Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Oldoldman am Do 07 Apr 2011, 23:25

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des neunzehnten Teils finden sich ab hier:[/b][/color]

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:31 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Ich wiederhole mich mal von Teil 19 …

Beitrag  Demokritxyz am Do 07 Apr 2011, 23:26

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36179

@Gabriele Wolff: Kenne ich, 'Richter' & 'Staatsanwälte'

Demokritxyz:

Und wenn es dann tatsächlich über 'Männerfreundschaften' gelungen ist, Sabine W. zu instrumen- talisieren und im Gefolge ein vorsätzliches Fake anzuschieben, in dem Teile von Medien, Kripo, Staatsanwaltschaft, Gericht, LKA, Nebenklage, Gutachter willfährig mitgespielt haben, welche rechtlichen Konsequenzen müsste das insbesondere für die beteiligten Juristen haben ...?

Insbesondere würde mich eine klare Aussage von Gabriele Wolff interessieren.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36135

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36154
Wenn ich mal etwas salopp antworten darf: du warst zu lange (als Rädchen) in diesem Komplex im Staatsdienst - möglicherweise nur im 'Nebenzimmer'. Dann versteht man/du klare Fragen nicht mehr. Und schon gar nicht kann man klare Antworten mit dem Instrumentarium geben, dass man/du mit Prädikatsexamen erlernt hat, oder ...?

'Dressierst' in einem solchen System pest du mal wieder die ausgebreiteten Straßen für 'Ameisen der Jurisprudenz' ab nach dem Motto: War dir von Anfang alles klar, liegt alles am System, insbesondere der Bezahlung. Das Störfeuer kommt von außen - kann man nichts machen.
Gabriele Wolff:

Absolut getrennt davon läuft der Justizskandal. Man verkleinert ihn in seiner Bedeutung, wenn man ihn auf ein paar Individuen reduziert, die sich haben bestechen lassen. Eine solche Vorstellung ist geradezu albern. Da sind sich doch alle auf allen Hierarchieebenen einig, daß die Staatsanwaltschaft juristisch wie pressemäßig ganz wunderbar agiert hat:
...
Und so versteht man auch, daß die Generalstaatsanwaltschaft am 7.7. und am 23.7. – nach Eingang des Birkenstock-Schriftsatzes – zwei Mal die Abweisung der Haftbeschwerde beantragte. Sie verteidigte lediglich die Verfahrensgestaltung, die sie abgesegnet, wenn nicht gar beeinflußt hat.

Wer mußte denn da noch bestochen werden?

Allenfalls untergeordnete unterbezahlte Beschäftigte, die die Akten an die Presse weiterreichten.

Dir scheint es wirklich nicht bewußt zu sein, daß Du den Justizskandal, von dem jeder kleine Bürger zermalmt wird, reduzierst, indem Du ihn auf kriminelle Individuen innerhalb der Justiz beschränkst. Du meinst doch wohl nicht, daß angepaßte Wissenschaftler wie Mattern und Bäßler in anderen Fällen anders vorgehen würden?
...
Die Justiz kann ihren Laden schließen, wenn das so weitergeht. Denn ohne qualitativ verläßliche Ermittlungen ist sie aufgeschmissen. Kripobeamte vom Schlage einer Scherzinger, Lapsit und Dietrich sind bereits der Alltag, der die Frustrationen der Überarbeitung wg. Einsparungen und Unterbezahlung widerspiegelt. Werden auch die noch weggespart, verkommt die Justiz zur Lotterie.
...
Jetzt mal ehrlich, Demokritxyz. Was hast Du dazu zu sagen? Wenn’s geht, ohne Link zu spektakulären Fällen. Denn das reale Versagen unserer Institutionen ist unspektakulär, und wir kriegen es nur manchmal mit, wenn man außen steht.
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36154
Sprach ich nicht von rechtlichen Konsequenzen? Gibt es das Instrumentarium nicht? Was glaubst du wohl, wie 'Richter' und 'Staatsanwälte' zu 'laufen' anfangen und sich selbst 'auf deutsche Gesetze einspuren', sowie den ersten die Gerte der Verurteilung wegen Rechtsbeugung mit mehrjähriger Freiheitsstrafe getroffen hat. Das muss nur 'gewollt' werden. Bei diesem Täterkreis zeigt eine hohe Freiheitsstrafe noch Wirkung. Da bin ich mir sehr sicher.
Vgl. Demokritxyz Posting, 03.03.2011, S. 16/XVII, 17:25 h Darf die Keule der "Rechtbeugung" mitgebracht werden, oder ...
Anm.: Was ist, wenn Sabine W. auspackt zum ‚Schwätzinger Ring’ …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p300-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32643

03.03.2011, S. 17/XVII, 18:47 h Und das "Rädchen", das hat Zähne ...?
Anm.: Gaubten die Protagonisten an ‚Easy-Stuff-Nummer’ im ‚SchwÄtzinger Ring’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32657

03.03.2011, S. 17/XVII, 19:12 h @virtual-cd, "Meine feuchten Träume" ...
Anm.: Wie detailliert kennst Sabine W. das Kanalsystem des ‚SchwÄtzinger Rings’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32660

21.01.2011, S. 17/XIV, 16:04 h @steffi: Natürlich stimmt das ...!
Anm.: Korruption in Deutschland. An wen sollte sich Sabine W. ggf. wenden ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p320-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#28579

22.01.2011, S. 18/XIV, 13:11 h @Gabriele Wolff: Wir denken in unterschiedlichen Modellen ...
Anm.: Probleme eines möglichen intrumentalisierten Rädchens einer Korruption

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p340-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#28635

11.08.2010, S. 1, 19:05 h Geht es dir um die allgemeine Vergewaltigungsproblematik oder die spezielle in der Causa Kachelmann ...?
Anm.: Kurzer Abriss des kompletten Vergewaltigungsfakes, die deutsche Justiz ist in der Weltöffentlichkeit bis auch die Knochen blamiert - aber das stört dort gewisse (korrupte) Kreise nicht.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/die-strafprozessordnung-ist-nicht-geeignet-die-frauen-zu-schutzen-t204.htm#13288

31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

03.01.2011, S. 15/XIII, 17:16 h Rechtsauffassung und Verurteilung wegen Rechtsbeugung in Baden-Württemberg ...!!!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26645
Deali:

Selbst Kachelmann hat man einen Deal angeboten, Geständnis und Bewährungsstrafe.
Jeder 0815 wäre darauf eingegangen oder würde sitzen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36156
Da war mir völlig klar und ist die heute gängige Praxis einer schauspieldemo- kratischen Justiz. Das war einer der wichtigsten, gewünschten Effekte der Untersuchungshaft von den tölpenhaften Protagonisten, die Kachelmann völlig unterschätzt haben, weil sie selber kein Rückgrat haben und das auf andere gern extrapolieren, vgl. Unschuldig im Knast im Link-Sampler:
Vgl. Demokritxyz Posting, 01.04.2011, S. 11/XIX, 11:11 h @steffi: Alice hat 'nen Sprung in der Platte bei
Anm.: Link-Sampler zum gesamten Komplex:

01. Tathergang – alles Unsinn
02. Prof. Dr. med. Dr. h.c. Bernd Brinkmann, Münster
03. Wer ist der große Unbekannte …?
04. Neue Welle der Deutschen Justiz
05. LG-Präsident Günther Zöbeley
06. Vorübergehende Festnahme des dpa-Journalisten Jochen Neumeyer und Beschlagnahme seines Dienst-Handy & Aufzeichnungsgeräts
07. Befangenheit von Richter Michael Seidling ...?
08. Link-Sampler: RA Thomas R.J. Franz
09. RA Johann Schwenn, Hamburg
10. Link-Sampler: Maria Furtwängler-Burda
11. Albert Einstein
12. Volksgerichtshof
13. Unschuldig im Knast
14. Korruptionssampler

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p200-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35230
Deali:

Ich kann mir das nicht vorstellen. CSD ist jetzt geoutet. Ihre Karriere ist beendet. Sie kann sich nur wünschen das Ihre Eltern lange leben - wegen der Pension.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36156
Das sehe ich deutlich differenzierter. Sie könnte sich als Kronzeugin der Anklage gegen eine schauspieldemo- kratische Justiz und der Korruption in Deutschland zu Verfügung stellen und 'auspacken'. Nur, dann verliert sie den Support aus Kreisen des militanten Wellness-Feminismus und der sich zu Futtertrögen in der Nähe der Macht gleichsympathisierenden Medien.

Als Sabine Rückert sie angerufen hat, wollte sie keine Auskunft geben, aber Alice Schwarzer schon. Dann soll diese Truppe sie weiter füttern.
Die Zeit, Sabine Rückert, 28.06.2010:

Als die ZEIT bei Simone anruft und ihr anbietet, sich zu den beiden Gutachten zu äußern, sagt sie bloß »Nein, danke« und legt auf.

http://www.zeit.de/2010/26/DOS-Justiz-Kachelmann?page=all
@Deali:

REN stellt sich in ihrem Blog immer als absolute Verfechterin demokratischer Werte dar. Ich möchte nur aufzeigen, dass dem nicht so ist. Und dann hat sie versucht, ihre Zensur zu rechtfertigen. Ich kann so etwas nicht ab. Deshalb hab ich meine Seite kurz zusammen gehackt.

Wat mut, dat mut!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36153
Sicher kann man Rita-Eva Neeser kritisieren - ins- besondere wegen ihrer Zenzur. Aus dem Grund poste ich dort nicht. Ich tippe in meiner Langeweile keine Postings, die sie unreflektiert in den Papierkorb wirft.

Sie argumentiert aus ihrem persönlichen Rechts- empfinden und Engagement als Schweizerin, ohne die Untiefen der bundesdeutschen Schauspieldemokratie überhaupt erahnen sie können. Kurz, es fehlt ihr eine politische Grundausbildung zur bundesdeutschen Schauspieldemokratie.

Dann sieht das für den oberflächlichen Betrachter mit dem Demokratieverständnis von Gemeinschafts- kundeunterricht der 4. Klasse so aus, als ob da eine höchst intrigante und verstockt lügende 'Else' eine leicht detsche Mannheimer Justiz am Nasenring herumführt. Und in diese Kerbe schlägt sie und viele ihrer Poster.

Dass in Wahrheit eine bestens informierte Klientel, Jörg Kachelmann am Nasenring rumführen will und das über 'Männerfreundschaften' in weite Teile der Medien und Öffentlichkeit portiert wird, passt nicht in ihr Weltbild - so war Deutschland vor 70 Jahren (dachte sogar der "Klugschweizer").
DER SPIEGEL 31/2010, Frank Hornig & Barbara Schmid, 02.08.2010:

Es gab schwierige Momente
...
SPIEGEL: Hatten Sie eine Einzelzelle?

Kachelmann: Anfangs nicht. Die größte Sorge der Justizvollzugsanstalt war, dass ich mich aufhänge. In der ersten Woche ging alles nur darum. Bis Ärzte und Psychologen zu dem Ergebnis kamen: Der hängt sich nicht ans Gitter. Nichts lag mir ferner. Ich bin unschuldig. Niemals wäre ich auf diese Idee gekommen. Es wäre ja das groteskeste Schuldeingeständnis gewesen.

Außerdem: Ich hatte am Anfang ja auch noch relativ großes Vertrauen in die deutsche Justiz. Und wenn ich wirklich etwas angestellt hätte, wäre ich nicht nach Deutschland geflogen. Ich bin doch kein Volltrottel. Ich hätte unbegrenzt in den USA und Kanada bleiben können.
...
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-72462690.html

Die ganz wichtige Funktion von Rita-Eva Neeser ist aber, dass sie die Diskussion in der Öffentlichkeit hält. Leider finden sich immer leichter Diskutanten, die die schwächsten Glieder angreifen. Die eigentlichen Protagonisten lässt insbesondere der Deutsche Michel gern laufen und sucht zum eigenen Schutz lieber seine Nähe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Michel

Möglich ist aber, wenn die öffentliche Meinung noch stärker 'kippt', dass dann Sabine W. doch noch exclusiv 'auspackt'. Die Fahnen stehen in Baden-Württemberg erstmal auf grün/rot und nicht mehr schwarz/gelb. Das könnte eine Chance sein, oder ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Chomsky,

Beitrag  patagon am Do 07 Apr 2011, 23:33

"@Patagon: Ist nun noch schwierig, Dir genau zu antworten, wenn ich nicht weiss, was genau für Dich unklar ist. Müsstest mir sonst schon konkret sagen, was Du nicht verstehst.
Chomsky"


Rein sachlich habe ich nicht das mindeste einzuwenden. Tatsache ist: Wir sind hier nicht im Hörsaal einer Uni und ich, ein unbedarfter Cowboy, verstehe einfach kein akademisch. Sorry.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@ all,

Beitrag  patagon am Do 07 Apr 2011, 23:36

Ich muss jetzt leider in die Stadt, Augenklappen kaufen.
Komme später noch mal um alle offenen Fragen ein für alle mal zu klären.
Hasta luego

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

patagon

Beitrag  Gast_0009 am Do 07 Apr 2011, 23:44

Also, wenn Du mal etwas nicht verstehst, dann werde ich es Dir gerne verkürzt und einfach erklären, aber ich denke, akademische Sprache ist ja auch rasch erlernbar und dann hast Du auch einen Erkenntnisgewinn ausserhalb der Uni! :-)

Das behavioristische (Behaviorismus)
http://de.wikipedia.org/wiki/Behaviorismus

Reiz-Reaktionsmodell geht davon aus, dass ein Aussenreiz (hier eben pornografische Videos) eben quasi mechanistisch eine Reaktion (Realitätsverzerrung, ev. Aggression, Abwertung der Frauen) beim Rezipienten hervorruft.

Böhnisch sagt nun: Dieses Modell ist viel zu simpel und lässt sich emprisch nicht plausibilisieren, weil dann quasi die gesamte Menschheit gewalttätig werden müsste, weil ja fast alle Menschen in der Medienwelt Gewaltvideos oder Gewaltfilme oder Pornografie konsumieren, jedoch nur ein sehr geringer Teil der Menschen dann eben auch wirklich gewalttätig etc. wird.

Er sagt nun: Pornos und Gewaltvideos haben nur dann eine solche Wirkung, wenn als weiterer Einflussfaktor die emotionale Befindlichkeit der Menschen, der soziale Kontext und das Rezeptionsbedürfnis der Rezipienten mitberücksichtigt wird. Erst, wenn diese Faktoren alle prädisponierend wirken, kann das Medium tatsächlich einen sozial destruktiven Einfluss ausüben.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Das Virtuelle ist nicht verstanden

Beitrag  984 am Do 07 Apr 2011, 23:54

Zu Werner: Ich habe mich mit der Person nie beschäftigt. Das war auch nicht notwendig. Ich habe seine Presseerklärung gelesen, die er kurz nach K. Verhaftung gegeben hatte und sofort gesagt, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.

Lügner entlarven sich gerade durch die Lüge sofort selbst. Man erkennt das. Es ist der Ton, die Musik, die die Wahrheit zeigt.

Was ich real sehe und verstehe, habe ich virtuell noch lange nicht geblickt.

Forenblogs mögen ganze Welten neu errichten, die jedoch real sofort als Spinnerei durchschaut wären. Beispiel Schauspieldemokratie. Wie wollte man das nur ansprechen, wenn man real mit auf der Bühne steht? Man agiert dann doch real oder nicht?

Ein anderer Widerspruch besteht in billigen Reklamationen von angeblich glasklaren Standpunkten, die schon virtuell nicht widerspruchsfrei zu beweisen und real nur noch egoistisch gemeint sind.

Da wird einfach mal im Blog behauptet, man sei unbedingt gegen Zensur, aber Freiheit sei auch nicht for free. (patagon)

Seit 1968 ist bekannt, dass Meinungsfreiheit real dadurch beschnitten wird, dass man sie sich finanziell leisten können muss. Rechtsstaatlichkeit genauso. Kachelmanns Fall zeigt vielleicht, dass nicht nur zivilrechtlich Geld wichtig ist, um sein Recht zu bekommen, sondern sogar, wenn man strafrechtlich verfolgt wird. Ohne Topgutachter kommt man gegen Willkür und Dummheit nicht an.

Demokratie gibt es real nicht, wenn Geld die Welt regiert. Wie wird nun erreicht, dass die Bürger den Betrug nicht merken? Sind Politiker schuld? Sind die Massenmedien schuld? Das kratzt alles nur an der Oberfläche. Wir leben hirngewaschen mit der Illusion, frei entscheiden und denken zu können, ganz kostenlos, weil es ja Tatsache ist, dass wir uns jetzt oder gleich etwas für Geld kaufen können. Wir können uns angeblich selbst die Gruppen kostenlos aussuchen, in denen wir gegen eine kleine Gebühr leben und reden, aber in Wahrheit ist alles so gestaltet, dass wir den Betrug nicht merken. Nach Steuerzahlung werden wir alle (kostenlos) vom Grossen Bruder regiert.

(George Orwell "1984")

ACHTUNG:

Den Zusammenhang und die Richtigkeit wird man erst verstehen, wenn man selbst darüber nachdenkt. Die Wahrheit steht hier nicht als fertiges Zitat. Auch hierüber bitte nachdenken! Gegen den Strich denken, denn sonst bleibt alles wie zuvor frisch gewaschen. 984 kann für niemanden stellvertretend denken! 984 weiss eigentlich nichts.

ACHTUNG ACHTUNG

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@steffi: Wenn der Deutsche Michel nicht so doof wäre, ...

Beitrag  Demokritxyz am Do 07 Apr 2011, 23:59

... hieße meine Response: die müssen erstmal die Kündigungen ihrer Abonennten bearbeiten ...
steffi:

Kann es sein, ...

dass der Blätterwald im kollektiven Koma liegt?

Ich habe noch gar keine Reaktion auf den Arikel in der Zeit von S. Rückert gelesen!

Müssen die alle erst Anweisungen einholen, wie darauf zu reagieren ist? Oder wird das ausgesessen, bis es sich wieder beruhigt hat? Oder wird schön eine neue Sau gesucht, die man durch das deutsche Dorf treiben kann?

Ich glaube, sie werden sich wohl auf Frau Rückert konzentrieren und da zuschlagen ...

Will Jemand wetten?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36181
Was deine Einwände zum Regierungswechsel angeht, will ich dir nicht unbedingt widersprechen. Nur das ist hier eigentlich ein Ratgeber.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36180

Nils Schmid hat seine türkischstämmige Frau (nee, nicht Typus Bruthenne, sondern Feger) evangelisch(?) geheiratet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nils_Schmid#Familie_und_Privates

Und Winfried Kretschmann hatte im Interview nach seinem Wahlsieg keine 'Ahnung (auswendig gelernte Sprechblasen)' drauf und musste bei Anntworten häufig passen. Er hat aber explizit erklärt: er wolle nicht polarisieren!

Dass ist eine ganz andere Ansage wie die schauspieldemokratischen Konzepte der Polemikschnauzen a la 'Jürgen TrittIhn', 'Renate Küh'Mast', 'Cem ÖkoSchmier' oder 'Claudia Brot'.
Somit geht mein Glückwunsch an die neue Truppe, wünsche ihr viel Erfolg sowie immer eine klare rechtsstaatliche und demokratische Gesinnung und erlaube mir einen Rat zu geben, wo aus meiner Sicht massiv in Baden-Württemberg der Schuh drückt.

Die sollen jetzt machen, ich schaue zu, will sie aber nach 58 Jahren tiefschwarz (CDU) im Vorfeld nicht gleich belasten mit: die können, wollen oder machen nichts. Sondern sie haben jetzt eine (evtl. kleine) Chance: neue Besen kehren gut.

Und das könnte die Mannheimer Justiz gebrauchen. Den LG-Präsident Günter Zöbeley und LOStA Alexander Frenzel zu versetzen, dürfte sehr einfach (auch mit Einverständnis sein) und für Insider bereits ein Signal setzen. Da reichen u.U. schon einige Triggerpulse hinter den Kulissen für die Gespräche in den Kantinen der Justiz ...


Zuletzt von Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 00:02 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Lieber Chomsky,

Beitrag  patagon am Fr 08 Apr 2011, 00:02

Ich will dir noch schnell antworten.

Siehst du bei deiner Erklärung, wie schwierig es ist, diese Texte ganz einfach ins alltägliche zu übersetzten?

Das ist doch klar, dass noch unterdrückte Agressionen
dazu kommen müssen.

Diese werden aber häufig genau dadurch hervor gerufen, dass einer, für den man sich einsetzt, gar nicht versteht.

Ein Beispiel:

Die Studenten der APO suchten ständig einen Anlass um mal wieder Rabbatz zu machen und um im Gespräch zu bleiben.

Da kam ihnen ein Tarifstreit der Arbeiter von Höchst gerade gelegen.

Sie wollten deren Interessen vertreten und trafen sich, "Das Kapital" unter dem Arm in Ffm. im Club Voltaire umd die beste Strategie zu entwickeln.

Wie waren sie überrascht, als auf einmal die Arbeiter aus Höchst anmaschierten um ihnen "die Fresse zu polieren". Die APO sollte sich da gefälligst heraushalten.
Ähnliche Erfahrungen haben auch die Feministinnen gemacht, als sie auf die Idee kamen, die Nutten zu integrieren. Die wollten nichts mit den ebenfalls ausgebeuteten Hausfrauen zu tun haben.
Das sind einfach natürliche Feinde.
Die lässt man sich nicht nehmen. Das wäre ja noch schöner.
lol!




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Die APO war eine virtuelle Gruppe

Beitrag  984 am Fr 08 Apr 2011, 00:08

Ein Beispiel:

Die Studenten der APO suchten ständig einen Anlass um mal wieder Rabbatz zu machen und um im Gespräch zu bleiben.

patagon hat etwas geblickt!

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Wer hält die Nase aus dem 'schwarzen Loch' ...?

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 00:14

MVRegio, Nachrichten für Mecklenburg-Vorpommern, 08.04.2011:

Justizministerin Kuder fordert eine glaubwürdige, objektive und ehrliche Berichterstattung

http://www.mvregio.de/index.php?id=56&tx_ttnews[tt_news]=933&cHash=e0b09089cf26ae7a91f47c8222d7456a

http://de.wikipedia.org/wiki/Uta-Maria_Kuder

http://de.wikipedia.org/wiki/Mecklenburg-Vorpommern#Landesregierung

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Schlug Alice Schwarzer Kachelmann Partnertausch der Lausemädchen vor ...?

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 00:17

http://www.neu-news.de/content/j%C3%B6rg-kachelmann-und-alice-schwarzer-der-partnertausch

Berlin 21 - Das Schweigen des Lammert
...
Was sie entdecken, erscheint ihnen als Skandal auf einer Ebene mit der Spiegel- oder der Barschelaffäre oder auch mit der Story um Jörg Kachelmann.
...
http://www.regiomusik.de/veranstaltung/termin/208779/berlin-21-das-schweigen-des-lammert.html



Foto Wikipedia: Aus dieser Perspektive blickt der Bundestagspräsident über den Plenarsaal

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Deutschen_Bundestages

http://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Lammert

http://www.tagesspiegel.de/kultur/die-gruenen-kommen-die-party-ist-vorbei/4036498.html

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Och nee, Bekämpfung von Abgeordnetenbestechung, ...

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 01:55

... § 108e StGB, wird gerade auf Phoenix im Bundestag debattierst. Jörg van Essen (FDP) hat gerade das Wort: Die Kontrolle durch die Medien funktioniert - was immer das zu bedeuten hat, wie die Causa Kachelmann zeigt. Er spricht von Sabine Rückert (Die Zeit), oder was ...?
Jörg van Essen - Wikipedia:
...
Nach dem Abitur 1966 in Siegen leistete van Essen seinen Wehrdienst ab und absolvierte dann ab 1968 ein Studium der Rechtswissenschaft in Köln, welches er 1973 mit dem ersten und 1976 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen beendete. Von 1976 bis 1985 war er als Staatsanwalt in Münster, Hagen und Dortmund tätig. Von 1985 bis 1990 war er Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. Von 1978 bis 1984 hatte er daneben einen Lehrauftrag für Strafrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Neben seinem Studium und der beruflichen Laufbahn ist Jörg van Essen aktiver Reservesoldat. Im Jahr 1993 ist van Essen zum Oberst der Reserve befördert worden und bekleidet damit den höchsten für einen Reservisten erreichbaren Dienstgrad der Bundeswehr. 2007 erhielt er das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold durch den Bundesminister der Verteidigung.

Der Abgeordnete ist ledig und römisch-katholisch.
...
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_van_Essen#Leben_und_Beruf
http://de.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenbestechung
§ 108e StGB, Abgeordnetenbestechung

(1) Wer es unternimmt, für eine Wahl oder Abstimmung im Europäischen Parlament oder in einer Volksvertretung des Bundes, der Länder, Gemeinden oder Gemeindeverbände eine Stimme zu kaufen oder zu verkaufen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Neben einer Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten wegen einer Straftat nach Absatz 1 kann das Gericht die Fähigkeit, Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen, und das Recht, in öffentlichen Angelegenheiten zu wählen oder zu stimmen, aberkennen.

http://dejure.org/gesetze/StGB/108e.html
Ist schon mal ein deutscher Politiker nach § 108e StGB in der bundesdeutschen Schauspieldemokratie verurteilt worden?

Oder gibt es solche Fälle nur im Ausland ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 13.02.2011, S. 1/XVI, 12:56 h Die Meisterdetektive: Sherlock Holmes & Dr. Watson
Anm.: Rechtsmedizinische Begutachtung in Variationen der Macht und Wissenschaft …? Richter am Bundesverfassungsgericht a.D. Winfried Hassemer u.a. bei Servus-TV, Talk im Hangar-7

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31038

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Bunte Blätter

Beitrag  Gast am Fr 08 Apr 2011, 02:20

Danke für die BUNTE v. 29.4.2010

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36112

Ich bedanke mich nun auch öffentlich für den Scan aus der BUNTE mit Isabella; da mißachtet man solche Klatschmagazine und wird immer wieder eines Besseren belehrt. Denn neben all dem Schmonzes à la »zart und schön wie eine Märchenprinzessin« – Märchen, stimmt auffallend – fallen doch immer wieder auch Fakten an.

Denn jetzt läßt sich nachvollziehen, wie Viola S. gegenüber JK auf den Chat mit ›Christina Brandner‹ reagiert hat. Die Chatterin selbst war ihr gleichgültig – nicht allerdings die Nachricht, die von ihr am 13.1.2010 überbracht wurde:

Frau S. konnte sich nicht erinnern, natürlich nicht, also schickte "Simone" ihr sogar ein Foto von sich - aber wieder keine Erinnerung bei Frau S., woher auch. Dann im Januar fabulierte "Simone" weiter, nun bösartiger: Warum ihr Frau S. denn nicht gesagt habe, dass zwischen ihr und Kachelmann Schluss sei? Ein Freund habe Jörg kürzlich erst mit einer Neuen gesehen. Liebe Grüße, und schade, dass es bei ihnen nicht geklappt habe. Frau S. schrieb empört zurück, woher sie das denn habe; sie sei immer noch mit Kachelmann zusammen. Danach brach "Simone" den Kontakt ab.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-70833818.html

Allein das hat sie interessiert: ob es stimmt, daß es da eine andere Frau gibt.

»Im Januar 2010 hatte ich so ein komisches Gefühl, dass Jörg mir etwas verheimlicht. Ich habe ihn gefragt, ob es eine andere Frau in seinem Leben gebe. Er hat es vehement verneint. Was ja auch stimmte. Es gab viele andere Frauen ...«

Im Februar habe JK ihr erzählt, daß es eine Stalkerin gebe, gegen die er gerichtlich vorgehe. An die habe sie gleich gedacht, als sie von RA Birkenstock am 21.3. über die Inhaftierung informiert worden sei (soso, genau wie Frank-B. Werner!)

In dem Interview, insbesondere bei Kommentierung der Bildstrecken, gibt es viele Informationen, von denen unklar ist, wer sie geliefert hat: Viola S. oder die BUNTE.

Eine von diesen betrifft die Reiseroute Hamburg (22.1.10, NDR-Talkshow, Viola S.), Rügen (23.1.10, Schluß mit Kerstin S.) und danach soll er eine Frau Nr. 3 in Hiddensee, 23.1. und 24.1., besucht haben, am 25.1. hielt er einen Vortrag in Oldenburg. Ob die Frau Nr. 3 Katharina T. war, die im Januar ebenfalls mit ihm Schluß machte?

Das widerspricht dann allerdings der Erkenntnis von BUNTE 15/10 [= 15.4.4.2010], die Ausgabe habe ich natürlich auch nicht, wonach er die nächsten Tage in Hiddensee so einsam verbrachte?!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#36125

Unabhängig davon belegen diese Daten meine These, daß das Treffen der NK mit JK in Herrenschwand um den 20.1. 2010 herum stattgefunden haben muß:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p240-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35283

Und natürlich läßt sich durch diese Daten noch etwas beweisen:

Dass Kachelmann damals in eine tiefe Krise gedriftet sei, will auch Viola S. gespürt haben. Ende Januar, so berichtete sie der Polizei, habe er ihr mitgeteilt, er müsse ohne sie nach Hiddensee reisen. Er sei, so schrieb ihr Kachelmann angeblich, kurz davor, physisch aggressiv zu werden.
http://www.focus.de/magazin/archiv/titel-die-akte-kachelmann_aid_536762.html?drucken=1

Das ist natürlich Nonsense. Er nahm sie von Hamburg aus nicht mit, weil er in Rügen und Hiddensee andere Termine hatte...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Katharina T.

Beitrag  Davrem am Fr 08 Apr 2011, 02:47

Gabriele:
Ob die Frau Nr. 3 Katharina T. war, die im Januar ebenfalls mit ihm Schluß machte?
War das nicht die Luftgitarre, mit der JK noch kurz vor dem Abflug telefonierte? Die Birkenstock noch eine Nachricht für JK während der Untersuchungshaft mit dem Inhalt "I stand by you" zukommen liess, bevor sie sich dann, vermutlich nach dem Kontakt mit IsaOla, lieber für Geburtstagsgeschenke wie Kondome und Intimseife entschied?

Mir war jetzt allerdings nicht geläufig, daß die beiden sich im Januar getrennt haben sollen.

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

@ Davrem

Beitrag  Gast am Fr 08 Apr 2011, 03:27

Genau das ist sie.
Daß die Beziehung mit ihm im Januar 2010 endete, wenn auch nicht so richtig, erzählte sie demselben Klatschblatt:

Immerhin waren sie und Kachelmann von Dezember 2006 bis Januar 2010 "mit mehreren Pausen" liiert.
[BUNTE 47/10, S. 36]

Was maßlos übertrieben ist, denn in 3 Jahren sahen sie sich 11 Mal.

In der Bunte- Ausgabe vom 18. November posiert Catharina dann im champagnerfarbenen Seidenkleid und beteuert, nicht von Hass, Rache oder Vergeltungssucht getrieben zu sein. Sie habe es vielmehr als ihre »Bürgerpflicht« betrachtet, »das Gericht bei der Aufklärung dieser Strafsache zu unterstützen«. Viel hat die junge Frau zu der Aufklärung aber nicht beizutragen. Sie hat Kachelmann in den drei Jahren, in denen sie mit ihm Kontakt hatte, bloß elf Mal getroffen. Wann und wo – das hat sie der Staatsanwaltschaft genau aufgelistet.

Quelle: DIE ZEIT, 16.12.2010 Nr. 51
Adresse: http://www.zeit.de/2010/51/DOS-Kachelmann

Wo ich jetzt gelesen habe, daß sie mit ihm Schluß gemacht und nicht er mit ihr, weiß ich im Moment nicht, bin aber sehr sicher, es gelesen zu haben.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: I want to know a secret ...!

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 03:28

Wenn du Bunte vom 29.04.2010 (Heftnummer ...?) hast: Isabella M. hat gern davon gesprochen, dass Kachelmann zig Jahre (wie lange ...?) die Liebe ihres Lebens gewesen sei.

Geht aus dem Artikel hervor, ob das daran lag, dass Kachelmann ihr immer so wunderbar mit der Gerte eingeschenkt hat?

Ich mein', meine Zielgruppe der Targets ist sicher ganz anders gestrickt: weder geld- noch promikrank. Aber in meiner Zielgruppe liegt der Prozentsatz dieser Flagellantinnen oder Experimental-Coitologinnen, die nun das unbedingt wollten, nur bei etwa 5 % - somit eher 'Raritäten'.

http://de.wikipedia.org/wiki/Flagellantismus

Gut, die sind leicht zufriedenzustellen, weil der Körpereinsatz, wie beim Wichsen, im wesentlichen aus dem Handgelenk kommt. ManN kann - im Gegensatz zum Porschen (Power aus dem Knackar.sch) - 'nebenbei' noch ein gutes Buch lesen.

Es hat mich nicht angeturnt, aber 'witzig' war es immer: Targets können so 'bekloppt' sein und völlig abdrehen. Ich hatte immer Sorge, so ein Target könnte irgendwann mal sauer auf mich sein und zum Staatsanwalt mit dem Kunstgemälde rennen. Und irgend so'n Frauentölpel in schwarzer Robe könnte mir nicht glauben, dass die das unbedingt wollte. Nur weil er gelesen hat, was es für 'nen Kollegen gab und das auf mich extrapoliert.

Du hast ja sicher inzwischen die mit dem Walter-Kolb-Gedächtnispreis der Stadt Frankfurt ausgezeichnete Dissertation von Frank Scholderer: Rechtsbeugung im demokratischen Rechtsstaat - Zur Rekonstruktion des § 336 [heute § 339] StBG für die Gegenwart, Nomos 1993 gelesen und kennst die Story von dem prügelnden Jugendstaatsanwalt (BGHSt 32, 357 (358), NStZ 1986, 29, F. Scholderer, S. 592) in allen rechtlichen Details.

Dieser Jugendstaatsanwalt hat die Strafverfahren immer eingestellt, wenn er dem angeklagten Jugendlichen mal so richtig auf den nackten Ar.sch einschenken durfte [Er habe sich "nur von dem Gedanken leiten lassen, im Sinne des Jugendstrafrechts gerecht zu handeln."

http://www.justizgeschaedigte.de/?page_id=34

http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Kolb

Ich hab' ja nie verstanden, was das den Targets bringt. Klärt Isabella M. darüber auf? Verrate mir bitte dieses Geheimnis ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Isabella

Beitrag  Gast am Fr 08 Apr 2011, 04:23

Nein, Demokritxyz,

insoweit ist das Interview in BUNTE 18/10 völlig jugendfrei - es gibt keine schlüpfrigen Details.

Es ist insgesamt ein grober Verstoß gegen den Anstand, so aus dem Nähkästchen einer verflossenen Beziehung zu plaudern, Privatfotos zu verbreiten, eine Kinderzeichnung von einem Sohn des Ex, und alles ist eingetunkt in die klebrige Sauce der aufopferungsvoll Liebenden, die so sehr getäuscht wurde...

Tanja May und Mitautor Stefan Blatt haben eine Art, völlig unchronologisch vorzugehen, so daß man schon Daten und Fakten in die richtige Reihenfolge bringen muß, um den Braten zu riechen.

So erfährt man dann, daß die Beziehung im März 2003 begann und im Dezember 2004 von ihrer Seite aus endete, weil sie die »Lügerei« wegen Krankheiten leid gewesen sei. Liest man die entsprechenden ›Krankheits‹-Entschuldigungen genau, findet man gar keine konkreten Krankheiten, sondern extreme Krankheitsbefürchtungen, unklare Diagnosen etc.
Und obwohl die Zwischentexte den Eindruck hervorrufen, daß sie von den »Lügen« erst nachträglich erfahren hat, ergibt sich zugleich, daß sie sich darüber zeitnah im Klaren war. Denn 6 Wochen nach einer solchen alarmistischen Botschaft von August 2004 stand er genesen wieder vor ihrer Tür.

Über die zweijährige Trennung wird hinweggehuscht, und warum sie sich wieder auf ihn einließ, als er sich 2007 wieder meldete, bleibt unerklärt. Das Ganze ist ein tendenziöses Machwerk, das viele Fragen aufwirft.

Wie z.B. soll es JK während der Kanada-Aufenthalte gelungen sein, daß sich Viola S. und seine Noch-Ehefrau Denise W. zwar sahen, aber nicht miteinander sprachen, wie dort behauptet wird?

Das stelle ich mir durchaus schwierig vor, es muß aber so gewesen sein, denn Viola S. hat angeblich erst aus einer BUNTE von April 2010 erfahren, daß JK und Denise W. von (August) 2004 bis (November) 2009 miteinander verheiratet waren. Da war die NK schneller, die laut Tagebuch diesen Umstand durch eine Zeitung am 26.3.2010 erfahren hat. Wohl aus dem BLICK vom 25.3.2010 (Interview mit ihrer Mutter).

Ihr eigentlicher Vorwurf ergibt sich aus ihren Schlußsätzen:

"...Er hatte alles: seinen Traumberuf, Erfolg und gleich mehrere Frauen, die ihn wirklich geliebt haben. Er hätte mit jeder einzelnen glücklich werden können, wenn er sich nur für eine von ihnen entschieden hätte - aber er selbst hat sich nun alles kaputtgemacht."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Target Errors - Kachelmann kann Targets nicht weh tun ...!

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 04:25

Der Artikel von Sabine Rückert ist jetzt online. Wenn ich mal meinen Senf dazu geben darf - so ganz aus der Ferne und meinem hohlen Bauch.

Jörg Kachelmann hat zwei geschiedene Ehen hinter sich. Das macht vorsichtig. Die Targets, die ihm nachgelaufen sind, waren für ihn nur 50-70-Grad-Verhältnisse. Die hatten 'Macken', die er bereits kannte und nicht mehr wollte.

Beziehungen sind nur so gut, wie in den schlechtesten Momenten. Er war weiter auf der Hunt, konnte aber den Targets im Low-Level-Ranking nicht weh tun und harte Cuts machen. Seine Hoffnung: sie machen es beim Idle Mode selbst. Machten aber nicht alle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Idle

Ich hoffe und wünsche ihm, dass er sein Frauenwunder jetzt gefunden hat und der Mannheimer Justiz und andere Protagonisten signifikant in empfindliche Stellen getreten wird:
Die Zeit, Sabine Rückert, 08.04.2011:

Strafprozess
Kachelmanns Frauen
50.000 Euro für medienwirksame Bekenntnisse und ein blinder Feminismus: Der Mannheimer Strafprozess als gesellschaftliches Lehrstück

Wenn ein Krokodil einen besonders mächtigen Brocken verschluckt, dann presst es ihm das Wasser aus den Augen – die sogenannten Krokodilstränen. Auch die Zeugin Viola S., eine der vielen Exgeliebten des Wettermoderators Jörg Kachelmann, vergießt vor dem Landgericht Mannheim Tränen.

Die Diplom-Kauffrau Viola S. hatte am 29. April 2010 – nachdem ihr klar geworden war, dass der wegen angeblicher Vergewaltigung einer anderen Frau festgenommene TV-Meteorologe Kachelmann einen ganzen Harem unterhielt – die Titelseite der Illustrierten Bunte geschmückt und im Heftinnern unter dem Decknamen Isabella ihren ehemaligen Liebhaber nach Kräften schlechtgemacht. Sie habe ihm »blind vertraut«, hieß es dort und: »Er hat mein Leben zerstört.« Die Fotos des zehn Seiten umfassenden Berichts zeigten eine junge Frau, onduliert im Look der Arztromane aus den fünfziger Jahren und mit leidender Miene. Allerdings ist jetzt, zwei Tage vor ihrem Zeugenauftritt in Mannheim, herausgekommen, dass Viola S. für die Darbietung ihres Intimlebens den Brocken von 50.000 Euro geschluckt hat. Vielleicht mag deshalb kaum einer im Saal mitweinen.

Auch die Richter der 5. Großen Strafkammer sehen unbeeindruckt aus, einer rügt die »Respektlosigkeit« der Frau, die – um ihre Zeugenrolle wissend – vorher noch »zur Presse marschiert« sei. Viola S. will sich herausreden, sie habe keine Erfahrung mit den Medien gehabt, sie habe noch nie zuvor ein Interview gegeben. Weder habe sie den Hintergrund der Ablichtungen ausgesucht noch die Inszenierung bestimmt.

»Ja, Sie haben sich auch nicht hingesetzt und sich auch nicht fotografieren lassen«, fährt Kachelmanns Verteidiger Johann Schwenn sarkastisch dazwischen. Sie habe Kachelmann jahrelang geglaubt und vertraut, fährt die Zeugin fort, sie habe seine Söhne in Kanada gekannt und mit einer Heirat gerechnet, dann aber plötzlich Dinge erfahren müssen, »die mich umgehauen haben«. Angesichts dieser Katastrophe seien ihr »ganz, ganz viele Gedanken durch den Kopf gegangen« und »ganz, ganz viele Gefühle« auf sie eingestürzt. Die Abrechnung in der Bunten nennt sie »meine Art, mit der Sache umzugehen«.

Fast ein Jahr vor ihrem öffentlichen Auftritt vor Gericht, am 1. April 2010, hat die Zeugin Viola S. eine Aussage bei der Polizei gemacht, in der sie die Beziehung zu »Jörg« deutlich weniger innig und vertrauensvoll schildert. Dort steht, sie habe »permanent versucht, in sein Leben reinzukommen«, habe aber immer draußen gestanden. Er habe zwar oft geäußert, »dass er mit mir zusammen sein will, in letzter Konsequenz habe ich aber gemerkt, dass dies nicht der Fall ist«. Auch dass der mit der Logistik seiner vielen Amouren zeitweise überforderte Kachelmann zu faustdicken Lügen griff, wusste die Zeugin, die ihm laut der Bunten doch »blind vertraut« haben will.

Im Dezember 2003 hatte er das gemeinsame Weihnachtsfest mit Viola S. per E-Mail abgesagt, angeblich weil er sich dringend einer Sexualtherapie in den USA unterziehen müsste. Später erfuhr Viola S. von Kachelmann selbst, dass das Humbug war. Im Sommer 2004 ersann Kachelmann kurz vor dem gemeinsamen Sommerurlaub mit Viola eine schwere genetische Erkrankung, die dringend behandelt werden müsse. Vor geplanten Ferienreisen oder Feiertagen sei Jörg oft überraschend von heftigen Übeln heimgesucht worden, berichtete Viola S. der Polizei. Um die Frau auf Abstand zu halten, machte Kachelmann ihr sogar einmal vor, er leide an Krebs, man habe etwas »in seinem Magen gefunden«, Viola solle ihn ziehen lassen, er müsse »jetzt alleine kämpfen«. Alles Unfug, erfuhr sie später. Und als er im Februar 2010 in einer EMail aus Kanada wieder einmal behauptete, eine schwere psychische Erkrankung auszubrüten, war für Frau S. auch das bloß eine weitere Ausrede, »um mich nicht sehen zu müssen«.

Sieben Jahre soll die Beziehung gewährt haben inklusive einer zweijährigen Unterbrechung, nach welcher sie ihm im Januar 2007 gesagt haben will, dass sie seine Lügen satthabe. Und nun plötzlich der Vorwurf des missbrauchten Vertrauens. Viola S. ist eine intelligente Frau von 32 Jahren, die jedenfalls medienerfahren genug war, um als Einzige unter den in der Bunten lästernden Kachelmann-Geliebten beim Burda-Verlag die Rekordsumme von 50000 Euro herauszuschlagen. Soll man glauben, dass sie all die Jahre nichts von der Beschaffenheit des Mannes gemerkt hat, mit dem sie da zusammen war? Und all die anderen Frauen, die sich gegen Geld öffentlich als Kachelmann-Geschädigte vorstellten und den Wettermoderator mit Dreck bewarfen – sind sie Opfer dieses Mannes? Oder sind sie bloß ihrer eigenen Verblendung aufgesessen?

Richtig ist, dass Kachelmann Frauen belogen und ausgenutzt hat. Er gaukelte ihnen große Gefühle und eine gemeinsame Zukunft vor, er erfüllte seine Schwüre nie, sondern löste Versprechen mit weiteren Versprechen ein. Solche Männer gibt es. Bleibt die Frage, warum viele dieser angeblich modernen selbstbewussten Geliebten sich so lange so behandeln ließen. Nicht wenige richteten ihr Leben nach Kachelmann aus. Einige zogen seinetwegen um. Wieder andere nahmen Geld von ihm. Warteten. Erbettelten Zusammenkünfte. Machten sich klein. Unterwarfen sich seinem Terminkalender, seinen sexuellen Wünschen. Fabulierten von der großen Liebe, obwohl die meisten ihn doch bloß ein paar Mal im Jahr zu Gesicht bekamen. Manche hofften auf bessere Zeiten, manche schickten ihm scharfe Selbstporträts, andere versuchten es mit bitteren Vorwürfen. Alle wurden von dem Fernsehstar mit durchsichtigen Schwindeleien, inhaltsarmen SMS und oberflächlichen E-Mails abgespeist und fieberten vor sich hin – dem nächsten Treffen entgegen. Für keine hatte er wirklich Zeit. Keine war wirklich zufrieden. Aber die meisten spielten mit. Kachelmanns Methoden mögen verwerflich gewesen sein – undurchschaubar waren sie nicht. Deshalb verrät der Kachelmann-Prozess nicht nur viel über den Lebenswandel einer Bildschirmfigur, sondern auch über die weibliche Bereitschaft zum Selbstbetrug.

http://www.zeit.de/2011/15/WOS-Kachelmanns-Frauen?page=1


Eine allerdings hat Verständnis für all das: Alice Schwarzer. Für Bild kommentiert die 69-jährige Feministin das Geschehen vor dem Landgericht Mannheim, ohne selbst in nennenswertem Umfang am Prozess teilzunehmen. Das hindert sie nicht, im Massenblatt Stimmung gegen den Angeklagten zu machen und blindlings Partei für jene Exgeliebte Claudia Simone D. zu ergreifen, die ihn im Februar 2010 wegen Vergewaltigung angezeigt hat und deren Glaubwürdigkeit von Anfang an äußerst zweifelhaft war. In privaten E-Mails hat Schwarzer dem angeblichen Opfer schon zu Prozessbeginn Mut zugesprochen (»Bleiben Sie stark!«) und es zu sich nach Köln eingeladen (»vielleicht würde Ihnen das ja sogar Spaß machen? Bitte geben Sie mir ein Zeichen...«). Dort sollte D. nach dem Prozess das Manuskript von Schwarzers geplantem Kachelmann-Buch vor der Veröffentlichung gegenlesen. In den Medien beklagt Schwarzer Kachelmanns Verlogenheit und wirft ihm vor, er habe etliche Heiratsversprechen gegeben und nicht gehalten.

Wir hören richtig: Heiratsversprechen! Ist das nun übrig geblieben vom Feminismus? Ist das nun die Frauengeneration, die Alice Schwarzer sich ausgemalt hat und für die sie gekämpft haben will?

Autonomie ist die zentrale Idee der Moderne. Der Mensch bestimmt sich selbst. Alles läuft darauf zu – ganz besonders im Leben der Frauen. Sie fordern Handlungsfreiheit. Sie wollen selbst entscheiden, ob und wann sie ein Kind bekommen, ob sie sich an einen Mann binden oder nicht. Sie streben in die Vorstandsetagen der Unternehmen. Sie wollen Posten. Sie wollen das Sagen haben in der Politik und den Universitäten. Sie wollen mehr Geld, ihre Meinung äußern, unabhängig sein, sich durchsetzen, die Welt der Männer umkrempeln und – sie besser machen. Und das alles völlig zu Recht.

Aber Selbstbestimmung bedeutet auch, Verantwortung für das eigene Leben zu tragen – für das, was einem widerfährt, und für das, was man sich gefallen lässt. Selbstbestimmung ist das Gegenteil von Selbstbetrug. Wollen die Frauen auf der einen Seite Menschen führen und sich gleichzeitig in Liebesdingen benehmen wie die kleinen Kinder, die noch das Abwegigste glauben, was man ihnen vorsetzt? Die aus allen Wolken fallen, weil einer sie anlügt, und dann zu Illustrierten laufen, um sich dort öffentlich selbst zu therapieren?

Wer will solche Frauen ernst nehmen? Alice Schwarzer tut es. Aus der munteren Vorkämpferin der Frauenbewegung ist eine böse Großmutter geworden, die sich mit Personen solidarisiert, die würdelos handeln und die ihre intimsten Erlebnisse zu Geld machen. Früher wollten Feministinnen vom Schlage Schwarzers die Frau aus der Knechtschaft der Ehe befreit sehen, heute bejammern sie, dass Kachelmann sein Eheversprechen nicht hält.

Aber womöglich sind die beleidigten Exgeliebten ohnehin nur die Werkzeuge ganz anderer Interessen. Das jedenfalls vermutet Kachelmanns Verteidigung. Während der vier Monate, die der Moderator 2010 in Untersuchungshaft saß, versuchte sein Teilhaber Frank-Bernhard Werner nämlich, ihn aus der gemeinsamen Wetterfirma Meteomedia zu drängen. Als Jörg Kachelmann sich weigerte, das Feld zu räumen, hat es in der Firma Überlegungen gegeben, ihn mithilfe der Presse zu erledigen. Er sollte in der Öffentlichkeit als psychisch defektes Monstrum dargestellt werden. Das legt eine EMail seines Geschäftspartners nahe, die dieser an weitere Firmenmitglieder geschrieben hatte und die nun in öffentlicher Hauptverhandlung verlesen wurde.

Darin heißt es, man habe »sich bereits ein paar Gedanken über einen ›nuklearen Erstschlag‹« gegen Kachelmann gemacht: »Wir werden bar jeder Hemmung intern wie extern aufgrund jk’s multiplen Fehlverhaltens den Bruch der Firma mit ihm bekannt geben (vielleicht mit dem freundlichen Hinweis: ›wenn er wieder gesund ist...‹) und mit einschlägigen Artikeln in Blick, Bild, Bunte, Stern weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, die auch dem treuesten jk-Anhänger die Unzumutbarkeit der weiteren Zusammenarbeit klarmachen.«

Ob dieser Vernichtungsplan verwirklicht worden ist, dürfte das Landgericht demnächst beschäftigen. Werner wird womöglich als Zeuge aussagen müssen. Die aufgezählten Blätter haben jedenfalls gegen Kachelmann geschrieben. Sollte sich zuletzt herausstellen, dass tatsächlich feindliche Machenschaften in der eigenen Firma hinter der medialen Schmähkampagne gegen den Angeklagten stecken, dann hätten sich einige von Kachelmanns Frauen ein weiteres Mal zum Narren halten lassen.


Jörg Kachelmann hat übrigens am 9. März geheiratet.

http://www.zeit.de/2011/15/WOS-Kachelmanns-Frauen?page=2

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

An den unbekannten Demo in uns allen

Beitrag  984 am Fr 08 Apr 2011, 04:51

Demo, echt, wenn du auch nur alle 6 Monate eine einzige Frau sexuell näher anschauen durftest, dann hast du noch Glück gehabt. Jemand, der Frauen als Targets bezeichnet, die er zum porschen braucht, die er in Sekunden erledigt, so dass sie dir noch gedankt hatten, ja, wenn du deine Schatztruhe der Märchen "So isses" mal aufmachst oder deinen "Urinstatus" ausliest, dann hast du dir ganz locker mit der Rechten mal wieder einen runtergeholt, stimmts?

Bitte unterlass in Zukunft die Schweinereien deiner Vulgärsprache hier zu verbreiten, danke.

Du hast auch mit deinen jetzt Hundert Wiederholungen der immer gleichen Links das Mass vollgemacht. Wir kennen sie jetzt. Braucht niemend mehr hier. Und wie gesagt, benimm dich.

Ich bete täglich, dass Uvon Do bald wieder dabei ist, damit er dir den Marsch bläst.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Mensch 984: Demo und Dämon sind zwei Paar Schuh

Beitrag  Demokritxyz am Fr 08 Apr 2011, 05:32

984:

An den unbekannten Demo in uns allen
...
Bitte unterlass in Zukunft die Schweinereien deiner Vulgärsprache hier zu verbreiten, danke.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36204
Du hängt wieder in katholischen Seilen der Sünde und verwechselst die Begriffe - der Dämon in dir!



Zeichnung Wikipedia: Rübezahl nach Martin Helwig, 1561

http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4mon

Der Terminus Target kommt aus der nüchternen Technik/Wissenschaftsprache und ist gerade frei von jeglicher Emotion sondern nur auf die Funktion orientiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Target

Demokrit ist Vorsokratiker und gilt als letzter großer Naturphilosoph. Er hatte es mit seinen Schildbürgern und wurde lachender Philosoph genannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Demokrit

Die Atomtheorie stammt übrigens von ihn, obwohl er das damals nur vermuten konnte. Er hatte aber schon vor etwa 2.500 Jahren hinreichend Erfahrungen mit Targets. Da gibt es etliche sinnreiche Zitate von ihm, beispielsweise: "Sich von einem Weibe beherrschen zu lassen, ist für einen Mann die ärgste Schmach."

Aber du bist sicher ein dressierter Abwaschlappe mit 'ner flinken rechten Hand beim Pille-Palle. Solche 'Männer' braucht das Land. Freust dich immer, wenn dir mal 'ne 'Else' schreibt, oder ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Macht sich Selbsterkenntnis breit?

Beitrag  984 am Fr 08 Apr 2011, 06:53

Der Terminus Target kommt aus der nüchternen Technik/Wissenschaftsprache und ist gerade frei von jeglicher Emotion sondern nur auf die Funktion orientiert

Ja genau, du Verirrter, das ist ja das Problem mit deiner entmenschlichten Sprache. Frauen auf ihre Funktionen reduzieren, wie du sie als Mann brauchst.
Aber das Hauptproblem ist dein Wiederholungszwang. Niemand sagt sonst doch freiwillig, von welchen Obsessionen er gepeinigt wird, es sei denn er spricht mit seinem Psychiater. Wartest du insgeheim auf Hilfe?

Du sagst, du schreibst für den stillen Leser weltweit. Ja, das mag ja sein, aber du versaust unst das Forum mit deinen ellenlangen Links und Zitaten, weil man so den Überblick über die Diskussion verliert, verstehst du das.

Schliesslich noch was zu deinem Namen. Finde ich gut, das Beste. Aber jetzt musst du daraus doch nicht jede Schweinerei nachäffen, die antike Dichter sich bereits ausgedacht haben.

Zu deinen zwei Semestern Jura und deinem Prozess bis zum Verfassungsgericht. Du hast also einen Professor zum Weinen gebracht. Das muss irgendetwas in dir ausgelöst haben zum Schlechten, Demo. Du entspannst dich einfach nicht und es fällt dir auch nicht leicht dich zu entspannen. Richtig?

Eigentlich willst du ausser von Gabi auch gar keine Antwort von Mitgliedern bekommen. Richtig?

Wenn ich zwei Wünsche frei hätte? Ich wünsche mir, dass du mal merkst, wie schön Emotionen im Zusammenhang mit Liebe sein können. Ich wünschte mir, dass du dann vor Freude auch einmal weinen könntest.

Ich umarme dich ganz lieb, du funktional so Gepeinigter.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Demo....neuigkeiten ???

Beitrag  Gast am Fr 08 Apr 2011, 08:27

Korruptionsjäger: Politik an Aufklärung wenig interessiert

Walter Geyer leitet die Korruptionsstaatsanwaltschaft und sieht sich in seiner Tätigkeit von der Politik nicht sonderlich unterstützt. Nach wie vor fehlt ihm Personal im Kampf gegen Korruption.
Walter Geyer, Leiter der Korruptionsstaatsanwaltschaft, hält es für naiv, von Politikern eine Lösung zu erwarten: Sie seien selbst Teil des Problems
na so ne neuigkeit !!!!....wozu würden denn politiker sonst gesetze machen und das weisungsrecht an die STAs nicht aus der hand geben ???

patagon möge sich lieber auf die socken machen um augenblenden abzumontieren als neue zu kaufen.... Laughing

demo, wie ich sehe belastest du die unschuldigen kinderleins mit deinen porschen-beschreibungen....pass auf, dass die nicht noch ne belastungsstörung wegen deiner postings bekommen, die sie anscheinend gem. dem neuen verkehrsgesetz lesen MÜSSEN......
da sie lesen MÜSSEN, MUSST du exakt SO schreiben wie SIE das wünschen....verstehst du noch immer nicht ???
lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hallo Nina,

Beitrag  patagon am Fr 08 Apr 2011, 09:11

Komme gerade zurück und habe mal kurz uberfrogen, was da alles so hereingeflattert ist,

Ja was soll man dazu sagen?

Bei all dem "er hat gelogen" , "er hat mir die Ehe versprochen"usw. Heino ist ein Rechter. Er weckt dumpfe Gefühle von Heimatland und bedient die billigsten Klischees usw.

Hat einmal irgfeneiner von euch versucht ein Buch zu schreiben nur so, ohne jeden Anspruch, einfach indem er sich auf Statistiken verleß, nach dem Motto "Was kommt an?"

Ich habe es versucht. Es geht nicht.
Einen Titel haben sie zusammengeschustert: NACKT KAM DEM FREMDE"

Laut Statiskit ziehen beonders Worte wie der/die "Fremde".
Ein wenig Erotik/Sex/Porno sollte herein (nicht zuviel, nur das Versprechen) es sollte js spannend bleiben. Dafür das "Nackt". Immer geht es darum, die Begierde zu wecken, nicht um Befriedigung,.

Das Buch kam nie zustande. Aber was bleibt, ist Desire, Sehnsucht, die Wünsche. Thats it.






patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Ninas zweites Problem

Beitrag  984 am Fr 08 Apr 2011, 09:19

demo, wie ich sehe belastest du die unschuldigen kinderleins mit deinen porschen-beschreibungen....pass auf, dass die nicht noch ne belastungsstörung wegen deiner postings bekommen, die sie anscheinend gem. dem neuen verkehrsgesetz lesen MÜSSEN......
da sie lesen MÜSSEN, MUSST du exakt SO schreiben wie SIE das wünschen....verstehst du noch immer nicht ??? lol!

Ninalein, wie verhält sich die anständige Mutter, wenn der Alte das gemeinsame Kind missbraucht? Richtig - sie schmunzelt und sagt sich, er wirds schon richtig machen, ich mach besser gute Miene zum bösen Spiel. Oder für den Fall, dass du jetzt altklug wirst und widersprichst, dass er doch nur mit Worten gespielt hätte, du würdest also immer schmunzeln, wenn son Holzkopf widerlich über Frauen spricht? Haben wir doch auch gar nicht anders vermutet nach dem leicht angebräunten Vorspiel vor paar Tagen, dass jetzt endlich mal Schluss sein müsste mit dem Schuldgefühl wegen dem Holocaust nach so vielen Jahren...

(Nina, ich rede über Texte einer fiktiven Forenfigur, denn eine reale Nina mit den ganzen Mistansichten wird es doch wohl real gar nicht geben, oder was meinst du? Schönen Gruss zur realen Nina.)



984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Keine Schonung mehr für AS und Tanja May!

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Fr 08 Apr 2011, 09:27

"Dass einem solchen Typen alles zuzutrauen ist, davon ist vor allem die Feministin Alice Schwarzer überzeugt, die für „Bild“ die Gerichtsreporterin spielt.

Sie wie auch Tanja May von dem Klatschmagazin „Bunte“ werden von Zumstein befragt, aber er schont die beiden Damen, in dem er nicht zitiert, welchen Unsinn sie veröffentlicht haben. Die auf profundem Wissen basierenden Aussagen der beiden echten Gerichtsberichterstatterinnen vom „Spiegel“ (Gisela Friedrichsen) und von der „Zeit“ (Sabine Rückert) werden dadurch leider entwertet."
http://www.ksta.de/html/artikel/1301838025446.shtml

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:26


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten