Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Seite 1 von 37 1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gast am Di 11 Mai 2010, 23:39

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des ersten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t90p980-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle

Oldoldman

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Alice: falsches Bild...

Beitrag  Oldoldman am Di 11 Mai 2010, 23:44

... und dann doch etwas sehr off-topic Very Happy

Die von Dir gezeigte Frucht ist die Papaya (carica papaya), während, was jo richtiggestellt hat, die Paw Paw die asimina triloba usw. ist.

vgl.: http://en.wikipedia.org/wiki/Pawpaw

So, Pflanzen und Tarzan: husch, husch in Eure Ecken. Hier soll nur gekachelt werden...

******************************************
jo schrieb zuvor (12:39):



sehr scharf – übrigens gerade die samen – aber noch schärfer ist die wirkliche Alice!

Sweet Alice bzw. Pawpaw ist auch Asimina triloba:
[img][/img]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/aa/Pawpaw-fruit.jpg
[img][/img]http://www.pawpaw.kysu.edu/jpgs/PPfrt.jpg

Im gegensatz zur Papaya (engl. auch Pawpaw) wächst die Asimina triloba an allen teilen d-lands ohne jeden winterschutz, draussen! Pawpaw ist indianisch, nach dieser wurde die papaya später auch so benannt. Papaya und Asimina triloba sind nicht verwandt. Mit der Asimina triloba ist nur die tropische Cherimoya (oft im SB), Annona cherimola verwandt.
*****************************************
Aus administrativen Gründen mußte der Beitrag so verschoben werden. Sorry jo, sorry @all.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Alice am Di 11 Mai 2010, 23:44

@jo

Danke! Du hast natürlich Recht! (Und deine Banane sieht noch schärfer aus als meine Papaya. Very Happy )

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Jo

Beitrag  Gast am Di 11 Mai 2010, 23:57

Du verwirrst mich immer wieder (?)

Ich hab diesen Fehler der Frau Rita als Tippfehler gesehen, solche Sachen passieren hier ständig - ich kann mich da nicht ausschließen.

Dann müßte man jedesmal Deine Rechtschreibung kritisieren, denn die Groß- und Kleinschreibung ist auch nicht Deine Stärke.

Hat hier noch Niemand was gemeckert, oder ?

Was mich wundert, ist eigentlich, daß Du z.B. eingestellte Leserkommentare für "platt" befindest aber gleichzeitig behauptest, die Geschichten über Kachelmann aus diversen
Klatschzeitungen wären "FAKTEN" ????????????

Das als wahre Geschichte zu betrachten ist doch eher das kritiklose Hinnehmen von Gerüchten.


Und wenn Dich dieses Thema nicht interessiert oder Du es vieleicht sogar doof findest, warum schreibst Du dann hier in diesem Thread.

Jo, Du wirst mir wohl ein Rätsel bleiben! ;o)

Ist es zuviel verlangt, wenn wir hier beim Thema bleiben, auch wenn sich einiges zu anderen Themaen überschneidet ?

@Alice

Ja, vielleicht geht es nur im Zweifel für den Angeklagten.
Ich hoffe, daß Kachelmanns Anwalt so arbeitet, daß daraus ein Unschuld wird.
Sicher kann ich mir vorstellen, bei dieser Konstellation, daß er darauf verzichten wird, diese Frau auf Falschanschuldigung zu verklagen. Was dann, wenn es daran wäre auch schade wäre.

Aber dafür wird vielleicht das Gericht sorgen, daß er das nicht kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gast am Di 11 Mai 2010, 23:59

oldoldman: Hier soll nur gekachelt werden...
Das machen wir doch gerade...
nur nicht so verklemmt wie die anderen "klemmies"!

Sonst hast du nat. vollkommen recht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 00:09

Steffi: bei frau rita war es gerade KEIN tippfehler, die ich sonst mag! Die mich genau sowenig jucken wie die "fakten, fakten, fakten" aus z.b. der BILD oder Focus.
Dass du diese "fakten" auch nicht magst, mag ich sehr an dir.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ach Jo ;o)

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 00:22

Du weißt ganz bestimmt, warum der Teufel seine Großmutter erschlagen hat!!!! Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@jo: Ruf doch mal an ...

Beitrag  Demokritxyz am Mi 12 Mai 2010, 01:11

jo, du bist ein kluger und politischer Kopf mit einer ausgespochenen Affinität zur Objektivität und Sachlichkeit sowie einer feinen Spürnase für höchst interessante und aktuelle Themen. Das ist mir zwar schon bei deinen ersten Postings aufgefallen.

Aber ich finde, du hast das besonders unterstrichen in deinem Thread hunde - menschen - neandertalerfrauen. Wichtige Fragen, was mit was man kreuzen kann - ohne den Menschen und Neandertaler auszulassen - beeindruckt (fast) jeden. So sicher auch die Bilder von heutigen, züchterischen Möglichkeiten und die Parallelfotos von George W. Bush und Schimpansen sind bestimmt wegweisend für eine gewisse Klientel:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/allgemeine-fragen-f22/hunde-menschen-neandertalerfrauen-t137.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/George_W._Bush
http://de.wikipedia.org/wiki/Schimpanse
http://de.wikipedia.org/wiki/Neandertaler
http://de.wikipedia.org/wiki/Homo_sapiens_sapiens

jo @Demokritxyz, S. 49, 14:50 h:

Kachelmann-thread = sechste gewalt!
Danke! Danke! Danke!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-960.htm
Einen ersten Hinweis gibt Marco Wisniewski, Focus Inlandskorrespondent Frankfurt, 26.04.2010, Focus 17/2010:
Focus, 17/2010, S. 40, Marco Wisniewski:

Nur zwei kennen die Wahrheit

Er gibt sich einsilbig, ja geradezu gelangweilt. Andreas Grossmann sagt „kein Kommentar“ und „weiß ich nicht“. Genervt bestätigt der Sprecher der Mannheimer Staatsanwaltschaft dann doch, es bestehe weiterhin „dringender Tatverdacht“. Und nein, es sei noch kein Termin für eine Haftprüfung beantragt worden. …

Vgl. Demokritxyz Posting, S. 48, 10:49 h Angriff der Blogger: StA Andreas Grossmann wird empfindlich ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-940.htm
Greif doch mal zum Telefonhörer und ruf mal sehr höflich und freundlich an, Tel. 0621/292-7106:

'Guten Tag Herr StA Grossmann, Helmut Sonnenschein, Pforzheimer Anzeiger. Sie sind Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Mannheim. Es geht um den Fall Kachelmann. Ich hab da recherchiert und wenige juristische Ergänzungsfragen und würde Ihnen, wenn es Ihre Zeit erlaubt, meinen Artikel gern zum Gegenlesen zumailen, damit ich mich nicht blamiere - ich bin leider kein Jurist -, wenn ich den Artikel in den Satz gegeben habe, weil ich mich sogenannten 'Fakten' auf Internet-Blogs verladen lassen habe ...'

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1176080/index.html?ROOT=1176041

Wenn dann StA (GL) Andreas Grossmann sofort auflegt, ist der entweder total genervt oder ausgesprochen clever.

Dann machst du den Dump deines Eingangsstatement: 'Offiziell gibt es nur die wenigen Pressemitteilungen von Ihnen & Co. Durchgesickert sind die spekulativen 'Fakten' in den Printmedien Focus, BILD & Co. A, B, C, D ...

Meine Fragen sind nun X, Y, Z ...'

Zu A, B, C, D, ..., X, Y, Z, ... kannst du dich hier im Ratgeber informieren.

Vgl. mit weiterführenden Links zu älteren Postings, Demokritxyz Postings, S. 46, 13:27 h Ein bisschen blond muss sein, dann kommt der Spaß von ganz allein …?, S. 47, 12:30 h Das hohe Ziel: Unbedingt Video der Panorama-Sendung anschauen, S. 47, 19:00 h @Steffi: der ganze Tatverlauf muss rekonstruiert werden ... , S. 48, 10:49 h Angriff der Blogger: StA Andreas Grossmann wird empfindlich ...?, S. 48, 13:00 h Fernsehen - einmal anders ...!, S. 49, 14:10 h @patagon: Denkst du lieber in einfachen Modellen ...?, S. 49, 14:19 h Kurze Ergänzung ... und S. 49, 19:55 h Aller Mannfang ist schwer ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-900.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-920.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-940.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-960.htm

Wenn und wie StA Andreas Grossmann dann spoolt, daraus kannst du schließen, wie weit die Blogger bei ihm schon angekommen sind.

Wenn du es genauer wissen willst, musst du ihn auf Google ansprechen. Du hättest sein Curriculum Vitae gelesen, aber für einen Beitrag käme von Google der Hinweis: "Aus Rechtsgründen hat Google 1 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt." Ob er wisse, worum es den da ginge ...?

Vgl. Demokritxyz Posting, S. 48, 10:49 h Angriff der Blogger: StA Andreas Grossmann wird empfindlich ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-940.htm

Zum Abschluss des Telefongesprächs würde ich zwei Alternativen vorschlagen - beide geht schlecht:

Die erste Alternative: Du spricht die Hierachie seiner Vorgesetzten kurz an: Alexander Frenzel, Leitender Oberstaatsanwalt in Mannheim, Jörg-Uwe Hahn, Hessischer Minister der Justiz, für Integration und Europa - Stellv. Ministerpräsident, Roland Koch, Hessischer Ministerpräsident, Sa­bi­ne Leu­theus­ser-Schnar­ren­ber­ger, Bundesjustizministerin, Angela Merkel, Bundeskanzlerin.

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1176072/index.html
http://www.hmdj.hessen.de/irj/HMdJ_Internet?rid=HMdJ_15/HMdJ_Internet/nav/eab/eab50ad9-d54d-b701-be59-263b5005ae75,dc06089e-13cf-2801-e76c-d3b5005ae75d,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm&uid=eab50ad9-d54d-b701-be59-263b5005ae75
http://www.hessen.de/irj/hessen_Internet?cid=e4c4167673b20a66483037528c099fc1
http://www.bmj.bund.de/enid/43bdfc2a24116ed9e26245e2528fddea,0/Ministerin/Bundesjustizministerin_Sabine_Leutheusser-Schnarrenberger_tw.html
http://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BK/De/Angela-Merkel/Biografie/biografie.html

Dann fragst StA (GL) Andreas Grossmann erstmal, ob der Internetauftritte der StA Mannheim noch im Aufbau sei, weil im Impressum des Internetauftritts keine Namensnennung für den Leitenden Oberstaatsanwalt in Mannheim erfolgt sei und bei seinem Eintrag als Pressesprecher die Telefonnummer fehle ...?

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1176042/index.html?ROOT=1176041

Abschließend die Schlüsselfrage an den Pressesprecher: Ob seine Vorgesetzten oder nur einer aktive Kleingärtner seien? Du hättest in Internet gelesen, er sei "wohl zum Spargelstechen abkommandiert worden" ...
Rita-Eva Neeser, Facebook, 16.04.2010, 04:17 h:

Ja, sieh mal an... der Herr Staatsanwaltsschaftssprecher A.G. ist wohl zum Spargelstechen abkommandiert worden.

Anm. Demokritxyz: A.G. = StA (GL) Andreas Grossmann

http://de-de.facebook.com/posted.php?id=110957665581901&start=20&hash=ac3b654938b303f56c0c1871665d0b4f

Vgl. auch Demokritxyz Posting, S. 49, 19:55 h, Aller Mannfang ist schwer ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-960.htm
Die zweite Alternative für den Abschluss des Telefongespräch: Du berichtest, dass du einen 11-jährigen Sohn hättest. Der würde sich sehr für Kriminalistik interessieren und hätte auch schon alles von Sherlock Holmes gelesen. Auch die Plastik von John Doubleday in Meiringen (Schweiz) hätte er unbedingt sehen wollen und war beeindruckt, dass es auch Denkmäler für große Kriminalisten gäbe, die gar nicht (real) gelebt hätten.
Wikipedia - Sherlock Holmes: Sherlock Holmes ist eine vom britischen Autor Sir Arthur Conan Doyle geschaffene Romanfigur, die zur Zeit des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts als Detektiv tätig ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sherlock_Holmes

Foto: Wikipedia

Ob StA (GL) Andreas Grossmann es für sinnvoll hielte, dass du deinem Sohn diesen KOSMOS Experimentierkasten Die drei ??? Meister-Detektiv schenken würdest ...?



Fotos: www.kosmos.de - KOSMOS Verlag
http://www.kosmos.de/kosmos/wrs/wrs.nsf?openDatabase&_id=4002051630911&_lang=DE

Hinweis: Selbstverständlich kann jeder bei einer Pressestelle anrufen, denn sie ist gerade die Schnittstelle zur öffentlichen Darstellung. Das ist ein demokratisches Grundprinzip! Einen Presseausweis braucht man für eine Auskunft nicht, und es gibt sehr viele freie Journalisten, sodass auch die Angabe der Redaktion, für die man arbeitet, unüblich ist - also bitte: greift zum Telefonhörer, StA (GL) Andreas Grossmann freut sich sicher schon:

Tel. 0621/292-7106

jo @Rita-Eva Neeser, S. 49, 21:04 h:

Hallo Rita-Eva Neeser,

für wie [size=18]blöde halten sie uns denn?
Lybien und manch anderes, gibt es nur in ihrem kleinen hirn!
Libyen oder engl. Libya oder arab. Libiya gibt es schon.
Oder haben Sie nur einen test für leser mit kopf gemacht? Dann war es ja sehr aufschlussreich...
let's make party...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-960.htm
Muss Rita-Eva Neeser dir diese Frage beantworten? Wenn du - für dich charakteristisch - hirn klein schreibst, die HTML-Befehle im Text nicht korrekt setzt und dich mit deinem Heinrich-Lübke-Englisch outest: let's make party... (korrekt: let's have a party ...).

Wer anderen in der Nase bohrt, sollte sich gelegentlich mal an die eigene Nase fassen, oder ...?
Wikipedia - Heinrich Lübke, CD:

equal goes it loose. Heinrich Lübke redet für Deutschland. Kunstmann, München 2005, ISBN 3-88897-411-9 (Wiederveröffentlichung der pardon-LP von 1966)

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_L%C3%BCbke#CD
jo redet für Deutschland ...? Equal goes it loose? And your are heavy on the wire ...?



Grafik Wikipedia

Wikipedia - Sarkasmus: ... Um Ironie zu erkennen – ob sarkastisch (also beißend spöttisch) oder nicht –, müssen verschiedene Teile des Gehirns zusammenarbeiten.

Wenn jemand die soziale Situation nicht versteht (beispielsweise wegen einer Beschädigung der vorderen Gehirnlappen oder wegen fehlender Übung bzw. Intelligenz), kann er Ironie – und damit auch ironischen Sarkasmus – nicht als solche(n) identifizieren. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus#Erscheinungsformen

Gott sei dank dass sie da sind - Karl Dall
http://www.youtube.com/watch?v=KoiUk9oaGKc

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Alice am Mi 12 Mai 2010, 01:34

Schönes Posting, Demokritxyz, humorvoll und gar nicht kleinlich.

Natürlich heißt es nicht "Let's make party", ich bin mir sicher, das weiß jo und hat das selbstironisch in Anlehnung an folgendem Welt-online-Artikel über Wolfgang Tillmans verwendet:

Let's make party
Von GW.
21. Juni 2003, 00:00 Uhr
Wolfgang Tillmans ist einfach der coolste Fotograf auf unserem Planeten. Der Popstar seiner Generation. Jener Generation der Jahrtausendwende, die hin- und herschlidderte und nirgends mehr Sicherheit und Halt fand, außer in sich selbst. Dieses Lebensgefühl floß ein in einen Hedonismus, der bei Wolfgang Tillmans zu einem ausgetüftelten Unterstatement wurde. Einer Ästhetik, die längst auch im Theater eingezogen ist. Seine Fotos sehen stets aus, sagen wir es einmal so, als seien sie weder gewollt noch gekonnt und mit ein paar Bier intus geschossen worden. Spontan, ungestylt, unambitioniert und alltäglich bis ins letzte Sockenloch und die abgestandenen Sphagettis in der Küchenspüle.

Let's make Party.
Für Tillmans bedeutet dieser Stil vor allem eins: Authentizität. Beim Durchblättern des dicken Sammelbandes ("Wolfgang Tillmans", Hrsg. v. Burkhard Riemschneider, Taschen, Köln. 14, 99 EUR.) begegnen wir vielen, vielen nackten Bekannten, abgestandenen Jeans, Müllbergen in versifften Küchen, die aussehen wie surreale Arrangements, einer etwas abgefusselten Kate Moss, die sich derart derangiert wohl noch nie auf einem Bild gesehen hat. Auch ein Foto seines Freundes Jochen ist dabei, Jochen, sehr matt, in der Badewanne, am Strand in La Gomera, ein zärtlicher Händedruck im Krankenhausbett, kurz bevor er an Aids starb.
...
http://www.welt.de/print-welt/article241464/Lets_make_party.html
Hier geht's um "Kult". Smile

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Demo’s kleines deutschland!

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 01:45

Demo’s kleines deutschland! Kachelmann ist deutschland!
Gott sei dank, dass du da bist!

Steffi: ich denke, bei uns allen würde der herr teufel arbeitslos werden…
Der wär bei uns schon fast suizidgefährdet.
Da muss er sich besser andere foren suchen…
Hier:

VIAVERITAS
KATHOLISCHES FORUM

Papsttreu ~ Marianisch ~ Dogmentreu

http://www.razyboard.com/system/morethread-katholisch-werden-viaveritas-2173666-5784558-0.html
Papsttreu, marianisch, dogmentreu wär doch was für herrn Demo. Sorry vorweg - aber es passt wirklich. Zumindest marianisch und dogmentreu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

freude

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 01:55

Aller Mannfang ist schwer ...?

Beitrag Demokritxyz Gestern um 19:55 Bei Facebook geht die Party richtig los ...?
so kann man auch mit kleinen sachen anderen eine freude machen: Kachelmann, kachelmann, kachelmann... ...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Alice am Mi 12 Mai 2010, 01:57

Marianisch, ich lach' mich wech, so'n schönes Kompliment gab's hier schon lange nicht mehr. Very Happy

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 02:11

Demo besteht eben nicht nur aus seinem wunsch-avatar, sondern auch aus inneren werten und konflikten (mutter maria).

Avatar kommt aus den sanskrit und bedeutet „abstieg“. Besser kann es Demo’s avatar auch nicht ausdrücken. Danke.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 03:19

Steffi: ich denke, bei uns allen würde der herr teufel arbeitslos werden…

Ich kann natürlich nicht für Dich sprechen, deshalb hab ich Dich gefragt.

Aber ich kann für mich sprechen - bei mir war er noch nie angestellt, man hat mir zeitig beigebracht, daß es immer von Vorteil ist, bei der Wahrheit zu bleiben.
Und wenn man sich allseitig und umfassend informtiert, statt das "kleine Ar...loch" zu geben und zu glauben, daß das Kult wäre, nur weil sich dann Groupies einstellen, die woanders keine Chance hatten, weiß man sogar, daß Kachelmann nicht Deutschland ist.
Oder gehört uns jetzt auch schon die Schweiz?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kachelmann siegt vor Gericht gegen Focus ...!

Beitrag  Demokritxyz am Mi 12 Mai 2010, 03:38

RP online, 12.05.2010: Ein erster Sieg für Jörg Kachelmann: Das Münchner Nachrichtenmagazin "Focus" darf nicht mehr in allen Einzelheiten über die Ermittlungen wegen ...

http://www.google.de/#q=kachelmann&hl=de&prmd=nl&source=univ&tbs=nws:1&tbo=u&ei=3a7qS9TVItPxOYnqtbEL&sa=X&oi=news_group&ct=title&resnum=1&ved=0CCoQsQQwAA&fp=b31acf88938592c5

Es ist ein Fehler aufgetreten

Die von Ihnen aufgerufene Seite /gesellschaft/leute/856556/Kachelmann-siegt-vor-Gericht-gegen-Focus.html

ist leider nicht verfügbar. Wählen Sie bitte eine Kategorie oder verwenden Sie die Suche, um zum gewünschten Thema zu gelangen.

http://www.rp-online.de/gesellschaft/leute/Kachelmann-siegt-vor-Gericht-gegen-Focus_aid_856556.html
Wird jetzt der Focus empfindlich ...?

Vgl. auch meine Postings und S. 15, 22:54 h Neues im Fall Kachelmann: Mit FOCUS geht man aufs Lokus ...? und S. 15, 13:56 h Émile Zola: J'accuse …! (Ich klage an ...!)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-280.htm

In letzterem habe ich die Autoren explizit genannt und mit ihren Curriculum vitae verlinkt:

Uli Martin
http://www.focus.de/intern/impressum/autoren/?id=118
Markus Krischer
http://www.focus.de/intern/impressum/autoren/?id=381
Axel Splicker
http://www.focus.de/intern/impressum/autoren/?id=136
Marco Wisniewski, Inlandskorrespondent: Frankfurt am Main

Wenn sich der Leser mit Kopf sich da mal durchklickt, erkennt er vielleicht Zusammenhänge ...?

Möglicherweise ist da ein Journalist verladen worden, weil er auf eine alte Quelle vertraut hat und damit zum Anschieben der Kachelmann-Komplexes intrumentalisiert wurde - ist natürlich höchst spekulativ!

Aber irgendwo muss es undichte (und unkorrekte ...?) Stellen geben. Und ein Journalist gibt seine Informanten (in den Kanalsystemen) nicht preis!

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

StA (GL) Andreas Grossmann wollte sich nicht äußern ...

Beitrag  Demokritxyz am Mi 12 Mai 2010, 04:02

Basler Zeitung, 10.05.2010 (vin/sda):

Kachelmann bleibt wegen Fluchtgefahr in Haft

Der 51-jährige TV-Moderator, der seine ehemalige Lebensgefährtin vergewaltigt haben soll, hat erst am 1. Juni einen Haftprüfungstermin.


ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann muss voraussichtlich noch mindestens bis zum 1. Juni in Untersuchungshaft bleiben. Das Amtsgericht Mannheim hat für diesen Tag einen Haftprüfungstermin angesetzt, wie es am Montag mitteilte. Der 51-jährige Schweizer war am 20. März verhaftet worden, weil ihn eine Freundin der Vergewaltigung beschuldigt hatte. Kachelmann hat sich dagegen als unschuldig bezeichnet. Die Staatsanwaltschaft geht dennoch von einem dringenden Tatverdacht aus. Als Haftgrund sieht sie Fluchtgefahr; die Schweiz würde ihre eigenen Bürger nicht der deutschen Justiz ausliefern.

Die Polizeidirektion Heidelberg ermittelt gegen Kachelmann, nachdem die Frau ihn angezeigt hatte. Er soll sie Anfang Februar nach einem Beziehungsstreit in ihrer Wohnung im Rhein-Neckar-Kreis gewaltsam zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben. Während der prominente Moderator in Vancouver für die ARD in der Zeit der Olympischen Winterspiele eingesetzt war, erliess das Amtsgericht Mannheim den Haftbefehl gegen ihn. Bei seiner Rückkehr wurde er am Frankfurter Flughafen verhaftet.

Seit sieben Wochen in U-Haft

Auf Antrag von Kachelmanns Rechtsanwalt Reinhard Birkenstock fand am 24. März eine Anhörung vor dem Haftrichter statt, den Antrag auf Haftprüfung zog er jedoch zurück. Seit sieben Wochen sitzt Kachelmann nun in Mannheimer U-Haft.

Am 5. Mai hat der Anwalt die Aufhebung des Haftbefehls beantragt. «Allerdings haben die Verfahrensbeteiligten ihr Einverständnis damit erklärt, dass über die gestellten Anträge erst entschieden wird, wenn weitere Ermittlungsergebnisse vorliegen», erklärte das Amtsgericht. Nun haben sie sich auf den Haftprüfungstermin am 1. Juni verständigt. «Sollten zuvor aufgrund neuer Ermittlungsergebnisse Zweifel am dringenden Tatverdacht entstehen, könnte auch schon vor diesem 1. 6. 2010 eine Entscheidung im schriftlichen Verfahren ergehen», erklärte das Gericht.

Messer an der Kehle?

Der «Focus» will erfahren haben, dass das angebliche Opfer Kachelmann beschuldigt, ihr bei der Vergewaltigung ein Messer an die Kehle gesetzt und verletzt zu haben. In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Blatt, ein Gutachter solle die «Glaubhaftigkeit der Aussagen» der 37-jährigen Radiomoderatorin prüfen.

Der Sprecher der Mannheimer Staatsanwaltschaft, Andreas Grossmann, wollte dies auf Anfrage der Nachrichtenagentur DAPD am Montag nicht bestätigen. Auch zur Frage von Zeugenvernehmungen wollte er nichts sagen.

Anm.: Hervorhebung Demokritxyz

http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Kachelmann-bleibt-wegen-Fluchtgefahr-in-Haft/story/29554031

Vgl. auch Demokritxyz Posting, S. 59, 14:11 h @jo: Ruf doch mal an ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-980.htm

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Pressekammer des LG Köln: Ermittlungsakte gegen Preisgabe geschützt ...

Beitrag  Demokritxyz am Mi 12 Mai 2010, 06:45

Blizz, 12.05.2010:

«Focus» darf nicht alle Details zu Kachelmann-Ermittlungen nennen

«Wir werden mit Sicherheit in die nächste Instanz gehen»

Köln (ddp-nrw). Das Münchner Nachrichtenmagazin «Focus» darf nicht mehr in allen Einzelheiten über die Ermittlungen wegen Vergewaltigung gegen den Meteorologen und Fernsehmoderator Jörg Kachelmann berichten. Das hat das Kölner Landgericht am Mittwoch entschieden. Der Focus Magazin Verlag kündigte an, in Berufung zu gehen.

Kachelmann hatte zuvor eine einstweilige Verfügung gegen «Focus» erwirkt. Dagegen wiederum hatte das Nachrichtenmagazin Widerspruch eingelegt. In der mündlichen Verhandlung über diesen Widerspruch machte das Gericht deutlich, dass eine zu detaillierte Berichterstattung über den Fall gegen die Persönlichkeitsrechte von Kachelmann verstoße.

«Focus» hatte in einem seiner Artikel Details aus den Ermittlungsakten veröffentlicht. Diese hätten in der Öffentlichkeit jedoch nichts zu suchen, sagte ein Gerichtssprecher. Das Magazin habe damit aus Sicht der zuständigen Kammer Kachelmanns Persönlichkeitsrechte verletzt. Der derzeit inhaftierte Moderator habe die Möglichkeit, das Nachrichtenmagazin auf Schadenersatz und Schmerzensgeld zu verklagen.

«Wir werden das Urteil und die schriftliche Begründung noch abwarten und dann mit Sicherheit in die nächste Instanz gehen», kündigte der Focus Magazin Verlag an. Gegenstand der Verhandlung sei nicht die Frage nach der Korrektheit der Berichterstattung gewesen, «sondern ob mit dieser Persönlichkeitsrechte verletzt wurden». Das Gericht habe demnach nicht die Wahrheit der Informationen in Frage gestellt. «Wir sind der Auffassung, dass der Informationsanspruch unserer Leser und der Öffentlichkeit die Interessen von Herrn Kachelmann überwiegt.»

Die Verhandlung am Mittwoch war der Auftakt zu einer Reihe von Verfahren mit Beteiligung Kachelmanns. Unter anderem hatte der 51-Jährige auch einstweilige Verfügungen gegen die «Bild»-Zeitung erwirkt. Die Zeitung hatte Fotos vom Hofgang des Untersuchungshäftlings abgedruckt und angebliche SMS-Nachrichten veröffentlicht, die Kachelmann Frauen geschrieben haben soll.

ddp

http://donaublizz.regio-tv-portal.de/default.aspx?ID=4512&showNews=719831
Dazu die Pressemitteilung der Kanzlei Höcker - Marken und Medienrecht zur Entscheidung der Pressekammer des LG Köln

Höcker - Marken und Medienrecht, Pressemitteilung 12.05.2010:

Kachelmann: Einstweilige Verfügung gegen FOCUS wird nach mündlicher Verhandlung aufrecht erhalten

Vor der Pressekammer des LG Köln wurde heute der Widerspruch des FOCUS gegen eine einstweilige Verfügung verhandelt, die Jörg Kachelmann gegen die Illustrierte erwirkt hatte. Darin war dem Blatt verboten worden, bestimmte Details aus der Ermittlungsakte zum Ermittlungsverfahren gegen unseren Mandanten zu verbreiten.

In der mündlichen Verhandlung machte das Gericht heute klar, dass die Verfügung aufrecht erhalten bleibt. Es wies darauf hin, dass es aus gutem Grund kein Einsichtsrecht der Presse in die Ermittlungsakten eines Strafverfahrens gebe, sondern dass die Inhalte der Ermittlungsakte gemäß § 353d StGB ganz im Gegenteil sogar gegen unbefugte Preisgabe geschützt seien.

RA Prof. Dr. Ralf Höcker, LL.M.:

"Es ist erfreulich, dass das LG Köln die einstweilige Verfügung gegen den FOCUS aufrecht erhalten wird.

Damit ist klar: Selbst wenn die Presse ganz generell über die Existenz eines Ermittlungsverfahrens berichten darf, heißt das noch nicht, dass sie auch jedes angebliche Tatdetail preisgeben darf. Sie muss jede einzelne Aussage vor ihrer Veröffentlichung mit den Persönlichkeitsrechten des potentiell unschuldigen Beschuldigten abwägen. Je detaillierter eine Berichterstattung ist, desto höher ist das Risiko, dass sie den Betroffenen irreparabel stigmatisiert und vorverurteilt.

Ermittlungsakten gehören ganz einfach nicht in die Öffentlichkeit und Ermittlungsverfahren werden immer noch vor Gericht und nicht in den Medien geführt."

http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=44
Ich halte die Entscheidung für richtig. Zu bedenken ist aber, dass gerade StA (GL) Andreas Grossmann mit seiner Pressemitteilung vom 22.02.2010 den Presserummel angeschoben hat, weil er in der Pressemitteilung bereits Details veröffentlicht hat, die da nicht hineingehören:

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1252280/index.html?ROOT=1176041
http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1252259/index.html?ROOT=1176041

Vgl. auch meine Postings, S. 24, 15:53 h StA Peter Lintz: "Wir sind gefolgt" ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-460.htm

S. 11, 11:29 h @dachs64: Schön, wie du deine intellektuelle Leistungsfähigkeit weltöffentlich zur Schau stellst ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-200.htm

S. 1, 20:54 h im Thread worüber lacht ihr? mein Posting Lachen über Soko Flughafen! - Was denn sonst ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/woruber-lacht-ihr-t97.htm

S. 8, 10:27 h StA Grossmann: Unklare Ansage? - Ticker gestern so, heute anders ...,

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-140.htm

S. 9, 13:52 h Maulkorb für FOCUS & Co. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-160.htm

S. 16, 10:10 h Geben FOCUS & Co. preis, wann Sabine W. die Flugtickets gefunden hat ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-300.htm

S. 17, 15:51 h @Fans von Jörg Kachelmann: Schreibt mal Briefe ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-320.htm

S. 18, 09:51 h Ich bin für Montagsdemos: 19:00 h - 21:00 h

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-340.htm

S. 19, 12:24 h @Alice: Die Koryphäen hatten SECHS Wochen Zeit ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-360.htm

S. 20, 16:27 h Es gibt den Straftatbestand der Rechtsbeugung ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-380.htm

S. 20, 20:39 h Erfolg: aus Sicht von Staatsanwälten ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-380.htm

S. 23, 20:34 h @steffi: Was hälst du von Montagsdemos ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-440.htm#5534

S. 23, 21:16 h @Maschera: Nix Sprachrohr ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-440.htm

S. 23, 09:14 h Alte Zeiten: Bei F.J. Strauß ging die Presse noch auf die Barrikaden

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-440.htm#5534

Ulrich Wickert hat vor wenigen Wochen in einer TV-Talkschau (sinngemäß) gesagt: Deutschland sei eine Bananenrepublik: ...

Vgl. Demokritxyz Posting, S. 11, 11:29 h @dachs64: Schön, wie du deine intellektuelle Leistungsfähigkeit weltöffentlich zur Schau stellst ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-200.htm

Ich spreche gern von der bundesdeutschen Schauspieldemokratie. Dazu noch ein Video:

Gott sei Dank, dass sie da sind - Karl Dall
http://www.youtube.com/watch?v=KoiUk9oaGKc

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

"Demo

Beitrag  Gast am Mi 12 Mai 2010, 07:34

Danke, dass du das „Zepter“ in die Hand nimmst. Es geht inzwischen um mehr als nur reine Berichterstattung und die Kompetenz für diese Weise der „Offenlegung bzw. Fragestellung`` hast DU.

Ich bin sehr froh, dass du wieder „da“ bist.

Das WWW bestimmt auch. Nun ja, mit Sicherheit nicht alle.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Flug in die Freihei ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mi 12 Mai 2010, 07:58

Junge Medien Hamburg e.V. (asd/msc/gk):

„Kachelmann wird freigesprochen“

Jörg Kachelmann wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit freigesprochen. Zu diesem Ergebnis kommen verschiedene Juristen, die den Prozess in den Medien verfolgt haben. „Länger als sechs Monate wird man ihn nicht in der U-Haft schmoren lassen, um dann endlich zum ultimativen Endergebnis zu kommen: In dubio pro reo.“

Im Zweifel für den Angeklagten – und nicht anders – wird es im Fall Kachelmann ausgehen, davon sind zumindest einige Experten überzeugt. „Wenn Sie nach der Staatsanwaltschaft gehen, dann ist der Angeklagte grundsätzlich schuldig. Wenn Staatsanwälte nach Erfolgsquote ausgesondert würden, hätten wir heutzutage einen akuten Mangel an Staatsanwälten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Staatsanwälte sich leider viel zu oft irren.“, so Rechtsanwalt Richard W. (Name geändert).

„Außereheliche Beziehungen zu haben ist nach deutschem Recht noch nicht strafbar“ und Kachelmann hatte anscheinend eine außereheliche Beziehung. In der Zeit, wo er 20 Jahre verheiratet war und mit seiner damaligen Frau zwei Kinder zeugte, hatte er laut Medienberichten eine heimliche, langjährige geliebte in Schwetzingen. Scheinbar gab es noch andere Liebschaften, denn plötzlich melden sich eine Reihe von Frauen in den Medien, die mit Kachelmann entweder heiß geflirtet oder eine sexuelle Beziehung gehabt haben wollen. Da Kachelmann allem Anschein nach außerhalb seiner Ehe besonders umtriebig war und ein ausgesprochen vielseitiges Sexualleben hatte, muss man sich nun aber auch nach den wirklichen Motiven hinter dem Vergewaltigungsvorwurf fragen. Denn sexuell unausgelastet war Kachelmann den Medienberichten zu urteilen offenbar nicht.

Welches Motiv soll Kachelmann gehabt haben, plötzlich eine Frau zu vergewaltigen, mit der er bereits 7 bis 11 Jahre ein heimliches sexuelles Verhältnis hatte? Darüber grübelt nun ganz Deutschland. Ist Kachelmann etwa sexuell nicht ausgelastet gewesen? Stand er vermutlich unter Drogeneinfluss? Oder hat Kachelmann eine multiple Persönlichkeitsstörung wie bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde? Die größten Reporter der auflagenstarken Bildzeitung haben sich darüber bereits den Kopf zerbrochen, um das Tier im Mann oder in sich selbst zu finden. Sie müssen sich auch gefragt haben: “ Könnte ich bei Vollmond nach einer Flasche Rotwein auch vom grünen Wetterfrosch zum Werwolf werden, einer Frau ein Messer an den Hals halten und sie dann vergewaltigen, ohne ihr dabei aus Versehen die Kehle durchzuschneiden? Oder würde das mit einer 9mm Browning vielleicht einfacher gehen?“. Was in der besagtem Nacht Anfang Februar geschah, weiß außer Kachelmann und dem mutmaßlichen Vergewaltigungsopfer keiner. Es steht also Aussage gegen Aussage. Da es keine Zeugen gab, muss man sich auf die Gutachten stützen: Ärztliches Attest, Drogenbefund.

...

Die Suche nach Mr. Hyde

Kachelmann soll laut Presseberichten ein ausgeprägtes Sexualleben geführt haben. Er hat sich im Leben hochgearbeitet, hat sein kleines Wetterimperium aufgebaut, stand im öffentlichen Leben. Sein Privatleben hielt er sehr bedeckt. Aufgrund seiner beruflich bedingten Ortswechsel soll er zahlreiche Affären zu verschiedenen Frauen gehabt haben, die voneinander nichts wussten. In der Öffentlichkeit wirkte er eher zurückhaltend und freundlich. Ehemalige Affären von ihm, konnten bisher keine aggressiven Neigungen bestätigen und ergreifen jetzt auch öffentlich für Kachelmann Partei. Kachelmann ist öffentlich bisher auch nicht als Drogensüchtiger (zB Kokain, Alkohol) in Erscheinung getreten. Für Kachelmann steht viel auf dem Spiel, er kann alles verlieren, was er sich mühsam in vielen Jahren aufgebaut hat. Auch die von ihm gegründete Firma Meteomedia, einer der ersten privaten Wetterdienste Europas, gerät nun unter Druck, denn Kachelmann ist hier das Aushängeschild der Firma. Jörg Kachelmann ist also auch strategisch gesehen, eine wichtige Person des europäischen Wetterdienstes.

Das mutmaßliche Opfer ist Journalistin, also eine informierte und aufgeklärte Frau, sie lebt mit Kachelmann angeblich 7-11 Jahre in einer sexuellen Beziehung (dazu gibt es widersprüchliche Aussagen). Durch Zufall erfährt sie, dass Kachelmann noch eine andere Frau hat. Kachelmann muss sie also jahrelang belogen und ihr etwas vorgespielt haben. Als sie ihn zur Rede stellt, soll dies in einer bewaffneten Spontan-Vergewaltigung enden.
„Kachelmann habe ein Messer aus der Küche geholt, sie ins Schlafzimmer gezerrt und dort vergewaltigt, sagte Petra (Anm. d. Redaktion: Name geändert) aus. Während der Tat habe er ihr das Messer an die Kehle gesetzt und sie am Hals verletzt. Für all das soll es Beweise geben: Der Gerichtsmediziner habe neben blauen Flecken auch Schnittverletzungen am Hals nachgewiesen. Nach dem mit Waffengewalt erzwungenen Sex habe Kachelmann sie nochmals bedroht und mit vorgehaltenem Messer verlangt, keine Anzeige bei der Polizei zu machen. Dann packte er seinen Koffer, verließ Petras Dachwohnung und verbrachte den Rest der Nacht in ­einem Hotel. Am folgenden Tag flog er unbehelligt nach Kanada. Und ließ nichts mehr von sich hören.“ Quelle: blick.ch

Kommt ein Kachelmann geflogen

Das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer geht sofort – nur wenige Stunden verstreichen – zum Arzt und erstattet Anzeige gegen Kachelmann wegen bewaffneter Vergewaltigung. Kachelmann ahnt nichts, fliegt durch die Weltgeschichte und landet unbesorgt in Frankfurt, wo er bereits von Staatsanwaltschaft, Interpol, CIA, FBI und BND beobachtet und sehnsüchtigst erwartet wird. Noch auf dem Flughafen Frankfurt/Main wird Kachelmann festgenommen. Es besteht offenbar ernste „Fluchtgefahr“. „Jeder Staatsanwalt will mal einen ganz großen Fisch an der Angel haben. Ein solcher Fang stachelt den Ehrgeiz an und verspricht Lorbeeren. Und auch wenn es zu keiner Verurteilung kommt, mit den Staatsanwälten ist das wie beim Monopoly: Die Bank gewinnt immer.“, sagt dazu Rechtsanwalt Richard W. (Name geändert)

„Das mutmaßliche Opfer weiß, dass Kachelmann seine Unschuld nicht beweisen kann, da Aussage gegen Aussage steht. Ohne Zeugen kann allerdings auch das mutmaßliche Opfer nichts beweisen, dafür bedarf es ärztlicher Gutachten. Der Richter muss nach der ihm vorliegenden Beweislage urteilen. Für die Beweise sind die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zuständig. Reichen die Beweise nicht aus, um eine Schuld zweifelsfrei festzustellen, folgt der Freispruch.“ Auch wenn keiner etwas beweisen kann, bleibt der Makel an Kachelmann hängen, der öffentlich mit diesem Vorwurf konfrontiert wurde. Denn der Freispruch muss keinesfalls bedeuten, dass es zu keiner Vergewaltigung gekommen ist, wenn die vorliegenden Aussagen und Beweismittel diese nicht ausreichend belegen können (Es steht hier Behauptung gegen Behauptung). Aber bei zweifelhafter Beweislage, muss das Gericht ihn freisprechen. Und auch bei Kachelmann gilt: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.

Die Suche nach dem mutmaßlichen Opfer

Nach wie vor ist ungeklärt, wer sich hinter den Vorwürfen gegen Kachelmann verbirgt. Das mutmaßliche Opfer befindet sich angeblich in psychologischer Behandlung, um die traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten. Nach Medienberichten war die vermeintliche Ex-Geliebte auch schockiert darüber, dass Kachelmann jahrelang noch eine andere Frau neben ihr hatte, von der sie nichts wusste. Er war sogar verheiratet und hatte Kinder. Die Mutter des mutmaßlichen Opfers äußerte sich in „Blick“ auch zu den Vorfällen und bezeichnete Kachelmanns Leben als „eine einzige Lüge“.

In Internetforen wird indes heftig diskutiert, um welche Journalistin es sich bei dem mutmaßlichen Vergewaltigungsopfer handelt. Die Hamburger Mopo schreibt dazu: „Am vergangenen Montag hat sie zum letzten Mal beim Mannheimer „Radio Sunshine“ moderiert.“ Auch nach Ostern sitzt Jörg Kachelmann immer noch in U-Haft. Die Ergebnisse aus der Haarprobe (Drogentest) wurden noch nicht veröffentlicht. Auf Facebook und Twitter soll es laut BILD bereits erste Anzeichen einer „Free Kachelmann“-Bewegung geben. Bald werden wir mehr wissen.

http://jungemedienhamburg.wordpress.com/2010/04/09/kachelmann-wird-freigesprochen-0222/

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Vatertag: Schifft ein Amtsschimmel nach Hongkong ...

Beitrag  Demokritxyz am Do 13 Mai 2010, 01:17


Grafik: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong
Maschera @Demo, S. 51, 20:34 h:

Danke, dass du das „Zepter“ in die Hand nimmst.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-1000.htm
So war das nicht gemeint. Ich hab mich gestern nur schon etwas für den Vatertag eingestimmt. Gerade heute darfst du (virtuell) mein "Zepter" mal in die Hand nehmen.

Ich hoffe sehr, du hast für Jörg, den Mann, der so schön kacheln kann, schon Grußkarten geschrieben und in die (zurzeit) zuständigen Briefkästen geworfen. Hier nochmals die Adressen für die Leserbriefschreiber mit Kopf auf den weltweiten Zuschauerplätzen des Internets:

Jörg Kachelmann
c/o Justizvollzugsanstalt Mannheim
Herzogenriedstrasse 111
68169 Mannheim

Tel: 0621/398-0
Fax: 0621/398-280
e-mail: poststelle@jvamannheim.justiz.bwl.de

http://www.jva-mannheim.de/servlet/PB/menu/1157651/index.html

Jörg Kachelmann
c/o Staatsanwaltschaft Mannheim
Pressesprecher StA (GL) Andreas Grossmann

68149 Mannheim

Telefon: 0621/292-7106, 0621/292-0
Telefax: 0621/292-7120
eMail: poststelle@stamannheim.justiz.bwl.de

http://www.staatsanwaltschaft-mannheim.de/servlet/PB/menu/1176079/index.html?ROOT=1176041

Jörg Kachelmann hat schließlich zwei eheliche Söhne mit einer Frau. Und die knapp zehn Sparring-Partnerinnen, die sich - in guter Hoffnung - ohne Ergebnis - für die letzten zehn Jahre in die Medien gedrängelt haben, dürften nicht zu viele sein - sei mal ehrlich, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Sparring

Ich meine, die Partei des bayrischen Ministerpräsident ist inzwischen über weite Strecken zu einen Synoym geworden für Contra Seehofers Untreue: in guter Hoffnung - mit Ergebnis. Und ich muss ihm attestieren (aus der Ferne, nur vom Bild): ausgesprochen guter Geschmack beim Target Select!

http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Seehofer#Leben_und_Beruf
DER SPIEGEL, 14.06.2007, Nachwuchs- Seehofer ist wieder Vater geworden
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,488674,00.html

Warum sagst du mir nicht, dass meine geografischen Kenntnisse mangelhaft sind, wenn du schon ganz in der Nähe der JVA Mannheim arbeitest? In Baden-Württemberg hat ein Staatsanwalt eine etwas andere Vorgesetztenhierachie als in Hessen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Baden-W%C3%BCrttemberg
http://de.wikipedia.org/wiki/Hessen
http://de.wikipedia.org/wiki/Mannheim
Demokritxyz @jo: Ruf doch mal an ..., S. 50, 14:11 h: ...

Die erste Alternative: Du spricht die Hierachie seiner Vorgesetzten kurz an: Alexander Frenzel, Leitender Oberstaatsanwalt in Mannheim, Jörg-Uwe Hahn, Hessischer Minister der Justiz, für Integration und Europa - Stellv. Ministerpräsident, Roland Koch, Hessischer Ministerpräsident, Sa­bi­ne Leu­theus­ser-Schnar­ren­ber­ger, Bundesjustizministerin, Angela Merkel, Bundeskanzlerin. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-980.htm
Mannheim liegt bereits in Baden-Württemberg. Damit ist die Lister der Vorgesetzten etwas anders:
Die erste Alternative: Du spricht die Hierachie seiner Vorgesetzten kurz an: Alexander Frenzel, Leitender Oberstaatsanwalt in Mannheim, Ulrich Goll (FDP/DVP), Justizminister und Integrationsbeauftragter von Baden-Württemberg - Stellv. Ministerpräsident, Steffan Mappus (CDU), Ministerpräsident Baden-Württemberg, Sa­bi­ne Leu­theus­ser-Schnar­ren­ber­ger (FDP), Bundesjustizministerin, Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin. ...

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1176072/index.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Goll#Minister
http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Mappus#Kontroversen
http://www.bmj.bund.de/enid/43bdfc2a24116ed9e26245e2528fddea,0/Ministerin/Bundesjustizministerin_Sabine_Leutheusser-Schnarrenberger_tw.html
http://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BK/De/Angela-Merkel/Biografie/biografie.html
Wikipedia - Stefan Mappus, Kontroversen: ...

Im Zuge der umstrittenen Trauerrede, die der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger 2007 anlässlich des Todes von Hans Filbinger hielt, machte der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Knapp auf einem Kreisparteitag auch Mappus schwere Vorwürfe, wonach dieser unter anderem am rechten Rand fische. Da Knapp eine Unterlassungserklärung ablehnte, stellte Mappus einen Antrag auf einstweilige Verfügung, die allerdings vom Landgericht Karlsruhe am 31. Mai 2007 abgelehnt wurde.[6][7]

Stefan Mappus hat in der Vergangenheit den Christopher Street Day Stuttgart als „abstoßend“ bezeichnet. 2005 äußerte Mappus, er und 90 Prozent der Fraktion habe ein Problem „mit dem frivolen, karnevalesken Zurschaustellen von sexuellen Neigungen, wie es bei dieser Veranstaltung geschieht.“ Als im Sommer 2009 die damalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) etwa ein Adoptionsrecht für Homo-Paare gefordert hatte, übte Mappus Kritik: „Kinder sind denkbar ungeeignet für Experimente im Bereich der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften und bedürfen dem besonderen Schutz [sic] der Gesellschaft“.[8]

Stefan Mappus war einer der Gegner, dass Lebenspartnerschaften in den Trauzimmern der Standesämter geschlossen werden sollen. Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Bündnis 90/Die Grünen) sagte daher im Oktober 2009, Mappus habe zu verantworten, „dass sich schwule und lesbische Paare in baden-württembergischen Kfz-Zulassungsstellen trauen lassen“ müssten.[9]

Im Jahre 2003 hatte Mappus in seiner Heimatstadt Pforzheim die Ausstellung Neofaschismus in der BRD zu verhindern versucht, weil in dieser einigen Politikern inhaltliche Nähe zum Rechtsextremismus unterstellt wurde. [10] ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Mappus#Kontroversen
Wikipedia - Günther Oettinger, Filbinger-Trauerrede:

... Zuvor war er von 2005 bis 2010 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. ...

Filbinger-Trauerrede

Für sehr heftige öffentliche Kritik sorgte Oettinger am 11. April 2007 mit seiner Trauerrede beim Staatsakt im Freiburger Münster zum Begräbnis von Hans Filbinger, einem seiner Vorgänger im Amt des baden-württembergischen Ministerpräsidenten, der 1978 nach öffentlichem Druck zurückgetreten war. Oettinger hatte in dieser Rede ausgeführt:

„Anders als in einigen Nachrufen zu lesen, gilt es festzuhalten: Hans Filbinger war kein Nationalsozialist. Im Gegenteil: Er war ein Gegner des NS-Regimes. […] Es bleibt festzuhalten: Es gibt kein Urteil von Hans Filbinger, durch das ein Mensch sein Leben verloren hätte.“[19]

Oettinger wurde dafür von verschiedener Seite öffentlich kritisiert, u.a. vom Dramatiker Rolf Hochhuth,[20] der seinerzeit den Skandal, der zum Rücktritt Filbingers führte, an die Öffentlichkeit gebracht hatte, vom Zentralrat der Juden in Deutschland und von Bundeskanzlerin Angela Merkel.[21]

Rufe nach einer Entschuldigung und Rücktrittsforderungen wurden laut. Oettinger verteidigte seine Äußerungen zunächst in einem offenen Brief[22] und sagte: „Meine Rede war öffentlich, ernst gemeint, und die bleibt so stehen.“ Er habe auch viel Zustimmung und Lob erhalten.[23][24] Am 16. April erklärte Oettinger dann, dass er sich von seinen eigenen Äußerungen distanziere.[25]

http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnther_Oettinger#Filbinger-Trauerrede
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Filbinger#Die_Filbinger-Aff.C3.A4re
Im Prinzip wiederholt von meinem Posting, S. 51, 19:45 h Pressekammer des LG Köln: Ermittlungsakte gegen Preisgabe geschützt ..., aber etwas erweitert:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-1000.htm

Ulrich Wickert hat vor wenigen Wochen in einer TV-Talkschau (sinngemäß) gesagt: Deutschland sei eine Bananenrepublik: ...

U. Wickert: "Wir sind ein korruptes Land und eine Bananenrepublik" & Prof. Hans-Joachim Selenz zu den an den Ministerpräsidenten gebundene Staatsanwaltschaften:

*** unbedingt ansehen ...! ***
http://www.youtube.com/watch?v=hZWFD0AwIlo

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wickert#Publikationen
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Selenz
Wikipedia - Hans-Joachim Selenz:

Hans-Joachim Selenz (* 29. Juni 1951 in Gudensberg) ist ein deutscher Ingenieur, Politiker und Schriftsteller. Er ist Verfasser kritischer Bücher über die Volkswagen AG sowie die Preussag AG[1] und befasste sich in seinen Werken mit Themen aus den Bereichen der Wirtschaftskriminalität und der Stahlerzeugung. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Selenz#Werke_.28Auswahl.29
Wikipedia - Bananenrepublik:

Als Bananenrepublik werden Länder bezeichnet, in denen Korruption und Bestechlichkeit bzw. allgemein staatliche Willkür vorherrschen oder denen diese Eigenschaften zugeschrieben werden. ...

Heute wird Bananenrepublik abwertend für Länder (meist der so genannten Dritten Welt) verwendet, in denen durch erhebliche Einflussnahme von ausländischen Unternehmen Korruption, Verbrechen, mafiöse Tätigkeiten, Vetternwirtschaft, persönliche Bereicherung auf Staatskosten und zweifelhafte Wahlen gefördert wurden. 1984 wurde das Wort Bananenrepublik in Deutschland zum Wort des Jahres nominiert.

Generell wird heute der Begriff Bananenrepublik aber auch als unscharfer Kampfbegriff gegen Staaten in Stellung gebracht, deren politische Kultur mit Korruption und Willkür in Zusammenhang gebracht wird.

Deshalb wird dieser Begriff abwertend auch in politischen Diskussionen und Polemiken über Industrieländer wie beispielsweise die Schweiz, Deutschland (mit dem Backronym „BRD“ für BananenRepublik Deutschland), Frankreich, Österreich oder Italien verwendet, wenn man ähnliche Praktiken (die teilweise verdeckt oder beschönigt werden) unterstellt oder anprangert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bananenrepublik
Vgl. Demokritxyz Posting, S. 11, 11:29 h @dachs64: Schön, wie du deine intellektuelle Leistungsfähigkeit weltöffentlich zur Schau stellst ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-200.htm

Und was ist jetzt mit möglichen Seilschaften zum Deutschen Wetterdienst ...?

http://www.wgvdl.com/forum/mix_entry.php?id=122061&page=9&category=0&order=last_answer&descasc=DESC#p122508
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Wetterdienst
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Kachelmann

Ich spreche statt von BananenRepublik Deutschland gern von der bundesdeutschen Schauspieldemokratie. Dass ein weißes Pferd ein Schimmel ist, dürfte bekannt sein. Deshalb würde ich der neuen Natioalhymne von Karl Dall gern "weißes Pferd" durch 'Amtschimmel' ersetzen. Dazu erneut das Video:

Gott sei Dank, dass sie da sind - Karl Dall
http://www.youtube.com/watch?v=KoiUk9oaGKc


Grafik: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Auch DAS noch....

Beitrag  Gast am Do 13 Mai 2010, 01:54

Bild.de 13.05.10:

Vollalarm für die Feuerwehr: In der Mannheimer JVA brach ein Großbrand aus. Es ist ausgerechnet das Gefängnis, in dem TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann zurzeit in U-Haft sitzt.


Mehrere Löschzüge rasten zur Justizvollzugsanstalt. Das Feuer brach in einem Container für Abschiebehäftlinge aus.

10 Insassen und Rettungskräfte wurden zum Teil schwer verletzt. Ein 31-jähriger und ein 35 Jahre alter Marokkaner fielen in der Nacht ins Koma und schwebten in Lebensgefahr.
Die Polizei gab für Kachelmann Entwarnung: Die Häftlinge im Hauptgebäude der Justizvollzugsanstalt hätten von dem Brand kaum etwas mitbekommen.
Noch ist völlig unklar, weshalb das Feuer in dem Container ausbrach.

http://www.bild.de/BILD/news/leserreporter/aktuell/nachrichten/2010/05/13/feuer-in-kachelmanns-knast/jva-mannheim.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

News-item: BILD verstößt somit gegen den Pressekodex des Deutschen Presserats ...

Beitrag  Demokritxyz am Do 13 Mai 2010, 01:58

News-item, 13. Mai 2010 (seba):

Jörg Kachelmann-Ermittlungen – Bild und Focus dürfen keine Details nennen

Das Nachrichtenmagazin “Focus” und das Boulevardblatt “Bild” dürfen nicht mehr in allen Einzelheiten über die Ermittlungen wegen Vergewaltigung gegen den Meteorologen und Fernsehmoderator Jörg Kachelmann berichten.

Das hat das Kölner Landgericht am Mittwoch entschieden. Der Focus Magazin Verlag kündigte an, in Berufung zu gehen.

...

Die Verhandlung am Mittwoch war der Auftakt zu einer Reihe von Verfahren mit Beteiligung von Jörg Kachelmann und “Focus”. Unter anderem hatte Jörg Kachelmann auch eine einstweilige Verfügungen gegen die “Bild” erwirkt. Die Zeitung hatte Fotos vom Hofgang des Untersuchungshäftlings Jörg Kachelmann abgedruckt und angebliche SMS-Nachrichten veröffentlicht, die Kachelmann Frauen geschrieben haben soll.

Der “Bild”-Redaktion werden sehr oft die vorschnelle Verurteilung von Verdächtigen, die Missachtung von Persönlichkeitsrechten (Menowin Fröhlich, Jörg Kachelmann usw.) und mangelnde Beachtung der journalistischen Sorgfaltspflicht nachgewiesen. Berichterstattung dieser Form(“Bild” und “Bild.de” verstößt somit gegen den Pressekodex des Deutschen Presserats, zu dessen Einhaltung sich Verlag und Redaktion selbst verpflichten.

Im Juni 2008 missbilligte der Presserat erneut Berichte der “Bild” und “Bild.de”. In einem Fall sei die gesamte Berichterstattung “unangemessen sensationell” dargestellt gewesen, das Opfer wurde durch die Schreibweise “zum Objekt, zu einem bloßen Mittel herabgewürdigt” worden und es sei über einen „körperlich oder seelisch leidenden Menschen in einer über das öffentliche Interesse und das Informationsinteresse der Leser hinausreichenden Art und Weise“ veröffentlicht worden.

Der Presserat missbilligte die Verstöße gegen Ziffer 11 (Sensationsberichterstattung) des Pressekodex. Des Weiteren missbilligte der Presserat das “Bild” Interview im Fall von Marco Weiss und erkannte eine Verletzung von Richtlinie 13.3. (Straftaten Jugendlicher) sowie einen Verstoß gegen Ziffer 4 (Grenzen der Recherche) des Pressekodex. Als Verstoß gegen die Menschenwürde und unangemessen sensationell rügte der Presserat 2009 die “Bild” wegen ihrer Berichterstattung über den Tod von Michael Jackson. Eine Rüge sprach der Presserat der “Bild” und auch gegenüber der Online-Ausgabe Bild.de aus.(seba)

http://www.news-item.de/2010/05/13/jorg-kachelmann-ermittlungen-bild-und-focus-durfen-keine-details-nennen/
Inhalt des Pressekodex (Auszug):

* Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der Presse.
* Nachrichten und Informationen sind auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Ihr Sinn darf durch Bearbeitung, Überschrift oder Bildbeschriftung weder entstellt noch verfälscht werden. Unbestätigte Meldungen, Gerüchte und Vermutungen sind als solche erkennbar zu machen.
* Veröffentlichte Nachrichten oder Behauptungen, die sich nachträglich als falsch erweisen, hat das Publikationsorgan, das sie gebracht hat, unverzüglich richtig zu stellen.
* Bei der Recherche dürfen keine unlauteren Methoden angewandt werden. Die vereinbarte Vertraulichkeit und das Berufsgeheimnis ist zu wahren.
* Redaktionelle Veröffentlichungen dürfen nicht durch private oder geschäftliche Interessen der Journalisten, Verleger oder Dritter beeinflusst werden. Eine klare Trennung zwischen redaktionellem Text und Werbung ist ebenso notwendig wie die Verweigerung der Annahme von Vorteilen.
* Die Presse achtet das Privatleben, die Intimsphäre sowie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Menschen.
* Unbegründete Behauptungen und Beschuldigungen, Ehrverletzung, Veröffentlichungen, die das sittliche oder religiöse Empfinden verletzen, und eine unangemessen sensationelle Darstellung von Gewalt und Brutalität sind nicht zulässig.
* Niemand darf wegen seines Geschlechts, einer Behinderung oder seiner Zugehörigkeit zu einer ethnischen, religiösen, sozialen oder nationalen Gruppe diskriminiert werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex#Inhalt_des_Pressekodex_.28Auszug.29

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Presse Kodex

Beitrag  patagon am Do 13 Mai 2010, 04:05

Demo, wie du weißt, habe ich nie alle notwendigen links und Schlüssel zu einer sauberen Bericherstattung zur Hand.
Trotzdem erinnere ich mich daran, dass ein Moderator sich einmal über ein junges Mädchen ihres Namens wegen lustig gemacht hat. Ich glaube es war Stefan Raab und das Mädchen hieß Loch mit Nachnamen.

Das erschien mir schon mehr als grenzwertig, zumal man ja nichts für den Namen kann. Weißt Du, was daraus geworden ist?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Pressekodex?

Beitrag  Gast am Do 13 Mai 2010, 04:32

Würde sich die "BILDungszeitung" an den Pressekodex halten, dürfte sie wahrscheinlich gar nicht mehr erscheinen.

Der Presserat ist mit seinen Rügen sehr, sehr sparsam.

Ich hab alle Info´s von Demo gelesen und egal welche Zusammenhänge oder Konstellationen zu "erkennen" sind.

Die Frage bleibt nach wie vor:
Wem nützt es?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 2)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:45


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 37 1, 2, 3 ... 19 ... 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten