Kochen und Inspiration

Seite 16 von 17 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kochen und Inspiration

Beitrag  Gast am Do 11 März 2010, 01:57

das Eingangsposting lautete :

Was sind Eure Lieblingsrezepte oder Geheimtipps? What a Face

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


SO....

Beitrag  uvondo am Mi 23 Mai 2012, 00:49

Essen war wieder sehr gut, nur leider hatte mein Kollege nicht so viel Zeit, und allein Wein trinken mag ich auch nicht, also, was soll´s

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Kochen und Inspiration

Beitrag  Gast am Di 29 Mai 2012, 04:24

Ein Stück Fleisch, gut abgehangen, ein offenes Feuer, und ein bis zwei Flaschen eines Vino Nobile. Was will man mehr?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kochen und Inspiration

Beitrag  vader am Di 29 Mai 2012, 06:50

von Gödeke Michels am Di 29 Mai 2012, 17:24
Ein Stück Fleisch, gut abgehangen, ein offenes Feuer, und ein bis zwei Flaschen eines Vino Nobile. Was will man mehr?

ich mag nicht so lange hängen.......

vader

Anzahl der Beiträge : 121

Nach oben Nach unten

Vader

Beitrag  Gast am Di 29 Mai 2012, 07:28

lang hängen lassen, kann nur...
aber lassen wir das. Geht ja nicht um lang, sondern um gut, you know?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

mal etwas für die höhere Esskultur.....

Beitrag  uvondo am So 03 Jun 2012, 22:55

Habe ich gestern abend zubereitet:

weißen Spargel (nicht zu dick) in schräge Scheiben schneiden (wegen der etwas größeren Auflagefläche) Zuckererbsen in kochendes Salzwasser geben ca. 1 Min.) dann kalt abschrecken und ebenfalls in schräge Streifen schneiden.

1 Zwiebel grob würfeln

3 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden

kleine Tomaten 1/4teln Je nach größe achteln

Fischbäckchen (absolute Delikatesse

Kapernäpfel

brauner Zucker, Salz und Pfeffer

Erdbeeren

frische Petersilie

Olivenöl und Butter

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

bin auf die verkehrte Taste gekommen

Beitrag  uvondo am So 03 Jun 2012, 23:07

und so gehts:

Pfeffer in die Pfanne geben, etwas Butter dazu und leicht erwärmen damit der Pfeffer sein Aroma entfalten kann. Danach den braunen Zucker dazugeben und leicht karamelisieren lassen. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben, kurz glasieren. Jetzt nacheinander im halbminütigen Abstand bei 2/3 Hitze den Spargel und die Zuckerersen dazugeben. Die Tomatenscheibchen dazugeben, salzen und Pfeffern, sowie mit Olivenöl überträufeln. Je nach Menge bis zu 2 Esslöffeln.

In einer Extrapfanne die Fischbäckchen und die Kapernäpfel anschmoren (nicht zu lange) Der Fisch darf nicht durch sein.

Erdbeeren in Scheiben schneiden, Petersilie mittelgroß hacken, und kalt nach Auffüllen des Spargelgemüses (soll als lauwarmer Salat gegessen werden) Mit den Erdbeeren belegen und Petersilie bestreuen. Danach die Kapernäpfel und die Fischbäckchen dazugeben. Und mit dem restlichen Olivenöl aus der Pfanne übergießen. MAHLZEIT........ UND zum auflecken etwas geröstetes Meterbrot

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 00:43

schön, dass du wieder aufgetaucht bist. nur eine frage, was genau verstehst du unter kapernäpfel ? ich kenne nur kapern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 00:56

>>>was genau verstehst du unter kapernäpfel<<<

UND zu meinem Rezeptvorschlag sagst Du gar nichts???? Das ist eine köstliche Näscherei...

Das was man hinlänglich unter Kapern versteht sind diese kleinen glatten Kapern die man u.a. für Königsberger Klopse verwendet. Kapernäpfel sind etwas größer,haben noch einen Stengel und eine rauhere Außenhaut. Die bekommst Du in Delikatessabteilungen, wie z.B bei uns in Kiel im Citti Großmarkt. Sind auch leicht säuerlich, da Kapern grundsätzlich eingelegt werden. Aber wenn man sie abtrocknet, kann man sie mit anschmoren. Sie sollen aber immer grünlich bleiben, und schmecken dann anders, als die normalen kleinen, glatten Kapern.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 01:01

das rezept hört sich verheissungsvoll an. Smile
ich kann kapern, wie sie in königsberger klopsen vorkommen nicht leiden, deshalb sind die von dir erwähnten kapernäpfel, so wie du ihren geschmack beschreibst vielleicht eher geeignet. danke für deine erklärung, werde mal versuchen sie zu bekommen. Smile
wenn du mir jetzt noch fischbäckchen erklärst, kann ich es direkt mal nachkochen. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 01:17

Fischbäckchen.... deswegen heißen die so, werden aus dem Kiemenbereich des Fisches entnommen. Sie sind in der Regel so groß wie ein EUROstück. Aber eines der schmackhaftesten Teile des Fisches. Besonders gut sind die von Plattfischen. Nun habe ich den Vorteil, daß ich hier direkt am Wasser lebe und innerhalb von 3 Minuten bei den Fischern im Hafen sein kann. Die sind sonst sehr schwer zu bekommen, weil....in jeder Kieme ist immer nur ein Bäckchen vorhanden. Also benötigt man viele Fischköpfe, und wenn der Fischer einen gut kennt, dann löst er die vorher sogar aus, um dann die Köpfe selbst zu behalten. Ergibt nämlich immer einen sehr guten Sud, den dann unsere Gastronomie vor Ort haben will.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 01:23

dass man so etwas kaufen kann, war mir nicht bekannt. werde mal versuchen eine übersetzung zu finden, vielleicht bekomme ich die dann hier auch, wage ich aber zu bezweifeln, da muss ich sicher eher an die küste fahren. aber sollte ich sie hier tatsächlich bekommen, dann werde ich das rezept direkt ausprobieren. wenn ich keine fischbäckchen bekomme, reicht doch sicher auch fischfilet ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 01:31

wenn Du keine Fischbäckchen bekommst, was ich sehr schade fände, denn die sind seeeehhhr schmackhaft, dann kannst DU alternativ Jacobsmuscheln nehmen. Da die aber wenig Eigengeschmack haben mußt Du beim anbraten mit Salz, Pfeffer und einem frischen Rosmarinzweig, angegart in Olivenöl, etwas nachhelfen. ABER auch hier gilt, der Fisch muß in der Mitte noch leicht glasig sein. ABER bitte keine gefrorene Ware kaufen. Die ist nach dem auftauen fertig mit der Welt......Dein Vorschlag würde aber auch gehen.........

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 01:37

ehrlich, ich hasse gefrorenen fisch, da ich viel zeit in südlichen gefilden verbracht habe, bin ich da etwas verwöhnt. jacobsmuscheln sind wirklich ziemlich fad. ich werde auf jeden fall mal nachprüfen, ob es hier die bäckchen gibt. bin übrigens rosmarinfan habe immer frischen rosmarin in kübeln. sind schon fast bäume. Smile langsam bekomme ich richtig appetit. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 01:50

mir geistern ja gedanklich den ganzen Tag (ich muß mich ja nicht mehr hauptamtlich mit Arbeit beschäftigen) Rezepte durch den Kopf. Mein Weib sagt schon immer, wer soll das alles essen was Du immer kochen möchtest. Dafür habe ich mir letztes Jahr aber eine zweite Küche mit großem Gasherd im Obergeschoß einbauen lassen. KOCHEN ist KUNST,und das will ich jetzt ausleben, und wenn ich die Hälfte wegwerfen muss. ICH will den Geschmack genießen.

Übrigens habe ich vorhin den Weißwein beim Rezept vergessen. Dazu passen ein trockener Grauburgunder, oder wie ich es gemacht habe, ein trockener weißer Franzose.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 02:03

koche auch für mein leben gerne und ausprobieren von neuen rezepten oder eigenkreationen erschaffen macht mir und meinen gästen viel spass. leider habe ich keinen gasherd, wobei ich den für's kochen bevorzuge. hier allerdings ist das kochen mit strom weitaus günstiger als mit gas. leider. kochen an sich ist keine kunst, aber wirklich gutes kochen ist tatsächlich eine echte kunst. und sehr arbeitsintensiv. kann manchmal 3 stunden in anspruch nehmen, je nach gericht, aber dann lohnt es sich auch für die geschmacksnerven. allerdings muss man wirklich auf die zutaten achten, nur die billigste variante ist leider nicht die beste. geschmackstechnisch meine ich. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 02:20

>>>allerdings muss man wirklich auf die zutaten achten, nur die billigste variante ist leider nicht die beste<<<

Wir haben hier selbst einen sehr großen Kräutergarten, der natürlich immer besonders gepflegt sein will. Ansonsten fahre ich regelmäßig nach HH (wenn ich Einkäufe vorhabe) und sehe bei Schuhbeck vorbei. Da gibt es immer interessante neue Gewürzmischungen. UND Essige und Öle lass ich mir meistens frisch abfüllen.

Wir habe natürlich im EG, wie sonst im ganzen Haus auch Elektro..aber wir hatten eine alte, stillgelegte Gasleitung im Haus. Die habe ich überprüfen und abdrücken lassen, und als sich die werkstauglich erwies, diese Leitung ins OG verlegen lassen. Hier habe ich einen der Räüme als großzügige Küche herrichten lassen. Das ist meine KunstKochEcke.....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 02:41

bin auch sammler von allen möglichen und unmöglichen kräutern, allerdings setze ich sie nicht in beete und im winter kommen sie ins gewächshaus, damit ich das ganze jahr von profitieren kann. Schuhbeck ist für mich der gott unter den köchen, da er mehr als nur kochen kann. kräuteröle und
-essige mach ich mir immer selbst. hier gibt es weit und breit nichts was an schuhbeck heranreicht. und jamie oliver's restaurant ist weit weg von uns.
KunstKochEcke ist was feines. Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 03:00

Schuhbeck und Lafer stehen bei mir i.S. kochen außerhalb jeder Diskussion. Beide genial.

Wir haben hier ja auch unseren privaten kleinen Kochclub. Initiator ist ein hauptberuflicher Koch. Bis vor einem Jahr hatten wir eine ehemalige Gaststätte angemietet, in der sich unser Club 1 x die Woche getroffen hat. Mittlerweile treffen wir uns alle 14 Tage bei mir. Ich habe im EG eine 50m² große Gutshausküche, sowie im OG die nachträglich ausgebaute Küche, auch gut 22m² groß ist. Und da geht es dann zur Sache. Hat jetzt den Vorteil, daß unsere Frauen nicht immer hinter uns herlaufen müssen. Die sind hier irgendwo im Haus verteilt, und wenn wir fertig sind, wird gemeinsam gegessen und getrunken (darf man nie vergessen...das trinken)......

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 03:18

lafer hatte ich ganz vergessen, aber richtig beide sind klasse und haben klasse.
finde ich eine gute idee mit einem kochclub. besonders schön, wenn man das wirklich privat machen kann, bietet sich bei dir dann ja an. sind eure frauen da auch involviert oder ist das dann eine reine männerdomäne ? Smile
ja, trinken gehört dazu, aber was macht man, wenn man einfach keinen alkohol mag ? wohlbemerkt, ich habe nichts gegen alkohol, aber ich mag ihn nicht besonders. oder, wenn es sich um wein handelt ist mein geschmack wahrscheinlich zuuu exklusiv. musste feststellen, immer wenn mir mal ein wein zusagte, war es ein ziemlich teurer. Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 03:26

Zum kochen nehmen wir ganz normale trockene Weine, je nachdem was gekocht wird, weiß oder rot. Zum trinken bevorzugen wir dann gern exklusivere Weine. (wenn alle Kochweine leergetrunken sind) NEIN, die Frauen sind nicht involviert. Die leben, solange wir kochen ihr Eigenleben. Wenn wir durch sind und das große Halali erklingt (Roland Kaisers "sieben Fässer Wein") dann erscheint der eine oder andere Damenkopf in irgendwinem Türrahmen und fragt nach, ob eingedeckt werden darf. UND dann geht die Party richtig los. Warum auch nicht, wir sind alles gestandene "arbeitslose" Männer, die ihr lebenlang mehr als genug gewirtschaftet haben und jetzt den Feierabbend genießen wollen. Wir helfen alle gerne nochmal in unseren ehemaligen Betrieben aus, aber ansonsten gehören wir endlich mal uns.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 03:38

mein göttergatte kann leider eure freiheit noch nicht geniessen. aber ich würde ihn gerne mal vorbeischicken. Laughing Laughing Laughing
der braucht dringend mal kochkenntnisse. und ein guter esser ist er auch, allerdings trinkt auch er nur selten alkohol, aber ein guter rosè kommt bei ihm auch an. Smile Smile

ich verwende auch einfache weine für's kochen, m.e. schmeckt man beim essen nicht welche marke verwendet wurde, eigentlich sollte man den wein so gut wie gar nicht wahrnehmen. bei kräutern ist es genau dasselbe, eine überwürzung zerstört das beste gericht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tala

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 03:50

>>>aber ich würde ihn gerne mal vorbeischicken.<<<

Denn man los, aber nicht mit einer Marke op`n Achtersten, sondern persönlich vorbeibringen. Denn zu Männern gehören bei uns auch die Frauen......

Natürlich nimmt man zum kochen trockene Allerweltsweine, wenn die erhitzt werden, verbreiten die kurz einen Weingeruch in der Küche, und danach verschwindet der Weingeschmack merklich aus dem Essen. ABER Wein gehört zum abstimmen nunmal ins Essen.....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 03:57

Denn man los, aber nicht mit einer Marke op`n Achtersten, sondern persönlich vorbeibringen. Denn zu Männern gehören bei uns auch die Frauen......

Laughing eine marke op'n achtersten, das ist wirklich gut. Laughing
klar, käme ich mit, ein haufen männer, die kochen, welche frau lässt sich so was schon entgehen. Laughing
und einen kräutergarten zu besichtigen ist auch sehr reizvoll.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

musste nur kurz

Beitrag  uvondo am Mo 04 Jun 2012, 05:54

etwas erledigen....

Unsere Frauen sind auch ein fröhlicher Haufen......Die bauen über den Abend immer eine Stimmung auf, da kannste Karneval vergessen........und außerdem gibt es hier ja nicht nur den Kräutergarten, das Gelände hier ist ein Naturerlebnisgarten.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Mo 04 Jun 2012, 06:19

klingt verführerisch. Smile
die lustigen weiber von uvondo ? Smile klingt Cool

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kochen und Inspiration

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:34


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 16 von 17 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten