Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Beitrag  Gast am Mo 08 März 2010, 09:31

5 persönliche fragen zu deiner persönlichen einstellung über gesellschaftliche werte:

1.sind gesellschaftliche werte für dich eine bürde ? oder 2. ein roter faden ? oder 3. unbedeutend für dich...
4. kannst du dich spontan darüber hinwegsetzen ?
5. sind diese werte eine schnittmenge der bedürfnisse ALLER, oder nur der meinungsbildenden ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

fisch mit dem messer

Beitrag  patagon am So 21 März 2010, 20:21

guten morgen nina,

zur beantwortung deiner fragen:
1. gesellschaftliche werte sind keine bürde für mich, denn wo ich absolut keinen sinn sehe, setze ich mich einfach darüber hinweg und zwar ohne weiter nachzudenken.

fisch mit dem messer zu essen, ist dann sinnvoll, wenn man ein messer zum zerteilen braucht wie etwa bei matjes heringen.

mir fällt im augenblick wenig ein, wo sie total unsinnig und sinnlos sind wie z.b. erbsen einzeln auf dem gabelrücken zu balancieren. was gewissen kreisen in england zum guten ton gehörte.

solche regeln interessieren mich nicht. nudeln zu zerschneiden macht dann sinn, wenn man ein baby füttern will.
m.a. w. schnickschnack ignoriere ich und ebenso alles was mir nicht einleuchtet, und von ein paar snobs für wichtig gehalten wird.

alles aber, was das miteinander erleichter, was in richtung respekt vor dem nächsten geht, gehört zur guten kinderstube und sollte von klein auf geübt werden.

insgesamt empfinde ich es als extrem störend, wenn menschen sich gegenseitig unterbrechen, überschreien, einander über den mund fahren (sieht man oft in talkshows bei politikern) m.a.w. rücksichtsloses verhalten.

wer sich so verhält, verliert in meinen augen wirklich punkte.

wer sind die meinungsbildenden? und wem außer mir selbst räume ich ein recht ein, meine meinung zu bilden?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

meinungsbildner...

Beitrag  Gast am Mo 22 März 2010, 07:01

patagon
pataton:wer sind die meinungsbildenden? und wem außer mir selbst räume ich ein recht ein, meine meinung zu bilden?
patagonchen, fakt ist, dass gesetze etc. etc. auf meinungsbildende beruhen oder wie käme sonst ein gesetz zustande, dass raucher nicht mehr rauchen dürfen in öffentlichen lokalen....dass frauen falten unterspritzen sollten, brüste vergrössern sollten, männer bei der hausarbeit helfen sollten etc. etc...
daher meine frage wie sie eingangs ist...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nina

Beitrag  patagon am Mo 29 März 2010, 03:07

botox gegen falten usw. ist gottlob kein gesetz sondern ein spleen.
nichtraucherschutzgesetz ist nix weiter als ne einzige lüge, denn darum geht es nicht.
dem schutz der nichtraucher wäre genüge getan, wenn man restaurants und zugabteile in raucher und nichtraucher einteilen würde.
das ganze getue is nix weiter als fake, machtmissbrauch, betrug erpressung und geldschneiderei. solche moralisch fragwürdigen mätzchen können nur von moralisch fragwürdigen existensen, heuchlern u.ä. gesindel ausgebrütet und durchgesetzt werden. dass es darüber hinaus eine unüberschaubare menge an feiglingen, idioten, schleimscheipiepsern ud anderen simpeln gibt, habe ich jedenfalls noch nie bestritten. im gegenteil ich beklage das.
übrigens ganz in diese reihe gehört es auch, dass an allen freien plätzen, wo es niemanden stören kann, parkverbotsschilder aufgestellt werden.
wenn du der sogenannten "schweigenden mehrheit" jetzt auch noch den status der meinungsbildung zu erkennen willst, dann frage ich dich weinmal persönlich, wer bildet denn deine meinung? lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Beitrag  Gast am Mo 29 März 2010, 06:17

patagon
patagon:wer bildet denn deine meinung?
also meine bildung bilden:

1. FAKTEN
2. eigenes erleben an und bei mir
3. eigenes gefühl
4. eigenes beobachten von anderen
5. eigenes denken in logischen schlüssen
6. gehörtes oder gelesenes eigenes erleben direkt von anderen
7. gehörte oder gelesene gefühle direkt von anderen
8. lautes denken direkt von anderen in form von hören und lesen
das sind die wichtigsten grundlagen mir meine meinung zu bilden....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nina

Beitrag  patagon am Do 01 Apr 2010, 05:48

mit anderen worten, du bildest dir deine meinung selbst. das tue ich auch.
aber ich höre mir auch gerne andere meinungen an, damit ich einen besseren überblick habe. ich kann auch eine einmal von mir gebildete meinung in zweifel ziehen, mich überzeugenlassen und einen fehler zugeben, wenn ich das erkenne.
aus sturheit oder gehorsam beharre ich jedenfalls nicht auf sachen. und schon gar nicht auf etwas, was für den einen oder anderen das gelbe vom ei sein mag, für mich aber nicht.
wußtest du übrigens, dass die chinesen messer in erster linie als ein messer betrachten und genau deswegen, weil gastfreundschaft heilig ist für sie messer niemals auf den tisch legen. so wurde es mir von chinesen erklärt.
da wäre mit messer und gabel essen zu wollen eben gerade eine unmöglichkeit. ein verstoß gegen die guten sitten.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Beitrag  Gast am Do 01 Apr 2010, 06:12

patagonchen,

klar bilde ich mir meine meinung SELBST, die lass ich mir doch von niemandem bilden, das wäre ja so als ob ich jemand anderen nen mann für mich suchen lasse oder mir passen sollende mode aussuchen lasse.....lach

was das wichtigste dabei jedoch ist, diese meinung ist FÜR MICH...und muss noch lange nicht für andere gelten...

mich interessieren meinungen von anderen immer sehr, das heisst noch lange nicht, dass ich sie annehmen will...wirklich interessant ist eine andere meinung für mich dann, wenn er sie klar und logisch begründen kann....keinesfalls bin ich wirklich stur, jedoch meine meinung zu ändern schaffen nur mich überzeugende FAKTEN von anderen....sonst bleiben diese meinungen einfach bei den anderen...sie gehören DENEN....

was du über die messer bei den chinesen sagst habe ich nicht gewusst....mit ihrer esskultur hab ich mich nie wirklich beschäftigt...finde ich sehr interessant...wieder was dazugelernt und danke dir dafür...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Beitrag  Noja am Di 06 Jul 2010, 10:22

ich denke mir mal, daß eigene meinungen auf konditionierung der vergangenheit basiert ist, gelesenes, gelerntes, erfahrenes u.s.w., wodurch man eigentlich nie richtig weiß ob es jetzt eigen oder collectives ist was man meint zu meinen....

Noja

Anzahl der Beiträge : 9

Nach oben Nach unten

Daneben benommen?

Beitrag  Gast am Di 06 Jul 2010, 11:32

Habe heute Abend das Spiel NL-Uruguay am Weiher angesehen. Dort ist ein Lokal mit Großleinwand. Ich bin oft da und habe einen Riesling bestellt. Dieser schmeckt erfahrungsgemäß gut dort.

Der Wein kam und ich dachte: WAS ist DAS denn? Total wässrig, als sei er verdünnt. Die Bedienung kam und ich fragte ob sie mir nicht doch einen Riesling bringen könnte, der Wein den ich habe sei wohl keiner, er schmecke FURCHTBAR. Mein Freund erschreckte, ob dieser barschen Worte. Zwar freundlich vorgebracht, aber eben direkt.

Er fand das total daneben. Ich hätte das diplomatischer formulieren sollen. Finde ich nicht. Der Wein WAR FURCHTBAR! Liege ich da so falsch? Ok, Diplomatie ist nicht gerade meine Stärke, allerdings kann ich doch sagen, wenn Wein wie Wasser schmeckt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Maschera

Beitrag  dachs64 am Mi 07 Jul 2010, 02:19

Nun ja, da stehe ich wohl eher deinem Freund bei.
Geschmack ist eben Geschmackssache.
Den Begriff "furchtbar" würde ich in solchem Zusammenhang nur verwenden, wenn ich wirklich überzeugt wäre, dass (fast) alle Menschen dies so sehen würden. Aber bei den meisten Dingen ist das eben nicht so. Von daher wäre ich da auch vorsichtiger. Deswegen hast du vielleicht trotzdem das Recht, ihn zurückgehen zu lassen. Das widerspricht sich ja nicht zwangsläufig.
Wink

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

maschera,

Beitrag  patagon am Mi 07 Jul 2010, 03:22

angenommen der Wein ist verkorkt. Dafür kann der Wirt nichts. Trotzdem wird der Wein normalerweise umgetauscht.

Das ist das Ziel. Wenn man Absicht nicht annehmen kann, ist es netter nicht gleich durchzudrehen. Aber vielleicht kann fast jeder verstehen, dass einige vor solch dramatischen "Schicksalsspielen" auch unter Druck stehen.
Wenn sie sonst nett ist, gib ihr nächstes Mal ein Trinkgeld und ein Lächeln.
Daran gestorben ist sie wohl nicht.
Nur wenn Dein Freund selbst immer so korrekt ist, und selbst heute, wenn Deutschland spielt, kann er dich kritisieren.
Versucht es doch heute noch mal. Dann schaun wir mal....

ansonsten gibt es ja auch noch Prost!
und Champus
aber nur wenn Deutschland heute gewinnt, okay? Very Happy

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Dachs, Patagon

Beitrag  Gast am Mi 07 Jul 2010, 05:28

Dachs: „Den Begriff "furchtbar" würde ich in solchem Zusammenhang nur verwenden, wenn ich wirklich überzeugt wäre, dass (fast) alle Menschen dies so sehen würden.“
Dann war der Begriff doch nicht SO falsch. Mein Freund fand ihn furchtbar und die Wirtin selbst hat ihn probiert und auch ihr Gesicht verzogen…..

Deshalb war ich ja auch so „geschockt“, möchte genüsslich einen Schluck zu mir nehmen und IIIHHHH WAS eine Brühe.

Ich habe das Abends noch geklärt mit der Wirtin, den Begriff furchtbar etwas relativiert. Der Wein war nicht trinkbar. Nicht durch Kork, den Geschmack kenne ich. Die Wirtin konnte es sich auch nicht erklären.

@Patagon: „Wenn man Absicht nicht annehmen kann, ist es netter nicht gleich durchzudrehen. Aber vielleicht kann fast jeder verstehen, dass einige vor solch dramatischen "Schicksalsspielen" auch unter Druck stehen.“

Hahaha, durchgedreht bin ich nun auch nicht und gelächelt habe ich auch. Das Wort furchtbar war eben zu direkt. Habe das auch in Ordnung gebracht. Mein Freund ist schon korrekt, aber er trinkt auch schon mal ein Export obwohl er z.B. Pils bestellt hat. Das sehe ich nicht ein.

Du hast mich ja auch einen Gedanken gebracht. Wir fahren gleich wieder dort hin zum Deutschland-Spiel, lasse mir was einfallen…….

Bestelle ein Steak und sage dann: schmeckt wie ein Lederlappen oder so….. Twisted Evil

So und jetzt muss ich mal sehen ob ich etwas orangenes zum anziehen habe…….. evtl. bis später, aber NUR wenn Deutschland gewinnt! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Furchtbar

Beitrag  JaneA am Do 15 Jul 2010, 17:39

@maschera
hier die Definition von furchtbar:
fụrcht•bar Adj
1. nicht adv; so (beschaffen), dass es Furcht, Schrecken erregt ≈ schrecklich, entsetzlich <eine Ahnung, eine Katastrophe, ein Traum, ein Verbrechen, ein Verdacht>: Etwas Furchtbares ist passiert; Der Sturm kam mit furchtbarer Gewalt
2. nicht adv, gespr; sehr unangenehm ≈ schlimm: Der Straßenlärm ist furchtbar; Er hat eine furchtbare Migräne
3. nur adv, gespr; verwendet, um (meist negative) Adjektive, Verben od. Adverbien zu verstärken ≈ sehr: Ich muss gehen - es ist schon furchtbar spät; Es regnet furchtbar; Er ärgert sich furchtbar; Er ist furchtbar erschrocken; ein furchtbar aufregender Film; Sie ist furchtbar nett zu mir
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Also ist dein Gebrauch von furchtbar für den Wein nicht so schlimm (s. unter 3.). Außerdem stehe ich auf dem STandpunkt, dass man bei Dienstleistungen (ein Besuch im Restaurant gehört dazu) durchaus das Recht hat, ehrlich zu sein. (man bezahlt ja für diese Leistung). Zum Berufsbild der Kellnerin oder Bedienung gehört es nunmal, dass sie der erste Ansprechpartner ist, wenn der Gast nicht zufrieden ist.
Wichtig bei aller Kritik oder auch Lob (wenn ich mit etwas zufrieden bin, kann ich dies ja auch sagen) ist: "Der Ton macht die Musik"!!

JaneA

Anzahl der Beiträge : 68

Nach oben Nach unten

Fisch mit dem Messer?

Beitrag  patagon am Do 15 Jul 2010, 19:38

Dein Posting von heute morgen ist FURCHTBAR TOLL:
Finde ich wirklich gut, denn es zeigt einmal dass wir häufig Worte benutzen, ohne uns im Klaren zu sein, was alles in diesem Wort steckt.

Ich habe mich als Kind schon gewundert, dass eines der 10 Gebote verbietet den Namen Gottes achtlos zu verwenden.
Bei den meisten Verboten geht es um Verbrechen: Diebstahl, Mord, Lug und Trug....
Das heißt es geht um bewusste und mit Absicht verübte Aktionen gegen andere. Und die sind verboten.

Aber, ach Gottchen, das war doch nicht böse gemeint. Ist nur eine Achtlosigkeit, ein Versehen.

Durch deine gewissenhafte und korrekte Erklärung hast du es fertig gebracht, dass ich das erste Mal in meinem Leben den Sinn aller 10 Gebote verstanden habe. Es geht bei den, mir bisher unverständlichen Geboten, um etwas sehr wichtiges. Wichtig für jeden, aber vor allem für jene mit einem Hang zur Schnusseligkeit.
Es geht darum der Schöpfung mit RESPEKT und SORGFALT zu begegnen.
Das betrifft alle Gebiete, Ökologie und Ökonomie, Menschlichkeit und Friedfertigkeit und guten Willen.
Gerade für Menschen wie mich, die gerne einmal fünf gerade sein lassen, ist das von besonderer Bedeutung.
Wenn wir uns einmal vor Augen führen, wie viele Streitigkeiten auf Missverständnissen beruhen, verstehen wir besser was gemeint ist.

Übrigens auch das Bibelwort, das Gott den Menschen gesagt haben soll, "Machet Euch die Erde untertan", beruht letzten Endes auf einem Missverständnis, mit all den schrecklichen Folgen für die Natur, die Tierwelt und den Zustand der Erde insgesamt. Denn genau das hat Gott nicht gesagt. Der Urtext war in aramäisch und heißt sinngemäß übersetzt: "Verwaltet die Erde mit Respekt und Sorgfalt".

Ein Übersetzungsfehler, eine Schnusseligkeit. Weiter nichts. Und die Folgen...

Es heißt also nicht, bemächtigt euch der Erde, erobert sie und macht damit was ihr wollt, sondern es geht um Verantwortung. Ihr tragt die Verantwortung für euer Handeln.

In dem Zusammenhang waren wohl auch Anstandsregeln zu verstehen. Eine Anleitung dafür, den Umgang miteinander zu erleichtern. Nur so gesehen, sind sie sinnvoll.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Schon wieder eine Schnusseligkeit

Beitrag  patagon am Do 15 Jul 2010, 19:40

Obenstehendes Posting ging an JaneA

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Was sind gesellschaftliche Werte für DICH ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:41


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten