Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 2)

Seite 39 von 41 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40, 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 2)

Beitrag  Oldoldman am Mi 09 Nov 2011, 23:32

das Eingangsposting lautete :

Das Eingangsposting von Andy Friend vom 13. Oktober 2011, 21:36 Uhr lautete u. a.:

Offener Brief an eine verrohende Medienwelt von Heike Bayer

Du peilst es wirklich nicht,UVONDO.Nicht DAS ist das eigentliche Dilemma. DU bist hier der INTRUDER, DU bist das Problem! Mach ein anderes Thema auf. Das sieht man schon auf dem oberen "Decke". Wer Dir folgen will, kann folgen. Die die sich hier für DAS STRANGTHEMA interessieren und DAZU posten und lesen wollen, wären erleichtert. Du könntest einen REST menschlichen Anstand und so "etwas" wie Größe zeigen ... - und rübergehen. Mach einen eigenen Thread auf, wenn Du (hierzu) nichts zu sagen hast.

Jetzt aber zu einer Frau mit Größe und Charakter!
Einfach nur KLASSE! Das ist ein First-class-woman!

[...]

Wegen seiner Überlänge gebe ich hier nur den ersten Absatz wieder und verweise im übrigen auf:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#47102



_____________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 - 963 (13.10.2011, 21:36 - 10.11.2011, 11:25) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 964 - 1967(10.11.2011, 11:32 - 27.11.2011, 21:15) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1968 - 2950 (27.11.2011, 21:25 - 05.12.2011, 13:19) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2951 - 3940 (05.12.2011, 13:22 - 11.12.2011, 20:05) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3941 - 4864 (11.12.2011, 20:08 - 16.12.2011, 16:35 ) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4865 - 5831 (16.12.2011, 16:39 - 24.12.2011, 16:00 ) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5832 - 6781 (24.12.2011, 16:07 - 02.01.2012, 09:48 ) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6782 - 7861 (02.01.2012, 10:04 - 06.12.2012, 09:12) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7862 - 8832 (06.01.2012, 10:01 - 29.01.2012, 08:53) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8833 - 9822 (29.01.2012, 08:57 - 11.02.2012, 20:03) gibt es
HIER (Teil 10 ).
Den elften Teil mit den Postings 9823 - 10803 (11.02.2012, 20:08 - 19.02.2012, 10:42) gibt es
HIER (Teil 11 ).
Den zwölften Teil mit den Postings 10804 - 11769 (19.02.2012, 11:45 - 27.02.2012, 14:52) gibt es
HIER (Teil 12 ).
Den dreizehnten Teil mit den Postings ab 11770 (ab 27.02.2012, 15:06 ) gibt es
HIER (Teil 13 ).


Die letzten Beiträge des ersten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p960-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Mo 27 Feb 2012, 03:30 bearbeitet, insgesamt 8 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


@Demo

Beitrag  Deali am Sa 26 Nov 2011, 12:14

Demo, Mattern hat natürlich keine Partikel der Wunde gesichert. So kann man nicht nachweisen was es gewesen ist.
Ich hatte mal vor langer Zeit folgenden Vorgang vermutet:
[satire] nach der Tat hat Kachelmann die Wohnung verlassen und das Messer mitgenommen. CSD hat nachdem ihre Sortier-Orgie mit den CD´s vorüber war festgestellt das ja das Messer fehlt. Um nun den Beamten die Spurenaufnahme zu vereinfachen hat sie ein äquivalentes Messer auf den Teppich gelegt. So konnten die "Ordnungshüter" sich ein besseres Bild von der Situation machen [/satire]
Das Messer hatte auf der nicht gezahnten Klingenseite DNA von CSD. Sie hat es also über den Hals gezogen um es zu kontaminieren. Aus Angst vor Verletzungen hat sie die glatte Seite benutzt.
Das ganze Szenario ist übrigens bestens geeignet für die nächsten Falschbeschuldigerinnen! Hier können sie lernen wie man es besser macht. Das LG-Mannheim als Herausgeber einer Verbrechensanleitung, Druck bei Burda?

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Deali

Beitrag  Gast am Sa 26 Nov 2011, 12:32

Aus Deinem Link

Wie wir spätestens jetzt wissen hatte JK das Messer nie in der Hand.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p640-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50291

13.11 Fließabrieb Messergriff
an der Nachweisgrenze: Mischspuren. Wenig Zellmaterial.
13.11: 18 Werte: CSD
14 Werte: Angeklagter
Und nu?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gänseblümchen

Beitrag  Deali am Sa 26 Nov 2011, 12:53

8 Merkmale vom Angeklagten konnten nicht gefunden werden.
Es gab keine durchgängige Übereinstimmung.
Wenn das Messer lange in der Hand gehalten wurde, wären alle Merkmale [so eindeutig] wie die im Klingenbereich von CSD.
Bis zur Untersuchung gäbe es allerdings einen „Spuren-Verlust“, der zu bedenken sei.
...
Hr. Bäßler: das sei wohl Minuten lang gewesen. Er habe sich auch gefragt, „warum finde ich nur so wenig Spuren“?
...
Bäßler: so viel er weiß, von der Küche bis ins Schlafzimmer. Sie habe zwischendurch versucht wegzukommen. War ihr nicht gelungen und dann habe sie das Messer wieder gespürt. Während des Geschlecht-Aktes habe sie die ganze Zeit das Messer am Hals gespürt.
Bäßler: sagt: er habe mehr Spuren erwartet.
...
Bäßler: da kann ich Spurenverlust fast ausschließen! Spurenverlust ist zu vernachlässigen.
Bitte lies das doch selbst genau durch.
Gerne - Very Happy

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

und nu

Beitrag  984 am Sa 26 Nov 2011, 13:29

gänsebl. ich habe das zwischen dir und deali nochmal gelesen. die antwort auf deine frage ist in dem zitierten text.

ich verwende das mal frei, um das darstellen zu können. es geht um logik. nicht um mathematik.

zunächst mal. wenn im prozess genügend spuren von jk. am messer gefunden worden, dann wäre er nicht freigesprochen worden.

halte das mal im gedächtnis. jetzt sagst du zurecht, dass doch von jk auch merkmale zu finden waren. ich ergänze mal für dich, beweisen diese merkmale denn dann nicht, dass jk das messer doch an ihren hals gehalten hat????

jetzt sind wir am zentralen punkt, der den prozess entschieden hat. also wie lautet jetzt die antwort. ich sage mal vorweg, die antwort steht in dem zitierten text.

doch zuvor zum genauen detail. ein richter, ich glaube bock fragt den bässler, angenommen jk hat das messer nie berührt und die NK hat es dann nachfolgend selbst in die hand genommen, nachdem sie jk ja vorher auch berührt hat, DANN wären von BEIDEN merkmale am messer (obwohl JK es NICHT berührt hatte - das ergänze ich für dich jetzt mal, um es ganz spannend zu machen)

die prozessentscheidung kommt jetzt:


bässler antwortet nämlich mit JA, dann wären von beiden merkmale am messer.

diese antwort heisst jetzt, dass deine wat nu frage beantwortet wurde. nämlich gar nix nu.

die wichtige entscheidende antwort war zuvor, dass bässler sagte, wenn jk das messer sooo lang in der hand gehalten hätte wie die NK behauptete, dass dann MEHR, viel mehr von JK am messer nachzuweisen gewesen wäre!!!!!


also nochmal ganz langsam, dass ganz wenige merkmale von jk zu finden waren kommt durch das anfassen der NK später in der nacht als sie es auf den teppich gelegt hat.

hätte aber JK das messer angefasst, wären viel mehr merkmale von ihm gefunden worden.


danach werden die richter sich notiert haben, wir werden jk nicht mehr verurteilen können mit diesem mickrigen befund, ende aus. schade!

g-bl, willst du jetzt behaupten, die waren doch blöd, das material am messer war doch dran von ihm, da hätten sie ihn doch verurteilen müssen??

was glaubst du, was danach geschehen wäre beim BGH? in der presse und vor allem hier im elsenforum???

bei allen gutachtern bundesweit und allen richtern und gerichten?

was meinst du?

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

MEINE LÖSUNG FÜR/VON CLAUDIA

Beitrag  984 am Sa 26 Nov 2011, 13:51

copyright 984!!!!

vorwort, entgegen dem urteil war folgendes passiert bei claudia:

VORGANG DER TAT:

alles geschah so wie claudia es erzählt hat, nachdem JK weg war, hat claudia überlegt:

will ich diesen unmöglichen sauhund wirklich verlieren? oder soll er nur einen schuss vor den bug bekommen??

ich zeige ihn an und er wandert ins gefängnis. klare sache. aber, für den fall, dass die ihn wirklich verurteilen, mache ich folgendes:

TATVERSCHLEIERUNG ZUR RETTUNG IHRER EWIGEN LIEBE:

ich putze jetzt einige merkmale von joerg vom messer ab, damit die spurensicherung nicht genug findet. wenn er dann freigesprochen ist und evtl diese neue geheiratet hat, dann habe ich meinen auftritt: ich werde alles erklären und ihn mir zurückholen, denn dieser liebesbezeugung kann niemand entkommen!!!!!

ja, der dumme kerl war grob zu mir, er war ja auch sauer. aber eigentlich lieben wir uns doch!


---- THE END --- HAPPY END-----

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Gaensebluemchen

Beitrag  Gast am Sa 26 Nov 2011, 19:06

an Nina:
Warum konzentrierst Du Dich da auf die Justiz? Gekaufte Zeugen und Medienmanipulation wird doch auch nur vermutet. Inzwischen hat sich doch auch herauskristallisiert, dass die Verteidiger an der Medienmanipulation nicht ganz unbeteiligt waren, ähnlich wie im Fall DSK.
Entschuldige bitte aber das ist doch eher dein Wunsch, oder?
Die Verteidigung haette tatsaechlich richtig was draus machen koennen - haben sie aber nicht! Sonst waere wohl das Privatleben der CSD oeffentlich bekannt geworden.....auch die Messer-Story - KEINE DNA und Fingerabdruecke vom Angeklagten - waeren DIE Sensation gewesen und Kachelmann waere ganz fein raus, lange vor Eroeffnung des Gerichtsverfahrens! Da sie das eben leider NICHT getan haben, obwohl sie haetten koennen, gab es die "Medienbeeinflussung" gerade NICHT.
Aber sehr wohl durch die Staatsanwaltschaft, inclusive glasklaren Luegen durch Grossmann und Fuetterung der BURDA & Springer-Medien....

Wenn Du schon glaubst, gerecht hinschauen zu koennen, dann in beide Richtungen ...... Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

MEINE LÖSUNG FÜR/VON CLAUDIA

Beitrag  Gast am Sa 26 Nov 2011, 20:25

@984



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

moin, moin

Beitrag  patagon am Sa 26 Nov 2011, 21:25

"Für einen normalen Menschen ist das unfassbar, für ein normales Gehirn nicht nachzuvollziehen.

Vielleicht ist das der Knackpunkt, nämlich dass man sich einfach nicht vorstellen kann, dass so etwas überhaupt existiert oder möglich ist, und das Gehirn sich einfach weigert das zu glauben."

Gänschen,
natürlich stellt man sich immer nur das vor, was man auch nachvollziehen kann.
Du hast wahrscheinlich recht, dass nur Wenige sich mit s/m Praktiken auskennen. Die Gradmesser sind im Normalfall eben nicht unbedingt Schmerz durch Lust, sondern Zusammenhalt, gemeinsame Interessen, oder auch rechtliche Legitimationen wie Ehe, Elternschaft usw.

Sicherheit und Treue steht der Wunsch nach Risiko und Abenteuer entgegen.
Das muss abgewogen werden und wem die Sache zu riskant erscheint, lässt sie besser.
Jeder muss für sich selbst entscheiden und ist dabei auch frei. Allerdings nur bis zu dem Punkt soweit seine eigenen Angelegenheiten betroffen sind.
Er ist nicht mehr frei, wenn z.b. Kinder im Spiel sind, deren Leben durch Spielchen oder eine fremde Obsession zerstört wird.

Und genau da steht der Staat in der Pflicht. GG: Die Familie steht unter dem besonderen Schutz des Staates.

Wer sich aber außerhalb dieses Schutzes stellt, also z.B. eine Affäre, kann diesen besonderen Schutz dann halt nicht für sich in Anspruch nehmen.
Das sehe ich so ähnlich wie eine Hausratsversicherung. Wenn ich meinen Hausrat nicht versichere und keine Beiträge dazu leisten will, kann ich im Notfall auch keine Entschädigung verlangen. Soviel zu außerehelichen, nicht staatlich legitimierten Beziehungen.

Was man sich selbst nicht vorstellen kann, hält man nicht für möglich. Das ist so. Ich habe wirklich bewusst noch nie einen Nazi kennengelernt. Ich kenne sehr viele Menschen, sitze nicht auf einer einsamen Insel, aber nätürlich gibt es Gegenden und Kreise, in die ich nie komme und zu denen ich keinen Zutritt habe, Demo.
Die Frage ist, was kann der Staat dagegen tun?
NPD Verbot?
Warum will die NPD überhaupt als Partei anerkannt sein?
Da geht es um Geld.
Warum sollen Parteien überhaupt subventioniert werden?

Wenn mir meine Heimat am Herzen liegt, dann werde ich doch auch so alles tun um sie zu schützen. Mir liegt die Freiheit besonders am Herzen und natürlich werde ich alles tun, was ich tun kann, um dafür einzutreten.
Aber Freiheit ist nicht mein Privateigentum.
Meine Freiheit hat ihre natürliche Grenze genau da, wo ich die Freiheit anderer verletze. Ich weiß wirklich nicht, wo das Problem liegt.






patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@gänseblümchen

Beitrag  Gast am Sa 26 Nov 2011, 23:34

gänseblümchen: Ich hatte es selbst mal mit einem Psychopathen zu tun. Soviel Niedertracht und Bösartigkeit, so viel Verlogenheit ist einfach unvorstellbar. Man dreht sich ständig im Kreis, versucht die Wahrheit herauszufinden; hat man sie dann vermeintlich, wird man mit neuen Lügen konfrontiert, die diese Wahrheit wieder in Frage stellen. Ein reiner Teufelskreis, aus dem man sich nur schwer lösen kann, denn im Grunde genommen tut man ja nur das, was hier vielfach propagiert wird: Im Zweifel für den Angeklagten.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p920-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50619
gänseblümchen, das kann ich gut nachvollziehen.....denke auch, dass jeder irgendwie und irgendwann eigene erfahrung mit merkwürdigen menschen macht.....es gibt sie eben und NIEMAND kann andere menschen ändern.....ich denke, solange "WIR" nicht lernen, das SEIN des anderen zu akzeptieren drehen wir uns in solchen fallen anderer..... ist es in wahrheit nicht der IRRGLAUBE, dass ausgerechnet "wir" den anderen ändern könnten, der uns in solchen fallen verharren lässt ???

ist es so, dass wir selbst zuwenig rückgrat haben und uns für solche typen selbst verbiegen und daher die falsche erwartung haben, der andere würde das für uns auch machen und DANN wäre er so, wie wir das haben möchten ?

meine frage ist: hat DIR das zusammensein mit diesem psychopaten GUT GETAN ???.....wenn nicht, lag es dann nicht in DEINER veranwortung, die du für DICH hast, dieses für dich schlechte zu lassen ??

im zweifel für den angeklagten ist gut....aber warum muss man bei jemanden bleiben, den man bezweifelt ???....muss man doch nicht, oder ?

ist man in diesem fall nicht opfer seiner eigenen verantwortungslosigkeit gegenüber sich selbst ??

könnte es also sein, dass der hass/wut, den man auf diesen menschen hat nur eine projektion der inneren wut/hass ist, die man auf SICH SELBST hat ?.....denn man war ja nicht wirklich angekettet, das mitzumachen und wäre frei gewesen zu gehen, oder ?....man hat es nur NICHT GETAN.....dieses eigene versagen können wir doch keinem anderen zuschieben....



Zuletzt von Nina am Sa 26 Nov 2011, 23:49 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Goldbl.

Beitrag  Gast am Sa 26 Nov 2011, 23:49

Dieser Fall ist zu hoch für Lieschen Müller & Otto Normalo.

Genau. Sie, zum beispiel, haben nichts verstanden.

Weder Narziss noch der See hat sein Gegenüber oder dessen Bedürfnisse wahrgenommen.
Das würde ich nicht als eine Beziehung bezeichnen, sondern als emotionale Selbstbefriedigung von zwei einsame Seelen.



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@patagon: Wieviele ehemalige Waffen-SS-Angehörige kennst du, die ...

Beitrag  Demokritxyz am So 27 Nov 2011, 00:10

... sich in russischer Gefangenschaft die Blutgruppen- tätowierung aus der Innenseite des linken Arms geschnitten haben ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/SS#Blutgruppent.C3.A4towierung
patagon:

Was man sich selbst nicht vorstellen kann, hält man nicht für möglich. Das ist so. Ich habe wirklich bewusst noch nie einen Nazi kennengelernt. Ich kenne sehr viele Menschen, sitze nicht auf einer einsamen Insel, aber nätürlich gibt es Gegenden und Kreise, in die ich nie komme und zu denen ich keinen Zutritt habe, Demo.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p940-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50651
patagon:

Wenn du recht hast, wäre das grauenhaft und zeigte deutlich wie lange Diktaturen nachwirken.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#50557
Nein, das hat mit Diktatur nichts zu tun, sondern es zeigt, das es u.a. gerade mangelnde Geschichts- kenntnisse sind.

Dir das jetzt zum Zigten Mal zu erklären, macht keinen Sinn, weil allein der passende Film, dich aufs nächste Abstellgleis führen könnte:
patagon:

Du musst dir diesen von mir oft erwähnten Film Klassiker "Der 3. Mann" mal anschauen.

Gleich am Anfang nach seiner Ankunft in Wien fragt er den Hausmeister: "Sagt man bei ihnen immer "so ein Pech", wenn jemand gestorben ist?"

Das sind großartige Dialoge. Ich denke, dass dir das auch etwas sagt.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#50606
Ein Problem ist gewesen und da gibt es eine Parallele zur Machtübernahme von Adolf Nazi, dass eine Bevölkerung sind im Vorfeld für was Besseres hielt, als in der Realität.

Die DDR war unter den sozialisten Ländern noch wirtschaftlich am besten gestellt, und das hat der dortige Oberindianer seinem Volk auch über Progaganda in die Köpfe gehämmert: DDR siebtgrößte Volkswirt- schaft der Welt, wenn ich Helmut Schmidt noch richtig im Kopf habe.

Und da der DDR-Bürger immer gearbeitet hat (es gab ein Recht auf und Pflicht zur Arbeit, wenn mein Hinterkopf mich nicht täuscht), waren die, durch Indoktrination über weite etwas naiv gehalten, natürlich davon überzeugt, dass ihr Heilbringer Dr. Helmut Kohl die Wahrheit sagt, wenn er von blühenden Landschaften spricht, wenn wunschgemäß die DM in der DDR (sogar schon vor der Wende) eingeführt wird.

Das sollte aber nur dem Wahlerfolg von Dr. Hemut Kohl dienen; denn mit der DM fielen die Absatzmärkte der DDR-Industrie in den sozialistischen Ländern weg, die westdeutschen Betriebe konnten den Absatz in der DDR spielend durch 'bessere' Produkte übernehmen, und die DDR-Betriebe wurden über auch dunkle Kanäle verhökert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev_Rohwedder#Ermordung

Diese Konstellation ist der ideale Nährboden für junge, kernige Typen mit einer Affinität zu einfachen Lösungen wie Ausländer raus. Da wird nichtmal verstanden, dass im klassischen Sinne die "Volksschädlinge" die sind, die sehr viel mehr verdienen als sie konsumieren. Die nannte man früher "Raffkes".

http://de.wikipedia.org/wiki/Raffke

Und diese Ausländerfeindlichkeit ist politisch von Vorteil bei der Rekrutierung von Freiwilligen für die (zukünf- tigen) Auslandseinsätze der Bundeswehr. Dann ist die (undemokratische) Umpolung und Scharfmachung für das 'richtige' Feindbild nicht so aufwendig ...
Vgl. Demokritxyz Posting, 18.11.2011, S. 17/II, 20:21 h Bundeswehr: Fit durch & Spaß mit Krieg im Takt der Nationalhymne, oder was ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p320-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49684
Übrigens patagon: da gab's mal einen Bundestags- präsidenten, der hatte mit schauspieldemokratischer 'Vollpanne' und historischen Detailkenntnissen in einer Rede an 10.11.1988 die Wahrheit zur nationalsozialis- tischen deutschen Bevölkerung (1933 - 1945), die es nach 1945 NIE gab, im Bundestag gesagt. Der hieß Philipp Jenninger und war am nächsten Tag nicht mehr Bundestagspräsident. Ich frage mich noch heute, ob Jenninger seine Rede ausnahmsweise selbst geschrieben hat ...???

http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Jenninger
Rede am 10. November 1988 im Deutschen Bundestag - Wikipedia:
...
Philipp Jenninger: Für die Deutschen, die die Weimarer Republik überwiegend als eine Abfolge außenpolitischer Demütigungen empfunden hatten, mußte dies alles (Erfolge Hitlers) wie ein Wunder erscheinen. Und nicht genug damit: aus Massenarbeitslosigkeit war Vollbeschäftigung, aus Massenelend so etwas wie Wohlstand für breiteste Schichten geworden. Statt Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit herrschten Optimismus und Selbstvertrauen. Machte nicht Hitler wahr, was Wilhelm II. nur versprochen hatte, nämlich die Deutschen herrlichen Zeiten entgegenzuführen? War er nicht wirklich von der Vorsehung auserwählt, ein Führer, wie er einem Volk nur einmal in tausend Jahren geschenkt wird?

Sicher, meine Damen und Herren, in freien Wahlen hatte Hitler niemals eine Mehrheit der Deutschen hinter sich gebracht. Aber wer wollte bezweifeln, daß 1938 eine große Mehrheit der Deutschen hinter ihm stand, sich mit ihm und seiner Politik identifizierte? Gewiß, einige "querulantische Nörgler" wollten keine Ruhe geben und wurden von Sicherheitsdienst und Gestapo verfolgt, aber die meisten Deutschen und zwar aus allen Schichten: aus dem Bürgertum wie aus der Arbeiterschaft - dürften 1938 überzeugt gewesen sein, in Hitler den größten Staatsmann unserer Geschichte erblicken zu sollen.

Und noch eines darf nicht übersehen werden: Alle die staunenerregenden Erfolge Hitlers waren insgesamt und jeder für sich eine nachträgliche Ohrfeige für das Weimarer System. Und Weimar war ja nicht nur gleichbedeutend mit außenpolitischer Schwäche, mit Parteiengezänk und Regierungswechseln, mit wirtschaftlichem Elend, mit Chaos, Straßenschlachten und politischer Unordnung im weitesten Sinne, sondern Weimar war ja auch ein Synonym für Demokratie und Parlamentarismus, für Gewaltenteilung und Bürgerrechte, für Presse- und Versammlungsfreiheit und schließlich auch für ein Höchstmaß jüdischer Emanzipation und Assimilation.

Das heißt, Hitlers Erfolge diskreditierten nachträglich vor allem das parlamentarisch verfaßte, freiheitliche System, die Demokratie von Weimar selbst. Da stellte sich für sehr viele Deutsche nicht einmal mehr die Frage, welches System vorzuziehen sei. Man genoß vielleicht in einzelnen Lebensbereichen weniger individuelle Freiheiten; aber es ging einem persönlich doch besser als zuvor, und das Reich war doch unbezweifelbar wieder groß, ja, größer und mächtiger als je zuvor. - Hatten nicht eben erst die Führer Großbritanniens, Frankreichs und Italiens Hitler in München ihre Aufwartung gemacht und ihm zu einem weiteren dieser nicht für möglich gehaltenen Erfolge verholfen?

Und was die Juden anging: Hatten sie sich nicht in der Vergangenheit doch eine Rolle angemaßt - so hieß es damals -, die ihnen nicht zukam? Mußten sie nicht endlich einmal Einschränkungen in Kauf nehmen? Hatten sie es nicht vielleicht sogar verdient, in ihre Schranken gewiesen zu werden? Und vor allem: Entsprach die Propaganda - abgesehen von wilden, nicht ernstzunehmenden Übertreibungen - nicht doch in wesentlichen Punkten eigenen Mutmaßungen und Überzeugungen?

Und wenn es gar zu schlimm wurde, wie im November 1938, so konnte man sich mit den Worten eines Mitgenossen ja immer noch sagen: "Was geht es uns an"! Seht weg, wenn euch graust. Es ist nicht unser Schicksal."

...
http://de.wikipedia.org/wiki/Rede_am_10._November_1988_im_Deutschen_Bundestag
Vgl. Demokritxyz Postings, 04.08.2010, S. 22/IV, 12:38 h FOCUS 17/2010 (26.04.2010) titelte richtig: Nur zwei kennen die Wahrheit
Anm.: Albert Einstein, Ulrich Goll & Co.
Alice Schwarzer hört Jörg Kachelmann nicht an: ihr sexistisches Modell des Wellness-Feminismus’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-440.htm#12845

05.08.2010, S. 24/IV, 11:09 h @steffi: ich komme nochmal auf Albert Einstein zurück ...
Anm.: Angeekelt vom jährlichen Feierlichne öffentlichen Gelöbnis zum 20. Juli 1944 (Hitler-Attentat von Claus Schenk Graf von Stauffenberg).

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-460.htm#12882

20.06.2010, S. 1, 09:34 h Vergessen: auch Albert Einstein hat nach 1933 NIE WIEDER (offiziell) deutschen Boden betreten ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/politik-f10/marlene-dietrich-leni-riefenstahl-t173.htm#9864

19.10.2010, S. 7/VIII, 09:42 h Ulrich Willenberg: "Volksgerichtshof" - Die historischen Kenntnisse fehlen noch ...?
Anm.: „Parteien in der Krise?“

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-120.htm#19413

19.10.2010, S. 7/VIII, 10:51 h Nein uvondo: Kein "Volksgerichtshof", sondern ein 'Mediengerichtshof'
Anm.: Nach 1933 die Massen aus Begeisterung auf den Straßen, heute die Protestbewegungen

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-8-t261-120.htm#19425

03.03.2011, S. 15/XVII, 15:20 h @Gabriele Wolff: Heute ist Weiberfastnacht - Willst du mir an die 'Krawatte', wenn ...
Anm.: ‚Ameise der Jurisprudenz’, Rolle von LOStA Alexander Frenzel, an die wissenschaftliche Kravatte der Gutachter gefasst, Mann im Mond, Fritze S., Hinweise zum Volksgerichtshof: ‚Problemloser’ Übergang der NS-Justiz in die der BRD

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32630

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo,

Beitrag  patagon am So 27 Nov 2011, 01:24

Dein Beitrag Top!
Die Rede Philipp Jennigers kannte ich nicht.
Kein Wunder, dass man das nicht gerne hört.
Im Mittelalter wurden die Boten schlechter Nachrichten gleich abserviert.
Warum schwärmen eigentlich alle von der Wahrheit, wenn so und so keiner sie hören möchte?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@pat

Beitrag  Deali am So 27 Nov 2011, 01:27

Ich habe wirklich bewusst noch nie einen Nazi kennengelernt. Ich kenne sehr viele Menschen, sitze nicht auf einer einsamen Insel, aber nätürlich gibt es Gegenden und Kreise, in die ich nie komme und zu denen ich keinen Zutritt habe, Demo.
Es kommt darauf an was Du als Nazi bezeichnest. Leute die auf Ausländer schimpfen weil "denen alles zugeschoben wird" findest Du in jeder zweiten Kneipe.
Die Frage ist, was kann der Staat dagegen tun?
NPD Verbot?
Warum will die NPD überhaupt als Partei anerkannt sein?
Da geht es um Geld.
Warum sollen Parteien überhaupt subventioniert werden?
Auch hier habe ich Dir schon geantwortet. Wir bekommen ansonsten Verhältnisse wie in USA. Ein aktuelles Beispiel: nach der letzten Bundestagswahl hat eine Splitterpartei durchgesetzt das die Mehrwertsteuer für Hoteliers von 19% auf 7% gesenkt wurde. Diese Partei hatte vorher von einem der Hauptprofiteure eine Millionenspende erhalten. Wenn solch ein Loser wie Westerwelle eine Rede hält und dafür 50.000 Euro bekommt dann sicher nicht weil er so gut redet. Oder der Dicke, konnte sich nicht mehr erinnern woher er die Millionen-Spenden hatte.
Man sollte die Parteien nur noch subventionieren und alle Spenden verbieten. Auf Dauer wäre das günstiger für die Bürger!


Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

@Demo....danke und frage

Beitrag  Gast am So 27 Nov 2011, 01:48

danke für dieses posting....
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p960-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50660
Top!

ich hab da eine frage:

ich war kürzlich bei so ner militärischen aktion in einer kaserne....u.a. fand dort eine angelobung von jungen soldaten statt....
dass die kirche die vernichtung und unterdrückung anderer religionen massiv unterstützt war mir klar....die priester in militärmänteln ihre "predigten" halten zu sehen hatte ne ganz andere, mich erschreckende dimension.....

ich bin der überzeugung, dass so gut wie alle diese jungen männer NICHT wirklich wissen, was sie da geloben, wenn sie folgenden satz geloben:
„Ich gelobe, mein Vaterland, die Republik Österreich, und sein Volk zu schützen und mit der Waffe zu verteidigen. Ich gelobe, den Gesetzen und den gesetzmäßigen Behörden Treue und Gehorsam zu leisten, alle Befehle meiner Vorgesetzten pünktlich und genau zu befolgen und mit allen meinen Kräften der Republik Österreich und dem österreichischen Volke zu dienen.“
dieses gelöbnis ist leicht zu sprechen in einem neutralen land wie österreich, dem es verboten ist an kriegshandlungen teilzunehmen....

was aber, wenn wir 2013 eine ähnliche rechts-rechte regierung wie in ungarn bekommen....alles spricht dafür, dass das so kommt.....ich befürchte, dass der schock, der sich wegen der rassistischen morde und das involviert sein des verfassungsschutzes in deutschland grad breitmacht zu früh gekommen ist.....er wird evtl. bis 2013 vergessen und überblendet sein.....

also kann es sein, dass mit verfassungsrichtermehrheit die verfassung geändert werden kann, die neutralität aufgehoben werden kann und dass es gesetze, regierende und behörden geben wird mit denen diese jungen männer NIEMALS einverstanden sind.....

gibt es die möglichkeit von diesem gelöbnis zurückzutreten oder haben diese jungen männer wirklich ihre "seele" für immer verkauft ?.....ich hab schon das internet durchforstet aber nix dazu gefunden.....

sonst würde es ja heissen: du hast gelobt und nun ALLEN befehlen zu folgen....sonst bist zwangsläufig strafbar oder gezwungen ein flüchtender zu werden.....

ist das so, oder seh ich das falsch ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Deali, Demo

Beitrag  patagon am So 27 Nov 2011, 02:09

"Es kommt darauf an was Du als Nazi bezeichnest. Leute die auf Ausländer schimpfen weil "denen alles zugeschoben wird" findest Du in jeder zweiten Kneipe."
Okay, Deali, wahrscheinlich gehe ich immer nur in die ersten und nie in die 2. Kneipen.
Ich kenn tatsächlich keine ehemaligen SS und SA Angehörige. Oder ich weiß es nicht.
Aber ich mag persönlich keine Betonköpfe und bewege mich so und so eher in internationalen Kreisen und da eigentlich vorwiegend unter Outlaws, Künstlern und Kaufleuten.
In Wahrheit kann ich wahrscheinlich gar nicht mitreden.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Deali,

Beitrag  patagon am So 27 Nov 2011, 02:23

"Auch hier habe ich Dir schon geantwortet. Wir bekommen ansonsten Verhältnisse wie in USA. Ein aktuelles Beispiel: nach der letzten Bundestagswahl hat eine Splitterpartei durchgesetzt das die Mehrwertsteuer für Hoteliers von 19% auf 7% gesenkt wurde. Diese Partei hatte vorher von einem der Hauptprofiteure eine Millionenspende erhalten. Wenn solch ein Loser wie Westerwelle eine Rede hält und dafür 50.000 Euro bekommt dann sicher nicht weil er so gut redet. Oder der Dicke, konnte sich nicht mehr erinnern woher er die Millionen-Spenden hatte.
Man sollte die Parteien nur noch subventionieren und alle Spenden verbieten. Auf Dauer wäre das günstiger für die Bürger!"

Subventionen und Lobbyismus sind m. A. nach viel gefährlicher als alle Spenden.
Guido Westerwelle, was hat der denn für Schadn angerichtet?
Die Hotels, na und? Aber Ausnahmen haben sowieso immer en wenig was von Korruption.
Dass du Guido nicht leiden kannst....
Ich finde übrigens dass er sehr wohl reden kann.
Allerdings scheint er ein Meister darin zu sein, sich unbeliebt zu machen. Das muss nicht unbedingt gegen ihn sprechen.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Och, Nina: Kennt Österreich keine "Staatsbürger in Uniform" mit ihren Sit-ins vor der Befehlsverarbeitung ...?

Beitrag  Demokritxyz am So 27 Nov 2011, 02:25

Nina:

gibt es die möglichkeit von diesem gelöbnis zurückzutreten oder haben diese jungen männer wirklich ihre "seele" für immer verkauft ?.....ich hab schon das internet durchforstet aber nix dazu gefunden.....

sonst würde es ja heissen: du hast gelobt und nun ALLEN befehlen zu folgen....sonst bist zwangsläufig strafbar oder gezwungen ein flüchtender zu werden.....

ist das so, oder seh ich das falsch ?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p960-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50666
Vgl. Demokritxyz Posting, 01.09.2011, S. 22/XXVII, 13:32 h @Gabriele Wolff: Ach weißte, ich denke immer an unsere "Staatsbürger in Uniform" ...
Anm.: Papa Ulrich von unserem Verteidigungsminister Thomas de Maizière und NS-Vergangenheit des Papas

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t464p420-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-27#45628
Den sogenannten "Befehlsnotstand" gibt's bei "Staatsbürgern in Uniform" nicht mehr. Das gibt's grundsätzlich 'ne ganz andere "Innere Führung" mit demokratischen Sit-In nach jedem Befehl und vor dessen Ausführung - soviel Zeit muss in grundgesetz- basierten Kriegen sein ...!


Zuletzt von Demokritxyz am So 27 Nov 2011, 02:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@pat

Beitrag  Deali am So 27 Nov 2011, 02:26

Ich kenn tatsächlich keine ehemaligen SS und SA Angehörige. Oder ich weiß es nicht.
Das ist auch sicher schwierig, das Kriegsende ist ja schon 66 Jahre her. Wenn Die bei Eintritt 18 waren dann sind die inzwischen 84.
Ich kannte welche, die sind aber lange tot.

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

wehret den Anfängen

Beitrag  Deali am So 27 Nov 2011, 02:31

Die Hotels, na und? Aber Ausnahmen haben sowieso immer en wenig was von Korruption.
Dass du Guido nicht leiden kannst....
Ich finde übrigens dass er sehr wohl reden kann.
Allerdings scheint er ein Meister darin zu sein, sich unbeliebt zu machen. Das muss nicht unbedingt gegen ihn sprechen.
Jetzt sind es die Hotels, dann die Autohersteller dann die Energieversorger, dann, dann, dann!
Das spielt keine Rolle ob Westerwelle reden kann oder nicht. Wenn er für eine Stunde schwafeln 50.000 Euro bekommt dann nicht wegen dem Inhalt der Rede sondern weil er bestochen wird. Die Zuhörer wären sicher froh wenn er das Geld nimmt und ohne ein Wort verschwindet!

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Deali,

Beitrag  patagon am So 27 Nov 2011, 02:36

"Das ist auch sicher schwierig, das Kriegsende ist ja schon 66 Jahre her. Wenn Die bei Eintritt 18 waren dann sind die inzwischen 84.
Ich kannte welche, die sind aber lange tot."

Na, vielleicht kannte ich auch welche, aber ich mag diesen Geist insgesamt nicht, egal in welcher Farbe er auftritt.
Im RL provoziere ich im persönlichen Gespräch wahrscheinlich deutlicher erkennbar, als im Internet wo nicht jeder sofort merkt, was Ironie ist.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Deali,

Beitrag  patagon am So 27 Nov 2011, 02:41

Was soll ich dir auf Westerwelle erwidern?
Du kannst ihn halt nicht leiden.
Mit Rechtsradikalen hat er bestimmt nix am Hut, schon weil er ja schwul sein soll.
Nicht, dass es unter den Schwulen keine Nazis geben könnte. Aber unter den Nazis war schwul sein noch nie in.
Was ich aber prinzipiell nicht mag, ist wenn jemand für mich spricht.
"Die Zuhörer wären sicher froh wenn er das Geld nimmt und ohne ein Wort verschwindet!"
Woher willst du das wissen?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@gänseblümchen

Beitrag  Gast am So 27 Nov 2011, 02:48

mich beschäftigt da was....darf ich dich fragen ?
du sagst einerseits:
gänseblümchen: In manchen Fällen mag das zutreffen. Wer es aber mal mit Menschen zu tun hatte, die in der Beziehung gestört sind, kann sich keine Vorstellung davon machen, mit welchen Methoden dort manipuliert und gelogen wird. Für einen normalen Menschen ist das unfassbar, für ein normales Gehirn nicht nachzuvollziehen.

Vielleicht ist das der Knackpunkt, nämlich dass man sich einfach nicht vorstellen kann, dass so etwas überhaupt existiert oder möglich ist, und das Gehirn sich einfach weigert das zu glauben.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p920-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50616
weiter sagst du:
gänseblümchen: Ich hatte es selbst mal mit einem Psychopathen zu tun. Soviel Niedertracht und Bösartigkeit, so viel Verlogenheit ist einfach unvorstellbar. Man dreht sich ständig im Kreis, versucht die Wahrheit herauszufinden; hat man sie dann vermeintlich, wird man mit neuen Lügen konfrontiert, die diese Wahrheit wieder in Frage stellen. Ein reiner Teufelskreis, aus dem man sich nur schwer lösen kann, denn im Grunde genommen tut man ja nur das, was hier vielfach propagiert wird: Im Zweifel für den Angeklagten.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p920-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50619
um dann zu sagen:
gänseblümchen @liese: Zu Deiner "Opferindustrie": Diese Wort ist in höchstem Maße ungerechtfertigt und ebenfalls verleumderisch...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p920-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50622
deine ersten beiden aussagen nehm ich einfach als mangelnde vorstellungskraft.....das kann jedem passieren....ist mir auch schon passiert....macht ja nix, man lernt daraus und man lernt dazu seine vorstellungen zu erweitern.....

was mich beschäftigt ist deine dritte aussage:
es ist bewiesen und völlig offensichtlich, dass man an opfern verdient....
also werden mit opfern geschäfte gemacht.....
das wesen von geschäften ist es, den markt und den umsatz zu vergrössern....das ist einfach so und völlig natürlich.....

die umsätze die derzeit mit opfern gemacht werden steigen seit jahren exorbitant, das ist eine tatsache.....völlig egal, ob sie mit bücher, zeitungen, psychopharmka, betreuungseinrichtungen, beratungsdiensten etc.etc. gemacht werden.....

wenn du nun deine aussage zur opferindustrie hernimmst, dann kann das doch nicht an deiner vorstellungskraft liegen, dass du dir die opferindustrie nicht vorstellen könntest oder ?

das bringt mich auf die idee, dass solche dinge EVTL. nicht an mangelnder vorstellungskraft liegen sondern an einer grundsätzlichen realitätsverweigerung....kann das sein ???

ist das dann nicht purer narzissmus, dass man realitäten verleugnet NUR um recht zu haben, statt alles dafür zu tun, dass man in seiner meinung und vor allem in letzter konsequenz zum EIGENEN WOHL auch richtig liegt ???

stellt man in so einem fall nur das rechthaben ÜBER das gut-tun ??....evtl. aus dem grund weil wir fehlkonditioniert sind und mehr auf recht=macht achten als auf unser WIRKLICHES wohlgefühl ??.....so ähnlich wie jemand der sich "zu tode" arbeitet für dinge, die er gar nicht wirklich braucht, nur um seinen status erhöhen ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wir werden säen...

Beitrag  a l i am So 27 Nov 2011, 02:50

@Gänseblümchen
Dein Text

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 2)

Beitrag Gänseblümchen Heute um 12:45

Genau. Sie, zum beispiel, haben nichts verstanden.


möchtest Du jetzt das Rad neu erfinden?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p700-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50340

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p900-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50583


Ich schrieb vor längerem irgendwo im GG Forum aber leichter zu finden in Andy Friends Eingangsposting zu diesem Strang:


....aber die sind lange nicht so gefährlich wie die vermeintlich Intellektuellen, die mit bösartiger Intelligenz und ihren z.T. faschistoiden und kranken Gedanken andere, oft auch Unbedarfte, blenden.......

Andy Friend schrieb zu steffi, "die sich nicht kirre machen lassen sollte."

Und das Adieu von GW bedeuetet Schluß von IHRER SEITE - HIER ;-))).

Schumermal, wer GW demnächst verkündet: featured by oder .... featuring GW....;-))))

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509p820-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#50499
Gefährlich sind die, die mit ihrem Wissen, aber ohne Ge-wissen doch mit Wahrheit und angemaßter Weisheit, aber besonders in niedriger und versteckter Absicht versuchen andere kirre zu machen.


Ein besonders freundliches HALLO dem neuen User San-ti-Ago. jocolor
Und hoch lebe die Authentizität!

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Deshalb

Beitrag  Deali am So 27 Nov 2011, 03:01


Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 2)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:40


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 39 von 41 Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40, 41  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten