Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am Di 23 März 2010, 06:43

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?

Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793
________________
Anmerkung:
Da das Thema inzwischen mehr als 990 Beiträge aufweist, hat die Software das Thema geteilt.

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48 ) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings ab 14416 (ab 12.02.2011, 21:57) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Oldoldman

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


hallo Barbarella, hallo Patagon

Beitrag  Gast am Sa 08 Mai 2010, 02:20

Mir ist schon klar, dass Patagon eine etwas persönlichere Antwort erwartet. Wollte ihn lediglich ein wenig „kitzeln“ und hoffe sehr, dass er das nicht als „sexuelle Nötigung“ auslegt…..

Nicht, dass er mich zur Klette ernennt und mich sperren lässt...

Übrigens, sorry, dass ich deine Bemühungen, die Rasse von Fiffy ausfindig zu machen noch nicht gewürdigt habe. Ich hatte wirklich KEINE Zeit. Ich vermute, da war von allem etwas drin. Das hat ihn vielleicht ausgemacht.

@Patagon, wenn ein Mann meine persönliche Distanz, meine Grenze, die ich wahre überschreitet, ignoriert, empfinde ich das als sexuelle Nötigung. Da gibt es natürlich viele Abstufungen. Manchmal können es Blicke sein. Es gibt Männer, die können eine Frau auf eine Weise ansehen, da kommt mir das kalte grauen. Dann gibt es die sogenannten beiläufigen, zufälligen Berührungen und ganz grob wird es dann schon, beim Klaps auf den Hintern etc.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@patagon

Beitrag  Gast am Sa 08 Mai 2010, 02:36

Patagon: „im gegensatz zu lauras meinung wollte ich natürlich nicht eure pers. schmerzgrenzen austesten, sondern wirklich wissen.
geht aber aus wiki auch nicht wirklich hervor. bei fremden ist alles klar, aber wenn ich mit jemand schon intim bin, wird es kompliziert. frage wo hört der spass auf? das wollte ich wissen.“

Da sind die Grenzen natürlich wesentlich weiter gesteckt. Wenn ich in einer intimen Beziehung etwas als „übergriffig“ empfinde, stimmt etwas nicht. Ein Partner sollte auf jeden Fall auch in einer intimen Beziehung Signale deuten und respektieren die ein „Nein“, oder „das geht zu weit“, ausdrücken.

In der Regel bedarf es dazu keine Worte. (Ich spreche hier natürlich über intakte Beziehungen).

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

maschera

Beitrag  patagon am Sa 08 Mai 2010, 03:41

genau das ist was ja meine. intakte beziehungen sind klar. finden beide intakt. aber wie soll/kann/muß polizei das definieren können.
meiner ansicht nach geht das praktisch gar nicht.
hast du meine urlaubsbekanntschaft gelesen?

der verh. mann sagte, er will nachhause. daraufhin erklärt ihn die beziehung für verrückt.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

@maschera

Beitrag  Barbarella am Sa 08 Mai 2010, 20:28

Das Hunderasseraten.....das waren keine Bemühungen für mich, das war eindeutig Spaß. Laughing

Rückwirkend kannst Du ihn ja als münsterländer Spitz....oder
ggf. als spitzen Münsterländer bezeichnen. Laughing

@patagon
Was in einer Partnerschaft zu einer sexuellen Nötigung gehört? Ganz einfach....ein Partner sagt NEIN und der andere
Partner macht weiter.
Wie man das jetzt aber der Polizei beweisen will?
Da sind wir wieder bei Kachelmann. Laughing

Barbarella

Anzahl der Beiträge : 1737

Nach oben Nach unten

barbie

Beitrag  patagon am Sa 08 Mai 2010, 20:50

er: "ich hab hunger, ich will jetzt was essen"
sie: "NEIN, erst wird der tisch gedeckt"
sexuelle nötigung?
arme polizei.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

von: Demokritxyz!

Beitrag  Gast am Sa 08 Mai 2010, 22:44

Hallo Maschera,

ja, dein Gerechtigkeitssinn und dann im Kampf gegen/mit Alice, jo, Oldoldman, steffi & Co. für Jörg, den Mann, der so schön ‚kacheln’ kann. Wenn Alice etwas Rückendeckung hat, und Demokritxyz fern ist, lebt sie richtig auf, oder …? Und patagon schnusselt dazu im ¾ Takt – toll, oder was? Nie am Thema bleiben, sondern immer schön hinter die Binde …

Nun zum Mann, der so schön ‚kacheln’ kann, und die sexuelle Revolution nach Wilhelm Reich und Co. sowie das modernisierte Eherecht – fern vom Klerus - voll auskostet und sich im Moment über den Ausfall von sieben(?) Sparring-Partnerinnen noch ärgert ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Revolution
http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Reich
http://de.wikipedia.org/wiki/Sparring

Dafür wird er aber schnell Ersatz rekrutieren können, wenn er erstmal wieder draußen ist – die Targets seiner Groupies sind WELTWEIT angefeuchtet. Und wenn er beiläufig mal den Spruch ablässt, sein größter Fehler sei lediglich gewesen, dass er bei den Werbeaufnahmen zu Actimel – Wiki: „dreisteste Werbelüge des Jahres“ - das Gesöff auch RICHTIG ‚gegluckt’ hätte, dann nimmt ihm jede frühklimaktere ‚Else’ seine zukünftige ‚Treue’ ab, und von den Werbeeinnahmen kann er sich dann zukünftig voll aufs ‚Kacheln’ konzentrieren …!

http://de.wikipedia.org/wiki/Danone#Kritik_von_Verbrauchersch.C3.BCtzern

Du solltest evtl. die neuen ‚Erkenntnisse’ mal etwas herausarbeiten und im Mosaik platzieren: Wir ‚wissen’ jetzt – ganz neu: Tatzeit 08.02.2010! Ankunft am Tatort kurz vor Mitternacht!

http://www.focus.de/panorama/boulevard/joerg-kachelmann-opfer-wird-auf-glaubwuerdigkeit-geprueft_aid_506113.html

Zu den alten Mosaiksteinen:

Vgl. meine Postings, S. 4, 16:21 h Jetzt möchte ich mal SPEKULIEREN - anhand der bisherigen Fakten ..., S. 4, 18:24 h Tathergang: Alles Unsinn aus meiner Sicht ... und S. 6, 11:24 h ENDLICH: BILD.de nennt Namen: StA Andreas Grossmann:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-60.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-100.htm

Vgl. auch meine Postings, S. 7, 13.49 h Die Tatwaffe im Geschirrspüler gelandet ...?
Und S. 7, 15:35 h @Alice: Was mir bei dir so häufig auf den S. geht ...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-120.htm

Vgl. auch mein Posting, S. 9, 12:58 h @Alice: Dein "Verhalten ist überwiegen irrational" ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-160.htm

Waren bei der mitternächtlichen Ankunft die Flugtickets von Isabella M. bereits von Sabine W. (mutmaßliches Tatopfer) in ihrem Briefkasten(?) gefunden worden? Oder erst (nebenbei) beim Öffnen ihrer Haustür? Aber ‚Miezekatze’ hat dann erstmal Spaghetti gekocht? Den Brief später geöffnet? Oder waren die Spaghetti bereits fertig, weil Jörgi per Handy seine Ankunft angekündigt hatte? Oder kocht die seit 11 Jahren sich selbst als zukünftige Frau Kachelmann erhoffte Moderatorin mit der Mikrowelle? Nur wenn ‚Bärchen’ gegen Mitternacht zum ‚Kacheln’ kommt, und vorher sich stärken soll – für den Kachi-Furz am Set …? Ist darum ‚Kachi’ mit ihr sonst immer so gern zum Italiener in Schwetzingen gegangen? Nur in der Tatnacht nicht, weil dann in dem Kaff schon Polizeistunde ist, bzw. bei dem Italiener Quattro keiner mehr ißt, oder wie …?

Aber egal: man (oder nur Frauentölpel(?) Jörg Kachelmann: immer bei ‚Targets’ das Bild von Mutti vor Augen) hat gespeist. Nachdem die DNA-Spuren auf dem Teller und dem Messer waren, hat Miezekatze die Flugtickets auf den Tisch geknallt und Jörgi hat das Messer zur Waffe umfunktioniert: „Ich denke nur mit Schwanz und komme zu Ergebnissen. Deshalb fi.ke ich dir jetzt Verstand von unten nach oben!?! Und hinterher norde ich dich noch mal ein, damit du die Schauze hältst“ Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Ist diese mutmaßliche Vergewaltigungsopfer so in die Östrogenfalle geplumpst, dass sie nicht erkennen kann, das sie damit aussagt: JK war sich der begangenen Straftat VOLL bewusst! Und genau deshalb hat er seinen Rückflug von Vancouver nach frankfurt NICHT umgebucht? So doof sind die mir bekannten Frauentölpel aber nicht!

Dass die Ermittlungsbeamten beim ‚Target-Gaffen’ in dem gerichtlichen Gutachten so erregt sind, das sie so einfache Schlüsse nicht mehr ziehen können, will ich evtl. glauben: Fahrlässigkeit und kein Vorsatz bei den Ermittlungsfehlern.

Denn diese Frauentölpel der Ermittlungsbehörden sehen die Fotos des mutmaßlichen Opfers und denken: „Au Mensch, die sieht ja gut aus! Die würde ich auch sofort vergewaltigen, wenn ich mit der alleine wäre und die nicht wollte – alles klar: Vergewaltigung …!“ Oder wie muss ich soll ich mir das vorstellen …?

Jörg Kachelmann wird NICHTS geglaubt, dass im gerichtsmedizinischen Gutachten von Prof. Dr. Rainer Mattern aus Heidelberg bereits steht, dass die Verletzungen Sabine W. sich auch selbst zugefügt haben könnte, wird nicht zur Kenntnis genommen, sondern die Faule-Säcke-oder gleichgeschmierten bzw. -symphatisierten Journalisten ANGESCHOBEN: Macht ihn fertig ...! Was gibt es für Seilschaften in der Mannheimer Justiz und führen die evtl. auch zum deutschen Wetterdienst …?

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?id=119

Aber JK Anwälte geben etwas Gas und die Blogger und öffentliche Meinung sind ‚Sandpapier’ im Vergleich zu den sanften ‚Tempotaschentücher’ der gleichgeschmierten und –sympathisierten Journalisten: ein (neuer) Gutachter soll die Glaubwürdigkeit der Aussagen des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers überprüfen.

Gehört der zur sogenannten ‚Mannheimer Käseglocke’ der Staatsanwaltschaft Mannheim mit ihrem Pressesprecher StA (GL) Andreas Grossmann, die in zig Blogs - „Ihr seid alles Vollidioten!“, „Landgericht Mannheim: Staatsanwalt wegen Rechtsbeugung und Strafvereitelung verurteilt“ - im Internet sich mit Ruhm bekleckert?

http://www.kirchenlehre.com/dbk_0002.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-100.htm

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-360.htm

Vgl. auch DER SPIEGEL, zur Mannheimer Staatsanwaltschaft, 22.10.2009, Gisela Friedrichsen - Freispruch im Fall Harry Wörz, Triumph des Richters:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,656792,00.html
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-180.htm

Vgl. auch meine Posting, S. 20, 19:13 h Richter über Richter und 20:39 h Erfolg: aus Sicht von Staatsanwälten ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-380.htm

Und ganz wichtig für Hobby- oder mannheimer Ermittler ist IMMER ein Hinweis auf die Suche nach dem M O T I V zur Tat ...!!! Wenn einem Mann, der gut ‚kacheln’ kann, eine seiner zig Sparring-Partnerinnen ‚verbrannt’ ist, hat er dann ein Motiv, sie abschließend zu vergewaltigen? Oder hat vielleicht die Sparring-Partnerin ein Motiv für einen Racheakt: Eine bereits früher in psychiatrische Behandlung gewesene Moderatorin, die plötzlich ins Gesicht gesagt bekommt, dass sie von ihrem 26 bis 37 Lebensjahr für einen Frauenkünstler nur Sparring-Partnerin gewesen ist …?

Und zur Qualifikation der Polizei möchte ich im Thread worüber lacht ihr? auf mein Posting, S. 1, 20:59 h Lachen über Soko Flughafen! - Was denn sonst ...? hinweisen:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/woruber-lacht-ihr-t97.htm

Warum hat das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer die Tat nicht sofort angezeigt, sondern erst am nächsten Morgen? Und warum ist sie nicht nach der Tat am 09.02.2010 in die psychiatrische Klinik gegangen, sondern erst am 22.03.2010 als der von der Staatsanwaltschaft Mannheim angetriggerte Presserummel losging, und ist dort ca. vier Wochen geblieben …?

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1252280/index.html?ROOT=1176041

Die aktuellen Fälle bei der Mannheimer Staatsanwaltschaft sind schwerwiegend: Drei mannheimer Staatsanwälten sind von einem 49-jährigen Taschendieb Anfang Dezember 2008 die Geldbörsen im Restaurant geraubt worden. Das haben sie erst beim Bezahlen gemerkt. Da der Täter noch im Restaurant war, konnten die drei Staatsanwälte „seine Spur aufnehmen und ihn noch im Lokal stellen. Der Festnahme entzog er sich in einem Gerangel unter Zurücklassung eines Teils der Beute, … Mit Hilfe der Aufzeichnungen einer Überwachungskamera konnte der Beschuldigte identifiziert werden. … Seine Festnahme gelang am 05. Februar 2010 in Frankfurt am Main.“! Gott sei Dank: die Täter kamen in Untersuchungshaft! Und fanden mit Jörg Kachelmann beim Hofgang endlich einen, der net zu ihnen war …?

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1253453/index.html?ROOT=1176041
http://www.blick.ch/news/ausland/jetzt-spricht-ein-mithaeftling-146374

Vgl. Maschera Posting, S. 46, 19:15 h "Gelassenheit ist eben alles..."
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-880.htm

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Alice am Sa 08 Mai 2010, 22:59

Ach, du liebe Zeit, ist das peinlich. Laughing

Alice

Anzahl der Beiträge : 1849

Nach oben Nach unten

"Peinlich"

Beitrag  Gast am Sa 08 Mai 2010, 23:34

"Peinlichkeit" liegt immer im Auge des Betrachters. Wie übrigens alles im Leben!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

gute Zusammenfassung

Beitrag  Gast am Sa 08 Mai 2010, 23:55

um sich aus den ganzen Wirrnissen zu befreien, ist Mascheras Beitrag von Demo gut zusammengefasst.
Wirklich interessant, nochmal nachzulesen, wie sich einiges so entwickelt hat.

Mir fällt im Moment dazu nich ein, Patagon hatte vor kurzem geschrieben, daß er "Fachleute" getroffen hätte, die dem "Opfer" bescheinigten " böse zugerichtet" worden zu sein.
Für mich ist das eher eine Art von stiller Post - anders kann man sich nicht erklären, daß die Frau 1. nicht SOFORT die Polizei alamierte, die dann direkt zu ihr gekommen wären.
2. Sie am Tag nach dem Vorfall, ganz normal bei der Arbeit gewesen sein soll. 3. wenn man das Foto dieser Frau gesehen hat - sie den Eindruck einer Person macht, die sehr wohl viel Wert auf ihr Äußeres legt, sie in dem Zustand in die Öffentlichkeit - sprich zur Arbeit usw. ging???

Merkwürdig erscheint mir auch, daß man es nicht für nötig hielt, die Glaubwürdigkeit ihrer Aussage schon früher bzw. als sie in der Psychatrie war, zu prüfen - zumal der Gerichtsmediziner doch eindeutig darauf hingewiesen hat, daß es sich um Verletzungen handelte, die sie sich auch gut selbst beigebracht haben konnte.
Wäre diese Möglichkeit nicht gegeben, hätte der Gerichtsmediziner das wahrscheinlich genau so betont!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

maschera

Beitrag  patagon am So 09 Mai 2010, 00:09

hut ab!
freu mich immer von dir zu hören und vor allem GLASKLAR.
wirklich.
toll.
ps. entschuldige bitte die schnusselei, aber du weißt ja, ich kann einfach nicht anders.
kachelmann kachelt
pat schnusselt
wie heißt das verb von wiki wikelt oder wickelt/ packt aus?
annyway der apfel äpfelt und jaskers jaspert.
so isses!

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

steffi,

Beitrag  patagon am So 09 Mai 2010, 00:13

die "fachleute" sind keine ärzte, sondern juristen, die andere juristen kennen, die ich weiß jetzt nicht in punkto verteidigung oder anklage damit zu tun habn und von denen hat einer gesagt, er wisse, dass das opfer ( die anklägerin) übel zugerichtet gewesen sei am hals.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 00:15

Richtigstellung: Ich habe nichts zusammengestellt. Ich habe lediglich ein „Posting“ von Demo an mich, 1:1 wiedergegeben, dies natürlich im Einvernehmen mit Demo!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 00:20

Patagon,

so hab ich es auch verstanden, bleibt aber für mich trotzdem "stille Post" und die drei Punkte, die ich schrieb haben sich dadurch ja auch nicht verändert.

@Maschera
Tatsächlich - sorry, deswegen hast Du ja trotzdem "gearbeitet" Wink und interessant ist es immer noch.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein bisschen blond muss sein, dann kommt der Spaß von ganz allein …?

Beitrag  Demokritxyz am So 09 Mai 2010, 00:27

http://www.wgvdl.com/forum/mix_entry.php?id=122061&page=9&category=0&order=last_answer&descasc=DESC#p122508

Es wird keine Dauerveranstaltung, und ich gebe das Ruder sofort zurück an Maschera, aber wenn sie mich lockt und meine PN nicht postet, muss ich wohl persönlich nochmal ran: für Jörg, den Mann, der so schön ‚kacheln’ kann und die sexuelle Revolution nach Wilhelm Reich und Co. sowie das modernisierte Eherecht – fern vom Klerus – möglicherweise nach alter 68er Manier noch 2010 voll auskostet und sich im Moment über den Ausfall von sieben(?) Sparring-Partnerinnen (noch) ärgert ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Revolution
http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Reich
http://de.wikipedia.org/wiki/Sparring

Dafür wird er aber schnell Ersatz rekrutieren können, wenn er erstmal wieder draußen ist – die Targets seiner Groupies sind WELTWEIT angefeuchtet. Und wenn er beiläufig mal den Spruch ablässt, sein größter Fehler sei lediglich gewesen, dass er bei den Werbeaufnahmen zu Actimel – Wiki: „dreisteste Werbelüge des Jahres“ - das Gesöff auch RICHTIG ‚gegluckt’ hätte, dann nimmt ihm jede frühklimaktere oder psychisch erkrankte ‚Else’ seine zukünftige ‚Treue’ ab, und von den Werbeeinnahmen kann er sich dann zukünftig voll aufs ‚Kacheln’ konzentrieren, oder ...?

http://de.wikipedia.org/wiki/Danone#Kritik_von_Verbrauchersch.C3.BCtzern

Ich will mal die neuen ‚Erkenntnisse’ etwas herausarbeiten und im Mosaik platzieren: Die Leser mit Kopf ‚wissen’ jetzt (nach Medienberichten) – ganz neu: Tatzeit 08.02.2010! Ankunft am Tatort kurz vor Mitternacht!

http://www.focus.de/panorama/boulevard/joerg-kachelmann-opfer-wird-auf-glaubwuerdigkeit-geprueft_aid_506113.html

Zu den alten Mosaiksteinen:

Vgl. meine Postings, S. 4, 16:21 h Jetzt möchte ich mal SPEKULIEREN - anhand der bisherigen Fakten ..., S. 4, 18:24 h Tathergang: Alles Unsinn aus meiner Sicht ... und S. 6, 11:24 h ENDLICH: BILD.de nennt Namen: StA Andreas Grossmann:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-60.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-100.htm

Vgl. auch meine Postings, S. 7, 13.49 h Die Tatwaffe im Geschirrspüler gelandet ...? und S. 7, 15:35 h @Alice: Was mir bei dir so häufig auf den S. geht ...
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-120.htm

Vgl. weiter mein Posting, S. 9, 12:58 h @Alice: Dein "Verhalten ist überwiegen irrational" ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-160.htm

Waren bei der mitternächtlichen Ankunft die Flugtickets von Isabella M. bereits von Sabine W. (mutmaßliches Tatopfer) in ihrem Briefkasten(?) gefunden worden? Oder erst (nebenbei) beim Öffnen ihrer Haustür? Aber ‚Miezekatze’ hat dann erstmal Spaghetti gekocht? Den Brief später geöffnet? Oder waren die Spaghetti bereits fertig, weil ‚Jörgi’ per Handy seine Ankunft angekündigt hatte?

Oder kocht die seit 11 Jahren sich selbst als zukünftige Frau Kachelmann erhoffte Moderatorin mit der Mikrowelle? Oder nur, wenn ‚Bärchen’ gegen Mitternacht zum ‚Kacheln’ kommt, und vorher sich stärken soll – für den Kachi am Set …? Ist darum ‚Kachi’ mit ihr sonst immer so gern zum Italiener in Schwetzingen gegangen? Nur in der Tatnacht nicht, weil dann in dem Kaff schon Polizeistunde ist, bzw. bei dem Italiener Quattro keiner mehr isst, oder wie …?

Aber egal: man (oder nur Frauentölpel(?) Jörg Kachelmann: immer bei ‚Targets’ das Bild von Mutti vor Augen) hat gespeist. Nachdem die DNA-Spuren auf dem Teller und dem Messer waren, hat ‚Miezekatze’ die Flugticket auf den Tisch geknallt und ‚Jörgi’ hat das Messer zur Waffe umfunktioniert: „Ich denke nur mit Schwanz und komme zu Ergebnissen. Deshalb fi.ke ich dir jetzt Verstand von unten nach oben!?! Und hinterher norde ich dich noch mal ein, damit du die Schnauze hältst – keine Anzeige! Klar ...?!?“ ...??? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Ist dieses mutmaßliche Vergewaltigungsopfer so in die Östrogenfalle geplumpst, dass Sabine W. nicht erkennen kann, dass sie damit aussagt: Jörg Kachelmann war sich der begangenen Straftat VOLL bewusst! Und genau deshalb hat er seinen Rückflug von Vancouver nach Frankfurt am 20.03.2010 NICHT umgebucht? So doof sind die mir bekannten Frauentölpel aber nicht – gut, JK hatte elf Jahre Sabine W. gebumst ...!

Dass die Ermittlungsbeamten beim ‚Target-Gaffen’ in dem gerichtlichen Gutachten so erregt sind, dass sie so einfachste Schlüsse nicht mehr ziehen können, will ich evtl. glauben: Fahrlässigkeit und kein Vorsatz bei den Ermittlungsfehlern!

Denn diese Frauentölpel der Ermittlungsbehörden sehen wahrscheinlich die Fotos des mutmaßlichen Opfers und ‚denken’ ggf.: „Au Mensch, die sieht ja gut aus! Die würde ich auch sofort vergewaltigen, wenn ich mit der alleine wäre und die nicht wollte – alles klar: Vergewaltigung …!“ Oder soll ich mir das vorstellen …?

http://www.wgvdl.com/forum/mix_entry.php?id=122061&page=9&category=0&order=last_answer&descasc=DESC#p122508

Jörg Kachelmann wird NICHTS geglaubt, dass im gerichtsmedizinischen Gutachten von Prof. Dr. Rainer Mattern aus Heidelberg nach BILD.de bereits steht, dass die Verletzungen Sabine W. sich auch selbst zugefügt haben könnte, wird nicht zur Kenntnis genommen, sondern die Faule-Säcke- oder gleichgeschmierten bzw. -symphatisierten ‚Journalisten’ der bundesdeutschen Schauspieldemokratie ANGESCHOBEN: Macht ihn fertig ...? Was gibt es für Seilschaften in der Mannheimer Justiz und führen die evtl. auch zum deutschen Wetterdienst …?

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/index.php?id=119
http://www.wgvdl.com/forum/mix_entry.php?id=120716&page=12&category=0&order=last_answer&descasc=DESC#p120860

Aber JK Anwälte geben etwas Gas und die Blogger und öffentliche Meinung – Facebook: Free Kachelmann! - sind „Sandpapier“ im Vergleich zu den sanften „Tempotaschentüchern“ der gleichgeschmierten und –sympathisierten ‚Journalisten’ (etwas frei zitiert nach PHOENIX-Diskussion vom etwa 06.05.2010: 20 Jahre Medienfreiheit): ein (neuer) Gutachter soll die Glaubwürdigkeit der Aussagen des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers überprüfen.

Ist der sorgfältig ausgewählt, oder schreibt der (Gefälligkeits-)Glaubwürdigkeitsgutachten in einer Qualität wie im Fall Ralf Witte für die hannoverschen Staatsanwaltschaft …?

Vernichtender Kommentar zu Kollegen von Prof. Dr. Günter Köhncken, Rechtspsychologe, Universität Kiel (Panorama, 713, 26.09.2009 - Fünf Jahre Knast: Staatsanwaltschaft verschweigt entlastendes Material):
„… weil es ganz einfach Dinge sind, wo ich sagen würde, verdammt noch mal, wenn das hier bei uns eine Studierende oder ein Studierender in einer Klausur schreiben würde, das würde man ihm um die Ohren hauen. Und niemand hätte auch nur den Hauch einer Chance, hier ein Diplom zu kriegen - mit Gutachten, die dann manchmal irgendwelchen Gerichten vorgelegt werden, von denen, wer weiß was, für Lebensschicksale abhängen. Es macht mich maßlos wütend, wenn ich so etwas erlebe, ja.“

http://www.koehnken.psychologie.uni-kiel.de/
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/pdfjustiz100.pdf
In Panorama bezüglich der Unterschlagung von entlastendem Material bei der hannoversche Staatsanwaltschaft der Verteidiger RA Johann Schwenn:
„… könnte nur Unruhe ins Verfahren bringen, das verstecken wir mal lieber …“ „Was sich die Justiz in Hannover geleistet hat, ist ein Skandal. Entlastendes Material über Jahre zurückzuhalten, begründet für mich den Verdacht der strafbaren Rechtsbeugung.“

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/pdfjustiz100.pdf
Und die Justiz-Tölpel(?) schieben schon mal die stellvertretende Pressesprecherin Kathrin Söfker (sexuelle Gewalt) für ein Interview vor. Der Name des belasteten Staatsanwalts wird in den Medien leider immer nicht genannt: hier müssen die Blogger mit ihrem „Sandpapier“ noch nacharbeiten. Das können Faule-Säcke-&Co.-‚Journalisten“ der bundesdeutschen Schauspieldemokratie NICHT: Aber zumindest hat die Staatsanwaltschaft Hannover den Häftling Ralf Heinrich Willi Witte schon vorläufig nach fünfeinhalb Jahren entlassen - Gesamtfreiheitsstrafmaß: 12 Jahre und 8 Monate Haft (Anm.: Stand evtl. nicht aktuell):

Unschuldig im Knast
http://www.youtube.com/watch?v=nvrAep109Aw
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/pdfjustiz100.pdf
http://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C37720707_N37719673_L20_D0_I3749624

Oder gehört der neue(?) Gutachter im Fall Kachelmann evtl. zur sogenannten ‚Mannheimer Käseglocke’ der Staatsanwaltschaft Mannheim mit ihrem Pressesprecher StA (GL) Andreas Grossmann, die in zig Blogs - „Ihr seid alles Vollidioten!“, „Landgericht Mannheim: Staatsanwalt wegen Rechtsbeugung und Strafvereitelung verurteilt“ - im Internet sich mit ‚Ruhm’ bekleckert?

http://www.kirchenlehre.com/dbk_0002.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-100.htm
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-360.htm

Vgl. auch DER SPIEGEL, zur Mannheimer Staatsanwaltschaft, 22.10.2009, Gisela Friedrichsen - Freispruch im Fall Harry Wörz, Triumph des Richters:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,656792,00.html
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-180.htm

Vgl. weiter meine Posting, S. 20, 19:13 h Richter über Richter und 20:39 h Erfolg: aus Sicht von Staatsanwälten ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-380.htm

Mein Tipp an die Mannheimer Staatsanwaltschaft: Beauftragt mal Prof. Dr. Günter Köhncken, Rechtspsychologe, Universität Kiel (s.o.) mit dem Glaubwürdigkeitsgutachten, und keinesfalls möglicherweise im Fall Harry Wörz bereits ‚verbrannte’ aus Mannheimer Seilschaften(?) …!

Und ganz wichtig für Hobby- oder mannheimer Ermittler ist IMMER ein Hinweis auf die Suche nach dem

M O T I V

zur Tat ...!!! Schaut mal etwas Sherlock Holmes:


Foto: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Sherlock_Holmes

Ganz abgesehen davon, dass JK nach der Tat um ca. Mitternacht am nächsten Mittag mit dem ARD-Presse-Jet nach Vancouver fliegen wollte und sicher den Kopf dienstlich voll hatte: wenn einem Mann, der gut ‚kacheln’ kann, eine seiner zig Sparring-Partnerinnen ‚verbrannt’ ist, hat er dann ein Motiv, sie zum Abschied nach elf Jahren zu vergewaltigen?

Oder hat vielleicht eher die Sparring-Partnerin ein Motiv für einen Racheakt: Eine bereits früher in psychiatrische Behandlung gewesene Moderatorin, die plötzlich ins Gesicht gesagt bekommt, dass sie von ihrem 26 bis 37 Lebensjahr für einen Frauenkünstler nur Sparring-Partnerin gewesen ist, ihr Lover in der Zwischenzeit verheiratet war, zwei Kinder aus der Ehe hat und morgen nach Kanada fliegt und dort auch seine Familie besucht, wo er bereits bis vor einem Jahr drei Jahre lang gelebt hat …?

Wer ein Blick auf das Foto des mutmaßlichen Opfers wirft und weiß, dass sie (früher) eine eine aktive Hochleistungsportlerin (Hürdenläuferin) war, und deshalb sicher auch einen Top-Body hat, wenn nicht inzwischen mit Fast Food fettgefressen, fragt sich doch SOFORT, was die für ein psychisches Problem haben muss, wenn sie vom 26 bis 37 Lebensjahr auf JK ‚wartet’, der nur sehr sporadisch bei ihr ist, oder …?

Zur Qualifikation der Polizei in Mannheim möchte ich im Thread worüber lacht ihr? auf mein Posting, S. 1, 20:59 h Lachen über Soko Flughafen! - Was denn sonst ...? hinweisen:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/woruber-lacht-ihr-t97.htm

Warum hat das mutmaßliche Vergewaltigungsopfer die Tat nicht sofort angezeigt, sondern erst am nächsten Morgen? Was hat sie in der Zwischenzeit gemacht? Geschlafen …?

Und warum ist sie nicht nach der Tat und Anzeige am 09.02.2010 in die psychiatrische Klinik gegangen, sondern erst ca. sechs Wochen später am 22.03.2010 als der von der Staatsanwaltschaft Mannheim angetriggerte Presserummel losging, und ist in der Psychiatrie ca. vier Wochen geblieben …? Was hat die eigentlich für psychische Probleme? Und hat die Jörg Kachelmann vielleicht gerochen – im Klartext: heiraten würde er die nie …?

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1252280/index.html?ROOT=1176041

Die aktuellen Fälle bei der Mannheimer Staatsanwaltschaft sind schwerwiegend: Drei mannheimer Staatsanwälten sind von einem 49-jährigen Taschendieb Anfang Dezember 2008 die Geldbörsen im Restaurant geraubt worden. Das haben sie erst beim Bezahlen gemerkt. Da der Täter noch im Restaurant war, konnten die drei Staatsanwälte
„seine Spur aufnehmen und ihn noch im Lokal stellen. Der Festnahme entzog er sich in einem Gerangel unter Zurücklassung eines Teils der Beute, … Mit Hilfe der Aufzeichnungen einer Überwachungskamera konnte der Beschuldigte identifiziert werden. … Seine Festnahme gelang am 05. Februar 2010 in Frankfurt am Main.“!

http://www.stamannheim.de/servlet/PB/menu/1253453/index.html?ROOT=1176041

Gott sei Dank: die Täter kamen in Untersuchungshaft! Und fanden mit Jörg Kachelmann beim Hofgang endlich einen, der nett zu ihnen war …?

http://www.blick.ch/news/ausland/jetzt-spricht-ein-mithaeftling-146374

Vgl. Maschera Posting, S. 46, 19:15 h "Gelassenheit ist eben alles..."
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-880.htm

Wie – mit Verlaub – ‚doof’, muss der Pressesprecher StA (GL) Andreas Grossmann eigentlich sein, dass er diese Pressemitteilung heraus gibt? Einen Taschendieb festgenommen interessiert doch keine Sau, oder hat die Staatsanwaltschaft Mannheim keine wichtigeren Fälle …?

Aber drei(!!!) Staatsanwälte lassen sich von einem(!) Taschendieb in erlauchter Restaurantrunde die Geldbörsen klauen, merken das erst mein Bezahlen, stellen den Taschendieb mit ‚3plus : 1’ und lassen ihn entkommen? Über diese erneute Posse der Justiz grient doch ganz Deutschland, oder?

Und noch stärker, wenn dann die (früher sogenannten) Hilfsbeamten der Staatsanwaltschaft nun nach über einem Jahr den Täter tatsächlich ermitteln können, und diese Tatsache nach der verausgegangenen großen Panne ist dem StA (GL) Andreas Grossmann eine Pressemeldung wert ist ...?!!!? – ihr seid Deutschland, oder was …?


Foto: Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Du_bist_Deutschland

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 00:28



von: Demokritxyz!

Beitrag Maschera Heute um 11:44 Hallo Maschera,

ja, dein Gerechtigkeitssinn und dann im Kampf gegen/mit Alice, jo, Oldoldman, steffi & Co. für Jörg, den Mann, der so schön ‚kacheln’ kann. Wenn Alice etwas Rückendeckung hat, und Demokritxyz fern ist, lebt sie richtig auf, oder …? Und patagon schnusselt dazu im ¾ Takt – toll, oder was? Nie am Thema bleiben, sondern immer schön hinter die Binde …
Ob tiefe verletzheit oder andere ursachen, ICH finde Demokrit’s beitrag (mann lässt jetzt schreiben/posten) IN DIESEM FORM peinlich. Ich hatte ihn nicht für so eine kleine tief verwundbare seele gehalten. Warum nicht NUR sein rest-beitrag, aber mit courage und seinem namen - angemeldet? Nur weil er dann auf gerade diese passagen verzichten müsste? Spiel weiter.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Schade, jo

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 00:55

Ich hatte gedacht, daß Du den Ordnungsruf von OLdi verstanden hast - ich denke, der galt nicht nur mir!!!!!!!!

Es war Demo´s Thema, er hat´s angekurbelt und immer sehr gut mit allseitig umfassenden "info´s" versorgt.
Seiner Akribie und Gewissenhaftigkeit in den Recherchen, ist es sicher zu verdanken, daß er jetzt nochmal einen Schwung reinzubringen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

was vergessen

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 00:57

peinlich wäre es nur, wenn er Maschera angestiftet hätte, den Beitrag als ihren auszugeben.

Alles andere ist menschlich und völlig in Ordnung - einer machts so der andere so, was soll die Aufregung?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 01:17

steffi, ich rege mich eigentlich nicht auf! War und ist nur meine meinung.
Was war denn da so ordnungsrufwürdig? Ich meine mein letztes posting. Nicht das von Demo. Aber das alles gehört ja nicht in den kachi-thread.
Übrigens auch nicht Demo's erste von mir zitierte passage!
Schöne kleine eigene welt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

j

Beitrag  patagon am So 09 Mai 2010, 01:21

ich finde demos beiträge IMMER interessant und lesenswert.
manchmal liegt er übrigens total daneben wie z.b. in meinem fall. ich tanze keinen walzer. ich ziehe tango vor.
auch beim schnusseln übrigens.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Aber Jo

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 01:39

Vielleicht haben sich ja Maschera und Demo aus Interesse zum Thema per PN unterhalten - wer weiß?
Und Maschera fand es vielleicht wichtig, diese nochmalige Zusammenfassung von Demo hier reinzustellen - der Info und des inzwischen verlorengegangenen Zusammenhangs wegen?!

Übrigens hatte sie geschrieben, daß sie Demo um "Erlaubnis" gefragt hat, diesen Beitrag von ihm hier rein zustellen - ich hab das leider auch erst beim zweiten lesen richtig gecheckt.

Das da dann noch der, von Dir zitierte Teil mit bei war, ist Maschera vielleicht entgangen oder sie hat, im gegensatz zu Dir, den weitaus größeren Teil - und damit themenbezogen - für wichtiger gehalten?

Und wenn Du so ehrlich zu Dir selber bist, wie Oldi hier uns u.a. auch aufgefordert hat, sind wir hier ALLE schon sehr oft vom Thema in unergründliche Tiefen jenseits davon , abgedriftet - nicht nur ich - das gilt für DICH genau so.

So, daß zumindest ich denke, daß man jedem das gleiche Recht zugestehen sollte, welches man sich hier schon oft genommen habe................

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 01:48

Ich habe aus der PN von Demokritxyz nur EINEN Satz weggelassen, nämlich:

-PS: Diese PN kannst du bei Oldoldman im Forum posten. Dann aber komplett und als von mir verfasst gekennzeichnet.-

Hätte ich die Anrede und die erste Passage weggelassen, hätte das spätestens an dieser Stelle:

-Du solltest evtl. die neuen "Erkenntnisse" mal etwas herausarbeiten und im Mosaik platzieren: Wir "wissen "jetzt" ganz neu: Tatzeit 08.02.2010! Ankunft am Tatort kurz vor Mitternacht!-

Zu Irritationen geführt.

Wer Demo´s Schreibweise kennt, weiß genau, er hätte auch den ersten Absatz SELBST geschrieben!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

stimmt

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 02:12

Steffi, stimmt.
Ich bin aber auch recht sicher, dass gerade du (und auch ich), nie threads so ganz puritanisch gesehen hast. Gerade das macht sie auch lesenswert. Ausschliesslich Demo hat sich da wiederholt neg. geäussert. Erspare mir die zitate. Er darf das nat. auch - sollte dann aber konsequent bei sich selbst sein. Und oldoldman hat es angesprochen – aber er zu einem zeitpunkt, an dem es sehr, sehr angemessen und notwendig war.
Und nur auf diesen „neuanfang“ habe ich mich bezogen. Wir beide sind in diesem punkt völlig einer meinung!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Demo:

Beitrag  Oldoldman am So 09 Mai 2010, 22:34

Auch wenn zur Zeit meine Zeitfenster recht klein sind und die Kraft nur noch für seichte Unterhaltung der primitiveren Psyche reicht, ein paar Anmerkungen:

  1. Gut, daß Du Dich wieder direkt eingeschaltet hast, auch wenn Maschera ihren Job, den Thread weiter zu beleben, sehr gut gemacht hat. Ob Dauerveranstaltung oder nicht, mußt Du für Dich allein entscheiden und auf "Schmusekurs" bist Du nicht angewiesen.

  2. Zur Sache:

    1. Auch wenn die Erhebungen der bay. Polizei eine andere Sprache sprechen, bin ich zunächst einmal geneigt, dem angeblichen Opfer einer sexuellen Straftat einen Glaubwürdigkeitsbonus zu geben. Hintergrund dafür ist, daß nach dem, was mir aus Zeitungs- und Fernsehberichten in Erinnerung geblieben ist, die Betroffenen mit Scham und Angst vor Ächtung im Umfeld zu kämpfen haben, schließlich geht es um Höchstpersönliches. Wer gleichwohl den Schritt zur Anzeige macht, in dem Wissen um das Aufrollen privatester Dinge, tut dies nicht ohne Not, jedenfalls bei einigermaßen geistiger Gesundheit und Stärke. Dies dürfte umso mehr gelten, wenn es sich bei dem Täter um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, weil das Opfer in diesem Fall davon ausgehen muß, daß Details seines Intimlebens ungewollt und ungesteuert von ihm selbst in der Öffentlichkeit bekannt werden.

    2. Es gibt aber im Fall K. eine Reihe von Ungereimtheiten, die Du und Maschera so akribisch aufgezeigt haben, die jenen Bonus zunichte machen, so daß ich ohne innere Anteilnahme für eine der beiden Seiten den Fall von Außen betrachte. Der zeitliche Ablauf, die vorgeblichen Indizien lassen ernstliche Zweifel an der Glaubhaftigkeit der Aussage des mutmaßlichen Opfers aufkommen. Das Verhalten nach der Tat, nicht unbedingt der verzögerte Zeitpunkt der Anzeige, aber das weitere Geschehen bis hin zu dem sehr spät erfolgten Gang in die psych. Klinik rütteln an der Glaubwürdigkeit der Dame.

      Gegen K. scheint, zumindest im öffentlichen, von der Presse gemachten Meinungsbild nur die Tatsache zu sprechen, daß er offenbar eine Reihe von "Parallel-Verhältnissen" geführt hat. Doch das ist bei Lichte besehen eine Frage der jeweiligen Moralvorstellung und besagt über die Tat überhaupt nichts. Weder schließt es ein Täterschaft aus, noch verstärkt dieser Umstand den Tatverdacht. Ansonsten, auch das muß betont werden, sind aus dem "Lager Kachelmann", außer der Beteuerung der Unschuld, bislang nur wenige verwertbare Tatsachen bekannt geworden, die zur Beurteilung der Lage beitragen könnten. Aus der Sicht von K. auch konsequent, denn (leider) kann er nicht mit dem Entlasungszeugen aufwarten, der ihn zur Tatzeit im Wetterstudio auf Hiddensee gesehen hat.

      Nur am Rande bemerkt: Ich kann mir allerdings den Seitenhieb nicht verkneifen, daß die Lebensführung des Herrn K. nach meiner Kenntnis nichts mit Alt-68er Sparring zu tun hat, denn soweit mir bekannt, war für jene Form der freien sexuellen Betätigung kennzeichnend, daß sie mit Wissen und Wollen ALLER Beteiligten, also offen, erfolgte. Und genau daran hat es Herr K. nach den vorliegenden Berichten missen lassen. So gesehen doch ein gemeiner, moralischer "Beischlafsbetrüger" - Meine Meinung.

    3. Der aus meiner Sicht eigentliche Kern des Falles liegt im Verhalten der Justiz. Ich will meine Äußerungen dazu an dieser Stelle nicht wiederholen (für eine ausführliche Link-Sammlung fehlt mir leider die Zeit), aber es zeichnet sich mehr und mehr ab, daß die Staatsanwalt und die (ehemaligen) Hilfsbeamten eine ganze Reihe von Nachlässigkeiten und Ermittlungsfehlern begangen haben, die sowohl für Herrn K., als auch für das mutmaßliche Opfer zu einer bedrohlichen Lage geführt. Und da gibt es in der Tat eine Reihe von Referenzfällen, in denen sich die Behörde ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert hat. Ist K. "es" gewesen, dann ist das derzeitige Gezerre und das Hinausschieben der Anklage aufgrund von seinerzeit unterlassenen Ermittlungen geradezu ein Beleidigung für das Opfer, dessen Martyrium verlängert wird. War er es nicht, so ist das Verhalten der StA mit einer Demontage der öffentlichen Person K. gleichzusetzen, egal, ob er noch Chef der Firma oder nur deren Aushängeschild war. Ähnlich wie Türck bliebe K. nur der Rückzug hinter die Kulissen des Mediengeschäftes.
      Vor diesem Hintergrund sind in der Tat Presseerklärungen aus Mannheim, über die Verfolgung und Verhaftung eines Taschendiebes eine peinliche Lächerlichkeit.
      Geradezu ein Knaller ist jedoch, daß erst nach Monaten ein Glaubwürdigkeitsgutachten eingeholt wird. Dabei wäre es geradezu sinnvoll gewesen, dafür die Zeit im Februar zu nutzen, als das mutmaßliche Opfer noch völlig unbelastet von dem jetzigen Presserummel und die Erinnerung an die Tat frisch war. Ich kann mich nur wiederholen, ich habe erfahren, daß es vor 20 Jahren im Norden der Republik in vergleichbaren Fällen zu den ersten Maßnahmen gehörte, ein solches Gutachten einzuholen (neben der Beweissicherung vor Ort). Und das in Fällen, in denen weder Täter noch Opfer in der Öffentlichkeit bekannt waren.
Unterm Strich sind "wir", auf den billigen Plätzen des Internets, allerdings zum Zuschauen verdammt, haben aber - so denke ich - die Bürgerpflicht, unseren Staatsorganen kritisch auf die Finger zu schauen und das, was wir sehen, entsprechend zu kommentieren, da auf die Presse insoweit kein Verlaß (mehr) ist.

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gast am So 09 Mai 2010, 22:51

Bild.de news 10.05.10:

KACHELMANN NEUE VORWÜRFE, NEUE INDIZIEN

Entscheidet sich diese Woche sein Schicksal?

Woche der Wahrheit für Wetter-Moderator Jörg Kachelmann (51, seit 52 Tagen in U-Haft): In den nächsten Tagen könnte sich sein Schicksal entscheiden – in völlig verschiedene Richtungen ...


• Variante 1: Kachelmann könnte freikommen! Diese Woche soll der zuständige Amtsrichter über den Antrag der Kachelmann-Anwälte zur Aufhebung des Haftbefehls entscheiden. Dazu sollen „neue Ermittlungsergebnisse“ abgewartet werden.

Weitere Erkenntnisse soll auch das Treffen eines Gutachters mit dem mutmaßlichen Opfer, Sabine W. (37)*, bringen. Laut „Focus“ soll der Experte die Radiomoderatorin in dieser Woche auf ihre Glaubwürdigkeit überprüfen.

• Variante 2: Kachelmann bleibt noch viel länger in U-Haft! Laut „Focus“ wirft ihm eine weitere Frau sexuelle Nötigung vor. Die Ermittler sollen seit Wochen mit Lena J.* in Kontakt stehen. Die damals 18-Jährige machte gerade Abitur, als sie vor mehreren Jahren mit Kachelmann zusammenkam, so die BILD am SONNTAG.

Nach einem Streit soll Kachelmann damals auf Sex bestanden haben. Lena J.: „Ich brach beim Sex in Tränen aus. Er hat trotzdem einfach weitergemacht.“

Nach derzeitigem Stand soll Jörg Kachelmann mindestens sieben Geliebte gleichzeitig gehabt haben.

Angeblich hatte Sabine W. davon Wind bekommen, Kachelmann zur Rede gestellt. Danach soll es zu der Vergewaltigung gekommen sein.
*Namen geändert

http://www.bild.de/BILD/news/2010/05/10/joerg-kachelmann/entscheidet-sich-diese-woche-sein-schicksal.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Das hohe Ziel: Unbedingt Video der Panorama-Sendung anschauen

Beitrag  Demokritxyz am So 09 Mai 2010, 23:30

Leider hab ich in meinem Posting, S. 46, 13:27 h, Ein bisschen blond muss sein, dann kommt der Spaß von ganz allein …?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-900.htm

vergessen, darauf hinzuweisen, dass der Leser mit Kopf sich unbedingt das dort zitierte Video, Panorama, 713, 26.09.2009 - Fünf Jahre Knast: Staatsanwaltschaft verschweigt entlastendes Material ansehen soll, weil ich es nur in Auszügen zitiert habe und insbesondere die Vorgaben zu Glaubwürdigkeitsgutachten des BGH nicht vorgetragen habe, um die Textlänge des Postings im Rahmen zu halten.

Ebenfalls nicht zitiert habe ich die höchstrichterliche Stellungsnahme, dass die Vorgaben des BGH häufig in den Prozessen nicht realisiert seien, weil es an kompetenten Gutachtern fehle (oder besser: fehlen soll - Vorsatzverdacht ...?).

Deshalb mein Tipp, unbedingt das folgende Video anzuschauen:

Unschuldig im Knast
http://www.youtube.com/watch?v=nvrAep109Aw

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/pdfjustiz100.pdf
http://www.staatsanwaltschaften.niedersachsen.de/master/C37720707_N37719673_L20_D0_I3749624

Ich hatte ja sehr frühzeitig (eigentlich sogar bereits in der Headline des Threads: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?) angesprochen, dass Jörg Kachelmann aus meiner Sicht einen unsauberen Umgang mit Sparring-Partnerinnen pflegt.
Demokritxyz, S. 3, 14:52 h: Unsauberer Umgang und unsaubere Auswahl von Sparring-Partnerinnen - ergo: Frauen-Tölpel ...!

Neues vom Ticker: „Das ganze Leben von Jörg ist eine Lüge“ ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-40.htm
Hier sollte Jörg Kachelmann sich ggf. mal outen und zur Polyamory bekennen. Gerade die Intelligenz praktiziert häufig dieses Modell:
Wikipedia - Polyamory: ... Die angestrebten Beziehungen sind langfristig und vertrauensvoll angelegt und schließen normalerweise (aber nicht notwendigerweise) Verliebtheit, Zärtlichkeit und Sexualität mit ein. Menschen, die nicht-monogame Beziehungen bevorzugen oder führen, werden als „polyamor“, „polyamorös“ oder „polyamant“ bezeichnet. ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Polyamory#Bekannte_in_einvernehmlichen_mehrfachen_Beziehungen_lebende_Personen

Foto: Wikipedia

Polyamory ist eine ganz andere Schiene als die Swinger, denen es zumindest in der Urform im wesentlichen darum geht, auch mal mit jemand anderen zu fi.ken!
Wikipedia - Swingerszene: ... Über das soziale Umfeld der Swinger kann man keine allgemeine Aussage treffen – in der Swingerszene findet man sowohl Arbeiter als auch Akademiker.

Beim Swingen steht der sexuelle Kontakt mit neuen Partnern im Mittelpunkt, was die Szene deutlich von der sehr kleinen Polyamorie-Bewegung unterscheidet, in der die Entwicklung eines Lebensmodells mit mehreren sexuellen Beziehungen versucht wird. In der Swingerszene sind hingegen über den sexuellen Kontakt hinausgehende Verbindungen oft nicht erwünscht.

Die früher sehr starke Ablehnung von freundschaftlichen und engeren emotionalen Beziehungen weicht in jüngerer Zeit jedoch zunehmend auf und es entstehen allmählich zunehmende Überschneidungen mit der polyamoren Subkultur. Als Sammelbegriff für beide Subkulturen ohne strikte Unterscheidung wird im englischen Sprachraum der Begriff responsible nonmonogamy verwendet. ..."

http://de.wikipedia.org/wiki/Swinger#Swingerszene
Vgl. auch mein Posting, S. 6, 16:18 h Neues aus dem 'Ticker': Psychologische Hilfe wegen Beziehungsgeschichten ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-100.htm

"Das Hohe Ziel" - Erotic Art Museum, Paris - Hamburg
http://www.eroticartmuseum.de/images/sammlung/sammlung-bilder129B.html
http://www.eroticartmuseum.de/

jo, S. 46, 13:28 h, 09.05.2010: Ob tiefe verletzheit oder andere ursachen, ICH finde Demokrit’s beitrag (mann lässt jetzt schreiben/posten) IN DIESEM FORM peinlich. Ich hatte ihn nicht für so eine kleine tief verwundbare seele gehalten. Warum nicht NUR sein rest-beitrag, aber mit courage und seinem namen - angemeldet? Nur weil er dann auf gerade diese passagen verzichten müsste? Spiel weiter.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-900.htm
jo, S. 47, 15:12 h, 09.05.2010: Ausschliesslich Demo hat sich da wiederholt neg. geäussert. Erspare mir die zitate. Er darf das nat. auch - sollte dann aber konsequent bei sich selbst sein. Und oldoldman hat es angesprochen – aber er zu einem zeitpunkt, an dem es sehr, sehr angemessen und notwendig war.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-920.htm#7212
Oldoldman, S. 22, 23:16 h, 09.05.2010: Nein, um es deutlich zu sagen: Demo ist mir sehr herzlich willkommen und ich lese ihn. Ich werde seine Asuführungen sicher auch noch zum Anlaß von eigenen Bemerkungen nehmen.

@Demo, Du stiller Mitleser: versprochen!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/die-bar-ist-eroffnet-t110-420.htm
Alice, S. 23, 23:16 h, 10.05.2010: Glaubst du, ich bin hierhin zurückgekehrt, um mich erneut dazu instrumentalisieren zu lassen, irgendjemandem auf MEINEN Kosten zu einem geistigen Orgasmus zu verhelfen?

Im Übrigen lautete das Abschiedsposting von Demokritxyz in diesem Forum sinngemäß, er würde sich "auch in Zukunft zurückhalten", damit "wir uns entfalten können".

Nun, das versuchen "wir". Scheint ihm nicht zu passen..?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/die-bar-ist-eroffnet-t110-440.htm
Bekannt ist, dass ich im wesentlichen für Leser mit Kopf schreibe. Maschera hatte zweimal um Hilfe im Kachelmann-Thread gerufen, letztmalig:
Maschera, S. 45, 14:39 h: Meine ursprüngliche Intention war auch ein wenig Demo wieder „hinterm Ofen“ hervor zu locken. Dachte: wenn ich mich „ungeschickt“ genug anstelle, eilt er mir zu Hilfe…, lächel.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-880.htm
Daraufhin hab ich ihr eine eMail geschrieben, die ich als komplettes Posting verfaßt habe, mit der Auflage es komplett, ungekürzt und als von mir verfasst einzustellen oder selbstverständlich als Arbeitsgrundlage für ein eigenes Posting zu verwenden.

Maschera dann doch die Grußformel und (zunächst) das Postscriptum gekürzt, dadurch wurde das Posting u.U. bezüglich des Verfassers missverständlich. Da ich das Posting bereits am Samstag gemailt hatte, sie am Sonntagmorgen im Forum war, aber das Posting nicht, bin ich davon ausgegangen, dass Maschera ein eigenes Posting verfasst.

Das war mir ganz Recht, weil ich inzwischen die Panorama-Sendung gefunden hatte und die noch einarbeiten wollte. Ich hab' mich insbesondere auch deshalb für die persönliche Einstellung entschlossen, weil ich die Justiz-Tölpel(?) etwas härter angegangen bin. Da wollte ich Maschera nicht mit reinziehen.

Mein Posting ist aber nicht als Comeback zu interpretieren, sondern ich poste nur im Notfall und hab das ja auch in dem Posting klar zum Ausdruck gebracht:
Demokritxyz, S. 46, 13:27 h: Es wird keine Dauerveranstaltung, und ich gebe das Ruder sofort zurück an Maschera, aber wenn sie mich lockt und meine PN nicht postet, muss ich wohl persönlich nochmal ran: für Jörg, den Mann, der so schön ‚kacheln’ kann ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-900.htm
Zu der Debatte ob jo und Alice nun eine Person ist, äußere ich mich nicht, aber selbstverständlich kann man einen Windows-Rechner auch remoten und damit Postings auf Rechner A schreiben und von Rechner B in einem ganz anderen Land ins Netz stellen lassen.

Immer habe ich gesagt, dass ich es für völlig legitim halte, unter verschieden Pseudonymen zu schreiben. In Blobs macht das jeder Journalist, weil die teilweise in ihren Arbeitsverträgen bereits stehen haben, dass andere Aktivitäten eingeschränkt sind.

Postings beurteile ich nach Inhalt, insbesondere stelle ich mir die Frage: Polemik oder Substanz? Den O-Ton sauber zitiert mit Linkangabe ist IMMER ein Aushängeschild für Substanz zumindest beim Zitat. Der Leser mit Kopf macht sich gern sein eigenes Bild und kann das auch, wenn man ihn an die Quellen heranführt.

In Sachen jo dafür drei Links zum Einstieg (der erste leider nur für registrierte Nutzer erreichbar und von dort dann nur nach vorne und hinten blättern):

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/search.forum?search_id=1229339201&search_current=jo&start=80

Vgl. auch meine Postings, S. 1, 12:23 h @jo: Kenn' ich - im manupulativen 'Elsen-Latein' posten
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/archiv-f26/was-soll-das-eigentlich-hier-t112.htm#6214

und S. 2, 20:55 h @patagon: Hast du einen Aufkleber an der Wohnungtür ...?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/archiv-f26/was-soll-das-eigentlich-hier-t112-20.htm

Wenn denn mein Abschiedsposting, S. 4, 22:29 h Nein, ich trete nicht nach ... hier als wörtliche Rede gekennzeichnet "sinngemäß" zitiert wird,
Alice, S. 23, 23:16 h, 10.05.2010:Im Übrigen lautete das Abschiedsposting von Demokritxyz in diesem Forum sinngemäß, er würde sich "auch in Zukunft zurückhalten", damit "wir uns entfalten können"

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/stammtisch-f4/die-bar-ist-eroffnet-t110-440.htm
will ich das Originalzitat dazu angeben:
Demokritxyz, S. 4, 22:29 h: Bin auch gern bereit anschließend zu fehlen, damit ihr euch mal ohne mich weiterentwickeln könnt ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/archiv-f26/wir-wollen-nina1-wieder-haben-t114-60.htm
Aus dem Zusammenhang ist zuerkennen, dass ich dabei zunächst an ein Gap von zwei Tagen dachte. Daraus sind nun fast ein Monat (18.04.2010 - 09.05.2010) geworden.

Ja, ich sehe eine Entwicklung im Forum während meiner Abwesenheit. Ich steige auch nicht wieder ein, sondern sitze auf der Zuschauerbank und zeige damit nur Präsenz (keine erneute Abmeldung) um ggf. mal zum Busch rauskommen zu können.

Was mich schon etwas überrascht, wie lange und kontrovers über meine Person hier trotz meiner Abwesenheit debattiert wurde/wird ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:25


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten