Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Seite 3 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Oldoldman am Do 07 Apr 2011, 23:25

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des neunzehnten Teils finden sich ab hier:[/b][/color]

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:31 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


@Gabriele Wolff: Warum nicht in 'Schubladen' denken ...?

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 03:27

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36239

Schönes ('Ameisen')Posting, kann ich nachvollziehen und trotzdem trifft es nach 'Meinem-Urin' nicht den Kern.

Für richtig halte ich zunächst:
Gabriele Wolff:

Genau. Der Druck der Damenwelt verstärkte sich, als sie wußte, daß er wieder zu haben ist. Der jahrelange finanzielle Krieg mit der Ehefrau konnte doch keiner verborgen geblieben sein, selbst die naive BUNTE-Isabella reihte unter seine »Lügen« seine Klagen ein, er sei fast pleite... Wenn er schon mit ihr über seine Finanzen sprach, dann doch sicherlich auch, welchen Forderungen er sich ausgesetzt sah. Allein wegen des Kindersunterhalts wird er sich nicht beschwert haben.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36239
Ich denke aber, dass den 'Damen' durchaus klar war, dass Kachelmann nicht der supertreue Partner war. Darauf haben sie sich problemlos eingelassen, solange er verheiratet war und die Dates okay und spendabel waren - sie also bekamen, was sie wollten (und konnten).

Erst durch die Scheidung wurden die Besitzergreifungskrallen scharf geleckt, weil jetzt eine die (theoretische) Chance zur Heirat bekam.

Diese ganze Ticket-Schei.ße und der Wortlaut des Briefes "Er schläft mit ihr" war für mich immer suspekt. Dass er mit anderen Frauen schläft, wusste wohl jede. Aber es ist ein Schock im bürgerlichen Weltbild der Spießer, die in absurden Modellen der absoluten Treue (von Promis) leben. Und diese Spießer sollten über die Medien erreicht werden und Kachelmann vorverurteilen.

Im Klartext: Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass bei diesem Modellentwurf "Tickets/Er schläft mit ihr" bereits an die Pressekampagne gedacht war, und es nicht darum ging, Kachelmann zu schockieren. Er hätte sagen können, dass ist die Mitarbeiterin xyz im kanadischen Wetterstudio.

Leider kennen wir die Chatprotokolle nicht und wissen auch nicht, was Sabine W. wirklich für ein Typ ist. Ich tippe auf Kachelmanns Experimental-Coitologin.

Viel wichtiger ist mir aber dieser Brief von Frank Bernhard Werner an die Geschäftsfreunde:
man habe »sich bereits ein paar Gedanken über einen ›nuklearen Erstschlag‹« gegen Kachelmann gemacht: »Wir werden bar jeder Hemmung intern wie extern aufgrund jk’s multiplen Fehlverhaltens den Bruch der Firma mit ihm bekannt geben (vielleicht mit dem freundlichen Hinweis: ›wenn er wieder gesund ist...‹) und mit einschlägigen Artikeln in Blick, Bild, Bunte, Stern weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, die auch dem treuesten jk-Anhänger die Unzumutbarkeit der weiteren Zusammenarbeit klarmachen.«

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36203e
Das heißt im Klartext: die Dinge waren bei Meteomedia rum. Man kannte den Chef, und seine Lausemädchen waren teilweise (früher) Mitarbeiterinnen - ein Kardinalfeher par excellence.

Wichtig erscheint mir deshalb die Frage: Wie kommt diese eMail in die Akte? Und wann? War die auf dem Laptop von Isabella M.? Dass der Inhalt brisant ist, musste Werner wohl klar sein. Er hat sie somit nur an einen sehr erlesenen Kreis gemailt, von denen er sicher war: der ist 'ganz dicht'! War er aber nicht - und jetzt hat Werner ein 'Problem' und weiß, dass er unter seinen Getreuen wenigstens einen Feind (Maulwurf) hat.

Genauso ist das mit Alice Schwarzer und Tanja May. Da gibt es diese wunderbare Panorama-Sendung:
Panorama, 02.12.2010: Alice Schwarzer im Kachelmann-Prozess: Journalistin oder PR-Frau?

04:15 Min.: Alice Schwarzer: "... Ich hab's nicht angeboten, worüber wollen Sie mit mir reden? Wollen Sie mit mir über Tatsachen reden? Oder worüber? Ich hab's nicht angeboten!"

04:40 Min.: Alice Schwarzer mailt: "... Sie brauchen dringend noch einen Medienanwalt, der eine knallharte Medienstrategie für Sie entwirft. ... Das könnte Herr S. sein." Und die Telefonnummer gibt's auch noch gleich dazu ...

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2010/panorama629.html

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2010/kachelmann153.html

http://daserste.ndr.de/panorama/media/schwarzer157.pdf
Wie kommen denn diese eMails an Sabine W. in die Redaktion von Panorama? Und ist das alles und Rechtsanwalt Johann Schwenn hat leere 'Schubladen' ...?

Nee, der Kachelmann hat echte Freunde oder Sympathisanten, die den Protagonisten der Intrige in die Suppe spucken wollen, weil sie eine rechtsstaatliche und demokratische Gesinnung haben und die abgezogene Nummer vom ›nuklearen Erstschlag‹ für eine Riesensauerei halten - meine Meinung!

Meine große Hoffnung ist, dass Schwenn den Mannheimer-&-Co.-Sumpf noch richtig trocken legt und keine halben Sachen macht.

Was mich übrigens wundert, dass die Prozessberichterstatter aus den Foren, über die Brisanz dieser eMail-Verlesung nicht berichtet haben. Dass die Medien - bis auf DIE ZEIT - schweigen (oder hab' ich was überhört), wundert mich nicht. Aber da muss doch im Saal 1 des LG Mannheim ein Aufschrei durch das anwesende Publikum gegangen sein, oder versteht das eine solche Brisanz nicht ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 03:59

Interessante Theorie zu den Tickets.

Aber sollten die eine Fälschung sein, hätte man das rausbekommen.
Es sind dabei ja mehrere Dinge zu beachten.
Sie mußte z.B. genau wissen wann der Hin- und Rückflug war. Es gehen mehrere Maschinen FRA - YVR, es steht auch das ausstellende Büro (!!) drauf usw, was sie nicht wissen konnte.

Das hätte sie auch nicht an einem Tag und ohne entsprechendes Programm gekonnt.
Also hätten die Computerspezies das schon rausbekommen und dann wäre es sicher bei LTO zur Sprache gekommen.

Mich erstaunt vielmehr, dass sie ja am 30.03.10 schon zu Christina Brandner befragt wurde (??) und gelogen hat.
Sie hat sicher bis zum 20.04.10 erfahren, was Viola bei der Polizei ausgesagt hatte - entweder von ihr selber oder von der BUNTEn....
Die Mail /Fax von May an CSD war am 30.03.10 und da war schon die Rede davon, dass May ihr ja schon mehrfach sagte/schrieb, dass sie ihr glaubt!

Deshalb ist es für mich unbegreiflich, dass sie am 20.04.10 immer noch so hartnäckig log. Und auch Franz muß von dieser Brandner-Story inzwischen gewußt haben........

Ansonsten die EMMA-Truppe bei politikforen.net dreht völlig frei!
Aber sehr interessant, wenn man ab und zu dort liest, dass gerade die fast gar nichts von den Abläufen wissen und immer ganz erstaunt sind, was nun bekannt wird......

So doof kann eine alleine sowieso nicht sein, sie müssen in der Gruppe auftreten! Wink


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo: porschen macht taub!

Beitrag  Davrem am Sa 09 Apr 2011, 04:00

Demo:
Was mich übrigens wundert, dass die Prozessberichterstatter aus den Foren, über die Brisanz dieser eMail-Verlesung nicht berichtet haben. Dass die Medien - bis auf DIE ZEIT - schweigen (oder hab' ich was überhört), wundert mich nicht.
FAZ vom 29.03.2011:
Schwenn zitierte aus E-Mails und mehreren Chatprotokollen, die seiner Ansicht nach nicht nur eine enge Verbindung zwischen der Zeugin und dem Burda-Verlag belegen, sondern auch beweisen, dass die Zeugin in eine Medienstrategie eingebunden gewesen sein soll, die Frank Werner, früher Geschäftspartner des Angeklagten Kachelmann bei dem gemeinsamen Wetterdienst Meteomedia, unter der Bezeichnung „nuklearer Erstschlag“ geführt haben soll. Ziel sei es gewesen, Kachelmann aus dem eigenen Unternehmen zu entfernen. Die Verteidigung werde sich nicht dagegen sperren, Werner als Zeugen zu laden, sagte Schwenn.
http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~ED782B6DAC7804605AAA9DAD974B2A682~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Und viele andere...

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 04:13

Nee, der Kachelmann hat echte Freunde oder Sympathisanten, die den Protagonisten der Intrige in die Suppe spucken wollen, weil sie eine rechtsstaatliche und demokratische Gesinnung haben und die abgezogene Nummer vom ›nuklearen Erstschlag‹ für eine Riesensauerei halten - meine Meinung!

Meine große Hoffnung ist, dass Schwenn den Mannheimer-&-Co.-Sumpf noch richtig trocken legt und keine halben Sachen macht.

Was mich übrigens wundert, dass die Prozessberichterstatter aus den Foren, über die Brisanz dieser eMail-Verlesung nicht berichtet haben. Dass die Medien - bis auf DIE ZEIT - schweigen (oder hab' ich was überhört), wundert mich nicht. Aber da muss doch im Saal 1 des LG Mannheim ein Aufschrei durch das anwesende Publikum gegangen sein, oder versteht das eine solche Brisanz nicht ...?.

Mich würde interessieren, WANN FBW diese Mail verschickt hat....das es an die Geschäftsleitung ging , ist mir zumindest klar.
Allerdings gab es da ja auch Kachelmann-Freunde!
Und nicht zu vergessen, FBW ist ein "eingeheirateter" und gehört NICHt zum Aufbaupersonal. Solltens eine "Führungsqualitäten" so sein, wie sie hier zum Ausdruck kommen, war Kachelmann als Chef wahrscheinlich das geringere Übel, wenn man das überhaupt so sehen kann.

Und von dort kommen sicher die Hinweise.
Wie du schon früher sagtest, die Journalisten haben volle Schubladen.........veröffentlicht wird erst, wenn es klar ist wohin die Reise geht!
Wer legt sich freiwillig mit BURDA oder SPRINGER an?

Und Rückert und Friedrichsen sind offensichtlich derart frei in ihrere Arbeit, dass sie sich leisten können, das so zu veröffentlichen.
Friedrichsen hatte den Anfang gemacht und Rückert geht konsequent in dieser Richtung weiter.

Ich denke da folgt noch einiges! Es muß aber immer EINER den Anfang machen und das zum richtigen Zeitpunkt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

danke davrem für die klarstellung

Beitrag  984 am Sa 09 Apr 2011, 04:35

mir gefällt der verschwörerische detektivton von Demo, Gabi [Beispiel: Ich denke da folgt noch einiges! Es muß aber immer EINER den Anfang machen und das zum richtigen Zeitpunkt!] und stef. überhaupt nicht, als wenn man durch bequatschen im forum etwas herausbekommen könnte, was niemand im LG Mannheim ansonsten herausbekäme. wenn mich jemand konkret fragt, zeige ich gerne die verschwörerischen vokabeln, aber eigentlich müsste die jeder finden können. ein typisches beispiel ist "wohl" in allen kombinationen. das ist unsinniges rauschen, sonst gar nichts. deshalb fragte ich stef. heute ja mal, um was es eigentlich ginge, aber man weiss es selber nicht, also gibts keine antwort.

derlei gequassel ist auch nicht im entferntesten sowas wie mediale kontrolle der justiz, es ist schlicht irrelevant.

wichtig ist nur, dass die verlogenheit der csd nachgewiesen ist, ob jetzt tickets und wann durch wen in den briefkasten gekommen sind, ist doch völlig uninteressant. ein kriminalfall ist doch kein krimi im fernsehen oder in diesen rollenspielen zum dinner. mir wäre lieber, wenn jemand mal etwas entdeckt hätte, das ersichtlich unlogisch ist, aber dennoch sopassiert ist. ich habe den verdacht, wir haben eine reihe schlaumeier, die so eine art logisch wahre perlenkette des falles aufreihen wollen. Ganz grosses kino! aber blödsinn!

schön wie demo hier raunte, oder hab ich etwas überhört, NEIN, kann ja gar nicht sein, oh schreck lass nach, tatsächlich, maschera hat es NICHT an gabi gefaxt, so ein mist, demo hat es nicht verlinken können, doppelt mist, stef konnte so wohl kaum erwarten, ein neues kapitel schreiben zu können. das war ja wohl kaum anormal. zumal die 500 einwohner von bridge over troubled water ja wohl kaum das elsenforum lesen, ähm, ich meinte, die FAZ. die übrigens wohl kaum am kiosk von paul potter an der kreuzung 49. main und ecke 67. downtown von bridge fehlen wird, bei dem hohen prozentsatz an deutschen lesern dort unten im westen. ja kinders, die welt ist kleiner geworden!

übrigens man möge mir weiträumig verzeihen, wenn ich mal wieder das profitum verteidige und die laien bedaure. maschera kann noch so sehr ihre öhrchen spitzen, aber die rückert wird doch den text der email von werner monate vor ihr auf dem schreibtisch gehabt haben, also lange vor dem termin im gericht. ja, wie geht das denn?? ganz einfach. die verhandlungen im gericht sind eine quasi veranstaltung hinter gazeschleiern. die fakten wandern den alten inkapfad entlang bevor sie in einem tretboot auf dem titicacasee schliesslich dem profi in einer wasserdichten plastiktüte überreicht wird. gegen kohle natürlich, aber ohne zeugen. diesmal war ich ausnahmsweise dabei, weil ich einen schnorchelkurs gebucht hatte, der mir erlaubte, alles mitzuverfolgen dank meiner minikamera im schnorchelfenster. aber weiter will ich da gar nicht was drüber erzählen. inka_ehrenwort!

euer nick knatterton

Laut der von Manfred Schmidt erdachten Herkunftsgeschichte stammt der Meisterdetektiv von einem uralten Adelsgeschlecht bei Kyritz an der Knatter ab. Schon früh zeigte sich bei dem jungen Nikolaus Kuno Freiherr von Knatter große Intelligenz, was in den Entschluss mündete, Detektiv werden zu wollen. Um nun die Familie nicht in Verruf zu bringen, wählte er anstelle seines angestammten Namens das Pseudonym „Nick Knatterton“. Dessen geflügeltes Wort "Kombiniere, ..." ging in den deutschen Sprachgebrauch ein.

so stehts heute in der wickipedia


Zuletzt von 984 am Sa 09 Apr 2011, 04:54 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@Davrem: Besten Dank ...!

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 04:37

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36244

Das hatte ich gelesen. Nur ist der Text deutlich zahmer: keine Namensnennung der unabhängigen Medien mit 'Pressefreiheit(?)' auf der Fahne: Blick, Bild, Bunte, Stern. Zum FOCUS ging's dann direkt über Bunte? Oder wurde die Liste später erweitert?

Und die Formulierung: "weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, die auch dem treuesten jk-Anhänger die Unzumutbarkeit der weiteren Zusammenarbeit klarmachen«", ist auch nicht ohne.

Und diese Medien haben dann alles 'geglaubt' und gern veröffentlicht, ohne den 'Braten' zu riechen, weil Geld nicht stinkt? Oder wie soll ich mir das vorstellen - 'Männerfreundschaften' mit heißem Draht zur Justiz, detschen Gutachtern, Nebenklage mit Opferwerkstätte et cetera pp. ...?
Nee, aber unter Volllast bei über 250 auf der Uhr und Open Air hört manN nur noch das eine ...!


Zuletzt von Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 05:01 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

@984: Doffke, dein "unsinniges Rauschen" ...!

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 04:54

984:

ein typisches beispiel ist "wohl" in allen kombinationen. das ist unsinniges rauschen, sonst gar nichts.
...
stef konnte so wohl kaum erwarten, ein neues kapitel schreiben zu können. das war ja wohl kaum anormal. zumal die 500 einwohner von bridge over troubled water ja wohl kaum das elsenforum lesen, ähm, ich meinte, die FAZ. die übrigen wohl am kiosk von ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36246
Wohl, ja, doch, also ... und natürlich dein gesamter Text!


Zuletzt von Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 05:07 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Was hört er denn, der kleine?

Beitrag  984 am Sa 09 Apr 2011, 05:06

Nee, aber unter Volllast bei über 250 auf der Uhr und Open Air hört manN nur noch das eine ...!

Highway to Hell! von und mit ACDC

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Keine Hexerei

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 05:34

Demokritxyz:
Im Klartext: Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass bei diesem Modellentwurf "Tickets/Er schläft mit ihr" bereits an die Pressekampagne gedacht war, und es nicht darum ging, Kachelmann zu schockieren. Er hätte sagen können, dass ist die Mitarbeiterin xyz im kanadischen Wetterstudio.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36242

Aber Brief und Ticket sind ›Beweismittel‹, die die NK zur Verschleierung ihres wahren Kenntnisstandes über Kachelmanns Verhältnisse eingesetzt hat, und der Brief stammt eingestandenermaßen von ihr. Er sollte auch nur den Gesprächseinstieg herbeiführen; als ›Beweis‹ waren beide Dinge ungeeignet.
JK hatte keine Lust auf ein Streitgespräch, und unterstellt man seine Aussage über das Verhältnis (»hat keine Zukunft«) als richtig, mußte er erleichtert sein, daß sie das Ende herbeiführte und nicht er das machen mußte. Vielleicht war er gerade schon dabei, sich für ›Miriam‹ zu entscheiden? Sie war es immerhin, die ihn am Flughafen erwartete.

Die NK soll an Werners Pressekampagne gedacht haben, die doch erst nach der Inhaftierung anlief? Das müßtest Du erläutern.

Demokritxyz:
Viel wichtiger ist mir aber dieser Brief von Frank Bernhard Werner an die Geschäftsfreunde:
man habe »sich bereits ein paar Gedanken über einen ›nuklearen Erstschlag‹« gegen Kachelmann gemacht: »Wir werden bar jeder Hemmung intern wie extern aufgrund jk’s multiplen Fehlverhaltens den Bruch der Firma mit ihm bekannt geben (vielleicht mit dem freundlichen Hinweis: ›wenn er wieder gesund ist...‹) und mit einschlägigen Artikeln in Blick, Bild, Bunte, Stern weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, die auch dem treuesten jk-Anhänger die Unzumutbarkeit der weiteren Zusammenarbeit klarmachen.«

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36203e

[Quelle für die Mail:
http://www.zeit.de/2011/15/WOS-Kachelmanns-Frauen]

Das heißt im Klartext: die Dinge waren bei Meteomedia rum. Man kannte den Chef, und seine Lausemädchen waren teilweise (früher) Mitarbeiterinnen - ein Kardinalfeher par excellence.
Wichtig erscheint mir deshalb die Frage: Wie kommt diese eMail in die Akte? Und wann? War die auf dem Laptop von Isabella M.? Dass der Inhalt brisant ist, musste Werner wohl klar sein. Er hat sie somit nur an einen sehr erlesenen Kreis gemailt, von denen er sicher war: der ist 'ganz dicht'! War er aber nicht - und jetzt hat Werner ein 'Problem' und weiß, dass er unter seinen Getreuen wenigstens einen Feind (Maulwurf) hat.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36242

Laut Sabine Rückert ging die Mail an verschiedene Firmenangehörige. Mindestens einer war loyal gegenüber dem Chef, weshalb die Übernahme durch Werner auch nicht geklappt hat.

Rückert gibt die Mail undatiert wieder, aber sie muß kurz nach der Inhaftierung von JK geschrieben worden sein: »wenn er wieder gesund ist« spielt auf die Beendigung des Strafverfahrens an; »multiples Fehlverhalten« bedeutet: strafrechtlicher Vorwurf und die Liebesverhältnisse; »weitere unappetitliche Details« bedeutet: die Pressekampagne war schon angelaufen. Wenige Tage nach dem 20.3. waren die Übernahmepapiere schon unterschriftsreif. Aus dieser Euphorie der ersten Planungsphase wird die Mail herrühren.
Ein Firmenangehöriger hat sie JK gegeben, und so geriet sie dann in die Akte.

Demokritxyz:
Wie kommen denn diese eMails [von Alice Schwarzer] an Sabine W. in die Redaktion von Panorama? Und ist das alles und Rechtsanwalt Johann Schwenn hat leere 'Schubladen' ...?

Nee, der Kachelmann hat echte Freunde oder Sympathisanten, die den Protagonisten der Intrige in die Suppe spucken wollen, weil sie eine rechtsstaatliche und demokratische Gesinnung haben und die abgezogene Nummer vom ›nuklearen Erstschlag‹ für eine Riesensauerei halten - meine Meinung!
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36242

Auch das ist keine Hexerei:

Thomas Berndt:
3. Dezember 2010 um 15:18 Uhr

Liebe Userinnen und User,
die Emails von Alice Schwarzer an die Klägerin sind Teil der Prozessakten.
Sie liegen dem Gericht, der Staatsanwaltschaft und den Verteidigern vor.
Wir haben daher nicht eigenmächtig in Frau Schwarzers privater Email herumgeschnüffelt, sondern bei Gericht aktenkundiges Material verwendet.

Mit herzlichen Grüßen
Thomas Berndt, Panorama
http://panorama.blog.ndr.de/?p=1052&cp=1#comment-3963

Es ist ja eine Selbstverständlichkeit für Journalisten, daß sie an die Gerichtsakten herankommen. Umso unverständlicher, wie schlecht berichtet wird.

Das ist alles ganz nachvollziehbar und nennt sich Strafverteidigung. Das meiste weiß sicherlich JK selbst, er kennt ja die Protagonisten und vor allen Dingen Protagonistinnen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 05:52

Ich kann die Mails von FBW zeitlich nicht ganz zuordnen....für mich "paßt" da einiges nicht.

Hatte Maschera nicht berichtet, dass bei Katja bereits am 23.03.10 mehrere Reporter unterschiedlichster Medien ( vor allem die von FBW benannten) vor ihrer Tür standen?
Focus hat als erstes aus den Akten berichtet, am 24.03./26.03./?????
Am 28.03.10 war FBw schon soweit, die Verträge unterschriftsreif zu haben ???? Da müßte doch sicher vieles schon "fertig" besprochen worden sein unter den Mitgliedern der Geschäftsleitung? Oder hatte er "Alleinbefugnisse"?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Fälschungen und F-B Werner

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 06:34

steffi Heute um 15:59
Interessante Theorie zu den Tickets.

Aber sollten die eine Fälschung sein, hätte man das rausbekommen.
Es sind dabei ja mehrere Dinge zu beachten.
Sie mußte z.B. genau wissen wann der Hin- und Rückflug war. Es gehen mehrere Maschinen FRA - YVR, es steht auch das ausstellende Büro (!!) drauf usw, was sie nicht wissen konnte.

Das hätte sie auch nicht an einem Tag und ohne entsprechendes Programm gekonnt.
Also hätten die Computerspezies das schon rausbekommen und dann wäre es sicher bei LTO zur Sprache gekommen.


Dies hier ist eine 1. April-Board-Karte für JK von Facebook:

http://www.facebook.com/kachelmann.de#!/photo.php?fbid=184208278292205&set=a.114868578559509.6589.113468702032830&theater

Als Medientechnikerin könnte man sicherlich auch entsprechende Tickets (einfach die vom letzten Urlaub mit Lufthansa vor Flugantritt einscannen und mit Photoshop bearbeiten) herstellen, die auf den ersten Blick als fake nicht auffallen; und wenn, was kann sie dafür? Ihr sind sie eben so ›zugeschickt‹ worden, und sie hat sie nicht als Fälschung erkannt. Und sie hatte jede Menge Zeit zur Fertigung.

Wenn das ›Arbeitsergebnis‹ auf einen USB-Stick gespeichert und, wie der Brief, wieder im Büro ausgedruckt wird, gibt es auch keine Computerspuren.

Es ist wirklich nur eine These, weil JK eben sogleich von Fälschung sprach und RA’in Combé wegen des Fehlens von Fingerabdrücken Dritter bei Oltrogge nachhakte, ob RA Franz sich in dieser Sache an ihn gewandt hätte.

Welche Erklärung hättest Du denn für diese Frage?

Steffi:
Mich erstaunt vielmehr, dass sie ja am 30.03.10 schon zu Christina Brandner befragt wurde (??) und gelogen hat.
Sie hat sicher bis zum 20.04.10 erfahren, was Viola bei der Polizei ausgesagt hatte - entweder von ihr selber oder von der BUNTEn....

Die Mail /Fax von May an CSD war am 30.03.10 und da war schon die Rede davon, dass May ihr ja schon mehrfach sagte/schrieb, dass sie ihr glaubt!

Deshalb ist es für mich unbegreiflich, dass sie am 20.04.10 immer noch so hartnäckig log. Und auch Franz muß von dieser Brandner-Story inzwischen gewußt haben........

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36243

Also Franz hatte keine Aktenkenntnis, und seine Mandantin hat ihm ganz sicher nicht die Wahrtheit gesagt.

Am 30.3. wußte die Polizei schon von ›Christina Brandner‹, aber nicht aus der Untersuchung des am 26.3. sichergestellten Computer, sondern weil Viola kurz nach der Festnahme noch pro JK war und RA Birkenstock die entsprechenden Unterlagen zukommen ließ (wohl im Glauben, die böse NK habe sie gemobbt). Daraufhin beantragte Birkenstock ja erst die Computersichtung und nannte Viola S. sein beste Entlastungszeugin. Am 1.4., bei der polizeilichen Vernehmung, hatte Viola sich dann abgewandt.

Das kann schon sein, daß die NK vor der Vernehmung vom 20.4. wußte, daß die Brandner-Story aufgeflogen war. Dieses Detail hat sie ja vergleichsweise zügig angesprochen und ›zugegeben‹. Außerdem mußte sie ja am besten wissen, ob sie diese Chats zuverlässig gelöscht hatte oder nicht. Bei der Sache mit dem Brief und den Tickets war sie sicher, daß man die ihr nicht nachweisen konnte. Daher das hartnäckige Leugnen. Und ob man den Drucker hätte identifizieren können?! Das wollte sie dann doch nicht riskieren.

steffi Heute um 18:52
Am 28.03.10 war FBw schon soweit, die Verträge unterschriftsreif zu haben ???? Da müßte doch sicher vieles schon "fertig" besprochen worden sein unter den Mitgliedern der Geschäftsleitung? Oder hatte er "Alleinbefugnisse"?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36251

Hier der wohl beste Bericht [Hervorhebungen von mir] zum Übernahmeversuch des Anteilseigners (nicht Mitglied der Geschäftsleitung) Werner:

Kristina Schleß, Geschäftsführerin der Bochumer Meteomedia-Außenstelle, schrieb am 26. März an die Gesellschafter und Verwaltungsräte eine unmissverständliche Mail: "… was wir umsetzen müssen: 1. Aufhebung des Dienstverhältnisses … Beendigung der Tätigkeit als Moderator und Meteorologe. 2. Abberufung von JK als Verwaltungsrat JKP und MMCH … 3. Abtretung der Anteile an der JKP (zu klären: an wen? Gegenleistung? Vorschlag Frank: er kauft und übernimmt dafür die RA-Kosten) …"
Mit Frank war Frank-Bernhard Werner gemeint, der Kachelmanns Anteile an der Firma kaufen und im Gegenzug die Rechtsanwaltskosten übernehmen sollte.
[...]
Vor allem aber: Er verfügt bereits über 38 Prozent an Meteomedia.
Am selben Tag wie die Geschäftsführerin Schleß meldete sich auch Werner bei den "Lieben Kollegen". In seiner Mail heißt es unter anderem:

"Nicht unerwartet drehen die Medien das Thema Kachelmann mit vielen unappetitlichen [scheint ein Lieblingswort von ihm zu sein!] Details weiter … Heute bleibt mir nur zu sagen, dass ich überzeugt davon bin, dass es uns allen mit gemeinschaftlicher Anstrengung gelingen wird, die Schäden dieses Spuks für unser Unternehmen überschaubar zu halten.
Kopf hoch und beste Grüße fbw."

[...]

Zum 30. Juni entwickelte Meteomedia ein eigenes System, um die rund 30 deutschen Zeitungskunden direkt mit den aufbereiteten Wetterdaten versorgen zu können. Höslis Firma wurde nicht mehr gebraucht. Einen Tag später erklärte Werner seinen Rücktritt von allen Ämtern.

Eine emotionale Kurzschlusshandlung? "Ich spiele keine Rolle", betont Hösli, weitere Auskünfte könne aber nur ihr Lebensgefährte geben. Werner sagt: "Ich wollte bis zum 30. Juni abwarten, ob Kachelmann das aus meiner Sicht einzig Richtige tut, also seine Ämter niederlegt. Das hat er nicht getan, also trat ich zurück." Und weiter: "Mir geht es nicht um Macht, mir geht es um Geld."

"Wenn er jetzt weiter schlecht über unsere Firma spricht, kann er bald mit seinen Aktien seine Toilette tapezieren", sagt Kachelmanns Anwalt Kurer und schmunzelt. Offenbar versucht Werner, sein Aktienpaket auf den Markt zu bringen. Doch wer gibt schon ein paar Millionen Schweizer Franken aus, wenn er hinterher nichts zu sagen hat? Die Mehrheit der Meteomedia-Stimmen liegt nach wie vor bei Kachelmann.

Und der denkt gar nicht daran, seine Firmen aufzugeben.
In einer Mail an die Mitarbeiter schreibt Werner derweil, man müsse "eine neue Galionsfigur für die Firma finden". Kachelmann werde es "unabhängig vom Ausgang des Verfahrens nicht mehr sein können". In Frage komme vor allem Wetter-Moderator Sven Plöger. "Er ist profilierter Meteorologe und ein bekanntes Gesicht", findet Werner.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-73388917.html

Die jetzt veröffentlichte Mail paßt bestens zur Anfangsphase des Übernahmeversuchs vom 30.3.2010. Und als Tipgeber für die Meldeadresse von JK (und also auch von Katja H.) kommt er natürlich auch in Betracht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Krude und unappetitlich und unappetitlich und krude...

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Sa 09 Apr 2011, 07:10

...unappetitlich scheint ien Lieblingswort von ihm zu sein...

;-)
Krude
Ungefähr 77.900 Ergebnisse (0,06 Sekunden)

Krude? War da nicht was? Oder wer?

Genau!

77.900, eigentlich wenig, wenn man dann noch überlegt, wie oft allein Alice Schwarzer und FBW das Wort verwenden. Kennen die sich? Mailen die auch miteinander?
Keine so appetitliche krude Idee;-).

Hey Bushido! - Alice Schwarzer
8. Febr. 2010 ... Hey Bushido,. als ich dich vor drei Jahren in meine Talkshow einlud, um mit dir über deine kruden und menschenverachtenden Songs zu ... Die Biografie von Alice Schwarzer, gesprochen von Hannelore Elsner und der Autorin. ...
www.aliceschwarzer.de/index.php?...bushido... - Im Cache - Ähnliche Seiten

Ganz zu schweigen von *Kachelmanns Auftreten vor Gericht, wo er seit Monaten beharrlich schweigt und einen zynischen Spaß zu haben scheint an dem kruden Vorgehen seines Anwalts auf Kosten von Geschädigten sowie missliebigen Gutachtern und Journalisten."
"Ich möchte den ganzen Text hier drin stehen haben, liebe Lara. "
Ali
Mitglied

Benutzerbild von Ali

Registriert seit: 19.08.2010
Beiträge: 5.524
KURZ NACH ANNE WILL !!!!!

http://www.politikforen.net/showthread.php?p=4550343

Der Fall Kachelmann - Seite 4379 - politikforen.net
10 Beiträge - 8 Autoren
... versuchte sein Teilhaber Frank-Bernhard Werner nämlich, ... Bild, Bunte, Stern weitere unappetitliche Details seines kruden Privatlebens streuen, ...
www.politikforen.net/showthread.php?t=91651&page... - Im Cache

Ja, ja, sauer soll ja lustig machen....

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Davrem am Sa 09 Apr 2011, 07:54

Gabriele:
Fälschungen und F-B Werner
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36252

In dem von Dir ausschnittweise zitierten Spiegelartikel ist mir eine weitere Passage aufgefallen:
Dabei geht es auch um die Firma Katja Hösli Media Design. Hösli, bis vor kurzem Inhaberin der Firma, war einst mit Kachelmann verheiratet und ist mittlerweile die Lebensgefährtin von Werner. Laut Bilanzen der Meteomedia Schweiz schuldet ihr die Katja Hösli Media Design rund eine halbe Million Schweizer Franken.

Hösli, eine international anerkannte Mediendesignerin...
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-73388917.html

Was wäre, wenn FBW auch nur eine Schachfigur ist, aber die Fäden gezogen wurden von der Frau, die hinter ihm steht? Eine halbe Million Schweizer Franken wäre aus kriminalistischer Erfahrung doch auch ein nettes Motiv, oder?

Schon die Bild prophezeite im Juli 2010:
Wenn seine Ex-Frau und sein Partner die Firma für sich wollen, könnte das durchaus klappen.
http://www.bild.de/news/2010/news/es-geht-um-geld-macht-liebe-und-luege-13259074.bild.html

Dass wäre allerdings gewaltig in die Hose gegangen:
Am 1. Juli gab Meteomedia bekannt, man wolle nicht mehr mit Frau Hösli zusammen­arbeiten – eine Entscheidung, von der Vorstandsmitglied Werner angeblich nichts wusste.
Am 25.08.2010 schied Katja Hösli aus dem Verwaltungsrat und verlor ihre Unterschriftsberechtigung, und Norbert Steffen, inzwischen Vizepräsident von Meteomedia und Vertrauter von JK, übernahm den Verwaltungsrat.

http://www.moneyhouse.ch/u/katja_hosli_media_design_ag_CH-300.3.012.816-2.htm

Was ich mir bei FBW nur schwer vorstellen könnte, passt dann auf einmal wieder ins Bild: nämlich die Damen untereinander ausspielen und mit entsprechenden Informationen versorgen, zu denen sie als privilegierte durchaus Zugang gehabt haben dürfte. Zickenkrieg...

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

984......ich kann demo nur zustimmen....

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 07:59

984: genauso naiv wie nina daherkommt. ich brauche kein gesetz mit zone 30. ich fahre so, dass ich auf die sekunde bremsen kann, wenn ein kind kommt, das gelbe warnkleidung anhat. ja, dann bräuchten wir überhaupt keine gesetze mehr, weil ja jeder weiss, dass er, wenn er jemanden tötet, längere zeit in den knast kommt.
ach ja ??....dann bist du wohl ein typ, der gesetze NUR deswegen einhält weil er sonst in den knast kommt ???....
schade für dich.....

stell dir vor, es gibt menschen, die fahren ALLEIN aus liebe und infolge aus fürsorge und rücksichtnahme FÜR DIESE KINDER auch OHNE gelbe warnkleidung von SICH aus SO......

passt in dein hirn nicht rein so ne grundeinstellung wie du hier klar ausdrückst......ist in deinen augen naiv, also dumm wie du klar sagst.....
na bravo, tut mir sehr leid für dich - jedoch bist du allein dafür verantwortlich....

aristoteles wusste das schon vor ca. 2.400 Jahren was ANGEBLICH weiterentwickelte wesen bis dato nicht kapieren.....aber für diese merkwürdigen wesen gibt es die gesetze u.a. - zum glück FÜR ANDERE.....
Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich.
Aristoteles
http://de.wikipedia.org/wiki/Aristoteles


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Rechtsanwaeldin....frank werner, ein spatzenhirn ??

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 08:05

Rechtsanwaeldin: Ja, ja, sauer soll ja lustig machen.....
kennst den spruch ?: sauer macht lustig, sagte der bauer, als er der bäurin den essigkrug aufsetzte....

frank werner dachte wohl wie der spatz:
es geht aufwärts sagte der spatz, als die katze mit ihm die dachbodentreppe hochging....
lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Was macht er sonst, der Frank B. Werner ...?

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 08:19

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36250

Ich antworte mal ohne Links - keine Langeweile.
Gabriele Wolff:

JK hatte keine Lust auf ein Streitgespräch, und unterstellt man seine Aussage über das Verhältnis (»hat keine Zukunft«) als richtig, mußte er erleichtert sein, daß sie das Ende herbeiführte und nicht er das machen mußte. Vielleicht war er gerade schon dabei, sich für ›Miriam‹ zu entscheiden? Sie war es immerhin, die ihn am Flughafen erwartete.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36250
Ich kann mich vielleicht in den Kachelmann ganz gut reindenken, obwohl das nicht stimmen muss. Das mit der Miriam halte ich für möglich, wenn sie für ihn der Quantensprung schon im Februar 2010 war. Bei der Festnahme hat ein Polizist gesagt, Kachelmann hätte Miriam bei der Begrüßung abgeknutscht. Möglicherweise macht er das mit anderen bei 'ner Begrüßung auch.

Sabine W. war für ihn evtl. das, was ich Experimental-Coitologin nenne. Das hat zwischen denen gepasst, wie Ar.sch auf Eimer. Ihre Hauptsache war Sex (SPIEGEL, 07.06.2010). Die muss irgendwas Beklopptes/Abge- drehtes für ihn haben. Hinzu kommt ihr Body als ehemalige Hochleistungssportlerin.

Die Prozessbeobachter bringen das nicht so rüber. Aber sie mag durchaus ein paar 'Zutaten (Art der Bewegung, Sprungstärke)' gehabt haben, die ihm den Kick gegeben haben. Hinzu kommt ihre "geringe Schamgrenze", die sich aus den Chat-Protokollen ergibt, wie Birkenstock sagte. Sie hat ihn möglicherweise mit delikaten Fotos und Dirty Talk angeturnt (Sabine Rückert: "manche schickten ihm scharfe Selbstporträts"). Und das hätte er sicher (einmal im Monat) weitergemacht. Eine Rolle spielt evtl. dieser katholische Glauben. Es gibt Targets, die glauben ernsthaft an Sünde, Teufel und Fegefeuer und können sogar Krisen aus der Ecke bekommen - Schatztruhe: "So isses!" bleibt zu.
Gabriele Wolff:

Die NK soll an Werners Pressekampagne gedacht haben, die doch erst nach der Inhaftierung anlief? Das müßtest Du erläutern.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36250
Mich irritiert vor allem ihre dreimalige Frage am Set, ob er sie liebt (DER SPIEGEL 07.06.2010). Das war Kachelmann aufgefallen, und er hat es nicht verstanden. Hier zeichnet sich für mich der bereits existierende Plan ab.

Was Werner zu der Pressekampagne mailt, kann er ja bereits Monate vorher gedacht und geplant haben. Die Kampagne war für mich klar geplant und angeschoben. Diese Error Flag flashten bei mir bereits nach dem ersten TV-Auftritt am 24.03.2010 von RA Thomas R.J. Franz.
Gabriele Wolff:

Laut Sabine Rückert ging die Mail an verschiedene Firmenangehörige. Mindestens einer war loyal gegenüber dem Chef, weshalb die Übernahme durch Werner auch nicht geklappt hat.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36250
Ich kenn' den Typen nicht. Er ist liiert (aber seit Jahren(?) nicht verheiratet) mit der ersten geschiedenen Ehefrau von Kachelmann und hing in Meteomedia. In der Funktion formuliert er solche Briefe? Fehlt ihm die schauspieldemokratische Grundausbildung? Oder denkt er, er ist König Ludwig der XIV der Neuzeit: "Meteomedia bin ich!"

Einen solchen Brief zu schreiben, halte ich für höchst riskant und naiv. Das der schnell zum Bumerang werden kann, sollte jeder verstehen.
Thomas Berndt:
3. Dezember 2010 um 15:18 Uhr

Liebe Userinnen und User,
die Emails von Alice Schwarzer an die Klägerin sind Teil der Prozessakten.
Sie liegen dem Gericht, der Staatsanwaltschaft und den Verteidigern vor.
Wir haben daher nicht eigenmächtig in Frau Schwarzers privater Email herumgeschnüffelt, sondern bei Gericht aktenkundiges Material verwendet.

Mit herzlichen Grüßen
Thomas Berndt, Panorama

http://panorama.blog.ndr.de/?p=1052&cp=1#comment-3963
Gut, das verschiebt Frage aber nur. Wie kommen eMails von Tanja May (Bunte) und Alice Schwarzer (EMMA) in die Prozessakte? Haben das OStA Oskar Gattner und StA Lars-Torben Oltrogge ermittelt?

Nee, da gibt es Maulwürfe bei Bunte und EMMA. Oder das wird über Sabine W. an 'undichte' Lausemädchen geroutet.

Was ich aber viel schlimmer finde, wenn das alles in der Akte ist, dann zieht der Vorsitzende Richter Michael Seidling & Co. sowie die beiden Staatsanwälte ihren Stiefel weiter durch? Das halte ich für einen ausgemachten Justizskandal ...!

Und nun zu meiner Frage was Frank Bernhard Werner sonst so macht und meine Spekulation, warum der Blätterwald so ruhig ist.

Werner sitzt mit

* Arno Balzer (Manager Magazin)
* Christine Kolmar (freie TV-Journalistin)
* Claudia Mast (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft und Journalistik an der Universität Hohenheim, Hinweis Demo: Diss. von Dr. Gerhard Bäßler, DNA-Experte LKA Ba-Wü)
* Berthold Morschhäuser (Bank und Markt)
* Hubertus Primus (Test)
* Uwe Vorkötter (Frankfurter Rundschau)
* Frank-B. Werner (Euro am Sonntag)
* Ulrich Wickert (Journalist und Buchautor)
* Ulrich Ott (Pressesprecher ING-DiBa)

in der Jury für den Helmut-Schmidt-Journalisten- preis für besondere Leistungen auf dem Gebiet des kritischen Verbraucherjournalismus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut-Schmidt-Journalistenpreis

Helmut Schmidt ist seit 1983 Mitherausgeber von Die Zeit

http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Schmidt

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zeit

Somit ist meine Vermutung, es wird in Journalisten- kreisen erstmal gründlich nachgedacht, ob ein Fass aufgemacht oder lieber in die Ecke geschoben werden soll, oder ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  Davrem am Sa 09 Apr 2011, 08:31

Steffi:
Hatte Maschera nicht berichtet, dass bei Katja bereits am 23.03.10 mehrere Reporter unterschiedlichster Medien ( vor allem die von FBW benannten) vor ihrer Tür standen?
Vielleicht hat Katja die Reporter ja zu sich gebeten, oder bitten lassen?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36254

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Pressemeldung: Meteomedia vom 20.08.2010

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 09:05

Es gibt keinen Link auf der Meteomedia-Presseseite mehr zur o.g. Pressemitteilung:

http://www.meteomedia.de/index.php?id=432

Gibt aber nicht nur "Klugschweizer" - Simsalabim:

http://www.meteomedia.de/fileadmin/template/meteomedia/download/Pressemitteilungen/Meteomedia_Pressemeldung_2010.08.20_DEF.pdf

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

demo.....zu frank werner: ja und noch was anderes ?

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 09:13

Demo: Einen solchen Brief zu schreiben, halte ich für höchst riskant und naiv. Das der schnell zum Bumerang werden kann, sollte jeder verstehen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36257
da stimme ich mit dir völlig überein....

demo, ich denke, dass es da schon jahrelang in frank werner rumorte, dass er wichtiger sein wollte in dieser firma als er je war und werden konnte.....im überschwang sein ziel durch kachelmanns inhaftierung endlich real zu sehen liess ihn alle vorsicht einfach vergessen.....
wer schreibt sonst schon von "nuklearem erstschlag", was ja klar "die langfristige vernichtung von kachelmann" zum ausdruck hat.....diese aussage allein lässt meiner meinung nach voll auf nen langgehegten plan von frank werner schliessen....

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32191

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Davrem: Die Details vom 16. Verhandlungstag, 01.12.2010

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 09:39

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36258
Maschera Posting, 16. Verhandlungstag, 01.12.2010 (1. Tag mit Johann Schwenn): Gabriele G. (44), Erfurt, Katja H. (41) Kunsthistorikerin, Weißenbach(?)/Appenzell(?)

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-440.htm#23474

01.12.2010, S. 23/XI, 21:51 h Rita-Eva Neeser, Prozessbericht 01.12.2010, 16. Verhandlungstag, Teil 1

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-440.htm#23480

Maschera Posting, Nachtrag zum 16. Verhandlungstag, 01.12.2010

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t297p500-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11#23528

02.12.2010, S. 28/XI, 19:37 h Rita-Eva Neeser, Prozessbericht 01.12.2010, 16. Verhandlungstag, Teil 2
Anm.: Mit Links zum ersten Teil und den Versionen von Maschera

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-540.htm#23601

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wieder Fall von Leseschwäche

Beitrag  984 am Sa 09 Apr 2011, 10:08

ach ja ??....dann bist du wohl ein typ, der gesetze NUR deswegen einhält weil er sonst in den knast kommt ???....
schade für dich.....

gesetze gibt es, damit gesetzesbrecher verurteilt werden können, denn sonst würden wir ja selbstjustiz haben. die delikte sind mit oder ohne gesetze in der gesellschaft strafwürdig. ob jemand die gesetze beachtet, ist keine frage der justiz mehr. ich habe das beantwortet, ohne auf den faschistoiden grundton bei nina zu rekurrieren.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Messungen Arbeitshypothese

Beitrag  984 am Sa 09 Apr 2011, 10:18

haben ergeben, dass gabi und demo ein und dieselbe person auf den fotos sind. er oder sie ist der gründer des kachelmann elsenforums. Virtuell spielt das keine rolle.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Ökonomie

Beitrag  Gast am Sa 09 Apr 2011, 12:24

Ach, wie niedlich 984 sich wieder trollt... Üblicherweise greifen ihm zur Verstärkung bei Beginn eines Strangs immer Bella, Fabindia, gelegentlich SPEKTAKEL und zögerlich-sporadisch auch Louise und Helene unter die schwächlichen Arme.
Wo bleiben die denn? Muß sich 984 unter der Tarnkappe seiner virtuellen Existenz denn wirklich so singulär blamieren?
Habt doch Erbarmen mit ihm!

Ich wende mich lieber substantiellen Postings zu.

Davrem Gestern um 20:54
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36254

Danke, Davrem, für dieses Posting. Denn der BILD-Artikel vom 11.7.2010 benennt den loyalen Mitarbeiter, der hochrangig genug ist, als Empfänger der Mail von Frank-B. Werner zu gelten, in der er seine Maske fallen läßt und sich als der menschenverachtende rüde Gewinn-Maximierer zu erkennen gibt, der er offenbar ist. Und wenn seine Lebensgefährtin, die erste Ex-Ehefrau Kachelmanns, sich auch noch einer Forderung von einer halben Million Schweizer Franken durch Meteomedia ausgesetzt sieht, versteht man die Aggressivität seines Auftretens.

Der Finanzvorstand: Kachelmanns Freund sitzt jetzt auf seinem Chefsessel
Norbert Steffen, Finanzvorstand und Geschäftsführer von Kachelmanns Firma Meteomedia Schweiz.
Kachelmanns engster Vertrauter besucht ihn oft im Gefängnis. War vorher nur für die Finanzen der Firma zuständig. Seit der Wettermann in U-Haft sitzt, führt er das Unternehmen.
Akzeptieren ihn die Mitarbeiter als neuen Boss? Nein! „Jedem hier ist auch klar, dass Norbert Steffen allein Meteomedia nicht leiten kann“, schrieben die Mitarbeiter in einem Brief an den inhaftierten Kachelmann. Der loyale Steffen drohte Angestellten mit Entlassung, wenn sie mit der Presse sprechen. Schon einmal hat er eine Mitarbeiterin freigestellt – weil sie verraten haben soll, dass die Quoten der Wettersendungen auch ohne Kachelmann stabil sind.
Prognose: Wird Kachelmann verurteilt, hat Steffen seinen einzigen Vertrauten verloren. Er wird den Chefsessel räumen müssen.
http://www.bild.de/news/2010/news/es-geht-um-geld-macht-liebe-und-luege-13259074.bild.html

Nun, das wird wohl derjenige sein, der die entlarvende Mail von FBW an JK weitergeleitet hat. Er hat auf das richtige Pferd gesetzt, wie wir jetzt wissen.

Davrem:
Am 25.08.2010 schied Katja Hösli aus dem Verwaltungsrat und verlor ihre Unterschriftsberechtigung, und Norbert Steffen, inzwischen Vizepräsident von Meteomedia und Vertrauter von JK, übernahm den Verwaltungsrat.

http://www.moneyhouse.ch/u/katja_hosli_media_design_ag_CH-300.3.012.816-2.htm

Was ich mir bei FBW nur schwer vorstellen könnte, passt dann auf einmal wieder ins Bild: nämlich die Damen untereinander ausspielen und mit entsprechenden Informationen versorgen, zu denen sie als privilegierte durchaus Zugang gehabt haben dürfte. Zickenkrieg...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36254

Nun, wenn Männer Zickenkriege instrumentalisieren können, sind sie natürlich dabei. Werner schwang die Moralkeule ja nur, weil er davon finanziell profitieren wollte: je mehr der Firmenwert sank, desto billiger wurde die Übernahme. Seit dem 1.7. muß er anders denken, denn jetzt kann es nur darauf ankommen, sein Aktienpaket werthaltig zu gestalten.
Mit der Lancierung von Toini L. im FOCUS im Dezember hat er daher sicherlich nichts zu tun. Das war ein BURDA-Selbstläufer, und da werden andere wirtschaftliche oder private Interessen dainterstecken. Mit dem Verfahren hat all das nichts zu tun. Es geht um mediale und wirtschaftliche Existenzvernichtung, und das ist eine sehr erschreckende Erkenntnis.

Zu Dir, Demokritxyz, komme ich auch noch. Aber jetzt nicht mehr...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demo,

Beitrag  patagon am Sa 09 Apr 2011, 18:28

"Mich irritiert vor allem ihre dreimalige Frage am Set, ob er sie liebt (DER SPIEGEL 07.06.2010). Das war Kachelmann aufgefallen, und er hat es nicht verstanden. Hier zeichnet sich für mich der bereits existierende Plan ab."

Das ging mir allerdings von der ersten Minute an genauso.

Warum hätte K. das erwähnen sollen, wenn das kein in ihrer Beziehung unübliches Verhalten gewesen wäre?

Ob allerdings CSD in irgendwelche Pläne eingeweiht war, oder wenn überhaupt. in wie fern konkret, da habe ich meine Zwefel.

Ansonsten, Demo, ja die Beziehungen zwischen K. und seinen Frauen haben schon etwas perverses. Ganz fernab tatsächlicher sexueller S.M. Praktiken scheinen Frauen, die er innerlich verachtet, ihn zu reizen.

Vielleicht hat er auch die dumme Angewohntheit gerade bei den verkehrten Leuten Signale auszusenden, als wäre er einer von ihnen.

Jetzt hat er das dritte Mal geheirat, trotz seiner Erfahrungen!

Irgendwo gibt ihm das Risiko, die Gefahr, den Kick.

Viola, wer diese Frau ist, sieht ein Blinder.





patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Hoffe immer, dass du BEI mir mal richtig kommst ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 19:14

Gabriele Wolff:

Zu Dir, Demokritxyz, komme ich auch noch. Aber jetzt nicht mehr ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t390p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-20#36265
Schönes Posting - nur wo liegt der Kern der Causa Kachelmann? Da als Pärchen mit in der Firma zu hängen und sie (Katja Höstli) verschuldet gegenüber dem Unternehmen, ist eine Sache und sicher ein Motiv.

Nur damit bekommt ein 'Kohlemacher(?)' den Vorsitzenden Richter Michael Seidling der 5. Großen Strafkammer des Landgerichts Mannheim noch nicht 'detsch'.

Seidling ist ein ausgewiesener Experte in Wirtschafts- kriminalität. Seine bekanntesten Fälle waren der Steuerhinterziehungsprozess gegen Peter Graf (Vater von Steffi Graf) und der Atomschmuggelprozess gegen den Ingenieur Gotthard Lerch

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Graf#Verwicklung_in_vermeintliche_und_tats.C3.A4chliche_Skandale

http://de.wikipedia.org/wiki/Stefanie_Graf
SPIEGEL online, 26.07.2006, Wolfgang Frey:

Atomschmuggel
Richter lässt Prozess platzen
Mannheim - Der Richterspruch war eine Ohrfeige erster Klasse. Der Kammervorsitzende Michael Seidling behielt zwar die Ruhe, als er im Saal zwei des Mannheimer Landgerichts seine Entscheidung verkündete, doch der Unmut war ihm anzumerken. Das Verhalten der Ermittler sei schlicht "unerklärlich", monierte Seidling, kurz bevor er den Atomschmuggel- prozess gegen den Ingenieur Gotthard Lerch platzen ließ.
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,428747,00.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthard_Lerch
Dass das Verhalten der Ermittler schlicht unerklärlich ist, ist somit keine neue Erfahrung für ihn. Aber fällt er darauf immer noch rein, warum ...?

Ich dachte immer, eine Kapazität vom Format eines Michael Seidling macht jeden Fehler nur einmal. Ist das bei Seidling anders, oder gibt es ganz andere Gründe für den 'Gott des Kachelmann-Verfahrens' und seiner Gestaltung des Prozesses ...?

Ich weiß, dass dein Spezialgebiet Wirtschaftskriminalität bei der Staatsanwaltschaft war. (Stimmt doch, oder ...?). Könnte es die nicht auch im politischen System und vor allem innerhalb der Justiz geben? Oder wird das in der juristischen Aus- und Fortbildung grundsätzlich ausgeklammert ...? Bei der Justiz gibt es nichts, was nicht sein darf! Merken Sie sich das! - Basta ...!

Dieser Aspekt interessiert mich brennend. Geplante kriminelle Konzepte kenne ich als Hirngespinste von den Tresen der Welt haufenweise. Nur lassen die sich meist nicht realisieren, weil die an den Schranken der Justiz scheitern. Dass ist in der Causa Kachelmann ganz anders (gewesen): Du erinnerst dich an die Tage bevor RA Johann Schwenn kam? Der sogenannte Kravall- anwalt, der mit der Keule zuschlägt (Alice Schwarzer).

Warum ist der Blätterwald so ruhig? BamS, BILD, FOCUS, Bunte, Blick, Stern, Schwetzinger Zeitung & Co. feiern schon das Fest der Eier, nachdem Alice Schwarzer mit 'nem FeministInnensturm auf zum letzten Gefecht sie auf sämtlichen Kanälen alternativ- und erfolglos vollgedonnert hat ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Volkssturm


Zuletzt von Demokritxyz am Sa 09 Apr 2011, 19:38 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 20)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 02:33


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten