Fisch - Filet maison

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fisch - Filet maison

Beitrag  Benno am So 07 Aug 2011, 03:48

Zutaten: 800 gr Filets (Egli, Rotzungen, Forellen, Felchen oder Flundern)
3 dl Vollrahm
1 Eigelb
2 Schalotten, fein gehackt
1 Bd Peterli
2 dl Weisswein (z.B. Fendant, Fechy)
2 KL Maizena
1 Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)
Kräutersalz
Pfeffer aus der Mühle
Zubereiten: Reduktion:
Den Weisswein, die gehackten Schalotten, den Zitronensaft sowie die abgeriebene Zitronenschale in eine Pfanne geben, gut vermischen, aufkochen und bis auf die Hälfte einkochen lassen. Absieben und beiseitestellen.

Fischfilet:
Die Filets gut würzen mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Dill. Dann in Mehl wenden und in heisser Bratbutter beidseitig gut anbraten. Mit Alufolie decken und warmstellen.

Sauce:
Den Rahm in eine Schüssel geben, Eigelb und Maizena darunter mischen, mit Streuwürze und Pfeffer würzen. Mit dem Schwingbesen gut durchschwingen.
Die eingekochte Reduktion aufkochen und die Rahm - Eiflüssigkeit dazu geben. Gut schwingen, darf nicht mehr kochen (auch nicht anbrennen). Den Peterli fein hacken und darunter mischen.
Die gebratenen Filets auf einer schönen Platte anrichten und die Sauce darüber geben.

Beilagen:
Salzkartoffeln oder Reis und Salate.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

hi benno

Beitrag  uvondo am Mo 08 Aug 2011, 23:51

ich stehe gerade in der Küche und koche ein rein norddeutsches Menü..... Birnen, Bohnen und Speck. Ich gebe nachher gleich das Rezept durch.

Da fällt mir gerade ein, ich bin Dir noch eins schuldig, kommt dann auch....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Freizeit am Di 09 Aug 2011, 07:10

Ich habe eine "zeitliche" Frage an dich,

@Ich gebe nachher gleich das Rezept durch@
nämlich: Wann ist gleich???

Irgendwie plagt mich der Hunger (nach einem norddeutschen Rezept Razz )

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Lieber Freizeit

Beitrag  Gast am Di 09 Aug 2011, 07:35

@Ich gebe nachher gleich das Rezept durch@
nämlich: Wann ist gleich???
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/u40

Hallo mein tapferer Hungerkünstler….. Ich hoffe doch sehr du wartest nicht immer noch auf das „norddeutsche Gericht“?

Sicher hast du dich inzwischen wieder auf die kulinarischen Schwitzer Genüsse besonnen. Ohne Nahrung keine Konzentration, ohne Konzentration kein: …………. Shocked

Nun, du weißt schon. Sitze ich nun an der Bar?.... Oh nee, bin im Essen-Thread. Jesses, nix wie raus hier. Habe noch nichts gegessen heute und bin zu müde mir noch etwas zu zubereiten.

Ohne meinen Sohn (dieser verweilt auf Korfu) würde ich glatt verhungern. Dir noch einen schönen Abend. Ich bin schon fast wieder in Schlummerstimmung………………. Sleep

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Maschera

Beitrag  Benno am Di 09 Aug 2011, 07:58

bevor du verhungerst, kochst dir mal nudeln danach machst eine pfanne heiß, öl dazu, die nudeln rein, ein bis 2 eier verquirrln und über die nudeln schütten. nach lust und laune mit geriebenen parmesan (oder anderen hartkäse) geniesen

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Maschera

Beitrag  Freizeit am Di 09 Aug 2011, 09:19

Natürlich bin ich (auch) ein Hungerkünstler.

Darum kann ich sehr gut auf uvondo's Rezept warten Razz

Nur, ich bin noch gegen Mitternacht am Arbeiten (merkt mann's/frau's). Habe doch nur wenig Zeit zum hier schreiben.

Auch dir eine gute Nacht mit viel gesundem Schlaf und lastwagenweise Erholung. albino

Freizeit

Anzahl der Beiträge : 1330

Nach oben Nach unten

Re: Fisch - Filet maison

Beitrag  Benno am Di 16 Aug 2011, 10:39

tja freizeit....hättest was gescheites gelernt......so müsstest nicht mitten in der nacht arbeiten....... lol!

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Fisch nur Freitags?

Beitrag  Oldoldman am So 09 Okt 2011, 07:45

Nein, denn er schmeckt zu allen Zeiten. Auch als Sonntagsessen. Zum Beispiel mal der Struvbutt. Der WAAAS? Der Struvbutt, besser bekannt als Flunder (Platichthys flesus)

http://de.wikipedia.org/wiki/Flunder

Wenn nicht gerade ein ausgehungerter Teenie am Tische sitzt, ist so eine Flunder mit rund 350 gr. Bruttogewicht ein guter Portionsfisch und sehr schmackhaft. Das Gute daran ist, daß er zur Zeit nicht zu den gefährdeten Arten gehört (least concern), so daß er auch guten Gewissens verspeist werden kann. Und der Preis ist mit ca 6 Euro / Kg (okay: Küstenpreis) für Fisch geradezu billig.

Die Zubereitung kann wie bei einer Scholle erfolgen, also zum Beispiel im Stück gebraten mit Speck und Bohnen. Filetieren ginge auch, ist aber angesichts der Größe der Flunder eher mühsam (zum Vergleich: eine ordentliche Scholle bringt es auf das Doppelte bis Dreifache des Gewichtes einer Flunder).

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fisch - Filet maison

Beitrag  Benno am So 09 Okt 2011, 07:48

oja, das is wohl was feines

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Fisch - Filet maison

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:37


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten