Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Oldoldman am Mi 09 Nov 2011, 22:23

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des achtundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t477p1020-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-28

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:19 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  dale am Mi 09 Nov 2011, 23:20

Ich glaube Hr. Knellwolf sass auch schon etwas länger auf der hinteren Ofenbank Very Happy .
Tagesanzeiger
Jörg Kachelmann wird nicht mehr in der ARD auftreten
Von Thomas Knellwolf. Erstellt: 10.11.2011, 07:31 Uhr

Die ARD drückt sich davor, die Absetzung des Wettermoderators zu kommunizieren.

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/fernsehen/Joerg-Kachelmann-wird-nicht-mehr-in-der-ARD-auftreten/story/11523925

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Halli Hallo dale

Beitrag  Gast am Mi 09 Nov 2011, 23:42

Very Happy Very Happy Very Happy

Auch wenn ich "Prügel" beziehen sollte...aber ist nicht bekannt, dass die Schweizer nicht die Schnellsten sind?...... Rolling Eyes

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Steffi

Beitrag  dale am Do 10 Nov 2011, 00:13

Jui,.......wenn das Freizeit, Liese, Chomsky oder Penny hört,...... Shocked
Also so allgemein ist das schwierig zu beantworten. man könnte ja auch vermuten, dass es dann besonders gründlich erledigt wird, oder?
Das kann ich aber bei obigem Artikel nicht erkennen.

Friedenspfeife + Kaffee oder Tee

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

Frank Buchmeier (StZ): "Ich würde jede Tat zugeben, wenn ich dadurch aus dem Gefängnis käme."

Beitrag  Demokritxyz am Do 10 Nov 2011, 00:40

Stuttgarter Zeitung, Frank Buchmeier, 09.11.2011:

Unschuldig in Haft "Ich heiße halt nicht Kachelmann"
...
Frank Buchmeier (StZ): Ich würde jede Tat zugeben, wenn ich dadurch aus dem Gefängnis käme.

Andreas Kühn: Das mache ich auf keinen Fall. Ich werde kämpfen, bis die Wahrheit ans Licht kommt. Das habe ich mir geschworen. Ich kann nicht zulassen, dass mir der Staat meine Existenz raubt und dafür nicht zur Rechenschaft gezogen wird. Ich hatte mich vor meiner Verhaftung gerade als Personenschützer selbstständig gemacht, mein Geschäft lief gut. Ich wollte eine Familie gründen.

Alles wurde zerstört. Warum? Weil ein Staatsanwalt dachte, er müsse mich anklagen. Weil ein Richter meinte, er müsse mich einsperren. Für eine Tat, die ich nicht begangen habe. Jemand, der wirklich unschuldig im Knast sitzt, gibt nicht auf.

...
Frank Buchmeier (StZ): Sie haben sich etwa 120-mal offiziell beschwert, weil Ihnen nicht passt, wie man im Strafvollzug mit Ihnen umgeht.

Andreas Kühn: Soll ich mir alles bieten lassen? Ein Beispiel: Ich hatte im Sommer bereits Ausgang, war fünfmal für ein paar Stunden in Stuttgart. Dann hatte ich eine Anhörung bei einer Richterin. Die Dame meinte, man könne mich nur gefesselt und in Begleitung von Wachleuten in ihr Zimmer lassen. Das hat wiederum meinen Gefängnisleiter veranlasst, mir die Hafterleichterung vorübergehend zu streichen, da ich - wenn das eine Richterin so sieht - eine Gefahr darstelle. Das ist reine Willkür.

Anm.: Leider fehlt der Name der Richterin. Solche 'journalistischen Pannen' sollte die Stuttgarter Zeitung in Zukunft vermeiden.
...
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unschuldig-in-haft-ich-heisse-halt-nicht-kachelmann.ecc038e2-1fbe-4915-b9ab-873fcf0d20d6.html


Unschuldig in Haft "Das Rechtswesen ist ein Interessengeflecht"

Frank Buchmeier (StZ): Inzwischen streiten sich Hautärzte über ihren Fall. Es geht um einen Leberfleck, den man auf dem Foto der Überwachungskamera am Nacken des Täters erkennen kann. Der Cannstatter Chefarzt Peter von den Driesch schreibt in einer Expertise, dass Sie an dieser Stelle keinen Leberfleck haben und dort auch nie einen hatten, sonst müsste eine Narbe zu erkennen sein. Daher spreche alles dafür, dass Sie nicht der Täter seien.

Andreas Kühn: Bei meinem Prozess hieß es noch, der dunkle Punkt könnte "Dreck oder Schmutz auf dem Film" sein. Das Originalfoto ist seltsamerweise bei der Polizei verschwunden. Dennoch konnte die Schmutztheorie widerlegt werden. Rolf Staudhammer, ein Dermatologe, der mich im Auftrag des Landgerichts Ravensburg kürzlich untersucht hat, meint jedoch, dass es sich bei dem Fleck um eine Hautirritation gehandelt haben könnte, die spurlos verheilt sein könnte. Das ist zwar viel unwahr- scheinlicher als ein Leberfleck, aber eben theoretisch denkbar.

Frank Buchmeier (StZ): Damit sind Sie aus dem Schneider, es gilt schließlich der In-dubio-pro-reo-Grundsatz.

Andreas Kühn: Schön wär's! Da ich kein Angeklagter, sondern ein Verurteilter bin, heißt es: im Zweifel gegen mich. Mein Anwalt Ekkehard Kiesswetter beruft sich auf die Strafprozessordnung. Demnach muss ein Verfahren wiederaufgenommen werden, wenn es Fehler bei der Beweiswürdigung gab. Letztendlich entscheidet ein Gericht, was als Fehler eines anderen Gerichts zu bewerten ist. In der deutschen Nachkriegsgeschichte gibt es nur ein Dutzend Fälle, in denen nach Paragraf 359, Absatz 5 StPO ein Wiederaufnahme- verfahren zugelassen wurde. Das zeigt, wie gering die Bereitschaft unserer Gerichte ist, eigene Irrtümer aufzuspüren. Man vertuscht sie lieber.

Frank Buchmeier (StZ): Glauben Sie ernsthaft, dass die deutsche Justiz jemanden unschuldig im Gefängnis sitzen lässt, um Fehler zu verbergen?

Andreas Kühn: Aber sicher, weil da Karrieren dran hängen. Der Staatsanwalt [Anm. Demokritxyz: leider fehlt wieder der Name!], der mich in Stuttgart angeklagt hat, ist heute Oberstaatsanwalt in Ravensburg, also ausgerechnet dort, wo über mein Wiederaufnahmeverfahren entschieden wird. Es wäre doch lebensfremd, wenn sich die jetzt zuständige Richterin nicht mit dem einst zuständigen Staatsanwalt austauschen würde. Das Rechtswesen ist ein Interessengeflecht. Polizei, Staatsanwälte, Richter - alle wollen Erfolge vorweisen, um voranzukommen.
...
Frank Buchmeier (StZ): Ihr Fall erinnert an den Nürnberger Hausmeister Donald Stellwag, der 1995 als Bankräuber zu acht Jahren Haft verurteilt wurde. Wenige Wochen nach seiner Entlassung wurde der wirkliche Täter gefasst und legte ein Geständnis ab. Haben Sie die Hoffnung, dass Ihnen so etwas auch passieren könnte?
Andreas Kühn: Größer ist die Chance, dass ich meine Unschuld selbst beweisen kann, wenn ich erst einmal draußen bin.
...
Frank Buchmeier (StZ): Und wann wollen Sie Ihren Kampf für Gerechtigkeit beenden?

Andreas Kühn: Ich werde mit meinen Unterstützern so lange weitermachen, bis ich vollständig rehabilitiert bin. Wenn's sein muss, ziehen wir bis vor den Europäischen Gerichtshof.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unschuldig-in-haft-ich-heisse-halt-nicht-kachelmann-page1.ecc038e2-1fbe-4915-b9ab-873fcf0d20d6.html


Unschuldig in Haft Von der Deutung eines Fotos hängt alles ab
Vorwurf Mitte der 90er Jahre kommt es in Stuttgart zu vier Banküberfällen, bei denen 50.000 Mark erbeutet werden. Der Räuber ist ein maskierter Mann, mal ist er als Clown, mal als Gorilla getarnt. Im Juli 2000 wird der gelernte Maurer Andreas Kühn festgenommen. Eine Ex-Freundin hatte ihm vorgeworfen, in ihrem Hausflur aus Eifersucht gezündelt zu haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung findet die Polizei einen Kalender, in dem zwei der vier Überfalltage mit einem Ü gekennzeichnet sind.

Urteil Als Kühn dem Haftrichter vorgeführt wird, verliert er die Beherrschung. „Ich war’s doch nicht!“ schreit er, greift sein Gegenüber an und verwundet den Haftrichter leicht. Auch vor der Ersten Strafkammer des Stuttgarter Landgerichts beteuert Kühn beharrlich seine Unschuld. Doch am Ende des Indizienprozesses wird er zu insgesamt 13 Jahren Haft verurteilt.

Beweislage Das entscheidende Beweismittel ist eine Aufnahme, die eine Überwachungskamera am 2. August 1995 in der Filiale der Landesgirokasse am Killesberg gemacht hat. Während des Prozesses meint ein Gutachter, ein pensionierter Polizist, dass der Mann auf dem Foto Kühn sein könne. Das bezweifelt Rainer Glöckle, ein ehemaliger Arbeitgeber Kühns. Der Stuttgarter Unternehmer Glöckle studiert die Gerichtsakten und stößt dabei auf Widersprüche.

Wiederaufnahme 2008 engagiert Glöckle den Anwalt Ekkehard Kiesswetter, der wiederum bei dem Anthropologen Friedrich Rösing ein Gutachten in Auftrag gibt. Rösing kommt zu dem Ergebnis: Kühn ist nicht der Bankräuber. Im Juli 2009 entscheidet das Oberlandesgericht Stuttgart, dass der Wiederaufnahmeantrag zulässig ist. Seither prüft das Landgericht Ravensburg, ob der Fall tatsächlich neu aufgerollt werden muss.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.unschuldig-in-haft-ich-heisse-halt-nicht-kachelmann-page2.ecc038e2-1fbe-4915-b9ab-873fcf0d20d6.html

Unterstützer-Homepage

http://www.andreas-kuehn.info/
Report Mainz - Unschuldig hinter Gittern
Fall: Andreas Kühn

04:17 Min.: Holm Putzke, Kriminologe (Uni Bochum): Justiz kein Interesse an Aufklärung, keine Lobby in der Politik für Unschuldige, Einsatz lohnt aus Sicht der Politik nicht, Wiederaufnahme des Verfahrens nach neun Jahren Haft!

http://www.youtube.com/watch?v=uXM3B8SAch0&feature=related
Leider ist die geplante Stiftung von Jörg Kachelmann noch nicht am Ball, sonst könnte sie eventuell hier vielleicht gleich Schlagzeilen machen.

Fernsehen besser als jede deutsche Ermittlungsbehörde ...?
Augsburger Allgemeine, 04.11.2011:

Ermittlungen
Augsburger Polizistenmord bei "Aktenzeichen XY"

Zum aktuellen Stand im Fall des ermordeten Mathias Vieth hält sich die Polizei bedeckt. Weiter fehlt eine heiße Spur. Hinter vorgehaltener Hand heißt es, die Ermittlungen stocken.

Von Stefan Krog
...
Was den aktuellen Ermittlungsstand betrifft, hält sich die Polizei weiter bedeckt. Hinter vorgehaltener Hand ist aber zu hören, dass die Ermittlungen ins Stocken geraten sind. Zur Frage, ob es sich bei einer am Tatort gefundenen Pistole um die Tatwaffe handelte und ob DNA-Spuren und Fingerabdrücke gesichert wurden, herrscht weiter Unklarheit. Bisher hatte die Polizei immer gesagt, man warte noch auf entsprechende Gutachten. Gestern gab es auch dazu keine Angaben mehr, was darauf hindeuten könnte, dass entsprechende Gutachten vorliegen. Inhalt: streng geheim.

Der Fall im Fernsehen

Am kommenden Mittwoch [gestern: 09.11.2011] soll der Fall in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ vorgestellt werden. Offenbar ist geplant, den Mord an erster Stelle der Sendung mit einem Augsburger Kripo-Beamten als Studiogast zu bringen.
ZDF, 09.11.2011, Aktenzeichen ungelöst: Polizistenmord in Augsburg - Polizei fahndet nach eiskalten Killern

http://aktenzeichenxy.zdf.de/ZDFde/inhalt/12/0,1872,8366604,00.html?dr=1

Beitrag (noch ...?) nicht online:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/1268504
Nicht bestätigt werden Spekulationen, nach denen es sich bei den Tätern um organisierte Kriminelle mit osteuropäischem Hintergrund gehandelt haben könnte. Offenbar ist das aber ein Ermittlungsansatz. Am Tatort aufgefundene Munition scheint zu einer osteuropäischen Waffe zu passen. Sollten die Täter aus dem Milieu der Russenmafia stammen, dürfte es für die Polizei schwierig werden, dort Tipps zu erhalten. „Verräter“ werden mitunter grausam bestraft.

http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/article17388476.ece

Unterdessen wurden gestern nochmals weitere Details aus der Tatnacht bekannt. Wie berichtet funkten Polizist Mathias Vieth und seine 30-jährige Kollegin um 2.49 Uhr, dass sie das Motorrad verfolgen. Drei Minuten später informierten die Beamten die Einsatzzentrale, dass die Verfolgungsjagd über den Hochablass geht. Um 2.53 Uhr meldeten sie die Schießerei im Siebentischwald.

Der Schusswechsel scheint mehrere Minuten gedauert zu haben. Mathias Vieth wurde wohl von etlichen Schüssen getroffen, darunter auch im Kopfbereich. Bestätigt ist das nicht. Gesichert ist aber, dass die Kollegin um 2.58 Uhr die Einsatzzentrale darüber informierte, dass ihr Kollege verletzt ist. Kurz darauf traf Verstärkung und ein Rettungswagen ein. Um 3.19 Uhr berichtete ein Beamter der Einsatzzentrale, dass Mathias Vieth gestorben sei.
...
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Augsburger-Polizistenmord-bei-Aktenzeichen-XY-id17401541.html
Vgl. Demokritxyz Posting, 08.11.2011, S. 48, 17:30 h @Gabriele Wolff: 'Doof' kommt selten allein ...?
Anm.: Tote gestehen jede Tat …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p940-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#49021

04.04.2011, S. 27/XIX, 11:04 h @steffi: ‚Heribert Glücklos’ hieß der Geiger ...?
Anm.: Der Tag, als Prof. Bernd Brinkmann nach Baden-Württemberg kam – das Phantom von Heilbronn! Oder Erwin Hetger: vom ba-wü Landespolizeipräsidenten zum Vorsitzenden des WEISSEN RING e.V. mit RA Thomas R.J. Franz als Stellvertreter, hessische Landespolizeipräsident Norbert Nedela wegen Manipulationsvorwürfen aus dem Amt

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p520-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35647
Vgl. Demokritxyz Posting, 01.04.2011, S. 11/XIX, 11:11 h @steffi: Alice hat 'nen Sprung in der Platte bei ...

Link-Sampler: Gesamtkomplex zur Causa Kachelmann
01. Tathergang – alles Unsinn
02. Prof. Dr. med. Dr. h.c. Bernd Brinkmann, Münster
03. Wer ist der große Unbekannte …?
04. Neue Welle der Deutschen Justiz
05. LG-Präsident Günther Zöbeley
06. Vorübergehende Festnahme des dpa-Journalisten Jochen Neumeyer und Beschlagnahme seines Dienst-Handy & Aufzeichnungsgeräts
07. Befangenheit von Richter Michael Seidling ...?
08. Link-Sampler: RA Thomas R.J. Franz
09. RA Johann Schwenn, Hamburg
10. Link-Sampler: Maria Furtwängler-Burda
11. Albert Einstein
12. Volksgerichtshof
13. Unschuldig im Knast
14. Korruptions-Sampler

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t388p200-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-19#35230

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

gute frage

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 00:43

zur neuesten Höcker-Mitteilung:

09.11.2011
(...)
Kachelmann siegt gegen vorgebliches Opfer: LG Köln verurteilt die Nebenklägerin Claudia D., die öffentliche Wiederholung von Beschuldigungen zu unterlassen.

In einer weiteren Entscheidung konnten wir für Herrn Kachelmann erwirken, dass Claudia D. nicht mehr als "Geschädigte" bezeichnet werden darf.

In einer außergerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Innenministerium des Landes Baden-Württemberg und der Polizeidirektion Sigmaringen konnten wir zudem durchsetzen, dass sie auch nicht mehr "Opfer" genannt werden darf. Nähere Informationen hierzu werden in einer weiteren Pressemitteilung folgen.

http://www.hoecker.eu/mitteilungen/artikel.htm?id=189

@J_Kachelmann guten morgen :-) als was soll die arme bildzeitung die dame denn jetzt bezeichnen ohne das gesicht zu verlieren?

hi dale,
schön dich wieder mal zu lesen.... sunny


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

habe diesen Satz...

Beitrag  uvondo am Do 10 Nov 2011, 00:51

eben einem Posting demos entnommen....

"Das Rechtswesen ist ein Interessengeflecht"

Ich weiß nicht woher er diesen Satz hat....ich lese ja keine Links... aber das ist in diesem Rechtsthread bisher der einzig wahre Satz. UND das nach fast 2 Jahren.......

uvondo

Anzahl der Beiträge : 2893

Nach oben Nach unten

uvondo

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 00:56

habe diesen Satz...
uvondo Heute um 12:51

.eben einem Posting demos entnommen....

"Das Rechtswesen ist ein Interessengeflecht"

Ich weiß nicht woher er diesen Satz hat....ich lese ja keine Links... aber das ist in diesem Rechtsthread bisher der einzig wahre Satz. UND das nach fast 2 Jahren.......
wie lang ist eigentlich deine standleitung von der du mal erzähltest ??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

hoi dale

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 00:59

was die schweizer angeht; ich bin immer noch keine obwohl seit letzte woche 20 jahre schon wohnhaft in die schöne schweiz..

und aus die sicht der holländer; (denn alles ist relativ)
ja sie sind nicht die schnellste...

aber dafür sehr wohluberlegt und gründlich.

Aber vielleicht änderts sich was,die Schweizer waren ja die erste die den atomaustieg ankundigten..(jetzt geht es aber sehr langsam weiter..)
Ich glaube auch dass die erste sinde welche einen regierung haben welche mehrheitlich aus frauen besteht (Bundesrat sieben personen, 4 frauen 3 männer plus bundeskanzlerin..)
Naja die eidgenossen hatten ein wenig nachholbedarf, nachdem sie so lang auf das frauenstemmrecht haben warten mussen..

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@dale: "Hinter der Ofenbank" oder klare Ansage: dass die ARD versuche, "Kachelmann elegant loszuwerden" ...?

Beitrag  Demokritxyz am Do 10 Nov 2011, 01:15

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49081
Tagesanzeiger, Thomas Knellwolf, 10.11.2011:

Jörg Kachelmann wird nicht mehr in der ARD auftreten
Die ARD drückt sich davor, die Absetzung des Wettermoderators zu kommunizieren.

Medienunternehmen sind keinen Deut besser als andere Firmen, wenn es darum geht, umstrittene eigene Entscheide zu verkünden. Einen Beleg für diese These liefert seit Monaten der erste Kanal des deutschen Fernsehens. Die Verantwortlichen der ARD haben sich um die Kommunikation einer prominenten Personalie gedrückt, obwohl die Sache seit Monaten entschieden ist: Jörg Kachelmann, vom Vergewaltigungsvorwurf freigesprochen, wird nicht als Wettermoderator ins Erste zurückkehren.

Sein Urteil ist zwar inzwischen rechtskräftig, der Schaffhauser ist kein Sexualstraftäter, aber die Intendanten des Verbunds denken wohl, der einstige Publikumsliebling sei nach all den Enthüllungen über sein Privat- und Sexualleben dem Millionenpublikum eines öffentlich-rechtlichen Senders nicht mehr zumutbar. Bereits im Sommer hatte der TA berichtet, dass die ARD versuche, Kachelmann elegant loszuwerden (Ausgabe vom 25. Juni). Damals wollte dies niemand kommentieren. Nun ist es aber so gekommen.
...
http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/fernsehen/Joerg-Kachelmann-wird-nicht-mehr-in-der-ARD-auftreten/story/11523925
Für mein Empfinden sind Titel und Subtitel vertauscht. Und Knellwolf hätte eine Bezug zu den MDR-Affären und der heutigen Bambi-Verleihung herstellen können. So nach dem Motto:

ARD von MDR-Affären stark gebeutelt - Kachelmann raus, aber Bambi-Verleihung heute im Programm

Dann hätte in der Tagesanzeiger-Redaktion heute das Telefon gklingelt, denke ich mal ...
Vgl. Demokritxyz Posting, 08.11.2011, S. 48, 17:30 h Heute ARD 20:15 h live: Altbundeskanzler Helmut Schmidt goes Bambi! Und RA Johann Schwenn geht leer aus ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p940-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#49068
Also dale: "Intendanten des Verbunds denken wohl" immer als LeserIn mit Kopf richtig verstehen: Die Intendanten denken was anderes, was sie nicht kommunizieren ...!

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Demo: Für mich auf der hinteren Ofenbank,...oder im Urlaub

Beitrag  dale am Do 10 Nov 2011, 02:51


Demo, zwischen dem Beitrag vom 25.06.2011 und dem Beitrag „today“10.11.2011 hat Hr. Knellwolf meiner Meinung nach das Feld seinen Kollegen Inge Treichel, Vincenzo Capodici, Matthias Chapman und Jan Derrer berülassen (……war also auf der hinteren Ofenbank pirat ).




Tagesanzeiger[/b]

[b]Der geknickte Kachelmann

Vom Hobby-Meteorologen zum «weatherman» in der Hauptsendezeit der ARD: Trotz des nun endgültigen Freispruchs erscheint ein Comeback Jörg Kachelmanns als ARD-Moderator fraglich. Mehr...
Von Inge Treichel, dapd. Aktualisiert am 07.10.2011

Jörg Kachelmann ist endgültig frei
Der Freispruch des Wettermoderators Jörg Kachelmann vom Vorwurf der Vergewaltigung ist rechtskräftig. Die Revisionsanträge wurden zurückgenommen. Mehr...
Aktualisiert am 07.10.2011 17 Kommentare

Kachelmann erwirkt Maulkorb für Ex-Geliebte

Kölner Richter urteilen gegen die Klägerin im Vergewaltigungsprozess gegen Jörg Kachelmann und die «Bunte». Die 38-Jährige darf ihre Anschuldigungen nicht mehr öffentlich wiederholen. Mehr...
Aktualisiert am 27.07.2011

Kachelmann sagt, ob am 1. August die Sonne scheint
Nach dem Mannheimer Freispruch kommt der Wettermoderator Schritt um Schritt in die Öffentlichkeit zurück. In Videoclips zeigt Jörg Kachelmann erste Testsendungen mit selbst gezeichneten Wetterkarten. Mehr...
Von Vincenzo Capodici. Aktualisiert am 21.07.2011

Kachelmann will seine Häuser verhökern

Teure Anwälte und Gutachter: Der langwierige Vergewaltigungsprozess hat Jörg Kachelmann viel gekostet. Jetzt stehen zwei riesige Anwesen des TV-Wetterfrosches zum Verkauf. Mehr...
Aktualisiert am 20.07.2011 6 Kommentare

Bildstrecke: Die Kachelmann-Show
Der Wettermann meldete sich mit dem ersten öffentlichen Auftritt zurück. Er feierte sein Comeback und spielte mit den Medienleuten. Den kommentierenden Schlusspunkt setzte er per Twitter ab. Mehr...
Von Matthias Chapman. Aktualisiert am 15.07.2011

Kachelmann verteilt Mangos in Kloten

Eineinhalb Monate nach dem Freispruch im Prozess gegen ihn gibt Jörg Kachelmann im Job wieder Gas. Er hat die Medien nach Kloten gerufen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Pressekonferenz. Mehr...
Von Matthias Chapman, Jan Derrer. Aktualisiert am 15.07.2011

(Hervorhebung v.dale)
http://www.tagesanzeiger.ch/service/suche/suche.html?date=alle&order=date&key=kachelmann

Und Demo, zu dem damaligen Artikel, auf den er (Hr. Knellwolf) sich ja explizit beruft (25.06.2011) und zum aktuellen, kann ich keinen neuen Erkenntnisgewinn ableiten.

Die ARD will Kachelmann loswerden
Von Thomas Knellwolf
Aktualisiert am 25.06.2011
Der TV-Sender will den freigesprochenen Moderator nicht zurück. Die Wettersendungen sollen statt in der Schweiz in München produziert werden – aber nach wie vor mit Kachelmanns Firma Meteomedia……..

……………Wie TA-Recherchen zeigen, will die ARD, der Hauptauftraggeber des Wetterdienstleisters, dass seine Wettersendungen künftig nicht mehr am Meteomedia-Sitz in Gais AR produziert werden, sondern direkt beim Sender in München. Damit möchte Das Erste mehr Einfluss auf die Gestaltung der Vorhersagen und die Moderatorenauswahl nehmen.Die Verlegung hätte den wohl erwünschten Nebeneffekt, dass die Anstalt Jörg Kachelmann relativ elegant loswerden könnte.
Einzelne TV-Entscheidungsträger halten den Wettermoderator dem Vernehmen nach für nicht mehr bildschirmtauglich bei einem öffentlich-rechtlichen Sender……………………..
………… Innerhalb der ARD kam auch nicht gut an, dass der Strafverteidiger des Schaffhausers, Johann Schwenn, den Intendanten des Mitteldeutschen Rundfunks indirekt einer Art Verschwörung gegen seinen Mandanten bezichtigte. Für Unmut bei der ARD soll zudem gesorgt haben, dass Jörg Kachelmann noch während des Prozesses wieder anfing, bei Radio Basel und Radio Primavera in Aschaffenburg zu moderieren……………….
Jörg Kachelmann soll bereits vor dem Freispruch in Mannheim von den Plänen der ARD erfahren haben…………………….
………..Für Meteomedia steht viel auf dem Spiel, denn die ARD ist mit Abstand der wichtigste Kunde……………..

(Hervorhebung v. dale)
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Die-ARD-will-Kachelmann-loswerden-/story/18986724


Und m. M. nach wollte die ARD (im Verbund) J.K. keinesfalls mehr als Moderator (ob Wetter o. sonst was) vor der Kamera stehen sehen.

@ Nina:
Danke für Deinen lieben Gruss Blumen .
Da habe ich gleich mal eine Frage an Dich, weil Du ja doch öfters aus J.K.`s –blog zitierst.

Was für eine Aufregung findet denn da über diese Chemtrail-Theorie statt?
Hast Du das auch schon gelesen affraid ?


Kannst Du mich bitte Aufklären jocolor ????



dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

dale...

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 03:56

Dale: Was für eine Aufregung findet denn da über diese Chemtrail-Theorie statt?
Hast Du das auch schon gelesen ?
ja ich habs gelesen.....

ich sehe das so:

kriegseinsätze beweisen, dass flugzeuge gift sprühen KÖNNEN....also ist es theoretisch möglich....

ich sehe keinen sinn darin, dass gift über uns gesprüht werden soll....und ich sehe keinen himmel, der sich in den letzten 50 jahren dauerhaft verändert hätte.....
was die chemtrailgläubigen diesbezüglich sagen sehe ich NICHT bzw. gibt es, wie kachelmann sagt, natürliche und andere erklärungen dafür....

meiner meinung nach hat diese chemtrailgeschichte ihren ursprung in der militanten antijüdischen haltung....es gibt eine gruppe von verschwörungstheoretikern, die meint, dass DIE gruppe, die das judentum erfunden hat, sich als die "herrenrasse" wähnt/e und die thora, den tanach, den talmud mit dem ziel weltherrschaft gestaltete....

gewisse passagen in ihren bibeln lassen auch darauf schliessen.....ich weiss es nicht, ich war ja nicht dabei... :-))

dann kamen die katholiken, später die moslems und hitler mit demselben ziel...schwarzer mit ihren männervernichtungsaktionen ist evtl. auch in diese reihe einzureihen......(ob herrenrasse oder auserwählte gotteskinder oder frau-als-besserer-mensch macht da im prinzip keinen unterschied).....

jedenfalls schafften sie, dass geld die welt regiert und der mensch GLAUBT, statt auf SICH zu achten und nicht MEHR zu wollen als er wirklich BRAUCHT........fast alle rennen gläubig irgendwas/irgendwem hinterher, was ihnen vorgemacht wird, worüber sie aber selbst wenig bis kein wissen haben.....ob schauspieldemokratie, medien, gesundheitsidealen, schönheitsidealen etc.etc.

dass es eine enorm reiche geopolitische lenktruppe gibt....dass das problem überbevölkerung und resourcenknappheit und überalterung gelöst werden muss und dass gierige nie genug haben (egal ob es um macht- oder geldgier geht) ist mir klar.....

ich denke allerdings, dass diese geopolitische lenktruppe aus allen ideologien kommt - im gegensatz die harten chemtrailverteidiger der meinung sind: NUR die juden wollen die welt beherrschen, indem sie alles was ihnen nicht in den kram passt mit ihrem geld vernichten....

ICH bin nur am beobachtungsposten hinterm mond und schau zu, was so alles auf der welt für theaterstücke aufgeführt werden.....wo sich was entwickelt und welche zusammenhänge ich mit meinem bisschen wissen finden kann.....ich finde das ein spannendes hobby für mich, dafür mach ich keinen sport.... so ganz unter dem motto: schone deinen körper und halte deinen geist in bewegung.... Laughing....

und wenn ich dabei jemanden helfen kann, besser auf SICH zu achten, dann freu ich mich.....
wissen statt glauben, wahrheit, gerechtigkeit und liebe sind meiner meinung nach die einzigen möglichkeiten schädliche ideologien zu unterwandern und schäden von menschen abzuwenden.....völlig egal welche....

ich hoff, ein bisschen zu deiner aufklärung beigetragen zu haben, was diese chemtrail-geschichte angeht...
Blumen

hier noch ein interessanter artikel, falls er dich interessiert:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p840-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#48761












Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  dale am Do 10 Nov 2011, 04:33

Nina danke Dir, .....das war aber schön ausführlich Very Happy .

Ich habe zwischenzeitlich auch ein wenig rumgestöbert, weil ich wissen wollte, was das genau mit J.K. zutun hat.

Schau nur:

Nazis suchen Normalos: Warum es wichtig ist, den Chemtrailioten entgegenzutreten
http://www.youtube.com/watch?v=4wm6cJXW_1s

Gericht: »Kachelmann darf Chemtrail-Kritiker nicht Nazis nennen« 01.11.2011
http://www.youtube.com/watch?v=rJSqRIKVjiY



dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

dale und patagon

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 05:26

danke dale....

Blumen

patagon

neue ideen braucht das land - wie wär es mit dieser ?
Johnny Depp will in Whiskyfass beerdigt werden

US-Schauspieler Johnny Depp (48) hat für seine eigene Bestattung eine bizarre Idee: „Vielleicht in einem Whiskyfass, aus dem jeder einen Schluck trinkt“, sagte der Hollywood-Star der Fernsehzeitschrift „TV Movie“.

Seinem Freund, dem Autor Hunter S. Thompson, habe er bereits einen letzten Wunsch erfüllt. „Er träumte immer von einem spektakulären Abgang, wollte aus einer selbst gebauten Kanone abgefeuert werden“, erzählte Depp. „Also baute ich nach seinem Tod 2005 die Riesenkanone und katapultierte seine Asche in den Himmel.“

http://orf.at/#/stories/2088776/
Friedenspfeife Champus



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Nina

Beitrag  Deali am Do 10 Nov 2011, 05:39

Ich muss Dir widersprechen!
Der Himmel über uns hat sich sehr stark verändert in den letzten 50 Jahren. Ich kann das beurteilen, ich lebe seit über 50 Jahren am selben Ort.
Und der Himmel ist nicht mehr so blau wie er mal war. Und wenn Du mal mit dem Flugzeug unterwegs bist dann kannst Du am Abend ganz deutlich Dunstglocken über den Städten erkennen!
Auch weiß ich nicht was Chemtrail mit Judentum zu tun haben soll? Das lese ich jetzt zum ersten mal.
Über Chemtrail habe ich gelesen das die USA reflektierende Substanzen in den Himmel sprühen um der Erdaufwärmung entgegen zu wirken! Ich glaube allerdings nicht an sowas.

Deali

Anzahl der Beiträge : 1419

http://dealiinfo.oyla.de

Nach oben Nach unten

Deali...

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 06:48

wie gesagt, ich habe keine ahnung was wirklich an dem chemtrail-gerede dran ist....
ich lebe auch seit knapp über 50 jahren im selben dorf und kann keine änderung des himmels feststellen....aber du siehst natürlich was du siehst und offensichtlich sehen das ja mehr menschen so....

dass sich der himmel über ballungsgebiete geändert hat, kann auch an den ballungsgebieten liegen wie kachelmann meint, er hat dazu ja sehr viel geschrieben....dass kachelmann derart aggressiv reagierte, erstaunte mich....dass er sofort nazi rief, bestätigt dir, was ich geschrieben hab.....

und sonst zu kachelmann und dem "klugen" anwalt von CSD gibt es ne aktuelle pressmitteilung von der Polizeidirektion:
Pressemitteilung 10.11.2011

PD Sigmaringen
Richtigstellung

In der Pressemitteilung vom 31.10.2011 zum Opferschutztag der PD Sigmaringen schrieben wir:

Nach einer Pause darf man auf die Ausführungen von Rechtsanwalt Thomas Franz höchst gespannt sein. Er ist Fachanwalt für Strafrecht in Mannheim und war Anwalt des Opfers im Kachelmann-Prozess.

Soweit hierdurch der Eindruck erweckt wurde, Herr Kachelmann sei Täter einer Straftat stellen wir richtig:

Herr Kachelmann wurde von dem ihm zur Last gelegten Tatvorwurf mit inzwischen rechtskräftigem Urteil des Landgerichts Mannheim freigesprochen und durfte daher zu keinem Zeitpunkt als Täter bezeichnet werden.

Polizeidirektion Sigmaringen
-Pressestelle-
Andreas Blender
07571 / 104 - 206

http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=14109

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Fehler von Kachelmann

Beitrag  984 am Do 10 Nov 2011, 06:55

ich hatte schon etliche youtube videos von kachelmann zu dem thema gesehen und mir ist besonders negativ seine, ich nenne das mal so, allzu witzige darstellung als unpassend aufgefallen. um das gleich zu sagen, ich kenne nicht die alles seligmachende antwort zu dem thema, aber ich würde aus wissenschaftlichen gründen vorsichtiger als kachelmann urteilen. ganz einfach, weil wohl nicht nachzuweisen ist, dass es so etwas gar nicht geben könnte, also wissenschaftlich und technisch gesehen. dass lokal das wetter oder klima damit zu beeinflussen wäre, das ist doch trivial zu verstehen. woran ich nicht glaube, dass bestimmte mächte quasi mit gift arbeiteten, denn die verschmutzung des himmels reicht ja vollkommen aus, um das wetter zu beeinflussen.

kachelmann ist selber so naiv, dass er in seinen videos die frage verengt hat auf den aspekt, was diese kondensstreifen der flugzeuge eigentlich verursachte und was sie somit bedeuteten. aber das ist bereits eine spezielle frage. ich würde wie diese umweltschützer einfach fragen, ob die verschmutzung durch flugzeugverkehr, der ja auch nach kachelmann zugenommen hat, irgendwie zu verringern oder gar zu stoppen ist.

ich sehe schon seit geraumer zeit bei JK eine oberflächlichkeit, die ja leicht zu erklären ist, weil er ja nicht umfassend wissenschaftlich gebildet ist. nicht weil er jetzt ein semester zu wenig studiert hätte, das ist in der tat unerheblich. intelligent genug ist er bestimmt auch, aber gewisse logische fragestellungen scheinen für ihn nicht als bedeutend in frage zu kommen.

völlig ohne not will er zahlenmässig eine aussage aufrechterhalten, wieviele von den umweltschützern nazis oder neonazis sein müssten. er könnte das sogar vermuten, aber als fakt hinzustellen, das halte ich für einen groben denkfehler. und überheblich ist das den ich sage mal ganz normalen protestlern gegenüber auch. beweisen kann er das nicht. dass er jetzt um die demokratie besorgt ist, halte ich sogar für nachvollziehbar, aber es ist für mich unklug, da so laut darüber zu sprechen, denn er hat momentan doch genug probleme mit der abwicklung der falschbeschuldigerin dinkel.

um es klar auf den punkt zu bringen. eigentlich würde ich kachelmann bei der sorge um den sauberen himmel als mitstreiter vermuten, aber nichtt als gegenspieler, weil diese leute zu 75 % (neo-) nazis sein müssten.

dass trotzdem eine politische randgruppe, deren wahlergebnisse mager werden, nach betätigungsfeldern sucht, in denen sie viele engagierte menschen weiss, das ist auch trivial, das macht aber nicht alle urteile von kachelmann richtig.

für völlig richtig halte ich jedoch seine aussage, dass die trails immer da sind, aber man sie je nach wetterlage eben nicht sehen kann. aber hallo, auch das müsste ihn eigentlich an die seite des protestes bringen.

weiters habe ich gar keinen zweifel daran, dass das militär an forschungsergebnissen interessiert sein muss, wie man eine bevölkerung mit chemischen mitteln beeeinflussen kann. daran wird seit ende des 2. weltkrieges in den USA und bestimmt auch woanders geforscht. wer napalm abwirft, der ist vom schema her auch offen für neuartige psychodrogen. aber bitte, meine kenntnisse in diesen bereichen sind marginal. wäre aber schön, darüber gesicherte forschungsergebnisse von zB wikileaks zu bekommen. dazu müssten wissenschaftler etwas ausplaudern. bloss, kachelmann ist doch da genauso ein laie. er könnte allenfalls über die windbewegun gen dozieren. Razz

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Jetzt muß ich doch mal nachfragen

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 06:57

aus der PM der PD Sigmaringen:


In der Pressemitteilung vom 31.10.2011 zum Opferschutztag der PD Sigmaringen schrieben wir:

Nach einer Pause darf man auf die Ausführungen von Rechtsanwalt Thomas Franz höchst gespannt sein. Er ist Fachanwalt für Strafrecht in Mannheim und war Anwalt des Opfers im Kachelmann-Prozess.

Soweit hierdurch der Eindruck erweckt wurde, Herr Kachelmann sei Täter einer Straftat stellen wir richtig:

Herr Kachelmann wurde von dem ihm zur Last gelegten Tatvorwurf mit inzwischen rechtskräftigem Urteil des Landgerichts Mannheim freigesprochen und durfte daher zu keinem Zeitpunkt als Täter bezeichnet werden.

Wurde Kachelmann denn als "Täter" bezeichnet?

Hätte man jetzt nicht schreiben müssen:
Herr Kachelmann wurde von dem ihm zur Last gelegten Tatvorwurf mit inzwischen rechtskräftigem Urteil des Landgerichts Mannheim freigesprochen und daher durfte die Mandantin des RA Franz NICHT als Opfer bezeichnet werden?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Genau Steffi.....

Beitrag  dale am Do 10 Nov 2011, 07:14

.....das ist mir auch sofort in`s Auge gestochen.

Möchte mal gerne wissen, wie lange der "Schreiber" über dieser "PM" (nein nicht "PN" Laughing ) gesessen hat.




dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

dale....

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 07:30

dale: Möchte mal gerne wissen, wie lange der "Schreiber" über dieser "PM" (nein nicht "PN" ) gesessen hat.
keine ahnung, aber vielleicht war er der meinung, er schreibt nur ne persönliche mitteilung.....

oder, da sie das nun mal richtigstellen müssen um keine probleme mit höcker zu bekommen haben sie die aussage so gedreht, dass die wörter kachelmann und täter vorkommen und CSD aussen vor bleibt....

wenn jemand von einem opfer sprach, sprach er ja auch automatisch von einem täter....

also mir scheint bei dieser wortwahl hat jemand supergut mitgedacht......manche können da auch pleiten, pech und pannen sehen.....


Zuletzt von Nina am Do 10 Nov 2011, 07:30 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ja, steffi: So ist es ...!

Beitrag  Demokritxyz am Do 10 Nov 2011, 07:30

steffi:

Hätte man jetzt nicht schreiben müssen:

Herr Kachelmann wurde von dem ihm zur Last gelegten Tatvorwurf mit inzwischen rechtskräftigem Urteil des Landgerichts Mannheim freigesprochen und daher durfte die Mandantin des RA Franz NICHT als Opfer bezeichnet werden?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49138
Deshalb mein Kommentar:
Demokritxyz Posting, 10.11.2011, S. 2, 14:30 h 'Doof' bleibt 'doof', da helfen keine Pillen (oder guter Wille) ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t509-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle-teil-2#49109
Nur denke ich, so 'doof' sind die gar nicht. Da ist richtig Traffic hinter den Kulissen; denn in meinem Modell wurde Sabine W. 'gekauft' und hat die Schose im 'Auftrag' erledigt.

Da müssen jetzt die 'Auftraggeber' möglichst lieb zu ihr sein, damit sie ihre 'Schnauze' hält.

Und die andere Seite will konstant den Druck erhöhen, bis sie platzt und auspackt.

Versuch mal in diesem Modell die jetzigen Aktionen zu verstehen im Gesamtkomplex mit besonderer Berücksichtigung von MDR (ARD), Hubert Burda Media und Wechsel der baden-württembergischen Landesregierung im Frühjahr 2011:

Wer schreibt was? Warum? Wann? Wo? Wie ist die Response? Von wem? Et cetera pp.

Was weiß Jörg Kachelmann über die 'Auftragvergabe'? Was wird in seinem Buch stehen? Und wer weiß, was Jörg Kachelmann & Co. wissen ...?

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

hallo frauen

Beitrag  984 am Do 10 Nov 2011, 07:41

bevor sich der himmel ganz verfinstert bitte ich euch, mir euer ohr zu leihen.

hört doch diese wortklauberei auf.

der anwalt franz der dinkel heisst offiziell opfer-anwalt, weil er für den weissen ring arbeitet. deshalb muss nach logik dieses rings die dinkel opfer sein. einer muss ja opfer sein, damit sie überhaupt einen betätigungsgrund vorfinden. die andere seite heisst täter. jeder weiss, dass erst mit einem gerichtsurteil genau definiert wird, wer denn nun was ist. geht man von falschbeschuldigungen aus, dann ist das alles hinfällig. man könnte sagen, die person, die sich als opfer darstellt bekommt den opferanwalt, obwohl sie gar kein opfer ist. in meinen augen ist das alles wortklauberei, aber dass kachelmann über höcker der dinkel verbieten lässt, und damit das ganze land mit allen medien das weiss, immer weiter ihre märchen besser gesagt lügen zu erzählen. die schrecklichen fehlurteilsrichter wollten zwar so tun, als wäre keine möglichkeit für einen nachgewisenen unschuldsfreispruch dagewesen. ich hoffe, dass das gerichtlich aufgearbeitet wird. damit endlich klar wird, dass der prozess gar nicht hätte eröffnet werden dürfen. ich hoffe auf pensionsentzug für gericht und StA.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

@Demo....die supergefinkelte PM

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 07:43

demo,

selber gedanke, zur selben zeit ?....ich finde den text der pressemitteilung genial.....sie erfüllt die pflicht gegenüber kachelmann.....wiederholt, dass er als täter angeklagt war....und lässt CSD, um die sich die aussage von franz drehte, völlig aussen vor, sodass ihr falsches opfertum um das es eigentlich geht, gar nicht zur sprache kommt.....

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49141

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t508p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-29#49142

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nina

Beitrag  dale am Do 10 Nov 2011, 07:47

.......hat jemand supergut mitgedacht......


Ja, ja, die "Würstleberger" Laughing .

Da gab es doch mal diesen Spot:
"Wir können Alles. Ausser Hochdeutsch.

http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=1ZXfU_c40UQ


dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

dale

Beitrag  Gast am Do 10 Nov 2011, 08:17

danke für den link.... Blumen

hab mich grad kurz in andyfriends-logik versetzt, denn nur mit seiner logik weiss ich nun wie ER es als deutscher mit der sprache hat.....

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t489p680-fall-kachelmann-freiheit-und-die-befreiung-aus-der-elsen-falle#48561

lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 29)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:42


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten