Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Beitrag  Oldoldman am Mo 28 Feb 2011, 00:32

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338(12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des sechzehnten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:33 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

SPEKTAKEL

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 00:39

Liebe Laien
Es gibt großes Interesse an den Hauptrollen. Zuerst aber noch zu einer Nebenrolle.
Professionelle müssen nicht immer schlecht sein! Lehnt euch nicht auf gegen Berufsschauspieler im Allgemeinen, mehr nur gegen die mit J (ihr wisst schon, Journalisten, Juristen etc.)

3. Akt
Chomsky mischt sich ein, sobald der Wissenschaftler-Streit entfacht! Er exemplifiziert das Unerklärliche in diesem Prozess.

Fest stehen folgende Funktionen/ Rollen

liese
– Kostüm, Maske
fabindia
– Requisiten, Bühnenbild und Beleuchtung
Chomsky
Exemplifikation des Unerklärlichen
Maschera
– Text und Musik / Rap-Song
Nina
– Rapperin, an den Strang gefesselt
steffi
– Helen S.
Gabriele Wolff/Quasidemo
– Kussszene mit bösem Blick
Bella/984
–Schlussszene Hochzeit

(gestrichen, er schläft mit einer anderen!)

_________________________________

4. Der zutiefst tautologische Charakter des Spektakels geht aus der bloßen Tatsache hervor, daß seine Mittel zugleich sein Zweck sind. Es ist die Sonne, die über dem Reich der modernen Passivität nie untergeht. Es deckt die ganze Oberfläche der Welt und badet sich endlos in seinem eigenen Ruhm.

Zitat aus:
http://web.archive.org/web/20050415111604/www.geocities.com/situ1968/spektakel.html


Exemplifikation der Gesellschaft des Spektakels:
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gesellschaft_des_Spektakels

Gegenposition zur Gesellschaft des Spektakels:
Karl Popper vertrat mit der Idee der Offenen Gesellschaft eine bis heute aktuelle Gegenposition: Freiheit, Wohlstand und Demokratie seien in den westlichen Gesellschaften real verwirklicht worden.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

UBER DEN SCHMERZGRENZE HINAUS

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 01:58

nur ein kleines beispiel: ich hatte ein wirklich tüchtiges hausmädchen, das von der welt wenig gesehen hatte und ihr machte ich das geschenk, sie mal mit nach paris auf ne hot-couture-show zu nehmen was für mich ne pflichtveranstaltung war....im ritz sassen an einem grossen tisch: frau angelika blechschmidt(damals chefredakteurin der vogue, gianni versace - drei wochen bevor er getötet wurde, naomi campell, die an diesem abend die versace-collection vorführte etc.etc.etc. UND mein hausmädchen, die von mir ein versace-kostüm geborgt hatte....
wäre da nun ein verbrechen geschehen wäre es undenkbar gewesen dass sie auf der veranstaltung war oder ?
daher ist es für mich ganz einfach erklärbar, dass werner und CSD sich getroffen haben....
er kann ihr auch ne tolle einladung zu nem fest wo er war zukommen haben lassen....das ist ganz einfach...


Sehr geehrte regisseur, es ist der moment gekommen dass ich mich realisiere, dass ich mich in diesen theatergruppe nicht langer wohl fuhle.
Ich bitte um verständnis.

Es gibt andere formen der expression, bild, music, ich werde mich dahin bewegen denn ich habe keine worten mehr..
Alles wurde gesagt.

Ich wunsche ihnen viel erfolg mit ihrem spektakel...



Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@liese: Wichtig ist, wer die Protagonisten sind ...

Beitrag  Demokritxyz am Mo 28 Feb 2011, 02:07

liese:

Demo
Demo:

... Was du nicht verstehst: In der Logik der Macht sind "menschliche Schicksale" häufig nur ein "Spiel". Und das ist keineswegs neu, sondern zieht sich seit Jahrtausenden durch die Geschichte ...

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32233

und ich kann mich dafür entscheiden, diese Schickschale doch wahrzunehmen, und mein Mitgefuhl gelten zu lassen. Damit ändere ich etwas Wesentliches
.
Ich kann in einem toten Menschen in einen Krieg eine Karteikarte oder Nummer sehen, oder ich kann wirklich zusehen und feststellen, dass das einen Vater und Sohn war, der am Morgen gerne schwarzen Kaffee trinkt, dessen Lieblingsfarbe blau war und der ein Auge auf das hübsche Mädchen vom anderen Stadtteil hatte.

Das ist eine andere Realität, und du entscheidest, welche du wahrnehmen willst.

Ich habe mich dafür entschieden, in diesen Fall zwei Menschen zu sehen, keine Targets und Porscher oder Kanalsysteme.

Tatsachen sind vielleicht die gleichen, es ist vor allem die Wahrnehmung, die anders ist.

Aber vielleicht lebe ich hinter dem Mond?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32257
Du hast das schön gesagt. Die entscheidende Frage ist aber, welche Version der Wahrnehmung dem schauspieldemokratisch intendierten Wunsch der Protagonisten (Marionettenspieler) entspricht und welche ihren eigentlichen Zielen.

Kurz, du solltest dich fragen, ob du nicht einer Inszenierung (Vergewaltigung mit Prozess) aufsitzt, während das eigentliche Ziel aus den Männerfreund/ seilschaften der Macht ist, das Fell des Süßbärchens (Jörg Kachelmann) zu zerlegen.

Hinterm Mond zu leben, ist schon ganz gut, weil du nur mal kurz nach vorne gehen muss, um mit der nötigen (emotionalen) Distanz sich den medialen Schauprozess in Mannheim anzuschauen.
Nik P. - Der Mann im Mond 2009

http://www.youtube.com/watch?v=Ztbl685YTU0
Vielleicht fällt dir so auf, dass die Mosaiksteinchen insbesondere der Prozessgestaltung und -realitäten sowie der diesbezüglichen Äußerungen von RA Johann Schwenns in einem Spiel der Männerfreundschaften der Macht besser zusammenpassen, oder ...?

Deine menschliche Lösung habe ich schon am 31.03.2010 diskutiert:
Vgl. Demokritxyz Postings, 31.03.2010, S. 9/I, 17:21 h Alles wird gut ...?

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-t90-160.htm#5010

18.05.2010, S. 8/II, 20:44 h @patagon: Lösung ist ganz einfach ...!

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-2-t144-140.htm#7875

29.06.2010, S. 23/III, 15:35 h @patagon: ich diskutiere die singuläre Lösung - nur Jörg Kachelmann ...
Anm.: Imageschaden von Jörg Kachelmann & Gentleman nach Zeugenaussagen, uvondos wikierweiterte Welt im Folgeposting

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-3-t172-440.htm#10467
Diese menschliche Lösung ist aber nur möglich, wenn die Causa Kachelmann im Kern eine von Sabine W. gefakte Vergewaltigung und nicht ein intrigantes Spiel der Macht ist, in dem Sabine W. lediglich instrumen- talisiert wurde.

Dass für das Spiel der Macht gern Personen wie Sabine W. (Lebenstraum mit Partner zerbrochen "Liebe ihres Lebens (DER SPIEGEL 23/2010, 07.06.20.10, S. 60, Sp. 3, Abs. 3, Link s.u. )", kurz vorm Klimakterium, kein Kind, keine gefestigte berufliche und finanzielle Situation, Ex hatte finanziell gesponsert usw.) benutzt werden, weiß man von jedem Geheimdienst. Dort gehört das zur Methode Romeo ("Fick.en fürs Vaterland")

http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptverwaltung_Aufkl%C3%A4rung#Schwerpunkte

In der Causa Kachelmann ist das zwar etwas anders gelagert. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass dieser anonyme Anrufer, der vorgab, Isabella M. sprechen zu wollen und sich 'verwählt' hatte, einen Triggerpunkt gesetzt, ihre wirtschaftliche Situation ausgenutzt und ein interessantes Angebot gemacht hat.
Vgl. DER SPIEGEL 23/2010, 07.06.2010, Jürgen Dahlkamp, Simone Kaiser, Barbara Schmid: "Justiz - Er schläft mit ihr!", S. 63, Sp. 1, Abs. 4

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=70833818&aref=image043/2010/06/05/CO-SP-2010-023-0058-0065.PDF&thumb=false

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-70833818.html
Ich weiß, Gabriele Wolff hält diesen Anruf für eine Schutzbehauptung. Ich nehme ihn ernster und mein Hinterkopf sagt, dass RA Johann Schwenn in seinen ersten Prozesstagen (ab 01.12.2010) auch von diesem Anrufer gesprochen hat.

Der Komplex wird bei der Zeugenvernehmung von Sabine W. hinter verschlossenen Türen angesprochen worden sein. Wenn es diesen Anrufen gegeben hat, sollte Sabine W. da mal (rechtzeitig zur Landtagswahl am 27.03.2011 in Baden-Württemberg) gegenüber den Medien 'auspacken', dafür gibt es einen sehr, sehr großen Interessentenkreis - meine Meinung!


Zuletzt von Demokritxyz am Mo 28 Feb 2011, 02:16 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Demokritxyz

Anzahl der Beiträge : 5600

Nach oben Nach unten

Spektakel

Beitrag  Gast_0009 am Mo 28 Feb 2011, 02:11

Der theoretische Hintergrund dieses Spektakels ist m.E. viel zu komplex! :-)
Du müsstest einmal wesentliche Begriffe der Spektakel-Theorie auf ganz einfache Weise einführen und erklären, sonst wird der Zusammenhang zwischen dem Mannheimer-Spektakel und dem theoretischen Hintergrundgerüst der Spektakel-Theorie nicht verstehbar.
Z.B. Begriffe wie:

Ideologie
Entfremdung
Ausbeutung
Hyperrealität
Warenfetischismus
Verdinglichung
etc.

Eine Kritik wäre aber jetzt schon mal angebracht bei dieser Spektakel-Theorie: M.E. fehlt eine differenzierungstheoretische Perspektive, wie sie z.B. Niklas Luhmann mit seiner Systemtheorie oder Pierre Bourdieu mit seiner Feldtheorie eingeführt haben.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@ spektakel

Beitrag  Gast_0007 am Mo 28 Feb 2011, 02:17

Sorry dass ich mich jetzt erst melde, ich war den ganzen Tag unterwegs und habe ein paar Requisiten für das neue Stück gesucht.

Das Bühnenbild für den ersten Akt steht so gut wie fest: eine einfache Bank im Mannheimer Gericht - darauf passen eigentlich alle Akteure -

Ich stelle mir vor, dass Frau Wolff im Zwiebellook auftritt, aber das ist nur ein kleiner Tipp an das Kostümbild, ist ja nicht mein Ressort -

Und Nina könnte dort prima rappen, einen Strang habe ich auch schon gefunden - auch hier wieder ein Tipp an das Kostüm: wie wäre es wenn sie als Haremsdame à la rechtsanwaeldin auftreten würde ? Das passt auch zu ihrem missionarischen Eifer gegen Dogmen aller Art - aber warten wir vielleicht noch auf den Text -

Verschiedene Messer sind am Start, ein Taschentuch, Theaterblut und ein Laptop mit Tagebuch - das einzige was ich bisher nicht auftreiben konnte sind Flugtickets - aber ich sitz dran -

Mit dem Licht verhält es sich schwer, ich muss sehr viel auffahren - und ich befürchte, dass die Sicherungen das nicht wirklich mitmachen - hier sind ja auch schon einige Sicherungen bei einigen völlig durchgebrannt - und Ersatz zu finden ist grad nicht einfach - könnte man den Verschleiß nicht etwas reduzieren ? aber keine Sorge, ich denke spätestens zum Urteil habe ich das hin gekriegt - aber Leute, bleibt bitte im Budget !

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

@ Demokritxyz

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 02:26

Demokritxyz Gestern um 21:07

Geh' mal davon aus, dass es reine Propaganda von Alice Schwarzer ist, wenn sie in der Anne-Will-Sendung plaudert, Jörg Kachelmann hätte die besseren Anwälte, sie hätte RA Thomas R.J. Franz vor der Sendung nicht erreichen können. Ich bin mir sehr sicher, dass er für Journalisten aus dem Haus Burda & Co. prima zu erreichen ist und gerne Fragen beantwortet.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32250

Das sehe ich differenzierter; bis zur Anklageerhebung war RA Franz durchaus aufgeschlossen gegenüber den Medien. Seit Bekanntwerden des Gutachtens von Frau Prof. Greuel, das den Aussagewert seiner Mandantin auf Null absenkte, ist er allenfalls schadensbegrenzend in Erscheinung getreten.

So, als er durch Seidlers Behauptung, er, Franz, habe ihm eine Warnung des Senatspräsidenten vor dem hochgefährlichen freigelassenen Jörg Kachelmann zukommen lassen, in seiner Reputation angegriffen worden war. Der nachfolgende Artikel im STERN wies zunächst nur ein Dementi durch den Sprecher des OLG auf, so daß RA Franz als Überbringer einer falschen Botschaft dastand. Erst danach äußerte sich auch RA Franz gegenüber dem STERN mit seinem Dementi:

http://www.stern.de/panorama/prozess-gegen-joerg-kachelmann-der-mysterioese-kachelmann-alarm-1647068.html

Und im Fall der Schweizer Zeugin hat RA Schwenn ihn doch demonstrativ in Schutz genommen, ich hebe die Passagen noch einmal hervor:

Donnerstag, 2.12.2010
(Der erste Verhandlungstag mit Schwenn war am Mittwoch, 1.12.2010, der nächste am Freitag, den 3.12. (Kofferaktion))

Ablehnung des Erscheinens der Schweizer Zeugin per Anwaltsfax.
Stattdessen schickt ihre Anwältin am 2. Dezember ein Fax an das Landgericht Mannheim und teilt darin mit, ihre Mandantin habe »für sich endgültig den Beschluss gefasst, der Ladung eines deutschen Gerichts keine Folge zu leisten«. Warum, das bleibt offen. Von dieser Absage muss Focus gewusst haben, denn der Artikel Neue Zeugin gegen Kachelmann vom Montag darauf zitiert bereits Lindas Absage an das Gericht.

http://www.zeit.de/2010/51/DOS-Kachelmann

Freitag, den 3.12.2010
Hauptverhandlungstermin.

Es ist davon auszugehen, daß das Gericht die Prozeßbeteiligten über das am Vortag eingegangenen Fax informiert; nun hat also auch die Nebenklage Kenntnis von der Absage.

Snoopy:

Und wie Magazin F. bereits von der Absage der Schweizer Zeugin wissen konnte, deren Fax erst am Freitag Mittag (???) in der Geschäftsstelle eingegangen sei. Hier bin ich mir allerdings nicht sicher, wie es nun genau war. Ein Artikel berichtete ja, das Fax sei vom 02.12.2010, also Donnerstag. Im Endeffekt wollte der Verteidiger aber wohl sagen, er möchte klären, ob Magazin F. das Eingehen des Faxes richtig dargestellt hat, oder einen falschen Zeitpunkt genannt hat... so dass dann außer der StA z.B. auch der NK-Anwalt als Weitergeber der Information in Verdacht käme (was er, für den Fall, dass es so gewesen sei, als "besonderes Schurkenstück" des Magazin F. bezeichnete... )
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32215

RA Schwenn hat recht: FOCUS hat das Fax, aus dem es wörtlich zitiert, auf Freitag datiert. Damit kann er die Information also auch von der Nebenklage erhalten haben...

FOCUS am Montag, den 6.12., S. 58:
Am vergangenen Freitag jedoch ließ Linda T. über ihre Anwältin mitteilen, sie habe sich nun entschieden, der „Ladung eines deutschen Gerichts nicht Folge zu leisten“.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32235

Vielleicht noch einmal, weil das vielleicht auch andere mißverstanden haben, im Klartext: das Absage-Fax datiert von Donnerstag, dem 2.12., und geht an diesem Tag bei Gericht ein. Es liegt nahe, daß die Staatsanwaltschaft umgehend durch das Gericht informiert wird: schließlich geht es um das Schicksal ihres eigenen Beweisantrags. Und Schwenn geht davon aus, daß ebenso umgehend FOCUS von der Staatsanwaltschaft informiert wurde, wobei dann auch noch über das weitere Vorgehen (Rechtshilfe etc.) beratschlagt wird. Denn so schnell gibt die Staatsanwaltschaft ja nicht auf.

Die übrigen Prozeßbeteiligten (Nebenklage, Verteidigung) werden am nächsten Verhandlungstag, Freitag, den 3.12., informiert. Genau deshalb datiert FOCUS die Absage auf Freitag, den 3.12.: zu diesem Zeitpunkt kommt auch die Nebenklage als Informant in Betracht, nicht nur die Staatsanwaltschaft. Diese Verfälschung bezeichnet Schwenn als »Schurkenstück«, weil es den Nebenklage-Vertreter in ein schlechtes Licht rückt, nur um den eigentlichen Informanten zu decken.

Preisfrage: wann ist Redaktionsschluß beim gedruckten FOCUS? Wann wird gedruckt?

Die Hauptverhandlung am Freitag, 3.12., dauerte bis ca. 14.30 Uhr (mit einer 2-sündigen Mittagspause ab 12 Uhr):

Maschera:

Schließlich teilt Richter Seidler für das Protokoll mit: Dr. Seidling stellt seinen Koffer freiwillig zur Verfügung. Dr. Seidling wünscht lediglich eine Kopie der Termine mit der Nebenklägerin.

Richter Seidling erklärt, nun sei Mittagspause bis 14:00 Uhr. Inzwischen war es 12:00 Uhr.

[...]
14:11 Uhr: Es geht weiter. Richter Seidler teilt mit, das Gericht habe die Unterlagen, den Koffer von Dr. Seidling durchforstet. Am 13. Juni stehe eine Eintragung zu einem Termin mit Frau Simone D. Am 22.11.10 seien handschriftliche, kaum leserliche Notizen zu einer Sitzung. Weiter sei kein beweisrelevanter Inhalt vorhanden.

Die Verteidigung möchte sich natürlich selbst vergewissern und die kaum leserlichen Aufzeichnungen sollen leserlich gemacht werden. Also übertragen werden. RA Schwenn möchte eine halbe Stunde um den Koffer in Augenschein zu nehmen um den Prozess nicht unnötig lange zu verzögern.

Da kommt die Mitteilung von Richter Seidler, er habe Dr. Seidling jedoch schon nach Hause geschickt und für den 08.12.10, 11:00 Uhr geladen.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/sexualitat-f14/fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-11-t297-640.htm#23722

So auch Alice Schwarzer (!), informiert durch Seidler, denn sie war an jenem Tag ja nicht anwesend:

Denn der Vorsitzende Richter übergab den Aktenkoffer von Prof. Seidler gegen 14.20 Uhr an Schwenn, inklusive Inhalt. Dann brach der Richter die Verhandlung ab. Der Verteidiger hatte also genug Zeit, die Unterlagen „zu durchforsten“ (Richter Seidling). Das Kachelmann-Team nutzte seine Chance. Prof. Seidler erhielt seinen Aktenkoffer erst gegen 18 Uhr zurück.
http://www.bild.de/BILD/news/2010/12/08/kachelmann-prozess/kommentar-von-alice-schwarzer.html

Du scheinst außerdem nicht in Betracht zu ziehen, daß die Nebenklägerin den Ratschlag von Alice Schwarzer befolgt haben könnte, sich einen Medienanwalt mit einer »knallharten Medienstrategie« zu nehmen? Für den Zwischen-den-Zeilen-Leser mit Kopf, wie Du immer so schön sagst, hättest Du eigentlich auf den von mir geposteten BILD-Beitrag anspringen müssen – oder hast Du da ein Kanalsystem übersehen?
Ich hebe mal hervor:

Und JK kämpft gegen geschäftsschädigendes Verhalten von Personen aus der Nähe der Nebenklage und gegen erbitterte Feministinnen...
Primavera-Chefredakteur Marco Maier: „Ich kann den genauen Betrag nicht sagen, aber es sind deutlich weniger als 1000 Euro pro Moderation.“
Beinahe wäre der Coup noch gescheitert. Maier: „Bei einem unserer Telefonate fragte Herr Kachelmann mich: ,Wie stabil ist denn Ihr Haus?‘“ Kachelmann habe nämlich Angst gehabt, dass der Sender seine Berichte nach befürchteten Protesten aus dem Programm kippt. Genau das war Kachelmann nämlich vor ein paar Wochen beim Comeback-Versuch beim Schweizer Radio Sunshine passiert.
Maier: „Kachelmann sagte, damals hätte es massive Proteste von Leuten gegeben, die der Nebenklage nahestehen und von Feministinnen. Ich konnte seine Bedenken aber zerstreuen und habe ihm versichert, dass er als unschuldig gilt, bis das Gegenteil bewiesen ist.“
http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/27/kachelmann-prozess-vergewaltigung/wetterexperte-fuer-paar-hundert-euro-sagt-er-wieder-wetter-an-meteomedia-radio-primavera.html
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32245

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Chomsky....Demo, bitte um hilfe aus deinem archiv...romanfortsetzung

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 02:53

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32274
Chomsky:Wenn sie - immer alles hypothetisch - einen Plan gehabt hat und Literatur über Narzissmus und Vergewaltigung etc. konsultierte, dann müsste sie auch hier schon sehr vorsichtig vorgegangen sein, damit dies im Nachhinein nicht aufgeflogen wäre. Also Kauf von Bücher oder Auslehnung von Büchern in Bibliotheken wäre ja nachweisbar, wenn man genügend recherchiert und alles, was vom Internet gelesen oder heruntergeladen wurde, ist auch rekonstruierbar, sofern eben nicht alle Daten wieder professionell unkenntlich gemacht wurden oder ein anderer Computer benutzt wurde..
wie steffi schon sagte, kann sie viel unter dem deckmantel recherchieren, sie würde für ne sendung recherchieren und das sogar vom sender-pc aus tun....

der fehler den ich sehe ist die foccusierung auf kachelmann als täter....wer recherchiert denn über das leben und das umfeld der angeklagten ?....doch niemand oder ?....was wissen wir darüber ?...NIX ?...warum nicht ??

nur weil, WEHE, das würde jemand tun gibt es zeter und mordio, über dieses böse wesen, welches das "arme opfer" damit belästigt, belastet....da steht wie ne militärische einheit der opferschutztrupp parat, völlig zugenagelt mit striktem denkverbot, das dieses opfer auch täter sein könnte oder ?....denn bis dato ist es NUR mmO und das hat solange zu bleiben bis alle spuren verloren sind oder wie ??.....

allein wenn ich hier lese was über das emma-blatt+emma-forum alles verbreitet wird ist das ne völlig unverdächtige und legale infoquelle für CSD zu recherchieren.....

um mit demos worten zu sprechen: meinem hohlen bauchgefühl nach gibt es zu diesem zeitpunkt schon eine verbindung zu diesem weissen ring.....

die protagonisten kennen sich fast alle persönlich auf die eine oder andere weise und demo hatte mal eine gute aufstellung gemacht wie die alle zusammenhängen....
da gibt es u.a. den sportverein.....sportvereine haben in der regel oft genug gewisse veranstaltungen wo brave töchter wohl auch mit eltern erscheinen und als radio-sprecherin ein bisschen aufputz bringen und somit erzählen da viele gerne interessante dinge aus ihren berufen....
der vater ist schöffe, seidling beim sportverein und ich denke, dass es an der stelle ne verbindung zu RA franz gibt.....
CSD wird ja nicht 11 jahre nur zuhause gesessen haben...

in meinem roman recherchiert CSD nun gezielt in diesem kreis - weisser ring...... wie eine vergewaltigung auszusehen hat, wie sich vergewaltigte verhalten, welche täuschungen schon aufgedeckt wurden etc.etc.etc...
dieser kreis ist durch verbindung mit ihrem vater auch ein juristischer, polizeilicher und freundschaftlicher....auch die polizistin hatte sie doch gekannt....

da könnte sie proforma für ne sendung über vergewaltigte frauen nachdenken....die muss nie gesendet werden oder am programm stehen....also alles völlig unverfänglich.....viel vertrauen ist da naturgemäss im spiel und solche gespräche werden auch wieder mal vergessen....

die brave tochter des oberlehrers und schöffen, die "wir" seit kindheit kennen...die fleissige sportlerin mit nem job im licht, der auch ein bisschen glanz in die eigene kleine welt bringen könnte etc.etc.....

damit sind meiner ansicht nach alle beteiligten "unten" in diese richtung konditioniert und als dieses brave, interessante wesen als opfer erscheint sind sie blind was anderes zu sehen, weil es ihrer vorstellungskraft nicht entspricht....

es ist für mich die logische erklärung über so viel merkwürdiges das da gleich zu anfang in der "unteren" polizeiriege passiert ist...

der unnatürliche verhaftungszirkus, die widerrechtliche U-haft, etc.etc., kam über werner auf der anderen seite....

und so sitzen wir erstaunt da und wundern uns, wie von der kleinen polizistin bis zum grossen staatsanwalt alle so viele unerklärliche fehler machen können....

in meinem roman sind die "unteren" nicht eingeweiht in den plan....klarerweise die, die anordnungen geben...

d.h. wer gab die anordnung diese verhaftung 3 wochen zu proben und wie wurde sie den polizisten "verkauft" ????....

die reden ja auch darüber was so ne ungewöhnliche übung für ne einzelverhaftung eines aus amerika einreisenden soll etc.etc......lesen den haftbefehl, also wissen sie, dass das ein völlig ungewöhnliches tun ist bei so nem mann unter diesem verdacht....aber ein polizist nimmt seine tocher zum schauen und lachen mit, wenn ich es richtig in erinnerung habe....

oder wird jeder in deutschland mit nem derartigen aufwand verhaftet ?....dann wäre es kein wunder wenn der staat pleite ist.... Laughing

so hab ich in meinem roman ein völlig logisches spiel von zwei zügen (CSD + Werner) links und rechts am selben weg kommend, die sich in der mitte zum knall für kachelmann treffen....
die zuschauer werden gut abgelenkt sich mit den einzelnen trümmerchen zu beschäftigen, die gezielt über die medien verstreut werden (kleidchen der mitreisenden=zeuginnen etc.etc.) und damit wird der blick auf die ausgangsbahnhöfe, die wirkliche aber versteckte fracht der züge und die ursache des unglücks getrübt oder ?....







Gast
Gast


Nach oben Nach unten

BILD sagt, der Maier hat gesagt, daß..

Beitrag  Davrem am Mo 28 Feb 2011, 03:03

...der JK folgendes gesagt haben soll:
Maier: „Kachelmann sagte, damals hätte es massive Proteste von Leuten gegeben, die der Nebenklage nahestehen und von Feministinnen. Ich konnte seine Bedenken aber zerstreuen und habe ihm versichert, dass er als unschuldig gilt, bis das Gegenteil bewiesen ist.“
http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/27/kachelmann-prozess-vergewaltigung/wetterexperte-fuer-paar-hundert-euro-sagt-er-wieder-wetter-an-meteomedia-radio-primavera.html
Woher hat der JK das nun wieder?
Radio Sunshine habe entschieden, „aufgrund diverser Reaktionen aus der Hörerschaft bis auf Weiteres auf Wettermoderationen mit Jörg Kachelmann zu verzichten“, hieß es am Dienstag in einer schriftlichen Stellungnahme, mit der Radio Sunshine vorangegangene Medienberichte bestätigte. Nähere Angaben zu den Reaktionen wurden nicht gemacht. In anderen Medien war von „Negativreaktionen“ die Rede.
So z.B. der FOCUS und einige andere

http://www.focus.de/panorama/welt/radio-sunshine-hoerer-rebellieren-gegen-kachelmann_aid_598043.html

Und dann sollen die JK gesagt haben, Feministinnen hätten sich beschwert? Ist es nicht eher wahrscheinlich, daß die BILD dem Herrn Maier da etwas in den Mund gelegt hat?

Der Hype um diese beiden kleinen privaten Regionalsender ist für mich erstmal eins: nämlich Public Relations, bei dem einen Sender eben für das eine Publikum, bei dem anderen für das andere. Meteomedia verdient so oder so an den Wettervorhersagen.

Richtig kurios finde ich ja, das Radio Primavera zu einem Teil BURDA gehört, über die Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG.

http://www.kek-online.de/db/index.php?m=184&mt=-1&s=primavera&f=0

Davrem

Anzahl der Beiträge : 328

Nach oben Nach unten

Davrem....strategie ?

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 03:13

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32295
Davrem:Richtig kurios finde ich ja, das Radio Primavera zu einem Teil BURDA gehört, über die Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG.
könnte auch strategie sein meteomedia über kachelmann im gespräch/gedächtnis sein zu lassen sie aber gleichzeitig durch die lange prozessdauer finanziell aushungern zu lassen...

bei übernahme hätte man beides: ne firma, die man billig haben kann, die aber vom "kopfmarkt" in den menschen nicht weg ist, was neue teure werbemassnahmen erspart....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Computerspuren

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 03:29

Nina Heute um 14:53

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32274
Chomsky:
Wenn sie - immer alles hypothetisch - einen Plan gehabt hat und Literatur über Narzissmus und Vergewaltigung etc. konsultierte, dann müsste sie auch hier schon sehr vorsichtig vorgegangen sein, damit dies im Nachhinein nicht aufgeflogen wäre. Also Kauf von Bücher oder Auslehnung von Büchern in Bibliotheken wäre ja nachweisbar, wenn man genügend recherchiert und alles, was vom Internet gelesen oder heruntergeladen wurde, ist auch rekonstruierbar, sofern eben nicht alle Daten wieder professionell unkenntlich gemacht wurden oder ein anderer Computer benutzt wurde..
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32294

Nina, Chomsky: das könnte durchaus sein, daß man in Kürze mehr über die Internetrecherchen der Anzeigenerstatterin erfahren kann. Denn so geht es ja weiter:

dale Heute um 09:32
Vor wenigen Minuten entdeckt

Pressemitteilung im Verfahren gegen J. Kachelmann
Datum: 28.02.2011
Kurzbeschreibung:
Weiterer Ablauf der Hauptverhandlung in der
Kalenderwoche 9 (01. und 03. März 2011)

Von Seiten der Kammer ist in der Kalenderwoche 9 die Vernehmung polizeilicher Zeugen beabsichtigt:

Dienstag, 01. März 2011
• 09.00 Uhr: Zeuge (Polizei)
• 14.00 Uhr: Zeuge (Polizei)

Donnerstag, 03. März 2011
• 09.00 Uhr: Zeuge (Polizei)

Über den weiteren Fortgang des Verfahrens im März 2011 werden Sie rechtzeitig im Rahmen einer schriftlichen Pressemitteilung unterrichtet werden. Bitte sehen Sie bis dahin von Anfragen ab.

Dr. Hirsch
Richter am Landgericht - stellvertretender Pressereferent
http://www.landgericht-mannheim.de/servlet/PB/menu/1265830/index.html?ROOT=1160629
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t360p940-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-16#32269

Ein Computer-Experte, der über die Internet- und Laptop-Nutzung hätte Auskunft geben können, ist m.W. ja noch nicht gehört worden. Aus der Presse (hier FOCUS) ist nur bekannt, daß sie am 21.3. Beratungs-Infos für vergewaltigte Frauen herunterlud. Im Internet kursierte das Gerücht, im Vorfeld habe sie auch entsprechende Filme betrachtet – was ich mangels Quellenangabe aber nicht ›archiviert‹ habe. Auch fehlen bislang noch Überprüfungen, wann das fragliche ›Tagebuch‹ hergestellt wurde.

Oder müssen alle bislang vernommenen Vernehmungsbeamten zwei Mal gehört werden, weil sich durch die Aussagen der Nebenklägerin im Prozeß neue Widersprüche aufgetan haben? Die Beamtin Carina L. hat ja ebenfalls zwei Mal ausgesagt, das zweite Mal ging es nicht nur um persönliche Eindrücke, sondern um die konkrete Aussage, weshalb dann auch wieder die Öffentlichkeit ausgeschlossen wurde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

liese....individuell

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 03:30

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32289

siehste so unterschiedlich und individuell sind die menschen....das ehemalige hausmädchen ist inzwischen vollberuflich eine wunderbare mutter und hausfrau, bringt mir nach so vielen jahren heute noch an weihnachten etc. selbstgebackene kekse vor lauter freude und dankbarkeit, weil niemand sonst ihr je im leben die möglichkeit geboten hätte so einen abend in dieser gesellschaft zu erleben....ich hatte im zuge meiner arbeit einen IHRER träume erfüllt...

was du daraus machst ist deine sache und dein denkgut....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Heute Abend - ARTE - La belle du jour ...ud das köstchen ...

Beitrag  Die Rechtsanwaeldin am Mo 28 Feb 2011, 03:37

ARTE feiert heute Abend schon um 20.15 Uhr den Freispruch Kachemanns mit "La belle du jour". Das kleine Kästlein erinnert dabei an die camera obscura neuen Typs (LG Mannheim), die mehr über sich und die Psyche andere BeobachterINNEN wie EMMA/Alice/BILD einerseits und "Ali"/Thauris (politikforen, Kachelmann), Seregenti/......C.P. (Emma Forum-Kachelmann), Bella/Louise/984 (Elsen-Falle) verrät als über Kachelmann selbst..;-))). Gucken!

WAS SIE wollen! - Es sind IHRE ABGRÜNDE(nicht nur die der STA Mannheim...):
"Ein asiatischstämmiger Kunde von Madame Anais trägt einen kleinen, mysteriösen Kasten mit sich, aus der nicht zu bestimmende Laute dringen. Nach einem Blick in das Innere, das dem Zuschauer vorenthal...ten wird, wenden sich alle Mädchen entsetzt ab, nur Belle de Jour bleibt. In seinen Erinnerungen beschreibt Bunuel, dass ihm zu seinen Filmen oft unnütze Fragen gestellt würden. Am hartnäckigsten sei er aber nach diesem Kästchen gefragt worden. „Was ist in dem Kästchen?“, wollte man von Bunuel wissen. Da er jedoch keine Ahnung hatte, konnte er lediglich antworten: „Was Sie wollen.“
http://www.filmszene.de/kino/s/schoene.html

;-)))

Die Rechtsanwaeldin

Anzahl der Beiträge : 666

http://www.jurablogs.com/blogs/die-rechtsanwaeldin

Nach oben Nach unten

G. Wolff

Beitrag  Gast_0009 am Mo 28 Feb 2011, 03:44

Du schreibst:

"Du scheinst außerdem nicht in Betracht zu ziehen, daß die Nebenklägerin den Ratschlag von Alice Schwarzer befolgt haben könnte, sich einen Medienanwalt mit einer »knallharten Medienstrategie« zu nehmen? Für den Zwischen-den-Zeilen-Leser mit Kopf, wie Du immer so schön sagst, hättest Du eigentlich auf den von mir geposteten BILD-Beitrag anspringen müssen – oder hast Du da ein Kanalsystem übersehen?

Ich frage mich, wie die Nebenklägerin einen Medienanwalt selbst bezahlen soll? Also kann mir nicht vorstellen, dass sie selbst genug Geld hat oder ihre Eltern dazu bereit wären, hier tausende von Euros locker zu machen?!
Und falls die Nebenklägerin einen Medienanwalt engagiert hätte, dann wäre dies sicherlich nun bereits publik geworden! Kann mir nicht vorstellen, dass dieser quasi völlig anonym nun seine Arbeit verrichten kann. Gut, ist einfach mal so eine Spontaneinschätzung von mir.

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@ Davrem

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 03:45

Davrem Heute um 15:03

Und dann sollen die JK gesagt haben, Feministinnen hätten sich beschwert? Ist es nicht eher wahrscheinlich, daß die BILD dem Herrn Maier da etwas in den Mund gelegt hat?
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32295

Nein, das glaube ich auch nicht, daß Radio Sunshine seinem Kurzfrist-Moderator gesagt hat, daß es sich bei den Hörern, die sich beschwert haben, um der Nebenklage nahestehende Personen und Feministinnen gehandelt habe.

Das dürfte vielmehr auf Kachelmanns eigenen Beobachtungen und Bewertungen beruhen, die er hier kommunizieren ließ. Man muß in Rechnung stellen, daß sowohl er als auch ›Simone‹ internet-affin sind und sie sich auch weiterhin gegenseitig beobachten. So hat sie lt. Tagebuch seine Olympia-›Twitter‹ verfolgt, die Fernsehberichte, sie wurde im EMMA-Forum unter Klarnamen-Pseudonym aktiv; und Schwenn wollte Seidler öffentlich die Frage stellen, ob seine Klientin weiterhin im Internet aktiv sei und wenn ja, unter welchem Pseudonym.

Wenn Menschen sich elf Jahre überwiegend medial begegnet sind, kennen sie den Stil des Ex-Partners sicher sehr gut. Und das Bündnis zwischen Alice Schwarzer, der Nebenklägerin und Seidler ist ebenfalls bekannt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Podest

Beitrag  Gast_0007 am Mo 28 Feb 2011, 03:54

Das Podest für den Hass Chor ist soeben aufgestellt worden, wie besprochen 2 x 2 Meter, Höhe 30 cm - etwas im Hintergrund der Bank auf der die Hauptakteure sitzen.

Für den immer wieder skandierten Text: Die-Feministinnen-sind-schuld - WellFem!WellFem!WellFem! - "sie hat gelogen tadam tadam, sie hat gelogen tadam tadam" stelle ich mir eine Discokugel über allen schwebend vor - es wäre gut, wenn der Chor dabei einen Strick drehen würde - zugegeben kein starkes Bild, aber es zeigt deutlich dass die meisten Akteure an der Verdrehung des nicht-öffentlichen Prozesses beteiligt sind - nur mal nebenbei gesagt, glaube ich, dass Steffi hier das Dirigat übernehmen könnte.

Hinten links steht der Panzerschrank mit den Akten - GWolff versucht ja immer wieder ihn zu öffnen in dem absurden Stück - zunächst mit Hammer und Meissel (schon da) - dann mit Nitro - hab ein paar hübsche Feuerwerkskörper auf Lager - zum großen Finale fällt mir noch was ein -
Während ihres Verschwörermonologs: "wann lud das mmO was im Internet herunter ? schlage ich Kettensäge contra Panzerschrank vor - Frage an die Dramaturgie: kann man ihre Texte ein bisschen kürzen ? Mir scheinen sie zu lang -

Demo steht auf dem Panzerschrank, sein Text aus Linkzitaten "Elsenfalle 15 # 22987 - Wikipedia Polyamorismus" etc deklamierend könnte GWolff das Werkzeug reichen - hier fände ich es allerdings gut ihn völlig im Dunkeln zu lassen -

so far
Fabindia


Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

schwarzer-seidler-mmO

Beitrag  Gast_0007 am Mo 28 Feb 2011, 04:04

Das Transparent für den Hass Chor kommt schwebend von oben herunter während der Chor skandiert:

SCHWARZER-SEIDLER-MMO - Steffi könnte dazu Zischlaute machen: à la "istbekannistbekanntistbekannt"

Das Transparent legt sich über den Chor und bedeckt für wenige Sekunden ganz - der Bühnenarbeiter Snoopy kommt herbei geeilt und räumt es beiseite -

Für diesen Moment geht das Licht gänzlich aus, alle verstummen - sozusagen als Symbol für Totalstromausfall -

so far
Fabindia

Gast_0007

Anzahl der Beiträge : 439

Nach oben Nach unten

Hallo Liese,

Beitrag  patagon am Mo 28 Feb 2011, 04:05

"Sehr geehrte regisseur, es ist der moment gekommen dass ich mich realisiere, dass ich mich in diesen theatergruppe nicht langer wohl fuhle.
Ich bitte um verständnis.

Es gibt andere formen der expression, bild, music, ich werde mich dahin bewegen denn ich habe keine worten mehr..
Alles wurde gesagt.

Ich wunsche ihnen viel erfolg mit ihrem spektakel...


.
liese"

Ich würde es bedauern, liese, wenn du gehst.

Es gibt gerade zu diesem Fall viele unterschiedliche Foren.
Mnche sind so angelegt, dass nur eine Meinung zu Wort kommt.

Das bringt unter dem Strich aber niemand etwas.

Wir wollen ja gerade keine Diktaturen. Nur im Dialog können Mißvertändnisse geklärt werden.

Ich denke, dass gerade Demo sehr deutlich macht, was er möchte und wie er denkt. Mit seinen Wortschöpfungen bedient er sich der Satire um Unrecht anzuprangern.

Ich hoffe, du überlgst dir das noch einmal.

Gerade Nina hat von Angang an, viele sehr kämpferische Beiträge geschrieben und wesentlich dazu beigetragen, dass dieses Forum immer wieder auch auf andere Fälle aufmerksam gemacht hat.

Du kannst sicher sein, die wenigsten finden, was in Mannheim geschieht witzig.
Ich finde, es ist eine Schande.

Das Internet ist ein ständig wachsendes Medium, das schnell an Einfluss gewinnt und wo jeder seine Meinungt sagen kann. Ich denke, das sollte man nicht ungenutzt lassen.






patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Du, Fabindia, Du ...

Beitrag  Gast_0004 am Mo 28 Feb 2011, 04:24

... und dann kommt eine Truppe weiblicher Zombies über die Bühne gewackelt, sabbernd, die Arme nach vorne gestreckt, die Augen vom nächtlichen In-Die-Tastenhauen blutunterlaufen und alle stöhnen: "KACHELMANN UARRRGGHH ... KACHELMANN UARRHGGH."

Es sind die, die sich spätestens nach der Vernehmung der Schweizer Zeugin aus dem Forum vereumelt hatten und nun plötzlich wieder auftauchen: Als Untote, die nicht loslassen wollen, nein, die nicht loslassen können: "KACHELMANN UAARRGGHH ... MESSERAUSTAUSCH UARRRGHH ... KACHELMANN MUSS ... UARRRGHHH ... STERBEN."

Erst sind es nur wenige Untote, doch nach und nach werden es immer mehr. Schließlich stoßen auch Nachtschwester Louise und Unterbeleuchterin Fabindia dazu und stimmen sabbernd in den Zombiechor ein ...

... bis endlich, ja bis endlich Demo einschreitet und den versammelten Femi-Zombies mit einem Link(en) Haken die klitzekleinen Köpfchen vom Hals abtrennt.

Gast_0004

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

PR

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 04:30

Chomsky:

Ich frage mich, wie die Nebenklägerin einen Medienanwalt selbst bezahlen soll? Also kann mir nicht vorstellen, dass sie selbst genug Geld hat oder ihre Eltern dazu bereit wären, hier tausende von Euros locker zu machen?!
Und falls die Nebenklägerin einen Medienanwalt engagiert hätte, dann wäre dies sicherlich nun bereits publik geworden! Kann mir nicht vorstellen, dass dieser quasi völlig anonym nun seine Arbeit verrichten kann. Gut, ist einfach mal so eine Spontaneinschätzung von mir.
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32301

Es gibt so einige interessierte Kreise, die einen Medienanwalt für die Nebenklägerin finanzieren könnten. Alice Schwarzer spendet bekanntlich gern für feministische Projekte, ein gewisses Verlagshaus könnte vorschußweise investieren... Am Geld wird die Sache nicht scheitern.

Der Anwalt wäre auch nicht dafür zuständig, Persönlichkeitsrechte zu verteidigen, denn dann würde er öffentlich als Interessenvertreter in Erscheinung treten müssen, sondern für Litigation-PR. Was bedeutet, Stimmungen zugunsten der Nebenklägerin zu etablieren und dem Angeklagten schädliche Informationen selektiv zu streuen.

Ich habe diese Möglichkeit deshalb ins Spiel gebracht, weil Demokritxyz m.E. die Rolle von Rechtsanwalt Franz zu kritisch betrachtet. Ich persönlich traue ihm nicht zu, mit PR-Spektakel etwas am Hut zu haben. Manchmal sagen Bilder mehr als Worte, doch doch, das kommt auch schon mal vor.

Das von RA Franz neben seiner Mandantin mit dem Soziopathen-Buch vor dem Gesicht zeigt durchaus, daß er mit dieser klassischen PR-Aktion nicht gerade einverstanden ist [Bild 5/28]:

http://www.20min.ch/news/dossier/kachelmann/story/Im-Kreuzfeuer-der-Anwaelte-16737905

Dein Beitrag
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32291

hat mich sehr erheitert!!! Laughing

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Spektakel

Beitrag  Gast_0009 am Mo 28 Feb 2011, 04:32

Für die Zombieszene von olivin hätte ich bereits die passende Hintergrundmusik!


KID CHOCOLAT: The Secret Of The Zombies
http://www.youtube.com/watch?v=_qe4P7SVtm8

Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

Chomsky ...

Beitrag  Gast_0004 am Mo 28 Feb 2011, 04:37

... geiles Stück, hab ich sofort arbeitstechnisch verwenden können. Kann man mal sehen ... ist nicht nur sinnloses Zeitverplempern hier.

Danke noch mal.

Gast_0004

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

Demo ...kann es sein ?

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 04:40

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t367-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-17#32294
Nina:der fehler den ich sehe ist die foccusierung auf kachelmann als täter....wer recherchiert denn über das leben und das umfeld der angeklagten ?....doch niemand oder ?....was wissen wir darüber ?...NIX ?...warum nicht ??

nur weil, WEHE, das würde jemand tun gibt es zeter und mordio, über dieses böse wesen, welches das "arme opfer" damit belästigt, belastet....da steht wie ne militärische einheit der opferschutztrupp parat, völlig zugenagelt mit striktem denkverbot, das dieses opfer auch täter sein könnte oder ?....denn bis dato ist es NUR mmO und das hat solange zu bleiben bis alle spuren verloren sind oder wie ??.....
ich hab diesen letzten satz intuitiv als gedankblitz hingeschrieben und jetzt fällt mir grad ein: kann es sein, dass das ein mitgrund ist, diesen prozess derart in die länge zu ziehen ?....
kann es sein, dass es ein bewusstes spuren-verlieren ist, bis man anfängt evtl. den richtigen täter sehen/suchen zu MÜSSEN, der von anfang an in der person frank werners+hintermann inkl. CDS von den schauspielern bekannt ist ?

und was ich überhaupt nicht verstehe ist das extrem intensive bis fast ausschliessliche beschäftigen mit personen, die sich individuell mit einem thema beschäftigen statt sich mit dem thema zu beschäftigen aber scheinheilig vorgeben sie würden sich mit dem thema beschäftigen...

kannst du mir dieses phänomen erklären und warum die nicht die wahrheit sagen können warum sie tun was sie tatsächlich tun oder GLAUBEN die nur sie allein sind klug und alle menschen sind blöd und sehen nicht was sie wirklich tun?....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

SPEKTAKEL

Beitrag  Gast am Mo 28 Feb 2011, 04:43

Liebe Laien,
erfreulicherweise haben Chomsky und fabindia ihre Arbeit bereits aufgenommen. Herzlichen Dank!

fabindia: Frage an die Dramaturgie: kann man ihre Texte ein bisschen kürzen ? Mir scheinen sie zu lang –
Jaja, ich hab’s vernommen! Kommt alles, nur Geduld.

Betrüblich ist es hingegen, dass liese uns verlässt, wenn wir sie auch voll verstehen: Aus ethischen Gründen eine Zusammenarbeit mit Nina zu verweigern, das ehrt liese!
Sie steht jedoch nicht ALLEINE da in der deutschen Landschaft mit ihren Werten:

Jörg Kachelmann Moderator in Aschaffenburg -

ROCKSTAR Immobilien distanziert sich von Funkhaus


"Unser Unternehmen ist sich der in Deutschland geltenden Unschuldsvermutung durchaus
bewusst," so Bacherle weiter, "jedoch stehen bei ROCKSTAR Immobilien Werte wie Moral
und ein respektvolles Miteinander an erster Stelle. Feinfühliger wäre es gewesen, erst
einmal den Ausgang des Prozesses abzuwarten. Mit unserem Rückzug möchten wir klar
ein Zeichen setzen und sind sicher, dass weitere regionale Unternehmen diesem folgen
werden."

http://www.openpr.de/pdf/514681/Joerg-Kachelmann-Moderator-in-Aschaffenburg-ROCKSTAR-Immobilien-distanziert-sich-von-Funkhaus.pdf

Diese Mitteilung hat mich sehr erheitert!

liese Olivin
– Kostüm, Maske
fabindia
– Requisiten, Bühnenbild und Beleuchtung
Chomsky
– Exemplifikation des Unerklärlichen
Maschera
– Text und Musik / Rap-Song
Nina
– Rapperin, an den Strang gefesselt
steffi
– Helen S.
Gabriele Wolff/Quasidemo
– Kussszene mit bösem Blick
Bella/984
–Schlussszene Hochzeit

(gestrichen, er schläft mit einer anderen!)


___________________________________________

4. Das Spektakel kann nicht als Übertreibung einer Welt des Schauens, als Produkt der Techniken der Massenverbreitung von Bildern begriffen werden. Es ist vielmehr eine tatsächlich gewordene, ins Materielle übertragene Weltanschauung. Es ist eine Anschauung der Welt, die sich vergegenständlicht hat.

http://web.archive.org/web/20050415111604/www.geocities.com/situ1968/spektakel.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 17)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 08:45


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 39 1, 2, 3 ... 20 ... 39  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten