Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Seite 1 von 42 1, 2, 3 ... 21 ... 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Beitrag  Oldoldman am Di 15 März 2011, 10:28

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des siebzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:32 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

och bitte...

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 10:41

kann nicht der strang-titel geändert werden?
z.b.
GEJAMMER AUS ALLER WELT

oder sowas. man wird ja dem jörg gar nicht gerecht hier Crying or Very sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

keine entschärfung in sicht

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 11:08

22:24 Uhr: Nach weiteren Explosionen im japanischen Atomkraftwerk Fukushima hat sich die Lage nochmals verschärft. Ein Sprecher der japanischen Atomsicherheitsbehörde sagte bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, das Dach von Reaktor Nummer Vier sei zerbrochen. Zudem würden zwei Mitarbeiter vermisst. Sie hätten sich zuletzt in der Nähe des Turbinenhauses von Reaktor Nummer Vier befunden. Auch sei es möglich, dass Wasser in dem Reaktor koche.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Dach-eines-Reaktors-eingestuerzt---zwei-Arbeiter-vermisst

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

entschärfung?

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 11:15

verstehe nicht, nina.
geht es gerade um die elsenfalle? scharfe targets?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Erneutes Feuer in Reaktor 4......die wolken ziehen richtung amerika ?

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 11:41

23:30 Uhr: Im Reaktor 4 des Atomkraftwerks Fukushima eins ist am Mittwochmorgen (Ortszeit) erneut ein Feuer ausgebrochen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf den Fernsehsender NHK. Ein erster Brand in Reaktor 4 war am Dienstag nach kurzer Zeit gelöscht worden. In der Außenwand des Reaktorgebäudes klaffen große Löcher.

***

22:56 Uhr: Reuters meldet, dass in mehreren Staaten an der Westküste der USA und Kanadas die Nachfrage nach Jodtabletten stark gestiegen ist.

http://derstandard.at/1297820399687/Live-Ticker-Japan-Fukushima-Erneutes-Feuer-in-Reaktor-4---Zwei-Arbeiter-vermisst

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Unterschiedliche Horizonte

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 14:05

Nun wird der Meteomedia-Strömungsfilm zu den Windverhältnissen in Japan gar als BILD-Produkt bezeichnet:

TOKIO IN ANGST VOR EINER STRAHLEN-WOLKE
Wetterlage macht Menschen in der Mega-City Hoffnung – der BILD.de Strömungsfilm

15.03.2011 - 18:49 UHR

Tokio – Nachdem am Dienstagfrüh im Atomkraftwerk Fukushima 1 der dritte Reaktor explodiert ist, wird die Lage immer bedrohlicher. Radioaktive Strahlung tritt aus, die Werte liegen in der Region um das AKW 100 Mal höher als normalerweise.
http://www.bild.de/BILD/news/2011/03/15/japan-todesstrahlung-stroemung/regnet-es-atomsuppe-ueber-tokio.html

Und während sich der berühmte ›Angeklagte‹ in diesem Desaster von Anfang an um größtmögliche Aufklärung und Transparenz bemüht hat (Wahrheit kann ja auch zur Entlastung beitragen), eiern AKW-Betreiber, Regierung und die sogenannten ›Experten‹ weiter herum. Während jedem, der zwischen den Zeilen lesen kann,

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,750954,00.html

klar ist, daß der Mensch die Kontrolle verloren hat, wenn es als Erfolg gewertet wird, daß ein erneut ausgebrochenes Feuer von selbst erloschen und nur ein Dach eingestürzt ist.

Größer könnte keine Diskrepanz sein als diejenige zwischen realem Schreckensszenario und einem auf der – das stellt sich als Ergebnis mittlerweile heraus – Erfindung einer gekränkten Frau beruhendem Prozeß, der von der wirklichen Arbeit – für alle Beteiligte, die ernsthaft arbeiten – lästig abhält.

Daß es für JK das Eigentliche ist, seine wirkliche Arbeit, hat selbst Meedia glasklar erkannt:

http://meedia.de/details-topstory/article/japan--kachelmann-twittert-atom-wetter_100033747.html?tx_veguestbook_pi1[pointer]=1&tx_ttnews[backPid]=23&cHash=4cc4b2133ad2819918c647b6c3ff77cb

Allein das Motiv, den Rechtsstaat zu retten, bevor er in ideologischer Verstrickung unter die Räder kommt, kann das Engagement rechtfertigen. Das Verfahren kommt einem vor dem aktuellen Hintergrund geradezu grotesk vor (falls einen dieser Eindruck nicht schon früher überwältigt hat).

Und so verstehe ich Bellas merkwürdige Versuche, dieses Menschheitsthema – welche Risiken nehmen wir unter dem Diktat der Ökonomie auf uns? – in den für sie allein maßgeblichen Bereich von Sexualiät und Geilheit zu transponieren,

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#33517

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#33519

so ein strip aber auch. ja, sexy ist das gewaltige thema. wie krieg. auch da: sex überall. macht doch nichts, gabi, mich erregt es ja auch. deshalb hab ich mir den 984 gleich in den avatar genommen!
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#33524

(wobei sie auch noch von sich auf andere schließt), als Produkt der, wenn auch verdrängten, Einsicht dieser Diskrepanz.

Nur für Bella: das ist mal wieder ein ironiefreier Beitrag. Nicht, daß da wieder Mißverständnisse auftreten. Die Horizonte sind nun mal unterschiedlich, und so muß man sich manchmal eben eindeutiger erklären, als es einem ansonsten erforderlich erschiene.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

ach gabi

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 14:11

ironisch an deinem beitrag ist ja, dass dieser strang elsenfalle tatsächlich im bereich
SEXUALITÄT
angesiedelt ist Razz
vielleicht guckst du ja mal dieses forum an, in dem du täglich schreibst Rolling Eyes

Und so verstehe ich Bellas merkwürdige Versuche, dieses Menschheitsthema – welche Risiken nehmen wir unter dem Diktat der Ökonomie auf uns? – in den für sie allein maßgeblichen Bereich von Sexualiät und Geilheit zu transponieren,
da muss bella nichts transponieren, gell. dieses menschheitsthema hätte einen eigenen strang verdient oder du könntest es auf deiner website prominent bringen, du bist doch eine berühmtheit. bella leider nicht *neidischbin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

gute nacht

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 14:25

menschheitsthema no 1 !




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

oh....

Beitrag  Gast am Di 15 März 2011, 22:00

da wird natürlich vieles klarer....
von der kindestötung über kachelmannprozess bis zu atomkathastrophen etc.etc......

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#33551

die reihenfolge der menschheitsthemen scheint bei den menschen sehr verschieden zu sein....

interessant wohl diejenigen, für die sex das menschheitsthema nr1 ist...

das endet dann in totensex/sex der toten oder ?

sonst müsste meiner meinung nach schutz des lebens, schutz des lebensraumes, das indiviuduum mensch etc. wichtiger sein um dann "gesund" über sex das lebensfortkommen garantieren zu können....




Gast
Gast


Nach oben Nach unten

was lebt

Beitrag  984 am Mi 16 März 2011, 01:52

sonst müsste meiner meinung nach schutz des lebens, schutz des lebensraumes, das indiviuduum mensch etc. wichtiger sein um dann "gesund" über sex das lebensfortkommen garantieren zu können....

nein, muss nicht. weil sex ein grundbedürfnis des menschen ist, sei es in idealen umgebungen oder auch von krieg und katastrophen verwüsteten gegenden.

genauso wie du opfer des holocaust versucht hast zu verhöhnen, indem du deklarierst, dass gedenken heute allmählich überflüssig seien, auf nachfrage dann zugibst, genau zu wissen, dass das provokant ankommen müsste und du kritische nachfragen geradezu erwartet hättest, so bin ich mir sicher, hast du auch bei sex als thema die provokation im auge, und deshalb komme ich zu der auffassung, dass du die unmoralische verletzung mehr geniessen kannst als die in deinen augen wohl stumpfsinnige taburespektierung des mainstreams, was ich ein anzeichen für psychopathie werte.

du bist doch intelligent genug, um schöne links hier zu veröffentlichen, aber übernimmst du dich nicht, wenn du gleich mal holocaust und sex zusammen erledigen willst?

ich betrachte dies als provokante these um zu diskutieren. wenn du das auch noch stemmst, dann liegt eben keine psychopathie vor, was ich dann ja begrüssen würde. schau dir noch einmal diese geschichte des herrn kudo an und das interview mit muschg. dort werden welten von fremdartigen phänomenen für uns geöffnet, aber doch nicht dann mit grotesken ansichten verknüpft, z.b. über die notwendigkeit der sofortigen abschaffung der monatsweisen zeitrechnung im westen. Very Happy

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

nina

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 01:56

nina, berechne deinen ökologischen fussabdruck

http://www.mein-fussabdruck.at/


dann vergleichen wir

gefasel gegen realität

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

lebensraum

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 04:41

nina
sonst müsste meiner meinung nach schutz des lebens, schutz des lebensraumes, das indiviuduum mensch etc. wichtiger sein um dann "gesund" über sex das lebensfortkommen garantieren zu können....

nina, ich warte auf das resultat deines ökologischen fussabdrucks. was tust du zum schutz des lebensraums?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bella & 984

Beitrag  Gast_0007 am Mi 16 März 2011, 05:26

Eure Aufforderungen an Nina, zu antworten, scheinen vergebliche Liebesmüh zu sein. Vielleicht hat sie euch auf ignore gesetzt und fröhnt somit weiterhin ihrer selbstreferenziellen Langeweile -

Hat was von Autoerotik, um mal auf das Thema Sexualität zurück zu kommen -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Naaa fabindia....

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 März 2011, 05:45

Du kleines Dummerchen! :-D
Schon lange nix mehr von Dir gelesen!
Wäre schön, wenn Du wieder ein bisschen kreativer wärst bei Deinen Postings!

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

ach Chomsky,

Beitrag  Gast_0007 am Mi 16 März 2011, 06:19

Ich will doch Nina's Dauerwerbesendung gegen Opferindustrie, für K, gegen Sex, für Menschheitsthemen, gegen Leugnung, für Gabriele Wolff usw nicht unterbrechen - sonst käme ja vielleicht wieder eine Diskussion in Gang ;-)

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Da habe ich doch noch was Schönes für Dich fabindia!

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 März 2011, 06:51

Das wird Dir sicherlich gut gefallen! :-)


Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky, du willst doch nicht etwa....

Beitrag  Gast_0007 am Mi 16 März 2011, 07:46

eine Dauerwerbesendung gegen die HardCoreWellFems starten ?

Das war doch Demo, so steht es zumindest dann im Abspann ...

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

GabrieleWolff.....extra für dich

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 08:48

heute aktuell: der 3. beitrag zeigt dir glasklar wie EU-gesetze ihren anfang nehmen...
meiner meinung nach ist das bei so gut wie allen "komischen" gesetzesänderung, seien es glühbirnen etc.etc. genau SO...
soviel zum rechtsstaat.....

http://tvthek.orf.at/programs/1218-ZIB-20/episodes/2039545-ZIB-20

nett, dass die angelegenheit der "grossartigen" korruptionsstaatsanwaltschaft weitergeleitet wurde, die DIESEN zuständen unterliegt:

http://derstandard.at/1297818646198/Korruptionsstaatsanwalt-klagt-ueber-Zustaende-in-Behoerde

was kann man deiner meinung nach wirklich dagegen tun ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

fabindia: Demo ist natürlich konkurrenzlos!

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 März 2011, 09:14

In unnachahmlicher Art würde er auf Dein letztes Posting wie folgt reagieren! :-)



Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Verdrehungen

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 09:34

Kachelmann.....jahresgedenkartikel stehen an ??
Nina Heute um 17:19

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#33582

Hallo Nina,
danke für diesen Link; leider ist es mal wieder ein weit verbreiteter Agenturbericht, und demzufolge von großer Ahnungslosigkeit geprägt, was die Beweislage angeht.
Immerhin, ein Highlight bietet er ja:

Für die Verteidigung ein klarer Beleg, dass das angebliche Opfer auch sonst lügt und sich planmäßig selbst verletzte. Die Staatsanwaltschaft sieht in der Lüge im Randbereich dagegen keinen Grund, an der Vergewaltigung selbst zu zweifeln. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs machen falsche Angaben im Randbereich eine Aussage nicht komplett unglaubhaft. Allerdings gelten dann erhöhte Anforderungen an die Richtigkeit der Angaben im Kernbereich.

Das ist ja schon mal eine erstaunlicherweise fast korrekte Information. Leider fehlt der Hinweis darauf, daß die Aussage insgesamt lt. Frau Greuel nicht die Mindestanforderungen an eine gerichtlich belastbare Aussage erfüllt, und damit logischerweise schon gar keine wegen der nachgewiesenen Lügen erforderlichen erhöhten Anforderungen.

Auch im übrigen ist die Beweislage falsch dargestellt:

Die Exfreundin hatte Verletzungen an Hals und Beinen, dazu kleinere Schnittwunden an Arm und Körper. Der Gerichtsmediziner und gerichtlich bestellte Gutachter sagte aus, die Verletzungen am Hals könnten mit dem Messerrücken entstanden sein, die Schnittverletzungen mit der Messerspitze.

Genau das hat keiner der Gutachter ausgesagt, daß die Verletzungen am Hals durch den Messerrücken entstanden sein könnten: das haben vielmehr alle verneint, Mattern erst nach längerem Herumwinden, aber dann doch eindeutig. Auch ihm war kein derartiges Experiment gelungen.

Die Schnittverletzungen mit der Messerspitze? Möglich. Aber gerade diese leichten Schnitte erfüllten in 7 von 10 Punkten das typische Muster von Selbstverletzungen.


Allerdings fanden sich an dessen Rücken, mit dem die Halsverletzungen nur entstanden sein können, keine DNA-Spuren der Frau. Sie wurden vom Landeskriminalamt (LKA) nur an der Klinge nachgewiesen. Allerdings hat die 38-Jährige nach der angeblichen Tat aufgeräumt und dabei auch das Messer angefasst. Möglicherweise fiel es zuvor auch vom Bett auf den Boden. Ob das erklären kann, warum dem Messerrücken keine Zellen anhafteten, dazu soll der Sachverständige des LKA noch einmal gehört werden.

Ist durch Rothschild bereits ausgeschlossen worden. Gegen den kann ein beamteter ›Experte‹, der von Anfang an mit falschen Schlußfolgerungen (Spuren sind mit der Tatschilderung vereinbar, 29.4.2010) aufgewartet hat, sowieso nichts ausrichten.

Der Brüller aber ist das hier:

Die Verteidigung interpretiert die fehlenden Spuren als Beleg, dass weder die Vergewaltigung noch die Bedrohung mit dem Messer stattgefunden haben, sondern es sich um Selbstverletzungen handelt. Das halten auch die beiden von Kachelmann beauftragten Gutachter für naheliegend. Die Staatsanwaltschaft hält dagegen, dass bei geplanten Selbstverletzungen reichlich Spuren der Frau vorhanden sein müssten.

Wie kraus muß jemand denken, um so etwas schreiben zu können?

Die fehlenden Spuren bedeuten, daß das Messer als Tatwaffe ausscheidet. Der Umstand, daß die Verletzungsspuren nicht von einem derartigen Messer stammen können, führt zur Erklärung, daß die Verletzungen selbst beigebracht wurden, und zwar mit einem anderen Gegenstand als diesem oder einem baugleichen Messer.
(Zumal es auch für die Hämatome keine plausible, aus der Tatschilderung erklärbare, Ursache gibt, und die Kombination sämtlicher Spuren in der Rechtsmedizin noch nie erlebt wurde. Denn entweder gilt: Todesangst durch Messer am Hals, dann gibt es keinen Widerstand, oder Hämatome, weil Widerstand geleistet wurde. Dann aber wären auch Festhaltegriffe an den Armen zu erwarten gewesen...)

Nun hat die Staatsanwaltschaft ja schon viel geäußert, was man für eine Fehlinformation durch die Presse halten mußte. Aber das hier schlägt dem Faß den Boden aus: wieso sollte die NK just dieses Messer für Selbstverletzungen benutzt haben??? Es ist doch erwiesen, daß das Messer zumindest für die Halsabschürfungen ausscheidet...

Da die Anzeigenerstatterin in erkennbarer Belastungstendenz mehrfach ausgesagt hat, daß die Messerschneide gegen ihren Hals gedrückt worden sei, was Mattern schon nach einem ersten Blick auf die Schürfung ausgeschlossen hatte, die keinesfalls von der gesägten Schneide stammte, hat sie ein paar Hautzellen auf der Klingenschneide ›hinterlassen‹, durch kurzes Schaben an irgendeinem Körperteil, und dabei natürlich tunlichst vermieden, am Griff Fingerspuren und DNA zu hinterlassen.

So leicht ist das allerdings nicht, denn auch wenn man Haushaltshandschuhe anzieht, landet DNA am Griff. Hier eine geringe Mischspur von ihrer DNA und einem übertragenen DNA-Fragment, das nicht ausschließbar – aber eben nicht nachweisbar – vom Angeklagten stammen könnte.

Das auf verschiedene Art und Weise durchgesickerte Ergebnis der Vernehmung der Schweizer Zeugin ist zumindest zutreffend dargestellt:

Gänzlich umstritten ist auch die Aussage der Schweizer Zeugin, die Mitte Februar in Zürich nicht-öffentlich vernommen wurde. Nach Medienberichten soll sie wenige Wochen vor der angeblichen Vergewaltigung Kachelmann in ihre Wohnung mitgenommen haben, und er soll beim Sex brutal vorgegangen sein. So berichteten es zunächst "Focus" und später "Bild am Sonntag". Verteidiger Johann Schwenn, den Kachelmann im November überraschend verpflichtete und den Anwalt Reinhard Birkenstock damit auswechselte, spricht dagegen von einer "unsäglichen" Reise. "Außer Spesen nichts gewesen", schrieb "Spiegel online".

Aber vorsichtshalber verzichtet der anonyme Verfasser der Agenturmeldung auf eine Mitteilung, welche indizielle Bedeutung jener angeblich ›unzimperliche‹ Stil einer sexuellen Begegnung, der von der NK ja besonders geschätzt wurde, für die angeklagte Tat haben soll. Tatsächlich gibt es keine, und die prozessuale Bedeutung dieser Aussage liegt allein in den Abweichungen zwischen offizieller Aussage und dem Vermerk, den OStA Gattner mit zweimonatiger Verspätung über das vorangegangene Telefonat mit der Zeugin angefertigt hat.

Das Problem dieser Art von unqualifiziertem Journalismus liegt darin, daß er auch bei Leben-und-Tod-Ereignissen wie dem GAU von Fukushima zum Zuge kommt. Jedem Stück wirklicher Information muß man hinterherhecheln...

Die JK-Informationen gehören dazu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Wo sind denn alle hin ?

Beitrag  Gast_0007 am Mi 16 März 2011, 09:54

Ich muss mich entschuldigen, dass ich mich solange nicht gemeldet habe. Aber der neueste Bühnenauftrag hat meine Tage ziemlich in Anspruch genommen.

So sieht es jetzt aus:

Die Bühne ist leer.
Der Panzerschrank, den Gabriele Wolff mit Demos Hilfe bearbeitet hat, sieht arg mit genommen aus, aber er steht "seinen Mann" - keine Info ist aus ihm heraus gepresst worden.

Die Bank, der Nachbau des Wartesaales in LG Mannheim ist verlassen -

984 und Chomsky spielen Black Jack, Monete ist der Geber. Gehüllt ist er in einer weit gereisten schweizer Fahne.

Sie warten vergeblich auf das Feministenzombietrio - doch die Damen lassen auf sich warten.

Einzig Bella taucht ab und zu auf und winkt den Spielern zu. Sie freuen sich wie Bolle: endlich ! Und schon ist sie wieder weg.

Liese projiziert im Hintergrund Videos von Crazy Pilots.

Doch wo sind all die anderen Protagonisten ? Demo ? Steffi ?
Louise ? Gabriele Wolff ? Und wo bitte schön, ist das eigentliche Thema ?

In einem schalldichten Glaskasten sitzt Nina - und Nina brabbelt auf Dauersendung ihre Vision einer Mission mit missionarischer Verschwörung gegen jegliche Theorie einer möglichen Diskussion ohne Missionarsstellung in die unendlichen Weiten eines von Argumenten verlassenen Weltalls -

Der Clou an diesem, von mir entwickelten schalldichten Glaskastens: alles ninalige dringt nach aussen , aber nichts zu Nina nach innen . Gar nichts.

984, Chomsky und Monete lassen die Karten liegen und klopfen zunächst zaghaft, dann immer lauter an den Glaskasten - keine Reaktion - nix - absolut schalldicht - Nina brabbelt und brabbelt und brabbelt (leider ohne Musik oder Werbeunterbrechung - mein Gott, ich würde mir ja sogar Udo Jürgens anhören, wenn die Nina mal dafür kurz Ruhe gibt ) -

984 platzt der Kragen. Er findet Demos Hammer, den er vor vielen Tagen liegen gelassen hat und hämmert auf den schalldichten Glaskasten ein. Der ist so solide, dass er nicht einmal einen Sprung hat.

Monete und Chomsky lachen. 984 setzt sich wieder zu den beiden. Monete mischt und verteilt. Chomsky entschuldigt sich für einen Moment, Demo hat nämlich eine Kartoffel auf der Bühne 'vergessen' - sie hat die Form eines nicht erigierten Schwanzes - er zeigt die Kartoffel herum - alle lachen (auch Fabindia, die sich hinterm Vorhang versteckt und ihren Glaskasten prüft)

Gabriele kommt resolut auf die Bühne. In ihrer Hand ein langes Pamphlet.

Nina:

"Du, Gabi, sag doch mal, was sagst denn du dazu, Du, Gabi, Du?"

Geyer: „Österreich koppelt sich vom europäischen Standard ab".

http://derstandard.at/1297818646198/Korruptionsstaatsanwalt-klagt-ueber-Zustaende-in-Behoerde

Frau Wolff versucht zum Thema zurück zu kehren:

"Die NK hat gelogen, nachweislich ! "

Nina, völlig schmerzfrei in ihrem Glaskasten, merkt lange nicht mehr, dass ihr keiner mehr zuhört - sie hört ja nicht einmal sich selbst, denn das was sie sagt, dringt gar nicht mehr in ihren Glaskasten - so toll ist der nämlich gebaut.

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Süper fabindia!

Beitrag  Gast_0009 am Mi 16 März 2011, 10:24

Soooo gefällst Du uns! :-D


Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

fabindia....es freut mich sehr

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 10:31

dass ich dir meinem glaskasten als dein "lebensthema" zur verfügung stellen kann...

für das umfassende dankschreiben, das deine freude in der beschäftigung mit meinem glaskasten so gut zum ausdruck bringt bedanke ich mich herzlich...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t377p20-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-18#33595

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Verdrehungen II

Beitrag  Gast am Mi 16 März 2011, 10:31

Tut mir leid, Fabindia, daß ich auf das von Bella-984-Fabindia (Ist ›Spektakel‹ schon ad acta gelegt? Wo bleiben Helene und Louise?) konzertierte Pausenclown-Programm (immerhin paßt der Comic-Avatar jetzt besser als der sachliche Golfball) nicht eingehen kann.

Ich muß nämlich die Darstellung der Verdrehungen fortsetzen: natürlich gehört Desinformation zur Taktik von Kraftwerksbetreiber und Atomaufsicht in Japan. Beide haben Fehler zu vertuschen. Und ich bin geneigt, selbst der Regierung zugute zu halten, von der eigenen Administration (die für die unterdrückten Dateninformationen über die betroffenen Gebiete verantwortlich ist) getäuscht worden zu sein. Der Tenno hat sowieso keine Ahnung, setzt aber zutreffend aufs Beten.

Jörg Kachelmann hängt keinen Verschwörungstheorien an, sondern hat schlicht und einfach recht.

Hierfür sprechen folgende Statements:

16.3.2011
+++ Frankreich rät zum Verlassen Tokios +++
[12.10 Uhr] Die französische Regierung geht offenbar vom Schlimmsten aus - und widerspricht den Offiziellen in Japan. "Reden wir nicht drum herum. Sie haben offensichtlich die Kontrolle über die Situation verloren. Das ist jedenfalls unsere Analyse und nicht das, was sie verkünden", sagte Wirtschaftsminister Eric Besson dem Fernsehsender BFM. Umweltministerin Nathalie Kosciusko-Morizet empfahl demnach allen Franzosen, Tokio mit dem Flugzeug zu verlassen. Sollten sie darauf bestehen, zu bleiben, sollten sie sich in den Süden des Landes begeben.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,751191-2,00.html

Bundesumweltministerium [Hervorhebungen von mir]:

Stand: 16.03.2011, 11:30 Uhr (MEZ)

Nach Informationen des Betreibers wurde die Messstelle MP 1 am 13.3.2010 gegen 20:10 auf die Lage des MP 2 verlegt. Diese befindet sich in der Nähe des Blocks 1. An dieser Stelle werden Werte zwischen 400 und 500 µSv/h ermittelt. Daten zu den Messpunkten MP3 und MP4 liegen seit 14.03.2011 ca. 15:30 Uhr nicht vor. Die von der Behörde (NISA) mitgeteilten Ortsdosisleistungswerte zum Zeitpunkt der Explosion im Block 1 sind in den verfügbaren Daten des Betreibers nicht enthalten. Am 15.03.11 nach ca. 6:20 steigen die Werte am Messpunkt Haupttor bis auf ein Maximum von ca. 12000 µSv/h gegen 09:00 Ortszeit an. Vermutlich steht dieser Anstieg mit dem Brand im BE-Lagerbecken von Block 4 in Verbindung. Nach 09:00 gehen die Werte wieder zurück. Dieser Rückgang setzt sich bis 18:00 auf ein Niveau von ca. 450 µSv/h fort. Die vorliegenden Daten vom Betreiber am Messpunkt Haupttor zeigen erneute Anstiege gegen 23:00 auf bis zu 8000 µSv/h um 23:00 Ortszeit (15.3.2011) und gegen 11:00 (Ortszeit) mit einem Maximum von 10850 µSv/h um 12:30.für den 16.03.2011 steigen auf Werte von 2500 bis 6500 µSv/h, die nach Einschätzung von NISA voraussichtlich durch Block 2 verursacht werden.
http://www.bmu.de/atomenergie_sicherheit/doc/47088.php

Mit Wasserwerfern gegen freiliegende, weder von einem Containment umgebene noch durch eine äußere Hülle geschützte, Abklingbecken vorzugehen, die stunden-, wenn nicht tagelang, nicht gekühlt wurden, ist ein Akt der Verzweiflung.

Das AKW-Gelände sieht nach den vielen Explosionen und Bränden wie ein Schrotthaufen aus. Man kann nur noch hoffen und beten und auf Glück und günstige meteorologische Bedingungen setzen.

Was ich allerdings gar nicht verstehe: daß es einem reichen, hocheffizienten Staat wie Japan nicht gelingt, die akut nach den reinen Naturkatastrophen, die doch absehbar und in ihrer Konsequenz beherrschbar sind, leidende Bevölkerung im Norden aus der Luft mit dem Notwendigsten zu versorgen. Und die Evakuierung rund um Fukushima ( hier geht es doch ›nur‹ um ca. 300.000 Menschen) so wirkungsvoll zu organisieren, daß der Gouverneur dieser Präfektur nicht die Welt um Hilfe anflehen muß.

Aber Milliarden ins Bankensystem zu schleusen, das geht. Als ob ein Aktienkurs mehr wäre als pure Psychologie. Realverluste entstehen nur, wenn man zur Unzeit verkauft. Der Zynismus von Wirtschaft und Politik ist unfaßbar.

Um den Bogen zurück zum eigentlichen Strangthema zu schlagen: man kann nur dringlichst darauf hinarbeiten, daß jedenfalls das Justizsystem in Deutschland ganz ohne Zynismen dieser Art funktioniert. Die anklägerisch agierende Presse-Einwirkung gewisser an Instinkte appelierender Medien läßt Schlimmstes befürchten... Ob Organe für Intellektuelle entgegenhalten können?

Ob das Internet dagegenhalten kann, in dem sich gerade auch die Haters äußern, dagegenhalten können?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 18)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:46


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 42 1, 2, 3 ... 21 ... 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten