Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 23)

Seite 3 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 23)

Beitrag  Oldoldman am Fr 20 Mai 2011, 20:46

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zweiundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t410p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-22

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:27 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Steffi,

Beitrag  patagon am Sa 21 Mai 2011, 07:13

"Ich bin relativ sicher, dass CSD geplant und wohlüberlegt vorgegangen ist....NUR sehe ich IHRE Motivation NICHT unbedingt in gesellschaftlichen & materiellen Vorteilen....obwohl das Eine , das Andere NICHT ausschließt."

Ich denke auch, dass CSD lange darüber nachgedacht hat, im Internet sogar recherchiert hat, und vor hatte K mehr oder weniger zu erpressen. Etwa in dem Sinne, einen Skandal kann er sich nicht leisten. Wenn ich Druck mache, gibt er sicher nach.

Nur einen Plan B hatte sie nicht. Sie dachte wahrscheinlich, dass sie ihn nie anzeigen müsste, weil er vielleicht sort mit einer Heirat einverstanden wäre.

Ob sie ihn allerdings tatsächlich angezeigt hätte, wenn die Ereignisse sie nicht überollt und ihr Vater sofort die polizei angerufen hätte, das wage ich zu bezweifeln. Wenn sie mit dem Wirbel gerechnet hätte, hätte sie es sicher nicht getan.

Sonst hätte sie doch sicher versucht, wenigstens etwas für sich herauszuholen. Ihren plötzlichen Ruhm zu vergolden oder so etwas wie Viola. Sie hätte ein Vielfaches der Gage bekommen können.
So, wie es bisher aussieht, hat sie nichts weiter als einen Haufen Sch*pieps*e an der Backe und K hat sich mit der Heirat gerächt.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

patagon - wollen wir mal ernsthaft spielen?

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 07:23

Du könntest Dich eigentlich selbst darüber informieren, was unter Verschwörung zu verstehen ist. M.E geht es beim Begriff hier um ein geheimes, intentionales, also bewusst und planvolles Handeln von einer Gruppe von Menschen, mit dem Ziel, einem anderen Menschen Schaden zuzufügen. Das Handeln dieser Menschen ist geheim und beruht teilweise auf unrechtsmässigem Handeln. Demo spricht von einer Auftragsverurteilung: Es gibt somit hier einen Auftrag, also einen Auftraggeber und einen Auftragnehmer.

Jetzt bring mir bitte eine seriöse Presse, die sagt, im Fall von Kachelmann habe eine Auftragsverurteilung oder ein konspiratives und verschwörerisches Handeln stattgefunden. Ausser in diesem Forum habe ich noch nirgends einen solchen Schwachsinn gelesen. Heisst das nun, alle in diesem Forum, die diesen Schwachsinn erzählen, haben den Durchblick und alle anderen Presseorgane sind dumm wie Stroh, einfältig und völlig naiv?

Und jetzt spielen wir doch das Ganze mal ganz konrekt durch: Beantworte mir bitte folgende Fragen:

g) wer ist der Auftrageber?
h) Wie lautet der Auftrag?
i) Wer ist alles in das Geschehen involviert und wer nicht und warum?
j) Wer ist der Auftragnehmer?
k) Welche Motive, Interessen, Antriebe hat der Auftraggeber, eine Auftragsverurteilung in Auftrag zu geben?
l) Welche Motive, Interesse sollte der Auftragnehmer haben, diesen Auftrag anzunehmen und durchzuführen?

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 07:34

Zeig mir im Fall Kachelmann einen seriösen Artikel, der wie Du von einer Auftragsverurteilung ausgeht! Wir es hier also mit einer Verschwörung und mit einer Konspiration zu tun haben, wo es also einen Auftraggeber und einen Auftragnehmer gibt, die explizit und intenional eine Auftragsveruteilung planmässig durchführen. Ausser in diesem Forum und ev. noch ab und an auf dem REN-Blog habe ich einen solchen Unsinn und Nonsens noch nirgends gelesen. Mit Deinem Nonsens bist Du, wenn es um seriöse Pressorgane geht, alleine auf weiter Flur!

Und bring nun endlich und einmal Empirie und nenn Ross und Reiter:

a) wer ist der Auftrageber?
b) Wie lauter der Auftrag?
c) Wer ist alles in das Geschehen involviert und wer nicht und warum?
d) Wer ist der Auftragnehmer?
e) Welche Motive, Interessen, Antriebe hat der Auftraggeber, eine Auftragsverurteilung in Auftrag zu geben?
f) Welche Motive, Interesse sollte der Auftragnehmer haben, diesen Auftrag anzunehmen und durchzuführen?

Bringe mir bitte aus der Literatur Fälle (mit genauen Zitationshinweisen), wo ernstzunehmende und seriöse Personen aussagen, dass sie der Meinung sind, dass in den letzten Jahrzehnten (Stammheimer Prozess und Nazi-Zeit einmal ausgeschlossen) in diesem oder jenem Fall eine Auftragsverurteilung stattgefunden hat. Ich kenne bisher keine ernstzunehmende oder seriöse Person, die so etwas behaupten würde, ausser dass dieser Schwachsinn hier im Forum vertreten wird.

Sorry Demo, in diesem Kontext kann ich Dich wirklich nicht ernstnehmen und wie ich bereits gesagt habe, gehe ich davon aus, dass keine ernstzunehmende Person, wenn sie sich nicht gleich selbst völlig ins gesellschaftliche Abseits manöverieren will, im Fall Kachelmann von einer verschwörerischen und konspirativen Auftragsverurteilung ausgehen wird. Dieser Schwachsinn ist auf Deinem Mist gewachsen, und ich finde es vor allem nervig, dass eigentlich die guten Ansätze, die z.B. Gabriele hier bringt, mit Deinem Verschwörungsschwachsinn und somit quasi das gesamte Forum diskreditiert wird.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@Chomsky: Fange mal mit der schwersten Frage "h)" an ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 21 Mai 2011, 07:47

Chomsky:
...
Demo spricht von einer Auftragsverurteilung: Es gibt somit hier einen Auftrag, also einen Auftraggeber und einen Auftragnehmer.
...
Und jetzt spielen wir doch das Ganze mal ganz konrekt durch: Beantworte mir bitte folgende Fragen:
...
h) Wie lautet der Auftrag?

Anm.: Hervorhebungen Demokritxyz

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#39956
Na, welcher Kandidat holt jetzt 100 Punkte für 'nen 'kritischen Sozialwissenschaftler' ...?

Übrigens zum Zweiten: Ich spreche nicht von einer Auftragsverurteilung, sondern von einer 'Auftragsverurteilung' - der Unterschied ist aber für dich zu schwer, oder ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 21.05.2011, S. 2/XXIII, 14:24 h @Chomsky-Schmökerer: Muss ich dir alles nachmachen ...?
Anm.: Link-Sampler Chomsky

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#39922

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 07:56

1. Auftragsverurteilung und 'Auftragsverurteilung' sind völlig zwei verschiedene Sachen? Dann erläutere doch bitte mal den genauen Unterschied, worin dieser Unterschied besteht! Was das per definitionem genau heisst 'Auftragsverurteilung'.

2. Ach so, der Auftrag der 'Auftragsverurteilung' ist also unspezifisch formuliert? Verurteilung reicht, auch wenn es zu einer Bewährungsstrafe von einem Monat wäre? Nicht wegen Vergewaltigung, sondern ev. auch nur wegen fahrlässiger Nötigung, falls es diesen Straftatbestand geben sollte?


Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@ Chomsky

Beitrag  Avalon am Sa 21 Mai 2011, 08:01

Hi Chomsky,

es ist nicht sehr nett, einen Teil der User als Verbreiter von Schwachsinn zu titulieren.

Unsere Einschätzungen können vielleicht nicht ganz zutreffen, haben es aber in vielen Bereichen, die angekratzt wurde.

Wie würdest Du denn den Einsatz der Lustmädls bezeichnen?

Wie würdest Du den Versuch Werners nennen, Kachelmann rauszudrängen.

Wie würdest Du denn den Versuch, Kachelmann unmöglich zu machen und wirtschaftlich zu ruinieren nennen.

Natürlich stehen hier eine ganze Menge Intrigen mit drin.

Ich kann auch nicht an eine totale Verblödung des LG Mannheim glauben.

Es gibt keine Blauäugigkeit in diesen Kreisen, sondern es steht ein Wille dahinter.

Nur die Initiatoren sind noch etwas im Nebel - der sich aber vielleicht schon nächste Woche - oder in einem Schadensersatzprozess - lichtet.

Ich lese Dich ganz gerne, obwohl Du immer ein wenig abgehoben schreibst - aber nur ein ganz klein bischen.

Ein Schulfreund von mir ist Prof. der Sinologie. Bei einem Treffen sagte er mir einmal, daß sie ( die Profs im Prinzip in einem Zoo leben, also in einer geschützten Einrichtung, die mit dem tatsächlichen Leben oft nichts zu tun hat ). Bist Du Prof. einer Fachrichtung oder Lektor in einer Uni-Bibliothek und kommst nicht mehr raus, um das richtige L E B E N kennenzulernen.

Nichts für ungut.

Friedenspfeife

Avalon

Anzahl der Beiträge : 179

Nach oben Nach unten

chomsky

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 08:14

chomsky:
g) wer ist der Auftrageber?
wenn es einen gab, KÖNNTE das evtl. frank werner über burda sein ?

h) Wie lautet der Auftrag?
wenn es einen gab KÖNNTE der evtl. lauten: kachelmann ist für längere zeit verschwinden zu machen und finanziell zu ruinieren ?

i) Wer ist alles in das Geschehen involviert und wer nicht und warum?

wenn jemand involviert ist, KÖNNTE evtl. das der justizminister als evtl. freund burdas und dann in absteigender reihenfolge bis oltrogge sein ?

KÖNNTE evtl. involviert sein CSD und in aufsteigender reihenfolge, franz, seidler, seidling....weil die einen den empfehlungen (gem. gabrielewolff) folgen und die anderen freunde von CSD sind aus dem umkreis ihres vaters/sports, wohngegend etc. ?....
wobei gabriele wolff auch nicht erklären kann, wie man grad auf frau greuel kam....

nicht involviert KÖNNTE richter bock sein, weil der offensichtlich nicht herdenmässig handelt....

j) Wer ist der Auftragnehmer?

jeder der einen auftrag egal ob er von unten oder oben kommt annimmt/angenommen hat....wer ist denn auftragnehmer wenn ein solcher gross-terroristen-einsatz für die verhaftung eines kachelmann am flughafen inszeniert und 3 wochen geübt wird ???....kachelmann nicht oder ?....
warum lügt der STA grossmann frei weg in die kamera was die nachweislich ungesetzliche u-haft-begründung anbelangt ?....evtl. auftragsgemäss oder weil er nur seinen lustigen tag hatte ???

warum gibt es kein hinterfragendes direktes presseinterview zu dieser lüge ??

k) Welche Motive, Interessen, Antriebe hat der Auftraggeber, eine Auftragsverurteilung in Auftrag zu geben?

VIELLEICHT: evtl. wirtschaftliche interessen bei meteomedia/DWD, evtl. politische interessen gewisse wetterdaten nicht immer frei verbreiten zu lassen sondern sie wie in japan kontrollieren zu können, z.b. störfällen in AKWs, evtl. rache eifersüchtiger machtmänner, die sich im besitz von z.b. furtwängler GLAUBEN....evtl. habgier ne firma übernehmen zu können wo man bisher nur "buchhalter" war ....etc.etc.etc.....evtl. politische interessen zu testen wie weit man unter den augen der öffentlichkeit die unschuldsvermutung und das grundgesetz bereits umgehen kann ?

l) Welche Motive, Interesse sollte der Auftragnehmer haben, diesen Auftrag anzunehmen und durchzuführen?....

vielleicht evtl. befehlsgehorchung und damit verbundene beförderungen im staatsdienst, die ja stattfanden....evlt. geldhonorierungen, evtl. rachebefriedigung ?

machtspiele und korruption funktionieren weltweit in der regel auf basis von geld.....du als schweizer weisst das doch oder warum ist soviel weltweites schwarzgeld grad in der schweiz etc. gepunktert ???.....weil gadaffi, grasser etc. etc. alle in ihren ländern keine möglichkeit hatten konten zu eröffnen oder was ??
und wo herr chomsky finde ich die liste aller dieser kontoinhaber der schweiz ?...gibt es diese konten nicht, nur weil ich darüber kein empirisches BUCH habe ???

das alles KÖNNTE evtl. genauso sein..... die STA in mannheim behauptet, kachelmann KÖNNTE evtl. ein vergewaltiger mit nem messer sein....beweisen kann sie das absolut NICHT....
also was ist da diese STA in mannheim wirklich ?....
chomsky, sag jetzt nicht, das sind verschwörer....


lol! lol! lol!
.


Zuletzt von Nina am Sa 21 Mai 2011, 08:28 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hallo Avalon

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 08:27

Ich bin mit Dir einer Meinung, dass es nicht sehr nett ist, dass ich sage, dass gewisse User Schwachsinn rauslassen; aber, das ist ab und an meinem Temparement geschuldet! :-)

Ich habe einfach auf Verschwörungstheorien schon immer sehr allergisch reagiert: Da erzählt z.B. ein User in einem Forum seit Jahren, dass Karl Marx ein Agent der Bourgeoisie war: Begründung: Seine Werttheorie habe er nur deshalb aufgestellt, damit die dummen Arbeiter jahrelang sich daran die Zähne ausbeissen, um die Werttheorie überhaupt zu verstehen, und deshalb keine Revolution gegen die Bourgeoisie anzetteln, weil sie eben jahrelang die Werttheorie studieren müssen. Da kann ich einfach wirklich nur noch von Schwachsinn sprechen.

Der Einsatz der Lustmädels:

Geldgeilheit von Presse und Lustmädels, Rachegedanken bei den Lustmädels, ev. auch politische Einflussnahme der Presse mittels der Lustmädels, ev. psychodynamische Abgründe bei Lustmädels und Presse etc.

Versuch von Werner:

Würde hier schon von interessengeleitetem Handen sprechen, wenn es eine Verbindung zur Presse gab, dann hat er die Presse für seine Zwecke ausgenützt und die Presse hat Werner für Ihre Interessen ausgenützt. Gehe hier jedoch nicht von einem Handeln aus, dass Werner und Presse den gleichen Plan hatten, sondern jede Partei wollte Profit aus einem Deal ziehen.

Kachelmann unmöglich zu machen und wirtschaftlich zu ruinieren

Bei der Presse geht es um Sensationshascherei (Auflagenzahlen), ev. auch um politische Einflussnahme (feministische Positionen durchbringen etc.), ev. auch bei gewissen Journalisten um psychodynamische Abgründe.

Selbstverständlich kann ich mir auch Intrigen vorstellen. Aber nicht in der Art, dass quasi Wirtschaft, Politik, Medizin und Justiz eine Verschwörergruppe bilden. Demo zielt m.E. jedoch genau darauf ab, dass hier quasi Politik, Wirtschaft, Justiz und Medizin (Gutachter) einen Filz im Fall Kachelmann bilden und das halte ich nun einfach wirklich für einen Unsinn. Wie soll ich das anders nennen! Der Rest wäre zumindest für mich Beschönigung.


Zuletzt von Chomsky am Sa 21 Mai 2011, 08:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Megalomanie

Beitrag  amelie am Sa 21 Mai 2011, 08:30

@Maschera: Bist du für ein Wahlrecht nur mit Dokumentierung des Kreuz' zur Person ...?
Demokritxyz am Mi 20 Apr 2011, 14:58

Möglichst noch mit vorangestellten Probeabstimmungen? - Wie es heute - ohne jeden Protest - gängige Praxis schauspieldemokratischer Funktionseliten unter Fraktionszwang ist!
Maschera:
Wann war denn deine letzte Teilnahme an einer Demo? Ich weiß ja nicht wie lange du noch gedenkst im Berufsleben zu stehen. Ich für meinen Teil habe noch einige Jährchen vor mir. Nenne es "Muffensausen", ist OK für mich. Ich nenne es „Respekt“ und „Vorsicht“, denn ich trage auch die Verantwortung für ein Kind und dieses ist noch lange nicht am Ende der Entwicklung, schulisch, etc. angekommen.

Du kannst mich immer gerne kritisieren, dass weißt du und natürlich weiß ich auch, dass mein Posting lediglich eine gute "Vorlage" für dich war um loszuwerden, was du loswerden möchtest!

Muffensausen wäre jedoch angebrachter, wenn du selbst deine Anonymität hier im Forum ablegst und weiterhin schreibst wie du es tust!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p760-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37110

Geh mal bitte davon aus, dass die 'interessierten Kreise' der Funktionseliten meine Identität lange kennen und meine Postings tracen. Erinnerst du dich an den Vorfall vom 28.06.2010 als alle meine Postings plötzlich gesperrt waren, ohne Oldoldman darüber detailliert zu informieren und die Sperre zu begründen ...?
Oldoldman, 28.06.2010, S. 17/III, 11:50 h @all: Big Brother und Stasi 2.0 haben zugeschlagen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Stasi_2.0

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t172p380-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3#10355

Man hat den Ratgeber bei Google im Ranking auf das Abstellgleis geschoben. Warum wohl ...? Er ist somit außerhalb des kleinen internen Kreises praktisch tot.
Foto – Verletzter Demo Stuttgart 21:

http://images.ui-portal.de/images/180/11803180,pd=4,mxw=620,mxh=550.jpg
Kunstfreunde lieben „Pinkelnde Petra“ von Dresden

http://bilder.bild.de/BILD/regional/dresden/fotos/aktuell/2011/01/06/Pinkelnde-polizistin/01pinkelpetra-19029592-mfb-quer,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg

http://bilder.bild.de/BILD/regional/dresden/fotos/aktuell/2011/01/06/Pinkelnde-polizistin/01pinkelpetra-19029592-mfb-quer,templateId=renderScaled,property

hervorhebungen: amelie
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p780-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37135
DSK(STRAUSS_KAHN), Kachelmann, Josef (BIBEL(YUSUF(KORAN) - the same procedure since thousands of years?
Die Rechtsanwaeldin am Mo 16 Mai 2011, 10:03
Ist das vielleicht auch der tiefere Grund, warum schon an sehr früher und prominenter Stelle im KORAN (Al Baqara, SURE 2, 282) klar gemacht wird, dass bei einem Ausfall EINES MÄNNLICHEN Zeugen, der nur durch 2 (in Worten: ZWEI) Frauen ersetzt werden kann?
Schließlich kennen der Moslem (und gebildete Christen und Juden!) die wirklich wahrste Wahrheit (extended islamic Version director's cut), die (noch) ungegenderte Fassung: Nicht nur, dass der (schwule?) Unschuldige bei der Flucht sein Gewand zurückließ; es war auch noch zerrissen - und zwar HINTEN.(!!!)
Handy und Akten konnte er nicht zurücklassen - man hatte sowas damals noch nicht.
Und (zunächst) das Schlimmste: Die dortige/damalige STA bzw. das Gericht wusste, dass die Ehefrau log, aber um sie nicht zu "beschmutzen" (tatsächlich gab es damals für (versuchten) Ehefrau die Todesstrafe (!)), knastete man ihn dennoch ein.... .
Zustände waren das - damals.
Aber es ging ja dennoch alles gut aus: Er wurde später Prophet (in uneigener Sache, da war er offensichtlich besser drin!) machte später seine Wettervorhersagen (7 fette Jahre, 7 magere Jahre) ... wurde reich, holte seine Familie rüber ins fremde Land ... und saß ihr in "bunten" Kleidern vor....;-) - im späteren Heliopolis/heutgem Vorort von Kairo vor. Bekam dann noch eine Frau aufs Auge gedrückt ;-) - und wenn sie nicht ...
hervorhebungen: amelie
http://www.jurablogs.com/de/go/dsk-dominique-strauss-kahn-made-maid-manhatten-joerg-kachelmann-joseph-bibel-yusuf-koran
Stoff für Hollywood eben.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t410p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-22#39112
Sonntag, 15. Mai 2011
DSK- Dominique Strauss-Kahn: "Made/Maid in Manhatten" - Jörg Kachelmann, Joseph (BIBEL) und YUSUF (KORAN) - Weiß der Koran mehr?

hervorhebungen: amelie
http://rechtsanwaeldin.blogspot.com/2011/05/dsk-dominique-strauss-kahn-mademaid-in.html
@Nina: Zum Oralsex gezwungen ...?
Demokritxyz am So 15 Mai 2011, 20:16

http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/12794758-strauss-kahn-wegen-versuchter-vergewaltigung-angeklagt.html

Weißte Nina, der Typ ist 62 Jahre alt, deshalb ist man auf "zum Oralsex gezwungen" gekommen. Dann gibt es ja auch keine DNA-Spuren am Target des Opfers, sondern nur an dessen Hand vom Guten-Tag-Sagen, oder ...?

Wenn ich an eine meiner Experimental-Coitologinnen denke, die die Schnauze nie voll genug bekommen konnten und nun stundenlang unterm Schreibtisch Monica-Samille-Lewinsky-mäßig ihre Deep-Throut-Übungen bei mir machte: Meine Sorge war dabei immer dass sie ganz natürliche Reflexe bei einigen Millimetern nicht unter Kontrolle haben könnte und reflexartig zubeißen könnte ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Lewinsky-Aff%C3%A4re

Wikipedia: Filmplakat von 1972: Wie weit muss ein Mädchen gehen, um ihr Kribbeln zu erwecken?
http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Throat_%28Film%29#Rezeption

Ist eine solche Sorge nicht begründet? Aber IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn hatte diese Sorge nicht? Weil Dieter Bohlen schon 'nen Penisbruch durchgestanden hat, oder was ...?
http://de.wikipedia.org/wiki/Dominique_Strauss-Kahn#Biografie
http://www.stupidedia.org/stupi/Penisbruch#Penisbruch
Wer heute auf PHOENIX die Dokumentation von Michael Gramberg François Mitterrand - Ein Doppelleben
gesehen hat, bekam einen Eindruck von French Connections. Bei Nicolas Sarkozy denke ich, könnte das noch schlimmer sein.

http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/ereignisse/historische_ereignisse_wahl_von_francois_mitterrand_zum_staatspraesidenten/374709?datum=2011-05-15
http://de.wikipedia.org/wiki/Fran%C3%A7ois_Mitterrand#Pr.C3.A4sidentschaft.2C_zweite_Amtszeit
http://de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_Sarkozy
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t410p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-22#39062
Welche unverschämten 'Targets' ...

Demokritxyz am Do 14 Apr 2011, 18:24

... ich 'Blasebalg' nenne, wollt ihr hoffentlich nicht wissen, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselbalg

http://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Throat
Foto Wikipedia: Filmplakat von 1972: Wie weit muss ein Mädchen gehen, um ihr Kribbeln zu erwecken?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p380-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36616
das Demokritxyz-sprung-in-der-platte-ritual:
Demokritxyz jeden zweiten Tag
Vgl. Demokritxyz Posting, 01.04.2011, S. 11/XIX, 11:11 h @steffi: Alice hat 'nen Sprung in der Platte bei
Anm.: Link-Sampler zum gesamten Komplex:
01. Tathergang – alles Unsinn
02. Prof. Dr. med. Dr. h.c. Bernd Brinkmann, Münster
03. Wer ist der große Unbekannte …?
04. Neue Welle der Deutschen Justiz
05. LG-Präsident Günther Zöbeley
06. Vorübergehende Festnahme des dpa-Journalisten Jochen Neumeyer und Beschlagnahme seines Dienst-Handy & Aufzeichnungsgeräts
07. Befangenheit von Richter Michael Seidling ...?
08. Link-Sampler: RA Thomas R.J. Franz
09. RA Johann Schwenn, Hamburg
10. Link-Sampler: Maria Furtwängler-Burda
11. Albert Einstein
12. Volksgerichtshof
13. Unschuldig im Knast
14. Korruptionssampler

amelie

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

chomsky

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 08:31

chomsky: Versuch von Werner:

Würde hier schon von interessengeleitetem Handen sprechen, wenn es eine Verbindung zur Presse gab,
du weisst aber schon, dass frank werner auch geschäftsführer einer tochtergesellschaft vom springer-verlag ist oder ??

auf dessen gehaltslisten stehen maurer oder evtl. doch journalisten ??

http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/103340-springer-manager-auf-kachelmanns-kommando-bruecke-frank-b-werner-springt-bei-meteomedia-ein.html

noch dazu steckte die 2008 gemäss bilanzbericht tief in den roten zahlen....d.h. werner hatte finanzielle probleme mit seiner anderen firma....geld verdiente er bei meteomedia, gem. bilanzbericht hätte er mehr brauchen können....
evtl. ein motiv ???


Zuletzt von Nina am Sa 21 Mai 2011, 08:48 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 08:46

Also, freut mich, dass Du wenigstens einmal meine Fragen beantwortet hast, wie diese 'Auftragsverurteilung' genau aussehen könnte. Ich hoffe, Demo und patagon würden sie auch genau so konkret beantworten.
Werde dann später mal konkret darauf eingehen, damit man schauen kann, wie plausibel dieses Szenaro ist.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@ amelie

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 08:46

Megalomanie????


was haltest du van Echolalie..scheint mir in deinen fall eher zutreffend.


alien
cyclops
alien
cyclops
alien

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hinter'm Zaun: Parallele Gedankenwelt ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 21 Mai 2011, 08:48

PeterM (REN), 21.05.2011, 07:59 Uhr:

@Bernhard Müller,

Ich befürchte, Sie liegen mit Ihrer Einschätzung auf dem richtigen Kurs, obwohl ich zu meinem eigenen Entsetzen für einen Freispruch noch nicht „die Hand ins Feuer legen“ würde.

Zum Urteil gibt es möglicherweise innerhalb der Kammer noch unterschiedliche Vorstellungen. Zur Erinnerung: Es wurden von Birkenstock zu Prozessbeginn Befangenheitsanträge gegen zwei [Michael Seidling & Daniela Bültmann] der drei Richter gestellt aber abgelehnt.

Was ich hier noch anfügen will, ist die Tatsache, dass die Staatsanwaltschaften WEISUNGS-GEBUNDEN und ihren Vorgesetzten gegenüber damit auch RECHENSCHAFTSPFLICHTIG sind.

Die Kritik an der Einstellung von „Gattner, Oltrogge und Mägerle“ als Einzelpersonen ZIELT ALSO ZU KURZ, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Team hier völlig freie Hand hat.

Oberster Dienstherr ist der Justizminister [Ulrich Goll (FDP/DVP)]. Ich habe schon einmal darauf hingewiesen, dass die PLÖTZLICHE EILE im Verfahren (Verzicht auf bereits angekündigte Zeugen und die Zweitvernehmung [Dr. Gerhard] Bäßlers [LKA, Stuttgart]) durchaus mit dem überraschenden und in diesen Tagen faktisch stattfindenden Regierungswechsel in Stuttgart in Verbindung stehen kann.

https://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/05/16/jorg-kachelmann-und-das-chaos-teil-funfzig/comment-page-2/#comment-26115

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

ich frage mich

Beitrag  Deali am Sa 21 Mai 2011, 09:02

ob ihr heute schon mal draußen gewesen seit?
Ich sitze mit einem Bier unter meinem Walnußbaum und genieße den Abend. Habe meinen Laptop trotzdem mit raus genommen, ich bestelle gerade einen neuen SLK. Konnte es trotzdem nicht sein lassen Euch kurz zu überwachen.
Aber wir haben hier eine tolle Luft und unter Walnußbäumen gibt es kein Ungeziefer.
Ich werde mal ein paar Blätter von Ihm mit nach Mannheim nehmen. Dann wird sicher die gesamte Bank der Staatsanwaltschaft abhauen.
Ach, ich habe zu viel Beck´s Gold intus.
Aber ich liebe Euch doch alle!

Schönen Abend wünscht

Deali

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

habe eigentlich

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:15

keine zeit, bin aber so forumverseucht drunken

gabrielle:

Oltrogge
begibt sich hier in gefährliches Gewässer: denn die Merkwürdigkeit der
Spurenlage (keine DNA von der Benutzerin) einschließlich des ungewöhnlichen
Auffindeorts und der fehlenden Einwicklung – was das Auffinden erleichtert –
ließe sich wesentlich besser mit der These eines gepflanzten Beweismittels
erklären.






http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t410p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-22#39839

danke vielmal, du hast in anständiges deutsch genau zusammengefast was ich sagen wollte. Ich bin absolut kein jurist, kenne keine paragraphen, aber dieser sachverhalt war sogar fur ein laie wie ich doch sehr confused confused confused . Für mich der eindeutige beweis dass die spinnen, die mannheimer.



Das wäre
der erste positive Effekt dieses Verfahrens: daß die Nichtwissenschaftler aus
der Wissenschaft vertrieben werden. Nicht nur, weil sie forensische
Verheerungen anrichten; sondern auch, weil sie ihre Klientinnen
zugrunderichten. Entweder durch Verfestigung von subjektiven Opferrollen oder
durch Suggerierung von kindlichem Mißbrauch.


dieser meinung teile ich aber nicht. Ob traumatologie jetzt wissenschaftlich oder nicht ist, ist nebensachlich. Es gibt ja viel stromungen innerhalb der psychologie. Und mann kann Seidler ja nicht vorwerfen er sei kein 'wissenschaftler' wenn man seinen cv anschaut.Sein basisausbildung ist psychiater, also hat er einenmedizinstudium plus specialisation plus plus..
Es geht darum dass er seine kompetenz uberschritten hat, mann kann nicht therapeut und gleichzeitig zeuge oder sogar semi-gutachter sein.
Er hätte ablehnen sollen. Er ist wissenschaftler aber er hatte einen
unprofessionelle ethik. Da liegt das problem.
Ich denk ein gute therapeut soll in prinzip seinen patienten glauben, sicher am anfang einer therapie. Es braucht schon ein gewisse vertrauensbasis. Und genau aus dem grund hätte er NIE für sie aussagen durfen.
Die frage bleibt, wer dar verantwortung für trägt. Ich erinnere mir an Snoopy (schade dass sie/er nicht mehr schreibt, die war oberklasse plus) wo der Sta da verantwortlich fur hielt, ich selber fand es bei Seidler liegen.

Aber wie mehr dieser prozess weiterzieht wie deutlicher es wird dass der 'schuld' van diese ganzer schlamasse doch eindeutig bei der Sta liegt.
Und wie Chomsky sehe ich keinen verschwörung sondern fortgeschrittene tunnelvision und unglaubliche sturheit in Mannheim. Kein berufsethik, kein professionalität.
Incapacité de se remettre en question.

Und eigentlich ist dass noch viel beänsgtigender. Eine verschwörung hat noch irgendeine logik oder existenzberechtigung. Mann will etwas.
Hier scheint es aber reine willkur. Mann will nichts. Mann will einfach nicht dass andere sich reinmischen, störe uns nicht mit tatsachen unsere meinung ist gemacht.

Und wenn mann so einen gericht in die hände fällt.. pale

Aber trotzdem ist deutschland keine bananenrepubliek. Weil mann kann dass urteil anfechten. Es gibt höhere instanzen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Deali: Natürlich, ich grille ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 21 Mai 2011, 09:16

... nicht nur 'Organe der Rechtflegel' ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Deali

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:16

ich war fast den ganzen tag draussen mit dem laptop, wie so oft....nur am nachmittag gab es mal ein gewitter....da ging ich rein und hab brot gebacken....

ich hab den waldesrand direkt vor mir und einige walnussbäume auf dem grundstück meiner söhne....pflanzte da auch kastanienbäume u.a...kann also gut nachvollziehen was du erzählst....

freut mich, dass es dir gut geht....

das mit dem bier ist ne gute idee...werd mir jetzt auch eins genehmigen und schick dir ein stück frisches baguette....

dir auch ne gute nacht und danke, dass es menschen wie dich auf der welt gibt....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo bitte

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:22

magst mir ein steak mitgrillen...??

liese sagt da nen guten satz:
liese:Er ist wissenschaftler aber er hatte einen
unprofessionelle ethik. Da liegt das problem.
ja DA liegt das problem ALLER korruption, verschwörung etc.etc.etc.


Zuletzt von Nina am Sa 21 Mai 2011, 09:24 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Justizkritik contra Verschwörungstheorie

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:22

aus Chomskys Artikel
steffi Heute um 18:59

Die meisten wirtschaftlichen oder politischen Entscheidungen werden im Geheimen getroffen; als Verschwörungen gelten sie nur, wenn über das "normale" Verhalten hinausgehende Verhaltensweisen vorliegen, entweder Verstöße gegen die im Umfeld geltenden Normen (im engeren Sinn) oder Manipulationen und das aktive Evozieren falscher Vorstellungen (im weiteren Sinn).

Das Verhalten der STA, des Gerichtes, der Polizei und der bestimmtem Medien gehen über das "normale" Verhalten hinaus in Mannheim, auch gegen die geltenden Normen .
Es wurde manipuliert und es wurden falsche Vorstellungen evoziert.......


http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#39950

Nein, Steffi, das ist es ja gerade, was zu beklagen ist. ›Mannheim‹, also die Abschaffung der Unschuldsvermutung bei Sexualdelikten, ist Normalität.

Vielleicht liest Du noch einmal den Schwenn-Artikel im CICERO von Dezember, da wird Dir das klar werden. Oder das Rückert-Buch über die erfolgreiche Wiederaufnahme von Schwenn in Sachen ›Amelie‹, die als Jungfrau Vater und Onkel wegen erfundener Vergewaltigungen in den Knast brachte. Oder die Artikel über den Fall Witte, der JK bewog, zu RA Schwenn zu wechseln.

Die unkritische Vernehmung der Anzeigenerstatterin durch die Polizei, fehlende oder unzulängliche rechtsmedizinische Begutachtungen, unterstützende Traumatherapeuten, die gesamte opferorientierte Helferindustrie, schlampige Polizeiarbeit, schlechtachtende Aussagepsychologinnen, eine bei Sexualdelikten verfolgungswütige StA: das alles ist normalste Realität.

Du brauchst Dir bloß mal die BGH-Urteile anzusehen, wenn er mal wieder ein auf solcher Basis zustandegekommenes Urteil aufhebt, und das macht er gottlob jetzt häufiger als noch vor 10 – 15 Jahren, als dieser Trend losging. Der Ex-GStA Karge redet von seinen aktiven Zeiten in den Achtzigern, als er seiner fiktiven Tochter davon abriet, Anzeige wegen Vergewaltigung zu erstatten. Dank der feministischen P.C., eindrucksvoll verkörpert in Luise Greuel, die die Polizei entsprechend ausbildet, haben wir schon seit längerer Zeit den von ihr avisierten ›Behandlungskomfort‹ der Anzeigenerstatterinnen, die automatisch ›Geschädigte‹ sind, denen man nicht zu nahetreten sollte. Schon gar nicht, wenn sie wegen ihres (aus welchen Gründen auch immer) aufgelösten Zustands ›glaubwürdig‹ sind.

›Mannheim‹ steht nur im grellen Scheinwerferlicht, ist in der Sache aber symptomatisch. Hinzu kommen lediglich die Leaks, die Medienhetze, die aus wirtschaftlichem Interesse (F. B. Werner) befeuert wurde; und eben die schon im Fall Wörz von der StA Mannheim an den Tag gelegte Verbissenheit, wenn es darum geht, einen Freispruch abzuwenden. Der wird offenbar als Majestätsbeleidigigung empfunden statt als Triumph des Rechtsstaats, wie ich das immer gesehen habe. Daß ich nirgendwo mainstream bin, dürfte mittlerweile klar sein.

Zwei Mal hat die StA Mannheim Verurteilung im Wiederaufnahmeverfahren Wörz beantragt, zwei Mal Revision gegen den jeweils ergangenen Freispruch eingelegt. In einem Fall, in dem ersichtlich ein Sündenbock gesucht und der Verdacht gegen den Polizeikollegen gar nicht erst zugelassen worden war. Es war das Landgericht Mannheim, das zwei Mal freisprach (wenn auch nicht die 5. Kammer), und der nach Auffassung des BGH unzulänglich begründete erste Freispruch führte zu einer derartig akribischen nachgeholten, zuvor niemals stattgefundenen, Ermittlung durch die 4. Kammer, daß Wörz wegen erwiesener Unschuld freigesprochen und ein klarer Tatverdacht gegen den Geliebten des Opfers, einen Pforzheimer Polizeibeamten, ausgesprochen werden konnte. Dieses Urteil ist vom BGH bestätigt worden.

Wegen der allgemeinen (und allzu billigen) Richterschelte hier auch noch folgendes: hätte eine Zivilkammer des LG Karlsruhe nicht die angeblichen DNA-Beweise gegen Wörz (mehr gab es nicht) absolut präzise als Nullbeweis gewertet, sich damit gegen die Kollegen Strafrichter desselben Gerichts positioniert und die Schadensersatzklage gegen den Verurteilten abgelehnt, wäre es nie zu einem Wiederaufnahmeverfahren gekommen.

Man sollte nicht aus den Augen verlieren, wie die Ermittlungen gegen den Polizeibeamten verlaufen, die von der StA Karlsruhe geführt werden...

All der Unfug mit BND, DWD, unbekannten Auftraggebern etc., naturgemäß mit Null Fakten unterlegt und ohne Benennung eines theoretisch in Betracht Kommenden, ist nicht nur nicht zielführend, sondern lenkt von der gesellschaftspolitischen Dimension des Problems ab. Diese Position schadet der justizkritischen Sache sogar, weil man sie als Kritik wirklich nicht ernstnehmen muß. Allenfalls als Phantasieleistung.

Ich hatte eigentlich gedacht, daß nach Abschluß der Beweisaufnahme aus dieser Richtung nichts mehr komme. Denn in der Beweisaufnahme gab es hierfür keine Anhaltspunkte, und das Gericht war so entgegenkommend, das Angebot der Verteidigung, F. B. Werner zu hören, abzulehnen. Damit steht als Beweismittel für seine Lenkung der Medienkampagne durch Interviews mit Ex-Geliebten zum Zweck der Firmenübernahme seine eindeutige Mail unwidersprochen im Raum. Das hatten wir uns zwar schon so gedacht, aber durch diese Mail ist es auch für das Gericht bewiesen.
Wer nun sonst alles aus welchen Interessen BURDA & Co. trittbrettfahrend einspannte, ist für das Verfahren uninteressant und für Verschwörungstheorien ebenfalls. Denn die zielen ja auf eine Gesamtinszenierung ab, gegen die nun wirklich alles spricht.

Wenn es eine Verschwörung gab, dann zwischen den Damen. Aber in diesem Punkt hat die StA kapituliert. Sie traut der Nebenklägerin zurecht ja bis heute zu, über die Art und Weise, wie sie an die Tickets geraten ist, gelogen zu haben (hat das jemand bemerkt?), beißt aber bei ihr auf Granit, weil sie nur zugibt, was man ihr nachweisen kann. Fürwahr, eine Traum-Belastungszeugin!

Was sagen die Verschwörungstheoretiker eigentlich, wenn JK freigesprochen wird? Und das wird er. Aus dem schönen Artikel, den Chomsky gepostet hat, ergibt sich: Verschwörungstheoretiker geben niemals auf, so wenig wie Weltuntergangspropheten. In dem einen Fall hat der Auftrag eben nicht geklappt, da hätte mehr gezahlt werden müssen. In dem anderen hat Gott ebenso gerade Mal ein Einsehen gehabt und den sündigen Menschen eine weitere Chance gegeben.

Nachdem der Garten nun hingebungsvoll gehegt und gepflegt wurde, habe ich morgen vielleicht Zeit, mich Mascheras Bericht über das Plädoyer etwas eingehender zu widmen. Da gibt es dann doch Merk-Würdiges.

P.S.
@ Oldy:

Könntest Du der unbedarften Userin Amelie (Namenswahl nach Rückert-Lektüre?) eventuell erklären, daß es in diesem Forum neben der Funktion ›Neuen Thread eröffnen‹ und der Zitierfunktion auch die eigentlich relevante Möglichkeit gbt, etwas zu schreiben (wenn man etwas schreiben kann)?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Fehlte der 'Auftrag' ...?

Beitrag  Demokritxyz am Sa 21 Mai 2011, 09:33

OLG Hamm, Pressemitteilung, 28.04.2011

Klageerzwingungsverfahren bleibt ohne Erfolg
Pressemitteilung des Präsidenten des OLG Hamm vom 28.04.2011

Der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat mit Beschluss vom 22.03.2011 den Antrag auf gerichtliche Entscheidung als unbegründet verworfen.

Das gegen einen Professor geführte Ermittlungsverfahren wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und der sexuellen Nötigung wurde von der Staatsanwaltschaft Bielefeld (66 Js 317/09) eingestellt. Die Antragstellerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Beschuldigten, wandte sich gegen den ablehnenden Bescheid des Generalstaatsanwalts in Hamm vom 29.01.2010 (2 Zs 3720/09). Sie wollte mit ihrem Antrag auf gerichtliche Entscheidung erreichen, dass die Staatsanwaltschaft angewiesen wird, Anklage zu erheben. Ohne Erfolg.

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen sei der Beschuldigte wegen der ihm zur Last gelegten Taten nicht hinreichend verdächtig. Bei vorläufiger Tatbewertung sei nicht wahrscheinlich, dass der Beschuldigte wegen der ihm zur Last gelegten Taten später verurteilt werden würde.

Als Beweismittel stünden im Wesentlichen die Angaben der Antragstellerin und des bestreitenden Beschuldigten zur Verfügung. Ihre Schilderungen unterschieden sich hinsichtlich des sexuellen Charakters ihrer Beziehung und der Art der sexuellen Handlungen erheblich. Die Angaben der Antragstellerin seien – auch nach Einholung eines Sachverständigengutachtens einer forensisch erfahrenen Psychologin zur Frage der Glaubhaftigkeit – nicht geeignet, die Tatvorwürfe zu stützen. Der Realitätsbezug sei bei den detailarmen Angaben zum Kerngeschehen nicht hinreichend sicher feststellbar.

Abschließend wies der Senat darauf hin, dass sich weder mit der erforderlichen Sicherheit feststellen lasse, dass der Beschuldigte die ihm vorgeworfenen Taten begangen habe, noch dass die Antragstellerin die Vorwürfe erfunden habe.

OLG Hamm, Beschluss vom 22.03.2011 (III-3 Ws 122/10)


Ulrike Kaup
Pressesprecherin

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  Deali am Sa 21 Mai 2011, 09:45

das ist ja riesig das Du auch unter Walnussbäumen sitzt. Meiner ist 58 Jahre alt, ein richtiges Zelt. Kastanienbäume habe ich auch, aber von meinen eigenen Pflanzungen ist nur noch einer übrig. Der steht bei meiner Schwester im Garten, ist 3 mal umgezogen und ist dort der Beste,Größte,Wichtigste.
Diese Eindrücke sind es die mich noch an etwas Gutes glauben lassen.
Aber ich habe schon vor 30 Jahren gesagt "Die Erde ist wunderschön, aber nur ohne Menschen"
Give it back, give it back!

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

@ nina

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:51

bin zwar nicht so belesen und gescheit wie der Chomsky, aber habe schon verstanden dass es für eine verschwörung mehr braucht als mangelende ethik.
Dass einen verschwörung einen zweck hat, und die mangelende ethik wäre eventuell ein mittel um leute ein zu spannen fur den 'verschwörungs'zweck.

Dass Seidler fur Burda, FWB oder sonst jemandem 'arbeitet' scheint mir schon ein wenig weitgesucht.
Der Seidler war zu 'eifrig' wie der polizist der seine tochter mitnahm.
In- competent.
Grenzen uberschritten.
Impulsief reagiert.
Dumm.
Nicht nachgedacht.
Anderen imponieren wollen.

Dass sind meine meinung nach die intentionen von diese akteuren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

GabrieleWolff

Beitrag  Gast am Sa 21 Mai 2011, 09:53

GabrieleWolff: Denn in der Beweisaufnahme gab es hierfür keine Anhaltspunkte, und das Gericht war so entgegenkommend, das Angebot der Verteidigung, F. B. Werner zu hören, abzulehnen. Damit steht als Beweismittel für seine Lenkung der Medienkampagne durch Interviews mit Ex-Geliebten zum Zweck der Firmenübernahme seine eindeutige Mail unwidersprochen im Raum. Das hatten wir uns zwar schon so gedacht, aber durch diese Mail ist es auch für das Gericht bewiesen.
ja damit ist bewiesen, dass frank werner seine finger im spiel hatte....
evtl. hat man aber nicht hören und hinterfragen wollen wie weit NOCH oder ?
GabrieleWolff: ›Mannheim‹ steht nur im grellen Scheinwerferlicht, ist in der Sache aber symptomatisch
und dient welchen interessen dahinter ???, denn dass damit die unschuldsvermutung abgeschafft wird sagst du doch selbst auch oder ?
es ist ein unterschied ob nur majestätsbeleidigung nicht geduldet werden will oder ob ein grundgesetz stück für stück aus den angeln gehoben wird oder ?
GabrieleWolff: Was sagen die Verschwörungstheoretiker eigentlich, wenn JK freigesprochen wird? Und das wird er. Aus dem schönen Artikel, den Chomsky gepostet hat, ergibt sich: Verschwörungstheoretiker geben niemals auf, so wenig wie Weltuntergangspropheten
dass JK freigesprochen wird glaube ich erst, wenn ich es höre....wenn ich wetten müsste, setze ich auf verurteilung....

wenn er freigesprochen wird ist das gut für den erhalt des grundgesetzes und gut für kachelmann.....es liegt in seinem interesse die wahrheit zu erfahren oder nicht.....mich kümmert das nicht weiter.....dass ändert nix daran, dass ich hochsensibel bleibe wo es um die grundrechte der menschen und ihre freiheit geht und weiter versuche in den grösstmöglichen zusammenhängen zu denken ohne die kleinen zu vernachlässigen....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo: Fehlte der Auftrag?

Beitrag  Gast_0009 am Sa 21 Mai 2011, 09:54

Du kannst ja jetzt folgende Spekulation anstellen:

Bei allen eines Sexualdelikts Angeklagten, die freigesprochen wurden, fehlte offenbar der Auftrag? Oder der Auftragnehmer lehnte den Auftrag ab?

Und bei allen eines Sexualdelikts Angeklagten, die verurteilt wurden, basierte die Verurteilung auf einem Auftrag? Oder es fehlte zwar ein Auftrag, aber sie wurden trotzdem verurteilt?

Du siehst, wir sind mit Deiner rhetorischen Frage keinen Schritt weiter.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 23)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:44


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten