Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Seite 39 von 39 Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Oldoldman am Do 05 Jan 2012, 22:01

das Eingangsposting lautete :

Das Eingangsposting von Andy Friend vom 13. Oktober 2011, 21:36 Uhr lautete u. a.:

Offener Brief an eine verrohende Medienwelt von Heike Bayer

Du peilst es wirklich nicht,UVONDO.Nicht DAS ist das eigentliche Dilemma. DU bist hier der INTRUDER, DU bist das Problem! Mach ein anderes Thema auf. Das sieht man schon auf dem oberen "Decke". Wer Dir folgen will, kann folgen. Die die sich hier für DAS STRANGTHEMA interessieren und DAZU posten und lesen wollen, wären erleichtert. Du könntest einen REST menschlichen Anstand und so "etwas" wie Größe zeigen ... - und rübergehen. Mach einen eigenen Thread auf, wenn Du (hierzu) nichts zu sagen hast.

Jetzt aber zu einer Frau mit Größe und Charakter!
Einfach nur KLASSE! Das ist ein First-class-woman!

[...]

Wegen seiner Überlänge gebe ich hier nur den ersten Absatz wieder und verweise im übrigen auf:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#47102



_____________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 - 963 (13.10.2011, 21:36 - 10.11.2011, 11:25) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 964 - 1967 (10.11.2011, 11:32 - 27.11.2011, 21:15) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1968 - 2950 (27.11.2011, 21:25 - 05.12.2011, 13:19) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2951 - 3940 (05.12.2011, 13:22 - 11.12.2011, 20:05) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3941 - 4864 (11.12.2011, 20:08 - 16.12.2011, 16:35 ) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4865 - 5831 (16.12.2011, 16:39 - 24.12.2011, 16:00 ) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5832 - 6781 (24.12.2011, 16:07 - 02.01.2012, 09:48 ) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6782 - 7861 (02.01.2012, 10:04 - 06.01.2012, 09:12) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7862 - 8832 (06.01.2012, 10:01 - 29.01.2012, 08:53) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8833 - 9822 (29.01.2012, 08:57 - 11.02.2012, 20:03) gibt es
HIER (Teil 10 ).
Den elften Teil mit den Postings 9823 - 10803 (11.02.2012, 20:08 - 19.02.2012, 10:42) gibt es
HIER (Teil 11 ).
Den zwölften Teil mit den Postings 10804 - 11769 (19.02.2012, 11:45 - 27.02.2012, 14:52) gibt es
HIER (Teil 12 ).
Den dreizehnten Teil mit den Postings ab 11770 (ab 27.02.2012, 15:06 ) gibt es
HIER (Teil 13 ).




Die letzten Beiträge des achten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t546p1060-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-8

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Mo 27 Feb 2012, 03:24 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Inspector am Sa 28 Jan 2012, 02:11

Mach dir um meine Psyche keine Gedanken, Freizeit; die ist völlig in Ordnung. Twisted Evil
Ich brauche auch keine Lupe, um an meiner Hypothese festzuhalten: Manche Promis setzen ihre Karriere leichtsinnig aufs Spiel; andere machen es besser. Smile

Sexualität gehört zum Leben dazu; die eigene Karriere sollte trotzdem immer im Vordergrund stehen.

Mal abwarten, wer als nächster Promi dran ist. Wink

Wobei "rückwärts laufen" in einigen Situationen für Promis m.E. gar nicht soooo schlecht wäre.

Schönen Rest-Samstag!

Friedenspfeife



Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

@all

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 04:27

Die Niederländer machen Nägel mit Köpfen und gehen gegen "Falschbeschuldigerinnen" gerichtlich vor...
http://www.dvhn.nl/nieuws/groningen/article8764131.ece/Valse-meldingen-zedenmisdrijven-voor-de-rechter

Wann zieht Deutschland nach ?

BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@BrainWash

Beitrag  a l i am Sa 28 Jan 2012, 04:29

Ach was ali...plötzlich geht es den GaGas nicht um eine bestimmte Person ? Sinneswandel ?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t550p940-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-9#60170

Eine Person ist immer eine unter vielen Personen.

Langsam kommst du auf den Trichter!
Du ahnst nicht, wie ich mich freue, wenn es bei dir endlich KLICK macht! Wink
Laughing


a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

@ali

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 05:39

Du bist eine Lügnerin...ali...

BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@all BrainWash Heute um 16:27

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 05:51

Wo Du überall liest. Smile Smile
Aber stimmt schon, war in NL schon fast ein Sport.
Da mußte endlich was unternommen werden.
Aber erst abwarten, ob die das wirklich durchziehen. Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

PR-Litigation

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 06:03

Ali, Du und Deine Frauen-Gang schreibt andauernd von PR-Litigation, aber nachgewiesen habt Ihr sie bis heute nicht.
Bringt doch endlich den Beweis, daß Auftragsschreiber im Fall JK tätig waren oder sind.
Ob Ihr es glaubt oder nicht, wer Fans hat, der braucht das nicht. Im Falle Türck konnte ich das wunderbar im Cache lesen. Das ist dann ein reiner Selbstläufer. Komischerweise tauchte der Mist darüber im TV auf, natürlich während des JK Verfahrens, wirkte allerdings eher wie eine Verkaufsshow.
Bei Türck gab es auch das Blog Hick-Hack im großen Stil, da sprach aber keiner von dieser Litigation. Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9) Inspector Heute um 13:43

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 06:10

lol!

Die Lara Katharina B. war eine hübsche Frau und wohl sehr offensiv. Warum sollte er dann "Nein" sagen, wenn sie an seiner Hose nesselt. Oder sollte er "Hilfe" rufen ?
Möchte mal wissen wie viele Männer in der Lage "Nein" sagen.
Viele wird man da nicht finden. Laughing

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Tala - bist du sicher?

Beitrag  Gast am Sa 28 Jan 2012, 07:38

Ich denke, bei Türck war es mit den Blogs usw. noch nicht so weit....Und als die Kachelmann-Story anfingt ( medial) habe ich mich immer sehr gewundert, wie sich BILD - damals der größte Hetzer - sogar nicht an ihre Berichterstattung erinnern konnte....man wird da so gut wie nichts finden, was auf ihre damalige "Arbeit" schließen läßt......

Ich entsinne mich aber, dass es damals schon ( und für mich DIE Überschreitung der Journalisten) als Hemmschwellenübertritt galt, was sich die Medien da erlaubten....aber wo kein Kläger da kein Richter.....

Und was das Mädel bei Türck anging, wundert mich die Einstellung der Inspectöse doch sehr......sich immer an einem Promi hochzuziehen.....
Die Mädels waren sehr häufig da, wo Promis gefeiert haben ...das ist ja auch so eine Art Hobby......oder Zukunftsorientierung...... Wink

Und manchmal würde ich gerne die Inspectöse sehen, wäre sie prominent und die Jungs würden ihr die Bude einrennen.....ob sie da immer widerstehen und an ihre Karriere denken würde? Oder erstmal einen potentiellen Freund vom BND durchchecken lassen würde....?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Tala

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 07:59

Aber stimmt schon, war in NL schon fast ein Sport.
In Deutschland dürfte es nicht viel besser aussehen. Wenn ich daran denke wieviele "Mißbrauchsfälle" durch die Presse geschleift wurden bei denen sich später herausstellte, dass es gar keinen Mißbrauch gab sondern "nur" falsch beschuldigt wurde... da stellen sich mir die Nackenhaare auf.



BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

Steffi,

Beitrag  patagon am Sa 28 Jan 2012, 08:16

"Und was das Mädel bei Türck anging, wundert mich die Einstellung der Inspectöse doch sehr......sich immer an einem Promi hochzuziehen.....
Die Mädels waren sehr häufig da, wo Promis gefeiert haben ...das ist ja auch so eine Art Hobby......oder Zukunftsorientierung......"

Den Prozess selbst habe ich damals nicht beobachtet wohl aber die Reaktionen in der lokalen Presse.

Übereinstimmend wurde da berichtet, dass das Mädchen den Eindruck machte von den Ermittlungsbehörden in die Enge getrieben worden zu sein. Sie wollte nicht gegen Andreas Türck aussagen.

Sie hatte ihn übrigens auch nicht angezeigt. Sie war keine Else, die ihr Opfer in die Falle locken wollte.
Wie der Fall bei DSK war, ob sie selbst wirklich innitiativ werden wollte, wir wissen es nicht.
Es gibt da villeicht auch Selbstläufer zwischen Angst und Scham...?
Wenn eine Lawine erst einmal angestoßen wurde, ist sie möglicherweise nicht mehr zu kontollieren?

Frage an GW: Bringt es der StA Vorteile viele spektakuläre Fälle zu übernehemn?




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@patagon

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 08:40

Sie hatte ihn übrigens auch nicht angezeigt.
Doch, sie mußte ihn anzeigen um einem Strafverfahren zu entgehen.
tauchten Polizisten am Arbeitsplatz von Katharina B., einer Bank, auf und setzten sie unter Druck, Anzeige gegen Türck zu erstatten. Sie weigerte sich erst, brach dann aber ein und tat, wie ihr geheißen. Der Psychologin, die vor Gericht als Sachverständige auftrat, soll sie gesagt haben: "Ich muss ja jetzt mitmachen, sonst habe ich selbst noch ein Strafverfahren am Hals."
http://www.bildblog.de/die-verlorene-ehre-des-andreas-tuerck/


BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@patagon BrainWash Heute um 20:40

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 08:47

Dass sie unter Druck gesetzt wurde ist ihre eigene Aussage.
Inwieweit das stimmt, man weiss es nicht. Konnte nichts finden, daß es darüber irgendwelche Protokolle, die das bestätigen, gibt. War es die Wahrheit, na dann gute Nacht. Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

Tala - bist du sicher? steffi Heute um 19:38

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 08:51

Habe ein paar Stunden im Cache gegoogelt, da wurde heftigst argumentiert wie in der JK Sache. Die Nicks waren manchen hier sehr ähnlich. Smile Smile Smile
Bild und Bams waren wohl wieder die herbsten Berichterstatter und Freund Wagner hat auch an A. Türck einen offenen Brief geschrieben. The same procedure wie bei JK. :-)

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

@Tala BrainWash Heute um 19:59

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 08:58

Ich steh immer auf Kriminalstatistiken. Leider sind die oftmals nicht aufgeteilt auf "Vergewaltigung durch Wiederholungstäter" oder "Vergewaltigung nur vorgetäuscht" und welche Falschanschuldigungen sich erst bei Gericht herausstellen und wie viele schon im Vorfeld als Fake entlarvt festgestellt wurden.
So etwas gibt es scheinbar nicht. Solltest Du so was finden, dann bitte Link an mich. Danke. Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

@Tala

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 09:28

Dass sie unter Druck gesetzt wurde ist ihre eigene Aussage.
Ja...das ist ihre Aussage, ich wollte patagon da nur korrigieren... ob diese Aussage glaubwürdig ist oder nicht, dass weiß niemand. Aus einer Lüge, dem Freund/Bekannten gegenüber, wurde aber am Ende eine Tatsache gemacht...


BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@Tala

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 09:42

und wie viele schon im Vorfeld als Fake entlarvt festgestellt wurden.So etwas gibt es scheinbar nicht.
Eine solche Statistik habe ich auch noch nicht gefunden, leider.
Der bekannteste Fall von Falschbeschuldigung dürfte allerdings der sog. "Massenmissbrauch von Worms" sein.
1993 verwickelte sich Wildwasser Worms in einen Skandal. Eine Wildwasser-Mitarbeiterin wollte mit subtilen, in der Wissenschaft nicht anerkannten Methoden (anatomisch korrekte Puppen, Märchenerzählungen, „verhörähnliche“ Befragungen (von Kindern), Fragestellungen mit impliziter Antwort etc.) Beweise für einen massenhaften Kindesmissbrauch in Worms gefunden haben. Daraufhin wurden 25 Personen unter dem Tatverdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern festgenommen, die insgesamt 16 eigene bzw. fremde Kinder missbraucht haben sollten. In der öffentlichen Meinung waren die Angeklagten bereits verurteilt; die als Wormser Prozesse bekannt gewordenen Verfahren, die 1997 mit dem Freispruch aller Angeklagten endeten, fanden ein großes Medienecho. Die Beteiligten wurden trotz der Freisprüche sozial und finanziell ruiniert. Die meisten der betroffenen Kinder kehrten niemals in ihre Familien zurück. In den Schlagzeilen blieb das Kinderheim Spatzennest, wo sechs der vermeintlichen Missbrauchsopfer jahrelang untergebracht waren. Ein betroffenes Kind beging direkt nach Erwachsenwerden und Entlassung aus dem Kinderheim Selbstmord. 2002 wurde die Betreuung in dem Kinderheim in einem Gutachten von Behrend/Jobt als "katastrophal" beschrieben.[3] Dessen Leiter wurde am 22. August 2008 des sexuellen Missbrauchs von Kindern in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Schutzbefohlenen in zwei Fällen für schuldig befunden, das Heim wurde aufgelöst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wildwasser_%28Verein%29

BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@Brainwash u Tala

Beitrag  Andy Friend am Sa 28 Jan 2012, 09:56

Deswegen ist es ja auch so wichtig, dass die Seite Schritt für Schritt aufgefüllt wird:
http://wikimannia.org/Falschbeschuldigung_%28F%C3%A4lle%29

Andy Friend

Anzahl der Beiträge : 1102

Nach oben Nach unten

@Tala BrainWash Heute um 21:42

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 10:02

Das war ein ganz übler Fall.
Hat es aber auch schon öfter gegeben, es gab so einige Kindergärtnerinnen, die sich als Detektive und Psychologen versuchten und hinter jedem Verhalten und blauen Fleck einen Mißbrauch vermuteten und dann Leute vor Gericht brachten.

Wie Andy gerade schrieb, ist wirklich wichtig solch eine Seite zu pflegen, allerdings haben wir das Problem, daß uns wahrscheinlich nicht jeder Fall bekannt wird und man muß natürlich auch überprüfen, wer was reingesetzt hat und ob die Sache auch wirklich stimmt.

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

@Brainwash u Tala Andy Friend Heute um 21:56

Beitrag  Gast_0008 am Sa 28 Jan 2012, 10:04

Korrekt Andy,
man könnte vielleicht auch Fälle aus den USA reinsetzen, die mit der Hinrichtung der angeblichen Täter endete, sich dies später aber als Irrtum herausstellte.
Allerdings befürchte ich, daß das dann die Seite sprengen würde.
Hab die Seite mal abgespeichert. Danke Cleaner Smile Smile Smile

Gast_0008

Anzahl der Beiträge : 1207

Nach oben Nach unten

@Andy Friend

Beitrag  BrainWash am Sa 28 Jan 2012, 10:29

Deswegen ist es ja auch so wichtig, dass die Seite Schritt für Schritt aufgefüllt wird:
Diese Seite ist mir bekannt... aber Danke dass Du sie hier noch einmal verlinkst...man kann nicht oft genug darauf verweisen.
Top! Top! Top! Top! Top! Top!
Amtliche Statistiken findet man zu diesem Thema leider nicht...

BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

@Brainwash

Beitrag  Andy Friend am Sa 28 Jan 2012, 11:11

Ich denke, dass ist hier auch schon bewußt gemacht, aber auch nicht nur hier, allein schon dadurch, dass die AZ schon bei der Übergabe von Polizei zur STA und dann nochmal als Prozess sich verändern.
Aber die Charts hier

http://www.jurablogs.com/de/joerg-kachelmann-magot-kaessmann-jahresrueckblicke-laufenden-band-unser-marco-w-kommt-ins

Jahrzehnten da so passiert ist.
Wie ich auch bereits einmal andeutete, der erweiterte Suizid des Polizistin in Saalouis gehört da auch mit rein.
Wenn schoon ein uniformierter Vertreter des Rechtsstaats nicht mehr auf den Rechtsstaat vertraut ....
Dazu werden wir wohl in nächster Zeit noch mehr zu lesen/hören...*(betrifft zwar wohl eher zunächst Fragen der Antizipation gegenderten Sorge- und Umgangsrechts), aber als aktiver Polizist mit bereits einer gescheiterten Ehe (mmit Kind) war er näher dran am Thema und den hintegründen.
(z.B. sind durch die gewollte Nicht-Verfolgbarkeit - Warum auch gerade hier ?!?!? - eben genau eine wissenschaftliche Aussage mindestens erschwert, verzögert. Aber auch hier lasssen sich Massephänomen-Aussagen treffen (höhere Selsttötungsrate bei alleinerzogenen Kindern, insbesonder e Jungs, Abdriften in Extremismus, sowohl Rechts- als auch religiös - sieh Brevik, siehe Fritz! - deutscher Osten).

* das doppelte Versagen der Kollegen (SLS wie Trier/Dienststelle) ist nur noch peinlich (auch die spätere gegenderte Kommunikation aus SLS, die zeigt, dass man immer noch nichts verstanden hat oder nicht verstehen will - siehe Individualisierungstendenzen der Tat)
z.B. wenn es darum gegangen wäre, dass er die Trennung von seiner Partnerin nicht verkraftet habe, so hätte er sie wohl getötet oder mit ihr erweiterten Suizid begangen, wie zwie weitere Taten am gleichen Tage (davon allein eine auch im Saarland) ja zeigten. (Wie gesagt, dazu später mal mehr und genauer. Was sollte die Kommunikation des Alkoholwertes? Welchen Fortschritt brachte das für den Plebs? Hat er sich Mut angetrunken? Antrinken müssen? "Akribische Planung" (weil er ein paar Dokumente zurecht gelegt hatte!), aber kein Abschiedsbrief?!? - Im Falle des bereits genannten Roman S. wurde sein "Abschiedsbrief" (eine Extra-Homepage) BLITZSCHNELL blockiert (inkl. Google-Cache). Natürlich gab es welche, die die STAATANKLAGE-Seite des MENSAners, der hier mal nicht konsequent und weit genug dachte, dennoch rechtzeitig abgegriffen und gespeichert hatten...
Der "Nächste" wird dann schlauer sein, und seine Abschiedshomepage halt auf einen Server in China, Russland oder Burkina Faso legen.

Nein, nein. Die Niederländer haben vollkommen RECHT. Da ist etwas völlig aus dem Ruder gelaufen. Regional sogar durchaus mit signifikanten Abwechungen, die eben die Künstlichkeit der Entwicklung belegen. Warten wir mal ab, ob der Paradigmen-Wechsel zu einem faktischen Rechtsstaat kommt.

Nur mal als Gedankenspiel, Brainwash! Stell Dir vor, er hat in guten Zeiten etwas von seiner ARbeit (die nicht in den Klamotten hängenbleibt) "mit nach hause gebracht", sich vertrauensvoll bei seiner Frau über Fälle (anonymisiert natürlich!) "ausgeweint". Dann musste er natürlich am Ende zwingend davon ausgehen, dass sie weiß/wupte, wie leicht es IHR im Falle eines Falles (seinem Widerstad bzgl. Sorgerecht etc) gemacht werden würde.

Wie gesagt, später mehr. Ich erwarte ja, dass unser allseits bekannter Paparazzi Fotos von der Beerdigung besorgen wird, wenn er sie nicht selbst macht und die Todesanzeigen (privat SLS wird wohl Saarbrücker Zeitung sein, beruflich Rheinland-Pfalz, Trier, Mainz...) , auf die man bei BILD bestimmt schon "sehnsüchtig" wartet, werden sicherlich auch vom Boulevard Sileb für Silbe Wort für Wort seziert ...

Wie gesagt, Brainwash, dei Dinge gehören zusammen - und daher auch hierher - da sie nur zwei Stränge der gleichen Fehlentwicklung der Rechtspraxis sind.

Andy Friend

Anzahl der Beiträge : 1102

Nach oben Nach unten

Frühstückspause!

Beitrag  Oldoldman am Sa 28 Jan 2012, 20:53

Da die magische Zahl gleich erreicht ist, verordne ich an dieser Stelle eine Pause. Gleich geht es aber weiter.....

____________
So, und nun geht es an dieser Stelle weiter:


http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t566-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-10

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 9)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:27


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 39 von 39 Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten