Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Oldoldman am Mi 09 Nov 2011, 22:23

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achtundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t477p1020-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-28

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:19 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Es gibt Tage , da kann ich über all das lachen..

Beitrag  patagon am So 13 Nov 2011, 03:02

aber dann gibt es andere Tage, da werde ich einfach nur traurig und entmutigt, dank dieser Heuchelei.
Demo:" Jetzt hast du aber einen wichtigen Aspekt vergessen: Man spielt nicht mit den Schmuddelkindern, sondern repräsentiert die wahren Werte - gerade des Schweigens bei unbequemen Fragen ...""
Ich versuche trotzdem zu lachen, aber wenn es zu viel wird, ist es nur noch zum kotzen...

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@984: Nee, du machst deine Sonntagspresse und ich MEINE ...

Beitrag  Demokritxyz am So 13 Nov 2011, 03:44

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49263

In der Sonntagspresse stößt mir (schon seit ein paar Tagen) der Komplex der "Döner-Morde" auf. Da soll es morgen im SPIEGEL 46/2011, 14.11.2011 die Titelgeschichte geben:
Bislang hab ich den Komplex nur mit halben Ohr und Auge verfolgt:

http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%B6ner-Morde

Aber ich muss mal ganz 'doof' fragen, ob ich das richtig verstanden habe: Da gibt es vom 06.09.2000 bis 09.04.2006 eine Mordserie über die ganze Bundesrepublik Deutschland verteilt, der acht Türken und ein Grieche zum Opfer fielen. Die Fälle konnte die Polizei mit ihren diversen angegliederten Gruppierungen bis zum Verfassensungsschutz nicht aufgeklären.

Zusätzlich gibt es den unaufgeklärten Polizistenmord von Heilbronn aus 2007.

http://de.wikipedia.org/wiki/Polizistenmord_von_Heilbronn
Vgl. Demokritxyz Posting, 04.04.2011, S. 27/XIX, 11:04 h @steffi: ‚Heribert Glücklos’ hieß der Geiger ...?
Anm.: Der Tag, als Prof. Bernd Brinkmann nach Baden-Württemberg kam – das Phantom von Heilbronn! Oder Erwin Hetger: vom ba-wü Landespolizeipräsidenten zum Vorsitzenden des WEISSEN RING e.V. mit RA Thomas R.J. Franz als Stellvertreter, hessische Landespolizeipräsident Norbert Nedela wegen Manipulationsvorwürfen aus dem Amt

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p520-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35647
So, und jetzt wollten nach einem Banküberfall zwei Polizeibeamte die Insassen eines Wohnmobils überprüfen. Dabei gibt es zweimal einen lauten Knall und das Wohnmobil brennt.

In dem Fahrzeug liegen die zwei Leichen von Rechtextremisten, die gerade Selbstmord mit Schusswaffen begangen haben, aber vorher schon zehn Gemüsehändler & Döner-Verkäufer kaltblütig ermoderdet haben. Konnten die Rechtsextremisten plötzlich plötzlich kein Blut mehr sehen, und haben deshalb lieber sich, als zwei weitere, ahnungslose Polizeibeamte "gekillt" ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsextrem

Und dann gibt es eine dritte Person, die mit den beiden "Killern" zusammengewohnt hat. Die hat gerade die gemeinsame Wohnung gesprengt. Darin finden nach Brand, Löschung & Co. die Kripo und Ermittlungsbehörden (unbeschädigte ...?) Bekennervideos der vier bis elf Jahre zurückliegenden Taten schön aufgearbeitet mit Paul Panther & Co. und verpackt in adressierte Briefumschläge für diverse Medien, die die toten Täter wohl gerade in den Briefkasten werfen wollten, um die Medien zu informieren - bloß ist ihnen leider ihr Selbstmord dazwischen gekommen, oder was ...???

Na, das muss ja der Knaller bei Kripo, LKA, BKA, Verfassungschutz, Wolfgang Bosbach (CDU), Hans-Peter Uhl (CSU) & Co. gewesen sein: alle Fälle auf einen Streich aufgeklärt, die seit Jahren gesuchten Waffen sind wieder da (Heilbronner Polizistenmord) et cetera pp.!

Und der deutsche Michel glaubt solche Stories? Weil er 'vergessen' hat, dass im unaufgeklärten Ulrich-Schmücker-Mord die Justiz in zig Instanzen mit BGH & Co. eine Mordwaffe gesucht hat, von denen später drei(!) zur Auswahl im Safe des Verfassungsschutzes lagen ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Schm%C3%BCcker-Prozess

Stellt der Verfassungsschutz immer noch gern Kleinkriminelle, wie Volker Weingraber (erhielt DM 500.000,--, damit er später untertaucht), ein - auf Empfehlung der Kriminalpolizei? Nur Intelligenz ist in diesen Kreisen nicht vertreten - alle auf widerspruchsfreie Funktion 'dressiert' und scharfgemacht, oder was ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Weingraber

Ob Gabriele Wolff 'ne Respose schreiben will: Neuste Erkenntnisse aus den 'Nebenzimmern' von Staatsanwaltschaft und Landesjustizministerium ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.11.2010, S. 3/XI, 15:51 h Unterschiede zwischen: Tatsachen und Wissen ...
Anm.: Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord, Albert Speer, heutige ‚Polizei’ in Variationen

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-40.htm#22992

Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord Teil 1/5

http://www.youtube.com/watch?v=b8psxWunWrU

Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord Teil 2/5

04:30 Min.: Wie das Urteilt ausfällt, das wurde mir schon gesagt …

http://www.youtube.com/watch?v=oj0yEIQGMbA

Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord Teil 3/5

07:55 Min.: Kontakt StA zu Verfassungsschutz über Verbindungsoffizier

http://www.youtube.com/watch?v=7daP7MHgI1M

Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord Teil 4/5

00:00 Min.: Verteidiger: „Total illegal …glatte Freiheitsberaubung im Amt“

01:14 Min.: StA biete für Geständnis Zeugin in U-Haft Liebestag und -nacht mit ihrem Partner an

03:20 Min.: Stefan Aust: die Gerichte haben sich jede Mühe gegeben, um die Wahrheit nicht an Tageslicht kommen zu lassen. … bis hin zu Vorsitzenden Richtern (Vermutung von Aust)

04:00 Min.: StA versucht zu verschleiern wann und warum (Jürgen) Bodeux gestanden hat und wie viele unterschiedliche Geständnisse er ablegte.

04:45 Min.: Stefan Aust: … dass da irgendetwas abgebremst wird bei den Ermittlungen

04:47 Min: Wichtige Akten werden nur durch Zufall bekannt, weil sich ein Polizist verplappert. … dann wurde die Spurenakte beigezogen … da sind ihnen die Augen übergegangen … in einem Ordner für unwichtige Spuren abgelegt …

06:28 Min.: BGH hebt drei(?)mal die Urteile gegen die Angeklagten auf

06:58 Min.: DER SPIEGEL klärt auf: Tatwaffe im Tresor des Verfassungsschutz in Berlin …Stefan Aust: „… das konnten wir uns überhaupt nicht vorstellen!“

07:00 Min.: Manfred Kitthaus (Polizeilicher Staatsschutz in Berlin): „Volker Weingraber ist von uns an der Verfassungsschutz geliefert worden. Den kannte ich schon vorher aus meiner allgemeinen kriminalpolizeilichen Tätigkeit als Kriminellen …“

http://www.youtube.com/watch?v=ezpHdR_rt5A

Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord Teil 5/5

00:00 Min.: Verfassungsschutz sorgt wieder für Verwirrung. Verteidiger: „… waren aus einmal drei Waffen da. ..“

00:40 Mein.: Der Staat hat seinen Strafanspruch verwirkt. Die Angeklagten erhalten Haftentschädigung. Das Verfahren wird ohne Entscheidung zur Sache eingestellt!

Textauszug des Urteils: Das Verfahren ist ohne Entscheidung zur Sache einzustellen. Die Angeklagten sind in ihrem Recht auf ein faires, rechtsstaatliches Verfahren (Artikel 2 Abs. 1 i.V.m. Artikel 20 Abs.3 GG) so schwerwiegend verletzt worden, daß das unmittelbar im Grundgesetz verankerte Rechtsstaatsprinzip einer Fortsetzung des Verfahrens entgegensteht.

02:42 Min.: … Die beteiligten Staatsanwälte haben Karriere gemacht …

http://www.youtube.com/watch?v=Hw5BSQtHuLw

http://de.wikipedia.org/wiki/Schm%C3%BCcker-Prozess

http://www.daserste.de/kriminalfaelle/sendung_dyn~uid,5qqtyb6bfdt5x53tldrzx4sf~cm.asp

http://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Weingraber

http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Bodeux

http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Aust

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Sorry: Ersatzlinks zur Doku über den Ulrich-Schmücker-Mord ...

Beitrag  Demokritxyz am So 13 Nov 2011, 05:12

Vgl. Demokritxyz Posting, 23.04.2011, S. 49/XX, 09:31 h Ersatzlinks zum Ulrich-Schmücker-Mord bei YouTube

Der Schmücker-Mord (ganzer Film)

http://www.youtube.com/watch?v=Plc4hF4fVjc
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#37350

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Demo....hast wieder richtig getippt ?

Beitrag  Gast am So 13 Nov 2011, 11:40

Hat Verfassungsschutz versagt?

Die Rolle des Verfassungsschutzes in dem Fall ist noch unklar. Etliche Politiker fragten, warum die Rechtsextremen, die unter Beobachtung standen und schon 1998 in Jena als Bombenbauer auffielen, danach aus dem Blickfeld verschwanden und so lange unbehelligt Morde, Banküberfälle und andere Straftaten verüben konnten.

In Sicherheitskreisen wird spekuliert, die drei mutmaßlichen Täter könnten vom Verfassungsschutz eine neue Identität erhalten und dann als Verbindungsleute in der rechten Szene geführt worden sein.

Nach „Bild“-Informationen seien bei der Durchsuchung des in Zwickau explodierten Hauses „legale illegale Papiere“ der Verdächtigen gefunden worden. „Solche Papiere erhalten im Regelfall nur verdeckte Ermittler, die im Auftrag des Nachrichtendienstes arbeiten und vom Nachrichtendienst geführt werden“, wurde in diesem Zusammenhang der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl, von der Zeitung zitiert.

http://orf.at/stories/2089228/2089233/
In Deutschland geraten die Geheimdienste unter Druck
(...)
"Der Thüringer Verfassungsschutz hatte 24 Aktenordner, aber keine Ahnung."
(...)
http://derstandard.at/1319182712905/Mordserie-Braune-Armee-Fraktion-schockt-Deutsche
so wie es im moment aussieht liegst du wieder mal ganz richtig mit deinen fragen......kompliment

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

immer mehr licht ins dunkel

Beitrag  Gast am So 13 Nov 2011, 11:50

(...)
Analysiert wurden anhand von Gerichtsakten sowie direkt bei Staatsanwälten und anderen Korruptionsjägern eingeholten Informationen 150 Fälle in 80 Ländern, bei denen Schwarzgelder über 817 Hilfskonstrukte wie Trusts, Stiftungen oder Scheinfirmen im Spiel waren. Es ging dabei um ein Vermögen von 56,5 Milliarden Dollar.

Die USA liegen als Standort derartiger in kriminelle Handlungen verwickelte Firmen mit 102 Fällen an der Spitze, gefolgt von den British Virgin Islands, Panama und Liechtenstein.

Bereits auf Rang sechs rangiert mit Großbritannien das zweite Land, das zu den führenden Industriestaaten (G8) zählt, die sich den Kampf gegen unsaubere Jurisdiktionen auf die Fahnen geheftet haben.

http://derstandard.at/1319182715131/Weltbank-USA-bei-kriminellen-Geldern-ganz-vorne
(...)
Credit Suisse gibt Daten von 130 US-Kunden heraus

Die Schweizer Großbank Credit Suisse (CS) gibt nach Zeitungsangaben die Daten von rund 130 US-Kunden mit geheimen Konten in der Schweiz preis....
(...)
http://orf.at//stories/2089255/
na da stellt sich die frage, wer die 130 sind und warum grad die, oder will man nur die schweiz mit solchen aktionen in die EU zwingen ???

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Eine absurde Geschichte voller Rätsel...

Beitrag  patagon am So 13 Nov 2011, 12:30

Von der ganzen Story glaube ich kein Wort. Wie können Videos "überleben", wenn das ganze Hause in Asche liegt?

Demo, Demo, Demo, was für "Verschwörungstheorien" braust du denn da schon wieder zusammen???

G.W. hat sicher für alles ganz logische juristisch einwandfreie Erklärungen.
Darauf bin ich schon so richtig neugierig.

Morgen früh, als erstes kaufe ich mir den neuen Spiegel....
Hasta luego..

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Wieso pat

Beitrag  984 am So 13 Nov 2011, 12:56

"G.W. hat sicher für alles ganz logische juristisch einwandfreie Erklärungen.
Darauf bin ich schon so richtig neugierig."

ich stehe auch auf seiten von GW. denn die bekommt von mir gegenüber DEMO eine höhere haltungsnote, weil sie völlig ohne aktenkenntnis zu ihren erklärungen kommt. das kann ich viel besser konsumieren!!! es hat was geniales.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

ach 984, Gabi....

Beitrag  patagon am So 13 Nov 2011, 22:15

scheint ein unvollkomenes System auf biegen und brechen verteidigen zu wollen, weil sie nicht zugeben mag, dass solche Systeme oft so Fehler anfällig sind, weil die Menschen, die über andere urteilen, eigene Fehler nicht zugeben wollen, sondern sich häufig genug in Klamotten quälen, die ihnen nicht wirklich passen.

Das hat aber übrigens nicht das mindeste damit zutun, was jemand studiert oder gelernt hat. Die Fahrfehler und Ausweichmanöver lernt man ja auch.
Manche sogar ganz besonders gut lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Ach Gabriele Wolff: Wo schreibe ich, dass ICH WEISS, was gelaufen ist ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 13 Nov 2011, 22:39

Gabriele Wolff:

Ob Du es glaubst oder nicht: die Ermittlungen stehen ganz am Anfang. Und ganz im Gegensatz zu Dir weiß ich nicht schon jetzt, wie es wirklich gelaufen ist.

Aber das lernst Du wohl im Leben nicht mehr, daß Aufklärung mit akribischer Detailprüfung zu tun hat (»Ameisentätigkeit«), deren Umfang durch kritische Arbeitshypothesen vorgegeben wird.
...
Du kannst sicher sein, daß in diesem erschreckenden Fall einer unbehelligten 13-jährigen Verbrecherkarriere im Untergrund gar keine Hypothese undenkbar ist: der Verfassungsschutz in Thüringen darf sich warm anziehen, denn mit dem G[eneral]B[undes]A[nwaltschaft] hat er den mächtigsten Gegner überhaupt. Und da wird es auch Untersuchungsausschüsse geben, die sich bemühen werden, Licht ins leider bei Geheimdiensten & Co. typische Dunkel zu bringen.

Geheimdienste mit ihren schmutzigen Methoden sind das klassische Feindbild von Justizjuristen, daher ja auch die typische antagonistische Frontstellung zwischen Justiz- und Innenministerien.

Man kann nur hoffen, daß die hochkarätigen Ermittler, die jetzt am Zuge sind, die nichts gemein haben mit den Dilettanten des LKA Ba-Wü und seinem durch Brinkmann schon früh entlarvtem Phantom von Heilbronn, wirklich aufklären. Dazu gehört, von einer Kronzeugenregelung KEINEN Gebrauch zu machen.

Eine saubere Aufklärung geht vor. Einen Frauenbonus wegen Opferstatus durch üble Typen, wie üblich, darf es hier nicht geben. Diese Frau hat, nebenbei gesprochen, auch ihre beiden wechselnden Geliebten verraten, weil sie es vozog, überleben zu wollen. Und jetzt hofft sie auf einen Deal.

Wie erbärmlich, sich nicht seiner Verantwortung zu stellen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49300
Ja, weißt du, ich weiß nicht, was da gelaufen ist, aber ich kann mir aus einer Vielzahl von Mosaikbau- steinen ein hypothetisches Bild für einen sinnvollen Ermittlungsansatz machen, ganz unabhängig vom schauspieldemokratischen Gequake.

So mal als 'Mein-Urin-Prophet' spontan aus dem hohlen Bauch: Diese drei nach Verfassungsschutz- bewertung relativ harmlosen "Rechtsradikalen" waren vor vielen Jahren dem Verfassungsschutz aufgefallen und zu V-Leuten umgepolt und mit neuer Identität ausgestattet worden. Dann haben die aber - wie in Geheimdiensten durchaus gelegentliche Praxis - bipolar gearbeitet.

Das hat nach (knapp) dreizehn Jahren endlich auch der Verfassungsschutz geschnallt, aber die drei wussten schon zu viel.

Nun herrscht unter den High-Level-Vasallen unter dem Regenschirm des grünen Lichts für ALLES der Top-Level-Position der Macht die Vorstellung: wir sind die Größten und können/dürfen ALLES. Leider gibt es immer noch unaufgeklärte Fälle, wo von uns Lösungen erwartet werden.

Jetzt machen wir ein Gesamtpaket: Es gibt einige unaufgeklärte Morde aus dem Bereich der mafiösen Schutzgelderpressungen (Russenmafia etc.). Der Hintergrund und die Nichtaufklärung schadet unserem Image. Wir brauchen etwas narzisstischen Klarlack.

Also geht der Auftrag an die 'geheimdienstliche Beweismittelwerkstatt', Bekenner-DVD & Co. herzustellen. Dann legen wir die bipolaren V-Leute um, zünden ihr Wohnmobil und ihre Butze an und schmeißen unsere 'Beweismittel' in die Feuer. Dann verbrennen die meisten Spuren für eine detailliert (DNA-)Analyse, oder mit medialem Feedback und Gequarke schauspieldemokratischer Politiker wird's der Deutsche Michel (Wähler) glauben und die Schauspieldemokraten haben ein neues Feindbild, um problemlos ihren Polizei- und Verfassungsschutzstaat weiter ausbauen zu können. Schließlich gibt's 'nen großen Unterschied zwischen 'Verfassung' und Grundgesetz, oder ...?

Problem ist nun die Frau. Die wird sicher schnell geschnallt haben, dass auch sie auf der Abschussliste des Verfassungsschutz' steht. Um ihr Leben zu retten, hat sie sich mit einem Anwalt bei der Polizei gestellt.

Besser wäre gewesen, vorher ihr komplettes Wissen an die Medien zu verbreiten. Aber zu diesem Komplex gab's ja nur Bekenner-DVD von Morden und Täter/Ermittlerwissen von vor mehr als fünf Jahren, oder ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 13.11.2011, S. 6, 21:01 h Och, Gabriele Wolff: Wieder sooo schwer zu verstehen ...?
Anm.: ‚Verfassungsschutz’ in Variationen: Vom Ulrich-Schmücker-Mord zu ‚Zwickauer Zellen’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49295

13.11.2011, S. 4/XXIX, 15:44 h @984: Nee, du machst deine Sonntagspresse und ich MEINE ...
Anm.: ‚Zwickauer Zelle’ und Wahrscheinlichkeitsrechnung

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49268

13.11.2011, S. 4/XXIX, 17:12 h Sorry: Ersatzlinks zur Doku über den Ulrich-Schmücker-Mord ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49275

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Döner Morde

Beitrag  patagon am So 13 Nov 2011, 23:42

Wer ist Beate Z.?

Das ist die Frage.

Ich habe noch nichts gelesen aber eines sagt mir mein Instinkt, so, wie bisher bekannt, war es wahrscheinlich nicht.

Ich würde auch vermuten, dass die drei gewaltig unter Druck standen, dass die beiden Jungens sich weder gegenseitig noch selbst umgelegt haben und Beate Z. kaum grundlos in Panik das Haus erst in die Luft gesprengt und fluchtartig verlassen hat.

Gerne glaube ich dagegen, dass sie zur Polizei gerannt ist, um anderen (größeren) Gefahren zu entgehen.
Was ist denn in der letzten Zeit aufregendes passiert? Wo ist etwas passiert, wer hat ein Interesse daran was? zu vertuschen?
Das Trio hat wahrscheinlich etwas gewusst. WAS?

Dass die drei schmutzige (blutige) Finger haben, kann man sich vorstellen, trotzdem kommen sie mir vor wie Idioten, die sich auch als Bauernopfer eignen.

Recherchiert mal noch ein bisschen, wo liegt der Schlüssel?

Ich komme nachher wieder vorbei.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

moin moin pat

Beitrag  uvondo am Mo 14 Nov 2011, 00:12

Mit dem etwas "Hintergrundwissen", welches ich über Politik, Justiz, Verfassungsschutz und BND habe, glaube ich auch, das die sich nicht selbst umgebracht haben. Auch die Wohnung von Beate Z. wurde staatlicherseits gesprengt. (bin ich felsenfest von überzeugt, ohne Verschwörungstheoretiker zu sein) Die hat sich aus purer Lebensangst gestellt. GW wird das verniedlichen, weil sie zuwenig Wissen über hintergründige Zusammenarbeit zwischen Politik und ausführender Staatsgewalt hat. Ich habe das andeutungsweise schon mal vor ca. 2 Jahren im Internet veröffentlicht, wurde aber SOFORT von meinem Freund (jetzt ehemaliger Verfassungsrichter) zurückgepfiffen. Im nachhinein muss ich sagen...schade eigentlich....aber wie er immer wieder sagte: bleibe bei Deiner Strategie, und du wirst Schwierigkeiten bekommen, aus denen kann selbst ich Dir nicht mehr heraushelfen... und wenn du 1000x recht hast....

UND (auch wenn ich von ihm wieder eine Ohrfeige kassier), als er mich das letzte mal gerettet hat (auch schon 30 Jahre her) erklärte man mir unmissverständlich, dass es besser wäre, auszuwandern. Wie auch immer das gemeint war. Seine Zorneswut, die ihn erröten ließ, habe ich bis heute nicht vergessen...... Soviel zu GW´s Staatsgläubigkeit, da liegt demo um Welten richtiger.........


uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Michels Ansichten - nur (noch) nicht mit vollem Durchblick?

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Nov 2011, 00:48

Ist ja eigentlich irre: da ziehen 3 Neo-Nazis über Jahre ein Blutspur durch die Republik und angeblich steht man erst am Anfang eines völlig neuen Ermittlungsansatzes. 3 Personen und vielleicht eine Handvoll Sympatisanten, die hier und da mal mit einem Ausweis, einem Nummernschild usw. aushelfen?

Und die Staatsmacht? Sie sucht - wo denn sonst - im Umfeld der Opfer nach Mafia, Schutzgeld, Rauschgift. Sind doch dafür bekannt, diese Dönerbuden. Und sie, die Staatsmacht findet DNA - DNA einer Packerin (?)...

Und jetzt, auf einmal, gibt es den rechten Terror.

Doch ganz so tumb ist der deutsche Michel nun doch nicht. Die Schlafmütze ist dann doch (schon????) mächtig auf die Seite gerutscht. Militante Autonome waren eben in der Vergangenheit das bessere Feindbild, selbst wenn die weitaus weniger Straftaten gegen das Leben und die köperliche Unversehrtheit begangen haben, als Täter aus der rechten Szene. Man muß die Statistik nur richtig hinbiegen: Taten mit rechtsradikalem Hintergrund sind eben nur solche, bei denen das Hakenkreuz auf oder neben dem Opfer hinterlassen wurde, alles andere sind bloß "Wirtshausschlägereien". Und wenn das Opfer ausländischen Hintergrund aufweist, dann gibt es doch gleich die passende Tätergruppe dazu. Man kennt doch diese Pappenheimer...
Nur Michel hat doch schon seit langem, seit den Tagen der RAF, registriert, daß es ein blindes rechtes Auge gibt, daß in ansonsten eher beschaulichen Städten relativ gutbürgerliche Straßenzüge ab Einbruch der Dunkelheit von der Polizei nicht mehr bestreift werden, obwohl (oder: weil???) sich dort ein brauner Treff befindet.

Und mittendrin der Verfassungsschutz. Dessen V-Leute sich als Rädelsführer erweisen....

Und wenn Michel dann noch die Gelegenheit hatte, eine Ermittlungsakte des Generalbundesanwaltes zu sehen, in einem Fall, den er aus eigenem Erleben genauestens kennt, und dann feststellt, mit welch blühender Phantasie da der größte Unsinn niedergelegt ist, der, wenn er denn zuträfe, ein (gewünschtes) Ergebnis präjudizierte, dann ist Michel auch klar, daß hier nicht nur Pleiten, Pech und Pannen eine Rolle spielen.

Damit die Schlafmütze endgültig runterfällt, muß allerdings noch der Durchblick wachsen: wem nützt es, wer zieht da an welchen Strippen, und wer läßt sich um welchen Vorteil vor den Karren spannen.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Bin schon den unterschiedlichsten Typen begegnet...

Beitrag  patagon am Mo 14 Nov 2011, 01:13

Ich kannte wärend des kalten Krieges Autoschieber, die geklaute Wagen verschwerbelt haben und geschnappt wurden.
Auf einmal hatten die politische Motive. wenn sie sich für links entschieden haben, wollten sie nur eine Umverteilung, wie Andreas Baader z.B. der ja auf hochklassige Sportwagen spezialisiert war.

Aus reiner Gerechtigkeit, natürlich.
Aus dem rechten Milieu kenne ich persönlich wenige, die sich dazu bekennen, aber insgesamt, haben die Jungens aus dem Leben, egal was sie für Winpel tragen, fast immer ziemlich faschistische Ideen.

Sympathisanten haben alle Gruppierungen und es gibt auch in der Szene genug Möchtegernhelden", die die Dreckarbeit machen dürfen und im Notfall selbst als Bauern Opfer noch gute Dienste leisten.

Wie praktisch, dass während der Nazizeit ausgerechnet ein Jude, den Reichstag angezündet hatte. Passte gut. Die islamistischen Selsbtmordattentäter, wer würde die schon für Drahtzieher halten?
Ich habe keine Ahnung worum es in Wirklichkeit gehen mag. Aber irgendwas stinkt da gewaltig.
Aber Gabriele, das sind natürlich alles nur Verschwörungstheorien. Juristrisch unhaltbar. lol!

Nur ich rieche einfach, da ist was oberfaul.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Demo,

Beitrag  patagon am Mo 14 Nov 2011, 01:27

denke dir doch mal bitte einen schönen Titel aus, den die Leute nicht vergessen.
Diese Sache wird uns wahrscheinlich noch länger beschäftigen und da braucht das Kind einfach einen Namen.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Von Germanistik verstehst du was, aber das Wort "wohl" von Journalisten nicht ...???

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Nov 2011, 01:31

Vgl. Demokritxyz Posting, 29.08.2011, S. 19/XXVII, 19:41 h @Gabriele Wolff: Mit leichtem Schatten - hast du das für dich Wichtigste vom Deutschlehrer überlesen ...?
Anm.: Curriculum Vitae Josef Krauss: Viele Gesichter der Dummheit

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t464p360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-27#45544

30.08.2011, S. 19/XXVII, 08:56 h Gabriele Wolff: "Zweierlei Maß ..." - Rotwein? - Schon 19 Minuten vor der 'Geisterstunde' ...?
Anm.: Gabriele Wolff: "... sind Deutschlehrer die wichtigste Bastion gegen Verdummung."

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t464p360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-27#45550
Gabriele Wolff:

Wenn die Phantasie durchgeht
...
Vielleicht berücksichtigst Du einmal die Fakten:
SPIEGEL online, 12.11.2011:

Rechtsextreme Terrorgruppe
Kameraden bis in den Tod
Von Julia Jüttner, Erfurt

Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zogen offenbar durch die Republik, erschossen Ausländer sowie eine Polizistin und überfielen Banken. Unbemerkt lebten die Rechtsextremen jahrelang in Zwickau - und hätten mit etwas Glück bereits in diesem Frühjahr gefasst werden können.

Am Ende hielten sie sich wohl an eine Abmachung - so rekonstruieren die Ermittler jetzt die Geschehnisse. Für den Notfall hätten sie vereinbart: Wenn wir auffliegen, töten wir uns selbst. Maskiert mit Kapuze und Tuch über Mund und Nase hatten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt eine Bank am Eisenacher Nordplatz überfallen. Sie flohen auf Fahrrädern vom Tatort, die sie dann - einen Kilometer weit entfernt - in ihr weißes Wohnmobil mit dem Kennzeichen für den Vogtlandkreis verstauten. Ein Streifenwagen-Team entdeckte um kurz nach 12 Uhr im Rahmen der Bankräuber-Fahndung den Wagen in einer ruhigen Wohngegend Eisenachs und forderte Verstärkung an.

Mundlos und Böhnhardt sollen den Polizeifunk abgehört und erfahren haben, dass sie bald umzingelt sind. Sie riefen ihre Komplizin Beate Zschäpe an, so die Ermittler, und trugen ihr auf, sämtliche Spuren in der gemeinsamen Wohnung in Zwickau zu vernichten. Dann setzten sie das Auto in Brand und erschossen sich gegenseitig - oder der eine zunächst den anderen, dann sich selbst. Als sich die Polizeibeamten dem Wohnmobil näherten, hörten sie die zwei Schüsse, kurz darauf fing das Fahrzeug Feuer und brannte fast vollständig aus. Die Leichen der 34 und 38 Jahre alten Männer lagen in dem Wohnmobil, beide wiesen einen Kopfschuss auf.
...
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797384,00.html

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49323
Ich verrate dir jetzt zwei Geheimnisse (gerade für 'ne Oberstaatsanwältin a.D.), erstes:

Bei sogenannten "Killern" gibt es (nach der ersten Tat) zwei Möglichkeiten: Entweder Traumatisierung und NIE wieder, oder es sinkt eine Schwelle, die jeder (normale) Mensch vor dem Töten hat und die beispielsweise das Militär gezielt durch Feindbilder & Co. 'abdressiert'.

Du bist ein Freund von Frankreich? Schon mal mit der Légion Étrangère beschäftigt und haste 'Detailkenntnisse' von der Ausbildung?

http://de.wikipedia.org/wiki/Fremdenlegion

Der Polizeifunk ist natürlich in so kritischen Situationen nicht verschlüsselt, sodass der einfach abgehört werden kann. Aber Skype erfordert einen Bundestrojaner, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Polizeifunk

Hast du vergessen, den Artikel weiterzulesen ...?
SPIEGEL online, 12.11.2011:

Rechtsextreme Terrorgruppe
Kameraden bis in den Tod
Von Julia Jüttner, Erfurt
...
Ermittlern zufolge hatte Beate Zschäpe die Anweisungen ihrer Komplizen am Freitag zunächst befolgt: Sie setzte die gemeinsame Wohnung in Brand. Doch sie selbst tötete sich nicht, sondern stellte sich vier Tage später der Polizei.

In der von der Explosion verwüsteten Wohnung der drei fanden Ermittler die Pistole, mit der die Döner-Morde verübt worden sind und die Handschellen der getöteten Michèle Kiesewetter. Zudem entdeckten sie rechtsextreme Propaganda-Videos der Vereinigung "Nationalsozialistischer Untergrund".

In dem ausgebrannten Wohnmobil wurden die Dienstwaffen der Heilbronner Polizisten gefunden sowie Pumpguns, eine Maschinenpistole, ein Revolver, eine Pistole und eine Handgranate.
...
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797384,00.html
Zweites Geheimnis: Am gefährlisten sind immer Personen, die sowieso sich umbringen wollen oder an das Paradies mit den 72 Jungfrauen danach glauben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstmordattent%C3%A4ter#Ursachen_und_Erkl.C3.A4rungsversuche

Solche 'Killer' haben ein Feindbild. Das lautet sinngemäß u.a.: "Nur ein toter Bulle, ist ein guter Bulle!"

Aber eine Oberstaatsanwältin a.D. glaubt im Ernst, dass eine solche Klientel, den Polizeifunk abhört, weiß, dass jetzt ein größere Gruppe von 'Bullen' kommt und sich dann selbst schnell erschießt, anstatt das Maschinengewehr und die Handgrate einzusetzen, oder waren die Mindesthaltbarkeitdaten abgelaufen ...?
SPIEGEL online, 12.11.2011:

Rechtsextreme Terrorgruppe
Kameraden bis in den Tod
Von Julia Jüttner, Erfurt
...
Die Polizei patrouillierte vor dem Haus des Verbrecher-Trios

Die Siedlung in Weißenborn, in der sie zuletzt lebten, gehört zu den besseren Vierteln Zwickaus. Im Frühjahr kam es dort zu einer Einbruchserie. Ein identifiziertes, aber bislang flüchtiges Duo aus Serbien kletterte durch gekippte Fenster oder knackte die Wohnungstüren, es erbeutete Wertgegenstände und Bargeld in Höhe von 11.600 Euro. In einem Fall kam ein 75 Jahre alter Mann ums Leben, als er durch den Vorfall einen Herzinfarkt erlitt - keine drei Minuten Fußweg vom Haus des rechtsextremen Trios in der Frühlingsstraße entfernt.

Die Polizei verstärkte daraufhin die Kontrollen in Weißenborn. "Wir Anwohner wurden beruhigt, dass uns Zivilstreifen schützen", erinnert sich Jörg H. "Einer meiner Kollegen wurde daher auch einmal um 22 Uhr mit dem Auto angehalten und kontrolliert." Gerieten auch Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in eine solche Kontrolle? Hatten sie ihre echten und vor allem gültigen Ausweise bei sich?

Die Präsenz der Fahnder sei spürbar gewesen, sagt auch der direkte Nachbar der mutmaßlich rechtsextremen Terroristen - "und zwar standen die hier teilweise exakt vor deren Haustür". Ein Polizeisprecher bestätigte, dass es wochenlang intensive Kontrollen in der unmittelbaren Umgebung des Hauses gegeben habe.
...
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797384,00.html
Wenn ich das mal salopp (aus meinem hohlen Bauch) kommentieren darf: Volltrottel aus Ermittlerkreisen als 'Helden des Falls ihres Lebens' ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Du und Germanistik oder "zweifelsfrei" und "sollen" ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Nov 2011, 04:04

Gabriele Wolff:

Ablenkungsmanöver

@Gabriele Wolff: Von Germanistik verstehst du was, aber das Wort "wohl" von Journalisten nicht ...???
...
Das »wohl« von Julia Jüttner im SPIEGEL bezieht sich eindeutig auf die (Re)Konstruktion der Vereinbarung eines Abgangs, wenn die Falle zuschnappt und ein Entkommen nicht mehr möglich ist.
...
Zweifelsfrei, und darauf bezog ich mich, wie Du genau weißt, ist die Schilderung des Todes der verfolgten Bankräuber:
Mundlos und Böhnhardt sollen den Polizeifunk abgehört und erfahren haben, dass sie bald umzingelt sind. Sie riefen ihre Komplizin Beate Zschäpe an, so die Ermittler, und trugen ihr auf, sämtliche Spuren in der gemeinsamen Wohnung in Zwickau zu vernichten. Dann setzten sie das Auto in Brand und erschossen sich gegenseitig - oder der eine zunächst den anderen, dann sich selbst. Als sich die Polizeibeamten dem Wohnmobil näherten, hörten sie die zwei Schüsse, kurz darauf fing das Fahrzeug Feuer und brannte fast vollständig aus. Die Leichen der 34 und 38 Jahre alten Männer lagen in dem Wohnmobil, beide wiesen einen Kopfschuss auf.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,797384,00.html

Ich habe zur Erleichterung des Verständnisses die entsprechenden Sätze gefettet.

Hieraus folgt die völlige Haltlosigkeit Deines Szenarios: ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49335
Weil du so blauäugig bist, hab ich jetzt "sollen" blau hervorgehoben. Das verwenden Journalisten wie auch "wohl", um eine lediglich Möglichkeit auszudrücken. Den Inhalt des Telefongespächs haben die Toten erzählt? Denn die inzwischen verhaftete angerufene Zeugin schweigt bislang zum Komplex, oder ...?

Die Aussage der Polizeibeamten ist evtl. 'dehnbar', wenn eine Beförderung (wie in der Causa Kachelmann) in Aussicht steht. Aber zweimal Bumbum, wenn zwei Polizeibeamte kommen, gehört evtl. (gerade noch ...?) zur 'Trickkiste' vom heutigen 'Verfassungsschutz'.

Hast du das Foto vom 'Suizidort' angesehen? Und kennst den Tatort beim heilbronner Polizistenmord? Erkennst du Unterschiede ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 04.04.2011, S. 27/XIX, 11:04 h @steffi: ‚Heribert Glücklos’ hieß der Geiger ...?
Anm.: Der Tag, als Prof. Bernd Brinkmann nach Baden-Württemberg kam – das Phantom von Heilbronn! Oder Erwin Hetger: vom ba-wü Landespolizeipräsidenten zum Vorsitzenden des WEISSEN RING e.V. mit RA Thomas R.J. Franz als Stellvertreter, hessische Landespolizeipräsident Norbert Nedela wegen Manipulationsvorwürfen aus dem Amt

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p520-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35647
Nun kenne ich die Gegend und die überfallene Bank nicht, aber ein halbwegs intelligenter Krimineller parkt sein sperriges Wohnmobil nicht dort, wenn er vom Banküberfall mit 'nem Fahrrad kommend mal schnell weg muss. Sinn macht vor allem 'ne Route zum Wohnmobil, wo Verfolger ohne Fahrrad chancenlos sind.

Selbst die modernsten Maschinengewehre von Heckler & Koch für Polizeibeamte sind als Mountain-Bikes noch nicht einsetzbar, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Heckler_und_Koch#Bedeutung_von_Heckler-.26-Koch-Waffen

Weißt du, was es für detaillierte, meterlange Sicherheitvorschriften gegen Brandgefahr (Gas/Kochen) bei Innenausstattungen für Wohnmobile gibt? Da kannst du nicht in wenigen Minuten einen Brand legen, sondern das müsste sehr vorbereitet sein. Meinst du die "Killer" fahren mit 'nem unangezündeten 'Lagerfeuer' im Wohnmobil durch die Gegend ...?

So mal wieder aus der Schatztruhe "SO isses!" meiner persönlichlichen Lebenserfahrungen: Mir ist mal ein Fahrzeugschein von 'ner Ablage auf 'ne Gasflamme beim Kochen gefallen. Wenn ich den nicht sofort zu den Kartoffeln ins Wasser geworfen hätte, wäre der vollständig abgefackelt: Für Wohnmobile gar nicht zulässig, aber 'Tintepisser' können so fantasielos sein ...!

So als 'Mein-Urin-Prophet': Da hat der sogenannte 'Verfassungsschutz' 'nen präpariertes Wohnmobil in die Wohnsiedlung gefahren und vielleicht vorher bei Ursula von der Leyen (CDU) kurz angefagt: Wie hat das Papa 1978 mit dem "Feuerzauber" gemacht? Ich mein', so richtig was Neues fällt schauspieldemokratischer Klientel nicht ein, oder ...?
Vielleicht melden sich bei der Presse noch Zeugen, die hinter 'ner Gardine gestanden haben? So 'ne 'Burg' fällt in 'ner Kleinststraße sofort auf, weil sie den Anwohnern Parkplätze wegnimmt, oder ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Und Ursula hat geantwortet...

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Nov 2011, 04:32

... und zwar auf der Rückseite dieser Postkarte:



Der chiffrierte Text der Rückseite konnte bislang noch nicht entziffert werden, aber für Wohnwagen empfiehlt sich ein Brandbeschleuniger, der neben Magnesium noch einen Sauerstofflieferanten enthält, um die feuerhemmende Beschichtung der Inneneinrichtung zu überwinden. Ob Kaliumpermanganat da noch ausreicht?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumpermanganat

Sag' mal Demokritxyz: haben die Ordnungshüter in ihren Kutschen eigentlich Feuerlöscher, oder warten die immer ab, bis fackelnde Objekte kontrolliert (beobachtet) abgebrannt sind?

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Angaben der Linkspartei

Beitrag  Zitrone am Mo 14 Nov 2011, 05:41

Überall tauchen wundersam die DVDs auf – und zwar an einstige SED-Büros adressiert. Wie lange waren die Sendungen unterwegs? Über welche Postämter liefen die? Die Merkwürdigkeiten werden mit jeder neuen Meldung doller.

Dresden (dpa) – In Sachsen ist eine weitere Propaganda-DVD der Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)» aufgetaucht. Nach Angaben der Linkspartei in Sachsen vom Montag erhielt die frühere Kreisgeschäftsstelle der Partei in Riesa-Großenhain eine solche DVD.

Sie war – wie schon zuvor in einem Fall in Sachsen-Anhalt – an ein nicht mehr existierendes Büro der damaligen PDS adressiert. «Ich gehe inzwischen davon aus, dass in den nächsten Tagen weitere Exemplare auftauchen werden», sagte Linke-Landeschef Rico Gebhardt.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/thema_nt/article13716701/Weitere-DVD-der-Neonazi-Terrorzelle-aufgetaucht.html[/quote]

Zitrone

Anzahl der Beiträge : 104

Nach oben Nach unten

Zitrone ,

Beitrag  patagon am Mo 14 Nov 2011, 06:13

ich habe mir den "Spiegel" geholt. Noch nicht alles gelesen, aber schon jetzt mein Eindruck: Da stimmt nichts.
Frage an alle: Wieviel Zufall fällt zufällig zu?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Mal bei Google eingeben: Flucht nach Eisenacher Banküberfall

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Nov 2011, 06:36

http://www.google.de/search?q=Flucht+nach+Eisenacher+Bank%C3%BCberfall&hl=de&prmd=imvns&ei=7UjBToLYGtP54QSpstz9AQ&start=0&sa=N

Da wurde die Flucht nachgestellt. Alle Berichte dazu sind Error 404: weg ...!

Aktiv ergänzt wird der Wikipedia-Bericht: Dort stehen auch konkrete Adressen zum Standort des Wohnmobils (Am Schafrain, Stregda), der ausgeraubten Bank und dem angeblichen Tathergang - Banküberfall: 09.30 Uhr, Wartburg-Sparkasse am Nordplatz im Eisenacher Stadtteil Stregda

http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistischer_Untergrund#Bank.C3.BCberfall_in_Eisenach

Über Google Am Schafrain, Stregda hat man das Satellitenfoto vom Standort des Wohnmobils, das um 12:00 h lt. Wikipedia (über zwei Stunden nach der Tat) kontrolliert werden sollte:

http://maps.google.com/staticmap?center=51.007160,10.308839&zoom=18&maptype=satellite&size=550x450&key=ABQIAAAAOUSMl95AMJHBP0K-9H7kexTpwqTmhPkSjFtmnnaCH24McPBr6RQb30IJVKVQ6oJb63brjEJPamSGqQ

http://maps.google.com/staticmap?center=51.007160,10.308839&zoom=17&maptype=mobile&size=550x450&key=ABQIAAAAOUSMl95AMJHBP0K-9H7kexTpwqTmhPkSjFtmnnaCH24McPBr6RQb30IJVKVQ6oJb63brjEJPamSGqQ

In so einem Wohnmobil kann man seelenruhig einige Tage unbemerkt verbringen, wenn man nicht laut schnarrcht. Ein gemietetes Wohnmobil wird eine normale Polizeikontrolle wohl kaum sofort stürmen, wenn da jemand beim Anklopfen nicht aufmacht. Und gegen Insassen mit 'ner Handgranate in der Hand und sowieso Selbstmordabsicht haben ein paar gewaltsam eindringen wollende Polizeikräfte wohl keine Chance.

Da können "Killer" ganz entspannt auf dem Bett sitzen und grinsen: "Sowie die reinkommen, sind die Bullenschweine alle", oder ...?

Diese Cover Story ist genauso faul, wie in der Causa Kachelmann die Vergewaltigung mit dem Messer am Hals aber Schürf- statt Schnittwunde und anschließender angeblicher Einnordung durch Jörg Kachelmann: wenn du jemandem was erzählst, bist du tot (wenn ich wiederkomme) ...
The Rainbows - My Baby Baby Balla Balla (1966)

http://www.youtube.com/watch?v=rygeSv6pcPM

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Zeuge hat vorher Polizei und später Feuer ausbrechen gesehen, aber ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Nov 2011, 08:52

... die beiden Suizid-Schüsse überhört oder 'vergessen' ...?
SPIEGEL-TV: Braune Armee Fraktion - Die Döner Morde

http://www.spiegel.tv/filme/doener-killer/

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Keine Zuschauerpost ...??? Gaby übt sich im pflicht- und verantwortungsbewußten Nichtwissen & -verstehen ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Nov 2011, 22:19

SPIEGEL-TV: Braune Armee Fraktion - Die Döner Morde

http://www.spiegel.tv/filme/doener-killer/
Da sollen also diese beiden Toten (plus Beate Z. und Holger G.) das 'Bekenner-Video' gedreht haben ...???

Wie 'doof' sind deutsche Ermittler und der 'Verfassungsschutz' ...?

Zunächst gibt es einen Sprecher in dem Video. Da wäre ein erster Ermittlungsansatz, mal zu überprüfen, ob dessen Stimme einem vom Quartett zugeordnet werden kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Paulchen_Panther#Deutsche_Fassung

Auffällig ist die professionelle Machtart des 'Bekenner-Videos': Das betrifft zunächst den Text (Reime und Betonung), aber auch die zeichentricktechnische Umsetzung. Dass diese Qualifikationen in dem Quartett (komplett) vorhanden waren, halte ich für eher unwahrscheinlich, sondern dahinter steckt wahrscheinlich ein (professionelles) Team.

In den Medien war von "Täterwissen" die Rede. Ich denke, es ist eher Ermittlerwissen: Kurz, überprüft werden sollte, ob im Video tatsächlich Material (Fotos usw.) vorhanden ist, dass in Ermittlerkreisen (& Medien) unbekannt ist.

Übrigens: Die Berliner-Zeitung sieht den Komplex ebenfalls sehr kritisch und ist auch sofort beim Ulrich-Schmücker-Mord. Nur der "Feuerzauber" ums 'Celler Loch' in Verantwortung von Ursula von der Leyens Papa ist da noch nicht angekommen ...

http://www.berliner-zeitung.de/politik/rechter-terror-ein-viel-zu-klares-bild,10808018,11147604.html
Vgl. Demokritxyz Posting, 14.11.2011, S. 6, 15:53 h @Gabriele Wolff: Du und Germanistik oder "zweifelsfrei" und "sollen" ...
Anm.: 23 Jahre ‚Verfassungsschutz’: Vom ‚Celler Loch’ zum ‚Zwickauer Loch’ …?



http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49336

14.11.2011, S. 6, 13:22 h @Gabriele Wolff: Von Germanistik verstehst du was, aber das Wort "wohl" von Journalisten nicht ...???
Anm.: ‚Beweismittelwerkstätten’ des ‚Verfassungsschutzes’, Links zum Ulrich-Schmücker-Mord

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p100-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49331

01.01.2011, S. 12/XIII, 20:01 h Die polizeiliche "Beweismittelwerkstatt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p220-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26554

01.01.2011, S. 12/XIII, 21:06 h Link als Nachtrag zum Video von Jörg Bergstedt

http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Bergstedt

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p220-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26561
Erneut als 'Mein-Urin-Prophet': Meinen spontanen Gedanken aus dem hohlen Bauch sehe ich eher bestätigt: Das 'Bekenner-Video' stammt wohl aus den 'Beweismittelwerkstätten' des 'Verfassungsschutzes'.

Das wirft natürlich die Frage nach dem Warum? auf: Neuer Vorstoß zum NPD-Verbot, wo diese Partei total vom 'Verfassungsschutz' über V-Leute unterwandert ist?

http://de.wikipedia.org/wiki/NPD-Verbotsverfahren#V-Mann-Skandal

Oder wollten deutsche 'Ermittler' mal ein 'All-inclusive-Erfolgserlebnis', nachdem wegen Unfähigkeit(?) die gängigen heute (überwiegend ...?) auf Deals beruhen ...?

Ich hoffe, Jörg Kachelmann klärt in seinem Buch Mannheim. näher auf zu den Deals und Wegen, Methoden sowie Praktiken der Ermittler dorthin ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Schon erstaunlich Demo..

Beitrag  Gast_0009 am Mo 14 Nov 2011, 23:09

Demo schreibt:

Ich hoffe, Jörg Kachelmann klärt in seinem Buch Mannheim. näher auf zu den Deals und Wegen, Methoden sowie Praktiken der Ermittler dorthin ...

Kommentar:

Schon erstaunlich: Da gibt sich Demo immer höchst kritisch gegen Alles und Jedes, aber in J. Kachelmann, der sich vor dem Prozess aber wirklich nie besonders staatskritisch hervorgetan hat (übrigens Mitglied der CVP in der Schweiz) sieht er nun den Messias der Aufklärung. Ähmm, nix gegen J.K, aber dass er nun etwas kund tut, das kritische Anwälte bisher noch nicht wussten und auch veröffentlichten, scheint mir im höchsten Grade "blauäugig" zu sein.

PS: Da kommt mir immer wieder die Euphorie in den Sinn, die gewisse kritische Geister in den Messias-Obama hatten. Ich denke, diese Euphorie ist nun längst der Realität gewichen.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Ach Chomsky: Du kennst die Causa Kachelmann nicht! Warst du bei der Schweizer Armee ...?

Beitrag  Demokritxyz am Di 15 Nov 2011, 01:13

Chomsky:

Schon erstaunlich Demo..

Demo schreibt:

Ich hoffe, Jörg Kachelmann klärt in seinem Buch Mannheim. näher auf zu den Deals und Wegen, Methoden sowie Praktiken der Ermittler dorthin ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49372
Schon erstaunlich: Da gibt sich Demo immer höchst kritisch gegen Alles und Jedes, aber in J. Kachelmann, der sich vor dem Prozess aber wirklich nie besonders staatskritisch hervorgetan hat (übrigens Mitglied der CVP in der Schweiz) sieht er nun den Messias der Aufklärung.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49373
Weißte, Kachelmann hat sich explizit in der Richtung geäußert:
DER SPIEGEL 31/2010, 02.08.2010, Frank Hornig, Barabara Schmid:

Es gab schwierige Momente
Von Hornig, Frank und Schmid, Barbara
...
Kachelmann: ... Ich hatte am Anfang ja auch noch relativ großes Vertrauen in die deutsche Justiz. ...
...
... Die Zelle war so, wie man es sich für einen Regimegegner in Nordkorea ausmalt. Sie müssen sich einfach allen Dreck, alle Sch.eiße im Klo und ganz viele Kakerlaken auf einmal vorstellen. Das war alles da drin. Das ist im ersten Moment eine Überraschung. Ich habe dann am zweiten Tag gelernt: nicht drauftreten. Die Weibchen haben immer ganz viele Eier, die hat man sonst am Schuh. Also habe ich gelernt, die Viecher im Klo runterzuspülen - was allerdings gar nicht so einfach ist. ...
...
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-72462690.html

Als *.pdf-Datei im vollständigen Layout:

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=72462690&aref=image043/2010/07/31/CO-SP-2010-031-0058-0060.PDF&thumb=false
Die Weltwoche 24/2011, Roger Köppel, 15.06.2011:

«Lächerlicher Wahnsinn»
Er sass 132 Tage als mutmasslicher Vergewaltiger im Gefängnis. Letzte Woche wurde er nach langem Prozess freigesprochen. Hier redet der Schweizer Wetter-Moderator Jörg Kachelmann über seine Haft, die deutsche «Gaga-Justiz» und über Frauen, die Männern Straftaten andichten. Von Roger Köppel
...
Wie war die erste Nacht in der Kakerlaken-Zelle?

Es gibt einen Spruch unter deutschen Juristen: «U-Haft schafft Rechtskraft». Ich ­glaube tatsächlich, es ist das Ziel der U-Haft, die Menschen zu brechen. Sie zielt nicht auf physische, aber auf psychische Vernichtung, auch wenn wieder das Gejaule in den ­Medien losgehen wird wegen dieser Feststellung. Im Gegensatz zu den Journalisten in ihren Redaktionsstuben war ich über vier Monate im Knast und kann es beurteilen. Und die ­psychische Vernichtung hat nicht mich getroffen, sondern viele andere. Die meisten Selbstmorde in deutschen Gefängnissen kommen nicht in die Medien.

Sind Sie gebrochen worden?

Nein. Ich habe mich jeden Tag stärker gefühlt. Ich war nicht in der Schweizer Armee, um mich von durchgeknallten deutschen Staatsanwälten fertigmachen zu lassen.
...
Hat man Angst, wenn man schwer beschuldigt vor Gericht steht?

Ich hatte weder Angst noch Zuversicht. Die Erfahrung zeigte mir einfach: Vor diesem Gericht nützt dir auch komplette Unschuld nichts. Ich bin zutiefst überzeugt: Alle Polizisten, alle Staatsanwälte, der Anwalt der Falschbeschuldigerin und das Gericht wussten damals und wissen heute, dass ich zu hundert Prozent unschuldig bin. Sie wussten schon früh, dass die Falschbeschuldigerin lügt. Trotzdem ­wurde dieses Höllentheater durchgezogen.
...
Das klingt nach Verschwörungstheorie.

Sie müssen es doch realistisch sehen. Die Polizisten und Staatsanwälte, die bald merkten, dass nichts an den Anschuldigungen dran war, konnten doch nicht plötzlich aufhören und sagen: «Sorry, wir haben uns geirrt.» Nicht, nachdem sie mich unschuldig und übereilt verhaftet und den Medien zahlreiche Interviews gegeben hatten, in denen sie betonten, wie sehr sie von meiner Schuld überzeugt seien. Das hätte riesige Schadenersatzforderungen ausgelöst, und ein deutscher Beamter ist zumindest in Mannheim nicht in der Lage, Fehler einzuräumen. Also mussten sie versuchen, mich nach Kräften zu zerstören, damit ich mich auch später nicht wehren würde. Aber ich werde mich wehren, nicht nur meinetwegen, sondern auch wegen all der anderen Männer, denen Ähnliches passiert oder passieren könnte.
...
Haben Sie eine Erklärung, warum die Justiz derart einseitig gegen Sie vorging?

Ich bin nicht alleine. Es gab und gibt eine Unzahl von Fehlurteilen bei Sexualstraftaten. Hunderte sitzen mutmasslich unschuldig in deutschen Gefängnissen. Die Einseitigkeit ist eine Modeerscheinung, die durch mich nur breiter bekannt wurde.
...
Auf wen konzentrieren Sie jetzt Ihren ­Gegenangriff?

Ich muss mich nicht um viele Lügnerinnen kümmern, die meisten Zeuginnen haben wahrheitsgemäss ausgesagt: Es gab in meinem Leben keine Gewalt gegen andere Menschen, keine Grenzüberschreitungen, keine Grenzerkundungen, das sind Räubergeschichten blindwütiger Rächerinnen, die zum Teil dank Hubert Burda noch kräftig mitverdienten. Ich lass das nicht auf mir sitzen. Ich gehe gegen alle vor, gegen die Frau mit dem Hauptvorwurf, aber auch gegen die Trittbrettfahrerinnen. Wenn ich mich nicht wehre, wird das, was mir passiert ist, zum Muster für alle durchgeknallten Frauen dieser Welt, die Männern etwas anhängen wollen, aus welchen Gründen auch immer. Ich möchte eine Stiftung ins Leben rufen, die sich dafür engagiert, dass einerseits falsch beschuldigte Männer, aber auch wirkliche Vergewaltigungsopfer genügend Geld erhalten, um sich anständige Gutachter und Anwälte zu leisten. Das soll mein Beitrag zur besseren Wahrheitsfindung vor Gerichten sein. Professionalität hilft sowohl den Falschbeschuldigten als auch den wirklich vergewaltigten Frauen.
...
http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2011-24/laecherlicher-wahnsinn-die-weltwoche-ausgabe-242011.html
DIE ZEIT, 24/2011, 09.06.2011, Sabine Rückert und Stefan Willeke

Kachelmann-Interview
“Mich erpresst niemand mehr"

...
ZEIT: Was wird sich sonst noch ändern?

Kachelmann: Ich habe zu viel über die Justiz in Baden-Württemberg gelernt, auch durch andere im Knast. Und nach diesem Erlebnis mit dem Gericht in Mannheim und mit dieser Kriminalpolizei im badischen Schwetzingen, wo mir diese ganze Lügengeschichte ja angedichtet worden war, meide ich ganz Baden-Württemberg. Ich will da nicht mehr hin. Ich fahre großräumig drum herum. Mir tut das leid, ich wurde da geboren, aber vielleicht ändert sich ja was mit der neuen Regierung.
...
ZEIT: Wie haben Sie Ihre Zeit im Gefängnis erlebt?

Kachelmann: Da waren Leute, die zu mir gehalten haben – jede Menge Schwerverbrecher, die zu mir kamen und sagten: »Wir glauben dir.« Viele Russen waren da, die haben sich gut verhalten. Ich weiß, dass diese Männer Verbrechen begangen haben, das ist bei mir kein Stockholm-Syndrom. Diese Typen haben auch harte Sachen bei der Polizei erlebt, die erzählen nicht den ganzen Tag Räuberpistolen. »Wissen wir, du warst das nicht«, das habe ich oft gehört. Das hat sehr geholfen, denn mit diesem Vorwurf ist man in der Knasthierarchie normalerweise zweitunterster Dreck, der sich nicht in den Hof traut. Das Vertrauen der Mithäftlinge und der Knastbeamten hat sehr geholfen.
...
ZEIT: Sie reden über Deutschland wie über eine Bananenrepublik.

Kachelmann: Früher hätte ich so was nie für möglich gehalten. Aber früher hielt ich es ja auch nicht für möglich, je auch nur in die Nähe der Strafjustiz zu geraten. Das vergangene Jahr hat sehr viel verändert. Ich bin Polizisten früher mit erheblichem Gleichmut, Höflichkeit und Fröhlichkeit begegnet – heute fällt mir das schwer. Zufällig geraten meine Frau und ich neuerdings auch noch dauernd in Polizeikontrollen. Fünf allein in den letzten Wochen. Das sind Erlebnisse aus der Abteilung, die ich nicht mehr ertrage. Ich möchte in diesem Leben keine Polizisten aus Baden-Württemberg mehr sehen.

ZEIT: Hätten Sie lieber in der Schweiz vor Gericht gestanden?

Kachelmann: Ich weiß nicht, ob der schrille Ton des Mannheimer Staatsanwalts Lars-Torben Oltrogge eine Entsprechung in der Schweiz gefunden hätte und ob es dort solche Kommissare gibt wie die aus Baden-Württemberg. Ich würde es der Schweiz sehr wünschen, dass es all das dort nicht gibt. Ich würde mir wünschen, dass jedes Land sich bemüht, solchen Beamten das Handwerk zu legen.
...
http://www.zeit.de/2011/24/DOS-Interview-Kachelmann

http://www.zeit.de/2011/24/DOS-Interview-Kachelmann/komplettansicht
Chomsky, du nimmst mir ausnahmsweise ein sehr offenes Werturteil über deine Person nicht übel? Du bist für mich ein 'Volltrottel', der irgendwann seine Sympathie für Kritische Thorie & Co. entdeckt hat und nun liest und liest und liest, aber dabei nicht den geringsten Nerv für gesellschaftliche Systeme hat.

Natürlich kann Kachelmann seinen Schwanz einziehen und sich als Weichei outen. Mein Eindruck - auch nach den wenigen Facebook-Posts: er ist sehr 'sortiert' und keinesfalls ein Spinner.

Ich denke, er meint es ernst und könnte zur Ikone werden im Kampf weiter Bevölkerungsteile gegen Falschbeschuldigungen sowie Korruption und Unfähigkeit in der Justiz. Und diese Chance zum Alphawolf in der Dimension hat er nur jetzt mit diesem Fall, und dabei spielt sein Buch eine wichtge Rolle, weil das gelesen werden wird - wenn es Substanz hat.

Chomsky, auch für dich die Auslösung eines 'Geheimnisses'. Ich denke, Jörg Kachelmann ist sich seiner Rolle sehr bewußt. Und ob oder in welcher Partei er war oder ist, spielt eine völlig untergeordnete Rolle. Es gibt (auch) Einschnitte im Leben von Menschen, die diese nachhaltig verändern ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:27


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten