Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Oldoldman am Do 07 Apr 2011, 23:25

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des neunzehnten Teils finden sich ab hier:[/b][/color]

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:31 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


DEALS

Beitrag  patagon am Do 21 Apr 2011, 05:43

Ausschnitt aus dem Artikel über G. fiedrichsens Vortrag von Demo reingestellt: "Dieser Trend wiederum habe zur Folge, dass es vermehrt zu «Deals» oder Vereinbarungen zwischen Verteidiger, Staatsanwälten und Gerichten komme. «Der taktische Umgang mit der Wahrheit macht das Rechtssystem kaputt», fasst Friedrichsen die unheilvollen Konsequenzen zusammen."

Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Und ich dachte immer, aud der Suche nach der Wahrheit müsse von StA nach ALLEN Seiter ermittelt werden.

Warum dann eigentlich überhaupt noch ermitteln?
Dann kann man doch gleich alles aushanden.

Vielleicht gibt es dann sogar demnächst Schnäppchenpreise und Sonderangebote, eventuell auch bei Mord und Totschlag: kill jetzt zwei und sitz später nur für einen.

Hoffentlich kommen die "Elsen" dann auch mal in den Genuss der Gerechtigkeit.

Aber eine Frage bleibt, was geschieht mit wirklichen Opfern?

Ob die sich auch über deals freuen?








patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Wer profitiert von deals? auch die opfer?

Beitrag  984 am Do 21 Apr 2011, 06:42

ja. vorausgesetzt der beklagte hat kohle. das war bei kachelmann der fall. deshalb dachte RA franz noch in der TV-Talk-Sendung bei Kerner, er hätte ein gewichtiges Wörtchen beim kören mitzureden. jah, sagte er bedeutungsvoll nachdenklich, das wäre eine möglichkeit, darüber zu reden, von wegen schadensersatz. d.h. dem franz ging es da gar nicht um diesen prozess, wie er jetzt entstanden ist, weil er dachte, der kachelmann müsste doch ein interesse haben, auch wirtschaftlich, wieder normal agieren zu können, also raus aus dieser bredouille, auch wenn die frau csd eine million kassiert. aber der kachelmann hat gezeigt, dass er unschuldig ist, dass ihm dafür nichts zu teuer ist, aber dass csd ab sofort keinen pfennig mehr zu sehen kriegt. da kann das gericht jetzt immer noch mauscheln, soviel sie wollen, am ende wird die unschuld siegen. die wahrheit siegt immer! und familie dinkel versinkt im lügenloch.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Monete

Beitrag  dale am Do 21 Apr 2011, 06:58

...Du erwartest doch nicht wirklich, dass ich Dir auf Deinen Text ernsthaft antworte.
Weisst Du Monete in dem Fall (und so wie Du das siehst) bin ich sehr gerne "BLÖD" auch mit Steigerung wenn Du möchtest Very Happy .
Hier sage ich nur noch:
„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.“
Marie von Ebner-Eschenbach

Laut lachen Dale
Monete 20.04.2011 um 23:07
sollte man immer, wenn man auch weiß worüber man lacht. Sonst wirkt es eher peinlich.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p800-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37157

Ja Dale, originell, Menschen, Kloake? Du da gefriert bei mir jedes Lachen.
Doch wenn du damit meinen Schreibstil meinst, na gut, ich bin großzügig, du darfst lachen.
Ich kann das vertragen als richtiges Mädel.

Ich verlange nicht, dass du meine Postings alle liest oder behältst. Zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen bin ich gebeten worden - müsste ich selbst recherchieren von wem, ich meine Patagon? - da war ich schon hier.
Über Politik schreibe ich in anderen Foren. Das wäre hier (leider) kein geeigneter Ort.
Meine Meinung zum Fall äußerte ich auch x-mal.
Nun kannst du mir vorwerfen, dass ich das nicht so exzessiv wiederhole, dass du nur eine Seite zurückblättern musst, um das zu sehen.
Da lasse ich jedem seinen Stil, ich muss das nicht haben.
Da bin ich allerdings auch keine Rechenschaft schuldig. Da muss dir meine Aussage schon genügen. Sonst musst du doch auch fairerweise sagen, warum du hier bist.
Etwa als Steffi-Förderverein?
Überzeugender wärst Du jedoch, wenn Du Steffi (und eben immer nur Steffi) nicht ständig „drohen“ würdest, das ist meiner Meinung nach „degoutant“. Very Happy


Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Doch degoutant und Smiley geht gar nicht!
Oder solltest du etwa nicht wissen was du schriebst?


Aber womit habe ich bitteschön Steffi gedroht?
Ist es eine Drohung, wenn ich auf ihre Rundumschläge aufmerksam mache?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p520-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36822
Schöner Satz...den man gerne unterstreichen möchte....allerdings gerade die angesprochene "Entführung nach Frankreich" - wäre für mich z.B. überdenkenswert.
Denn "Selbstjustiz" war es hier nur, weil die deutsche Justiz in diesem Fall korrupt war und der Mörder ja letztendlich der Justiz zugeführt wurde...ziemlich unversehrt....

Ganz toller Satz Dale!

Es ist doch vielmehr so, dass ich meine, sie erkennt die Gefahr nicht. Auch wenn sie wieder trotzig das Gegenteil behaupten wird.
Doch wenn du so ein Schlaukopf bist, warum sagst du es ihr nicht. Warum lässt du sie ins Messer laufen?

Hör mal, so dumm kannst du doch nicht sein, dass du nicht weißt, was ich mit den Vorwürfen meine, wenn diese aus der braunen Ecke hier eingestellt werden. Zumal ich dir das letztens erklärt habe, was ich meine. Zudem ich auch ausdrücklich weder Steffi noch jemand anderes so bezeichnet habe oder unterstelle, dass sie es sind.

Ich dachte ich hätte das klar erklärt, und als ich Gabrieles Posting zu Cohn Bendit las, dachte ich, damit ist es gut.
Doch wenn da jemand kommt und andersdenkende als Geisteskrank und Kloake bezeichnet.
Hallo!
Dale, gerade du enttäuschst mich. Braunes gedankengut lebt davon andersdenkende zu diffamieren und herabzuwürdigen.
Aber ich sehe, du findest das alles in Ordnung.
Du findest das in Ordnung was Steffi an mich schrieb.

Ich entwickle allerdings auch keinen Ehrgeiz dich umzustimmen. Im Gegensatz zu euch erkenne ich unterschiede in Person und Argumenten.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und danke dir ausdrücklich für deinen Einwand, als ich offiziell nicht da war. Ich fand das war fair von dir.
Es war in vieler Hinsicht jedoch falsch mich sowohl zurückzurufen, wie auch die Tatsache, dass ich wieder gekommen bin. Ich fürchte jetzt müsst ihr damit leben.

Steffi, wärst du so nett und schaust mal über die Rechtschreibung, solange der Editor an ist?(Hervorhebungen v. Dale)
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p800-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37174

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Zur Beweislage (für die, die es angeht)

Beitrag  Gast am Do 21 Apr 2011, 07:08

Messer
patagon Heute um 14:58
Die Blutspuren am Messer sind so gering, dass nicht einmal geklärt werden konnte, ob es sich dabei um TIER- oder Menschenblut handelt.

Damit ist das DNA Ergebnis gleich Null.

Macht ihr das eigentlich extra, fortwährend um Dinge zustreiten, die enweder nicht relevant sind oder längst geklärt?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37253

Das spricht mir aus der Seele – aber es gibt eben immer (noch) Menschen, die nicht verstehen wollen, daß das Messer aus dem Spiel ist (und damit eine Unwahrheit bei der Schilderung des Kerngeschehens vorliegt). Stattdessen Phantasiegeschichten, Nachspiel-Dramolette oder selbstgestrickte Ausweich-Aussagen, die die NK selbst, soweit man weiß, nicht gemacht hat.

Ich fasse den Sachstand, wie er sich aus der Presse – z.T. schon seit Juni 2010 bekannt – und Mascheras Bericht über den Vortrag der Experten ergibt, noch mal kurz zusammen:

I. DNA

2 mm-kleine Blutspuren an der Klinge, nicht zu klären, ob es sich um Menschen- oder Tierblut handelt.

Keine Hautzellen der NK am Rücken der Klinge und an der Messerspitze
Hautzellen der NK an der Schneide der Klinge

Mischspur von NK und einem Fragment am Messergriff, wobei es sich bei dem Fragment nicht ausschließbar um DNA des Angeklagten handelt.
Nicht ausschließbar bedeutet: Null Beweiswert; es könnte sich auch um eine Übertragungsspur handeln, die die NK durch Anfassen des Angeklagten und nachträgliches Anfassen des Messergriffs dort placiert hat.

Ergebnis:
1. Kein Nachweis, daß JK das Messer angefaßt hat.
2. Kein Nachweis, daß das Messer zur Tat benutzt wurde (hier kommt jetzt auch noch die Rechtsmedizin ins Spiel)
3. Indiz dafür, daß die NK den Messereinsatz erfunden hat, denn würde ihre Tatbeschreibung (der Angeklagte hat das Messer 10-15 Minuten lang andauernd in der Hand gehabt) stimmen, müßte sich am Messergriff wesentlich mehr DNA des Angeklagten befinden, zumal dieser ein besserer Spurengeber ist als die NK.

In der Aussage der NK findet sich kein Hinweis, daß der Angekl. oder sie selbst das Messer gereinigt hat; das mögliche Abfallen der Spuren wurde thematisiert, wegen des sicheren Messer-Transports aber letztlich durch Bäßler ausgeschlossen. Auch durch Werfen des Messers auf den Boden fallen keine Spuren ab – sie kleben fest, wie Rothschild erläuterte.

Daß das von der NK geschilderte Aufheben des Messers und wieder Hinlegen sämtliche DNA des Angeklagten entfernt haben könnte, scheidet nach Rothschilds Erläuterung ebenfalls aus.

II. Rechtsmedizin

Am Hals befanden sich keine Schnittwunden, sondern Schürfungen in Form einer schmalen halbkreisförmigen Strangulationslinie – daher Matterns erste Frage an die NK, ob sie stranguliert worden sei, was sie verneinte. Entgegen dem eindeutigen Verletzungsbild betonte die NK, sie habe ständig die gesägte Schneide am Hals gespürt.
Diese Angabe ist widerlegt.

Die Experimente von Brinkmann und Mattern mit dem Messerrücken, der als einziger geeignet wäre, überhaupt Schürfungen zu erzeugen, schlugen fehlen: es war nicht möglich, ähnliche Schürfungen in dieser Dauerhaftigkeit zu erzeugen, weil der erforderliche Druck starke Schmerzen und Erstickungsgefühle auslöste, von denen die NK nichts gesagt hatte.
Zudem befanden sich keine Hautzellen der Zeugin am Messerrücken, sondern, in Übereinstimmung mit ihrer widerlegten Geschichte, an der Schneide.

Ergebnis: mit diesem Messerrücken und auf die beschriebene Art und Weise können die Schürfwunden nicht verursacht worden sein.
Sie weisen eher auf Schaben mit einem rauhen Seil, Gerte etc. und anschließendes Aufkratzen hin.

Die im November dem SV Mattern präsentierte Narbe ›erstaunte‹ diesen, weil er nicht gedacht hätte, daß eine so oberflächliche Verletzung Narben hinterläßt. Die Narbe paßte in ihrer Ausdehnung nicht zu dem am 9.2. gezeigten Verletzungsbild: letzteres wurde nur durch die Berichterstattung der Rechtsanwaeldin bekannt, die bei Matterns Anhörung anwesend war.

Es handelt sich augenscheinlich um eine nachtatliche Selbstverletzung, die zum Bild der von Püschel und Rothschild als sehr wahrscheinliche Selbstverletzungen eingestuften leichten Kratzern an Bauch, linkem Bein und linkem Arm paßt, für die die NK keine Erklärung abgab.

Zusatz:

Daß die Hämatome an den Beinen nicht zu der Messergeschichte passen, kommt sehr erschwerend zu. Daß es für sie ebenfalls keine Tatschilderung gibt, entwertet die Aussage weiter. Daß sie nicht durch schlichtes Auseinanderdrücken der Beine mit den Knien herstellbar waren, sondern beispielsweise durch massive Faustschläge entstanden sein müssen, die die NK nicht vergessen haben kann (ein Trauma liegt bei ihr nicht vor), spricht ebenfalls für Selbstverletzungen (nicht ausschließbar durch Mithilfe eines Dritten).

Kurz:
Die Tatschilderung der NK stimmt nicht. Daß sie außerdem technisch Unwahrscheinliches bis Unmögliches beinhaltet, wie Greuel feststellte, sollte wohl jedem klar machen, daß Gisela Friedrichsen recht hat: Die Zeugin verfügt über viel Phantasie, und der Opferschutz macht es möglich, daß der gesunde Menschenverstand bei Evaluierung der Aussage nicht mehr benutzt wird.
Denn, so der Haftrichter, so eine Geschichte denkt sich eine Frau nicht aus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

grübel übel

Beitrag  fleetwood am Do 21 Apr 2011, 07:42

mal frage?
kennen wir eigentlich die aussage der zeugin zum tatablauf?

ich dachte eigentlich es war alles nicht öffentlich...monierte doch auch friedrichsen.

fleetwood

Anzahl der Beiträge : 82

Nach oben Nach unten

pat verwirrt? wer fliegt über das kuckucksnest?

Beitrag  984 am Do 21 Apr 2011, 07:46

Übrigens denke ich auch dass Stalin und Hitler eigentlich eher harmlose Vollidioten waren.
Gefährlich werden solche Figuren nur dadurch, dass andere mitlaufen.
So viel zu braunem Gedankengut.

moment pat, so schnell kommst du nicht aus der klemme raus. stalin und hitler waren nicht harmlos und keine vollidioten. pass auf, dass du nicht zum vollidioten wirst, wenn du weiter solch einen unsinn verzapfst.

nochmal für dich exclusiv: braunes gedankengut meint an allererster stelle, dass geradezu ängstlich, dümmlich die meinung eines anderen menschen beäugt wird. man diffamiert denjenigen und unterstellt ihm artwidrige züge, am liebsten wollte man ihn für sein anderssein umbringen.

gerade was hier im forum ja virtuell, nicht real, passiert. und du machst dir einen spass daraus, blöde kommentare zu schreiben, ok.

man muss doch einen anderen mit fremden meinungen nicht sofort lieben, aber warum sollte man ihn hassen? eine diskussion lebt doch von den vielen unterschiedlichen meinungen.

du gehörst ja zu den dinos, die eine art museumsstück waren. du mit deinem zahlenhokuspokus galtst ja als der intellektuelle, wie bella ganz richtig geschrieben hat. stell dir das doch mal vor. du glaubst an solch einen hokuspokus und wirst als akademiker angesehen, absurdes theater. seid ihr so eine selbsthilfegruppe gewesen? so wie du mit deinen nylonstrümpfen?

gehört ihr sogar verfolgten minderheiten an? wenn ja, wie kann es sein, dass ihr mich gleich mit solchem hass verfolgt habt, nur weil ich maschera ein paar tipps gegeben habe? ich dachte, ich hätte dafür ein lob verdient gehabt.

ich werfe dir konkret jetzt vor, dass du toleriert hast, dass gabi wolff sich hier eine hausfrau und mutter von vor ort hält, die ihr ein paar notizen übersendet, aus denen wolff, die nicht im gericht war, ein protokoll schreibt? also juristin schreib ein verhandlungsprotokoll mit dem material eines laien? sind hier eigentlich alle, die das tolerierten, übergeschnappt? und das schlimmste, was ich bereits monate vorher gelesen hatte, maschera machte daraus ein machtspiel. also wenn man mich nicht kräftig lobt, dann bin ich eingeschnappt und geh nicht mehr ins gericht. oder wenn mich jemand für meine meinungen kritisiert, dann streike ich ebenfalls. logo, dass die wolff fast am durchdrehen war, weil ohne maschera keine gerichtsprotokolle von der wolff mehr. ich erinner mich schwach, dass demo als einziger sich darüber lustig gemacht hat. denn jeder jurist mit nur 1 semester studium weiss bereits dass ohne aktenkenntnis oder eigene beobachtung gar nichts berichtet werden kann. wer anderes behauptet, der lügt.

ihr alle habt maschera total verwirrt, denn sie hat am ende ja schon selbst so geschrieben, als glaubte sie, sie wäre eine von den profis unter den journalisten. wahnsinn! von der wolff inszeniert ein skandal.

ich stelle mich damit doch nicht gegen maschera! maschera hat da wichtige zeit geopfert und keinen pfennig dafür bekommen. skandal!

ich stelle mich mit der kritik gegen leute hier im forum, die sich maschera zunutze gemacht haben und sie manipuliert haben, dass sie am ende glaubte, sie sei besser als all die profis im saal. täglich wurde gelogen, nur maschera hat da und da drüber berichtet, alle anderen haben das "verschwiegen" (!!) man stelle sich das mal vor.

dann zum schluss wurde maschera als ikone auf eine ebene mit friedrichsen gestellt, also eine frau mit 25 jahren berufserfahrung in gerichtssälen. wahnsinn, kann man da nur erschrocken ausrufen.

legendär die aktion, dass maschera mit einer anderen frau zum gerichtspräsidenten in den 1. Stock gerannt ist, um Beschwerde einzulegen!

zu ihren kritikern salberte maschera, dass sie ab sofort aufpassen müsste, denn sie sei jetzt vertreterin für unser forum da im gericht. ich hoffte im ersten moment echt, dass sie jetzt auch einen dienstwagen verlangen würde. man muss jetzt mit allem rechnen.


pat, du hast echt recht. ich werd narrisch und neidisch sowie eifersüchtig. ich will wenigstens jetzt mascheras manager sein. also alle wortmeldungen ab sofort an mich. maschera hat sehr wenig freie zeit.


herrlich, das mal alles so frei geschrieben zu haben.

ähm.

leute, das war verstehen sie spass, ok?! satire!


hats dir denn wenigstens etwas gefallen. maschy?

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

frau wolf!

Beitrag  fleetwood am Do 21 Apr 2011, 07:47

sie können sich ruhig tausendmal ums goldene kalb drehen,dadurch haben sie trotzdem kein wissen um die tatsächliche aussage der zeugin.
es ist schon mehr wie vermessen während eines laufenden prozesses das urteil vorweg nehmen zu wollen oder zu fordern.
friedrichsen lässt grüßen.

fleetwood

Anzahl der Beiträge : 82

Nach oben Nach unten

Dale,

Beitrag  patagon am Do 21 Apr 2011, 08:04

Das hat ja jetzt gar nichts mit dem Inhalt deines Postings zu tun. Mir erscheint es aber wie Schicksal, das ich eben gerade das lese:

"Braunes gedankengut lebt davon andersdenkende zu diffamieren und herabzuwürdigen. "

Ich kenne einen Typ der heißt BRAUNE. Ein Immobilienfritze von der übelsten Sorte mit dem ich im Moment ein Tänzchen habe. Und dann kommt der Satz:

"Braunes gedankengut lebt davon andersdenkende zu diffamieren und herabzuwürdigen. "

Wie ein Wink des Schicksals.
Du weißt nicht, wie mir die Worte aus dem Herzen sprechen.

Irgendwie unheimlich What a Face
Gruselig! WOW!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Trolle:

Beitrag  patagon am Do 21 Apr 2011, 08:16

Trollige Bella, oder schöner Troll und ihr anderen, wie wäre es, wenn ihr statt StA Mannheim, Gericht, Urteil, etc. einfach mal ein paar Buchstaben austauscht und dafür SS, SA, Nazi Deutschland, kath. Kirche, usw. hinschreibt, und umgekehrt. Vielleicht erkennt ihr dann, dass das was ihr hier tut, genau das Gleiche in grün ist, worüber iht euch so gerne aufregt.

Ihr möchtet, dass K. verurteilt und bestraft wird. Für wessen Sünden und Dummheiten eigentlich?


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

nanana,

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Apr 2011, 09:19

ein bisschen besser differenzieren sollte man die Trolle, die sich über braunes Gedankengut aufregen schon:

984 hält CSD für eine Lügnerin und K für unschuldig -

Monete ist in der K-Frage neutral -

Und Tröllchen Fabindia, also ich, schrieb lediglich: reaktionäres Gedankengut - was allerdings, wenn man es nicht so genau nimmt, auf das gleiche hinausläuft.

An meine Trollkollegen 984 und Monete an dieser Stelle einen herzlichen Gruß und auch Danke dafür, dass sie sich hier, vergeblich natürlich, für demokratische Diskussionsprinzipien einsetzen -

Hat die Wölff sich eigentlich einsichtig gezeigt und ihre sowohl auf der sprachlichen als auch auf der inhaltlichen Ebene unerträgliche Tirade gegen Alice Schwarzer auf ihrem schlecht besuchten Blog gelöscht?

Ich glaube eher nicht - vielleicht ist sie ja damals Staatsanwältin geworden um Feministinnen hinter Gitter zu bringen -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  Harry1972 am Do 21 Apr 2011, 09:22

Siehste....

Es bleibt, wie gehabt. Monete stellt mit seinem Gefasel einfach Behauptungen auf, die er nicht belegen kann.
Jetzt weiß er, daß ich hier nicht regelmäßig mitlese...?

Hö...wie will er das wissen? Ja eben.

Und ganz genauso verhält es sich dann auch bei komplexen Themen. Er plappert drauf los und behauptet erstmal etwas.
Daran kann man doch wunderbar erkennen, wie kurzsichtig dieser Mensch ist.

Ja...er wird vermutlich behaupten, ich selbst habe gesagt, hier nicht regelmäßig zu lesen.
Nun, daß stimmt nur leider nicht oder wäre bewusst falsch wiedergegeben.

Du kannst ihn also wirklich auf die persönliche Ignorieren-Liste setzen. Es hat keinen Zweck.

Nen feines Wochenende! Bussi 2

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

prima!

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Apr 2011, 09:34

da schreibt also Monete, der neutral in diesem Strang ist, was ihm am Diskussionsverhalten auffällt, und prompt kommt die Aufforderung, er solle, zumindest von Steffi, ignoriert werden -

Weil er gesagt hat, Harry lese hier unregelmäßig, was anscheinend nicht belegbar ist - super Beitrag, Harry !

Das nenne ich echte demokratische Diskussionskultur ! Whow ! Bin beeindruckt -

Fab

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Harry mach dich doch nicht...

Beitrag  984 am Do 21 Apr 2011, 09:38

lächerlich.

Er plappert drauf los und behauptet erstmal etwas.
Daran kann man doch wunderbar erkennen, wie kurzsichtig dieser Mensch ist.

Ja...er wird vermutlich behaupten, ich selbst habe gesagt, hier nicht regelmäßig zu lesen.
Nun, daß stimmt nur leider nicht oder wäre bewusst falsch wiedergegeben.

Werd doch wieder vernünftig. In deiner besten zeit hast du doch ganz gute gedanken gehabt, also lass doch diese braune zensiererei. wir können doch alle friedlich miteinander reden, oder warum du nicht? was ärgert dich denn so an monete? dass er deine bonbon affären mist fand? das ist doch schnee von gestern. wir reden doch hier über den kachelmann-prozess.

ich bitte auch besonders steffi, hier weiter wie bisher auch engagiert mitzumischen ohne die ständige hetzerei.

sagt ihr beide doch mal ehrlich. ist das denn ok von gabi, wie sie da gegen alice schwarzer hetzt? das ist immerhin eine alte frau. glaubt ihr ferner wirklich, dass eine juristin sich notizen eines laien bedienen sollte, um vorzugeben, sie würde gerichtsprotokolle verfassen, wo sie selbst nie dabei war? steffi und harry, seid doch mal wieder vernünftig. danke!

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Harry hat auch gute seiten

Beitrag  984 am Do 21 Apr 2011, 09:46

prompt kommt die Aufforderung, er solle, zumindest von Steffi, ignoriert werden -

fab, das ist nur, weil harry sich vor steffi schämt, also soll sie nicht lesen dürfen. harry ist nur sensibel ansonsten ist er ok. für gabi schämt er sich auch, das ist mutterersatz! deshalb darf er sie nicht kritisieren für ihre böse hetze im internet. harry ist auch ein hervorragender gärtner. er hat starke unterarme und ist willig bei härtester arbeit. ich schwörs.

stürz du ihn nicht in sein unglück.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Guten Abend Demo

Beitrag  Gast_0011 am Do 21 Apr 2011, 09:56

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37260

Ich sehe, du glaubst mir gar nichts. Aber auch du wirst dich umstellen müssen!

Schwanger Mann
http://www.youtube.com/watch?v=4DBzs5lDmRM

http://www.rtl2.de/63737.html

Wäre nicht gerade eine "männliche Frau" eine ideale Ergänzung für den "schwangeren Mann"? Ich mein, die feministische Hoffnung geht in Richtung: Von der Idiotenfrau zur Quotenfrau - in ehemals männlichen Positionen.
Das meinte ich aber anders.
Der überzogene Feminismus benötigt den Mann nicht mehr. Das ist sein Zukunftstraum.
Wenn wir Männer langfristig überleben möchten, müssen wir die Fortpflanzung rechtzeitig (jetzt wörtlich) in die eigen Hand und Bauch nehmen!

Führt das Modell nicht zur Androgynie bei beiden Geschlechtern? Und du bekommst schon mal ein Baby?

Nein Demo, das wäre Fatal. Der Spaß, soll ja für den Mann möglichst erhalten bleiben. Das Ziel heißt doch nicht überleben, um des Überlebens Willen. Wäre doch langweilig.
Es werden sich doch immer noch Frauen finden, die sich nicht mit einer Geburt abquälen möchten und trotzdem „empfänglich“ sind.

Und Harnröhre Demo?
Geht gar nicht! Kaiserschnitt!

Du siehst, alles durchdacht!

Aber ob es funktioniert oder eher ein Rohrkrepierer wird?
Ich bekomm aber jetzt doch die ersten Zweifel!

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Guten Abend Harry

Beitrag  Gast_0011 am Do 21 Apr 2011, 10:11

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37282

Es bleibt, wie gehabt. Monete stellt mit seinem Gefasel einfach Behauptungen auf, die er nicht belegen kann.
Jetzt weiß er, daß ich hier nicht regelmäßig mitlese...?
Hö...wie will er das wissen? Ja eben.

Geh mal davon aus, dass Monete meist immer noch was nachlegen kann, wenn er sowas schreibt. Es interessiert ihn welche Fagen dazu gestellt werden und ob er dabei was lernen kann.
Es ist wie Leserbriefe bei den Zeitungen. Die sind nicht zum trollen, die werden ausgewertet.

Ich kann natürlich nicht sagen, ob du aufmerksam auf deinen Monitor schaust, und was du dabei machst, da hast du recht, ein wenig mehr natürlich schon.
Hatten wir doch schon mehrmals das Thema.

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Nein Dale, das kann ich nicht akzeptieren

Beitrag  Gast_0011 am Do 21 Apr 2011, 10:32

„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.“

Ich schrieb das vor einigen Postings auch!
Somit lasse ich mich von dir auch nicht wortbrüchig machen.
Wenn du die Klügere bist, sollst du auch recht behalten!
Zumal du eine Dame bist.
Ich bin noch vom alten Schlag.

Doch gestatte den Einwand, weil Steffi jetzt immer so genau ist.
Müsste das dann aber nicht so heißen?
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Frauen.“


Das war jetzt Frauenfeindlich, ich weiß aber wenn man mir noch nicht einmal die schönen Fingernägel meiner Tochter gönnt! Twisted Evil

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Fakten und Reaktionen

Beitrag  Gast am Do 21 Apr 2011, 11:03

grübel übel
fleetwood Heute um 20:42
mal frage?
kennen wir eigentlich die aussage der zeugin zum tatablauf?

ich dachte eigentlich es war alles nicht öffentlich...monierte doch auch friedrichsen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37276

Da schreibt man hin, wie es real aussieht,

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37275

und kriegt so eine Antwort: ›mal frage‹. Ist das der Donaldismus, der in der Feminismus-Szene siegreiche Urstände feiert? Darf fleetwood nicht mehr im EMMA-Forum posten? Hat sie nicht mitbekommen, daß die gleichgesinnten Denkverweigerinnen, denen beim rechtsgewirkten politikforen.de seit dem 11.4. der Hahn abgedreht wurde, schon frühzeitig Asyl gesucht haben? Hier der Tip zur ferneren Selbstverwirklichung bzw. -bestätigung (Fabindia ist auch dabei):

http://grundgesetz-aktiv.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=456&start=190

Dort magst Du Dich unwidersprochen einfach wohlfühlen. Hier leider nicht.

›Mal antworte‹ (und ›mal lach‹):

Die Strategie der Faktenfrei-Fraktion (die aber jeden BUNTE-, FOCUS-, BILD-, BLICK-, EMMA- und MEEDIA-Artikel für Offenbarung hält), wird langsam langweilig.

Was die NK im Ermittlungsverfahren zum Tatablauf gesagt hat, stand bereits explizit in den Juni-Artikeln 2010 im SPIEGEL und in der ZEIT (beide haben natürlich Aktenkenntnis). Bestätigt wurden diese Darstellungen im Anti-Kachelmann-Organ FOCUS, und zwar in indiskretester Ausführlichkeit bis hin zur Veröffentlichung des angeblichen Tagebuchs der NK, das als Beweismittel hergestellt wurde.

Hat sich eigentlich niemand Gedanken darüber gemacht, warum dieses Tagebuch immer noch online zu finden ist? Gibt es Schlimmeres, als ein intimes Tagebuch öffentlich zu machen? Das BVerfG hat der Verwendung von Tagebüchern als Beweismittel im Strafprozeß enge Grenzen gesetzt, weil der Staat auf solche intimste Selbstdarstellungen, die zudem ausdeutbar sind – Phantasie? Schilderung von Realität? Bewußt produziert? – nur in sehr schwerwiegenden, anders nicht aufklärbaren Fällen Zugriff nehmen dürfe.

Selbst FOCUS hätte vor einer derartig rechtswidrigen Publikation zurückgeschreckt. Daß FOCUS dennoch publizierte, und, wie wir mittlerweile wissen, wörtlich und lediglich konjunktiviert, läßt nur einen Schluß zu: die Genehmigung der Nebenklage lag vor. Selbst ein Provinzanwalt, der sich im Weißen Ring engagiert und sich wegen dieses ehrenamtlichen Engagements die entsprechenden Fälle durch die Polizei akquirieren läßt, hätte diese intimsphärenverletzende Berichterstattung mit einem Schriftsatz von 1 Seite stoppen können.
Das lag allerdings nicht im Interesse der Nebenklage. Sie meinte, mit diesem Fake punkten zu können.

Eine Verwendung als Beweismittel im Verfahren war nur möglich, weil die NK dem zugestimmt hat, und diese Zustimmung ist nur erfolgt, weil dieses Werk von vorneherein ins Verfahren eingeführt werden sollte. Das ist sein eigentlicher Zweck. Und deswegen wurde es auch in verschiedenen Versionen erstellt, nachträglich bearbeitet und enthält teilweise Plagiate aus dem Internet, was entscheidend gegen eine Authentizität spricht.

Daß die NK bei ihren nichtöffentlichen Vernehmungen im Oktober bei ihrer Version im Ermittlungsverfahren geblieben ist, hat Oltrogge ausgeplaudert. Daß sie gegenüber Richter Bock, der kritisch nachfragte (die Tampon-Geschichte), pampig wurde, hat Birkenstock ausgeplaudert.

Die Konfrontation mit den ihrer Tatdarstellung widersprechenden Beweisergebnissen dauerte nur 2 Stunden, nach denen sie fix und fertig war (was sollte sie auch schon sagen?). Seidling hat dem Publikum danach berichtet, daß sie an ihrer Tatschilderung festgehalten habe. Der Angeklagte und sein Verteidiger waren nach diesem Termin gelöst und entspannt. Braucht man mehr Informationen, um sicher zu sein, daß sie entgegen allen Indizien trotzig behauptet hat, es sei aber so gewesen, wie sie es konstant gesagt habe? Das bringt natürlich nichts.

Aber eine nochmalige Anpassung der Aussage an das Ergebnis der Beweisaufnahme hätte ihre Glaubwürdigkeit noch mehr untergraben, davon mußte sie nach Beratung mit ihrem Anwalt ausgehen...

Traurig ist bei alledem, daß Staatsanwälte einer Aussagepsychologin bedürfen, die ihnen sagt, daß die Aussage, auf die sie ihre Anklage stützen, technisch Unmögliches enthält. Daß sie es einer Aussagepsychologin überlassen, der NK vorzuhalten, daß die Spuren auf dem Laken (variantenreicher GV) ihrer Aussage (statisches Geschehen) widersprechen. Der Vorhalt von objektiv widerlegbaren und objektiv widerlegten Bestandteilen der Aussage gehört zur ureigensten Aufgabe der Staatsanwaltschaft, die die ganze Wahrheit zu ermitteln hat.

Aber die Hinterfragung von ›Opferaussagen‹ ist offenbar nicht mehr politisch korrekt, das angenehme Gesprächsklima bei ›Vernehmungen‹ opportun. Und wenn es dann auch noch gilt, vorschnelle Haftentscheidungen bei einem Promi-Fall zu rechtfertigen, rückt das Ideal der ›objektivsten Behörde der Welt‹ offenbar in weite Ferne.




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nö,

Beitrag  Gast_0007 am Do 21 Apr 2011, 11:40

... der Hahn abgedreht wurde, schon frühzeitig Asyl gesucht haben? Hier der Tip zur ferneren Selbstverwirklichung bzw. -bestätigung (Fabindia ist auch dabei):

http://grundgesetz-aktiv.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=456&start=190

Dort magst Du Dich unwidersprochen einfach wohlfühlen. Hier leider nicht.


Gabi, uneingeschränkt wohl fühlen kann ich zB mich nur hier, weil Sie hier Ihren Stumpfsinn verbreiten - hier ist es wenigetens kontrovers und Sie bieten einfach eine herrliche Angriffsfläche - ich freue mich über jeden Post von Monete, Bella und 984, in denen Ihnen explizit Ihre Unverschämtheiten auf Ihrem Blog, Ihre Arroganz als Juristin ohne Akteneinsicht, Ihre Pseudoexpertisen als Nichtpsychologin sprachlich gewannt um die Ohren gehauen werden -

Sie sind so schmerzfrei, dass sie nicht einmal in der Lage sind zu merken, wie undemokratisch Sie schreiben, denken und sich in dieser Gesellschaft bewegen. Menschlich sind Sie auf dem Stand einer 7 jährigen hängen geblieben, die ihren Helden Winnetou und Old Shatterhand nicht Auf Wiedersehen sagen kann, Ihr Intellekt, der zugebenermaßen vorhanden ist, baut ausschließlich auf dieser beschränkten Wahrnehmung von süpegüt und süperbüse à la Karl May - Menschen wie Sie es sind, sind gefährlich - denn sie sprechen das Kind in jedem an - alles umhüllt im Mantel einer Rechtsstaatlichkeit - ich betone hier wieder, dass ich froh darüber bin, dass Sie keine Vertreterin derselben mehr sind - gleichgültig ob zwangpensoniert oder freiwillig in Rente.

Ich bitte die Claqueure, mich und die CoTrolls in die radikale Ecke zu bugsieren - das ist so herrlich amüsant -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Patagon....

Beitrag  Gast am Do 21 Apr 2011, 18:23

hab grad ein interview gelesen, das ich sehr interessant und amüsant fand....bei einigen sätzen dachte ich an dich....

vielleicht magst du es:

http://derstandard.at/1577837072325/Interview-Will-mich-nicht-mit-Moral-konfrontieren

wünsche nen schönen tag

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hallo Nina,

Beitrag  patagon am Do 21 Apr 2011, 19:57

Danke für das Interview, Ja, tatsächlich. Ich sehe genauso aus.
Dir auch einen wunderschönen Tag bei dem herrlichen Wetter.
Ich begebe mich jetzt auch in die Natur.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

grübler übler

Beitrag  fleetwood am Do 21 Apr 2011, 20:01

ein zitat aus der abhandlung von frau wolf:

Die Konfrontation mit den ihrer Tatdarstellung widersprechenden Beweisergebnissen dauerte nur 2 Stunden, nach denen sie fix und fertig war (was sollte sie auch schon sagen?). Seidling hat dem Publikum danach berichtet, daß sie an ihrer Tatschilderung festgehalten habe. Der Angeklagte und sein Verteidiger waren nach diesem Termin gelöst und entspannt. Braucht man mehr Informationen, um sicher zu sein, daß sie entgegen allen Indizien trotzig behauptet hat, es sei aber so gewesen, wie sie es konstant gesagt habe? Das bringt natürlich nichts.


es wird immer lustiger.
jetzt sind wir schon bei sammy molcho angelangt um uns eine meinung zu bilden.
manno manno.diese blöde macht der bilder aber auch?
ich muss mal die schauspieler von "lies to me" bitten sich jk mal genauer unter die lupe zu nehmen.
gabs da nicht letztens eine folge...eine großaufnahme mit verätterischen mundwinkelzucken?
habe ich das nicht auch bei jk gesehen?und schwenn erst.
ach so!! bedenken muss...habe ich nicht mal gelesen das "Botox" keine mimik zulässt?
also echt mal sagen muss!!sieht mir doch alles verdächtig aus,wenn ich jk und schwenn im tv sehe.

fleetwood

Anzahl der Beiträge : 82

Nach oben Nach unten

Wünsche allen,

Beitrag  Gast am Do 21 Apr 2011, 20:18

ein frohes Osterfest und eine gute Zeit! sunny sunny sunny

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Österreich ist immer noch braun

Beitrag  984 am Do 21 Apr 2011, 20:26

das wäre in deutschland heute unmöglich. ein irrer ex-drogenjunkie, alles abgebrochen, nichts gelernt, aber grosse fresse, aus den usa, jetzt in paris macht schmuddelmode (!) und predigt dass er faschist sei, also ein absolutes Ar*pieps* und der österreichische standard druckt den dreck und findet ja wohl leser, die nicht protestieren. (hier ein paar sätze mal, um die nina mit ihrem trauer-ende für holocaust endlich besser zu verstehen, faschismus hat ja nur zig millionen tote bedeutet, massenmorde - KOTZ WÜRG, aber danke nina, du hast recht, patagon mit seiner dreck moralbeliebigkeit passt gut dazu, und du nina mit deiner morallosigkeit auch "jeder macht halt das, was er will, nicht das was moralisch gefällt", also nazi oder pädo, alles erlaubt, das ist die politische botschaft aus ninas österreich, unglaublicher dreck und bislang haben alle altvorderen hier im forum bravo geschrieben, wenn es unmoralisch und braun wurde)

Owens: Hier in Paris mache ich in einer Woche mehr, als ich in Los Angeles in einem Jahr schaffte. Anfangs habe ich in Paris auf viel zu viele Menschen und Meinungen gehört. Ich funktioniere nicht sehr gut in einem Team. Erst als ich kapierte, dass ich ja gar nicht in einem Team arbeiten muss, dass ich andere Menschen nicht das machen lassen muss, was SIE als richtig empfinden, wurde alles ganz einfach. Ich erkannte, dass ich ein totaler Faschist sein kann. Und dass das die einzige Art war, wie ich funktioniere. Ich schmiss Leute raus und eliminierte eine Menge unnötiger Zurufer. Ich lernte auf mich selbst zu hören. Erst als ich das machte, verspürte ich wieder Freude. Es war unglaublich: Alles funktionierte sofort viel besser.

DER STANDARD: Faschist? Das ist eine Provokation.

Owens: Faschismus und Futurismus sind Utopien. Man will eine ideale Welt aufbauen, in der alles perfekt ist. Und das ist genau das Gegenteil von dem, was die Welt und das Leben jemals sein können, da sie nun einmal zum Teil aus Chaos und Konflikt besteht. Also sind Faschismus und Futurismus unmöglich umzusetzen. Aber das Streben nach dieser Sinnlosigkeit rührt mich. In einer gewissen Weise versuche ich das ja auch. Ich glaube zwar nicht an den Faschismus - aber diesen Aspekt daran finde ich reizvoll.

DER STANDARD: Ich denke, Sie wollen bloß provozieren. Genauso wie mit diesem ganzen Gothic- Schick, den Pelzen und den Knochen.

Owens: Nein, das hat mit Provokation nichts zu tun. Als Faschist will man dominieren. Man muss dominieren, um zu bekommen, was man will. In diesem Sinne bin ich ein Faschist. Man braucht eine gewisse Aggression, einen Kampfgeist, um etwas aufzubauen. Um sich treu zu bleiben, muss man gegen viele Dinge kämpfen - auch gegen Versuchungen.

noch ein nachwort.

undemokratisch im forum heisst, meinungen zu unterdrücken, zensieren, ignorieren. jetzt kommt jemand mit braunem 'kopf' und fragt naiv, ja, gut, meinungsfreiheit, aber weshalb soll ich dann nicht fab, bella und besonders 984 als untermenschen aus der kloake, dem müll kritisieren dürfen, diese freiheit muss ich doch haben, ist doch nur demokratisch; oder nina mit dem endlichen ende von trauer-zirkus anlässlich des uralten holocaust, das ist doch auch nur demokratische meinungsfreiheit.

dazu sage ich und hoffentlich ein paar wenige andere, NEIN STOPP das heisst demokratie nicht. es geht um wehrhafte demokratie, in der es tabu ist GEGEN demokratische sitten und gebräuche zu hetzen, denn das würde ja im ende bedeuten, wir schafften jubelnd die demokratie selbst ab. und das lassen demokraten besser nicht zu. das ist die ganze wahrheit zu diesem thema brauner unterton und faschismus im kopf.


Zuletzt von 984 am Do 21 Apr 2011, 20:30 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@ Gabriele Wolff

Beitrag  virtual-cd am Do 21 Apr 2011, 20:29

und kriegt so eine Antwort: ›mal frage‹. Ist das der Donaldismus, der in der Feminismus-Szene siegreiche Urstände feiert?
Ich würde es eher für Dadaismus halten denn für Donaldismus. (Aber nur, weil ich gerade meine großzügigen 5 Minuten haben - abseits dieser halte ich es für gaga-ismus.)

Ich halte die fleetwood'sche Frage ja nur für eine Variante des berühmt-berüchtigten "'Akten-Theorems", mit dem die Userin "ali" bei politikforen.net immer hausieren ging.
Immer dann, wenn die Fakten gleichermaßen nicht passten, aber auch nicht einfach ignoriert werden konnten, kam der Satz: "Das [meint: was meine vorgefasste Meinung stützt] steht in den Akten, die aber nicht öffentlich sind."

Was ja schon eine sehr komische inhärente Unlogik hat: Einerseits stehen die super-duper Belastungsbeweise in den Akten, die niemand kennt - andererseits weiß "ali" natürlich, was darin steht. Sonst könnte sie ja auch nicht wissen, dass sich hier der ultimative Beweis für die Täterschaft findet.

Verbunden ist das Ganze dann noch mit der rührend-naiven Vorstellung, ein Strafprozess werde von Seiten der Anklage wie ein Pokerspiel inszeniert: Der "coole" Lockenkopf deckt erst ganz zum Schluss seine Karten auf. 5 Minuten vor dem Abschlussplädoyer zieht er den unwiederlegbaren Beweis aus den Akten wie der Falschspieler das As aus dem Ärmel ...

"Wer so einen Scheiß glaubt, der glaubt auch noch ganz andere Sachen." (Otto - irgendwann in den frühen 70ern)

Aber selbst wenn man den umfassenden Darstellungen insbesondere im SPIEGEL-Artikel vom 7.6.2010 (!) zu den Aussagen sowohl der Anzeigeerstatterin wie auch des Beschuldigten NICHT glauben würde: Allein die Darstellungen der Sachverständigen zu Messer als Tatwaffe und den vorgezeigten Verletzungen haben ja die Tatdarstellung der Anzeigeerstatterin öffentlich gemacht. Die Gutachter mussten ja auf diese Tatdarstellung Bezug nehmen. Anders ist ein Stellungnahme ja gar nicht möglich. Und diesen Aussagedarstellungen, die in den gutachterlichen Stellungnahmen die Grundlage bildeten, ist ja von keiner Seite widersprochen worden.

Also: Auch jenseits von Presseveröffentlichungen, die auf "geleakten" Informationen beruhen, ist die Tatdarstellung der Anzeigeerstatterin a) bekannt und b) unstrittig.

Das alles weiß aber auch Userin "fleetwood" natürlich, die sich ja nicht erst seit vorgestern mit dem Fall befasst. Wenn jemand sich ganz neu dafür interessiert, wäre ja die Frage "woher wissen wir eigentlich die Tatdarstellung der Anzeigerstatterin?" nachvollziehbar.
Bei jemanden, der seit Monaten in verschiedensten Foren darüber schreibt, ist es eine offensichtliche Trollerei, die nur scheinbar harmlos-naiv daherkommen soll ...

virtual-cd

Anzahl der Beiträge : 231

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:28


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten