Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Seite 25 von 26 Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Oldoldman am Mi 15 Feb 2012, 22:29

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Andy Friend vom 6. Januar 2012, 18:25 h, lautete:

Hier geht's witer:

Das Messer

Merkmale des DNA-Musters der NK waren am Messergriff nachweisbar - wie bei einem zu ihrem Haushalt gehörenden Messer auch zu erwarten. DNA und vermutlich eine geringe Menge Blut befand sich von ihr an der Messerschneide, die aber die festgestellten Hals- oder Kratzverletzungen nicht verursacht haben kann.

Am Rücken der Messerklinge, die die Halsverletzung zumindest theoretisch verursacht habe könnte, und an der Messerspitze, durch deren Einwirkung die Kratzverletzungen entstanden sein könnten, fand sich keine DNA der NK, dies hätte man aber angesichts von Art und Intensität der jeweils notwendigen Einwirkung erwarten müssen.

Am Griff des Messers befand sich DNA der NK und männliche DNA, die Merkmale von JK aufwies. Die schlechte Befundlage stand jedoch nicht im Einklang mit der angeblich längeren und intensiven Messerführung des Angeklagten und ließ eine Spurenübertragung als durchaus möglich erscheinen.

Konkrete Anhaltspunkte für einen Spurenverlust lagen nicht vor.

Die Spurenlage am Messer stützte damit nicht den von der NK geschilderten Hergang der Ereignisse.

So einfach ist das,und es ist noch nicht einmal von mir - aber die Fundstelle suchen Sie schön selber, wie schreibt Ihre Freundin Thauris immer so nett: Googeln können Sie ja, oder?

Viele Nichtjuristen und eben auch zB. die von mir sehr geschätzte Frau Wolff kommen auch deswegen zu demselben Ergebnis wie das Landgericht Mannheim: Freispruch für JK!

Und zwar noch einmal für Sie zum ins Gehirn brennen: ein Freispruch ohne Wenn und Aber, egal, was sich der Vorsitzende in der mündlichen Urteilsbegründung, die juristisch keinen Cent wert ist, zusammen polemisiert hat!

Und was soll da nun in den Akten oder dem Urteil noch gravierend Neues stehen? Glauben Sie an einen solchen Inhalt: Wir gehen davon aus, dass JK das Messer gegen die NK benutzt hat, aber wir haben so viel Angst vor RAe. Schwenn und Höcker, dass wir ihn trotzdem freisprechen? Wohl kaum! Oder vielleicht an die Räuberpistole der noch nicht Papierli-SUI aus dem Ruhrgebiet: das eigentliche Tatmesser hat JK mitgenommen, der Bösewicht? Mit Verlaub, wir sind doch nicht bei „DSDSTM“ („Deutschland sucht das SuperTatMesser“).

Warum glauben Sie eigentlich, dass diejenigen, die täglich stundenlang tatsächlich Unterlagen auswerten, Indizien einordnen und Lebenssachverhalte ermitteln - und sich nicht selbst(gefällig) zum Inspector befördern -, bei der Fülle der Einzelheiten aus dem Fall Kachelmann nicht in der Lage sind, diese richtig zu bewerten? Frau Wolff zB. hat dies ein Berufsleben lang getan und steht damit erkennbar in einem krassen Gegensatz zu Ihnen, die sie immer noch auf die "smoking gun" in den Akten warten: oder waren sie es nicht, die wochenlang auf eine Verurteilung gesetzt hat - und nun auf den Film mit den ach so neuen Fakten wartet wie das Kleinkind auf den Weihnachtsmann? Ja, ich weiss, Sie glauben so gerne, aber glauben Sie einfach ein einziges Mal mir: es wird keine "smoking gun" mehr gefunden werden... das könnte jeder ohne jegliche Aktenkenntnis feststellen, wenn er nicht faktenfrei wäre...

Warum glauben Sie eigentlich, dass jeder so wenige Fakten zum Fall Kachelmann kennt und versteht wie Sie? Und bitte interpretieren Sie mich jetzt nicht falsch, diese Frage hat nichts mit der Arroganz eines Juristen zu tun - ich zB. habe gerade hier bei den „Elsen“ viele wichtige Informationen und Denkansätze gefunden, die Sie in Ihrer einseitigen Parteinahme für die NK ignoriert oder gar nicht erst gesehen haben.

Informationsanalyse ist schliesslich nicht den Juristen vorbehalten - aber es setzt Kenntnisse, Erfahrungen - und Intelligenz voraus. Viele hier bei den „Elsen“ haben sie, nur Sie machen von diesen Informationen in erschreckend geringem Masse Gebrauch. Warum auch immer...

Lassen Sie mich spekulieren: vielleicht liegt dies daran, dass Sie und ihre GaGa-Truppe sich komplett verrannt haben: der Fall JK mag als Beispiel dienen, wie man Beziehungen zu Frauen nicht führen soll, aber er ist eben gerade kein Beispiel dafür, wie das deutsche Rechtssystem mit vergewaltigten Frauen umgeht. Und das kann jeder sehen, der sich dem Fall vorurteilsfrei nähert - vorurteilsfrei bezogen auf den Tatvorwurf und frei von einer Vorverurteilung des Angeklagtens aufgrund seines Vorlebens.

Nur Sie wollen unbedingt das Strafrechtssystem pervertieren, um ein von Ihnen einseitig empfundenes „moralisches Vergehen“ strafrechtlich zu sanktionieren: Knast nicht mehr für strafrechtlich relevante, sondern für einseitig definierte moralische Schuld... willkommen im Mittelalter!

Nein, dass ist kein Nazidenken, aber Ihre Denkweise hat auch nichts mit dem Erbe der Geschwister Scholl zu tun - oder wer sollen dann die Nazis sein, gegen die Sie sich auflehnen?

Schauen Sie lieber mal auf Länder, nur wenige Flugstunden von uns entfernt: da gilt die Scharia, und da werden Frauen für einseitig definiertes, angeblich unmoralisches Verhalten gesteinigt! Und wir sperren Männer dann für einseitig definiertes, angeblich unmoralisches Verhalten ein? Eine pointierte Auffassung von "Multi-Kulti".

Ich weiss nicht, wo Sie leben, aber auch in Ihrer Nähe gibt es sicherlich ein Landgericht, und da werden regelmässig tatsächlich nachweisbare Vergewaltigungen verhandelt. Gehen Sie doch einfach mal hin, sehen Sie sich die Verhandlungen an, solidarisieren Sie sich mit diesen Frauen, unterstützen Sie die wirklichen Opfer! Aber hören Sie auf, JK und seine Frau in dumm-dreister, hämischer Art durch den Dreck zu ziehen. Sie tun ihm Unrecht, sie tun seiner Ehefrau Unrecht, und sie tun der Sache aller Frauen, die nachweisbar vergewaltigt worden sind, Unrecht.

Und kommen Sie mir jetzt nicht damit, meine Meinung sei schon deswegen irrelevant, weil ich irgendwo eine böse Bemerkung über die NK gemacht hätte - habe ich nämlich nicht, ich kann nur nichts dafür, dass diese und ihre Story bei einer sachlichen Betrachtung auch bei mir nicht positiver wegkommt als in der Betrachtung des LG Mannheim, der überwiegenden Anzahl der Nichtjuristen - und in der von Juristen wie Frau Wolff.

Egal, wieviel Aktenkenntnis und -verständnis sie niemals und andere jemals haben werden: die Aussagen der NK haben so wenig Gehalt, dass damit niemals eine Tatbegehung hätte nachgewiesen werden können.

Und spätestens nach der Rechtskraft des Urteils haben Sie über eine Tatbegehung des Jörg Kachelmann genau so wenig zu spekulieren wie über eine Tatbegehung durch irgend einen anderen Mann![...]
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t546p840-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-8#57330

__________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 bis 944 vom 06.01.2012, 18:25 h, bis 16.02.2012, 10:25 h, finden Sie
-> HIER (erster Teil)

Die letzten Beiträge des ersten Teils finden Sie unter:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t551p940-zur-notwendigkeit-des-klageerzwingungs-verfahrens-gegen-claudia-dingens-und-der-publikation-des-schriftlichen-freispruchsurteils-von-jkachelmann

Oldoldman

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2012, 02:55

Leicht grössenwahnsinnig geworden, was? Suspect Damit kannst Du vielleicht noch kleine Kinder beeindrucken!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gänseblümchen

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 03:00


Augsburger Model vergewaltigt?
Verfahren gegen saudischen Prinzen vorläufig eingestellt

Eine Augsburgerin behauptet, sie sei auf einer Jacht vergewaltigt worden. Ins Visier geriet ein Neffe des saudischen Königs. Doch das Verfahren gegen ihn wurde nun eingestellt. Von Peter Richter

http://www.augsburger-allgemeine.de/community/forum/augsburg-und-umgebung/Augsburg-Verfahren-gegen-saudischen-Prinzen-vorlaeufig-eingestellt-id19133931/19134626--id19134626.html#n19134626

Unglaublich! What a Face

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2012, 03:05

Klar doch - ich sags mal mit den Worten von Alice - dankbarerweise bestätigt ja AF mit seinen Stakkato-Beiträgen diese Aussage auch noch:

Vergewaltigung ist das straflose Verbrechen!

Diese Schweine machen inzwischen auch nicht mehr vor Kindern halt!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gänseblümchen

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 03:11



So sieht es aus, das schrieb ich auch schon.
Empörung über Falschbeschuldigungen ist vorgeschoben, denn sonst würde man sich nicht mit den widerlichsten Falschbeschuldigerinnen solidarisieren.
Dann würde man selbst auch nicht diffamieren um zu diskreditieren.
Hier steckt der Wunsch dahinter, dass alle Vergewaltiger straffrei davonkommen, anders kann ich ein derartig schäbiges Verhalten auch nicht mehr deuten.

Bei Andy Friend geht es nicht um Wahrheitssuche, erst Recht nicht um Gerechtigkeit....er möchte vertuschen.
Er ist ein Rechtstaatsfeind.

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

ali und blümchen

Beitrag  uvondo am Fr 09 März 2012, 03:26

ich hoffe, ihr habt bis hierher den heutigen Tag gut verbracht.

>>>Hier steckt der Wunsch dahinter, dass alle Vergewaltiger straffrei davonkommen, anders kann ich ein derartig schäbiges Verhalten auch nicht mehr deuten.

Bei Andy Friend geht es nicht um Wahrheitssuche, erst Recht nicht um Gerechtigkeit....er möchte vertuschen.
Er ist ein Rechtstaatsfeind.<<<

af, dieses Häuflein Mensch, ist nun wirklich nicht der gesündeste User hier (Kopf), aber das würde ich ihm nicht unterstellen wollen. Ich kenne einige seiner hirnigen Texte, er ist ein sorgloser Dümmling ohne Durchblick. Aber Rechtsstaatfeind....Vergewaltiger straffrei..... ???? ich weiß nicht. Soweit würde noch nicht mal ich gehen, es kann aber auch sein, dass ich einiges überlesen habe, was Euch zu dieser Aussage veranlasst. Ich bin sehr dafür, dass sich User mit dem endlosen Bedürfnis sich auskotzen zu müssen, sich in andere Schmuddelecken begeben (z.B oldy neue "Besenkammer" hier) Wir bräuchten hier mehr "Ruhe" und Ruhe ist nicht nur langweilig........

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Inspector am Fr 09 März 2012, 03:27

Das habe ich schon gemerkt. An anderer Stelle schreibst du über CSD dass Eltern ihre Kinder kennen und wissen wann diese die Wahrheit sagen.
Auch das halte ich für eine llussion.


Gerade bei Themen wie Sex etc. haben oft beide Seiten, Eltern wie Kinder, größte Hemmungen darüber zu reden.

Auch was Themen wie Hörigkeit angeht, da ist ja meist sexuelle Hörigkeit gemeint, denke ich, dass Außenstehende sich überhaupt kein Urteil erlauben KÖNNEN. Wüssten sie was das ist, hätten sie entsprechnde Erfahrungen damit gemacht, würden sie es wahrscheinlich anders nennen.
Warst du schon einmal in einer sexuellen Hörigkeit?
Ich nicht und darunter kann ich mir genau gar nichts vorstellen. Tiefe Gefühle gehen tief, diese nur auf die sexuelle Seite zu transportieren zu wollen, greift eben nicht tief genug.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t578p580-zur-notwendigkeit-des-klageerzwingungs-verfahrens-gegen-claudia-dingens-und-der-publikation-des-schriftlichen-freispruchsurteils-von-jkachelmann-teil-2#66351

Patagon, sag mal, liest du meine Beiträge überhaupt richtig?
Soll kein Angriff gegen dich sein, aber mir scheint, du überliest die Hälfte.

1. Wenn ich von ELTERN schreibe, kann ich nur aus der Perspektive UNS als ELTERN meinen. Wie könnten WIR also wissen, was in anderen Eltern vor sich geht?

Wir können versuchen, uns in andere Eltern hinein zu versetzen, aber Wissen können wir nicht haben.

2. Selbstverständlich haben wir immer gewusst, was in unseren Kindern vor sich ging (und wissen es auch heute noch, obwohl längst erwachsen!). Schließlich haben sie nicht nur unsere Gene geerbt sondern auch Verhaltensmuster übernommen.

3. Du hast wahrscheinlich überlesenen, dass ich schrieb: "... und was NICHT für elterliche Ohren bestimmt ist."
Wie könnten wir, als Eltern, uns erdreisten, das Sexualleben unserer Kinder erfahren zu wollen?"
Wenn überhaupt, wären solche Auskünfte ja wohl auf freiwilliger Basis von Seiten der Kinder zu erwarten und keinesfalls die Regel.

4. Außerdem ist Hörigkeit bei weitem nicht nur auf Sexualität zu beziehen. Hörigkeit kann auch mit langsam steigendem Druck auf die Psyche ausgelöst werden.
Was IMMER dabei ist: Grenzenlose Liebe.
Ohne Liebe des Hörigen wäre der Versuch der Manipulation schon zum Scheitern verurteilt.

Und JA, es gab mal einen Fall in der weitläufigen Verwandtschaft, der eindeutig auf hochgradige psychische (nicht sexuelle) Hörigkeit hindeutete.
Es hat auch 10 Jahre gedauert, bis sich die Frau endlich mit Hilfe von Ärzten und Psychotherapeuten von dem Mann lösen konnte.
Heute geht es ihr und den Kindern wieder sehr gut.

Weißt du patagon, je älter man wird, um so mehr hat man an Lebenserfahrung sammeln dürfen. Dies muss nicht die eigene Familie betreffen. Rechts und links außerhalb der Scheuklappen gibt es genügend Möglichkeiten, in die tiefsten Abgründe zu blicken.
Leider...

Friedenspfeife

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

@uvondo

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 03:41

uvondo:Aber Rechtsstaatfeind....Vergewaltiger straffrei..... ???? ich weiß nicht.
Ich habe ihn keinen Vergewaltiger genannt, doch warum ich zu gewissen Schlüssen komme, kannst du hier nachlesen:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t578p560-zur-notwendigkeit-des-klageerzwingungs-verfahrens-gegen-claudia-dingens-und-der-publikation-des-schriftlichen-freispruchsurteils-von-jkachelmann-teil-2#66342

und in seiner Statistik.

Ja, er handelt rechtsstaatsfeindlich!

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Hi uvo

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2012, 03:59

Wir bräuchten hier mehr "Ruhe" und Ruhe ist nicht nur langweilig........

Nein wirklich nicht, da hast Du vollkommen recht. Man könnte sich hier wirklich konstruktiv und produktiv austauschen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Richtig Gänseblümchen

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 04:01

...denn uvondo glaubt auch an Kachelmanns tatsächliche Unschuld, aber besitzt wenigstens noch den Stil sich nicht auf ein solch primitives Niveau hinab zu bewegen wie der Rest aller Kachelhugos.

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2012, 04:09

Seh ich auch so - gibt nur wenige Exemplare dieser Art auf der Kachelseite.

Wie der Herr, so's Gescherr! Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ali und blümchen

Beitrag  uvondo am Fr 09 März 2012, 04:17

<BLOCKQUOTE>
Ich hatte eben einen gezielten Text geschrieben, den ich leider wegen meiner zu schnellen Finger beim Schreiben wieder vernichtet habe. Also jetzt in Kurzform....

Andy
Beitrag OliverThomas am Mi 07 März 2012, 23:12
So sieht´s aus!
Wir müssen auf diesen wunderbare Menschen keine Rücksicht mehr und können es hier richtig krachen lassen!
WURZELBEHANDLUNG!!

Dieser Ausdruck Wurzelbehandlung ist 3. Reich pur. Und da werde ich nachdenklich....

UND...neeeee ali, ich habe nie gesagt dass er gänzlich "unschuldig" ist, aber auch nie darauf bestanden, dass er "schuldig" ist. Man kann auch in Beziehungen "Vergewaltigungen" als Spiel bevorzugen, aber so, wie diese Vergewaltigung dargestellt wurde, hat es sie nicht, oder soll ich sagen nie gegeben. Und was sich diese Dame dabei gedacht hat, aus Wut und/oder enttäuschter Liebe so ein Ding los zulassen...(???) Da stimmte ihre aufgetischte Beweisführung nicht.
Also bleiben wir bei beiderseitiger Unschuldsvermutung. Und nun müssen wir nur noch wieder eine Rolle rückwärts machen und das Thema Kachelmann (ich kann den Namen nicht mehr hören) verlassen.


</BLOCKQUOTE>

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gast am Fr 09 März 2012, 04:26

Und nun müssen wir nur noch wieder eine Rolle rückwärts machen und das Thema Kachelmann (ich kann den Namen nicht mehr hören) verlassen.

Es geht doch schon lange nicht mehr um Kachelmann oder Dinkel - die beiden standen für uns von Anfang an nur stellvertretend für die justizielle und gesellschaftliche Schieflage.
Beim Thema Türck zum Beispiel habe ich mich nirgendwo zu Wort gemeldet, weil es mich a) nicht interessiert hat und ich b) in den Foren noch keine so massive Hetz- und Verleumdungskampagne wie jetzt erkennen konnte.

Worum es hier immer noch primär geht, sind die Schergen und ihre Strippenzieher, die ein Gerichtsurteil unterlaufen und die Öffentlichkeit beeinflussen wollen. Dagegen muss man sich massiv zur Wehr setzen, denn das zieht ungeahnte und weite Kreise!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

blümchen

Beitrag  uvondo am Fr 09 März 2012, 04:35

>>>die ein Gerichtsurteil unterlaufen und die Öffentlichkeit beeinflussen wollen<<<

Das Thema ist tot, Kachelmann hat sich inzwischen selbst zur Witzfigur gemacht, und die Öffentlichkeit (sollte eigentlich in""gesetzt werden) fragt sich, wenn überhaupt, warum der Name hier immer wieder auftaucht.

Die Öffentlichkeit interessiert es nicht mehr, egal was geschrieben wird, deswegen muss man sich auch nicht (also wir) zur Wehr setzen. SO und zur rechtlichen Seite werde ich jetzt unseren Richter hier bei einem Glas Rotwein (kann auch mehr werden) befragen.....

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

@uvondo

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 04:43


SO und zur rechtlichen Seite werde ich jetzt unseren Richter hier bei einem Glas Rotwein (kann auch mehr werden) befragen.....


Na, dann geniesst das mal und lasst es euch gutgehen! Wink

Im Weine soll ja die Wahrheit liegen, du kannst ja dann berichten.
Schöne Grüsse!
Ich rauch dann gleich mal mit meinem Installateur eine Zigarette.
Mein Bad wird heute fertig. Very Happy Very Happy Very Happy

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

so ali

Beitrag  uvondo am Fr 09 März 2012, 04:48

auf Deine letzte Einlassung habe ich bewusst noch gewartet. Das bist Du mir wert.....

>>>Ich rauch dann gleich mal mit meinem Installateur eine Zigarette. Mein Bad wird heute fertig<<< In der gefüllten Wanne??? wegen...es muss ja nicht immer der eigene sein...... (war´n Scherz, oder nicht?) oder/und tschüss für heute.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

;-))))))

Beitrag  a l i am Fr 09 März 2012, 04:52

Die Badewanne werde ich allein geniessen, stell dir vor, auch sie hat Unterwasserlicht!!! Very Happy Very Happy Very Happy
Ich bade nicht gern zu zweit.
Ich glaube, wir werden auf den Balkon gehen.... Wink

Ciao! Bussi 2

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  BrainWash am Fr 09 März 2012, 11:27

Wo ist eigentlich ali ? ali wollte doch nur die beleuchtete Badewanne einweihen ? Stromschlag ?

BrainWash

Anzahl der Beiträge : 1050

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  patagon am Fr 09 März 2012, 12:17

"je unkonventioneller die Eltern, desto spießiger oft die Kinder. Und umgekehrt. Es ist kein Zufall, dass die revolutionären Ideen meistens in den Köpfen junger Leute aus "gutem Hause" auf fruchtbarsten Boden fallen. Während die Hungrigen den Hunger kennen und satt werden wollen. In sofern sind m. A. nach auch Verbote eine Stimulanz, das Gegenteil auszuprobieren.

Nichts, was ich hier schreibe, ist persönlich gemeint und ja, ich lese nicht immer sehr gründlich. Also sorry! Ich wollte dir nicht auf die Füße treten.

Ich denke auch nicht dass Kinder Klonen sind. Ich zweifele an Erziehungserfolgen desto stärker, je größer die Bemühungen eine Richtung vorgeben.

Eine Grundhaltung, wie Anstand, Skrupel usw. mag in den Genen liegen und oft auch gewisse Talente. Aber die Welt dreht sich und (Um-)Wandel(ungen) ist Leben.
Jedenfalls, mein Gott, in der virtuellen Welt herrschen doch nicht die gleichen Gesetze. Wir können nicht so tun, als gäbe es virtuelle Vergewaltigungen. Es gibt, jedenfalls bisher, auch keine virtuellen Spermaspuren.
In gewisser Weise überwinden wir bereits jetzt schon die Materie. Aber ist das schön?




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@patagon: Warum führen Chomskys virtuelle Spermaspuren nicht zu "roten Socken" ...?

Beitrag  Demokritxyz am Fr 09 März 2012, 22:14

patagon:

Eine Grundhaltung, wie Anstand, Skrupel usw. mag in den Genen liegen und oft auch gewisse Talente. Aber die Welt dreht sich und (Um-)Wandel(ungen) ist Leben.

Jedenfalls, mein Gott, in der virtuellen Welt herrschen doch nicht die gleichen Gesetze. Wir können nicht so tun, als gäbe es virtuelle Vergewaltigungen. Es gibt, jedenfalls bisher, auch keine virtuellen Spermaspuren.

In gewisser Weise überwinden wir bereits jetzt schon die Materie. Aber ist das schön?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t578p620-zur-notwendigkeit-des-klageerzwingungs-verfahrens-gegen-claudia-dingens-und-der-publikation-des-schriftlichen-freispruchsurteils-von-jkachelmann-teil-2#66430
Chomsky:

Buhuhuuuuuuuuuuuuuuu, die pööööse Gabriele Wolff - buhuhuhuuuuuuuuuu, snieff, snieff und schnüff! :-D

Ist übrigens mein 7-letztes Posting in diesem Forum - versproken! :-)

PS: Ich hatte einmal heftigen Cybersex mit einer Frau in einem Chat, die hatte ISDN-Anschluss, war ruckizucki schwanger und bekam subito ein kleines Modem, also passt schön auf - ihr kleinen Schlingels! :-D

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t582p60-es-war-einmal#66209
Übrigens patagon: "mein 7-letztes Posting in diesem Forum" heißt im Klartext: Jetzt hat er nur noch SEX - und immer "kleine Modems", statt rote Socken als Ergebnisse, oder wie interpretierst DU das ...???

Ich mein', bei den kleinen Projekten kommst du schnell zu esoterischen Ergebnissen:
patagon:
...
Es gab einen Unfall auf einer Fahrt durch Süddeutschland. Ein Mann ist an den Folgen gestorben und alles war mehr als rätselhaft.

Ich war geschockt und hatte keine Erklärung. Die Sache beschäftigte mich so sehr, dass ich mich wie in Trance bewegte, meine Umgebung kaum wahrnahm und die Dinge des Alltags nur noch automatisch verrichtete, ohne mir dessen bewußt zu sein. Ich hatte einen Verdacht, aber alles blieb unerklärlich.
...
Obwohl mir die Melodie gut bekannt war, Westernsong in Richtung Johnny Cash, hatte ich dieses Lied und den Sänger Tom Astor noch nie gehört. Er beschreibt eine Fahrt über die Autobahn von Würzburg nach Ansbach und einen tödlichen Autounfall mit Fahrerflucht. Alle Trucker gaben dem Toten das letzte Geleit und alle suchen dann den gelben VW, der den Unfall verursacht hatte, während der Tote noch immer wie der fliegende Hollländer mit seinem Geistertruck über die Autobahnen rast.

Ich hörte zu und hatte das Gefühl dass dieses Lied, mir eine ganz persönliche Botschaft übermitteln sollte. Es war genau die selbe Route auf der mein Freund verunglückt war. Ich kaufte die CD und wer sie hörte, dem sträubten sich die Nackenhaare.
...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t592-moin-moin#66439
Aber an die großen 'Projekte' traust du dich noch nicht ran, oder was ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 09.03.2012, S. 27/2, 12:38 h @patagon: Versuch mal, deine 'religiöse Hörigkeit' auf die Sexualität zu übertragen, ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t577p520-bupras-wulff-wahrheiten-halbwahrheiten-lugen-und-audios-teil-2#66382

09.03.2012, S. 27/2, 15:53 h @Uncle Pat: Du denkst an 'schöne Angst' ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t577p520-bupras-wulff-wahrheiten-halbwahrheiten-lugen-und-audios-teil-2#66398
Haste dir mal die Gästeliste bei Christian Wulffs
Zapfenstreich angeschaut? Mir ist der Immobilien- markler(?) Torsten Anklam und die fehlende(?) Christiane Wulff aufgefallen:
BILD.de, 07.03.2012:

Großer Zapfenstreich
Wulffs geheime Gästeliste
Exklusiv! Wer absagt, wer kommt
...
Torsten Anklam, Ex-Lebensgefährte von Bettina Wulff
...
Annalena Wulff, Christian Wulffs Tochter aus erster Ehe

Bettina Wulff, Ehefrau
...
http://www.bild.de/politik/inland/christian-wulff/grosser-zapfenstreich-wer-absagt-wer-kommt-23039146.bild.html
Warum ist seine Ex Christiane Wulff nicht eigeladen? Ich mein', Christian und Christina sind doch im Guten auseinander gegangen, oder ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 13.01.2012, S. 16, 14:38 h Christian Wulff: Denn Tochter Annalena (12) soll auf keinen Fall darunter leiden.
Anm.: Erzkonservativer Katholik spielt Prof. Unrat …?

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_blaue_Engel#Handlung

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t551p300-zur-notwendigkeit-des-klageerzwingungs-verfahrens-gegen-claudia-dingens-und-der-publikation-des-schriftlichen-freispruchsurteils-von-jkachelmann#58461

09.03.2012, S. 27/2, 08:28 h 58:10 Min., Florian Klenk: Deutsche Journalisten sind einfach besser im Spiel (als österreicherische)
Anm.: ‚Kontaktpflege’ zwischen Justiz, Medien, Politik und Rechtsanwälten der Nebenklage, Angeklagten und Litigation-PR

http://de.wikipedia.org/wiki/Litigation-PR

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t577p520-bupras-wulff-wahrheiten-halbwahrheiten-lugen-und-audios-teil-2#66346

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo,

Beitrag  patagon am Sa 10 März 2012, 01:18

"Aber an die großen 'Projekte' traust du dich noch nicht ran, oder was ...?"

Es kommt immer darauf an, welche Prioritäten jemand hat.

Die "großen Projekte", mir macht die Beschäftigung damit keinen Spaß zumindest kann ich mir kaum etwas öderes vorstellen als z.B. einen Job als Klassensprecher, BP, Papst oder ähnliches.

Alleine Che Guevara war ein Idol meiner Jugendjahre. Aber sein Leben war doch ziemlich ungemütlich und endete mit einem viel zu frühen und unrühmlichen Tod. Er wurde von Ungeziefer erledigt. Selbst Jesus ging es nicht besser.

Was Chomsky denkt und tut, erschließt sich mir auf Grund seiner geistigen Überlegenheit nicht. Ich bin eben kein Intellektueller. Sorry Embarassed

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

moin moin pat...u.A.

Beitrag  uvondo am So 11 März 2012, 20:04

>>>Was Chomsky denkt und tut, erschließt sich mir auf Grund seiner geistigen Überlegenheit nicht. Ich bin eben kein Intellektueller<<<

Nun mach Dir man nicht gleich vor Ehrfurcht ins Hemd. Chomsky ist kein Intellektueller, vielleicht ein guter Autodidakt. Auf jeden Fall kann er gut von seinen toten Vorbildern abschreiben. ABER, mir ist eine Scheinintellektueller chomsky vielfach lieber, als diese Persönchen die ein halben Chromosom vom Down-Syndrom entfernt angesiedelt sind und meinen, die Alleinwissenden in diesem Forum zu sein, aber ihre Texte unterhalb der Gürtellinie ansiedeln.....

So, und diese Woche werde ich dann erstmal meine Zelte hier abbrechen. In Kiel gibt es auch noch etwas zu tun.

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gast am So 11 März 2012, 20:10

Mal wieder ins Schwarze getroffen - Intellektualität ist in vielen Fällen nicht mit Intelligenz gleichzusetzen, genau so wenig wie Rechtsanwalt mit Recht Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

moin, moin, uvo

Beitrag  patagon am So 11 März 2012, 21:25

so, du gehst also heim nach Kiel und ich fliege übermorgen wieder nach Malaga. Einer von beiden ist immer in Spanien während der andere in Deutschland ist.

Icb freue mich schon richtig auf den Flühling dort.

Hier in Ffm. ist das Wetter aber auch schon sehr schön. Egentlich habe ich es in diesem Jahr, egal wo, immer super erwischt.

Ich wünsche Euch jedenfalls herrliche Zeiten.

Ach ja, zu Chomsky, da kannst du mich leider nicht bremsen, ich versinke vor Ehfurcht, ich bete ihn an. Müsstest du doch längst gemerkt haben, oder? lol!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

hi pat

Beitrag  uvondo am So 11 März 2012, 21:42

>>>Müsstest du doch längst gemerkt haben, oder? <<<

JA, aber eben nur so kurz unter der Oberfläche......

Ein paar Tage bin ich ja noch hier. Ich muß mich immer so ein bißchen nach unserem Piloten richten. Der fliegt mit einer eigenen kleinen Maschine Geschäftsleute um die halbe Welt, und wenn er Flüge nach oder ab Spanien hat, und Platz ist, fliege ich mit.

Wir müssten einmal beide gleichzeitigin Spanien aufschlagen und unseren verpassten Termin nachholen. (Bodega) Mein Weib möchte am liebsten 14 Tage im Mai oder September hier herunter. Sie hat sich mit 2 meiner Töchter verabredet. Mal sehen, wenn das Wetter dann nicht zu heiß ist, "darf" ich mit......

Auf jeden Fall viel Spass für Dich dort. Hast Du schon Zeit Deinen Urlaub zu genießen, oder musst Du am Haus noch etwas herumwerkeln?

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

Ja, o werden schon irgendwann mal hinbekommen.

Beitrag  patagon am So 11 März 2012, 22:05

Ich persdönlich bin eigentlich kein Urlaubstyp in dem Sinn.
Ich habe immer etwas zu tun, wenn auch allerdings leider nicht gerade handwerklich. Habe zwei linke Hände.

Ach, ich habe jede Menge Pläne. Zwei Töchter sind schon da und sie werkeln umher. Haben alles neu umgestellt, wie ich erfahren habe. Bin neugierig.

Mein Zimmer, ich sage immer immer, ich brauche nichts weiter als eine Klosterzelle, wo ich lesen, schreiben und schlafen kann. Also Minimalismus. Alle haben sich daran gehalten und jetzt erfahre ich, mein Zimmer ist der schönste Raum im ganzen Haus.

Vielleicht kaufe ich mir ein paar Farben und versuche zu malen. Gerne würde ich mich an Karikaturen versuchen, aber ich denke, so etwas bekomme ich bein schreiben viel besser hin.
Auf der anderen Seite habe ich aber wieder meine Zweifel, ob man mich immer richtig versteht..
Jedenfalls kann ich dir nur eines sagen, wer Chomsky nicht kennt, hat das Laben verpennt.

Muss ein ein paar Vorbereitungen treffen und einige Sachen besorgen, die ich unbedingt mitbringen soll.

Adios für heute

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Zur Notwendigkeit des (Klageerzwingungs-)Verfahrens gegen Claudia Dingens und der Publikation des schriftlichen Freispruchsurteils von J.Kachelmann (Teil 2)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:28


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 25 von 26 Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten