Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 21)

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 21)

Beitrag  Oldoldman am Sa 23 Apr 2011, 07:35

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:29 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Warum wurde Michael Jackson zu Tode gemobbt?

Beitrag  patagon am So 24 Apr 2011, 21:28

Er bezahlte 30 Millionen Dollar an die Familie, die das Gerücht des Kindesmissbrauchs in die Welt gesetzt hatte, um ihn zu erpressen.
Er bezahlte weil er erpresst wurde, obwohl er nichts zu verbergen hatte.

Weder ein neues Gesetz, noch die Jagd von Presse und StA konnte verhindern, dass er in allen 15 Punkten, deren er angeklagt worden war, eindeutig freigesprochen wurde.
Ein Freispruch 1. Klasse übrigens.
Trotzdem ging die Hatz weiter.
Die Lawine war nicht mehr aufzuhalten.

Das OLG Karlsruhe hat in seiner Begründung für Kachelmanns Freilassung schon die möglichen Gründe warum er überhaupt verklagt worden war, angeführt.
Enttäuschte Liebe, Rache und Eifersucht,
Im Fall Jackson ging es wohl in erster Linie um Geld.
Was aber treibt hier im Forum die Trolle u. A. auch gegen Gabriele Wolff und Maschera zu wettern.
Welche Verletzungen haben diese beiden irgendwem zugefügt?
Um finanzielle Erpressung kann es (hoffe ich) im Forum nicht gehen.
Ist es Neid und Eifersucht und wie können sie überhaupt virtuelle Personen treffen?
Vor allem aber bleibt die Hauptfrage: WARUM?



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Chomsky: Jürgen Link & Co. und die neutrale Sicht ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 24 Apr 2011, 22:17

Chomsky @steffi:

Du darfst davon ausgehen, wenn Jürgen Link der Überzeugung ist, dass gewisse Stellen des Buches von Sarrazin neo-rassistisch sind, dann dürfte diese Einschätzung einwandfrei sein.

Jürgen Link hat während Jahrzehnten immer mit dem Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) zusammengearbeitet und die sind m.E. Spezialisten auf diesem Gebiet, wenn es darum geht, Rassismus und Neorasssimus auf wissenschaftlicher sprach- und diskursanalytischer Grundlage zu identifizieren: ...
...
http://de.wikipedia.org/wiki/Duisburger_Institut_f%C3%BCr_Sprach-_und_Sozialforschung
...
Eine Auswahl der Schriften, die das DISS herausgegeben hat:
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37448
Wo Michel Foucault draufsteht, ist immer der absolute Verstand drin ...?
Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung - Wikipedia:
...
Methode

Das Institut forscht mittels der „Kritischen Diskursanalyse“. Diese Methode wird nicht nur angewendet, sondern auch fortlaufend weiterentwickelt. In der Wissenschaft wird sie daher als „Kritische Diskursanalyse Duisburger Schule“ bezeichnet. Sie basiert auf Arbeiten von Siegfried Jäger, in denen dieser an Michel Foucault und Jürgen Link anschließt und eine eigene Handlungstheorie entwickelt, die sich kritisch auf die an der Kulturhistorischen Schule beheimatete Tätigkeitstheorie Alexej Leontjews bezieht.

Die Methode der Kritischen Diskursanalyse versteht sich als ein moderner Zweig der linguistischen Textanalyse. Grundlage sind Diskurs- und normalismustheoretische Überlegungen, mit denen der herkömmliche von der Linguistik enger gefasste „Textbegriff“ erweitert werden soll.

Die Bedeutung von Texten, so das Ziel, wird somit innerhalb eines gesamtgesellschaftlichen Kontextes analysiert. Die Diskurs- und Textanalyse wird dabei als ein kulturwissenschaftliches Verfahren verstanden. Bei der Anwendung auf die Untersuchung von Medien wird hierbei davon ausgegangen, dass Medien einen entscheidenden Einfluss auf die Konstituierung von „Subjekten“ haben. Durch diese Perspektive sieht Jäger die Möglichkeit gesellschaftliche Entwicklungen, wie z. B. dem Rassismus, mit wissenschaftlich fundierte Kriterien und Analysen entgegenzuwirken.[7]

Siehe auch: Diskurstheorie, Dispositiv sowie zum Stand der Bedeutung und Forschung zur Diskurstheorie in der unten angegebenen wissenschaftlichen Literatur.

http://de.wikipedia.org/wiki/Duisburger_Institut_f%C3%BCr_Sprach-_und_Sozialforschung#Methode
Chomsky, für den ersten Touch zur Beurteilung Ergiebigkeit der 'Ergebnisse (Jürgen Link der Überzeugung ist, dass gewisse Stellen des Buches von Sarrazin neo-rassistisch)' solcher Methodik empfehle ich einen kurzen Blick auf die Thematik des behandelten Spektrum:
Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung - Bücher im Volltext:

EuroPhantasien - Die islamische Frau aus westlicher Sicht

Medien und Straftaten - Vorschläge zur Vermeidung diskriminierender Berichterstattung über Einwanderer und Flüchtlinge

Die Goldhagen-Kontroverse in deutschsprachigen Medien - Chronologie der Goldhagen-Kontroverse in deutschsprachigen Printmedien

Daniel Goldhagen - Hitlers willige Vollstrecker

http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Goldhagen

"Ein Herrenvolk von Untertanen" - Rassismus - Nationalismus - Sexismus
Duisburg (DISS) 1992

BrandSätze - Rassismus im Alltag

Das Selbstverständnis von Studentinnen türkischer Herkunft in der Bundesrepublik Deutschland - Eine diskursanalytische Studie

Verlockende Moderne? - Türkische Jugendliche im Blick der Wissenschaft

Medien in Konflikten - Holocaust, Krieg, Ausgrenzung

Der Spuk ist nicht vorbei - Völkisch-nationalistische Ideologeme im öffentlichen Diskurs

http://www.diss-duisburg.de/Internetbibliothek/Buecher/Volltexte.htm
Ich mach jetzt keine „Kritischen Diskursanalyse“, dazu fehlt mir die Zeit und vor allem die Lust und (noch ...?) das Verständnis für deren Sinnhaftigkeit. Aber das Jürgen Link in dem Buch von Thilo Sarrazin neo-rassistische Tendenzen oder Stellen gefunden haben will, wundert mich überhaupt nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_schafft_sich_ab

Nur, gelingt es dir selbstständig in diesen Theorien weiterzudenken? Zu welchen Ergebnissen kommst du dann bezüglich meiner von dir & Co. sogenannten "Verschwörungstheorien" zur 'Neuen Welle (in Teilen) der Deutschen Justiz' - den Spielemachern der Macht mit ihren 'dressierten' Helfern?

Was hältst du von meiner Theorie der - sehr frei nach Ralph Giordano, 1987 - dritten Schuld der 'Neuen Welle (in Teilen) der Deutschen Justiz' oder ihrer 'Neuen Last (in Teilen) ein Deutscher Justizangehöriger' zu sein ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_Giordano#Leben

Gar nichts? Weil Jürgen Link das Thema Causa Kachelmann in diesem Komplex noch nicht explizit angesprochen hat und dir das intellektuelle Handwerkszeug zur eigenen Extrapolation (und Recherche weiterer empirischer Daten) fehlt?

Gilt für dich, was es (theoretisch) nur einmal gibt, gibt es sowieso nicht, weil die Empirie dazu fehlt? An welchen Universitäten und Seminaren lernt ein sogenannter 'Sozialwissenschaftler' ggf. einen solchen Quatsch? Hat das was mit Abbildung der Realität in tragfähigen Modellen zu tun ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Empirie

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

dumme (gute) fräge

Beitrag  984 am So 24 Apr 2011, 22:55

patagon, vielen dank für deine frage, so kann ich das endlich auch erläutern.

mit mir persönlich hat das absolut gar nichts zu tun.

Was aber treibt hier im Forum die Trolle u. A. auch gegen Gabriele Wolff und Maschera zu wettern.
Welche Verletzungen haben diese beiden irgendwem zugefügt?


wettern ist auch der falsche ausdruck. als laie kann maschera machen, was sie will, ehrlich, patagon. ich hatte lediglich versucht, ihr zu sagen, was maximal jeder normale laie in der situation im LG machen könnte. jedenfalls keine gerichtsreportagen herausgeben! aber wie könnte das ein einfaches forenmitglied untersagen? das ist grosser quatsch, so etwas auch nutr indirekt zu unterstellen. kann denn hier niemand mehr lesen? tipps geben wird als zensur oder mobbing aufgefasst? dann gute nacht deutschland.

mit gabi liegt der fall anders. da kritisiere ich vehement direkte hochstapelei. weil jemand, der zugegebenermassen fachkenntnisse hat, sich anmasst, mit hilfe von laienberichten selbst jetzt reportagen aus dem gerichtssaal schreibt, obwohl gabi m.e. nie im saal dor in mannheim war. das kann nicht sein!

so, jetzt kurz noch, was das für eine kritik ist. ist das von mir persönlich motiviert? NEIN! ich halte das für einen bei einem experten für einen schlimmen fachlichen fehler. gerade bei juristen wird vom 1. semester an gepredigt, dass man nur konkret mit detailswissen über einen juristischen fall reden könnte, aber nicht vom hörensagen oder wie man sich aufgrund der erfahrung das szenario vorstellt. es ist unhaltbar, von lkaien verfasste berichte zu nehmen und daraus dann reportagen zu schreiben. das ist fachlich ein absolutes unding.

ich habe das einmal angedeutet. ich habe es gerügt. ich habe es erklärt und dann vehement kritisiert. aber gabi wolff lebt in ihrer eigenen welt. etliche haben hier darüber nachgedacht, was gabi denn motiviert. ich vermute, gabi hält sich nur hier auf, um gegen alice schwarzer polemisieren und hhetzen zu können auf ihrer webpage. die dort gezeigte vorgehensweise halte ich für menschenunwürdig. auch dabei frage ich, wie kann es sein, dass eine ex-staatsanwältin so etwas überhaupt macht? das ist nicht nachzuvollziehen. sie befindet sich eben in einer eigenen welt der hochstapelei, wo gabi selbst die päpstin sozusagen aller wissenschaften ist. es ist ein wahnähnlicher zustand. mit akademischem fachwissen allein ist das nicht mehr nachzuvollziehen. deshalb ja meine frage, ob das auch was mit ihrer frühpensionierung zu tun hätte. es mag sich ja um einen ganz bedauerlichen krankheitsfall handeln. ich mache mich doch nicht darüber lustig, denn das wäre das allerletzte. aber jeder hier im forum sollte sich doch wenigstens etwas hinterfragen lassen, wenn er derart dominant auftritt. ich selbst stehe nicht an und kann versichern, dass ich zu den von mir bisher bearbeiteten themen auch fachkenntnisse habe. aber dennoch will ich nicht so real auftreten wie die gabi. aber wenn sie dann derartig grobe verstösse gegen die gesamte juristische trasdition unternimmt, darf kritik ja wohl erlaubt sein.

wie schon gesagt, sehe ich bei gabi auch in der langen zeit, die sie jeweils für antworten braucht, klar einen hinweis auf ihre schwäche. jeder wirkliche experte würde gabis beiträge aus dem ärmel schütteln und sich darüber auch direkt unterhalten können, aber gerade das kann unsere grossexpertin gabi nicht. aber auch das wäre eben ihr bier. das sollte man ihr überlassen. aber dennoch ist der nun bereits mehrfach erwähnte verstoss gegen die regeln so massiv, dass es keine persönlich geschützte verfahrensweise ist, auch nicht im sonst grenzenlosen internet. gabi würde auch noch mehr zu schützen sein, wenn sie nicht selbst andere immer wieder gemobbt hätte. wie z.b. mich bereits nach 3 wochen mitgliedschaft. nur weil ich diese tipps an maschera geschrieben hatte.

patagon, noch fragen? ich bin gerne bereit, mehr zu erklären.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  Gast am So 24 Apr 2011, 22:57

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37469

Ich kann dir nicht mal viel widersprechen, finde nur, dass die Kachelmann -Pause nicht ausreichend und dieser Thread einfach der falsche "Ort" ist um da wirklich die Geschichte mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Für mich sind "beide" Seiten da zu extrem.
Es hilft nicht, die Augen zu verschließen vor den Problemen, weil nicht sein kann , was nicht sein darf oder eben blind auf alles einzuschlagen weil man sich nicht die Mühe machen möchte zu differenzieren. Beides ist falsch und wie immer wäre der "richtige Weg" wohl die goldene Mitte.

Ich habe die "Gen"-Sache in dem Buch sehr wohl gelesen, allerdings stand da mehr als man in den Schlagzeilen zu sehen bekam und damit war es ein etwas anderes Bild.
Ich teile Sarrazins Meinung ganz sicher nicht voll, zumal ich in einer echten Multi-Kulti-Firma tätig bin, die Deutschlandweit arbeitet und da genau das Gegenteil von dem "Berliner Milieu" habe. Nur daher und das Leben und arbeiten in unmittelbarer Nähe zum Geschehen, bin ich zumindest so informiert, dass meine Kollegen ihren eigenen Landsleute allerdings auch so sehen .

Aber schön, dass du gerade 984 angesprochen hast.
Der ja wohl das schlimmste Beispiel dazu darstellt.
Ohne jetzt die genauen Zitate zu bringen, wir haben es ja alle gelesen......Er hat gar nicht verstanden, was du "gesagt" hast, war aber sofort dabei, dich in die braune Ecke zu stellen und das permanent wiederholend.
Leider ist es immer wieder das gleiche Spiel - immer und überall.

Meine Ansicht ist aber ( ohne Anspruch auf Richtigkeit) : Ich kann mich nicht über die feministische Ideologie á la Schwarzer aufregen und sofort die "Gutmenschen-Ideologie"á la Rot/Rot/Grün vertreten - ohne da mal zu hinterfragen. Dann hätte ich nur eine gegen die andere ausgetauscht. Da bleibe ich lieber skeptisch und versuche die Betrachtung mal mit Abstand.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nina,

Beitrag  patagon am So 24 Apr 2011, 23:02

"das fatale ist, dass rechtsextreme am grunde eine völlig andere vorstellung von lösung haben als die anderen....
umsetzbar sind diese grundvorstellungen allerdings nur mit der masse an der oberfläche.....

so passiert genau DAS, was immer passiert, dass soviele aus überzeugung aber völlig unwissend diese fatalen grundlösungen unterstützen und zuletzt überrascht dastehen unter dem motto: ja, wenn wir DAS gewusst hätten, wie konnten wir das übersehen, wir haben nix bemerkt/gewusst etc.etc...."

Vieles was du sagst, ist sicher richtig und gut erkannt.

Für meine Begriffe machst du aber auch einen fatalen Fehler.
Du siehst das Böse scheinbar nur RECHTS und erwartest es nur da.

Gab es keine Verbrechen unter Stalin?

Rechts oder links ist doch nicht böse und gut.
Warum wurde Jesus gekreuzigt?
Damals gab es weder Nazis noch Kommunisten.
Das waren alles Juden. Jesus hatte, so weit ich das weiß, doch auch keiner Seele etwas zu Leide getan. Als Wander Prediger zog er mit seinen Jüngern herum und weil er wahrscheinlich ein großer Entertainer war und weil es weder Kino noch TV gab und man überhaupt weniger Abwechslung hatte, hatte er viel Zulauf.

Geld und Macht hatte er nicht, wollte er er auch nicht.

Was bringt Menschen dazu, nun gerade so harmlose Menschenfreude loswerden zu wollen? Sie waren gefragt worden, welchen sollen wir hinrichten, Jesus oder den Mörder.

Nach Stalins Tod, weinten viele und bertrauerten ihn, als wäre er ein Wohltäter gewesen. Dabei war er ein grausamer Diktator, Massenmörder, Verräter und Betrüger.





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@steffi brauner unterton

Beitrag  984 am So 24 Apr 2011, 23:22

Aber schön, dass du gerade 984 angesprochen hast.
Der ja wohl das schlimmste Beispiel dazu darstellt.
Ohne jetzt die genauen Zitate zu bringen, wir haben es ja alle gelesen......Er hat gar nicht verstanden, was du "gesagt" hast, war aber sofort dabei, dich in die braune Ecke zu stellen und das permanent wiederholend.
Leider ist es immer wieder das gleiche Spiel - immer und überall.

steffi, sei bitte etwas vorsichtiger mit deinen gewaltverbalien. du kannst mir gerne absprechen überhaupt etwas verstehen zu können, aber wenn es sich sozusagen um den politisch korrekten sprachgebrauch handelt, möchte ich von dir hier im elsenforum nicht diffamiert werden, soweit verstanden?

ich habe auch (politisch gesprochen) beileibe nicht nina in eine braune ecke gestellt. wir hatte hier das thema (nicht von mir aufgebracht) über einen braunenoder faschistoiden unterton. kannst du das bitte mal verstehen, bevor su losbrüllst?

nach dem unsäglichen leid der juden (und anderer opfer) im holocaust, muss es für uns deutsche, eigentlich die österreicher auch, eine selbstverständlichkeit sein, diesees leids zu gedenken und mit den direkten angehörigen zu trauern und zu gedenken. ich habe mit politik gar nichts am hut. aber das mit dem holocaust ist eine ehrensache, die meiner bildung entspricht. wenn jetzt jemand wie nina, es für allmählich an der zeit findet, dass diese trauerveranstaltungen aufhören, so ähnlich hat sie das hier geschrieben, dann wollte ich dem widersprechen, den es ist nicht sache der täter und ihrer nachkommen zu beschliessen, ob schluss ist mit dem gedenken, das ja den opfern und hinterbliebenen gilt. deren traumen (wirkliche und nicht wie bei angeblichen vergewaltigungen vorgetäuschte) ja bis heute behandelt werden müssen. ich weiss gar nicht wie ich damit leben könnte, wenn ich wüsste, dass meine oma damals erschlagen oder verbrannt worden wäre. man mag gar nicht dran denken. wir können nur hoffen, dass sich das nicht wiederholt.

steffi, ich bin eigentlich sicher, von dem was ich bei dir gelesen habe, dass du gar nicht faschistoid denkst. aber wie gesagt, auch monete schrieb das so ähnlich, du hast mitunter eine etwas naiv anmutende deklamationsart, mit der du verkündest, was andere eigentlich tun oder denken sollten, und dabei merkst du nicht, wie demütigend und das als zumutung ankommt. plus dann deine zensurbemühungen. dass du andere meinungen auch nicht begrüssen kannst, sondern eher beängstigend findest. ich bin sicher, dass du jetzt in einer direkten antwort das alles abstreiten würdest. weil du dich hier im forum ja nicht selbst als zensor begreifst. naja, aber da gibt es eben diesen unterton.

auch hier oben im zitat über mich nachzulesen. wie du mich mal eben glaubst erledigen zu können, natürlich wie alle diktatoren es tun, ohne öffentlich zu sehr ins detail zu gehen, dass man sich verteidigen könnte...

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  patagon am So 24 Apr 2011, 23:34

Ich habe immer noch die gleichen Fragen:
Was treibt dich dazu?
Was geht dich das alles an?
Was maßt du dir an?

Je mehr du schreibst, desto deutlicher wird, dass du nicht ganz bei Trost sein kannst.

Du magst kritisieren, so viel du willst. Das tust du aber nicht, du versuchst Regel auzustellen, willst anderen Vorschriften machen
Woher willst nun ausgerechnet du wissen, wer Laie ist und wer Profi? Und was geht dich das überhaupt an?

Ich glaube, du möchtest nur beweisen, dass auch der Liberalste zu diktatorischen Maßnahmen gebracht werden kann, oder willst du einfach das Forum zerstören?

Jeder kann aus dem Gericht berichten. Jeder Jurist kann schreiben was er will, solange er nicht gegen irgendwelche Gesetze verstößt.

Jeder Journalist, ebenso. Man muss dann nur bereit sein die Konsequenzen zu tragen. Und wenn ich Zensur nun einmal grundsätzlich nicht mag, so bringst du mit deinem hanebüchenen Unsinn mich auch nicht dazu in deinem Fall eine Ausnahme zu machen.

Als Verleger allerdings würde ich einen Journalisten wie dich niemals einstellen. Wegen Talentlosigkeit und galoppierendem Wahnsinn.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@demo danke für den grossmann teil

Beitrag  984 am So 24 Apr 2011, 23:35

ich sehe da ein problem. könnte man aus grossmann nicht herauslesen, wie zu dem zeitpunkt allgemein in der behörde in mannheim über den fall kachelmann geredet wurde, also in den kantinen ausserhalb der öffentlichkeit und medien? nur so kann ich mir erklären, wie jemand, der kein spezialist selbst ist für das thema vergewaltigungen, diese extreme übertreibung gemacht hat. das muss das behördengerücht sozusagen gewesen sein. also im sinn von vorverurteilung. denn mit dem blut am messer, aber noch keinen dna-spuren, schien ja alles klar zu sein. sollte das vielleixht manipuliert werden? demo, ist es das was du eigentlich meinst mit rechtsbeugung? also die justiz kann per mitarbeit der fachleute in den messbüros die fälle der justiz so zurechtbiegen, damit der gewünschte mensch verurteilt werden kann? ist es das, was du denkst? ich hielte das für den fall mannheim ja noch nicht einmal für abwegig. also ich würde sofort eine turnhalle mit sportplatz mieden und wieviel? 450 justizangtehörige dort festsetzen und dann einzeln vernehmen lassen vor viedeocams inklusive. das wir weltweit für aufsehen sorgen. die deutschen sind justiziell demokraten geworden!!!

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Chomsky

Beitrag  Gast am So 24 Apr 2011, 23:38

Du darfst davon ausgehen, wenn Jürgen Link der Überzeugung ist, dass gewisse Stellen des Buches von Sarrazin neo-rassistisch sind, dann dürfte diese Einschätzung einwandfrei sein.Jürgen Link hat während Jahrzehnten immer mit dem Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) zusammengearbeitet und die sind m.E. Spezialisten auf diesem Gebiet, wenn es darum geht, Rassismus und Neorasssimus auf wissenschaftlicher sprach- und diskursanalytischer Grundlage zu identifizieren:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37448

Ich weiß, dass du ein leidenschaftlicher Theoretiker bist und du deshalb genau diese Einstellung hast - ganz im Gegensatz zu mir. Und ich bin nun mal davon überzeugt, dass man sich allseitig und umfassend informieren und immer selber denken und selbstverständlich leben sollte, bevor man sich festlegt oder über Dinge spricht .

Ich habe auch gar nichts gegen Theorien - solange sie sich nicht von der Realität zu weit entfernen, denn letztendlich sollten sie die Beschreibung der Praxis sein und sich daraus weiterentwickeln, mit einer möglichen ständigen Überprüfung in der Praxis.
Dafür sind wir allerdings in den letzten 50 - 100 Jahren zu weit vom Weg abgekommen und das in fast allen Bereichen!

Und ich persönlich habe schon viel zu viele "potemkinsche Dörfer" gesehen und kenne deren Bauweise und Bauherren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Potemkinsches_Dorf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

verleger patagon

Beitrag  984 am So 24 Apr 2011, 23:47

Woher willst nun ausgerechnet du wissen, wer Laie ist und wer Profi? Und was geht dich das überhaupt an?

hallo demokrat! ich bin mitglied und interessiere mich halt für das thema. niemanden geht irgenetwas an sich was an, verleger patagon! soweit kapiert? dennoch reden wir eben auch gegenseitig über unsere unterschiedlichen techniken. das gemeinsame thema kachelmann vereint uns hier. ansonsten schreibt jeder wie er kann. aber nochmal, damit der dümmste das versteht, jemand wie gabi, die selber mobbt, muss sich ungekehrt halt auch sachliche kritiken gefallen lassen. da können auch nicht heerscharen kommen und jammern. kapiert patagon. also vollen respekt für dich. spontan bist du ja jetzt. danke. du siehst ich antworte dir sofort. mit erklärungen ohne beleidigungen. das einzige, die fehlerquote beim tippen, da schäme ich mich jetzt vor dir besonders. klar, einstellen dürftest du mich wirklich nicht., übrigens weil du wahrscheinlich maschera magst. sie kann durchaus schreiben. vielleicht sogar besser als ich. na, hättest du das erwartet von mir? aber bitte frag nicht, wie schnell ich das hier mit 2 fingern absetze, was immer noch viel zu lang dauert. schönen restostern noch. peace. lass uns wenigstens im gespräch bleiben.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Patagon

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 00:05

Was aber treibt hier im Forum die Trolle u. A. auch gegen Gabriele Wolff und Maschera zu wettern.
Welche Verletzungen haben diese beiden irgendwem zugefügt?

Bei Gabriele ist es relativ einfach zu sehen.
Nicht nur ihr Lebenslauf unterscheidet sich grundsätzlich von denen unserer Trolle es ist sogar noch viel, viel schlimmer!
Gabriele ist keine Rechtsanwältin, der man ja gut und gerne noch vorwerfen könnte, dass sie jeden Verbrecher der Kohle wegen rauspauken würde!
Sie WAR lange genug Staatsanwältin - also eigentlich eine Anklägerin!!!!!
Wie kann sie hier etwas anderes sehen als der gute Lars und der altgediente Oscar? Und dabei ist sie nicht mal auf der Schiene wie andere User hier, die eben NICHT nur Dummheit bei der STA und dem Gericht sehen sondern es sogar für "gewollt dumm " halten. Also können sie ihr nichtmal eine kleine aber feine Verschwörungstheorie vorwerfen - das wäre ja mal schön einfach.
Nee - sie kommt mit Fakten und Sachlichkeit aus.
Und wenn sie das schon so sieht, dass in Mannheim alles läuft nur nichts richtig - muß sie ausdauernd bekämpft werden, mit allen miesen Tricks, die Dummbrote so in petto haben.
Sie hegen damit wahrscheinlich die Hoffnung, dass Gabriele aufgeben wird und sich vielleicht zurückzieht - damit wäre der wichtigste "Feind" eines Dummbrotes ausgeschalten Wink

Maschera ist die Anständigkeit in Person, das sieht man auf den ersten Blick - und Anständigkeit passt nun mal nicht zu Dummheit und Bösartigkeit und dann ist sie auch noch vor Ort und kann sich damit ein echtes Bild machen - auch das muß bekämpft werden!

Den Trollen geht es doch nicht um Gerechtigkeit oder Wahrheit - zeigen sie uns doch jeden Tag hier, dass sie ja genau zu den Leuten gehören, die belogen und betrogen werden wollen....WEIL sie die Wahrheit gar nicht ertragen können, vielleicht stößt sie selbige in ungeahnte Tiefen und sie erkennen ihre eigenen Bedeutungslosigkeit und das ist noch schlechter zu verkraften.....wer weiß?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

steffi schön gesagt

Beitrag  984 am Mo 25 Apr 2011, 00:14

ich bin nun mal davon überzeugt, dass man sich allseitig und umfassend informieren und immer selber denken und selbstverständlich leben sollte, bevor man sich festlegt oder über Dinge spricht

Sehr richtig!

man sollte bei leuten wie link aufpassen, dass die ja schon wegen ihrer verträge an bestimmten meinungen festhalten müssen, um weiter finanziert zu werden.

vorwerfen könnte man sarrazin genau so etwas, was patagon beliebte mir auch vorzuhalten. wenn man nicht gerade der glänzendste schreiber ist, dann sollte man lieber gar nichts schreiben. ich halte das für baren unsinn.

sarrazin wollte nicht literaturnobelpreisträger werden, sondern nach einem langen berufsleben seine sorgen öffentlich darlegen, schliesslich hat er in den sozialreferaten gearbeitet. das thema müssen wir angehen. sekundär ist, ob sarrazin das immer 100% richtig ausgedrückt hat.

die frage ist, ob man vom eigenen typ her sich verstecken muss, weil beim thema migranten etwas nicht auf die spitze getrieben werden darf?? man ist nunmal ironisch oder sarkastisch.

wir haben jetzt oberflächlich zwei themen gehabt.

sollten KITSerzieherinnen akademisch geschult sein? sarrazin meint nein, denn das führt ja zu absurden konsequenzen. akademikerinnen, anstatt eigene kinder zu bekommen erziehen unterschichts kinder der migranten mit wenig bildungschancen vom elterlichen horizont mal gesehen. ist das also jetzt tabu das so zu benennen?

natürlich erhält keine akademikerin mehr kinder durch sarrazin. aber auch keiner migrantenfamilie werden weitere kinder untersagt. im gegenteil.

das andere thema gene für intelligenz. das soll es also NICHT geben? intelligenz ist also zum grossteil nicht genetisch bestimmt?? ist mir ganz neu. aber gut, wenn das jetzt diktatorisch so verordnet wird. man kann ja gerne märchen entwickeln, dass intelligenz überhaupt nicht mehr genetisch bedingt wäre. bravo. wie die neue rechtschreibung steht das also jetzt fest. ob mich das juckt? nein, denn man wird in einigen jahren herzhaft darüber lachen. diktaturen kommen und gehen. wissenschaftliche erkenntnisse bleiben wahr oder falsch je nachdem.

wir können jede wissenschaft kirchlich aufziehen. dann ist link der kardinal und chomsky-fuzzy ein bischof. dann gehe ich in die missionsarbeit. oder in ein kloster.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Mal wieder bei REN geklaut

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 00:16

aber sehr interessant und auch für Bella-Nadine:
http://www.kretschmann-immobilien.de/privat/Artikel/artikel12.htm
Jörg Kachelmann im Wetterwahn

Extra für Bella ein Ausschnitt:
Er sei ein Eigenbrötler, sagen seine Angestellten, oder wie Kachelmann sagt, seine Mitarbeiter. „Ich bin nicht der Chef.“ Er hat einen Großteil seiner Anteile verkauft. „Wir brauchten Kohle, sonst gäbe es uns nicht mehr.“ Natürlich sei er noch Chef, sagt eine Mitarbeiterin. Er habe nur abgegeben, was er nicht mag. Er macht Wetterberichte, steht vor der Kamera, gewinnt Kunden, das Rechnen und Verträgeschließen überlässt er dem Vertrieb, Michael Tschoepke, dem Geschäftsführer. „Er ist keiner, der ständig darauf hinweist, wer er ist“, sagt Sven Plöger, der für Meteomedia das Wetter präsentiert. Und er vertrage Widerworte und „brüllt nicht rum“.

http://www.zeit.de/1999/29/Der_Wettermaen_kaempft_um_sein_Hoch

Es lohnt sich , die Links zu öffnen und komplett zu lesen!


Zuletzt von steffi am Mo 25 Apr 2011, 00:31 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

mal wieder mist gebaut, steffi

Beitrag  984 am Mo 25 Apr 2011, 00:23

Und wenn sie das schon so sieht, dass in Mannheim alles läuft nur nichts richtig - muß sie ausdauernd bekämpft werden, mit allen miesen Tricks, die Dummbrote so in petto haben.
Sie hegen damit wahrscheinlich die Hoffnung, dass Gabriele aufgeben wird und sich vielleicht zurückzieht - damit wäre der wichtigste "Feind" eines Dummbrotes ausgeschalten Wink


steffi, der klassische fehler von gabi ist

1. sie schreibt reportagen mit laienmaterial ohne eigene kenntnis der vorgänge

2. gabi ergreift partei gegen ex-kollegen, ohne aktenkenntnis zu haben, d.h. sie vorverurteilt.

das ist absolutes unding für juristen.

bitte frag, wenn du das nicht kapierst, steffi.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

eine frage der interpretation, steffi

Beitrag  984 am Mo 25 Apr 2011, 00:37

ich finde, das zitat sieht erstmal total gut aus

„Er ist keiner, der ständig darauf hinweist, wer er ist“, sagt Sven Plöger, der für Meteomedia das Wetter präsentiert. Und er vertrage Widerworte und „brüllt nicht rum“.

aber man kann dennoch mal darüber sprechen. steffi, stell dir jetzt mal vor, der k hat die csd doch entgegen unserer annahmen sehr gerne gehabt. also quasi wie das top pärchen. was sie ja auch so vorgetragen hat.

jetzt überleg dir mal, du wärst in solch einer beziehung. selten, aber immer sehr vertrauensvoll und voller gefühle. in einem rahmen voller stress.

jetzt kommt diese frau mit ihren dummen fragen. die ja alle auch verständlich sind, denn sie ahnt doch, dass er von ihr wegdriftet. eigentlich nie enger da war.

ihm wird das klar. das hier geht jetzt so nicht mehr weiter. wie wahrscheinlich ist es, dass k das einfach so wegsteckt ohne wild zu werden, wild über den unverschämten vertrauensverlust. nur mal gefragt.

meine antwort steht immer noch pro k, klarer fall. aber denkbar wären auch reaktionen mit gewalt. direkte gewalt. nicht so ein quatsch mit messer und so. aber, das ist eben typisch für ihn, dass diese csd ganz weit weg von seinen eigentlichen interressen mit den wetterberichten war. und er war kurz vor seiner reise zu den olympischen spielen. müde. traurig. erregt, weil er merkt, die spinnt, die will mich kaputtmachen. keine einfache situation. es hat bestimmt gespräche gegeben von ihm mit leuten, über die momentan nichts bekannt ist. diese miriam käme in frage. aber nichts das ihn in die nähe von klapsmühlen hätte bringen können.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Praecox

Beitrag  Davrem am Mo 25 Apr 2011, 01:09

984:
Bitte schreibt mehr, ihr beiden. erst hatte ich gänzlich überraschend einen orgasmus bei nina und dann erwischte es mich noch einmal bei bella. klarer fall von extremer potenz.
Klingt eher nach einem klaren Fall von Praecox. Ob Dementia oder Ejaculatio kannst Du Dir jetzt selber aussuchen. Ich tippe aber auf Beides.


Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

@Chomsky: Nachtrag zu den "neo-rassistischen" Stellen in Sarrazins Buch ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 25 Apr 2011, 01:14

Vgl. Demokritxyz Posting, 25.04.2011, S. 6/XXI, 11:17 h Chomsky: Jürgen Link & Co. und die ‚neutrale Sicht’ ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p100-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37479
Obwohl ich es bereits implizit getan habe, möchte ich nochmals explizit auf einige Personen (Auswahl) hinweisen, die dem Buch von Thilo Sarrazin durchaus positive Seiten attestieren: Ralph Giordano, Hans-Olaf Henkel, Henryk M. Broder, Klaus von Dohnanyi, Joachim Gauck etc.
Deutschland schafft sich ab - Wikipedia
...
„Zuwanderung und Integration“

Nach einem kurzen Abriss zur Zu- und Abwanderung in Deutschland geht Sarrazin auf Migranten muslimischer Herkunft und auf den Islam und Islamismus ein. Hiernach stellt er ökonomische sowie kulturelle Integrations- probleme dar und diskutiert das Thema Parallelgesellschaften.

Ein „Gradmesser“ für die Integrations- bereitschaft sei das Heiratsverhalten. 60 Prozent der Ehen türkischer Staatsbürger in Deutschland würden mit einem Partner aus der Türkei geschlossen.

Diese „Importpartner“ kämen „durchweg“ aus dem regionalen Umfeld und häufig auch aus der engen Verwandtschaft der Familie, in die sie einheiraten. Sie verfügten „durchweg“ über eine „sehr niedrige Bildung“.

...
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_schafft_sich_ab#.E2.80.9EZuwanderung_und_Integration.E2.80.9C
Ich halte diese Kritik für äußerst berechtigt. Jedes Land, dass sich nicht (selbst) abschaffen will, kann eine solche Praxis nicht in signifikannter Zahl tolerieren; denn diese „Importpartner“ wurden in einem anderen Kulturkreis sozialisiert. Und wenn dann die Integrationsbereitschaft nicht groß ist, bleibt die Frage, warum sie nach Deutschland wollen ...?

Hinzu kommt, dass eine Eheschließung mit deutschen Partnern (nach dem Islam) nur möglich ist, wenn eine Konversion des deutschen Partner zum Islam erfolgt, weil der Islam seine Gläubigen nicht aus dem Islam entlässt (in einigen Ländern steht das sogar (noch ...!?!) unter Todesstrafe).

Da gibt es zwar von Aiman A. Mazyek, dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, durchaus eine gemäßigte Position:
Aiman A. Mazyek - Wikipedia:
...
Mazyek vertritt eine moderate Auslegung des Islam. Er hält Hidschab und Kopftuch für muslimische Frauen sowie das Tragen eines Bartes bei Muslimen für nicht notwendig. Auch beharrt er auf religiöse Duldsamkeit gegenüber anderen religiösen Bekenntnissen bei Muslimen mit Bezugnahme auf den 256. Koranvers der zweiten Sure "Kein Zwang in der Religion".[1] Er äußerte sich dazu in einem Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit:

„Man hat im historischen Kontext des frühen Islams Konversion mit Desertion gleichgesetzt. Das gilt heute so nicht mehr. Der Koranvers »Kein Zwang im Glauben« darf nicht relativiert werden. In letzter Konsequenz heißt das, man kann – weltlich gesprochen – straffrei den Glauben wechseln oder auch keinen haben.“Aiman Mazyek
...
http://de.wikipedia.org/wiki/Aiman_Mazyek

http://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Muslime_in_Deutschland
Aber, ob die Position (langfristig) so ernstgemeint ist und vorallem von den überwiegenden Muslimen geteilt wird, möchte ich in Frage stellen.
Vgl. Demokritxyz Posting, 24.04.2011, S. 3/XXI, 16:28 h @patagon, ich mach's mal kurz: Der Islam gehört zu Deutschland ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37420
Einen zweiten Punkt sehe ich in der Überbewertung des Begriffs der sogenannten "Ehre" in (vielen) islamischen Kulturkreisen.

Nach den Erfahrungen in der NS-Zeit mit dem Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre (RGBl. I S. 1146) haben die Väter des Grund- gesetzes & Co. nach 1945 sehr weise, den Begriff der "Ehre" in deutschen Gesetzen (fast) vollständig gestrichen und im Art. 1 GG durch Die Würde des Menschen ist unantastbar ersetzt. Dazu passen nicht irgendwelche 'Hirngespinste' von Familienehre oder sogar "Ehrenmorden" - No Go ...!

http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Rassegesetze

http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenmord



Wikipedia: Am Landgericht in Frankfurt am Main

http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenw%C3%BCrde#Die_W.C3.BCrde_des_Menschen_ist_unantastbar_.28Artikel_1_Absatz_1_Grundgesetz.29

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

demo justiz abschaffen?

Beitrag  984 am Mo 25 Apr 2011, 01:23

ich kann nur hoffen, dass du deine schäfchen wieder einfangen kannst, so wie z.b. patagon, der sich ja weit distanziert hat von der in diesem land immer noch geltenden demokratie. und als verleger könnte das sogar mal ins auge gehen.

aber mal ehrlich, du bringst so viel material über die justiz, dann kannst du doch wohl klarstellen, dass ich im prinzip recht habe gegenüber der vorgehensweise von gabi wolff mit ihren angeblichen reportagen mithilfe der laienberichte von maschera. und vorverurteilen ohne aktenkenntnis geht auch nicht, oder? sicher, ihr seid dick befreundet, aber ihr wollt doch nicht klassische grundlagen der justiz abschaffen.

äusser dich mal dazu.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  patagon am Mo 25 Apr 2011, 03:55

"Hinzu kommt, dass eine Eheschließung mit deutschen Partnern (nach dem Islam) nur möglich ist, wenn eine Konversion des deutschen Partner zum Islam erfolgt, weil der Islam seine Gläubigen nicht aus dem Islam entlässt (in einigen Ländern steht das sogar (noch ...!?!) unter Todesstrafe)."

Na klar, Demo, solche Dinge gibt es, gab es und wird es wahrscheinlich auch noch eine Weile geben.

Ich selbst habe in der deutschen Botschaft in Kairo einen Mann getroffen, einen Studenten aus Marburg, dessen persische Freundin, ebenfalls Studentin an der Uni Marburg, vor seinen Augen von fanatisierten Muslims verprügelt und entführt worden ist.
Die beiden besuchten die Pyramiden. Sie waren mit einem Taxi hingefahren. Der Fahrer wartete noch auf sie, als drei Männer kamen und in arabischer Sprache auf sie einredeten. Sie hielten das Mädchen fest und schlugen sie als sie sich losreisen wollte. Der Fahrer sagte dem Deutschen er solle wegrennen und zerrte ihn in das Taxi. Der wolle nicht weglaufen, aber irgendwie machte man ihm klar, dass er in Lebensgefahr war.

Deswegen war er in der Botschaft.

Ich weiß nicht was daraus geworden ist.
Diese Dinge geschehen und sie sind da so häufig wie hier irgendwelche Gangster Geschichten mit Mord und Totschlag bei Drogenhändlern. Das sind Verbrecher. Ob das Mädchen gefunden und die Entführer bestraft worden sind, weiß ich auch nicht. In der Botschaft sagte man ihm, dass die Entführer auch in Ägypten vor Gericht kämen, so man ihrer habhaft wird.

Ich kenne Aramäer (Christen) aus einem kleinen Dorf in der Türkei. Der Bruder meiner Bekannten wurde in dem Dorf ebenfalls entführt und ermordet, angeblich auch aus religiösen Gründen. Der Mörder wurde überführt und zu lebenslänglich verurteilt von einem Gericht in der Türkei.
Wahrscheinlich gibt es dort auch Richter, die ihn frei gesprochen hätten.

Aber hier gibt es auch den Fall Kachelmann. Ich hoffe dass dieser Fall im Ausland nicht als typisch für ganz Deutschland gesehen wird.

Immerhin haben wir hier auch Gabrielle Wolff. Es gibt Rückert und andere und auch das gibt es in muslimischen Ländern. In China ist es schon sehr schwierig den Mund aufzumachen. Aber solange die Demokratien Geschäfte machen mit Nationen, die Menschenrechte nicht achten, so lange, wird sich wenig ändern.












Zuletzt von patagon am Mo 25 Apr 2011, 04:11 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

erkenntnis

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 04:05

in garten der tränenden herzen
sitzt gabi und jammert vor schmerzen
im baum der erkenntnis
die schlug bei ihr ein
mit dem gerechten urteil von mannheim




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Einspruch wieder mal gegen patagon

Beitrag  984 am Mo 25 Apr 2011, 04:47

In China ist es schon sehr schwierig den Mund aufzumachen. Aber solange die Demokratien Geschäfte machen mit Nationen, die Menschenrechte nicht achten, so lange, wird sich wenig ändern.

Das ist grober Unfug. Die Menschen hier und in China sind wohl ziemlich ähnlich. Im Elsenforum gibt es so viele, die andere Meinungen nicht gelten lassen können, am liebsten deshalb Zensur und Schlimmeres, jedenfalls Mobbing ausüben würden. Das ist doch Tatsache oder willst du dagegen was sagen?

Ich finde, dass man Leute von ihren Meinungen trennen sollte. Es ist unmöglich, wenn z.B. hier im Forum so argumentiert wird, ja, der Böse hat unsere (!) Wolff kritisiert, er hat wahrscheinlich recht, aber wir werden gar nicht darauf eingehen, sondern ihn jetzt zur Strafe mobben. Das ist schlimmer als in China. Also alles dumme Rede, wie immer schon in der Frage Demokratie oder Zensur und Hetze.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  patagon am Mo 25 Apr 2011, 04:53

Sleep

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Porträts

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 05:25

steffi Heute um 13:16
aber sehr interessant und auch für Bella-Nadine:
http://www.kretschmann-immobilien.de/privat/Artikel/artikel12.htm
Jörg Kachelmann im Wetterwahn


http://www.zeit.de/1999/29/Der_Wettermaen_kaempft_um_sein_Hoch

Es lohnt sich , die Links zu öffnen und komplett zu lesen!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t396p100-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-21#37490

Danke, Steffi, für die Links. Das sind beides außergewöhnlich einfühlsame und gut geschriebene Porträts, an denen mir zwei Dinge auffallen: sie sind beide von Männern geschrieben und beide vermitteln ein übereinstimmendes Bild, das sich von dem medialen Zerrbild heute wohltuend abhebt; und das, obwohl die Hauptcharakteristik, das rastlose gesundheitsgefährdende Leben auf der Überholspur, angetrieben von der einen großen Obsession, der Meteorologie, auch im heutigen medialen Feldzug eine Rolle spielt.
Erkennbar ist auch bereits, daß Frauen der Wetterleidenschaft untergeordnet werden:

Er kennt das Wetter, es ist sein Leben, war es schon in der Jugend. An einem Tag vor 30 Jahren fiel in Schaffhausen 100 Liter Regen auf einen Quadratmeter. „Damals habe ich meine Freundin leicht verärgert, weil ich immer wieder nach draußen ging, um die Menge zu messen.“ Plantsching statt Petting, „ich bin nicht die Speerspitze emotionaler Extrovertiertheit“.
Aber bei einem – so die Meteorologenziffer – „97er“ Gewitter, feucht, wild, voll Wasser und Hagel, „da regt sich mein Speichelfluss und ich steh’ drei Stunden draußen“. Und ist er in Köln unterwegs, nachts um ein Uhr, der Abend ist nett, eine Frau sitzt bei ihm, und in Bochum tobt der Himmel, dann springt Kachelmann ins Auto und fährt hin: „Das findet er geil, das ist für ihn ein klasse Samstagabend“, sagt die Bekannte.
Sie versteht’s nicht, so wie er’s nicht versteht, wenn sie erzählt, gestern sei Hagel gefallen, walnussgroß. „Er war entsetzt, dass ich die Körner nicht eingefroren habe.“
http://www.kretschmann-immobilien.de/privat/Artikel/artikel12.htm

Angesichts dieses Lebensstils war eine echte partnerschaftliche Alltagsbeziehung, Familiengründung, Exclusivität allenfalls Wunsch (von beiden Seiten), aber nicht lebbar.

Wenn schon Journalisten, die diesen Mann vielleicht einen oder mehrere Tage begleitet haben, eine so treffende Analyse hinbekommen, dann will es mir erst recht in den Sinn, wie ihn Frauen, die ihn teilweise Jahre erlebt haben, so verkennen konnten, wie sie es öffentlich bekundet haben. Insbesondere wenn sie wegen seines Lebensstils, eventuell auch wegen mangelnder »emotionaler Extrovertiertheit« und wegen fehlender Zuverlässigkeit ein- oder mehrmals mit ihm Schluß gemacht haben, um dann doch wieder anzufangen (Katharina T., Viola S.) bzw. um einen neuen Anfang zu werben (Anja L.). Oder wenn sich elf Jahre lang nicht die geringste Qualitätsverbesserung in der Art der Beziehungsgestaltung ereignet hat.

Mir ist es durchaus unklar, inwieweit der ›Opferstatus‹, den einige der Frauen öffentlich für sich reklamieren, ein Medienkonstrukt ist und inwieweit tatsächlich empfunden (und wenn ja, ab wann). Daß die NK just über diesen inneren Bereich, nämlich ihr Wissen um die Konkurrenz, alle Welt belogen hat, um sich als das am ›Tattag‹ aus allen Wolken der Illusion gerissene Opfer zu inszenieren, ist nur ein Indiz, das meine Skepsis nährt.

Frauen sind neugierig (sage ich jetzt mal so leichthin) und lesen alles, was sich über den Liebsten im Netz finden läßt. Haben sie diese beiden Artikel gelesen? Und gedacht, daß man den so Porträtierten umerziehen könnte?

Noch eins ist mir aufgefallen: dem Profil einer narzißtischen Persönlichkeitsstörung entsprechen die Berichte ganz und gar nicht. Auch sie scheint mir ein zeitgeistmäßig übergestülptes Konstrukt zu sein.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 05:42

Dass für Kachelmann "Das Wetter" sein Leben ist und jede Beziehung mit ihm nur dann erfolgreich sein kann wenn die Dame seines Herzens entweder diese Leidenschaft teilt bzw. ihm diese Leidenschaft läßt und sich trotzdem interessiert.

Dafür ist nicht jede geeignet und , da müssen wir uns ja auch nichts vormachen, die Frau, die mit ihm leben möchte, wird sich dort einbringen müssen und sicher einige ihrer eigenen Wünsche modifizieren müssen, denn es wird sicher nicht einfach sein, solch ein Leben zu führen, es ist ja auch mit extremen Ortswechseln verbunden.
Aber wenn die Liebe wirklich da ist, kann das gut gehen.....

Was die Ex-Lausemädchen angeht, war da - aus meiner Sicht - mehr Eigennutz für diese Beziehung als echte Gefühle und u.a. sind sie alle ein Produkt ihrer Umwelt und der heutigen Gesellschaft und alles was sie hier getan oder gelassen haben, ist doch in - inclusive Opferstatus!
Alles oberflächliche Barbiepüppchen, die unterhalten und ausgehalten werden wollen....nicht mehr und nicht weniger!
Noch eins ist mir aufgefallen: dem Profil einer narzißtischen Persönlichkeitsstörung entsprechen die Berichte ganz und gar nicht. Auch sie scheint mir ein zeitgeistmäßig übergestülptes Konstrukt zu sein.
Eine hochintelligente und starke Persönlichkeit, die obendrein auch noch ziemlich erfolgreich ist - kann doch nur eine narzißtische Persönlichkeitsstörung haben - zumindest nach Lesart der faulen, egoistischen und eben nicht erfolgreichen Leute...auch das scheint Mode zu sein, kann man so doch seine eigenen Schwächen vertuschen bzw. die Schuld an andere verteilen....ist ganz praktisch! Wink
Dass der Mann schuftet wie ein Ochse um so erfolgreich sein zu können, geht in deren Schädel nicht rein...da fehlen einfach ein paar Windungen..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

träumt weiter....

Beitrag  Gast am Mo 25 Apr 2011, 05:56

ich verstehe euch ja, ihr seid teil der PR strategie

WEISSES SHIRT IN UNSCHULD GEWASCHEN

ja, die verteidigung gräbt alte artikel aus und durch geheime kanäle gelangen sie zu schwester wolff, die daraus ihre märchen dichtet.

aber die wahrheit sieht leider anders aus, k war vorbild für den geheimnisvollen Valmont im roman Ruf! Mich! An! von Else Buschheuer, der zur selben zeit erschien wie diese von euch verlinkten artikel...
Valmont, mit dem Paprika eine gefährliche Liebschaft eingeht, die keine Tabus kennt und die sie fast in den Wahnsinn treibt.
Sucht die Rezensionen selber bei Amazon.

jetzt bräuchte es den von rechtsanwaeldin aufgestöberten sprachdetektiv, um herauszufinden: wann log k? vermutlich immer Razz

es gab in selben zeitraum (nach informationen aus den medien, andere haben wir hier nicht) 3 SM beziehungen, 3 frauen beklagten "übergriffiges" verhalten, 6 frauen wähnten sich, die "einzige" zu sein und glaubten an eine gemeinsame zukunft, wovon zwei mit ihm jeweils ein haus teilten, eine (von den 6) wurde kürzlich geheiratet, eine (von den 6) hat ende januar schluss gemacht, mind. 2 weitere frauen haben gegen ende januar schluss gemacht mit K, was jeweils hiess: trotzdem weiterhin kontakt per SMS/tel/mail etc.

wenn das lügengebäude von k im februar endgültig zusammengebrochen ist, wirbeln nun bloss die trümmer um seinen kopf und schlagen ihn völlig ungerechtfertigt? oder hat der notorische lügner hie und da ein wahres wort geschrieben? das muss das gericht herausfinden. stimmt es, dass k "kurz davor stand, gewalttätig zu werden" oder war er es tatsächlich gerade kurz vor dieser mitteilung am 17. januar? war er in behandlung oder war es nur eine faule ausrede, dass er über dissoziative identitätsstörung reden wolle? war die zeit vor dem abflug nach kanada "der wahnsinn drüben" oder war das normalzustand, dass k 10 frauen vom iPad aus in fröhlichem virtuellem rollenspiel gegeneinander ausspielte, was manchmal zu äusserungen im internet führte, die heute noch nachzulesen sind.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 21)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 03:17


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten