Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Seite 34 von 37 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Oldoldman am Mo 14 Jun 2010, 22:10

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des zweiten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t144p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:45 bearbeitet, insgesamt 19 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Endlich Alice

Beitrag  patagon am So 11 Jul 2010, 23:29

Wo konkret hat J.K. denn nun eigentlich gelogen?
Wo?
Wo?
Wo?
an welcher Stelle?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am So 11 Jul 2010, 23:38

Ich spreche dich fast jeden Tag persönlich an hier im Netz.
Was um Himmelswillen, sollte das denn anderes bedeuten als miteinader zu reden.
Ganz egal worüber wir reden.
Es bedeutet in meinen Augen nichts, außer dass es Spass macht. Aber es ist ebenso wie alle anderen Sachen, die möglicherweise auch Spaß machen, doch ohne JEDE VERPFLICHTUNG.

Es bedeutet NICHTS.
Im Gegensatz zu einem verpflichtenden Vertrag. Das genau ist der Unterschied. Dieser Vertrag setzt immer eine freiwillige Willenserklärung voraus. Und zwar von beiden Parteien.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Kommunikation in Liebesbeziehungen.

Beitrag  patagon am So 11 Jul 2010, 23:45

Tägliche Kommunikation bedeutet auch nichts weiter, auch nicht in Liebesbeziehungen.
Das einzige was etwas bedeutet, ist wie weit beide erklären, zusammen zu gehören.

Alice, wenn ich dich jetzt jeden tag anrufe und frage "wie gehts?" Würdest du daraus schon irgenwelche verpflichtenden Schlüsse ziehen?

Wenn du so denkst, solltst du mit einem Schild herumlaufen:
Vorsicht! Bissiger Hund! affraid

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Uncle pat...

Beitrag  Alice am So 11 Jul 2010, 23:49

...sogar dír dürfte doch klar sein, dass sich Jörg Kachelmann und seine "Geliebten" auf eine etwas andere Art unterhalten haben, als wir es hier tun...? "Vorauseilender Priapismus" beim Austauschen von Kochrezepten und Wetterberichten???

Sollten du und ich uns täglich, abseits von allem, über Sex und unsere jeweiligen Vorlieben usw. unterhalten, würdest wohl auch du verstehen, was ich meine.
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Wo hat sich Kachelmann selbst belogen?

Beitrag  patagon am So 11 Jul 2010, 23:57

Offensichtlich mag er Abwechslung. Das jedenfalls schließe ich aus seinem Verhalten.
Das hat er gelebt. Und genau damit hat er sich eben NICHT selbst belogen.

Frauen belügen sich selbst, wenn sie annehmen, oder gar davon ausgehen, dass ein Mann eine Frau für immer will, nur deswegen, weil er sie EINMAL wollte.

Was ist das denn für ein Unsinn. Männer und Frauen wollen im allgemeinen eben gerade nicht immer das Gleiche.
Viele Männer wollen eine Frau noch nicht einmal tatsächlich unbedingt, schon gar nicht für immer. Was viele wollen, weil es in den Genen ist, ist die Eroberung. Aber wenn mal erobert, kann e3s auch schon gut sein. Es sei denn die Frau bleibt weiter für ihn spannend und liebenswert usw.
Das ist aber natürlich bei jedem anders. So wie der Geschmack. Darüber kann man eben nicht streiten. Ich denke, dass viele Menschen Herausforderungen suchen. Aber keine Kletten.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Freier

Beitrag  patagon am So 11 Jul 2010, 23:59

Wenn ein sehr aktiver Mann, jeden Tag zur selben Nutte in den Puff geht, kann sie dann daraus irgendwelche Rechte ziehen?

Übrignes auch dann nicht, wenn sie es ihm umsonst macht.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@Alice: Äpfel und Birnen vergleichen ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 12 Jul 2010, 00:04

Sag mal, wenn du den Vergleich von Äpfeln und Birnen für unzulässig hältst: könnte es vielleicht sein, dass es ein weites Spektrum an Frauen gibt?

Und wenn du nun dein Verhalten mit dem von Sabine W. vergleichst, gerade einen Vergleich von Äpfeln und Birnen anstellst? Der aber nach deiner Ansicht unzulässig ist, du nur nicht merkst, dass ein solcher Vergleich vorliegt ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 00:07

Wir können uns meinetwegen jeden Tag treffen und alles miteinder machen, was DU zuläßt.
Daraus würde dennoch keinerlei Verpflichtung für mich erwachsen.
Es ist UNVERBINDLICH!

Abgesehen davon, konnte es für die 68er nur so erfolgreich werden, dass sie FREIE Liebe forderten, weil sich viele in ihren eigen Verträgen beengt fühlten.
Wenn man jetzt keine Verträge mehr schließen will, können die Fesseln doch nicht noch enger werden. Im Gegenteil. Man wollte keine Fesseln.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Demo

Beitrag  Gast am Mo 12 Jul 2010, 00:18

Demo 12:03 Uhr: „Maschera, möglich ist deine Position natürlich, nur die Frage ist doch, wer supportet Sabine W. weiter, wenn JK nicht verurteilt wird und danach sieht die Beweislage aus.“

Wenn J.K. nicht verurteilt wird hat er natürlich früher oder später alle Chancen wieder an Sabine W. heran zu kommen. Sado-Maso, da kenn ich mich nicht aus, aber dass Sabine W. absolut abhängig von J.K. war/ist, sieht jeder Blinde. Das dies nichts mit Liebe zu tun hat, brauche ich sicher nicht zu erwähnen.

J.K. hätte ganz bestimmt, sofort wieder einen gewissen Einfluss auf diese Frau. Leider glaube ich nicht mehr, dass J.K. freigesprochen wird.

Ich staune nun schon so lange, wie es möglich ist, ihn trotz dieser wiederlegten Indizien und „Beweise“ festzuhalten, dass mich nichts mehr wundert.

Je nachdem wer da die wirklichen Fäden zieht….., wie weit diese „Macht“ reicht.

Dein Posting am 11.07.10 Uhr, „Atomschmuggel: Richter Michael Seidling teilt Ohrfeigen an Ermittler aus“, hat mir ein wenig Hoffnung gemacht, aber?.......

In dem Beitrag ist von „getürkten“ Ermittlungen der „Ermittler“ die Rede. Diese werden ja u.a. von der Staatsanwaltschaft beauftragt. Und natürlich vom Verteidiger des Angeklagten etc. Nur mal Theoretisch: an die „Ermittler“ kommen gewisse „Hintermänner“ heran. An die Staatsanwaltschaft direkt gebenenfalls nicht so keicht? Die größten "Fehler" sind aber in diesem Fall der Staatsanwaltschaft unterlaufen und diese sind, ebenso wie Richter Seidling aus Mannheim?.......

Wie „unbefangen“ so ein Richter in der Praxis wohl ist?

Sind natürlich alles nur Spekulationen von mir und möglicherweise etwas weit hergeholt.

Demo: „Die dann mögliche Prozesslawine steht die psychisch bereits jetzt stark angeschlagene Sabine W. durch? Oder wäre sie für ein Angebot dankbar? Da kann JK doch mal einen Brief schreiben, dass er verhandlungsbereit ist, oder ...?“
Sabine W. wäre ganz sicher sehr Dankbar für ein Angebot. Da bin ich ganz deiner Meinung. Das ist Sabine W. alles schon längst über den Kopf gewachsen, meine Meinung.

Sabine W. ist aber, „so gut wie sicher“ nicht alleine. Das ist das Problem…!
[i]

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Oh Jungs...

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 00:23

...soll man das jetzt unter "Provokation" oder unter "Ahnungslosigkeit" abheften?

Vielleicht noch einmal den Text über BDSM lesen.

Patagon, Jörg Kachelmann wusste ganz genau was er tut und was er mit dem täglichen Chat erreichen wollte, nämlich: Kontrolle, Intimität und Bindung.

Das hat alles nichts mit der Frage nach "Vergewaltigung oder nicht" zu tun! Es beleuchtet aber sowohl seine Persönlichkeit als auch die Art der Beziehung, die er mit "Simone" hatte.

Sich selbst belogen hat Jörg Kachelmann insofern, als dass er meiner Einschätzung nach u.a. sehr viel weniger Kontrolle über die ganze Geschichte hatte als er sich eingebildet hat. Darüber hinaus wäre es besser gewesen, er hätte seine Intelligenz mehr darauf verwendet, mit sich selbst ins Reine zu kommen, als darauf, wie er "seine" Frauen am geschicktesten hintergeht. Die wenigsten gehen tatsächlich in Therapie, denn man glaubt, die Lebenslüge würde letztendlich weniger kosten.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 01:01

Es mag sein, dass J.K. über seine Chats genau das erreichen wollte, was du ihm unterstellst. Es ist möglich dass er sie kontrollieren wollte. Es ist auch möglich dass es ihm nicht gepasst hätte, wenn sie außer mit ihm noch mit 20 anderen gechattet hätte, meinetwegen wollte er alles und zwar noch dazu umsonst. Kann durchaus sein.
Aber so lange er sich nicht dazu verpflichtet hat, ihr all dies auch zu geben, lügt er doch nicht. Sie hat es ihm nachgeworfen. Und das wiederum war ihm zu viel. Er wollte möglicherweise das eine oder andere eben einmal, aber er wollte es nicht bindend, nicht verpflichtend und schon gar nicht für immer und auch nicht von ihr.
Was er wahrscheinlich wollte, war hier ein Häppchen, da ein Häppchen.

Wenn Sabine es anders haben wollte, dann hätte sie das sagen können. Zu Bedingung machen müssen. Es ist doch egal was er nicht alles wollen mag, sie hat doch auch einen eigenen Willen. Statt dessen hat sie versucht es ihm aufzudrängen: "ich möchte dir eine gute Haus-und Ehefrau sein, auch ohne Trauschein."

Als er ihr vielleicht das erste Mal unverständlich gesagt hat, dass er keine gute Haus- und Ehefrau möchte, weder mit noch ohne Trauschein. Da hat sie ihn dann wegen Vergewaltigung angezeigt.
Wer wollte hier den wen vergewaltigen?
Der Spruch ist zwar nicht gerade charmant, aber "wenn ich ein Glas Milch will, warum soll ich eine ganze Kuh kaufen?"
Auch dann möchte ich es nicht, wenn die Kuh die beste Milch der Welt hat.
Und zwar desto weniger, je mehr sie mir hinterher rennt.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

So liebe Alice,

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 02:19

Da du mir jetzt wahrscheinlich wieder nicht antworten wirst kehren wir zurück zu Kachelmann.

Er hat die Lage sicher insofern falsch eingeschätzt, da er wohl eine Weile dachte, Simone wäre gerne mit ihm zusammen und zwar einfach nur so. Vielleicht hielt er sie am Beginn für eine emanzipierte Frau, die mit einem Mann zusammen ist, wenn sie mit ihm zusammen sein möchte. Durch diesen Irrtum hat er dann wohl die Kontrolle verloren, weil es da in Wahrheit eher um eine Kriegslist ging.
Erzähle mir doch bitte einmal, was das mit geichberechtigter Partnerschaft zu tun haben soll?

Das ganze wehleidige Vergewaltigungs- Manipulations-, Dominanz- und Liebesgejammer kann ich unter diesen Umständen wirklich nicht mehr hören.

Und stell dir nur vor, viele Männer sind durchaus mit sich selbst im Reinen, wenn Frauen ihnen zu Füßen liegen. Für immer wollen sie diese Frauen aber wirklich dann doch nicht unbedingt und ganz und gar sind sie nicht mehr mit sich im Reinen, wenn sie merken, dass sie diese Frauen nicht mehr los werden.

Ob aber solche Frauen wirklich mit sich im Reinen sind, wenn den Trottel schließlich an der Kandare haben?

Und du hälst solche Ansichten wirklich für emanzipiert und frei?
Das alles hat vielleicht mit Machtkampf zu tun. Was hat es aber mit Liebe zu tun?




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@patagon

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 02:35

patagon @ Alice: Als er ihr vielleicht das erste Mal unverständlich gesagt hat, dass er keine gute Haus- und Ehefrau möchte, weder mit noch ohne Trauschein. Da hat sie ihn dann wegen Vergewaltigung angezeigt.
Einspruch!

Erstens: Weder du noch ich wissen, wer genau was gesagt hat, man kann es nur vermuten. Von der von dir unterstellten Auseinandersetzung bis zur Vergewaltigungsanzeige ist ein großer Schritt, je nachdem, ob nun die Vergewaltigung stattgefunden hat oder nicht. Bewiesen ist bisher nichts.
patagon: Er hat die Lage sicher insofern falsch eingeschätzt, da er wohl eine Weile dachte, Simone wäre gerne mit ihm zusammen und zwar einfach nur so. Vielleicht hielt er sie am Beginn für eine emanzipierte Frau, die mit einem Mann zusammen ist, wenn sie mit ihm zusammen sein möchte. Durch diesen Irrtum hat er dann wohl die Kontrolle verloren, weil es da in Wahrheit eher um eine Kriegslist ging.
Erzähle mir doch bitte einmal, was das mit geichberechtigter Partnerschaft zu tun haben soll?

Das ganze wehleidige Vergewaltigungs- Manipulations-, Dominanz- und Liebesgejammer kann ich unter diesen Umständen wirklich nicht mehr hören.
Was Jörg Kachelmann falsch eingeschätzt hat, war die Logik der Gefühle und vielleicht auch noch die Hörigkeit, die diese Beziehung bei "Simone" ausgelöst hat.

Hätte er in der letzten Nacht noch ein bisschen mehr gelogen und sie besänftigt, wäre womöglich alles weitergelaufen wie davor. Denn sie liebte ihn, hat vermutlich auch in den Monaten davor erst richtig gesehen, wer er ist und es trotzdem akzeptiert.

Dass das keine "gleichberechtigte Partnerschaft" war, wusste wohl Jörg Kachelmann als einziger von beiden! Und wenn er es nicht gewusst hat, dann hätte er es sehen müssen. War ihm aber egal, da er schließlich über Jahre hinweg das bekommen hat, was er wollte.

Für Menschen, die "normale" Beziehungen führen, mag das alles sehr befremdend und unwirklich klingen. Dein Versuch, diese Beziehung auf eine Vertragsfrage zu reduzieren, wird dem Problem nicht gerecht in meinen Augen. Haben "wir" nicht sogar hier, in Cyberspace unter Fremden, oft genug gesehen, wie komplex, intensiv und vielschichtig Zwischenmenschliches sein kann?

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

@Alice: den Hintern wieder frisch lila gestrichen ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 12 Jul 2010, 02:39

Alice, S. 42, 13:23 h:

Oh Jungs ... ... soll man das jetzt unter "Provokation" oder unter "Ahnungslosigkeit" abheften?

Vielleicht noch einmal den Text über BDSM lesen.

Patagon, Jörg Kachelmann wusste ganz genau was er tut und was er mit dem täglichen Chat erreichen wollte, nämlich: Kontrolle, Intimität und Bindung.

Das hat alles nichts mit der Frage nach "Vergewaltigung oder nicht" zu tun! Es beleuchtet aber sowohl seine Persönlichkeit als auch die Art der Beziehung, die er mit "Simone" hatte.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-820.htm#11128
Och Mädel, Gehirn einschalten geht noch? - Oder lila Sturmflut?

Wie war der Originaltext ...?
Focus, 27.06.2010, 05.07.2010, S. 41:

Der digitale Dialog nahm immer mehr Fahrt auf, und immer deutlicher ging es um Beherrrschung und Unterwerfung. Es sei eben, so teilte er ihr mit, das Schicksal eines Perversen, meistens nicht eine perverse Freundin zu haben. Er aber wolle das Gesamtpaket.

Vgl. Demokritxyz Posting, 08.07.2010, S. 37, 05:54 h Ganz dünnes Brett: FOCUS 27/2010, 05.07.2010, "Er hat mir das Leben genommen" ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-720.htm#10972

09.07.2010, S. 38, 16:54 h @Alice: Bleib doch mal am Text ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-740.htm#11020

10.07.2010, S. 39, 22:41 h @patagon: "Kleidchen tragen" ...? - Nichts als Textmanipulation ...!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-780.htm#11059
Das ist nun der Beweis für BDSM für dich. Und von dort wird dann streng 'wissenschatlich' weitergeschlossen ...???

Was in deine lila gefärbte Rübe nicht reingeht, aber von mir mehrfach vorgetragen wurde: Eine solche Praxis sieht man am nächsten Morgen in der Rechtsmedizin. Somit kann sie es nicht getroffen haben, sondern höchsten ihn. Aber er hat sie ja mit 'nem Messer an der Kehle vergewaltigt und nicht die bereit liegende Reitgerte als SadoMaso-Fan genutzt. Warum eigentlich? Was sagt dazu die 'Wissenschaftlerin'. Ich meine, wenn einer so 'durchknallt', dass er 5 - 15 Haft ristiert, dann doch richtig nach dem Gusto eines Narzissten und BDSM-Fans, oder ...???

Maschera, S. 42, 13:18 h:

Nur mal theoretisch: an die „Ermittler“ kommen gewisse „Hintermänner“ heran. An die Staatsanwaltschaft direkt gebenenfalls nicht so leicht? Die größten "Fehler" sind aber in diesem Fall der Staatsanwaltschaft unterlaufen und diese sind, ebenso wie Richter Seidling aus Mannheim?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-820.htm#11127
Da kann man wunderbar spekulieren: beispielsweise ist StA Lars-Torben Oltrogge 36 Jahre alt und vielleicht karrieregeil. Sabine W. 37(?) ist hübsch, sportlich und 'versaut'(?). Passt doch, oder ...?

Also bekanntlich stinkt der Fisch vom Kopfe her. Staatsanwälte sind an die Weisungsbefugnis des Ministerpräsident/Justizministers gebunden. Richter sind theoretisch (völlig) unabhängig.

Die Richter des OLG werden in der letzten Juli-Woche über die Haftbeschwerde entscheiden - ein erstes Signal.

Es gibt ein extremes Interesse der Öffentlichkeit. In der Presse war zu lesen: der wichtigste Prozess des Jahres. Die besseren Journalisten/Medien haben klar Position bezogen. Richter Michael Seidling ist 59 Jahre. Ob er sich vor eine ganz billige Karre spannen lässt, möchte ich mal bezweifeln. Natürlich gibt es zwei(?) beisitzende Richter und zwei(?) Schöffen.

Möglich ist somit, dass er vielleicht den Prozess auch nutzen will, um ganz klar ein Zeichen zu setzen, diese Form der Neuen Welle der Deutschen Justiz will er nicht: die Staatsanwaltschaft darf keine Vorverurteilung durch Antriggern der Presse aus der Ermittlungsakte starten.

Und eine solche Rüge mag auch in Richtung des Nebenklägerinvertreters RA Thomas R.J. Franz gehen. Auch wenn es in seiner (Neben)Funktion als CDU-Ratvorsitzender schwer fehlt: Ein Strafprozess ist kein Wahlkampf ...!

Im Fall Harry Wörz (12 Jahre ein Straftat beschuldigt) mit dem Vorsitzenden Richter Rolf Glenz und der Berichterstatterin Petra Beck hat das LG Mannheim einen klaren Freispruch hingelegt und sich bemerkenswert deutlich gegen die Staatsanwaltschaft Mannheim und die Ermittler positioniert:
Also, noch ist es spannend und nach Motiven in allen möglichen Richtungen und Nischen kann wunderbar weiterhin spekuliert werden - nur über die Ergebnisse der Gerichtmedizin wohl nicht mehr: das Messer war nicht die Tatwaffe und die Verletzungen von Sabine W. stammen nicht von einer Vergewaltigung. Und den Brief "Er schläft mit ihr!" hat sie sich selbst geschrieben - na dann ...!?!

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 02:58

@Demokritxyz

Das hast du ja nun schon alles lang und breit und zig Mal wiederholt, und ich habe dir bereits mehrfach geantwortet:

Nach der Erzählung von "Simone" hat ja in der Nacht kein einvernehmlicher Sex nach dem üblichen Ritual stattgefunden, sondern es wurde zuerst gegessen, dann gestritten und daraufhin ganz "normal" vergewaltigt.

Somit kann es auch nicht zu Peitschenspuren gekommen sein.


Die BDSM-Geschichte erschließt sich nicht aus meiner Fantasie, sondern aus der polizeilich festgestellten Anwesenheit von Peitsche, Handschellen und Chatprotokollen.

Dass keine Peitschenspuren an "Simone" festgestellt wurden, spricht für IHRE Version der Tatnacht.


Was Logik nun mit "lila Hintern" zu tun hat...?

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Logik???

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 03:33

Also noch mal von vorne.
Der NOTORISCHE LÜGNER J. K. lügt also wenn er mit einer Frau schläft ohne dass es dabei um eine absolut verbindliche Sache geht. Oder hat er sonst noch irgendwo NACHWEISLICH gelogen?
Sie lügt nicht. Was immer geschehen ist, sie war nicht verantwortlich. Sie war hörig. Wer hörig ist, weiß nicht was er tut, bzw. tut was er nicht will.
Und so jemand will als gleichberechtigter Partner behandelt und betrachtet werden.
Und wenn nicht, dann ist der andere schuldig an ihrer Misere?
Erkläre das doch einmal deinem Idol Alice Schwarzer. Ich wette sie würde sich die Haare raufen, vor Entsetzen über ihre Fans.

Übrigens beschreibt Alice in der Biographie von Petra Kelly und General Bastian genauso eine Geschichte. Sehr schonungslos und objektiv. Das Opfer dieser "Liebe" war er. Bis er sie erschossen hat. Also Mord.
Typisch in diesem Zusammenhang, dass ihre Parteigänger noch nicht einmal nach ihrem Tod bereit waren auch nur ein einziges Mal die Wahrheit zu sagen und absurderweise von Selbstmord sprachen. Dabei hat sie geschlafen, als er schoss.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Jetzt einmal eine andere Frage:

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 03:43

Angenommen Sabine würde die Anzeige zurückziehen wollen, würde das Gericht daraufhin die Anklage fallen lassen oder ist das ein Verbrechen, das von Staats wegen weiterverfolgt wird?
In diesem Falle würde zwar die Hauptzeugin der Anklage wegfallen, aber bei all diesen Verdrehungen würde es mich nicht wundern, wenn die Staatsanwaltschaft ihre eigene Zeugin für unglaubwürdig erklären würde.

Es geschieht ja manchmal dass wütende Frauen ihre Männer oder Liebhaber erst anzeigen und dann, hinterher die Anzeige wieder zurücknehmen.
Wie wäre es in diesem Fall, Oldi?
Längst scheint es als wäre Sabine gar nicht mehr so wichtig, sondern die Staatsanwaltschaft wäre Partei, oder?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

patagon, du vermischt wieder zwei Dinge...

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 04:02

...als ich "Logik" erwähnte, meinte ich die Schlussfolgerungen aus den unterschiedlichen Tatnachtdarstellungen und den bisher bekannt gewordenen Befunden/Indizien.

Die Logik der Gefühle wiederum: Wenn eine Partei nachweislich soviel Energie und Zeit darauf investiert, die andere bei der Kandarre zu halten, dann wird diese Liebesmüh' wohl nicht ganz umsonst sein und das Ergebnis fühlbar bei jedem weiteren Kontakt.

Die Geschichte Bastian/Kelly hat womöglich in der Tat Ähnlichkeiten mit dieser, auch wenn Jörg Kachelmann wohl das geschafft hat, was Gert Bastian längst nicht mehr möglich war: ein eigenes Leben. Außerdem war die Verflechtung der beiden durch und durch kranken Seelen um ein Vielfaches stärker.

Wenn du diese Hörigkeitsgeschichten mit einander vergleichst, warum bestehst du denn auf eine alleinige Verantwortung von Seiten der Frau? Wird gerade durch diesen Vergleich nicht deutlich, wie sehr beide darin verstrickt sind?

Nicht ganz unwichtig hierbei: Gert Bastian hat den Mord begangen und sich so "befreit", nicht Petra Kelly. Im moralischen Sinne waren sie beide Opfer, rechtlich gesehen jedoch lag die Täterschaft bei ihm, nicht bei ihr.

Zur Anklage: Vergessen wir nicht, dass es noch eine Vergewaltigungsanschuldigung gibt, die die aktuelle plausibler macht. Möglicherweise wird auch diese im September vor Gericht nochmal thematisiert, wenn es um die Glaubwürdigkeit beider Parteien geht.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

Petra Kelly

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 04:23

In dieser Bastian/Kelly Geschichte war sie Petra die Täterin. Krank oder nicht krank, im jurustischen Sinne hätte man wohl beide auf jeden Fallall für voll verantwortlich eingestuft.

Der Typ, in Midlifecrisis war von scheinbaren Bewundeung einer jungen berühmten Frau geschmeichelt und angetan. Ist in eine Falle geraten.

Das ganze Buch handelt davon wie er versucht sich von ihr zu befreien. Sie aber hintertreibt alles und zwar nicht einmal mit Verführung, sondern mit immer neuen Erpressungen. Sie wird krank, er muß sich kümmern etc. Nicht einmal einen Urlaub mit seiner Familie hat sie geduldelt.

Natürlich hat er sie erschossen. natürlich war das Mord. Mord aus Wut, aus Rache, aus Hilflosigkeit.

Sie hätte doch überhaupt nicht an sterben gedacht. Wäre es ihr nach gegangen, hätte das doch immer so weiter gehen können. Ich konnte das Weib noch nie leiden. Mit ihrem ständigen verzweifelten Klagen über die Gemeinheit der Welt, ihrer Verzweiflung über das Unrecht, das andere jemand antaten. Über ihr eigenes Unrecht hat sie nie nachgedacht. Das ist typisch.

Ja, sag einmal Alice, hälst du es denn für eine unangemessene Forderung, wenn ein Mann sein eigenes Leben führen will?

Glaubst du der Preis für Sex, den ein Mann zu zahlen hat, die vollkommene Aufgabe seiner Freiheit, seines eigenen Lebens?
Dann lobe ich mir die Prostituierten, die mit nem gewissen Betrag pro Nummer zufrieden sind.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon!

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 04:34

Aber weder Gert Bastian noch Jörg Kachelmann wollten eine Prostituierte, oder???

Ich finde deine Haltung sowohl männer- als frauenfeindlich, ganz ehrlich.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

In Hamburg: kein Haftgrund ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 12 Jul 2010, 04:38

Ein fast paralleler Fall in Hamburg, aber den 'Pisser' vergessen, oder was ...?

http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=135977

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Alice,

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 04:53

Ich finde Deine Haltung männer- und frauenfeindlich. Weder Bastian noch Kachelmann wollten Prostituierte. Ich übrigens auch nicht (nur nebenbei). Aber Frauen, die sich so würdelos verhalten wie Kelly sind doch noch schlimmer als Nutten. Ohne jede Selbstachtung. Die mangelnde Selbstachtung ist es doch, was eine Nutte verächtlich macht. Dass sie käuflich ist. Kachelmann und Bastian scheinen linken Tricks von Frauen hilflos gegenüber zu sein. Aber eine richtige Frau, hat so etwas nicht nötig. Das ist ja, was ich so erbärmlich finde, übrigens egal ob es um Männer oder Frauen geht.
Es geht um Stolz und Selbstachtung. Natürlich, wer sich selbst so gering einschätzt hat auch keine Sympathie oder Empathie für andere, wie z.B. die Kinder.
Ja, auch kachelmanns Kinder. Wenn sie ihn schon hasst, was haben seine Kinder ihr getan. Oder denkst du die merken das nicht oder es macht ihnen nichts aus, was mit ihrem Papa geschieht?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Patagon, mir scheint...

Beitrag  Alice am Mo 12 Jul 2010, 05:18

...du siehst Frauen auch gerne entweder als Madonna oder Hure, aber dieses Bild wird niemandem gerecht. Viele menschlichen Beziehungen sind von beidseitiger Hilflosigkeit geprägt, wobei sich das Patriarchat in einigen tausenden Jahren erfolgreich mit Hilfe der äußeren Bedingungen selbst in die Täterrolle manövriert hat.

Unbesehen von der Schuldfrage sollte es aber möglich sein, diese Hilflosigkeit auf beiden Seiten festzuhalten und anzuerkennen.

Der erste, der sich um Kachelmanns Kinder zu kümmern gehabt hätte, wäre Jörg Kachelmann selbst gewesen. Wie er sein Leben führen wollte, war in erster Linie seine eigene Entscheidung, und auch wenn er sich in dieser Freiheit begrenzt sah durch innere Zwänge, hätte er zumindestens mal versuchen können, sich davon zu befreien - durch Tiefenpsychologie, Willenskraft, Liebe. Statt dessen verharrte er in der Schwäche, der er jetzt auch ultimativ zum Opfer gefallen ist.

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

es hat keinen Sinn mit dir zu diskutieren.

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 05:39

Wenn er nicht im Knast wäre, würde er sich sicher gerne um die Kinder kümmern.
Jedenfalls habe ich nichts Gegenteiliges gehört.
Hure oder Heilige, darum geht es nicht. jeder Mensch ist unvollkommen. Aber wer die Schuld nur bei anderen sucht, versucht ja noch nicht einmal besser zu werden.
Leider habe ich noch keine Antwort von Oldi, ob K. freikäme, wenn sie die Anzeige zurücknehmen würde.
Falls ja, wäre es eine gute Idee, dass seine Frau versucht Simone ein Angebot zu machen.
Falls seine Frau das tut, wäre sie deswegen auch noch keine Heilige sondern einfach ein Freund, der fähig ist über den eigenen Schatten zu springen.

Aber man weiß ja nichts von ihr.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Aice:

Beitrag  patagon am Mo 12 Jul 2010, 05:44

"Unbesehen von der Schuldfrage sollte es aber möglich sein, diese Hilflosigkeit auf beiden Seiten festzuhalten und anzuerkennen."

Wozu soll das gut sein?
Meinst du daraufhin kommt K. frei?
Übrigens hat er ja sofort gesagt, ihre Bewunderung hätte ihm geschmeichelt oder so ähnlich. Das klingt nicht gerade heroisch.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 3)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:24


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 34 von 37 Zurück  1 ... 18 ... 33, 34, 35, 36, 37  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten