It's Kürbistime

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

It's Kürbistime

Beitrag  Benno am So 28 Aug 2011, 23:36

In Kürze gibt es wieder frischen Kürbis und aus deren Kernen wird frisches Kürbiskernöl gepresst. Viele von uns kenne die Geschichte des Kürbis nicht und deshalb stelle ich folgenden Link hier rein..........

Kürbis
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCrbisse

Einige werden es vielleicht nicht wissen, aber aus Kürbis kann man auch leckere Gerichte kochen. Einige Rezepte folgen in kürze

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am So 28 Aug 2011, 23:43


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am So 28 Aug 2011, 23:47

Kürbiscreme-Suppe

Zutaten:
400 g Kürbis (Hokkaido)
1 Zwiebel
1 Apfel (klein)
2 EL Rama Culinesse (Pflanzencreme)
1/2 TL Ingwer (gemahlen)
2 Würfel Knorr Hühnersuppe (auf 600 ml Wasser)
250 ml Rama Cremefine (zum Kochen)
1 Limette (Saft)
Maiskeimöl (zum Frittieren)
250 ml Rama Cremefine (zum Verfeinern)
2 EL Kürbiskernöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Das Kürbisstück schälen und ca. 50 g Kürbisfleisch in feine, 5-6 cm lange Streifen schneiden und diese beiseite stellen. Den Rest in 3 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Apfel schälen und ebenfalls würfeln.

In einem Topf Rama Culinesse Pflanzencreme erhitzen und Kürbis, Zwiebel und Apfel darin anschwitzen. Ingwer und Zimt zugeben und mit Hühnersuppe und Rama Cremefine zum Kochen aufgießen. Die Suppe 20 Minuten kochen lassen, bis die Kürbisstücke weich sind. Mit einem Pürierstab cremig aufmixen und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kürbisstreifen in etwas Öl knusprig frittieren und abtropfen lassen. Die Suppe in Teller gießen, einen TL Rama Cremefine zum Verfeinern in die Mitte geben und ein Häufchen Kürbisstreifen darauf setzen. Mit Kürbiskernöl beträufelt servieren.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am So 28 Aug 2011, 23:50

Kürbisstrudel

Zutaten:
2 Packungen Tante Fanny Frischer Blätterteig (je 270g)
700 g Kürbisfleisch (Hokkaido)
2 Zwiebeln (geschnitten)
2 Knoblauchzehen (gehackt)
2 Eidotter
2 EL Öl
3 EL Kürbiskerne (gehackt)
Salz
Pfeffer
Kümmel (gehackt)
2 EL Essig (zum Ablöschen)

Zubereitung:
Kürbis schälen, halbieren, Kerne entfernen und mit Hilfe einer Küchenmaschine grob raspeln oder feinblättrig schneiden. Mit einem Küchentuch die überschüssige Flüssigkeit ausdrücken. Blätterteig ca. 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und Backrohr auf 220° C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch in Öl anrösten. Kürbis dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit Essig ablöschen und ca. 5 Min. weich dünsten. Fülle etwas überkühlen lassen und mit Dotter und gehackten Kürbiskernen vermischen. Blätterteig auf Backblech entrollen und Fülle mittig auf dem Teig verteilen. Teigrand mit verquirltem Ei bestreichen und die Teigenden ca. 2 cm überlappend übereinander legen, sodass sich der Schluss verklebt. Nochmals mit verquirltem Ei bestreichen. Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 35 Min. goldgelb backen.

Tipp:
Servieren Sie zu diesem Strudel eine leichte Kräuterrahmsauce. Einfach Joghurt oder Sauerrahm mit frischen Kräutern, etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren. Die Sauce können Sie auch auf einem Salatblatt am Teller anrichten.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Mo 29 Aug 2011, 20:14

Gefüllter Hokkaido - Kürbis

1 Kürbis (Hokkaido), ca 600-700 g
200 g Hackfleisch
1 Stange/n Lauch
1 Tomate(n)
1 Handvoll Petersilie
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Tomatenmark
2 EL Crème fraîche
100 g Feta-Käse
Cayennepfeffer
Salz
Butter

Zubereitung
Vom Kürbis Deckel abschneiden, Kerne ausschaben und weggeben. Dann bis auf eine ca. 1 cm dicke Wand das Fruchtfleisch ausschaben und beiseite stellen. Kürbis kommt leer mit Deckel drauf für ca. 15 Minuten in den ca. 180 Grad heißen Ofen.
Inzwischen Lauch schneiden, Knoblauch hacken, Tomate würfeln, das Hackfleisch und sehr klein geschnetzeltes Kürbisfleisch in der Butter gut anbraten, wenn das Fleisch durch ist Gemüse dazugeben, Tomatenmark dazu und noch mal 5 Minuten unter Rühren braten. Cayennepfeffer, gehackte Petersilie, Salz und Creme fraiche einrühren. Dann den Kürbis aus dem Rohr nehmen und die Masse einfüllen, immer zwischendurch ein paar kleine Würfelchen Fetakäse einstreuen.
Deckel wieder auf den Kürbis setzen und das Ganze noch mal bei 180 Grad 20 Minuten in den Ofen.
Servieren: In 4 Spalten schneiden (wie eine Melone) und mit einer Schnittlauch-Rahmsauce servieren.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Mo 29 Aug 2011, 20:18

Gebackener Hokkaido - Kürbis

1 mittelgroßer Kürbis Hokkaido
8 EL Öl, Sonnenblumenöl
4 EL Sojasauce
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt

Zubereitung
Kürbis gründlich waschen, vierteln und entkernen. Dann in Spalten (Monde) schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (jeweils mit einer Seitenfläche auf das Blech). Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen und diese zur Hälfte auf die Spalten streichen. Das Blech in den auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorgeheizten Ofen schieben (mittlere Schiene).

Nach ca. 20-30 Minuten ist der Kürbis essfertig! Zwischendurch immer wieder mit der restlichen Marinade bestreichen. Unbedingt mindestens eine Garprobe machen! Der Kürbis muss schön weich sein, sollte aber noch nicht zerfallen!

Dazu einen kleinen grünen Salat und/oder Fladenbrot reichen!

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Mo 29 Aug 2011, 20:23

Gekochter Hokkaido-Kürbis, japanische Art

1 Kürbis, Hokkaido-Kürbis, ca. 300 g
200 ml Wasser
½ TL Dashi
2 EL Sojasauce
1 EL Mirin
1 ½ TL Zucker, braun, braun



Zubereitung
Mit einem Esslöffel die Kerne und Fäden aus dem Kürbis kratzen. In quadratische, mundgerechte Stücke schneiden.
Die Schale kann beim Hokkaidokürbis mitgegessen werden.

Wasser und Dashi in einem Topf zum Kochen bringen, danach Hitze herunterschalten und die restlichen Zutaten sowie die Kürbisstücke dazugeben.
Bei mittlerer Hitze ca. 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.

Dieses Gericht schmeckt auch gut kalt und wird deswegen in Japan gerne für Lunchboxen verwendet.
Dashi ist eine Suppenbasis, die ursprünglich aus Fischresten, getrockneten Fischflocken und Seetang hergestellt wird. Falls das Pulver im Asialaden nicht zu bekommen ist, kann es zur Not auch weggelassen, bzw. durch etwas Fischfond ersetzt werden.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Mo 29 Aug 2011, 20:27

Fruchtig - pikantes Gemüsecurry mit Tomaten und Hokkaido - Kürbis

1 Kürbis Hokkaido (oder 2/3, wenn sehr groß)
6 Tomaten, Rispentomaten oder 3-4 Fleischtomaten
2 kleine Zwiebeln (oder eine große)
250 ml Sahne, (auch fettreduziert!)
500 ml Brühe
3 EL Gewürzpaste, (Madras-Paste aus dem Glas)
Kräuter, z.B. Koriander oder Petersilie, nach Belieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Zwiebel schälen und sehr fein würfeln, Tomaten häuten und würfeln, Kürbis putzen, halbieren, entkernen und dann ebenfalls würfeln. Gemüse miteinander vermengen und in einer ausreichend großen Auflaufform verteilen.
Madraspaste mit der Sahne und der Brühe verrühren, evtl. noch etwas salzen und pfeffern und über das Gemüse gießen.
Im Rohr bei 200 Grad ca. 60 Minuten backen, dabei nach 30 sowie 45 Minuten vorsichtig durchrühren, dann nach Belieben die gehackten Kräuter dazugeben. Sollte die Sauce zu dünn bleiben, am Ende Umluft zuschalten oder Temperatur erhöhen.

Dazu schmeckt am Besten Basmatireis.

Die Mengen sind für 3-4 normale, einzelne Hauptspeisen gerechnet. Macht man dieses Curry als eines unter mehreren, evt. reduzieren (es schmeckt allerdings aufgewärmt mindestens ebenso gut).

Die Zubereitung im Backrohr hat vor allem zwei Gründe: da nichts angebraten wird (und deswegen nichts anbrennen kann), muss kaum gerührt werden, Tomaten- und Kürbiswürfel bleiben in Form und zermatschen nicht.
Wenn man, wie für indische Essen öfter üblich, auch noch ein Curry mit Fleisch, ein Linsengericht, Reis und vielleicht auch noch Ciapatas zubereitet, ist der Herd im Normalfall voll - mit diesem Curry lässt sich auch das Rohr gut nutzen.

Die Madras-Paste kommt bei mir gerne zum Einsatz (als Bio-Produkt ohne Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker etc.), für alle, die auch auf diese Art von Convenience-Produkten verzichten wollen oder einfach gewürztechnisch sehr gut ausgerüstet sind, hier die Zutaten: Sonnenblumenöl, Tamarinde, Wasser, Meersakz, Branntweinessig, Koriander, Ingwer, Cumin, Rohrohrzucker, Curcuma, Paprika edelsüß, Knoblauch, Garam Masala, Zimt.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Mo 29 Aug 2011, 20:29

Herbstgeflüster

500 g Kürbisfleisch (HoKkaido-Kürbis), in kleinen Würfeln
500 g Pfirsiche, frische, in kleinen Würfeln
500 g Gelierzucker (2:1)
2 Stange/n Zimt
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
4 EL Rum



Zubereitung
Die Kürbis- und Pfirsichwürfel (insgesamt 1 kg) in einen großen Topf geben. Die Zimtstangen zugeben. Das Vanillemark untermischen und die leeren Schotenhälften beilegen. Mit dem Gelierzucker gut verrühren.

Die Mischung nun aufkochen lassen und ca. 3 - 5 Minuten kochen lassen. Gelierprobe machen. Anschließend in heiß ausgewaschene Gläser füllen. Die Gläser verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Gast_0012 am Mo 29 Aug 2011, 21:36

Unglaublich,was man mit Kürbis alles anstellen kann!!!
Ich habe aus dem bis jetzt nur Suppe gemacht,oder Halloweengesichter rein geschnitzt Rolling Eyes

Gast_0012

Anzahl der Beiträge : 789

Nach oben Nach unten

Benno

Beitrag  Gast_0012 am Mo 29 Aug 2011, 21:41

Bin gerade noch auf ein Rezept gestossen beim nachsehen,welcher den nun ein Hakkoido Kürbis ist.Du magst es ja auch gerne scharf,vielleicht willst du das ja mal ausprobieren:)

2 Sehr kleine oder ein mittelkleiner Hokkaido
50 Gramm Butter, zerlassen
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Salz
1/2 Teel. Chilipulver
3 Essl. Öl
500 Gramm Hähnchenbrustfilet, in Streifen
1 Zwiebel, gehackt
Je 1 TL gemahlener Kreuzkümmel und Chilipulver
1 Grüne Paprikaschote, entkernt und in Streifen
– geschnitten
1 Dose Tomaten in Stücken (400 ml)
Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Prise getr. Oregano

1. Den Backofen auf 200°C (Heißluft 170 Grad) vorheizen. Stiel und
Blütenansatz vom Kürbis abschneiden. Kürbisse waagerecht durchteilen,
die Kerne und das faserige Innere entfernen. Das Fruchtfleisch
mehrmals tief einschneiden, dann die Kürbishälften in eine
feuerfeste Form setzen. Die flüssige Butter mit Knoblauch, Salz und
Chilipulver mischen und die Kürbisse damit bestreichen. Während der
Zubereitung der Füllung die Kürbisse in den Backofen stellen – etwa
25 bis 30 Minuten.

2. Für die Füllung das Öl in einer Pfanne erhitzen und das
Hühnerfleisch darin garen, bis es gebräunt ist. Die Zwiebel, den
Rest Chilibutter sowie die Gewürze hinzufügen. Die Hitze reduzieren
und unter gelegentlichem Wenden weitere 4-5 Minuten garen.

3. Die Paprikastreifen und die Tomaten hinzufügen, das Ganze unter
Rühren zum Kochen bringen und alle Röststoffe vom Pfannenboden lösen,
eventuell etwas Wasser angießen, kurz köcheln lassen.

4. Die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die vorgegarten
Kürbishälften füllen und nochmals für etwa 20 Minuten in den
Backofen stellen, eventuell mit Alufolie abdecken, falls es oben zu
sehr bräunt.

5. Auf jede Portion einen Esslöffel saure Sahne geben, mit Kräutern
garnieren und sofort servieren.

Falls Sie nur große Kürbisse zur Verfügung haben, diese zum Garen
auch nur halbieren, dann am Tisch nochmals zerteilen.

Gast_0012

Anzahl der Beiträge : 789

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Benno am Di 30 Aug 2011, 10:03

...ui, evelyn, des is ja urlecker.........das werd ich icher nachkochen

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: It's Kürbistime

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:45


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten