Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Oldoldman am Mi 09 Nov 2011, 22:23

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achtundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t477p1020-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-28

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:19 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 Nov 2011, 02:01

Demo, mit Verlaub, für mich bist Du ein Einfaltspinsel! Aber was sage ich, das weisst Du ja schon seit langem. :-)
Weisst Du Demo: Wie ein Staat oder ein Justizsystem läuft, erlernt man meistens nicht an einem ersten, selbsterlebten Fall, insbesondere dann nicht, wenn man vorher ziemlich unkritisch in die Welt geguckt hat. Deshalb: Ein kritischer Anwalt, der über Jahren mit hunderten Fällen zu tun hatte, bekommt wohl um Einiges mehr mit, insbesondere, wenn er auch sonst immer eine gesellschaftskritische Brille auf hatte. Wenn Du wissen willst, wie ein Staat funktioniert, dann lies doch lieber mal Negri oder Gramsci, beide im Gefängnis und somit Praxis erfahren, aber eben auch mit einer theoretischen Reflexion. Dass Du ein Fastfood-Thinker bist, zeigen ja nun wirklich Deine eher oberflächlichen Verweise auf Wikipedia. :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Och, nee: 'Verfassungsschutz' schweigt ...

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Nov 2011, 02:19

Web.de, 15.11.2011:

Verfassungsschutz schweigt zur Rolle im Neonazi-Mord
Frankfurt (dpa/mf) - Der hessische Verfassungsschutz schweigt sich zur Rolle eines seiner Beamten in der Neonazi-Mordserie aus. Bei sechs Morden soll der umstrittene Verfassungsschützer nach Bild-Informationen in der Nähe des Tatorts gewesen sein.

Zu den Vorwürfen, der Verfassungsschützer sei noch zum Zeitpunkt eines der Morde am Tatort, in einem Internetcafé, gewesen, wollte sich die Behörde am Dienstagmorgen nicht äußern. "Wir nehmen dazu keine Stellung", sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Die Staatsanwaltschaft Kassel habe zwar gegen den Mann ermittelt, sagte er. Sie habe das Verfahren im Januar 2007 aber eingestellt, weil sie dem Verdächtigen keinen Zusammenhang mit der Tat habe nachweisen können. Nach bisherigen offiziellen Angaben hatte der Verfassungsschützer eine Minute vor dem tödlichen Schuss aus einer Waffe mit Schalldämpfer den Tatort verlassen. Diese Annahme könne nun nicht mehr aufrechterhalten werden, berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Der Verfassungsschützer sei inzwischen vom Dienst suspendiert, hieß es.

Die Tat von Kassel, bei der ein 21-jähriger Türke erschossen worden war, wird wie neun weitere Mordtaten einer mutmaßlich rechtsextremen Terrorgruppe zugerechnet. Dahinter sollen Neonazis aus Jena (Thüringen) stecken, die möglicherweise auch noch für weitere Anschläge verantwortlich ist.

weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/14144366-verfassungsschutz-schweigt-zur-rolle-im-neonazi-mord.html#.A1000145
...
http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/14144366-verfassungsschutz-schweigt-zur-rolle-im-neonazi-mord.html#.A1000107
http://www.stern.de/politik/deutschland/thueringer-terrortrio-die-braunen-suenden-des-verfassungsschutzes-1751087.html
SPIEGEL online, 15.11.2011:

Ermittlungen gegen Neonazi-Terroristen
Die Rätsel von Zwickau
Von Julia Jüttner

Die Hitze des Feuers in der Terroristen-Wohnung ließ Waffen schmelzen - doch die DVDs mit dem Bekennervideo sollen unversehrt geblieben sein. Die Rechtsradikalen hätten Beweismittel vernichten können - doch sie bewahrten sie auf. Viele Details in dem Fall lassen die Ermittler ratlos zurück. Ein Überblick.
...
• Woher stammen die DVDs?

Die DVDs sollen den Ermittlungen zufolge im Chaos des abgebrannten Hauses des Terror-Trios entdeckt worden sein, verpackt in vier Briefumschläge, adressiert an islamische Kulturzentren und Medien. Anscheinend unversehrt. Wie kann das sein, wenn bei derselben Explosion Waffen so verschmolzen, dass die Staatsanwältin sagt, sie bestünden nur noch aus Metall und Löschmittel habe sie zerstört?

Wurden die DVDs, auf denen sich die Verfasser der sogenannten Döner-Morde rühmen und ihre Opfer auf unerträgliche Weise verhöhnen ("NSU: Heute Aktion Dönerspieß") wirklich in den Überresten des Hauses sichergestellt? War es nicht vielmehr so, dass Beate Zschäpe sie an sich nahm, bevor sie das Haus mit Brandbeschleuniger in die Luft jagte?

"Nach unserem offiziellen Informationsstand wurden die DVDs im Schutt der Zwickauer Wohnung sichergestellt", sagt ein Ermittler. "Aber ich gebe zu, dass dieser Umstand Fragen aufwirft."

Vier Tage lang tauchte Beate Zschäpe ab, bevor sie sich in Begleitung eines Anwalts bei der Polizei in Jena stellte. Sie kam in Untersuchungshaft. Zwei Tage später erreichte eine Kopie des Bekennervideos die Linke in Sachsen-Anhalt, am Freitag eine weitere DVD ein nicht mehr existierendes Büro der ehemaligen PDS in Riesa. Da die Post zunächst die neue Adresse der Linken ermitteln musste, kam die DVD erst am Freitag an.

Die Kuverts könnte Zschäpe demnach selbst bei der Post eingeworfen haben, um den Film in die Öffentlichkeit zu bringen - und so einen gewissen Druck auszulösen. Das Video, im Jahr 2007 zusammengestellt, dokumentiert die Taten des Trios und weist Zschäpe gleichzeitig als Mitwisserin aus. Nur so hat sie eine Chance, dass in ihrem Fall die Kronzeugen-Regelung angewandt wird. War sie vielleicht bei ihrer Ankunft auf der Polizeiwache im Besitz der restlichen Umschläge?
...
Ebenfalls nicht ausgeschlossen werden kann zum jetzigen Zeitpunkt, dass Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt eine zeitlang als sogenannte zivile Vertrauenspersonen geführt wurden.

Helmut Roewer, von 1994 bis 2000 Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, soll, so wird in Ermittlerkreisen seit Jahren gemunkelt, selbst V-Leute geführt haben. Die Staatsanwaltschaft Erfurt klagte ihn 2003 wegen Betrugs und Untreue in 60 Fällen an. Er soll Scheinverträge im Gesamtwert von 250.000 Euro abgeschlossen haben, der Prozess wurde wegen Verhandlungsunfähigkeit eingestellt. Das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages wird sich am Dienstag mit den Fragen zur Rolle des Verfassungsschutzes befassen.

Kenner der rechten Szene schließen nicht aus, dass die Rechtsextremen in Jena einen guten Draht zu den Behörden hatten. So gab es im September 2010 den Verdacht, im sogenannten "Braunen Haus", dem Treff der Jenaer NPD, werde Sprengstoff gelagert. Bei einer Durchsuchung wurde jedoch nichts gefunden. Ebenso wenig wurden dort bei einer Razzia im Jahr 2009 Waffen gefunden, obwohl ein ehemaliger Aussteiger den Ermittlern von einem Waffendepot berichtet hatte. Wurden die Rechten etwa vor den Durchsuchungen gewarnt?
...
• Gab es Hintermänner?

Dass Rechtsextreme mit einer enormen Brutalität agieren, sei nichts Neues, sagt Werner J. Patzelt, Politikwissenschaftler der TU Dresden. Dass eine Gruppe jedoch durch die Republik zieht, "nach Lust und Laune" mordet, davon teilweise Fotos macht und eine DVD fertigt, zeige eine völlig neue Qualität. Patzelt schließt nicht aus, dass es sich im Fall der Zwickauer Zelle nur um "die Spitze des Eisberges" handele und dahinter ein größeres Netzwerk mit "handfestem kriminellem Hintergrund" stecke.

Er halte es für einen Skandal, wenn der Verfassungsschutz in all den Jahren nicht mitbekommen habe, dass aus einem "Nationalsozialistischen Untergrund" eine Kette von Attentaten begangen wurde.
...
Kurzzeitig hieß es, Ermittler hätten in der abgebrannten Wohnung des Trios gefälschte Ausweise gefunden, wie sie verdeckte Ermittler vom Inlandsgeheimdienst bekommen, die im Auftrag des Nachrichtendienstes arbeiten und vom Nachrichtendienst geführt werden. Nach Informationen des innenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, sind diese gefälschten Papiere keine Dokumente, wie sie im Regelfall an verdeckte Ermittler ausgestellt werden. Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt müssen sie demnach selbst gefälscht oder die Fälschung in Auftrag gegeben haben.
...
Anm.: Ganzen Artikel lesen ...!

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797771,00.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797608,00.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

thinker ????

Beitrag  uvondo am Di 15 Nov 2011, 02:31

Was ist der Sinn.......wenn die Quelle spricht ????



Sicherlich ist Wiki noch nicht das nonplusultra, das kommt vielleicht in 10 bis 20 Jahren, solange haben wir ja zum Glück noch andere Hilfsmittel.....



ABER immer noch lieber wiki als Deine selbstmörderischen und HIVinfizierten Soziologen. Habt ihr in der Schweiz eigentlich keinen eigenen „Sender“ denen Du deren Ergüsse (nebst Deinen) verkaufen kannst.



Bei Dir habe ich meistens das Gefühl, dass Wilhelm Tell bei dem Versuch Dir einen Apfel von Deiner Birne zu schießen, es unterhalb Deines Scheitels PLOPP gemacht hat......



Schöne Grüße vom Vollpfosten.......

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

einfältig?

Beitrag  984 am Di 15 Nov 2011, 02:52

a) wer leute in blogs, die kritisches material bringen, ohne soziologie studiert zu haben oder anführer einer revolutionären zelle zu sein, als einfaltspinsel bezeichnet?

b) soziologiestudenten und andere interessenten, die gerne von soziologen zitieren, die spass (weil es halt zum beruflichen alltag gehört) an der beschreibung fragwürdiger gesellschafts-missstände haben, ohne selber in einer politischen richtung aktiv zu werden?

c) wer betroffene, die aus den lehren ihres ganz persönlichen einzelfalles gelernt haben, darüber belehrt, dass ihnen ja die analyse für gesamtgesellschaftliche zusammenhänge fehlt, obwohl die ja anhand ihrer erfahrung vergleichbare problemfälle aufzuspüren versuchen?


d) wer repräsenten des staates , die viele missstände kennen, vorhält, sich nicht hauptamtlich oder jedenfalls aktiv um die lösung der probleme zu kümmern?

überhaupt, was ist einfältig in dem zusammenhang? jeder trägt mit seinen beiträgen nur sehr beschränkt zu einer veränderung bei. jeder kritiker glaubt doch nicht naiv daran, dass er unmittelbar probleme lösen könnte. aber jeder kann darauf vertrauen, dass langfristig sich schon auswirkungen einstellen werden.

besonders mutig und wertvoll ist das vorstellen eigener fälle, weil das andere ermutigt, sich zu wehren. andererseits ist jeder fall einzigartig, so dass man nie dieselben schlüsse ziehen kann. so gesehen besteht eben auch die gefahr, dass scheinbare misstände bei behördenentscheidungen bei licht betrachtet anders zu beurteilen sind als beabsichtigt. daraus ergibt sich das betrübliche fazit, dass im konkreten einzelfall leider ohne vollständige detaillierte darstellung keine hilfen gegeben werden können. es kommt zu dem frustrierenden ergebnis, dass die situation der betroffenen nicht verbessert werden kann. juristische beratungshilfe kommt ohnehin nicht in frage.

an diesen technischen schwierigkeiten wird es auch liegen, wenn das grosse aufräumen in kachelmanns buch nicht stattfinden wird. die idee hinter einem grossreinemachen ist ja, dass quasi von einem computer gerecht und zutreffend juristische streitfälle ohne fehlbare richter zu lösen wären also quasi objektiv wahr. aber das ist quasi eine illusion. weil jedes schema die gerechtigkeit nicht vergrössert, sondern verhindert.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Schmück, Schmücker, am Schücksten? - BKA: BeweismittelKonstruktionsAnstalt ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Nov 2011, 04:49

Gabriele Wolff:

Du kannst sicher sein, daß in diesem erschreckenden Fall einer unbehelligten 13-jährigen Verbrecherkarriere im Untergrund gar keine Hypothese undenkbar ist : der Verfassungsschutz in Thüringen darf sich warm anziehen, denn mit dem GBA hat er den mächtigsten Gegner überhaupt. Und da wird es auch Untersuchungsausschüsse geben, die sich bemühen werden, Licht ins leider bei Geheimdiensten & Co. typische Dunkel zu bringen.

Geheimdienste mit ihren schmutzigen Methoden sind das klassische Feindbild von Justizjuristen, daher ja auch die typische antagonistische Frontstellung zwischen Justiz- und Innenministerien.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2
Telepolis, 1. April 2009:

Militante Ermittler
Im laufenden Verfahren gegen die "militante gruppe" hat das Bundeskriminal- amt Beweise gefälscht. Nun muss das Ausmaß der Manipulation geklärt werden

Eines der spektakulärsten Antiterrorverfahren in Deutschland hat eine ungeahnte Wende bekommen: Ende vergangener Woche musste der Ermittlungsführer des Bundeskriminalamtes vor dem 1. Senat des Kammergerichts Berlin eingestehen, Beweise gegen drei mutmaßliche Mitglieder der "militanten gruppe" (mg) gefälscht zu haben. Dabei hatte Kriminalhauptkommissar Oliver Damm die Manipulation der Beweismittel zunächst bestritten. Erst auf wiederholte Nachfrage der Verteidigung gestand er die Falsifikate ein. Der Fall bringt nun nicht nur das aktuelle Verfahren in Zwielicht. Inzwischen steht das polizeiliche Vorgehen generell in Frage.
...
Verfahren "juristisch gescheitert"

"Juristisch betrachtet müsste dieser Prozess nun eingestellt werden", sagte Rechtsanwalt Alexander Hoffmann am Dienstag gegenüber Telepolis: "Praktisch schließen wir diese Möglichkeit aber aus." In der deutschen Justizgeschichte seien vor allem so genannte Antiterrorverfahren nach Paragraph 129 des Strafgesetzbuches Ziel von Manipulation gewesen. Das Paradebeispiel dafür sei der Prozess um den Mord am dem V-Mann Ulrich Schmücker im Jahr 1974. Diese längste Strafverhandlung der deutschen Justizgeschichte wurde 1976 eröffnet, um 1991 nach fast 600 Verhandlungstagen und einer Reihe schwerer Justizskandale eingestellt zu werden.
...
http://www.heise.de/tp/artikel/30/30054/1.html

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31286/1.html
Und was lernt Chomsky jetzt? Von verstehen kann sicher keine Rede sein, oder ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wer war der 'Große Adolf' beim 'Verfassungsschutz' ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Nov 2011, 05:12

BILD.de, 15.11.2011:

Durchbruch bei Ermittlungen gegen rechte Terror-Zelle?
Nazi-Braut Beate Zschäpe will auspacken

BILD: Verfassungsschutz-Mitarbeiter wurde „Kleiner Adolf" genannt

...
http://www.bild.de/news/inland/bundesamt-verfassungsschutz/will-auspacken-21031456.bild.html
http://de.wikipedia.org/wiki/V-Mann

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 Nov 2011, 10:10

Meine Kritik an Demo war Folgende: Man bekommt bei Demo das Gefühl, wie nun J.K. mit seinem angekündigten Buch quasi vollständig Neues und Erhellendes im Zusammenhang von „Machenschaften“ speziell in der Justiz und allgemein in der Gesellschaft bringen würde. Das halte ich wiederum für ziemlich naiv und blauäugig. Und dies aus unterschiedlichsten Gründen. Ich kann dies mal an einem Beispiel aus einem anderen Bereich darlegen:

Wenn eine Person am Arbeitsplatz gemobbt wird, dann kann sie sicherlich auch Einiges darüber berichten, was genau geschehen ist, wie das Mobbing funktioniert hat etc. Aber im Vergleich zu einer Person, die sich nun seit Jahrzehnten u.a. beruflich und kritisch und somit auch gesellschaftskritisch mit diesem Phänomen beschäftigte (Arbeitspsychologie, Arbeitssoziologie, Arbeitsrecht etc.), bereits mit hunderten von Mobbingopfer Kontakt hatte, sich praktisch, theoretisch und empirisch mit diesem Phänomen beschäftigte, wird diese Einzelperson nun wohl kaum in Eigenregie grössere Erkenntnisse liefern können, als Personen, die sich u.a. beruflich seit Jahren mit diesem Phänomen beschäftigen (vorausgesetzt, dass sie das auch mit einer gesellschaftskritischen und selbstreflexiven Haltung betreiben).
Ich werde selbstverständlich das Buch von J.K. mit Spannung lesen, aber ich glaube kaum, dass ich nun gross etwas von „Machenschaften“ erfahren werde, von denen ich noch nie etwas gehört habe und die nun völlig neu für mich wären.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Was kann JK im Buch bringen?

Beitrag  984 am Di 15 Nov 2011, 11:41

chomsky:
Ich werde selbstverständlich das Buch von J.K. mit Spannung lesen, aber ich glaube kaum, dass ich nun gross etwas von „Machenschaften“ erfahren werde, von denen ich noch nie etwas gehört habe und die nun völlig neu für mich wären.

wie früher schon mal gesagt, ein betroffener kann hoffentlich bisher unbekannte details seines falles darstellen, weiter kann er im lauf von jahren allmählich zu einem experten für das thema werden, mehr nicht.

für völlig ausgeschlossen halte ich es, das kachelmann jetzt zu einem synonym für die kritik an der deutschen justiz wird. da könnte die wolff mehr erreichen, wenn sie nicht so eine zicke wär. nur sie könnte wirklich nachweisen, wie genau auf der persönlichen ebene die bewusste manipulation bei den akteuren läuft.

hier kommt jedoch meine provokative theorie, dass wir halt mit den besten richtern leben müssen, die das system produziert, bessere gibt es nicht. und du kannst darauf wetten, dass die alle fähiger sind als ihre kritiker bei uns hier. und selbstbewusst sind sie auch, dass sie sich nicht in billige verdrehungen ziehen lassen.

da ich kein experte bin, weiss ich nichts darüber, aber es gibt hoffentlich genügend viele analysen, die zeigen, warum juristen und letztendlich auch richter eher konservative menschen sind. dieser ronald schill ist die berühmte ausnahme. es wäre ja auch ganz furchtbar, wenn die richter revolutionäre sein wollten, weil sie dann ja manipulieren könnten.
aber da bin ich wirklich zu unwissend, deshalb mag meine sorge naiv klingen.

nur zu gerne würde ich mal wissen, was sich die richter dabei gedacht haben, als sie diese menschenverachtenden Nürnberger Gesetze entwickelt haben. sie werden genauso von hitler etwas schwanger gewesen sein, wie die eliten allgemein.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  Gast_0009 am Di 15 Nov 2011, 12:07

Du solltest eben ein bisschen charmanter mit der Gabriele umspringen, dann wäre sie zu Dir auch weniger eine Zicke! Also: Nicht nur Tadel, sondern auch Lob ist angesagt. Ich meine, Du bist ja auch nicht nur eine Blützbürne, sondern hast ab und an sogar ganz menschliche Züge an Dir, wo ich die Hoffnung hege, dass Du doch noch nicht ganz abgedreht bist! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Mannheim

Beitrag  patagon am Di 15 Nov 2011, 21:33

Ob das Buch zu überraschenden Erkenntnissen führen kann, wird man sehen.

Vielleicht kann er aber, die Verknüpfungen in seinem Fall aufdecken.

Er weiß inzwischen vielleicht mehr als alle anderen, wie die gerichtsrelevanten Fäden gesponnen wurden.

Ein typisches Merkmal fast aller Intrigen ist, dass die Opfer kalt erwischt werden.

Für eine Intrige und den Erfolg der Intriganten, wäre es ausgesprochen ungünstig, wenn Kachi die CSD tatsächlich vergewaltigt hätte. In dem Falle hätte er wahrscheinlich rechtzeitig vorgebaut.

Diese einfache Erkenntnis, der Heimlichkeit und Heimtücke hat sich aber möglicherweise weder den Gerichten noch den Soziologen erschlossen.
Dazu passt dann auch, dass U-Haft als Erpressungswerkzeug fast nur da wirkt, wo einer wirklich unschuldig ist. So jemand
wird sich auf einen Deal nicht einlassen, denn er hat ja nix gemacht.

Auf diese Weise können Justiz und Gerichte missbraucht werden.
Es geschieht leider gar nicht so selten. Was kann bzw. was tut die Soziologie mit diesen Erkenntnissen?


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

pat

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 Nov 2011, 00:02

Jetzt mal ganz allgemein: Was tut die Soziologie oder Politikwissenschaft mit ihren Erkenntnissen.
Sozialwissenschaften sind analytisch-deskriptive Verfahren, sie geben in der Regel keine Handlungsempfehlungen ab. Weil Handlungsempfehlungen sind eben politische, ethische, normative, präskriptive Fragen und sind m.E. mit Ergebnissen und Verfahren aus der Sozialwissenschaft nicht beantwortbar.

Im Alltag würde ich jedoch Folgendes vorschlagen:

- Kauft Zeitungen und Zeitschriften, die ein gesellschaftskritisches Potenzial haben, damit werden eben auch finanzielle Mittel für einen solchen Journalismus bereitgestellt.
- Hört und schaut Radio- und Fernsehsendungen, die ein gesellschaftskritisches Potenzial haben, damit werden diese Sendungen eher aufgewertet und bekommen mit der Zeit ev. auch mehr finanzielle Mittel zugesprochen.
- Unterstützt materiell wie ideell Organisationen (NGO's), die sich gesellschaftskritisch engagieren (z.B. Humanistische Union, Amnesty International, Attac, Cilip Bürgerrechte & Polizei etc.)
- Organisiert Bürgerrechtsbewegungen (z.B., dass in Deutschland direktdemokratische Elemente wie in der Schweiz installiert werden).
- Selbstverständlich auch immer an jeder politischen Wahl teilnehmen und dort das kleinstmögliche Übel wählen)
- Und zuguterletzt kann man ja notfalls selbst eine Partei gründen, die sich u.a. für bürgerrechtliche Ziele einsetzt).

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky.....

Beitrag  dale am Mi 16 Nov 2011, 00:24

.....diesen Satz versteh ich nicht!

Chomsky: „………………Weil Handlungsempfehlungen sind eben politische, ethische, normative, präskriptive Fragen und sind m.E. mit Ergebnissen und Verfahren aus der Sozialwissenschaft nicht beantwortbar…………………“
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p100-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49441

Handlungsempfehlungen egal für was können doch keine Fragen sein. Sollten sie nicht vielmehr Vorschläge von konkreten Massnahmen bei z.B. Problemlösungsprozess?

Und ich würde mir aber schon wünschen dass bei der Erarbeitung von Handlungsempfehlungen (wenn erforderlich) Ergebnisse aus der Sozialwissenschaft mit einfliessen.

Aber vielleicht habe ich Dich ja nur nicht richtig verstanden, mal sehen.

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Dale

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 Nov 2011, 00:38

Na ja, ich habe es eher so im Sinne der vier Kantschen Fragen gemeint:

Die vier kantischen Fragen:

Kant hat sich vier Fragen gestellt und diese zu beantworten versucht:
Was kann ich wissen? – In seiner Erkenntnistheorie
Was soll ich tun? – In seiner Ethik
Was darf ich hoffen? – In seiner Religionsphilosophie
Was ist der Mensch? – In seiner Anthropologie


http://de.wikipedia.org/wiki/Immanuel_Kant#Die_vier_kantischen_Fragen

Die Sozialwissenschaften würde eigentlich die vierte Frage beantworten; Was ist der Mensch? (Natürlich in einer erweiterten Fassung).
Aber über die anderen Fragen kann sie nicht viel aussagen! Also, ist meine Meinung! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Och Chomsky....

Beitrag  dale am Mi 16 Nov 2011, 00:59

....jetzt bin ich aber entäuscht Sad .
Ich dachte, das sei Dein Vorbild? Hat nicht Bourdieu auf fast alles eine Antwort gehabt? Basketball

Pierre Bourdieu:“……….Sein wissenschaftliches Gesamtwerk zeichnet sich durch hohe Komplexität aus, da er nicht nur verschiedene Wissenschaftssysteme, sondern gleichzeitig eine Vielzahl von neu konnotierten Begrifflichkeiten miteinander verbindet.………………..“
(Hervorhebung v. dale)
http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Bourdieu




dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Chomsky,

Beitrag  patagon am Mi 16 Nov 2011, 01:17

"Im Alltag würde ich jedoch Folgendes vorschlagen: ....."

Das, lieber Chomsky, tun die meisten doch so und so, wenn sie wollen.

Für meine persönlichen Vorstellungen und Ideale brauche ich das alles aber eigentlich nicht.
Willst mir also ernsthaft vorschlagen, um an einer besseren Welt, an einer gerchteren Justiz, einer friedfertigeren Politik zu arbeiten, sollte ich erst einmal als Sponsor in Erscheinung treten.

Es geht also um Geld.
Geld, das fehlt.
Geld fehlt aber auch auf der anderen Seite, oder warum, glaubst du, werden Banken überfallen, mit Waffen gehandelt, Kriege angezettelt usw.....?

Je mehr du erklärst, desto weniger versteht man (ich), was du eigentlich willst.

Die unterschiedlichen Ideologien sind doch häufig nix anderes als Entschuldigungen für egoistisches und schädliches Verhalten.

Neo Nazis und Nazi Terror, ebenso wie islamistischer, faschistischer usw. Terror sind Ausdruck unsozialen Verhaltens mit dem Ziel etwas zu bekommen, was andere haben und es anderen nicht zu gönnen.

Dabei geht es meist um Macht und Geld, Einfluss, Sex, Gier, Neid, Rache etc.
Also auch um die Befriedigung persönlicher Mängel.

Am häufigsten hört man, dass es junge Leute sind, die sich einfangen lassen. Irgendwo suchen sie eine Heimat. Real oder geistig. Sie möchten irgedwo dazugehören.

Angesichts begrenzter Ressourcen dürfte künstliche Verknappung (Lebensmittelvernichtung, Wasserrechte....)
zu den Hauptsünden gehören.
Was meinst du dazu?

Nebenbei bemerkt, Chomsky, auch eine codierte Sprache, garantiert eine gewisse elitäre Monopolstellung.
Eigentlich doch ziemlich asozial, oder? Basketball










patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 Nov 2011, 01:28

@pat

Du solltest m.E. weniger versuchen zu schauen, was ich will, sondern was Du willst! :-) Ich weiss ja, was ich will und wie ich handeln soll und das reicht mir vollständig aus. Über den Rest kann ich wieder einmal nicht viel sagen, weil da fehlt ein bisschen die Stringenz in der Argumentation! :-D

@Dale

Vielleicht hast Du bereits mitbekommen, dass Bourdieu mir ein paar Werkzeuge (Denkwerkzeuge) bereitstellt, aber da kommen noch viele andere Autoren hinzu. Bei Bedarf kann ich diese gerne noch einmal aufzählen, falls es Dich interessieren sollte. :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky,

Beitrag  patagon am Mi 16 Nov 2011, 01:52

Was ich will, kann jeder daran erkennen, dass ich es IMMER in einer ganz, ganz einfachen Sprache mitteile.

Was du willst, glaube ich auch zu erkennen, du willst IMPONIEREN.

Nach meinen mangelhaften und fehlerbehafteten Erkenntnissen (ganz und gar nicht wissenschaftlich, und noch dazu schon gar nicht stringent lol! )

schließe ich bei dir auf gravierende Mangelerscheinungen und zwar: Mangel an Selbstwertgefühl, Mangel an Bildung, Mangel an Gripps, Mangel an Hausverstand, Mangel an Empathie, Mangel an Herzensbildung, Mangel an Autorität usw.
Das genügt aber fürs Erste.
Doch HALT, die Hauptsache habe ich vergessen: Ein ganz und gar nicht mehr zu unterschätzender Mangel an Humor.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

siehste pat

Beitrag  uvondo am Mi 16 Nov 2011, 02:01

das hast Du nun davon. ch fehlt die Stringenz in Deiner Argumentation. Ich bevorzuge das Wort Logik, aber das kommt in seinen Büchern wahrscheinlich nicht vor.

Aber mal im Ernst...... natürlich sind die einfachen Ausdrucksweisen bei einer Unterhaltung intelligenter. Wer verstanden werden will, muß sich verständlich ausdrücken, und nicht aus Büchern vorab bereitgelegte Texte abschreiben, um für andere mit dem Heiligenschein einer angeblichen Intelligenz dazustehen. Lese gerade noch Deine Mängelliste bezüglich ch. RICHTIG, so sehe ich ihn auch schon sehr lange. ABER, damit er uns nicht gänzlich durchknallt, lassen wir ihm seinen Glauben, er sei I.......

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 Nov 2011, 02:04

Verwunderlich ist nur bei meinen offensichtlichen Defiziten, dass pat tagein-tagaus nix Besseres zu tun hat, als sich mit Postings einer solchen Person auseinandersetzen zu müssen. Also eine solche Person lasse ich zumindest mehrheitlich links liegen, weil völlige Zeitverschwendung! Du fällst bei mir übrigens auch mehrheitlich unter "Zeitverschwendung"! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Von „Roter Grütze“ über schwarze zu ‚Brauner Grütze’ ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mi 16 Nov 2011, 02:09

SPIEGEL-TV: Braune Armee Fraktion - Die Döner Morde

http://www.spiegel.tv/filme/doener-killer/

Vgl. Demokritxyz Posting, 15.11.2011, S. 5/XXIX, 10:19 h Keine Zuschauerpost ...??? Gaby übt sich im pflicht- und verantwortungsbewußten Nichtwissen & -verstehen ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49372
Gabriele Wolff:

Aber nun ein kleiner Abstecher zu dem aktuellen Fall, in dem Logik, Aufklärung und Mythen mal wieder gegeneinander streiten.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p160-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49416
Gehört die 'braune Grütze' des sogenannten 'Verfassungsschutzes' für dich zur "Logik" oder den "Mythen" ...?

Bist du 'trainiert', verantwortungs- und pflichtbewusst nicht zu wissen, wie man sinnvoll ermittelt?

Für mich wäre ein sinnvoller Ansatz, die Identität des Paulchen-Panther-Sprechers in dem sogenannten "Bekenner-Video" zu suchen, oder ...?

Bei einer Kinderentführung gäbe es schon lange einen Aufruf und eine Schalte der Telekom, durch Anhören per Anruf den Sprecher zu identifizieren, oder?

http://de.wikipedia.org/wiki/Paulchen_Panther

Warum passiert das in diesem Fall nicht? Sind die Ermittler zu 'doof', oder wollen sie den Sprecher und vor allem eine 'Beweismittelwerkstatt' schützen ...???
Gabriele Wolff:

Dafür bedarf es keiner phantastischen Schmücker-Drehbücher, die von hinten bis vorn nicht stimmen.

Hier noch einmal ein Artikel einer thüringischen Zeitung vom 8.11. zu der Verfolgung der Bankräuber vom 4.11.2011 in Eisenach, der eine ganz normale Fahndung nach Bankräubern belegt: ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p160-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49416

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Schm%C3%BCcker
Was du an der Uni & Co. nicht gelernt hast, verstehst du grundsätzlich nicht? Natürlich gibt es bei Aktionen des 'Verfassungs- schutzes' immer eine Cover Story für die "blöde Schmiere" (und den deutschen Michel/'dämliches Volk'), damit die drauf reinfallen und sich gern als Helden des Tages an die sich zur Macht gern gleichverdämlichenden Presse wenden, damit die Presselawine anläuft. Das war in der Causa Kachelmann beim Start nicht anders, oder ...?

Ich gehe (spekulativ) davon aus, dass der 'Verfassungsschutz' die bestens präparierte 'Burg' mit den Leichen an Bord bereits zum Fundort gefahren hat. Das Wohnmobil mag auch 'ne Dublette sein/haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dublette
Gabriele Wolff:

Wie bestimmt sich die Logik eines Selbstmords? Doch nur aus der Binnenlogik einer Psyche. Und die dieser beiden Männer war ganz sicher absonderlich und von Vorbildern geprägt, die sich weder vom ›Feind‹ erschießen oder gar einsperren und verurteilen ließen. Es gab einen Fall B im Falle eines Falles, und die Komplizin hat ihn, wenn auch nur zum Teil, umgesetzt.

Wieso soll die Explosion unnötig gewesen sein, wenn doch die Haushälfte in Schutt und Asche liegt?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p160-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49416
Quark, Quark, Quark: Ein heroischer Tod mit vielen Opfern bei Polizei und Sondereinsatzkomando & Co. wäre eine Gaudi für die braune Klientel gewesen, und die beiden wären zu Märtyern der braunen Szene geworden. Mit Märtyrern kennst du dich aus? Wolltest doch selbst mal während deiner frühkatholischen Sozialisation Märtyrerin werden, bevor du später (leicht ...?) erleuchteter wurdest, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rtyrer
Gabriele Wolff:

Das allerdings ist wirklich bemerkenswert: daß die Serie abbrach, nachdem ein hessischer Verfassungsschützer in Verdacht geriet. Das spricht für Kontakte zwischen der Zwickau-Bande und dem Verfassungsschutz. Das ist die kritische Masse. Hier gilt es, nachzubohren.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p160-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49416
Ja, da sollte dir Chomsky mal helfen
Chomsky:

Wenn Du wissen willst, wie ein Staat funktioniert, dann lies doch lieber mal Negri oder Gramsci, beide im Gefängnis und somit Praxis erfahren, aber eben auch mit einer theoretischen Reflexion. Dass Du ein Fastfood-Thinker bist, zeigen ja nun wirklich Deine eher oberflächlichen Verweise auf Wikipedia. :-)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p100-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49382
und der Blick zurück in die "Rote Grütze" und DDR-Nationalhymne in moderner Variation:

Auferstanden aus [braunen] Ruinen und der [gleichen] Zukunft zugewandt ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Auferstanden_aus_Ruinen
Vgl. Demokritxyz Posting, 02.07.2010, S. 32/III, 16:48 h @Roman Herzog: Willkür deutscher Gerichte ist verfassungskonform ...?
Anm.: Die auch braunen Pechsträhnen mit den Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-620.htm#10722

29.07.2010, S. 15/IV, 11:38 h @patagon: Denkanstoß zu Methoden der Schauspieldemokraten ...
Anm.: Theodor Maunz – NS-Recht & BRD-Recht in einem Kopf, Richard von Weizsäcker: Parteien sechstes Verfassungsorgan, Spiegelparteienen, Funktionseliten der ‚alten Tage’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-280.htm#12478
Panorama, 2009: Nazis im Staatsdienst - die V-Leute des Verfassungsschutzes

02:00 Min.: Wolfgang Frenz (ehem. V-Mann, NPD): "Das führte dann natürlich auch zu 'Männerfreundschaften' ..."

02:31 Min.: "... Sie ['Verfassungsschutz'] haben es immerhin mir ermöglicht [durch die Zahlungen], die NPD in Nordrhein-Westfalen zu gründen und die NPD aufzubauen ..."

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Frenz

02:50 Min.: Prof. Günter Frankenberg: "Das Geld fließt, also vom Staat über den 'Verfassungsschutz' und die V-Leute in solche Organisationen hinein, die entweder kriminell sind oder ausländerfeindlich oder rassistisch, antisemitisch oder alles zusammen, ist einfach skandalös."

http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Frankenberg

Hinweis für Chomsky: Prof. Günter Frankenberg ist Mitherausgeber der Zeitschrift Kritische Justiz

http://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Justiz


03:58 Min.: Moderatorin: "... Leider bekommen wir kein Inertview vom Bundesverfassungsschutz. Man hält am V-Mann-Systemfest, obwohl es immer wieder versagt. ..."

06:00 Min.: Jörg Fischer-Aharon (Ex-V-Mann): Berichte an Verfassungsschutz sind durch Abschreiben aus den Medien entstanden, dreieinhalb Jahre Spielchen mit dem 'Verfassungsschutz'. V-Männer wurden "frecher ... die zahlen, wie dumm sind die wirklich, ..."

2005: Männer, Helden, schwule Nazis (78 min.), Dokumentation, mit Bela Ewald Althans, Jörg Fischer-Aharon

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_von_Praunheim


08:15 Min.: Udo Voigt (NPD Vorsitzender): Man hat Leitungsprinzip eingeführt für den Vorschlag zum Vorstand. Wenn dann bezahlte Leute vom 'Verfassungsschutz' zum Erfolg der NPD beitragen, sollen sie das tun und sind ein guter Schutz vor einem Verbotsverfahren ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Voigt

http://www.youtube.com/watch?v=1ZCDdwDoxbM
Du bist ja im Rahmen deiner 'Kinderlandverschickung' vor Ort gewesen, aber viel mehr an Capito als ein Frauenkrimi ist dabei nicht herausgekommen ...?

Gabriele Wolff:

Berliner Zeitung:

... Will sie [Beate Z.] eine Kronzeugenregelung aushandeln, um mit einer moderaten Haftstrafe davonzukommen? Oder hofft sie auf ein Zeugenschutzprogramm, weil die NSU eben doch eine viel größere Organisation ist als es bislang scheint und sie vielleicht fürchten muss, wie ihre beiden Freunde zu enden? ...

http://www.berliner-zeitung.de/politik/neonazis-der-terror-und-die-suche-nach-klarheit-,10808018,11147604,item,1.html

Nun wird es ganz und gar kraus. Will der Autor damit etwa sagen, daß es jetzt die ›Kameraden‹ sind, die ihre Freunde umgelegt haben? Man versteht diesen Artikel nicht, und ich befürchte, auch sein Autor weiß nur eins: daß er möglichst wacker kritisch sein möchte. Zurecht sollte man das sein, wenn es um PM von Polizei und StA geht. Aber darüber sollte man die eigene Ratio nicht vernachlässigen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p160-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49416
Sag, mal Gabriele Wolff, bezeichnest du die Ermittlerkreise bis hin zum 'Verfassungsschutz' im weitesten Sinne, als deine >Kameraden< als Oberstaatsanwältin a.D. ...?

Dann hast du jetzt ausnahmsweise den Golden Nagel nicht im Kopf, sondern auf dem Punkt getroffen.

Fest überzeugt bin ich, dass es viele Journalisten gibt, die selbst sehr scharf analysieren können. Trotzdem hab ich gelegentlich den Eindruck, in diesen Kreisen im Gegensatz zu dir gelesen zu werden.

Ich hatte mich doch klar spontan aus meinem hohlen Bauch als 'Mein-Urin-Prophet' zum Komplex geäußert: Da wollten ein paar 'unterbelichtete Verfassungschützer' mal ein 'Goldenes Ei' ihrer Erfolge legen, haben (fast) alle ungeklärten Fälle, die irgendwie passen könnten, zusammengekehrt, die 'Beweismittelwerkstätten' mit Bekenner-DVD & Co. fürs Finish beauftragt, den 'Mist' medienwirksam in das Wohnmobil und die Wohnung gekippt, zwei Sprengsätze gezündet und die sich gern zu den Futtertröen der Macht gleichverdämlichende Medien springen an. - Aber Pech Baby: wenige denken nach: Vom 'Celler Loch' zu 'Zwickauer Wohnungs und Wohnmobil Löchern'.

http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch
Vgl. Demokritxyz Posting,13.11.2011, S. 5, 16:55 h @Gabriele Wolff: Leseschwäche oder 'kritisches' Filter in Chomsky Grütze
Anm.: ‚Korruptionsdelikte’ überlesen …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p80-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49290

13.11.2011, S. 6, 21:01 h Och, Gabriele Wolff: Wieder sooo schwer zu verstehen ...?
Anm.: ‚Verfassungsschutz’ in Variationen: Vom Ulrich-Schmücker-Mord zu ‚Zwickauer Zellen’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49295

14.11.2011, S. 6, 13:22 h @Gabriele Wolff: Von Germanistik verstehst du was, aber das Wort "wohl" von Journalisten nicht ...???
Anm.: ‚Beweismittelwerkstätten’ des ‚Verfassungsschutzes’, Links zum Ulrich-Schmücker-Mord

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49331

14.11.2011, S. 6, 15:53 h @Gabriele Wolff: Du und Germanistik oder "zweifelsfrei" und "sollen" ...
Anm.: 23 Jahre ‚Verfassungsschutz’: Vom ‚Celler Loch’ zum ‚Zwickauer Loch’ …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49336

14.11.2011, S. 5/XXIX, 20:52 h Zeuge hat vorher Polizei und später Feuer ausbrechen gesehen, aber ...
Anm.: SPIEGEL-TV: ‚Bekenner-Video’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49351

15.11.2011, S. 6/XXIX, 16:49 h @Gabriele Wolff: Schmück, Schmücker, am Schücksten? - BKA: BeweismittelKonstruktionsAnstalt ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p100-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49397
http://www.berliner-zeitung.de/panorama/polizistenmord-in-heilbronn-spuren-und-spekulationen,10808334,11125200.html

Gestern in Fakt gab es ein Interview mit einer Nachbarin des Trios in Zwickau. Sie sollen häufig Besuch gehabt haben.
FAKT extra | Das Erste | 15.11.2011 | 21:45 Uhr
Hätte Terror-Trio schon früher auffliegen können?


http://www.mdr.de/fakt/zwickauer-trio110_zc-a03b651e_zs-f147184e.html

FAKT extra | Das Erste | 15.11.2011 | 21:45 Uhr
Brauner Terror in Deutschland


http://www.mdr.de/fakt/rechter-terror100.html

FAKT extra | Das Erste | 15.11.2011 | 21:45 Uhr V-Mann hatte auch nach Abtauchen Kontakt zu Trio

http://www.mdr.de/fakt/zwickauer-trio128.html

Diverse weitere Beträge, Videos und Audios unter dem (heutigen) Link:

http://www.mdr.de/fakt/index.html
Beate Z. will heute aussagen. Ich denke, dass wird höchst aufschlussreich und hoffe, dass ihr Rechts- anwalt den Anforderungen und der politischen Dimension gewachsen ist, und sich nicht auf einen Deal zum politischen Unter den Teppich kehren im Interesse seiner Mandantin einlässt.

An der Stelle würde ich mir eine Kapazität mit streng demokratischer und rechtsstaatlicher Gesinnung wünschen, die auch keine Angst vor dem Einsatz der Keule gegen Regierungskriminalität hätte ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Chomky,

Beitrag  patagon am Mi 16 Nov 2011, 03:18

"Also eine solche Person lasse ich zumindest mehrheitlich links liegen, weil völlige Zeitverschwendung! Du fällst bei mir übrigens auch mehrheitlich unter "Zeitverschwendung"! :-)"

Chomsky
Siehste, dass ist dein Mangel an Humor. Hättest du nur ein klein wenig Gefühl dafür, dann könntest du erkennen, wie viel Freude du mir machst.

Aber dass du mein absoluter Favorit hier bist, ist dir schon klar, hoffe ich.

Wenn nicht, musste es ja endlich auch mal gesagt werden, mein Chomskylein.....

will kein Choleriker sein....


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

uvo,

Beitrag  patagon am Mi 16 Nov 2011, 03:21

da kannste noch so rumschleimen, den Platz 1 auf der Skala unfreiwilliger Humor, wirst du niieee erklimmen.
lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

pat huhu ist das traurig....

Beitrag  uvondo am Mi 16 Nov 2011, 03:28

An Plazierungsgerangel beteilige ich mich ohnehin nicht, und mein Humor ist immer freiwillig...........

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

pat

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 Nov 2011, 03:32

Nachem ich Deine Beiträge gelesen habe, muss ich jeweils subito in den Keller wetzen, weil das kann ich meinen Nachbarn nicht zumuten, dieses höllisches Gelächter, das bei mir ausbricht, wenn ich Deine jeweils äusserst humorvollen Beiträge gelesen habe. Ich lach mich wirklich fast immer schlapp.
Aber etwas verrate ich Dir noch: Lüstig finde ich hier gerade noch 984 (obwohl wahrscheinlich vielfach unfreiwillig) und natürlich Mausilein! Du gehörst leider, leder nicht dazu! Hmm, schon wieder ein herbe Enttäuschung für pat, die er an diesem Tag verkraften muss. :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky,

Beitrag  patagon am Mi 16 Nov 2011, 03:49

Für wahr, eine herbe Enttäuschung. Aber ich trage sie wie ein Mann, denn schließlich hat alles seinen Preis und es war ja schon immer etwas teurer einen einen besonderen Geschmack zu haben....


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:45


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten