Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Seite 41 von 42 Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Beitrag  Oldoldman am Di 15 März 2011, 10:28

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des siebzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:32 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Du Avalon,

Beitrag  Gast_0011 am Di 29 März 2011, 21:38

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34902

@Monete
Hast Du das tatsächlich an Steffi geschrieben oder faked hier jemand rum???, denn Du hast doch sonst einen ganz anderen Schreibstil
schriebst du nicht, du wärst oder du bist ein Kollege?
Dann dürften dir doch solche Spielchen geläufig sein.
Und den Begriff Kausalität kennst du doch auch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kausalit%C3%A4t

Ich kann dir nur versichern, dass ich mich mit dem Kanalsystem zurückhalte und Verschwiegen bin und lediglich teilweise verärgert, aber auch je nach Situation belustigt beobachte, wie hier was, welche Kreise zieht.
Zudem Steffi Beifall bekommt von Leuten, die sich selbst den Schuh anziehen müssten, für das, was sie bei mir kritisierte.

Und wo Monete draufsteht ist auch 100 pro Monete drin. Dafür muss ich mich nicht schämen.

Für mich gilt immer noch:
Everybody´s darling is everybody´s fool!
Also muss man, wenn’s auch Kraft kostet, schon einmal gegen den Strom schwimmen.


Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Ach Monete

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 21:50

an Avalon:
Ich kann dir nur versichern, dass ich mich mit dem Kanalsystem zurückhalte und Verschwiegen bin und lediglich teilweise verärgert, aber auch je nach Situation belustigt beobachte, wie hier was, welche Kreise zieht.
Zudem Steffi Beifall bekommt von Leuten, die sich selbst den Schuh anziehen müssten, für das, was sie bei mir kritisierte.
Entschuldige dass ich ganz laut lachen muß.
Monete, in deinem Beitrag an mich, hast du leider gezeigt, wie sehr du im Kanalsystem hängst und was du daraus machst.
Es war überdeutlich.

Die Leute, die mir "Beifall" spenden, haben bisher auch sehr selbstbewußt ihre Meinung vertreten und begründet.
Und sind absolut souverän und stabile Persönlichkeiten, was man von wankelmütigen, die ihr Fähnchen immer in den Wind halten, nicht sagen kann.

Ich würde dich sehr höflich darum bitten, uns zu beweisen, dass wir hier diejenigen sind, die eine angebliche ( von dir kritisierte aber nicht bezeichnete) Wortwahl getroffen haben!

Oder ist es zuviel verlangt, dass du mal klar und deutlich aussprichst, was du meinst?
Also muss man, wenn’s auch Kraft kostet, schon einmal gegen den Strom schwimmen.
Hm, nun ja, wenn ein Nichtschwimmer unbedingt im tiefen Wasser planschen will ohne zu sehen, dass er ertrinkt, weil er nicht die Voraussetzungen hat um gegen einen echten Strom zu schwimmen, ist er doch mindestens naiv, oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Urteil II (über ex-ddr stef.)

Beitrag  984 am Di 29 März 2011, 22:03

Folgenden Beitrag hast du gestern geschrieben:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p860-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34768
Dieser Beitrag enthielt keine Anrede, so dass man in einem Diskussionsforum darauf antworten darf, oder?
Und sicher habe ich mich über diese Verwirrungen des Monete gewundert und habe so geantwortet:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34793
Typisch Steffi-Stil, also nix Neues, immer sehr direkt, dafür aber klar und deutlich.
Und nun kommst du so:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34879
Hast weder geantwortet auf den Inhalt noch deine Verwirrtheiten erklärt. Dafür hast du dich aber eingereiht und das ja auch nachdrücklich bewiesen, dass du vielleicht gar nicht der und das bist wofür du dich bisher ausgegeben hast?!
Wir hatten ja schon mal die Situation, wo du dich völlig vergallopiert hast und trotz absolut sachlicher Nachfragen wie ein beleidigtes Kind davon gerannt bist Wink
Na, da muss ich wohl zum gefühlten 1000.mal mit den Grundsätzlichkeiten anfangen:
Dies hier ist ein öffentliches Diskussionsforum!
Alle sind freiwillig hier obwohl jeder vielleicht einen anderen Grund dafür hat.
Wir sind hier ganz, ganz lange am Thema geblieben
bis ein User der Ansicht war, dass Gabriele, die sich zu uns gesellte - immer mit sehr sachlichen und fachlichen Beiträgen - zu diffamieren und zu beleidigen ist.
Dieser gleiche User hatte vorher schon Harry ausgesucht, um ihn persönlich zu beleidigen ohne auch nur annähernd einen Bezug zu seinen Beiträgen herstellen zu wollen.

Leider waren das Dinge, die ich persönlich in jeder Lebenslage NICHT toleriere, was nichts damit zu tun hat, dass man in der Sache hart diskutieren kann ohne dass man sich ständig Blümchen überreichen muss.
Und damit kann ich jetzt deinen Beitrag beantworten, damit es nicht wieder doppelt ist:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34914

Öffentliche Auspeitschungen auf dem Achterdeck nur zwischen 22:00 Uhr und 22:30 Uhr. Das steht in meinem Forenvertrag.
Du warst schon nahe am Zeitlimit oder sollte ich sagen Geschmackslimit?


Von der Sachlichkeit, die du von andern verlangst, bist du selber ein ganzes Stück entfernt, oder?
Ich habe dich weder ausgepeitscht noch sonst irgendwie getreten. Ich habe lediglich deine unsachlichen Unterstellungen, die du natürlich nicht offen und ehrlich, sondern hintenherum angedeutet hast, beantwortet.
Ich habe mich nur nicht verbogen um eventuelle Missverständnisse heraufzubeschwören!

Man kann es auch übertreiben, besonders wenn man austeilt, weil man sich nicht richtig informiert, Hauptsache man hat mal was gesagt


Genau Steffi! Völlig richtig!
Aber meinst du wirklich ich sollte es machen wie Du???
Wäre ich dann nicht eine Kopie? Und kämen dann andere noch zu Wort?


Du hast wohl übersehen, dass DU Behauptungen als Vorwurf aufgestellt hast, nicht ich.
Und du musst keine Kopie von mir sein. Allerdings finde ich meine Erwartung in einem Diskussionsforum berechtigt, dass, wenn man sich auf eine Diskussion einlässt, dann auch seine Vorwürfe und Behauptungen entweder beweisen kann oder zumindest so dazu steht, dass man nicht so kindisch reagieren muss, wie DU es jetzt hier tust.
Und wenn ich Ja-Sager und Schleimbeutel haben wollte, die mir nach dem Munde reden, hätten wir beide wohl nicht gerade diesen Disput?!

Weißt du Steffi, wenn man von Mut spricht sollte man bedenken, dass es manchmal mehr Mut erfordert, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.
Und es erfordert sicher gar keinen Mut in Dauergezänk verwickelt zu sein.


Ich bediene mich immer des eigenen Verstandes und quake nun mal nicht die BILD oder EMMA nach, wie wohl unschwer zu erkennen ist.
Und wer macht denn hier das Dauergezänk? Da solltest du noch mal nachlesen.
Ich erlaube mir den Luxus - weil mein Zeitmanagment es zulässt - den Bösartigkeiten und hasserfüllten Beiträgen einiger User, die absolut NICHTS mit diesem Thema oder angelehnten Infos zu tun haben, entgegen zu treten.
Natürlich kann man die überlesen und so tun als ob es das alles nicht gibt........Hatten wir schon mal in Deutschland, sicher in einer anderen Dimension, aber die Ursache war die Gleiche, man hat es vornehm übersehen, weil man sich ja nicht "zanken" will, man hat es nicht ernstgenommen, weil das ja nur dummes Geschwätz war und der Klügere ja nachgeben soll.....das Ergebnis kennen wir ja und hinterher war Niemand verantwortlich und Keiner hat etwas gewusst, noch nie gehört und konnte seine Hände in Unschuld waschen.
Dies Prozedere kannst du auf jede Situation im Leben anwenden.
Wenn es dir um politische Themen geht, wirst du jeden auffordern, solch dummes Geschwätz nicht hinzunehmen...nur wenn du etwas sagst, darf man nicht widersprechen? Vielleicht solltest du mal deine Redlichkeit überprüfen!

Daher unterscheidet uns beide sehr viel!
Unter anderem auch der Stil.
Auf das Niveau wirst du mich nicht runterziehen können, tut mir leid.


Uns beide unterscheidet ganz sicher, dass ich mich nicht hinter irgendetwas verstecken muss und dass ich im Gegensatz zu dir in der Lage bin, mich zu korrigieren und zu entschuldigen, wenn ich etwas falsches geschrieben habe, was hier jeder schon nachlesen konnte.
Wenn du meinst, dass Ehrlichkeit unter deinem Niveau liegt, bitte, das ist alleine deine Sache und mir liegt Hinterhältigkeit nicht, nur um mich irgendwo beliebt zu machen.

Und ob ich im richtigen Forum bin, weiß ich wirklich nicht immer. Zumal du meinst, dass dies ein pro Kachelmann Forum sein sollte


So und nun gibst du gleich mal eine Vorstellung deines Niveaus. Ich habe zu keinem Zeitpunkt behauptet oder auch nur ansatzweise verlangt, dass das hier ein "Pro-Kachelmann-Forum" wäre. Das sind eine glatte Lüge und eine böswillige Unterstellung!
Diesen Stil brauch ich nicht!


Zivilisierte Menschen respektieren die Meinung des anderen, sie müssen sie ja nicht teilen.


Schön, dass du das einsiehst aber gilt das Auch , wenn man NICHT DEINER Meinung ist?

Doch weiß ich, dass ich immer das sage, was ich sagen möchte. Auch dir Steffi!
Dazu brauche ich bestimmt keine Zensur von dir. Auch wenn du dich dazu berufen fühlst. Warum eigentlich?


Ja und nun, du kannst mir alles sagen, du kannst mich auch "blöde Kuh" nennen, ich werde mir aber erlauben dürfen, dich zu fragen, wie du zu dieser Meinung gekommen bist und werde um eine Begründung bitten.
Denn das scheint uns wirklich zu unterscheiden, ich kann und habe dir begründet, weshalb ich deinen Beitrag anders gesehen habe.
Und du begibst dich in ein Diskussionsforum und fragst mich, warum ich mir gestatte , deinen Beitrag zu hinterfragen und eventuell zu kritisieren ( wenn man das bei einer Diskussion überhaupt so nennen kann)? Ja, sag uns doch mal , was machst du denn dann hier, wenn man dir nicht widersprechen darf?


Doch wenn du lieber Selbstgespräche führen möchtest, kannst du ja wieder nach Oldy rufen und lässt die dir unangenehmen User sperren.


Das ist eigentlich der entscheidende Satz in deinem ganzen Posting!
Möchtest du jetzt Oldy diffamieren, dass er mit PNs von mir hausieren geht und man ihm nichts anvertrauen dürfte?
Hatten wir hier schon mal, besonders von der Fakten-Frei-Fraktion oder die, die sich gerne als Opfer präsentieren!
Diskussionen sind Streitgespräche, mein lieber Monete.
Kaffeekränzchen kann man hier an der Bar abhalten, da kannst du jedem gerne Harmoniegeschichtchen entlocken und Friede, Freude, Eierkuchen demonstrieren oder den Helden geben, was sicher Unterhaltungswert hat.
Da hindert dich Niemand dran.

Oder besser noch, du richtest dir zweckmäßigerweise einen eigenen Blog ein, in dem du deinem überschäumenden Temperament freien Lauf lassen kannst, ohne dass dir jemand widerspricht.


Ich habe kein Problem mit Widerspruch, ganz im Gegensatz zu dir! Du regst dich doch darüber auf, dass ich deinem Beitrag widersprochen habe.
Muss ich jetzt das Kompliment zurück geben und dir empfehlen, einen eigenen Blog aufzumachen, wo dir die Speichellecker folgen können?

Aber würde dir das wirklich Freude machen.
Glaub mir Steffi, du wärst nicht glücklich, denn du brauchst den Zank.


Nur weil man gegenteilige Argumente bringt, braucht man Zank? Merkwürdige Theorie in einem Diskussionsforum!
Oder stört dich etwa, dass ich mich NICHT blenden lasse von Leuten, die mehr Schein als Sein repräsentieren?
Muss ich jetzt blind und taub werden, damit sich "Möchtegerns" weiter produzieren können - natürlich gerne auf Kosten andere User, die nachweislich echte Leistungen im Leben erbracht haben ?

Zur weiteren Beantwortung dieser Frage verweise ich auf meine Passage zu Deutschland, wie wir es schon mal hatten!

Ich schätze dein Temperament Steffi, ich hab das in der Vergangenheit gegenüber anderen hier immer vertreten und ich bereue das nicht.


Warum sind mir eigentlich Schleimbeutel ein Dorn im Auge?
Weil sie vielleicht falsche Freunde sind? Man sagt ja nicht umsonst:
"Wenn Feinde anfangen, dich zu loben, solltest Du sehr achtsam sein!"


Vielen Dank, dass Du mich anderen gegenüber "vertreten" hast...wie nobel von dir!
Wenn es nicht deiner ehrlichen Meinung zum Inhalt des "vertretenem" war und du das nur getan hast aus Mitleid, kann ich gerne drauf verzichten.

Es ist deine Art und ich akzeptiere das.
Lass dich also nicht abhalten deinem cholerischen Verhalten freien Lauf zu lassen. Das befreit!


Du scheinst es ja nicht zu akzeptieren, sonst würdest du dich nicht so aufregen Very Happy
Und vielleicht solltest du mal nachlesen, was die 4 Temperamente ausmacht, dann kannst du dich auch informieren, was ein "Choleriker" ist, denn in einem Diskussionsforum konträr zu diskutieren, hat wahrlich nichts damit zu tun!

Aber könntest du das bei mir wenigstens lassen?


Du meinst, dass man auf deine Beiträge nicht antworten darf, wenn man anderer Meinung ist?
Hmm.... das sagt über dich mehr aus, als über mich!

Sag mal, hast du die falschen Medikamente genommen?


Ja Steffi, du bist wirklich gut, ich nahm wohl aus versehen Thiopental oder so. Besser bekannt als Wahrheitsserum.


Ja, das hätte ich wahrlich eleganter ausdrücken können!
Aber , wie @Avalon schon sehr schön schrieb, dein Beitrag "hörte" sich NICHT nach Monete an.
Da ich aber nicht einen elllenlangen Text zu deiner Persönlichkeitswandlung schreiben wollte, hab ich das in einem Satz auf den Punkt gebracht, ´tschuldigung Rolling Eyes
Nur "Wahrheitsserum" hast du ganz sicher nicht genommen, eher ein Mittel mit Alkohol vermischt, was eine Art zu tage brachte, die du nicht mehr verbergen konntest, nämlich, die Tatsache, dass du nicht mit der Wahrheit umgehen kannst und vielleicht nicht so "über den Dingen stehst", wie du tust.

PS:
Die Schuhe haben dir nicht gefallen. Jetzt weiß ich auch warum die immer so schreien in der Werbung!


Die Schuhe scheinen dir nicht gefallen zu haben, aber ich habe einen Waffenschein dafür.
Du solltest dich im Kanalsystem weiter über mich informieren, ich liebe nicht nur Schuhe, die ich mir am liebsten in Rom kaufe und das in allen Farben, es gibt sicher noch mehr, was du über mich wissen "musst" um hier "Argumente" zu sammeln! Twisted Evil
Aber einen Irrtum muss ich eingestehen: So, wie du dich gestern hier präsentiert hast, hab ich dich nicht ganz eingeschätzt.....aber irren ist ja menschlich und ich bin Mensch Very Happy


Ich kenne monete nicht, ich kenne nur 984, aber den aus dem effeff. ich hatte mal dieselbe situation mit stef. ich will immer noch anonym bleiben und kann manches nicht so schreiben, wie es am einfachsten verstanden werden könnte. aber ich versuchs mal so. ich habe eine denkweise kennengelernt, mit der sich mehrere hier im forum bereits gezeigt haben, die allgemein verschwiegen oder verheimlicht wird, nämlich so was undemokratisches. wo man etwas nicht gelten lassen kann, wo man eine institutionelle lösung bereithält, hier sowas wie sperrung. was selbst nicht thematisierbar ist. die oben blau markierten stellen von stef.text könnten noch ausgeweitet werden, im prinzip alles was stef, schreibt ist hier oben der hilflose versuch, etwas zu rechtfertigen, das durch das anzweifeln und ansprechen bereits die tabuverletzung ist, wenn man mal von demokratischer gesprächskultur redet. da kommt etwas von drüben herübergeweht, das der normale bürger in der brd nicht kannte. so ein selbstverständnis einer eigentlich durch nichts gestützten bedeutung. ausser wenn man systemimmanentvon einer machtposition ausgeht. und gerade diese naivität gabs im westen nicht. ich sag mal spasseshalber ausser bei einem nicht hinterfragten selbstverständnis der bundeswehrangehörigen. aber sonst unterschied man sich durch meinungen, auch parteimeinungen, aber nicht so, als könnte man qua parteiamt eine höhere gültigkeit behaupten. diesen ton bringt nur jemand wie stef. ins spiel.

der obige in teilen blau markierte text ist für mich wie satire, kabarett. wie was harald schmidt eigentlich gegen aufklären will.

das geradezu hirnrissige ist, dass ich bzgl K und den prozess das alles wie stef. sehe. ich frage mich die ganze zeit wie das nur sein kann. es muss etwas mit der textgebundenen diskussionsform in foren zu tun haben.

am nächsten kommt man dem rätsel wohl, wenn man sich erinnert, dass hier eigentlich eine führungsschicht besteht aus leuten, die mal früher in web.de waren und dann eben beschlossen ihr eigenes ding zu machen, so neben sonst noch tausenden von aktivitäten und hobbys. die menschliche phantasie reicht gar nicht aus, wie man aus fünf freunden 35 figuren auf die bühne bringen könnte.

da gibt es halt ---

die zeit ruft und ich muss das hier abbrechen. ich habe genug angedeutet. jetzt müssen jüngere den stab übernehmen. ich will ja auch noch ein wenig was anderes lesen als nur stef. stef. stef. wenn stef. wirklich eine weibl. frau wäre, dann würde ich sie trotz angebl. verh. zustandes sofort gernhaben und mit ihr rund um die uhr schmusen. schwörs. affraid

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 22:12

Wer falsch und intrigant ist, ist meist auch ziemlich dumm und logischerweise gibt es immer wieder Leute, die das sehen und erkennen.
Mit wem du dich zusammentust und dein Zeit verbringen willst und dich blenden läßt ( weil du selber blendest), ist doch dein Problem.
Nur müssen doch nicht alle sich alles gefallen lassen, oder?
Wie demokratisch ist das denn........muß das alles auf dem Niveau des kleinsten gemeinsamen Nenners stattfinden?
Und das sind die mit den wenigsten Werten ,oder was?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

stef.

Beitrag  984 am Di 29 März 2011, 22:28

ich habe gerade mit schrecken festgestellt, dass du gaaanz oben bereits auf seite 50 geantwortet hast. voll an dem von mir intendierten vorbei, aber in einem tempo, ja, das ist es vielleicht. du fährst mit deiner dampfwalze in einem 30er wohnbereich stef. mit 120 km/h. das ist dem alten mann zu schwör. ich dachte du bist ne ältere dame.... na sowas. früher hatten wir die grauen panther im westen, trude unruh mit namen. kannst du nicht wissen stef.

wie gesagt, keine zeit, alles klein klein zu gucken. du merkst eh nicht, wo die klassischen widersprüchen sind.

die partei, die partei, die hat immer recht, und sie heisst hier stef.

das waren noch zeiten, gell

ich bin nur froh, dass ich nicht monete heiss und mit dir streiten muss. Neutral

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Nochmal der Reinhard

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 22:29

Ein wunderbarer Kommentar bei REN geklaut:
Reinhard schreibt:
März 30, 2011 um 10:38

@Rita, es fasziniert mich wirklich sehr, wie sich das von mir bereits öfter zitierte Puzzle langsam zu einem sinnvollen Ganzen zusammen fügt. Dieser FBW, den ich gestern zum ersten Mal wahrgenommen habe (das kommt davon, wenn man nicht von Anfang an alles bei Ihnen gelesen hat), ist ein perfekter Zugang zur Lösung. Hier ist nicht nur das Geldmotiv, das alle Beteiligten haben, sondern auch ein Kopf und Lenker, der zusammen mit SVS und seinen Kontakten zur Bunten die Sache eingefädelt und durchgezogen hat. Letztlich wollten sich alle nur bereichern, entweder dadurch, dass sie sich in seinem Glanze sonnen konnten, oder wenn das nicht klappte, eben Kohle raussaugen. Wie erbärmlich doch die Welt ist.

Dennoch gehe ich davon aus, dass nur die Bunte juristischen Sachverstand in Form von Hausjuristen mitbringt und von dort aus das Nachlegen der Beschuldigungen im Herbst 2010 mehr in die Richtung „die wurde auch vergewaltigt“ veranlasst hat, was dann SVS vermitteln sollte und wollte. 50.000 € sind jenseits aller Honorare, die Zeitungen zahlen, dafür MUSS mehr an Leistung geboten worden sein als Fotos und Interview. Beispiel: Der Mike Panser, der mit seinen Prostituierten den Ottfried Fischer („Bulle von Tölz“, „Pfarrer Braun“) heimlich beim Sex filmen ließ, verlangte von der BILD dafür 50.000 € und bekam ganze 3.500 € Aufwandsentschädigung, dafür hatte die Bild tagelange Schlagzeilen über das Liebesleben von Otti.

Fazit: Wir haben es hier mit einer ganzen Bande zu tun, die sich bereits Monate oder Jahre vor dem 9.2.10 gebildet hatte und systematisch bereichern wollte, wobei Bereicherung in Geld und/oder Sexbeziehung (das Wort Liebe ist mir dafür zu schade) angestrebt wurde. Insofern revidiere ich meine Meinung, JK sollte nur nach vorne gucken. Das sollte er zwar auch, aber es wäre sinnvoll, seine Anwälte damit zu beauftragen, das alles nachzuarbeiten und komplett aufzudecken, denn es ist eine geradezu typische Story dieser Zeit und absolut filmreif.

Dieter Wedel als Regisseur wäre doch perfekt, der weiß genau, wie das in der Promiwelt so läuft, er ist ja auch kein unbeschriebenes Blatt und hat zuletzt den Fall des Kapitalanlagebetrügers Dieter Harksen unter dem Titel „Gier“ verfilmt, wie passend, denn nicht (nur) der Betrüger war gierig, sondern vor allem auch seine Kunden. Hier haben wir einen strahlenden Helden und eine finstere Sippschaft von frustrierten Männern und Frauen, die die Rolle des Bösewichts spielen – das perfekte Szenario für ein Drama. Also Rita: Ran an das Drehbuch!
http://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/03/29/jorg-kachelmann-und-das-chaos-chronik-teil-iii/comment-page-1/#comment-23898

Ganz meine Meinung und das schon seit langer , langer Zeit!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

stef.

Beitrag  984 am Di 29 März 2011, 22:36

Wer falsch und intrigant ist, ist meist auch ziemlich dumm und logischerweise gibt es immer wieder Leute, die das sehen und erkennen.

Wer tief schnorchelt, ist selber nass.

Also ich persönlich find das klasse, dass du deinen lebensgefährlichen tauchgang heil überlebt hast, trotz der todesangst beim wiederauftauchen. ohne dich wär ich gar nicht hier. uns verbindet mehr als die texte im elsenforum. und dafür bin ich dir dankbar.

Bussi 2

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

andere Meinungen

Beitrag  Gast_0007 am Di 29 März 2011, 22:40

http://www.aliceschwarzer.de/publikationen/blog/?tx_t3blog_pi1[blogList][showUid]=64&tx_t3blog_pi1[blogList][year]=2011&tx_t3blog_pi1[blogList][month]=03&tx_t3blog_pi1[blogList][day]=28&cHash=a8477810ea#commentList

@ Louise

Genau darüber musste ich gestern auch nachdenken: heimliche Hochzeit nach einer heimlichen Beziehung, keine Bekannten, keine Freunde - kein rauschendes Fest -

Was für eine Situation für eine so junge Frau, die ja nicht gerade mit ihrem ebenso alten Freund heimlich heiratet, sondern einen so wesentlich älteren Mann, der eigentlich wissen sollte, nachdem er bereits 2 x verheiratet war, dass eine Bindung, so soll sie denn halten, leider auch in der Realität gelebt werden muss und nicht allein "im großen Raum des unendlichen Verzeihens der Liebe".

@ Monete

Hast Du St. jetzt doch noch Fallschirmspringerstiefel zukommen lassen? Sie marschierte hier doch heute morgen recht laut. ;-D

@ Steffi

Nanana - es ist nicht so, weil Sie glauben dass es so ist - auch nicht weil es ein Reinhard tut - mag sein, dass FBW den K aus der Firma raus haben wollte, (hätte ich auch gewollt) - aber dafür eine solche Intrige zu stricken - ich gehe eher davon aus, dass FBW die Gelegenheit beim Schopfe gepackt hat als K in U-Haft sass.

Es ist hanebüchender Unsinn zu glauben, dass sich alle jene Geliebten dazu instrumentalisieren lassen, K aus der Firma zu kicken - (ironie AN:) jeder ECHTE MANN weiß doch, dass jede ECHTE FRAU dazu neigt, sich zum Opfer zu stilisieren - da würde doch ein ECHTER MANN nicht so viele ECHTE FRAUEN mobilisieren, um gegen einen Mann zu intrigieren - das wäre viel zu unsicher, da Frauen viel zu irrational sind - lieber mit einem echten Männerbund, gelle?

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Leseschwäche?

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 22:41

984
Also ich persönlich find das klasse, dass du deinen lebensgefährlichen tauchgang heil überlebt hast, trotz der todesangst beim wiederauftauchen.

Ah, nun kommt die nächste Runde eines Moralisten und Demokraten?
Leider hast du falsch gelesen, weil du wahrscheinlich nur an "Todesangst" anderer Menschen interessiert bist, hast du Helene auch nach ihrer Todesangst -Geschichte gefragt und hat es dich erregt?

Da du ja nach eigener Auskunft KEINE Ahnung vom Tauchen hast, sehe ich dir sicher deinen Denkfehler nach Very Happy

@fabindia
Na wenn Sie das sagen.......wird da wohl etwas dran sein.
Ich halte mich lieber an die Fakten, die öffentlich wurden und bin bisher NICHT enttäuscht worden.
Bereiten Sie sich mal lieber auf einen Freispruch des Kachelmann vor und darauf, dass da noch einiges nachkommt, was so gar nicht in Ihr Weltbild á la EMMA passt.
(Betrachten Sie es einfach als Packungsbeilage und Sicherheitshinweis Very Happy )
Ist nur gutgemeint, wie einige Frauen mit Enttäuschungen umgehen, dürfen wir ja fast live erleben Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Beitrag  maxy am Di 29 März 2011, 22:51

An 984

ich war ja schon lange eine stiller Leser dieses Forums, daher weiß auch ich genau warum man dir eine Ruhepause verordnet hat. Ich bin eigentlich auch gegen Sperrungen, aber damals hast du die Grenze weit überschritten.

Sag mal, hast du irgendwelche Probleme mit der Ex DDR?
Warum kramst du das immer wieder raus.

Es ist doch völlig egal wo ein Mensch aufgewachsen ist, das ganze ist über zwanzig Jahre her.

Wenn du keine Argumente hast, kommt immer dieser alte Kram. Das Nervt.

maxy

Anzahl der Beiträge : 4

Nach oben Nach unten

Eindeutige Bewiese, knallharte Fakten

Beitrag  patagon am Di 29 März 2011, 22:55

moin, moin,

Es ist immer wieder ein Vergnügen, hier so viele hochinteressanten Dinge zu erfahren.

Bsonders spannend, zu erfahren, über welche Diplome die user im r.l. verfügen. Fast noch interessanter, ob die anderen damit zu beeindrucken sind.
Denn, man höre und staune, es gibt tatsächlich user, die an ihrer Meiserschaft zweifeln.

Dabei lässt sich anhand von links doch alles beweisen. Unwiderleglich, knallharte Fakten z.B. mein link vom 11.11.11
In diesem link steht nämlich, dass ich in der University of Chicago von 92 bis 93 gewesen bin.
Mit Hilfe dieses links kann das nun nachgewiesen werden. Im Notfall poste ich auch noch ein Foto mir und dem damaligen Rektor dieser Hochschule.

Offensichtlich wird hier genau das geübt, was von den Gerichten umgesetzt wird.
Die gründliche Prüfung ergibt dann auch.
Ja, der link ist vorhanden.
Ja, da steht schwarz auf weiß was ich gesagt habe.

Aufgrund der Beweiswürdigung erhalte ich dann das Urteil.
Aber Tatsache ist:
Ich habe von 92 bis 93 als Küchenhelfer in der Snackbar der Uni gejobt. Das Foto mit dem Dekan wurde bei einer Party geschossen.
Alles klar??? lol!








patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

stef.

Beitrag  984 am Di 29 März 2011, 23:00

Also ich persönlich find das klasse, dass du deinen lebensgefährlichen tauchgang heil überlebt hast, trotz der todesangst beim wiederauftauchen.

mir hast du erzählt, dass dein ex ganz schwer sauer war, weil du ja unvorsichtig nachts mit anfängern rumgemacht hast. was ist denn nun die wahrheit? hattest du todesangst vor ihm oder nicht? ich meinte, wir redeten über täter und von ihnen geängstigte frauen?! affraid

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 23:11

Nein, dass hatte ich dir NICHT erzählt.

Entweder lügst du hier bewußt oder du weißt nicht mehr, worum es ging, weil dir vielleicht der Bezug zum Tauchen fehlt?
Oder weil dir die Story nicht BILD- genug war?

Bist du jetzt schon dabei , die Nerven zu verlieren.........es ist hier nur eine Diskussion, es geht nicht um dein Leben Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

stef.

Beitrag  984 am Di 29 März 2011, 23:17

ich habe dir wegen deiner tränen damals gleich gesagt, dass sich das wieder einrenkt. hab ich das gesagt oder nicht? also er hats dir verziehen, sag ich doch. hör doch jetzt mal das ständige gezänk auf. ist doch wieder gerettet, deine "ehe". werd glücklich!!

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@steffi: Hab ich gestern auch gelesen ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 29 März 2011, 23:44

Der wichtigste Teil war für mich:
Reinhard/steffi:

Und wer ihn bedauert, dass er ein Jahr leiden musste und sein Ruf ruiniert ist, dem sage ich aus ganz persönlicher und eigener Erfahrung mit derart Betroffenen:

Zuerst ist es wirklich ein Schock, aber man wächst mit der Aufgabe und am Ende möchte man diese Selbsterfahrung nicht mehr missen. Es werden einem so viele Augen gleichzeitig geöffnet und man sieht (und genießt !!!) das zukünftige Leben ganz anders und intensiver. Das ist die Sache am Ende (fast) wert.

http://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/03/14/jorg-kachelmann-und-das-chaos-chronik-ii/comment-page-3/#comment-23841

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34944
Genau so ist das! Auch ich bin ein Opfer einer rechtsbeugenden Justiz geworden, und da mag Monete philosophieren (Links suche ich nicht), dass mich das sauer gemacht oder verletzt hat. Weit gefehlt, so war es gerade nicht: Bei mir ging es im Kern um ein Taschengeld. Aber diese Erfahrung hat mich extrem sensibiliert, und ich habe diese selbstherrlichen Ar.schlöcher vor mir hergetrieben bis zweimal zum Bundesverfassungsgericht.

Von dort geht der Reader an das Landesjustiz- ministerium. Man hat die Verfassungsbeschwerden nach dreimonatigem Rätselraten zur Entscheidung nicht angenommen - keine Entscheidung in der Sache!

Und dann hat mich die Pressesprecherin des Landesjustizministerium angerufen: "Wie kommt eigentlich ein ??? dazu, sich so für die Belange der Justiz zu interessieren?" Meine Antwort: 'Och, ich bin ein ausgesprochener Freund des Grundgesetzes.' Da hat die Pressesprecherin zu mir gesagt: "Das ist ja schon wieder beleidigend." Meine Antwort: 'Wie bitte, dass ich ein ausgesprochener Freund des Grundgesetzes bin, finden Sie als Pressesprecherin der ???en Justizministeriums beleidigend? Legen Sie mir das auch aufs Fax ...?' Da hat die Pressesprecherin aufgelegt.

Für Leser, die nicht so schnell/klar denken. Sie wollte wissen: wer ist der Nächste? Hat sie sich nur nicht getraut explizit zu fragen. Aber oh Wunder, ich las bald in der Zeitung: Kleine Feier im Justizgebäude, in den vorzeitigen Ruhestand versetzt wurde ...

Sicher waren da aber auch andere - in anderen Fällen - mit dran. Nur denke ich nicht, dass die sich ebenfalls mit gut recherchierten Readern an das Bundesverfassungsgericht gewandt haben, sondern lediglich den kleinen (eher wirkungslosen) Dienstweg zum Justizministerium gewählt haben. Das Bundesverfassungsgericht hat sich im Laufe der Jahre zu einer Notbremse der Politik entwickelt, wenn Entscheidungen im Parlament unglücklich gelaufen sind. Die Grundrechte des kleinen Mannes vor staatlicher Willkür zu schützen, wird nicht mehr als die große Aufgabe verstanden. Aber als reine Informationssenke für 'Petzen' über Verbrechen in der Justiz spielt es hinter den Kulissen gerne mit:

http://dejure.org/gesetze/StGB/339.html

http://bundesrecht.juris.de/stgb/__12.html
Neue Welle der Deutschen Justiz:

Vgl. Demokritxyz Postings, 02.07.2010, S. 32/III, 16:48 h @Roman Herzog: Willkür deutscher Gerichte ist verfassungskonform ...?
Anm.: Die auch braunen Pechsträhnen mit den Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-620.htm#10722

04.07.2010, S. 35/III, 13:47 h Namen: vergessen und noch unbekannt zum Komplex: Justiz, Willkür, Bundesverfassungsgericht et cetera pp. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-680.htm#10811

08.07.2010, S. 37/III, 22:17 h @steffi: Der schwarze(?) Kanal ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-720.htm#10990

31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

11.08.2010, S. 1, 19:05 h Geht es dir um die allgemeine Vergewaltigungsproblematik oder die spezielle in der Causa Kachelmann ...?
Anm.: Kurzer Abriss des kompletten Vergewaltigungsfakes

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/die-strafprozessordnung-ist-nicht-geeignet-die-frauen-zu-schutzen-t204.htm#13288

29.07.2010, S. 15/IV, 11:38 h @patagon: Denkanstoß zu Methoden der Schauspieldemokraten ...
Anm.: Theodor Maunz – NS-Recht & BRD-Recht in einem Kopf, Richard von Weizsäcker: Parteien sechstes Verfassungsorgan, Spiegelparteienen, Funktionseliten der ‚alten Tage’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-280.htm#12478

31.07.2010, S. 20/IV, 14:29 h Gutachterfrage: ergänzende Gedankengänge ...
Anm.: Die auch braunen Pechsträhnen mit den Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-380.htm#12692

03.01.2011, S. 15/XIII, 17:16 h Rechtsauffassung und Verurteilung wegen Rechtsbeugung in Baden-Württemberg ...!!!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26645

http://www.sueddeutsche.de/politik/rheinland-pfalz-klage-gegen-justizminister-richter-jetzt-ist-zeit-zum-laermen-1.1054796

http://www.sueddeutsche.de/politik/rheinland-pfalz-klage-gegen-justizminister-richter-jetzt-ist-zeit-zum-laermen-1.1054796-2
Einen ähnlichen Prozess der extremen Sensibilisierung wird Jörg Kachelmann durchlaufen: Er weiss jetzt detailliert, was er von der Neuen Welle von Teilen der Deutschen Justiz zu halten hat. Auch wird er sich nie wieder vor eine Karre von Alice Schwarzer spannen lassen: Grundsätzlich schwache Frauen sind Opfer der Gewalt. Oder: von der Idiotenfrau zur Quotenfrau.

Kachelmann hat psychische Gewalt von Frauen kennengelernt und wird Frauen in Zukunft nur mit Ansehen der Person beurteilen. Die Enkel und Urenkel der Trümmerfrauen hat der American Wellness überflutetet und überlagert mit militant-feministischem Gedankengut zu starken psychischen Erkrankungen geführt, die in Opfernetzen hofiert werden. Damit ist eine ganz neue Dimension von 'Trümmerfrauen', die beim 'Traumapsychocoitologen' auf der Couch liegen und dort gecoacht werden, 'angefüttert' worden:



Foto Wikipedia: Trümmerfrauen in Koblenz

http://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%BCmmerfrau

Mit kohle- und glamourgeilen 'Stephanies vom Stutenberg [Luusmeitlis/Lausemädchen]' wird Kachelmann sich nicht mehr abgeben. Er weiß jetzt, es gibt Alphaelsen, für die manN einen Waffenschein braucht.

Er wird auch verstanden haben, dass es "Richterpersönlichkeiten" gibt, wie Dr. Reinhard Birkenstock zu sagen pflegt, die in Wirklichkeit 'Hampelmänner an den Seilen der Macht' sind, für die es historische Vorbilder in Deutschland gibt.

Eine solche Kammer legt natürlich im Verfahren schauspielrechtsstaatliche Straßen an, die die 'Ameisen der Jurisprudenz aus den Nebenzimmern der Justiz' dann voller aufrichtig empfundener Wichtig- und Rechtsstaatlichkeit oder sich selbst zu den Interessen der Macht gleichsympathisierende 'Journalisten' abpesen, ohne den Tenor der ganzen Inszenierung erkennen zu können oder wollen - immer die festgezurrte Handbremse im Kopf: Rechtsbeugung im Sinne der Interessen Dritter gibt es nur in anderen Ländern.

Was Jörg Kachelmann machen will, weiß ich nicht. Sein Recovery Dead Start wird ihm gelingen, da hab ich nicht den geringsten Zweifel. Ob Deutschland und die dortige Medienwelt für ihn noch ein Thema ist, bin ich eher unsicher. Aber vielleicht wird die Problematik der Korruption in Politik, Wirtschaft und Medien bald ernster genommen. Eventuell ein Thema für ihn? Das könnte auch einen "Klugschweizer" sehr gebrauchen. Und ein sehr breites Spektrum an Wetterlagen gibt dort sicher auch, oder ...?
RTLalli, 30.03.2011: Kachelmann angeblich geheiratet – Kachelmann: Hochzeit nur Prozesstaktik?
Mit Senta Viola Sch. /Isabella M, Alice Schwarzer, Gisela Friedrichsen, RA Johann Schwenn

http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/14eab-a877f-51ca-95/kachelmann-hochzeit-nur-prozesstaktik.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am Di 29 März 2011, 23:55

Top! Top! Top!
Ich weiß , du stehst nicht auf Lobhudelei aber ich muß mich endlich mal bedanken für deine Beiträge und für deine klare Linie.

Dass ich auf deine Beiträge selten antworte. liegt eigentlich daran, dass ich sie nur wiederholen könnte...aber ich denke, das weißt du.

Und wenn das alles so stimmt, wie es sich jetzt abzeichnet und wie Reinardt beschrieben hat, konnte es auch nicht anders funktionieren als durch "Kulissenschieber", die für die Öffentlichkeit unsichtbar sind.

Dass der "Klugschweizer" klüger geworden ist durch diese ganze Geschichte, sehe ich auch so. Zumal er schon die Voraussetzung hatte, eben schon immer relativ unangepaßt zu sein.
Was sich nun verändert hat, ist ganz sicher die "Frauenversteher-Richtung Aschwa", er wird genau überlegen wofür er sich einsetzen wird.
Ich hoffe auch, dass es mit dem Freispruch NICHT getan ist sondern dass auch RA Schwenn sich nicht davor scheut, Strafanträge zu stellen für Leute, die sich das Niemals hätten träumen lassen, dass das jemand wagen könnte!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

RING RING RING

Beitrag  Gast am Mi 30 März 2011, 00:04

aus dem zitat reinhard. weiter oben von steffano gepostet

Es erklärt die Wut der Frauen. Sie sind allesamt wütend auf ihn, aber nicht, weil er sie vergewaltigt hat, sondern weil er sie nicht geheiratet und ihnen eine Versorgungsehe geboten hat. Genau dieses Motiv hat das Gericht gesucht, um die Aussagen der Exen richtig einordnen zu können, und genau dieses Motiv hat Viola heute in ihrer ganzen Dummheit geliefert. „Er hat uns alle seelisch missbraucht.“ Mag sein, aber interessiert das Gericht nicht.
(...)
Offenbar hat es ein halbes Jahr gedauert, bis Bunte und Co. gemerkt haben, dass eine Vergewaltigung her muss, egal woher. Also wurde Toini, die Fotografin, in diese Ecke gebracht...
diese fotografin toini wurde nicht „in diese ecke gebracht“. im gegenteil. die spuren zu ihr wurden von kachelmann um die ecke gebracht und mussten von fachleuten mühsam ans licht gebracht werden.

dazu aus helenes nächtlichem beitrag
ich denke einfach, die fraktion, die behauptet, mit "fakten" zu arbeiten, zieht sich einfach aus der vielzahl der medien-infos die in ihr konzept passenden heraus, lässt andere unter den tisch fallen, bezeichnet diese infos fortan als fakten und baut sich daraus ihre theorie, die sie immer mehr als sichere wahrheit verkauft..."
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34933

reinhard:
„Er hat uns alle seelisch missbraucht.“ Mag sein, aber interessiert das Gericht nicht...


das meint nur reinhard, dass dies das gericht nicht interessiere. reinhard irrt. das ist ja der sinn der ungewöhnlichen reihenfolge des zeugenaufmarsches, aufzuzeigen, wie kachelmann die frauen seelisch missbraucht hat. denn, ob man es nun höckermässig bestreitet oder nicht, das ziel war von anfang an, die nebenklägerin CSD zu diffamieren, hinzustellen als stalkerin, als gelegenheitsgeliebte, als unglaubwürdig. wenn nun (sagen wir mal) acht frauen aussagen, sie hätten im selben zeitraum sich ebenso als einzige in kachelmanns leben gefühlt, dann ist CSD nicht diese dumme unglaubwürdige schwetzingerin, sondern eine von vielen skype partnerinnen, denen kachelmann mit copy-paste liebeserklärungen, kinderwünsche samt heiratsanträgen verschickte.
was dann jeweils bei den realen treffen passierte, wie kachelmann reagierte, wenn das vorgespielte (von kachelmann erhoffte) nicht der realität entsprach, das wurde im gericht unter ausschluss der öffentlichkeit diskutiert, vermutlich unter tränen.

über den gestrigen gerichtstag, an dem erstmals eine geliebte öffentlich aussagte, kann man lesen
Viola S.: „Man war jahrelang mit jemandem zusammen, dem man vertraut hat, erfährt dann Dinge, die man keinem wünscht. Ich wurde am Ende der Vernehmung gefragt, was ich fühle. Da sagte ich, ich freue mich über jeden Tag, den er sitzt.“

Später wird es privater: „Ich habe seine Kinder kennengelernt, für mich war das meine Familie. Für mich war klar, wo ich Ostern, Weihnachten verbringe. Das war mein Leben!“

Ihre Stimme bricht, immer wieder weint Viola S. jetzt. Kachelmann blickt wie versteinert, reibt sich die Augen.

• Prompt beschimpft Anwalt Schwenn die Richter: „Eine Zeugin heult Sie an, und Sie halten ihr nicht vor, dass dieses ganze Getue ...“ Richter Bock unterbricht: „Ihr Vorhalt ist nicht angebracht!“
http://www.bild.de/news/inland/joerg-kachelmann/prozess-hauptgeliebte-sagt-vor-gericht-aus-17149776.bild.html

tränen also. ich stelle mir vor, in den „geschlossenen verhandlungen“ gab es oft tränen, wenn die frauen berichten mussten, wie es war, als sie gewahr wurden, dass sie gnadenlos verarscht wurden, teilweise jahrelang. auch wenn monate vergangen sind seit dieser „entdeckung“ lebt das gefühl des verrats auf, wenn man darüber berichtet, sei es im intimen gespräch unter vier augen mit einer freundin oder einem therapeuten. wie tiefgreifend ist es erst, wenn man in einer solchen umgebung vor vielen fremden menschen darüber reden muss, wie man sich für dumm verkaufen liess. ja, der schmerz sitzt tief, das ist keine schande, denn diese frauen waren ja gefühlsvoll, das war es doch, das sich kachelmann „kaufen“ wollte, die gefühle.
jetzt hockt kachelmann also da seit monaten und der zug der vorbeirauschenden weinenden geliebten will nicht aufhören. genau DAVOR war er doch immer geflüchtet, deshalb ja die beziehungen über SKYPE, da gibt es keine tränen.
ER REIBT SICH DIE AUGEN.
das haben wir noch nie gesehen, nicht wahr, biggi meier und maschera, dass er sich die augen reibt. das tut er in den geschlossenen!
und deshalb wollte er kürzlich was zu seinen privaten verhältnissen sagen. sagte es dann aber doch nicht, weil vermutlich die berater abrieten. typisch beratungsrestistenter kachelmann liess er sich nicht abhalten von seiner mitteilung an das gericht, an die öffentlichkeit: RING RING RING
habt ihr es gesehen? und brav fragt der richter:
herr kachelmann, möchten sie uns etwas sagen???
ich sehe, sie tragen einen RING RING RING
aber schwenn steht davor. NEIN NEIN NEIN

und schon ist draussen, was kachelmann mitteilen wollte, dem gericht, der öffentlichkeit:
mögen diese frauen auch leiden und weinen und ich mir die augen reiben --- jetzt habe ich (m)ein versprechen eingelöst, ich habe geheiratet, leider kann ich nur eine heiraten, ich würde euch alle heiraten, genauso wie 984 alle frauen gernhat und mit ihnen rund um die uhr schmust. schwörs

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vielleicht sieht man/frau sich ...

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Mi 30 März 2011, 00:53

Es muss natürlich MUTMASSLICHES OPFER heißen. Ein Fehler, den schon Richter Seidling beging... Sollte nicht Mode werden!
MUTMASSLICHE (sic!)“Opfer im Blickpunkt: Angeklagte im Abseits? Probleme und Chancen zunehmender Orientierung auf die Verletzten in Prozess,Therapie und Vollzug” zum Thema der 40. Jahrestagung am 9. und 10. April gemacht: Anmelden kann man sich über die Homepage.

u.a.
13:45 Prof. Dr. Stephan Barton, Universität Bielefeld
"Opferanwälte im Strafverfahren: Auf dem Weg zu einem neuen Prozessmodell?"
[...]
09:00 Klaus Böhm, Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe
"Bewirkt mehr Begutachtung im Strafverfahren einen besseren Opferschutz?

9:30 Prof. Dr. phil. Dipl. Psych. Renate Volbert, Berlin
Sekundäre Viktimisierung: Neue Erkenntnisse über ein altbekanntes Phänomen?

11:00 Sabine Rückert, DIE ZEIT, Hamburg .
"Journalisten zwischen Nebenklage und Verteidigung"


11:45 Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller, Wiesbaden
"Opferrechtsreformen: Hat die Nebenklage die Rechte, die sie benötigt?"


12:30 Siegfried Kauder, MdB, Rechtsanwalt, Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages
Rechtspolitische Dilemmata: wieviel Opferschutz verträgt die Unschuldsvermutung?


Tagungsende: 14 Uhr

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung für
Rechtsanwälte/innen (10 ZSt), Ärzte/Ärztinnen (14 Pkte), Psychotherapeuten/innen (15 Pkte) und forensische Psychiater/innen (9 UEinheiten DGPPN)

Quelle: http://www.konfliktforscher.de/symposion-programm.php

http://blog.menschenundrechte.de/2011/02/04/tagung-in-maria-laach-zum-thema-opferorientierung-im-strafrecht/

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Ein Ring, sie zu verwirren - ein werbegag?

Beitrag  Gast am Mi 30 März 2011, 01:23

Von Martin Zips
Wenn Wettermoderator Jörg Kachelmann dieser Tage vor Gericht mit einem Ring an seinem Finger auftaucht, ist eigentlich klar, was das Schmuckstück zu bedeuten hat. Oder doch nicht?
Die Andeutung ist der Tod des klaren Gedankens. Andeutungen können einen wirklich verrückt machen, denn sie geben einem zu verstehen: Wenn Du das jetzt nicht kapierst, dann lass es einfach.



In der Wissenschaft findet sich in diesem Fall oft der beim römischen Komödiendichter Plautus geklaute Hinweis "Sapienti sat", das heißt: "Für den Verständigen ist genug gesagt."

Ein Beispiel: Wenn Wettermoderator K. dieser Tage vor Gericht mit einem Ring an seinem Finger auftaucht, den er zuvor nicht getragen hat, dann ist damit zwar einerseits dem Verständigen genug gesagt. Ein Ring heißt höchstwahrscheinlich: verheiratet. Sapienti sat.

Bild informiert weiter: Sie heißt Miriam, ist 25 und Psychologiestudentin. Mag sein. Nur: Ist es Liebe? Ist es Rache? Ist es ein Zeichen für Schuld? Für Unschuld? Ist es nicht zum Verrücktwerden?

Oder: Was, bitte, soll der tätowierte Elfen-Kopf am linken Oberarm von Fußballer Timo Gebhardt? Ist Lady Dianas Ring am Finger von Kate Middleton wirklich ein Ausdruck vorbehaltloser Liebe? Und was bedeutet diese sehr, sehr schwarze Brille auf der Nase von Norbert Röttgen? Die schlimmste Antwort ist und bleibt: "Kein Kommentar." Der Verständige wird's schon verstehen.

Zu viel Wissen kann aber auch gefährlich sein. In der Geschichte Das Fass Amontillado beschreibt Edgar Allan Poe, wie ein Experte namens Fortunato in eine Falle gelockt wird. Er solle mit in den Keller kommen, bittet ihn Montrésor. Dort müsse von einem wahren Sachverständigen der Sherry probiert werden. Wenn Fortunato ihn nicht begleite, so Montrésor, so müsse er halt einen anderen bitten. Das will Fortunato natürlich nicht, also geht er mit und wird von Montrésor im Keller auf ewig eingemauert.

Ach, wäre er doch nur ein Depp geblieben!

http://www.sueddeutsche.de/leben/stilkritik-andeutungen-ein-ring-sie-zu-verwirren-1.1079039
----------

ist es nur ein "werbegag" ??
neben obgenanntem text das bild


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Also.....

Beitrag  dale am Mi 30 März 2011, 01:31

.....ich finde es ganz logisch dass J.K noch kurz bevor er nach Kanada zu seinen Kindern fliegt, seine liebe M. geheiratet hat. Weil OSTERN vor der Tür steht und
Viola S. gestern sagte.

„Ich habe seine Kinder kennengelernt, für mich war das meine Familie. Für mich war klar, wo ich Ostern, Weihnachten verbringe. Das war mein Leben!“

Das galt es unter allen Umständen zu verhindern clown .

Jedenfalls ich wünsche ihm und seiner Frau alles Glück der Welt, jawolll.


dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

@ bella

Beitrag  984 am Mi 30 März 2011, 01:41

Momentan verbreitet sich ein juristischer anal.pha.betismus wie eine seuche. besonders frauen fallen ihm zum opfer, weil sie nach erklärungen suchen für den alltäglichen stress mit kindern, ehemann und schwiegermutter. sie durchleben dabei indianer&cowboy-spielmässig, was jungs bereits mit 9 jahren hinter sich hatten. deshalb kommen männer später, wenn sie gross sind, auch besser unfallfrei zurecht. frauen flüchten sich in eine parallelwelt aus romanen und hinterlistigen plänen und verlieren allmählich ihre schönheit.


diese fotografin toini wurde nicht „in diese ecke gebracht“. im gegenteil. die spuren zu ihr wurden von kachelmann um die ecke gebracht und mussten von fachleuten mühsam ans licht gebracht werden.

was unterscheidet frauen und männer in der verarbeitung von verbrechen und allerlei rechtsbrüchen? männer schnipsen mit den fingern und erledigen ihren job, wie es sich halt gehört, während frauen das drama noch einmal für sich ganz dramatisch durchleben, um es nachvollziehen zu können, was zwar keinerlei juristische relevanz hat, dafür aber das verständnis für die o.g. widerparts in den familien verbessert. ständig muss verarbeitet werden um auch nach vorne- und weiterzukommen. das hat seinen preis. frauen sind wahre energieverschleuderer, nicht nur wegen der sturzbäche an tränen und endloser betroffenheitsdebatten.

http://www.youtube.com/watch?v=WIHbtPWV3ZA

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast_0007 am Mi 30 März 2011, 02:02

Typisch Frau, typisch Mann:

Legt man die Schätzungen über die Fahrkilometer zugrunde statt die absoluten Zahlen der Verkehrsstatistik, beträgt der männliche Anteil an Verkehrsdelikten bei gleicher Anzahl gefahrener Kilometer trotzdem immer noch 62,5 Prozent (Frauen 37,5 Prozent). Mit einem besonderen Faible für schwere Unfälle. Daraus ergibt sich die unausweichliche Schlußfolgerung. Männer sind hinterm Steuer im Schnitt zwei Drittel gefährlicher als Frauen. So manche Frau treibt zwar wegen zögerlicher Fahrweise Männer zur Verzweiflung - das hat aber weniger bedenkliche Konsequenzen als ein rasantes männliches Überholmanöver.

http://www.berlinx.de/ego/0701/art1.htm

Was die Cowboy und Indianer Mentalität betrifft - so muss ich dir leider recht geben: Gabriele Wölff glaubt immer noch an die Moralvorstellungen von Winnetou und Old Shatterhand :-(

Oder an Märchen: Sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende !
Nun, davor sind auch Steffi und Demo nicht gefeit.

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

@ Helene

Beitrag  Gast am Mi 30 März 2011, 02:12

helene Heute um 02:27
wenn jedoch gabriele (oder st.) behaupten, cyperspace aus den politikforen sei "supergiftig"und "Alles, was sie abläßt, ist derartig von sehr subjektiven Aggressionen gespeist, daß einem rationalen Betrachter nicht einmal mehr das Phänomen der Verschiebung plausibel erscheint.", so wird kein zitat verlangt, um diese behauptungen gabis und steffis zu belegen bzw. deren richtigkeit überprüfen zu können... (ich hab das kürzlich mal getan, um das nachzuprüfen und entdeckte, dass cyberspace eine wunderbare stelle aus dem kleinen prinzen zitiert: "l'important est invisible.."(!).....also, ich hab nix giftiges entdeckt....
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34933

Nicht jeder, der zitiert, meint dasselbe wie der Zitierte: es kommt immer auf den Kontext an. Ich wäre Dir sehr verbunden, wenn Du ihn nachliefern könntest. Das von Dir vermißte Beispiel – und es ist exemplarisch – liefere ich ungern und mich entschieden distanzierend nach:

Gestern, 10:53 #39429
cyberspace

Ich denke, er musste sie heiraten, damit sie bei ihm bleibt. Sonst wäre sie gegangen, und momentan kann er keine Frauen aufreissen wie früher, an Tankstellen und Wetterstationen. Im Internet kann er natürlich weiter anbändeln, anonym. Eine allein kann ihm nicht genügen, vor allem, wenn er die Peitsche nicht schwingen darf. Vielleicht sind sie noch nicht so weit
http://www.politikforen.net/showpost.php?p=4530273&postcount=39429

Was sagst Du als Dipl.-Psychologin zu diesem Beleg von »Geist, Takt und Moral«? Ist der Beitrag wirklich noch mit dem Phänomen der ›Verschiebung‹ zu erklären?

Helene:
was "die sache mit dem messer" betrifft, so hatte ich von anfang an eine bestimmte theorie dazu und das, was zwischenzeitlich bekannt wurde, hat diese durchaus nicht widerlegt, sondern im gegenteil, bestätigt...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34933

Die Du von Anfang an leider immer nur angekündigt hast. Soweit sie die Spurenlage am Messer berücksichtigt, ist sie hier jederzeit hochwillkommen.

Was die von Dir bemängelten temperamentvollen Attacken von Steffi gegen Poster wie Cyberspace, Fabindia, 984, Luise, Bella und Alice angeht, vermisse ich eine inhaltliche und stilistische Kritik an den Beiträgen der von ihr Kritisierten. Die Kunst des Weglassens hast Du doch durchschaut, nicht?


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Moral?

Beitrag  louise am Mi 30 März 2011, 02:39


Gabriele Wolff:


Was sagst Du als Dipl.-Psychologin zu diesem Beleg von »Geist, Takt und Moral«? Ist der Beitrag wirklich noch mit dem Phänomen der ›Verschiebung‹ zu erklären?

Wie ist Geist, Takt und Moral bei Kachelmann zu bewerten?

Cyberspace sagt es in der vermutlichen Denkweise.
Mir gefällt so eine Sprache auch nicht, aber es ist mit höchster Wahrscheinlichkeit treffend, kurz und knapp geschildert. Es ist krass, aber einfühlend formuliert.


Die Kunst des Weglassens hast Du doch durchschaut, nicht?

Die Kunst des Weglassens besteht darin Wichtiges von Unwichtigen zu unterscheiden und sich nicht sinnlos mit streitsüchtigen, rechthaberischen, übereifrigen Personen hier auseinanderzuetzen. Soviel Zeit wie Gabriele Wollf sich hier für den Fall einsetzt, schreibt, streitet, recherchiert, halte ich nicht für normal.
Dazu die polternde steffi, die auf den geringsten Einspruch gegen ihre Auffassung ellenlange Beiträge schreibt, finde ich ebenso sehr krankhaft.


Zuletzt von louise am Mi 30 März 2011, 02:58 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

weglassen ? mitnichten...

Beitrag  Gast_0007 am Mi 30 März 2011, 02:43

... Gabi Wölff.

Steffi's Postings sprechen sowohl inhaltlich als auch stilistisch ihre ganz eindeutige Sprache -

Oder soll Helene jetzt noch Steffis gesammelte Tiraden in Linksampler à la Demo raus suchen ?

Steffis Meinung lässt sich wie folgt zusammen fassen:

Alle, die nicht pro K sind, sind krank und schreiben aus der geschlossenen Abteilung, haben vergessen ihre Medikamente zu nehmen und springen Fallschirm von der Teppichkante!

Hinzu kommen wenige Fakten zusammen gestrickt in ein Verschwörungsragout - anders gesagt: wenn die Fakten passen, wird gestrickt, wenn sie nicht mehr passen, wird gekocht - und so immer hübsch hin und her -

Nach Ihrem Rezept, Frau Wölff, denn genau so arbeiten sie auch stricken-kochen-stricken-häkeln-kochen -

Aber jetzt kommt so was:

Helene:
was "die sache mit dem messer" betrifft, so hatte ich von anfang an eine bestimmte theorie dazu und das, was zwischenzeitlich bekannt wurde, hat diese durchaus nicht widerlegt, sondern im gegenteil, bestätigt...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#34933

Gabi Wölff:
Die Du von Anfang an leider immer nur angekündigt hast. Soweit sie die Spurenlage am Messer berücksichtigt, ist sie hier jederzeit hochwillkommen.

Das, mit Verlaub, Frau Wolff, ist unter aller Kanone. Was bilden Sie sich eigentlich ein? Sie haben keine Akteneinsicht !
Wie sollte denn Helene die Spurenlage am Messer berücksichtigen, wenn sie doch nur den Prozessbeteiligten bekannt ist, und es dem Gericht obliegt, die Beweise zu würdigen?

Geht das denn nicht in Ihren Kopf, dass Sie sich hier masslos übernehmen?

Und: meine persönliche Meinung: Sie sich selbst auch mit diesem Auftritt hier nachhaltig als Autorin diskreditieren.

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:37


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 41 von 42 Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten