Schlechte Nachricht aus der Gesundheitsecke

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schlechte Nachricht aus der Gesundheitsecke

Beitrag  Alice am Mo 21 Feb 2011, 20:17

Hier eine Meldung vom Wissenschaftsressort der Bild.de, die ganz unterschiedliche Gefühle auslösen dürfte:

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-fit/2011/02/21/papilloma-hpv-rachen-krebs/oral-sex-gefaehrlicher-als-rauchen.html

Darauf rauchen wir doch mal glatt eine.



Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Danke Alice

Beitrag  Freizeit am Mo 21 Feb 2011, 21:25

Nun weiss ich auf Grund dieser Studie ganz sicher, dass ich auch sterben muss. bounce

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Alice

Beitrag  Gast_0009 am Mo 21 Feb 2011, 22:42

Du solltest eindeutig weniger die BLÖD lesen, sonst könntest Du sehr schnell anfällig für Alzheimer-Erkrankungen werden - also, ist mal so mein Bauchgefühl, dass dem so sein könnte! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Falsche Überschrift...

Beitrag  Harry1972 am Di 22 Feb 2011, 02:50

Da müsste "SchanzlutscherINNEN sterben früher!!!" stehen.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Falsch Harry.....

Beitrag  Barbarella am Di 22 Feb 2011, 06:05

...nicht INNEN..... sondern hauptsächlich junge Männer.
Steht in dem Artikel........

Ich habe da eher die Frage..... wieso steht das hier unter
ESSEN und TRINKEN? Very Happy

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Tatsache Barbarella...

Beitrag  Harry1972 am Di 22 Feb 2011, 06:21

Ich hätte den Artikel auch lesen sollen Very Happy

Aber nööö...ich lasse mich von dem Foto in die Irre führen.

Also liegt es an den verkeimten Genitalien von Frauen, daß Männer Krebs bekommen, woll?

Woran es liegt, daß Alice den Thread bei ESSEN&TRINKEN eingestellt hat?
Ganz einfach. VergetarierINNEN brauchen ja auch Proteine und Oralverkehr ist da wohl eine beliebte Proteinquelle, oder?
What a Face

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Yes Harry....

Beitrag  Barbarella am Di 22 Feb 2011, 07:28

....da sieht man wieder.... Frauen sind "brandgefährlich" für Männer. In jeder Lebenslage. Very Happy

Och... die armen Kerlchen. Very Happy

Aber bei GMX schrieb schon mal ein Herr..... Frauen "stinken"
auch.

Daraufhin konnte ich feststellen..... oben reden sie und unten stinken sie. Ein Grauen ohne Ende.

Aber Herzchen.... Du bist da ja nicht "gefährdet"...oder?

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Ach so....

Beitrag  Barbarella am Di 22 Feb 2011, 07:33

..mit der Proteinzufuhr bei Vegetariern kenne ich mich nicht
so aus. Ich denke aber.... ein Vegetarier ißt auch Eier und Butter.... nur kein totes Tier.
Allerdings.... Sperma dürfte dann nicht geschluckt werden... hätte ja "was" draus werden können.
Allerdings kein Tier.... jedenfalls in den meisten Fällen wohl nicht. Obwohl.... manche Menschen sehen ja recht "tierisch"
aus.

Aber wie ist das dann bei Veganern?

Alice? Hilfe!....... Very Happy

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

@Barbarella: Denn sieh mal zu, dass dein ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 22 Feb 2011, 09:50

... Kleiner ganz schnell auch die Mädchenspritze bekommt, bevor er dem ersten Mädchen seine 'Spritze' setzt ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Männer die Pillepalle-Sex

Beitrag  Gast am Di 22 Feb 2011, 11:12

nicht mögen, sind ja fein raus jetzt..... Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Was ist ...

Beitrag  Gast_0009 am Di 22 Feb 2011, 22:41

Pillepalle-Sex - mal ganz dumm und naiv gefrägt?

Und: Nur schon wenn ich daran denke, Sperma schlucken zu müssen, wird mir kotzübel! Frauen und Männer die das machen, sind doch alles kleine Schweinchen! :-D

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky

Beitrag  Gast_0011 am Di 22 Feb 2011, 22:49

Pillepalle-Sex - mal ganz dumm und naiv gefrägt?

Ist doch einfach!
Wenn Frau die Pille nimmt und Mann den Phallus! lol!

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Das Geschäft mit der Angst

Beitrag  Gast_0011 am Di 22 Feb 2011, 22:54

Studien der US Universitäten sind bekanntlich mit Vorsicht zu genießen.
Sie richten sich vornehmlich danach, wer sie (Privat) finanziert hat.
Man kann doch ernsthaft nicht sicher sein, welcher Sponsor mit welchem Interesse eine Botschaft überbringen wollte.
Ist die Studie aus der religiösen Ecke oder gar aus der Pharmalobby gesponsert?
Ein finanzielles Interesse besteht schon, wenn man es hinbekommt die Männer auch impfen zu lassen. Es ist ein Milliardengeschäft.
Der Bild-Artikel demonstriert es doch, wie versteckte Werbung richtig platziert wird.

Wenn man den Bericht ernsthaft durchdenkt, dann muss man doch feststellen, dass man die Schlussfolgerungen nur sehr verwundert zu Kenntnis nehmen kann. So ist der Mundbereich durch eine sehr gute und effektive, nahe Immunabwehr besonders geschützt.
Da stellt sich schon die Frage, welche Personen zum Maßstab genommen wurden. Sind es etwa Immungeschwächte Personen. Oder unter welchen hygienischen Bedingungen war ein Anstieg der Erkrankungen zu verzeichnen.

Da diese Art von Sexualpraktiken so alt wie die Menschheit sind, hätte man doch eine Auffälligkeit in einschlägigen Gewerben schon früher vermuten können.

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Unter "Pillepalle Sex"....

Beitrag  Barbarella am Di 22 Feb 2011, 23:50

...versteht ein gewisser Anteil der Männer sämtlich "Praktiken" die vom "Porschen" (drauf, rein und Gas), abweichen. Nur mal so für Chomsky erklärt. Very Happy

Ob nun an diesem Artikel was dran ist?
Keine Ahnung. Wie lange ist denn bekannt, daß Gebärmutterhalskrebs durch Viren entsteht?

Gibt es noch andere Krebsarten, die durch Viren ausgelöst werden?

Für ängstliche Leute mag eine Impfung ja gut sein.
Man denke an die Schweinegrippe.
Dagegen habe ich mich auch nicht impfen lassen..... denn an
irgendwas muß man ja sterben. Very Happy

Das steht doch fest... ich denke...da reicht Heute schon die
"normale" Ernährung.

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Hallo Barbarella

Beitrag  Gast_0011 am Mi 23 Feb 2011, 00:15

...versteht ein gewisser Anteil der Männer sämtlich "Praktiken" die vom "Porschen" (drauf, rein und Gas), abweichen. Nur mal so für Chomsky erklärt. Very Happy

Der Ausdruck ist gut!
Ich nenn das "Auf und davon Sex"! Very Happy

Gibt es noch andere Krebsarten, die durch Viren ausgelöst werden?
Ich denke schon, dass man den Zusammenhang von Hepatitis-B-Viren, die bei einem chronischen Infektionsverlauf zu Leberkrebs führen kann, kennt.
Da stellt sich die Frage nach Nebenwirkungen der jeweiligen Impfungen.
So ist auch die viel propagierte Impfung bei jungen Mädchen, gegen Gebärmutterhalskrebs, nicht empirisch belegt. Dazu muss ja erst eine Generation vergangen sein.

Für ängstliche Leute mag eine Impfung ja gut sein.
Man denke an die Schweinegrippe.
Dagegen habe ich mich auch nicht impfen lassen..... denn an
irgendwas muß man ja sterben. Very Happy

So denke ich auch. Ich hab sie gehabt und gut überstanden.
Dieses "Aushalten" hat meinem Imunsystem sicher besser getan, als eine Impfung.
Ein Immunsystem muss trainiert sein! Und wenn ich die Werbung im Fernseher sehe...
Die essen alle aus der Kloschüssel!? Very Happy
Oder was soll der Desinfektionswahnsinn?
..denn an
irgendwas muß man ja sterben.
Das ist mein Standardspruch!
Bitte keine Plagiate! Very Happy

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

@Monete

Beitrag  Barbarella am Mi 23 Feb 2011, 02:06

Genau die Sache mit den ganzen Desinfektionsmitteln verstehe ich auch nicht.

Da läuft Werbung für Desinfektionsmittel, welches zusätzlich zum Waschpulver in die Waschmaschine gegeben wird.
Desinfektionsmittel... mit dem die ganze Wohnung geputzt wird usw.
Sowas habe ich noch nie gekauft. Bin ich deshalb eine schlechte Hausfrau? Ich denke nicht.

Mir kam es bei einer Begebenheit schon sehr merkwürdig vor, als eine andere "Mutti" bei einem Zoobesuch gleich Desinfektionstücher aus der Handtasche zog, weil das Kind die Ziegen gefüttert hatte. Ich denke, einmal Hände waschen hätte es wohl auch getan.

Irgendwo habe ich gelesen, die Wohnung muß so sauber sein, daß keiner krank wird. Tja... aber es muß deshalb wohl nicht überall Desinfektinsmittel versprüht werden.
Da hätte ich eher Angst vor Reaktionen auf dieses Zeug.

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Nochmal zur Impfung...

Beitrag  Barbarella am Mi 23 Feb 2011, 02:10

..gegen Gebärmutterhalskrebs.
Da bin ich eigentlich froh, keine Tochter zu haben und da nicht überlegen zu müssen, ob man das tun sollte oder nicht.

Wie gesagt.... diese Grippeimpfungen mache ich nicht und ich
habe dagegen auch nie mein Kind impfen lassen.

Bei der Gebärmutterhalskrebsimpfung wüßte ich es nicht.
Derweil man ja meist um die Kinder mehr Angst hat, als um sich selbst. Da käme vielleicht doch der Gedanke, ob man die
Tochter vor diesen Krebs bewahren könnte.

Vielleicht können sich da ja mal Eltern von Töchtern äußern, wie die es gehalten haben.

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Zum Spruch....

Beitrag  Barbarella am Mi 23 Feb 2011, 02:15

...Monete.... ich klaue keine Sprüche.

Ich bin allerdings auch kein "Worterfinder". Very Happy

An irgendwas muß man sterben..... kommt von dem Spruch.... Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin.... ohne Suff und Rauch.... stirbt die andere Hälfte auch. Very Happy

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

Eigentlich ein Scherz...

Beitrag  Alice am Mi 23 Feb 2011, 04:26

...so ernst gemeint war das nicht mit dem Thema Rauchen versus Oralsex. Denn der Mundhöhlenkrebs, verursacht durch Rauchen und Trinken, ist genauso schmerzhaft wie derjenige, der durch HIPV verursacht wurde (auch Gebärmutterhalskrebs soll äußerst schmerzhaft sein, Barbarella, und in deutschen Landen wird mit Morphium durch die Bank so lange gegeizt, bis ohnehin das Endstadium erreicht ist, was dauern kann).

Bedenklich aber finde ich die typisch deutsche Anti-Impfhaltung. Ok, die Impfung wirkt nur bei zwei der bekannten HPV-Varianten und hilft also nicht in jedem Fall. Aber schon die Auswirkungen einer schlichten HPV-Ansteckung können sehr unangenehm sein (Stichwort Feigwarzen, igitt), die betreffen dann auch beide Geschlechter.
Was spricht dagegen, auch noch kostenlos seinen Kindern diese drei Piekser verpassen zu lassen? Warum betrachten es Deutsche anscheinend als uncool, sich vor unnötige und unangenehme Krankheiten schutzen zu wollen?
Ich habe meine Kinder gegen die meisten Kinderkrankheiten (außer beispielsweise Keuchhusten, wofür der Impfstoff damals nicht empfohlen wurde) impfen lassen und bedauere es nicht.

Zum Thema "Immunität erwerben", na ja, das ist auch so'n Totschlagargument. Wer die Gelegenheit hat, soll sich mal auf einem sehr alten Friedhof umschauen gehen, so um die 1900-Wende, die sind wunderschön und voller kleiner Kinder, die das Alter von fünf Jahren nicht erreicht haben - wie es auch heute noch in einigen Entwicklungsländern leider der Fall ist.
Alles Kinder, deren Immunsystem sich austoben konnte, damit sie "es lernen". Ich denke, "Ärzte ohne Grenzen" können hiervon ein Lied mitsingen...?

Öffentliche Edelstahltoiletten mit automatischer Desinfektion sind im Übrigen um ein Vielfaches sauberer als das durchschnittliche heimische Klo, das kann man anerkennen ohne deswegen zu Hause ständig mit dem Sagrotan in der Hand herumzulaufen oder bei Oralsex an Mundhöhlenkrebs zu denken. Könnte man die Bakterien mit dem bloßen Auge sehen, würde vom großzügig-fatalistischen Umgang mit denselben vermutlich sehr bald nur noch wenig übrig bleiben.






Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Mist...

Beitrag  Alice am Mi 23 Feb 2011, 04:28

...HPV natürlich. Der Editer soll kommen und mich von meiner Schande befreien. Laughing

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Oralxex, und überhaupt....

Beitrag  Freizeit am Mi 23 Feb 2011, 04:55

.....gibt es die bekannte "philosophische" Ansicht:

"Leben ist tödlich und wird durch Sex übertragen" Very Happy

Was lernt Frau und Mann daraus? geek

Ja, dann prost Mensch- und Tierwelt! Prost!

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Hallo Alice,

Beitrag  Gast_0011 am Mi 23 Feb 2011, 07:07

wie immer liegt das Vernünftige in der Mitte.
Da sind eine Menge Krankheiten, wogegen man sich unbedingt impfen lassen sollte.
Und bei Risikogruppen (auch Kinder) sollte man auch gegen Grippe impfen.

Bedenklich aber finde ich die typisch deutsche Anti-Impfhaltung. Ok, die Impfung wirkt nur bei zwei der bekannten HPV-Varianten und hilft also nicht in jedem Fall. Aber schon die Auswirkungen einer schlichten HPV-Ansteckung können sehr unangenehm sein (Stichwort Feigwarzen, igitt), die betreffen dann auch beide Geschlechter.

Da muss man unterscheiden, da der Impfstoff nicht gegen alle Varianten hilft. Du schriebst es ja auch. Meinem Wissen nach hilft sie (Variante gegen Gebärmutterkrebs) nicht gegen Feigwarzen!
Meine Kritik richtet sich gegen Impfungen als Schnellschüsse z.B. Vogelgrippe. Sie wurde bei etwa 12 Personen getestet, bevor sie zugelassen worden ist.
Jetzt ist sie sowieso Bestandteil des Impf-Cocktails Grippeschutz. Ob man will oder nicht!
Es gibt da seltsame Zusammenhänge zwischen Umsatzvorhersagen und Epidemien. Komisch nicht?

Zum Thema "Immunität erwerben", na ja, das ist auch so'n Totschlagargument. Wer die Gelegenheit hat, soll sich mal auf einem sehr alten Friedhof umschauen gehen, so um die 1900-Wende, die sind wunderschön und voller kleiner Kinder, die das Alter von fünf Jahren nicht erreicht haben - wie es auch heute noch in einigen Entwicklungsländern leider der Fall ist.
Alles Kinder, deren Immunsystem sich austoben konnte, damit sie "es lernen". Ich denke, "Ärzte ohne Grenzen" können hiervon ein Lied mitsingen...?

Alice, wenn du die Kinder um 1900 ansprichst, kann man das ja nicht auf heute übertragen. Die hygienischen Bedingungen waren katastrophal. Krankheiten wie Lepra, Cholera, Gelbfieber, Pest und Mangelernährung, waren nicht selten.
Alleine die Trinkwasserversorgung spielt eine entscheidende Rolle.
Das gilt natürlich auch für die Kinder von heute, in den armen Ländern.

Außerdem hat ja keiner von dem noch wenig Trainiertem Immunsystem der Kinder gesprochen. Aber ist auch hier ein Zusammenhang zwischen übertriebenen Hygiene und dem Anstieg von Allergien festzustellen.

Öffentliche Edelstahltoiletten mit automatischer Desinfektion sind im Übrigen um ein Vielfaches sauberer als das durchschnittliche heimische Klo, das kann man anerkennen ohne deswegen zu Hause ständig mit dem Sagrotan in der Hand herumzulaufen oder bei Oralsex an Mundhöhlenkrebs zu denken. Könnte man die Bakterien mit dem bloßen Auge sehen, würde vom großzügig-fatalistischen Umgang mit denselben vermutlich sehr bald nur noch wenig übrig bleiben.

Das sehe ich ganz gelassen. Ohne Bakterien könnte der Mensch nicht leben. Einige brauchen wir um Vitamine zu synthetisieren. Der Mensch hat einen natürlichen Abwehrmechanismus entwickelt, der aber trainiert werden muss. Nichts anderes ist eine Impfung auch.

Auf der heimischen Toilette finden wir nur uns "bekannte" (eigene) Bakterien, vornehmlich eigene. Solange diese nicht in Wunden geraten, besteht absolut keine Gefahr. Auch die des Partners und Kinder, sind dem Immunsystem schnell bekannt.
Bei normaler Hygiene also keine Gefahr.

Ein Blick zu unseren Nachbarn – richtig, in die Niederlande! – zeigt deutlich, dass meine These richtig ist. Der Gefährliche „Krankenhausvirus“ (gibt es eigentlich nicht) MRSA, tritt dort seltener auf.
Das hat zwei Gründe:
1. man hält die Hygienevorschriften ein und
2. man verschreibt viel seltener Antibiotika.
Der Hausarzt so gut wie gar nicht.
Somit helfen den Patienten im Notfall diese Medikamente auch noch.

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Re: Schlechte Nachricht aus der Gesundheitsecke

Beitrag  dachs64 am Mi 23 Feb 2011, 10:35

Monete:
Der Gefährliche „Krankenhausvirus“ (gibt es eigentlich nicht) MRSA, tritt dort (Niederlande) seltener auf.
Wenn ich mich recht entsinne, was ich letztens gelesen habe, dann hatten sie zumindest genauso viele, aber sie haben seit einigen Jahren schon die Vorschrift, dass alle Neuaufnahmen in den Krankenhäuser erst mal zwei oder drei Tage in Quarantäne kommen, bis die Tests zum Nachweis (oder eben nicht) von MRSA durch sind. Das hat die Verbreitung drastisch verringert.


Vom generellen Impfen (außer bei Kindern wegen dem noch nicht gut ausgebildeten Immunsystem) halte ich auch nichts. Aber das soll jeder für sich entscheiden.

Der Putzfimmel schadet unter Umständen eher als er gut tut. Der Körper braucht Keime, um Abwehrkräfte zu entwickeln. Nicht umsonst hilft Küssen dem Immunsystem. Very Happy
Dazu braucht er aber auch eine gesunde Ernährung. Und davon kann ja bei den meisten Kindern um 1900 wohl auch nicht die Rede gewesen sein.


Barbarella:
An irgendwas muß man sterben.....
Ich sag immer: das Schöne an der heutigen Zeit ist, man kann sich (fast) aussuchen, an was man eingeht. Razz

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

Guten Abend Dachs

Beitrag  Gast_0011 am Mi 23 Feb 2011, 11:06

Schön dich zu lesen.
Ja du hast recht.
Das mag ich eben an unseren kleinen Nachbarn. Sie sind sehr praktische Menschen.
Sie erkennen ein Problem und es wird angegangen.

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Re: Schlechte Nachricht aus der Gesundheitsecke

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten