderator-kein-guter-tag-fuer-joerg-kachelmann-1608790-print.html

Demokritxyz:
dem Haftrichter Siegfried Reemen (keine detaillierte Erinnerung)

Was soll man daraus schließen?

Demokritxyz:
und wann und wie der Kontakt zu RA Thomas R.J. Franz hergestellt wurde.
Ich habe dazu keinen Artikel gefunden. Rita Eva Neeser meint, die Polizeibeamtin Karina Lapsit habe den Anwalt empfohlen, und das würde mich nicht wundern; schließlich ist sie selbst an seinem Kanzleiort Ketsch engagiert (im Januar 2010 Wahl in den Vorstand der Kolpingfamilie Ketsch)
http://www.nussbaum.de/ketsch/2010/Ketsch%20KW05%202010.pdf

und RA Franz dürfte ihr als Vorstandsmitglied des Weissen Rings bekannt sein; letzterer wird in den Vordrucken für Opfer, die bei der Polizei ausliegen, regelmäßig als Kontakt- und Hilfestelle aufgeführt.

Demokritxyz:
Für mich war diese Pressekampagne am 22.03.2010 mit den vielen sofort auf der Matte stehenden 'Experten' (Bürgermeister, Programmdirektor Radio sunshine live, WEISSER RING e.V.) ganz klar angeschoben und bestens vorbereitet.
Das kann schon sein – aber doch wohl eher von der Nebenklage als von der Staatsanwaltschaft? Es gibt wohl kaum einen Anwalt, der sich nicht über Reklame und Steigerung des Bekanntheitsgrades freuen würde. Solange jedenfalls, wie er eine gute Sache vertritt und mit deren Erfolg rechnet.

Ich kann da keinen Verschwörungszusammenhang erkennen, tut mir leid.

Demokritxyz:
Und wer etwas politisch denken kann, möge sich bitte mal mit dem Real-Test-Koffer, dem geplanten Anschlag auf den Reichstag, der schnellen Pressekonferenz von Thomas de Maizière, der Vorratsdatenspeicherung et cetera pp. auseinandersetzen ...
Das ist ein anderes Thema: vor zehn Jahren war es noch die vergeblich gesuchte organisierte Kriminalität, die den verfassungwidrigen Lauschangriff brachte, und nun eben islamistischer Terror, der ja seit 2001 erwartet wird, sein böses Haupt hierzulande aber erst mit den zwei erfolglosen Kofferbombern von Köln und der unfaßbar dilettantischen Sauerland-Gruppe erhoben hat.
Ich glaube aber, daß diese Methode, die sich in allen Politikbereichen bewährt hat, hinlänglich durchschaubar ist.

Daß es im Kachelmann-Verfahren um Politik gehen soll, sehe ich allerdings nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Im Gegentum, im Gegentum ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 22 Nov 2010, 07:44

Gabriele Wolff:

Im Gegentum.
FOCUS hat seine Kurzmeldung abgeändert, nachdem sich das LG heute geäußert hat:
Als Grund für die mögliche Verlängerung erklärte die Sprecherin, dass sich die Gutachter noch äußern müssen. Dies sei ein „Kernthema“, das am Ende eines Verfahrens anstehe.

http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-kachelmann-prozess-dauert-noch-laenger_aid_574529.html
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22817
Ich hab eher den Eindruck, FOCUS hat das Heft 47/2010 kurz vor dem Satz nochmal umgestellt und vergessen, die Abstracs für das eigene Heft und die anderen Medien (FOCUS zufolge ...) nicht ins Netz zu stellen:
Tatsächlich ist der vorangekündigte Artikel im (aktuellen) Heft 47/2010 wohl nicht enthalten:

http://www.focus.de/magazin/

http://www.focus.de/magazin/inhaltsverzeichnis-als-pdf/

Gabriele Wolff:
Demokritxyz:

Wer die Hintergründe der Causa Kachelmann wirklich aufklären will, sollte sich auch sehr intensiv gerade mit der Anfangsphase ab 09.02.2010 beschäftigen:

Keine Spurensicherung am 09.02.2010 bei Jörg Kachelmann sondern ungehinderte Ausreise, ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22809
Das finde ich unverdächtig, hält man sich den Ablauf vor Augen:

9.00 bis 9.45 Uhr Kurze Erstvernehmung (Polizeibeamtin Scherzinger)

9.45 bis 10 Uhr: Fahrt mit Beamtin Karina Lapsit zur Gynäkologie Heidelberg

10.00 bis 10.45 Untersuchung durch Ärztin Brocker
??? bis verm. 12 Uhr Untersuchung im rechtsmedizinischen Institut Heidelberg, Mattern

Danach Rückfahrt und Nachmittags Nachvernehmung, zwischenzeitlich Spurensicherung in der Wohnung (Ergebnisauswertung lag erst im April vor!)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22817
Ich mag mich ja irren, aber mir schwirrt im Hinterkopf, dass es bei den Ermittlern eine Debatte gegeben hat, ob man Jörg Kachelmann vor seinem Abflug nach Vancouver noch am Flughafen festnehmen lassen sollte.

Das ist doch die erste Frage, die sich ein Ermittler stellt: Wo ist der (angebliche) Täter? Und das wurde Sabine W. bereits am Telefon beim Notruf gefragt. Sabine W.: der ist weg - definitiv (aus dem Kopf zitiert).

Dass sie seinen Namen auch in der Vernehmung nicht nennen wollte (die Mutter hat gepetzt), könnte ja ein Hinweis sein, dass sie wegen der Beweislage am mutmaßlichem Täter eine sofortige Festnahme verhindern wollte.
Gabriele Wolff:
Diese lange Probezeit spricht zwar gegen die Bundespolizei (Haftbefehl war am 25.2., Festnahme am 20.3.2010), aber sonst?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22817
Für mich spricht das dafür, dass die Angelegenheit bereits 'sehr hoch' gehängt war. Und von dort diese Anweisungen kamen.

Dafür spricht für mich auch, dass sämtliche Kanäle sechs Wochen bis zur Verhaftung völlig dicht waren - no leaking! Aber am Montag nach der Verhaftung wurden alle Kanäle zu den Medien völlig geflutet.

Du willst mir doch nicht im Ernst erzählen, dass für die Festnahme des bei seinem Abflug in Vancouver bestens nach Waffen untersuchten Kachelmanns eine dreiwöchige Probe erforderlich ist, oder ...?

Wenn die Bundespolizei eine solche Ansammlung von 'Idioten' wäre, dürften die gar nicht jetzt schwerst mit Maschinenpistolen bewaffnet auf jedem Flughafen und Bahnhof rumlaufen. Die könnten dann möglicherweise bei der geringsten Störung ein mords Blutbad anrichten, weil sie eine ungeübte Situation nicht richtg einschätzen könnten.
Dass er möglicherweise 'gebrieft' ist: "Sie erinnern sich nicht!" Denn seine Entscheidung in der Haftsache ist ja schwer nachvollziehbar. Möglicherweise gehörte bereits zum 'Briefing': "Kachelmann bleibt in U-Haft!" Hatte sich nicht Lars-Torben Oltrogge gegenüber Sabine W. so geäußert ...?
Gabriele Wolff:
Demokritxyz:

Für mich war diese Pressekampagne am 22.03.2010 mit den vielen sofort auf der Matte stehenden 'Experten' (Bürgermeister, Programmdirektor Radio sunshine live, WEISSER RING e.V.) ganz klar angeschoben und bestens vorbereitet.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22809
Das kann schon sein – aber doch wohl eher von der Nebenklage als von der Staatsanwaltschaft? Es gibt wohl kaum einen Anwalt, der sich nicht über Reklame und Steigerung des Bekanntheitsgrades freuen würde. Solange jedenfalls, wie er eine gute Sache vertritt und mit deren Erfolg rechnet.

Ich kann da keinen Verschwörungszusammenhang erkennen, tut mir leid.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-880.htm#22817
Es gibt aber auch Kontakte zwischen der Staatsanwaltschaft und dem Nebenklägerinvertreter. Oder schließt du das aus - so streng rechtsstaatlich?

Was hältst du denn von den Privataudienzen, die StA Lars-Torben Oltrogge in der Verhandlungspausen handverlesenen Medienvertretern immer gibt? Ist das gängige Praxis bei Staatsanwaltschaften? Oder ist es im Landespressegesetz etc. so geregelt, dass solche Auskünfte streng kanalisiert nur durch die Pressesprecher zu erfolgen haben ...?

Und was hältst du von dem heiteren Gelächter des StA Lars-Torben Oltrogge, wenn Dr. Reinhard Birkenstock vorträgt. Ist das gängige Praxis vor deutschen Gerichten, wenn es für einen Angeklagten um fünf bis 15 Jahre Haft geht ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Der Geheimprozess und seine neusten Blüten in Geheimnissen, Strategien, Kohle & Co. ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 22 Nov 2010, 09:19

Welt online, 22.10.2010:

Vergewaltigungsvorwurf
Kachelmann-Prozess geht in eine üppige Verlängerung
Kachelmann und kein Ende: Der Vergewaltigungsprozess gegen den Wettermoderator wird voraussichtlich bis März verlängert.

Der Vergewaltigungsprozess gegen den Wetterexperten Jörg Kachelmann wird sich voraussichtlich länger hinziehen als bislang gedacht. Die zuständige Kammer habe bis Ende März 19 weitere Termine reserviert, sagte eine Sprecherin des Mannheimer Landgerichts und bestätigte damit Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“.

Offiziell seien die Termine bislang aber nicht, es werde noch geklärt, ob die Prozessbeteiligten Zeit hätten. In dem Prozess, der bis Anfang Dezember unterbrochen wurde, war bislang der 21. Dezember als letzter Prozesstag vorgesehen.

Kachelmann soll laut Anklage eine Ex-Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt haben. Sie hat bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesagt. Kachelmann weist die Vorwürfe zurück. Im Prozess hat er sich noch nicht geäußert.

Informationen des „Focus“, nach denen die Vernehmung neuer Zeugen Grund für die Verlängerung sei, bestätigte die Gerichtssprecherin nicht. Das Magazin hatte berichtet, es gebe konkrete Hinweise auf weitere Ex-Partnerinnen Kachelmanns, die sich bisher noch nicht bei den Ermittlungsbehörden gemeldet hätten. Diese Frauen sollten jetzt gesucht werden. Kachelmanns Heidelberger Anwältin Andrea Combé wollte das nicht kommentieren.

Die Berichterstattung über den Prozess gegen den Wettermoderator frühte erneut zu juristischem Streit: Der Kachelmann-Anwalt Reinhard Birkenstock habe einen Ordnungsgeldantrag gegen „Emma“-Herausgeberin Alice Schwarzer eingereicht, sagte ein Sprecher des Landgerichts Köln. Der Anwalt wirft Schwarzer vor, sich nicht an eine Unterlassungserklärung gehalten zu haben.

Das Landgericht hat über den Antrag noch nicht entschieden. Es wartet noch auf eine Reaktion von Schwarzer.

Schwarzer hatte Birkenstock in einem Artikel vorgeworfen, das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer des Fernsehmoderators zu diffamieren. So habe er die Frau als Stalkerin bezeichnet.

Der Anwalt bestritt dies und sagte, er habe dies niemals gesagt. Daraufhin erließ das Landgericht eine einstweilige Verfügung, in der Alice Schwarzer untersagt wurde, die Behauptung zu wiederholen. Nach Darstellung Birkenstocks hat sie sich daran aber nicht gehalten und den entsprechenden Artikel nicht aus dem Internet gelöscht.

Birkenstock kündigte an, das Geld zu spenden. Bislang ist von 5000 Euro die Rede. Mit Gerichts- und Anwaltskosten könnte es sich aber schnell auf mehrere zehntausend Euro summieren, sagte Kachelmanns Medienanwalt Ralf Höcker.

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article11145861/Kachelmann-Prozess-geht-in-eine-ueppige-Verlaengerung.html
Es darf wunderbar weiter geraten und spekuliert werden: Welche ist die nächste durch Dorf getriebene Sau? Wer nennt als erster ihren Namen? Weiß man im Landgericht Mannheim schon Näheres? Und sinniert nur über die sinnvollsten Verbreitungskanäle? Oder sucht dichte Verschlusssysteme für den Geheimprozess …?

Gott sei Dank ist Dr. Reinhard Birkenstock zurzeit etwas abgelenkt:
Express.de, 22.11.2010:

Irrer Nachbarschaftsstreit
Wem gehört Katze Harry?
Von F. SCHWIEGERSHAUSEN

Köln –

Heißt er nun Harry? Oder hört der Kater doch eher auf Minka? Fest steht jedenfalls: Um das Tier mit der lustigen schwarz-weißen Schnauze ist ein irrer Nachbarschaftsstreit entbrannt. Der jetzt sogar das Amtsgericht beschäftigt. Es geht um den Vorwurf der Unterschlagung. Einer Katze!

Die Geschichte: Im Februar war der Kater plötzlich im Garten von Tierfreundin Mona Bahnassawy aufgetaucht. Sie selbst besitzt bereits Katze Kitty und Labradoodle-Hündin Tula. Da der Kater keine Anstalten machte, wieder wegzulaufen, nahm sie ihn bei sich auf, taufte ihn Harry. Als Erstes ging es zum Tierarzt. Der behandelte ihn an den Zähnen – Kosten: etwa 300 Euro.

Im September entdeckte Harrys neues Frauchen am Sürther Bahnhof eine Suchanzeige mit dem Foto des Tiers. Sie meldete sich umgehend bei Familie G., die in der Nachbarschaft wohnt.

Noch am gleichen Tag schauten die G.s nach dem Kater, den sie Minka nennen. Und sofort entflammte ein Streit um die Behandlungskosten für die Miezenzähne. Die Besitzer wollten nicht mehr als 200 Euro zahlen.

„Fragen kann man ja mal, ob man nicht noch etwas nachlassen kann“, meint Familienvater G. Dabei ist die Situation wohl eskaliert. Bahnassawy : „Wir sind doch nicht auf einem Basar, es geht hier um ein Tier.“

Sie warf die Nachbarn raus. Den Kater behielt sie, am gleichen Abend noch klingelte die Polizei an der Tür. Mona Bahnassawy wurde wegen Unterschlagung angezeigt, daraufhin schaltete sie einen Anwalt ein: Reinhard Birkenstock, derzeit oft in den Schlagzeilen, weil er Wettermann Jörg Kachelmann bei dessen Prozess verteidigt.

Seit dem Vorfall herrscht Katerstimmung. Das Tier ist bei Frau Bahnassawy. Beide Parteien fühlen sich aber im Recht. Stellt sich die Frage, was der Kater möchte? „Harry“ könnte durch eine Katzenklappe jederzeit als „Minka“ zu seiner ursprünglichen Familie zurückkehren, bleibt aber.

Jurist Birkenstock meint: „Katzen stimmen mit den Füßen ab, wo sie sich am wohlsten fühlen.“ Familie G. lenkt gleichzeitig ein: „Vielleicht können wir uns ja irgendwie außergerichtlich einigen.“

http://www.express.de/regional/koeln/wem-gehoert-katze-harry-/-/2856/4855696/-/index.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wollen Birkenstock und Höcker mehrere zehntausend Euro an Verein für vergewaltigte Frauen spenden?

Beitrag  Nahr am Mo 22 Nov 2010, 09:42

http://www.sueddeutsche.de/medien/niedersachsen-pressefreiheit-ayguel-oezkan-scheitert-mit-charta-fuer-medien-1.978936


Sensation!?
Wird der Bock zum Gärtner?
Wollen Birkenstock und Höcker mehrere zehntausend Euro an Verein für vergewaltigte Frauen spenden?


Der Geheimprozess und seine neusten Blüten in Geheimnissen, Strategien, Kohle & Co. ...
Demokritxyz Heute um 21:19
Welt online, 22.10.2010:
Vergewaltigungsvorwurf
Kachelmann-Prozess geht in eine üppige Verlängerung


Birkenstock kündigte an, das Geld zu spenden. Bislang ist von 5000 Euro die Rede. Mit Gerichts- und Anwaltskosten könnte es sich aber schnell auf mehrere zehntausend Euro summieren, sagte Kachelmanns Medienanwalt Ralf Höcker.

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article11145861/Kachelmann-Prozess-geht-in-eine-ueppige-Verlaengerung.html
http://www.rhetorik.ch/Aktuell/08/02_29/index.html

Nahr

Anzahl der Beiträge : 454

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am Mo 22 Nov 2010, 09:52



Seit 6 Stunden, d.h. seit der Meldung hier von 15:47h, warte ich auf Richtigstellung z.B. seitens

amy, uvondo, bunter-rock, dale, stringa, penny und wie sei alle heissen (=faule Säcke), die sich einmischen, sobald es ZOff gibt, sich so gerne empören!! - sonst aber nie was bringen.

Ich warte auf Richtigstellung, damit später nicht eigene falsche Beiträge zitiert werden:

FOCUS hat heute im Print über den Fall berichtet.

Dies ist leider eine total unwichtige Info, aber hier wird ja alles hochgespielt, wenn es denn dient. Wieder einmal muss man sagen: nur weil die Wolff etwas nicht sieht, muss es nicht inexistent sein.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gast am Mo 22 Nov 2010, 10:18

Darf man hoffen???


RitaEvaNeeser schreibt:
November 22, 2010 um 19:12
Hallo Liese, ich weiss wie das ist. Je mehr man sich mit diesem Fall beschäftigt, desto mehr geht er an die Substanz.
So manches Mal steht man davor, aufzugeben…
Denn es gibt viele, die dann – hauptsächlich per EMail – persönlich und gemein werden.
Es braucht schon Standfestigkeit und Selbstbewusstsein, das durchzuhalten, ich hoffe es geht noch einige Zeit, aber sicher bin ich da nicht!Vielen Dank, dass Sie sich beteiligt haben!



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 10)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 03:12


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten