Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Oldoldman am Fr 16 Dez 2011, 04:39

das Eingangsposting lautete :

Das Eingangsposting von Andy Friend vom 13. Oktober 2011, 21:36 Uhr lautete u. a.:

Offener Brief an eine verrohende Medienwelt von Heike Bayer

Du peilst es wirklich nicht,UVONDO.Nicht DAS ist das eigentliche Dilemma. DU bist hier der INTRUDER, DU bist das Problem! Mach ein anderes Thema auf. Das sieht man schon auf dem oberen "Decke". Wer Dir folgen will, kann folgen. Die die sich hier für DAS STRANGTHEMA interessieren und DAZU posten und lesen wollen, wären erleichtert. Du könntest einen REST menschlichen Anstand und so "etwas" wie Größe zeigen ... - und rübergehen. Mach einen eigenen Thread auf, wenn Du (hierzu) nichts zu sagen hast.

Jetzt aber zu einer Frau mit Größe und Charakter!
Einfach nur KLASSE! Das ist ein First-class-woman!

[...]

Wegen seiner Überlänge gebe ich hier nur den ersten Absatz wieder und verweise im übrigen auf:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#47102



_____________
Anmerkung:


Den ersten Teil mit den Postings 1 - 963 (13.10.2011, 21:36 - 10.11.2011, 11:25) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 964 - 1967 (10.11.2011, 11:32 - 27.11.2011, 21:15) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1968 - 2950 (27.11.2011, 21:25 - 05.12.2011, 13:19) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2951 - 3940 (05.12.2011, 13:22 - 11.12.2011, 20:05) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings ab 3941 - 4864 (11.12.2011, 20:08 - 16.12.2011, 16:35 ) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4865 - 5831 (16.12.2011, 16:39 - 24.12.2011, 16:00 ) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5832 - 6781 (24.12.2011, 16:07 - 02.01.2012, 09:48 ) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6782 - 7861 (02.01.2012, 10:04 - 06.12.2012, 09:12) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7862 - 8832 (06.01.2012, 10:01 - 29.01.2012, 08:53) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8833 - 9822 (29.01.2012, 08:57 - 11.02.2012, 20:03) gibt es
HIER (Teil 10 ).
Den elften Teil mit den Postings 9823 - 10803 (11.02.2012, 20:08 - 19.02.2012, 10:42) gibt es
HIER (Teil 11 ).
Den zwölften Teil mit den Postings 10804 - 11769 (19.02.2012, 11:45 - 27.02.2012, 14:52) gibt es
HIER (Teil 12 ).
Den dreizehnten Teil mit den Postings ab 11770 (ab 27.02.2012, 15:06 ) gibt es
HIER (Teil 13 ).



Die letzten Beiträge des fünften Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t527p920-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-5

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Mo 27 Feb 2012, 03:27 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


danke herr professor höcker

Beitrag  984 am Fr 23 Dez 2011, 10:09

http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=215

dank an luusmeitli für den link. ab jetzt müssen sich besonders unsere durchgeknallten mädels mit gasi und inspecter vorsehen, dass es ihnen nicht genauso geht wie alice schwarzer, wenn sie hier bewusst die unwahrheit zu dem urteilsfreispruch für kachelmann verbreiten wollen.

besonders oldy sollte dieses thema im auge behalten. nachbekanntwerden dieser meldung von höcker ist schluss mit lustigen verleumdungen von kachelmann und dem freispruch in mannheim. danke alice schwarzer, dass das kölner gerichtsurteil jetzt einiges geklärt hat, nachdem ja monatelang die urteilsbegründung geheim war. jetzt wissen wir: freispruch, weil die zweifel wegen der megalügen der dinkel so gross waren, dass man keine gründe mehr hatte, kachelmann nicht freizusprechen.

BRAVO und schöne weihnachtstage für kachelmann nebst familie.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Ja, wirklich! Warum noch EMMA kaufen???

Beitrag  Andy Friend am Fr 23 Dez 2011, 10:18

Die stellen tatäschlich diesen dummdreisten Artikel online. Na, da können sie ja gleich mal zeigen, was sie dort unter NICHT-Zensur von Kommentaren verstehen ;-).
Alles, was dort dann zu dem Mist nicht erschienen ist, kann ja dann hier zur Kontrolle gepostet werden.
Und unten auch gleich noch das neue Hoecker -Schmankerl für die unbelehbare Alice zum Weihnachtsfest ... Wir warten auf die Bilanz ... beim eBundesanzeiger ;-)))). Vielleicht wird dann klarer, warum EMMA/Alice DSK und JK braucht ;-))).


SEHSUCHT: Auch Alice/EMMA will immer Opfer sein. Dem kann geholfen werden .... . Da haben doch Höcker und das LG Köln noch gerade rechtzeitig zum Fest AUA gemacht!



DER FALL KACHELMANN
Was steckt dahinter?

Der Kachelmann-Prozess war das bisher spektakulärste Beispiel in Deutschland
für das Wirken der Litigation PR, der öffentlichen Darstellung eines Prozesses. War es Kommunikation oder Manipulation?
Der Fall Kachelmann war in zweierlei Hinsicht ein Meilenstein in der deutschen Rechtsprechung. Zum einen in Bezug auf den Umgang von Medien und Justiz mit einem Angeklagten und seinem mutmaßlichen Opfer bei sexueller Gewalt. Zum zweiten in Bezug auf die Beeinflussung, ja Manipulation von Medien und Justiz durch die so genannte Litigation PR.
Diese Meinungsmacher bei Prozessen sind hochhonorierte Kräfte, die mit allen, nicht selten wirklich allen Mitteln versuchen, direkt die öffentliche Meinung – und damit indirekt auch das Gericht – zu beeinflussen, zu Gunsten des Angeklagten. Sie wird zunehmend produziert von Experten, die aus dem
juristischen, medialen oder werblichen Bereich kommen.
In Deutschland grassiert die Litigation PR seit einigen Jahren. Der bisher spektakulärste Fall war Kachelmann. Seinen Beratern gelang es nach dem Anwaltswechsel zu Johann Schwenn innerhalb weniger Monate, aus dem Schmuddelimage eines Mannes mit vielen Doppelleben ein von rachsüchtigen Frauen verfolgtes Unschuldslamm zu machen. Freispruch.
Wenn auch nur dritter Klasse. Noch in ihrer Urteilsbegründung betonten die
Richter, der Verdacht, dass Kachelmann seine damalige Lebensgefährtin
vergewaltigt und mit dem Tode bedroht habe, habe sich „nicht verflüchtigt“.
Es bestünden jedoch „Zweifel an seiner Täterschaft“.
Zweifel hatte die Gerichtsberichterstatterin der Zeit, Sabine Rückert, nie.
Sie war in diesem Fall die führende Meinungsmacherin. Die Journalistin, die mit dem von ihr angedienten zweiten Anwalt von Kachelmann, Schwenn, schon ein ganzes Buch über einen „Justizirrtum“ im Fall eines Kindesmissbrauchs
gemacht hatte, veröffentlichte bereits Monate vor Beginn des Prozesses einDossier, gespickt mit beeindrucke ndem Detailwissen. [...]
Seit Beginn des Verfahrens arbeitete die Anwalts-Armada von Kachelmann mit allen Mitteln, unter Ausnutzung der letzten juristischen Spitzfindigkeiten.
JournalistInnen wurden mit Unterlassungsabmahnungen so massiv unter Druck gesetzt, dass sie mitunter auch reine Fakten nicht mehr berichten konnten.
Zur Fassungs¬losigkeit der betroffenen Medien gab das Kölner Landgericht über Monate nahezu allen Verbotsanträgen von Medienanwalt Höcker statt. Für Journalisten, die sich zur Wehr setzten, stiegen die Gerichts- und Anwaltskosten rasch in vier-, ja fünfstellige Höhen. Da überlegt ein Journalist es sich mehr als einmal, ob der Ärger dafür steht.

Sehr spät, aber immerhin hat das Oberlandesgericht Köln im November 2011 in zweiter Instanz dem Treiben Einhalt geboten. [...]
Der aber macht weiter. Gerade landete wieder eine absurde „Abmahnung“ auf meinem Tisch, wegen eines Interviews, in dem ich mich zum Kachelmann Prozess
geäußert hatte. Die Litigation PR hört nicht auf.
Das hat nichts mehr mit einem – legitimen – Persönlichkeitsrechtsschutz zu

tun, sondern ist der Versuch, die Presse einzuschüchtern. Der Fall Kachelmann war darum auch für mich persönlich eine lehrreiche Erfahrung. Mir war bis dahin, ehrlich gesagt, nicht klar, in welchem Ausmaß die öffentliche Meinung manipuliert und ein Gericht eingeschüchtert werden kann. Und ebenso
wenig, wie chancenlos mutmaßliche Opfer sexueller Gewalt strukturell in den Mühlen der Justiz sind.



[Hier kömmt's wieder: Frau abgebrochene Kaufffrau Schwarzer veruscht mal wieder zu rechnen... ;- Pfff]

Auf 90000 wird die Zahl der mutmaßlichen Vergewaltigungen im Jahr allein in Deutschland geschätzt. Jeder zweite Vergewaltiger ist der eigene Freund oder Ehemann bzw. Exmann. Nur drei Prozent dieser Vergewaltigungsvorwürfe sind nach internationalen Statistiken Falschbeschuldigungen. Ein Prozent wird letztendlich verurteilt. Bleiben 86800 Frauen im Jahr allein in Deutschland, deren Vergewaltigung nie gesühnt wird. Diese Frauen haben eben keine Litigation-Berater.
Alice Schwarzer - Der Artikel steht in EMMA Winter 2012. Thema im Forum
diskutieren. Geht auch: @EMMA schreiben.
http://www.emma.de/ressorts/artikel/vergewaltigung/kachelmann-was-steckt-dah
inter/


Das hier, von Höcker, mehr oder weniger komplett:


Ja, ja. Da hält/hielt sich Alicchen mal wieder für bäuerinschlau ;-))) Ja, ja. Studiert ....pfffft.Ohne Abi?!?!?!??

23.12.2011
Alice Schwarzer hat nichts verstanden: Zweifel sind keine Restzweifel
und
das LG Mannheim hat nicht gesagt, dass Kachelmann höchstwahrscheinlich
schuldig sei - LG Köln erlässt Verfügung gegen verleumderische
Urteilsinterpretation Schwarzers.
In der aktuellen EMMA beschreibt Alice Schwarzer den Fall Kachelmann als
einen "Meilenstein in der deutschen Rechtsprechung" und zwar unter anderem
"in Bezug auf die Beeinflussung, ja Manipulation von Medien und Justiz durch
die so genannte Litigation PR". Meister der Litigation-PR manipulierten die
Medien. Sogar Journalisten, so Frau Schwarzer, scheinen selbst Teil der
"Litigation-Kampagnen" zu sein. Im Fall Kachelmann zum Beispiel sei es
seinen Beratern innerhalb weniger Monate gelungen, aus dem Angeklagten
"ein von rachsüchtigen Frauen verfolgtes Unschuldslamm zu machen.
Freispruch."
So einfach geht das also in den Augen der Verschwörungstheoretikerin Alice
Schwarzer: Medienanwälte und Strafverteidiger verbünden sich mit willfährigen Journalisten und manipulieren mal eben Medien, Öffentlichkeit und Justiz. Schon gibt es einen Freispruch.
Und wie funktioniert eine solche Verschwörung? Auch das erklärt Frau Schwarzer. Zur Manipulation der Öffentlichkeit habe es gehört, ihr, die es als eine der wenigen gewagt habe, eine "andere Meinung zu vertreten", das Wort im Munde herumzudrehen. (Zur Berechtigung dieses Vorwurfes erweisen wir nur auf unsere Pressemitteilungen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.) Gerade erst sei wieder eine "absurde Abmahnung" wegen eines Interviews auf ihrem Tisch gelandet, in dem sie sich zum Kachelmann-Prozess geäußert hatte.
Diese Abmahnung betraf ein Interview, in dem die
Nachwuchs-Gerichtsreporterin Alice Schwarzer zum wiederholten Male unter Beweis stellte, dass sie nichts von dem verstanden hat, was im Mannheimer Gerichtssaal vor sich ging. Denn Frau Schwarzer behauptete in der SWR-Sendung "Leute":
"Der Richter hat gesagt: Wir haben Restzweifel an der Schuld. Das heißt, wir sind überwiegend von der Schuld überzeugt, bleiben aber Restzweifel.
In tieferer Kenntnis des Falles komme ich zum selben Schluss wie das Gericht: Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass er es war."
Frau Schwarzers Annahme, dass sie eine "tiefere Kenntnis" vom Fall Kachelmann habe, gründet im günstigsten Fall auf einer deutlichen Selbstüberschätzung.
Von den entscheidenden Sitzungen der über 40 Hauptverhandlungstage war die Öffentlichkeit, also selbst Frau Schwarzer, ausgeschlossen. Von den öffentlich zugänglichen Sitzungen hat Frau Schwarzer entgegen dem Eindruck, der durch ihre BILD-Kolumne entstand, viele
"geschwänzt" und sich von den BILD-Reportern vor Ort über die vermeintlichen
Vorgänge im Gerichtssaal instruieren lassen.
Keinem Juristen und keinem versierten Gerichtsreporter wäre es eingefallen,
eine derart hanebüchene Interpretation des Mannheimer Freispruchs von sich zu geben, wie die, die Frau Schwarzer den Richtern in den Mund legte. Und mit "In-den-Mund-Legen" ist nicht das gemeint, was Frau Schwarzer anderen vorwirft, wenn sie von einem bloßen "Worte-im-Munde-Herumdrehen" spricht.
Frau Schwarzer dreht den Richtern nicht lediglich tatsächlich existente Worte im Munde herum, sondern sie ersinnt Richterworte, die es nie gegebenhat.
Um es deutlich zu sagen:
Das Mannheimer Landgericht hat NICHT von bloßen Restzweifeln an Kachelmanns Schuld gesprochen.

Es hat auch NICHT geäußert oder gar geurteilt, dass es "sehr wahrscheinlich"
sei, dass Kachelmann die Tat begangen habe oder dass es "überwiegend von der
Schuld überzeugt" sei.
Diese Aussagen mögen Alice Schwarzers persönliches Empfinden widerspiegeln.
Dass sie von Anfang an voreingenommen war und sich selbst durch einen Freispruch in ihrer vorgefassten Meinung nicht hat beeindrucken lassen, haben ihr seriöse Journalisten mehrfach vorgeworfen. Die Urteilsinterpretation und vor allem konkrete Aussagen, die sie dem Gericht als schlechte Co-Verliererin dieses Prozesses nun unterschiebt, sind jedenfalls evident falsch und frei erfunden.
Das Gericht hat Herrn Kachelmann freigesprochen, weil es massive Zweifel an der Richtigkeit der Beschuldigungen hatte, die die mehrfach der Lüge überführte Nebenklägerin erhoben hatte. In der Urteilsbegründung, die der
Öffentlichkeit nicht vorliegt, werden diese Zweifel in beeindruckender Weise beschrieben.
Alles andere als "absurd" war daher unsere Abmahnung, mit der wir Frau Schwarzer aufgefordert haben, dem Gericht keine falsche Aussagen zu Kachelmanns vermeintlicher Schuld mehr unterzuschieben. Frau Schwarzer hat sich geweigert, eine Unterlassungserklärung abzugeben, so dass es notwendig wurde, eine einstweilige Verfügung gegen sie zu beantragen. Das LG Köln hat es Frau Schwarzer heute verboten, die von ihr erfundene falsche Wertung der Mannheimer Richter erneut zu verbreiten (Einstweilige Verfügung vom 23.12.2011, Az. 28 O 1081/11).
http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=215[b
]


Zuletzt von Andy Friend am Fr 23 Dez 2011, 10:39 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Andy Friend

Anzahl der Beiträge : 1102

Nach oben Nach unten

984...

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 10:18

http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=215

dank an luusmeitli für den link. ab jetzt müssen sich besonders unsere durchgeknallten mädels mit gasi und inspecter vorsehen, dass es ihnen nicht genauso geht wie alice schwarzer, wenn sie hier bewusst die unwahrheit zu dem urteilsfreispruch für kachelmann verbreiten wollen.

besonders oldy sollte dieses thema im auge behalten. nachbekanntwerden dieser meldung von höcker ist schluss mit lustigen verleumdungen von kachelmann und dem freispruch in mannheim. danke alice schwarzer, dass das kölner gerichtsurteil jetzt einiges geklärt hat, nachdem ja monatelang die urteilsbegründung geheim war. jetzt wissen wir: freispruch, weil die zweifel wegen der megalügen der dinkel so gross waren, dass man keine gründe mehr hatte, kachelmann nicht freizusprechen.

BRAVO und schöne weihnachtstage für kachelmann nebst familie.

Du führst dich doch gerade selbst ad absurdum und wie so oft widersprichst du dir auch selbst.

Es gab keine bewiesene Lüge der CSD zum Kerngeschehen.
Es gab keine Wahrheitsfindung.


Da kann sich Höcker auf den Kopf stellen, aber dann fallen ihm vermutlich die Euros aus den Taschen, seine juristische Trickserei ist durchsichtig.

JK ist JURISTISCH unschuldig und TATSÄCHLICH entweder/oder. Twisted Evil





a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 10:32

Was zählt denn jetzt nun - die mündliche Urteilsbegründung die jeder sehen und hören konnte, oder die schriftliche Urteilsbegründung die keiner sehen darf? Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 10:35

Da kann sich Höcker auf den Kopf stellen, aber dann fallen ihm vermutlich die Euros aus den Taschen, seine juristische Trickserei ist durchsichtig.

JK ist JURISTISCH unschuldig und TATSÄCHLICH entweder/oder. Twisted Evil

So isses - und die hirnentkernten Selbstläuferfuzzies die sooo gerne daran glauben möchten, machen auch das wieder zu einer Tatsache!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  GasGerd am Fr 23 Dez 2011, 10:48

Die mit dem prominenten Anwalt Höcker gut bekannten Richter des LG Köln sind nicht allein zuständig für das deutsche Medienrecht. Die Maulkorb - Kampagne hat bereits vor dem OLG Köln einen Rückschlag erlitten:

Sehr spät, aber immerhin hat das Oberlandesgericht Köln im November 2011 in zweiter Instanz dem Treiben Einhalt geboten. Es hat bild.de bestätigt, dass sie das Recht hatten, über die Entdeckung von DNA-Spuren Kachelmanns an dem fraglichen Messer zu berichten – auch wenn diese Spur sich im Nachhinein nicht als beweiskräftig erwies. Das könnte teuer werden. Diesmal für Kachelmann.

http://www.emma.de/ressorts/artikel/vergewaltigung/kachelmann-was-steckt-dahinter/

Das Spiel ist noch lange nicht abgepfiffen. Out of Cologne werden sich noch viele Richter finden, die es überhaupt nicht einsehen, dass Kachelmann & Stab sich ohne Beweise öffentlich über eine "Erfinderin des Vergewaltigungsvorwurfs" ausbreiten und gleichzeitig Gegenmeinungen gerichtlich untersagen lassen können.

GasGerd

Anzahl der Beiträge : 307

Nach oben Nach unten

@Gänseblümchen

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 10:51

Kleiner Mann, was nun? Laughing
Hmm, dann eben eine Unterlassungsklage und die lässt er sich bezahlen!
Als wenn man damit an den Meinungen etwas ändern könnte, tztz....ich für meinen Teil gratuliere jedenfalls Alice Schwarzer für ihren Scharfsinn!!!
Genial, was sie geschrieben hat und wie treffsicher sie ist.
Das ist meine bewundernde Meinung! Very Happy

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Meinungsdiktatur

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 10:54

...oder "HAAALTEN SIE DEN MUND!"
Tztz...



HöHöHö...morgen muss er in die Kirche und mindestens einmal überlegen, ob Jesus auch so gehandelt hätte!!! Razz

"Wenn Unrecht zu Recht wird, ist Widerstand Pflicht!"
( B. Brecht)


Zuletzt von a l i am Fr 23 Dez 2011, 11:23 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Was nun?

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 11:02

Wissen wir doch - hier wird nur mit schmutzigen Mitteln gekämpft - mit Recht hat das nicht das geringste zu tun!

Zur Fassungs­losigkeit der betroffenen Medien gab das Kölner Landgericht über Monate nahezu allen Verbotsanträgen von Medienanwalt Höcker statt. Für Journalisten, die sich zur Wehr setzten, stiegen die Gerichts- und Anwaltskosten rasch in vier-, ja fünfstellige Höhen. Da überlegt ein Journalist es sich mehr als einmal, ob der Ärger dafür steht.


http://www.peterlang.com/download/datasheet/20216/datasheet_35533.pdf

Ab 1997 war Ralf Höcker Referendar am Landgericht Köln

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  GasGerd am Fr 23 Dez 2011, 11:16

...oder "HAAALTEN SIE DEN MUND!"
Tztz...

Das ist das Hauptanliegen aller Feinde der freiheitlich demokratischen Grundordnung, insbesondere derjenigen, die gleichzeitig "Organe der Rechtspflege" sind. Die wissen noch immer am besten, dass die Feder oft schärfer ist als das Schwert.

GasGerd

Anzahl der Beiträge : 307

Nach oben Nach unten

O du fröhliche

Beitrag  Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:20

Gasgerd:

Guck`Dich mal um, vielleicht fährt noch ein anderer Normalo hinter Dir her. Die 1000 Geisterfahrer, die Dir entgegenkommen, sind natürlich alles Irre.


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Stille Nacht

Beitrag  Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:27

und der Wahrheit ein Stückchen näher ;-)))In der Urteilsbegründung, die der Öffentlichkeit nicht vorliegt, werden diese Zweifel in beeindruckender Weise beschrieben . . .
So ein Pech aber auch.

Razz


Zuletzt von Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:46 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Lustig lustig trallalalala

Beitrag  Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:32

Unser angeblicher junger Student hat den Weihnachtsmann gesehen:

dank an luusmeitli für den link. ab jetzt müssen sich besonders unsere durchgeknallten mädels mit gasi und inspecter vorsehen, dass es ihnen nicht genauso geht wie alice schwarzer, wenn sie hier bewusst die unwahrheit zu dem urteilsfreispruch für kachelmann verbreiten wollen.

Erst ab JETZT? Hat der Weihnachtsmann keine Geschenke bei dir gelassen?

Laughing

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

@Inspector

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 11:37

JUSTIZBELEIDIGUNGEN:

Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gehetzes ‎. . . ein bisschen bestätigt mich das jetzt in meiner Meinung, dass es sich 31. Mai 2011, bei dieser unsäglichen mündl. Urteilsbegründung durch Richter Michael Seidling, um eine persönliche Abrechnung gehandelt haben könnte . . .
vor 10 Minuten
Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gehetzes ‎. . . hörte man doch mehr und mehr, auch von einigen Medienvertretern, Seidling sei völlig überfordert . . .
vor 8 Minuten
Jörg Kachelmann - Unrecht im Namen des Gehetzes ‎. . . dass Bültmann ihrer Karriere dienlich handeln würde und eine saubere Begründung abliefern würde - das war so ziemlich allen von uns klar . . .
http://de-de.facebook.com/kachelmann.de?sk=wall&filter=1
Flop!

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:39

Was zählt denn jetzt nun - die mündliche Urteilsbegründung die jeder sehen und hören konnte, oder die schriftliche Urteilsbegründung die keiner sehen darf?

Immer DAS, was das Landgericht Mannheim veröffentlicht hat.
Ganz einfach, weil es keine andere Version gibt.

Was dieser gewisse Anwalt schwafelt, ist für mich nichts anderes als eine weitere PR-Masche. Uns Alice hat das ganz genau richtig erkannt.

Ihr Buch wird um eine Pointe reicher werden.

Laughing


Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 11:40

Weiss ich doch Inspectorchen, es war eine Frage an die Dummies Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@ Ali

Beitrag  Inspector am Fr 23 Dez 2011, 11:42

Leeres Geplärre!

Diese Verschwörungstheorien laufen ins NICHTS.

Sollen sie doch heulen! Laughing

Inspector

Anzahl der Beiträge : 2748

Nach oben Nach unten

Hast Recht, Inspector...

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 11:50

es wird keinen Freispruch erster Klasse geben, weil es vor dem Gericht keine nachgewiesene Unschuld gab. Razz


a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Ein

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 12:16

akkkadämischer Kommentar aus dem www Wink

Fxxxx Gxxxx Bxxxxxx
Hinweis : Wer z.B. die meinung nuch des Landgerichts mannheim, 5. Grosse strfkammer , mit dem Freispruch - Urteil !! - nichts anderes - vertritt , der läuft Gefahr von , auch öffentlich diffaniert und gezielt verleumdet zu werden . Wer das Urteil des LG Mannheim, b.b., nur zitiert oder auf Gutachten und kompetente rechtsanwaltliche Meinungen ( hier : RAe G. Strate un d J. Schwenn , beide Hamburg , oder S. Scherer ) Bezug nimmt , die / der wird sytematisch einer Hetzkampagne ausgesetzt ( " " Hard core " , " Pro - Kachelmann " ) . Diese Frau verkennt in Hiblick auf die Realitäten, das das Prozess gegenn herrn Hachelmann defintiv beendet ist - mit einem Freispruch . Die Intentionen dieser Falschbeschuldigerin gehen dahin, einem durchaius sachkundigen Autor , das frecht auf freie Meinungsäusserung zu verbieten oder verbieten zu lassen . Dabei würde ein Blick in das auch für sie geltende Grundgesetz reichen ( wie ein Blick in einen Kommentar des StGB oder der / und der StPO sowie der Literatur zur gerichtlichen Psychiatrie und Psychologie ) , um erkennen zu müssen , dass Diffamierungen noch nie ein überzeugendes Argument waren und auch nicht geblieben sind .

Der Hammer!

Ich wünsche allen eine erholsame Nacht! Wink




a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 12:21

Wenn man sich das Geschreibsel so auf den ersten Blick ansieht, war der wohl besoffen - auf den zweiten Blick mal wieder das übliche: Projektion Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Gänseblümchen

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 12:25


Intelligenz säuft, Dummheit frisst. Wink
lol!
Jetzt bin ich off, schlaf gut!
Blumen


a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

@ Steffi

Beitrag  Gast am Fr 23 Dez 2011, 12:26

Shanti hat den richtigen Kommentar zu Uvondos (unter dem Cover seiner angeblichen Tochter Natascha, die trotz zweier Studiengänge zu blöd ist, sich hier anzumelden, und die sowohl die Überzeugungen als auch die sprachlichen Fehler ihres Erzeugers 1 : 1 übernimmt) unterirdischen Ausfällen gegen eine Forumistin, die in der DDR aufgewachsen ist (wofür sie nichts kann), abgegeben:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t534p880-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-6#55160

An Uvondos unterirdische Ego-Beiträge sind wir zwar gewöhnt – er hat ja noch nie einen konstruktiven Beitrag geliefert – , aber diese unter dem Namen seiner unschuldigen Tochter geposteten unterboten seine bisherigen Polemiken. Sie boten dem Ali-hörigen Inspector die Gelegenheit, noch unterirdischer in dieselbe Kerbe zu schlagen:

6 Januar...
Inspector Gestern um 16:57
... Heilige Drei Könige.

Was ist dagegen schon ein König von Mallorca?

Steffi muss offensichtlich hier im Forum ihre DDR-Vergangenheit bewältigen.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t534p760-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-6#54954

Kein Wunder, daß Steffi, die als eigenständiger Mensch allein aufgrund ihrer unverschuldeten Herkunft entwertet wurde, darauf mit diesem Abschiedspostintg reagierte:

Inspector
steffi Heute um 08:41

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t534p760-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-6#54954

Ja, tatsächlich befinden wir uns hier inzwischen sehr schön im nationalsozialistischen Gebiet....nicht wahr?

Vielleicht bin ich ja auch noch Jude und von dunkler Hautfarbe........

Möchten Sie ihre Fragen nicht dahingehend überarbeiten?

Wenn man schon die Inhalte der Beiträge nicht verstehend lesen kann oder ihnen nicht argumentativ begegnen kann....da ist es doch auch egal ob man ein Grundgesetz aktivieren "will" - was man nicht mal in seiner jetzigen Fassung kennt.... - man muß nur deutlich seine echte Gesinnung raushängen lassen.

Oder ist "Juden(Ossi)aufklatschen" - auch nur verbal - doch zu heiß?

Aber gut....SUI hat ja nicht umsonst aufgefordert sich mit dem "Sadismus" zu beschäftigen......da werden Fachkräfte gebraucht.......

@Oldoldman

Vielleicht wäre es doch besser gewesen, DIESEN Thread luftdicht zu verschließen......

Hier wird sich noch einiges ereignen, die Richtung ist überdeutlich zu erkennen.......

steffi

Anzahl der Beiträge: 4556


http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t534p760-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-6#54977

Liebe Steffi,

das ist schade, daß Du gehst. Falls dieses ›inaktiv‹ bedeutet, daß Du gehst. Denn Deine Bodenständigkeit und Deine Angriffslust wären schon vonnöten, um dieses Forum zu retten, das durch das aggressive Gift eines unfriendly take-overs der GaGas ruiniert wird. Oldy in seiner falschverstandenen Liberalität tut ja nichts, um User vor Mobbing-Attacken zu retten, da geht es Dir nicht besser als mir.

Ich habe Dich immer als lebendigen, authentischen Menschen erlebt, auch dann, wenn wir nicht einer Meinung waren (Sarrazin, das Verfahren gegen Torben P.) und habe mich gern mit Dir auseinandergesetzt. Ich habe mich gefreut, wenn Du gegen polemische Gegner von mir vorgegangen bist, auf deren Niveau einzugehen mir niemals in den Sinn gekommen wäre.

Traurig war es schon für mich, als Du Dich in der Phase, als es äußere Feinde nicht mehr gab, weil nur noch Verbohrte außerhalb dieses Forums aus dem rechtskräftigen Freispruch von Kachelmann eine mögliche Tat bastelten, der Demo-Kampagne gegen mich als der kurzsichtigen Ameise angeschlossen hast, die der weitergehenden und bislang nicht belegten VT abhold ist.

Dennoch: ich bedaure es zutiefst, daß Oldy Dich nicht geschützt, sondern auch noch so getan hat, als ob er an die Existenz einer ›Natascha‹ glaube. Daß er dem Inspector nicht entgegengetreten ist. Daß er auch Deinen Abgang, wie den vieler anderer sachlicher Poster, hinnimmt und nicht reagiert.

Daß keiner der Altvorderen Dir nachtrauert, manche von denen gar Deinen Abgang mit Erleichterung quittieren (Nina, deren unsäglich schwurbelnde Deinen sachbezogenen Klartext-Beiträgen immer unterlegen waren), solltest Du als Ausweis Deiner Relevanz verbuchen.

Ich jedenfalls danke Dir für Deine Präsenz. Menschen wie Dich braucht diese Gesellschaft. Es ist sehr schade, daß ihnen kein Freiraum zur Verfügung gestellt wird, in dem sie ohne vermeidbare Verletzungen agieren können. Denn entweder es wird zensiert, oder es wird alles zugelassen, und damit auch der Feind einer sachlichen Auseinandersetzung.

Oldy hat das leider immer noch nicht verstanden. Weshalb sich hier seit dem Einfall der GaGas auch ausgetobt wird, als gäbe es das Instrument einer sachlichen Auseinandersetzung nicht. Muß Höcker auch hier erst für Recht und Ordnung sorgen?

Mach’s gut, Steffi!

Blumen Blumen Blumen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  GasGerd am Fr 23 Dez 2011, 12:33

das ist schade, daß Du gehst. Falls dieses ›inaktiv‹ bedeutet, daß Du gehst.

Was soll das denn sonst bedeuten?

Immerhin hat sie sich selbst frühpensionieren lassen, das können nicht alle Gestörten von sich behaupten.

GasGerd

Anzahl der Beiträge : 307

Nach oben Nach unten

???????

Beitrag  a l i am Fr 23 Dez 2011, 12:47

Zitat Gabriele Wolff

Muß Höcker auch hier erst für Recht und Ordnung sorgen?

Was ist Recht?
Was ist Ordnung?

Höcker ist kein Mann des Rechts und der freien Meinungsäusserung, er hat hier nichts verloren, schon gar nicht wird er etwas finden! Rolling Eyes
Da ist dann eher jemand wie Pleines gefragt!

Daß keiner der Altvorderen Dir nachtrauert, manche von denen gar Deinen Abgang mit Erleichterung quittieren (Nina, deren unsäglich schwurbelnde Deinen sachbezogenen Klartext-Beiträgen immer unterlegen waren), solltest Du als Ausweis Deiner Relevanz verbuchen.

Gestörte Wahrnehmung, Gabriele Wolff!

Nina würde immerhin- zumindest ist sie davon überzeugt - die Schuld bei sich zuerst suchen.
Kann das jede/r von sich behaupten, der paradoxerweise von Opferindustrie und dann aber von Mobbingattacken spricht?

NEIN!

....wenn Du gegen polemische Gegner von mir vorgegangen bist, auf deren Niveau einzugehen mir niemals in den Sinn gekommen wäre.

Man sieht bei Andy Friend und Chomsky, wie hoch das Niveau angesiedelt ist!!!! Rolling Eyes

Bei so wenig Selbstreflexion und soviel Ambivalenz wird mir schlecht....wollte ich mich doch gerade eben noch ausloggen.
Das tue ich aber jetzt!

Nicht kirre machen lassen Wink und noch einmal GUTE NACHT!
Doppelt gemoppelt hält besser! Very Happy






Zuletzt von a l i am Fr 23 Dez 2011, 13:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

a l i

Anzahl der Beiträge : 3149

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  GasGerd am Fr 23 Dez 2011, 12:54

Höcker ist kein Mann des Rechts und der freien Meinungsäusserung, er hat hier nichts verloren, schon gar nicht wird er etwas finden!

Das trifft auf stscherer vollinhaltlich auch zu. Nur hat der im Gegensatz zu Höcker leider die Zeit, Dir hierher nachzugeiern, um verkünden zu können, dass Du sein Schatten seist. geek

GasGerd

Anzahl der Beiträge : 307

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Freiheit und die Befreiung aus der Elsen-Falle (Teil 6)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:24


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 39 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten