Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Seite 38 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Beitrag  Oldoldman am Mo 28 Feb 2011, 00:32

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338(12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des sechzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:33 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


H. Verharmlosung

Beitrag  984 am Mo 14 März 2011, 14:19

Sollte ich mich so getäuscht haben, @chomsky? Lass uns mal ein kleines Experiment machen. Auf der einen Seite die Diskussion, die du hattest, in der du die gefahr hattest, schnell den Vorwurf Antisemitismus zu hören, obwohl du mit Argumenten gut abgesichert warst.

Die andere Seite nun, das was ich mit Nina erlebt habe., wo ich dann von Verharmlosung geredet habe.. Jetzt vergleich das nochmal im Kopf.

Wir hatten auch nicht eine ähnliche Diskussion wie du da. Nina hat völlig unnötig diese Bemerkung gemacht. Ich fand die auch nicht antisemitisch. Es ging auch nicht um Leugnung. Merkst du jetzt schon, dass du was vergleichst, was gar nichts miteinander zu tun hat?

Noch eine Idee. Du hat sicher bschon gemerkt, dass ich selten oder nie mit Links arbeite. Demo ist das Gegenteil, er schreibt fast nur Links. Das hat einen Grund bei mir. Wenn schon, dann will ich wirklich mit anderen reden. Ich will aber nicht Spiesser testen Oder Bürokraten, Archivare. Oder auch Juristenausbildung. Paragraphenorgelei.

Ich bin nicht am Wortlaut interessiert, sondern am (unbemerkt) Gemeinten. Bei Nina habe ich meine Interpretation gezeigt und erst Ninas Reaktion darauf hat dann meine Vermutung bestätigt. Die Art, wie sie damit umgegangen ist. Kurzum, beschämend für die Opfer und ihre Angehörigen, nur um die geht es ja noch. Ich habe die These erneut angetippt. Wieder mit der gleichen allergischen Reaktion von Nina. Übrigens ist es ja in Fachkreisen bekannt, dass Österreicher wirklich glauben, dass sie damit durchkommen, dass sie eigentlich mit den Nazis nichts am Hut hatten. Das ist ganz lächerlich. Nina betrachte ich auf jeden Fall für diese Frage"wie geht man heute mit den Opfern um?" quasi wie eine Deutsche, also dem Volk aus dem die Täter stammen. Und für dieses Volk sollten auch heute noch gewisse Schnoddrigkeiten tabu sein. Bzw. solche Meinungen lassen auf eine bestimmte Gesinnung schliessen.

Wenn ich nur solch einen Schnipsel zitieren würde, hätte es diese Diskussion nicht gegeben. Aus demselben Grund halte ich auch nichts von den vielen Namen, die hier gegoogelt oder meinethalben sogar gewusst werden. Namen sind in Seminaren gut, aber nicht für Forendebatten, weil man sich hier damit nur wichtig tut, weil die anderen meistens diese Namen, besonders deren Werke gar nicht kennen können. Ich erkenne daran meist schnell Anfänger, Wichtigtuer.

enn ich mit Antworten zögere, dann deshalb, weil ich es geil fänd, wenn durch micht andere zu Gesprächen kämen. Du hast das schön aufgegriffen, aber ich wills mit dir doch nicht besprechen, denn du hast ja gar nicht die problematische Haltung wie Nina. Nina jedoch steigt wie zuvor aus der Diskussion aus, was ich total schade finde. Übrigens ohne sie wären wir gar nicht auf das Thema mit dem österreichischen TV gekommen. Obwohl ich Kabel hier habe, bekomme ich Ö nicht. Klar, mit Satellit ja, aber zu zahlen, oder? Ö und ch bekommt man im Kabel nur gefiltert als Arte. Mir waren in dem Zusammenschnitt der Ereignisse eben mich interessierende Dinge augefallem, der Risikiforscher, ich wollte jedoch nicht damit irgendwie Nina beleidigen. Schade, dass es immer so ein Threater gibt.

Nochmal, Chomsky, ich will authentische Gespräche und nicht gezirkelte Pseudosachen. Wenn ich was schreibe, denke ich nicht, dass das jetzt mein Eigentum-Talk ist. Ich stosse viel lieber was an und beobachte dann den Verlauf.

Ich fürchte ich merke zuviel, und wenn ich darüber schreibe, verunsichere ich damit, weil das Unbekannte als Bedrohung erlebt wird. -daher kommt dann die Unterstellung, ich hätte gar keine Meinung, sondern wollte nur ärgern und verunsichern.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

der mensch kann nichts mehr tun....

Beitrag  Gast am Mo 14 März 2011, 21:55

er hat schon genug angerichtet.....

Radioaktivität tritt aus Block 4 aus - 50 Arbeiter kämpfen vor Ort gegen Super-GAU - Wind dreht: Gefahr für Großraum Tokio
Am Dienstag gab es eine Explosion in Reaktor 2. In Block 4 brach ein Feuer aus. Die Regierung warnte vor Gesundheitsschäden.
(...)
Zum Zeitpunkt der neuen Explosion in Reaktor 2 herrschte nach Angaben von Meteorologen Nordwind. Dies würde bedeuten, dass radioaktive Teilchen auch nach Süden in Richtung Tokio gelangen könnten. Ein Anstieg der radioaktiven Strahlung in der Nähe von Tokio wurde bereits gemeldet
(...)
Auch Kühlung in Reaktoren 5 und 6 fehlerhaft
(...)
Unterdessen berichtete auch Russland von erhöhten Strahlenwerten in östlichen Teilen des Landes. In Wladiwostock rund 800 Kilometer nordwestlich von Fukushima wurden erhöhte Werte gemessen, wie die örtlichen Behörden mitteilten.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-dreht-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

Um die Finanzmärkte weiter zu beruhigen, stockte die japanische Notenbank indes ihre Finanzspritzen weiter auf. Am Dienstag beträgt die Summe zunächst fünf Billionen Yen (43,8 Mrd. Euro), nach einem Rekordwert von 15 Billionen Yen am Montag.
(...)
Unter Druck geriet heute auch die europäische Gemeinschaftswährung. Der Euro hat am Dienstag seine Kursgewinne (als Reaktion auf die Beschlüsse des Euro-Gipfels vom Vortag) eingebüßt und ist zeitweise unter 1,39 US-Dollar gesunken

http://derstandard.at/1297820400593/Zentralbank-flutet-Geldmarkt-Totalabsturz-an-der-Tokioter-Boerse

und in zwei wochen rechnet man mit dem eintreffen der radioaktiven wolken in europa, die natürlich mit jeder weiteren explosion stärker verstrahlt ausfallen wird...
Radioaktive Wolke in zwei Wochen in Europa erwartet
Die schwedische Strahlensicherheitsbehörde rechnet damit, dass radioaktive Luftpartikel aus Japan über den nordamerikanischen Kontinent in etwa zwei Wochen Schweden erreichen werden.

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/japan/2698543/wind-darf-nicht-drehen.story?seite=2

http://tvthek.orf.at/programs/8307-ZIB-SPEZIAL/episodes/2040565-ZIB-Spezial-08-00

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

vom gau zum supergau

Beitrag  Gast am Mo 14 März 2011, 23:36

11:17 Uhr: Wetterprognose für Tokio: Radioaktive Partikel in der Luft bewegen sich derzeit auf Tokio und das südliche Japan zu. Laut der aktuellen Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) treibt Nordwind eine mögliche Strahlungswolke vom AKW Fukushima derzeit aufs Land und nicht mehr aufs Meer hinaus. In den nächsten Stunden soll im Krisengebiet zudem Regen einsetzen, wodurch radioaktive Stoffe in Bodennähe gelangen und dort festgesetzt werden können.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-dreht-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

danke

Beitrag  984 am Mo 14 März 2011, 23:36

es ist gespenstisch, ÖRT berichtet auch über deutsche Massnahmen, aber hier ist heute Morgen die Wolke noch gar kein Thema. Die wird für Tokio befürchtet.
D,h. man will nicht weiter Wahlen gefährden, obwohl B/W so jetzt verloren geht für die CDU.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

wer redete und politikern glaubte statt handelte ist zu spät dran

Beitrag  Gast am Mo 14 März 2011, 23:54


11:43 Uhr: Lufthansa fliegt Tokio vorerst nicht mehr an:

(....)

11:35 Uhr: Österreichische Botschaft in Tokio: Die Botschaft in Tokio hat damit begonnen, an Österreicher, die das wünschen, Jod-Tabletten auszugeben.

(...)

11:33 Uhr: Weitere Informationen aus dem österreichischen Außenministerium: "Die Situation nach den Zwischenfällen in dem Atomkraftwerk Fukushima ist nicht abschätzbar", sagte Außenamts-Sprecher Peter Launsky-Tieffenthal am Dienstag. Die Betroffenen sollten aber bedenken, dass im Fall einer Verschlimmerung der Strahlungslage etwaige Ausreisemöglichkeiten nicht länger zur Verfügung stehen könnten.
http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-dreht-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 März 2011, 00:04

Du schreibst Folgendes:

"Sollte ich mich so getäuscht haben, @chomsky? Lass uns mal ein kleines Experiment machen. Auf der einen Seite die Diskussion, die du hattest, in der du die gefahr hattest, schnell den Vorwurf Antisemitismus zu hören, obwohl du mit Argumenten gut abgesichert warst.

Die andere Seite nun, das was ich mit Nina erlebt habe., wo ich dann von Verharmlosung geredet habe.. Jetzt vergleich das nochmal im Kopf.

Wir hatten auch nicht eine ähnliche Diskussion wie du da. Nina hat völlig unnötig diese Bemerkung gemacht. Ich fand die auch nicht antisemitisch. Es ging auch nicht um Leugnung. Merkst du jetzt schon, dass du was vergleichst, was gar nichts miteinander zu tun hat?

Noch eine Idee. Du hat sicher bschon gemerkt, dass ich selten oder nie mit Links arbeite. Demo ist das Gegenteil, er schreibt fast nur Links. Das hat einen Grund bei mir. Wenn schon, dann will ich wirklich mit anderen reden. Ich will aber nicht Spiesser testen Oder Bürokraten, Archivare. Oder auch Juristenausbildung. Paragraphenorgelei.

Ich bin nicht am Wortlaut interessiert, sondern am (unbemerkt) Gemeinten. Bei Nina habe ich meine Interpretation gezeigt und erst Ninas Reaktion darauf hat dann meine Vermutung bestätigt. Die Art, wie sie damit umgegangen ist. Kurzum, beschämend für die Opfer und ihre Angehörigen, nur um die geht es ja noch. Ich habe die These erneut angetippt. Wieder mit der gleichen allergischen Reaktion von Nina. Übrigens ist es ja in Fachkreisen bekannt, dass Österreicher wirklich glauben, dass sie damit durchkommen, dass sie eigentlich mit den Nazis nichts am Hut hatten. Das ist ganz lächerlich. Nina betrachte ich auf jeden Fall für diese Frage"wie geht man heute mit den Opfern um?" quasi wie eine Deutsche, also dem Volk aus dem die Täter stammen. Und für dieses Volk sollten auch heute noch gewisse Schnoddrigkeiten tabu sein. Bzw. solche Meinungen lassen auf eine bestimmte Gesinnung schliessen.

Wenn ich nur solch einen Schnipsel zitieren würde, hätte es diese Diskussion nicht gegeben. Aus demselben Grund halte ich auch nichts von den vielen Namen, die hier gegoogelt oder meinethalben sogar gewusst werden. Namen sind in Seminaren gut, aber nicht für Forendebatten, weil man sich hier damit nur wichtig tut, weil die anderen meistens diese Namen, besonders deren Werke gar nicht kennen können. Ich erkenne daran meist schnell Anfänger, Wichtigtuer.

enn ich mit Antworten zögere, dann deshalb, weil ich es geil fänd, wenn durch micht andere zu Gesprächen kämen. Du hast das schön aufgegriffen, aber ich wills mit dir doch nicht besprechen, denn du hast ja gar nicht die problematische Haltung wie Nina. Nina jedoch steigt wie zuvor aus der Diskussion aus, was ich total schade finde. Übrigens ohne sie wären wir gar nicht auf das Thema mit dem österreichischen TV gekommen. Obwohl ich Kabel hier habe, bekomme ich Ö nicht. Klar, mit Satellit ja, aber zu zahlen, oder? Ö und ch bekommt man im Kabel nur gefiltert als Arte. Mir waren in dem Zusammenschnitt der Ereignisse eben mich interessierende Dinge augefallem, der Risikiforscher, ich wollte jedoch nicht damit irgendwie Nina beleidigen. Schade, dass es immer so ein Threater gibt.

Nochmal, Chomsky, ich will authentische Gespräche und nicht gezirkelte Pseudosachen. Wenn ich was schreibe, denke ich nicht, dass das jetzt mein Eigentum-Talk ist. Ich stosse viel lieber was an und beobachte dann den Verlauf.

Ich fürchte ich merke zuviel, und wenn ich darüber schreibe, verunsichere ich damit, weil das Unbekannte als Bedrohung erlebt wird. -daher kommt dann die Unterstellung, ich hätte gar keine Meinung, sondern wollte nur ärgern und verunsichern.


Kommentar:

1. Keine Ahnung, ob Du Dich in irgend etwas getäuscht hast oder nicht!
2. Ich habe bei Dir einfach ab und an den Eindruck, dass Du quasi versuchst, andere zu stigmatisieren und zu diffamieren(Holocaustrelativierer), wo es überhaupt nicht mehr um diese Diskussion der Holocaustrelativierung geht. Das ärgert mich selbstverständlich. Insbesondere halte ich solche Stigmatisierungen ganz allgemein eher für wenig konstruktiv und wenn sie dann noch abgekoppelt sind vom Kontext, dann ist es m.E. nur noch destruktiv.
3. Ich habe den Wortlaut nicht mehr im Kopf, wo Du der Nina diesen Vorwurf machst, deshalb kann ich nun auch nicht sagen, ob der Vergleich, den ich gebracht habe, unzulässig wäre. Eigentlich wollte ich an meinem Beispiel nur aufzeigen, dass man mit solchen Vorwürfen sehr vorsichtig umgehen sollte, insbesondere wenn sie dazu gebraucht werden, jemanden zu stigmatisieren oder zu diffamieren.
4. Ich denke, jeder hat in einem Forum ein bisschen eine andere Intention, wie er die Interaktion mit den anderen Forumsteilnehmern gestalten will. Du bevorzugst eher ein gruppendynamisches Setting, also wohl den Diskurs im Habermasschen Sinne. Ich selbst bevorzuge Informationsvermittlung (also eben Verlinkung von anderen Texten und/oder Zitation und das Rezipieren von anderen Texten) sowie den Dialog/Diskurs. .
5. Übrigens: Habe ich bisher von Dir nie eine Begründung dafür gelesen, was denn nun bei den Sachen von Nina eine Holocaustverharmlosung sein soll. Gut, vielleicht habe ich auch nicht alles mitbekommen, aber eine umassende Begründung wäre dann sehr sinnvoll, um eben eine Diskussion in Gang zu bringen.
6. Allgemein würde ich es besser finden, wenn Du eher mit Ich-Botschaften und weniger mit Du-Botschaften agieren würdest. Ich bin überzeugt, dass die Forumsteilnehmer dann um Einiges besser auf Deine Postings reagieren würden. Weil ohne Ich-Botschaften bringst Du ja Deine Person (authentische Person) auch kaum ins Forum ein, sondern die Du-Botschaften moralisieren und klagen an. Also Botschaften, die für eine Diskussion nicht gerade sehr konstruktiv sind. Ich denke also, nicht das Unbekannte ist die Bedrohung, sondern Deine moralisierende und anklagende Rhetorik.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

hoffen wir, dass es die wahrheit ist....

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 00:27

und nicht nur panik vermieden werden soll...

12:04 Uhr: Die UN-Wetterbehörde meldet nun, dass der Wind die Radioaktivität aufs Meer bläst. Die radioaktiven Partikel im Umkreis des japanischen Atomkraftwerkes Fukushima werden im Moment vom Wind auf das Meer hinausgeblasen. Die Wetterbehörde der Vereinten Nationen teilte am Dienstag in Genf mit, die Radioaktivität werde von Japan weggeweht und es gebe weder für Japan noch benachbarte Länder "Auswirkungen".

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-dreht-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

es gibt keine auswirkungen ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kachelmann twittert Japans Atom-Wetter

Beitrag  Zitrone am Di 15 März 2011, 00:46

Kachelmann twittert Japans Atom-Wetter

Ein Mann hat das Japan-Wetter besonders im Blick: Es ist der Wetter-Experte Jörg Kachelmann (52). Der wegen Vergewaltigungsverdacht angeklagte Moderator analysiert das Wetter für Japan und beschäftigt sich mit Strahlenwerten. Im Minutentakt verbreitet er seine Einschätzungen über die Kurznachrichtenplattform Twitter.

Kachelmann schreibt: „Die Zensur verhindert leider das Wissen um die Strahlenwerte im Nahbereich.“ Er glaubt, dass die japanische Regierung Informationen zurückhält.

Die Strahlenwerte am gefährdeten Atomkraftwerk Fukushima seien „under survey“ (unter Beobachtung) und für die Öffentlichkeit nicht verfügbar. Kachelmann: „,Under survey’ heißt wohl in diesem Fall: Die Daten sind so, dass wir sie euch nicht zeigen, weil wir nichts mit Eurer Panik anfangen können.” Verschwörungstheorien des Wetter-Experten!

Kachelmann bezieht sich in seinen Twitter-Nachrichten auf Daten des Nuclear Safety Technology Centers in Japan. Dort werden Strahlenwerte in Echtzeit gezeigt. Doch für die Gebiete rund um den Unglücksreaktor würden die entscheidenden Mess-Daten fehlen.

Auf seiner Web-Seite veröffentlicht Kachelmann auch Strömungsfilme, die zeigen, wie sich die radioaktive Wolke über Japan verbreitet. Und am Dienstagmorgen twittert er: „Die AKW-Emissionen werden im Moment eher in Gebiete westlich von Tokio (Präfekturen Tachigi, Saitama) verlagert, von dort aber keine Werte.“

Vor Kurzem war Kachelmann auch schon durch Twitter-Botschaften aufgefallen: Er machte sich lustig über seinen Konkurrenten Dominik Jung (33) vom Wetterdienst wetter.net und zog dessen Vorhersagen ins Lächerliche.

jetzt schießt Jung über Twitter zurück: „Wilde Verschwörungstheorien seitens eines Ex-Wetterstars gegen eine ganze Regierung: „Schuster bleib bei deinen Leisten.“

Jung weiter: „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man auf dem Rücken des leidenden japanischen Volkes diese Art von Publicity betreiben kann.“

„Vielleicht ist dem ,Atom-Experten' Kachelmann entgangen, dass derzeit im gesamten Norden Japans keine elektrische Energie zur Verfügung steht und weite Landstriche von einem Tsunami verwüstet wurden. Könnte das etwas ein Grund sein, dass das japanische Messnetz zusammengebrochen bzw. in weiten Teilen nicht mehr verfügbar ist?“

Quelle:
http://www.bild.de/BILD/news/2011/03/15/japan-kachelmann/twitter-das-katastrophen-wetter.html

http://www.kachelmannwetter.de/japan/japan.html

Zitrone

Anzahl der Beiträge : 104

Nach oben Nach unten

wie es aussieht liegt kachelmann richtiger als die bildzeitung

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 00:53

12:50 Uhr: Französische Atombehörde bewertet Explosion in Fukushima als schweren Unfall der Stufe 6: Der Unfall in dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima hat nach Einschätzung aus Frankreich die zweithöchste Stufe in der Internationalen Bewertungsskala (INES). Das Geschehen sei mit Stufe 6 von 7 zu bewerten, teilte der Präsident der Französischen Atomsicherheitsbehörde (ASN), Andre-Claude Lacoste, am Dienstag in Paris mit. Die Katastrophe von Tschernobyl hatte die Stufe 7 auf der INES-Skala.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-dreht-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@chomsky

Beitrag  984 am Di 15 März 2011, 00:58

Ich denke also, nicht das Unbekannte ist die Bedrohung, sondern Deine moralisierende und anklagende Rhetorik.

Merkst du eigentlich nichts? Du erwähnst so nebenbei, dass du natürlich auch gegen Verharmlosung bei dem Thema wärst, und genau das war der Fall, wo ich es mit zu tun hatte. Eine Kleinigkeit, nichts Wichtiges, aber ausreichend für Nina, eben so wie eben zu reagieren.

Noch was, du findest Du-Messages nicht so gut, da muss ich ja schallend lachen, denn du bist ja geradezu die Personifikation des Du mit Zitaten grosser Denker, aber das sagte ich heute bereits. Ich jedenfalls sehe mich im nicht-stigmatisierenden Dialogswunsch mit nur eigenen Gedanken. Du stigmatisierst, wenn jemand deine Zitierten gar nicht kennt.

Exkurs:

So aus der Erinnerung sagte sie in etwa "Mit den Opfern sei jetzt wirklich ausreichend lang und intensiv mitgelitten worden." Darauf erkundigte ich mich "Was meinst du damit eigentlich..."
usw Darauf sie "ich wusste ja bereits, als ich das schrieb, dass da jemand ankommt..." usw
Daraufhin fasste ich zusammen, "also dir war es genau darum gegangen, darauf mal anzuspielen, nämlich ein Massenmord, an den man aber bittschön nicht ewig erinnert werden sollte" so ähnlich. Jetzt frage ich dich, chomsky, wes Geistes Kind jemand ist, der sich im Forum an diesem Tabu vergreift? Ich bezweifle ja nicht, dass Nina daneben Millionen guter Gedanken hat. Für mich ist das irrelevant. So jemand ist für mich sogar gefährlich. Dass diese Leute im Netz unterwegs sind und so vorsichtig wie möglich agieren, ist ja bekannt. Wir haben uns jetzt hoffentlich verstanden.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

keine gefahr gemäss UN-wetter ???

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 01:22

13.15 Uhr: Aufgrund der nicht einschätzbaren Lage nach den Zwischenfällen im Atomkraftwerk Fukushima wird die österreichische Botschaft in Japan von Tokio nach Osaka verlegt.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Radioaktivitaet-tritt-aus-Block-4-aus---50-Arbeiter-kaempfen-vor-Ort-gegen-Super-GAU---Wind-wird-drehen-Gefahr-fuer-Grossraum-Tokio

aber keine gefahr oder wie jetzt ?

12.04h Die Wetterbehörde der Vereinten Nationen teilte am Dienstag in Genf mit, die Radioaktivität werde von Japan weggeweht und es gebe weder für Japan noch benachbarte Länder "Auswirkungen".

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#33498

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

das sich immer schneller drehende karusell

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 01:24

13:18 Uhr: Die Strahlung im japanischen Kernkraftwerk in Fukushima ist weiter gestiegen. Die gemessenen Werte seien so hoch, dass das Personal nicht weiter in den Kontrollräumen des Reaktors bleiben könne, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Kampf-gegen-Super-GAU-Strahlung-fuer-Personal-in-Fukushima-zu-hoch---Oesterreichische-Botschaft-von-Tokio-nach-Osaka-verlegt

also ist man gezwungen das sinkende schiff zu verlassen und lässt was zurück ??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

liebe-glaube-hoffnung6.doc

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 01:42

liebe-glaube-hoffnung6.doc


sie fragte dreimal ob er sie liebe

ach glaub doch nicht jedes wort

sagte er und trug ihre hoffnung

im neuen laptop mit sich fort

Like a Star @ heaven

auf dem desktop die icons der hoffnung

die er den elsen geraubt

er braucht sie zum überleben

sein speicher ist völlig versaut

Like a Star @ heaven

die sms über die hiebe

unterwegs noch löschte er sie

mit bildern von blauen flecken Like a Star @ heaven

er dachte die finden sie nie

Like a Star @ heaven

die peitsche lag noch auf dem boden

in der tüte neben dem schrank

er konnte sie nicht benutzen

die else war liebeskrank

Like a Star @ heaven

sie empfing ihn mit penne und vino

und er fuhr den laptop hoch

sie setzten sich vor den TV

mann was will sie denn noch


Like a Star @ heaven

monitore spiegeln die szene

man heuchelt realität

soap opera chat protokolle

sie spielen mit integrität

________________________

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 März 2011, 01:48

Ich werde voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ausführlich auf Dein letztes Posting eingehen, aber dann werde ich die Diskussion - zumindest zu diesem Thema in diesem Thread - beenden, weil ich "befürchte", dass wir wahrscheinlich zu keinem Konsens kommen werden, und ich habe effektiv nicht so viel Zeit und Lust, mich mit gruppendynamischem "Käse" auseinanderzusetzen! Nein, ich sehe die Dinge wohl wirklich anders als Du und ich denke, man müsste nun extrem viel Zeit investieren, damit wohl für beide Seiten ein befriedigender Diskurs resultieren würde! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Vernebelung allerorten

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 02:47

Jörg Kachelmann twittert Japan-Wetter - mit Windströmen zum möglichen Fallout
Nachrichten, 14.03.2011, Monika Idems

Essen. In diesen Tagen befasst sich TV-Meteorologe Jörg Kachelmann weniger mit seinem Prozess wegen des Verdachts auf Vergewaltigung als mit dem Wetter über Japan: Kachelmann twittert zur Lage rund um die gestörten Atomkraftwerke.
„Es ist Zeit, Ihre Verwandten/Bekannten auf Hawaii und an der Westküste der USA anzurufen, auch wenn die schlafen“, hat Jörg Kachelmann am Freitag getwittert - und gleich den Link auf die Grafik der Tsunami-Ausbreitung mitgeschickt.

Der Wettermann, der vor der Anklage wegen des Verdachts der Vergewaltigung wegen seiner Leidenschaft fürs Wetter und seiner lockeren Präsentation desselben bei den Fernseh-Zuschauern besonders beliebt war, hat offenbar von beidem wenig verloren. Sehr viele der mehr als 50 Tweets, die Kachelmann seit Freitag beim Mikroblogging-Dienst Twitter gepostet hat, drehen sich um die Lage in Japan – und darum, wo der mögliche Fallout der Atomkraftwerke landen könnte.

http://www.derwesten.de/nachrichten/Joerg-Kachelmann-twittert-Japan-Wetter-mit-Windstroemen-zum-moeglichen-Fallout-id4419339.html

Man kann die Lektüre der Kachelmann-Tweets nur empfehlen: die Windrichtungsänderung nebst Niederschlägen hatte er als erster, wie auch die beruhigende Nachricht, daß diese Änderung nur vorübergehender Natur ist.

Daß sowohl der Kraftwerksbetreiber als auch die japanische Regierung die erwartbar unzulängliche Informationspolitik betreiben, ist mittlerweile sogar in den Medien angekommen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,750961,00.html

Aber das wundert uns ja eigentlich nicht, sowenig wie der Moratoriums-Bluff oder Titeleien wie ›Merkel nimmt 7 AKW vom Netz‹. Von Rechtsstaat hält wohl niemand mehr etwas – vermutlich sind wir auf der Weg in die Demokratur.

Wenn da nicht immer die Oberbedenkenträger und Korinthenkacker von Juristen wären, die einem kraftvollen Durchregieren im Weg stünden...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,750871,00.html

Und in diesem an sich schon grauenvollen Szenario schlägt der blamierte BILD-Wetterhoroskopler Dominik Jung gegen Kachelmann zurück – interessant dabei ist, über welche Kanäle er das macht:
zunächst natürlich über BILD, das ist ja einer seiner Brötchengeber:

http://www.bild.de/BILD/news/2011/03/13/kachelmann-wetter/gegen-konkurrenz-twitter-jung.html

Dann über Kanal 8 Sachsen (für den MDR hat er schließlich auch schon gearbeitet)

http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=1770&showNews=941559

Über RTL (ohne Worte):

http://rtl-now.rtl.de/exclusiv.php?film_id=35858&player=1&season=0&na=1

Jetzt twittert er auch noch... Nun ja, wer sich so verhaut wie er, und das nicht zum ersten Mal, hat es offenbar nötig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Sicherheitsüberprüfungen für Atomkraftwerke fanden längst statt

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 März 2011, 03:18

Zum dreimonatigen Atom-Moratorium nimmt die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW wie folgt Stellung:

1. Umfangreiche Periodische Sicherheitsüberprüfungen (PSÜs) werden auf der Grundlage des Atomgesetzes seit vielen Jahren für alle deutschen Atomkraftwerke durchgeführt. Für alle Reaktortypen liegen umfangreiche gutachterliche Stellungnahmen zum Sicherheitsstandard der Gesamtanlagen wie auch zu spezifischen Schwachstellen vor.

2. Alle deutschen Reaktortypen weisen zahlreiche gravierende Sicherheitsdefizite auf. Auch die zuletzt in Deutschland errichteten Konvoianlagen haben gefährliche Sicherheitslücken bei der Störfallbeherrschung, bei den Notfallmaßnahmen wie auch hinsichtlich der Kernschmelzfestigkeit. Ein Blick in die "Nachrüstliste" der deutschen Atombehörden vom September 2010 zeigt für Teilbereiche, wo es in deutschen Atomkraftwerken überall klemmt.

3. Die deutschen Atomkraftwerke entsprechen nicht dem atom- und verfassungsrechtlich vorgeschriebenen Stand von Wissenschaft und Technik. Das ist der Bundesregierung bekannt und es muss ihr insofern auch klar sein, dass der Betrieb der Atomkraftwerke in Deutschland rechtswidrig ist.

4. Mit Neckarwestheim-1 in Baden-Württemberg und Biblis A in Hessen möchte die Bundesregierung jetzt möglicherweise zwei Atomkraftwerke ausgerechnet in den Bundesländern vorübergehend vom Netz nehmen, in denen eine Landtagswahl bzw. Kommunalwahlen stattfinden. In beiden Fällen handelt es sich um Atomkraftwerke der zweiten Druckwasserreaktor-Generation. Zu diesem Reaktortyp gehören aber auch die Anlagen Biblis B und Unterweser in Niedersachsen. In Niedersachsen wird derzeit aber nicht gewählt. Daher scheint das Atomkraftwerk Unterweser sicherer zu sein als Neckarwestheim-1. Eine solche an Wahlterminen orientierte Sicherheitsphilosophie ist selbstverständlich rechtswidrig.

5. Die Siedewasserreaktoren der Baulinie 69 (Isar-1, Phillippsburg-1, Brunsbüttel, Krümmel) zählen zweifellos zu den gefährlichsten deutschen Atomkraftwerken. Warum werden diese nicht stillgelegt? Auch in Bayern wird derzeit nicht gewählt. Ist der bayerische Siedewasserreaktor Isar-1 deswegen in den Augen der Bundesregierung besonders sicher?

6. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, die Lage nach dem Moratorium werde eine andere sein als vor dem Moratorium. Ist das so zu verstehen, dass Biblis A und Neckarwestheim-1 für die Bundesregierung und die Atomindustrie jetzt die Bauernopfer sind, um Wahlen nicht zu verlieren und ansonsten so weitermachen zu können wie bisher?

7. Wie glaubwürdig ist das Bekenntnis zu den erneuerbaren Energien, wenn das Erneuerbare-Energien-Gesetz beständig und systematisch ausgehöhlt wird und die vorrangige Einspeisung der Erneuerbaren beseitigt werden soll? Die Bundesregierung hat dem dezentralen Ausbau der erneuerbaren Energien den Kampf angesagt und es ist bislang nicht erkennbar, dass sich an diesem verantwortungslosen Kurs irgendetwas geändert hätte.

http://www.ippnw.de/presse/presse-2011/artikel/cc639851d8/sicherheitsueberpruefungen-fuer-atom.html

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

chomsky.....der rest, ohne worte....

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 03:37

15:09 Uhr: Im Kernkraftwerk Fukushima 1 kann das Aufbewahrungsbecken für die verbrauchten Brennstäbe im Reaktor 4 nicht mehr mit Wasser gefüllt werden. Das habe die Betreiberfirmer Tepco mitgeteilt, meldete die Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstagabend. Eine weitere Eskalation der Situation drohe.

13:54 Uhr: Als Reaktion auf die massiven Reaktorausfälle weiten Japans Energieversorger die Stromsperren auf den Nordosten des Landes aus. Ab Mittwoch werde in der Region die Versorgung mit Elektrizität eingeschränkt, teilte das Unternehmen Tepco am Dienstag nach Angaben der Agentur Kyodo mit. Zuvor waren bereits Einschränkungen für den Großraum Tokio angeordnet worden. Die Rationierungen sollen im Osten Japans mindestens bis Ende April andauern. Für den Nordosten des Landes müsse mit noch längeren Einschränkungen gerechnet werden

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Kampf-gegen-Super-GAU-Strahlung-fuer-Personal-in-Fukushima-zu-hoch---Oesterreichische-Botschaft-von-Tokio-nach-Osaka-verlegt

Chomsky
Chomsky zitiert:7. Wie glaubwürdig ist das Bekenntnis zu den erneuerbaren Energien, wenn das Erneuerbare-Energien-Gesetz beständig und systematisch ausgehöhlt wird und die vorrangige Einspeisung der Erneuerbaren beseitigt werden soll? Die Bundesregierung hat dem dezentralen Ausbau der erneuerbaren Energien den Kampf angesagt und es ist bislang nicht erkennbar, dass sich an diesem verantwortungslosen Kurs irgendetwas geändert hätte.
meiner meinung nach völlig unglaubwürdig und nur als wahlstimmfang von GLÄUBIGEN gedacht, weil das europa- und weltkonzept ein völlig anderes ist:

http://derstandard.at/1297820354838/Berlusconi-legt-bei-Atomenergie-Zahn-zu

http://derstandard.at/1297820448028/Sarkozy-Atom-Ausstieg-kommt-nicht-infrage

was man glauben darf sieht man klar daran:

13.03.2011
http://derstandard.at/1297820295987/Merkel-Atomkraftwerke-sicher

14.03.2011
http://derstandard.at/1297820431048/Merkel-laesst-sieben-AKW-voruebergehend-abdrehen

wenn ich mir am 13.3. WIRKLICH sicher bin, dass "meine" atomkraftwerke alle sooooo sicher sind, gibt es keinen anlass sie am 14.3. abzuschalten oder ?

ist wie bei schuhen, wenn meine am 13. 3. noch WIRKLICH völlig ok sind, deine aber kaputt gehen, gibt es keinen anlass meine auch wegzuwerfen oder ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wahrheit(en)

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 04:12

Jetzt greift natürlich auch BILD den Rehabilitierungsversuch von Dominik Jung contra JK auf:

jetzt schießt Jung über Twitter zurück: „Wilde Verschwörungstheorien seitens eines Ex-Wetterstars gegen eine ganze Regierung: „Schuster bleib bei deinen Leisten.“
Jung weiter: „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man auf dem Rücken des leidenden japanischen Volkes diese Art von Publicity betreiben kann.“
„Vielleicht ist dem ,Atom-Experten' Kachelmann entgangen, dass derzeit im gesamten Norden Japans keine elektrische Energie zur Verfügung steht und weite Landstriche von einem Tsunami verwüstet wurden. Könnte das etwas ein Grund sein, dass das japanische Messnetz zusammengebrochen bzw. in weiten Teilen nicht mehr verfügbar ist?“
http://www.bild.de/BILD/news/2011/03/15/japan-kachelmann/twitter-das-katastrophen-wetter.html

Und unterschlägt dabei, daß Kachelmann dem ›Kollegen‹ bereits geantwortet hat:

Uiuiui: bit.ly ebRwSY Ganz kurz dazu: In den vollständig strahlungswertefrei gehaltenen Präfekturen gibt es diverse funktionierende..

• ...Wetterstationen, also auch Strom, vor allem im Hinterland. Das zwei Präfekturen ohne einen Strahlungsmesswert sind, ist also gewollt. vor ungefähr 2 Stunden via web

• Die Strahlungs-Messwerte wurden auch erst rausgenommen, als die AKW-Probleme kamen, nicht mit dem Tsunami und den Versorgungsproblemen. vor ungefähr 2 Stunden via web

• Und ne Bemerkung bit.ly ebRwSY Eine offene Informationspolitik hilft jedem und rettet Leben. Das ist wichtiger als das Sommerwetter. vor ungefähr 2 Stunden via web

http://twitter.com/J_Kachelmann

Das Strafverfahren ist demnach nur eine Front; die andere ist die mediale/wirtschaftliche.

Für mich stellt sich die Sache aber noch grundsätzlicher dar. Sowohl im Strafverfahren als auch in der Lebenswirklichkeit geht es zunehmend darum, die Wahrheit, Daten, Informationen vor ihrer Vereinnahmung durch vorgefertigte Weltbilder und andere Verdummungsstrategien zu schützen.

Vor dem Zugriff der politisch Herrschenden und der Ökonomie sowieso, aber das war schon immer so.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

???

Beitrag  984 am Di 15 März 2011, 04:22

verstehe nur bahnhof, gabi. wir leben alle mit unseren eigenen visionen, niemand verdummt sich freiwillig. das JK hier engagement zeigte, als er früh die windwirkung als bedrohung da erkannte und twitterte, ist doch nicht verwerflich. verstehe das nicht oder alles missverstanden. mal sehen, ob du kurz aufklärst. werde auch nicht erneut kommentieren, also keine sorge. was kapiere ich da mit JK und einem der jung heisst nicht? bitte einmal über den zebrastreifen helfen. danke.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Wege zur intellektuellen Selbstverteidigung: Medien, Demokratie und die Fabrikation von Konsens

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 März 2011, 04:29

G. Wolff - Du schreibst:

"Für mich stellt sich die Sache aber noch grundsätzlicher dar. Sowohl im Strafverfahren als auch in der Lebenswirklichkeit geht es zunehmend darum, die Wahrheit, Daten, Informationen vor ihrer Vereinnahmung durch vorgefertigte Weltbilder und andere Verdummungsstrategien zu schützen.

Vor dem Zugriff der politisch Herrschenden und der Ökonomie sowieso, aber das war schon immer so.
"

Kommentar:

Ich würde z.B. ein Buch von Noam Chomsky vorschlagen:

Wege zur intellektuellen Selbstverteidigung: Medien, Demokratie und die Fabrikation von Konsens


"Chomskys Analyse zur Konsensproduktion in der westlichen Demokratie ist besonders in Zeiten eingeschränkter Berichterstattung spannend."

http://www.amazon.de/Wege-zur-intellektuellen-Selbstverteidigung-Fabrikation/dp/3922209882

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 04:50

kachelman ist nur fidèle à lui même, ich glaube wenn es den ganzen strafdingsbums nicht gegeben hätte, hätte er genauso gegen den bild reporter genörgelt, ich denke nur an Thomas Bucheli, der hat den kachelwind schon vor gefühlte 100 jahren gespurt.
Er hätte auch sicher genau so versucht exacte daten aus Japan zu vermitteln.
Mann nimmt alles einfach anders wahr und reagiert extrem stark auf alles was der tut oder sagt.

Ubrigens weiss ich wegen dem immer noch nicht was in dieserbestimmte nacht passiert ist.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Reaktionen

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 05:11

Ob die aktuelle BILD-Attacke hiermit zusammenhängt?

14.03.2011

Verbot gegen BILD: Keine Paparazzi-Fotos von Jörg Kachelmann auf Anwaltsparkplatz

HÖCKER lässt Bild und Bild Online zum wiederholten Mal die Verbreitung von Bildnissen des Moderators Jörg Kachelmann verbieten. Auf Antrag der Kanzlei entschied das Landgericht Köln am 11.03.2011 per einstweiliger Verfügung (28 O 201/11 und 28 O 202/11), dass es zu unterlassen sei, ein Paparazzi-Foto von Jörg Kachelmann zu zeigen, dass diesen auf dem Parkplatz seiner Strafverteidigerin erkennbar macht.
http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=104

@ Liese:

Ganz sicher bleibt er sich treu – und manche Rechthaber haben nun mal recht. 4-Monats-Prognosen wie die von Jung für BILD sind nun einmal unseriös und bringen die Meteorologie in Verruf. Da nützt dann auch die Überlegenheit eines Dipl.-Titels gegenüber dem abgebrochenen Meteorologen nix.

Extra nochmal für den Bahnhofsgast 984 die Kritik, die JK an Jung übte:

Gaga-"Wetterdienst" Donnerwetter (rot) im neuesten Realitätsvergleich (grün): Besonders lesenswert der Märztext... http://twitpic.com/486a6s 5:33 PM Mar 10th via Twitpic

http://twitter.com/J_Kachelmann/status/45885071470768128

Übrigens ist er da nicht der Einzige:

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?35,2097358,2097615

http://www.wzforum.de/forum2/read.php?27,1984515,1984576

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

GabrieleWolff.....schützen und weiteraufbrechen

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 05:15

GabrieleWolff: "Für mich stellt sich die Sache aber noch grundsätzlicher dar. Sowohl im Strafverfahren als auch in der Lebenswirklichkeit geht es zunehmend darum, die Wahrheit, Daten, Informationen vor ihrer Vereinnahmung durch vorgefertigte Weltbilder und andere Verdummungsstrategien zu schützen.

Vor dem Zugriff der politisch Herrschenden und der Ökonomie sowieso, aber das war schon immer so."
für mich stellt sich die sache noch grundsätzlicher dar: ich denke, dass über jahrtausende die wahrheit, daten und information sehr gut von vorgegefertigten weltbildern und verdummungsstrategien geschützt WAREN.....

nur durch den medialen durchbruch des internets und somit viel echter information von mensch zu mensch und nicht mehr "ausschliesslich" vorgefertigte information aus den "staatlichen pressehallen" bekam dieser schutzmantel immer mehr risse....

was jetzt gesetzgebungsmässig passiert ist keine neuvereinnahmung sondern nur eine neuverkittung der risse mit stärkerem, festen und verstärktem material......ist wie bei nem riss am bau bei mauerwerk.....

dass es den bau der AKWs überhaupt gegeben hat war ja nur unter diesem schutzmantel von vorgefertigten weltbildern, verdummungsstrategien etc.etc. möglich oder ?....

in österreich hatte man ein AKW gebaut, die bevölkerung hat aber nie zugestimmt, dass es in betrieb geht und somit verrottet es gut, wird aber nie zu einem Fukushima....

daher haben "wir" meiner meinung nach zwei wege zu gehen: 1. die neuverkittung zu verhindern und die daraus hervorgequollenen sowie neuen informationen zu schützen und 2. diese risse immer weiter aufzubrechen...


Zuletzt von Nina am Di 15 März 2011, 05:42 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

evakuierung tokios ist "undenkbar" und scharfe kritik an der informationspolitik

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 05:32

http://orf.at/stories/2047675/2047712/

16:35 Uhr: Japanische Experten wollen den außer Kontrolle geratenen Block 4 im Atomkomplex Fukushima Eins kühlen. Es sei geplant, mit Hilfe von Hubschraubern Wasser durch Löcher im teilweise zerstörten Dach zu schütten, wie der staatliche Fernsehsender NHK am Dienstag berichtete. Damit sollen im Inneren Kernbrennstäbe gekühlt werden. In den japanischen Medien wurde vermutet, dass die Radioaktivität im AKW zu hoch für einen Einsatz von Menschen ist. Deshalb werde eine Lösung aus der Luft geprüft.
(...)
16:26 Uhr: Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) hat ihr Außenwirtschafts-Büro von Tokio in den Süden Japans nach Fukuoka verlegt.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Super-GAU-Strahlung-fuer-Personal-in-Fukushima-zu-hoch---Oesterreichische-Botschaft-von-Tokio-nach-Osaka-verlegt

meine meinung ist, dass die informationspolitik deshalb so gestaltet wurde um die bevölkerung ruhig zu halten damit für "gewisse" die ausreisestrassen von tokio solange als möglich frei blieben....
wer menschen in tokio aufgefordert hätte am freitag das land zu verlassen wäre wohl als verschwörungstherotiker und panikmacher belächelt worden weil die klugen politiker etc. ja keine gefahr für tokio bekannt gaben oder ?.....
wer dem verschwörungstheoretiker allerdings gefolgt wäre, sässe heute in wien oder zürich und könnte zurück, wann immer auch...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:40


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten