Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Seite 6 von 39 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Oldoldman am Do 05 Jan 2012, 22:01

das Eingangsposting lautete :

Das Eingangsposting von Andy Friend vom 13. Oktober 2011, 21:36 Uhr lautete u. a.:

Offener Brief an eine verrohende Medienwelt von Heike Bayer

Du peilst es wirklich nicht,UVONDO.Nicht DAS ist das eigentliche Dilemma. DU bist hier der INTRUDER, DU bist das Problem! Mach ein anderes Thema auf. Das sieht man schon auf dem oberen "Decke". Wer Dir folgen will, kann folgen. Die die sich hier für DAS STRANGTHEMA interessieren und DAZU posten und lesen wollen, wären erleichtert. Du könntest einen REST menschlichen Anstand und so "etwas" wie Größe zeigen ... - und rübergehen. Mach einen eigenen Thread auf, wenn Du (hierzu) nichts zu sagen hast.

Jetzt aber zu einer Frau mit Größe und Charakter!
Einfach nur KLASSE! Das ist ein First-class-woman!

[...]

Wegen seiner Überlänge gebe ich hier nur den ersten Absatz wieder und verweise im übrigen auf:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#47102



_____________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 - 963 (13.10.2011, 21:36 - 10.11.2011, 11:25) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 964 - 1967 (10.11.2011, 11:32 - 27.11.2011, 21:15) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1968 - 2950 (27.11.2011, 21:25 - 05.12.2011, 13:19) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2951 - 3940 (05.12.2011, 13:22 - 11.12.2011, 20:05) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3941 - 4864 (11.12.2011, 20:08 - 16.12.2011, 16:35 ) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4865 - 5831 (16.12.2011, 16:39 - 24.12.2011, 16:00 ) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5832 - 6781 (24.12.2011, 16:07 - 02.01.2012, 09:48 ) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6782 - 7861 (02.01.2012, 10:04 - 06.01.2012, 09:12) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7862 - 8832 (06.01.2012, 10:01 - 29.01.2012, 08:53) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8833 - 9822 (29.01.2012, 08:57 - 11.02.2012, 20:03) gibt es
HIER (Teil 10 ).
Den elften Teil mit den Postings 9823 - 10803 (11.02.2012, 20:08 - 19.02.2012, 10:42) gibt es
HIER (Teil 11 ).
Den zwölften Teil mit den Postings 10804 - 11769 (19.02.2012, 11:45 - 27.02.2012, 14:52) gibt es
HIER (Teil 12 ).
Den dreizehnten Teil mit den Postings ab 11770 (ab 27.02.2012, 15:06 ) gibt es
HIER (Teil 13 ).




Die letzten Beiträge des achten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t546p1060-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-8

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Mo 27 Feb 2012, 03:24 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


solange die GaGas keine Ruhe . . . Luusmeitli Heute um 16:55

Beitrag  Gast_0008 am Sa 07 Jan 2012, 04:57

So ist das auch, sobald keine GaGa's mehr im Net agieren, ist das Thema doch durch. Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Puuuh

Beitrag  louise am Sa 07 Jan 2012, 05:14

Welch ein Sumpf!
Schändlich, ja vollkommen inakzeptabel, dass LTO mit den Mails aus meinem Postfach so gar nicht anfangen konnte oder wollte.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t550p120-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-9#57842

Wer führt hier wen vor?

Könnte ihr das nicht woanders klären, statt euch hier gegenseitig "vorzuführen"?
No No No



louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Blümchen

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 05:27

http://de.wikinews.org/wiki/Benutzer:Itu

Du meinst diesen Möchtegern-Journalisten? Außer ihm hat kein Mensch so etwas gesehen oder gehört, zumal die NK das Gerichtsgebäude zu keinem Zeitpunkt zu Fuß und den öffentlichen Ein- und Ausgang nutzte.......darüber solltest Du mal nachdenken....und DEM hat sie ganz sicher nichts erzählt....
....wenn du weiter liest, stellst DU fest, dass dieser Herr von sich selber behauptet, sich teilweise verhört zu haben oder sich falsch erinnert zu haben , nicht richtig mitgeschrieben zu haben usw....

Was waren Mascheras Beiträge für Perlen dagegen!

Ist so 'n Typ wie AlexRE oder GasGerd.....
> Ich bin total wichtig<....
Diese Berichte, die er dort einstellt sind so was von journalistisch inkompetent.....wahrscheinlich wollte er den Praktikumsplatz bei EMMA... Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

sorry louise

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 05:33

dass ich mich nach Tagen mal wieder melde, um das zu kommentieren, was gegen oder über mich von den GaGas verbreitet wird . . .

einen schönes Wochenende noch @all . . .

@Steffi

Du meinst diesen Möchtegern-Journalisten? Außer ihm hat kein Mensch so etwas gesehen oder gehört, zumal die NK das Gerichtsgebäude zu keinem Zeitpunkt zu Fuß und den öffentlichen Ein- und Ausgang nutzte.......darüber solltest Du mal nachdenken....und DEM hat sie ganz sicher nichts erzählt....
....wenn du weiter liest, stellst DU fest, dass dieser Herr von sich selber behauptet, sich teilweise verhört zu haben oder sich falsch erinnert zu haben , nicht richtig mitgeschrieben zu haben usw....

Ist so 'n Typ wie AlexRE oder GasGerd.....
> Ich bin total wichtig<....
Diese Berichte, die er dort einstellt sind so was von journalistisch inkompetent.....wahrscheinlich wollte er den Praktikumsplatz bei EMMA...

. . . besser noch - er wollte Infos von uns - am besten vorgeschrieben . . . der hat sogar während der Verhandlungen geschlafen . . .

lol! lol! lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Luus

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 06:48

solange die GaGas keine Ruhe . . .

. . . geben - solange wird auch der Name der Schwetzinger Märchentante nicht aus dem Netz verschwinden - aber das schnallen die einfach nicht.

Netter Erpressungsversuch - aber leider vollkommen nutzlos.
So lange eure Hexenjagd auf Frau Dinkel fortbesteht, werden auch wir den Mund nicht halten!

Schändlich, ja vollkommen inakzeptabel, dass LTO mit den Mails aus meinem Postfach so gar nicht anfangen konnte oder wollte.

Kein Auftrag an den Mob - Pech gehabt!

Dahingehend wende Dich doch an die Täterin - oder bist Du dazu auch zu feige?

Es findet aber durchaus meinen Beifall, wenn zwei Kriminelle sich gegenseitig schaden! Very Happy

Was die angeblichen Beschimpfungen gegen CSD betrifft, so halte ich dies für völlig aus der Luft gegriffen, denn die verließ das LG nur aus Nebeneingängen bzw. Tiefgarage - ohne jedes Publikum welches hätte beleidigen können.

Was das angeht, glaube ich jedem Penner auf der Strasse mehr als euch!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 07:02

So ist das auch, sobald keine GaGa's mehr im Net agieren, ist das Thema doch durch.
Laughing Laughing Laughing

Oltrogge verteidigt auch das Verhalten der Staatsanwaltschaft nach der Festnahme. Dass eine dauerhafte Geheimhaltung unmöglich sei, zeige auch der Fall Strauss-Kahn. Eine weitere Milderung könne darauf gründen, dass er nicht ausschließen könne, dass staatliche Organe Anteil bei der Veröffentlichung von Ermittlungsakten gehabt hätten. Oltrogge unterstellt allerdings, dass die Verteidigung direkten Anteil bei der Beeinträchtigung des mutmaßlichen Opfers über anonyme Internet-Blogs hatte.

Oltrogge sprach in Zusammenhang mit der Nebenklägerin von einem inszenierten „Scheiterhaufen von ……..“ und dass das, was im Internet geschrieben werde, zum Teil auch von Seiten des Angeklagten veranlasst wurde.

Als Letzter plädierte der Anwalt der Nebenklägerin, Rechtsanwalt Franz. Er wirkte für jemanden, den man sonst kaum hörte, überraschend selbstsicher. Seine Mandantin wurde seinen Worten zufolge medial „durch den Dreck gezogen“. Er sprach von einem „Lynchmob im Internet“.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 07:13

Du meinst diesen Möchtegern-Journalisten? Außer ihm hat kein Mensch so etwas gesehen oder gehört, zumal die NK das Gerichtsgebäude zu keinem Zeitpunkt zu Fuß und den öffentlichen Ein- und Ausgang nutzte.......darüber solltest Du mal nachdenken....und DEM hat sie ganz sicher nichts erzählt....

Wie viele Lügner haben wir denn inzwischen, die dem armen JK schaden wollen? Jaja, die Welt ist schlecht - es wird Zeit für


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 08:04

Eigenartig, wie sie auf einmal alle wieder auftauchen und dementieren.

Also hat LTO auch gelogen, als er das öffentlich sagte?


Oltrogge verteidigt auch das Verhalten der Staatsanwaltschaft nach der Festnahme. Dass eine dauerhafte Geheimhaltung unmöglich sei, zeige auch der Fall Strauss-Kahn. Eine weitere Milderung könne darauf gründen, dass er nicht ausschließen könne, dass staatliche Organe Anteil bei der Veröffentlichung von Ermittlungsakten gehabt hätten. Oltrogge unterstellt allerdings, dass die Verteidigung direkten Anteil bei der Beeinträchtigung des mutmaßlichen Opfers über anonyme Internet-Blogs hatte.

Oltrogge sprach in Zusammenhang mit der Nebenklägerin von einem inszenierten „Scheiterhaufen von ……..“ und dass das, was im Internet geschrieben werde, zum Teil auch von Seiten des Angeklagten veranlasst wurde.

Ach ja, RA Franz hat dann natürlich auch noch gelogen:

Als Letzter plädierte der Anwalt der Nebenklägerin, [b]Rechtsanwalt Franz. Er wirkte für jemanden, den man sonst kaum hörte, überraschend selbstsicher. Seine Mandantin wurde seinen Worten zufolge medial „durch den Dreck gezogen“. Er sprach von einem „Lynchmob im Internet“.[b]

Hat man eigentlich RA Franz auch schon der Lüge bezichtigt und eine Unterlassungserklärung unterschreiben lassen?

Wenn es so wäre, würde ein gewisser Kölner Medienanwalt dies sofort als letzte Meldung auf seiner HP veröffentlichen, oder ist da jemand anderer Meinung?

Unstrittig ist auf jeden Fall, dass es solche Äußerungen von Oltrogge und Franz gegeben hat...

GasGerd hatte Recht, als er den Vergleich mit dem "Geisterfahrer auf der Autobahn" anstellte.
Ein Autofahrer kann kein Geisterfahrer sein, wenn ihm tausend andere folgen. Twisted Evil

Friedenspfeife


Zuletzt von Inspector am Sa 07 Jan 2012, 08:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 08:11

Ja ja, Luusmeitli:

. . . geben - solange wird auch der Name der Schwetzinger Märchentante nicht aus dem Netz verschwinden - aber das schnallen die einfach nicht.

Schön, deine Selbsteinschätzung!

Twisted Evil

Friedenspfeife

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 08:16


Welch ein Sumpf!

Schändlich, ja vollkommen inakzeptabel, dass LTO mit den Mails aus meinem Postfach so gar nicht anfangen konnte oder wollte.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t550p120-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-9#57842



Wer führt hier wen vor?

Könnte ihr das nicht woanders klären, statt euch hier gegenseitig "vorzuführen"?

Was gibt es noch zu klären, Louise? Wer führt hier WEN vor?
Die Fakten liegen doch auf dem Tisch!

Das, was Oltrogge und auch Franz vor Gericht gesagt haben, wird kaum frei erfunden sein, oder?

Was Luusmeitli schreibt, interessiert nicht die Bohne, weil sie eine Märchentante für mich ist.

Ganz einfach, finde ich. Smile

Friedenspfeife

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 08:25

Es gibt aber eben auch leider die, die aus einer schmerzlichen Niederlage in ihrem Leben das Recht ableiten, von nun an einen hasserfüllten Vernichtungskrieg gegen Alle und Jeden führen zu dürfen, in dem sie auch nur den Hauch der Eigenschaften zu finden glauben, von denen sie sich verletzt fühlen. Dadurch kommt es zu bedauernswerten Übersprungshandlungen und pawlowschen Beissreflexen.

Wieso hüte ich ein Geheimnis, Louise?

Du agierst taktisch klug, aber nicht so klug, dass mir das entgehen könnte. Wink

Es gibt nur einen Namen, den ich mit obigen Beitrag verbinden kann, weil es nach dem Freispruch nur einen einzigen Menschen gibt, der

einen hasserfüllten Vernichtungskrieg gegen Alle und Jeden...

Wenn du da an mehrere Personen denkst, kann ich das nicht nachvollziehen.

Sorry. Chapeau!

Friedenspfeife


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 09:10

Ja ja,

immer diese "Störenfriede". Smile



solange die GaGas keine Ruhe . . .

Beitrag Luusmeitli Heute um 16:55

. . . geben - solange wird auch der Name der Schwetzinger Märchentante nicht aus dem Netz verschwinden - aber das schnallen die einfach nicht.

Luusmeitli

Ich weiß, ich weiß, es ist schon blöd, wenn die "Mach-weiß-Waschmaschine" immer wieder eine Störung meldet und nicht mehr funktioniert. Smile

Und dann wird sinnlos auf die Waschmaschine eingedroschen. Twisted Evil


Friedenspfeife


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

. . . sag mal DieLara

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 09:47

ich finde keinen seriösen Beitrag, der diesen Schwachsinn irgendwo wiederholt . . . wie kommt das wohl?

Oltrogge unterstellt allerdings, dass die Verteidigung direkten Anteil bei der Beeinträchtigung des mutmaßlichen Opfers über anonyme Internet-Blogs hatte.

Oltrogge sprach in Zusammenhang mit der Nebenklägerin von einem inszenierten „Scheiterhaufen von ……..“ und dass das, was im Internet geschrieben werde, zum Teil auch von Seiten des Angeklagten veranlasst wurde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 09:56

ich finde keinen seriösen Beitrag, der diesen Schwachsinn irgendwo wiederholt . . . wie kommt das wohl?

Ausgerechnet DU willst das Plädoyer der Staatsanwaltschaft nicht in deinen Unterlagen haben?

Soll glauben, wer will, ich nicht.

Aber selbst wenn, Höcker dürfte alles zusammen haben.

Warum also geht er nicht gegen O. und F. vor?

Na?

Friedenspfeife




Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

. . . schreib weiter darüber

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 10:07

vielleicht klappt es ja doch noch mit einer Abmahnung . . .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 10:29

Ja, WER hat denn da wohl "geschnüffelt"?



Hallo *****,
natürlich gibt es den *****weg. Hier wohnen die Eltern von D*****.
Von der *******strasse *** kann man zur Wohnung der Eltern im ******weg
rübersehen. Theoretisch könnte man sich sogar von Haus (********strasse) zu
Haus (*****weg) unterhalten. Die Gegend dort ist sehr ruhig.
Während ich Fotos von der *******strasse und dem *****weg – auch mit den jeweiligen Namensschildern gemacht habe – hatte ich das Auto in der ******strasse geparkt.
Diese Strasse befindet sich zwischen der *******strasse und dem *****weg. Die ********strasse und der ***** weg sind durch einen nicht befahrbaren Weg -*****weg – getrennt.
Etwa 1 Minute, nachdem ich die Fotos gemacht hatte, sah ich bereits die Polizei kommen. Über einen kleinen Umweg ging ich dann zu meinem Auto, wo ich bereits von der Polizei erwartet und kontrolliert wurde.
Man wollte die Fotos sehen, die ich gemacht habe – was ich aber verweigert habe. Die Personenkontrolle von mir und meiner Lebenspartnerin dauerte relativ lang – etwa 15 Minuten.
Auf der Strasse standen mehrere Personen die den Vorgang verfolgt haben. Auf die Frage, was wir hier eigentlich machen und was wir fotographieren stellte ich die Gegenfrage, was der Grund dieser Personenkontrolle wäre. Antwort: sie könnten ja einen Diebstahl vorbereiten. Meine Frage daraufhin: gibt es denn in dieser armen Gegend etwas zu stehlen ?
Weder von mir noch von den Beamten wurde der Name D***** erwähnt.
Etwa 1Stunde später fuhren wir wieder in den Strassenzug und da stand auch schon wieder ein Polizeiwagen.
Nachfolgend einige Bilder
Bild 1 ......strasse *** / **** ***** ******
Bild 2 .....weg / Elterliche Wohnung der Fam.D****/ 4-Parteienhaus
Bild 3 Verbindungsweg *****weg
Bild 4 Polizeikontrolle / Beamtin darf man nur verpixelt veröffentlichen !
Postum Scriptum: Natürlich haben W I R nicht die Polizei gerufen.
und: im **** **** erzählte man uns, dass Herr K. kein Kunde von Ihnen wäre (das Restaurant liegt ganz in der Nähe – ca. 3 Minuten)


Personenkontrolle bedeutet, dass Name und Anschrift der überprüften Personen bei der Polizei bekannt sind. Der Anwalt der Anzeigeerstatterin dürfte also auch im Besitz aller Vorgänge sein, die in Zusammenhang mit solchen "Besuchen" stehen.


Der nächste Besuch von einer anderen Person in dem Ort und der Straße:


Guten Morgen,
ich habe gestern den Katzensprung nach Schwetzingen gemacht, leider etwas später als ich vorhatte. So konnte ich erst kurz nach 21.00 Uhr – bei Einbruch der Dunkelheit – durch die ***** Straße fahren, in der C**** Eltern wohnen. Keine Spur von Polizei, keine Spur von “verdeckten Beschützern“. Alles ganz ruhig. Das Elternhaus war – zumindest zur Straße hin – dunkel, die Jalousien unten. Ein kleines Reihenhaus in einer Straße wie jede andere. In einem biederen, sauberen Ortsteil.
Nachdem ich mein Auto in einer Seitenstraße geparkt hatte, schlenderte ich zu Fuß durch und sprach mit zwei Nachbarn. Beide bestätigten das, was ich gestern sah:
Es gab niemanden in dieser Straße, der Autofahrer angehalten oder gar kontrolliert hätte. Dieser Vorgang wurde niemals beobachtet und auch nicht von irgend einem der anderen Nachbarn dieser Beiden jemals erwähnt. „Das hätten wir mitbekommen!“, lautete die Aussage einstimmig.
Zudem wohnt Claudia NICHT in der *****straße, wie viele Internetbilder und
–Aussagen glauben machen wollen. Dort wohnen lediglich die Eltern. C. lebt in dem kleinen *****Weg, der mit dem Auto nicht befahrbar ist.
Soviel zu den vermeintlichen Tatsachen und eigenen Feststellungen.

Ich könnte gerade mal wieder , obwohl das jetzt schon so lange her ist.

Was für eine irre Gesellschaft! Evil or Very Mad


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 10:31



. . . schreib weiter darüber

Beitrag Luusmeitli Heute um 22:07
vielleicht klappt es ja doch noch mit einer Abmahnung . . .

Da würden sich Oltrogge und RA Franz aber sicherlich freuen.

Laughing


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 10:48

Ja, WER hat denn da wohl "geschnüffelt"?

WER hat denn nun die Fotos gemacht - auch die von Ds Klingelschild und hat diese bei facebook eingestellt? Die Presse war es offensichtlich nicht!

Während ich Fotos von der *******strasse und dem *****weg auch mit den jeweiligen Namensschildern gemacht habe – hatte ich das Auto in der ******strasse geparkt.
.
. . schreib weiter darüber

Beitrag Luusmeitli Heute um 22:07
vielleicht klappt es ja doch noch mit einer Abmahnung . . .

WER droht denn hier schon wieder und warum? Twisted Evil

Krankes Pack!


Zuletzt von Gänseblümchen am Sa 07 Jan 2012, 10:52 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 10:52

WER droht denn hier und warum?

Ach, das passiert immer dann, wenn jemand einen Volltreffer gelandet hat. Laughing

Ich schwöre, bei allem, was mir heilig ist: Ich kann nix dafür. lol!

Friedenspfeife

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gast am Sa 07 Jan 2012, 10:53

Ach, das passiert immer dann, wenn jemand einen Volltreffer gelandet hat. Laughing

Der Kandidat hat 100 Punkte! Für Luusmeitli: JEDE Lügengeschichte fliegt irgendwann auf Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9) Inspector Gestern um 22:29

Beitrag  Gast_0008 am Sa 07 Jan 2012, 13:12

Ist ja höchst interessant, aber woher wollen Sie denn diese Texte bitte haben ? Gibt es einen Link dazu ? Danke.

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 07 Jan 2012, 14:07

Interessant, wie viele sich jetzt auf einmal total unwissend geben. Dabei möchte ich fast wetten, dass ALLE diese Beiträge kennen.

Mir egal, ich geh jetzt:

Sleep

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9) Inspector Heute um 02:07

Beitrag  Gast_0008 am Sa 07 Jan 2012, 15:10

Ich kenne es nicht, daher wüßte ich gerne woher Sie es haben, also aus welchem Blog oder woher sonst ?

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Inspector und Luusmeitli

Beitrag  louise am Sa 07 Jan 2012, 15:25

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t550p140-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-9#57868

Ja, WER hat denn da wohl "geschnüffelt"?



Hallo *****,
natürlich gibt es den *****weg. Hier wohnen die Eltern von D*****.
Von der *******strasse *** kann man zur Wohnung der Eltern im ******weg
rübersehen. Theoretisch könnte man sich sogar von Haus (********strasse) zu
Haus (*****weg) unterhalten. Die Gegend dort ist sehr ruhig.
Während ich Fotos von der *******strasse und dem *****weg – auch mit den jeweiligen Namensschildern gemacht habe – hatte ich das Auto in der ******strasse geparkt.
Diese Strasse befindet sich zwischen der *******strasse und dem *****weg. Die ********strasse und der ***** weg sind durch einen nicht befahrbaren Weg -*****weg – getrennt.
Etwa 1 Minute, nachdem ich die Fotos gemacht hatte, sah ich bereits die Polizei kommen. Über einen kleinen Umweg ging ich dann zu meinem Auto, wo ich bereits von der Polizei erwartet und kontrolliert wurde.
Man wollte die Fotos sehen, die ich gemacht habe – was ich aber verweigert habe. Die Personenkontrolle von mir und meiner Lebenspartnerin dauerte relativ lang – etwa 15 Minuten.
Auf der Strasse standen mehrere Personen die den Vorgang verfolgt haben. Auf die Frage, was wir hier eigentlich machen und was wir fotographieren stellte ich die Gegenfrage, was der Grund dieser Personenkontrolle wäre. Antwort: sie könnten ja einen Diebstahl vorbereiten. Meine Frage daraufhin: gibt es denn in dieser armen Gegend etwas zu stehlen ?
Weder von mir noch von den Beamten wurde der Name D***** erwähnt.
Etwa 1Stunde später fuhren wir wieder in den Strassenzug und da stand auch schon wieder ein Polizeiwagen.
Nachfolgend einige Bilder
Bild 1 ......strasse *** / **** ***** ******
Bild 2 .....weg / Elterliche Wohnung der Fam.D****/ 4-Parteienhaus
Bild 3 Verbindungsweg *****weg
Bild 4 Polizeikontrolle / Beamtin darf man nur verpixelt veröffentlichen !
Postum Scriptum: Natürlich haben W I R nicht die Polizei gerufen.
und: im **** **** erzählte man uns, dass Herr K. kein Kunde von Ihnen wäre (das Restaurant liegt ganz in der Nähe – ca. 3 Minuten)



Personenkontrolle bedeutet, dass Name und Anschrift der überprüften Personen bei der Polizei bekannt sind. Der Anwalt der Anzeigeerstatterin dürfte also auch im Besitz aller Vorgänge sein, die in Zusammenhang mit solchen "Besuchen" stehen.

Der nächste Besuch von einer anderen Person in dem Ort und der Straße:


Guten Morgen,
ich habe gestern den Katzensprung nach Schwetzingen gemacht, leider etwas später als ich vorhatte. So konnte ich erst kurz nach 21.00 Uhr – bei Einbruch der Dunkelheit – durch die ***** Straße fahren, in der C**** Eltern wohnen. Keine Spur von Polizei, keine Spur von “verdeckten Beschützern“. Alles ganz ruhig. Das Elternhaus war – zumindest zur Straße hin – dunkel, die Jalousien unten. Ein kleines Reihenhaus in einer Straße wie jede andere. In einem biederen, sauberen Ortsteil.
Nachdem ich mein Auto in einer Seitenstraße geparkt hatte, schlenderte ich zu Fuß durch und sprach mit zwei Nachbarn. Beide bestätigten das, was ich gestern sah:
Es gab niemanden in dieser Straße, der Autofahrer angehalten oder gar kontrolliert hätte. Dieser Vorgang wurde niemals beobachtet und auch nicht von irgend einem der anderen Nachbarn dieser Beiden jemals erwähnt. „Das hätten wir mitbekommen!“, lautete die Aussage einstimmig.
Zudem wohnt Claudia NICHT in der *****straße, wie viele Internetbilder und
–Aussagen glauben machen wollen. Dort wohnen lediglich die Eltern. C. lebt in dem kleinen *****Weg, der mit dem Auto nicht befahrbar ist.
Soviel zu den vermeintlichen Tatsachen und eigenen Feststellungen.


Ich könnte gerade mal wieder , obwohl das jetzt schon so lange her ist.

Was für eine irre Gesellschaft! Evil or Very Mad

Von wem stammen die Mails?
Sind das ev. die Mails, die LTO zugespielt worden, Luusmeitli?
Solche Mails dürften LTO wahrlich nicht interessiert haben.
Wer könnte die Mails, denn "erschnüffelt" haben?
Ihr(GB und Inspector) doch nicht?

Es gibt halt Menschen, die neugierig und sensationslustig sind.
Sie erzählen das dann auch weiter.
Die gibt es bei Unfällen, Katastrophen usw.
Nun, das ist nicht gerade edel, aber muss nichts mit (Lynch)Mob zu tun haben.

Anderseits waren bei Kachelmann (Vorführung beim Haftrichter, Entlassung aus dem Gefängnis) ebenso die Medien und auch interessierte Privatpersonen als Zuschauer dabei.


louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Inspector

Beitrag  louise am Sa 07 Jan 2012, 16:04

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t550p140-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-9#57881
Interessant, wie viele sich jetzt auf einmal total unwissend geben. Dabei möchte ich fast wetten, dass ALLE diese Beiträge kennen.

Ich kenne diese Beiträge nicht.
Bitte gebe Links oder Genaueres an, wenn du das hier veröffentlichst.
Ev. sind die Beiträge und Fotos längst gelöscht?
Wenn ja, dann solltest du das auch erwähnen.

Sorry, da habe ich mich vertan. Es sind also keine Mails, sondern Beiträge.
Luusmeitli schrieb etwas von Mails.

Wie ist damals auf die Beiträge und Fotos reagiert worden?

Inspector, du schreibst ja weiter, die Namen müssten dem Anwalt bekannt sein.
Was unternahm er?
Nun, solange sich da nicht mehrere Personen vor dem Haus aufhalten, Sprüche rufen oder sonstetwas, kann man das als Sensationslust abtun.
Sehr unangenehm für die Person (CSD).

Was soll das alles jetzt nach fast 2 Jahren?

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:44


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 39 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 22 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten