Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 12)

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 12)

Beitrag  Oldoldman am Di 07 Dez 2010, 06:27

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings ab 10517 (ab 07.12.2010, 18:27) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des elften Teils finden sich ab hier:


http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-940.htm

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:37 bearbeitet, insgesamt 7 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Patagon

Beitrag  Harry1972 am Mi 08 Dez 2010, 22:16

Na klar hatte sie etwas zu verlieren, wenn denn meine Spekulation zutrifft, daß sich verschiedene seiner Freundinnen schon länger kannten.

Ich hatte spekuliert, daß es zwischen den Frauen zu einer Art Wettrennen gekommen sein könnte, welche ihren Uterus für die Kachelmannschen Fortpflanzungswünsche, die er ja durchaus gegenüber mehreren seiner Freundinnen geäussert hat, am besten verkaufen kann.
Da kommen diese "Besitzergreifungskrallen", die Demokritxyz öfter erwähnt, zum Einsatz.

Simone D. mag sich aufgrund ihres Alters besonders bemüht haben, denn sie wurde ja zunehmend zu einem "wilden Mädchen", wie Kachelmann wohlwollend bemerkte.
Sie hatte also durchaus etwas zu verlieren.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Harry

Beitrag  Gast am Mi 08 Dez 2010, 22:28

Ich glaube inzwischen immer weniger an die "LiebedesLebens"-Geschichte!!!!!

Es mögen sicher Gefühle irgendwie und irgendwo bei gewesen sein....aber dann ist was anderes eingetreten und aus meiner Sicht hat das was mit Meteomeedia zu tun..
Ich weiß, Du magst die "Verschwörungstheorien" nicht....
Aber es ergibt hier so wenig Sinn und es zieht sich weiter wie ein roter Faden durch diese ganze Sache....
Und Medien - und Wirtschaftstypen sind zu so ziemlich allem in der Lage, manchmal wirklich jenseits unserer Vorstellungskraft.........

Wenn ich manchmal hier in Teil 1 & 2 zurücklese, was alles verbreitet wurde, was inzwischen so ganz still und heimlich beseitigt wurde, was neu auftaucht usw.

Hier stimmt vieles nicht.
Und bei allem Verständnis für "betrogene" Partnerinnen, was die inzwischen mit ihrer Scheinheiligkeit und mit welcher Dreistigkeit gemeinsam mit den Medien BUNTE & Focus veranstaltete haben - ohne einen Hauch von Gefühl, weder für ihren Ex-Partner noch für sich selber....


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wie wahr

Beitrag  louise am Mi 08 Dez 2010, 22:36


Steffi:Und Medien - und Wirtschaftstypen sind zu so ziemlich allem in der Lage, manchmal wirklich jenseits unserer Vorstellungskraft.........

Welcher Typ ist eigentlich Kachelmann?

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  Harry1972 am Mi 08 Dez 2010, 22:42

Ich meinte auch keine Liebe-des-Lebens-Geschichte, sondern ganz profane materielle Absicherung für diejenige Freundin, die für Kachelmann ein Kind zur Welt bringt.
Das war meine Spekulation.

Das die meisten dieser Damen wohl keine tieferen Gefühle für Kachelmann haben, setze ich dabei voraus.

Ehh...eigentlich mag ich Verschwörungstheorien, Steffi.
Hauptsache dabei ist aber, daß man sich ständig im Klaren ist, daß es sich dabei um reine Spekulation handelt.
Es macht ja auch Spaß, sich Szenarien auszudenken, nur vermisse ich bei manchen Leuten mitunter den nötigen Abstand. So lange es nur eine Theorie ist, sollte man es leicht nehmen und sich nicht darin verbeissen.

Meine Theorie war eben das Wettrennen und die Keilereien um Meteomedia sehe ich dabei als Trittbrettfahrerei.
Natürlich kann alles auch ganz anders sein.
In jedem Fall bleibt es spannend. Ganz großes Kino.
What a Face

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Steffi, Harry,

Beitrag  patagon am Mi 08 Dez 2010, 22:45

Steffi, Top!

Harry, wenn die sich etwas ausrechnen, ersehnen, erhoffen, erträumen, das ist doch nicht anders, als wenn ich jede Woche Lotto brav einen Lotto schein kaufe.

Wenn es nix wird, kann ich noch nicht einmal meinen Einsatzt zurückverlangen. geschweige denn sagen, ich hatte aber den Hauptgewinn schon eingeplant. Ich habe ein Recht auf die Millionen. Und das, sogar auch noch ohne überhaupt nur wenigstens verheiratet zu sein, wo man ja noch ein gewisses Recht aus dem Vertrag ableiten könnte.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Harry

Beitrag  Gast am Mi 08 Dez 2010, 22:47

Da ja unser Demo dieses Thema schon damals eröffnet hat mit den Worten:"...da kann man mal schön spekulieren..." , halte ich mich auch immer in diese Richtung.
Aber wir spekulieren ja nicht ganz aus der Luft sondern haben schon viele Puzzleteilchen...die Zusammensetzung ist der Knackpunkt! Wink

@Louise
Welcher Typ ist eigentlich Kachelmann?
Kachelmann ist ein Unternehmer, der etwas mit viel Grips aufgebaut hat!

Leider verstehst DU nach wie vor nicht, was mehrere Sätze aneinandergereiht bedeuten Evil or Very Mad
Bist aber immer noch das kleine schlüpfrige Scheißerchen Basketball

Geh mal wieder in Deinen Strang der Selbsthilfegruppe, da bist DU gut aufgehoben.
Ciao Bella lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi und Patagon

Beitrag  Harry1972 am Mi 08 Dez 2010, 22:54

Patagon
So ein bisschen wie Lotto ist das schon, aber beim Lotto gibt es keine "Besitzergreifungskrallen". Eher ist es wie an der Börse. Die Damen haben sich verspekuliert und haben auch schon den Schuldigen ausgemacht. Leute, die hochriskante Aktien kaufen, motzen ja auch gerne über die Firmenleitung, wenn sie Geld verlieren.

Steffi
Diese vielen Puzzleteilchen können uns aber auch täuschen.
Klar kann man mit Wahrscheinlichkeiten rechnen, aber in letzter Konsequenz bleibt es Spekulation.
Das wollte ich ausdrücken.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Harry,

Beitrag  patagon am Mi 08 Dez 2010, 23:04

Der Börsenvergleich ist auch gut.
Aber ich glaube kaum, dass ich meine Börsenverluste einklagen könnte.
Mit Recht würde mir wahrscheinlich jedes Gericht sagen, selbst schuld.
Und noch nicht einmal, die Anlageberater, die die Leute falsch beraten haben, müssen dafür gerade stehen.
Und da geht es ja zum Teil sicher schon in die Nähe von Betrug, wenn sie Leuten etwas aufschwatzen und Provisionen dafür kassieren.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Genau!

Beitrag  Harry1972 am Do 09 Dez 2010, 00:04

Patagon

Und deshalb kann man das auch besser mit Kachelmann vergleichen. Kachelmann hat quasi mit dem Gewinn gelockt, hat die Provision kassiert und die Spekulantinnen haben in die Röhre geguckt. Das gilt aber nur, wenn man davon ausgeht, daß die Damen voneinander nichts wussten.
Ansonsten ist es doch eher wie Lotto. Alle machen ihren Einsatz und den Jackpott kassiert nur eine.

Da aber viele der Damen Geschenke, Bargeld, Mietzuschüsse und dergleichen kassiert haben, geht die Geschichte eher in Richtung Prostitution. In dem Fall müssten solche Einnahmen doch sicher auch versteuert werden, oder?

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Markowitsch als Gutachter

Beitrag  Davrem am Do 09 Dez 2010, 00:10

Die Verteidigung bot, nach dem Ausschluss von Brinkmann, insgesamt vier Gutachter auf, darunter Markowitsch. Leider konnte ich nirgendwo finden, ob dieser von Birkenstock als Gutachter beantragt, und vom Gericht auch bestellt wurde. Ich gehe aber davon aus, daß das nicht der Fall war, denn sonst hätte Schwenn ihn nicht einfach ausladen können.

Gestern berichtete Maschera davon, daß Markowitsch als Gutachter von der StA beantragt wurde und vom Gericht umgehend bestellt wurde.

Nun, Markowitschs Gutachten ist geschrieben und im Endeffekt ist er Gutachter des Gerichts. Ich finde es trotzdem sehr seltsam, daß das Gericht bei dem Antrag der Verteidigung eine Entscheidung zurückstellt (sollte er gestellt worden sein), den gleichen Antrag der StA aber sofort beschliesst.

Schwenn zeigte zwar Widerstand gegen den Antrag der StA (Scheinbeweisantrag, Gutachter sei kein Experte,...), aber möglicherweise hat er damit genau das Gegenteil provozieren wollen. Sollte Schwenn es so gelungen sein, Markowitsch doch als Gutachter zu bekommen?

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

harry,

Beitrag  patagon am Do 09 Dez 2010, 00:12

Wie sagt man so schön, Du nimmst mir das Wort aus dem Mund.
Genau das wollte ich dir nämlich auch gerade sagen.
Sehe ich genauso.
Und Prostitution geht auch schon immer mit Erpressung einher.
Nur, spielt der Staat jetzt die Puffmutter oder den Loddel?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@Bella

Beitrag  984 am Do 09 Dez 2010, 00:13

Bella schrieb, ich zitiere etwas: Patagon, wie hättest du es denn gerne? Sag es frau bitte, damit frau sich daran halten kann!

Hallo erstmal, ich bin ein Neuzugang und lese viel. In dem kleinen Zitat steckt so ziemlich alles, was auch dem ganzen Fall zugrundeliegt. Es gibt einige hier, die mit der normalen Gesprächsebene ein Problem haben, weil sie unterstellen, dass unzulässigerweise die CSD-Seite zu kurz käme. Das ist definitiv falsch. Ich kenne keinen, der hier behauptet, er oder sie wüsste , was in der Nacht damals passiert wäre. Selbst unter denen, die davon ausgehen, dass diese Frau lügt wie gedruckt. Bei dieser Lage ist es genauso legitim, JK für einen ausrastenden Täter zu halten. Ich würde also auch mit dieser Seite reden wollen, denn dafür gibt es ja diese Foren. Ich glaube bei Dir und einigen geht es um etwas anderes. Dir reicht es nicht, Argumente für diese legitime Position vorzutragen, sondern Du bist empört darüber, dass viele hier gemerkt haben, dass Du (plus andere) mehr eine vordefinierte Kampfposition vertreten, ohne allzu vieele gute Argumente dafür anführen zu können. Die Mehrheit der CSD-Zweifler wartet ja sehnsüchtig auf gute Argumente (pro CSD), damit etwas kontrovers diskutiert werden könnte, aber es gibt fast nichts, das für das mmO spricht. Und was diese Nacht angeht, da ist niemand dabeigewesen. Also nach unserem Recht In dubio pro reo. Ende.

Mir scheint, Du und andere, ihr meint, dass dieser Frau Unrecht geschehen ist, ihr könnt es aber nicht beweisen. Ist das jetzt selber ein Beweis dafür, dass Ihr recht habt? Das ist ja die Frage für CSD auch gewesen, wie kann ich das beweisen? Und dann hat sie ja auch deshalb gelogen, vor der Polizei sogar. Das fand das OLG so bedeutsam, dass JK aus der Haft freikam. Und der Fall als typisch für Aussage gegen Aussage bezeichnet wurde.

Mir scheint jetzt, dass Dir das nicht reicht, dass JK lügt, aber das nicht bewiesen werden kann oder CSD lügt, das sogar bewiesen ist, aber sie dennoch Opfer einer Vergewaltigung sein könnte. Das scheint Dir zu wenig. So als gäbe es keinen Rechtsstaat, würdest Du mit Gewalt am liebsten JK die Maske herunterreissen, und vorher noch alle, die an seine Unschuld glauben und darüber diskutieren möchten, mit persönlichen Angriffen zu stören und den ganzen Ablauf zu torpedieren. Also kann so aus einer Position der Schwäche eine der Stärke werden, wenn die Moderation Dich gewähren lässt.

Warum reicht es Dir nicht, dass Du auf rechtsstaatlicher Basis für CSD Partei ergreifst? Möchtest Du etwa quasi als Sonderrecht für Frauen eingeräumt bekommen, dass jeder Frau der Vergewaltigungsvorwurf geglaubt wird und der mmTäter in Haft kommt? Merkst Du denn gar nicht, wo das enden wird, nämlich in Willkür und Unrecht?

Für mich stellt sich auch die Frage, ob Du Dir denn keine Gedanken darüber machst, was eigentlich mit JK und seiner Existenz werden soll, wenn CSD psychisch krank ist, sich alles ausgedacht hat, es mehr SM war, was sie ihren Eltern nicht beichten möchte? Selbst wenn Du voll an CSD glaubst, musst Du doch eine Lösung dafür haben, wie JK geschützt werden kann, wenn der Vorwurf nicht zu beweisen ist, und ist unser Rechtsstaat nicht dafür eigentlich der Garant? Oder ist Dir alles einerlei, wenn JK freigesprochen würde, nach all dem, was er so vielen Frauen angetan hat, weil er sie ohne Kind und Heirat, also ohne Vermögen verlässt? Ist es das, was Dich so wütend macht? Gib es doch zu. Denn dann würde so manche an Amok erinnernde Aktion oder Meinung, auch bei A. Schwarzer, verständlicher werden. Oder geht das nicht, weil Du inzwischen Dich so tief verstrickt hast, so dass Du wie CSD denkst und empfindest? Bist Du sicher, dass Dich niemand, schon bestimmt kein Mann, verstehen könnte? Ich frage mich dann bloss, wo mein Verständnis, mein Gefühl für Dich herkommt?


984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@louise: Kachelmann ist gerade kein Pinguin-Typ

Beitrag  Demokritxyz am Do 09 Dez 2010, 00:22

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-100.htm#24272

Er ist der Self-Made-Typ, der als Autodidakt mit unkonventionellem Outfit gegen zig Widerstände Meteomedia aufgebaut hat und damit der Behörde Deutscher Wetterdienst richtig in die Suppe gespuckt hat.

Nebenbei hat er das Zehnfache(?) wie Behördenhansel verdienst, konnte im Fernsehen den Small Talk, wo mancher Pinguin-Typ nur stottern könnte und hatte einen Schwarm von jungen Targets in seiner Schleppe, die er fröhlich gesponsert und gevö.gelt hat.

Sein Erfolgsrezept ist u.a. Wissen und die Fähigkeit nicht aufzugeben. Letzteres kommt ihm jetzt zu Gute, vgl.
Ein solcher Typ hat natürlich Neider und zwangsläufig verletzte Frauen ohne Ende. Und dann braucht es nur noch ein Drehbuch, einen Regisseur und ein paar Freunde in der Nähe der Macht und den Medien.

Dann es es sehr einfach, das Fell des "Süßbärchens" zu zerlegen. Besser als "Vergewaltigung" wäre natürlich 'Kindesmissbrauch' gewesen, aber da kann man nicht so leicht 'Opfer' in hoher Zahl (35(?)) einkaufen, die sich erfolgreich 'coachen' lassen.

Mal wieder als 'Urin-Phophet': Als ich RA Thomas R.J. Franz am 2?.03.2010 als Held des Tages mit den gläubigen JournalistInnen gesehen hatte und dazu die ersten Pressemitteilungen, wo die ganzen 'Experten (vom WEISSEN RING e.V.)' und sogar der Bürgermeister rein 'zufällig' sofort innerhalb weniger Stunden auf der Matte standen und Jörg Kachelmann sofort nach dreiwöchiger Festnahmeübung am Flughafen in Untersuchungshaft genommen wurde (dringender Tatverdacht), wusste ich, das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fake der bundesdeutschen Schauspieldemokratie zurechtgestrickt mit der 'dämlichen Nadel' der oberen Etagen: Jörg Kachelmann ist bereits vorverurteilt, jetzt kommt nur noch Makulatur der Feinde einer offenen Gesellschaft wie Korruption, Lobbyismus & Co.: jetzt lässt du dich mal überraschen, was diese Klientel auf der neusten Batterie hat ...!
Blick.ch, 24.03.2010, Anwalt von Kachelmann Ex – „Sie ist völlig verzweifelt“: Video mit RA Thomas R.J. Franz

http://www.blick.ch/news/ausland/sie-ist-voellig-verzweifelt-143300
Video mit RA Thomas R.J. Franz (43) auf BILD.de, 24.03.2010

http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html
Vgl. im Thread worüber lacht ihr? Demokritxyz Posting, 31.03.2010, S. 1, 20:54 h Lachen über Soko Flughafen! - Was denn sonst ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/woruber-lacht-ihr-t97.htm#5025

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,685943,00.html

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15679495

http://www.blick.ch/news/ausland/buergermeister-sagt-die-beiden-waren-ein-paar-143480

http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Leyendecker#Leben

Maschera:

Es geht ihm meiner Meinung nach nicht darum einen Konsens mit dem Gericht einzugehen, weit gefehlt. Seine Einschätzung in der Pause, nämlich evtl. pessimistisch, wie ich gelesen habe, halte ich für realistisch.

Das Gericht in Mannheim will und wird in erster Instanz verurteilen. Diese Einschätzung wurde mir heute auch aus, wie ich meine, zuverlässiger Quelle mitgeteilt.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-80.htm#24227
Wenn das da bereits auf die Flur des Gerichts durchleakt, weiß das auch (über RAin Combre(?)) RA Johann Schwenn.

Und er hat hinreichend Erfahrung mit rechtsbeugenden Organen der Rechtflegel & Co.. Weiß, wie die arbeiten, ist denen von der Intelligenz deutlich überlegen, und eine demokratische, rechtsstaatliche Gesinnung motiviert im Kampf gegen diese Neue Welle einer schauspieldemokratischen Justiz immer:
Vgl. Demokritxyz Posting, 08.12.2010, S. 4/XII, 19:37 h @patagon: Willst du mehr Links zu RA Johann Schwenn ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-60.htm#24216
Also schlägt er mit der Keule zu (Alice-Schwarzer-Zitat) und hat sofort viele Freunde: Natürlich nicht unbedingt bei den Medien, die die Futtertröge der Macht lieben, sondern bei den Zuschauer und der Bevölkerung, die eigene Erfahrungen mit Teilen der Justiz als Dienstleiter der Marionettenspieler gemacht haben.

Und wenn im Gerichtssaal jetzt gelacht wird und Michael Seidling, der Vorsitzende Richter der 5. Großen Strafkammer des Landgerichts Mannheim, sich das verbittet, dann sicher nicht weil über RA Schwenn dort gelacht wird. Natürlich gibt es Medien, die das gern so darstellen, beispielsweise:
Südwest Presse:

... Den pensionierten Richter Wolfgang Steffen, der inzwischen eine Anwaltszulassung hat, bezeichnete Schwenn als "jungen Kollegen" und fragte ihn nach dem Grund seiner Anwesenheit. Als Steffen erwiderte, Johann Schwenn wolle den "weltberühmten" Traumatologen Seidler als Zeugen "fertigmachen", sagte Schwenn, von Weltruhm sei ihm nichts bekannt. Das Publikum im Landgericht reagierte zunehmend mit Gelächter auf die Auftritte. ...

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/Scharfe-Worte-vor-Gericht;art4304,759109

Zu Wolfgang Steffen als Vorsitzender Richter des OLG Düsseldorf im Solingen-Prozess:

Strafjustiz Gesucht wird die Wahrheit
Gerhard Mauz über den Solingen-Prozeß im Koma nach 102 Sitzungstagen

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9197838.html
Ein 'Problem' mit den Folgeinstanzen - Bundesgerichtshof und Bundesverfassungsgericht - sehe im Standort: Karlsruhe - ebenfalls das Ländle: Baden-Württemberg.

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Harry1972 am Do 09 Dez 2010, 00:50

Nee, Prostitution geht nicht immer mit Erpressung einher.
Nö...definitiv nicht. Smile

...und es sind ja auch nur Teile des Staates, die sich eigenartig benehmen.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Auf der 'Toilette' wird schon wieder geraucht ...!

Beitrag  Demokritxyz am Do 09 Dez 2010, 00:51

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/medien-f36/kachelmanns-fall-t304-100.htm#24279

WEISSER RING e.V. (Hrsg.)

Opferschutz - unbekannt

Aktuelle Entwicklungen bei Opferschutz und Opferrechten
Dokumentation des 17. Mainzer Opferforums 2006

Wolfgang Steffen, Opferschutz vs. Wahrheitsfindung - das betreute Opfer als Störfaktor? (aus der Sicht der Justiz), S. 111

Prof. Dr. Günter H. Seidler, Opferschutz vs. Wahrheitsfindung — das betreute Opfer als Störfaktor?
(aus der Sicht des Therapeuten), S. 119

http://www.gbv.de/dms/hebis-darmstadt/toc/189518154.pdf

Danke, Stempelchen!

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Demo

Beitrag  stempelchen am Do 09 Dez 2010, 00:53

gern geschehen Wink

stempelchen

Anzahl der Beiträge : 36

Nach oben Nach unten

@984

Beitrag  Gast am Do 09 Dez 2010, 01:00

Ich kann nichts dafür, dass du Ironie nicht verstehst.
Dies war der Zusammenhang:
______________________________
Die sich in die Wolle kriegende Eintracht
Patagon, wie hättest du es denn gerne? Sag es frau bitte, damit frau sich daran halten kann!

von patagon am Gestern um 19:25
Am witzigsten (aber eigentlich gar nicht lustig) finde ich, dass frau sich jetzt selbst in die Wolle gerät, welchen emotionalen Stellenwert CSD für Kachelmann hatte.
patagon Heute um 08:18
Schade, dass in dem Medien Thread keiner darauf eingeht. Geschlossenheit und Eintracht um jeden Preis, das ist doch das Thema, um dass es bei Manipulation geht. Als habe es so etwas wie "ein Volk, ein Führer" nie gegeben. Und schade, dass ausgerechnet da so viele Frauen sind.
_______________________________

984:
Es gibt einige hier, die mit der normalen Gesprächsebene ein Problem haben, weil sie unterstellen, dass unzulässigerweise die CSD-Seite zu kurz käme. Das ist definitiv falsch.
Hier wirst du selber ironisch, gell. Kannst ja nicht ernsthaft die Gesprächsebene in diesem Strang normal finden Smile

984:
Dir reicht es nicht, Argumente für diese legitime Position vorzutragen, sondern Du bist empört darüber, dass viele hier gemerkt haben, dass Du (plus andere) mehr eine vordefinierte Kampfposition vertreten, ohne allzu vieele gute Argumente dafür anführen zu können.
Hahaha, hast du schon mal von den vordefinierten Kampfpositionen hier gehört?



Ich habe viele gute Argumente, und du bist intelligent genug (lese es aus deinem Schreibstil) zu wissen, dass eben genau diese Begründungen das Licht der Öffentlichkeit noch nicht erreicht haben, deshalb kommt ja unzulässigerweise die CSD-Seite zu kurz.
Warum nur habe ich bei deiner Schreibe auch so ein Propagandaminister-Gefühl?

Der Männer letztes Wort:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/medien-f36/kachelmanns-fall-t304-60.htm#24168

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Harry,

Beitrag  patagon am Do 09 Dez 2010, 01:11

natürlich nicht immer. Aber wenn Menschen ohne Papiere zu etwas getrieben werden, was sie eventuell niemals tun würden, z.B. hat das etwa nix mit Erpressung zu tun?
Die Nitribitt wurde bestimmt nicht von einem lüsternen Sexmonster geschlachtet.
Trotzdem, natürlich nicht immer.
Kommt aber sehr oft vor Friedenspfeife

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Harry1972 am Do 09 Dez 2010, 02:15

Sagen wir mal so.
Prostitution bereitet ein gewisses Milieu, in dem Erpressung und andere Straftaten eher gedeihen.

Hier haben wir es sicherlich nicht mit bewusster Prostitution zu tun, mit Sicherheit grenzt das Verhalten einiger Figuren dieses Schauspiels aber daran.


Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Harry1972 am Do 09 Dez 2010, 02:36

Danke für deinen Beitrag von 12:13
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-100.htm#24298

Mir wäre es auch sehr lieb, gäbe es endlich mal echte Argumente, die für Simone D. sprechen würden.
Ich habe schon öfter gesagt, daß es nach unserem jetztigen Wissen denkbar schlecht für das mutmaßliche Opfer aussieht und habe auch schon beklagt, daß eine Kontroverse meist am polemischen Störfeuer scheitert.
Dabei könnte es viel entspannter zugehen, wenn sich alle beteiligten Diskutanten um etwas mehr Sachlichkeit bemühen könnten, mich eingeschlossen.

Oft scheitert eine Unterhaltung, wenn eine Seite die Worte der anderen Seite komplett neu interpretiert.

Was Simone D. betrifft, habe ich beispielsweise schonmal den Gedanken formuliert, daß ihre anfänglichen Lügen keineswegs beweisen, daß an ihren Vorwürfen nichts dran ist.
Ich habe ihr zugute gehalten, daß sie, wie Du auch bemerkt hast, sich durchaus ihrer Lage bewusst war, den Tatvorwurf beweisen zu müssen und daß sie möglicherweise deshalb gelogen hat, es also tatsächlich eine Vergewaltigung gab.

Solche spekulativen Gedankengänge werden von denjenigen, die eine definierte Kampfposition bezogen haben, wie Du so schön formuliert hast, dann nicht aufgegriffen und wenn, dann lediglich verzerrt wiedergegeben und zu Tatsachen umgemünzt.
Bis zum virtuellen Lynchmord ist es dann nur noch ein Schritt.

Ja...ehh...ich schweife schon wieder ab.
Eigentlich wollte ich mich bloß für Deinen durchdachten Beitrag bedanken.

Bis später...

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

@Bella

Beitrag  984 am Do 09 Dez 2010, 03:25

Danke Dir für Deine Antwort. Bin zuversichtlich, dass ungekehrt Du, anders als befürchtet durch reines Lesen früherer Kämpfe, auch intelligent an die Sache gehst und für mich jetzt glaubhaft nur verärgert bist, dass eine grosse Mehrheit hier JK favorisiert und CSD fast vergisst. Übrigens hatte ich jedenfalls nicht bewusst keine Ironie verwandt, das zeigt aber nur, dass ich kein Risenschreibtalent bin, denn ich setze das nicht bewusst ein, sondern es entspricht meiner ganzen Grundhaltung, die selbst in solch einem schlimmen Kriminalfall durchschimmert. Ehrlich, anders könnte ich das alles gar nicht verarbeiten, denn alles geschieht ja auf dem Rücken der Psyche und des Geldes von JK, während CSD noch nicht einmal eine Haft zu befürchten hätte, wie ich hier lesen musste. Da hilft letztlich nur Selbstironie und Erfahrung mit der ganzen Comedie humaine (Balsac).

Deine Antwort zeigt Dich mir übrigens in einem doch noch ganz stabilen Zustand, der hoffentlich nicht nur gespielt ist im Fall, dass Du selbst eines dieser Opfer bist, was hier ja auch schon vermutet worden war. Komm doch einfach wieder zurück in den Thread und mach mit. Aber Vorsicht. Das Internet wird Dir nie das geben können, was Du eventuell aufgrund Deiner Erfahrungen brauchst. Das liegt aber nicht an böser Absicht, sondern der Unmöglichkeit, individuelle Töne für alle Bedürfnisse zu finden. Auch deshalb braucht man hier ein dickes Fell, um die Frustrationen aushalten zu können.

Darf ich aus Deinem Weglassen der Rechtsstaatlichkeitszeilen schliessen, dass wir da auf einer Welle sind?

Der Fall CSD kann in meinen Augen nur dann sinnvoll diskutiert werden, wenn er als Einzelfall gesehen wird und nicht als typischer Konfliktfall von Mann gegen Frau.

Wenn Frauen, nach den ganzen zumindestens rechtlichen Änderungen für Frauen jedoch immer noch auf einer Art Opferrolle bestehen, dann wird dieser Prozess eine Kehrtwende einleiten. Die ganzen traumatisierte-Opferfrauen-Theorien werden abgeschafft, damit Wissenschaft in den Gerichtsälen und der Psychiatrie ihre Bedeutung zurückerhält. Denn Wahrheit kann nicht demokratischen Abstimmungen entspringen, bei denen je nach Bedarf Unterstützung organisiert wird. Wahrheit kommt nur dadurch zustande, dass am Anfang beide Resultate erlaubt sind, die Bestätigung und aber auch Verwerfung der von uns gewünschten Theorien. Wobei Bestätigung immer nur auf Zeit gilt, weil durch neue Verfahren eine spätere Widerlegung nicht ausgeschlossen werden darf. In der Praxis eines Prozesses kann man aber nicht jahrelang prüfen, ob sich nicht vielleicht doch eine geeignete Zeugin verborgen hält, die sich finanziell noch motivieren liesse, weil dadurch auch dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet werden. Besonders wenn das Geld einer der Gründe war für das Lausemädchenunwesen überhaupt, unter dem Promis immer zu leiden haben. Da man in Mannheim von vorneherein dem falschen wissenschaftlichen Prozedere gefolgt war, Indizien von denen zu bekommen, die genau wussten, auf welche Aussagen es ankommt, wird Mannheim nie das letzte Wort haben können, dazu sind das Gericht und der ganze Apparat zu voreingenommen. Erinner Dich an Schwenn, der dem StA sagt, er würde lügen und der dem Vorsitzenden sagt, er würde ja nichts lesen (studieren). Kein Wunder also, dass man Jörg Kachelmann für 4 Monate in Mannheim eingebuchtet hatte.

Weltweit belastet uns alle dieser Medienskandal der Justiz, wohingegen die Forenstreitigkeiten ja wirklich unbedeutend werden.

Bella, ich weiss nicht, ob Du es schon wusstest, wir alle, du auch, wir lügen ungefähr 200 Male am Tag. Und JK soll also dafür bestraft werden, weil er seinen Groupies immer neue Geschichten erzählt hat? Er hat nicht auf Mitleid gemacht. Die Frauen wollten ihn doch haben. JK hat nicht eine einzige Frau mit einem Kind "sitzen lassen". Anders gesagt, er hat nur Gutes getan. Deshalb gehe ich davon aus, dass ihn auch Millionen wieder auf dem Fernsehbildschirm sehen wollen. Sein Humor, seine Leichtigkeit verbessern das Klima in unserer Gesellschaft. Für mich ist Kachelmann ein Held. Besonders auch durch seine Art, mit der er den Missbrauch durch das LG Mannheim erträgt.

Er ist der

Mann des Jahres 2010

- natürlich unter dem Vorbehalt, dass diese masochistische Gespielin aus Schwetzingen gelogen hat, was durch die Gutachter wie Prof. Kröber bewiesen werden wird.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Markowitsch/Kröber/Seidler

Beitrag  Gast am Do 09 Dez 2010, 03:27

Davrem Heute um 12:10
Nun, Markowitschs Gutachten ist geschrieben und im Endeffekt ist er Gutachter des Gerichts. Ich finde es trotzdem sehr seltsam, daß das Gericht bei dem Antrag der Verteidigung eine Entscheidung zurückstellt (sollte er gestellt worden sein), den gleichen Antrag der StA aber sofort beschliesst.

Schwenn zeigte zwar Widerstand gegen den Antrag der StA (Scheinbeweisantrag, Gutachter sei kein Experte,...), aber möglicherweise hat er damit genau das Gegenteil provozieren wollen. Sollte Schwenn es so gelungen sein, Markowitsch doch als Gutachter zu bekommen?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-100.htm#24296

Zuzutrauen wäre es ihm...
Aber so wird es nicht gewesen sein.

Tatsächlich ist dieses Gutachten überflüssig: denn was sollen Theorien über Psychotraumatologie und Gedächtnis noch, wenn Kröber im konkreten Fall (nach Exploration der Klientin, Lektüre der Stellungnahme Seidlers und der Therapieberichte) das Vorliegen eines Psychotraumas verneint? Die Staatsanwaltschaft hofft womöglich, aus dem Markowitsch-Gutachten etwas zur Ehrenrettung von Seidler herausholen zu können, dem Kröber ja bescheinigt, er habe die »manipulative Potenz« seiner Klientin unterschätzt und die therapeutische Distanz nicht gewahrt.
(Kennzeichnend hierfür, daß der Fall den Therapeuten noch bis in den Traum verfolgt – und er dies der Klientin dann auch noch mitteilt! Ein Fall für die Supervision, die jeder, auch der beste Therapeut, immer mal wieder benötigt.)

Wenn ich mir Mascheras Bericht (s.u.) noch einmal genau ansehe, befürchtet Schwenn, daß die Staatsanwaltschaft das Gutachten dazu benutzen will, einen Befangenheitsantrag gegen Kröber zu formulieren, weil er weniger verbindlich als M. über die Psychotraumatologie denkt. Daher »Scheinbeweisantrag«, denn dann ginge es der Staatsanwaltschaft nicht um den Beweis einer prozessualen Tatsache, sondern um Munition gegen einen ihr schädlichen Gutachter. Nach Brinkmann muß ja auch noch Kröber abgeschossen werden, sonst wird das nichts mit der Verurteilung.

Bezeichnend, negativ bezeichnend ist allerdings auch, daß dem Antrag der Staatsanwaltschaft auf SV-Gutachten – und das auch noch bei einem überschneidenden Gutachten – umstandslos entsprochen wird, aber, soweit ich sehe, noch keiner der Gutachter der Verteidigung offiziell zugelassen wurde. Oder sollte hierüber lediglich nicht berichtet worden sein?

Friedrichsen ist noch ratloser als ich:
Noch eines war bemerkenswert an diesem Mittwoch. Der vom ersten Verteidiger Birkenstock mit einem Gutachten beauftragte Hirnforscher Hans Markowitsch war am vergangenen Sitzungstag von Schwenn ausgeladen worden, weil man ihn aus Sicht der neuen Verteidigung offenbar nicht braucht.
Schließlich gibt es ja für alle Fragen, die mit dem Thema Traumatisierung zusammenhängen, Herrn Kröber. Nun saß Markowitsch aber wieder da, allerdings auf der Seite der Staatsanwaltschaft, die ihn geladen hatte. Eine merkwürdige Situation.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,733648,00.html

Herrn Kröber gibt es noch.

Jost Müller-Neuhof über Schwenn im TAGESSPIEGEL:
Schwenn weiß mit den Naivlingen umzugehen, notfalls, so schreibt er, bedürfe es auch mal einer Beschlagnahme in der Hauptverhandlung, um die Sektierer zu entlarven, ihre Unterlagen verrieten sie. Schrieb’s, und ließ als Anwalt im Prozess vergangene Woche prompt Seidlers Koffer öffnen und bis auf die Brotdose untersuchen. Seidler sei ein Scharlatan, sagt Schwenn, der behaupte ja sogar, er könne Todesangst riechen. Am Mittwoch sagt Schwenn, man sei fündig geworden, es gebe verdächtige „tagebuchartige Notizen“ zu der Nebenklägerin.
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/der-starfighter/3594820.html

Ob das der »Super-GAU« ist, den Alice Schwarzer beklagte?

Maschera, hast Du davon etwas mitbekommen? Etwas in der Art [Hervorhebung von mir] hast Du ja auch geschrieben:
Maschera:
Er möchte u.a. wissen ob sicher gestellt ist, dass die Handschriftlichen Notizen und der Terminkalender „besonderer Art“ „festgehalten“ wurde. Ich habe das so verstanden, ob es Kopien gibt, sodass diese Unterlagen nach wie vor einsehbar sind. Weiter interessierte ihn brennend, ob Prof. Dr. Kröber diese Unterlagen auch kenne? Oder ob sich die Verteidigung schon ganz auf Prof. Dr. Markowitsch einrichten soll?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-60.htm#24220

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Maßstab aller Dinge

Beitrag  louise am Do 09 Dez 2010, 03:39


Für Einäugige mit Tunnelblick:

984:JK hat nicht eine einzige Frau mit einem Kind "sitzen lassen"

Anders gesagt, er hat nur Gutes getan. Deshalb gehe ich davon aus, dass ihn auch Millionen wieder auf dem Fernsehbildschirm sehen wollen. Sein Humor, seine Leichtigkeit verbessern das Klima in unserer Gesellschaft. Für mich ist Kachelmann ein Held.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-120.htm#24329

Toll!

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

@Gabriele, Maschera und Harry1972

Beitrag  984 am Do 09 Dez 2010, 03:54

Kleines Dankeschön. Bei Frau Wolff ist es wie immer im Netz, wer gut schreibt, bekommt relativ weniger Feedback als umgekehrt. Einfach saubere Arbeit, die viel Zeit kostet. Zu Maschera fällt wir nur ein, dass gegen sie Liesl Karstadt ja wie eine Hilflose Person wirkt. Die Berichte über den Mittwoch im LG kommen für mich von einer neuen Person, bei der ein Knoten geplatzt ist. Ausgezeichnet! Und nicht eine Klage über kalte Füsse usw. Dass Maschera auch in RitaEvas Blog übernommen wurde, haben hoffentlich alle schon gemerkt? Für mich war Harrys Reaktion aber besonders schön, weil es mir so erschien, als hätte ein Zwilling von mir die Tasten bearbeitet. Na dann fürchte ich weder Tod noch Teufel, wenn schon zu Lebzeiten Wiedergänger (?) auftauchen. Bitte Ausweis zeigen lassen, Harry ist nicht 984. Er ist eine Reinkarnation. - Kurz: Schönes Forum.


Zuletzt von 984 am Do 09 Dez 2010, 03:58 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : abc)

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Ich bin kein Gespenst!

Beitrag  Harry1972 am Do 09 Dez 2010, 04:43

984

Du lieferst mit der Zwillings-Bemerkung Munition für die Phalanx derjenigen mit definierter Kampfposition.
Man wird sicher bald etwas in der Art lesen können. What a Face

Aber ein Untoter bin ich nicht. Ich sehe nur manchmal so aus, ganz früh morgens.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 12)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:22


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten