Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Seite 2 von 40 Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 06:43

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?

Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793
________________
Anmerkung:
Da das Thema inzwischen mehr als 990 Beiträge aufweist, hat die Software das Thema geteilt.

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Oldoldman

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Noch ein Ticker: "Sie ist verzeifelt" ...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 03:50

Blich.ch: Sie ist verzweifelt
Der Anwalt von Kachelmanns Freundin Petra geht in die Offensive. «Er war der Lebensgefährte meiner Mandantschaft. Das Beziehungsende kam für sie völlig überraschend», erklärt Opferschutz-Anwalt Thomas Franz. «Sie ist völlig verzweifelt darüber, dass die Partnerschaft so ihr Ende gefunden hat.» Petra war laut eigener Aussage elf Jahre lang mit Jörg Kachelmann zusammen.

Die Radiomoderatorin aus Schwetzingen (D) lernt den Schweizer Wetterprofi bei der Benefiz-Gala «Ball der Sterne» im Rosengarten von Mannheim kennen. Und lebt im Glauben, dass sie mit Kachelmann irgendwann zusammenziehen wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 03:55

@Demokritxyz

Noch kurz über den von dir angesprochenen, angeblich notwendigen "Kick": Da Vergewaltigung im Stamm "Gewalt" hat, geht es eben nicht um sexuelle Anziehungskraft, sondern um eine Gewalttat. Es werden Säuglinge und 80Jährige vergewaltigt, braucht man da noch mehr sagen...?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ausgleich...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 04:43

zum aktuellen fall sehe ich bisher nur eine totale geldgierige mediale vermarktung durch SIE....

und da so gut wie IMMER die männer bei sexuellen missbrauch und vergewaltigung (GEWALT) in den vorgrund geschoben werden und die müttlichkeit nach wie vor als unantastbare heiligkeit der frauen hingestellt wird, hier mal ein ausgleich lt. FAKT....

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13488243.html

http://www.sgipt.org/gipt/sex/miss/mutmis.htm

http://www.pappa.com/mmdm/missmutt.htm

http://www.constantin-conrad.de/coco/inhalt/buchempfehlungen-1.html

http://www.gleichberechtigungsbewegung.de/Mutter_missbrauchen_ihre_Sohne/mutter_missbrauchen_ihre_sohne.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ja, Alice: Wie beweist man eine Vergewaltigung ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 04:46

Alice, S. 2, 15:55 h: @Demokritxyz, Noch kurz über den von dir angesprochenen, angeblich notwendigen "Kick": Da Vergewaltigung im Stamm "Gewalt" hat, geht es eben nicht um sexuelle Anziehungskraft, sondern um eine Gewalttat. Es werden Säuglinge und 80Jährige vergewaltigt, braucht man da noch mehr sagen...?
Ja, und: Wie beweist man eine Vergewaltigung?
Ecker: Das wird schwierig, wenn nicht eine sofortige ärztliche Untersuchung stattfindet. Noch schwieriger ist das bei einer bestehenden Lebensgemeinschaft zu beweisen, da nützt ja dann noch nicht einmal beweistechnisch Spermaspuren. Hier steht Aussage gegen Aussage, aus irgendwelchen Gründen hat das Gericht hier die Fluchtgefahr wohl aus Grund für die U-Haft angesehen, kein Wohnsitz in Deutschland, das reicht. Der Rest wird sich in der Verhandlung klären.
http://www.cosmiq.de/qa/show/2480689/Wie-beweist-man-eine-Vergewaltigung/

Was ist denn der Unterschied in der Beweislage zwischen einer Abschieds-Nummer-Vancouver und einer plötzlichen Vergewaltigung nach Diskussion in einer 11-1/2-jährigen Beziehung?

Was gibt es für tattypische Verletzungen? Vielleicht ist das "Vergewaltigungsopfer" erstmalig geporscht worden und hat ihr Glocken läuten gehört - außerhalb des Pille-Palle. Vielleicht dabei auch den Verstand verloren ...?

Für mich stimmt das vorne und hinten nicht. Wenn die 11 1/2 Jahre eine Beziehung haben, und es nach ihrer Aussage keine Gewalt & Co. gab, dann gibt's da keine plötzliche Vergewaltigung nach einem Streit. Der turnt 'nen 51-Jährigen ab, und der ist auch nicht affengeil auf 'ne Frau, die er so lange kennt. Und ein solches Paar schafft auch einen Calm Down, wenn es das will - auch notfalls noch am nächsten Tag. Das halte ich für den Normalfall!

Ich vermute mal, der Jörg Kachelmann war mit seinen Gedanken schon in Vancouver und dann kamen die zig Jahre alten Besitzergreifungskrallen, und er hat NEIN! gesagt. Und dann ist das "Vergewaltigungsopfer" in die Östrogen-Hass-Schleife gefallen ...

Mein Schwein pfeift: Eine 37-jährige Moderatorin bespricht sich bezüglich der "Vergewaltigung" mit ihren Eltern und erstellt danach am nächsten Morgen Strafanzeige und geht in Therapie ... - Psychiatrie wäre richtiger - meine Meinung und vorbehaltlich der Richtigkeit der Faktenlage!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Geld

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 05:24

,Nö...ich finde nicht, daß ich mehr auf das Geld schaue, als
Herr Demokritxyz. Er meint doch, die Frauen wollen durch
solche "Taten" an die Kohle.
Vielleicht wollen ja "BEIDE" mal wieder in die Medien und
an Kohle.

Das meinte ich nur damit. Keine Ausrichtung von meiner Seite
auf Geld. Ich brauche doch sowas nicht, einen alten Peugeot
und ein paar Viecher aus dem Tierheim.
Ich lege keinen Wert auf große Häuser, Porschis und sonstigen
Schnickschnack. Also Geldgier kann man mir nicht unterstellen.
Hätte ich welches, würde ich womöglich einen Tiergnadenhof
eröffnen.

Einseitig finde ich......schau auf das Bild der Frau......und das
Gehirn sagt......das Richtige.
Ist Beeinflussung......die Frau ist böse.

Außerdem.....sollte sich der Kachelmann im Knast rasiert
haben.....wie man auf dem letzten Bild sieht......war es
den Aufenthalt doch schon mal wert. Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Demokritxyz

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 05:27

Du gehst immer davon aus......eine Vergewaltigung findet
statt, weil der Mann affengeil auf die Frau ist.

Ich denke, sie kann auch passieren, wenn der Mann
sehr wütend auf die Frau ist.
Unterwerfung um jeden Preis. Die Frau demütigen.
Schmerz zufügen. Das kann manchen Männern auch den
Kick geben. Je mehr die Frau sich wehrt........

Das muß natürlich nicht in diesem Fall sein.......
Aber sowas soll es geben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  dachs64 am Mi 24 März 2010, 05:36

Um auch eine andere Seite zu zeigen:

z. B.: http://satundkabel.magnus.de/medien/artikel/3-update-kachelmann-vergewaltigungsverdacht-gegen-tv-wetterfrosch.html:

"Kachelmann, der in der Schweiz wohnt, hat in der Vergangenheit öffentlich Aktionen gegen häusliche Gewalt unterstützt. Noch Mitte Dezember präsentierte der Wetterkundler in Berlin beim Start einer Kampagne gegen die Misshandlung von Kindern ein Plakat mit der Aufschrift "Gewalt hinterlässt Spuren"."

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

LauraLuxus: Ach nee ...!

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 05:37

LauraLuxus, S. 2, 17:27 h: Einseitig finde ich, ... schau auf das Bild der Frau, ... und das Gehirn sagt ... das Richtige. Ist Beeinflussung ... die Frau ist böse.
Was hab' ich gepostet ...?
Demokritxyz, S. 2, 14:14 h: Sabine W. ist 37 (kurz vorm Target Shut Down) und ein erstes (verpixeltes) Bild gibt es auch - aus der Entfernung oder mit halb geschlossenen Augen anschauen, dann klärt das Gehirn auf.
http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html

Was du wohl nicht verstehst: wenn man ein solches verpixeltes Bild unscharf anschaut, dann transformiert das Gehirn diese Pixel wieder (weitgehend) zurück und manN/frau erkennt ein deutlicheres Gesicht, das natürlich nicht unbedingt mit dem Original richtig übereinstimmen muss ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Sorry demokrit......

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 05:43

....aber ich sehe Deine Berichterstattung als Beeinflussung.
Du stellst die Frau als alt und kurz vor dem AUS hin.

Naja.....ich weiß ja nicht......

Du möchtest gern die Frau als die Böse sehen.....das merkt
man nunmal sehr deutlich.
Vielleicht ist sie es ja auch.....
Dann hast Du Recht gehabt. Ich weiß es halt nicht.
Mag nur diese Beeinflussung nicht.

@dachs
Das ist natürlich die perfekte Tarnung. Laughing
Wie bei den katholischen Priestern.....erzählen was vom
Zölibat und sind den ganzen Tag spitz wie Nachbars Lumpi. Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@LauraLuxus: Ja, aber dann doch rektal, oder ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 06:01

LauraLuxus, S. 2, 17:27 h: Du gehst immer davon aus ... eine Vergewaltigung findet statt, weil der Mann affengeil auf die Frau ist.

Ich denke, sie kann auch passieren, wenn der Mann sehr wütend auf die Frau ist. Unterwerfung um jeden Preis. Die Frau demütigen. Schmerz zufügen. Das kann manchen Männern auch den Kick geben. Je mehr die Frau sich wehrt ...
Ich will das nicht bestreiten und denke immer, dass das ein wesentliches Motiv beim Analverkehr sein kann.

Nur, der Jörg Kachelmann flog am nächsten Tag zur Olympiade nach Vancouver und fuhr die Nacht vorher zu dieser Partnerin. Woran denkt Jörg Kachelmann in der Situation?

Seine Partnerin zu vergewaltigen, mit der er 11 1/2 Jahre zusammen ist. Und wenn er in Vancouver seinen Presse-Batch am Sakko hat, hat er Open Targets, wenn er das will. Da kannst du mir nicht erzählen, dass er nun plötzlich seine 11-1/2-jährige Partnerin vergewaltig. Da liegt eher in der Luft, dass sie befürchtet ihre Felle schwimmen weg - bei seinem Überangebot.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

die finanzielle seite....

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 06:07

nach wie vor weiss ich keine fakten über den fall und gilt für mich für BEIDE die unschuldsvermutung bis FAKTEN auf dem tisch liegen, jedoch kenne ich die mediale aufbereitung solcher geschichten:

so und, jetzt war ich doch wirklich neugierig und bin demos link wegen dem bild gefolgt...

ich finde es als einen genialen schachzug des anwaltes und der frau, die preise für das GESICHT zu erhöhen und nur mal ein verbixeltest bild einer blondine darzustellen.....den zeitpunkt haben sie absolut gut gewählt, denn es muss mal ein gewisses interesse im vorfeld für dieses gesicht DA sein....

nachdem dieses interesse nun da ist, darf er jetzt den zug nicht verpassen....also gibt es ein verbixeltes bild mit strohblondem haar.......das erhöht die neugier der mediengeilen leserschaft mal enorm und lässt die angebote wirkliche bilder der frau machen und veröffentlichen zu dürfen in schwindelnde höhen steigen....

gleichzeitig wird die suppe des dramas der frau hocherhitzt was noch mehr mediengeilheit hervorruft und wieder die preise erhöht....

egal ob an der geschichte was dran ist oder nicht wird zu solchen zeitpunkten bereits oft der grundstein für ein buch etc. etc. gelegt und verlagsrechte ausgehandelt....das buch zu schreiben, dafür findet sich immer ein ghostwriter, es zu drehen wie sie es braucht ist nach dem verfahren leicht.....

um das buch wirklich forcieren und erfolgreich verkaufen zu können MUSS die geschichte dem volk medial "eingebrannt" werden damit sie ja nicht in vergessenheit gerät.....

gleichzeitig werden natürlich des öfteren sehr reiche frauentölpel auf den plan gerufen, die sich mal in szene setzen können und ihren beschützerinstinkt spielen lassen können und die frau dann tröstend in ihre reichen arme aufnehmen....

egal wie und egal was passiert ist, sie hat finanziell ausgesorgt....sogar wenn sie wegen falschaussage belastet werden sollte kann sie in der zeit wo sie ne strafe dafür verbüsst niemals soviel verdienen in ihrem job...

und als letzten trumpf bleibt ihr, sollte von diesem geld nix übrigbleiben und sie nicht vergewaltigt worden sein, sich arm und therapiebedürftig zu stellen weil sie der medienrummel fertiggemacht hat und dann bekommt die ganze schuld ihr anwalt....lach...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@LauraLuxus: Dachte immer, du kennst auch Frauen ...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 06:10

LauraLuxus: Du stellst die Frau als alt und kurz vor dem AUS hin.
Es ging mir um das "AUS" noch eigene Kinder bekommen zu können. Sie ist 37 und hat ihn mit etwa 25 kennengelernt - fast ihre ganze, optimale Zeit Kinder zu bekommen in der Hoffnung mit ihm zusammenzuziehen & sicher Co.

Wenn ein Mann dann abspingt, werden manche Frauen richtig sauer. Gibt natürlich auch Frauen, die wollen grundsätzlich keine Kinder oder lieber geprüfte in Patchwork-Familien ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 06:29

@LauraLuxus

Die Rasur war ein notwendiger, erster Schritt in Richtung auf die Sympathie bei der Bevölkerung: Schaut her, ich habe nichts zu verbergen.
Dass Jörg Kachelmann außerdem selbst den Antrag auf Haftprüfung zurückgezogen hat, "um Beweisanträge zu formulieren", war ein weiterer kluger Zug, verhindert natürlich außerdem eine Ablehnung von Gerichtsseite, die wiederum bewirkt hätte, dass der nächste Haftprüfungstermin erst drei Monate später hätte gestellt werden können.

Fälle wie diese, wie sie in der Öffentlichkeit behandelt werden (müssen), wirken derartig abschreckend auf Vergewaltigungsopfer, dass die allermeisten unter ihnen lieber von vornherein keine Anzeige erstatten, als sich solchen Mutmaßungen, Verdächtigungen und Banalisierung der Tat an sich auszusetzen. Egal, ob H. Kachelmann nun wirklich unschuldig ist oder nicht.

Im Übrigen denke ich, dass ein psychologisches Gutachten wohl in den allermeisten Fällen verdeutlichen würde, ob eine Frau solche Anschuldigungen haltlos und aus Rachsucht äußert, oder ob sie die Wahrheit spricht.
Den ersten Fall allerdings halte ich bereits für abnorm, und da stellt sich dann für mich die Frage: Welcher Mann (dem angeblich viele Frauen zu Füße liegen) ist elf Jahre zusammen mit einer psychisch labilen Frau?

Und schlussendlich kann es natürlich rein theoretisch immer noch sein, dass die Frau tatsächlich eine wildfremde psychisch Kranke ist. Das dürfte dann aber durch forensisches Beweismaterial bzw. das Fehlen dessen bewiesen werden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Rektal?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 06:51

Aus Wut macht "Mann" es rektal? Echt?

Na...da habe ich wieder was gelernt.
Geht aber aus Wut wohl auch vaginal.

Kann man Wut planen?
Das kann doch auch alles passieren, ohne wochenlange
Vorbereitung. Wie z.B. bei Todschlag. Ist kein Mord.....aber
trotzdem tot.

Außerdem.....vielleicht schreibt ja auch der Kachelmann ein
Buch. Ich...das arme Opfer....in der Elsenfalle. Laughing
Beraten von Herr XYZ.

So...mir reicht es für Heute mit der Kachelmannschen
Vergewaltigung oder der Elsenfalle des Herrn Kachelmann.
Schön ist es doch.....wenn immer das EVA Prinzip greift.
Vielleicht ist es ja so.

Dann gibt es bei den Herren strahlende Gesichter.
Jedenfalls....bei Kachelmann ist der Bart ab.
Macht wesentlich jünger. Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

null marktchancen...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 07:14

demo
laura:Außerdem.....vielleicht schreibt ja auch der Kachelmann ein
Buch. Ich...das arme Opfer....in der Elsenfalle.
Beraten von Herr XYZ.
in kenntnis des marktes würde ich dir bzw. herrn kachelmann dringend abraten ein buch für/über kachelmann zu schreiben....zu lebzeiten ist er "tot" also uninteressant und einer der zu lebzeiten schon "tot" war, für den interessiert sich die welt später auch nicht mehr...

ich an deiner stelle würde ein buch für "ALLE" männer schreiben über die wahren und wirklichen fallen der frauen und wie sie sie aufstellen und deren folgen..... das hätte wirkliche marktchanchen bei dem vermehrten aufkommen von hampelmännern durch die voranschreitende gier nach macht ÜBER menschen bei frauen......wirkliche kenntnisse aus vielen unveröffentlichten fällen quer durch die gesellschaftsschichten stell ich dir gerne zur verfügung falls du das willst....auch über kindesmisshandlung- und kindesmissbrauch durch MÜTTER quer durch die gesellschaftlichen schichten habe ich genügend FAKTEN....

im übrigen gefallen mir persönlich männer mit dreitagebart meist besser als glattrasiert....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  dachs64 am Mi 24 März 2010, 07:50

Laura,
du „beeinflusst“ aber dann auch, wenn du sagst, dass sein Engagement „perfekte Tarnung“ ist. Aber es ist trotzdem nicht das Selbe. Die Priester machen es in ihrem Beruf. JK beschäftigt sich in seiner Freizeit damit, er lebt nicht von dieser Beschäftigung, d. h. er könnte sich das auch sparen.

Vielleicht hat sich ja nicht sie von ihm hinterher, sondern er von ihr vorher getrennt. Dann hätte sie einen Grund, beleidigt zu sein. Oder hat schon jemand gelesen, dass er sich dazu geäußert hat? Ich verfolge die Presse nicht stündlich, bin vielleicht nicht auf dem Laufenden.

Alice,
Fälle wie diese, wie sie in der Öffentlichkeit behandelt werden (müssen), wirken derartig abschreckend auf Vergewaltigungsopfer, dass die allermeisten unter ihnen lieber von vornherein keine Anzeige erstatten, als sich solchen Mutmaßungen, Verdächtigungen und Banalisierung der Tat an sich auszusetzen. Egal, ob H. Kachelmann nun wirklich unschuldig ist oder nicht.
Da würde ich dir etwas widersprechen. Gerade diese Öffentlichkeit kann doch auch Vertrauen bringen, denn schließlich ist ER ja erstmal hinter Gittern. Ich denke, diese Öffentlichkeit ist nicht zwangsläufig abschreckend.
Im Übrigen denke ich, dass ein psychologisches Gutachten wohl in den allermeisten Fällen verdeutlichen würde, ob eine Frau solche Anschuldigungen haltlos und aus Rachsucht äußert, oder ob sie die Wahrheit spricht.
Ich bin nicht überzeugt, dass jemand, der sich so was als Plan ausdenkt, nicht auch ein Gutachten manipulieren kann.
da stellt sich dann für mich die Frage: Welcher Mann (dem angeblich viele Frauen zu Füße liegen) ist elf Jahre zusammen mit einer psychisch labilen Frau?
Das würde ja bedeuten, jeder psychisch Labile ist das von Geburt an. Das ist doch Blödsinn. So etwas entwickelt sich doch oft im Laufe des Lebens.

Aber das bringt uns alle nicht weiter. Wir müssen abwarten.

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 08:13

dachs64 schrieb:
Da würde ich dir etwas widersprechen. Gerade diese Öffentlichkeit kann doch auch Vertrauen bringen, denn schließlich ist ER ja erstmal hinter Gittern. Ich denke, diese Öffentlichkeit ist nicht zwangsläufig abschreckend.
Am Beispiel der GMX-Meinungen sieht man deutlich, wie die Resonanz in der Öffentlichkeit ist - zumindestens mal beim "GMX"-Publikum. Für diese Frau ist in jeder Hinsicht in den nächsten Wochen ein Spießrutenlaufen angesagt, und das weiß sie als Medienerfahrene selbst wohl am besten. Wo liegt denn da das "Vertrauen"?

dachs64 schrieb weiter:
Ich bin nicht überzeugt, dass jemand, der sich so was als Plan ausdenkt, nicht auch ein Gutachten manipulieren kann.
Mag sein. Es gibt fast nichts, was es nicht gibt, in jeder Richtung.

Und:
Das würde ja bedeuten, jeder psychisch Labile ist das von Geburt an. Das ist doch Blödsinn. So etwas entwickelt sich doch oft im Laufe des Lebens.
Das habe ich nicht geschrieben. So die beiden wirklich 11 Jahre lang ein Paar waren, war sie ja bereits 25 und somit kaum ein Säugling.
Die allermeisten psychischen Auffälligkeiten entwickeln sich spätestens mit 16, 17 Jahren, oft schon viel früher.

Bezeichnend aber finde ich gerade die Tendenz in der öffentlichen Diskussion um solche Fälle: Da wird dem Opfer meistens erstmal nicht geglaubt. Erinnert mich an den Polanski-Fall, wo dem Mädchen dann schlussendlich doch überwiegend geglaubt, die Vergewaltigung aber als eine Art "Jugendsunde"/"Kavaliersdelikt" abgehandelt wurde durch die öffentliche Meinung.
Die Strategie ist immer die gleiche bei prominenten Vergewaltigern: Man versucht, das Opfer zu diskreditieren, ihm entweder Lügen oder Promiskuität zu unterstellen. Und ausgerechnet diese Vorgehensweise soll "Vertrauen" bilden bei anderen Opfern...??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

wer ist im moment das opfer ???

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 08:30

also NOCH ist im moment jedenfalls glasklar ER das opfer....denn ER sitzt hinter gittern und sie schaufelt kohle in form von geschickter presse....

wäre ICH wirkliches opfer wäre ich andere wege gegangen und diesem presserummel ausgewichen....sie MUSS NICHT opfer spielen über die presse.....sie KANN ein sofortiges totales auskunftverbot für ihren anwalt verhängen WENN sie will und DAS würde sie bei dieser art traumatisierung, sofern diese wahr ist wohl am ehesten WIRKLICH brauchen....RUHE und NICHT presserummel....

ich kenne persönlich eine der bekanntesten unternehmerfamilien (ihr kennt sie ALLE) die eine viel heiklere geschichte vor gericht und völlig ohne presse abgehandelt haben.

alles hat seinen preis....und egal was ihr wirklich passiert ist tut sie mir KEINE sekunde leid, wenn sie JETZT den preis für IHRE pressegeilheit zahlt....also ist sie JETZT mit sicherheit KEIN opfer....der rest was mit kachelmann passiert oder nicht passiert ist sei dahingestellt bis FAKTEN auf dem tisch liegen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  dachs64 am Mi 24 März 2010, 09:28

Alice:
Am Beispiel der GMX-Meinungen sieht man deutlich, wie die Resonanz in der Öffentlichkeit ist - zumindestens mal beim "GMX"-Publikum.
Nun sind ja nicht die meisten Vergewaltigungen bei Leuten, die in der Öffentlichkeit stehen. Und das meist arbeitslose GMX-Publikum ist ja wohl auch nicht das Maß aller Dinge. Du weißt selber, dass das keinesfalls repräsentativ ist.
Welcher Mann (dem angeblich viele Frauen zu Füße liegen) ist elf Jahre zusammen mit einer psychisch labilen Frau?
Da hast du keine Ausnahme gelassen. Jetzt relativierst du:
Die allermeisten psychischen Auffälligkeiten entwickeln sich spätestens mit 16, 17 Jahren, oft schon viel früher.
Also, dass "allermeiste" glaub ich dir auch erst, wenn ich Beweise sehe, aber ich widerspreche dir solange auch nicht. Ich denke mir nur, diese Ausmaße entwickeln sich oft erst später. Wir kennen doch genug Frauen, die erst durch Männergeschichten durchdrehen.
Bezeichnend aber finde ich gerade die Tendenz in der öffentlichen Diskussion um solche Fälle: Da wird dem Opfer meistens erstmal nicht geglaubt.
Ich denke, das liegt wohl eher daran, dass Frauen oft etwas vorgetäuscht haben, was gar nicht war. So gesehen sind sie meiner Meinung nach selber dran Schuld, sonst wären sie heute noch glaubhafter. Gerade bei Männern, bei denen es was zu holen oder einen Ruf zu schädigen gibt, werden Frauen oft unfair.
Und wie Nina schon sagt, im Moment ist wohl eher JK das Opfer. Sie verzieht sich in die Ruhe und lässt andere machen. Wer weiß was sie sich von der ganzen Sache verspricht.
Aber wie gesagt, wir müssen abwarten.

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 10:46

alice schreibt:Welcher Mann (dem angeblich viele Frauen zu Füße liegen) ist elf Jahre zusammen mit einer psychisch labilen Frau?
maschara schreibt heute um 9.46hDiese Frau hatte sicher auch intellektuell etwas zu bieten und ist mit höchster Wahrscheinlichkeit NICHT auf eine Alimentierung seinerseits angewiesen.
ich weiss ja nicht wo maschara ihre sichere quelle her hat...jedoch ist meine meinung wenn frau einen job hat der sie völlig finanziell so gut absichert wie maschara meint kann die frau psychisch nicht sehr labil sein im heutigen wirtschaftsleben....
und weiter denke ich, dass ein mann der beruflich viel unterwegs ist die psychische labilität einer frau die auf heirat bzw. kind oder versorgung aus ist noch lange nicht wirklich wahrnehmen muss....frauen können auch seeeeehr gut schauspielern wenn es in ihrem interesse ist...und gerade psychisch labile frauen können seeeehr gut himmelhochjauchzende vorstellungen geben wenn der mann mal da ist und geben natürlich die gegengesetzte vorstellung wenn er evtl. gehen will....zusammengelebt haben sie ja nicht oder ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Schlaglöcher? - Von der Geliebten zur Ehefrau/Mutter ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 11:18

Tagesanzeiger: ... Mit seiner damaligen Frau, der Grafikerin und (inzwischen höchst erfolgreichen) Zeitungsdesignerin Katja Hösli, baute er ein weiteres Geschäftsfeld auf: Gemeinsam bieten sie Zeitungen Wetterseiten an. Kachelmann und seine Firma liefern die Daten, Hösli und ihre Firma die Illustrationen.

Ende der Neunzigerjahre liessen sich Hösli und Kachelmann zwar scheiden; geschäftlich aber blieben sie ein Paar. ...
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/leute/Verheerender-Karriereschaden-fuer-Kachelmann/story/11956558

Ende der 90er ist nicht sehr präzis: möglich ist aber, dass zum Zeitpunkt der Scheidung J.K. bereits mit der Moderatorin liiert war. Eine Scheidung reicht?

Wichtiger ist mir aber, dass J.K. mit seiner Ex-Ehefrau heute noch erfolgreich beruflich zusammenarbeitet. Für mich ein Zeichen, dass er nicht zu emotionalen Blockaden/Ausfällen bei Trennungen neigt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Exfrau

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 11:26

Vielleicht ist die Exfrau einfach nicht so "empfindlich" und
kann mehr "Spaß" verstehen. Laughing

Warten wir es doch ab........nach dem heutigen Tag hat
Herr Kachelmann eine ganz weiße Weste.
Schön geschrubbt von GMX und auch hier der Ratgebergemeinde.

Jedenfalls sieht er ohne Bart viel besser aus......... Laughing Laughing

Vielleicht hätte er sich vor der Vergewaltigung rasieren sollen,
dann hätte die "Else" ihn womöglich nicht erkannt.
Angenommen natürlich nur.....die Vergewaltigung ist
tatsächlich passiert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@dachs

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 11:31

Ich "beeinflusse" nicht, ich mache nur dumme Witze.

Wie immer.........

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 11:41

laura:Warten wir es doch ab........nach dem heutigen Tag hat Herr Kachelmann eine ganz weiße Weste.
NOCH gibt es KEINE anderen FAKTEN oder hast du welche ?
laura:Schön geschrubbt von GMX und auch hier der Ratgebergemeinde.
ich freu mich, dass es mehr leute als ich gedacht habe wirklich gibt, die KEINE urteile ohne beweise fällen ÜBER menschen....zum schrubbben gibt es defakto noch NICHTS....für BEIDE gilt NOCH definitiv die unschuldsvermutung und was sie derzeit lt. fakt macht ist SICHTBAR....was er hinter gitternmacht ist NICHT sichtbar...

laura:Jedenfalls sieht er ohne Bart viel besser aus.........
das mag für DICH gerne gelten...MIR gefällt er mit bart besser....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Haftprüfung bestätigt den Haftbefehl

Beitrag  Oldoldman am Mi 24 März 2010, 11:48

So ganz ohne Tatsachen und Beweise scheint der Vorwurf gegen JK nicht zu sein. Auch wenn man der Justiz alles Schlechte zutraut:
Der Haftbefehl ist bestätigt worden. Es müssen also recht erhebliche Tatsachen in beweisbarer Form vorliegen, die für eine Vergewaltigung sprechen...

Es belibt weiter spannend.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 03:17


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 40 Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten