Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Oldoldman am Sa 12 Feb 2011, 09:57

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15388 (12.02.2011, 21:57- 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des fünfzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:34 bearbeitet, insgesamt 6 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Gabriele & Davrem

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 08:51

Ich finde das angeblich geführte Gespräch, wie es im Focus dargestellt wurde....einfach nur wie ein Teil aus "verbotene Liebe", idiotisch oder besser gesagt, ein typisch deutsches Drehbuch, völlig überzogen, sehr theatralisch und absolut am realen Leben vorbei.!

Warum um alles in der Welt soll diese Frau beim Anruf von Gattner ihm ungefragt so etwas erzählen?
1. Woher wußte sie, dass das der OSTA Gattner ist? Hat sie ständig auf der Lauer gelegen und diesen Fall so verfolgt?
2. Wenn sie angeblich auch sagte, dass sie ja dem Kachelmann keine Schuld geben möchte usw., wieso erzählt sie ihm solch abstruse Story, die sie vielleicht maximal ihrer besten Freundin erzählt hätte?! Der Mann ist ihr fremd, sie kann gar nicht prüfen, ob er der ist, für den er sich ausgibt.
3. Wäre sie tatsächlich wochenlang im Anschluß krank gewesen ( es wußten ja ausreichend Leute von diesem Fotoshooting), hätte sich das wie ein Lauffeuer rumgesprochen.
4. Warum soll der STA ausgerechnet sie anrufen und dann KEINE Fragen stellen?

Was ich mir vorstellen kann, ist:
Auch in der Medienbranche war man erschrocken, was da der Kachelmann gemacht haben sollte.
Natürlich wurde da geplauscht, sie wird erzählt haben, wie nett das beim Fotoshooting war und ja, er war an ihr interessiert und scharf auf sie, aber sie wollte ja nicht......bis es wie bei stiller Post beim Focuskollegen ankam.

Der hat dem Gattner davon erzählt, war überzeugend und Gattner hat sich diese Notizen gemacht. Der Toiini hat der Kollege erzählt, Mensch , kann sein, dass der STA dich anruft, hab da was läuten gehört....
Dann hat er sie angerufen...ja und dann....hat man ein Gespräch, wo beide denken, dass der Gesprächspartner ja weiß worum es geht und man redet aneinander vorbei, weil jeder was anderes meint.

Ich glaube auch, dass das mm. Opfer Focus & Bunte mit Aktendetails füttert.......vielleicht war das der Deal.
Wenn es NICHT die STA war, wer bleibt da noch?

Warum hat Schwenn die Frau nicht gefragt, WANN das Telefongespräch stattgefunden haben soll?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 08:59

Gabriele:
Tut mir leid, dieses Szenario verstehe ich nicht. Wie kann die NK den FOCUS mit Aktendetails zur Schweizer Zeugin füttern, wenn es über sie noch keine gibt?
Zunächst mal unterstelle ich, daß die NK zeitnah Akteneinsicht hat, evtl. sogar einen besonderen Draht zur StA. Dein Einwand mit den Aktendetails zur schweizer Zeugin ist natürlich berechtigt, denn wenn die Verteidigung die Aufzeichnung zum Telefonat nicht hat, warum dann die NK? Zumindest aber war die schweizer Zeugin aktenkundig, denn noch Birkenstock hatte sich ja mit dem Thema auseinandergesetzt, bevor dies an die Öffentlichkeit drang. Also müsste auch die NK zumindest über ihre Existenz Bescheid gewusst haben.

Desweiteren unterstelle ich, daß es nach wie vor regen Kontakt zwischen BURDA-Presse und NK gibt.

Deshalb kann ich mir vorstellen, daß aus dieser Ecke eine entsprechende Information an FOCUS ging. Die "angebliche" Aussage der schweizer Zeugin war ja nicht sehr phantasievoll und glich in gewisser Weise der der NK, oder?
Gabriele:
Welche Rolle soll denn die [Schweizer] Zeugin spielen? Ist sie eingeweiht? Wenn ja, seit wann? Führt sie Gattner bewußt in die Irre - dann wäre sie Zeugin der Verteidigung...
Auch hierzu hatte ich schon mal was spekuliert:
Birkenstock wird JK schon früh aufgefordert haben, ihm alle Damen zu nennen, die der StA als potentielle Zeuginnen dienen könnten, und so kam man auch auf die Fotografin. Dass die StA früher oder später Zugriff auf das Nokia-Handy erlangen würde, davon musste man ausgehen. Ob es noch vor Prozeßbeginn Kontakt seitens des Angeklagten zur Fotografin gab, die zu diesem Zeitpunkt ja noch keine Zeugin war, weiß ich natürlich nicht, möglich aber wäre es.

(...) Aus meiner Sicht scheidet verschmähte Liebe jedenfalls als ein Belastungsgrund aus.
In diesem Sinne ist sie Zeugin der Verteidigung, und wäre natürlich bestens geeignet, die StA vor-, und diese ganze Lausemädchenparade ad absurdum zu führen, sowie evtl auch zum Schein auf ein Vertragsangebot von BURDA einzugehen. Ob dies einem planmäßigen Vorgehen entspringt oder sich aus der Sache heraus ergibt und von der Verteidigung nur gut über Bande gespielt wurde, mag jeder selbst entscheiden.

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 09:07

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p860-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32167

Mit deiner Theorie hatte ich auch schon mal geliebäugelt, bin aber auf zwei Probleme gestossen. Das erste heisst Ockhams Rasiermesser:

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das:
Von mehreren Theorien, die die gleichen Sachverhalte erklären, ist die einfachste allen anderen vorzuziehen.
Eine Theorie ist im Aufbau der inneren Zusammenhänge möglichst einfach zu gestalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams_Rasiermesser

Das zweite ist, mit einem weiteren Mitspieler verlagert man das Problem nur auf eine andere Ebene und man fragt sich erneut: warum?

Nina:
CSD hat nix mehr zu verlieren
Oh doch, wenn sie nämlich angeklagt würde.

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Prozessbericht vom 30. Verhandlungstag, 25.02.2011 von Fritz (R.-E. N.)

Beitrag  Demokritxyz am Sa 26 Feb 2011, 09:22

Herzlichen Dank an Fritz und Monika: Prozessbericht vom 30. Verhandlungstag, 25.02.2011 bei Rita-Eva Neeser:
Fritz, 26.02.2011, 16:45 Uhr:

Hallo an Alle:

Kruemel hat ja schon einen ganz tollen Bericht von gestern geschrieben:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32148

Am Anfang des Verhandlungstages verlas RA Schwenn seinen mehrseitigen Beweisantrag. OSta Gattner soll als Zeuge aussagen. Es ging um das Telefongespräch von Gattner mit Toini L., RA Schwenn sagt, dass Frau L. die Behauptungen nie gesagt hat, die dort von ihr aufgestellt worden wären.

RA Schwenn sagte u.a., dass es keine Gründe gäbe, Gattner nicht zu vernehmen. Er erwähn- te § 244 Abs. 3 der Strafprozessordung

http://dejure.org/gesetze/StPO/244.html

und drohte damit, die Aussage Gattners notfalls von einem Verwaltungsgericht erzwingen zu lassen. In diesem Fall müsste die Hauptverhandlung ausgesetzt werden.

Dass Oltrogge dann den Antrag stellte, bei einer Vernehmung Gattners müsse die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden, hat ja Kruemel schon berichtet. Dann Beratung der Kammer, danach Zurückstellung des Antrags, auch schon bekannt.

Nun sollte, wie Kruemel auch schon berichtete, Prof. Kröber aussagen. Ich hatte Prof. Kröber an einem anderen Prozesstag, als er das Gericht gerade verließ, einfach mal gefragt, ob seine bevorstehende Aussage öffentlich sein würde. Er sagte, dass seine Aussage voraus- sichtlich öffentlich sein werde, er schien das also als völlig normal zu empfinden. Für uns war es deshalb etwas seltsam, als RA Franz das Wort für einen „Antrag“ erteilt wurde.

Dann wieder die übliche Sch…e (Bei DSDS spricht Bohlen das Wort immer aus): Wegen „schutzwürdiger Interessen seiner Mandantin“… bla, bla, bla… beantragt er den Ausschluss der Öffentlichkeit.

Schwenn spricht dagegen: „Immer, wenn es um entlastende Aussagen für seinen Mandan- ten gehe, würde die Öffentlichkeit ausge- schlossen“. Schwenn bemüht sich, äußerlich ruhig zu bleiben, man merkt ihm aber die innere Anspannung an, er scheint innerlich zu kochen: Schwenn: „Alles, aber auch wirklich Alles, was die Verteidigung beantragt, wird hier vom Gericht abgelehnt“. Er spricht von reinen Willkürentscheidungen des Gerichts.

[Kommentar Fritz:] Sicher, Rita und viele andere Blogger, sehen das schon seit Monaten so, aber nur RA Schwenn kann dieses dem Gericht direkt ins Gesicht sagen, wir glauben, jetzt war der richtige Zeitpunkt dazu.

Schwenn sagt weiter, dass die Kammer sich gut überlegen sollte, alles was entlastend für JK ist, in nicht öffentlicher Sitzung zu verhandeln. Schwenn beantragt einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil.

Die Gegenseite (ich glaube Oltrogge) faselt irgendetwas davon, dass öffentlicher und nichtöffentlicher Teil nicht zu trennen wären. Schwenn sagt, dass das nicht stimmt.

Zum Schluss der Debatte meldet sich Prof. Kröber zu Wort. Seidling besitzt die Frechheit zu sagen, dass das eigentlich nicht üblich wäre, erteilt dann Prof. Kröber aber doch das Wort.

Kröber sagt, dass er in seiner beruflichen Praxis bisher nur zweimal einen Ausschluss der Öffentlichkeit erlebt hätte. Das wären Ausnah- mefälle gewesen. Bei seinen Gutachten gehe es nicht um intime Details, sondern um die Aus- sagetüchtigkeit. So auch im konkreten Fall.

Nach der Stellungnahme Kröbers, verlässt ein sichtlich angesäuerter Seidling mit seinem Anhang ohne ein weiteres Wort zu sagen, den Sitzungssaal. (Sonst wird wenigstens z.B. gesagt: „Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück“.)

Prof. Kröber bleibt an seinem Platz. Zwischen- durch kommt Oltrogge wieder in den Saal und spricht mit Kröber. Auffällig wieder sein häufiges Grinsen. Es hat den Anschein, Kröber soll irgendwie beeinflusst werden. Später kommt auch noch Gattner hinzu. Schwenn unterhält sich währenddessen mit Journalisten.

Um ca. 10:20 Uhr kommt Dr. Bock zu Kröber, Gattner und Oltrogge. Kröber geht zusam- men mit den anderen drei aus dem Saal. Um ca. 10:30 Uhr kommt Kröber alleine wieder rein. Irgendwann sitzen alle wieder auf ihren Plätzen und die Verhandlung geht weiter.

Oh Wunder, Oh Wunder!! Dem Antrag der Verteidigung, die Aussage Kröbers zu splitten wird stattgegeben Franz nimmt seinen Antrag zurück, solange es um allgemeine Aussagen geht. Prof. Kröber versichert, dass er zwischen „allgemein“ und „persönlich“ trennen kann.

Die öffentliche Aussage Prof. Kröbers beginnt. Inhaltlich ist dieser Teil ja auch von verschie- denen Zeitungen ganz gut erläutert worden. Zur Bemerkung Kröbers, Seidler wäre ein „regional tätiger Wissenschaftler“ möchte ich bemerken, dass er dann, fußballtechnisch ausgedrückt, in der 4.Liga spielt.

Nebenbei bemerkt, Monika hatte den Eindruck, dass ein Polizist während der Verhandlung am schlafen war. Nach Abschluss des öffentlichen Teils war Mittagspause. Schwenn gab einige Interviews.

Er wurde z.B. gefragt, was für die Unschuld seines Mandanten spräche. Er erwiderte: “Fragen sie doch mal, was für die Schuld meines Mandanten spricht: NICHTS!“

Wir hoffen, unsere Eindrücke dieses Prozess- tages haben, neben dem Bericht von Kruemel, auch ein wenig geholfen, den gestrigen Prozesstag für die anderen Blogger etwas transparenter zumachen.

LG
Monika und Fritz

http://ritaevaneeser.wordpress.com/2011/02/19/jorg-kachelmann-und-das-chaos-teil-neunundvierzig/comment-page-2/#comment-20771

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

SPEKTAKEL

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 09:34

Also liebe Laien, da bin ich wieder, euer Regisseur!

Ihr steht in Grüppchen zusammen und plaudert aus eurem Leben. Gut so. Aber bald geht’s an die Arbeit! Für Avalon habe ich eine Hauptrolle vorgesehen, spricht er/sie doch mit seinem/ihrem wirren Kopf den meisten Mitspielern aus dem Hirn... sorry aus dem Herzen!

Über den Einsatz von Berufsschauspielern habe ich noch nicht entschieden. Vielleicht gibt es eine kleine Nebenrolle für Gabriele Wolff. Könnte mir vorstellen, dass sie von Quasimodo/Demo überfallartig geküsst wird, worauf sie dann grob wird. Das muss ich noch abklären, denn als echter Profi hat sie sich disqualifiziert.
Puzzle von Gabriele Wolff: Obwohl beide Informationen zweifelhaft sind, legen sie doch nahe, daß der Vermerk nicht unmittelbar nach dem Gespräch niedergelegt wurde. Und bei Erinnerungen ist oft der Wunsch Vater des Gedankens.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32143
Zweimal falsch ergibt nicht einmal richtig!

2. In der wirklich verkehrten Welt ist das Wahre ein Moment des Falschen.

http://web.archive.org/web/20050415111604/www.geocities.com/situ1968/spektakel.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Davrem.....

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 09:41

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p860-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32172
Davrem: Das zweite ist, mit einem weiteren Mitspieler verlagert man das Problem nur auf eine andere Ebene und man fragt sich erneut: warum?
deine
Ockhams Rasiermesser-theorie hat mir meine oma so erklärt: das leben und alles ist sehr einfach, nur die menschen machen es unglaublich kompliziert....d.h. wenn du ein problem hast, sortiere das komplizierte einfach weg dann liegt das problem/die lösung einfach da.....

so sehe ich für meine begriffe da soviele künstlich aufgetürmte komplizierte dinge..... diese ganzen zeuginnen, chatprotokolle etc.etc., die alle nix mit dem tatsächlichen vorfall zu tun haben und diesen vorfall ja nur SCHEINbar verstärken sollen von dem ja längst dem letzten hinterwäldler klar ist, dass er so nie stattgefunden hat, wenn überhaupt....der ständige ausschluss der öffentlichkeit, das nichtbelehren wollen des mmO bei der aussage etc.etc....

wenn man all dieses komplizierte wegnimmt, dann bleibt nur ne frau, die einen ehemann wollte und ein frank werner der die firma nachweislich übernehmen wollte...zu gross war sein eifer für mich als er kachelmann in U-haft zu diesen unterschriften drängen wollte....
nicht zu vergessen, dass frank werners frau ne exfrau? von kachelmann ist....

ich führte selbst über jahrzehnte ein unternehmen und weiss wer die genauesten infos über den chef hat und wer ihn am meisten schaden könnte....es ist nicht der ehepartner, es ist der engste mitarbeiter....

und nochmal: wo und wann wurde je eine verhaftung drei wochen lang geprobt wie ein terrorgrosseinsatz ?....jeden drogendealer von dessen einreise man weiss bitten zwei polizisten dezent am schalter sie zu begleiten und das war es....
warum verhaftet man nen journalisten, wenn alle wahr und gerecht abläuft ???

wir sind alle gut abgelenkt mit diesem unmoralischen sexleben und den vielen opferfrauen auf denen unser foccus gezielt gerichtet wird....so mein gefühl....

und ich bin nicht sicher ob wir uns nicht alle durch diesen aufgebauten dickicht gleich vergaloppieren wie die staatsanwaltschaft nur aus anderen gründen....
Nina:
CSD hat nix mehr zu verlieren
Davrem: Oh doch, wenn sie nämlich angeklagt würde
.
ach dann kommt sie mit ein paar monaten bedingt davon...schadenersatz kann sie keinen leisten, weil sie eh am existenzminimum lebt und somit gilt es da keinen grossen schaden abzuwenden...

ich an ihrer stelle sollte ich mich in so ein derartiges theater gebracht haben würde mich hinstellen und die wahrheit sagen um wenigstens je im leben mit mir selber zurande kommen zu können....
wenn ich allerdings ein rachgieriges und nicht so fleissiges wesen bin, mich selbst zu ernähren würde ich mich wohl eher fürs schweigen bezahlen lassen....ob sie dabei bedenkt, dass sie damit ständig ihr leben aufs spiel setzt, wenn sie sich solchen kriminellen machenschaften aussetzt weiss ich nicht...
aber wenn das zweite zutrifft geb ich auf besonders langes leben nix mehr.....
wie Avolon sagt: die "alten herren mit mit macht" machen ALLES wenn sie wollen...

aber: alles therorie und meine meinung....


Zuletzt von Nina am Sa 26 Feb 2011, 09:48 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 09:44

Spektakel:
Zweimal falsch ergibt nicht einmal richtig!
Na, die Handschrift kommt mir doch sehr bekannt vor. Schön, daß Du wieder da bist!

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

@ der regisseur

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 09:44

darf ich souffleuse sein?



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ablehnung des Beweisantrags?

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 09:59

virtual-cd Heute um 17:24
Ich habe da noch eine Frage an dich bezüglich Beweisantrag Zeugeneinvernahme Gattner:
Bislang ist dieser Beweisantrag mal wieder zurückgestellt worden. Und selbst wenn ihm stattgegeben wird, ...

Hälst du es für denkbar, dass dem Beweisantrag nicht stattgegeben wird? Und wenn ja: Welche Begründung könnte das Gericht hier anführen?

Mit scheint es schwer möglich, diesen Beweisantrag abzulehnen. Man wird ja kaum argumentieren können, er sei abwegig, habe nichts mit dem vorliegenden Strafverfahren zu tun, oder?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32149

Na, dann prüfen wir den § 244 Abs. 3 StPO einfach mal durch; ich nehme dabei die Rolle eines Gerichtes ein, daß a) dem geschätzten OStA Gattner (so Friedrichsen zur Stellung des Oberstaatsanwalt beim LG Mannheim) die Peinlichkeit einer Aussage ersparen möchte und b) eine Revision der Verteidigung nicht befürchten muß, da eh Freispruch erfolgt.

Das Beweisthema lautet:
a)
OStA Gattner wird bekunden, daß die Zeugin Toini L. ihm gegenüber am Telefon nicht das gesagt hat, was er selbst als deren Angaben in seinem Vermerk vom... niedergelegt hat.

Ansonsten war zu lesen:
b)
Gattner soll zu seinen Kontakten zu FOCUS Auskunft geben und
c)
mitteilen, wann er von der Absage der Zeugin Kenntnis erhalten hat.
[So wird es nicht formuliert worden sein, s.u.]

Ein Beweisantrag ist abzulehnen, wenn die Erhebung des Beweises unzulässig ist.

Das wäre der Fall, wenn ihm LOStA Frenzel keine Aussagegenehmigung erteilen würde. Für diesen Fall hat Schwenn bereits angekündigt, vor das Verwaltungsgericht zu ziehen, in dieser Zeit werde das Verfahren ausgesetzt. (Die Rechtsgrundlage der Aussetzung habe ich nicht überprüft)

b) und c) sind unzulässige Beweisermittlungsanträge, da durch die Befragung erst herausgefunden soll, was der Zeuge hierzu zu sagen hat.

Im Übrigen darf ein Beweisantrag nur abgelehnt werden, wenn eine Beweiserhebung wegen Offenkundigkeit überflüssig ist

im folgenden immer nur zu a)
Offenkundig ist das behauptete Ergebnis nicht. Dem Zeugen stehen Alternativantworten zur Verfügung, die von Mißverständnis und verblaßter Erinnerung bis: die Zeugin hat mich angelogen, reichen können.

wenn die Tatsache, die bewiesen werden soll, für die Entscheidung ohne Bedeutung ist

Das wäre eine Ablehnungsmöglichkeit. Denn dem unbefangenen Gericht kann es gleichgültig sein, es mit einer verbohrten Staatsanwaltschaft zu tun zu haben. Und die Glaubwürdigkeit der Zeugin wird nicht berührt, wenn der Zeuge so aussagt, wie ihm unterstellt wird.

wenn die Tatsache, die bewiesen werden soll, schon erwiesen ist

Nun, das gerade nicht.

wenn das Beweismittel völlig ungeeignet ist

Hierauf zielte offenbar Oltrogge ab. Gattner ist ungeeignet, das behauptete Beweisergebnis zu liefern, weil die Zeugin in Zürich gar nicht erklärt habe, daß sein Vermerk über ihre Angaben falsch sei. Die Frage wird sich durch einen Blick in das Zürcher Vernehmungsprotokoll klären lassen. Ich denke, daß RA Schwenn des verstehenden Lesens mächtig ist.

oder wenn das Beweismittel unerreichbar ist

Kommt hier nicht in Betracht.

wenn der Antrag zum Zweck der Prozessverschleppung gestellt ist

Fällt hier aus, denn der Antrag konnte erst nach der erfolgten Vernehmung in Zürich gestellt werden.

oder wenn eine erhebliche Behauptung, die zur Entlastung des Angeklagten bewiesen werden soll, so behandelt werden kann, als wäre die behauptete Tatsache wahr.

Das wäre rein theoretisch möglich (wegen fehlender Bedeutung für die Entscheidung jedenfalls), aber das würde das Gericht dem OStA nicht antun.

Tja. Prognose: Tendenz Ablehnung.
Aber dies hier ist eine ganz rudimentäre Prüfung. Es erscheint mir undenkbar, daß RA Schwenn die Elemente b) und c) des Beweisthemas nicht juristisch eleganter eingebaut haben sollte. Und diese Dimension erschüttert den Gesichtspunkt der fehlenden Bedeutung für die Entscheidung elementar. Denn sie würde bedeuten, daß gegen den Angeklagten eine machtvolle Intrige läuft, und das wiederum hätte Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit der Nebenklägerin, deren Glaubwürdigkeit ohnehin schon schwer erschüttert ist.

@ Steffi, Nina, Davrem, Avalon

Ich mag es sehr, wenn per Brainstorming Thesen entwickelt werden, die für meinen eher erdenschweren Geist zu kühn sind; denn das erweitert ja die eigene Perspektive, und man kann sich damit auseinandersetzen.
Nun habe ich aber auch keine Lust, ewig den Spielverderber zu spielen, und wünsche mir einfach: daß jeder mal so tut, als schriebe er ein Treatment für eine Krimisendung. In die er all die Fakten, die bereits bekannt bzw. erinnerlich sind, stringent einbaut.
Ihr habt ja teilweise unterschiedliche Modelle, die ich schlecht miteinander vereinbaren kann.

Jetzt habe ich so ein wenig den »Lehrer meiner Leser«-Ton von May, und ja, ich gebe es zu, sehr sehr früh wollte ich auch einmal Lehrerin werden. Jetzt stelle ich mir vor, ich wäre in einem creative writing-Kurs für Krimi-Schreiber und gäbe Tips.
Ich sehe überbordendes Talent; aber das Handwerkliche, die Disziplin beim Ordnen des Stoffs, die logische Struktur, diese Zutaten fehlen noch.

Tschuldigung. War nicht so gemeint.
Doch. War so gemeint.
Ich würde mich freuen, wenn Ideenreichtum und Form konstruktive Modelle ergeben würden...
Darauf Champus

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Davrem ....noch was...

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 10:01

noch zu deiner frage nach dem "warum"....
ich denke rache kann gnadenlos sein, aber sie ist nicht endlos....
die gier nach geld und macht allerdings ist gnadenlos und endlos....

und was würde uns das über die lange verhandlungsdauer sagen ?....frank werner und desjenigen, den er die firma vielleicht verschachern wollte, weil er sie unbedingt haben wollte ist der schlüssel, der im verhandlungzirkus bei diesen zauberern für uns staunendes publikum geschickt weggezaubert wurde und wir irren im grosen haus herum, nach der suche ob und wann susiA evtl. mit susiB telefoniert hat und suchen das handy etc..... verblendet den schlüssel zu sehen oder ?

theorie und meine meinung


Zuletzt von Nina am Sa 26 Feb 2011, 10:11 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

liese...:-)

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 10:06

liese:http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32177
liese:darf ich souffleuse sein?
meinem gefühl nach ist der posten der souffleuse schon mit 984 besetzt...
ich kann mich natürlich irren....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Avalon: Schwenn zwischen den Zeilen lesen ...

Beitrag  Demokritxyz am Sa 26 Feb 2011, 10:10

Avalon:

Ich hatte angenommen - daher die kleine Distanzierung - daß Du über die Protagonisten der 1. Stunde mehr Wissen hättest. Mein Fehler! Ich finde es toll, daß Du äußerst, daß Dir diese Multiplikator-Akzelerator-Prozesse auch ein Rätsel aufgeben.

Also rätseln wir noch ein bischen weiter.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p840-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32142
Ich denke mal, jeder, der einen guten Kanalanschluss hat, wird hier außerhalb der Spekulation keine neuen Details als Tatsachen posten, weil er dann sofort seinen Kanalanschluss verliert.

Ganz sicher ist, wie ich bereits öfter gepostet habe, dass Jörg Kachelmann und RA Johann Schwenn über einen der besten Kanalanschlüsse verfügen, und Jörg Kachelmann weiß natürlich, wen er kennt, was mit wem/welcher war, wo latente 'Feinde' lauern et cetera pp.

Deshalb immer mein Tipp: darauf achten, was RA Johann Schwenn zwischen den Zeile sagt, WARUM er welche Fragen stellt (Hintergrund), und welchen Kurs er WARUM fährt.
So sehe ich das auch. Nur dass diese Klientel der mächtigen Männerfreundschaften keine Chance hatte, die intellektuelle Überlegenheit des "Äffchens" richtig einzuschätzen und insbesondere seine öffentlichen Sympathiewerte gepaart mit der Justizwut der Neuen Demokratisierung von der Basis.

Deshalb hoffe ich, dass da bald ein 'ausgewachsener Affe & Co.' über die ÖFFENTLICHE Straße gezogen wird - das könnte 'ne Gaudi werden, oder ...???

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wer war es?

Beitrag  patagon am Sa 26 Feb 2011, 10:10

Ach man kann ewig spekulieren, aber die Schuldigen sind doch schon längst klar zu erkennen. Sie heißen:
Mißgunst, Neid, Gier nach Macht, nach Geld, nach Beachtung und nicht zuletzt Angst vor der Blamage, der Blossstellung, Scham, Heuchelei, Wichtigtuerei, usw.

An den großen Unbekannten, den einsamen gauenhaften Mogul, der die Strippen zieht, an ihn glaube ich so nicht und wenn dann hieße er Stalin oder Hitler oder auch Satan persönlich.

Dazu kommt, dass Kachelmann schon eine charismatische Erscheinung ist (oder war), dass viele sein möchten wie er und wenn sie das nicht schaffen, ihn wenigstens erledigen wollen, damit man sich selbst nicht ständig so armselig fühlen muss. Dann hat man wenigstens eine überzeugende Erkärung dafür, warum man kein Held ist, sondern vernünftig.

Noch einmal zu von Guttenberg:

Ich kenne nicht einen einzigen Menschen, dem die Sorge um wissenschaftliche Lauterkeit den Schlaf raubt.

Es wird behauptet, dass mindestens jede dritte Doktor Arbeit auf Geschummel beruht. Ich halte das für untertrieben. Ich habe hier seit Jahren zwei solche Arbeiten liegen, die ich zu lesen versprochen habe. Es sind sogar beides interessante Themen. Es geht einmal um Film. Im anderen Fall um Philosphie. Trotzdem sind so mühsam zu lesen, dass ich mich nie total durchgequält habe.

In beiden Fällen haben die Autoren ihre Ziele aber längst erreicht.

Die Uni Bayreuth hat Guttenberg inzwischen den Titel aberkannt. Und man ist empört.

Warum eigentlich?
Es geht um ein bedrohtes System. Und zwar immer und in all diesen Fällen.

Ich gehe einmal davon aus, wenn Kachelmann die mindeste Ahnung gehabt hätte, von dem Tatvorwurf und wieviel Begierden sein Erfolg geweckt hat, er wäre sicher nicht so dumm gewesen ins offene Messer zu laufen.

Er hätte hier ins Forum schauen und auf Demos gute Ratschläge hören sollen.

Ich gebe aber gerne zu, ganz am Anfang, als Demo ihm vorschlug, dem mmO ein Angebot zu machen, das diese nicht ablehnen kann, war ich selbst ganz und gar dagegen, weil es mir so ungercht erschien.

Heute wäre ich wohl klüger...
Wäre ich das?




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 10:11


Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

gabriele....

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 10:56

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32178
dein wunsch in des himmels ohr....
ich möchte mich gerne bemühen was deinen wunsch nach disziplin betrifft....
kann aber auf grund meiner österr. grosszügigkeit und meines gewohnt freien lebens nix versprechen.....
Friedenspfeife

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

SPEKTAKEL

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 11:50

Liebe liese,
Der Regisseur hat deine Bewerbung als Souffleuse empfangen. Leider muss ich absagen. Das wäre ein Genieverschleiß! Für dich habe ich etwas anderes vorgesehen. Schreib einen Rap für Nina. Um ein unabwendbares Schweben über der Bühne zu vermeiden, wird Nina mit Handschellen an den Strang gefesselt. Im Fünffachreim rappt sie deinen Text und rasselt mit den Folterinstrumenten dazu.
Also du machst das, liese, du schreibst diesen Song.
Hier ein paar Anhaltspunkte:

mein gefühl...
scheinwelt scheinsystem Sch*pieps*e..
ich kann mich natürlich irren....
theorie und meine meinung...
der kreis schließt sich tief im grunde...
irrglaube ideologie schwarzerideologie...



3. Je nachdem wie die Notwendigkeit gesellschaftlich geträumt wird, wird der Traum notwendig. Das Spektakel ist der schlechte Traum der gefesselten, modernen Gesellschaft, der schließlich nur ihren Wunsch zu schlafen ausdrückt. Das Spektakel ist der Wächter dieses Schlafes.

http://web.archive.org/web/20050415111604/www.geocities.com/situ1968/spektakel.html


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@ der regisseur

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 12:11

Oh NEIN,

etwas auswendig lernen und nachplappern ist eine sache

selber etwas 'produzieren' ubersteigt absolut meine fahigkeiten.

Mann muss immer seine grenzen kennen.

Kann ich denn nicht zustandig sein fur den schmink oder so? Dass verdecken von eventuelle blaue flecken? Schönfärberei vom dekor?









Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@ regisseur

Beitrag  Gast_0007 am Sa 26 Feb 2011, 12:22

Ich würde mich gerne um die Beleuchtung kümmern in Ihrem Spektakel.

Ab und zu setze ich Ihr Stück in ein etwas anderes Licht -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Gabriele ..... ninas-krimi-handelnde personen

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 12:23

gabriele ich fange an mich zu bemühen...ok ?... Blumen

also fang ich mit den handelnden personen und ihren charakteren an:

jetzt mal frank bernhard werner

die firma kachelmann: Strukturübersicht -
http://www.meteomedia.de/index.php?id=202

38 % der Anteile hält frank werner
er kennt alle firmenstrukturen, sieht die grosse zukunft der firma, weil genaue wettervorhersagen immer wichtiger werden, kennt die finanzkraft, sieht den legeren frauenumgang kachelmanns, geniesst kachelmanns vertrauen in weiten teilen, macht durch die oftmalige abwesenheit vielleicht sogar die meiste arbeit im konzern....und hat den exzentrischen vielbegehrten, im licht stehenden und viel bewunderten kachelmann als chef...bestimmt kein einfacher chef....

evtl. gibt es grosses interesse von wem auch immer die firma zu übernehmen, abzulösen etc.
hier könnte es einen deal geben, frank werner schwarzgeld in millionenhöhe zukommen zu lassen, wenn er dafür sorgt, dass diese firmenübernahme billigst für den "käufer" über die bühne geht....

gleichzeitig ist frank werner geschäftsführer für eine tochterfirma des springerverlags, der ihm die rute ins fenster stellt und an diese tochterfirma zwei zeitschriften verkauft, deren auflagen stark rückläufig sind..."Euro" und "Euro am Sonntag".....
damit hat frank werner grosse finanzielle sorgen und die hat er natürlich schon längst bevor dieser artikel erschien bzw. kachelmann verhaftet wurde....vielleicht seit bilanzerstellung des vorjahres ???
http://hb2010.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/kachelmann-partner-stuerzt-sich-in-zweite-schwierige-mission/3441056.html

also in summe hat frank werner ein jahr vor der verhaftung kachelmanns folgendes:
er hat die abgelegte frau von kachelmann
er hat ne menge arbeit ohne im licht zu stehen
er hat riesenangebote, die er nicht wahrnehmen kann
er hat ne menge probleme mit seiner anderen firma

die lösung all seiner probleme: kachelmann muss weg...
die lösung all seines evtl. frauenfrustes: kalchelmann über sein exzessives und von ihm beneidetes? sexleben eines auszuwischen....

frank werner macht sich auf die suche nach einem geeigneten opfer.....spioniert hinterher, macht notizen, sucht zusammenhängende frauen, hetzt die ein bisschen untereinander, so lenkt er schon mal verdacht auf den frauenzirkus und verschickt die tickets, zu denen er zugang hat an DIE frau, die wohl am frustriertesten auf grund der 11 jahre wartezeit ist oder von der er inzwischen weiss, dass sie am festesten damit rechnet die ehefrau von kachelmann zu werden UND die am dringensten geld braucht, weil sie nur nen kleinen radiojob hat ....

so genug für heute....für mich ist das die grundschlüsselfigur

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Stromausfall bei Nina?

Beitrag  Gast_0007 am Sa 26 Feb 2011, 12:55

Anders kann ich mir einen solchen Schwachsinn nicht erklären -

"Der Mitfirmeninhaber von Meteomedia hat also die Flugtickets an die frustrierteste von allen LMs geschickt, wissend, dass das mmO daraufhin eine Falschaussage tätigen würde wegen schwerer Vergewaltigung um somit K für mindesten 5 Jahre weg zu sperren "

Auf so etwas kann man nur ganz ohne Licht kommen - hiermit bewerbe ich mich erneut um den Posten als Beleuchter - aber ich glaube nicht, dass es bei so viel Dummheit mit einem einfachen Birnenwechsel getan sein wird -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

tekst fehler

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 13:00

ja oder es fehlt eine anständige souffleuse wo den text richtig corrigiert....
ist wahrscheinlich nur ein versprecher, wie 'abgelegte frau??'
Dass kann doch auch nicht aus den orginal text kommen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erdung

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 13:22

Davrem Gestern um 22:11

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32183

Lieber Davrem,

Du überschätzt mich. Da schickst Du mir als Antwort ein flügelschlagendes Köpfchen, und ich kann mit diesem Bild gar nichts anfangen – ich habe gleich die Emoticons dieses Forums durchmustert, aber nur ein Köpfchen mit abstehenden, nicht flügelschlagenden Ärmchen gefunden, das ›cheers‹ genannt wird – aber das kann ja wohl nicht gemeint sein.

Ich will nun nicht allzu weit meine Sozialisation bemühen (Verbot von Micky Mouse, heimlich Prinz Eisenherz geschmökert, später dann ungehindert Asterix), um meine nicht upgedatete Auffassungsgabe in ihrer Beschränktheit zu erklären – aber letztlich kam es mir schon damals immer darauf an, welche Worte in den Sprechblasen standen.

Ich bin ein Wortmensch, Icons mißverstehe ich grundsätzlich, und Emoticons benutze ich nur, wenn im Zweifelsfall dabeisteht, was sie bedeuten.
Bella-Spektakel sind mir ebenfalls grundsätzlich fremd, und gefakete selbsterhöhende Zitiererei à la Guttenberg erst recht. Aber ab und an, selbst in der Internet-Welt, kann ein Stück trocken Brot ja nicht schaden. Das versuche ich zu liefern. Und die Butter aufs Brot ist dann der Mehrwert für alle, mich eingeschlossen...

@ Nina
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32191

Das wäre ein stringenter Entwurf – und zwar deshalb, weil FBW während seines gescheiterten Übernahmeversuchs erklärt hat, daß JK schon wegen seiner Frauengeschichten erledigt sei, ganz ohne den Vergewaltigungsvorwurf; mit dem konnte er nicht rechnen, aber er kam ihm sehr zupaß. Da mußten nur noch die Schubladen geöffnet werden... Chapeau!

Warum aber soll er BURDA eingeschaltet haben? O.K., zunächst war SPRINGER dran; aber danach war explizit BURDA am Drücker, und nach einem SPIEGEL-Bericht soll er Helen S. an die BUNTE vermittelt bzw. dies zumindest versucht haben. Warum tut man das als Ex-SPRINGER-Manager?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele....warum - darum ?

Beitrag  Gast am Sa 26 Feb 2011, 13:30

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p880-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32195
GabrieleWolff:Warum aber soll er BURDA eingeschaltet haben? O.K., zunächst war SPRINGER dran; aber danach war explizit BURDA am Drücker, und nach einem SPIEGEL-Bericht soll er Helen S. an die BUNTE vermittelt bzw. dies zumindest versucht haben. Warum tut man das als Ex-SPRINGER-Manager?
herzlichen dank für das kompliment....von so einer geordneten dame zählt das natürlich für eine chaotisch-wilde doppelt.... Laughing
warum er das alles über burda abwickelt ist für mich klar....damit lenkt er bestens von sich in seinem zusammenhang mit springer ab...
würde er das über springer machen, wäre er sofort im licht...

diese fäden und der fadenzieher muss aber im dunkel bleiben oder ? und doch braucht er die mediale unterstützung kachelmann dorthinzubekommen wo er ihn haben will -
WEG aus der firma...
je mehr negative presseberichte über kachelmann erscheinen umso mehr kundenrückzug gibt es in der firma umso dringender wird ein verkauf, umso besser geht der geplante deal über die bühne oder ?
geschäftlich vollkommen logisch gehandelt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nur Theater

Beitrag  louise am Sa 26 Feb 2011, 17:46

http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/27/kachelmann-prozess-vergewaltigung/wetterexperte-fuer-paar-hundert-euro-sagt-er-wieder-wetter-an-meteomedia-radio-primavera.html

Herr Kachelmann würde es besser zu Gesicht stehen, wenn er nicht öffentlich auftritt.
Das ist doch nur Wichtigtuerei und soll seine Unschuldigkeit bezeugen. Damit will man etwas beschönigen und unter den Tisch kehren. Auch wenn er im Sinne der Anklage unschuldig sein sollte, hat er genug..... gemacht.
Ob er schuldig ist oder nicht, aber ein Mann mit Anstand ist er nicht.
Er selber räumt ein, Fehler gemacht zu haben und sich bei vielen entschuldigen zu müssen für sein Verhalten.
Dieses Verhalten war nicht einmalig und es verlief über einen längeren Zeitraum.

Er sollte in sich gehen. Ein Mann, der so negativ in der Öffentlichkeit steht, hat nichts im Radio zu suchen. Das ist keine Vorbildwirkung für junge Menschen.

Ich hoffe, dass nicht die Feministinnen protestieren, sondern das ganz normale Menschen hier einschreiten und den Sender sowie K. überzeugen, dass das nichts bringt, sondern nur Theater ist.

Einen Wetterbericht ansagen,das kann jeder.
Und die Leute, die das interessiert hören auch zu , ohne Kachelmanns Gequatsche zu hören.

Er soll seine Wetterprognosen auf der Alm machen, richtig arbeiten. Wozu braucht er die Öffentlichkeit?


All die Spekulationen in letzter Zeit führen ins Nichts.
Die Schweizer Zeugin ist zum Spielball der Parteien geworden. Wer sie letztendlich manipuliert hat, ist ungewiss.
Vieles ist möglich - auch das, was man für unmöglich halten könnte, wovon bisher noch keine Rede war.
Auch Kröbers Aussagen beweisen nichts.
Die pikanten Details werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit besprochen.
Ja.. und was sagt man zum sexistischen Verhalten des Herrn Kachelmann? Wird das auch diskutiert?
Nein. Der Herr hüllt sich in Schweigen. Das ist sein berechtigter Vorteil. Da darf nicht bewertet, ausgelegt werden.
Das finde ich etwas ungerecht.
Auch die fehlenden Spuren am Messer beweisen nichts.

Nichts ist zu beweisen.

Im Hintergrund laufen viele "unsaubere" Aktionen und ich bin mir gewiss, nicht nur gegen, sondern auch für Kachelmann.

louise

Anzahl der Beiträge : 2244

Nach oben Nach unten

Ehrenwertes Haus

Beitrag  Davrem am Sa 26 Feb 2011, 19:26

Louise, wohnst Du auch im ehrenwerten Haus?
Es haben alle unterschrieben; schau' dir mal die lange Liste an:
die Frau von nebenan, die ihre Lügen nie für sich behalten kann,
und die vom Erdgeschoß, täglich spioniert sie jeden aus,
auch dieser Kerl, der seine Tochter schlägt, SPRICHT FÜR DIES' EHRENWERTE HAUS.

Und dann die Dicke, die den Hund verwöhnt, jedoch ihr eig'nes Kind vergißt,
der Alte, der uns stets erklärt, was hier im Haus verboten ist,
und der vom ersten Stock, er schaut die ganze Zeit zum Fenster raus,
und er zeigt jeden an, der mal falsch parkt, VOR DIESEM EHRENWERTEN HAUS.

Der graue Don Juan, der starrt dich jedesmal im Aufzug schamlos an,
die Witwe, die verhindert hat, daß hier ein Schwarzer einzieh'n kann,
auch die von oben, wenn der Gasmann kommt, zieht sie den Schlafrock aus;
sie alle schämen sich

Louise:
Nichts ist zu beweisen.
Richtig. Mit anderen Worten, er ist unschuldig im Sinne der Anklage.

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 02:34


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 36 von 39 Zurück  1 ... 19 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten