Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 24)

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 24)

Beitrag  Oldoldman am Mo 30 Mai 2011, 00:16

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des dreiundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:26 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


@Gabriele Wolff: Schon wieder 'nen Strohalm zur bloß 'Dämlichkeit' gefunden ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 13 Jun 2011, 09:58

Vielleicht sind die Worte nicht so wahr? Und man muss deutlich zwischen Causa Kachelmann und anderen Vergewaltigungsfakes unterscheiden ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42121

Aber diese Unterscheidung geht den dressierten Rädchen für die Ameisenstraßen der Jurisprudenz "entschieden zu weit" ...?
berti (REN), 13.06.2011, 03:17 Uhr:

@goji

„Das kann kein Normaldenkender sein, nur ein grenzenloser Egoist.“

In der Tat, aber sind Sie so sicher, daß sie den Schneeball ins Rollen gebracht hat? Sie hat ihn angezeigt, daß scheint unbestritten.

Experten sagen jedoch übereinstimmend aus, man hätte auch den Fall Kachelmann, obwohl prominent, in 4 bis 5 Verhandlungstagen erledigen können. Voraussetzung dafür wäre gewesen, die übliche Verfahrensweise anzuwenden. Doch das wurde nicht getan! Hat die Nebenklägerin einen Einfluß auf die Wahl der Verfahrensweise? Wohl kaum! Wer also hat entschieden, diesen Fall in ganz ungewöhnlicher Weise anzugehen?

Wird der Staatsanwalt geprügelt und nach der übergeordneten Behörde gerufen, die dem Trauerspiel ein Ende setzen soll. Man vergißt dabei, dieser Staatsanwalt ist WEISUNGSGEBUNDEN. Man schlägt den Sack und meint den Esel. Die Behörden nämlich, nach denen man ruft, haben dieses Trauerspiel ermöglicht, denn es ist allgemein bekannt, daß sich weder Staatsanwalt noch Richter freiwillig zerfleischen.

Auch setzen sich weder Staatsanwaltschaft noch Richter freiwillig einer berechtigten Schelte von Berufskollegen und einem großen persönlichen Risiko aus (Verlust von Reputation, Karriere etc.). Und schon gar nicht sind Staatsanwälte und Richter in dieser Hinsicht dumm und forsch. In der Regel sind sie über das Maß hinaus vorsichtig und schwenken ihr Fähnlein lieber nach dem Wind. Dazu hätten sie auch lange genug Zeit gehabt und niemand hätte ihnen einen Vorwurf gemacht.

Sie haben es aber nicht getan, sondern machen sich lieber zum Gespött der Berufskollegen. Sie werden demontiert und verlieren jeden Respekt in der Bevölkerung. Wieso? WEISUNGEN! Für dieses Himmelfahrtskommando gab es Weisungen. Das ist doch wirklich offensichtlich.

Allein, es fehlt der spiritus rector. Fest steht einzig: Herr Kachelmann soll unter allen Umständen verurteilt werden! Herr Kachelmann soll verschwinden und nie mehr auf die Beine kommen, weder in der Öffentlichkeit, noch in seinem Berufsleben. Mit Birkenstock wäre diese Rechnung zu 100 Prozent aufgegangen, mit Schwenn nicht mehr. Jetzt gibt es ein Problem: Die Sache ist aus dem Ruder gelaufen – mit unabsehbaren Folgen!

Herr Kachelmann schwebt weiterhin in großer Gefahr, denn es gibt tatsächlich Leute, die ihn ruinieren wollen. Somit braucht er unter allen Umständen weiterhin alle erdenkliche Unterstützung und die Öffentlichkeit. Denn alles muß klar sein: Was diese Frau auch getan hat, sie bestimmt weder die Verfahrensweise noch kann sie Polizeikontrollen anordnen!

https://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/06/08/jorg-kachelmann-und-das-chaos-geht-weiter/comment-page-1/#comment-28515

Reinhard (REN), 13.06.2011, 13:32 Uhr:

Sorry, aber das geht mir entschieden zu weit. Es mag ja sein, dass die StA weisungsgebunden ist, aber ein Gericht ist das nicht.

Und die Weisungen an eine StA gehen nicht in die Details, sondern das Ministerium kann allenfalls anordnen, wer nicht weiter verfolgt werden soll, weil der Verfolgte im Staatsinteresse geschont werden soll (Beispiel Helmut Kohl und die Schwarzgeldkonten), oder wer intensiver verfolgt werden soll (Linke, Nazis usw.). Aber wie sich LTO blamiert, bleibt ihm überlassen.

CSD hat sicher keine Polizeikontrollen veranlasst, das ist auch nicht nötig, wenn der eine oder andere Beamte meint, seinen blamierten Kollegen in Schwetzingen helfen zu müssen. JK alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss anzutreffen, wäre sicher hilfreich gewesen. Dumm nur, wenn es nicht klappt.

Die Reihenfolge der Zeuginnen hat CSD in gewisser Weise mit beeinflusst, denn sie war es, die den Kontakt zu den anderen Exen hergestellt hatte. Das hat dann später SVS übernommen und ausgebaut.

Die Richter haben das nur zu gerne aufgegriffen, denn bei Eröffnung der Anklage wussten die auch schon, dass die Faktenlage mehr als dünn ist. Da fängt man eben damit an, im Nebel rumzustochern, ob sich noch was Besseres findet.

Man stelle sich vor, als erster Zeuge wäre der Mann vom LKA gekommen und hätte gesagt, dass es keine Spuren am Messer gibt. Und als 2. Zeuge Herr Püschel, Köhnken oder Brinkmann. Dann wäre die Luft raus gewesen, bevor CSD überhaupt gehört wird vor Gericht.

Die StA und das Gericht, fast alles Männer, sind der CSD schlicht und einfach auf den Leim gegangen, Männer eben. Die machen manchmal blöde Sachen, wenn es um (weinende) Frauen geht. Fragt mich mal.

https://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/06/08/jorg-kachelmann-und-das-chaos-geht-weiter/comment-page-1/#comment-28524

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Die Frommel heirate ich vom Fleck weg!!!

Beitrag  984 am Mo 13 Jun 2011, 10:49

mit dank an chomsky für das interview mit ihr aus dlf:

ich fasse mal zusammen und möchte auch einiges geraderücken:

ganz genau wie frommel das sieht, so hätte ich das von gwolff auch erwartet, dann hätte wolff uns geholfen. der ganze prozess fand statt, weil die sta verbohrt war. und durchgeknallt zudem. beweis. wie frommel auch sagt, wenn ich verletzungen präsentiere mit einer story über vergewaltigung und die verletzungen liegen so, dass ich mir die auch selber beigebracht haben könnte, achtung wolff, dann kippt die glaubwürdigkeit. wenn dann aber auch noch an der tatwaffe keine dna anhaftet, ist die sache erledigt, und zwar nach 3 prozesstagen! ende der durchsage vom gross-experten. nun muss ich auch noch den zagatta rannehmen. es ist reine phantasie, für diesen fall zu suggerieren, die sta hätte ja unter enormem druck durch die medien gestanden... bullshit! die presse, jedenfalls rückert, die heirate ich auch, grüsse nach hamburg, aber frommel ist für mich noch reifer in der aussage, bussi nach kiel!! ich werfe unserer gwolff vor, dass sie uns in dieser frage hat hängen lassen. sie hat nie den aspekt 10 gutachter beleuchtet, behauptet aber sie sei sta gewesen... ddann hätte ihr diese struktur doch auffallen müssen. ich erkläre das noch einmal:

wenn am tatmesser nichts ist vom sog. täter, dann hat es die tat so nicht gegeben und es ist übrigens vom gericht eine megasauerei, dass es behauptet, die frau d. hätte aber keine falschaussage gemacht, ebenfalls bullshit. die hat gelogen, dass sich die balken biegen, siehe ihre experimente schon monate vorher und die photos.

am schönsten finde ich von frommel, dass sie die provinz mannheim herausstellt. man kennt ja diese klippschulen aus lübkes heimat sauerland, aber nach seidling und frau zehnbauer muss ich an dem verstand dort in der justiz zweifeln. "wir haben mist gemacht", das aber heisst wiederum nicht, dass der bürger jetzt sagen dürfte, ja, die haben mist gemacht, weil ja BEIDE gelogen haben!!!

wer etwas über die güte des lg mannheim erfahren will, der muss gehrke anhören und jetzt noch frommel. dann weiss man, dass wir im forum uns die ganze mühe umsonst gemacht haben. in wahrheit fand das alles in real und im internet auf der station 7 der psychiatrie in heidelberg statt. das war nicht real! wir meinen nur, dass es in mannheim wirklich einen echten prozess gegeben hat. ich schlage deshalb vor, dass die mannheimer justiz zum seuchengebiet erklärt wird. erst nach fortbildungsmassnahmen (wie frommel das vorschlägt) darf mannheim wieder praktizieren!

ich kann noch einen leitspruch von oltrogge zitieren, der gesagt hat, auf die frage, wie der gesichtsausdruck von csd in dem moment gewesen sei: ich habe anderes zu tun, als mir die mimik von zeugen genau anzusehen... so mal aus der erinnerung zitiert. zur strafe müsste oltrogge csd jetzt heiraten.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

hi @ all,

Beitrag  patagon am Mo 13 Jun 2011, 11:52

Bin aus Spanien zurück, schlage das Forum auf und was muss ich sehen?

Schon wieder irgendwelcher Putz mit Sperren und ähnlicher Quatsch. Warum denn nur?

Die einen sind pro, die anderen contra. So what?

Hier am airport haben sie Automaten für Tickets aufgestellt, keine Sau kommt gleich damit zurecht. Da stehen die verzweifelten Reisenden und während sie warten, fahren ihnen inzwischen die Züge vor der Nase weg.

Kaum bin ich in der ahn, kommen Kontolleure und kassieren € 40,-- wenn jemand kein Ticket hat.

Warum können sie keine Schaffner einstellen, die Tickets verkaufen und den Fremden überhaupt ein bißchen helfen.
Ich hatte ein Ticket und habe den Kontrolleur trotzdem angepflaumt von wegen Abzocke und einfach nicht schön, nicht gastfreundlich nicht angenehm.
Ich wette, die meisten sehen es genauso. Trotzdem, keiner macht das Maul auf, Dosen Pfand, Nichtraucher Schutzgesetz, Monatelannge U-Haft und andere Schikanen, soll nur einmal ausprobiert werden, was das blöde Volk sich noch alles gefallen lässt?

Als ich nachhause kam, war es neun Uhr abends. Die Innenstadt war menschenleer. Wo bleibt die Lebensfreude?

Das Internet kann man benutzen, um zu diskutieren und Missstände aufzuzeigen, oder zu sagen, was einem am Herzen liegt, oder was man besser machen möchte und wofür man sich einsetzt.

Und wasmacht ihr?
Ihr wollt euch ignorieren, oder sperren. Wie blöd ist das denn?

In jedem Kaff in Spanien ist mehr Leben auf der Straße als hier in einer der 5 größten Städte von Deutschland. Das kommt einem vor wie ein Friedhof.
Aber wir, die Menschen, das Volk machen mit oder lassen es geschehen. Warum eigentlich?

Wer will denn eigentlich saubere leere Städte, in denen keiner lebt?

Okay, ich gebe zu, das alles hat jetzt nicht direkt mit Kachelmann zu un, aber trotzdem hängt das alles irgendwie miteinander zusammen. Es ist eine Geisteshaltung. Nur nicht auffallen, wofür lebt man denn, wenn man sich dauernd selbst alles mögliche auferlegt?

Jedesmal wenn ich zurückkomme, fällt es mir mehr auf, wie langweilig das alles wird.

Im Flugzeug habe ich im neuen Spiegel einen Berich über Männer und Frauen gelesen. Ganz gut, Männer die entweder noch nicht Mann oder zu viel Mann, nich wissen was sie sind. Kachemann, Strauss-Kahn, usw. Aber Männer sterben früher als Frauen, begehen 5 x so oft Suizid, Viel zu viele Kinder wachsen mit nur einem Elternteil auf, kennen das andere Geschlecht gar nicht, werden genauso einsam und bekloppt wie diese Generation. Warum?

Also leben ist etwas anderes, als dieses wohlgeordnete Jammertal.

Ich hasse es Moral zu predigen, aber denkt trotzdem mal über meine Worte nach.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@ Chomsky

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 12:01

Gabriele: Feminismus ist nicht immer = Feminismus

Chomsky Heute um 22:45

Wie gesagt: Monika Frommel ist auch eine sich selbst bezeichnente Feminstin und die hat m.E. eine saubere Analyse geliefert: Also meine Botschaft: Es gibt eben auch kritisch denkende Feministinnen, wenn es um rechtsstaatliche Prinzipien geht. Somit noch einmal nachfolgend ein Interview mit Frommel:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1471149/

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42123

Lieber Chomsky,

ich weiß durchaus, daß es jede Menge kluge und starke Frauen gibt, die sich als Feministinnen verstehen; die achte und schätze ich sehr.
Hier noch ein Beispiel für eine aufgeklärte Art des Denkens jenseits des personenkultigen Steinzeit-Feminismus von A.S. Ein überaus lesenswerter Artikel von Regine Sylvester:

1993 schrieb ich eine Kolumne in der Wochenpost.

Mir war im Westen eine diffuse Unsicherheit im Umgang zwischen Frauen und Männern aufgefallen: "Könnte es sein, dass der feministische Aufbruch auch Verluste brachte? Zerfall der Geschlechterrollen ohne erkennbare lebenslustige Alternative? Verunsicherte Männer trauen sich nicht, einer Frau in den Mantel zu helfen. Anerkennende Pfiffe auf der Straße gelten als Sexismus. Ich denke da anders: So lange einer pfeift, ist alles in Ordnung. Will wirklich keine angesprochen werden? Man kann doch Nein sagen. Ich frage mich, wie die Frauen im Westen überhaupt Männer kennenlernen."

Nach diesem Text, an dem ich auch heute kein Wort ändern möchte, erhielt ich viele Briefe, die empörten kamen alle aus dem Westen. Eine Frau fragte, ob ich auch das Taschenbillard von Männern begrüße, mit dem sie Passantinnen einschüchtern. Taschenbillard? Ach so.

Eine andere Leserin schrieb, ich sei verantwortlich für zukünftige Vergewaltigungen, weil ich sexuelle Belästigungen herunterspiele und die Männer zu Schlimmerem ermutige. Das waren unerwartete Kriegserklärungen. Danach habe ich wütend beschlossen, den Erfahrungen meines erwachsenen Frauenlebens zu vertrauen. Dazu gehörte eine einfache Feststellung: Frauen sind nicht die besseren Menschen.

[...]

Für beide Geschlechter gilt: Es ist leicht, Angebote abzulehnen, die man nicht erhalten hat. Nicht so einfach ist es dagegen, viele Angebote immer abzulehnen.

Ich wage Verallgemeinerungen, aber sie sind gespeist aus Erfahrung: Männer sind schlicht gestrickte, gutmütige Vorwärtsstrategen. Sie können mühelos mit einer Frau ins Bett gehen, ohne sich verlieben zu wollen. Sie sind Streuner, kehren aber in die bekannte Hütte zurück. Intelligente Männer betrügen großartige Frauen mit einer passablen Schnitte: Das läuft bei ihnen auf einem anderen Kanal.

Eine Frau, die Männer eine Weile mit grundsätzlicher Sympathie betrachtet hat, erwartet nichts Unmögliches und wird nicht so leicht enttäuscht werden.

Man könnte sich arrangieren.

Was denn sonst?
Berliner Zeitung, 11.06.2011
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/die-macht-der-frauen/347365.php

Entspanntes Selbstbewußtsein, gepaart mit Güte, ist allerdings Mangelware, jedenfalls im öffentlichen Diskurs. Da haben die Männerhasser und Frauen zu Opfer degradierenden Damen das Wort.
Guckst Du Dir mal den ersten Beitrag der Rachegöttin Nemesis an:

Nemesis Heute um 22:32

So müsste man auch eine gewisse parität in der glaubwürdigkeit einführen.
Während sich ein opfer mehreren psychologischen gutachten unterwerfen muss, so müsste man bei einer wirklichen parität den täter auch einem solchen aktiven gutachten der glaubwürdigkeit unterwerfen.

Wir kämen dann nicht zu einem urteil wie in mannheim, was ich bei diesem sachstand allerdings in ordnung finde.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42122

Die merkwürdigerweise allesamt kleinschreibenden Rachegöttinnen verstehen es einfach nicht, daß der Staat einem Beschuldigten/Angeklagten die vorgeworfene Tat nachweisen muß, daß der Angeklagte nicht Objekt staatlichen Handelns ist und damit nicht verpflichtet, an seiner Überführung mitzuwirken, daß er lügen darf – während ein Zeuge Beweismittel und damit zur Wahrheit verpflichtet ist.

Ein Zeuge muß sich auch keiner Glaubwürdigkeitsbegutachtung unterziehen, wenn er nicht will.
Aber da eine solche Begutachtung nur in Betracht kommt, wenn bereits Zweifel an der Aussage bestehen, wie im vorliegenden Fall, führt eine Verweigerung der Begutachtung zur Verfahrensenstellung. Die NK wollte eine Bestrafung des Ex, also hat sie sich der Begutachtung mit dem bekannt desaströsen Ergebnis (Glaubwürdigkeit kann nicht festgestellt werden, Falschaussage oder Selbstsuggestion sind hypothetisch nicht abzuweisen) unterzogen.
Wäre dieses Gutachten im Ermittlungsverfahren eingegangen, wäre das Verfahren eingestellt worden, zumal Sachbeweise nicht existierten. Manchmal denke ich, daß die StA, die die lückenafte Aussage sowie zwei kritische Gutachten der Verteidigung kannte, bewußt vor Eingang des Greuel-Gutachtens angeklagt hat...

Irrationale Rachegöttinnen halten den Angeklagten für schuldig und phantasieren herum, was wäre wenn. Wenn es den Rechtsstaat nicht mehr gäbe. Jedenfalls dann, wenn sie selbst nicht angeklagt wären. Aber was für sie ganz selbstverständlich gelten muß, muß noch lange nicht für einen von einer Frau beschuldigten Mann gelten.

Wie man so denken und fühlen kann, wird mir ewig fremd bleiben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nur manchmal denkst du?

Beitrag  984 am Mo 13 Jun 2011, 12:45

das reicht nicht gabi. du bist doch expertin.

Manchmal denke ich, daß die StA, die die lückenafte Aussage sowie zwei kritische Gutachten der Verteidigung kannte, bewußt vor Eingang des Greuel-Gutachtens angeklagt hat...

Irrationale Rachegöttinnen halten den Angeklagten für schuldig und phantasieren herum, was wäre wenn. Wenn es den Rechtsstaat nicht mehr gäbe. Jedenfalls dann, wenn sie selbst nicht angeklagt wären. Aber was für sie ganz selbstverständlich gelten muß, muß noch lange nicht für einen von einer Frau beschuldigten Mann gelten.

Wie man so denken und fühlen kann, wird mir ewig fremd bleiben.

nimm doch gehrke oder frommel. die wissen, die denken nicht, sondern wissen, dass da in mannheim mist gemacht wurde. von dir hätte ich dasselbe erwartet. oder ich muss annehmen, dass du uns hier veräppelt hast, um von den sünden der kollegen in mannheim abzulenken, gibst du das zu? du kannst mich nicht betuppen, ich habe dich durchschaut! game over.

ich dachte, du bist doch forensikerin, psychiaterin usw. also wieso weisst du nicht, warum die von dir so genannten rachegöttinnen so denken? oder bist du nur expertin, wenn du mascheras berichte etwas ummodelst? gabi gabi, ich bin erschüttert.

ich hoffe, du bist eine bessere gärtnerin als eine juristin. bitte lass die finger von der juristerei, philosophie, psychiatrie und forensik. das ist nicht dein steckenpferd. sei doch einfach nur frau. und überlass bitte juristische fragen frau frommel und mir, dem 984. Shocked

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

patty

Beitrag  984 am Mo 13 Jun 2011, 12:55

pass bloss auf dich auf, ich will dich sofort heiraten, aber leider geht das ja nicht, weil du ein mann bist. egal, ich heirate frau prof frommel ja und noch die frau rückert, weisst, die von der zeit. patagon, ich habe deinen beitrag wie eine liebeserklärung verstanden. du hast spirit. ich habe spirit. frommel und kachelmann, wir haben spirit. manchmal denke ich, gwolff ist die grosstante von oltrogge.

ich begrüsse dich, dass du endlich wieder bei mir bist.

cheers Bussi

Blumen

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 24)

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 18:00

Nemesis:
Man muss da keine übermäßige angst haben, man muss nur richtig formulieren. Darum kann man das auch zukünftig behaupten. Wie sich ja auch hier keiner davon abhalten lässt, dass mmO zu beschimpfen, obwohl dass gericht feststellte, dass sie keine falschanschuldigerin ist.

Außerdem ist das urteil nicht rechtskräftig, daher dürften unterlassungen vorerst ins leere gehen.

1. Hier wird das mm. Opfer NICHT beschimpft ( 984 läuft außer Konkurrenz, hat sozusagen den "Persil-schein").
2. Hat das Gericht KEINE Feststellung dazu getroffen, dass sie KEINE Falschanschuldigerin ist - man hofft es...
3. Da Du selber feststellst, dass das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, ist auch die Position einer Falschanschuldigung wieder offen!
Nemesis:
Das wäre doch wirklich zu begrüßen, wenn opfer in sexualdelikten nicht die beweislast einer anklage alleine führen müssen, sondern die staatsanwaltschaft, wie in anderen nichtsexuellen fällen auch.
So müsste man auch eine gewisse parität in der glaubwürdigkeit einführen.
Während sich ein opfer mehreren psychologischen gutachten unterwerfen muss, so müsste man bei einer wirklichen parität den täter auch einem solchen aktiven gutachten der glaubwürdigkeit unterwerfen.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42122

Was wurde denn in diesem Fall NICHT verstanden?
Wer eine Vergewaltigung zur Anzeige bringt, sollte wie in jedem anderen Fall einer Anzeige auch, Beweise für seine Anschuldigung haben.
Und die Staatsanwaltschaft hat gerade in diesem Fall mehr getan als nur das Nötigste...ganz im Gegenteil, man hat die NICHTBEWEISE zu BEWEISEN erkoren.
In "anderen" Fällen der Anzeige, wird diese nicht mal aufgenommen, wenn man nur eine "Beschuldigung" vorweist, im günstigsten Fall bekommt man nach 2 Wochen die "Einstellung des Verfahrens" mitgeteilt!

Es sollte eigentlich eher zu denken geben, wenn eine Anzeigeerstatterin lügt , dass sich die Balken biegen, wenn sich die vorgegebenen Verletzungen dann nicht mal mit den Schilderungen in Verbindung bringen lassen.....

Soweit bekannt , wurde sie nicht generell psychologisch begutachtet - sie wurde lediglich auf ihre Aussagetüchtigkeit und auf die Glaubhaftigkeit ihrer Aussage zu DIESEM Tatgeschehen begutachtet.....

Was angezeigt wäre - in der Tat, weil nun schon mehrfach ( z.B. Fall Witte) passiert - sollte man Leute, die eine zweifelhafte Anzeige erstattet haben, generell auf psychische Krankheiten untersuchen.

Und das nicht etwa, um die Frau zu schädigen - sondern weil ein Vorwurf dieser Art IMMER extenzielle Folgen für den Beschuldigten hat und natürlich einer psychisch kranken Person NICHT damit geholfen ist wenn man phantasierten Anzeigen nachgeht ( und damit eigentlich die Krankheit noch fördert) - damit ändert sich auch für sie gar nichts!

Und wenn man hier vom mm. Opfer spricht dann sollte man eventuell auch vom mm. Täter sprechen - soviel Höflichkeit sollte doch sein..... Rolling Eyes

Und dann würde ich Dich gerne mal fragen, was DU davon halten würdest, wenn DICH z.B. jemand des sexuellen Mißbrauchs eines Kindes bezichtigt........Du selber davon ausgehst, dass DU unschuldig bist........Meinst DU wirklich, dass da eine Begutachtung DEINER Psyche sinnvoll wäre......oder eher die des Beschuldigers????

Ich frag nur mal so....denn meist fordern Leute solche Dinge IMMER nur für Andere....bei sich selber legen sie geringere Maßstäbe an......

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

hi patagon

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 18:13

schön dich gut zurück zu wissen und danke für die herrliche
predigt....

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42126

ob man lebenslust wirklich predigen kann um sie umzusetzen weiss ich nicht....also schaun wir mal - dann sehen wir schon...

bis dahin, lass uns unsere lebenslust von nichts und niemanden nehmen....du hast ja gut aufgetankt in spanien und bei mir ist sie unverwüstlich angeboren....

hasta la vista

Friedenspfeife




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Oldy

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 19:36

Ich hab gerade gesehen, dass Maschera "inaktiv" gesetzt ist.


Ich finde es wirklich außerordentlich bedauerlich, dass User hier soweit gebracht werden durch 984 oder auch Bella......

Bisher habe ich IMMER nur "Rundumschläge im Sinne der schrägen Vögel" erlebt.....weshalb war es NICHT möglich mal einen "Rundumschlag" im Sinne einer wirklich zu Unrecht und außerordentlich durch User beleidigten Maschera zu machen?

Das hat doch alles nichts mit Toleranz und Freiheit zu tun!!!!!

Ich frage mich da ganz besorgt, ob man z.B. in der Öffentlichkeit auch zuschaut wenn "schräge Vögel" aus Spaß Menschen schlagen ob verbal oder tatsächlich.....beschützt man dann solche "Täter" auch und läßt es zu, dass die verletzte Person sich gefälligst "verzieht"?

Sorry, ich verstehe das absolut NICHT, dass hat weder etwas mit Freiheit und Demokratie noch mit Gerechtigkeit zu tun.....

Dem Treiben eines 984 und einer Bella zuzuschauen und das für "die wollen doch nur spielen" zu halten - finde ich persönlich eher verantwortungslos auf Kosten - hier - einer anständigen und wunderbaren Person, die sich nun wirklich NICHTS hat zuschulden kommen lassen, ganz im Gegenteil!
Hätten wir Maschera NICHT gehabt, wäre die Diskussion nicht mal die Hälfte wert gewesen!

Sorry, aber das konnte ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen und ich finde es feige, so etwas hinter den Kulissen zu lassen...aber es ist natürlich nur MEINE Meinung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

moin moin

Beitrag  uvondo am Mo 13 Jun 2011, 20:05

....und hi pat...... Bin ebenfalls gestern erst wieder auf`s Festland zurück. Habe Dich eben kurz gelesen.

Auch ich habe ja das gleichgültige Verhalten von Menschen hier schon des Öfteren angeprangert. Sie meinen alle zu leben und merken gar nicht, wie tot sie eigentlich sind. Sie „leben“ in ihren schlauen Texten ohne das Leben wirklich zu begreifen. Liegt es vielleicht daran, dass ob dieser kaputten Welt, den Naturkatastrophen, der eigenen Unfähigkeit sich selbst richtig einzuordnen die Lebensfreude der Angst vor dem Leben gewichen ist???? Es gibt nicht so viele Querdenker wie Dich und mich die sich über den Sinn des Lebens Gedanken machen. Sie wetteifern mit ihrer Unfähigkeit und der Unfähigkeit des Anderen.

So.... ich muss mich heute Vormittag auch erst einmal neu ordnen.....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Oldoldman

Beitrag  dale am Mo 13 Jun 2011, 20:36

Lieber Oldoldman,
auch ich bin einigermassen irritiert und ehrlich kann ich es auch nicht verstehen, wie schnell (und ohne Worte an die Gemeinde) Du heute nun Maschera „inaktiv“ gestellt hast, auch wenn das sicherlich von ihr so gewünscht und geäussert wurde.
Was aber wiederum aus Mascheras Sicht und Äusserungen sehr gut nachzuvollziehen war.

Sicher, ich gehe davon aus, dass das kein einfacher Schritt für Dich war, nur bedenke doch auch bitte dabei, dass hier ausser Maschera auch noch andere, wie z. B. ich (...der Esel nennt sich selbst zuerst), Demo, Steffi, etc. einer gewissen Hilflosigkeit gegenüberstehen, wie man auf derart unsägliche Beiträge und Beleidigungen, wie sie 984 abliefert, noch reagieren soll.

Und bitte sage jetzt nicht, mit Toleranz oder Ignoranz, das wäre nun wirklich zu einfach.
Das wurde hier nämlich in den letzten Woche schon alles ausprobiert und praktiziert. Ich hoffe, das ist Dir auch nebenher aufgefallen.

Ich habe meine Gründe, warum ich (sollte ich je gefragt werden,…..werde ich ja aber sowieso nicht), nichts gegen eine „längere Schweigeminute“ von 984 hätte.

An Maschera, die hier hoffentlich wenigstens noch mitliest, möchte ich noch einen besonderen Dank aussprechen.
Du bist eine grossartige Frau und es tut mir leid, dass wir anderen User Dich nicht besser vor den Angriffen und Diffamierungen schützen konnten Sad .
Für Dich einen besonderen Blumen


dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

@steffi als nachhilfe

Beitrag  984 am Mo 13 Jun 2011, 21:11

du hast leider pat entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. du machst da ein fass auf, als wärst du ein alles durchblickender ordnungsfanatiker sprich polizist. aber d u bist auf dem holzweg.

ich gebe dir paar infos, damit du eine chance hast zu deeskalieren. deshalb fühle ich mich mal demonstrativ von dir nicht beleidigt, obwohl ich es objektiv sein müsste. andere lesen das ja auch und das ist auch beabsichtigt, denn wir dürfen solche spiessigen diffamierungen gar nicht erst ausufern lassen. ich beziehe mich nur auf deinen text von heute früh.

steffi(von mir leicht gekürzt): Ich finde es wirklich außerordentlich bedauerlich, dass User hier soweit gebracht werden durch 984 [...] der schrägen Vögel" .....einer wirklich zu Unrecht und außerordentlich durch User beleidigten Maschera
Das hat doch alles nichts mit Toleranz und Freiheit zu tun!!!!! Ich frage mich da ganz besorgt, ob man z.B. in der Öffentlichkeit auch zuschaut wenn "schräge Vögel" aus Spaß Menschen schlagen ob verbal oder tatsächlich.....beschützt man dann solche "Täter" auch und läßt es zu, dass die verletzte Person sich gefälligst "verzieht"?
Sorry, ich verstehe das absolut NICHT, dass hat weder etwas mit Freiheit und Demokratie noch mit Gerechtigkeit zu tun.....
Dem Treiben eines 984[...] zuzuschauen und das für "die wollen doch nur spielen" zu halten - finde ich persönlich eher verantwortungslos auf Kosten - hier - einer anständigen und wunderbaren Person, die sich nun wirklich NICHTS - hier - hat zuschulden kommen lassen, ganz im Gegenteil!

es gibt zwei grosse aspekte, was ist überhaupt passiert und wie reagiert maschera darauf.

- es ist obszön, auf aktuelle mordversuche und körperverletzungen auf bahnhöfen z.b. anzuspielen und diese blutigen ereignisse mit dingen in unserem forum zu vergleichen, ja als identisch zu unterstellen. das ist irrwitzig. weder ist objektiv gesehen maschera ein leid zugefügt worden, noch ist sie deshalb mal (für kurz) gegangen. ich habe persönlich mit ihr per PM gesprochen, dazu gleich mehr.

- pat hat die stimmung gut beschrieben. es gibt menschen, die spass haben und sich nicht auf dem friedhof fühlen wollen. aber wie der kontrolleur der tickets der 40€ kassiert, so gibt es hier steffi, die wegen gewalttaten (die es nur in ihrer phantasie gibt) foristen, wie besonders 984, verhaften lassen will. also unsere steffi ist so ungefähr drauf wie die CSD aus schwetzingen, eine realsatire, weil steffi ja in real krass gegen CSD und pro kachelmann ist und zwar lautsstark tagtäglich. steffi zeigt somit genau das, was sie in helene und anderen warnenden frauen ablehnt, die im mannheimer verfahren eine widerrechtliche tätersympathisierende veranstaltung sehen. deshalb werfe ich z.b. steffi ja einen autoritären undemokratischen charakter vor. sie ist sozusagen unbeleckt von der salbe der freiheit durch die 68er revolution der intellektuellen in westdeutschland (damals noch ohne die ddr), steffi verkörpert den obrigkeitsstaat während 984 die generation der hippies und fritz teufel vertritt.

- den teil über maschera möchte ich sehr kurz halten, weil selbst zutreffendste bemerkungen gerade wegen der ganz persönlichen ursachen im sinn einer verletzung der intimsphäre wirken müssten. deshalb gibt es sowas wie schweigepflicht bei experten. maschera hat mir sogar ausdrücklich erlaubt, ihre PM zu veröffentlichen, aber das mache ich nicht, weil maschera hoffentlich bald wieder hier sein wird. und wie sähe das dann aus? ich zitiere gegen steffi und alle die noch in den startlöchern warten, um loszulegen und zu mobben: maschera an 984 "du hast mir gerade noch gefehlt! du bist nicht schuld.". so, werr lesen kann, ist im vorteil. ich hatte gestern abend maschera PM versichert, dass ich sie mag und auf keinen fall nervlich ärgern wollte und dass wir uns später bei der fortsetzung in mannheim mal sehen könnten...

alle foristen sollten sich deshalb für maschera bestmöglich zurückhalten mit frechen ferndiagnosen. gerade pat, oldy oder besonders auch harry werden noch wissen, dass der ganze vorgang ja nicht neu ist. jeder mag das thema ergoogeln. es gibt menschen, für die das internet im sinn einer spielwiese für rollenspiele usw. nicht gesund ist, weil sie ständig fürchten müssen, dinge zu ernst zu nehmen und sich im wahrsten sinn des wortes selbst zu verlieren. maschera ist nicht vertrieben, sondern sie lebt einfach mal, wie sie sagt "authentisch". 984 ist nicht schuld daran, steffi.




984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Sag mal dale

Beitrag  Nemesis am Mo 13 Jun 2011, 21:14

wo kommt dieser name her, der steht bei uns auf der arbeit auf der klospülung.
Hast du was mit der firma zu tun?

Vielleicht hörst du ja vor lauter klospülgeräuche nicht, was hier gelaufen ist. Wie vornehmlich userinnen beleidigt, diffamiert und regelrecht gemobbt wurden.
Vermutlich liegt es daran, das du so mit ignorieren beschäfftigt wars, dass du das wesentliche verpasst hast.

Und da wäre noch der schmerzfreieste user zu nennen Avalon und der blöde hund. Also ich sage nicht, Avalon ist ein blöder hund!
Doch er ist ein stänkerer, der unkommentiert von dir einen 984 und damit letztliche alle und dich auch hier, mit einem angriff auf das forum gedroht hat.
Das ist schon juristisch korrekt was 984 schrieb, es war eine strafbare handlung. Doch hierzu schwieg auch unsere frühpensionierte (warum nur bei diesen Fähigkeiten?) staatsanwältin.

984 schreibt doch einfach nur so, wie das forum ist. Also hält er dem forum nur einen spiegel vor. Was kann er dafür, das euch eure eigenen spiegelfratzen nicht gefallen.

Maschara beschützt sich doch nur selbst, wenn sie angst vor den eigenen reaktionen hat. Das muss man ihr zum selbstschutz doch zugestehen.
Viel schlimmer wäre es doch gewesen, wenn sie die NK-in nach dem urteil, als sie weinte, angeschriehen und geschüttelt hätte: "Jetzt ist nichts mehr mit opferstatus!" "Jetzt gehts raus hier!"
Ich machs dir vor, 3 schritte bis zur tür!
"So würde ich das machen", schrieb sie doch hier.

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

Nemesis,...

Beitrag  dale am Mo 13 Jun 2011, 21:26

....nachdem Du ja zu wissen scheinst, wer ich bin, ...

....sag mal wer bist Du?
.

Da, trink erst mal nen` Kaffee oder Tee , .....bist ja ganz ausser Dir.

Und dann kannst Du Deine Geschichte in Ruhe erzählen.

Sei herzlich WILLKOMMEN flower .

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

typisch für steffi und ihre fraktion

Beitrag  helene am Mo 13 Jun 2011, 21:36

Aber ich danke DIR wiedermal für die Vorstellung, die du abgeliefert hast...genau so hab ich mir das vorgestellt....
(aus steffis posting:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42109)

dies zitat kann ich dir zurückgeben, steffi, für deine erneute, wie so oft leider dümmliche, pseudo-logische und verdrehte polemik gegen mich!

ganz davon abgesehen, dass in einem studium in der nachwendezeit, das die kapitalistische wirtschaftsform zum inhalt hat, natürlich selbstredend marktwirtschaftsideologie vermittelt wird und dass ich das wort fleißig ja extra in anführungszeichen setzte, also nix verdrehte...
spätestens nach deinen meinungsbekundungen zu den atomkraftwerken hätte auch von seiten deiner fraktion ein aufschrei erfolgen müssen, wenn du schreibst

Was die Atomkraftwerke angeht, liebe Helene, waren sie doch bisher von Nutzen und all und jeder hat sie genutzt.....oder kochst Du noch auf offenem Feuer? liest bei Kerzenschein....oder wie?
Zum Zeitpunkt deren Erfindung waren sie nützlich und die , die sie erfunden haben waren ganz sicher fleißig und intelligent...eben der Zeit entsprechend.....

hier hätten besonders nina, aber auch andere, die ja nachweislich hier eine ganz anderere haltung äußerten, dir vehement widersprechen müssen.
denn natürlich war den für die akws verantwortlichen leuten das risiko klar, aber sie haben es zugunsten der kapitalistischen wirtschaftsordnung, der ein zwang zum wachstum immanent ist, in den wind geschlagen.
ebenso wie das ungelöste problem der endlagerung, das sich für unzählige nachfolgende generationen fatal auswirken kann...
( das sind fakten, nina, da du da ja von fakten kalauertest..)

aber, da du, steffi, dies in deiner pseudokritik an mir schriebst, ist es tabu für deine fraktion, dies zu kritisieren.

tja, so läuft das hier bei euch...
und das ist z.b.so ein punkt, wo einem schlecht werden könnte.

ps: was seid ihr nur für heuchler und jetzt wollt ihr oldie erpressen...

demo kann sich offensichtlich selbst flachlegen...

und steffi spielt die kleinlaut bittende, vorwurfsvolle moraltante....

und ausgerechnet du, dale, die du immer beifallklatschend dabeistandest, wenn steffi versuchte, mich oder andere von uns runterzumachen, schreibst sowas an oldie...

hat uns je einer "geschützt"...?

ich hätte auch so reagieren können wie maschera...

da wurde mindestens so übles (eigentlich weitaus schlimmeres als "laie, hausfrau oder hochstapler" ) gesagt zu uns von eurer seite.

das steht hier alles schwarz auf weiß...


Zuletzt von helene am Mo 13 Jun 2011, 21:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

helene

Anzahl der Beiträge : 300

Nach oben Nach unten

Im 'Osterhasen-Latein' ...? - Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 13 Jun 2011, 21:42

http://www.htw-berlin.de/Die_HTW/Personenverzeichnis/Person/index.html?path=volker.boehme_nessler
Sächische Zeitung online, 14.06.2011:

Dieser Freispruch ist kein Schlussstrich
Von Volker Boehme-Neßler

Unter dem Titel Perspektiven veröffentlicht die SZ kontroverse Essays, Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen. Texte, die aus der ganz persönlichen Sicht des Autors zur Diskussion anregen sollen. Heute: Der Fall Kachelmann hat Fragen über den Einfluss von Medien auf die Justiz aufgeworfen. Noch nie zuvor haben Journalisten in einem Prozess so deutlich Partei ergriffen, kritisiert Volker Boehme-Neßler.
...
Immer deutlicher wurde während der Berichterstattung ein Rollenwechsel der Medien. Gerade die sogenannten Leitmedien verabschiedeten sich von ihrer klassischen Rolle als möglichst objektiver Berichterstatter. Sie ergriffen offen Partei und versuchten, ihre Position mit allen publizistischen Mitteln im Kampf um die öffentliche Meinung durchzusetzen. „Bunte“, „Bild“ und „Focus“ standen engagiert und treu auf Seiten des mutmaßlichen Opfers. Selbstverständlich gab es auch Medien, die Jörg Kachelmann zur Seite sprangen. Vor allem die „Zeit“ stand auf seiner Seite. Oder soll man sagen: Sie schlug sich auf seine Seite?

Das ist neu. Selten zuvor haben Medien so eindeutig als Parteien in einem Strafverfahren agiert. Sie haben – um es deutlich zu sagen – der Justiz die Rolle streitig gemacht. Sie haben selbst das Urteil gesprochen. Aber ist das ein Problem? Wir leben in der Mediengesellschaft. Medien beeinflussen oder prägen sogar jeden Bereich des Alltags. Man kann mit Fug und Recht von einer „Kolonialisierung der Lebenswelt“ durch die Medien sprechen. Ist es dann nicht nur konsequent, wenn Medien auch die Aufgabe der Justiz übernehmen?
...
http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2786455
Nun weiß ich nicht, wie sehr der Professor in den Fakten steht. Wichtig ist dabei nicht nur zu betrachten, was die Medien geschrieben haben, sondern insbesondere WANN sie in die Vorverurteilung oder den vorausgeschriebenen Freispruch eingestiegen sind. Eine solche Analyse auch an Hand der kleckerweise einlaufenden Gutachterergebnisse gepaart mit der scheibchenweisen Herstellung von Öffentlichkeit im Prozess ist höchst aufschlussreich.

Hier hat der Professor möglicherweise noch die angezogene Handbremse im Kopf: Rechtsbeugung gibt es in Deutschland nicht.

Innovativ in alternativer Richtung mal den Prozess zu analysieren, könnte für die Forschung ein neues Betätigungsfeld werden. Möglicherweise haben 'Männerfreundschaften' aus Teilen der Politik und der Medien die Mannheimer Justiz bereits im Griff ...?

Vom Ausland sind solche Effekte bestens bekannt, nur in Deutschland gibt es das nicht? - Trotz der Grundsteinlegung für solche Modelle in der Deutschen Geschichte ...?

Die Spatzen pfeifen es zwischen den Zeilen bereits vom Dach, aber keiner traut sich, es konkret anzusprechen ...?
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1471149/

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,766105,00.html - Ein Kommentar von Gisela Friedrichsen - Kachelmann-Urteil Die Angst der Richter vor dem klaren Wort

http://stscherer.wordpress.com/2011/06/10/fall-kachelmann-das-gericht-tritt-nach-und-beschadigt-nur-sich-selbst/ - RA Stefan Scherer, 10.06.2011, Fall Kachelmann: Das Gericht tritt nach und beschädigt nur sich selbst!

http://berlin2011.wordpress.com/2011/05/31/freispruch-fur-jorg-kachelmann/

Vgl. Demokritxyz Posting, 12.06.2011, S. 40/XXIV, 13:37 h Ich wiederhole mich mal bzgl. 984 als zweiter Person:

Anm.: Recht, Moral und Wegschauen – Komplex: Mannheimer Justiz, Johann Schwenn, Ralf Höcker, Georg Strake, Heinrich Gehrke, Stefan Scherer, Gabriele Wolff etc. & Deutsche Medienlandschaft und Fernsehen

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p780-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42007

12.06.2011, S. 40/XXIV, 09:17 h @Die Rechtsanwaeldin: Von Harald Lesch über Messen zu exakten Beweisen in der Jurisprudenz ...?
Anm.: Schelte am Mannheimer Justiz in Variationen: Klarer naturwissenschaftlicher Beweis, dass Messer nicht sogenannte Tatwaffe ist, blendet Gericht aus

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p780-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#41999

13.06.2011, S. 46/XXIV, 22:58 h @Gabriele Wolff: Schon wieder 'nen Strohalm zur bloß 'Dämlichkeit' gefunden ...?
Anm.: Von ‚oben’ angewiesene ‚Auftragsverurteilung’ …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42124

26.05.2011, S. 32/XXIII, 18:35 h @dale: Ganz kurz, aber mit Links zum Nachlesen ...
Anm.:: Mein Vorschlag zum SPIEGEL-Titel:

Freispruch für Kachelmann, Richter Michael Seidling ...!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t422p640-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-23#40657

30.05.2011, S. 2/XXIV, 17:14 h Vorstellung des ‚Kasperletheaters’ in ganzer ‚Dämlichkeit’ ...?
Anm.: 5. Große Strafkammer des LG Mannheim unter Vorsitz von Michael Seidling

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#41077
Im Klartext: Möglicherweise haben der Verteidiger Johann Schwenn, die Journalistinnen Sabine Rückert (DIE ZEIT) sowie Gisela Friedrichsen (DER SPIEGEL) und die Öffentlichkeit auch mit ihren Bloggern, dem Mannheimer Kasperletheater so in die Suppe gespuckt, dass die Richter (trotz Der drei ??? lachenden Staatsanwälte) freisprechen mussten, obwohl sie 'auftragsgemäß' auf klaren Verurteilungskurs waren.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p700-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#41877

Und dann hätte wenige JornalistInnen ihre demokratisch erwartete Kontrollfunktion auch der Justiz sehr ernst genommen und erfolgreich ausgeführt. Solche Aktivitäten von kritischen und verantwortungsbewußten JournatistInnen sieht die Bundesregierung & Co. im Ausland immer gerne, oder ...?

http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1269214/index.html?ROOT=1160629

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@nemesis

Beitrag  984 am Mo 13 Jun 2011, 21:49

Maschara beschützt sich doch nur selbst, wenn sie angst vor den eigenen reaktionen hat. Das muss man ihr zum selbstschutz doch zugestehen.
Viel schlimmer wäre es doch gewesen, wenn sie die NK-in nach dem urteil, als sie weinte, angeschriehen und geschüttelt hätte: "Jetzt ist nichts mehr mit opferstatus!" "Jetzt gehts raus hier!"
Ich machs dir vor, 3 schritte bis zur tür!
"So würde ich das machen", schrieb sie doch hier.

wahnsinn, nemesis, und danke schön für das fundstück. ich hatte das zwar gelesen und wegen all der themen gar nicht weiter bedacht. ich weiss noch, dass ich den kommentar von maschera schon irgendwie serltsam (übergriffig?) fand, so, als sehe sie sich als handelnde in dem setting der dort echt handelnden prozessbeteiligten, wo maschera ja "nur" besucherin war.

ich glaube, nemesis, dass du, das kann gar kein zufall sein, dinge beobachtest, die versteckt für uns sterbliche normalos, offen daliegen, die aber zu komplex werden, wenn man sie verbalisieren sollte. deshalb schützen wir uns und reden gar nicht über sie. hier wäre das thema identitätsstörung durch falsche selbstwahrnehmung. auch bzgl gwolff bist du neben mir singulär mit der wahrnehmung der widerspruchs, den diese juristin selbst nicht bemerkt. Chapeau!

ausdrücklich muss ich erwähnen, dass hier zwar oft von empathie geredet wird, weil selbst grösste ignoranten mitbekommen haben, dass empathie ein muss ist, das man von sich behaupten sollte, um gut anzukommen, aber fast alle im forum entlarven sich ganz simpel dsadurch dass sie für CSD und vergleichbare opfer gar nichts empfinden!

ich selbst werde missverstanden wenn ich zwar deutlich auch gegen seidling von verlogenheit spreche und das auch meine, ABER immer ergänzt habe, dass durch kachelmann mitverursacht eine psychische störung vorliegt, die ja deshalb auch behandelt werden muss. das heisst das ganze, die komplexe ganzheit der beziehungsproblematik, das wird von den lauten pro angeblich fakten pro kachelmann aktivisten nicht verstanden. das kann man aber nicht getrennt sehen, höchstens nacheinander verbalisieren. d.h. wir müssten alle mehr darüber wissen, dass es nie richtig ist, einseitig, verkürzt zu urteilen. wenn das gericht das so gemeint hat mit der berücksichtigung der wahrheit auf beiden seiten, dann stimme ich zu.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Ja dale

Beitrag  Nemesis am Mo 13 Jun 2011, 21:55

da sag ich danke schön!

Kaffee?
Göttinnen trinken nektar!

Du, das ist der pure frust. Ich wollte mich doch gerne mit den schwestern nett unterhalten. Und jetzt sind se weg. Crying or Very sad

Ich habe so lange warten müssen, bis ich posten konnte. Hätte das sofort funktioniert, wäre eine steffi bestimmt nicht gegangen.

Sei herzlich WILLKOMMEN flower
Dass ich hier auf nette leute treffen würde?
Dein charme hat was! sunny

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

Helene, geht es dir gut?

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 21:58

dies zitat kann ich dir zurückgeben, steffi, für deine erneute, wie so oft leider dümmliche, pseudo-logische und verdrehte polemik gegen mich!
Ich habe ganz konkret auf deinen Beitrag geantwortet, sicher hätte es noch ausführlicher sein können aber es war doch so schon deutlich genug, oder? Was Du daran als Polemik erkennen willst, bleibst Du wiedermal schuldig!

ganz davon abgesehen, dass in einem studium in der nachwendezeit, das die kapitalistische wirtschaftsform zum inhalt hat, natürlich selbstredend marktwirtschaftsideologie vermittelt wird und dass ich das wort fleißig ja extra in anführungszeichen setzte, also nix verdrehte...

Ich weiß nicht, WANN DU studiert hast aber meines liegt schon etwas zurück.....
Und DEINE Antwort auf meinen Beitrag, der von faulen und fleißigen Leuten sprach, dann zu antworten, indem man sicherlich "fleißig" in Anführungsstriche setzt, weil man entweder den Unterschied zwischen "faul und fleißig" nicht kennt und dann natürlich in einen ganz anderen Bereich wechselt...ja WARUM eigentlich?
Wahrscheinlich ganz einfach, um NICHT ehrlich antworten zu müssen, oder...denn deine Antwort war direkt am Thema vorbei!

spätestens nach deinen meinungsbekundungen zu den atomkraftwerken hätte auch von seiten deiner fraktion ein aufschrei erfolgen müssen,

Warum? Nur weil DU NICHT verstanden hast, dass jede Zeit seine "Erfindungen" hat, die sich eventuell im Nachgang als verfehlt herausstellen oder zumindest nicht mehr zeitgemäß?
MEINE Antwort an DICH hat überhaupt NICHTS damit zu tun, ob ich für oder gegen Atomkraft bin!

denn natürlich war den für die akws verantwortlichen leuten das risiko klar, aber sie haben es zugunsten der kapitalistischen wirtschaftsordnung, der ein zwang zum wachstum immanent ist, in den wind geschlagen.
ebenso wie das ungelöste problem der endlagerung, das sich für unzählige nachfolgende generationen fatal auswirken kann...
( das sind fakten, nina, da du da ja von fakten kalauertest..)

Na, liebe Helene, nutzt DU denn keine Atomkraft?
Kannst DU von DIR tatsächlich behaupten, freiwillig auf alles zu verzichten, was solche "Erfindungen" mitsich bringen?

Ich bin überzeugt davon, dass DU dir nicht mal darüber im Klaren bist, was passieren würde, sollte man sofort jedes AKW abschalten!

Und wenn es nicht die AKW´s sind, gibt es unzählige andere Dinge, die sofort einzustellen sind......

Aber ich denke, DU willst nicht verzichten und zukünftig wieder in der Höhle wohnen, zu Fuß gehen und deine Wäsche am Fluß waschen.....oder?


Zuletzt von steffi am Mo 13 Jun 2011, 22:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 24)

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 22:00

Nemesis:Ich habe so lange warten müssen, bis ich posten konnte. Hätte das sofort funktioniert, wäre eine steffi bestimmt nicht gegangen.

Noch bin ICH da.....tut mir leid für Dich....aber Du bist sicher nicht das erstemal hier......aber um das Forum kaputt zu machen wird es reichen!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Na siehste nachbarin

Beitrag  Nemesis am Mo 13 Jun 2011, 22:30

war doch wieder allet jedöne von dir.

Ich konnte mir das auch nicht ohne wölffins hofstaat vorstellen.

Noch bin ICH da.....tut mir leid für Dich....aber Du bist sicher nicht das erstemal hier......aber um das Forum kaputt zu machen wird es reichen!

Nein steffi, ich finde das auch nicht wortbrüchig von dir, eher inkonsequent und lustig. lol!

Nein dummerchen, Nemesis war noch nicht da. Der clevere 984 hats doch gesagt, Nemesis schaute zu!

Oooch, forum kaputt machen?
Da hast du und konsorten doch ganze arbeit geleistet, ich könnte höchstens ehrgeiz entwickeln es mit aufzubauen.

Noch was privates: Wie war denn der besuch?

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

*staun

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 22:41

Oh weh der Inaktivvirus ist ausgebrochen!
Wie ungerecht!
X-mal hat Bella auf Knien den Oldoldman angefleht:
lösche mich, setze mich inaktiv, mach Schluss mit dieser Qual!
Doch nur ein Herz aus Stein antwortete: NEVER
Und jetzt muss diese Maschera bloss zum 5. Mal betteln und drohen und schon ist sie inaktiv?
Und Amelie und Demo: was haben die, was ich nicht habe??

*Grübel
Mad



Zuletzt von Bella am Mo 13 Jun 2011, 22:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : habe begriffen)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Oldy

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 22:42

Amelie schreibt:
"De4mokritxyz: Wer ist dafür, dass 984 rausfliegt? - Ich ...!
amelie Heute um 11:03
….. ICH habe übrigens gestern am familientag mit oldoldman telefoniert und ihn gebeten virtuelle steine zu basteln. Dann kann jeder den ersten stein werfen. oldoldman fand meinen vorschlag praktisch, gab aber zu bedenken, dass man auch eine art am-spieß-braten (das gute mit dem schlechten verbinden) machen könnte und am ende die stückchen mit viel lecker alkohol runterspülen könnte. Im übrigen hat mir oldoldman für heute die adminrechte freigeschaltet!!wie ihr sicher schon bemerken konntet. Oder?
Also vorsicht, ihr spielt mit eurem dasein!
und von der anwäldin will ich auch nicht mehr so eine gehirn-k**** lesen:…..
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t418p20-gabriele-wolff-verfalscht-meine-texte-und-diffamiert-mich-dann-auf-dieser-grundlage#42148


Wie dürfen wir denn das verstehen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nemesis

Beitrag  uvondo am Mo 13 Jun 2011, 22:43

Du "Göttin des gerechten Zorns" (griech. Mythologie). Mit Zorn und Wutausbrüchen hat man dieses Forum vor die Wand gefahren, es fehlt nur noch der Aufprall. Für einen Neuaufbau werden sich Leute finden, aber diesmal ohne Zorn.......(?)

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Nemesis

Beitrag  Gast am Mo 13 Jun 2011, 22:48

war doch wieder allet jedöne von dir.

Ich konnte mir das auch nicht ohne wölffins hofstaat vorstellen.

Noch bin ICH da.....tut mir leid für Dich....aber Du bist sicher nicht das erstemal hier......aber um das Forum kaputt zu machen wird es reichen!
Nein steffi, ich finde das auch nicht wortbrüchig von dir, eher inkonsequent und lustig.

Nein dummerchen, Nemesis war noch nicht da. Der clevere 984 hats doch gesagt, Nemesis schaute zu!

Oooch, forum kaputt machen?
Da hast du und konsorten doch ganze arbeit geleistet, ich könnte höchstens ehrgeiz entwickeln es mit aufzubauen.

Noch was privates: Wie war denn der besuch?

Tja, Nemesis, Du hast ja eine nette Art, Dich hier vorzustellen, wo du doch noch nie hier warst....und so falsche Infos verbreitest........

Wie, wolltest DU jemanden besuchen oder hast Du deine Medikamente nur mit Alkohol genommen...dass Du jetzt schon einiges durcheinanderbringst...... Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 24)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten