Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 06:43

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?

Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793
________________
Anmerkung:
Da das Thema inzwischen mehr als 990 Beiträge aufweist, hat die Software das Thema geteilt.

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Oldoldman

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Opfer: völlig verzeifelt ...!!!

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 07:00

SPIEGEL-online: Opfer-Anwalt Thomas Franz präzisiert die Anschuldigungen am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Die Tat, so Franz, folgte "spontan, unvermittelt und unvorhersehbar" einer Diskussion und Streitigkeiten. Zuvor habe es in der Beziehung nie Gewalttaten gegeben. "Die Partnerschaft bestand über elf Jahre. Es war der Lebensgefährte meiner Mandantschaft, und es kam für sie völlig überraschend. Sie ist völlig verzweifelt darüber, dass die Partnerschaft so ihr Ende gefunden hat", so Franz.
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/22/meteorologe-joerg-kachelmann/verdacht-vergewaltigung-u-haft.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Noch ein Video ...

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 07:26

Denke mal, der Bekanntheitsgrad dieses Rechtsanwalts wird sich ändern, oder ...?

http://www.focus.de/panorama/videos/fall-kachelmann-anwalt-der-anzeigestellerin-konkretisiert-vorwuerfe_vid_16306.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 07:34

Demo: „Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?“
Ich kann weder Hintergrundinformationen liefern und auch kein Bild. Allerdings glaube ich nicht, dass ein Bild näheres über diese Frau aussagen würde.
„Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?“
Es können Männer in ganz anderen Positionen Frauen-Tölpel sein. (Clinton.) Jörg Kachelmann war immerhin 11 Jahre mit dieser Frau liiert, so viel ich weiß….? In diesen Jahren hätte ihm, in seiner Position doch auffallen müssen, dass u.U. etwas mit der Frau „nicht stimmt“?

Mechanismen in Beziehungen sind, meines Erachtens vollkommen losgelöst von Bildung, Status etc. zu sehen.

Dramen spielen sich in ALLEN Bevölkerungsschichten ab.

Die Aussagen im Gmx-Forum sind in der Tat aufschlussreich.
Tendenz dort ist wohl: „ach da ist wieder ein Mal ein Mann einer Frau auf den Leim gegangen.“

Leider kann wirklich JEDER, außer den beiden selbst, NUR spekulieren.
Deshalb enthalte ich mich ganz klar der Stimme! Tatsache ist jedoch, egal wer von beiden lügt, zeigt es mal wieder welche Abgründe in Menschen schlummern!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 10:23

Ok, ich spekuliere mal ohne Bild, das wird wohl nur eine Frage von Stunden sein, bis das irgendwo auftaucht.

Sie soll ja Moderatorin sein und ihn bei einem Interview kennengelernt haben vor 11 1/2 Jahren, der Insiderkreis soll von der Beziehung gewusst haben:
Die Radio-Moderatorin, die heute Mitte 30 ist, habe Kachelmann vor elfeinhalb Jahren bei einem Interview kennengelernt. Seitdem seien die beiden ein in der Region bekanntes Paar gewesen. „Das war keine Geheimbeziehung. Und es gab vor der Tat auch keine Trennungsgespräche“, sagte Franz.
http://www.focus.de/panorama/welt/tid-17682/vergewaltigung-aussage-gegen-aussage_aid_492507.html
Was mir bereits früher an Kachelmann immer unangenehm auffiel, waren seine äußerliche Schlampigkeit und der asexuelle Eindruck, den er auf mich macht, ich habe mich öfters gefragt, ob er vielleicht schwul ist. Also, kein "ladies' man", um es mal so zu formulieren.

Nun macht das noch keinen Vergewaltiger aus einem Mann. Vergewaltigung hat denn aber auch nur am Rande mit Sexualität zu tun, dafür alles mit Beherrschung des Opfers. Hier liegt auch die Übereinstimmung mit sexueller Gewalt an Kindern, für mein Gefühl: Eine unreife, perverse Sexualität wird zum Instrument von Machtbestrebungen.

Frauen sprechen sehr ungerne über Vergewaltigung, dennoch findet sie viel öfters statt, als es die Statistik aussagt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Vergewaltigung
Insbesondere im privaten Bereich kommt es äußerst selten zu einer Anzeige, die Dunkelziffer wird hier auf ein 20faches geschätzt.
http://www.onmeda.de/lexika/sexualitaet/vergewaltigung-statistik:-taeter-und-opfer-2232-2.html

Ob diese Frau nun zig Mal einvernehmlichen Sex mit Jörg Kachelmann hatte oder nicht, tut nicht zur Sache, ebensowenig die Frage nach ihrem Aussehen, ihrem Charakter oder ihrer gesellschaftlichen Stellung, und das gilt auch für den mutmaßlichen Täter selbst. Nur ist es so, dass hierarchisch Höherstehenden und insbesondere "Prominente" meistens den Sympathiebonus der Bevölkerung haben, die ihnen das "gar nicht glauben" mag.

Sollten die bisherigen Informationen über das mutmaßliche Opfer allerdings stimmen, war es in meinen Augen ein sehr großer Fehler von Kachelmann, eine persönliche Beziehung zu leugnen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass diese nicht längst durch Polizeiarbeit nachgewiesen wurde.

Und sollte es sich statt dessen um eine Verrückte und ihre Wahnphantasien handeln, wird auch das schnell genug ans Tageslicht kommen, so meine Einschätzung.

Ob sich allerdings eine tatsächliche Vergewaltigung durch Jörg Kachelmann beweisen lässt, bezweifle ich wiederum sehr, und die fehlende Beweislast in Kombination mit dem "Im Zweifel für den Angeklagten" sind nun mal meistens ausschlaggebend in solchen Verhandlungen, sollte denn tatsächlich eine stattfinden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kachelmann

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 11:30

Woher soll man das nun wissen?
Wird wohl keiner von den Usern hier dabei gewesen sein.

Obwohl.....manchen kann man schon einiges zutrauen.
Nach dem Motto "Die vertriebenen Ratgeber" sprachen
zuerst mit dem Opfer. Lagen quasi unter dem Bett oder
dem Sofa oder wo auch immer. Surprised

Wer denn nun das Opfer ist?
Ich weiß es nicht.

Frauen sind sicher schon von ihren "Partnern" vergewaltigt
worden und Frauen haben bestimmt auch schon diese
Geschichte aus Rache erzählt, ohne das etwas vorgefallen
ist.

Mir persönlich kommt dieser Kachelmann merkwürdig vor.
Seltsam "verschlagen". Laughing

Weiß denn Jemand, ob die Frau anschließend bei einem Arzt
war und da Untersuchungsergebnisse vorliegen?
Ist der Arzt womöglich unter den Ratgebern? Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Will auch mal spekulieren - VOR der Äußerung von J. Kachelmann ...

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 20:59

Da wird Jörg Kachelmann ins Rampenlicht gezerrt. Der Anwalt seiner Partnerin gibt vor laufender Fernsehkamera den Journalisten mindestens ein Interview, aber die Indentität seiner Mandantin, des sogenannten "Vergewaltigungsopfers" - ebenfalls (Radio-)Moderatorin, unterliegt der anwaltlichen Schweigepflicht.

http://www.focus.de/panorama/videos/fall-kachelmann-anwalt-der-anzeigestellerin-konkretisiert-vorwuerfe_vid_16306.html

Das "Vergewaltigungsopfer" ist mit Jörg Kachelmann 11 1/2 Jahre liiert und hoffentlich hinreichend 'durchgevög.lt'. Es gab nie irgendwelche Gewalt von J.K., aber dann plötzlich EINMAL, damit war die Beziehung beendet und das Vergewaltigungsopfer ist "völlig verzeifelt" und erstattet am nächsten Morgen (frisch geduscht ...?) Strafanzeige.
Thomas Franz zu SPIEGEL-online: "Die Partnerschaft bestand über elf Jahre. Es war der Lebensgefährte meiner Mandantschaft, und es kam für sie völlig überraschend. Sie ist völlig verzweifelt darüber, dass die Partnerschaft so ihr Ende gefunden hat", so Franz.
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Thomas Franz zu FOCUS online: Die Tat kam für das Opfer nach den Worten von Anwalt Franz vollkommen überraschend. Die Radio-Moderatorin, die heute Mitte 30 ist, habe Kachelmann vor elfeinhalb Jahren bei einem Interview kennengelernt. Seitdem seien die beiden ein in der Region bekanntes Paar gewesen. „Das war keine Geheimbeziehung. Und es gab vor der Tat auch keine Trennungsgespräche“, sagte Franz.
http://www.focus.de/panorama/welt/tid-17682/vergewaltigung-aussage-gegen-aussage_aid_492507.html

Thomas Franz zu FOCUS online: ... seine Mandantin sei am Morgen nach der Tat zur Polizei gegangen – auf Drängen ihrer Eltern, denen sie sich anvertraut hatte. „Die Verletzungen und die Vergewaltigung wurden bei einer gerichtsmedizinischen Untersuchung in Heidelberg festgestellt.“

Somit gehört die Frau, sollten sich die Vorwürfe erhärten, zu den Vergewaltigungsopfern, die sich überwinden, die Tat sofort zur Anzeige zu bringen – anstatt mit dem Ekel zunächst einmal für sich allein sein zu wollen.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand solche Taten ausdenkt, ist ziemlich gering“, sagt Helmut Rüster vom Opferschutzbund Weißer Ring. Rüster beklagt die Täterfixiertheit des deutschen Strafrechts: „Rechtlich sind Opfer nicht mehr als ein Beweismittel wie Fingerabdrücke oder die Tatwaffe.“
http://www.focus.de/panorama/welt/tid-17682/vergewaltigung-aussage-gegen-aussage_aid_492507.html

Ach was ...?!?, Herr Helmut Rüster ...
FOCUS online: Wenn das Opfer im Prozess aussagen muss, kann es damit rechnen, dass die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird. Das wird aber bei der Urteilsverkündung nicht der Fall sein – und dort werden dann alle quälenden Details noch einmal ausgebreitet.

Zugleich ruft der Fall Kachelmann auch Erinnerungen an das Strafverfahren gegen den Fernsehmoderator Andreas Türck wach. Die Vorwürfe gegen Türck erwiesen sich letztlich als unhaltbar – aber erst, nachdem ein quälendes Verfahren sowohl das angebliche Opfer bloßgestellt als auch die Karriere des TV-Mannes ruiniert hatte.
http://www.focus.de/panorama/welt/tid-17682/vergewaltigung-aussage-gegen-aussage_aid_492507.html

Und jetzt mal meine SPEKULATION: Jörg Kachelmann ist mit dem "Vergewaltigungsopfer" 11 1/2 Jahre in einer 70-Grad-Beziehung zusammen. Sie ist jetzt etwa 35 Jahre alt und hat wahrscheinlich keine Kinder.

Da kommt die Pistole: willst du nun ein Kind mit mir und heiratest mich? Jörg Kachelmann sagt: Nein! Hat bereits eine jüngere Sparring-Partnerin hoch im Ranking und das "Vergewaltigungsopfer" 'denkt': jetzt "soll er Fett lecken", um mal eine primitive Formulierung/'Denke' von Touch zu gebrauchen ...

Alice, S. 1, 22:33 h: ...Insbesondere im privaten Bereich kommt es äußerst selten zu einer Anzeige, die Dunkelziffer wird hier auf ein 20faches geschätzt. ...

Ob sich allerdings eine tatsächliche Vergewaltigung durch Jörg Kachelmann beweisen lässt, bezweifle ich wiederum sehr, und die fehlende Beweislast in Kombination mit dem "Im Zweifel für den Angeklagten" sind nun mal meistens ausschlaggebend in solchen Verhandlungen, sollte denn tatsächlich eine stattfinden.
Ich denke mal, dass eine Vergewaltigung im privaten Bereich nach einer 11-1/2-jährigen Beziehung wohl eher in einem Rahmen abläuft, dass sich am nächsten Morgen nicht mehr mit Spuren eindeutig nachweisen läßt.

Aber der Wellness-Feminismus braucht sicher nicht mehr lange um sexuelle Gewalt (Vergewaltung) auszudehnen auf allein den Satz des Täters: Muss dir mal was sagen, du kannst dich jetzt alleine fick.n. Ich hab' 'ne 10 Jahre jüngere - tschüß ...!

Das ist doch im Sinne des Wellness-Feminismus eine ganz brutale Vergewaltigung und das betroffene Opfer mit den abgefallenen Blütenblättern nach/in zigjähriger Beziehung braucht dringends 'ne Therapie, oder ...?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Spekulationen!

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 21:28

Demo: 23.03.10, 08:59 Uhr: „Aber der Wellness-Feminismus braucht sicher nicht mehr lange um sexuelle Gewalt (Vergewaltung) auszudehnen auf allein den Satz des Täters: Muss dir mal was sagen, du kannst dich jetzt alleine fick.n. Ich hab' 'ne 10 Jahre jüngere - tschüß ...!“
Oder?.... Die 35 jährige Frau, (immerhin 16 Jahre jünger) in der Blüte ihrer Sexualität sagt zum 51jährigen Partner: Hey Junge, du bringst es echt nicht mehr! Ich habe einen Jüngeren!

Bekanntlich baut die sexuelle Potenz ab dem 25sten Lebensjahr bei Männern kontinuierlich ab.

WENN schon Spekulationen, dann doch bitte in BEIDE Richtungen…..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 21:36

über den fall selbst ich will nicht spekulieren, ich kenne beide NICHT....

jedoch kenne ich aus erfahrung vier sehr übliche wege von frauen die die freundin von prominenten sind UND das ziel versorgung und materielle güter haben:

1. Weg: geheiratet werden....

2. Weg: schwanger zu werden und über hohen kindesunterhalt die nächsten jahre gut gesichert zu haben....

die wege 1+2 werden auch gerne in kombination gegangen...

3. Weg: über diesen prominenten in "höhere" promi-kreise vorzudringen und sich den nächstreicheren zu angeln....

4. Weg: wenn alle drei wege scheitern ist der Frust natürlich hoch, also muss sie sich selbst mit gewalt absichern....sich egal wie ins rampenlicht stellen und an den fotos und interviews sich ne goldene nase verdienen....
fühlt frau sich auch noch abserviert greift sie dazu durchaus gerne zur rache dieses "schwein" fertig zu machen, denn schliesslich hat sie IHM in IHREN augen IHRE schönsten jahre UMSONST geschenkt was wiederum in IHREN augen gerechtfertigt vergeltung fordert....

dass es bisher anscheinend wenig bis keine bilder der frau gibt, dass sie sich nicht der presse stellt etc. etc. ist in meinen augen ein kluger schachzug den anwalt bekannt und wichtig zu machen und erhöht natürlich die angebote der medien in enorme summen für SIE....

aus meiner persönlichen sicht, wäre ich an stelle dieser frau: hätte ich mich längst getrennt, wenn er mich nicht glücklich macht....liebe ich ihn wirklich und er rastet wirklich in einer vergewaltigung aus trenne ich mich SOFORT von ihm OHNE ihm sein leben zu zerstören und nehme 11 schöne jahre als erinnerung mit einem schlechten ende mit in meine zukunft....punkt fertig...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Nina1

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 21:46

Deine ganzen Punkte in allen Ehren…. Die beiden waren 11,5 Jahre zusammen, ohne Kinder. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Mann wie Herr Kachelmann eine solch lange Zeit mit „klein Doofi“ verbringt.

Diese Frau hatte sicher auch intellektuell etwas zu bieten und ist mit höchster Wahrscheinlichkeit NICHT auf eine Alimentierung seinerseits angewiesen.

Eine kluge Frau, die es NUR auf eine Heirat mit einem Prominenten anlegt, braucht keine 11,5 Jahre um zu bemerken: DER PLAN geht NICHT auf…!

Aber wie gesagt: ALLES nur Spekulationen!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 22:11

hi maschara

ich kenne keinen mann, der eine frau je vergewaltigt hat persönlich, also kann ich zum männerthema in diesem fall mal gar nix sagen....dass männer genauso oft ihre eigenen spiele wie frauen spielen möchte ich auch gar nicht bestreiten....

maschara: Deine ganzen Punkte in allen Ehren…. Die beiden waren 11,5 Jahre zusammen, ohne Kinder. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Mann wie Herr Kachelmann eine solch lange Zeit mit „klein Doofi“ verbringt.
frau muss meiner erfahrung NICHT "klein doofi" sein um nicht geduld zu haben auf etwas zu warten was sie auf lange sicht will, wenn der mann geschickt ist in seinem versprechen oder etwas in aussicht zu stellen was sie gerne hätte...gerade "klein doofi" die nix anderes zu tun hat, als auf die erfüllung ihrer wünsche zu warten verliert viel schneller die geduld....daher ist gerade "nicht-klein-doofi" viel eher dieser falle ausgesetzt als "klein-doofi".....

maschara:Diese Frau hatte sicher auch intellektuell etwas zu bieten und ist mit höchster Wahrscheinlichkeit NICHT auf eine Alimentierung seinerseits angewiesen.
nach meiner erfahrung ist es in sehr vielen wenn nicht sogar in den meisten fällen so, dass gerade die menschen, die viel haben niemals genug bekommen können....
und gerade karrierrefrauen, die ein tolles einkommen haben suchen in besonderer weise stabile finanzielle absicherungen wenn der kinderwunsch kommt bzw. die biologische uhr sich den kinderwunsch erfüllen zu wollen immer lauter zu ticken beginnt....weil es für sie unvorstellbar ist mit weniger geld auszukommen....
eine frau in einer toppositon als angestellte hat eben in der regel DANN alleine nicht mehr als karenzgeld und unterhalt wenn sie beim kind bleiben will und meist wollen gerade das die frauen, die sich sehr spät den kinderwunsch erfüllen...

maschara:Eine kluge Frau, die es NUR auf eine Heirat mit einem Prominenten anlegt, braucht keine 11,5 Jahre um zu bemerken: DER PLAN geht NICHT auf…!
eine wirklich kluge frau braucht bestimmt nach 11,5 jahren GUTER beziehung kein solches theater wie es hier veranstaltet wird für sich und um sich....und sollte die beziehung innerhalb der letzten 11,5 jahre NICHT gut gewesen sein und sie hat sich NICHT getrennt ist von klugheit wohl nicht viel zu sehen oder ???
maschara:Aber wie gesagt: ALLES nur Spekulationen!
da stimme ich mit dir völlig überein...lach

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 22:17

Demokritxyz schrieb:
Ich denke mal, dass eine Vergewaltigung im privaten Bereich nach einer 11-1/2-jährigen Beziehung wohl eher in einem Rahmen abläuft, dass sich am nächsten Morgen nicht mehr mit Spuren eindeutig nachweisen läßt.
Es tut mir Leid, aber diesen Satz verstehe ich wirklich nicht.

Was die "nachlassende Potenz" älterer Männer betrifft, so kann ich die Zweifler "beruhigen": Da eine Vergewaltigung eher eine Gewalttat als eine sexuelle Tat ist, werden hierbei meist ungeahnte "Kräfte" heraufbeschworen. Da gibt es plötzlich 100%ige Erektionen bei ehemals halb "impotenten" Männer.

Andreas Türck im Übrigen habe ich den Unschuldsengel damals auch schon nicht abgekauft, ebensowenig Michael Jackson, dass er keine präpubertären und pubertierenden Jungen belästigt haben soll. Im Falle David Copperfield wurde, wie so oft bei Prominenten (und auch bei Jackson) wohl eine finanzielle Vereinbarung getroffen - ähnliche Geschichten von anderen Frauen gab es auch da zuhauf.

Das "Problem" bei Vergewaltigung (ebenso wie bei sexueller Gewalt gegen Kinder übrigens) ist, dass oft keine eindeutigen Spuren, geschweige denn Gewaltspuren zurückbleiben. Da ist der Täter oft sehr viel schlauer als die Außenwelt.

Für eine Vergewaltigung aber reicht bereits das deutliche "Nein" des Opfers - aber wer wird beweisen, dass das so ausgesprochen wurde...?

Zum Schluss: Ich kenne mehrere Männer, die vergewaltigt haben und auch mehrere Frauen, die bereits vergewaltigt wurden, sowie mehrere Kinder, die sexuell belästigt wurden - in KEINEM der mir bekannten Fälle fand eine Anzeige statt. Ich denke auch, dass es, in Anbetracht der hohen Dunkelziffer, aber eine Vertrauensfrage ist, ob man solches auch erfährt von Seiten der Opfer.

Ach ja, und "angesehen" hat man es keinem der Täter, die tragen keine Hörner.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Alice: Kenntnisse von Männern NUR angelesen ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 22:53

Demokritxyz, S. 1, : Ich denke mal, dass eine Vergewaltigung im privaten Bereich nach einer 11-1/2-jährigen Beziehung wohl eher in einem Rahmen abläuft, dass sich am nächsten Morgen nicht mehr mit Spuren eindeutig nachweisen läßt.
Alice, S. 1, 10:17 h: Es tut mir Leid, aber diesen Satz verstehe ich wirklich nicht.

Was die "nachlassende Potenz" älterer Männer betrifft, so kann ich die Zweifler "beruhigen": Da eine Vergewaltigung eher eine Gewalttat als eine sexuelle Tat ist, werden hierbei meist ungeahnte "Kräfte" heraufbeschworen. Da gibt es plötzlich 100%ige Erektionen bei ehemals halb "impotenten" Männer. ...
Was du nicht verstehst: für eine Vergewaltigung (und auch Geschlechtsverkehr) braucht manN zumindest den Kick, sonst geht das nicht. ManN kann das Ding nicht heben wie seinen linken Arm oder das rechte Bein.

Und ob dieser Kick nach einer 11 1/2-jährigen Beziehung so stark vorhanden ist, dass es zu einer Vergewaltigung kommt, halte ich für unwahrscheinlich - INSBESONDERE wenn es dabei zu tattypischen Verletzungen kommt, die am nächsten Morgen (frisch geduscht ...?) noch NACHWEISBAR sind ...

So mal ganz aus der Schatztruhe meiner persönlichen Lebenserfahrungen: Wenn das "Vergewaltigungsopfer" eine Flagellantin ist und die Gertennummer WILL, sieht das natürlich ganz anders aus, deshalb hatte ich in diesen Situationen immer ein mulmiges Gefühl im Bauch - Frauen können ja so BEKLOPPT sein ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Flagellant

SPIEGEL-online zu Andreas Türck: ... Die Vorsitzende zählte zu den "gewichtigen Indizien", die zunächst "nach Aktenlage" für eine Anklageerhebung sprachen, die "zeitnahen Angaben von Katharina B. gegenüber Dritten", ihre Weigerung, Anzeige zu erstatten, und den Mangel an Motivation für eine Falschaussage. Sie zählte auch das Gutachten dazu, dass die psychologische Sachverständige Edda Gräfe zur Glaubhaftigkeit der Aussage des angeblichen Opfers Katharina B. angefertigt hatte. Das aber nun verstehe, wer will.

Gutachten unbrauchbar im Sinne der Anklage

Denn Gräfe hatte sehr frühzeitig im Ermittlungsverfahren unmissverständlich darauf aufmerksam gemacht, dass "die Aussagezuverlässigkeit" von Katharina B. "massiv eingeschränkt" sei. Dass ihre Angaben zum angeblichen Tatgeschehen - gewaltsam erzwungener Oralverkehr mit Andreas Türck auf der Frankfurter Honsell-Brücke in der Nacht vom 24. auf den 25. August 2001 - "gravierende Mängel in Quantität und Qualität" aufwiesen. Dass "eine Erlebnisfundiertheit" nicht bestätigt werden könne und so fort. Gräfes Befund einer wohl "unbewussten Falschaussage" der jungen Frau war alles andere als ein Indiz für Türcks Täterschaft.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft webt inzwischen an der Legende, Gräfes schriftliches Gutachten sei "unbrauchbar" gewesen. "Hätte sich die Dame vorher so konkret geäußert wie in der Verhandlung, wäre es wohl zu keiner Anklage gekommen", so der Leitende Frankfurter Oberstaatsanwalt Hubert Harth am 7. September in der "Bild"-Zeitung. ...

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,373764,00.html

BILDblog: ... Noch in derselben Nacht erzählte B. telefonisch einem Freund, sie sei von Türck vergewaltigt worden, was der allerdings nicht glaubte, weil Katharina B. — das sagte er später vor Gericht aus — erst zwei Wochen vorher behauptet hatte, von zwei Jugoslawen vergewaltigt worden zu sein, was sich später als Lüge erwies. Was die beiden nicht wussten, war, dass B.s Bekannter wegen des Verdachts des Drogenhandels von der Polizei abgehört wurde, die auf diesem Wege Kenntnis von der Vergewaltigung erhielt. ...
http://www.bildblog.de/die-verlorene-ehre-des-andreas-tuerck/
http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_T%C3%BCrck
Alice, S. 10:17 h: Andreas Türck im Übrigen habe ich den Unschuldsengel damals auch schon nicht abgekauft, ebensowenig ...

...!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Männersicht? Frauensicht?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 23:26

Hatte schon im Ratgeber Forum den Eindruck, Männer
neigen doch eher dazu, den "Mann" in Schutz zu nehmen
und das Böse erstmal beim Weib zu suchen.
Liegt vielleicht in der Natur der Sache.

Frauen lassen da eher die Möglichkeit auf, daß doch etwas
vorgefallen ist, welches nicht hätte sein dürfen.
Liegt sicher auch in der Natur der Sache und an der meist
körperlichen Unterlegenheit.
Die wenigsten Frauen legen wohl Wert auf eine Erfahrung in
dieser Richtung.

Der Kick? Der Kick kann sicher auch darin bestehen, der
wesentlich jüngeren Frau zu zeigen, das er "es" doch noch
kann. Für manche Männer liegt doch der Kick allein in der Herrschaft und in der Macht, die Spielregeln zu bestimmen.
Mal etwas "Gewalt" ausüben.....allein das kann der Kick sein.
Einmal aus Liebe.....einmal aus Zorn. Noch nie gehört?

Worüber die gestritten haben, weiß man nicht. Wer wen verlassen wollte und ob überhaupt, weiß doch auch kein Mensch.
Oder lag doch Jemand unter dem Sofa? Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Lege noch mal ein Brikett aus den Medien nach ...

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 23:48

20 Minuten online: Weggefährten Kachelmanns stärken ihm derweil den Rücken. «Ich kenne ihn seit Jahren und habe noch nie etwas von einer Freundin in Schwetzingen gehört», sagt Frank Werner, Verwaltungsrat von Kachelmanns Firma Meteomedia.

Auch ein enger Geschäftspartner weiss laut der Zeitung «Bild» nichts von einer langjährigen Bekanntschaft, vermutet in der angeblichen Partnerin gar eine Stalkerin. Frank Werner will dies zwar nicht bestätigen, sagt aber: «In der Vergangenheit kam es immer wieder zu einstweiligen Verfügungen wegen Stalking, letztmals Anfang Jahr.»

Für den Anwalt der etwa 35-jährigen Frau gibt es hingegen keine Zweifel: «Die Verletzungen und die Vergewaltigung wurden bei einer Untersuchung in der Gerichtsmedizin festgestellt.»
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Angeblich-Vergewaltigte---eine-Stalkerin--18397296

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  dachs64 am Di 23 März 2010, 23:54

Laura,
trotzdem ich Frau bin, neige ich eher dazu, hier den Mann "in Schutz zu nehmen", um bei deinen Worten zu bleiben. Wenn ich wetten sollte, würde ich sagen, ich würde ihm dabei glauben.
Aber warten wir es ab.

dachs64

Anzahl der Beiträge : 443

Nach oben Nach unten

@Dachs

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 00:19

Klar, Du hast Recht....man weiß nie.......

Gerade wenn es ein bekannter Mann ist, zieht das auch
Frauen an, die durch irgendwas gern mal im Licht stehen
wollen.....und wenn es durch sowas ist.

Aber ob man in solchen Fällen jemals die "echte" Wahrheit
hört.....ist auch noch zweifelhaft.

Sollte doch etwas vorgefallen sein, macht der Kachelmann
solange seine Brieftasche auf.....bis alle Probleme vom Tisch
sind.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Laura

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 00:34

LauraLuxus: 12:19 Uhr. „Sollte doch etwas vorgefallen sein, macht der Kachelmann
solange seine Brieftasche auf.....bis alle Probleme vom Tisch
sind.“
Leider läuft das in solchen Fällen nicht sooo problemlos. Auch wenn dieser Mann unschuldig ist, ist er für sein Leben gezeichnet und seine Karriere höchstwahrscheinlich beendet.

Von Andreas Türck, den ich allerdings vorher nicht kannte, habe ich nie mehr etwas gehört.

Bei Michael Jackson, war bei mir immer irgendwie im Hinterkopf?..... doch? Allerdings waren hier Kinder im Spiel und für psychisch stabil hielt ich ihn nicht gerade.

Trotzdem, niemand weiß es wirklich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 00:47

@Demokritxyz

Nichts "angelesen", aber ich werde hierüber ganz bestimmt nichts weiter schreiben, nur soviel: Was "man" sich "nicht vorstellen" kann, passiert täglich überall auf der Welt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@maschera

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 01:58

Bei dem M.Jackson hat es doch aber ganz gut geklappt.
Viel Wind um nichts....und der war doch zweifelsfrei
etwas "merkwürdig".
Hatte ein seltsames Leben und eine außergewöhnliche Art
abzutreten.
Jetzt versucht seine Familie ihn als Heiligen hinzustellen, ist ja
klar, bringt noch Geld.

Bei Kachelmann......Niemand weiß es.

Ich finde nur die Äußerungen mancher Männer unpassend.
"Die Weiber lügen sowieso". Siehe GMX.
Das würde ja quasi einen Freifahrtschein ausstellen.

Ich glaube, wenn es der Kachelmann geschickt anstellt,
ist der hinterher noch besser im Geschäft, wie vorher.
Sowas soll es ja auch geben..........
Dann kann der Mann in allen Talkschows auftreten.
Vielleicht läuft das "Wettergeschäft" nicht mehr so gut.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dachte ich mir: "Vergewaltigungsopfer" braucht Therapie ...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 02:14

BILD.de, RA Thomas Franz: Seine Mandantin stehe noch immer unter Schock, befinde sich in psychologischer Behandlung, um das Geschehene zu verarbeiten.
http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html

Sabine W. ist 37 (kurz vorm Target Shut Down) und ein erstes (verpixeltes) Bild gibt es auch - aus der Entfernung oder mit halb geschlossenen Augen anschauen, dann klärt das Gehirn auf.

http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/24/fall-kachelmann/jetzt-spricht-der-anwalt.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

" Bild der Frau"

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 02:48

Was siehst "Mann" denn da auf dem Bild?
Also ich kann da nichts erkennen.
Wahrheit oder Lüge schon mal garnicht.

Herr Demokritxyz, bekommen sie Geld von Herrn Kachelmann, für die einseitige Darstellung? Laughing
Oder ist diese Weibergemeinheit genau nach Deinem Geschmack?

Überleg mal.......vielleicht haben die Zwei das Geschäft auch
miteinander abgesprochen und teilen sich den Gewinn von
den ganzen Zeitungsreportagen hinterher.
Wer weiß schon......wieviel Geld diese Wettergeschichten
bringen und wieviel man investieren muß.
Vielleicht ist in der Kasse Ebbe?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

LauraLuxus und die Kohlefratze ...?

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 03:17

LauraLuxus, S. 2, 14:48 h: Herr Demokritxyz, bekommen sie Geld von Herrn Kachelmann, für die einseitige Darstellung? Oder ist diese Weibergemeinheit genau nach Deinem Geschmack?

Überleg mal, ... vielleicht haben die Zwei das Geschäft auch miteinander abgesprochen und teilen sich den Gewinn von den ganzen Zeitungsreportagen hinterher.

Wer weiß schon, ... wieviel Geld diese Wettergeschichten bringen und wieviel man investieren muß. Vielleicht ist in der Kasse Ebbe?
Was mir an dir immer sehr gefällig, ist die pragmatische Ausrichtung auf Kohle und Alimentation.

Hab' ich hier einseitige Darstellungen geboten? Oder ein lediglich ein paar Medien zitiert und dazu eine deutlich als SPEKULATION gekennzeichete Interpretation abgegeben ...?

Aber noch ein neuer Ticker:
20 Minuten online: ... Die mutmassliche Vergewaltigung Ende Februar hat offenbar auch das Opfer «überrascht», wie ihr Anwalt, Thomas Franz, sagt.

Es sei keineswegs vom Ende der Beziehung die Rede gewesen. Es sei der Abend kurz vor Kachelmanns Abflug Richtung Vancouver gewesen: Die beiden seien in der Wohnung der Frau im Norden der Stadt gewesen, als es zu einer Diskussion und anschliessend zu einem Streit gekommen sei. «Dann folgte die Tat. Völlig spontan, unvermittelt und unvorhersehbar für meine Mandantin», so Franz gegenüber verschiedenen Medien.

Am nächsten Morgen ging Sabine W. offenbar zur Polizei und zeigte die Vergewaltigung an. Wie man das immer bei solchen Taten mache, seien die Beamten mit ihr in die Gynäkologie der Uniklinik Heidelberg gefahren, um sie zu untersuchen. «Die Ergebnisse sind eindeutig», so Franz weiter.

Das medizinische Gutachten bleibt aber auch nur die Aussage einer Partei. Die Staatsanwaltschaft wollte sich dazu nicht äussern, man habe aber «mehr als bloss eine Anzeige», hiess es auf Nachfrage. ...
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15679495

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

So, Kachelmann bleibt erstmal in U-Haft ...

Beitrag  Gast am Mi 24 März 2010, 03:23

.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:33


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten