Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Oldoldman am Sa 12 Feb 2011, 09:57

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15388 (12.02.2011, 21:57- 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des fünfzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:34 bearbeitet, insgesamt 6 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Gabriele

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 19:42

Gabriele:
ich kann mit diesem Bild gar nichts anfangen



Das bedeutet soviel wie:

Ich verbeuge mich in tiefer Ehrfurcht und gelobe Besserung, was das Handwerkliche, die Disziplin beim Ordnen des Stoffs, die logische Struktur betrifft.


Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Ach Louischen

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 19:46

Auch wenn er im Sinne der Anklage unschuldig sein sollte, hat er genug..... gemacht.
Ob er schuldig ist oder nicht, aber ein Mann mit Anstand ist er nicht.
Hast Du die Moral wiedermal mit Löffeln gefressen?
Was ist denn bei Dir Anstand?

Und den Wetterbericht kann jeder ansagen? Warum machstb DU es dann nicht? Weil Du , wie immer, nicht weißt, worüber Du sprichst?
Ich finde ja, die EMMA kann auch jeder machen..... Very Happy

Sei nicht böse, Süsse, aber vielleicht solltest Du ins Kloster gehen........ Twisted Evil

Spuren am Messer, die da sein müßten aber nicht sind....führen ins Nichts?! Wirklich Du bist zu köstlich.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Skeptisch

Beitrag  louise am Sa 26 Feb 2011, 20:31

ja, ich bin sehr skeptisch. ich traue allen leuten alles zu.
d.h. k. ist sehr , sehr verdächtig- für mich immer noch.

das messer ist vertauscht worden. wer lässt die tatwaffe zurück?
wer verhält sich so auffällig falsch?

welche frau kann so wie simone lügen und vortäuschen, dass sich ein gericht zum narren macht?

die aussage der schweizerin ist bezeichnend, was hier vorgeht. sie hat man unter druck gesetzt. das geht ganz einfach. sie hat ihre aussage relativiert. wer will schon dafür verantwortlich sein, dass jemand ins gefängnis gehen muss?
sie müsste jahrelang in ängsten leben.
auch bei den aussagen der anderen frauen wissen wir nicht, was sie wirklich ausgesagt haben.
und was in der presse steht, darauf kann man pfeifen. ich würde denen nicht alles erzählen. wer veröffentlicht seine sex. spielchen oder unterwerfungen. das würden dann auch die nachbarn und alle wissen.
irgendwann war es nicht mehr einvernehmlich, sondern ein ausnutzen der opfer.
die frauen haben zögerlich ausgesagt. schwenn hat unterbunden, dass nachgefragt wurde.

und wenn k. auch freigesprochen wird, er hat sich grob, ausrastend verhalten. wo ist die grenze? wer ist schon beim küssen grob?
eine eigenartige aussage.

wie es wirklich bei simone war, wissen wir nicht. alle anzeichen und aussagen anderer zeugen sprechen dafür, dass es drohung und gewalt gegeben haben könnte.

ich halte es für total übertrieben, simone jetzt als lügnerin hinzustellen.

wenn man k. wie simone begutachten lassen könnte, käme wahrscheinlich auch sehr belastendes für k. ans tageslicht.
deshalb ist die einseitige ausleuchtung der psyche von simone nicht gerecht.

und wenn man so weiter macht und das mm. opfer der falschaussage bezichtigt, ist es durchaus möglich, dass das mm. opfer tatsächlich psychisch krank wird.
dann hätte man sein ziel erreicht.

und das ziel war vorgegeben:
k. streitet alles ab. der prozess wird durch anträge in die länge gezogen. gutachter über gutachter wirken mit. das mm. opfer wird zermürbt.
alles trickserei.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

SPEKTAKEL

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 21:47

Ok, ok liese, das versteht dein Regisseur. Du willst keinen Rap schreiben.
Also Maschera!.
Liebe Maschera, du schreibst den Song für die gefesselte Nina. Das sind die Angaben:

Um ein unabwendbares Schweben über der Bühne zu vermeiden, wird Nina mit Handschellen an den Strang gefesselt. Im Fünffachreim rappt sie deinen Text und rasselt mit den Folterinstrumenten dazu.

meine meinung theorie
mein gefühl ist tief im grunde
ich kann mich natürlich irr.irren....
scheinwelt scheinsystem sch.e.i.s.s.e..
irrglaube ideologie schwarzerideologie...
der kreis schließt sich - warum - darum ?

Liese macht die Schminke. Kannst dir schon mal was überlegen für Quasimodo/Demo und Gabriele Wolff. Das wird anspruchsvoll. Viel muss man nicht machen, und doch! Die Szene geht so: Quasimodo küsst Gabriele überfallartig. Sie wird böse, ihr Gesicht verändert sich schlagartig Das musst du bedenken beim Make up. Nicht zukleistern also. Das Ewig Böse sollte durchscheinen.



4. Die Entfremdung des Zuschauers zugunsten des angeschauten Objekts (das das Ergebnis seiner eigenen bewußtlosen Tätigkeit ist) drückt sich so aus: je mehr er zuschaut, um so weniger lebt er; je mehr er sich in den herrschenden Bildern des Bedürfnisses wiederzuerkennen akzeptiert, um so weniger versteht er seine eigene Existenz und seine eigene Begierde. Die Äußerlichkeit des Spektakels im Verhältnis zum tätigen Menschen erscheint darin, daß seine eigenen Gesten nicht mehr ihm gehören, sondern einem anderen, der sie ihm vorführt. Der Zuschauer fühlt sich daher nirgends zu Hause, denn das Spektakel ist überall.

http://web.archive.org/web/20050415111604/www.geocities.com/situ1968/spektakel.html


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Die Tickets

Beitrag  patagon am Sa 26 Feb 2011, 22:06

Versuchen wir es mal am Anfang.

Natürlich mag es Begehrlichkeiten auf allen möglichen Seiten gegeben haben und sicher auch Tratsch.

Wer hatte Zugang zu den Tickets, bzw. zu K. E-mails?
Auch ohne konkreten Plan konnten alle möglichen Leute Kenntnisse von k. Flügen haben.
Mir erscheint es am wahrscheinlichsten, dass Rauschgoldengelchen die Info CSD zukommen ließ, um diese zur Aufgabe zu bewegen.

Könnte aber auch eine Frau aus dem Büro gewesen sein.

Vielleicht gleichzeitig und ohne Absprache hat dann noch jemand angerufen, einfach um Ärger zu machen.

Jedenfalls erscheinen mir diese ersten Schritte typisch weiblich. Diese Täterinnen stelle ich mir so vor, wie Touch oder Louise.

Durch CSDs Schnüffelreaktionen wurde das gerede noch mehr angeheizt.

Möglicherweise ist Ks. erste Frau auch eine Lady Macbeth, die Werner aufgehetzt hat???

Kaum hatte der Zug Fahrt aufgenommen, fanden sich sich genug Interessenten, die Öl ins feuer gossen.

Die Presse war begeistert. Aus dem etwas ungelenken K. wurde Heinrich der Achte.

Oltrogge mutierte zum Rächer der sitzengelassenen Jungfrauen.

Der empörte Vater, der unschuldigen Provinzschönheit, die Mutter, die wahrscheinlich die neuesten Infos aus der Bunten hatte.
So schaukeln sich solche Dinge hoch.

Gabrielle, wie ist das denn bei Gericht, könnte Sabine Leuthäuser-Schnarrenberg eigentlich einfach mal so in Mannheim anrufen und darum bitten, doch auf dem
Teppisch zu bleiben?

Hast du einmal Solches oder Umgekehrtes erlebt oder gehört?

Im übrigen erpressen sich Leute doch auch gegenseitig, wenn sie etwas auf dem kleinen Dienstweg erreichen wollen.

Durch Kachelmann wurden jedenfalls plötzlich eine ganze Reihe Leute unglaublich wichtig und sicher war jeder stolz darauf den Durchblick zu haben. Überall ist provinz. ganz besonders aber in der Provinz.

Maschera,
hier sind ein paar Blümchen für die neue Wohnung Blumen flower Blumen Blumen Blumen und etwas zu trinken Champus Champus Champus



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Davrem ....ehrenwertes haus - ehrenwerte gesellschaft

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 22:18

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32201
Davrem:Louise, wohnst Du auch im ehrenwerten Haus?
Top!
Udo Jürgens - Die Leute & Ein ehrenwertes Haus & Was wichtig ist
http://www.youtube.com/watch?v=SaD4m12jELc
ich finde diese verbindung von liedern phantastisch

aus den ehrenwerten häusern kommt die ehrenwehrte gesellschaft...
und sucht man "ehrenwerte gesellschaft" bei google kommt sehr bezeichnend als erstes:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mafia
Kaffee oder Tee sunny


Zuletzt von Nina am Sa 26 Feb 2011, 22:23 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Intrigen

Beitrag  louise am Sa 26 Feb 2011, 22:21

Im Kachelmannprozess spielen mehrere intrigante Personen mit.
Man will es gar nicht glauben, was manche Leute für ein Potential haben.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Ave Maria: Wenn ich das Kanalsystem mal ergänzen darf ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 26 Feb 2011, 22:21

Wichtig zu Frank Bernhard Werner ist ergänzend zunächst, dass er mit der geschiedenen Ehefrau Katja Hösli von Jörg Kachelmann liiert ist:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/leute/Verheerender-Karriereschaden-fuer-Kachelmann/story/11956558

Werner hat somit einen Zugriff auf intime Kenntnisse der Sexualität Kachelmanns in jungen Jahren (Scheidung 1990 ...?).

Weiterhin ist wichtig die Bambi-Verleihung von Hubert Burda mit Maria Furtwängler-Burda. Die wird vom MDR (Intendant Udo Reiter) organisiert.
Nun ist das die Veranstaltung, in der die Oligarchen aus Medien, Politik und Wirtschaft aufkreutzen. Sogar ein (noch) promovierter Verteidigungsminister im Abendkleid:
Dass Jörg Kachelmann mit Maria 'getanzt' hat, ist sicher nicht das 'Problem', wenn ihr Gatte 26 Jahre älter ist. Auf der Ebene wird das gern gesehen, insbesondere wenn die Ehen "on the rocks" sind.
Vgl. Demokritxyz Postings, 11.12.2010, S. 12/XII, 17:46 h Wenn eine Ehe "on the rocks ist", ...
Anm.: U.a. zur Ehe zwischen Hubert Burda und Maria Furtwängler

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-220.htm#24602

12.12.2010, S. 15/XII, 11:29 h @patagon: Du verstehst immer 'Bahnhof', aber nicht Stuttgart 21 ...?
Anm.: Curriculum Vitae & Netzwerke Hubert Burda, Baden-Württemberg, Maria Furtwängler & Jörg Kachelmann, RA Johann Schwenn: Rechtsbeugung als Herausforderung etc.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12-t307-280.htm#24692

08.01.2011, S. 30/XIII, 14:31 h Warum? - Maria Furtwängler geht leer aus ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p580-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#27079

13.01.2011, S. 47/XIII, 13:30 h Maria Furtwängler kennt die "sehr starken Netzwerke" ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#27675

14.02.2011, S. 4/XVI, 10:58 h "Lüneburger Affaire": "... ursprünglich auf eine Zeugenvernehmung von Maria Furtwängler verzichten wollte, ..."

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31111
Nur der Sparring-Partner sollte dann seine Schnauze halten und das nicht jedem(?) seiner Lausemädchen erzählen, die dann mit diesem 'Tanz' für ein paar Euro an die Presse geht.
Dass ein solcher Artikel mitten ins Herz geht, erkennt der Leser mit Kopf daran, dass ein solcher Artikel sofort im Netz gecancelt wird und anschließend sympathisierende Medien etwas Glamour über der 'Getanzten' verstreuen.
Noch ein Satz zu den Männerfreundschaften: Diese vom MDR prozierte und im Fernsehen ausgestrahlte Bambi-Verleihung sollte sich der Zuschauer mit Dummkopf nicht so vorstellen, dass für die gelandenen Gäste die Sendung lediglich live erfolgt und wenige Personen Bambis gewinnen. Nein, das ist nur die schauspieldemokratische Ebene. Der wichtige Kern dieser Veranstaltung liegt im Netzwerk der Protagonisten hinter der Bühne (Ausbau & Refreshes des Kanalsystems).
Gabriele Wolff:

... Ich will nun nicht allzu weit meine Sozialisation bemühen (Verbot von Micky Mouse, heimlich Prinz Eisenherz geschmökert, später dann ungehindert Asterix), um meine nicht upgedatete Auffassungsgabe in ihrer Beschränktheit zu erklären – aber letztlich kam es mir schon damals immer darauf an, welche Worte in den Sprechblasen standen.

Ich bin ein Wortmensch, Icons mißverstehe ich grundsätzlich, und Emoticons benutze ich nur, wenn im Zweifelsfall dabeisteht, was sie bedeuten. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32195

Na, dann prüfen wir den § 244 Abs. 3 StPO einfach mal durch; ich nehme dabei die Rolle eines Gerichtes ein, daß a) dem geschätzten OStA Gattner (so Friedrichsen ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32178
Gabriele Wolff, deine Postings lese ich wirklich gerne, weil sie mir wunderbar verdeutlichen, wie man Denkstrukturen mit Error Wiring (in beliebige Richtungen ...?) kanalisieren kann.

Dabei bist du so dicht dran: Du siehst deutlich die "Sprechblasen" hast aber keine(?) Chance zu erkennen, dass es schauspieldemokratische SPRECHBLASEN sind. Versuch doch mal die Gedankenwelt dahinter zu erkennen. Muss für dich der Inhalt von Sprechblasen mit den wahren Intensionen der Protagonisten unbedingt übereinstimmen? Ein Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg & Co. lügt grundsätzlich nicht, oder was ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 22:54

Die Ehe von Kachelmann & Hösli dauerte von 83 - 98, also ausreichend Zeit, sich gut zu kennen und nicht zu vergessen, Katja Hösli war hautnah am Aufstieg des Kachelmann dabei.
Sie kennt ihn also nicht nur privat aus dem ff sondern wird ganz sicher sehr guten Einblick in die Geschäfte haben, zumal sie ja 93(?) ja auch mit einer eigenen Firma bei ihm mehr oder weniger eingestiegen ist und auch die Verbindungen kennt.
Als Werner einstieg, war Meteomedia immer noch in einer großen Expansionsphase, Kachelmann der Macher aber vielleicht nicht so ein guter Betriebswirt(?).
Da können sich Interessen schon mal diametral gegenüberstehen zumindest im Detail
Dann ging Kachelmann nach Kanada und Werner hoffte, dass er dort bleibt, man ihn eventuell ganz rausdrängen kann.
Aber die neue Ehe ging schief und Kachelmann schlägt in D wieder auf....das zeichnete sich Ende 2006 ab. Kachelmann hat 18 % seiner Anteile ( geht aus der Trennungsvereinbarung hervor) beliehen(?)- für einen gewissen Zeitraum und eventuell bei Werner?????
Dann 2007 das Tänzchen ( nur?) mit Maria und öftermal ein Event gemeinsam besucht......da kann man doch mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen und dann läuft das Kanalsystem an, irgendwann greifen die grauen Eminzen ein und das Spiel wird vorbereitet........2 Jahre Vorlaufzeit kann ich mir gut vorstellen.
CSD hat ja auch über ein Jahr gebraucht um diese Inszenierung aufzuführen....so ist das mit Amateuren.....bis dahin muß gar keiner in der BW-Justiz involviert gewesen sein, also zumindest die Akteure im Landgericht, die wir hier auf der Showbühne sehen können.

Wenn ich die ganzen Gerichtsberichte zusammen betrachte, erscheint mir der Seidling auch nicht als ein Strippenzieher sondern als der Trottel vom Dienst, der hier auch einer der Bauernopfer zu werden scheint!
Sehr wundersam sind für mich immer die Anträge, die unbedingt zurückgestellt werden müssen....als ob man auf Anweisungen warten muß, wie man sie am besten abschmettern kann....allles immer noch im Rahmen einer Gesetzlichkeit!

Die Lausemädchen als kriminelle Vereinigung scheiden für mich aus, die haben sich später zusammengefunden.
Die wären viel zu gefährlich gewesen als Plaudertaschen.

Wobei ich immer überlege, es wird alles so über die Medien gemacht, viele vergessen gerne, dass der Kachelmann Meteomedia hat, ein Unternehmen mit unglaublichem Potenzial und ausreichend Feinden......Das der Kachelmann als Moderator präsenter war, merkt man, dass er nur auf die Moderatorentätigkeit beschränkt wird. Seine berufliche Leidenschaft gehört aber der Meteorologie..........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Louise, you made my day

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 23:21

Very Happy Very Happy Very Happy
das messer ist vertauscht worden. wer lässt die tatwaffe zurück?
Ach nee, die Variante hatten wir ja noch gar nicht!!!!!Wer hat das Messer vertauscht? Simone hatt in dem Abtropfkorb in ihrer Küche ein fremdes Messer? Oder der Kachelmann hat zum Rendevouz immer ein Messer mitgebracht.....o.k.
Und Du meinst , man müßte jetzt die Strecke absuchen, wo K. das Messer entsorgt hat, oder was?
wer verhält sich so auffällig falsch?
Was nennst DU denn "falsches Verhalten"? Der Mann macht doch gar nix Rolling Eyes
welche frau kann so wie simone lügen und vortäuschen
,
Wohnst Du am Nordpol? da wo es keine Menschen gibt und vor allem keine Frauen? Und Du hast auch noch nie gelogen????? autsch Evil or Very Mad
dass sich ein gericht zum narren macht?
Also, nach deiner Auffassung macht doch das Gericht alles richtig, wieso findest Du die denn nun plötzlich "närrisch"?
die aussage der schweizerin ist bezeichnend, was hier vorgeht. sie hat man unter druck gesetzt. das geht ganz einfach.
Wer hat sie unter Druck gesetzt? Und wie hat man das gemacht?
sie hat ihre aussage relativiert. wer will schon dafür verantwortlich sein, dass jemand ins gefängnis gehen muss?
sie müsste jahrelang in ängsten leben.
auch bei den aussagen der anderen frauen wissen wir nicht, was sie wirklich ausgesagt haben.
Woher weißt Du denn, dass sie "relativiert" hat? Weißt Du , was oder ob sie überhaupt eine Aussage gegenüber Gattner gemacht hat?
Die Infos sind doch aus dem Focus ( einer Zeitung Wink )
und was in der presse steht, darauf kann man pfeifen.

Ah ja.....Bitte nimm deine Tabletten wieder, dann läßt die Gehirnerschütterung nach und alles kommt wieder an seinen Platz.... Twisted Evil lol! lol! lol! lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi /Demo.... Gabriele....2. figur in ninas-krimi

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 23:49

Demo
super deine ergänzung
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32209

Steffi
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32210
Steffi:Die Lausemädchen als kriminelle Vereinigung scheiden für mich aus, die haben sich später zusammengefunden.
Die wären viel zu gefährlich gewesen als Plaudertaschen.
da bin ich ganz deiner meinung, das sind vernachlässigbare püppchen die sich sichtbar selbst verkaufen und mit denen männer dann eben spielen...
selbstbewusste frauen, die den spass mit ihm gesucht haben werden in dem gerichts- und medientheater nicht mitspielen...
Steffi: Das der Kachelmann als Moderator präsenter war, merkt man, dass er nur auf die Moderatorentätigkeit beschränkt wird. Seine berufliche Leidenschaft gehört aber der Meteorologie.......... .
das ist auch ein ansatz in meiner frank werner-figur...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32191
ich kenne werner nicht, aber wenn er eine art buchhalter-opfer-haltung hat wie solche manager in der 2.reihe oft haben, denkt er begrenzt was den konzern betrifft....
und bei dieser schwierigen aufgabe den konzern zu leiten, für alles verantwortung zu tragen, den kopf bei wichtigen verhandlungen hinzuhalten, komplizierte und anspruchsvolle kunden zufriedenzustellen etc.etc. GLAUBT er eines tages , dass ER allein die ganze arbeit macht....ER ist die firma.....
und je länger das dauert umso mehr kommt unverständnis in ihm auf, dass kachelmann da noch was zu reden hat....
dieser exzentrische kachelmann, der ein lockeres frauenleben führt, sich um "buchhaltung" gem. werners vorstellung davon nicht kümmert und den sowieso nur meteorologie interessiert...
also wozu braucht kachelmann die firma ?

und wenn da zum richtigen zeitpunkt auch durch seine anderen probleme bei springer, durch seine vielen medialen kontakte der richtige mann auftaucht, der diese firma unter allen umständen will und ihm wie es bei solchen firmenübernahmen üblich ist ein millionen-schwarzgeld-angebot macht und ihm evtl. die weiterleitung des konzerns anbietet dann sieht der "kleingeist" aufeinmal SEINE grosse freie welt von der er träumt ....in verbindung mit frust bis hass auf kachelmann ist das die perfekte mischung für den plan....

und daher steht für mich die zweite figur NEBEN frank werner.....eine frau, die ihm hilft....die vielleicht mitchattet in dem püppchenspiel ?...die die idee der ticketschickung hat ?
wer ist die frau neben frank werner ??

hinter frank werner steht der, der die firma möchte und auf den er sich bei der umsetzung des planes verlässt....für die vorbereitung gibt es meiner meinung nach mehr als 1 jahr zeit und dann erst beginnt das theater, das wir seit anzeigenerstattung sehen...


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  patagon am So 27 Feb 2011, 00:24

"wer ist die frau neben frank werner ??"

Das ist doch jetzt schon hundermal beantwortet, von Steffi, von Demo ....
Das ist die Frau, die 15 jahrelang mit k. verheiratet war und die auch vom Fach ist.

CSD als graue Eminenz, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Sie wollte doch sowieso nur "Haus- und Ehefrau sein, auch ohne Trauschein".

Was sollte sie denn mit der Firma anfangen, wenn sie Anteile hätte?

Sie weiß bestimmt nicht viel. Eahrscheinlich weiß sie nicht einmal, was sie ausgelöst hat.
Fragt doch mal Louise. Was die Gedankenwselt von CSD angeht, hat sie sicher den totalen Durchblick.
lol!


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

ach steffi

Beitrag  louise am So 27 Feb 2011, 00:26

deine spekulationen sind einseitig. deine phantasie begrenzt. deine logik unvollkommen.

du kannst ja im internet nicht mal bella von thauris unterscheiden.
dein analyt. denken ist mangelhaft.

messer gab es wohl im haushalt von simone mehrere, auch im abtropfkorb.
muss ja nicht unbedingt ein tomatenesser gewesen sein.
ob simone es geschnallt hat, dass es das tomatenmesser oder ein ähnliches gewesen ist, bleibt offen.
wenn er ihr es sofort an den hals oder an den körper gehalten hat, kann sie es nicht sehen.
er muss es nicht entsorgt haben. er wollte es vielleicht, aber als er den tampon in der küche entsorgte, sah er die anderen messer und tauschte es aus und legte ein frisch gespültes aus dem abtropfkorb oder sonstwoher in die spüle.
simone glaubte dann, es sei sei das fragliche messer bzw. der messerähnliche gegenstand, den k. ihr an den hals gehalten hat.
warum k. den tampon in der küche entsorgte? vielleicht war das bad inzwischen von simone blockiert.
auch wenn das nirgends so klar hervorgeht, ob sie aufgestanden ist, bevor er ging.
tja, vielleicht wollte sie ihre lage so belastend schildern, dass daran nicht zu denken war.

es ist davon auszugehen, dass auch simone nicht hundertprozentig die wahrheit sagt.
ja, ein messer hat es gegeben, aber es lag nicht im schlafzimmer, sondern in der spüle bzw. im abtropfkorb.
welches es gewesen ist?
simone legte das falsche messer zurück. einfach pech.

damit liegt k. im vorteil. ihm ist nichts zu beweisen.
trotzdem könnte er es gewesen sein.

alles trickserei.
wer beim lügen viel kreativität an den tag legt, kann es auch inanderen bereichen.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Snoopy am So 27 Feb 2011, 00:37

Puuuh, mir raucht der Schädel. Komme kaum nach mit Lesen... und Nachdenken... und Rekapitulieren...

Also jetzt trage ich auch noch meinen Senf dazu bei. Auch wenn mir vieles noch ziemlich rätselhaft ist, bei ein paar Punkten kann ich aber doch etwas zur Klärung beitragen, glaube ich.

Gabriele:

Beide haben sicherlich gehofft, daß mit dieser Zeugin etwas anzufangen sein wird; nun kennen wir aber den Beweisantrag Oltrogges, über einen Monat nach dem Telefonat angefertigt, nicht: gab es da schon einen Vermerk von Gattner über das Telefonat, war der Vermerk dem Antrag als Grundlage beigefügt oder hat Oltrogge zur Begründung einfach etwas hineingeschrieben, was sein Chef ihm über das Telefonat mitgeteilt hat? Das wissen wir alles nicht.

Bleibt die Frage, wann der Gattner-Vermerk auch der Verteidigung zuging. Jetzt ist er ja offensichtlich in der Welt. Vielleicht wurde er wirklich erst Ende November geschrieben und befand sich deshalb Anfang Dezember noch nicht bei der Verteidigung (das Gericht verteilt idR die Neueingänge an die anderen Prozeßbeteiligten)?
Ich bin mir fast sicher, der Vermerk wurde sehr viel später geschrieben.

Das Telefonat mit der Schweizerin jedenfalls fand am 28.09.2010 statt (laut Beweisantrag der Verteidigung zur Vernehmung des StA G.).

Der Beweisantrag, sie zu vernehmen, ist vom 29.11.2010, soweit ich das verstanden habe. Wortlaut in etwa: Es sei davon auszugehen, dass zwischen ihr und dem Angeklagten seit Herbst 2009 eine Beziehung bestanden habe, und dass es am 17.01.2010 einen (gewaltsamen?) Übergriff des Angeklagten gegeben habe, in deren Folge die Frau längere Zeit arbeitsunfähig war.

Dieser Beweisantrag bezieht sich auf die Aktennotiz des StA G. zu dem Telefonat im September, in dem er schrieb, die Zeugin habe ihm gesagt, sie habe während dieses Vorfalls Angst gehabt wie noch nie, der Angeklagte sei "wie verwandelt" gewesen, "ein anderer Mensch" geworden etc..

Ich habe mir in diesem Zusammenhang noch das Datum 22.11.2010 notiert, ohne aber genau dazu geschrieben zu haben, was an diesem Datum gewesen sein soll. Insgesamt kann ich mir aber nur vorstellen, dass es das Datum des Aktenvermerks ist. Oder gäbe es diesbezüglich sonst noch ein erwähnenswertes Datum?

Du schriebst mal was von zwei Beweisanträgen der StA, Gabriele, oder? Einer davon "abgemildert"? Also - davon weiß ich z.B. gar nichts.

Gabriele:

Das Beweisthema lautet:
a)
OStA Gattner wird bekunden, daß die Zeugin Toini L. ihm gegenüber am Telefon nicht das gesagt hat, was er selbst als deren Angaben in seinem Vermerk vom... niedergelegt hat.

Ansonsten war zu lesen:
b)
Gattner soll zu seinen Kontakten zu FOCUS Auskunft geben und
c)
mitteilen, wann er von der Absage der Zeugin Kenntnis erhalten hat.
[So wird es nicht formuliert worden sein, s.u.]

Ein Beweisantrag ist abzulehnen, wenn die Erhebung des Beweises unzulässig ist.

...

b) und c) sind unzulässige Beweisermittlungsanträge, da durch die Befragung erst herausgefunden soll, was der Zeuge hierzu zu sagen hat.

...

Es erscheint mir undenkbar, daß RA Schwenn die Elemente b) und c) des Beweisthemas nicht juristisch eleganter eingebaut haben sollte.
Hat er Very Happy !

Der eigentliche Beweisantrag bezieht sich tatsächlich nur auf a).

Danach legte er aber, ergänzend, los: Man könne sich darauf einrichten, dass er im Falle einer Vernehmung des StA G. ihm auch die Frage stellen werde, ob Gespräche mit Magazin F. stattgefunden haben... wenn ja, wann... welche Informationen da weitergegeben wurden etc.. Insbesondere wolle er wissen, wie es sein könne, dass Magazin F. in dem Artikel vom 06.12.2010 Teile der Aktennotiz des StA G. wörtlich wiedergegeben habe. Und wie Magazin F. bereits von der Absage der Schweizer Zeugin wissen konnte, deren Fax erst am Freitag Mittag (???) in der Geschäftsstelle eingegangen sei. Hier bin ich mir allerdings nicht sicher, wie es nun genau war. Ein Artikel berichtete ja, das Fax sei vom 02.12.2010, also Donnerstag. Im Endeffekt wollte der Verteidiger aber wohl sagen, er möchte klären, ob Magazin F. das Eingehen des Faxes richtig dargestellt hat, oder einen falschen Zeitpunkt genannt hat... so dass dann außer der StA z.B. auch der NK-Anwalt als Weitergeber der Information in Verdacht käme (was er, für den Fall, dass es so gewesen sei, als "besonderes Schurkenstück" des Magazin F. bezeichnete... Shocked Laughing)

Gabriele:

wenn die Tatsache, die bewiesen werden soll, für die Entscheidung ohne Bedeutung ist
Das wäre eine Ablehnungsmöglichkeit. Denn dem unbefangenen Gericht kann es gleichgültig sein, es mit einer verbohrten Staatsanwaltschaft zu tun zu haben. Und die Glaubwürdigkeit der Zeugin wird nicht berührt, wenn der Zeuge so aussagt, wie ihm unterstellt wird.
Da hat er auch sehr sorgfältig argumentiert. Er sprach ausführlich darüber, warum dieses Thema bedeutsam ist. Selbst wenn der Zeuge nur über etwas aussagen soll, was nicht stattgefunden hat...

Es geht mal wieder um dieses angebliche "Jekyll/Hyde"-Syndrom. Nach Meinung des Verteidigers will die StA ja dem Angeklagten diese Charaktereigenschaft andichten, um dies als belastendes Indiz gegen ihn zu verwenden.

Die Aktennotiz des StA G. stützt nun mit den Formulierungen, der Angeklagte habe sich ganz unvermittelt gewandelt, sein Ausdruck habe sich verändert, er habe sich urplötzlich gewalttätig bzw. brutal verhalten etc., genau diese These der "gespaltenen Persönlichkeit". Darum ist es für die Verteidigung wichtig, sie aus der Welt zu schaffen bzw. so weit wie möglich zu entkräften... ansonsten könnte sie zum Nachteil des Angeklagten verwendet werden. Und damit ist sie eben auch für die Entscheidung von Bedeutung.

Gabriele:

wenn das Beweismittel völlig ungeeignet ist
Hierauf zielte offenbar Oltrogge ab. Gattner ist ungeeignet, das behauptete Beweisergebnis zu liefern, weil die Zeugin in Zürich gar nicht erklärt habe, daß sein Vermerk über ihre Angaben falsch sei. Die Frage wird sich durch einen Blick in das Zürcher Vernehmungsprotokoll klären lassen. Ich denke, daß RA Schwenn des verstehenden Lesens mächtig ist.
Der Verteidiger sagte klar und deutlich, die Zeugin habe in der Vernehmung im Zuge des Rechtshilfeersuchens bekundet, dass sie sich bei dem Telefonat gegenüber dem StA nicht so geäußert habe, wie in seinem Vermerk notiert.

Allerdings wollte StA O. es gegenteilig darstellen. Leider wurde ja nur auf diese dumme Seite 19 hingewiesen, statt dass man mal klipp und klar darlegte, was sie denn nun gesagt hat. Das ist vielleicht eine Anstellerei mit dieser Öffentlichkeit/Nichtöffentlichkeit... Rolling Eyes !

Der Vorsitzende Richter erwähnte diesmal übrigens, es wurde gegenüber der Zeugin angesprochen (wie es mit der Öffentlichkeit zu halten sei), und man habe "strikte Anweisung", dass die Inhalte der Vernehmung nichtöffentlich bleiben sollen.

Das hört sich für mich so an, als habe man es ihr fast nahegelegt/empfohlen. Und außerdem ist ja noch die Frage, inwieweit man als Gericht einfach den "Anweisungen" einer Zeugin folgen muss...! Viel eher sollte man sich, finde ich, mal grundsätzlich Gedanken darum machen, wozu die Öffentlichkeit eigentlich da ist, und ob sie bei der Auslegung, die dieses Gericht praktiziert, die ihr vom Gesetzgeber zugedachte Funktion wahrnehmen kann... Evil or Very Mad

Nunja, demnach ist es eben so: als Außenstehender kann man sich nicht wirklich ein eigenes Bild machen.

Allerdings reagierte der Verteidiger auf den Einwand des StA O. höchst selbstbewusst und energisch, und betonte nochmals, die Zeugin habe die Angaben des Vermerks eindeutig nicht bestätigt, das wisse er auch... usw..

Da er im Folgenden ja auch von der immensen Enttäuschung der StA sprach... davon, dass das Gericht alles andere als erfreut über den Verlauf dieser Reise gewesen sei... ist für mich zumindest klar, dass diese Zeugin jedenfalls nichts für dieses Verfahren als belastend zu Wertendes ausgesagt haben kann.

Welche Angaben sie stattdessen gemacht hat - ob nun ein Kuss stattfand, den sie gar nicht wollte, aber auch nicht abwehrte... ob Herr K. dabei "grob" war - oder vielleicht nur die Masche "wilde Leidenschaft" einsetzte, die entgegen seinen Erwartungen mal nicht so zog... wer weiß. Aber das ist ja auch völlig egal.

Wenn man den Verteidiger nicht für geisteskrank halten will, dann kann man es wohl als Tatsache ansehen, dass die Zeugin in der offiziellen Vernehmung am 15.02.2011 gesagt hat, sie habe StA G. während des Telefonats am 28.09.2010 nicht die in seinem Vermerk (vom 22.11.2010?) notierten Mitteilungen gemacht, die dem Beweisantrag der StA vom 29.11.2010, sie als Zeugin zu hören, zugrunde liegen.

Also hat (A) die Zeugin diese Angaben in dem Telefonat doch gemacht, aber in der Vernehmung gelogen oder (B) der StA sich falsche Notizen gemacht.

So und jetzt kommt mein Spekulatius dazu... Wink

(A) glaube ich nicht.

Erstens aus den Gründen, die Steffi auch schon genannt hatte. Man weiß doch gar nicht, wen man da überhaupt am Telefon hat. Da kann ja jeder kommen und sagen, er sei Staatsanwalt und wolle Auskünfte über ihre Beziehung zu einem von ihm angeklagten Mann... Shocked ! Ich fände es höchst seltsam, wenn man dann frei von der Leber weg solche detaillierten, intimen Auskünfte gäbe.

Zweitens hätte der StA nach solchen Auskünften mit Sicherheit innerhalb der nächsten halben Stunde seinen Aktenvermerk geschrieben, innerhalb der nächsten halben Stunde den Beweisantrag zur Vernehmung dieser Zeugin formuliert, und das Ganze umgehend auf direktestmöglichem Wege dem Gericht zugestellt.

Dass die StA bei der zum damaligen Zeitpunkt derart desolaten Beweislage noch wochenlang gewartet haben soll, nachdem es ihr endlich gelang, so eine perfekt zur Anklage passende Zeugin zu finden... das ist doch abwegig...

(B) glaube ich nicht, wenn man annimmt, dass der Inhalt des Vermerks völlig aus der Luft gegriffen war. Da müsste man dann wirklich annehmen, die StA stellte den Beweisantrag, die Zeugin zu vernehmen, in der Hoffnung, dass diese Vernehmung nicht zustande kommen wird... so dass man aber dann erfolgreich das unausrottbare Gerücht in die Welt gesetzt (bzw. verstärkt, es bestand ja schon) hat, "da gibt es noch eine Frau, die vom Angeklagten misshandelt wurde".

Aber diese Version erscheint mir nicht plausibel. Der Vorteil - allgemeine Rufschädigung des Angeklagten - steht doch in keinem Verhältnis zu dem Risiko, dass der Plan nicht aufgeht, und dem sich dann daraus für die Anklage ergebenden Schaden...

(B) könnte ich mir aber vorstellen, wenn die StA Anhaltspunkte dafür gesehen hat, dass diese Zeugin in einer offiziellen Vernehmung die Anklage stützende Aussagen machen würde, obwohl sie sich in dem Telefonat bedeckt gehalten hat.

Und da denke ich nun an die seeehr verzögerte Notiz des Aktenvermerks... in Verbindung mit den Ausschlussgründen für (A)... in Verbindung mit dem offensichtlich sehr engen "Vertrauensverhältnis" zu Magazin F.... und spekuliere...:

StA G. telefoniert am 28.09.2010 mit einer Schweizerin, auf die er durch das Handy des Angeklagten aufmerksam wurde.

Die Frau bleibt ihm gegenüber sehr zurückhaltend in ihren Aussagen.

StA G. glaubt/hofft aber: "Da ist noch mehr - sie will es mir bloß nicht sagen".

Bessere Aussichten, Näheres über ihre Beziehung zum Angeklagten zu erfahren, hat aber z.B. Magazin F., zu dem man ohnehin recht wohlwollend steht, und dem man bisweilen großzügig Informationen zukommen lässt. Und eine Hand wäscht die andere...

Die StA lässt also Magazin F. wissen, dass es da eine potentielle Zeugin gebe... die aber (bisher) aussageunwillig ist... als Journalist könne man aber doch recherchieren, ihr Umfeld ausloten, sich mal umhören, Gespräche unter Kollegen führen, vielleicht öffnet sie sich dann, sie ist schließlich auch in der Medienbranche, da kennt man sich doch, oder vielleicht hat sie ja Arbeitskollegen was von ihrer Bekanntschaft zum Angeklagten erzählt, oder Freunden, Familienangehörigen... da müsste doch irgendwie was rauszukriegen sein...

Magazin F. macht sich also an die Arbeit, auch völlig im eigenen Interesse, natürlich... und kommt Mitte/Ende November mit den Informationen an, die sich einige Tage später im Aktenvermerk des StA G. wiederfinden. Aus welchen direkten oder indirekten Quellen auch immer diese Infos stammen... aber anscheinend wirkten sie wohl zumindest fundiert genug, um die StA glauben zu lassen, dass sie den Tatsachen entsprechen, und sie die Hoffnung hegen zu lassen, die Zeugin werde bei einer offiziellen Vernehmung, bei der sie unter Wahrheitspflicht steht, eben genau diese Angaben machen.

Das würde die Zeitverschiebung erklären... den Umstand, dass Magazin F. den Inhalt der Aktennotiz annähernd wortgleich veröffentlichte... und auch generell dessen umfassende Kenntnisse, die Vorgänge um die Schweizer Zeugin betreffend...


Sooo... und nun habe ich mich erstmal genug verausgabt.

Zur Aussage des Sachverständigen Psychiaters K. schreibe ich vielleicht auch noch was... aber frühestens heute abend. Ich brauche jetzt erstmal frische Luft.

Leider habe ich Herrn K.s Wettervorhersage nicht mitbekommen... ich hoffe, sie sah nicht so aus Wink ...:








Snoopy

Anzahl der Beiträge : 46

Nach oben Nach unten

patagon....ist sie das wirklich ?

Beitrag  Gast am So 27 Feb 2011, 00:42

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32213
Nina: "wer ist die frau neben frank werner ??"
Patagon: Das ist doch jetzt schon hundermal beantwortet, von Steffi, von Demo ....
Das ist die Frau, die 15 jahrelang mit k. verheiratet war und die auch vom Fach ist
das ist die frau die wir sehen weil sie im licht steht....aber MUSS sie das sein ???....kann es da nicht auch wo eine heimliche geliebte geben mit der der "opferhaltungs-buchhalter-typ" ein völlig neues leben träumt und sie mit ihm ???
der mann ist auch viel unterwegs im medienzirkus etc. und dass ausgerechnet er den treu-heiligenschein hat mag man glauben oder nicht....oder weisst du es genau ??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

snoopy.... :-)

Beitrag  Gast am So 27 Feb 2011, 00:56

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32215

wow, immer wieder bewundere ich solch exakte arbeit...kompliment Chapeau!
snoopy: Zur Aussage des Sachverständigen Psychiaters K. schreibe ich vielleicht auch noch was... aber frühestens heute abend. Ich brauche jetzt erstmal frische Luft.

Leider habe ich Herrn K.s Wettervorhersage nicht mitbekommen... ich hoffe, sie sah nicht so aus ...:
....hast du kein fenster wo du raussehen kannst wie das wetter ist oder gehst auf weltreise ???...hier bei mir ist strahlendes frühlingswetter
lol!



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wetter...

Beitrag  Snoopy am So 27 Feb 2011, 01:16

Nina:

hier bei mir ist strahlendes frühlingswetter
Hier nicht - es schaut eher so aus...:



Aber ich wage mich jetzt trotzdem mal raus ... Wink

Snoopy

Anzahl der Beiträge : 46

Nach oben Nach unten

Nina,

Beitrag  patagon am So 27 Feb 2011, 01:17

Nee, ich weiß es natürlich nicht genau.

Ich halte diese ganze Sache einfach nur überhaupt nicht für eine Liebesgeschichte. Und ich habe nicht den Eindruck, dass Kachelmann überhaupt seine amourösen Abenteuer in den Mittelpunkt seines Lebens gestellt hat.

Die erste Frau aber, steht eben überhaupt nicht im Scheinwerferlicht. Ich hatte nie von ihr gehört. Umso wahrscheinlicher, dass sie aus dem Hintergrund agiert, wenn es ihr auf Einfluss ankommt.

Seine Lauxsemädchen, mir kommen sie wie geishas vor.

Lausemädchen oder Lustmädchen. So etwas in der Richtung.
Darüber hat er sicher nicht so schrecklich viel nachgedacht.
Deswegen traf diese Anzeige ihn auch wie ein Schlag aus dem Dunkeln, unvorbereitret.

Lt. der Aussage von CSD hatte sie ihm angeboten, wenn er in zukunft Treue gelobt, wolle sie die Sache vergessen.

Hätte er im Traum damit gerechnet, was dann auf ihn zukam, es wäre ein Leichtes gewesen, sie zu besänftigen.

Mich ödet insgesamt die Heuchelei der Presse an, mehr als alles Andere.
Bei Kachelmann und auch bei Guttenberg.

Die Dissertation gefaked, um Himmels Willen, wie unmoralisch. Der Mann ist kein Vorbild, Pfui.

Kachelmann, wie treulos, dieser Lügner, pfui Teufel. Die armen Mädchen.

Dagegen Schröder, der Genosse der Bosse, x-mal geheirat, Hartz 4 und damit Basta. Schönes Vorbild und was der für das Volk geleistet hat
lol!





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@ Snoopy

Beitrag  Gast am So 27 Feb 2011, 02:50

Snoopy Heute um 12:37
Puuuh, mir raucht der Schädel. Komme kaum nach mit Lesen... und Nachdenken... und Rekapitulieren...

Also jetzt trage ich auch noch meinen Senf dazu bei. Auch wenn mir vieles noch ziemlich rätselhaft ist, bei ein paar Punkten kann ich aber doch etwas zur Klärung beitragen, glaube ich.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32215

Na, das ist aber maßlos untertrieben!!!

Ich bin absolut begeistert darüber, wie genau Du hingehört hast, gerade bei den kniffeligen juristischen Stellen – das Beweisantragsrecht ist (neben dem Revisions- und Wiederaufnahmerecht) die Königsdisziplin; und Deine Kommentare, Schlußfolgerungen und auch die Spekulationen sind blitzsauber!

Ich lasse das jetzt einmal sacken und versuche es, für mich auf die Reihe zu bekommen (insbesondere die Sache mit den zwei Beweisanträgen der Staatsanwaltschaft zu dieser Zeugin...).
Also, auf die Schnelle ein paar
Blumen Blumen Blumen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Snoopy

Beitrag  dale am So 27 Feb 2011, 03:14

Snoopy Dein Beitrag ist allererste Sahne und macht unbedingt "süchtig" nach mehr.
Danke Bussi 2 .
(Bedeutung Wink : anerkennendes, hochachtungsvolles, geschlechtsloses Freundschaftsbussi pirat )

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Rita-Eva Neeser schreibt 'ne Chronik ...

Beitrag  Demokritxyz am So 27 Feb 2011, 03:39

... leider fehlen die "Fußnoten" mit Links zu den Quellen, sodass es zum Dr. rer. kachelmann Rita-Eva Neeser wohl nicht reichen wird. Aber wie wär's denn mit Dr. rer. kachelmann Gabriele Wolff? Wäre das nicht eine Herausforderung ...?

http://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/02/27/jorg-kachelmann-und-das-chaos-chronik/

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wenn man das liest......

Beitrag  patagon am So 27 Feb 2011, 04:13

hat man das Geühl als ginge es um ein Strategie Spiel.
Wobei auch Regeln verletzt und der Gegner ausgetrickst werden soll.
Was mich dabei wirklich stört, ist das es eben kein Spiel ist.

Dass es hier nicht um Trophäen geht, sondern um menschliche Schicksale.

Dass die Spieler sich aber offenbar der Verantwortung überhaupt nicht bewusst sind und die Zeche nicht von den Spielern bezahlt wird, sondern von den Opfern, die fast immer Federn lassen müssen.

Den Jackpot gewinnt aber nicht derjenige, in dessen Namen hier "Recht" gesprochen wird, das Volk. Egal, ob K. jetzt CSD vergewaltigt hat, oder sie ihn gemobbt hat.
Verlierer sind beide.







patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Gabriele - Du hast es geschafft

Beitrag  Avalon am So 27 Feb 2011, 05:12

Hi Gabriele,

du bist kein Spielverderber, Du zeigst uns immer wieder die Route, die die Richtige sein sollte oder müßte. Erst dadurch haben wir - mit Deinem Wissen untermauert - die Möglichkeit w i r k l i c h , zu erkennen, was da faul ist.

Das da was faul wissen wir alle, aber wenn man Abweichungen nicht nur feststellen, sonder auch werten will, braucht man eine normierte Messlatte - und die gibst Du uns. Top!


Du siehst, wie Deine Ermahnungen gewirkt haben. Die anschließenden Beiträge von Steffi, Nina, Patagon, Davrem und Snoopy ( mein Gott, ihr seid ja im Schreiben echte Profis Blumen , nein besser als Profis, denn ihr macht das nebenbei ) zeigen jetzt so zusammengesetzt und verzahnt für mich den Verlauf auf ( am Rande: auch deckungsgleich mit meinen Vorstellungen, die ich allerdings aus Zeigründen immer nur kurz anreizen kann und leider nicht mit der Perfektion - wie ihr sie habt - wiedergeben kann ), der am wahrscheinlichsten ist, wenn man von der möglichen Richtigkeit unserer Phantasie ausgeht.

Gabriele, tut mir Leid, daß ich nicht mit solcher Akribie schreiben kann ( Zeitgründe ) ich kann nur leider immer Dinge mit einer halbherzigen Ordnung einwerfen. Friedenspfeife Blumen

Steffi und Nina und den anderen für ihre Arbeit nochmals Blumen Blumen Blumen Top! Top!
Zum Schluß noch 2 Dinge:

1.) Louise, auf dieser unserer schönen Erde ist Sex in allen Variationen möglich und o.k. solange dabei keine Gefühle anderer verletzt werden. Zu Kachelmann: wer will die Grenze zwischen S.M ( auch gepielte Vergewaltigung durch den bösen, bösen Einbrecher ) und echter Vergewaltiung ziehen. Die Heiratsversprechen sind mit Sicherheit gewünscht gewesen, aber es wurde kein Antrag gestellt. Und ein lediger Mann oder eine ledige Frau ohne wirklich feste Bindung kann jede Menge Gespielen/Gespielinnen haben - oder bin ich mit dieser Auffasung ein Schwein oder ein Alien?

2.) Etwas Technisches für alle, die immer noch an eine Vergewaltigung in der geschilderten Form glauben.

Unanständiger Klartext:
a) Kachelmann über Fünfzig
b) Kachelmann über 1,90
c) Claudia 1,70
d) Kachelmann: 2 Arme und Hände
f) Kachelmann etwas schwerfällig von Statur und durchs Alter
g) Kachelmann kniet auf den Oberschenkel
h) Kachelmann hält in einer Hand das Messer
i) Kachelmann muß Tampon ziehen

und jetzt bitte Vorstellungsvermögen einschalten: Der Hammer! Der Hammer! Der Hammer!



Wie lang und wie geformt muß der kleine Kachelmann sein, um zu pene.trieren???????

boh, war das schwer Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee Kaffee oder Tee



Avalon

Anzahl der Beiträge : 179

Nach oben Nach unten

patagon

Beitrag  Gast am So 27 Feb 2011, 06:11

ich teile deine ansicht und es ist genau den grund wieso ich dort nicht mehr schreibe.
Und dass ich uberhaupt kein lust mehr habe irgendwelche behauptungen oder theorien aus zu arbeiten.

Irgendwann hat sich das alles entwickelt zu einen art fussball match, wo bei mann slichtweg vergisst dass jemanden jeden tag sich damit auseinandersetzen muss dass er wohlmöglich im gefängnis geht, und jemand andere sich realisiert dass die letzte jahren ihres leben nur auf lugen basiert waren.

Da gibts kein gewinner


Und Avalon, ich verzichte darauf dass Gabrielle mich den weg zeigt, nichts fur ungut , Gabrielle, aber dass du nichts mit bildern anfangen kannst und ein wortmensch bist ist okay, und ich finde es gut wenn mann seine grenzen kennt, aber es zeigt dass du eine ganze dimension vermisst, die zwischen die zeilen, die sprache der bilder ist so umfassend in unseren alltag geworden dass man das nicht mehr ausblenden kann.

Snoopy, danke fur dein wie immer, sachliche und deutliche beitrage.
Teile nicht ganz deine meinung wegen pagina 19 oder die grunde welche die ursachen sollen siein für den zuri-trip.
Ich habe aber auch keine andere theorien. Aus prinzip. Und wie du schon sagtest, diese ganze zeugenaussage ist irrelavant mit bezug zu den tatvorgang.
Den tatvorgang welche nach wie vor sehr unwahrscheinlich ist, und um welche wo es eigentlich geht in diesen prozess.
Nicht um den karakter von JK noch dass von CSD


Alle andere theorien uber Burda, oder Frank B Werner scheinen mir genau so phantasievoll wie verloren gegange messer.
Ich denke die zauberbesen ist der einzige wirkliche tatwaffe.
Eine am bodenverstörte frau, ein 'tatort' mit ein blutverschmiertes bett (menstruationsblut aber dass seht mann ja nicht auf den erten blick), ein 4 klasse promi mit doppeltleben, und einen ubereifrigen staatsanwalt. Vom zauberesen wurde alles herumgewibelt, die presse machte schön mit, und jetzt weiss niemand mehr wie weiter

Und deshalb wird jetzt jeder verdachtig gemacht.
Es ist schon himmeltraurig.





Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Snoopy: Ich sag's mal in einem Satz ...

Beitrag  Demokritxyz am So 27 Feb 2011, 06:16

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32215

FOCUS als 'Beweismittelwerkstatt' für die Staatsanwaltschaft Mannheim ...?
Vgl. zu 'Beweismittelwerkstätten' Demokritxyz Postings, 01.01.2011, S. 12/XIII, 20:01 h Die polizeiliche "Beweismittelwerkstatt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p220-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26554

01.01.2011, S. 12/XIII, 21:06 h Link als Nachtrag zum Video von Jörg Bergstedt

http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Bergstedt

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p220-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26561
Ob das jetzt in dem von dir betrachteten Punkt, tatsächlich um ein vom FOCUS dilettantisch gewerkeltes 'Beweismittel' geht, will ich mal offenen lassen. Der Effekt war (zunächst) im Sinne der Anklage: Öffentlich Dreck über Kachelmann auszukippen und das Verfahren zu verlängern, um die Kosten für Kachelmann zu erhöhen sowie ihn psychisch zusätzlich zu belasten.

Mit dem Nebeneffekt, dass Kachelmann endlich kapiert hat, wie der Hase in Mannheim läuft und seinen Anwalt gewechselt hat. Mit RA Johann Schwenn steht ein Kenner der Neuen Welle der deutschen Justiz an seiner Seite, für den auch die Vokabel RECHTSBEUGUNG kein Fremdwort ist: Er hat schon eine entsprechende Strafanzeige zumindest gegen einen Staatsanwalt gestellt.

Nur klar war mir die grobe Richtung mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits am 24.03.2010:
Vgl. Demokritxyz Postings, 24.03.2010, S. 1/I, 09:59 h Will auch mal spekulieren - VOR der Äußerung von J. Kachelmann ...
Anm.: RA Thomas R.J. Franz plaudert aus der Ermittlungsakte

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90.htm#4493

24.03.2010, S. 2/I, 16:46 h Ja, Alice: Wie beweist man eine Vergewaltigung ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t90p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle#4521
Diese ganze 'Rumgeeiere' mit den

- Verletzungspuren,
- Gutachterstreitigkeiten,
- DNA-Tollpatsch vom LKA,
- Prozessgestaltung durch Richter Michael Seidling,
- Ausschluss der Öffentlichkeit,
- Verhaftung des dpa-Journalisten,
- Sicherheitsreglungen wie bei Terroristenprozessen,
- sich teilweise zur Macht gleichverdämlichenden Medien
- et cetera pp.

macht einem Beobachter mit Kopf sehr schnell klar, dass die Causa Kachelmann ein Produkt der stümperhaften Ergebnisse völlig unfähiger 'Beweismittelbastelstuben' ist. Der BND hätte das (hoffentlich) besser gekonnt.
Er [RA Johann Schwenn] wurde z.B. gefragt, was für die Unschuld seines Mandanten spräche. Er erwiderte: “Fragen sie doch mal, was für die Schuld meines Mandanten spricht: NICHTS!“

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p860-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32173
patagon:

Wenn man das liest......

hat man das Geühl als ginge es um ein Strategie Spiel. Wobei auch Regeln verletzt und der Gegner ausgetrickst werden soll. Was mich dabei wirklich stört, ist das es eben kein Spiel ist.

Dass es hier nicht um Trophäen geht, sondern um menschliche Schicksale.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32223
Was du nicht verstehst: In der Logik der Macht sind "menschliche Schicksale" häufig nur ein "Spiel". Und das ist keineswegs neu, sondern zieht sich seit Jahrtausenden durch die Geschichte ...

Postscriptum an Snoopy: Wenn auch ein nur gelegentlicher Leser dich verstehen soll, wäre meine Empfehlung, mehr Links etc. anzugeben.


Zuletzt von Demokritxyz am So 27 Feb 2011, 06:23 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:36


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten