Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Oldoldman am Di 23 Nov 2010, 06:53

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es HIER an dieser Stelle (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zehnten Teils finden sich ab hier:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-940.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:38 bearbeitet, insgesamt 8 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


@ Elke

Beitrag  Gast_0013 am Do 25 Nov 2010, 22:28

Es kann doch auch ermuntern, was Bella von sich gibt. Bedingt durch ihre Einstellung zu J.K., bringt sie doch auch gute Infos mit ein, so dass man nicht nur alles durch die rosarote Brille sehen sollte.

z.B
http://www.myvideo.de/watch/5891978/Riverboat_2


Wir Alle spekulieren hier um die Wahrheit.
Es steht Aussage gegen Aussage.
Es gibt auch Blog's ,die ins unerträglich Maßlose überziehen,wo kritische Nachfragen nicht toloriert werden.

Gast_0013

Anzahl der Beiträge : 278

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Gast am Do 25 Nov 2010, 22:36

Maschera:
Jedes Wort kann und wird gegen sie verwendet werden!
Lerne von deinem Idol JAK:

"Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus."

Maschera:
Daher spricht A.S. immer von "penetrieren"................
Du magst wohl JAKs Ausdruck VORGANG besser Bussi 2

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bella

Beitrag  Gast am Do 25 Nov 2010, 22:43

Bella: Du magst wohl JAKs Ausdruck VORGANG besser

Och, erotischer, sexueller, VORGANG mag ich besser!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Mascheras Schweigen

Beitrag  Gast am Do 25 Nov 2010, 22:48

Schweigen ist Gold!!!

Wieso befolgst du deinen mitternächtlichen Boulevard-Tipp nicht? Hättest du stattdessen einen erotischen, sexuellen, VORGANG genossen Der Hammer! leider ist er noch in Candada.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bella

Beitrag  Gast am Do 25 Nov 2010, 23:14

Musst nicht gleich in die Luft gehen, weil es mit der Artikulierung nicht so klappt!

Ich mag mich jetzt aber besser um andere Vorgänge kümmern. Mein Zeitfenster für dieses Forum heute, ist geschlossen.

Einen schönen Tag noch!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nahr,

Beitrag  patagon am Do 25 Nov 2010, 23:59

Dein Beitrag über Reden ist Gold,

stimmt nur genau so lange, wie du ganz sicher sein kannst, dass du niemandem im Wege bist.

Demos Links zu dem Schmücker Mord erzählen eine andere Geschichte.

Hier ist noch ein Beispiel dafür, wie gefährlich es sein kann auch nur ein Wort zu viel zu sagen.

27 Zeugen starben nach der Verhaftung von Dutroux.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux#Todesf.C3.A4lle_nach_der_Verhaftung

Ich habe einen Report darüber gesehen. Vielleicht findet man diesen auch im Netz.

Persönlich bin ich auch jemand, der sofort voller Empörung losbrüllen würde: Ich habe nichts getan, warum sollte ich dazu schweigen?

Das Problem ist doch, dass man überhaupt nichts dagegen tun kann und vielleicht gar nicht weiß, wem man im Wege ist und warum solche Dinge geschehen.

Die Zeugen im Dutroux Fall hatten mit den Verbrechen nichts zu tun. Sie wussten ganz einfach zu viel.
Vielleicht wussten sie zum Teil nicht einmal, dass sie zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen sind.

Belgien liegt auch nicht im Kongo oder auf dem Mond. Ich behaupte einfach mal, dass alles was dort möglich ist, sich auch hier genauso gut abspielen kann.

Wie man sieht, ist es nicht damit getan, dass mal ein gutes Gesetz verabschiedet worden ist. Das Grundgesetz.
Wenn man diejenigen bekämpft, die einfach eine andere Sicht haben, wie Gabrielle Wolff, kann man davon ausgehen, dass einem genau das Gleiche passieren kann.

Natürlich ist Vergewaltigung absolut nichts Lobenswertes.
Die Frage ist aber inzwischen doch, in welchem Verhältnis steht der Aufwand zum Ertrag, bzw. wer profitiert davon?

4 Prozesse und 18 Jahre hat es gedauert, ehe ein Gericht den Schmücker Mord zu den Akten gelegt hat. Wer hatte sich da alles die Finger schmutzig gemacht?

Schmücker war kein gefährlicher Revolutionär. Er war jemand im Wege und vielleicht nicht einmal das.
Einfach jemand, der zwischen die Fronten geraten war.

Da kann man doch froh sein, wenn es innerhalb irgendwelcher Apparate Idealisten gibt, die alles versuchen ihre Ideale zu verwirklichen.
Zyniker gibt es genügend. Gerade heute Morgen hat ein Neonazi in einem Interview gesagt, er lebe von Harz 4. Und auf die Frage des Journalisten, ob er sich nicht schäme, Geld von dem Staat zu nehmen, den er bekämpft, geantwortet: Nein, wieso denn das? Daran sieht man doch nur, wie dumm dieser Staat ist, dass er Leuten wie mir Geld gibt.









patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Gast am Fr 26 Nov 2010, 00:25

Hört doch auf mit euren blöden Verschwörungs-Theorien. JAKs Frauen mussten kniend mit verbundenen Augen auf ihn warten, blaue Flecken gucken war für ihn AFTERRUSHPARTY. In Kanada brüstete er sich mit seinen vielen Europa-Frauen. Irgendwann wird er zum Messer statt zur Peitsche gegriffen haben. Jedenfalls ist dies das realistischste Szenario gemäss Occam's Razor. Schweigend sieht er zu, wie sie im Gericht auf- und abtreten und weiss nicht, was so noch auspacken, seine
Alp en träume.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Schweigen? - Oder Demokratisierung von der Basis ...?

Beitrag  Demokritxyz am Fr 26 Nov 2010, 01:39

Gabriele Wolff:

Aber Du glaubst doch nicht im Ernst, daß der Fall Kachelmann im Fokus irgendeines Geheimdienstes steht?

Es wäre schwierig genug, ein Szenario zu entwerfen, in dem der DWD eine gekränkte Geliebte für seine Zwecke instrumentalisiert, oder auch nur ein firmeninterner Übernahmeinteressierter.

Es ist offensichtlich, daß Kachelmann als Privatmann eine behördliche Institution in die Knie gezwungen hat – aber daß nun gleich ein Geheimdienst einschreiten sollte, würde ich auch einem Thrillerautor nicht abnehmen (und das, obwohl die Realität Phantasien oftmals übersteigt.)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23019
Möglicherweise hast du mich falsch verstanden:
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.11.2010, S. 3/XI, 15:51 h Unterschiede zwischen: Tatsachen und Wissen ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-40.htm#22992
Mir ging es darum nachzuweisen, dass es Schnittstellen zur Justiz aus der Politik schon 1974 gegeben hat und dass diese Entwicklung der Einflußnahme (Stichworte: Lobbyismus und Korruption) nach meiner Einschätzung in den Folgejahren eher stärker geworden ist.

Was in der Causa Kachelmann für Netzwerke aktiv sind/waren, geben die an die Öffentlichkeit geleakten Daten nicht her. Am Deutschen Wetterdienst ist von Interesse, dass die Aufsichtsbehörde das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist.

Und RA Thomas R.J. Franz ist lt. seinem Curriculum Vitae: Seit 1999 ist Thomas Franz Gemeinderat und Vorsitzender der CDU-Fraktion. Hierbei liegen seine Arbeitsschwerpunkte im Finanz- und Verwaltungs- sowie Bau- und Umweltausschuss.

Aus seinen Positionen mag er gute Kontakte zum Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtent-wicklung haben und nach Mandatsübernahme 'geschaltet' haben. Und gute Kontakte zur Staats-anwaltschaft hat er sowie auch als stellvertretener Landesvorsitzender des WEISSER RING e.V.

Wenn dann zusätzlich klare Vorgaben zur Staatsanwaltschaft von 'oben' kommen, wird möglicherweise vieles leichter, oder ...?
Bekannt ist, dass gerade das Baugewerbe von Lobbyismus & Korruption am stärksten betroffen ist:
Ulrich Wickert: "Wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik" & Prof. Hans-Joachim Selenz zu den an den Ministerpräsidenten gebundene Staatsanwaltschaften:

*** gelöscht ***
http://www.youtube.com/watch?v=hZWFD0AwIlo

Ulrich Wickert - Wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik.mp4

http://www.youtube.com/watch?v=6eaMYi3uLXE

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wickert#Publikationen
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Selenz

*** Unbedingt ansehen: Video mit
*** Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz ...! ***

Anm.: EdeKa-Prinzip: Ende der Karriere …!

http://www.hans-joachim-selenz.de/
Es gibt sicher eine ganze Reihe von möglichen Szenarien, an nur lediglich Pleiten, Pech, Pannen kombiniert mit 'Dämlichkeit' der Justiz vermag ich kaum mehr zu glauben. Da müsste es Bremsen geben. So 'unabhängig' ist die Justiz in Deutschland aus meiner Sicht gerade nicht.
Gabriele Wolff:

Ach, Demokritxyz,

Du glaubst ja wohl nicht wirklich, daß mich die Realität ganz und gar nicht beeindruckt hätte – wenn ich am Idealismus festgehalten habe und weiter festhalte, dann immer gegen die Realität.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23019
Ich will dir ja deinen Idealismus nicht nehmen, sondern dich lediglich mit (neuen) Realitäten motivieren, die Dinge mit deinen Möglichkeiten so zu verändern, um sie deinem Idealismus näher zu bringen.

Dazu sollte auch das Beispiel mit dem Klassenkameraden meines Vaters dienen:
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.11.2010, S. 3/XI, 15:51 h Unterschiede zwischen: Tatsachen und Wissen ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-40.htm#22992
In korrupten Systemen ist es ganz häufig so, dass sehr viele Personen integriert oder sogar beteiligt sind, die nicht wissen, was da abläuft.

Und das läuft einfach so, dass im Laufe der Karriere durch eine Ansammlung von Äußerungen auch in Kaffeerunden & Co. potentielle zukünftige Mitarbeiter/Mitwisser getracet werden, ob die in die 'ehrenwerte Gesellschaft' aufgenommen werden sollen. Wer da das Stigma Rechtsstaat als Ideal o.ä. hat, kommt sicher nicht in die engere Wahl und erfährt davon nichts. Das ist doch klar, oder ...?

Ich will aber keineswegs bestreiten, dass es Landgerichte/Staatsanwaltschaften gibt, bei denen es Einflußnahmeversuche von der Politik nie gegeben hat.
Gabriele Wolff:

Da hat der Präsident des Bundesverfassungsgerichts durchaus recht. Am Rande befinden sich Rückert und Friedrichsen, gesiegt hat der Boulevard. Das genau ist der Grund, warum ich mich mit meinen bescheidenen Mitteln für eine juristische Sicht der Dinge einsetze.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23019
Das hab ich ja nicht bestritten, sondern ich habe lediglich kritisch angemerkt, dass Andreas Voßkuhle die Ursachen nicht hinterfragt - lt. Artikel. Möglich ist ja, dass er sich durchaus differenzierter geäußert hat.
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.11.2010, S. 4/XI, 19:51 h Erkenntnis des Präsidenten der Bundesverfassungsgerichts Andreas Vosskuhle schon mal richtig …

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23009
Im Prinzip ging es ja in dem Artikel um die Pensionierung des ARD-Rechtsexperten Ernst-Dieter Möller. Mein Eindruck war immer: er hat den Job gut und vielleicht mit seinen Bonbons auch besser als Kollegen der anderen Medien gemacht. Nur ich kann mich nicht erinnern, dass er mal eine höchstrichterliche Entscheidung sehr kritisch hinterfragt hätte.

Und das ist bei der ARD und anderen TV-Medien wohl auch nicht drin - ein Tabu!. Als die Staatsanwaltschaft am 19.05.2010 Anklage erhoben hat, hat Möller, im Vergleich zu anderen, explizit auf das beginnende Zwischenverfahren hingewiesen und 'kritisch' lediglich angemerkt, das Gericht müsse sich jetzt "beeilen" (6-Monats-Frist vom 20.03.2010, Festnahme) ...

http://www.staatsanwaltschaft-mannheim.de/servlet/PB/menu/1254390/index.html?ROOT=1176041
Gabriele Wolff:

Die Justiz selbst reagiert über und wehrt sich mit unverhältnismäßigen Sicherheitsvorkehrungen, Öffentlichkeitsausschlüssen, die die Exklusivität von Presseverträgen sichern und mit Abhörverdächtigungen.

Die innere Wirkung ist vielleicht noch verheerender. Wenn Gesichtswahrung in den Vordergrund rückt, wird alles preisgegeben, was den Rechtsstaat auszeichnet.
Das ist der falsche Weg, wie ich meine.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23019
D'accord, aber ich frage mich manchmal, wie 'dämlich' kann ein promovierter Jurist ernsthaft sein ...?

Wenn ich diese Sicherheitsvorkehrungen der Terroristenprozesse bei diesem völlig harmlosen Kachelmann sehe, der auch garnicht in U-Haft ist, und seine Läusemädchen werden auch erst in sexuellen Beziehungen zu Männern mit Kohle gefährlich, dann frage ich mich nach dem Grund für den Sicherheitsaufwand? Da stehen leider noch keine 70.000 Demonstranten vor der Tür wie bei Stuttgart 21.
Wer hat die Sicherheitsvorkehrungen veranlasst und warum? Und was kostet das?

Und vor diesem Hintergrund setzt sich Dr. Christian Hirsch als stellvertretender Pressesprecher an den PC und schreibt eine Pressemitteilung, dass man für die Journalisten nur noch begrenzt Tische hätte und die Öffnungszeit für die Journalisten aus Kostengründen reduziert werden müssten ...?

Und die 19 neuen Verhandlungstage stehen seit 20.11.2010 in den Medien, aber das LG Mannheim hat die Pressemitteilung bis heute noch nicht fertig ...?

Ich tippe mir gerade wieder mit meinem rechten Zeigefinger an meine rechte Wange ...
Aus meiner Sicht ist der Auftritt der Pressestellen vom Landgericht und der Staatsanwaltschaft Mannheim an Peinlichkeit kaum zu überbieten - sie können es nicht!

Was bei mir von dir, Gabriele Wolff, noch unbeantwortet auf dem Stack liegt: wie legt man (du) den Schalter in den Köpfen von Richtern/Staatsanwälten/Juristen um, wenn der Staat (und damit die Justiz) zusammengebrochen ist ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 10.11.2010, S. 6/X, 12:04 h @karlsson: Gemeinschaftskundeunterricht der 4. Klasse ...?
Anm.:: Übernahme ‚alter’ Richter in Rechtsordnung ‚neuer’ Gesellschaftsysteme

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-10-t285-100.htm#21786
Da hast du doch persönliche Erfahrungen, oder? Willst du auch berichten? Bekommt man/frau am 'Schalter' erstmal eine Einführung in das alte System? Ich denke, bei vielen Betroffenen ist die Umlegung des Schalters unkompliziert, weil die nur Richter etc. sein/bleiben wollen. Aber was ist mit Richtern für die das 'alte' System ihrem Idealismus entsprochen hat ...?

Übrigens: wer nach dem LG-Mannheim-Präsidenten Günter Zöbeley googlet, findet sehr schnell:
HOLGER RADKE/GÜNTER ZÖBELEY* Die Gerichte im Landgerichtsbezirk Mannheim

http://www.lgmannheim.de/servlet/PB/show/1178498/Festschrift%20LG%20AG%20MA.pdf
Nun will ich die Festschrift nicht groß kommentieren, zumal für mich unklar ist, welche Teile welchem Autor zuzuordnen sind.

Aus Zeitgründen hab ich den Text nur überflogen, obwohl er (zumindest für mich) sehr interessante historische Passagen enthält - lese ich vielleicht später.

Auf Seite 448/24 bin ich dann zu 3. Die Herrschaft des Unrechts gekommen. Detailliert wird u.a. das Schicksal der jüdischen Richter geschildert oder dass ältere Urteile nach 1945 teilweise aufgehoben wurden et cetera pp.

Ab Seite 455/32 beginnt dann 4. Wiederaufbau – neue Zuständigkeiten – neue Räume. Was mich nun brennend interessiert und dem Text nicht entnehmen konnte (überlesen ...?): was ist denn mit den 'alten' Richtern passiert? Wurden die lediglich "entnazifiziert" und 'neu' ernannt, oder was ...?
http://de.wikipedia.org/wiki/Entnazifizierung

Rudolf Wassermann: Kontinuität oder Wandel? Konsequenzen aus der NS-Herrschaft für die Entwicklung der Justiz nach 1945, Hannover 1984

http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Wassermann#Ver.C3.B6ffentlichungen_.28Auswahl.29
Und haben dann solche 'neuen' "unabhängigen" Richter nicht immer noch eine Sollschnittestelle zur Macht/Politik anstatt zu Gesetzen im Kopf ...?
Maschera:

@Demo: Hauptsache etwas geschrieben! Es IST ALLES geschrieben momentan, ich dachte immer die Elsen reden ununterbrochen und sehen nie den PUNKT!?!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-60.htm#23016
Maschera, dreh bitte mal an deiner Östrogen-Ablass-schraube, spüle mit Mineralwasser durch und lies den Text nochmal. Dann fällt der Groschen auch bei dir: da bin ich sicher ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Bella

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 01:47

"JAKs Frauen mussten kniend mit verbundenen Augen auf ihn warten, blaue Flecken gucken war für ihn AFTERRUSHPARTY. In Kanada brüstete er sich mit seinen vielen Europa-Frauen."

Das ist der Unterschied, den ihr blöden Weiber nicht versteht.
Die MUSSTEN nicht kniend und mit verbundenen Augen auf ihn warten.

Die haben das freiwillig getan..... lol!


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Richtig patagon! - Die Targets waren geldkrank und blöde ...!

Beitrag  Demokritxyz am Fr 26 Nov 2010, 01:57

.

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Was mein Gott will, das g'scheh allzeit...

Beitrag  Oldoldman am Fr 26 Nov 2010, 02:03

Demokritxyz, 26.11.2010, 13:39 h, schrieb:Was in der Causa Kachelmann für Netzwerke aktiv sind/waren, geben die an die Öffentlichkeit geleakten Daten nicht her. Am Deutschen Wetterdienst ist von Interesse, dass die Aufsichtsbehörde das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ist.

Und RA Thomas R.J. Franz ist lt. seinem Curriculum Vitae: Seit 1999 ist Thomas Franz Gemeinderat und Vorsitzender der CDU-Fraktion. Hierbei liegen seine Arbeitsschwerpunkte im Finanz- und Verwaltungs- sowie Bau- und Umweltausschuss.

Aus seinen Positionen mag er gute Kontakte zum Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtent-wicklung haben und nach Mandatsübernahme 'geschaltet' haben. Und gute Kontakte zur Staats-anwaltschaft hat er sowie auch als stellvertretener Landesvorsitzender des WEISSER RING e.V.
Und wenn in dieser Konstellation auch noch der DWD, der Bundesminister oder Herr Franz katholisch ist, verfügt er über beste Kontakte zu Papst, der die Sache natürlich mit seinem obersten Dienstherrn erörtert und in der Klause die Weisungen empfangen hat.

So stellt sich die Causa Kachelmann am Ende als göttliches Werk und göttlicher Wille dar?

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Krank

Beitrag  louise am Fr 26 Nov 2010, 02:12

wer so etwas verlangt, wie Speichel lecken und andere Dinge, dabei Macht ausübt und Gewalt einsetzt, ist krank und die Männer, die das hier toll finden , haben auch einen sitzen.
Man kann es drehen wie man es will, bei klugen Frauen hätte der dumme Kachelmann wohl keine Chance.
Oder sie waren viel klüger als er und taten es so wie Denise.

Wir kennen nicht die einzelnen Aussagen vor Gericht, wissen nicht , ob die Damen es taten und wie oft und wie sie sich wehrten. Fakt ist, er hatte diese absurden Ideen und Wünsche, war rechthaberisch und durchsetzungsfähig.


Zuletzt von louise am Fr 26 Nov 2010, 02:33 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Katholisch kann da von Vorteil sein ...

Beitrag  Demokritxyz am Fr 26 Nov 2010, 02:17

... wegen der Konflikte zwischen Humanae Vitae und Einsatz von Luusmaitlis ...!
Humanae Vitae - Wikipedia: ...

Untrennbarkeit von liebender Vereinigung und Fortpflanzung

Nach Lehre der katholischen Kirche sind im ehelichen Akt zwei Sinndimensionen (significatio) fest miteinander verknüpft (HV 12): Die liebende Vereinigung (significatio unitatis) und die Fortpflanzung (significatio procreationis). Mit der liebenden Vereinigung bestätigen sich die Eheleute gegenseitig ihre Liebe.

Gleichzeitig ist diese Liebe nach der Lehre der Kirche immer auch auf die Fortpflanzung hin orientiert. Diese beiden Sinndimensionen zu trennen, entspricht nach der Lehre der Kirche nicht der Natur des Menschen und der Bedeutung der ehelichen Liebe. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Humanae_Vitae

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Davrem am Fr 26 Nov 2010, 02:51

Oldoldman:
So stellt sich die Causa Kachelmann am Ende als göttliches Werk und göttlicher Wille dar?

Stimmt. R.E.N. hat übrigens das Drehbuch dazu gefunden:

Nicht zu vergessen, dass es sehr wohl eine Vorlage zu dem Drebuch der Ungeheurlichkeiten gibt.
In diesem Buch – für dass ich aber hier garantiert keine Reklame machen werde, so abscheulich und ekelhaft ist es – kommt alles vor, was CSD der Polizei und dem Staatsanwalt, was die
Riege der Teilzeitgeliebten so peu à peu bei den Schmuddelgazetten erzählt haben.
Restlos alles! Einschliesslich des Tampons….

Hier ein Ausschnitt aus dem Buch:

Es waren noch zwei Tage bis zum Olympiafest. Die führenden Priester und die Gesetzeslehrer suchten nach einer Möglichkeit, J. heimlich zu verhaften und umzubringen.

»Auf keinen Fall darf es während des Festes geschehen«, sagten sie, »sonst gibt es einen Aufruhr im Volk.«

J. war in Betanien bei Simone, der Aussätzigen, zu Gast. Während des Essens kam die Frau herein. Sie hatte ein Fläschchen mit reinem, kostbarem Nardenöl. Das öffnete sie und goss J. das Öl über den ganzen Körper. Einige waren empört darüber. »Was soll diese Verschwendung?«, sagten sie zueinander. »Dieses Öl hätte man für mehr als dreihundert Silberstücke verkaufen und das Geld den Armen geben können!« Sie machten der Frau heftige Vorwürfe.

Aber J. sagte: »Lasst sie in Ruhe! Warum bringt ihr sie in Verlegenheit? Sie hat eine gute Tat an mir getan. Arme wird es immer bei euch geben und ihr könnt ihnen helfen, sooft ihr wollt. Aber mich habt ihr nicht mehr lange bei euch. Sie hat getan, was sie jetzt noch tun konnte: Sie hat meinen Körper im Voraus für das Begräbnis gesalbt. Ich versichere euch: Überall in der Welt, wo in Zukunft die Gute Nachricht verkündet wird, wird auch berichtet werden, was sie getan hat. Ihr Andenken wird immer lebendig bleiben.«

Darauf ging Judith Iskariot, eine aus dem Kreis der Zwölf, zu den führenden Priestern, um ihnen J. in die Hände zu spielen. Sie freuten sich darüber und versprachen ihr Geld. Von da an suchte Judith eine günstige Gelegenheit, J. zu verraten.


Als es Abend geworden war, kam J. mit den Zwölf zusammen. Während der Mahlzeit sagte er: »Ich versichere euch: Eine von euch wird mich verraten – eine, die jetzt mit mir isst.« Sie waren bestürzt, und eine nach der andern fragte ihn: »Du meinst doch nicht mich?«

J. antwortete: »Eine von euch zwölf wird es tun; eine, die ihr Brot mit mir in dieselbe Schüssel taucht. Der Menschensohn muss zwar sterben, wie es in den Heiligen Schriften angekündigt ist. Aber wehe der, die den Menschensohn verrät! Sie wäre besser nie geboren worden!«

Während der Mahlzeit nahm J. ein Brot, sprach das Segensgebet darüber, brach es in Stücke und gab es ihnen mit den Worten: »Nehmt, das ist mein Leib!«

Dann nahm er den Becher, sprach darüber das Dankgebet, gab ihnen auch den, und alle tranken daraus. Dabei sagte er zu ihnen: »Das ist mein Blut, das für alle Menschen vergossen wird. Ich sage euch: Ich werde keinen Wein mehr trinken, bis ich ihn neu trinken werde an dem Tag, an dem Gott sein Werk vollendet hat!«

Dann sangen sie die Dankpsalmen und gingen hinaus zum Ölberg.

Unterwegs sagte J. zu ihnen: »Ihr werdet alle an mir irrewerden, denn es heißt: 'Ich werde den Hirten töten und die Schafe werden auseinander laufen.' Catharina widersprach ihm: »Selbst wenn alle andern an dir irrewerden – ich nicht!« J. antwortete: »Ich versichere dir: Heute, in dieser Nacht, bevor der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen und behaupten, dass du mich nicht kennst.« Da sagte Catharina noch bestimmter: »Und wenn ich mit dir sterben müsste, ich werde dich ganz bestimmt nicht verleugnen!« Das Gleiche sagten auch alle andern.
J. sagte zu seinen Jüngern: »Bleibt hier sitzen, während ich beten gehe!« Catharina und ihre Freundin nahm er mit. Angst und Schrecken befielen ihn, und er sagte zu ihnen: »Ich bin so bedrückt, ich bin mit meiner Kraft am Ende. Bleibt hier und wacht!«

Noch während J. das sagte, kam Judith, eine der Zwölf, mit einem Trupp von Männern, die mit Schwertern und Knüppeln bewaffnet waren. Sie waren von den führenden Priestern, den Gesetzeslehrern und den Ratsältesten geschickt worden. Die Verräterin hatte mit ihnen ein Erkennungszeichen ausgemacht: »Wem ich einen Begrüßungskuss gebe, der ist es. Den nehmt fest und führt ihn unter Bewachung ab!« Judith ging sogleich auf J. zu, begrüßte ihn und küsste ihn so, dass alle es sehen konnten. Da packten sie J. und nahmen ihn fest. Aber einer von denen, die dabeistanden, zog sein Schwert, hieb auf den Bevollmächtigten des Obersten Priesters ein und schlug ihm ein Ohr ab. Eine der Jüngerinnen reichte ihm ein Tampon.

J. sagte zu den Männern: »Warum rückt ihr hier mit Schwertern und Knüppeln an, um mich gefangen zu nehmen? Bin ich denn ein Verbrecher? Täglich war ich bei euch im Fernsehen und lehrte die Menschen, da habt ihr mich nicht festgenommen. Aber was in den Heiligen Schriften angekündigt wurde, muss in Erfüllung gehen.«

Da verließen ihn alle seine Jüngerinnen und flohen.

Sie brachten J. zum Obersten Priester. Dort versammelten sich alle führenden Priester und alle Ratsältesten und Gesetzeslehrer. Catharina folgte J. in weitem Abstand und kam bis in den Innenhof des Palastes. Dort saß sie bei den Dienern und wärmte sich am Feuer.

Die führenden Priester und der ganze Rat versuchten, J. durch Zeugenaussagen zu belasten, damit sie ihn zum Tod verurteilen könnten; aber es gelang ihnen nicht. Es sagten zwar viele falsche Zeugen gegen J. aus, aber ihre Aussagen stimmten nicht überein.

Dann traten andere auf. Aber auch ihre Aussagen widersprachen einander.

Da stand der Oberste Priester auf, trat in die Mitte und fragte J.: »Hast du nichts zu sagen zu dem, was diese gegen dich vorbringen?«

Aber J. schwieg und sagte kein Wort.

Darauf fragte der Oberste Priester ihn: »Bist du der versprochene Retter, der das Wetter vorhersagen kann?« »Ich bin es«, sagte J., »und ihr werdet den Menschensohn sehen, wie er an der rechten Seite des Allmächtigen sitzt und mit den Wolken des Himmels kommt!« Da zerriss der Oberste Priester sein Gewand und sagte: »Was brauchen wir noch Zeugen? Ihr habt es selbst gehört, wie er Gott beleidigt hat. Wie lautet euer Urteil?«

Einstimmig erklärten sie, er habe den Tod verdient.

Einige begannen, J. anzuspucken. Sie warfen ihm ein Tuch über den Kopf, sodass er nichts sehen konnte; dann schlugen sie ihn mit Fäusten und sagten: »Wer war es? Du bist doch ein Prophet!« Dann nahmen ihn die Gerichtspolizisten vor und gaben ihm Ohrfeigen.

Catharina war noch immer unten im Hof. Eine Dienerin des Obersten Priesters kam vorbei. Als sie Catharina am Feuer bemerkte, sah sie ihn genauer an und meinte: »Du warst doch auch mit dem J. aus Appenzell zusammen!« Catharina stritt es ab: »Ich habe keine Ahnung; ich weiß überhaupt nicht, wovon du redest!« Dann ging sie hinaus in die Vorhalle. In dem Augenblick krähte ein Hahn. Die Dienerin entdeckte Catharina dort wieder und sagte zu den Umstehenden: »Die gehört auch zu ihnen!« Aber sie stritt es wieder ab. Kurz darauf fingen die Umstehenden noch einmal an: »Natürlich gehörst du zu denen!« Aber Catharina schwor: »Gott soll mich strafen, wenn ich lüge! Ich kenne den Mann nicht, von dem ihr redet.« In diesem Augenblick krähte der Hahn zum zweiten Mal, und Catharina erinnerte sich daran, dass J. zu ihm gesagt hatte: »Bevor der Hahn zweimal kräht, wirst du mich dreimal verleugnen und behaupten, dass du mich nicht kennst.«

Da fing sie an zu weinen.

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Louise

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 03:48

"Fakt ist, er hatte diese absurden Ideen und Wünsche, war rechthaberisch und durchsetzungsfähig."
Ich bin auch rechthaberisch und hoffentlich durchsetzungsstark.
Du bist auch rechthaberisch und hoffentlich durchsetzungsstark.
Na und?
Wenn jemand nicht möchte, was ich möchte, dann macht er das eben nicht.

Wenn ich dir sage, spring von der Brücke, springst du dann?

Genau das ist das was bei vielen so stört.
Wie im Kindergarten. Ich wollte es nicht tun, aber er hat mich angestifftet.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Davrem,

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 03:54

Hast du keine Lust bei unserem Ketten Roman "Fortsetzung folgt" mal ein paar Sätze dazu zu schreiben?

Denk dir einfach irgend was aus.
Mal schauen, was dabei herauskommt.....


Zuletzt von patagon am Fr 26 Nov 2010, 03:55 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Davrem, dafür gibt's nur ein Wort...

Beitrag  Alice am Fr 26 Nov 2010, 03:55

...es fängt mit "k" an und hört mit "rank" auf.


Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 03:59

Du bist auch ausdrücklich eingeladen. Schreibe bitte mal einen Abschnitt.
Vielleicht eine Vergewaltigungszene. Das kannst du prima.
Vielleicht kann man sie auch aus dem alten K. Kapitel übernehmen.
Die war doch so lebensnah...

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

patagon,

Beitrag  louise am Fr 26 Nov 2010, 04:07

ich hätte dich aufgefordert gemeinsam zu springen und mit list und tücke hätte ich dich in die tiefe gestürzt und dir nicht nachgetrauert. voraussetzung dazu wäre gewesen, du hättest mir wirklich die wahl gelassen, mich nicht gedrängt, mir völlige bewegungsfreiheit gelassen.


Zuletzt von louise am Fr 26 Nov 2010, 04:15 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Davrem am Fr 26 Nov 2010, 04:10

Alice
...es fängt mit "k" an und hört mit "rank" auf.

# Küchenschrank ?
# Kühlschrank ?
# Karteischrank ?
# Kassenschrank ?
# Katalogschrank ?
# Kleiderschrank ?
# Klimaschrank ?
# Kreuzigungstrank ?

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Louise,

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 04:28

"voraussetzung dazu wäre gewesen, du hättest mir wirklich die wahl gelassen, mich nicht gedrängt, mir völlige bewegungsfreiheit gelassen."

Das ist doch eine Selbsverständlichkeit. Wer will denn einen Freund/Freundin/Partner, der einen einschränkt und bedrängt.

Was hast du denn für Vorstellungen?
brrrr...


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Tampon

Beitrag  Gast am Fr 26 Nov 2010, 06:02

Davrem Heute um 14:51

Eine der Jüngerinnen reichte ihm ein Tampon.

Stimmt nicht. Schlechtes Plagiat.
Im Original steht:

Sie warfen den Tampon in den Jordan.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Systemwechsel

Beitrag  Gast am Fr 26 Nov 2010, 13:31

Demokritxyz Gestern um 13:39
Da hast du doch persönliche Erfahrungen, oder? Willst du auch berichten? Bekommt man/frau am 'Schalter' erstmal eine Einführung in das alte System? Ich denke, bei vielen Betroffenen ist die Umlegung des Schalters unkompliziert, weil die nur Richter etc. sein/bleiben wollen. Aber was ist mit Richtern für die das 'alte' System ihrem Idealismus entsprochen hat ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-80.htm#23044
Come on, wir kennen doch das Leben, nicht? Viele Juristen, ich wage die Behauptung: bei den Praktikern eine Mehrheit, sind keine reflektierenden Wissenschaftler, und die meisten Menschen überhaupt sind Opportunisten – bei Juristen nennt man das Rechtspositivismus. So à la Filbinger, was gestern Recht war, kann heute kein Unrecht sein. Bei einem Systemwechsel lernt man eben die neuen Paragraphen und wendet sie an, als ob man das sein Leben lang schon getan hätte.

Die paar eindeutig Belasteten werden aussortiert, und dann geht's weiter, weil sich die angeblich Engagierten als angepaßte Mitläufer erweisen, die in jedem hierarchischen System Karriere machen.

Es ist die dem jeweiligen Rechtssystem immanente Logik, die viele fasziniert, die mehr mathematisch an die Sache herangehen, und eben nicht das Verständnis für Geist und Sinn und Zweck von Normen.
Ich gebe zu, daß mich die Logik als Ordnungsfaktor für das Chaos des Lebens auch immer fasziniert hat. Aber daß die nur ein Hilfsmittel ist, habe ich schnell verstanden. Das alles führt allerdings sehr in die Tiefe, und ich bezweifle, daß hier der richtige Ort ist, sie auszuloten.
Ich bin ja schon froh, daß die Dekonstruktivisten sich miteinander langweilen. Von mir aus kann das bis zum nächsten Prozeß-Termin so weitergehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabrielle Wolff,

Beitrag  patagon am Fr 26 Nov 2010, 20:28

"Ich bin ja schon froh, daß die Dekonstruktivisten sich miteinander langweilen. Von mir aus kann das bis zum nächsten Prozeß-Termin so weitergehen.

Gabriele Wolff"

Deinen Beitrag kann man unter versdchiedenen Aspekten unterschiedlich beurteilen.
Was Klarheit und Realitätssinn angeht Top!
Was Optimismus und Idealismus betrifft , naja.
Das weißt du aber selbst.

Seit ein paar Tagen sind ein paar Motoren ausgefallen, die ich was Tempo und Dynmik angeht wirklich schmerzlich vermisse.
Steffi, Harry, Uvo, na die Arbeit, ihr faulen Säcke.

Ihr wisst genau, wenn ihr nix macht, drehen die anderen Hilfsmotoren nicht etwa durch, nee sie implodieren einfach.
sch, sch, sch, sc, s, weg sind sie.
dabei macht es doc auch spaß ab und zu mal Der Hammer!

hier sind zuerst einmal ein paar Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee
bitte bedient euch





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

tiefsinnig - CRY

Beitrag  Gast am Fr 26 Nov 2010, 20:41

Gabriele Wolff
Ich gebe zu, daß mich die Logik als Ordnungsfaktor für das Chaos des Lebens auch immer fasziniert hat. Aber daß die nur ein Hilfsmittel ist, habe ich schnell verstanden. Das alles führt allerdings sehr in die Tiefe, und ich bezweifle, daß hier der richtige Ort ist, sie auszuloten.

OMG welch tiefsinnige Erklärung für den Zickenkrieg Wolff-Schwarzer im Schatten des Schwarzer-Schröder-Disputs.

Im Schatten stehst du Gabriele, nicht im tiefen Sinn. Du vergleichst tage-/nächtelang die Fakten in Schwarzers BILD Artikeln mit deinen Fakten aus BILD, BUNTE, FOCUS undsoweiter um mit deinen bescheidenen Mitteln über dieses Board an die Öffentlichkeit zu gelangen. Ein Gegengewicht zu Schwarzers Gegengewicht willst du sein Der Hammer! und bist doch nur ein Leichtgewicht das sich heftig gegen Dekonstruktivisten stemmt.
ODER? kennst du andere Fakten? Hast du Zugang zu inoffiziellen Daten? Dann wärst du ja eine Professionelle der medialen Verteidigung??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 11)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 02:30


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten