Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 19)

Seite 38 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 19)

Beitrag  Oldoldman am Mi 30 März 2011, 08:37

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achtzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p1040-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:31 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


aschermittwoch

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 05:43

rückert bestätigt erstmals: k hat am aschermittwoch geheiratet

aber pssst... nicht darüber schreiben.

und sonst ist der artikel eine abrechnung mit übermutter aSchwa, sind wir ja gewohnt von unserer schreiberin hier.
der rest ist reines wunschdenken Razz


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Selektive Wahrnehmung eines RA?

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 06:26

Als ob DAS (KLICK) (O)STAe nicht auch könnten.

"La preuve c'est moi."
Etwa so: Hat JK seine Ex vergewaltigt? Klar, sonst hätte wir ihn ja nicht u-verhaftet.
Klar?!?!?

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Es ist mir zu ruhig ...!

Beitrag  Demokritxyz am Do 07 Apr 2011, 06:36

Nun ist die Faktenlage noch nicht klar. Aber wenn Sabine Rückert Recht hat, dass diese eMail existiert.
Vgl. Demokritxyz Posting, 07.04.2011, S. 46/XIX, 15:19 h Sabinchen ist ein Frauenzimmer ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36108
Und wenn es dann tatsächlich über 'Männerfreund- schaften' gelungen ist, Sabine W. zu instrumen- talisieren und im Gefolge ein vorsätzliches Fake anzuschieben, in dem Teile von Medien, Kripo, Staatsanwaltschaft, Gericht, LKA, Nebenklage, Gutachter willfährig mitgestellt haben, welche rechtlichen Konsequenzen müsste das insbesondere für die beteiligten Juristen haben ...?

Insbesondere würde mich eine klare Aussage von Gabriele Wolff interessieren. Nach 1945 haben sich viele Täter zu ihrer Entlastung gern auf den Befehlsnotstand berufen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Befehlsnotstand

Würde es im Spannungsfeld zwischen Karriereleiter und Weisungsberechtigung von oben auf der einen Seite sowie die Vereidigung auf deutsche Gesetze auf der anderen Seite auch etwas Vergleichbares wie Befehlsnotstand geben? Oder erwartet die Gesellschaft eine klare Positionierung zur Vereidigung auf die Gesetze ...?

Staatsanwälte fordern gern Strafe, weil sie meinen, mit einer hohen Strafandrohung Verbrechen verhindern zu können? Ich bin da durchaus skeptisch und vertrete gerade bei Sexualstraftätern die Position, dass viele Sexualopfer möglicherweise noch leben könnten, wenn die Strafandrohungen nicht so hoch wären.

Aber bei Richtern und Staatsanwälten bin ich anderer Auffassung: Sowie die Rechtsbeugung kein Tabu mehr wäre, und es nach Anklagen zu ersten Gefängnisstrafen wegen Rechtsbeugung käme, wäre sicher die Erinnerung an die Vereidung auf die deutschen Gesetze - auch § 339 StGB - präsenter - meine Meinung!

http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsbeugung

http://bundesrecht.juris.de/stgb/__339.html
Vgl. Demokritxyz Posting, 31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827
Ach so Gabriele Wolff: Wagst du jetzt schon mal solche Gedanken wenigstens zu denken ...?

Übern Zaun zu Facebook geschaut. Da ist der Text noch etwas ausführlicher.
Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gesetzes (Facebook), 07.04.2011, ca. 19:20 h:

Während der vier Monate, die der Moderator 2010 in Untersuchungshaft saß, versuchte sein Teilhaber Frank-Bernhard Werner nämlich, ihn aus der gemeinsamen Wetterfirma Meteomedia zu drängen. Als Jörg Kachelmann sich weigerte, das Feld zu räum...en, hat es in der Firma Überlegungen gegeben, ihn mithilfe der Presse zu erledigen. Er sollte in der Öffentlichkeit als psychisch defektes Monstrum dargestellt werden. Das legt eine E-Mail seines Geschäftspartners nahe, die dieser an weitere Firmenmitglieder geschrieben hatte und die nun in öffentlicher Hauptverhandlung verlesen wurde.

Darin heißt es, man habe »sich bereits ein paar Gedanken über einen ›nuklearen Erstschlag‹ gegen Kachelmann gemacht:

Zitat:
»Wir werden bar jeder Hemmung intern wie extern aufgrund jk’s multiplen Fehlverhaltens den Bruch der Firma mit ihm bekannt geben (vielleicht mit dem freundlichen Hinweis: ›wenn er wieder gesund ist ...‹) und mit einschlägigen Artikeln in Blick, Bild, Bunte, Stern weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, die auch dem treuesten jk-Anhänger die Unzumutbarkeit der weiteren Zusammenarbeit klarmachen.«

Ob dieser Vernichtungsplan verwirklicht worden ist, dürfte das Landgericht demnächst beschäftigen.

Quelle: Die Zeit 15/2011 print

http://www.facebook.com/kachelmann.de
Hinweis: Ich denke, das Programm des Landgerichts wurde geändert (Vernehmung von Frank Bernhard Werner), und die eMail ist noch nicht öffentlich verlesen.


Zuletzt von Demokritxyz am Do 07 Apr 2011, 07:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Vor 20 000 Jahren schon wurde ein schwuler Mann ....

Beitrag  984 am Do 07 Apr 2011, 06:47

... im Grab auf die linke Seite gelegt, warum? Ganz einfach ein Schwuler ist praktisch eine Frau, die wurden nämlich auf links beerdigt. Männer liegen standesmässig auf der rechten Seite! Mit der Seite ist hier die Körperseite gemeint.

Bei Oltrogge und Beck (GRÜNE) bestätigt sich sogar in der weiblich hohen Stimme, dass mit ihnen was nicht stimmt. Beck ist sogar ein Unterstützer der Pädophilie, was er nicht mehr wahrhaben will, weil wir es heute als kriminell veruerteilen. In den 70ern waren GRÜNE dafür, Pädophilie, genauso wir Homosexualität freizugeben. Zum Glück ist es anders gekommen. Therapien gibt es noch keine.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Demo.....es ist verdächtig ruhig...

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 06:55

Demo:Staatsanwälte fordern gern Strafe, weil sie meinen, mit einer hohen Strafandrohung Verbrechen verhindern zu können? Ich bin da durchaus skeptisch und vertrete gerade bei Sexualstraftätern die Position, dass viele Sexualopfer möglicherweise noch leben könnten, wenn die Strafandrohungen nicht so hoch wären.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36135
das seh ich genau wie du....sie gehen einen schritt zu weit, bekommen panik vor ner sehr hohen strafe und bringen die frau um, in der hoffnung, dass sie nicht erwischt werden....

wenn kachelmann 5 jahre in den knast gehen sollte und affektmörder mit 7-10 jahren davonkommen ist die risikobewertung eine völlig andere und überwiegt die hoffnung nicht erwischt zu werden....ich denke, dass sehr viele sexualstraftäter keine wirklichen mörder sind, auch wenn sie in panik getötet haben....

demo, es ist nach dem filmbericht im schweizer TV so verdächtig ruhig geworden, denn so klar, umfassend und zusammenhängend war der fall noch nie vorher in der öffentlichkeit.....
ich denke, auch wenn da vorweg die "hohen herren" weggeschaut haben in der hoffnung, das wird sich so erledigen ist das nach dem filmbericht nicht mehr möglich....

ich denke, da gibt es jetzt konferenzen OHNE, dass der focus abschriften davon bekommt....
die volksbeschäftigung wird gezielt auf die
sich-verkäuferinnen gelenkt.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

es ist so ruhig

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 06:58

wie nach dem ganz wichtigen fakt, dass kachelmann einmal mit maria furtwängler getanzt hat.
kein schwein fällt darauf herein Razz

demo, du verwechselst URSACHE und WIRKUNG
zuerst war da die mmVERGEWALTIGUNG!!

lies endlich den schwarzen schwan von TALEB



PS: fast vergessen zu sagen. bin so froh, dass 984 noch lebt. hab schon gedacht, er sei abgestürzt oder sowas Mad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 19)

Beitrag  virtual-cd am Do 07 Apr 2011, 07:08

Es ist ja Prozesspause, da darf ich vielleicht die gelangweilte Gemeinde ein wenig mit einer Ablenkung kurzweilen:
Der Campus-Kachelmann

Sehr schön auch der ASTA, der in seinen Flugblättern in bester BILD-ASCHWA-Manier sich in der Kunst des Weglassens übt:

Der Mann werde des mehrfachen "sexuellen Missbrauchs" (fettgedruckt) bezichtigt.

Das ist nicht gaaaaanz falsch. Es fehlen aber die Informationen, dass
a) er weder angeklagt noch verurteilt wurde (Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft)
b) es den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs durchaus mehrfach gab - aber eben mehrfach durch dieselbe Vorwerferin
c) die Vorwerferin lt. psychologischem Gutachten unter einer narzisstischen Persönlichkeiststörung leidet.

Das kleine 1x1 der Demagogie beherrscht man also beim ASTA der Uni Bielefeld schon. (Für das große müssen wir noch üben - da hat die GröFaZ einfach ein paar Jahre mehr Training.)

Aber das sind natürlich Kleinigkeiten, die alle nichts mit dem Vorwurf zum Kerngeschehen zu tun haben, latürnich.

Und auch dies hier kommt einem merkwürdig bekannt vor:

Die Bielefelder Frauen-Union hat sich in einem offenen Brief hinter Frau T. gestellt. Sie sei auf sie zugekommen und habe sehr verzweifelt gewirkt, berichtet die Vorstandsvorsitzende Anne Meuer-Willuweit. "Das, was sie sagte, klang für mich glaubhaft." Meuer-Willuweit hat sechs Jahre am Landgericht als ehrenamtliche Richterin gearbeitet. "Ich weiß, dass die meisten Opfer die Wahrheit sagen. Nur ein Bruchteil lügt."


Ja, ja. Klingt alles glaubhaft. Warum? Weil Opfer eben die Wahrheit sagen. Und weil sie die Wahrheit sagt, ist sie Opfer. Und weil sie Opfer ist, sagt sie die Wahrheit.

Wer jetzt "logischer Zirkelschluss" ruft, hat einfach die neuesten Entwicklungen universitärer Erkenntnistheorie nicht begriffen.
Na denn: "Prost", Frau Meuer-Willuweit.
(Mit so einem Namen hat man es, zugegebenermaßen, wohl schwer im Leben. Wenn auch offenbar selbstverschuldet.)


virtual-cd

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Alternative für CSD,,,,,

Beitrag  patagon am Do 07 Apr 2011, 07:22

ihre Freundinnen und Emmas Opferpartei :

http://www.youtube.com/watch?v=p5HaD6V9tXc

Es gibt immer mehrere Möglichkeiten.
Ich weiß wirklich nicht, ob das LG Mannheim die glücklichste ist....

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@virtual-cd: Jaja, und Vergewaltigungsopferkenner Helmut Rüster sofort wieder im Ballbesitz ...

Beitrag  Demokritxyz am Do 07 Apr 2011, 07:33

taz.de, 07.04.2011, Anna Lehmann:

Doktorandin wirft Professor Missbrauch vor Vergewaltigung oder Rufmord?
"Die Situation bei Sexualdelikten ist unbefriedigend", meint auch Helmut Rüster von der ehrenamtliche Opferberatung Der Weiße Ring. Die meisten Fälle fänden im persönlichen Umfeld statt, und Zeugen für die Tat gebe es in den wenigsten Fällen. "Wenn es dann keine eindeutigen Indizien gibt, die für Gewaltanwendung sprechen, gilt: Im Zweifel für den Angeklagten."

http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/vergewaltigung-oder-rufmord/
20min, 24.03.2010:

Kachelmann hinter Gittern
Wer ist das mutmassliche Opfer?
Wie eine Kollegin von Sabine zitiert wird, war Jörg «immer sehr zuvorkommend und ein wahrer Gentleman.»

«Die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand solche Taten ausdenkt, ist ziemlich gering», sagt Helmut Rüster vom Opferschutzbund Weisser Ring gegenüber Focus Online. Vor allem angesichts der Tatsache, dass die Anzeige offenbar kurz nach der Tat erfolgte und das Opfer nicht mit «dem Ekel allein sein wollte».

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15679495

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36095
Maschera: 01.08.2010, S. 21/IV, 13:39 h: Printmedien STERN, Nr. 31/10, 29.07.2010
Anm.: RA Thomas R.J. Franz verteidigt nur Sexualopfer – keine Sexualtäter

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-400.htm#12734

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Das Leben des Jörg: 9.3.2011? Jörg besser als Brian?

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 08:51

Wenn das stimmt, wenn das wirklich stimmt mit dem 9.3.2011, dann gab er uns 3 Zeichen!
1. Ein Ring statt einer Sandale!
2. Am Aschermittwoch, an dem bekanntlich alles vorbei ist , geheiratet.(„Memento homo, quia pulvis es, et in pulverem reverteris“) Aber, er hat nicht nur am Aschermittwoch, dem Beginn der Fastenzeit, dem Tag der Buße, der Umkehr geheiratet. Nein.

"Der Aschermittwoch (lat. Dies Cinerum) stellt im Christentum der Westkirche den Beginn des 40-tägigen Fastens dar und soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte (Mt 4,2 EU). Die Fastenzeit umfasst 46 Kalendertage und dauert bis Karsamstag, die sechs fastenfreien Sonntage (1.–5. Fastensonntag und Palmsonntag) werden nicht mitgerechnet.[...]Die Bestreuung mit Asche als Zeichen der Buße findet sich bereits im Alten Testament.

„Als die Nachricht davon den König von Ninive erreichte, stand er von seinem Thron auf, legte seinen Königsmantel ab, hüllte sich in ein Bußgewand und setzte sich in die Asche.“

– Jon 3,6
"

3. Sondern auch einen Tag nach dem 100. Weltfrauentag.

Was wollen uns diese drei Zeichen des "Rabbis"/Meisters von REN et al sagen? Kampfansage an Aschwa? An alle Frauen, außer REN et al?

Zur Erinnerung und Mahnung:

-Es ist seine Flasche. Dies hier ist seine Flasche!
-Seht!
-Es ist seine Flasche! Wir werden sie tragen fuer dich, Meister. Meister?
-Er ist fort. Er ist gen Himmel aufgefahren.
---Meister!
-Nein, nein! Da ist er ja! Da!
---(Schrei)
-Seht!
-Er gab uns ein Zeichen.
-Nein. Er gab uns eine... eine Sandale!
-Die Sandale ist das Zeichen. Lasst uns seinem Beispiel folgen.

-Was?
-Laßt uns alle eine Sandale hochhalten und die andere am Fuß behalten,
dann das ist SEIN Zeichen. Und alle die ihm nachfolgen werden das gleiche
tun...
-Nein nein nein. Die Sandale ist ein Zeichen, daß wir alle Sandalen sammeln
muessen.
-Pfeifft auf eure Sandalen und folget der Flasche.
---(Schrei)
-Laßt uns zusammen Sandalen sammeln. Wir zusammen.
-Nein. Das ist ein Zeichen, daß wir an ... denken muessen. Nicht an
die Sinne des Leibes sondern an die Dinge des Gesichtes und des, aeh,
wie? Des... des Kopfes...
-Folget der Flache. Der heiligen Flasche von Jerusalem.
-Haltet den Schuh hoch, wie er es uns befohlen hat...
-Es ist eine Sandale.
-Haltet den Schuh hoch...
-Es ist eine Sandale!!!
-Werft sie hinfort!
-Zieht sie an! Und du, verschwinde!
-Nehmt die Sandale und folgt ihm.
---(Schrei)
-Halt. Wartet. Lasst uns, lasst uns flattern. Ja. Er kommet zu uns.
Laßt die Saat des Grabes...


15. Szene: Die Menge holt Brian ein.
Charakter: Brian, die Menge, Schweige-Geluebde Kerl

---Da rennt er! Warte! Warte!

-Hey. Gibt es noch einen anderen Weg nach unten? Gibt es einen anderen
Pfad hinunter zum Fluß?
-Mmm! Mmm!
-Bitte bitte hilf mir, ich muß unbedingt...
---Meister! Meister!
-Au! Mein Fuß! Au!
-Schsch!
-Mmmm! Verdammt, verdammt, verdammt!
-Es tut mir leid. Scht!
-Verdammt verdammt verdammt!
-Es tut mir leid. Pscht.
-Wirst du wohl mit dem Pscht aufhoeren! 18 Jahre voelligen Schweigens und
du pschst mich an.
-Was?
-Ich habe mein Geluebde 18 Jahre lang gehalten und nicht ein einziger
erkennbarer artikulierter Laut ist ueber meine Lippen gekommen. Hhhh.
-Dann schaffst du es vielleicht nochmal fuer fuenf Minuten...
-Jetzt ist sowieso alles egal. Jetzt kann ich mich ruhig ins Vergnuegen
stuerzen. Manchmal in dieses letzten 18 Jahren habe ich mir gewuenscht zu
rufen und zu singen und meinen Namen laut hinauszuschreien. Oh ich lebe!
-Pscht!
-Hava Nagila!
-Pschscht!
-Hava! Oh ich lebe! Halouoouuo. Oh ich lebe! Hallo ihr Baeume, hallououo.
Lass mich doch, lass mich doch. Ich lebe! Hava Nagila. Hava.
---Meister! Meister! (schrei)
-Sprich, sprich zu uns, Meister. Sprich zu deiner Fe..
---Pssst!!!
-Ihr sollt Fortgehen!
---Er hat uns gesegnet!
-Wie sollen wir denn fortgehen, Meister?
-Nun, geht einfach nur weg. Lasst mich in Ruhe.
-Gib uns ein Zeichen!
-Er hat uns doch ein Zeichen gegeben. Er hat uns an diesen Ort gefuehrt.
-Nein. Ich hab euch nicht hergebracht. Ihr seid mir einfach gefolgt.


www.markus-gerke.de/life_of_brian.html+das+leben+des+brian+gib+uns+ein+zeichen&cd=5&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox&source=www.google.de" target="_blank" rel="nofollow">http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:fbsVn_raquwJ:www.markus-gerke.de/life_of_brian.html+das+leben+des+brian+gib+uns+ein+zeichen&cd=5&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox&source=www.google.de

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

anwaeldin

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 09:01

TROLL 666 33 11

dem Tag der Buße, der Umkehr

ICH WERDE NIE MEHR VERGEWALTIGEN

oder was?

btw: REN wird GANZ böse sein Twisted Evil ein jahr ihres lebens für JAK geopfert und keine bestätigung der heirat.
aber die rückert, die weiss es Twisted Evil
btw II: REN war schon bitterböse, als er BILD ein interview gab Twisted Evil Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Was wohl Ascha dazu zu denken versuchen würde

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 09:25

wenn so eine einfache Verteidigerin wegen eines nicht abgetriebenen Fötus einem Gericht 4 Wochen gegendert Zwangspause aufzwingen will, nur weil sie Kind und Karriere auf Kosten von X Beteilgten (Richter etc. und ANGEKLAGTEM) vereinbaren will.
DAS ist aber bestimmt wieder was gaaaaanz anderes ! Einfach so dick einen auf "Mutter" machen .... Oder kann man nicht die Geburt etwas früher einleiten? Gibt es da nicht Spritzen?

http://blog.strafrecht-online.de/2011/04/die-schwangere-verteidigerin-und-das-ag-bonn/

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

sag mal deali

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 09:31

bist du das?



so ein schöner mann!
wir haben nämlich mangel an richtigen männern hier I love you uvondo ist in rehab und 984 auf eine gewisse weise verschollen drunken

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Apropos REN

Beitrag  Deali am Do 07 Apr 2011, 09:41

Der Kampf hat schon lange begonnen:


Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Deali

Beitrag  dale am Do 07 Apr 2011, 10:07

Ehrlich.....ich finde es gut, wenn Du Deinen "fight" mit REN auf Deinem dafür vorgesehenen Blog ausfichtst.

Wir schauen hin und wieder sogar bei ihr (REN) über den Zaun Embarassed .

Eine Frage an Dich, was bringt es eigentlich sich darüber aufzuregen, wenn sie (REN) das so handhabt, wie sie es handhabt?
Es muss ja keiner dort schreiben, wenn ihm die Art von ihr nicht gefällt, oder?

Oldoldmans Bussi 2 Forum sagt mir persönlich jedoch am "besten" zu. Hier sind die allermeisten User nette und kluge Leute weisst Du und mit Dir Deali haben wir doch bestimmt wieder einen netten und klugen Kopf dazubekommen, da vertrau ich darauf Cool .



dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

@dale

Beitrag  Deali am Do 07 Apr 2011, 11:18

REN stellt sich in ihrem Blog immer als absolute Verfechterin demokratischer Werte dar.
Ich möchte nur aufzeigen das dem nicht so ist. Und dann hat sie versucht ihre Zensur zu rechtfertigen.
Ich kann so etwas nicht ab. Deshalb hab ich meine Seite kurz zusammen gehackt.
Wat mut dat mut! Very Happy

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Nun, so Einiges

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 12:20

Demokritxyz Heute um 19:36
Nun ist die Faktenlage noch nicht klar. Aber wenn Sabine Rückert Recht hat, dass diese eMail existiert.
Vgl. Demokritxyz Posting, 07.04.2011, S. 46/XIX, 15:19 h Sabinchen ist ein Frauenzimmer ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36108

Und wenn es dann tatsächlich über 'Männerfreundschaften' gelungen ist, Sabine W. zu instrumen- talisieren und im Gefolge ein vorsätzliches Fake anzuschieben, in dem Teile von Medien, Kripo, Staatsanwaltschaft, Gericht, LKA, Nebenklage, Gutachter willfährig mitgestellt haben, welche rechtlichen Konsequenzen müsste das insbesondere für die beteiligten Juristen haben ...?

Insbesondere würde mich eine klare Aussage von Gabriele Wolff interessieren.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36135

Die kannst Du haben. Die Faktenlage ist klar, denn Sabine Rückert zitiert eine in öffentlicher Hauptverhandlung verlesene E-Mail eines Geschäftspartners (= Frank B. Werner) mit dem »nuklearen Erstschlag« gegen Jörg Kachelmann lediglich ausführlicher als die anderen Prozeßberichterstatter. Daß Werner via Privatleben-Leaks JK im Eigeninteresse diskreditieren wollte, ist lange bekannt:

Kachelmanns Widersacher, der Medieninvestor Frank Werner, zog sich bereits im Juli aus dem Verwaltungsrat zurück. Er hatte gefordert, Kachelmann solle seinen Posten aufgeben, da "die Nebengeräusche aus dem Privatleben, die an die Öffentlichkeit gelangt sind", der Firma schaden könnten. "Wenn vom privaten auf den geschäftlichen Kachelmann geschlossen wird, könnte das ein Problem geben", sagte Werner dem "Tagesspiegel".
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,712936,00.html

Zum wirtschaftlichen Hintergrund seiner Aktivitäten und der Verflechtung mit Katja Hösli (der 1. Ehefrau Kachelmanns) Firma informiert dieser Artikel:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-73388917.html

Daß Werner konkret – hier wohl Helen S. – an BUNTE vermitteln wollte, ist ebenfalls nicht neu:

Wie die auskunftsbereiten Frauen womöglich in die Medien kamen, darüber gibt es eine elektronische Spur. Aus der Redaktion der "Bunten" stammt eine E-Mail, in der behauptet wird, dass Frank-Bernhard Werner, Mitgesellschafter von Kachelmanns Firma Meteomedia, dem Blatt eine "Kachelfrau aus der Schweiz" angeboten habe, "die in einem Interview sagen will, dass sie SM-Sex mit der Fliese hatte und er sie dabei auch verletzt habe". Weiter soll es heißen: "Wenn wir die Tante nicht nehmen, spricht sie Sonntag wohl in der BamS."
Werner, der schon Anfang März versucht hat, den gefallenen TV-Star aus seiner eigenen Firma herauszudrängen, bestreitet, jemals Ex-Freundinnen von Kachelmann mit Medien in Kontakt gebracht zu haben. Zwar sei er wie von zahlreichen anderen Medien auch von der "Bunten" angesprochen worden, er habe dabei jedoch immer nur über die Firma Meteomedia gesprochen. Im Übrigen würde schlechte Presse doch die Situation der Firma und den Wert der Aktien belasten.
Der Verfasser der E-Mail zum SPIEGEL: "In dem Sinne, wie Sie es erklären, habe ich keine Mail geschrieben."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-73600067.html

Was für ein schwaches Dementi, wenn die E-Mail doch vorliegt – und durch die jetzt von Sabine Rückert zitierte beglaubigt wird.

Kurz und gut: ich hatte nie Zweifel daran, daß die Medienkampagne gegen JK durch aus wirtschaftlichen Gründen Motivierte in Gang gesetzt wurde. Daß die klamme Ideologin A.S. (hat sich jemand mal die Emma Frauenverlags GmbH-Bilanz on 2009 angesehen?) sich dranhängen würde, ist eh klar. Daß Viola S. an der Ermunterung zum Outing weiterer Exen beteiligt war, belegt ihr Honorar.

Und ich würde in meiner Spekulation so weit gehen, auch in Betracht zu ziehen, daß die Kettenreaktion, die zur Anzeige führte, ebenfalls aus diesen Kreisen in Gang gesetzt wurde. Deshalb interessiert mich ja auch die Ticket-Kopie-Geschichte so.

Absolut getrennt davon läuft der Justizskandal. Man verkleinert ihn in seiner Bedeutung, wenn man ihn auf ein paar Individuen reduziert, die sich haben bestechen lassen. Eine solche Vorstellung ist geradezu albern. Da sind sich doch alle auf allen Hierarchieebenen einig, daß die Staatsanwaltschaft juristisch wie pressemäßig ganz wunderbar agiert hat:

Hier Gremmelmaier von der GStA Karlsruhe:

»Doch der Staatsanwalt preschte vor. Und offenbar hielt ihn auch kein Vorgesetzter zurück. "Haftsachen müssen mit der größtmöglichen Beschleunigung betrieben werden", rechtfertigte Jürgen Gremmelmaier von der Karlsruher Generalstaatsanwaltschaft die Eile. Außerdem habe die Sachverständige in ihrer Kurzmitteilung die Ansicht vertreten, die Zeugin sei aussagetüchtig. Was stimmt - aber nichts darüber sagte, ob die Zeugin log oder nicht.«
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,druck-698984,00.html

Und so versteht man auch, daß die Generalstaatsanwaltschaft am 7.7. und am 23.7. – nach Eingang des Birkenstock-Schriftsatzes – zwei Mal die Abweisung der Haftbeschwerde beantragte. Sie verteidigte lediglich die Verfahrensgestaltung, die sie abgesegnet, wenn nicht gar beeinflußt hat.

Wer mußte denn da noch bestochen werden?

Allenfalls untergeordnete unterbezahlte Beschäftigte, die die Akten an die Presse weiterreichten.

Dir scheint es wirklich nicht bewußt zu sein, daß Du den Justizskandal, von dem jeder kleine Bürger zermalmt wird, reduzierst, indem Du ihn auf kriminelle Individuen innerhalb der Justiz beschränkst. Du meinst doch wohl nicht, daß angepaßte Wissenschaftler wie Mattern und Bäßler in anderen Fällen anders vorgehen würden?
Kachelmann als Promi hatte Glück, daß die Wissenschaft überhaupt beigezogen wurde und daher auch widerlegt werden konnte. In 0815-Fällen unterbleibt der Aufwand, und dann wird nach Gefühl und Wellenschlag des Zeitgeistes ge- und verurteilt. Selbst die Jungfräulichkeit des angeblichen hundertfach vergewaltigten Opfers hindert Verurteilungen nicht, wie ich zu meinem Entsetzen in einem erfolgreichen, von mir mit erheblichem Arbeitsaufwand unterstütztem, Wiederaufnahmeverfahren feststellen mußte.

Und keiner der RichterInnen dort fragte den ersten Freund des angeblichen Opfers, wie denn das erste Mal, Jahre nach den angeblichen Vergewaltigungen durch den Vater, verlaufen war.

Die traurige Wahrheit ist: irgendwelche Einflußnahmen von außen sind gar nicht erforderlich, um Fehlurteile im Bereich von Sexualstraftaten zu produzieren. Die treffen jedermann, und der Fall Kachelmann richtet lediglich einen grellen Scheinwerfer auf die Problematik.
Denn die unkritische polizeiliche Vernehmung der ›Geschädigten‹ ist Standard, da politisch korrekt, die unkritische staatsanwaltschaftliche Behandlung auch, und vor Gericht und auf hoher See sind wir alle in Gottes Hand. Wenn es keine engagierte Verteidigung gibt und keine finanzielle Mittel für Gutachter, siegt der Zeitgeist, der die Unschuldsvermutung schon längst ad absurdum geführt hat.

Bei jeder Einbruchsanzeige wird hinterfragt, ob es sich nicht um den Versuch des Betrugs zum Nachteil der Hausratsversicherung handelt. Dieses Ermittlungsethos schwindet immer mehr, bedingt auch dadurch, daß die Polizei unter dem Spardiktat der Länder immer weiter schrumpft und niemals am entbehrlichen Grün, justizintern ›Trachtengruppe‹ genannt, das der Bevölkerung lediglich ein diffuses Sicherheitsgefühl vermittelt, sondern immer nur an der entscheidenden Kripo gespart wird. Rechtsmedizin? Zu teuer. Computerexperten, Chemiker etc., die nach mickrigen BAT-Tarifen bezahlt werden, was sind das für Experten, wenn sie nicht nebenbei ihr Brennen für die Sache durch Engagement und Publikationen beweisen? Warum wird ein Arzt Amtsarzt?
Die Justiz kann ihren Laden schließen, wenn das so weitergeht. Denn ohne qualitativ verläßliche Ermittlungen ist sie aufgeschmissen. Kripobeamte vom Schlage einer Scherzinger, Lapsit und Dietrich sind bereits der Alltag, der die Frustrationen der Überarbeitung wg. Einsparungen und Unterbezahlung widerspiegelt. Werden auch die noch weggespart, verkommt die Justiz zur Lotterie. Und die Idealisten, die sich nicht unterkriegen lassen – und die gibt es gottlob gerade bei Polizei und Justiz überdurchschnittlich häufig – , gehen in die innere Resignation und machen Dienst nach Vorschrift.

Jetzt mal ehrlich, Demokritxyz. Was hast Du dazu zu sagen? Wenn’s geht, ohne Link zu spektakulären Fällen. Denn das reale Versagen unserer Institutionen ist unspektakulär, und wir kriegen es nur manchmal mit, wenn man außen steht.

Ja, virtual-cd:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36141

So ist diese Welt beschaffen. Ich bin ja schon froh, daß wenigstens in diesem Fall die Gerichte korrekt entschieden haben und lediglich andere den Rufmord weiter betreiben. Diese anderen geben nämlich nie auf. Es muß sich um eine Krankheit handeln.

@ Deali:
Ich würde REN nicht weiter grollen. Es ist ihr persönlicher Blog, und da gibt es keinen Anspruch, dort kommentieren zu dürfen. Sie hält es so, wie es auch Zeitungen tun – da wird überall zensiert. Das ist mir sogar bei der ZEIT passiert, obwohl ich ja bekanntlich langweilige Beiträge abliefere. Das ist mir auch bei REN passiert, weshalb ich nach hier wechselte, weil ich hier die Möglichkeit von echten Diskussionen sah. Um Mainstream ging es mir nie, und daß ich Zunder von allen Seiten kriege, freut mich sogar.
Also, willkommen in einem entspannten Surrounding.

Obwohl ich den Versuch, zu ergründen, was in der Nacht zum 9.2.2010 tatsächlich geschah, ziemlich vermessen finde. Die Justiz begnügt sich zurecht damit, zu ergründen, ob ein Anklagekonstrukt zutrifft oder nicht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Scheinwelten

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 13:44

Rückert schreibt über Kachelmanns Frauen. Dass sie leichtgläubig waren. Und über das Scheitern des Feminismus.

Ich werde nie müde zu betonen, dass in diesem Fall die Geschlechterfrage nur missbraucht wird, tatsächlich stellt sich das Problem der Virtualität.

Wie einfach, das nur den Frauen zuzuschieben. Ja, klar, junge Frauen ergehen sich in Bluträuschen der Vampirliteratur, pfui Teufel, da haben wir doch für die Selbständigkeit des Individuums gekämpft und dann das!!

Diese Jugend!!! So irrational...

PORNOS STATT ZÄRTLICHKEIT
Hardcore-Pornos schüren Gewalt und vermitteln Jugendlichen ein falsches Bild von Sexualität. Im Internet und übers Handy sind die Filme problemlos zu kriegen.
..... eine aktuelle Studie des australischen Soziologen Michael Flood belegt: Drei von vier männlichen Kindern und Jugendlichen haben sich schon einmal Porno-Filme angeschaut – alleine oder in der Gruppe. Französische Forscher wiesen nach, dass zirka 40 Prozent aller Kinder im Alter von 11 bis 15 Jahren bereits einen Porno-Film gesehen haben – auf DVD oder im Internet. Nach amerikanischen Zahlen wird jeder vierte Jugendliche im Internet mit Sex-Bildern konfrontiert, oft per Zufall. Viele dubiose Angebote bekommen die Jugendlichen frei Haus geliefert – als Porno-Spam in ihre E-Mail-Postfächer. Unter dem Schlagwort „Sex“ findet die Suchmaschine Google innerhalb einer Zehntelsekunde 790 Millionen Einträge. Hunderte Bordelle werben im World Wide Web für ihre Dienstleistungen, sodass sich jeder Minderjährige darüber informieren kann, wie teuer es ist, eine Frau zum „Happy-Hour-Preis“ in einem „Sex-Discounter“ zu kaufen.
In der Online-Welt „Second Life“ können sich Kinder und Erwachsene sogar einen virtuellen Körper basteln, den sie dann mit einem anderen Kunstkörper kopulieren lassen. In der Scheinwelt lässt sich alles durchspielen – auch Sex mit Minderjährigen oder mit Tieren. „Die Grenze zwischen virtuell und real wird immer brüchiger“, erklärt der Sexualforscher Andreas Hill vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Auch zwischen Kinder- und Erwachsenenwelt ist die Grenze fließend. Dahinter steckt der freie Markt: Internet- und Handy-Pornografie sind Wachstumsbranchen.

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/index2.php?object_id=31591380

Rückert will dem Problem der Scheinwelten und der Verführbarkeit dazu gar nicht auf den Grund gehen. Auch sie missbraucht die Geschlechterfrage um sozusagen den Schwenn-k zu machen auf die Verschwörungstheorie, dass diese armen von Kachelmann gefühlsmässig missbrauchten Frauen vermutlich gerade nochmals ausgenutzt worden seien von den Medien, welche von F. Werner instrumentalisiert worden sein könnten, was Schwenn zu beweisen versuchen wird.
Das wird Schwenn nicht gelingen, denn die Katja H., Schweizer Hauptfrau von Kachelmann, hat ausführlich berichtet, wie früh und intensiv und sich die Medien bei den Zeuginnen aufgedrängt haben, da brauchte es keinen Werner dazu. Dasselbe können auch andere Betroffene bezeugen.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff

Beitrag  Deali am Do 07 Apr 2011, 15:45

Kachelmann als Promi hatte Glück, daß die Wissenschaft überhaupt beigezogen wurde und daher auch widerlegt werden konnte. In 0815-Fällen unterbleibt der Aufwand, und dann wird nach Gefühl und Wellenschlag des Zeitgeistes ge- und verurteilt.
Selbst Kachelmann hat man einen Deal angeboten, Geständnis und Bewährungsstrafe.
Jeder 0815 wäre darauf eingegangen oder würde sitzen.

Und ich würde in meiner Spekulation so weit gehen, auch in Betracht zu ziehen, daß die Kettenreaktion, die zur Anzeige führte, ebenfalls aus diesen Kreisen in Gang gesetzt wurde. Deshalb interessiert mich ja auch die Ticket-Kopie-Geschichte so.
Ich kann mir das nicht vorstellen. CSD ist jetzt geoutet. Ihre Karriere ist beendet. Sie kann sich nur wünschen das Ihre Eltern lange leben - wegen der Pension.

Aber es ist ja noch nicht mal bekannt was in Ihrem Briefkasten lag, ob das nun Kopien waren oder die Tickets selbst. Wenn die nicht zugestellt wurden dann schmälert das den Täterkreis ein. Denise aus Kanada oder die Buchhaltung werden nicht extra anreisen.
Kannst Du mir sagen ob bei der Befragung von CSD durch Oltrogge/Gattner der Franz mit im Raum war? Wenn ja, warum hat er nicht interveniert als seine Mandantin in der Klemme saß? Ich verstehe das nicht. Wenn er dabei war dann hätte er doch um eine Pause bitten müssen um sich nochmals zu besprechen.
@ Deali:
Ich würde REN nicht weiter grollen. Es ist ihr persönlicher Blog, und da gibt es keinen Anspruch, dort kommentieren zu dürfen.
Das was REN von sich behauptet trifft aug mich zu. Ich bin Gerechtigkeitsfanatiker.
Ich nenne das bei den Zeitungen Moderation. Wenn man den Klubton wahrt wird man auch freigeschaltet. Die Moderatoren stört der eigentlich Inhalt nicht. Neeser muss man den Spiegel vorhalten, es ist schlimm das Leute aus Ihrer Gruppe in Schwetzingen spionieren!

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

@Daeli

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 18:42

"Kannst Du mir sagen ob bei der Befragung von CSD durch Oltrogge/Gattner der Franz mit im Raum war?"

Das ist hinreichend durch die Print-Medien geklärt.
1. Er war dabei. Auf Bitte von Oltrogge ohne Akteneinsicht.
2. Auf die Frage bei der Terminabstimmung, ob er sich (wegen der Bitte) Sorgen machen müssen, antwortete Oltrogge ihm, dass es auf sein Naturell ankäme.
3. Die lange "unerklärliche" ( ;-)) Kunstpause der beiden STAe im Nebenzimmer bei Mineralwasser und Kaffee unterbrach er mit Anklopfen und der "Eröffnung", seine Mandantin habe noch etwas zu "ergänzen".
4. Lt. Oltrogge sei er bei der neuerlichen Korrektur, die eigentlich zur Aufhebung der U-Haft (JK) und zum Kommen in Teufels Küche (NK) führen müssen, schien Franz' Reaktion "normal". Lt. Oberwahrnehmer Gattner allerdings wirkte der sich medial bereits als "Opferanwalt" in Szene gestezt Habende "überrascht". Der eigentlich unmittelbar zwingend notwendig und hygienische Rücktritt aus dem Landesvorstand des "Weissen Ring" (Charakter mal vorausgesetzt!) konnte "natürlich" eben genau durch die Doppelrolle zu diesem Zeitpunkt nicht. Der schlagartige mediale Rückzug sprach/spricht aber Bände.
Der Rücktritt Franz' Stunden nach Beendigung des Prozesses muss gerechnet werden, um weiteren Image-Schaden vom WR abzuhalten. Grundsätzlich sollten solche Doppelrollen in Zukunft unterbunden werden. Ein Dauer-Skandal ist es ohnehin, dass vornehmlich ehemalige Polizeibeamte so massiv vertreten sind, die ihre einseitige und damit Fehlausrichtung auf eine zu frühzeitige "Opfer"festlegung und Betriebsblindheit in diese inzwischen zur Vorfeldorganisation des ansonsten an Agonie leidenden Alt-Feminismus' (siehe EMMA-Auflage)degenerierten Vorverurteilungsorganisation mitbringen. Wie der oben genannte TAZ-Artiel zeigt, können Zitate, geschickt eingebaut, den WR aber auch zur Nachverurteilungsorganisation machen.
Hauptsache, die Maschinerie des modernen Hexerhammers funktioniert. Explodierende TV-Zahlen (8000) bei rückläufigen Verurteiltenzahlen (unter 1000). Das Risiko angezeigt zu werden, steigt, entgegen der medialen Behauptung. Das Risiko verurteilt dagegen sinkt. Aber das ist ja letztendlich egal. Für rund 7000 Verfolgte ist das Leben auch zu Ende.

Längst kein "Bubenstück" des Ex-Lausemädchen-RA Franz mehr, ein handfester Skandal im großen Skandal, den (sich) Franz da feist geleistet hat. So oder so (überrascht oder nicht).



"Bedauerlicherweise, sagt Püschel zu den Mannheimer Landrichtern, habe man in den letzten Jahren einen starken Anstieg sogenannter Fake-Fälle verzeichnen müssen, bei denen Personen sich selbst zugefügte Wunden präsentieren und behaupten, einem Verbrechen zum Opfer gefallen zu sein. Früher sei man in der Rechtsmedizin davon ausgegangen, dass es sich bei fünf bis zehn Prozent der vermeintlichen Vergewaltigungen um Falschbeschuldigungen handelte, inzwischen aber gebe es Institute, die jede zweite Vergewaltigungsgeschichte als Erfindung einschätzten. In Püschels Opferambulanz haben sich im Jahr 2009 genau 132 Vergewaltigte vorgestellt: Bei 27 Prozent der Frauen hielten die Ärzte die Verletzungen für fingiert, ..."


mehr zum Rücktritt - KLICK!

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Deutsche RW: Hohe Kultur der Kumpanei?

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 19:35

Nicht nur interessant für DEMO und GW

Im Falle eines Falles löst der deutsche Jurist einfach alles....

Ja, ja, der Einzelfall, der hat es in sich...

"Hohe Kultur: Schlechte Juristen erkennt man an ihrer mangelnden Fähigkeit zur überzeugenden Lösung von Fällen"

;-))))

Grüße

http://www.jurablogs.com/de/go/deutsche-rechtswissenschaft-staat-recht-kultur-kumpanei-leistungsfaehig-vorbildlich-hohe

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Deutsche RW: Hohe Kultur der Kumpanei?

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Do 07 Apr 2011, 19:37

Nicht nur interessant für DEMO und GW

Im Falle eines Falles löst der deutsche Jurist einfach alles....

Ja, ja, der Einzelfall, der hat es in sich...

"Hohe Kultur: Schlechte Juristen erkennt man an ihrer mangelnden Fähigkeit zur überzeugenden Lösung von Fällen"

;-))))

Grüße

http://www.jurablogs.com/de/go/deutsche-rechtswissenschaft-staat-recht-kultur-kumpanei-leistungsfaehig-vorbildlich-hohe

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

re dale

Beitrag  patagon am Do 07 Apr 2011, 20:18

"Eine Frage an Dich, was bringt es eigentlich sich darüber aufzuregen, wenn sie (REN) das so handhabt, wie sie es handhabt?
Es muss ja keiner dort schreiben, wenn ihm die Art von ihr nicht gefällt, oder?

Oldoldmans Forum sagt mir persönlich jedoch am "besten" zu. Hier sind die allermeisten User nette und kluge Leute weisst Du und mit Dir Deali haben wir doch bestimmt wieder einen netten und klugen Kopf dazubekommen, da vertrau ich darauf "


Hallo dale,
bin mal wieder zu 100 Prozent deiner Meinung.

Für alle. Ich schaue so gut wie nie in andere Foren und wusste bis vor kurzem nicht einmal von deren Existenz mit Ausnahme von REN.

Bei REN stört mich nur, dass es dort eine Zensur gibt. Das lehne ich persönlich GRUNDSÄTZLICH ab.
FREEDOM IS NOT FREE!

Freiheit ohne Verantwortung gibt es eben nicht.





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Guten Morgen , Pat

Beitrag  Gast am Do 07 Apr 2011, 20:33

Freiheit ohne Verantwortung gibt es eben nicht

Um ganz ehrlich zu sein, bringt doch gerade die Diskussion um Kachelmann, sehr zum Vorschein , dass es viele bei aller Freiheit mit der Verantwortung nicht so genau nehmen.

Und eigentlich nicht nur hier , es ist leider schon ziemlich lange so, dass alle Freiheit wollen aber nur für sich und die Verantwortung sollen gefälligst die anderen tragen.

Und wer sich auch noch erlaubt, auf den Zusammenhang von Freiheit und Verantwortung hinzuweisen, gilt hierzulande doch als ganz, ganz böse Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 19)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 03:12


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten