Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Oldoldman am Sa 12 Feb 2011, 09:57

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15388 (12.02.2011, 21:57- 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des fünfzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:34 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Hi Oldie,

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 10:01

immer auf dem Laufenden, du bist einfach: Bussi 2

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

RA Valentin Landmann sehe ich ganz entspannt ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 12 Feb 2011, 10:06

http://www.focus.de/panorama/welt/kachelmann-prozess-gericht-reist-zur-zeugenbefragung-in-die-schweiz_aid_599282.html

Vielleicht hängt die SMS an Dr. Joachim Bock am 27. Verhandlungstag damit zusammen?
Dr. Joachim Bock hat doch anschließend der Pro-Kachelmann-Fraktion Ordnungsgelder angedroht für den Fall, dass es von dort wieder 'Regiean-weisungen' zur Mikrofonanläge etc. gäbe. War er verstimmt aufgrund der SMS ...?

RA Valentin Landmann kennt sich sicher mit kleinen und großen Ganoven, der vollen Palette von Targets (käuflich, unkäuflich, rot, andersfarbig etc.), Korruption, Lobbyismus, Intrigen (der Macht), Rocker kontrolliertes Rotlicht, Politik usw. - kurz: Sex, Crime, Politics, Drugs and Rock 'n' Roll bestens aus, oder ...?

http://www.landmann.ch/de/valentin_landmann.php
33 Fragen an Valentin Landmann, Rechtsanwalt und Buchautor
...
Was stört Sie als Staatsbürger?

Ich finde es schlimm, wenn der Staat im Rotlicht-Bereich wieder in Richtung Verbote geht – im Irrglauben, es gebe keine freiwillige Prostitution.
...
Ihr grösstes Laster?

Dass ich oft das Maul nicht halte, wenn es politisch klüger wäre.
...
http://www.nzzexecutive.ch/nzzexecutive/cms/de/108/interviews/33-fragen-an/article/66/144.html
Also, wenn Valentin Landmann sein Maul aufmacht, obwohl es politisch unklug ist, könnte der noch zum Shooting Star in der Causa Kachelmann werden.

Vielleicht laufen da ein paar Mannheimer Juristen auf harten Grund der Rechtsstaatlichkeit auf; denn aussagen will die Zeugin - wie viele andere "Luusmaitlis" auch - NICHT.

Aber vielleicht wollen Lockenkopf & Co. mal was zu hören bekommen ...?

Ich lass mich überraschen! Den Kontakt konnten, bedingt durch das unfähige ba-wü LKA(?) und träge BKA(?), die cremé de la cremé der deutschen Staatsanwälte erst knüpfen, als Kachelmann bereits aus der Untersuchungshaft entlassen war, oder ...?

Möglicherweise gibt es Kontakte zwischen den beiden (evtl. über Dritte)? Nicht jede Fotografin verlangt von 'nem richtigen Kachelmann Treue, sondern ganz andere Dinge. Oder ist das ausgeschlossen? - Nur im 'katholischen Spargelgebiet' und der 'Denke' von Alice Schwarzer & Co. ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Harry

Beitrag  Gast_0011 am Sa 12 Feb 2011, 10:10

Nicht liegt mir ferner, als dir Harry, das Wort im Mund herumzudrehen. Dazu müsste ich an deinen Mund und es wäre auch mit Gegenwehr zu rechnen. Very Happy
Daher bitte ich zu tolerieren, dass ich dein Posting über Aspirin dahingehend ergänze, dass es ein weitverbreiteter Irrtum ist, ich glaube Gabriele schrieb das auch mal, dass Aspirin Blut- verdünnend wirkt. Es wirkt u.a. Gerinnungs- hemmend.

Ich geh dann wieder auf die Strafbank! Very Happy

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Demodingsxyz

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 10:19

Sind sie eigentlich eidgenosse oder ein bundesburger?
So nur aus lauter neugier...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Monete

Beitrag  Harry1972 am Sa 12 Feb 2011, 10:23

Ich schrieb ja auch "gerinnungshemmend" und nicht "blutverdünnend".

Schade, daß Du auf meinen Beitrag http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30956 nicht weiter eingehst.

Das mit der Strafbank begreife ich im Übrigen auch nicht.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

@liese: Hast du den 'Mann im Mond' gesehen ...?

Beitrag  Demokritxyz am Sa 12 Feb 2011, 21:13

Detlev Jöcker: Für süße Träume - Ich kenn ein kleines Mondgesicht

http://de.wikipedia.org/wiki/Mondgesicht
liese:

Demodingsxyz

Sind sie eigentlich eidgenosse oder ein bundesbürger? So nur aus lauter neugier ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31015
Ja, ich weiß: mit Speck fängt man Mäuse und mit ihrer Neugier Targets.

Dachte aber, dass die Inhalte meiner Postings die Frage bereits beantworten: Ich lebe 'hinterm Mond' ...!

Seit meiner politischen Grundausbildung und auch höchst persönlichen Erfahrungen mit der Neuen Welle der Deutschen Justiz bin ich 'Mondbürger'.

"Demodingsxyz" geht gar nicht. Entweder in der Theorie der über seine Schildbürger lachende Naturphilosoph und nach "Euthymia" strebende Vorsokratiker: Demokrit(xyz)

http://de.wikipedia.org/wiki/Demokrit

Oder mehr in Praxis mit Spaß am Ding: DemoDing&BumsXyz.
Neue Welle der Deutschen Justiz:

Vgl. Demokritxyz Postings, 02.07.2010, S. 32/III, 16:48 h @Roman Herzog: Willkür deutscher Gerichte ist verfassungskonform ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-620.htm#10722

04.07.2010, S. 35/III, 13:47 h Namen: vergessen und noch unbekannt zum Komplex: Justiz, Willkür, Bundesverfassungsgericht et cetera pp. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-680.htm#10811

08.07.2010, S. 37/III, 22:17 h @steffi: Der schwarze(?) Kanal ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-720.htm#10990

31.08.2010, S. 45/IV, 19:02 h Altes zur Justiz in Baden-Württemberg: Ulrich Goll schweigt
Anm: Frank Fahsel: "… unzählige, vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen erlebt"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-880.htm#14827

11.08.2010, S. 1, 19:05 h Geht es dir um die allgemeine Vergewaltigungsproblematik oder die spezielle in der Causa Kachelmann ...?
Anm.: Kurzer Abriss des kompletten Vergewaltigungsfakes

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/die-strafprozessordnung-ist-nicht-geeignet-die-frauen-zu-schutzen-t204.htm#13288

29.07.2010, S. 15/IV, 11:38 h @patagon: Denkanstoß zu Methoden der Schauspieldemokraten ...
Anm.: Theodor Maunz – NS-Recht & BRD-Recht in einem Kopf, Richard von Weizsäcker: Parteien sechstes Verfassungsorgan, Spiegelparteienen, Funktionseliten der ‚alten Tage’

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-280.htm#12478

31.07.2010, S. 20/IV, 14:29 h Gutachterfrage: ergänzende Gedankengänge ...
Anm.: Die auch braunen Pechsträhnen mit den Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-4-t186-380.htm#12692

03.01.2011, S. 15/XIII, 17:16 h Rechtsauffassung und Verurteilung wegen Rechtsbeugung in Baden-Württemberg ...!!!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p280-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26645

http://www.sueddeutsche.de/politik/rheinland-pfalz-klage-gegen-justizminister-richter-jetzt-ist-zeit-zum-laermen-1.1054796

http://www.sueddeutsche.de/politik/rheinland-pfalz-klage-gegen-justizminister-richter-jetzt-ist-zeit-zum-laermen-1.1054796-2
extra 3, 12.12.2010: Schlegl schenkt Mappus Goldenen Schlagstock

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/media/extra2553.html

http://www.nachrichten.de/politik/Stefan-Mappus-Untersuchungsausschuss-Polizeieinsatz-Helmut-Rau-Ulrich-Goll-cid_4821108/

http://www.neues-deutschland.de/artikel/187127.schuld-sind-immer-die-anderen.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1736779/Mappus-stellt-sich-Kreuzverhoer.html

http://www.stern.de/politik/deutschland/untersuchungsausschuss-zu-s21-mappus-und-die-bayern-rambos-1636661.html

Foto – Verletzter Demo Stuttgart 21:

http://images.ui-portal.de/images/180/11803180,pd=4,mxw=620,mxh=550.jpg

Auch so, wenn Jörg Kachelmann irgendwann die Neue Welle der Deutschen Justiz notfalls vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg hinter sich hat, würde ich es begrüßen, wenn er ebenfalls 'Mondbürger' wird und 'hinterm Mond' lebt ...



Foto Wikipedia: Gebäude des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte in Straßburg

http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Gerichtshof_f%C3%BCr_Menschenrechte#Verfahren

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Morgen Harry

Beitrag  Gast_0011 am Sa 12 Feb 2011, 21:15

Sorry, das fuchst mich jetzt.
Ihr seid immer furzgenau, nur lesen könnt ihr nicht.
Ich schrieb dein Posting ergänze, nicht korrigiere.
Dabei hätte ich mir deine Reaktion denken können. Verzeihung, ich will nicht lügen, ich wusste es schon, als ich es schrieb.
Ich wollte dass nur austesten, weil ich mir sicher bin, dass hinter dem Geplänkel etwas anderes steckt.

Die andere Sache ist für mich abgegessen. Ich reite keinen toten Gaul und führe keinen Disput, des Disputes wegen.
Alles ist geschrieben, mag jeder dazu seine Schlüsse ziehen, oder nicht. Die Welt ist so groß, da ist Platz genug für meine, dir fremd erscheinende, Ethik und Vorstellungen im Umgang mit Gewaltopfern, sofern sie welche sind.

Das mit der Strafbank begreife ich im Übrigen auch nicht.
Dann Harry, schaue dir das Ausgangsposting an, und wer sich alles angesprochen fühlte.
Denk mal drüber nach, Hast du das nicht schon selbst kürzlich erlebt? Very Happy

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Monete

Beitrag  Harry1972 am Sa 12 Feb 2011, 22:21

Entscheide Dich doch bitte, ob Du mich mit "Du" oder "Ihr" anreden möchtest.

Lesen kann ich sehr wohl und das Gelesene auch verstehen.
Da ich es, im Gegensatz zu Dir, offenbar furzgenau nehme, musste ich Deine Ergänzung auch kommentieren, denn Du hattest mir schon Aussagen unterstellt, die ich nicht getroffen habe. (siehe: http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30951
"Ich habe vielmehr Harry geantwortet, der eben nur nach den Kriterien im Buch gehandelt wissen will, ohne Schilderung des mmO.")
So war ich also gezwungen, bevor meine Aussage in einem späteren Posting dann tatsächlich verdreht wird, Klarheit zu schaffen.

"Die andere Sache" ist leider überhaupt noch nicht abgegessen, da Du in der Sache scheinbar unterstellst, ich würde einen unmenschlichen Umgang mit mutmaßlichen Gewaltopfern vertreten, ja sogar mit tatsächlichen Gewaltopfern, wie Du in Deinem letzten Beitrag schreibst.
Die Welt ist so groß, da ist Platz genug für meine, dir fremd erscheinende, Ethik und Vorstellungen im Umgang mit Gewaltopfern, sofern sie welche sind.
Schon krass.
Ich befürchte vielmehr, daß Du in Bezug auf die "andere Sache" Deinen Denkfehler erkannt hast, ihn aber nicht eingestehen kannst, denn mehrfach wurde klar gemacht, daß es nicht darum geht, die Aussage eines mutmaßlichen Opfers zu ignorieren, sondern darum, vorliegende Verletzungen objektiv zu betrachten und mit empirisch gewonnenen Daten abzugleichen.

Ich weiß noch immer nicht, was Du mit "Strafbank" meinst. Bitte erkläre es präzise, in einer weniger blumigen Sprache.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Ne Harry

Beitrag  Gast_0011 am Sa 12 Feb 2011, 22:25

Zank dich selbst!

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

Prozess

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 22:36

Tele Züri Sendung Talk täglich am 6.9.2010 Prozessbeginn
Als Gast sprach Anwalt Valentin Landmann

Gäste:
Valentin Landmann; Anwalt
Daniel Jositsch; Strafrechtsprofessor, Nationalrat
Judith Hochstrasser; Opferhilfe Kanton Aargau/SolothurnHeute

http://www.20min.ch/videotv/?vid=148602&cid=84

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo .... gute nachricht: es wird eine zunehmende zahl von mondbürgern gesichtet

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 22:45

demo: Auch so, wenn Jörg Kachelmann irgendwann die Neue Welle der Deutschen Justiz notfalls vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg hinter sich hat, würde ich es begrüßen, wenn er ebenfalls 'Mondbürger' wird und 'hinterm Mond' lebt ...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31020
ich denke auch, dass ihm das sehr gut tun würde....
"hinterm mond" zu leben ist für mich das herrlichste leben...

da fällt mir grad ne neuauflage des liedes vom "mann im mond" ein, das ich gestern im autoradio hörte:
Nik P. - Der Mann im Mond
http://www.youtube.com/watch?v=fOdsMYzE6oI

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bewerbung II

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 22:55

Sehr geehrter Herr Admin
Lieber Oldoldman

ich komm zurück auf meine Bewerbung von gestern Abend. Wie mir mitgeteilt wurde, ist diese bereits im Panzerschrank verschwunden. Deshalb hier zur Erinnerung:



Es ist mir ein dringendes Anliegen, am potentiellen Prozess teilnehmen zu dürfen, da ich unbedingt den intelligenten, philosophischen Anwalt Valentin Landmann persönlich erleben will!

Ein Verteidiger, der sagt „... weder den Angeklagten noch das potentielle Opfer kaputtmachen..." war bisher noch nicht anwesend im Fall K.

Ich schwöre, ich werde das Forum nie mit Rückzugsdrohungen belästigen und keine blödsinnigen Stränge eröffnen mit Titeln wie: Beerdigung der Leichenberichterstattung

Hochachtungvoll

Bella
sonn täglich

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Monete

Beitrag  Harry1972 am Sa 12 Feb 2011, 23:22

Zum Zanken sehe ich keinen Grund.
Warum Du die Diskussion aber auf eine persönliche Ebene transportierst, verstehe ich nicht.

Schade drum.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

demo-mond-man-xyz

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 23:31

Erstens meinen dank für die erlklärung ihres nicknames, interessanter person,dieser Demokrit, oder auch Demokritos.

Wass meine 'target' statue angeht; ich gehöre wahrscheinlich nicht im bereich target, 20 jahren und 20 kilo zuviel, und viel zu nervig. Habe aber ein susses akzent, vielleicht zählt dass. cat

Meine frage bezuglich ihren herkunft betraff Valentin Landmann, wollte wissen ob sie den schon vorher gekannt hatten oder ob ihren beitrag nur eine copy- coller aktion war.

Dann habe ich mir durch ihre links gelesen und habe festgestellt dass ich trotz niederiger target-statue doch ein dummes blondchen bin weil es mir nicht ganz klar ist wass sie sagen wollen.

Sie wollen nach den prozess mit Herr Kachelman ein wohngemeinschaft grunden? Suspect






Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Rechtsanwaeldin

Beitrag  Gast am Sa 12 Feb 2011, 23:46

Ich hätte mal eine Frage an Dich, die für mich nicht unwichtig ist:

Hast Du eigentlich irgendwelche Informationen über die "Hiddensee-Zeugin", die so spurlos verschwunden ist?

Gabriele hatte dazu schon mal geantwortet, wenn ich mich recht entsinne, hielt sie es für möglich, dass diese Geschichte im Sande verlaufen sein könnte hinsichtlich des Ermittlungsverfahrens, was da eigeleitet worden war.

Das kann gut möglich sein, erklärt für mich aber nicht, dass sie nun doch nicht als Zeugin der Anklage auftrat!

P.S. Für mich ist deshalb die Aktion mit der Schweizerin schon etwas suspekt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Snoopy am So 13 Feb 2011, 00:00

Oha, interessant:

Bei Minute 0:05:10 (rückzählend)

Valentin Landmann: "... dass das potentielle Opfer, oder das vermeintliche Opfer - ich formuliere es bewusst so..."

Dieses Interview zeigt ja insgesamt deutlich, wie skeptisch der Anwalt manchen Kategorien von Vergewaltigungsbeschuldigungen gegenübersteht... und dass er den Fall K. damals wohl in genau so eine skeptisch zu sehende Kategorie einordnete.

Bin gespannt, ob sich das inzwischen geändert hat.

Falls nicht, wäre es verwunderlich, dass die Schweizer Zeugin sich gerade diesen Rechtsbeistand gewählt hat, wenn sie Herrn K. ernsthaft belasten würde.

Insgesamt bestärkt mich ihre Anwaltswahl also um so mehr in der Vermutung, ihre telefonische Auskunft gegenüber der Mannheimer StA könnte ihr möglicherweise ziemlich unzutreffend, aber "im Sinne der Anklage", ausgelegt worden sein.

Traurig, dass man sowas überhaupt in Erwägung ziehen muss. Aber eine solche Praxis ist dieser Behörde ja nun mal nicht fremd - man denke nur an die angeblich so "belastenden" Spuren am Messer...

Snoopy

Anzahl der Beiträge : 46

Nach oben Nach unten

snoopy

Beitrag  Gast am So 13 Feb 2011, 00:34

bin, wie so oft, genau deine ansicht.

Ich bin schon sehr betroffen wie diese junge frau in einige foren behandelt wurde.
Evil or Very Mad sehr unschweizerisch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Snoopy

Beitrag  Gast am So 13 Feb 2011, 00:50

...und dass er den Fall K. damals wohl in genau so eine skeptisch zu sehende Kategorie einordnete.
Das sehe ich nicht so. Landmann sprach allgemein über den Unterschied von strafrechtlich relevanter Vergewaltigung und der "gefühlten Vergewaltigung".
D. Jositsch erklärt dazu bei
Min. 015.15 (rückwärtszählend) Zweifel an Vergewaltigung in Beziehungen, in welchen Geschlechtsverkehr bisher einvernehmlich geschah und plötzlich nicht mehr einvernehmlich gewesen sein soll

Über diese schwierige Frage wurde in allen Foren viel geschrieben.

Viele interessanter finde ich die Ausführungen von D. Jositsch, welche NIRGENDS besprochen wurden:
Min. 011.20 (rückwärts zählend) eine Vergewaltigung ist ein "gewaltiger Übertritt", ein solcher Täter könnte zukünftige Opfer vergewaltigen. Es geschieht eine Umkehr: plötzlich muss sich das Opfer verstecken und der Täter dominiert weiter über das Opfer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Die Meisterdetektive: Sherlock Holmes & Dr. Watson

Beitrag  Demokritxyz am So 13 Feb 2011, 00:56

Eigentlich will ich in diese Debatte um die Unterschiede in den Schilderungen des 27. Verhandlungstages von Biggi M., Maschera und auchda
sowie den Vortrag von Prof. Rothschild und insbesondere das Buch von Bernd Brinkmann & Burkhard Medea nicht groß einsteigen.
27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von auchda:

13:20 Uhr ...

Herr Rothschild (48 Jahre) ist nun an der Reihe. Er macht drei komplexe Verletzungen, ebengleich wie Herr Mattern zum Thema, bei der Beschreibung des Messereinsatzes, sodenn er stattgefunden habe, sehe er ebenfalls die Schneide als ausgeschlossen an.

Die Entstehung der Verletzung am Hals sei unwahrscheinlich, das mmo habe einen langen Schwanenhals und in Verbindung mit der Dynamik des Geschehens halte er dies dann für nicht wahrscheinlich, ausserdem sei keine DNA am Messer vorhanden.

Die Ritzverletzungen am Bauch könne sich das mmo nicht erklären, die Entstehung tue auf jeden Fall weh, dies könne aber auch [ohne ...?] etwas zu merken vonstatten gehen.

Herr Rothschild legt bei seiner Urteilsfindung eine Tabelle zugrunde, auf der 10 Punkte zu erfüllen seien, um einen Unterschied zwischen einer Fremd- und einer Selbstverletzung zu sehen. Das mmo habe von 10 punkten 7, die für eine selbstbeibringung sprechen würden.
...
Herr Rothschild führt seine Überlegungen fort. Er schließt bei den Verletzungen das Messer als Tatwerkzeug nicht aus und bezweifelt nur die Art der Schilderung.

Da er direkt aus und nach seinem Urlaub zu dem Fall dazugerufen wurde, hatte er bei den 400 Seiten Akteneinsicht eine Art Daumenkino getan und den ersten Eindruck einer Schürfung am Hals erhalten.

http://bfriends.brigitte.de/foren/9359696-post9268.html
Wenn ich die "400 Seiten Daumenkino" mal sehr salopp in die (interne) Sprache exakter Wissenschaftler übersetzen darf, was Rothschild vor Ort bei der 'Würde des Hohen Gerichts' natürlich nicht ausspricht, heißt das im Klartext: so'ne Schei.ße furzte ich mir nicht in die Intelligenz. Dass das Messer nicht zu der geschilderten Tat und den Verletzungen passt, sehe nicht nur ich in fünf Sekunden: Wie groß ist die 'Vollidiotendichte' der Mannheim Staatsanwälte und Richter ...?
27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von Biggi M.:

Prof. Rothschild schilderte, dass Dr. Birkenstock ihn damals beauftragte und ihm Unterlagen zur Verfügung stellte. Er sei im Stress gewesen, da er frisch aus dem Urlaub kam und hatte den Fall gehört von Birkenstock, sah dann die Bilder und hatte als ersten Gedanken, oh da hat er dir aber die falschen Bilder geschickt. Diese Fotos, diese Verletzungen passen überhaupt nicht zur Schilderung der Nebenklägerin.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p660-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30614
Und im freundlichen Umgang vor Ort bei der 'Würde der Richter- und Staatsanwaltspersönlichkeiten' macht es dann Sinn, mal dieses Büchlein (Band 1: 1.344 Seiten) zu zitieren, weil die 'intellektuelle Überforderung kleiner Spurweiten' dann gemäßigter ausfällt:
Titel: Handbuch gerichtliche Medizin / B. Brinkmann; B. Madea (Hrsg.)
Teil: 1
Sonst. Personen: Brinkmann, Bernd ; Madea, Burkhard *1957-*
Erschienen: Berlin [u.a.] : Springer, c 2004
Umfang: XXXVII, 1344 S. : Ill., graph. Darst.
ISBN: 3-540-00259-6*Gb.


Signatur: HB 16 Bh 7520-1
Standort: Potsdamer Straße - Lesesaal
Ausleihstatus: Benutzung nur im Lesesaal
Prof. Bernd Brinkmann schreibt natürlich auch anderes. Hier mal unbereinigt ein erster Blick auf seine Bücher. Er wird aber hauptsächlich in Fachzeitschriften veröffentlichen:
http://kvk.ubka.uni-karlsruhe.de/hylib-bin/kvk/nph-kvk2.cgi?maske=kvk-last&lang=de&title=KIT-Bibliothek%3A+Karlsruher+Virtueller+Katalog+KVK+%3A+Ergebnisanzeige&head=http%3A%2F%2Fwww.ubka.uni-karlsruhe.de%2Fkvk%2Fkvk%2Fkvk-kit-head-de-2010-11-08.html&header=http%3A%2F%2Fwww.ubka.uni-karlsruhe.de%2Fkvk%2Fkvk%2Fkvk-kit-header-de-2010-11-08.html&spacer=http%3A%2F%2Fwww.ubka.uni-karlsruhe.de%2Fkvk%2Fkvk%2Fkvk-kit-spacer-de-2010-11-08.html&footer=http%3A%2F%2Fwww.ubka.uni-karlsruhe.de%2Fkvk%2Fkvk%2Fkvk-kit-footer-de-2010-11-08.html&css=none&input-charset=utf-8&ALL=Brinkmann%2C+Bernd&target=_blank&Timeout=120&TI=&PY=&AU=&SB=&CI=&SS=&ST=&PU=&VERBUENDE=&kataloge=SWB&kataloge=BVB&kataloge=NRW&kataloge=HEBIS&kataloge=HEBIS_RETRO&kataloge=KOBV_SOLR&kataloge=GBV&kataloge=DDB&kataloge=STABI_BERLIN&kataloge=TIB&kataloge=OEVK_GBV&kataloge=VD16&kataloge=VD17&kataloge=ZDB&inhibit_redirect=1
Wie zu erwarten gibt es auch andere Koryphäen mit dem Namen Bernd Brinkmann:
Titel: Entwicklung einer Meßapparatur zur holographischen Untersuchung der Thermodiffusion in korrosiven Flüssigkeiten unter Verwendung der Finite-Elemente-Methode / vorgelegt von Bernd Brinkmann
Verfasser: Bernd Brinkmann
Erschienen: 1996
Umfang: 120 S. : Ill., graph. Darst.
Hochschulschrift: Aachen, Techn. Hochsch., Diss., 1996
Schlagwörter: *Salzschmelze / Sorét-Effekt / Holographische Interferometrie
*Nichtgleichgewichtsthermodynamik
Sachgebiete: 33.69 ; Flüssigkeiten <Physik>

Bestandsinfo: ausleihbar
Signatur: H 97 B 2493
Für Dr. Gerhard Bäßler, Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg, könnte evtl. beim dortigen Stand der Technik folgendes Buch von Bernd Brinkmann, 1997 von großem Interesse und bei einem Seitenumfang von 108 auch zu bewältigen sein:
DNA-Technologie in der medizinischen Kriminalistik
mit 8 Tabellen

Verfasser: Brinkmann, Bernd ; Wiegand, P.
Impressum: Lübeck: Schmidt-Römhild: 1997: 108 S. : graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: DNS ; Genetischer Fingerabdruck ; Kriminalistik ; Rechtsmedizin
ISBN: 3-7950-0628-7



Fotos - KOSMOS Verlag: www.kosmos.de

http://www.kosmos.de/kosmos/wrs/wrs.nsf?openDatabase&_id=4002051630911&_lang=DE

Vgl. Demokritxyz Posting, 16.01.2011, S. 7/XIV, 13:19 h @olivin: Kennst du aus Feuerzangenbowle: Dat is 'n' Dampfmaschin' ...?
Anm.: Ist Michael Seidling Radfahrer ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p120-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#28044

23.12.2010, S. 4/XIII, 15:43 h @Harry1972 & G. Wolff: Wie denkt ein Naturwissenschaftler ...?
Anm.: „Abgefallene“ Spuren & Vergleichsmessung

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#26091
21. Verhandlungstag, Zeugenaussage Dr. Gerhard Bäßler, 20.12.2010, Bericht Maschera

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t307p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12#25884

Überarbeitung von Gabriele Wolff:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t321p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-13#25986

Vgl. Demokritxyz Posting, 20.12.2010, S. 45/XII, 16:14 h Hat Dr. Gerhard Bäßler schon mal eine Fensterscheibe geputzt ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t307p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-12#25821
27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von Maschera:

In diesem Zusammenhang kommt er [Prof. Dr. Rothschild] auch auf die DNA zu sprechen. Es sei nicht nachvollziehbar, dass am Messer-rücken keine DNA gefunden wurde. Bei dem beschriebenen Tathergang hätten Spuren da sein müssen. Epitelien fallen nicht einfach ab, insbesondere bei Quetschungen, wie sie bei der Nebenklägerin vorlägen nicht. Das würde er ausschliessen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p680-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30639
Sehr informativ evtl. ein 'Blick über den Zaun': Beim LKA in Hessen hält man mit dem technischen Fortschritt wohl mit:
Vgl. Demokritxyz Posting, 31.01.2011, S. 45/XIV, 15:58 h Dr. Harald Schneider zu BILD: „Eine Straftat kann nicht begangen werden, ohne DNA-Spuren zu hinterlassen.“
Anm.: DNA-Analyse vom LKA-Hessen im Fall Mirco

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#29428
Was mir aber noch aufgefallen ist: Nicht das mutmaßliche Opfer, sondern die 'vorgeführten' Gutachter finden die Verletzungen ...?
27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von Maschera:

09:14 Uhr: ...

Prof. Dr. Mattern holt nun etwas weiter aus. Ja er habe sich z.B. gewundert, warum die Nebenklägerin nicht von sich aus geschildert habe, wie die Verletzungen am Oberschenkel entstanden sind. Desweiteren habe er im Vergleich zu anderen Vergewaltigungen keine Abwehrverletzungen am Arm gesehen, etc. Die Nebenklägerin habe auch nichts über die Entstehung gesagt und z.B. andere Verletzungen (am Bauch, Oberschenkeln) nicht gezeigt.

Zwei Verletzungen habe sie jedoch spontan geschildert. U.a. die Verletzung am Hals und die Nebenklägerin wollte berichten, diese seien ihr mit der Messerschneide zugefügt worden. Prof. Dr. Mattern sei sofort klar gewesen: Das kann nicht sein.

Er habe verschiedene Theorien aufgestellt, durch welche Einwirkungen es zu solche Befunde hätte kommen können. Die Messerschneide passe einfach nicht!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p680-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30639

27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von auchda:

15:45 Uhr, Mattern bemerkt, dass die Geschädigten sich komplett entkleiden müssen und den ganzen Körper untersuchen lassen müssen und auch durch die eingeschränkte Schweigepflicht der Ärzte, wenn es vor Gericht kommt, ein teil der Leute es vorzieht, nichts zu all dem zu sagen, auch zeigen manche nicht alle Verletzungen, das gibt es ebenso.

Dazu Herr Schwenn: „Ein raffinierter Selbstverletzer lässt den gutgläubigen Gutachter diese Verletzungen selbst entdecken“.

Herr Rothschild bemerkt hierzu, dass die Mehrzahl der Personen einfach strukturiert seien und nur über einen knappen Wortschatz verfügen würden.
...
16:15 Uhr, kurze Pause, Herr Schwenn redet mit den Presseleuten im Saal.

Es gab mal einen „Oldenburger Fall“ bemerkt er anschliessend, da habe derjenige die Hämatome selbst entdecken lassen, wer ein Fehlurteil liefern will, sei raffiniert genug.

http://bfriends.brigitte.de/foren/9359696-post9268.html
Das verstehe ich irgendwie nicht. Die eingeschränkte Schweigepflicht bedeutet, die Ärzte müssen aussagen. Was hat ein "raffinierter Selbstverletzer" davon, wenn er seine Verletzungen verschweigt? Der Arzt findet dann 'Verletzungen von der Tat', von denen der Verletzte genau weiß, dass diese Verletzungen nicht zur Tat gehören?

Im Klartext: Sabine W. weiß (Denke von Schwenn), dass ihre Verletzungen nicht tatbedingt sind und schweigt (angeblich traumatiert & Error in Memory), aber der (dämliche) Gutachter ordnet sie der Tat zu? - Oder was ...?

Wenn sie das genauso vor der Untersuchung wusste und sich deshalb so verhalten hat, ist sie 'gebrieft' oder hat sich autodidaktisch mit dem rechtsmedizinischen Aspekt sehr detailliert auseinander gesetzt, und Rainer Mattern hat 'mitgespielt' oder ist reingefallen.

Was mir immer fehlt: Gibt es nicht irgendwo ein mp3-File von einer Sendung mit Sabine W.? Die Kirchensendung würde mir prima gefallen. Ich möchte sie mal hören. Schöne, angenehme oder auch geile Stimme interessiert mich nicht. Sondern: Wie fragt und redet sie? Wie ist sie Interaktion? Ist die intelligent und kreativ? Hat sie schauspielerisches Talent? Kann sie spontan die Stimmung variieren (totmüde um 06:00 Uhr trallala im Frühstücksradio)? Oder kommen die Texte wie von unserer Bundeskanzlerin zur Weihnachts- oder(?) Neujahrsansprache ...?

Wenn ich so falsch betont Gedichte in der Schule aufgesagt hätte, wäre das mit viel Glück (weil Text richtig und keine Hänger) gerade noch 'ne ??? gewesen.
Bericht von Maschera:

14:10 Uhr: Richter Bock bekommt eine SMS. Sehr ungewöhnlich. Bis jetzt war das noch nie vorgekommen, während einer Verhandlung. Richter Bock muss sein Handy eingeschaltet haben, vielleicht weil er eine SMS erwartet hat. Sein Kommentar: „Asche auf mein Haupt“. Richter Bock bespricht sich kurz mit Richter Seidling, und die Verhandlung wird für 10 Minuten unterbrochen. Es könne etwas wichtiges passiert sein!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p680-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30639


27. Verhandlungstag, 09.02.2011, Bericht von auchda:

14:10 Uhr, eine SMS klingelte bei Herrn Bocks Handy. „Asche auf mein Haupt“ sprach er und las sie, gleich dann unterbrach er die Sitzung, da es eine wichtige Nachricht war, über die sie sich kurz berieten und hinausgingen.

Ich weiss nicht mehr genau, wann, aber auch im Publikum konnte einer der Zuschauer ein Handy reinschmuggeln, das dann prompt irgendwann kurz zu hören war, weswegen der ganze Saal geräumt wurde und alle (auch die Presseleute) rausmussten und sich erneut abtasten und alles untersuchen lassen.

14:30 Uhr, insgesamt ging Herr Rothschild bei all seinen Ausführungen (die ich nun nicht explizit schildere, sprengt einfach den eh schon ellenlangen Rahmen hier) davon aus, dass es Selbstbeibringungen waren. Dafür hätte es die typischen Merkmale.

Wahrscheinlichkeit: ja
Wissen absolut: nein

http://bfriends.brigitte.de/foren/9359696-post9268.html
Hier stellt sich für den Leser mit Kopf ganz klar die Frage: Wer hat die SMS geschickt? Und was für ein Handy hat Dr. Bock während der Sitzung in der Tasche? Sein privates ...?

Nee, das ist ganz sicher ein dienstliches! - Für den Ruf zum Appell vom Marionettenspieler ...?

Wovor hat dieses Gericht mit seinen Sicherheits-kontrollen wie bei Terroristenprozessen der Verhaftung des dpa-Journalisten Jochen Neumeyer et cetera pp. Angst ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 09.02.2011, S. 30/XV, 13:18 h Please Mr. Postman ...
Anm.: Günter Zöbeley: Fan-Post für’s LG Mannheim, nach 3 Monaten keine Einst. des Verfahrens gegen Jochen Neumeyer (dpa)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p580-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30473

Ein ganz anderer Punkt, der in den Ermittlungen keine Rolle gespielt hat ...?

Sabine W. wohnt in einem Haus, das nicht an einer Straße, sondern am einem Fußweg liegt. Um das Haus gibt es Grünflächen. Da ist es nachts sehr still. Und es wohnen in dem Haus noch zwei(?) Mietparteien unter der Wohnung von Sabine W. Wenn sie um 23:00 Uhr Besuch bekommt und der um 02:00 Uhr(?) wieder wegfährt, hören das evtl. die anderen Mieter im Haus.

Und wenn Frauentölpel(?) Kachelmann seine dortige, letzte Begrüßungsnummer in der 'Elsen-Falle' macht, jault das Target evtl. zu beider Freude beim 'Tanz auf dem Vulkan' oder muss die wegen der katholischen Verhältnisse und Sünde die Schnauze halten?

http://de.wikipedia.org/wiki/Humanae_Vitae#Untrennbarkeit_von_liebender_Vereinigung_und_Fortpflanzung

Kurz, hat man die Mieter im Haus vernommen? Haben die nichts gehört? Waren die im Urlaub etc.? Aus der Schatztruhe "So isses!" meiner persönlichen Lebenserfahrungen: Wenn die Post in der Wohnung drüber abgeht, hört man das besser als aus der Wohnung drunter, oder ...?

Gabriele Wolff:

Selbst wenn das Messer für die Verursachung der Halsschürfungen theoretisch (mangels DNA aber nicht praktisch) neben anderen Möglichkeiten wie Seil und Fingernagel in Betracht kommt, dann jedenfalls nicht auf die Art und Weise, wie der Gebrauch durch den Angeklagten von der Zeugin beschrieben wurde. Ein bis zu 20-maliges konzentriert auf eine einzige eng umschriebene Stelle gerichtetes (=statisches Geschehen ist demnach vorauszusetzen) heftiges Schaben bei gekipptem Aufsetzen mit einer Kante des Messerrückens wäre erforderlich: und bei keinem Versuch konnte diese rein theoretische Möglichkeit mittels eines identischen Spurenbildes verifiziert werden.

Damit sind wir nicht auf dem Weg zum Freispruch mangels Beweises, sondern – wegen nachgewiesener falscher ›Opfer‹-Aussagen – zum Freispruch wegen erwiesener Unschuld.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30933
Ich bewundere immer wieder deinen tiefen Glauben an den Rechtsstaat in Mannheim und lese deine Postings gern. Mir würde hier sonst was fehlen.

"Auf dem Weg" heißt: Jörg Kachelmann ist unschuldig, aber freigesprochen wird er deshalb noch lange nicht ...?

Das eigentliche 'Problem' in der Causa Kachelmann ist leider ein Tabu! Das konntest du am 10.02.2011 mal wieder in einer 'Expertenrunde' sehen - auch mit Winfried Hassemer, einem ehemaligen Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts.
Besonders schön fand ich den Vorwurf von Gerfried Sperl, dass "eine so seriöse Zeitung wie Die Zeit ganz eindeutig Partei für Kachelmann Stellung genommen hat." Gemeint ist/sind der/die Artikel von Sabine Rückert.
DIE ZEIT, 26/2010, 24.06.2010, Sabine Rückert: Schuldig auf Verdacht

http://www.zeit.de/2010/26/DOS-Justiz-Kachelmann?page=all

DIE ZEIT, 09.09.2010, Sabine Rückert: Fall Kachelmann Ein verfahrenes Verfahren

http://www.zeit.de/2010/37/WOS-Kachelmann
http://www.zeit.de/2010/37/WOS-Kachelmann?page=2
Dass die Diskutanten den Fall im Einzelnen gar nicht kennen, tut der Diskussinsfreude keinen Abbruch, oder ...?
Servus-TV, Österreich, 10.02.2011, Talk im Hangar-7

Thema: Einfluss auf Justitia - Wer urteilt wirklich?

21:20 Min.: Gerfried Sperl: "Mich hat gewundert, dass eine so seriöse Zeitung wie die Zeit ganz eindeutig Partei für Kachelmann Stellung genommen hat ...

23:30 Min.: Uwe Wolf (früher FOCUS): "... es gibt Journalisten, die sichtlich Partei ergreifen ..."

28:14 Min.: Hans Köchler ... wenn es ein Versagen des Rechtsstaats gibt, dann würde ich verstehen, dass als letztes Mittel ...

28:57 Min.: Winfried Hassemer: "... wenn Sie mal das Beispiel Wikileaks nehmen, ... dann ist der Hintergrund ganz anders, der Hintergrund ist politisch, ... da würde ich noch verstehen, ... aber bei dem Kachelmann, wenn es überhaupt was war, war es normale Kriminalität ...

Thema & Gäste der aktuellen Sendung:

Thema: Einfluss auf Justitia - Wer urteilt wirklich?

Obwohl es noch kein endgültiges Urteil gibt, machen sich die Menschen ihr Bild: In Österreich fühlt sich Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser als Opfer der media- len Berichterstattung, und in Deutschland sorgt seit Monaten der Prozess gegen Wetter-Moderator Jörg Kachelmann für Schlagzeilen - dessen TV-Karriere selbst bei einem Freispruch beendet sein dürfte.

Beim aktuellen Talk im Hangar-7 beziehen international renommierte Experten klar Stellung zu diesen Verfahren, die derzeit viele Österreicher und Deutsche über die Medien verfolgen - und diskutieren anhand dieser und weiterer Beispiele über die philosophische Frage, ob Recht jemals Gerechtigkeit schaffen kann. Denn wer urteilt wirklich: Richter, Lobbyisten, Medien, oder jeder Einzelne für sich?

Gäste:
Brigitte Koppenhöfer - Vorsitzende Richterin am Landgericht Düsseldorf, die u.a. den Mannesmann-Prozess gegen Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann leitete. Sie sagt: Inzwischen beobachte ich die Medien wie einen unsichtbaren Schöffen in unserem Beratungszimmer.

Gerfried Sperl - Vorsitzender des Österreichischen Nationalkomitees des Internationalen Presse-Instituts und langjähriger Chefredakteur der Tageszeitung „Der Standard“. Er meint: Die Politik nimmt durch Weisungen und getarnte Interventio- nen Einfluss auf die Justiz.

Winfried Hassemer - von 1996 bis 2008 Richter am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe und zuletzt dessen Vize-Präsident. Der international renommierte Strafrechtswissenschaftler glaubt: Das Rechtsempfinden der Bürger ist zwar wichtig, kann aber keine Blaupause für die Rechtsprechung sein.

Hans Köchler - Professor für Rechtsphilosophie an der Universität Innsbruck, der als Beobachter für die Vereinten Nationen den Lockerbie-Terrorprozess in Holland verfolgte. Er sagt: Recht ohne Macht ist beliebig, Macht ohne Recht wird zur Willkür.

Uwe Wolff - Experte für Rechtskommunikation und langjähriger Journalist des Nachrichtenmagazins „Focus“, der als einer der Pioniere der prozessbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit in Europa gilt. Er ist überzeugt: Richter sind Menschen, und deshalb beeinflussbar.

Moderation: Helmut Brandstätter
http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Talk-im-Hangar-7-011259333875994
Ein investigativer Journalismus gegen eine möglicherweise korrupte Justiz ist grundsätzlich verboten? Und politische Prozesse gibt es ausnahmslos nur im Ausland (beispielsweise Schweden - Julian Assange), oder was ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Assange

Kann man die 'Gleichung' von Hans Köchler "Recht ohne Macht ist beliebig, Macht ohne Recht wird zur Willkür" umformen? Willkür ist Macht ohne Recht? Oder die etwas 'speziellere Lösung':

Macht ohne Recht ermöglicht alle Wünsche der Mächtigen (Justiz als Dienstleister von Lobbyismus, Korruption, Intrigen & Co.) ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 12.02.2011, S. 1/XVI, 22:06 h RA Valentin Landmann sehe ich ganz entspannt ...
Vgl., TalkTäglich vom 06.09.2010:

Gäste: Valentin Landmann, Anwalt; Daniel Jositsch, Strafrechtsprofessor; Judith Hochstrasser-Brun, Opferhilfe Kanton Aargau/Solothurn

Heute morgen kam es zu Beginn der Gerichtsverhandlung gegen Jörg Kachelmann zu einer Überraschung. Es wurde ein Befangenheitsantrag gegen den Richter eingereicht und der Prozess wurde vorerst auf nächste Woche verschoben. Im “TalkTäglich” diskutieren eine ...

10:15 Min.: RA Valentin Landmann: ... wird das unter Umständen im Sinn von einem Herrn-Kachelmann-Effekt, wird von Trittbrettfahrern praktisch schon als Waffe eingesetzt ...

08:37 Min.: RA Valentin Landmann: Probleme für Angeklagten bei Freispruch zweiter Klasse (in dubio pro reo)

05:15 Min.: RA Valentin Landmann: Falsch beschuldigende 'Opfer' können im Laufe des Prozesse im Laufe des Verfahrens von ihrer Aussage selbst überzeugt werden.

http://www.20min.ch/videotv/?vid=148602&cid=84
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31013
@Gabriele Wolff: Darf ich dich nochmal necken? Zum Dritten meine Frage: Wie groß müsste der "Panzerschrank (Günter Zöbeley)" in Mannheim sein ...?
Vgl. Demokritxyz Postings, 10.02.2011, S. 36/XV, 14:12 h Günter Zöbeley: Beine hoch vorm "Panzerschrank" ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p700-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30670

13.02.2011, S. 1/XVI, 09:13 h @liese: Hast du den ‚Mann im Mond’ gesehen ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31020

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Dominanz

Beitrag  Gast am So 13 Feb 2011, 01:14

Anwalt Valentin Landmann und Strafrechtsprofessor Daniel Jositsch im Gespräch:
http://www.20min.ch/videotv/?vid=148602&cid=84

Interessant sind die Ausführungen von D. Jositsch:

Min. 011.20 (rückwärts zählend) eine Vergewaltigung ist ein "gewaltiger Übertritt", ein solcher Täter könnte zukünftige Opfer vergewaltigen. Es geschieht eine Umkehr: plötzlich muss sich das Opfer verstecken und der Täter dominiert weiter über das Opfer.
-----
Man könnte sich eine solche Situation etwa so vorstellen:
Ein mutmasslicher Täter gibt BILD ein Interview über seine berufliche und private Zukunft, er macht Radiosendungen, twittert, lässt Dankesmails publizieren in Blogs, in welchen das mmO schlecht gemacht wird.
Sein Verteidiger fragt laut:
Ist das mutmassliche Opfer im Internet aktiv?
als ob das verboten wäre Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

RA Landmann

Beitrag  Gast am So 13 Feb 2011, 02:04

Snoopy Heute um 12:00
Oha, interessant:

Bei Minute 0:05:10 (rückzählend)

Valentin Landmann: "... dass das potentielle Opfer, oder das vermeintliche Opfer - ich formuliere es bewusst so..."

Dieses Interview zeigt ja insgesamt deutlich, wie skeptisch der Anwalt manchen Kategorien von Vergewaltigungsbeschuldigungen gegenübersteht... und dass er den Fall K. damals wohl in genau so eine skeptisch zu sehende Kategorie einordnete.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31032

Ja. RA Landmann hat seine Skepsis hinsichtlich des Themas ganz offenkundig ausgedrückt: die U-Haft des Jörg Kachelmann sei bei solchen Vorwürfen der Normalfall (in Klammern, ungesagt: leider); der Moderator solle sich vorstellen, wie ein ganzes Leben durch Monate der Haft und Monate des Verfahrens aus den Fugen gerate, ganz unabhängig vom späteren Urteil; daß ›Vergewaltigung‹ oftmals eine rückblickende Interpretation einer zerbrochenden Beziehung sei: Beispiel, eine Frau, die nach 13jähriger Beziehung, aus der 2 Kinder entsprangen, nach Trennung jeden Geschlechtsakt als Vergewaltigung empfunden habe; der von ihm als seriös angesprochenen Vertreterin der Opferhilfe unterstellte er, daß sie die Fälle gut überprüfe, bei denen sie eine Anzeige und Gerichtsverhandlung empfehle. Als die Dame von der Opferberatung meinte, daß ein Freispruch für das Opfer gottlob nicht bedeute, daß es gelogen habe, wies er darauf hin, welche Katastrophe dieses Ergebnis aber für den Angeklagten sei, wenn eine Tat lediglich »nicht klar erwiesen« sei, und am Ende empfahl er Frauen, die meinten, ihnen sei so etwas zugestoßen, zuerst eine seriöse Beratungsstelle aufzusuchen, die sie von einer fehlgeleiteten Anzeige abhalten könne; denn die zerstöre Leben.

Ganz sicher bin ich jetzt nicht mehr, ob er oder der andere Teilnehmer (ich glaube, es waren beide), am 6.9.2010, 1. Prozeßtag, die Meinung äußerte, daß der Prominenten-Status des Angeklagten diesem jedenfalls einen fairen und gründlichen Prozeß sichere...

Ob er heute noch so denkt?

RA Schwenn hat ja deutlich gemacht, wie tiefschürfend gerade Richterin Bültmann völlig unbeteiligte (Ex)-Freundinnen nach ihrem Sexualleben ausfragt, obwohl das ohne Beweiswert für das Verfahren ist. Das allein reicht schon aus, um eine Vernehmung vor dem Gericht in Mannheim abzulehnen. Daß die Zeugin sie aus Angst vor den Medien abgelehnt habe, stammt nicht von ihr, sondern wurde nur vermutet.

Snoopy:
Insgesamt bestärkt mich ihre Anwaltswahl also um so mehr in der Vermutung, ihre telefonische Auskunft gegenüber der Mannheimer StA könnte ihr möglicherweise ziemlich unzutreffend, aber "im Sinne der Anklage", ausgelegt worden sein.

Diese Skepsis hatte ich von Anfang an, seitdem ich den FOCUS las. Und nach Betrachten des Videos auch – ich hatte schon Mühe, dem Video zu folgen (nicht nur, weil es alle 4 Sekunden stehenblieb...). Die Dame von der Opferhilfe konnte ich nur bruchstückhaft verstehen, am klarsten sprach noch RA Landmann, gottseidank.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Goede Middag Liese

Beitrag  Gast_0011 am So 13 Feb 2011, 02:11

liese Heute um 11:31
Wass meine 'target' statue angeht; ich gehöre wahrscheinlich nicht im bereich target, 20 jahren und 20 kilo zuviel, und viel zu nervig. Habe aber ein susses akzent, vielleicht zählt dass. Cat

Habe aber ein susses akzent, vielleicht zählt dass.

Dat klopt!
Besonders das Niederländische „g“ im Zusammenhang mit dem Schweizer Tonfall und „ch“!
Das würde ich gerne mal hören. Very Happy

Gast_0011

Anzahl der Beiträge : 958

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: den 'Schieber' richtig einsetzen ...

Beitrag  Demokritxyz am So 13 Feb 2011, 03:08

Gabriele Wolff:

Und nach Betrachten des Videos auch – ich hatte schon Mühe, dem Video zu folgen (nicht nur, weil es alle 4 Sekunden stehenblieb...). Die Dame von der Opferhilfe konnte ich nur bruchstückhaft verstehen, am klarsten sprach noch RA Landmann, gottseidank.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31043
Starte das Video, trinke ein Kaffee, und wenn das Video vollständig oder hinreichend übertragen ist, nutzt du den Schieber und fährst die dich interessierende (zurückliegende) Stelle an. Dann stockt das Video nicht, und du kannst die Stellen (fast) sekundengenau anfahren, wiederholen, wörtlich zitieren etc. Das geht gerade dieser Seite hervorragend.
TalkTäglich vom 06.09.2010:

Gäste: Valentin Landmann, Anwalt; Daniel Jositsch, Strafrechtsprofessor; Judith Hochstrasser-Brun, Opferhilfe Kanton Aargau/Solothurn

Heute morgen kam es zu Beginn der Gerichtsverhandlung gegen Jörg Kachelmann zu einer Überraschung. Es wurde ein Befangenheitsantrag gegen den Richter eingereicht und der Prozess wurde vorerst auf nächste Woche verschoben. Im “TalkTäglich” diskutieren eine ...

10:15 Min.: RA Valentin Landmann: ... wird das unter Umständen im Sinn von einem Herrn-Kachelmann-Effekt, wird von Trittbrettfahrern praktisch schon als Waffe eingesetzt ...

08:37 Min.: RA Valentin Landmann: Probleme für Angeklagten bei Freispruch zweiter Klasse (in dubio pro reo)

05:15 Min.: RA Valentin Landmann: Falsch beschuldigende 'Opfer' können im Laufe des Prozesse im Laufe des Verfahrens von ihrer Aussage selbst überzeugt werden.

http://www.20min.ch/videotv/?vid=148602&cid=84
Und was ist nun mit dem "Panzerschrank" vom LG-Präsidenten in Mannheim Günter Zöbeley ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 13.02.2011, S. 1/XVI, 12:56 h Die Meisterdetektive: Sherlock Holmes & Dr. Watson
Anm.: Rechtsmedizinische Begutachtung in Variationen der Macht und Wissenschaft …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31038


Zuletzt von Demokritxyz am So 13 Feb 2011, 03:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten