Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Oldoldman am Sa 12 Feb 2011, 09:57

das Eingangsposting lautete :

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15388 (12.02.2011, 21:57- 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des fünfzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:34 bearbeitet, insgesamt 6 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten


Rechtsanwäeldin

Beitrag  Gast_0004 am Mo 14 Feb 2011, 00:23

Bitte weiterschreiben.
Ich lese gerne, was Du so vor Dich hindenkst. Wenn Du dann auch noch hin- und wieder mit dem kleinen Finger Return drückst, noch besser. Geht aber auch so ...

Gast_0004

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

Rechtsanwaeldin

Beitrag  Gast_0006 am Mo 14 Feb 2011, 00:38

Ja, bitte schreibe doch weiter.

ich habe mich mittlerweile an deinen Schreibstil gewöhnt

Gast_0006

Anzahl der Beiträge : 198

Nach oben Nach unten

Olivin & Amy

Beitrag  Harry1972 am Mo 14 Feb 2011, 00:42

Ich schliesse mich euch an.

Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

Amy

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 00:43

Smile

Ist es die Literaturprofessorin in dir, die sich an den Schreibstil gewöhnt hat, oder der System-Admin oder die Pflegefachfrau? Du bist beruflich sooooo vielseitig.

Aber gewiss doch soll die Anwaldin hier weiter fabulieren was sie so vor sich hin- und herdenkt sie passt gut hieher Razz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Krokodilstränen auf der Spur

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 02:16

ich denke mal, das passt hierher und evtl. auch zu den aussagen von gutachter mattern:

Krokodilstränen auf der Spur
12. Februar 2011, 20:26
Reue vor Gericht ... eine kanadische Forschungsgruppe hat untersucht, welche Verhaltensweisen Rückschlüsse darauf zulassen könnten, ob Reue echt oder nur vorgetäuscht ist.
Kanadische Forschungsgruppe untersuchte Verhaltensweisen, die auf emotionale Täuschung hindeuten
Täuschung gehört zum Repertoire menschlichen Sozialverhaltens. Vor Gericht und bei Bewährungsprüfungen ist die Aufrichtigkeit gezeigter Reue oft ein wichtiger Faktor bei der Aburteilung und bei Bewährungsanhörungen. Eine kanadische Forschungsgruppe rund um Leanne ten Brinke hat sich in einer Studie mit der Frage von "echter" und "falscher" Reue beschäftigt. Das Ergebnis der Untersuchung ist im Journal "Law and Human Behavior" erschienen.

Emotionen

Das Team untersuchte Mimiken, Sprechweisen und Körpersprachen, die auf emotionale Täuschung hindeuten. Für ihre Studie erstellten sie Videoaufnahmen, in denen 31 kanadische Studenten von persönlichem Fehlverhalten berichten und dabei entweder echte oder gespielte Reue zeigen. Die Analyse von nahezu 300.000 Einzelbildern der Videos machte deutlich, dass Probanden, die Reue vortäuschten, stärker auf die sieben Grundemotionen - wie Freude, Traurigkeit, Furcht, Ekel, Wut, Überraschung und Verachtung - zurückgriffen, als diejenigen, die echte Reue empfanden.

Die Autoren teilten die im Gesichtsausdruck deutlich werdenden Emotionen in drei Kategorien ein: positiv (Freude), negativ (Traurigkeit, Furcht, Wut, Verachtung, Ekel) und neutral (neutral, Überraschung). Die Probanden, die echte Reue empfanden, schalteten selten direkt von positiven auf negative Emotionen um, sondern durchliefen zunächst das Stadium neutraler Emotionen. Wurde die Reue hingegen nur vorgetäuscht, konstatierten die Forscher hingegen häufiger den direkten Übergang von positiven zu negativen Emotionen. Das neutrale Zwischenstadium wurde übersprungen. Auch das Sprechtempo war bei den Probanden mit vorgetäuschter Reue zögerlicher.

Ergebnisse

Zusammengefasst: War Reue lediglich vorgetäuscht, ließ sich eine sogenannte emotionale Turbulenz beobachten. Sie drückt sich dadurch aus, dass der "Reumütige" eine größere Bandbreite an ausgedrückten Emotionen verwendet und sehr schnell zwischen den verschiedenen Gefühlszuständen wechseln kann. Außerdem sprechen Menschen, die Reue vortäuschen, insgesamt zögerlicher.

"Unsere Studie untersucht zum ersten Mal, welche Verhaltensweisen möglicherweise Rückschlüsse darauf zulassen, ob Reue echt oder nur vorgetäuscht ist. Verlässliche Hinweise hierfür zu finden, kann für die Praxis von entscheidender Bedeutung sein, beispielsweise für forensische Psychologen, Bewährungsprüfer und Richter, die beurteilen müssen, wie echt die Reue eines Angeklagten ist", so die Forscher. (red)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

morgen...

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 02:32

nicht vergessen, morgen ist

VALENDIENSTAG Blumen

33 fragen an VALENTIN LANDMANN

http://www.nzzexecutive.ch/nzzexecutive/cms/de/108/interviews/33-fragen-an/article/66/144.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hinter dem Wäldin soll weiter schreiben weil...

Beitrag  Gast_0009 am Mo 14 Feb 2011, 02:35

sie hat einfach ein super-geiles Avatar!
Deshalb "go hinter im Wäldin go! :-)

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Belastungszeugin

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 02:39

Eine Schweizer Zeugin im Prozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann wird an diesem Dienstag in Zürich verhört. Dazu werden Vertreter des Mannheimer Landgerichts in die Schweiz reisen.
Der Anwalt der Zeugin bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Montag einen entsprechenden Bericht des Magazins „Focus“. Die Vernehmung finde bei der Staatsanwaltschaft Zürich statt, sagte Rechtsanwalt Valentin Landmann, der nach eigenen Angaben die Interessen der Zeugin vertritt.

Laut „Focus“ ist die Frau eine neue Belastungszeugin... hier gehts weiter
http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-kachelmann-gericht-am-dienstag-in-der-schweiz_aid_599842.html

die Staatsanwaltschaft Zürich war schon mal Thema hier

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t338p200-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-14#28330

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Selbstreferenz

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 02:52


Laut „Focus“ ist die Frau eine neue Belastungszeugin.
steht im FOCUS.
http://www.focus.de/panorama/welt/prozesse-kachelmann-gericht-am-dienstag-in-der-schweiz_aid_599842.html

Dann wissen wir ja Bescheid.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele Wolff.....glauben-wissen

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 02:56

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31129
Gabriele Wolff: Dann wissen wir ja Bescheid.
ach gabriele, ich denke es geht nicht darum, dass wir bescheid WISSEN sollten, sondern darum dass wir GLAUBEN sollten, bescheid zu wissen....

die ungläubigen sind zum GLAUBEN zu bekehren..Laughing Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Es soll auch um Kachelmann gehen ...

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Mo 14 Feb 2011, 03:01

Dr. "Made " & Dr. Guddat dürften hier die Interessantesten sein ...

SENDUNG VOM DIENSTAG, 15. FEBRUAR 2011, 22.45 UHR

"Unter Verdacht: Welche Spur führt zum Verbrecher?"

Dr. Saskia Guddat (Rechtsmedizinerin)

Seit vier Jahren arbeitet die Rechtsmedizinerin in der forensischen Abteilung der Berliner Charité. Die Dunkelziffer an unentdeckten Tötungsfällen sei in Deutschland sehr hoch. "Auf jeden aufgeklärten kommt ein unaufgedeckter Tötungsdelikt", sagt Saskia Guddat, die Todesursachen erforscht, aber auch Verletzungen bei Verbrechensopfern begutachtet.

Dr. "Made " & Dr. Guddat dürften hier der Interessanteste sein ...

SENDUNG VOM DIENSTAG, 15. FEBRUAR 2011, 22.45 UHR

"Unter Verdacht: Welche Spur führt zum Verbrecher?"

Dr. Saskia Guddat (Rechtsmedizinerin)

Seit vier Jahren arbeitet die Rechtsmedizinerin in der forensischen Abteilung der Berliner Charité. Die Dunkelziffer an unentdeckten Tötungsfällen sei in Deutschland sehr hoch. "Auf jeden aufgeklärten kommt ein unaufgedeckter Tötungsdelikt", sagt Saskia Guddat, die Todesursachen erforscht, aber auch Verletzungen bei Verbrechensopfern begutachtet.

http://www.daserste.de/maischberger/sendung.asp?datum=15.02.2011&startseite=true

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

Kanalsystem

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 03:01

tut mir leid, dass das kanalsystem der verteidigung - gerade jetzt, wo es so wichtig wäre - VERSAGT.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Dunkelziffern

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 03:03

Die Dunkelziffer an unentdeckten Tötungsfällen sei in Deutschland sehr hoch.
ja, anwaeldin, grauenhaft. wie hoch ist erst die dunkelziffer an verschwiegenen vergewaltigungen


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

bella, ich freue mich

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 03:08

auch auf den valentin; I love you

Worüber ärgern Sie sich immer wieder im beruflichen Alltag?
Jede zwischenmenschliche Spannung empfinde ich als Ärger. Ich neige zum Harmonisieren.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@Harry1972: meine ""hingegesch.issenen" Linkwürste" ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Feb 2011, 03:35

Harry1972:

... An dieser Stelle muß ich dann aber auch an Deinen Beiträgen Kritik üben, die durch "hingesch.issene" Linkwüsten, mit eingestreuten Begleittexten, oft nahezu unleserlich werden.

Sind diese Begleittexte jedoch ausführlich geschrieben, scheitere ich öfter an dem Übermaß blumiger, selbstkreierter Begriffe, die zwar meist sehr humorvoll sind, in ihrer Fülle aber eher verstören als erhellen.

Es mag ja an meiner mangelhaften Bildung liegen, aber Deine Beiträge sind für mich oft ebenso unübersichtlich und schwer verdaulich, wie die Beiträge von Die Rechtsanwaeldin, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31115
Leser sind sehr unterschiedlich, und ein Autor kann es nicht jedem Leser Recht machen. Weiterhin möchte ich auch neue Leser erreichen, die den Komplex noch wenig kennen und überhaupt keine Chance haben, diese mittlerweise etwa 15.000 Postings in 16 Teilen zu lesen.

Nach meinem Verständnis sind dazu meine ""hingegesch.issene" Linkwürste" u.U. sehr hilfreich, um einen Einstieg zu bekommen, wenn der Leser vertiefende Fragen hat.

Ich pflege diese ""hingegesch.issene" Linkwürste", die häufig einen bestimmten Teilkomplex umfassen, zwar mit Updates, aber ein bereits gut informierter Leser kann die einfach überspringen und sollte sie am Header als bekannt wiedererkennen kann. Zu den zitierten Postings oder Videos versuche ich über Anm.: oder ab:cd Min.: eine kurze Inhaltsangabe zu geben.

Die zitierten Stellen in das aktuelle Posting neu einzuarbeiten, sprengt meinen Zeitrahmen und würde die dann extrem langen Posting nicht nur für Leser auf Diskussionshöhe langweilig machen. Die Möglichkeit zur schnellen Vertiefung über meine ""hingegesch.issene" Linkwürste" kann somit nur ein Angebot für den interessierten Leser sein!

Was den Stil angeht, versuche ich die Texte gelegentlich etwas satirisch zu schreiben, weil die Causa Kachelmann da viele Ansatzpunkte liefert und gerade Satire die Protagonisten trifft - es geht teilweise um deren Reputation.

Meine persönliche Einschätzung ist aber ganz anders, keine Posse und fehlende Reputation, sondern gründlich schief gelaufendes Kalkül der Macht, die sich deutlich 'verrechnet' hat. Die ehrenwerten Herrschaften waren sich wohl sehr sicher im 'Netzwerk': Kein 'Problem', optimale Seilschaften, kriegen wir hin! Ich hoffe nun, dass diesen Aspekt Jörg Kachelmann und RA Johann Schwenn noch weitgehend aufklären werden.

Wie du sicher bereits weißt, schreibe ich hier weniger für die paar aktiven Poster, sondern die meist stillen Leser mit Kopf und gelegentlichen Multiplikatoren auf den weltweiten Zuschauerplätzen des Internets. Mein Eindruck zwischen den Zeilen, ich/wir werden gelesen. Und der deutlichste Hinweis ist für mich, dass dieser Ratgeber beim Google-Crawler 'abgehängt' wurde. Da hatte sicher ein getroffener Schauspieldemokrat seine Finger im Spiel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Crawler

Ansonsten versuche ich, jedes Posten so zu schreiben, dass es für sich allein schon verständlich ist. Das erfordert, den Bezug zu zitieren. Dazu setze ich den Autor, Text und Link in einen extra Kasten. Das mag für dich evtl. verwirrend sein, ermöglicht mir aber erst, meine eigenen Postings später sinnvoll zu zitieren.

Durch diese Kaskadierung auch mit fremden Links bekommen die Postings eine spontane Mächtigkeit, die einem Journalisten der Printmedien nicht möglich ist. Er müsste seinen Leser über ein Literaturverzeichnis auf die lange Reise durch Bibliotheken schicken.

Genau dieser Wegfall der Wanderungen durch die Bibliotheken oder Eigenarchive ist gerade die völlig neue Qualität des Internets und dessen Brisanz. An dieser Stelle sind viele Schauspieldemokraten zurzeit sicher sehr am Brüten: Wie sieht eine Gesellschaft nach schauspieldemokratischen Grundkonzepten aus, wenn die 'Mondmänner' über Wikileaks & Co. auch in geheime Akten schauen und auf das ganze publizierte Wissen (Wikipedia, Onlineportale der Medien etc.) über wenige Mausklicks mit intelligenten Suchmaschinen zugreifen können? Erste gestzliche Regelungen gibt es. Die Fernsehsender müssen ihre Sendungen in den Archiven nach einem Jahr löschen.
Natürlich erfordern 'mächtige' Postings eine etwas andere Lesetechnik (u.U. Multi Pass), und die Dialoge werden mehr anonym geführt als mit persönlichen Bewertungen im Gespräch am Tresen über einen Dritten, der gerade fehlt ...

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Wie hoch ist ...

Beitrag  Gast_0004 am Mo 14 Feb 2011, 03:41

... eigentlich die Dunkelziffer der Dunkelziffern?

Oder anders gefragt: Wer bestimmt eigentlich wie hoch so eine Dunkelziffer ist?

Was nämlich die unentdeckten Tötungsdelikte angeht: Noch vor vier Jahren sprachen Rechtsmediziner davon, dass jeder vierte Mordfall unentdeckt bleibt, weil es nicht genug von ihrer Sorte gäbe.

Und jetzt soll schon jedes zweite Tötungsdelikt unentdeckt bleiben? Um Himmels Willen, was ist in den letzten vier Jahren passiert, dass so viel mehr getötet wird?

Oder wieder anders gefragt: Was ist in den letzten Jahren passiert, dass die Dunkelziffern so schrecklich zugenommen haben?

Gast_0004

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

Bella und Logik

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Mo 14 Feb 2011, 03:50

Damit scheinst Du wirklich ein Problem zu haben. Aussehen ist nicht alles im Leben; und vor allem bleibt es nicht... .
Die Frau habe ich rausgezogen, da ich davon ausgehe/ging, dass Dr. Made schon hinlänglich bekannt sei.

HIER geht es ja nicht um eine verschwiegenes oder nicht aufgedecktes Delikt, sondern um die Frage, ob wir überhaupt das angezeigte Delikt haben. Prof. Dr. Püschel kam auf das Verhältnis von Vergewaltigung und Vortäuschung einer Vergewaltigung auf Drittelung ! (Hinweg mit dem Schmonzes der AS)
Das letzte Tabu ist ohnehin die verschwiegene Gewalt gegen Männer. Gibt's ja sogar hier einen Hiwneis auf der Portal-Hauptseite auf eine der wenigen Meldungen dazu ...

Es wird übrigens so oder so noch unappetitlich (genug) fürs Volk...
[url=http://rechtsanwaeldin.blogspot.com/2011/01/fall-jorg-kachelmann-es-wird-doch-noch.html ]http://rechtsanwaeldin.blogspot.com/2011/01/fall-jorg-kachelmann-es-wird-doch-noch.html [/url]

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

@Gabriele Wolff: Selbstreferenz des FOCUS

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Feb 2011, 03:53

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31129

Jaja, da hab ich mich auch schon gewundert. Aber der FOCUS schreibt sogenannte Kurzmitteilungen(?) - Teaser, damit potentielle Leser das aktuelle Heft kaufen.

Und von diesen Abstracs gibt es eine zweite Version, die von anderen Medien einfach durch Kopieren übernommen werden kann und wahrscheinlich dorthin auch per Rundmail etc. geht. Diese Version ist fix-und-fertig umgetextet in lt. FOCUS, laut FOCUS etc.

Das bekommt wohl auch dpa, die schicken das raus, und beim FOCUS gibt es wohl einen 'Spezialisten', der dpa Meldungen wiederum unter dem Label - dpa - FOCUS online stellt. So kann es dann zu einem sogenannten 'FOCUS-Bumerang' kommen ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Bumerang

@Die Rechtsanwaeldin:

Na geht doch! Dein aktueller Text gefällt mir schon sehr viel besser ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31131

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Dunkelziffern II

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 04:02

Anwaeldin, bei Dunkelziffern stellt sich bei mir so ein BAUCHGEFÜHL ein Cool

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@olivin: Lag's vielleicht an schauspieldemokratischen Grundkonzepten ...?

Beitrag  Demokritxyz am Mo 14 Feb 2011, 04:07

olivin:

Oder wieder anders gefragt: Was ist in den letzten Jahren passiert, dass die Dunkelziffern so schrecklich zugenommen haben?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31137
Ein Richterin, die Suizid begehen will, geht in den Wald und hängt sich auf? Vorher die Leiter unter dem Arm oder auf den Baum geklettert ...?
Was ist eigentlich, wenn Sabine W. bald einen 'tödlichen Unfall' hat ...?
Vgl. Demokritxyz Posting, 25.11.2010, S. 3/XI, 15:51 h Unterschiede zwischen: Tatsachen und Wissen ...
Anm.: Große Kriminalfälle: Der Ulrich Schmücker Mord, Albert Speer

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-40.htm#22992

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

HB

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 04:08

Ich muss jetzt runter zum Bahnhof, ich glaube, SIE kommen heute schon an, OH, ich möchte Like a Star @ heaven IHN Like a Star @ heaven so gerne sehen I love you


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wir kommen der Sache näher...

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 04:09

Snoopy Gestern um 23:28 [Hervorhebung von mir]

Um das noch mal klarzustellen... die Betrachtung der Lichtbilder, die ich ansprach (um die eventuelle Verbindung zur Erwähnung des Medikaments Marcumar zu erklären) ereignete sich ja wohl am 9. Februar bei der Vernehmung des Sachverständigen R. - die ich nicht selbst gehört habe. Meine Schlussfolgerung, dass nicht der Gutachter M. diese Bilder selbst vorgelegt habe (und sie dabei zudem noch irrtümlich als Belege für eine tatsächlich stattgefundene Tat ansah) bezog sich ausschließlich auf den Bericht von auchda, hier nochmal ausführlicher:
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p40-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31090

Erfreulicherweise bemüht sich die Rechtsanwäldin um

Klärungen ...
Die Rechtsanwaeldin Heute um 09:04
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31098

...denn die Sache ist ja auch superinteressant. Leider fehlt schon wieder das entscheidende Detail!

Ich fasse mal kurz zusammen:

Die Rechtsanwäldin war am 1.2.2011 in der Hauptverhandlung; während Matterns wolkigem Vortrag verwies er des öfteren darauf, daß er kein Spezialist für die anstehenden Fragen sei und daher bei verschiedenen Kollegen herumgefragt habe, wobei er dann und wann auf gesammelte Fotos Bezug nahm, ohne sie zu zeigen.

Nach seinem Vortrag (?) wurden Foto-Mappen gezeigt – und schon am 1.2. wies Schwenn darauf hin, daß die Fotos der einzigen ähnlichen Hämatome just den mittels Marcumar und Aspirin hervorgerufenen ›Amelie‹-Fake zeigen, der zu einem Fehlurteil führte, an dessen Aufhebung Rückert, Brinkmann und er beteiligt waren (was Mattern dann am 9.2.2011 noch mal richtig aufs Butterbrot geschmiert wurde):

Die Rechtsanwaeldin am Sa 12 Feb 2011, 14:43
andererseits Mattern trotz aller Rumkontaktiererei unter Kollegen zunächst niemand gefunden hatte, der so etwas schon mal geshen hatte. Der einzig "ähnliche" Fall, war halt der - wahnsinnige Körperbeherrschung von RA Schwenn, der anstatt schallend zu lachen es noch zu einem vornehm zurückhaltenden hanseatischen Hauch von einem Lächeln schaffte! - bei dem (was eben Mattern nicht wusste) Schwenn bereits involviert war. Und da stellte sich am ENDE heraus, dass es wohl Selbstbeibringung war ;-))).
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t350p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-15#30974

Rechtsanwäldin [Klärungen]:
Davon zu trennen: Die zeitschindende "Vorstellung" der Extra-Bände, die Schwenn nur mal kurz besuchte, um die "spitze Bemerkung" als Triumphator eben über die Fotos loszulassen. Mattern war zu dem Zeitpunkt längst nicht mehr der lässige Typ als der er sich auf dem Bild (amerik. Attitüde: Hintern auf der Kante des Gutachtertischs) im FOCUS (auch online) noch darstellte. Mit Häufchen Elend wohlwollend beschrieben. Er war da schon als Gutachter angezählt. Schwenn wollte das aber wohl auch aus formalen Gründen den Profis der Disziplin überlassen. Es war aber am 1.2.2011 schon so.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p60-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31098

Was jetzt noch an Sachverhalt fehlt:

Handelt es sich bei den Fotobänden, in die am 1.2. Einblick genommen wurde, um die von Mattern durch Rundruf bei Kollegen zusammengestellte Sammlung, von der er annahm, daß es sich hier um Verletzungsspuren nach Vergewaltigung handelte?


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Demokritxyz

Beitrag  Harry1972 am Mo 14 Feb 2011, 04:16

Mir ist klar, daß Du vornehmlich für den Leser mit Kopf, auf den weltweiten Zuschauerplätzen des Internets schreibst.
Mein Hinweis auf die gelegentlich schlechte Lesbarkeit Deiner Beiträge sollte lediglich aufzeigen, daß es eben nicht unbedingt an unzureichend gegliederten Texten liegt, wenn man Schwierigkeiten beim Lesen bekommt.
Da wird es dem Leser mit Kopf, auf den weltweiten Zuschauerplätzen des Internets nicht viel anders gehen als mir.

Es geht mir auch nicht um "Wer schreibt am besten", denn meine eigene Schreibe ist zu oft holprig, verschwurbelt und von Rechtschreibfehlern durchsetzt, ganz davon abgesehen, daß der Leser mit Kopf, auf den weltweiten Zuschauerplätzen des Internets meinen Gedankengängen sicher auch nicht immer folgen kann.

Flüssig geschriebene Texte, gerne auch mit eingebauten Links (also ohne die http-Adresse voll auszuschreiben), sind mir persönlich am liebsten. Aber darum geht es ja auch nicht.


Harry1972

Anzahl der Beiträge : 1772

Nach oben Nach unten

unentdeckte Kapitaldelikte

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 04:31

olivin:

Oder wieder anders gefragt: Was ist in den letzten Jahren passiert, dass die Dunkelziffern so schrecklich zugenommen haben?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p80-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#31137

Jeder bastelt sich seine Dunkelziffern selbst...

Und in Zeiten, in denen gerade bei der Rechtsmedizin die berühmten Einsparungen vorgenommen werden, weil sie defizitär arbeitet, steigen die Dunkelziffern unentdeckter Kapitaldelikte natürlich aus zwei Gründen proportional an: a) eben wegen fehlender rechtsmedizinischer Untersuchungen und b), um den Bedarf noch etwas deutlicher zu machen.

Das vorgelagerte Problem sind falsche Todesbescheinigungen durch unausgebildete Ärzte, die den Verstorbenen weder kannten noch mit behandelnden Ärzten Rücksprache nehmen. Das fällt allenfalls bei Einäscherungen auf, weil vor der Kremierung noch einmal ein Amtsarzt Todesbescheinigung und Zustand der Leiche abgleichen muß. Ein solcher haarsträubender Fehler einer falsch bescheinigten Todesursache ist in meiner engsten Verwandtschaft aufgetreten und der Amtsärztin aufgefallen. Erst die Obduktion ergab dann Klarheit.

@ Demokritxyz:
Der Suizid von Kirsten Heisig ist einwandfrei geklärt.

http://www.morgenpost.de/berlin/article1456729/Verschwoerungstheorie-im-Fall-Heisig-widerlegt.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nachtrag zu K. Heisig

Beitrag  Gast am Mo 14 Feb 2011, 04:43

Nachtrag:
Merkwürdigerweise führt der Link des Artikels zu Kirsten Heisigs Tod, der sich problemlos lesen ließ, zu einer Fassung für Abonnenten. Hier der entscheidende Auszug:

Klar ist hingegen nach mehreren rechtsmedizinischen Untersuchungen, dass die Richterin sich erhängt hat und dass sich weder an der Leiche noch im Umfeld des Fundortes Spuren fanden, die auf ein Verbrechen hindeuten könnten. Es fehle jeder Hinweis auf eine Gewaltanwendung, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Ermittlungsbehörde verwies zudem auf zwei ihrer Ansicht nach deutliche Anhaltspunkte auf ein „planvolles Vorgehen“ von Frau Heisig bei ihrer Selbsttötung. Danach hatte die Richterin unmittelbar vor ihrem Tod ihre Rechtsanwältin aufgesucht und verfügt, dass sie im Falle ihres Todes an einer bestimmten von ihr bezeichneten Stelle begraben werden wolle. Und am gleichen Tag löste sie in einer Apotheke ein Rezept für ein Medikament gegen Depressionen ein. Eine Überdosis dieses Mittels wurde bei der Obduktion ihrer Leiche festgestellt. All diese Details hatte die Staatsanwaltschaft bislang nicht bekannt gegeben. Dagegen klagte der Münchener Journalist und Autor Gerhard Wisnewski und bekam vor dem Oberverwaltungsgericht schließlich recht. Wisnewski gehörte vom ersten Tag nach dem Fund der Leiche zu denen, die über eine Ermordung von Kirsten Heisig spekulierten.

http://www.morgenpost.de/berlin/article1456729/Verschwoerungstheorie-im-Fall-Heisig-widerlegt.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 16)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:27


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 39 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten