Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 25)

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 25)

Beitrag  Oldoldman am Di 14 Jun 2011, 04:39

Das Ursprungsposting von Demokritxyz am Di 23 März 2010 - 19:43 h lautete:

http:// magazine. web. de /de/themen/nachrichten/panorama/10103400-Kachelmann-in-Untersuchungshaft.html
Anm.: Da der vorstehende Link nicht mehr gültig ist, für alle Interessierten ersatzweise der Hinweis auf:

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,685263,00.html

Na, da kann frau/manN doch mal schön spekulieren, oder ...? Gibt es Hintergrund-Infos zu Jörg Kachelmanns Ex? Oder kann vielleicht jemand sogar ein Bild posten ...?

Kann manN in der Position von Jörg Kachelmann ein Frauen-Tölpel sein ...?
Die Meinungsäußerungen zum GMX-WEB.DE-1&1-Ratgeber sind höchst aufschlussreich, oder ...?

http://meinungen.web.de/forum-webde/post/8297793

_____________
Anmerkung:

Den ersten Teil mit den Postings 1 - 990 (23.03.2010, 19:43 - 12.5.2010, 12:06) gibt es
HIER (Teil 1).
Den zweiten Teil mit den Postings 991 - 1893 (12.5.2010, 12:44 - 15.06.2010, 12:27) gibt es
HIER (Teil 2).
Den dritten Teil mit den Postings 1894 - 2813 (15.06.2010, 12:46 - 14.07.2010, 11:33) gibt es
HIER (Teil 3).
Den vierten Teil mit den Postings 2814 - 3755 (14.07.2010, 11:43 - 02.09.2010, 14:40) gibt es
HIER (Teil 4).
Den fünften Teil mit den Postings 3756 - 4712 (02.09.2010, 14:52 - 21.09.2010, 11:31) gibt es
HIER (Teil 5).
Den sechsten Teil mit den Postings 4713 - 5669 (21.09.2010, 11:36 - 04.10.2010, 11.27) gibt es
HIER (Teil 6).
Den siebenten Teil mit den Postings 5669 - 6690 (04.10.2010, 11.36 - 17.10.2010, 09:30) gibt es
HIER (Teil 7).
Den achten Teil mit den Postings 6691 - 7664 (17.10.2010, 09:50 - 28.10.2010, 10:32) gibt es
HIER (Teil 8 ).
Den neunten Teil mit den Postings 7665 - 8613 (28.10.2010, 10:40 - 09.11.2010, 13:21) gibt es
HIER (Teil 9 ).
Den zehnten Teil mit den Postings 8614 - 9565 (09.11.2010, 13:26 - 23.11.2010, 18:50) gibt es
HIER (Teil 10).
Den elften Teil mit den Postings 9566 - 10516 (23.11.2010, 18:53 - 07.12.2010, 18:21) gibt es
HIER (Teil 11).
Den zwölften Teil mit den Postings 10517 - 11480 (07.12.2010, 18:27 - 21.12.2010, 13:47) gibt es
HIER (Teil 12).
Den dreizehnten Teil mit den Postings 11481 - 12458(21.12.2010, 13:50 - 13.01.2011, 18:55) gibt es
HIER (Teil 13).
Den vierzehnten Teil mit den Postings 12459 - 13452(13.01.2011, 18:57 - 01.02.2011, 16:48) gibt es
HIER (Teil 14).
Den fünfzehnten Teil mit den Postings 13453 - 14415(01.02.2011, 16:54 - 12.02.2011, 21:53) gibt es
HIER (Teil 15).
Den sechzehnten Teil mit den Postings 14416 - 15338 (12.02.2011, 21:57 - 28.02.2011, 12:26) gibt es
HIER (Teil 16).
Den siebzehnten Teil mit den Postings 15389 - 16352 (28.02.2011, 12:32 - 15.03.2011, 22:24) gibt es
HIER (Teil 17).
Den achtzehnten Teil mit den Postings 16353 - 17392 (15.03.2011, 22:28 - 30.03.2011, 21:27) gibt es
HIER (Teil 18 ).
Den neunzehnten Teil mit den Postings 17393 - 18361 (30.03.2011, 21:37 - 08.04.2011, 12:19) gibt es
HIER (Teil 19 ).
Den zwanzigsten Teil mit den Postings 18362 - 19354 (08.04.2011, 12:25 - 23.04.2011, 20:18) gibt es
HIER (Teil 20 ).
Den einundzwanzigsten Teil mit den Postings 19355 - 20309 (23.04.2011, 20:35 - 10.05.2011, 08:43) gibt es
HIER (Teil 21 ).
Den zweiundzwanzigsten Teil mit den Postings 20310 - 21308(10.05.2011, 08:47 - 21.05.2011, 09:42) gibt es
HIER (Teil 22 ).
Den dreiundzwanzigsten Teil mit den Postings 21309 - 22281 (21.05.2011, 09:46 - 30.05.2011, 13:13) gibt es
HIER (Teil 23 ).
Den vierundzwanzigsten Teil mit den Postings 22282 - 23248 (30.05.2011, 13:16 - 14.06.2011, 17:36) gibt es
HIER (Teil 24 ).
Den fünfundzwanzigsten Teil mit den Postings 23249 - 24236 (14.06.2011, 17:39 - 05.07.2011, 16:33) gibt es
HIER an dieser Stelle (Teil 25 ).
Den sechsundzwanzigsten Teil mit den Postings 24237 - 25233 (05.07.2011, 16:41 - 20.08.2011, 08:27) gibt es
HIER (Teil 26 ).
Den siebenundzwanzigsten Teil mit den Postings 25234 - 26224 (20.08.2011, 08:30 - 21.09.2011, 14:09) gibt es
HIER (Teil 27 ).
Den achtundzwanzigsten Teil mit den Postings 26225 - 27252 (21.09.2011, 14:20 - 10.11.2011, 10:13) gibt es
HIER (Teil 28 ).
Den neunundzwanzigsten Teil mit den Postings 27253 - 28207 (11.10.2011, 10:23 - 16.01.2012, 09:59) gibt es
HIER (Teil 29 ).
Den dreißigsten Teil mit den Postings 28208 - 29176 (16.01.2012, 10:06 - 02.05.2012, 11:57) gibt es
HIER (Teil 30 ).
Den einunddreißigsten Teil mit den Postings ab 29177 (ab 02.05.2012, 12:05) gibt es
HIER (Teil 31 ).

Die letzten Beiträge des vierundzwanzigsten Teils finden sich ab hier:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p960-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24

Oldoldman


Zuletzt von Oldoldman am Di 01 Mai 2012, 23:26 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

Oldoldman

Anzahl der Beiträge : 2418

Nach oben Nach unten

nochmals die krasse härte

Beitrag  984 am Di 14 Jun 2011, 04:51

mein vielleicht von vielen als sehr hasrt oder gar persönlich diffamierend empfundener beitrag am sonntag, den zeige ich gerne noch einmal. er ist krass, aber auf keinen fall persönlich diffamierend. denn da muss man vorher halt aufpassen, welche rolle man eigentlich ausübt. ich gehe inhaltlich auf das alles ein. mit dem ausdruck göbbel meint man dass jemand eine volk eine gruppe manipuliert, hier wird das forum von gabi zur hetze gegen alice schwarzer missbraucht und dagegen polemisiere ich zugegeben sehr scharf. aber es hat mir noch niemand einen fehler nachgewiesen. biete lest noch einmal sorgfältig. ich beantworte JEDE frage.

schon maql vorweg. nein, gabi wolff ist für mich nicht identisch mit dem historischen goebbels. aber sie missbraucht das forum gegen alice schwarzer.

der artikel ist hier


984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Bella

Beitrag  dale am Di 14 Jun 2011, 05:00

Bella, nach Deinem Posting


habe Dir schon mal den


bestellt Smile .

Wie ich gesehen habe Embarassed , solltest Du Dir aber bestimmt vorher noch ein "bissele was überziehen, bevor „Ehrwürden“ zu Dir kommt, oder Rolling Eyes ?

Warum beschwerst Du Dich so lauthals über Steffi???
Dale (also ich), Demo, Maschera und Stringa, wir haben uns wegen 984`s Beitrag
http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p780-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42005
theoretisch (denn nur das ist ja überhaupt möglich) über einen Ausschluss von 984 unterhalten.
Sorry, aber ich will mich nicht wiederholen, habe dazu meine Meinung schon umfassend dargestellt.

Und Bella, Du kannst doch auch nur für Dich entscheiden oder und nicht auch noch für 984?

Bella:….“Ich schrieb ja gestern: löscht 984&Bella“

Ich denke er fühlt sich gerade „PUDELWOHL“ (leider), jedenfalls macht er mir nicht den Eindruck als wolle er mit Dir gelöscht werden bzw. „sterben“.
lol!

dale

Anzahl der Beiträge : 1244

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 05:19

Es gibt für mich kaum etwas Anmaßenderes, als ohne Auftrag in meinem Namen zu sprechen. Ein Ossi hat seinen Freund bespiztelt und das hinterher bereut. Er wurde dazu erpresst. Er traut sich nicht persönlich seinen Verrat zu beichten und erzählt es dafür aber dessen Bruder. Er sagt, ich wage es nicht ihm das zu sagen, aber es bringt mich fast um, was soll ich nur tun?
Der Bruder rät ihm es nicht zu sagen und meint, er würde dir das nie verzeihen. So bleibt er weg und der Bruder redet auch nicht darüber. Bis der Mann stirbt. Erst danach erzählt der Bruder ihm, was ihm anvertraut worden ist.

Der Mann ist bestürzt. Warum hast du mir das nicht vorher gesagt? fragt er. Er hatte Angst, es dir zu sagen und außerdem, du hättest ihm das ja nie verziehen. Aber, sagt der Mann, woher willst du das wissen, ich hätte ihm verziehen. Jetzt ist er mit seinem Bruder verkracht, weil dieser ihm die Entscheidung abgenommen und so verhindert hat, dass die beiden noch einmal miteinander reden.

So ähnlich ist mit den Prozessen hinter verschlossenen Türen. "Im Namen des Volkes" Ich, das Volk, werde nicht gefragt, bin nicht informiert und fühle mich mit Recht mißbraucht.
Wie seht ihr das?

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

holzauge sei wachsam

Beitrag  984 am Di 14 Jun 2011, 05:44

gutes beispiel für schwache geschichten wie steffis todesangst.

pat, ich kann dazu noch gar nichts sagen, bovor du die geschichte sozusagen editiert hast. da stimmt was nicht.

zwei brüder ein mann. wer stirbt? lies erst mal deine geschichte und berichtige das. danke

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 05:53

Der reuige Spitzel stirbt. Er hatte dem Bruder5 des Freundes die Geschichte nur deswegen erzählt, weil er gehofft hatte, dass dieser es seinem Bruder erzählt und für ihn spricht. Der hat das aber nicht getan. Er wollte vielleicht nicht hereingezogen werden.

Erst nach dem Tode des Spitzels hat er geredet und sich damit entschuldigt, dass der Bespitzelte dem Spitzel so wie so nicht verziehen hätte. Aber woher wollte er das wissen?

Der Bespitzelte jedenfalls hatte ihm nicht das recht gegeben in seinem Namen zu entscheiden.

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Es kann nicht schön sein, im Aufsichtsrat oder Kader eines unanständigen Produkts zu sein

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 06:22


@J_Kachelmann
Jörg Kachelmann
Es kann nicht schön sein, im Aufsichtsrat oder Kader eines unanständigen Produkts zu sein http://t.co/SowsXUI
vor 3 Stunden via web
http://twitter.com/#!/j_kachelmann

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

pat

Beitrag  984 am Di 14 Jun 2011, 06:43

du kriegst es nicht in aller kürze für mich hin, deshalb lass mich rten, ich schreibe, wie ich das sehe und du sagst ob es das ist, was du meintest. wir kommen damit schon zurecht. Wink

da gibt es zwei brüder, einer davon hat einen dritten mann bespitzelt. derspitzel spricht mit seinem bruder und sucht eine rat. soll er reden mit dem von ihm bespitzelten. nein sagt der bruder, weshalb? der verzeiht dir eh nicht. die jahre vergehen der spitzel stirbt. da geht sein bruder zum bespitzelten und erzählt ihm alles. der bespitzelte sagt, schade jetzt kann er ja mit mir nicht mehr reden, aber ich hätte ihm verziehen. ende.

macht deiner meinung nach, pat, jetzt der bespitzelte dem bruder den vorwurf, warum er dem spitzel davon abgeraten hat? genau, deshalb hätte ich dem bespitzelten das geheimnis des spitzels auch nicht erzählt, denn der kann nicht mehr sauer sein auf den eigentlichen spitzel und verlagert seine rachegedanken auf den unschuldigen bruder, was für den zu einer belastung wird, bloss, warum hat er die story auch nur erzählt. er war doch unschuldig und hat nicht bespitzelt. er hätte nur reden sollen, wenn nach dem tod des spitzels jetzt irgendeine falsche verdächtigung gegen einen anderen aufgekommen wäre. dann wäre sein veto ehrenhaft gewesen.

ich habe das thema ddr IM mit interesse verfolgt. besonders auch den fall, wo der ehemann diese frau bespitzelt hat. sie hat ihren mann verlassen. was ich nicht nachvollzie4hen kann, denn er war ehrlich zu ihr im nachhinein. wenn er alles abgestritten hätte, hätte sie ihn womöglich behalten. aber von aussen kann man solche beziehungen nicht beurteilen ohne details. sind wir wieder bei fall csd vs kachelmann. wir wissen nichts.

minifeedback. heute morgen dein beitrag über spanien und den schaffner. genial. du kannst echt schreiben!!.

das eben mit dem spitzel, ich versteh nicht, wieso dir die abfolge so schwerfällt. sorryx, geht mich nix an. ist aber interessant oder? bring doch mehr solche beiträge, ich werde damit immer glücklich sein. du öffnest welten.

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

984

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 07:24

die Geschichte hast du ungefähr verstanden, aber nicht worum es wirklich geht.

Sie ist auch nicht so absurd, wie sie klingt, denn es geht um Schuld und Vergebung.
Ich denke, dass fast jeder am wenigsten den Verrat eines Freundes verkraftet und vergeben kann. Nur wie einer Verrat definiert, das ist unterschiedlich.
Ein Mann der fremdgeht, denkt wahrscheinlich in den seltensten Fällen daran, dass er damit seine Frau "betrügt". Am schlimmsten ist es sicher wenn es mit der besten Freundin geschieht. Was ja oft vorkommt.

Ein Spitzel in der exddr hatte sicher große Probleme damit. In all diesen Fällen können die "Täter" oft nicht mit den Schuldgefühlen umgehen. Sie hatten weder den Mut es zu beichten, noch die Kraft mit dem Geheimnis zu leben.
Nicht selten vertrauen sie sich einem Dritten an.

Jetzt hat der Dritte den Konflikt. Soll er reden oder schweigen?

Wie kommt der Bruder dazu zu entscheiden? Das ist es worum es mir geht. Wenn einer einfach nur seinem Herzen Luft machen will, soll er in die kath. Kirche zur Beichte gehen, der Pfarrer darf es nicht weitersagen. Von meinem Bruder würde ich aber erwarten, dass er mir alles sagt was mich betrifft. ich finde den Bruder nicht unschuldig, sondern anmaßend.

Übrigens freue ich mich über dein Lob nicht mehr als über Tadel. Anstatt dauernd auf die arme Gabi loszugehen kannst du dich mit mir anlegen, wenn du Lust hast.

A.S. kann selbst ganz gut schreiben. Manchmal jedenfalls. Der Fall Kachelmann ist aber einfach kein Thema für sie. Ich denke, dass sie das selbst weiß und genau deswegen hier so schlecht ist.


patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

durcheinander

Beitrag  984 am Di 14 Jun 2011, 07:50

1) zwischen den brüdern gibt es doch nichts mehr, der eine ist tot

2) jetzt ist nur noch der bespitzelte interessant er erfährt dier wahrheit und sollte danke sagen, du sagst weiter ja nichts über die geschichte hinaus, also kein kommentar möglch. für mich sieht das so aus und das würde ich dich fragen wer bist du in der story? der mittler oder der bespitzelte?

3) antworte du doch für wolff, die fragen liegen offen da, aber nicht nur sie ist leer auch alle hier die nicht darüber sprechen. das letzte niveau halt. ich weiss auch ohne deine antwort, dass ich wolffs schwächen zeige. aber was ist daran schlimm? du kannst ja meine schwächen zeigen, ich wär begeistert. aber da kommt ja nichts. weisste, dieser ausdruck die arme wolff. schreibst du mir was dazu? wenn du was weisst. aber nur aufgrund dieser bemerkung kann ich doch nicht das fragen lassen. wofür gibt es denn das forum.

4) ob alice schwarzer dem fall kachelmann gewachsen ist, ist nicht die frage, die frage ist, warum die wolff gegen alice hetzt! ich versteh das nicht. du, bist du eine frau?

984

Anzahl der Beiträge : 1767

Nach oben Nach unten

Demo.....für dich

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 08:07

ein weiteres perfekt passendes mosaiksteinchen zu frank werner.....

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141045-1-10/euro-am-sonntag-betruegerische-werbeanrufe-von-abo-jaegern


ich frag mich ja was der mit diesem miniblatt will.....davon abgesehen, dass ich die inhalte zu börsen und aktien für nix besonderes halte.....

http://www.finanzen.net/eurams/eurams_mediainfo.asp


Zuletzt von Nina am Di 14 Jun 2011, 08:14 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Mensch nina,

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 08:14

wie krank du bist!! Lies den Strang dort
Der ASV hat sich gemeldet, alles sei ein Computerfehler... Immerhin, leider ist das Vertrauen trotzdem futsch.
Abgesehen davon, dass W-online selber fragwürdig ist.. gibt es jeden Tag solche Anrufe und Compi-Fehler.
Aber du machst aus allem eine VT, nur um Demo hinten rein zu kriechen. Es ist aber besetzt dort, Maschera schläft schon ihren Tiefschlaf.
Wie schön, welche Ehre, dass Oldoldman mich hier gleich sperrt nur wegen eines Avatars. Andere wie nina schreiben über die Vergewaltigung der Juden im 3. Reich, alles genehm... mit solchen usern will ich nichts zu tun haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

nina

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 08:14

Was hat das denn mit Werner zu tun?
Ich dachte, der agiert in größerem Stil.
Question

patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

patagon....

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 08:29

Patagon: Was hat das denn mit Werner zu tun?
Ich dachte, der agiert in größerem Stil.

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42241
ja das möchte er wohl gerne - im grösseren stil agieren....

wenn es der geschäftsführer einer zeitung für notwendig erachtetet eine agentur zu beauftragen, die mit unlauteren mitteln abos aquieriert dann geht es dem auftraggeber finanziell sehr schlecht oder er ist von haus aus ein mit grosser vorsicht zu geniessender mensch....

dass die beschwerden der betrogenen menschen an die agentur und springer gehen ist logisch - wer wusste denn schon, dass frank werner der geschäftsführer war, der dafür wirklich VERANTWORTLICH war.....

die bilanz 2008 von euro am sonntag spricht ja bände....dass frank werner die zeitung gegründet hat und sie als sein lebenswerk bezeichnet ist eine sache....

dass er sie soweit in die pleite trieb, dass er sie an axel springer verkaufen musste und springer ihn als geschäftsführer einsetzte ist eine andere sache...

dass er vehement sogar noch anfang dieses jahres dementierte diese zeitung zurückkaufen zu wollen war eine klare lüge.....
er kaufte sie zurück und gab später bekannt, dass er das immer wollte.....

nach kachelmann gehört das blatt (sein lebenswerk) wieder ihm.....springer verkauft seine blätter um ca. 80 Millionen euro....

frag mal warum er geld brauchte und frag noch besser: woher hatte er es ????

er war in massiven finanziellen schwierigkeiten 2008/2009....
2010 brachte man kachelmann hinter gitter.....er unternahm die schlimmsten dinge, die ein vertrauensmann und firmenbeteiligter im fall kachelmann unternehmen kann, indem er kachelmann in der u-haft seine anteile abluchsen wollte (für die übernahme der anwaltskosten) und indem er diese mail (atomarer erstschlag) schrieb und indem er die lausemädchen an die presse "empfahl".....

so und nach all diesem tun hat er aufeinmal im mai des jahres 2011 ca. 80 millionen um "sein lebenswerk" von springer zurückkaufen zu können....mit hilfe eines unbenannten geldgebers......(vielleicht burda ???)

ist ja schön wenn man im lotto gewinnt ???...oder evtl. kachelmann für irgendjemand "verkaufen" kann oder ???

http://www.wuv.de/nachrichten/medien/management_buy_out_bei_springer_werner_kauft_euro_titel




Zuletzt von Nina am Di 14 Jun 2011, 08:38 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

durcheinander

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 08:37

Die Brüder sind nicht tot. Der verräterische Freund der ddr Spitzel, der sich nicht getraut hat, dem Freund seinen Verrat selbst zu beichten ist tot.

Ich hatte die Gabi Wolff Story und dein Problem mit ihr gar nicht verfolgt und verstehe auch nicht worum es geht, Bis heute nicht.

Ich weiß nicht was du gegen sie hast und ich weiß nicht was sie gegen A.S. hat und was diese wieder gegen Kachelmann hat, verstehe ich schon gar nicht.
Alles was ich sehe, ist dass offenbar jeder jeden hasst und alles geht um so was wie eifersucht oder so ähnlich.

Ich spiele in der ddr geschichte gar keine rolle, kann aber den Bespitzelten gut verstehen, wenn der auf auf seinen Bruder sauer ist.

Der Bruder hätte, so denke ich, sich die Geschichte nicht anhören sollen sondern darauf bestehen müssen, dass der Sünder sie seinem Freund selbst beichtet oder sofort seinem Bruder alles erzählen müssen.

Ich nehme an, die ganzen Gerichte usw. sind nur dafür eingerichtet worden, damit irgend eine höhere Instanz rechtfertigt oder verurteilt, damit man selbst nicht für die eigene Sch.eis.se verantwortlich ist. Oder leuchtet dir der Satzt ein: Ich habe zwar jemand umgebracht, aber jetzt habe ich Strafe abgesessen und damit bezahlt.
Inzwischen ist es aber so pervertiert, dass die Gerichte fast nur noch für Betrügereien missbraucht werden.




patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

nina

Beitrag  patagon am Di 14 Jun 2011, 08:55

Ich wusste nicht dass die Fa. Werner gehört.

Na klar, das was du schilderst ist durchaus üblich im big business. Da schicken Hausbesitzer irgendwelche Handwerker in die Wohnungen von Mietern die sie loswerden wollen und lassen die Wohnungen verwüsten, aber sie selbst haben nichts damit zu tun. Oder es werden Agenturen beauftragt, die arme Arbeiter ausbeuten die illegal hier sind, aber sie selbst wussten nix davon.

IN Amerika hatte ich gelesen, wollen sie die deutsche Bank anklagen, weil diese von irgendwelchen Zwischenleuten die Leute aus den Häusern vertreiben und die Häuser dann verkommen ließen, während sie mit den faulen Aktien Geschäfte gemacht haben und noch machen.

Die Deutsche Bank ist empört und hat schon wissen lassen, dass sie doch nichts dafür können wenn irgendwelche Verwalter kriminell sind.
Für mich ist das kein Beweis, dass Werner Geld braucht, sondern nur, dass er das immer so macht. Ganz normal. Betrüger betrügen halt, nicht weil sie keine andere Möglichkeit haben. Sondern einfach nur so. Fressen oder gefressen werden. Das haben sie halt so gelernt.



patagon

Anzahl der Beiträge : 5192

Nach oben Nach unten

Rechtsstaat und Justizkritik

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 09:24

Bella lobte Nemesis um 13.24 Uhr als klug, was subjektiv wohl nicht falsch ist: letztlich schließen wir alle von uns auf andere, und vor dem Phänomen der Fehleinschätzung der eigenen Qualitäten ist keiner gefeit:

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42172

Schon 2 Minuten später wurde die objektive Unrichtigkeit der Einschätzung allerdings offenbar.

Nemesis Heute um 13:26

Ich durfte auch schon wie frau mannheim über den zaun schauen.
Das buch könnte demnächst vor gericht vielleicht so beginnen:

Der beschuldigte wurde zur wahrheit ermahnt und lügt wie folgt.....

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p920-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42173

Das ist die von mir schon beschriebene Kluft zwischen Rechtsstaatlern und Bauchentscheidern, die weder Rechtskenntnisse noch Rechtsgefühl aufweisen.

Vor Gerichten gibt es keine Beschuldigte, sondern Angeklagte.

Keine von beiden werden zur Wahrheit ermahnt, weil sie lügen und sogar schweigen dürfen. Denn sie sind keine Zeugen gegen sich selbst, kein Beschuldigter darf gezwungen werden, als Mittel der eigenen Überführung zu dienen.

Das sind altrömische Grundsätze, die im christlichen Zeitalter wieder verlorengingen und erst durch die Aufklärung wieder in ihre Rechte traten. Erleben wir jetzt wieder einen lashback durch eine andere Glaubensrichtung?

Nun, vielleicht handelt es sich bei dem prospektiven Nemesis-Buch ja um Science Fiction. Ich habe heute das Knellwolf-Buch gelesen, das den Vorzug hat, daß es bereits existiert. Wenn ich meine Eindrücke sortiert habe, werde ich dazu etwas sagen.

Vorab: die Lektüre lohnt. Er bringt tatsächlich ein paar neue Details, formuliert ansprechend, kommt ohne Klischees aus und hat ein gesundes Judiz (mit einer großen Ausnahme, die Demokritxyz die Lektüre wohl wenig ersprießlich machen wird. Denn Frank B. Werner kommt bei ihm als Arbeitsplatzretter gegen einen uneinsichtigen Firmeneigner daher, und diese Interpretation liegt objektiv nicht sehr nahe).

Das Ermittlungsverfahren und die Medienjagd werden sehr gut beschrieben; die Prozeßkapitel sind mit heißer Nadel gestrickt (lediglich S. 195-252).

Leider ist das Nachwort (S. 253-254) ausgesprochen schwach, denn nun hätte eine eingehende Analyse folgen müssen. Aber so sind die Marktgesetze: Schnellschüsse müssen sein... Schadeschade. Sie sind auch für die Druckfehler verantwortlich, die nicht hätten sein müssen.

Immerhin formuliert er im Nachwort:
»Er ist unschuldig - ohne Wenn und Aber.«
Womit er das Wesen eines Freispruchs besser aufgefaßt hat als der Mannheimer Vorsitzende, der in diesem Punkt versagt hat.

Und das will ja was heißen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

GabrieleWolff.....du erstaunst mich immer wieder...

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 09:56

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42246

zum ersten teil deines postings frag ich dich als gärtnerin: was erwartest du von deinen rosenstöcken und was erwartest du vom gänserich in deinem garten ???

http://de.mimi.hu/pflanzen/gaenserich.html

oder bist du dort auch so erstaunt, dass er keine rosen trägt ??

GabrieleWolff: Vorab: die Lektüre lohnt. Er bringt tatsächlich ein paar neue Details, formuliert ansprechend, kommt ohne Klischees aus und hat ein gesundes Judiz (mit einer großen Ausnahme, die Demokritxyz die Lektüre wohl wenig ersprießlich machen wird. Denn Frank B. Werner kommt bei ihm als Arbeitsplatzretter gegen einen uneinsichtigen Firmeneigner daher, und diese Interpretation liegt objektiv nicht sehr nahe).
du freust dich in deiner buchbeschreibung, dass er sich an fakten hält und die sache real betrachtet....und exakt den punkt "frank werner" stellt er völlig falsch dar.....(wie sich an den bilanzdaten von kachelmanns meteomedia und frank werners taten und seinen bilanzdaten bei euro am sonntag faktisch belegen lässt)......
du monierst das aber stellst dir nicht die frage nach dem WARUM ????

weil dieses "warum" nicht in deine pleiten-pech-und pannen-serie der STA passt oder warum wirklich stellst du diese frage in bezug auf frank werner NIE ???

du grenzt ihn ganz explizit aus - genau wie das gericht den prozess beendete BEVOR er als zeuge aussagen musste -
die lausemädchen wurden aus grossem umkreis und von vor "ewigen zeiten" herangekarrt - aber der mann, der diese mail (atomarer erstschlag schrieb) UND kachelmann in der U-haft unter druck setzte UND der engste mitarbeiter weil miteigentümer kachelmanns/meteomedia war UND mit kachelmanns ex liiert ist, wurde NIE befragt.....

WARUM wirklich ?????


Zuletzt von Nina am Di 14 Jun 2011, 09:59 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gabriele

Beitrag  Gast_0009 am Di 14 Jun 2011, 09:56

Du schreibst:

Leider ist das Nachwort (S. 253-254) ausgesprochen schwach, denn nun hätte eine eingehende Analyse folgen müssen. Aber so sind die Marktgesetze: Schnellschüsse müssen sein... Schadeschade. Sie sind auch für die Druckfehler verantwortlich, die nicht hätten sein müssen.

Kommentar:

Von Knellwolf würde ich mir auch dann keine gute Analyse erwarten, wenn er genügend Zeit gehabt hätte. Da er ja von Hause aus Historiker ist und wohl noch nicht sooo viel Erfahrung bei Gerichtsprozessen hat, ist diesbezüglich kaum viel mehr von ihm zu erwarten gewesen. Abgesehen davon, ist er m.E. auch nicht der Typ, der nun eine fundierte Justiz- oder Medienkritik etc. machen würde/könnte. Ist m.E. ein Typ, der sehr stark auf Ausgleich bedacht ist und sicherlich kein Gesellschaftskritiker! Von daher hat er das gemacht, was er machen will und kann: eben eine Geschichte/Erzählung der Geschehnisse erzählt! Nicht mehr und nicht weniger!
Habe das Buch auch gelesen. Aber nur so im Schnelldurchlauf, weil mir wirklich fast 90% bekannt vorkam, und da ich eben Knellwolf in einem ca. 30minütigen Interview im Radio gehört habe, konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass da noch viel mehr von ihm kommen wird im Buch.
Das Buch ist m.E. gut für Leser, die sich noch nicht so gross mit dem Fall auseinandergesetzt haben.


Gast_0009

Anzahl der Beiträge : 1630

Nach oben Nach unten

@ Nina und Chomsky

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 10:33

Sorry, Nina,

in meinem Garten wächst kein Gänserich... Da gibt's nur Schönheit und nichts Nützliches, und schon gar keine Medizin, die ich nicht brauche. Johanniskraut und Eisenhut stehen dort aus rein ästhetischen Gründen...

Zu Knellwolf: die Fakten zu F. B. Werner bringt er, das ist das Erfreuliche an dem Buch. Aber er interpretiert sie auf eine Art und Weise, die den selbst präsentierten Fakten nicht gerecht wird. Einen kritischen Leser stört das nicht weiter, denn er erhält Gelegenheit, die Fakten für sich zu interpretieren...

Also nicht aufregen. Ich lese Sachbücher nicht, weil mich die Meinung des Autors interessiert. Sondern weil das ausgebreitete Material mir zur eigenen Meinung verhilft. Und ich glaube, beurteilen zu können, daß das Material relativ neutral dargeboten wird. Anders als bei den Demagogen wird hier nicht einseitig selektiert.

@ Chomsky

Ich kenne Knellwolf nicht und kann mir daher kein Urteil darüber erlauben, ob er zu einer tiefergehenden Analyse in der Lage wäre oder nicht. Sein Hang zur ›Ausgewogenheit‹ da, wo sie nicht am Platz ist, ist mir allerdings aufgefallen.

Ich habe das Buch jedenfalls nicht überflogen, sondern durchgearbeitet, mit Edding-Markern:

Rosa für neue Detals
Grün für subjektive Wertungen
Lila für Errata

Und so wird es, weil es ja auch noch ein real life gibt, noch ein wenig dauern, bis ich mich eingehend mit diesem Buch beschäftigen kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

@ Nemesis

Beitrag  Avalon am Di 14 Jun 2011, 11:25

Mit Verstand Lesen ist wohl nicht Dein Ding, sonst würdest Du keine Verleumdungen hier einstellen = strafbar!!! kleines Dummerchen. Hast Dich also eingereiht!!! Bravo.

Leider ist Oldy nicht konsequent - er mahnt nur an - aber ihr begreift es immer noch nicht, daß wir nur eins wollen:

in Ruhe und ohne Beleidigungen diskutieren..

Nochmals - damit auch Du es begreifst -: Meine Äußerungen gegenüber 984 waren die R E A K T I O N auf seine Unverschämtheiten einigen hier im Blog gegenüber.

Natürlich - ich weiß - das interessiert Dich nicht - Du willst es auch nicht wissen - denn auch Du willst hier nur stänkern.

Wenn Oldy nicht so ein gutmütiger Mensch wäre, hätte er Euch schon längst rausgeschmissen. -

So aber müssen andere gehen.

Und Angst habe ich vor kleinen P...-Mädchen, wie Dir und Deinem Gefolge schon gar nicht.

Aber Gratulation: Du hattest hier einen tollen Auftritt

- im Prinzip ne Lachnummer


Avalon

Anzahl der Beiträge : 179

Nach oben Nach unten

Ich dachte es geht um die zukunft

Beitrag  Nemesis am Di 14 Jun 2011, 11:52

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t424p900-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-24#42127

Wie man so denken und fühlen kann, wird mir ewig fremd bleiben.
Wie wahr, dieses denken verehrte schwester wird dir wohl immer fremd bleiben.
Das dürfte wohl unter die kategorien persönlichkeit, kindheit, erziehung fallen.

Nun sind deine juristischen anflüge ja teilweise so richtig heiter. Wie du geradezu genial die klimmzüge der verdrehungen hinbekommst, die zwar hier mangels objektivität fast niemanden auffallen oder wegen unwissen gar stören, doch werden sie außerhalb des forums zur pausenaufheiterung bei juristen verwendet.

Es wird also eine frage der zeit sein, wann sie auf dem Bildschirm zu sehen sind.

Selbst ich musste mir schon derart fest auf die schenkeln schlagen, dass ich hämatome davontrug.
Hab sie gleich auf foto festgehalten. Frau kann ja nie wissen!

Der jetzige mangelhafte status quo, der bei sexualstraftaten eben doch von einer zeugin mehr, als eine bloße zeugenschaft verlangt - hier wäre deine begrifflichkeit ein "objektes des staates" zu sein wohl eher angebracht, wenn man ihren körper durchsucht - ist mir bekannt.
Bei aussage gegen aussage, ist kaum eine vergewaltigung in einer beziehung beweisbar, dieses ist mir auch hinlänglich bekannt, doch sprachst du nicht von der zukunft?

Du erwartest doch eine überarbeitung des diesbezüglichen rechts.
Oder meinst du wieder den überzogenen schutz für vergewaltiger.

Ich darf dich auch in soweit korrigieren, dass ein angeklagter nicht alleine deshalb zum objekt des staates und damit seine würde verletzt wird, weil er sich einer begutachtung oder untersuchung stellen müsste.
Viele untersuchungen muss ein angeklagter oder beschuldigter jetzt schon hinnehmen, wenn er zb. erkennungsdienstlich behandelt wird.
Selbst blut oder genuntersuchungen sind nicht zu beanstanden.

Von einer selbstbezichtigung sind wir daher weit weg, wenn er anders, als in diesem prozess beispielsweise, einem gutachter rede und antwort stehen muss, über fragen die zum leumund und charakter gehören.

Doch ich muss dich enttäuschen, in der legislative werden ernsthafte überlegungen dahingehend geführt, den opferstatus erheblich zu verbessern.
Damit dürfte dieser fall tatsächlich dazu beitragen einer wirklichen gleichgewichtung der aussagen, irgendwann einmal rechnung zu tragen.

Die NK wollte eine Bestrafung des Ex, also hat sie sich der Begutachtung mit dem bekannt desaströsen Ergebnis (Glaubwürdigkeit kann nicht festgestellt werden, Falschaussage oder Selbstsuggestion sind hypothetisch nicht abzuweisen) unterzogen.

Nun da haben wir sie doch wieder, die wölffsche faktenverdrehung!
Nicht faktenrfei ist ein problem, faktenverdrehung ist das problem!
Wenn manche juristen sich lediglich in aktuellen talksendungen auch nur zur lachnummer machen, so ist das nicht weiter schlimm. Ein großes Problem stellen juristen dar, die fakten zu ihrem belieben verdrehen, dass hatten wir schon, denn diese sind doch eher als gefährlich anzusehen.

So konnte doch herr schwenn mehrere beweise seiner verdrehenden agitationen kundtun, die aber letztlich ihn sehr unglaubwürdig dastehen ließen. Herr Lanz war ihm gut gewachsen und entzauberte ihn. Herr Lanz hat schon etwas erfahrung, wenn er eine luftnummer bemerkt.

Und zum schluss eine kleine belehrung für doch nicht so belesene staatsanwältinnen.
Nemesis versteht sich nach dem im Fremdwörterbuch des Duden (3. Aufl, 1991) als "ausgleichende, vergeltende Gerechtigkeit".
Aber wenn ich das so bedenke, rachegöttin.... ja, hat was...

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

Oh Avalon

Beitrag  Nemesis am Di 14 Jun 2011, 11:58

du gibst oldie ratschläge?
Nett!

Wir wollen...??
Sag mal, war hier irgendwann vor meiner zeit ein wahl und du bist zum sprecher gewählt worden.
Stell doch bitte mal einen link ein, ich möchte die wahl anfechten.
Wegen frauenquote und so...lol!'

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

Gabriele Wolff, hast du dir schon einmal einen Finger in der Nase abgebrochen?

Beitrag  Nemesis am Di 14 Jun 2011, 12:15

http://ratlos-im-netz.forumieren.com/t429-fall-kachelmann-faktum-oder-in-der-elsen-falle-teil-25#42246

Ist dir in deiner arroganz nicht doch aufgefallen, dass du jetzt auf eine satire reingefallen bist?
Muss ich jetzt wirklich erklären, dass ich das buch nicht kennen kann und dass es sich sehr wohl um die richtige bezeichnung (Beschuldigter), zum zeitpunkt des ermittlungsverfahrens, handelt.
Denn später hat er ja die aussage verweigert.

Oder war es dir vielmehr ein bedürfnis mich auf alle fälle und mit irgendetwas zu kritisieren.
Nun magst du ja bei deinen hörigen nachweislich eindruck schinden, doch bei wem sonst noch?

Wie wäre es mit einem Kachelmannförderverein, so als oberguröse.
Oder bei der volkshochschule, da könntest du auch gut punkten.
Und keine angst, ich frage nicht, warum du nicht bis 65 arbeiten musst, wie andere frauen.

Das ist die von mir schon beschriebene Kluft zwischen Rechtsstaatlern und Bauchentscheidern, die weder Rechtskenntnisse noch Rechtsgefühl aufweisen.
Aber nein, meine liebe, dies ist lediglich der unterschied zwischen humor und oberlehrerhaftigkeit!

Nemesis

Anzahl der Beiträge : 23

Nach oben Nach unten

Meteomedia - DWD

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2011, 17:33

Osnabrück. Jörg Kachelmann und sein privater Wetterdienst Meteomedia haben Osnabrück wieder zu einem Platz auf der regionalen Wetterkarte verholfen. Auf dem Gelände der Fachhochschule in Haste ist Ende voriger Woche eine vollautomatische Station in Betrieb gegangen. Die Fernsehmoderatorin Claudia Kleinert wird sie nächsten Dienstag offiziell eröffnen.
Über die Kommunikationsplattform Twitter hat Kachelmann vor Pfingsten die Nachricht kurz und knapp verbreitet – und sich dabei einen Seitenhieb auf den Deutschen Wetterdienst (DWD) nicht verkniffen.

http://www.noz.de/lokales/54916415/osnabrueck-ist-wieder-auf-der-wetterkarte

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fall Kachelmann: Faktum oder in der 'Elsen-Falle' ...? (Teil 25)

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 20:46


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten