Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 06:43

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?

Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793
________________
Anmerkung:
Da das Thema inzwischen mehr als 990 Beiträge aufweist, hat die Software das Thema geteilt.

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Oldoldman

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 03:43

demo

dein posting 16.21h

ich glaube nach wie vor, dass BEIDE einen "vogel" haben und jetzt sind die jungvögel ausgeflogen wohl auch auf beiden seiten....
dass sie damit geld macht ist unbestritten....wenn sie wirklich nach der angeblichen vergewaltigung moderiert hat spielt sicher später überlegte rache ihrerseits eine rolle....denn ginge es rein um ihren körperlichen zustand wäre sie SOFORT zum arzt gegangen oder hätte den notarzt gerufen....ICH jedenfalls hätte das so gemacht....

dass er kein offener mensch ist und zu seinem tun steht ist auch unbestritten, WENN die berichte stimmen, die du hier zitierst....

dieser mann von dem ich erzählte ging und geht immer den weg des geringsten widerstandes d.h. umgelegt auf kachelmann, dass der diese frauen evtl. auf grund von druck und schwangerschaft geheiratet hat damit er seine ruhe hat....die kurzen zeiten, die er zu hause war, war es wiederum leicht für ihn liebevoller papa zu spielen....
meine einschätzung und meine meinung ist das...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Demo

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 04:08

Demo 16:21 Uhr: „Und ich denke weiterhin, dass J.K. nach einer solchen Tat sicher nicht aus Vancouver zurück nach Frankfurt geflogen wäre, sondern umgebucht nach Zürich etc. hätte, oder ...?“
Und sein Auto im Parkhaus stehen lassen? War doch sein Auto und kein Mietwagen, so viel ich weiß. (Natürlich findet sich da immer einen Weg, jemanden zu organisieren, aber so weit hat er vielleicht nicht gedacht.)

Sehr suspekt ist das alles jedoch schon. Da haben sich wohl zwei richtige gesucht und gefunden…… Ergebnis: Grande Katastrophe!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 04:59

Da fällt mir ein. Meine Mutter hat kürzlich zu mir gesagt, ich hätte vor einigen Jahren, wenn JK das Wetter verkündete, immer gesagt: Ach, da ist ja wieder „unser Kind-Mann“.

Ich konnte mich nicht erinnern, d.h. habe es nicht mit JK in Verbindung gebracht. Finde allerdings, auch heute macht er den Eindruck: der große „Junge“ von Nebenan.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Tathergang: Alles Unsinn aus meiner Sicht ...

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 05:24

Maschera, S. 4, 17:08 h: Und sein Auto im Parkhaus stehen lassen? War doch sein Auto und kein Mietwagen, so viel ich weiß. (Natürlich findet sich da immer einen Weg, jemanden zu organisieren, aber so weit hat er vielleicht nicht gedacht.)
Nach meiner Auffassung wäre Jörg A. Kachelmann nach einer solchen Tat gar nicht mehr von Frankfurt am nächsten Tag weggeflogen; denn er hätte damit rechnen müssen, bereits dort beim Abflug verhaftet zu werden.

Das Auto hätte er dort abholen lassen können. Ein Sechs-Wochen-Parkplatz im Flughafenparkhaus ist nicht ganz billig.

Über die Frauen- und Staatsanwalt-(?)denke bezüglich der Gefühlswelt von Männern wundere ich:

Nach etwa zehn Jahren, merkt ein Target, dass sie von vornherein nur Sparring-Partnerin war, und nebenbei ihr Womanizer u.U. geheiratet und zwei Kinder mit dieser Ehefrau hat. Was passiert, wenn sie ihrem Frauenheld sagt, dass sie das jetzt wisse, oder er ihr das erzählt?

Will der Liebhaber sie dann vergewaltigen nach dem Motto: die letzte Nummer sollte beim Macho immer eine Vergewaltigung sein? Oder denkt er Sche.ße: das war's wohl und sucht das Weite - no further comments ...?

Und meinst du, Jörg Kachelmann weiß nicht, was eine Vergewaltigung in seiner Position für - nicht nur strafrechtliche - Konsequenzen hat? Wenn manN merkt, dass er jetzt fertig gemacht werden soll und zum Messer greift, dann macht er sein Opfer im Affekt evtl. 'alle', aber will keine Vergewaltigung nach dem Motto: und hinterher hältst du die Schnauze!

Das Logik aus der Östrogen-Falle: jetzt will ich mit ihm nicht mehr, also will er mich vergewaltigen! Das der Womanizer lediglich denkt: Sche.ße, muss ich wohl zwei neue Sparring-Partnerinnen rekrutieren, passt nicht in die Logik aus der Östrogen-Falle einer Frau die ihre zehn besten Jahre nur verars.ht wurde ...!!!

Es macht aus meiner Sicht auch keinen Sinn, eine Frau mit 'nem Messer in der Hand zu vergewaltigen. Das ist dabei sehr unpraktisch und von den Verletzungrisiken bei dem Geschaukel schlecht zu kontrollieren.

Und die Frau mit der Schnittwunde an der Kehle ruft keinen Rettungswagen - sofort nach der Tat, wenn der Täter im Auto sitzt und von Schwetzingen nach Frankfurt fährt?

Die Schnittwunde kann u.U. eine sichtbare Narbe geben, oder? Das hat höchste Priorität in der 'Denke' jeder(?) Frau! Die wartet nicht bis zum nächsten Morgen noch ca. 8 - 10 Stunden, oder ...?

Der ganze Tatverlauf ist für mich Unsinn! Das mögen sich Wellness-Feministinnen ausdenken. Und man kann ja viel an Jörg Kachelmann spekulieren, nur so doof ist der nicht. Das halte ich für ausgeschlossen. Wenn J.K. doof ist, dann weil er die Phantasien von Frauen nicht kennt, wenn er die zehn Jahre u.U. richtig verarscht hat ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 05:47

Demo: „Nach etwa zehn Jahren, merkt ein Target, dass sie von vornherein nur Sparring-Partnerin war, und nebenbei ihr Womanizer u.U. geheiratet und zwei Kinder mit dieser Ehefrau hat. Was passiert, wenn sie ihrem Frauenheld sagt, dass sie das jetzt wisse, oder er ihr das erzählt?“
Dann können Frauen ganz bestimmt absolut „ausklinken“!

Allerdings: Östrogen-Logik hin oder her und der Tathergang ist in der Tat: Hanebüchen!!!

WIE DOOF muss Frau sein, 10 Jahre NICHTS zu merken? Das halte ich für mindestens genauso unlogisch.
Da sind ZWEI auf einander getroffen, die trotz ihrer Ausstrahlung und dem Erfolg, (JK zumindest) Defizite in ihrer Persönlichkeit haben.

Der Tathergang kann ganz anders gewesen sein. Es gibt Männer die SEHR empfindliche Punkte haben. In eine solche Kerbe zum richtigen Zeitpunkt angesetzt, kann das ebenfalls verheerende Folgen haben!

Die Story mit dem Messer halte ich für quatsch. Ebenso die Intention, vergewaltigen, wenn etwas sowieso aufgeflogen ist und nicht ernst gemeint war. Da passt nichts zusammen, also bleibt nur: abwarten.

Wer weiß WIE krank die ganze Beziehung schon war? Vielleicht haben die beiden lediglich außergewöhnliche Vorlieben ausgelebt? Etc. etc.

Schade, Patagon würde seine Phantasie noch mal GANZ anders walten lassen Very Happy .

Vielleicht ist er in der Mannheimer Justizanstalt und leistet JK seelischen Beistand. Im Kampf gegen Kletten. Mannheim-Frankfurt ist ein Katzensprung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:02

maschera,

laut lach....an patagon hab ich heute auch schon mal gedacht in diesem fall....
vielleicht ist er auch nur völlig fertig weil überfordert, denn patagons übliches denkkonzept, dass die ehefrau eben die älteren rechte und der mann ne heimliche geliebte hat funktioniert hier nicht....lach....

der ist ja jetzt völlig aus dem konzept....da gibt es eine offizielle geliebte und wird heimlich eine andere geheiratet....

ich lache laut, mach mir jedoch gedanken um ihn....es ist ungewöhnlich für patagon, dass er spurlos verschwindet....hoffentlich hat ihn die klette nicht mit nem messer gekidnappt....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Rache der Frauen ...

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:12

Focus - online: ... Frauen können gefährlich werden. Wenn sie verlassen werden – aber auch wenn sie selbst die Beziehung beenden – können Frauen (selbstverständlich nicht alle und natürlich auch Männer) unberechenbar, unkontrolliert und sogar heimtückisch reagieren. Die einst liebevolle Partnerin, die Geliebte, die Vertraute, die Freundin, die Seelenverwandte erscheint nun in einer für den überforderten Mann völlig unbekannten Dimension: Sie ist die Ex.

Viele Frauen wollen sich rächen

Die Ex – wenn sie zur der Kategorie gehört, von der die neueste Titelgeschichte von FOCUS erzählt – pfeift auf Loyalität. Ihre Beziehung zum Verflossenen beherrschen vorwiegend verletzte Gefühle. Sie ist getrieben von Rachsucht.

60 Prozent der Frauen kennen das Gefühl, sich an ihrem Verflossenen rächen zu wollen. Dies hat eine Online-Umfrage des Hamburger Instituts für Markt- und Trendforschung „Earsandeyes“ ergeben. Im Auftrag von FOCUS wurden im Juni 2008 etwa 1000 Männer und Frauen nach ihren Rachegefühlen befragt.

Fremdgehen – das halten 71 Prozent der Frauen für einen triftigen Grund zur Rache. Fast ein Drittel glaubt, sich danach besser zu fühlen. Nur 15 Prozent sagen, es gebe grundsätzlich keinen Grund, der Vergeltung rechtfertige. ...
http://www.focus.de/panorama/welt/trennung-die-rache-der-frauen_aid_312965.html
http://www.focus.de/panorama/boulevard/seitensprung-die-rache-der-frauen_aid_198873.html
http://www.focus.de/kultur/leben/tid-11120/partnerschaft-frauen-strotzen-vor-intriganter-kreativitaet_aid_317794.html

Focus - online: ... „Rache kann das befriedigendste Gefühl der Welt sein, ein Wirbelsturm der Emotionen, der Shopping, Beförderungen und leichte bis mittlere Orgasmen in den Schatten stellt.“ So frohlockt die Amerikanerin Eliza Brandt in ihrem Buch „Rache ist weiblich“.

Die Autorin, hinter der sich angeblich ein Mann verbirgt, glaubt daran, dass Rache Leiden lindere. „Sie werden morgens erfrischt und gut gelaunt aus dem Bett springen und abends sanft ins Traumland hinüberschlummern“, verspricht der amerikanisch-optimistische Ratgeber. ...

http://www.focus.de/kultur/leben/tid-11120/partnerschaft-strafe-kann-befriedigen_aid_317795.html

Focus - online: ... Den Glauben an Gerechtigkeit hat Wolfgang A. aus der Nähe von Eschwege in Nordhessen schon lange verloren. Der Bundespolizist, der mit seiner Einheit in El Salvador und Nicaragua gekämpft hat, scheint den Psychokrieg gegen seine Ex verloren zu haben: Sie habe ihn „wirtschaftlich ruiniert“ und „psychisch krank gemacht“, sagt A., der laut ärztlichem Gutachten unter einem „schwersten chronifizierten depressiven Erschöpfungszustand“ sowie Herzrhythmusstörungen leidet. ...
http://www.focus.de/kultur/leben/tid-11120/partnerschaft-ruiniert-und-psychisch-krank_aid_317796.html

Wenn Frauen-Tölpel sich für Rache-Phantasien und -Taten ("Jetzt soll er Fett lecken ...") von Frauen interessieren, sollten sie die Links anklicken und die Artikel komplett lesen ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:24

demo

dein zitat:Focus - online: ... „Rache kann das befriedigendste Gefühl der Welt sein, ein Wirbelsturm der Emotionen, der Shopping, Beförderungen und leichte bis mittlere Orgasmen in den Schatten stellt.“ So frohlockt die Amerikanerin Eliza Brandt in ihrem Buch „Rache ist weiblich“.
also DAS kann nur für frauen gelten, die porschen NICHT kennen....sonst ist so ne aussage für mich unvorstellbar....also ich hab noch nie im leben zeit für rache vergeudet oder könnte mir darin befriedigung vorstellen....da weiss ich mir wirklich was besseres....denke das gilt wohl auch für rachesüchtige männer oder ?....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:31

Demo, es stimmt, Rachegedanken können süß sein. Bei einem gesunden Menschen bleibt es bei Gedanken!

Diese gehören zur normalen Bewältigung einer Trennung. Da gibt es mehrere Stufen, wenn die Wut aufflackert bei totaler Verarschung ist man/n, bzw. Frau bereits auf dem Weg der Verarbeitung.

Dieser Prozess läuft sowohl bei Männern, als auch bei Frauen sehr ähnlich ab. Auch Männer können AUSER sich geraten, bei Betrug.

In deinen Augen sind das „Frauentölpel“. In MEINEN Augen sind das Menschen, die vertraut haben und zutiefst verletzt wurden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hi Nina1

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:34

Nina1: 20:24 Uhr: „denke das gilt wohl auch für rachesüchtige männer oder ?....“

Hahaha, gleicher Gedanke! Es gibt auch so kranke Männer….

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Nina

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:40

Nina, ich frage mich schon eine ganze Weile wo Patagon steckt. Ist ungewöhnlich für ihn, sich nicht abzumelden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 07:42

maschara
maschara:In deinen Augen sind das „Frauentölpel“. In MEINEN Augen sind das Menschen, die vertraut haben und zutiefst verletzt wurden.
maschara, ich sehe das völlig anders....ich denke NICHT, dass es normal ist rachegedanken zu haben, egal ob man sich verletzt fühlt oder verletzt wurde....ich jedenfalls hatte ehrlich noch niemals rachegedanken....mir tun diese menschen meist leid, dass sie zu solch verletzenden mitteln greifen müssen, weil sie derart schwach sind, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen....da brauch ich doch für so einem nicht auch noch rachegedanken in welcher form auch immer, der ist gestraft genug mit sich selbst....für mich gibt es nur zwei dinge für solche menschen: entweder mitgefühl oder völlige ignoranz ohne weitere gefühle für diesen menschen für die zukunft....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 10:17

Nina1, 20:42 Uhr, „maschara, ich sehe das völlig anders....ich denke NICHT, dass es normal ist rachegedanken zu haben, egal ob man sich verletzt fühlt oder verletzt wurde....ich jedenfalls hatte ehrlich noch niemals rachegedanken....“
Ich erkenne deinen Ansatz, wohl bekannt hier inzwischen. Allerdings glaube ich niemandem, dass eine solche Weisheit aus dem Nichts kommt.

Um dieses „loslassen“ erkennen zu können ist man schon durch so manche Täler gegangen. Erzähle mir nix!


Ich kann die Reaktion der Ex-JK Frau nicht verstehen. Egal wie die Sache gelaufen wäre. Wenn Vergewaltigung, SOFORT zum Arzt, als erstes und dann weitere Schritte. Alles Andere ist Kalkül.

DAS JK an den Flughafen gefahren ist und NICHT mit irgendwelchen Folgen gerechnet hat, macht die Sache doch um so suspekter, oder?

Sind die BEIDE blöd? Oder was?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 10:54

maschara
maschara:Ich erkenne deinen Ansatz, wohl bekannt hier inzwischen. Allerdings glaube ich niemandem, dass eine solche Weisheit aus dem Nichts kommt. Um dieses „loslassen“ erkennen zu können ist man schon durch so manche Täler gegangen. Erzähle mir nix!
diese weisheit hab ich übernommen aus SEHEN von meiner oma...ganz einfach...ich habe sie bestimmt nicht neu erfunden....lach...
auch wenn ich wirkliches loslassen erst durch intensive beschäfigtigung mit dem tod vor der geburt meines ersten sohnes (anfang 30) wirklich verinnerlicht habe, hatte ich auch vorher niemals rachegedanken, sondern wollte einfach festhalten oder kämpfen um dinge um die man nicht kämpfen KANN....
maschara:Ich kann die Reaktion der Ex-JK Frau nicht verstehen. Egal wie die Sache gelaufen wäre. Wenn Vergewaltigung, SOFORT zum Arzt, als erstes und dann weitere Schritte. Alles Andere ist Kalkül.
das sagte ich doch schon seit ich hier zu diesem thema schreibe....sie macht geld mit ihrer rache...DAS zu überlegen brauchte ZEIT, also gab es KEINE dramatische verletzung logischerweise....denn bin ich wirklich verletzt geht es um mein leben und DAS ist IMMER vorrangig....
maschara:DAS JK an den Flughafen gefahren ist und NICHT mit irgendwelchen Folgen gerechnet hat, macht die Sache doch um so suspekter, oder?
falls er sie tatsächlich verletzt hat was ja NICHT bewiesen ist hat er sich einfach weiterhin gut selbst belogen und hat er sie NICHT verletzt konnte er auch mit keinen folgen rechnen oder rechnest du mit folgen, wenn du dich NORMAL von deinem freund verabschiedest und ihm vorher was mitgeteilt hast, was ihm grad nicht in den kram passt ?
maschara: Sind die BEIDE blöd? Oder was?
sie haben wohl beide kein selbstwertgefühl und keine liebe zu sich selbst....schwache menschen eben....auch intelligente menschen können sehr schwach sein....es ist ein irrglaube anzunehmen intelligenz oder gar intellektuelle bildung hätte was mit persönlicher innerer stärke zu tun....meiner erfahrung nach streben grad die nach äusserlichen intellektuellen dekorationen in form von doktoraten, in komplizierten ausdrucksweisen, status etc. etc. die besonders schwach innen sind....ein anderer hat das einfach nicht nötig....er ist WIE ER IST und WAS ER IST, egal WAS und WIE er ist....ob baggerfahrer oder präsident mit 3-fach-doktorat, stilvoll oder ungehobelt etc. etc., jedenfalls redet er niemand nach dem mund oder passt sich besonders an...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 11:02

Nina1: 23:54 Uhr „jedenfalls redet er niemand nach dem mund oder passt sich besonders an...“
Eben, ZWEI schwache Menschen! Allerdings: wenn du oder ich in diese Situation geraten, kräht kein Hahn danach…..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 11:22

maschara
maschara:Eben, ZWEI schwache Menschen! Allerdings: wenn du oder ich in diese Situation geraten, kräht kein Hahn danach…..
das ich aus dem trubel längst raus bin wo die pressehähne in so nem fall bei mir gekräht hätten darüber bin ich seeeehr froh, davon abgesehen, dass ich in so ne pressesache nur gezerrt worden wäre, wenn mich tatsächlich jemand verletzt hätte sonst bin ich denen mein leben lang ausgewichen....da war mein motto dasselbe wie das von mateschitz, meinem landsmann....lach

ich denke auch, dass kein hahn nach dieser frau im fall kachelmann gekräht hätte, wenn sie sich nicht so dermassen in den mittelpunkt gestellt hätte....denn wäre er tatsächlich ein potentieller vergewaltiger hätte da schon vorher mal eine seiner vielen frauen reagiert oder ?...ich denke nach wie vor, dass sie in diesem verhältnis in der torschlusspanik IHRER tickenden biologischen uhr eine versorgung durch kind oder heirat für SICH gesehen hat, druck gemacht hat und völlig ausgerastet ist, als sie erfahren hat, dass dieser zug für sie endgültig abgefahren ist mit diesem mann....eben wie du jetzt selbst sagst: ZWEI schwache menschen ganz einfach...

was mich in solchen fällen jedoch viel mehr interessiert ist: was würde an diesem platz in den zeitungen stehen, wäre DAS grad NICHT passiert....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 11:45

Nina1: "was mich in solchen fällen jedoch viel mehr interessiert ist: was würde an diesem platz in den zeitungen stehen, wäre DAS grad NICHT passiert...."
Unwesentliche Steueränderungen, die niemanden interessieren. Bis es an den Geldbeutel geht. Ich dachte, mein Neuwagen sei Steuerfrei, zwei Jahre! Habe wohl etwas anderes im Focus gehabt. An mir ist vorbei gezogen, dass für neue Diesel die KFZ-Steuer am 31.12.09 geendet ist.

Ein Hoch auf die Blendung der "Schauspieldemokraten
"!

Ein Tief auf meine Unaufmerksamkeit!.... Wieder was gelernt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 11:46

Nachtrag, meinte natürlich die KFZ-Steuer-Befreiung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 11:56

lach maschera....von ner kfz-steuer-befreiung hab ich bei uns noch nie was gehört....denke nicht, dass es so eine gibt und wenn, ist sie spurlos an mir vorbeigegangen genau wie die schauspieldemokraten, frauentölpel, wellness-feministinnen und östrogenlogikerinnen bei mir keine spuren hinterlassen....nur der turboantrieb eines porsches hinterlässt spuren bei mir....lach...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 12:14

DA muss ich dir allerdings Recht geben. Nachhaltende Eindrücke Very Happy .

Wie ist denn Schummi heute gefahren? Ich war bis Senna´s Tod, Formel-1 fan.

Seither verfolge ich das Spektakel nicht mehr. Wie der "alte Knochen" Schummi, das backt, interessiert mich schon.

Eines meiner schönsten Erlebnisse in meinem Leben war: ein Handkus, angedeutet von Ayrton Senna. Er flog vor meinen Augen aus der Kurve. Beim Training. Sah mich, direkt am Gitter und kam zu mir.

Am nächsten Tag war das Rennen. Bei der Fahrerrunde habe ich mich wieder ganz vorne hingestellt. Senna hat seinen Hals verrenkt und mir zugewinkt.

Ein Jahr später war er tot!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

good morning, my friends,

Beitrag  patagon am So 28 März 2010, 20:47

ich war geschäftlich unterwegs und hatte keine gelegenheit ins internet zu gehen.

deswegen ist mir auch alles entgangen was inzwischen passiert ist.
von dieser kachelmann geschichte habe ich kurz vor meiner abreise in den nachrichten gehört; aber nur dass er wegen vergewaltigung verhaftet worden sei.
interessiert mich natürlich und ich werde mich einmal hereinlesen.

jetzt muß ich allerdings erst mal koffer auspacken, baden usw.
ich bin neugierig und würde am liebsten gleich hier bleiben, aber ich habe hunger, muß einkaufen, nix im haus.
see you later.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Deutlich mehr als die Hälfte der angezeigten Sexualdelickte nur vorgetäucht ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 21:20

Folgende Textauszüge zitiert aus Erich Elsner,
Wiebke Steffen:
Vergewaltigung und sexuelle Nötigung in Bayern pp., Gesamtumfang: 323 Seiten

http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Polizei Bayern, ..., S. 11/15 - 1.2: In den westlichen Industrienationen ist es, angestoßen in erster Linie von der Frauenbewegung, bereits seit den 70-er Jahren mehr und mehr zu einer veränderten Einstellung der Bevölkerung zum Problemkreis „Gewalt gegen Frauen“ gekommen:

„Neu ist dabei nicht das Ausmaß an „Gewalt gegen Frauen“, neu ist, dass diese Gewalt nicht mehr hingenommen, sondern problematisiert, angegriffen, neu bewertet und abgelehnt wird“3.

Auch die parallel zu dieser Entwicklung verlaufene Enttabuisierung der Sexualität hat dazu beigetragen, dass heute gewaltförmiges, sexualbezogenes Verhalten und andere sexuelle Übergriffe „den Bereich des Unaussprechlichen und Verschämten verlassen“4 haben und offen thematisiert werden.
http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Polizei Bayern, ..., S. 85/89 - 4.3.3: Wie aus den von uns analysierten Akten immer wieder zu ersehen war, wird einer Aussage des Opfers in engem zeitlichem Zusammenhang mit der Sexualstraftat in der polizeilichen und justiziellen Praxis immer noch große Bedeutung zugemessen.

Nicht nur der Zeitpunkt der Anzeigeerstattung, sondern im Zusammenhang damit auch die Gründe der Opfer dafür, auf eine Anzeige (zunächst) zu verzichten, sind von Interesse. Unter anderem auch deshalb, weil die „Sofortaussage“ als ein Indiz für die Glaubwürdigkeit der Aussagen von Vergewaltigungsopfern gilt.
http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Polizei Bayern, ..., S. 163/167 ff. - 5.5: Die polizeilichen Sachbearbeiter wurden gebeten zu beurteilen, ob es sich bei den von ihnen bearbeiteten Fällen ihrer Meinung nach um eine Vortäuschung / falsche Verdächtigung oder eine Vergewaltigung / sexuelle
Nötigung handelt. Zu 85 von 109 Delikten lagen Antworten zu dieser Frage vor. ...

Fast zwei Drittel (63,6%) der Delikte werden als „mit hoher Wahrscheinlichkeit Vortäuschung / falsche Verdächtigung (36,5%) oder „eher Vortäuschung / falsche Verdächtigung“ (27,1%) eingestuft. ...

Im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen beurteilen die Sachbearbeiterinnen die Anzeigen kritischer. In knapp drei Viertel der Fälle (73,7%; N=14) meinen die Sachbearbeiterinnen, dass es sich „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ bzw. „eher“ um eine Vortäuschung / falsche Verdächtigung handelt; bei den männlichen Kollegen sind es nur drei Fünftel (60,6%; N=40). ...
http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Polizei Bayern, ..., S. 174/178 - 5.8: Die an der Sachbearbeiterbefragung beteiligten polizeilichen Sachbearbeiter schätzen den Anteil der Vortäuschungen und falschen Verdächtigungen an allen Anzeigen gem. § 177 StGB im Durchschnitt auf ein Drittel (33,4%).

Beinahe zwei Drittel (63,6%) der von ihnen bearbeiteten und von der Staatsanwaltschaft mit den Begründungen „Aussage gegen Aussage“, „keine Aussage des Opfers“, „widersprüchliche Aussage des Opfers“ und „Tatbestand nicht erfüllt“ gem. § 170 II StPO eingestellten Verfahren halten sie „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ (36,5%) oder „eher“(27,1%) für eine Vortäuschung oder falsche Verdächtigung und nicht für
eine Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung.
http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7
/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Polizei Bayern, ..., S. 177/181 - 6.2: ... Anzeigen wegen des Vortäuschens von Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen oder der falschen Verdächtigung wegen dieser Delikte werden von der Polizei relativ selten an die Staatsanwaltschaft abgegeben. ... So äußerte ein Kommissariatsleiter im Zusammenhang mit unserer Aktenanalyse:

„Alle Sachbearbeiter von Sexualdelikten sind sich einig, dass deutlich mehr als die Hälfte der angezeigten Sexualstraftaten vorgetäuscht werden. Viele angezeigte Fälle lassen zwar die Vermutung einer Vortäuschung bzw. falschen Verdächtigung zu, berechtigen jedoch nicht zu einer entsprechenden Anzeige.“ ...

Anm.: Hervorhebung Demokritxyz
http://www.polizei.bayern.de/content/4/3/7/vergewaltigung_und_sexuelle_n_tigung_in_bayern_bpfi.pdf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Psychologe kennt sich aus, ohne den Fall zu kennen ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 21:50

BILD.de - 26.03.2010 - 11:52 h: Viele rätseln über seinen Auftreten, das Grinsen nach dem Termin beim Haftrichter am Mittwoch.

Warum war er so gut gelaunt, obwohl ihn sein Weg direkt in den Laderaum des Polizei-Transporters führte, mit dem er zurück in den Knast gefahren wurde?

Kachelmann (51) ist ein ausgebuffter Medien-Profi (Journalist, Unternehmer, Produzent, TV-Moderator). Der Münchner Buchautor und Psychotherapeut Dr. Stephan Lermer (61, „Small Talk“) analysiert Gesten, Mimik und Haltung von Kachelmann vor dem Amtsgericht.

Dr. Lermer: „Ganz klar: Kachelmann ist ein Medienmensch. Sein Vorgehen ist professionell.“

• Auf vielen Bilder zu sehen: Kachelmann verlässt mit einem Lächeln das Amtsgericht.

Der Psychologe meint: „Er zeigt sich der Öffentlichkeit mit einem Siegerlächeln. Dieser Mann ist von seiner Unschuld überzeugt. Der Kopf ist aufrecht, er versteckt sich nicht.“

Der Experte: „Würde er weinend an den Journalisten vorbeilaufen, könnte das als Schuldeingeständnis gewertet werden."

• Einige Aufnahmen zeigen, wie er seine Lippe nach vorne runterzieht.

Psychologe Dr. Stephan Lermer: „Diese Mimik ist fast als kleiner Ausrutscher zu werten. Sie zeigt: Dumm gelaufen, jetzt kann ich zwar gerade nichts ändern – aber ich glaube weiter fest daran, dass alles gut wird.“

• Auffällig: Er hat sich den Bart abrasiert.

Der nicht allzu lange Vollbart war lange Zeit eines der Markenzeichen des Moderators. Psychologe Dr. Stephan Lermer vermutet eine Taktik: „Er will dem Richter gegenüber gefällig und entschieden wirken.“

• Wieso überhaupt der öffentliche Auftritt?

Viele Zeitungen druckten die Bilder, die Kachelmann beim Verlassen des Gerichtsgebäudes zeigen. Danach wurden Vorwürfe laut, das Gericht habe ihn öffentlich zur Schau gestellt. Der Berliner Medienanwalt Christian Schertz sprach von einer „Vorführung“. Das Amtsgericht konterte, wies die Vorwürfe zurück.

„Das Vorgehen wurde mit Herrn Kachelmann abgestimmt, dem auch Gelegenheit gegeben wurde, sich gegenüber der Presse zu äußern“, erklärte Gerichtssprecher Volker Schmelcher. Das bestätigten auch die Anwälte des TV-Stars.
http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/26/wetter-tv-moderator-joerg-kachelmann/grinse-auftritt-gericht-bart-psychologe-medien-profi.html

Dass ein Lächeln u.U. auch mit der konkreten Beweissituation zu tun haben könnte, von der Jörg Kachelmann gerade Kenntnis erlangt hat, ist bei einem hoch dekorierten Psychologen noch nicht angekommen, oder ...?

Genauso wenig, dass Jörg Kachelmann evtl. wenig Auswahl an Gardrode hat, wenn es nach sechs(?) Wochen Auslandsaufenthalt mit einem ggf. Koffer schmutziger Wäsche aus Kanada zurückkommt und nach der Landung direkt in U-Haft kommt?

Oder dürfen sich Häftlinge in Untersuchungshaft erstmal in Begleitung der Staatsanwalt in einer Shopping Tour für ihre Gerichtstermine neu einkleiden ...? - Denn: Kleider machen Leute ...?

Und sind die Klamotten das primäres Interesse eines Untersuchungshäftlings, wenn er am Samstag inhaftiert wird und am Mittwochmorgen einen wichtigen Termin im Amtsgericht hat? Zumindest mir wären da einige Telefonte mit Rechtsanwälten & Co. im engen Korsett einer Untersuchungshaft wichtiger ... - aber die hoch dekorierten Psycholgen wissen das sicher alles sehr viel besser, oder ...?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 22:32

@Demo
Die Psychologen vielleicht nicht,aber sicher DU! Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Journalismus der Fragezeichen ...!

Beitrag  Gast am So 28 März 2010, 22:37

FAZ.NET, 29.03.2010, Harald Staun: Der Verdacht ... Es ist beispiellos, wie sich in der vergangenen Woche ein Ton in die sogenannte Berichterstattung gemischt hat, der nicht einmal dann angebracht wäre, wenn Kachelmann letztlich angeklagt und verurteilt würde - erfahrungsgemäß kommt das Strafgesetzbuch mit der Sanktionierung von Verbrechen ganz gut alleine zurecht. Die traurige Pointe der medialen Gerichtshöfe aber lautet erschreckend oft: Völlig egal, wie die Sache ausgeht, der Mann ist sowieso erledigt.

Anm.: Hervorhebung Demokritxyz
http://www.faz.net/s/Rub510A2EDA82CA4A8482E6C38BC79C4911/Doc~EA77BE3C43A86470A8FF9246E7F6572FB~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Den gesamten Artikel empfehle ich jedem Interessierten zur Lektüre - er hat meine volle Unterstützung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:36


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten