Für diwe süße Fraktion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:30

Apfelschneenockerln

Zutaten:
Apfelschneenockerl:
1 Stk. Apfel (Kronprinz oder Idared)
3 Stk. Eiklar
80 g Zucker
1/2 Stk. Vanillestange
1/2 l Milch
Vanillesauce:
1 Pkt. Vanillepudding
1/4 l Kalte Milch

Zubereitung:
Für die Apfelschneenockerl den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Die Eiklar und die Hälfte des Zuckers zu einem steifen Schnee schlagen. Die Apfelwürfel unterziehen.

Die Milch aufkochen und den Rest des Zuckers sowie die Vanilleschoten dazugeben. Die Hitze wegnehmen.

Mit einem großen Löffel Nockerln aus der Masse stechen, die die Milch geben und ziehen lassen. Einmal umdrehen, abschöpfen und in einem tiefen Teller anrichten.

Für die Vanillesauce das Puddingpulver mit kalter Milch und dem restlichen Zucker anrühren und in die Nockerl-Milch geben, aufkochen lassen und über die Schneenockerln gießen.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:34

Joghurtcreme mit Früchten

Zutaten:
250 g Joghurt
2 EL Staubzucker
1 Stück Zitrone (Saft)
2 Blätter Gelatine
120 g Obers (geschlagen (im Büro am einfachsten aus der Dose))
100 g Beeren
1 Stück Kiwi
1 Stück Apfel

Zubereitung:
Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Zitronensaft und Zucker glatt rühren. Etwa 2 Esslöffel der Joghurtmasse in einem kleinen Topf leicht erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter die Joghurtmasse rühren. Das geschlagene Obers unterheben. In tiefe Teller oder Gläser füllen und im Tiefkühlfach kurz überkühlen lassen. Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Apfel nach Belieben schälen und in Spalten schneiden. Die Beeren und Früchte dekorativ auf der Creme verteilen.

Tipp:
Wird die Creme in einer Kühltasche mit Kühlpatronen transportiert, so kann sie auch zu Hause zubereitet und erst im Büro mit den Früchten garniert werden.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:36

Traum in Schokolade

Zutaten:
2 Stk. Eier
2 Stk. Dotter
20 g Staubzucker
300 g Kochschokolade
300 g Butter
90 g Mehl (glatt)

Zubereitung:
Für den Traum in Schokolade, Eier, Dotter und Zucker schaumig schlagen, Schokolade und Butter langsam schmelzen und verrühren.

Eiermasse und die Schokoladenmasse miteinander vermengen und vorsichtig das Mehl einrühren.

Die Masse in kleine Soufflee-Förmchen füllen und in dem auf 180°C vorgeheizten Backrohr ca. 8 Minuten backen.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:38

Kalte Kokossuppe mit Orangenfilets

2
Zutaten:
125 ml Kokosmark (aus der Dose oder Glas)
25 ml Läuterzucker (Wasser und Zucker 1:1 aufgekocht)
60 ml Zitronensaft
1 Zitrone (abgeriebene Schale)
60 ml Kokoslikör
2 Pfefferminzblätter (fein geschnitten)
5 Eiswürfel
2 Orangen
Pfefferminzblätter (zum Garnieren)

Zubereitung:
Die Orangen schälen, in Filets bzw. Spalten trennen und die weißen Häutchen abziehen. Das Kokosmark mit Läuterzucker, Zitronensaft und -schale, Kokoslikör, Pfefferminze und Eiswürfeln so lange gut durchmixen, bis keine Eisstückchen mehr vorhanden sind. Vor dem Servieren nochmals aufschäumen. Die Orangenfilets in tiefe Teller legen. Mit der aufgeschäumten Kokossuppe auffüllen und mit Pfefferminze garnieren.

Tipp:
FÜR BESONDERS EILIGE: Verwenden Sie bereits geschälte Mandarinen aus der Dose. GARNITUREMPFEHLUNG: Vanilleeis und Orangensorbet


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:45

Im oben angeführten Rezept ist das Wort Läuterzucker gefallen. Da werden sich einige fragen, was ist Läuterzucker?

Läuterzucker ist eine Zuckerlösung, die durch Aufkochen von Zucker und Wasser gewonnen wird. Die Bezeichnung leitet sich vom läutern (reinigen) ab. Durch Erhitzen wird die Zuckerlösung aufgekocht, wodurch Unreinheiten auf der Oberfläche als Schaum ausflocken, welche leicht abgeschäumt werden können. Er ist nicht zu verwechseln mit natürlichem Zuckersirup aus Zuckerrohrsaft oder Melasse.

Der flüssige Zucker erlaubt einfache Lagerung, problemlosen Transport und leichte Dosierung. Großtechnisch kann Läuterzucker durch Umpumpen leicht gehandhabt werden. Er wird daher im Bar- und Gastronomiebereich, Getränke- und Spirituosenindustrie, Eiscremeherstellung, in Bäckereien und bei der Produktion von Konfitüren und Gelees verwendet.

Läuterzuckerglasur dient als Glanzstreiche. Ein zum schwachen Faden gekochter Zucker wird zum Glasieren von Honig-Lebkuchen verwendet. Das Gebäck wird heiß bestrichen, wodurch sich eine dünne, glänzende Zuckerschicht bildet.

Klassifizierung von Läuterzucker
Läuterzucker wird nach Anforderungen in unterschiedlichen Konzentrationen eingekocht. An einen Läuterzucker, der aromatisiert zur Frischhaltung von Tortenböden verwendet wird, werden andere Anforderungen gestellt als an einen Zucker, aus dem Bonbons oder Fondant gemacht werden soll. Die Konsistenz hängt von der Temperatur ab, die zur Kontrolle mit einem Zuckerthermometer bestimmt wird. Obwohl heute Grad Celsius und Kelvin zur Temperaturbestimmung Standard sind, ist in der Zucker verarbeitenden Industrie und im Handwerk traditionell die Angabe in Réaumur üblich.
Im Handwerk wird die kochende Zuckerlösung alternativ mit der Flugprobe bestimmt. Dazu wird das Ende eines Drahtes kreisrund gebogen und in die Zuckerlösung getaucht. Wie bei Seifenblasen wird die Zuckerlösung geblasen. Anhand des Fluges der Zuckerlösung kann die Viskosität der Lösung beurteilt werden.

Type Réaumur Celsius
Schwacher Faden 80–82 °R 100–103 °C
Starker Faden 85–87 °R 106–109 °C
Perle 87–88 °R 109–110 °C
Blase 88–90 °R 110–112 °C
Leichter Flug 90–91 °R 112–114 °C
Kettenflug (Ballen) 93–95 °R 116–118 °C
Schwacher Bruch 106–108 °R 132–135 °C
Starker Bruch 112–116 °R 140–145 °C

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:47

Läuterzucker - Grundrezept

Zutaten:
1 Teil Wasser (zB. 250 ml)
1 Teil Zucker (zB. 250 g)

Zubereitung:
Wasser und Zucker zu gleichen Teilen aufkochen und wieder abkühlen lassen.

Tipp:
VERWENDUNG: für Cocktails, Fruchtsalate oder Fruchtsaucen zum Verlängern sowie für Sorbets oder Gelees.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:50

Gebackene Bananen mit Schoko-Minz-Sabayon

Zutaten:
2 Stück Bananen
Strudelteig
1 EL Honig
1 Stück Zitrone (Saft)
2 cl Bananenlikör
etwas Butter (zum Bestreichen)
Mehl (für die Arbeitsfläche)
Minze (zum Garnieren)
Staubzucker
Für das Schoko-Minz-Sabayon:
1 Stück Ei
1 Stück Eidotter
60 ml Milch
1 EL Kakaopulver
2 cl Pfefferminzlikör

Zubereitung:
VORBEREITUNG
Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
ZUBEREITUNG
Den Honig mit Zitronensaft und Bananenlikör verrühren. Die Bananen schälen und mit dieser Marinade beträufeln. Den Strudelteig auf einem bemehlten Küchentuch ausbreiten und in zwei 20 x 20 cm große Quadrate schneiden. Mit etwas Butter bestreichen, die marinierten Bananen darauf legen und den Strudelteig gut einschlagen. Nochmals mit etwas Butter bestreichen und auf ein befettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca. 10 Minuten backen. Währenddessen für das Sabayon das Ei mit Dotter, Milch und Kakaopulver in einem Schneekessel über Wasserdampf schaumig aufschlagen. Pfefferminzlikör zugeben, noch einmal kräftig durchschlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und noch etwas kaltschlagen. Sabayon in tiefe Teller füllen und die gebackene Banane darauf setzen. Mit Minze garnieren und mit Staubzucker bestreuen

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:52

Schokolademousse

Zutaten:
80 g Zartbitterkuvertüre (Schokolade)
1 Eiklar
1 KL Kristallzucker
125 ml Schlagobers
Kakaopulver (zum Bestreuen)


Zubereitung:
Die Schokolade in einem Schneekessel über Dampf schmelzen. Vom Herd nehmen.
Eiklar mit Zucker zu Schnee schlagen und unter die Schokolade heben. Das Obers halbfest schlagen, 3 Esslöffel für die Garnitur beiseite stellen und den Rest unter die Schokolademasse heben. Die Schokolademousse in dekorative Gläser füllen. Mit dem restlichen Obers garnieren und kurz kühl stellen oder sofort servieren. Vorher noch mit Kakaopulver bestreuen.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:54

Soufflierte Erdbeeren

Zutaten:
200 g Erdbeeren
Staubzucker und Zitronensaft (zum Marinieren)
2 Eiklar
1 EL Kristallzucker (für den Schnee)
2 Eidotter
60 g Kristallzucker (für die Dottermasse)
1 cl Erdbeerlikör
Staubzucker (zum Bestreuen)
Minze (zum Garnieren)

Zubereitung:
VORBEREITUNG
Das Backrohr auf 200 °C (Oberhitze) vorheizen.
ZUBEREITUNG
Die Erdbeeren nach Belieben in kleinere Stücke schneiden und mit Staubzucker sowie etwas Zitronensaft marinieren. Das Eiklar leicht aufschlagen und mit dem Kristallzucker zu Schnee ausschlagen. Die Eidotter mit Kristallzucker schaumig schlagen, bis die Masse weiß ist. Danach Erdbeerlikör zugießen und noch einmal aufschlagen. Die Dottermasse (am besten mit einer Teigkarte) vorsichtig unter die Schneemasse heben. Die marinierten Erdbeeren in tiefe Teller setzen und die Soufflémasse darauf gleichmäßig verteilen. Mit Staubzucker bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C überbacken. Mit Staubzucker bestreuen, mit Minze garnieren und servieren.

Tipp:
GARNITUREMPFEHLUNG: Sorbet (etwa Piña-Colada-Sorbet)


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:57

Pina-Colada-Sorbet

Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3 Scheiben Ananas
200 ml Ananassaft
150 g Kokosmark
4 El. Batida de Coco
4 El. weissen Rum
2 Eiklar
1 El. Puderzucker

Man pueriert im Mixer Ananas und Ananassaft mit Kokosmark. Dann fuegt man noch Batida de Coco und weissen Rum zu. Diese Mischung gibt man in die Eismaschine. Wenn das Sorbet halbfest geworden ist, schlaegt man Eiklar zu steifem Schnee, gibt Puderzucker zu und zieht das Sorbet unter. Diese Mischung gibt man dann wieder in die Eismaschine.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 19:59

Karamellisierte Ananas mit Limettenobers

2
Zutaten:
1/2 Stück Ananas
1 Stück Vanilleschote (ausgekratztes Mark, ersatzweise Vanillezucker)
1 EL Kristallzucker (gehäuft)
1 EL Butter
2 cl Kokoslikör
100 ml Ananassaft
100 ml Obers (geschlagen)
1/2 Stück Limette (Saft und Schale)
1 TL Staubzucker

Zubereitung:
Ananas schälen und in 8 Spalten schneiden, dabei den harten Innenteil wegschneiden. Die Vanilleschote längs halbieren und mit dem Messer das Mark herauskratzen. Vanillemark (oder Vanillezucker) mit dem Kristallzucker vermischen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Ananasstücke darin anbraten. Ananasstücke auf beiden Seiten mit dem Zucker bestreuen, damit sie beidseitig karamellisieren können. Zum Schluss den Kokoslikör darüber gießen. Ananas aus der Pfanne nehmen und auf Teller verteilen. Den Ananassaft in die Pfanne gießen und einkochen lassen. Sobald der Saft eine sirupartige Konsistenz hat, über die Ananas träufeln. Das geschlagene Obers mit der abgeriebenen Schale und dem Saft der Limette verrühren. Staubzucker unterrühren und das Limettenobers mit den karamellisierten Ananasstücken anrichten.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:14

Schnelles Himbeereis

Zutaten:
450 g Himbeeren (tiefgekühlt)
100 g Kristallzucker
300 ml Schlagobers
6 EL Krokant

Zubereitung:
Die Himbeeren gemeinsam mit dem Kristallzucker etwa 10 Minuten auf einem Teller ruhen lassen. Das Schlagobers halbfest aufschlagen. Die Himbeeren grob pürieren und das Obers einrühren. Sofort auf Schüsseln verteilen, mit Krokant bestreuen und servieren.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:16

Zwetschkentartelettes

Zutaten:
2 Stück Mürbteigtartelettes (im Lebensmittelhandel erhältlich)
2 EL Zucker
80 ml Sekt

Zubereitung:
Das Backrohr auf 250 °C vorheizen. Die Zwetschken entkernen, in Spalten schneiden und in die Tartelettes füllen. In einem Kessel die Eidotter mit Zucker und Sekt über Wasserdampf schaumig aufschlagen. Den fertigen Schaum über die Zwetschken gießen und im Backofen 2-3 Minuten überbacken.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:26

Viele werden sich fragen, was sind Tartelettes und wie bereitet man sie zu?

Tartelettes oder eingedeutscht Tortelettes sind kleine Mürbeteig-Tortenböden, die häufig für kleine Fruchtkuchen verwendet werden. Sie können gut trocken gelagert werden. Oft werden sie neben Früchten mit einer Schicht Pudding befüllt.

In Frankreich bieten Pâtisserien oft auch Tartelettes mit Zitronen-, Flan- oder Schokoladenfüllung an, während in Deutschland meistens nur Tartelettes mit Obst (und Pudding) erhältlich sind.

Das Wort "Tartelette" ist eine Verkleinerungsform des französischen Wortes Tarte. Eine Tarte ist meist ein größerer Fruchtkuchen, oft mit neutralem (also weder süßem noch salzigem) Boden. Dieser Boden besteht aus einer Art Mürbeteig. Er ist sehr bröselig, da er fast nur aus Mehl und Fett besteht; wird zu viel Wasser zugegeben, wird der Teig hart. Die deutsche Form "Tortelett" ist insofern irreführend, als das Torten in Deutschland oft aus Biskuitteig, Früchten und Sahnecreme bestehen, also eher luftig sind, und Tartelettes trocken und härter.

Tartelettes werden in speziellen Tartelette-Formen hergestellt oder fertig gekauft. Um selber Tartelettes herzustellen, macht man zuerst einen Mürbeteig. Dieser wird in Frankreich entweder "pâte sucrée" oder "pâte brisée" genannt. Man legt ihn über die Tartelette-Form, drückt ihn leicht hinein und rollt dann mit einem Nudelholz über die Form, um die Kanten sauber abzuschneiden. Hat der Teig die richtige Form, so wird er gebacken: entweder direkt im Ofen oder mit Erbsen (Reis, Bohnen, Kichererbsen) befüllt, damit er nicht zu sehr aufgeht. Dies nennt man blindbacken. Manchmal wird der Boden auch noch mit einer dünnen Schicht Mandelcreme bestrichen, bevor er gebacken wird ("pâte d'amandes"), oder die Form wird vor dem Backen mit Mandelblättern ausgestreut. Nach dem Auskühlen können die Tartelettes entweder sofort verarbeitet oder für die Vorratshaltung verpackt werden.

In diesem Link sind Bilder für Tartelette-Förmchem abgebildet
http://www.google.at/search?hl=de&cp=11&gs_id=2&xhr=t&q=tartelettes&rlz=1R2ADFA_deAT370&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&biw=1280&bih=571&wrapid=tljp131814474681200&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi#um=1&hl=de&rlz=1R2ADFA_deAT370&tbm=isch&sa=1&q=Tartelette-F%C3%B6rmchen+aus+Aluminium&oq=Tartelette-F%C3%B6rmchen+aus+Aluminium&aq=f&aqi=&aql=&gs_sm=s&gs_upl=4328l6703l0l9250l1l1l0l0l0l0l156l156l0.1l1l0&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&fp=9e2b649a9e4d1759&biw=1280&bih=571

Falls dieser Link nicht funktionieren sollte, gebt Ihr im Google das Wort Tartelettes-Förmchen ein

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:41

Mürbeteig-Tartelettes

130 gr. Mehl und Mehl zum Arbeiten
60 gr. Butter weich
1 Eigelb
Salz
1 TL Zucker
Milch

Rezept Zubereitung Mürbeteig-Tartelettes
Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Weiche Butter, Eigelb, 1/2 TL Salz, Zucker und 1 - 2 EL Milch in die Mulde geben. Das Mehl vom Rand schnell einarbeiten und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt eine Stunde kühl stellen.
Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen, mit umgedrehten Tartelette-Förmchen ausstechen. Förmchen (7 cm Durchmesser, 2 cm hoch) mit dem Teig auslegen, die Ränder andrücken. Überstehenden Teig abschneiden. Das Backpapier passend zuschneiden, in die Förmchen legen und die Hülsenfrüchte einfüllen.
Backofen auf 200° vorheizen. Die Törtchenboden ca. 10 - 15 Minuten backen. Die Tartelettes herausnehmen und die Hülsenfrüchte mit Backpapier entfernen.

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:44

Nusspalatschinken

Zutaten:
125 ml Milch
Salz
60 g Mehl (glatt)
1 Ei
Öl (zum Backen)
100 g Schokoladesauce
100 ml Schlagobers (zum Garnieren)
Zucker (vermischt mit geriebenen Haselnüssen zum Bestreuen)
Für die Fülle:
100 g Nüsse (gerieben)
100 ml Milch
1 EL Honig
1 EL Zucker (gehäuft, 30g)
2 cl Rum
1 Prise Zimt

Zubereitung:
Für die Palatschinken Milch mit Ei und Salz vermengen und zuletzt das Mehl unterrühren. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Ein Viertel des Teiges dünn eingießen, Pfanne schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilen kann und die Palatschinke unter einmaligem Wenden goldgelb backen. Herausheben und warm stellen. Die restlichen 3 Palatschinken ebenso backen.

Für die Fülle Milch mit Honig und Zucker aufkochen lassen. Die geriebenen Nüsse einrühren. Mit Rum und einer Prise Zimt abschmecken. Die Schokoladesauce im Wasserbad (oder Mikrowelle) erhitzen, das Obers schlagen.

Die Palatschinken mit der Fülle bestreichen, in der Hälfte übereinander klappen, dann nochmals zusammenklappen (oder zusammenrollen). Auf zwei vorgewärmten Tellern anrichten und die heiße Schokoladesauce darüber gießen. Mit dem Obers garnieren und mit etwas Nuss-Staubzucker-Gemisch bestreuen.

Tipp:
FÜR BESONDERS EILIGE: Verwenden Sie bereits fertige Palatschinken, die im Lebensmittelhandel angeboten werden, allerdings meistens etwas dicker sind. Die Palatschinken müssen in diesem Fall vor dem Füllen leicht erwärmt werden.

TIPP : Noch delikater schmeckt die Nusspalatschinke, wenn Sie in die Nussfülle noch 1-2 Esslöffel Nutella oder geschmolzenes Nussnougat einrühren.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:46

Apfelspalten

Zutaten:
3 Stück Äpfel (mittelgroß)
3 EL Kristallzucker
125 ml Apfelsaft

Zubereitung:
1 Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse ausschneiden. Apfelviertel in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden.
2 Zucker schmelzen, Apfelscheiben einlegen, beidseitig anbraten. Apfelsaft zugießen und ein wenig einkochen lassen. Apfelspalten vom Herd nehmen und beiseite stellen.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:48

Himbeer-Tiramisu

Zutaten:
1 Eidotter
80 ml Milch
1/2 Vanilleschote (oder Vanillezucker)
100 g Mascarino
60 ml Obers (geschlagen)
150 g Himbeeren
2 EL Staubzucker
2 cl Amaretto (Mandellikör)
einige Biskotten
Himbeeren (für die Garnitur)
Staubzucker (zum Bestreuen)
Minze (zum Garnieren)

Zubereitung:
Für das Himbeer-Tiramisu die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark ausschaben und dieses gemeinsam mit der Milch, dem Eidotter und dem Zucker in eine Stielkasserolle geben. Alternativ können Sie auch Vanillezucker verwenden.
Mit dem Stabmixer glatt mixen.

Auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren kurz erhitzen, bis das Eidotter die Masse leicht bindet.

Mit dem Mascarino verrühren und das geschlagene Obers unterheben.

Nun die Himbeeren mit Staubzucker und Amaretto zu einer Sauce pürieren. Die Biskotten in kleine Stücke brechen und mit der Himbeersauce tränken.

Eine Ringform mit 10 cm Durchmesser auf einen Teller stellen. Die Biskottenstücke als Boden darin auflegen. Die Hälfte der Creme darauf verstreichen und einige Himbeeren als Dekoration darauf legen.

Die Ringform abheben, das Himbeertiramisu mit Staubzucker bestreuen und mit Minze garnieren.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:50

Maroni Schoko Creme

Zutaten:
5 g Bitterschokolade
100 g Maroni
125 g Magertopfen
2 EL Mineralwasser
1 1/2 EL Brauner Zucker

Zubereitung:
Für die Maroni-Schoko-Creme Bitterschokolade über Dampf schmelzen lassen.

Maroni abtropfen lassen und pürieren.

Magertopfen mit Mineralwasser cremig rühren und Maronipüree, Zucker und geschmolzene Schokolade unterrühren.


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:55

Pizza dolce

Zutaten:
250 g Mehl
100 g Butter (raumtemperiert)
2 EL Kristallzucker
20 g Germ
2 Stück Eier
1 Prise Salz
Für den Belag:
3 Stück Feigen (frisch)
200 g Erdbeeren
200 g Mandarinen (oder Orangen)
2-3 EL Butter
5 EL Kristallzucker
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss (gerieben)
6 cl Weinbrand (zum Flambieren)
4 cl Limoncello (Zitronenlikör)
Zitronenmelisse (oder Pfefferminzblätter)

Zubereitung:
Gesiebtes Mehl auf einer Arbeitsfläche leicht salzen und mit Zucker sowie Germ vermengen. In der Mitte eine Vertiefung machen und in diese verschlagene Eier, Butter sowie etwa 2-3 Esslöffel lauwarmes Wasser geben. Zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Teig abdecken und an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde aufgehen lassen. Teig wieder zusammenschlagen und nochmals kurz durchkneten. In 6 Stücke teilen und diese jeweils auf Pizzagröße ausrollen. Pizzaböden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 7-10 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Feigen schälen und in Scheiben schneiden. Mandarinen schälen, enthäuten und entkernen. Erdbeeren waschen, besonders große halbieren. In einer Pfanne Butter schmelzen. Zimt, Muskatnuss und Zucker einrühren, Feigen und Mandarinen zugeben und langsam aufkochen. Weinbrand zugießen, rasch anzünden und alles flambieren. Mit Limoncello abschmecken, nochmals aufkochen lassen und vom Feuer nehmen. Jetzt erst die Erdbeeren unterrühren. Die fertigen Pizzaböden mit der Obstmischung belegen und mit gehackter Pfefferminze oder Zitronenmelisse bestreuen.

Tipp:
BACKROHRTEMPERATUR: 180 °C BACKZEIT: 7-10 Minuten


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:57

Birnennester

Zutaten:
1 Packung Tante Fanny Frischer Blätterteig (270g)
15 Stück Birnenhälften (geschält)
3 EL Honig
100 g Walnüsse (gehackt)
1 Prise Zimt
1 Stück Ei (zum Bestreichen)

Zubereitung:
Blätterteig 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und das Backrohr auf 200° C vorheizen. Blätterteig auf dem mitgerollten Backpapier direkt am Backblech entrollen. Mit einem Teigrad 8 x 8 cm Quadrate schneiden. Mit verquirltem Ei bestreichen und mit einer Gabel in der Mitte der Teigblätter einstechen (Rand nicht einstechen, sonst geht der Teig nicht auf!). Für die Fülle Honig und Walnüsse mit Zimt vermischen. Birnen halbieren und das Kerngehäuse entfernen, längs dünn einschneiden, sodass sie an der Spitze (Stielansatz) noch zusammenhängen, dann etwas auffächern. Je 1 EL Fülle in der Mitte der Blätterteigquadrate platzieren, etwas flachdrücken und je 1/2 Birne fächerartig auflegen. Im Backrohr auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldgelb backen, sofort servieren.

Tipp:
Mit Schlagobers (mit etwas Zimt und Zucker vermengt) dekoriert, sind die Nester auch ein Augenschmaus auf Ihrem Festtagstisch!


Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Benno

Beitrag  Gast am Sa 08 Okt 2011, 20:59

Die süße Fraktion dankt es Dir... Very Happy Very Happy Very Happy

Bitte noch mehr Rezepte...vielleicht auch wie man Bonbons macht oder ich träume auch von kandierten Himbeeren oder Nougat selbstgemacht......?

Bin schon lange auf Sußigkeitendiät.... Very Happy hm...liebe 'ne ruinierte Figur als ruinierte Nerven..... Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Benno am Sa 08 Okt 2011, 20:59

Kuchen schnell gemacht

Zutaten:
250 g Staubzucker
200 g Nüsse
5 Stück Eier

Alle Zutaten schaumig rühren (wenn nötig 2-3 EL Mehl dazugeben) in kastenform füllen und bei 170°C 45 min. backen

Benno

Anzahl der Beiträge : 733

Nach oben Nach unten

Re: Für diwe süße Fraktion

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:44


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten